1893 / 19 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Abg. Ricert (dfr.)- spricht seine Befriedigung darüber aus, daf cin fo erfahrener Landwirth, wie der Abg. Sombart, den Agrariern fo entschieden entgegengetreten sei. Es wäre zu wünschen, daß die Landwirthe unter den Nationalliberalen öfter in diefer eife aufträten. Die Conservativen wollen hier Reichspolitik treiben und gegen die Handelsverträge agitiren. Die Mehrheit im Neichstag, die darüber zu entscheiden hat, ist glückliherweise eine andere als hier. Im Reichstag is der österreichische Handelsvertrag mit 243 gegen 48 Stimmen angenommen, von den Deutschconservativen haben nur 35 dagegen gestimmt. Ein Vertrag mit Nußland wird zur Annahme gelangen. Die Senn von der Nothwendigkeit eines russischen Handelsvertrags greift auch im Osten immer weiter um sih. Damit will i die Reichsangelegenheit verlassen. Die \{hlechte Lage der Land- wirthschaft habe ih nicht bestritten. Fch habe nur bestritten, daß die Zölle der Landwirthschaft helfen. Die Agrarier follten ihre Be- rufsgenossen nur anfeuern, von den neucren Hilfsmitteln zur intensiveren Art des Betriebs Gebrauch zu machen. Herr Siemens hat durchaus nicht den großen Geldbeutel, aber er hat verständig gewirthschaftet. Sie thun immer, als wenn die geringe Zahl der Großgrundbesißzer die Vertreter aller Landwirthe wären. Das suchen Sie allerdings den Bauern einzureden; die Bauern lassen sih aber nit immer am Gängelbande führen. Auch die antifemitischen Wander- lehrer werden den Bauern nicht klar machen können, daß die Juden an allem Unheil schuld find und die Großgrundbesiter sich für die Bauern aufopfern. ÎIn der Schwindelperiode der fiebziger Jahrc wurden die Güterpreise übermäßig in die Höhe getrieben, sodaß die Wirthschaft niht mehr lohnen fonnte. Jett kommen die N Jahre, da ist es selbstverständlich, daß die Pachtpreise zurückgehen. Es find aber au andere Ursachen an deren Verminderung huld. Redner beruft sih auf die Schrist von Conrad über die Lage der Landwirthschaft und wendet sih dann gegen die Statijtik des Abg. von Erffa über die Getreide- und Brotpreise. Der Abg. von Erffa hat die Zahlen nur bis zum August verfolgt, die spätere Ermäßigung der Brotpreise nicht mitgetheilt. Daß die Bäcker nichk sofort der Ermäßigung der Getreidepreise folgen fönnen, ift felbit- verständlich; sie müssen do erst das theuer gekaufte Mehl verarbeiten. Meine Bemerkung über das Gut des Herrn Siemens hat dem Abg. von Kröcher zu der Aeußerung Anlaß gegeben, daß 50 Centner Kar- toffeln für den Morgen eine niedrige Ernte seien; meine Be- merfung über den leihten Boden hat große Heiterkeit erregt. Ich wollte damit sagen, daß auf dem leihten Boden der Ertrag an Menge zurückgeht, während der Betrag an Stärke steigt. Redner beruft sh auf die Reichsstatistik, wonah in den Jahren 1888——90 die Kartoffelernte betragen hat: in Brandenburg 30 47 und 42,5 Ctr., in Westpreußen 32,4, 40,5 und 26,8 Ctr., also lange nicht 50 Ctr., die der Abg. von Kröcher als sehr gering be- zeichnete. Das sind die Zahlen der amtlichen Statistik. Beschäftigen Sie sich do etwas mehr damit, dann können wir vie leicht uns über die Sache verständigen. So lange muß ih aber den wenigen Groß- grundbesißern das Recht bestreiten, sich als Vertreter der ge})ammten Landwirthschaft zu betrahten. Redner fordert den Ministec auf, an die Parzellirungen von Domänen zu denken. : O 1

Abg. Gerlich (freicons.): Der Abg. Rickert schlägt immer einen Ton an, als wenn er allein die Weisheit besäße und lauter bornirten Menschen gegenüberstände. Alten, erfahrenen Landwirthen gegenüber sagt er: „Sie sollten dic Buchführung lernen und die Statistik treiben, dann würde es ihnen besser gehen.“ Der Abg. Ritert bat uns als antisemitische, als ercentrishe Agrarier bezeichnet. Der Name Agrarier wird bald cin Ehrentitel sein, wie der Name der

Geusen, dexen - Devise , war: toujoure tidèles ‘au roi. Der Abg. Rickert spielt si hier immer als praktisher Landwirth auf: bei uns macht das feine Wirkung, aber draußen im Lande wäre das mögli. Auf - die Landwirthschaft sollte die Regierung doch etwas mehr Rücsiht nehmen. Wenn der Finanz-Minister über den Rückgang der Eisenbahn-Cinnahmen klagt, so ist das ganz natürlich. Früher brauchten die Branntiweinbrennereien viele Wagenladungen zugekaufter Kartoffeln und Kohlen, um sie zu brennen ; der Spiritus wurde verfrahtet ; das gab alles Arbeit für dic Eisenbahn. Das hat jeßt, wo über das Contingent hinaus fein Centner Kartoffeln gebrannt werden fann, nachgelassen. Deutsch- land fann fein Industriestaat werden wie England, welches in feinen Colonien große Hinterländer für die Abnahme seiner Producte hat. Die Hanbelsperteüge haben die Landwirthschaft geschädigt; das Brot it billiger geworden, aber die Arbeiter find jeßt unzu- friedener als in früherer Zeit, wo dic Brotprei]e höher waren. Die Arbeiter aus Oesterreich und Rußland, wo das billige Brot vor- handen ift, kommen zu uns wegen der höheren Löhne. Man sollte dic Industrie und Landwirthschaft Deutschlands nur mit gewissen Lasten, welhe die auswärtige Landwirthschaft und Industrie nit tragen, vershonen: so z. B. mit dem Klebegeset, dessen drakonische Strafen wie ein Damokless{hwert über dem Haupte der Arbeitgeber hängen. Dazu kommt die Zunahme der An- sprüche der Arbeiter, die den Contractbruch immer häufiger werden lassen. Alle Klagen sind bisher vergeblich gewesen, nit ein- mal cine Untersuchung hat die Regierung über dieje Frage angestellt. Fch hoffe aber, daß es doch noch gelingen wird, zur criminellen Be- ftrafung des Contractbruhs ¿zu kommen. Wir geriren uns nicht als Vertreter des gesammten Grundbesißzes. Der kleine Grundbesißer weiß, was er an uns hat, er hat uns zum größten Theil hierher- geschickt.

(Bei Schluß des Blattes nimmt der Abg. Szmula das

Wort.)

In der Budgetcommission des Reichstags wurden heute die für die Vervollständigung des deutshen Eisenbahnneßes im Interesse der Landesvertheidigung geforderten 20 749 260 4 ohne Ein- wendungen bewilligt. Darauf wurde in die Berathung des Marine- Etats eingetreten.

