1893 / 20 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

17,75 bz 68,90G

1,

|

e

Frankf. Brauer- Gelsenk .Gußftÿ: Glüdaut ...

do. conv.. Gummi B.-Frkf S n agen. Gußft. cr a BOEE é Pes eN E arisr. Drl.Pfb König Wilb Bi Königsb. Masch K:6b. Pf, Bez.-A Langens,Tuchf.cr Leyk.-Josthl. Pa) Lichterfeld, Sag- Wass.- u.T.-S Lindener Braue1 Lothring.Eisentww Masch. Anb Bbg Nd. Math. Bi

O Do. L Néliu.Ple . neue

O

300 1000 500 500 800 L —— 300 |6,00bzB 500 |73,00G G00 11000 1 500 140,00B 150 166,00bzG 200 fi. 160,50G

1000 [-— 1200 |—,— 300 Jcv.39,50G 00 I 300 194 25G 300 |—,— 300 |— 1000 173,00bzG 300 115,40B 1200 150,00G ¿c0/1000/83,00G 300 146,75G 600 28 40 bz 300 177,00bz G 13900/70c[84,00bz G 399 [63 50G (96/1000 38,79B 400

600 185 75G 1000 |—, 150 190,00 bz 300 I--,— 800 1143,00G 1900 144.00B 1000 |—,— 600 ¡115 50G 1000 199,75B 500 160,25G 600 [105,50G 1000 1205,75G 800 ¡—- 300 116,00bzG 300 112,10 bz 300 [35,25G 600 4,00G

500

600 20% /1860 1090

21 U,

300

111,50G 167 00bz G

NOII Or

Irm fnenis pen pern Jemen ara Jm emed puenci Jromdb pem Pack Joneck fam jm B. Wh :- 5M 0-2 M E A S beri andi J jur buen funk J Pank F erd frnk uned femi. QO O

Nor N

© O i

S Ti

O

d_—_ 5 I. bmi puni Pat Juni J

5Nél.u. HIb.Stet Münch.Braukb. c. do. do. Borz. Act. Niederl. Kehlnw. Nienburg, Eisen.| —— | Jtücnbg. Brauer. Oranienb. Chem. ¿ do. do, St.-Pr. SDomm.M\<>.36b. Potsd.Straßzenb.| —- do. do. conv. Math. Opt. Fabr. Aauhw, Walter h,- Westf. Ind. Rosto. SGiFh.| - Sächs. Gußithkf, Sä. Nabfb. h | Schles. DpfcPrf.| Schl.Gas-A.-Gf| Schriftgteß. Huck StobwoasserWB.A. StrlSpiellS4tH Sudenb, Masch SüddImm.49% Lapetenf. Nordh Tarnowtiz St.P: Do. Lt. A: Union, Baugef. Bulcan Bg. cv. LWeibter (SBer.) do. (Bolle) 9Bilhelmj Weinb Wissea. Bergw!k. ZeißerMaschinen

Verficherungs - Gesellschaften. CGurs und Dividende =- «# pr, St>, Dividende pro/1891 1899 U ET cuer.20%9.10004:460 | Aach. Nüc>vri.-WB, 20% v.400M4:1120 | Brl.Lad.- 1. Wfu.209/5 : 500A4:|120 | Brl.Feuervs.-G. 20% 6.100046: 100 ——— Brl.Hagel-A.G 20°/0v.100036:| 0 | Brl.Lebensv.-G. 20% v.100056:|181 | (öln. Hagelvys.-G.209%/0v.500Aa:| 0 Göln.Nü>vyrf.-G.20%/, v.5003464:| 45 Colonia, Feuery.20% v.1000546:/400 (oncordia, Lebv. 209/59 v.100064:| 45 Dt. Feuerv, Berl. 20% v.1000546:| 96 Dt.Llovd Berlin 20%, v,100034:/200 Deutscher Phönix 20% 9.1000 fl. 120 Dtsch.Lrnsp.-BV. 26{9%/9 v.2400.44| 32 Drsd. Allg.Trsp. 10% v.1000.4:/300 Díifsld.Trsp.-V.10°/z v.1000546:|255 Elberf. Feuervorf, 209% v.1 0005: 270 Fortuna, A. V. 20% v. 1000 34:|200 Germania, Lebn8v.202/3v.50036:| 45 Gladb. .Feuervrf. 20% v.1000Z6:| 30 Letpzig.Feuervrf. 60% v.1000346:|720 Magdeb. Feuerv. 20% v. 100054: /202 Magdeb. Hagelv. 3312/5 v.50096:| 0 Magdeb. Leben8v. 20°/0 v.50046:| 25 Magdeb. Rü>vers.-Ges. 100 Z6:| 45 Niederrh. Güt.-A. 10%/%v.50034:| 70 Nordstern, Lebvf. 209/90 v.1000Z4:| 96 Oldenb. Vers.-Gf#. 20/9 v.500A4:| l Star erf, 20% v.500346:|