In der Reihstagécommission für dielex Heinze wurde beute die Berathung des neu vorgeshlagenen $ 180 zu Ende geführt und na ciner sehr complicirten Abstimmung \{ließlich Abf. 1 der Ne- gierungsvorlage (Bedrohung der Kuppelei mit Gefängniß nicht unter einem Monat , gleichzeitige Zulässigkeit von Geldstrafe, Verlust der bürgerlichen Ehrenrehte und Polizeiaufsicht) mit einem Amendement Gröber (Centr.) angenommen, welches die Berücksichtigung mildernder Umstände ecrmögliht. Absaß 2, welcher die Vermiethung von Wohnungen an Dirnen unter Beobachtung gewisser polizeiliher Vor- schriften straflos lassen will, wurde abgelehnt.

Dem Herrenhause sind der Entwurf eines Gesetzes, betreffend die im Geltungsbereihe des Rheinischen Rechts außerhalb des vor- maligen Herzogthums Berg bestehenden Pfandschaften, fowie dic Abänderung und Ergänzung des Geseßes vom 12. April 1888 über das Grundbuchwesen und die Zwangs8vollstreckung in das unbeweglihe Vermögen im Geltungdsbereich des Nheinishen Rechts, zugegangen.

Ü ————

vom 21. Fanuar, Morgens.

o i

He

pur

5s es

1

p.

nus

S elsius =4%N,

Stationen. Wind. Metter.

Temperatur in 9 C

C.

D 0 e S _ S d

2 ju. d. Meere red. in Millim.

9

J

[WNW d5|bedeckt Aberdeen .. | 9 [NNW 3\/bedeckt Christiansund | 756 |WNW 7|Schnee | Kopenhagen. | 753- WNW 3\|bedeckt | Stockholm . 751 till E :

Haparanda 748 | \till\ha ed. | —9 e E St Petcrsburg| 761 |S L olenlos. 13 | Se De Moskau . …… | 775 |S wolkenlos |--24

Mullaghmore

I J B]

Anfang 7 Uhr.

| L ck D

gescizt vom Kapellmeister

* Tork, Queens-| rown Cherbourg

778 |[WNW i 6

Sylt 758 |N 6 L) iers B Hamburg 758 - [W i 3 Swinemünde | 754 |WNW / Neufahrwasser| 753 |SSW 3\bedeckt?) |—1( api dl INemel .…. | 755 |SO 3 Nebel?) Tetlaff

_—

p —773 |[WNW 2 bededckt E Miünf 2 1 400- B 5|bedeckt Karlsruhe . . | 769 |SW 4|bedeckt Wiesbaden . | 766 |W 2|halb bed.4)| München . . | 765 (SW Z8|Swnees) | Chemniß . . | 761 |WSW 7|Schnee Berlin. . . . | 758 |WNW 3i\halb bed.s)

A 6a 761 [W 5 wolkig i Vater. Anfang T Uhr. 7 Montag: Zwei Dienstag: Der

__ 757 _[WSW _2/Schnee 775 (ONO 3\halb bed. 763 NO 2heiter : ftillihalb bed. | —2

Breslau . . . |

Fc d'Aix Itijzza 1

Schnee. 3) Nachts Schnee. 4) Nachmittags, Nachts

Abends Schnee. Uebersicht der Witterung.

Ein ziemlih tiefes barometrishes Minimum licgt übec Nord-Skandinavien, ein Theilminimum über Süd- | (0; Schweden, welch leßteres in Wechselwirkung mit dem E baromectrischen Maximum, welches vorm Kanal lagert, über dem füdlihen Nordsfeegebiete lebhafte |_ Lage A nordwestlihe Winde hervorruft. Ju Deutschland | fang 2 Uhr. wchen bei trüber Witterung meist südwoestliche bis nortwestliche, stellenweise starke Winde, unter deren Die Einfluß; die Temperatur sehr erheblich gestiegen ift: in Karlsruhe und Magdeburg ift es um 17 Grad

grenze verläuft von Borkum südwärts nach der Gegend von Clermont. Das barometrische Maximum im Westen scheint sich nordoftwärts auszubreiten und daher dürfte eine Beendigung der jeßigen Froft- periode noch nit zu erwarten sein, wenn au sehr ftrenge Kälte zunächst noch niht wahrscheinli ift. Deutsche Seewarte.

Strauß. In

Theater - Anzeigen.

igli iele. Sonútaçg: Opc n- f 7 Uhr. Königliche Schauspiele. Soanta ca | 7 D iag: Fürstin Nitiétta.

haus. 20. Vorstellung. Djamileh. Romantische n 4 ct von G. Bizet. Text ‘von L Gallet, deutsch von L. Hartmann. Tanz von E. Graeb. In Scene geseßt vom Ober - Regiffeur E

bt

r Si ort arpll 1: oft Ion n Tetlaff. Dirigent: Kapellmeister Weingartner. 1 wo

Mils D

Vajazzi (Pagliazzi). Oper in 2 Acten und tringber; einem Prolog. Musik und Dichtung von R. Leon- | Herbsftzeichen. Lustspiel in 1 Act von August

Montag: Opernhaus. 21, Vorstellung. Wildschütz, oder: Die Stimme der Natur. | sohn. (Loreley: Frau in 3 Acten, frei nah August von | Wala Vita. Anfang 7 Ubr. Koßebue. Musik 2 VCT - Sucher. Anfang 7 Uhr.

l rer 14 Ie x Schauspielhaus. Gelder... | 765 NNW [Sn Z feft. Schwan in 3 Aufzügen von G. von Moder. Mee ‘Guten | Regte: Herr Keßler. Anfang 7 Uhr. A Dienstag: Opernhaus. 22. Vorstellung. Lohen- rin. Romantische Oper in 3 Acteu von Richard | Sonntag: Mit neuer Ausstattung: Die Reise um agner. In Scene gesezt vom Ober - Regisseur | die Welt in achtzig Tagen. f. nt: Kavellmcister Sucher. Änfang | ftattungestück mit Ballet in 5 Acten Gs Bildern) Ballet arran-

Musik von Anfang 7X Uhr. ag Und folgende Tage: Die Neisc um die

Dirt 4 bla L ©

Schauspielhaus. 2 und der Licbc Wellen. T1 zügen von Franz Grillparzer. In Scene ge?c

G a Aae erlo Ober-Regisseur Max Grube.

Die nädste Aufführung von „Uriel Acofta“ | Binder. Dirigent : 1dwig Barnav) findet am Mittwoch ftatt.

cnétag: Baumcifter Solnefß.

: (a b um 17 Sra Wallner-Theater. Sonntag: Der Probe- wärmer, .als vor 24 Stunden. Die westliche Frost- | pfeil. Anfang 7+ Uhr.

Montag: Der Probepfcil. 3 Acten von Ed. Jacobson und Couplets theilweise von G. Görß. G. Steffens. In Scene gescgt von Adolph Ernst.

Friedrich - Wilhelmslädtisches Theater. | Anfang 7# Ukr.

Montag: Dieselbe Vorstelung.

Dienstag : Die Grofftadtluft.

Ghaufseeftraße 25. : Sonntag: Zum 5. Male mit neuer Auéstattung:

S RZi Eu cavallo, deutsh von Ludwig Hartmann. In Scene | Strindberg. Regie: Hermann Werner. gesezt vom Ober - Regisseur Teßlaff. Dirigent: | Tode. Trauerspiel in 1 Act von August Strindberg. Kapellmeister Sucher. - Slavishe Braut- | Negic: Hans Meerv. werbung. Tanzbild von Emil Graeb. Musik componirt und arrangirt von P. Hertel. (Mit Ein- lagen von J. Brahms.) Dirigent: Musikdirector Deuts von Marx Schönau. In Scene geseßt von Hertel. Anfang 7 Uhr.

Schauspielhau S(hauspiel in 5 Aufzügen von Fricdrih-von Schiller.

Sigmund Lautenburg. 22. Vorstellung. Wilhelm Tell,

Montag: Die Zauberflöte.

von Albert Lorßing. In Scene | Dienstag : Die weiße Dame.

T

- Regisseur Tetla}. Dirigent:

93. Vorstellung. Das Stiftungs- | mann. Die Regimentstochter.

4 Qa G G Loul!e Hermann.) j

tellung. Des Meercs Tr in Auf-

pi

4 E 24. Bor}

ebillemont und C. A. Raida.

N a t bom Mon (167

: Welt in achtzig Tagen.

d

4“ B b

Deutsches Theater. Sonntag: Lolo’s Neucs Theater (am Siffbauerdamm 4/5). S Durch die Jntendauz.

von E. Henle. Hierauf: Kleine Hände.

3 Aufzügen von Labiche. Deutsh von

Franz von S(önthan. (Frau Hachmann-Zipser als

glückliche Tage. Sohn der Wilduiß. Gast.) Anfang 7+ Ubr.

Berliner Theater. Sonntag: Nacmittagë | TMintas: Dieselbe Vorstellung ) Ur Dice Fun frau von Orleat Rz V, Montac . A elbe Vorstellung. : 0 E 9E Ubr: L ( 1@. Vbendés H) Nachmittags, Nahts Schnee. ?) Nachts etwas | 71 Ukr: Sea g h

L r: x ; = 2 i : Montag: Iphigenie. (Anna Haverland, Ludtwo. Schnee. ®) Nachts Schncegestöber. ©) Nachmittags, | Barnav g: ph 3 B Paul Nollet.) Anfang 7 Uhr. Dienétag: Schlimme Saat.

Krausäneck, Emma Stockhausen, | L A t 3 Acten von Horst und Stein.

Adolph Ernft-Theater.

Die Bud neten crledigte gestern die Etats der Finanz- und der Justizverwaltunc ohne daß irgend eine Position beanstandet wurde. In der Steuer, reformcommission wurde die Berathung des Communal- abgabengeseßzes fortgeseßt. $ 3, der die Gemeinden yver- gewerblihe Unternehmungen fo zu verwalten, daß mindestens die Ausgaben der Gemeinde einshließlich Verzinsung Amortisation Debatte mit folgendem vom Abg. Sperli (Centr.) beantragten Zusay angenommen: „Eine Ausnahme ist zu- lässig, sofern die Unternehmung zuzleih einem öffentlihen Interesse dient, welches andernfalls nicht befriedigt wird.“ Mit $ 4 beginnt der zweite Titel „Gebühren und Beiträge“. $ 4 befagt, daß. die Gemeinden für die Benußung der von ihnen im öffentlichen JFnuteresse unterhaltenen Anlagen, Anstalten und Einrichtungen besondere Vergütungen erheben dürfen. Der Paragraph wurde \{ließlich mi! s des Abg. Dr. Meyer, wonach Badeorte und flimatishe Kurorte befugt sein follen, Kurtaren zu erheben, an- genommen. $ 5 Absay 1 erhält auf Antrag des Abg. Dr. Krause (nl.) folgende Fassung: „Gebühren für einzelne Handlungen der Gemeindeorgane, zu deren Festseßung und Hebung die Gemeinden na dem bestehenden Recht befugt find, müssen fo \ daß deren Aufkommen die Kosten des bezüglichen Verwaltungszrvoeigs nicht übersteigt." | Titel erledigt ist.

Die Commission des Hauses der Abgeordneten zur Vorberathung des Gefetzes über Aenderung des Wahlverfakß, rens berieth gestern in sehsstündiger Sißung den $ 1 der Vorlage der scließlich, nach Ablehnung aller Gegenanträge, unverändert an- genommen wurde.

gehe omi ion des Hauses der Abgeord-

des Anlagekapitals gedeckt werden, wurde

vemessen werden,

88 6, 7 und $ bleiben unverändert, womit dieser

1 Act von August Stringberg. Regie: Hans Meery.

Abends 73 Uhr: Zum 31. Male: Familie Viguet. Schwank in 3 Acten von Alexandre

Montag: Familic Pout-Biquet. Kroll's Theater. Sonntag:

Der | Frau Moran-Olden. Lorelcy- Finale von Mendels- Moran-Olden.)

Mittwoch : Gastspiel von Fräulein Victoria-Theater. Belle - Alliancestraße 7/8.

unter 10 Jahren frei): Auf vielseitiges Verla: Dur Ly: Dic lustigen Heidelberger. At T& Ubr:

von A. d’Ennery und Jules Verne. airt vom Balletmeister C. Severint. D

Preislustspiel in | vom Director Franz Nerz. Großer Blumencor|

Theater Unter den Cinden.

Zum 6. Male: Lachende Erben.

Meinberger. Inscenirt dur den artist. Leiter Ed. Kapellmeister A. Ferron.

militär. Evolutionen im 3. Act arrangirt von Gundlach. Vollständig neue Ana & Deco- F A ; 97. | rationen und Kostümcen. Hierzu: Die Sirenen- Lesfing Theater. C onntag : Heimath. «1s Jusel. Ballet a: 4 Act von H. Regel. ian: Grlilath von R. Mader. Der horeogr. Theil von Jof. Haß- _—\ontag: Heumaiy. reiter. Inscenirt durch den Balletmeister Herrn Gundlach. (Sensationeller Grfolg.) Anfang 74 Uhr.

99, Male: Modernes Babylou. Gefangspofse in Mannftäbt.

E Ninetta. Operette in À Ten Lon es Thomas-Theater. Altc Jakobstraße Nr. 30. 1111218 F501 S lies fe s 2

1 E O E e LULT Pon Sulius Fritsche. Sonntag: Gesammt - Gastspiel des Wieuer Enu- Dirigent : Herr Kapellmeister Fetermann. Anfang semble unter Leitung des Directors Frau

L E Î * | Graselli. Zum 2. Male: Novität! Der Difl ritt. Novität! Original-Gefangöpofse in 5 Bildern n N und Tr Muller, j ; Offiziers-Casino. 2. Bild: Unterwegs. Refidenz-Theater. Direction : SignrundLauten- Fiaker und Droshkenkutsher. 4. Bild: Am Ziele. Sonntag, Mittags 12 Ubr : Matinée ¿a einem | 5. Bild: Germania und Austria. hätigen Zweck. Gläubiger. Tragikemödie in Montag: Dieselbe Vorstellung.

Nach Schluß der Redaction eingegangene ge g

Depeschen. Januar. (W_T. B). Heute. Veittag ex?

folgte die Renunciation der Erzherzogin Margaretha Sophia nah dem herkömmlichen feierlihen Ceremoniell im Beisein des Kaisers, sämmtlicher hier anwesenden Erzherzoge, des Bräutigams Herzogs Albrecht von Württemberg, des Fürst-Erzbischofs, des Gesandten von Württemberg und der Minister.

Der Prinz Ferdinand von Sachsen-Coburg ist heute aus Sofia hier eingetroffen.

Paris, 21. Januar. (W. T. B.) Nach einem Telegramm lgence Havas“ aus Kairo von heute brachten die Studirenden dem Khedive, als er die Moschee verließ, Ovationen dar, zogen alsdann vor das Bureau des ein- heimishen Journals „Mokattam“, welches die englischen Interessen vertritt, und zershlugen daselbst die Fenster Es wurden mehrere Verhaflungen vorgenommen.

(Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten und Zweiten

Beilage.)

Urania, Anstalt für volksthümlihhe Naturkunde.

Am Lndes - Ausstellungs - Park (Lehrter Bahnhof). Geöffnet von 12—11 Uhr.

Concerte. Concert-Haus, Leipzigerstraße 48. Sonntag

Karl Meyder - Concert unter gefälliger Mit wirkung der Pianistin Fräulein Amalie Schulz. Anfang 6 Uhr.

Svmphonie in PD-dur von Beethoven. (G-m9o!

Concert für Klavier von Mendelsfohn (Frl. Schulz).

Montag: Karl Meyder-Concert. Anfang 7 Uh:

Saal Bechstein, Linkstraße 42. Sonnt

Anfang 74 Uhr: Ix. Lieder-Abend von Adalbert vou Q nie Kempner und Fräulein O. Peolna.

oldschmidt. Mitwirkende: Frau Nicklaß-

)

Circus Renz (Carlstraße.) Sonntag: 2 groß

Fest-Vorstellungen. In beiden Vorstellungen:

treten sämmtlicher Künstlerspecialitäten ersten Nan, sowie Reiten und Vorführen der bestdressirten Su und Freiheitspferde. Nachmittags 4 Uhr {ein Kind

d: S 511001

E Cin Künustlerfeft. “Wg

Große Ausstattungs - Pantomime vom Hofballct-

meister A. Siems. Mit überraschenden Licht- und

MWassereffecten und auf das Glänzendste inscenr:

Ar,

Costume, Reguisiten, Wagen vollständig neu. Unte Mitwirkung des gcesam:uten Personals. Ballet v: 100 Damen. Außerdem: Mr. James Fillis m?! dem Schulpferde „WVêarkir“.

Montag, Abends 7% Uhr: Große Vorstellung mi neuem Programm und Ein Künstlerfest. ;

Billet-Verkauf an der Circuskasse und X? „FInvalidendank“, Markgrafenstraße 51a.

Familien-Nachrichten.

Verlobt: Frl. Ickanna von Henninges mit F Amtmann Hugo ¿Maensen (Braun!chwis" Schicelsheim). Frl. Margarethe von Ben! mit Hrn. Pastor Ernst Bluth (Wulfflaßke).

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Lieut. Lothar ! Westrell 1. (Miden). Eine Tochter: L

Lieut. Frit von Forcade de Biaix (Paderbo

Gestorben: Hr. Forstmeister Ernst Ide (D

Hr. Gutébesiger Arthur RNochliß zu *

bei Riesenburg (Berlin). Fr. Toni von Z=

ling, geb. Syangenberg (Rostock). von Kaphengst (Freienwalde a. D.,). %

A Ee A C N a (Berlin). Ober-Justiz-Nath Friedrich Rudolf Korn (D

- Fr. Prediger Detroit, geb. von Lenéll (Ber Verw. Fr. Pastor Minna Hertwig, g@Æ- galla von Bieberstein (Schweidniß). E Nedacteur: Dr. H. Klee, Director. Berlin: —— i R Verlag der Expedition (Scholz)- Druck der Nerdbeutschen Buchdruckerei und ck25 Anstalt, Berlin 8W., Wilhelmstraße t- Sechs Beilagen

(einshlicklich Börsen-Beilage)-

Ma rf Cy “C T s

vf L414

Erste Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

„M 19.

Personalveränderungen.

U Königlich Preußische Armee.

Offiziere, F ortenne - Fähnriche . Ernennungen, Beförderungen und Verseßungen. Im activen Heere. Berlin, 17. Januar. v. Mathy, Major vom Inf. Regt. Nr. 138, dem Regt. aggreg. und zur Wahrnehmung der Geschäfte als Com- mandeur des Landw. Bezirks Hagenau commandirt. y. d. Osten Major aggreg. demselben Negt., in das Negt. einrangirt. i i

Im Beurlaubtenstande Berlin, 14 Januar. Frhr. v. Podewils, Pr. Lt. von der Res. des Leib-Garde-Hus. Regts v. Sauen, Pr. Lt. vom 2. Aufgebot der Garde-Landw. Cav., z zu Rittmeistern, Schmiß, Pr. Lt. vom 1. Aufgebot der Garde- Landw. Feld-Art, zum Hauptm., v. Wuthenau, v. Braun- [wel L, Qraf v, Messelrode v, Quistorp, v, Bvraun- \chweig 11.,, Graf v. Keyserlingk, Sec. Lts. von der Res. des 1. Garde-Ulan. Negts., zu: Pr. Lts.: die Vice-Feldwebel: Kette vom Landw. Bezirk St. Wendel, zum Sec. Lt. der Nes. des 1, Garde-Negts, zu Fuß, Dörpfeld vom Landw. Bezirk Teltow, um Lt der Nes. des Kaiser Alexander Garde-Gren. Regts. Nr. 1, Reinhardt vom Landw. Bezirk Torgau, zum Sec. Lt. der Res. des Königin Elisabeth Garde-Gren. Negts. Nr. 3 Roudolf vom Landw. Bezirk 1. Berlin, zum Sec. Lt. des 1. Auf- gebots des 1. Garde-Gren. Landw. Negts.; die Vice-Wachtmeister : #rhr. v. d. Golß vom Landw. Bezirk Naugard, zum Sec. Lt. der Nes. des Garde-Cür. Regts., Fran vom Landw. Bezirk 1. Berlin zuut Sec. Lb. der Mes. des 1, Garde-Feld-Art. Negts, B oel6fow von demselben Landw, WBezirl, zum See, Lt, der! Nes. des Garde- Train-Bats. ; die Sec. Lts.: Witte von der Res. des Gren. Regts. Prinz Karl von Preußen (2. Brandenburg.) Nr. 12, Schönermark von der Inf. 1. Ausgebots des Landw. Bezirks Lößen, zu Pr. Lts. ; die Vice-Feldwebel vom Landw. Bezirk Königsberg: Urbat zum See. Lt. der Res. des Inf. Regts. von Grolman (1. Posen.) Nr. 18, Scchmiyß zum Sec. Lt. der Nes. des Gren. Negts. König Fricdrih 111. (1. Ostpreuß.) Nr. 1, Schneider, G ruber zu Sec. Lts. der Res. des Inf. Negts. Freiherr Hiller von Gaertringen (4 Polen) V0, 00 die PIemter Lieutenants: Maager von der Cavallerie 1. Aufgebots des Landwehr Bezirks Belgard, v. Schöning, Zander von der Cav. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Stargard, zu MNittmeistern: die Sec. Lt.: Gräwe von der Cav. L Aufgebots desfelben Landw. Bezirks, Kolwih von der Inf. 1. Aufgebots, Fischer von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Vezirks Bromberg, Siemers von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Neustettin, Lucas vom Train 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Guesen, zu Pr. Lts.; die Vice-Feldwebel: Röhricht vom Landw. Bezirk Stralsund, zum Sec. Lt. der Res. des 6. Pomm. Inf. Negts. Nr. 49, Köhler von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Nef. Colberg. des Gren. Negts. Graf Gneisenau (2. Pomm.) Nr. 9, Korth von demselben Landw. Bezirk, zum Sec, Lt. der Nes. des Pomm, FU!. Negts. Mr. 34, die Bico-Wachtmei]ster : Schumann vom Landw. Bezirk Naugard, zum Sec. Lt. der Res. des Cür, MNegts. Königin (Pomm.) Nr. 2, Nicolai vom Landw. Bezirk Anklam, zum Sec. Lt. der Res. des Thüring. Feld-Art. Nedts. - Nr, 19 ZUhlle vom Landw. Bezirk Naugard, zum Ge L DeL. Le, Des DOININL, SalBals U 4 Der fördert, Frhr, v, Puttkamer, Sec. Ll. von der Mes. des 1. Letb- Hus. Regts. Nr. 1, als Res. Offizier zum Cür. Regt. Königin (Ponmm.) Nr. 2 verseßt. Die Sec. Lts.: Leese von der Mes. des Pomm. Füs. Regts. Nr. 34, vom Rath von der Nef. des Leib- Kür. Regts. Großer Kurfürst (Schles.) Nr. 1, Cleve von der Inf. l, Aufgebots des Landw. Bezirks Prenzlau, Jouanne von der Inf, 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Teltow, Buls, Wehner von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks 11. Berlin, zu Pr. Lts.; die Vice-Feldwebel: Kosse vom Landw. Bezirk Küstrin, zum Sec. Lt. der Nes. des Inf. Negts. von Stülpnagel (5. Branden- burg.) Nr. 48, Großkr euß vom Landw. Bezirk Teltow, zum Sec Lt. der Nes. des Inf. Regts. Freiherr Hiller von Gaertringen (4. Posen.) Nr. 59, Preußing von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des Inf. Regts. von Borcke (4. Pomm.) Nr. 21, Aml ong, Pierson vom Landw. Bezirk I1. Berlin, zu Sec. Lts. der Mes. des Pomm. Füs. Regts. Nr. 34, Nohde v. demf. Landw. Bez. zum Sec. Lt. der Res. des Füs. Negts. von Steinmeß ( Westfäl.) Nr. 37, Böhm von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Nes. des

A U Inf. Negts. Nr. 97, Wendroth von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des Inf. Regts. Nr. 141, Milbradt von demfelben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Landw. Inf. 1. Aufgebots; die Vice-Wachtmeister: Paesler vom Landw. Bezirk 1. Berlin, zum Sec. Lt. der Res. des Drag. Negts von Bredow (1. Schles.) Nr. 4, Pfügen reuter vom Landw. Bezirk Küstrin, zum Sec. Lt. der Nes. des Train-Bats. Nr. 2; die Sec, Lts. : Glasenapp von der Inf. l, Aufgebots des Landw. Bezirks Erfurt, Wagner, Henniger von ver Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Sondershausen, 7; ¿u Pr. Lts. ; die Vice-Feldwebel: Asmus vom Landw. Bezirk Aschersleben, zum Sec. Lt. der Res. des Inf. 9egts. Fürst Leopold von Anhalt - Dessau (1. Magdeburg.) N 20, Péter vont zandw. Bezirk Halle, zum Sec. Lt. der Nes. des s. Magdeburg. Inf. Regts. Nr. 66, Noth vom Landw. Bezirk Bernburg, zum Sec. Lt. der Landw. Inf. 1. Aufgebots, Felix vom Landw. Bezirk Erfurt, zum Sec. Lieut. der Landwehr - Infanterie 1. Ausf- gebots, Ricmann vom Landwehr - Bezirk Sondershausen, zum Sec. Lt. der Res. des 3. Thüring. Inf. Regts. Nr. 71; die Bice- Wachtmeister: Heyden, Hartmann vom Landw. Bezirk Stendal, zu Sec. Lts. der Res. des Magdeburg. Feld-Art. Negts. Nr. 4, Frische vom Landw. Bezirk Torgau, Gehlen vom Landw. Bezirk Erfurt, zu Sec. Lts. der Nes. des Thüring. Feld-Art. Negts. art. 19, Laue, vom Landw. Bezirk Halle, Gaudig vom Landw. Deztrk Dessau, zu Sec. Lts. der Nes. des Magdeburg. Train- Bats. Nr, 4; die Vice-Feldwebel: Kühler vom Landw. Bezirk Freistadt, zum Sec. Lt. der Nes. des Inf. Regts. Herzog Ferdinand bon Braunschweig (8. Westfäl.) Nr. 57, Hille vom Landw. Bezirk Liegniß, zum Sec. Lt. der Nes. des Gren. Negts. König Friedrich Wilhelm [T. (1, Schles.) Nr. 10, Schuster vom Landw. Bezirk Lauban, zum Sec. L. der Res. des Inf. Regts. von Courbière (2. Posen.) Nr. 19, v. Treskow vom Landw. Bezirk Posen, zum Bec. Lt. der Res. des Inf. Regts. Graf Kirchbach (1. Niederschles.) air, 46; die Vice-Wachtmeister: v. Bose vom Landwehr-Bezirk Lauban, zum Second - Lieutenant der Reserve des Ulanen-Negts. Kaiser Alexander Ill. von Rußland (Westpreußisches) Nr. 1, v. Sienno-Potworowski vom Landw. Bezirk Rawitsch, zum Sec. Lt. der Res. des 2. Leib-Hus. Regts. Katjexint M, 2 be- fördert. Beyme, Sec. Lt. von der Res. des Holstein. Feld-Art. Wies Nr. 24, als Res, Offizier zum Posen. Feld-Art. Regt. Nr. 20 verseßt. Noack, Pr. Lt. von der Res. des Feld-Art. Hegts. von euckder (Schles.) Nr. 6, zum Hauptm., Graf v. Franen- 9 ierstorpff, Pr. Lt. von der Cav. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks preise, zum Rittm. ; die Sec. Lts: Krause, Franz von der Res. M Gren. Regts. König Friedrich Wilhelm 11. (1. Schles.) Nr. 10,

elzer von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Striegau, Gel von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Woh al,

einke von der Inf. 1. Aufgebots, Günther von der Inf. 2. Auf- lehols des Landw. Bezirks Kreuzburg, zu Pr. Lts.; die Vice- De E Ress\el vom Landw. Bezirk 1. Breslau, zum Sec. Lt, andw. Inf, 1, Aufgebots, Petri von demselben Landw. Bezirk,

T D Ah i A RIA E ¡4 PUXG) tut A

Berlin, Sonnabend, den 21. Januar

zum Sec.. Lt. der Res. des Gren. Regts. König Friedrich Wilhelm 11. (1. Schles.) Nr. 10, Kluge vom Landw. Bezirk Münster- berg, zum Sec. Lt. der Res. des Inf. Negts. von ' Winterfeldt (2, Oberschles.) Nr. 23; die Vice-Wachtmeister: Schmidt, Ribbecck, Schulße vom Landw. Bezirk 1. Breslau, zu Sec. Lts. der Nes. des Feld-Art. Regts. von Peucker (Schles.) Nr. 6, Jeck vom Landw. Bezirk Münsterberg, zum Sec. Lt. der Res. des Feld-Art. Regts. von Podbielski (Niederschle\.) Nr. 5; die Sec. Lts.: Nacke, Drôge von der Nes. des Inf. Regts. Nr. 131, Heß von der Nes. des Inf. Negts. Nr. 143, Stricker von der Res. des 1. Hess. Hus. Negts. Nr. 13, Bartels von der Cav. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Bielefeld, zu Pr. Lts.; die BVice-iseldwebel: Schmidt vom Landw. Bezirk Paderborn, Kuhlmeyer vom Landw. Bezirk Düssel- dorf, zu Sec. Lts. der Res. des Inf. Regts. Nr. 130; die Viee- Wachtmeister: Zier\{ch vom Landw. Bezirk Barmen, zum Sec. Lt. der Res. des Cür. Regts. Graf Geßler (Rhein.) Nr. 8, Frow ein von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Mes. des 1. Groß- herzogl. Hess. Drag. Regts. (Garde-Drag.-Negts.) Nr. 23, B iesenbach vom Landw. Bezirk Düsseldorf, zum Sec. Lt. der Nes. des Westfäl. Train- Bats. Nr. 7, Frhr. v. d. Leyen-Bloemersheim, Pr. Lt. von der Res. des Cür. Regts. von Driesen (Westfäl.) Nr. 4, zum Nittm.; die Sec. Lts.: Böcking von der Cav. 2. Aufgebots des Landw. Be- zirks Saarlouis, Schulz von der Feld-Art. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Koblenz, zu Pr. Lts.; die Vice-Feldwebel : Uehr vom Landw. Bezirk Bonn, zum Sec. Lt. der Landw. Inf. 1. Aufgebots, Press er vom Landw. Bezirk St. Wendel, Steffens vom Landw. Bezirk Köln, zu Sec. Lts. der Res. des Inf. Regts. Graf Werder (4. Nhein.) Nr. 30, Horrer von demselben Landw. Bezirk, zum Se, Ll, der Mol, bes 9, Chliritg, Zis Veats Vir, (L, ULader- ma her von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Nes. des 8. Nhein. Inf. Negts. Nr. 70; die Vice-Wachtmeister: Bluhme vom Landw. Bezirk Bonn, zum Sec. Lt. der Res. des Westfäl. Drag. Megts. Nr. 7, v. Bemberg-Flamersheim von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des Cür. Negts. Graf Geßler (Rhein.) Nr. 8, Menzen vom Landw. Bezirk Siegburg, Schneider vom Landw. Bezirk Bonn, zu Sec. Lts. der Res. des Nhein. Train- Bats. Nr. 8. Daniels von dems. Landw. Bez., zum Sec. Lt. der Ref. des 2. Nhein. Feld-Art. Negts. Nr. 23, Loebner vom Landw. Bez. Köln, zum Sec. Lt. der Nes. des Feld-Art. Negts. von Holßendorff (1. Rhein.) Nr. 8, Kesselkaul, Pr. Lt. von der Cav. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Hamburg, zum Nittm.; die Sec. L1s.: Ewest von der Nes. des Füs. Negts. General-Feldmarschall Prinz“ Albreht von Preußen (Hannov.) Nr. A Günzel von der Res. des Schleswig. eld-Art. Regts. Nr. 9, Pinckernelle von der Mes. des 5, Bad. N UIeOIS L L Qu Pr. Lts, Sch legelmilch, Vice- Feldw. vom Landw. Bezirk Bremen, zum Sec. Lt. der Reserve des 2, Thüring. Inf. Regts. Nr. 32; die Bice-Feldwebel vom Landw. Bezirk Hamburg: Grüdexr zum Sec. Lt. der Res. des Füs. Regts. von Steinmey (Westfäl.) Nr. 37, Thomas zum Sec.Lkt. der Res. des 6, Thüring. Vns, Uleats. Mr, 99 Sabal) zum. See. Lt, der Res. des Inf. Regts. Herzog von Holstein (Holstein.) Nr. 85, Klug zum Sek. Lt. der Res. des Füs. Regts. Königin (Schleswig- Holstein.) Nr. 86, Balthasar zum Sec. Lt. der Res. des Gren. Negts. Friedrih Wilhelm 1. (2. Ostpreuß.) Nr. 3, Boldt zum Sec. Lt. der Res. des Inf. Ngts. von Boyen (5. Oftpreuß.) Nr. 41 ; die Vice - Wachtmeister vom Landw. Bezirk Hamburg: Sengstack,

Albert, des Arts zu Sec. Lts. der Res. des Hus. Negts. Kaiser

Franz Josef von Oesterreich König von Ungarn (Schleswig-Holstein.) Nr. 16, Loesener zum Sec. Lt. der' Res. des Hannov. Hus. Regts. Nr. 15, Götze zum Sec. Lt. der Res. des Holstein. Feld-Art. Regts. Nr. 24, Müller, Vice-Wachtm. vom Landw. Bezirk Lübeck, zum Sec. Lt. der Nes. des Schleswig-Holstein. Train-Bats. Nr. 9; die Se(, Lts: Lutker,, Lauenstein, Vehrens pon der Nes. des 2. Hannov. Inf. egts, Ne. (7, Müller von der Nel, des Bs, Negts. Herzog Friedrich Wilhelm von Braunschweig (Oftfrief.) Nr. 78, Mummy von der Nes. des 1. Hess. Hus. Rets. Nr. 13, Meyer 1, Schulte von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Osnabrück, Hasenbalg, Schmidt von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Hannover, Duderstadt von der Juf. 1. Auf- gebots des Landw. Bezirks Lüneburg, zu Pr. Lts. ; die Vice-Feldwebel : Eich horst vom Landw. Bez. Hildesheim, zum Sec. Lt. der Landw. Inf. 1, Aufgebots, Heinecke von demselben Landw. Bez.,, zum Sec. Lt. der Nes. des Inf. Negts. Nr. 136, Moriß, v. Eck von demselben Landw. Bezirk, zu Sec. Lts. der Nes. des 2. Nassau. Inf. Negts. Nr. 88, Rabius von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Neserve des Inf. Negts. von Voigts-Nheß (3. Hannov.) Nr. 79, Poppelbaum von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des Oldenburg. Inf. Negts. Nr. 91, Seedorf vom Landw. Bezirk Göttingen, zum Sec. Lt. der Nes. des 1. Hanseat. Inf. Regts. Nr. 75, Koeber vom Landw. Bezirk Lüneburg, zum Sec. Lt. der Nes. des 2. Hannov. Jnf. Negts. Nr. 77; die Vice-Wachtmeister: Frhr. von Münchhausen vom Landw. Bezirk Hannover, zum Sec. Lt. der Nes. des Cür. Regts. (Westfäl.) von Driesen Nr. 4, Gruhl vom Landw. Bezirk Hildesheim, zum Sec. Lt. der Res. des 2. Hannov. Feld-Art. Regts. Nr. 26; die Sec. L1s.: Faelligen von der Res. des 1. Hess. Inf. Negts. Nr. 81, ECigenbrodt, Aßmann von der íFnf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Siegen, Eger, Ulrich, Baldenecker von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Marburg, zu . Pr. Lts.; die Bice - Feldwebel: Mondel vom Landwehr Bezirk Frankfurt a. M., zum Sec. Lieut. der Nes. des Füs. Negts. von Gersdorff (Hess.) Nr. 80, Heim vom Landw. Bezirk Meiningen, zum Sec.Lt. der Res. des 9, Thüring. Inf. Regts. Nr. 32, Frahnert vom Landw. Bezirk Weimar, zum Sec. Lt. der Nes. des 6. Thüring. Inf. Regts. Nr. 95, Byhan vom Landw. Bezirk Eisenach, zum Sec. Lt. der Res. des 5, Thüring. Inf. Negts. Nr. 94, (Großherzog von Sachsen), Namspeck vom Landw. Bezirk Gießen, zum Sec. Lt. der Res. des 4. Großherzogl. Hess. Inf. Regts. (Prinz Karl) Nr. 118, Röhr, Vice-Wachtm. vom Landw.Bezirk Meschede, zum Sec. Lt. der Res. des Feld-Art. Negts. von Clausewiß (ODberschl.) Nr. 21, befördert, Blümke, Pr, Lt. a. im Landw. Bezirk Me- \chede, zuleßt Sec. Lt. von der Inf. des damaligen 1. Bats. (Koniß) 4. Pomm. Landw. Regts. Nr. 21, in der Armee, und zwar als charakteris. Pr. Lt. bei der Landw. Inf. 1. Aufgebots, wiederange- stellt. Schwaninger, Pr. Lt. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Varldeube, zum Hauptm., Schott, Sec. Lt. von der Inf. 1. Aufgebots desselben Landw. Bezirks, zum Pr. Lt.; die Vice-Feldwebel: Kimmig vom Landw. Bezirk Mosbach, zum Sec. Lt. der Res. des 5. Badischen Inf. Negts. Nr. 113, Gottlob vom Landw. Bezirk Karlsruhe, zum Sec. Lt. der Nes. des 6. Badischen Inf. Negts. Kaiser Friedrih II1l. Nr. 114, Föhlish, Woll von demselben Landwehr Bezirk, zu Scc. Lts. der Nes. des Inf. Negts. Markgraf Ludwig Wilhelm (3. Bad.) Nr. 111, Hergt vom Landw. Bezirk Lörrach, zum Sec. Lt. der Ref. des Inf. Regts. von Lüßow (1. Rhein.) Nr. 25, Haaf von dem- selben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des 7. Bad. A Regts. Nr. 142; die Sec. Lts.: Ullri ch von der Res. des 1. Hess. Huf. Regts. Nr. 13, v. Wuthenau von der Cay, 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Graudenz zu Pr. Lts., Naese, Vice: Feldw. vom Landw. Bezirk Deutsch-Eylau, zum Sec. Lt. der Res. des, Inf. Regts. Graf Schwerin 3, Pomm.) Nr. 14; die Vice-Wachtmeister: Plehn vom Landw. Bezirk Danzig, zum Sec. Lt. der Res. des Vrag. Regts. von Arnim (2. Brandenburg.) Nr. 12. Engel vom Landw. Bezirk Graudenz,

1593.

zum Sec. Lt. der Res. des Feld-Art. Regts. Nr. 36, Karsten von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Ref. des Feld-Art. Regts. Nr. 35; die Vice-Feldwebel: Stolze vom Landw. Bezirk YWlen- stein, zum Sec. Lt. der Res. des Jäger-Bats. Graf Yorck von Warten- burg (Ostpreuß.) Nr. 1, Graf v. Wintßingerode vom Landw. Bezirk Torgau, Ackermann vom Landw. Bezirk Teltow

zu Sec. Lts. der Res. des Großherzogl. Mecklenb. Jäger-Bats. Nr. 14, Erneccke von demselben Landw. Bezirk,- zum Sec. Lt. der Res. des 2. Schles. Jäger-Bats. Nr. 6, Neichard vom Landw. Bezirk Posen, zum Sec. Lt. der Res. des Jäger-Bats. von Neumann (1. Schles.) Nr. 5, Dunbar vom Landw. Bezirk Paderborn, zum Sec. Lt. ver Nes. des Rhein. Jäger-Bats. Nr. 8, Lüpkes vom Landw. Bezirk Göttingen, zum See. Lt. der Res. des Magdeburg. Jäger-Bats Nr. 4; die Vice-Feldwebel: Lossau vom Landw. Bezir Königs- berg, zum Sec. Lt. der Nes. des Fuß-Art. Regts. vor 1g (Oftpreuß.) Nr. 1, Mirau vom Landw. Bezirk Danzig,

Lt. der Nes. des Fuß-Art. Regts. von Hindersin (Pomm. Wüsthof, Feldw. vom Landw. Bezirk Anklam, zum

der Landw. Gn 1, Aufgebots; die Vice-Feldwebel: F

vom Landw. Bezirk T Berlin, zum Sec. Lt. der Res. des * Bats. Nr. 15, sh vom Landw. Bezirk St. Wendel, zum

L. der Mes. des Pion. Wals; vir: 10 / e vom Landw. Bez. 1. Berlin,

Eisenbahn-Negts. Nr. 1, befördert.

Abschiedsbewilligungen. Im activen H 17. Januar. v. Westernhagen, Gen. Lt. un C 13, Div., tin Genehmigung seines Abschiedsgesuches mi Disp. gestellt. Gier, Hauptm. a. D., zuleßt in der Inspection, die Erlaubniß zum Tragen der Uniform des M Pion. Bats. Nr. 4 ertheilt.

__ ImBeurlaubtenstande. Berlin, 14. Janna

Sec. Lt. von der Res. des 1. Garde - Regts. 3z. 4 3 i

Lt. von der Ref. des Garde-Train-Bats., Zippel, Pr. Lt.

Nes. des Gren. Regts. König Friedrih Wilhelm [. (2.

Nr. 3, Kantermann, Sec. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Wehlau, v. Oppen, Nittm. von der Cav. 2. Auf- gebots des Landw. Bezirks Allenstein, van Nießen, Sec. Lt. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Stettin, Meyèr, Pr. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots ‘des Landw. Bezirks Bromberg, Dobel, Se L von der Ms, 2 ZMUgevoro ves Landw. Bezirks Deutsch - Krone, v, Frankenberg - LUlliß, Pr Lt. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Kroffen, Rademann, Sec. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Be- zirks Kottbus, Bugge, Nittm. von der Cav. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks T1 Berlin, Lezius, Pr. Lt. von der Cav. 1. Aufgebots des- selben Landw. Bezirks, diesen beiden mit der Landw. Armee- Uniform, Halling, Pr. Lt. von der Feld-Art. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Kottbus, Herr, Pr. Lt. von der Feld-Art. 2. Auf- gebots des Landw. Bezirks 1 Berlin, diesem mit der Landw. Armee- Üniform, Schierholz, Rittm. von der Nes. des Schleswig-Holftein. Drag. Regts. Nr. 13, mit seiner bisherigen Uniform, Schw enck, Pr. Lt. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Magdeburg, mit der Landw. Armee-Uniform, Scheel, Pr. Lt. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Aschersleben, Knof, Pr. Lt. ‘von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Dessau, Richter, Sec. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Sangerhausen Trautmann, Sec. Lt. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Weißenfels, Liesen berg, Pr. Lt. vom Train 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Aschersleben, Boetticher, Fe Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Samter, Pohl, Rittm. von der Cav. 1. Auf- gebots des Landw. Bezirks Neutomischel, Bieler, Pr. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Kosten, leßteren beiden mit der Landw. Armee-Uniform, Bayer, Pr. Lt. von der Cav. 1, Aufgebots des Landw. Bezirks Dels, v. ‘Brandt, Hauptm. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Ratibor, diesem mit seiner bisherigen Uniform, Deutschbein, Sec. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots desselben Landw. Bezirks, Bansi 1, Pr. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Bielefeld, Becker, Sec. Lt. von der Feld-Art. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Mülheim a. Ruhr, Flohr, Sec. Lt. von der Res. des Inf. Negts. Nr. 65, Nicolaus, Pr. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Aachen, Hinsberg l, Sec. Lt. von der Cav. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Jülich, Prieger, Pr. Lt. von der Cav. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Bonn, diesem mit der Landw. Armee-Uniform, Elshorst, Sec. Lt. vom Train 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Köln, Poelchau, Sec. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Landwehr-Bezirks Hamburg, der Abschied bewilligt. Seiffert, Böse, Sec. Lts. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Lübeck, Franke, Pr. Lt. von der Infant. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Kiel, diesem mit der Landw. Armee-Uniform, Franzen, Sec. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots desfelben Landw. Bezirks, Zim- mermann, Sec, Lt. von der Nes. des 1. Nassau. Inf. Negts. Nr. 87, Chop, Sec. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Eisenach, Daab, Sec. Lt. von der Inf, 2, Aufgebots des Landw. Bezirks 11 Darmstadt, Land\chüyß, Pr. Lt. von der Feld- Art. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Wiesbaden, Klinke, Pr. Lt. von der Feld-Art. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Siegen, Wacker, Prem. Lt. von der Infant. 2. Aufgebots, Caspari, Sec. Lt. von der Infant. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Heidelberg, «F ór ster, Pr. Ll. von der Inf. 1, Aufgebes des Landw. Bezirks Mülhausen i. E. Behrens, Hauptm. von der Feld-Art. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Heidelberg, diesem mit seiner bisherigen Uniform, Otto, Sec. Lt. von der Res. des 1. Leib-Hus. Negts. Nr. 1, Water stradt, Sec. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Konitz, Wrubel, Sec. Lt. von der Fuß- Art. 1. Auf- gebots des Landw. Bezirks 1 Berlin, als Pr. Lt, Mehl, Pr. Lt. von der Fuß-Art. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Meß, der Abschied bewilligt. Ï

Nachweisung der beim Sanitäts-Corps im Monat Dezember 1892 eingetretenen Veränderungen. Durch Verfügung des _General-Stabsarztes der Armee. 2. Dezember. Dr. Franz, Unterarzt vom Inf. Regt. von Alvens- leben (6. Brandenburg.) Nr. 52,

13. Dezember. Dr. Riehl, Unterarzt vom 2. Pomm. Feld- Art. Regt. Nr. 17, beide mit Wabrnebmuls je L bet bi betreffenden Truppentheilen offenen Assist. Arztstelle beauftragt.

21. Dezember, Dr, Jansen, Unlérarzr der Res. vom Landw. Bezirk Köln, unter Anstellung beim Feld-Art. Regt. von BOLORLIN (1. Nhein.) Nr. 8, zum Unterarzt des activen Dienststandes ernannt.

30. Dezember. Jakobi, einjährig-freiwilliger Arzt vom Inf. Regt. von Alvensleben (6. Brandenburg.) Nr. 02, Haleb, ies d zeitiger Versetzung zum Füs. Negt. Gen. Feld-Marschall Prinz Albrecht von Preußen (Hannov.) Nr. 73, zum Unterarzt, Dr. Ro- bert, einjährig-freiwilliger Arzt vom 2. Garde-Drag. Regt., wird, unter gleichzeitiger Verseßung zum Feld-Art. Regt. von Holßendorff E Rhein.) Nr. 8, zum Unterarzt, Dr. Kauenhowen, einjährig- reiwilliger Arzt „vom 2. Garde-Regt. z. F., wird, unter gleich- eitiger Verseßung zum Inf. Regt. Herzog Karl von Mecklenburg- Streliß (6. Oftpreuß.) Nr. 43, zum Unterarzt, ernannt, alle vier mit Wahrnehmung je einer bei den leßtgenannten Truppen- theilen offenen Assist. Arztstelle vom 1. Januar 1893 ab beauftragt.