i DD i

C j S v a SS

; brank D

| 20 | Sami. pern Parks P

i> tom 2

. s s D f jed duk junai jaeò. Jed

wre j C

15> aj. if (72 16a Îan 12A 1D C

O E D

D

A E

î 1 Ee 1 | Î l 1E ¡5 1 fn fo V a C 1 155 1p E Q Gm Er

HD

Tj j R OQAt 1 l j a

J prak J J funk ank Jork J 1m un fi fm fat J F Trat D dk b

O i

end pak Prt Deni Juri pak O

O 2

D D l bd =JI

3300G 6100B

11060B 800B

3710G 460G 430B 899 bz B 995B [1510G 700B 826B

540B

Preu ¡.Nat.-Verf. 259/9 v.40024;:| Providentia, 10 9/a von 1000 A.| Rhein.-Witf.Ld.10%v.1000A6: Nhein.-Wstf.R>v.10%/5v.400Z6:|

Sächs. Rückv.-Ges. 59/9 v.500A46:| | S<hl/. Feuerv.-G. 20% v.50034:1100 | Thuringia, V.-G.20%v.1000Z4: 240 | Transatlant. Güt. 20°/. v.1500,4]| 90 | - De Dg tee E Do d HLME 15 | Bictoria, Berlin 209% v.100056:1165 | Witdtsh.Vs.-B. 20%v.1000A46:| 54 a 1180B Wilhelma Magdeb. Allg. 10036:| 30 | |712B

Berichtigung. (Nichtamtliche Curse.) Gestern: Kachen-Höngen 33,00B.

1720BV 3910G 1300B

4000B

Fonds- und Actien-Börse.

Berlin, 21. Januar. Die beutige Börfe eröffnete in mäßig fester Haltung und mit zumeist wenig ver- änderten, aber auf dem Montanmarkt s{wächeren Cursen der Ultimowerthe. Die von den fremden Börsfenplätzen vorliegenden Tendenzmeldungen lauteten ziemlih günstig, boten aber besondere ge|Gäftlihe An- regung nicht dar.

Hier entwi>elte si<h das Geschäft im allgemeinen ruhig, gewann aber weiterhin auf einzelnen Gebieten größeren Belang zugleih mit einer Befestigung der Gesammthaltung, von der nur Montanwerthe aus- geschlossen blieben. Nach kleineren Schwankungen blieb der Schluß schwach.

Der Kapitalsmarkt wies ziemli feste Haltung für heimische solide Anlagen auf: Deutsche Reichs- und Preußische confolidirte Anleiben behauptet, 4 9% Reichs-Anleihe abgeshwächt.

Fremde, festen Zins tragende Papiere ziemlich fest und ruhig; Russishe Anleihen theilweise und Italiener \{wa<, Russische Noten fest.

Der Privatdiscont wurde mit 9% notirt.

Auf internationalem Gebiet gingen Oesterreichische Greditactien zu etwas besserer Notiz mit unwesent- lihen Schwankungen mäßig lebhaft um. Lombarden und Buschtiehrader fester, andere Oesterreichische Bahnen und Schweizerishe Bahnen wenig verändert ; Gotthardbahn nah s<wadher Eröffnung befestigt.

107,40bzG

Inländische Eisenbahnactien ruhig; Marienburg- Mlawka und Ostpreußishe Südbahn etwas abge- t

wächt.

Bankactien behauptet; die speculativen Devisen zeitweise lebhafter, namentli<h Actien der Deutschen Bank steigend und belebt.

Industriepapiere wenig verändert und nur ver- einzelt lebhafter.

Frankfurta. M., 20. Januar. (W.T.B.) (S@hluß- Curfe.) Londoner Wech}el 20,37, Pariser do. 81,125, Wiener do. 168,60 4 %/6 Reichs-Anl. 107,35, Oestr. Silberrente 82,85, do. 41/5%/ Papierrente 83,09, do, 4 9/6 Goldrente 98,50, 1860er Loose 128,70, 4°/9 ung. Goldrente 96,80, Jtaliener 91 50, 1880 er Nuffen 96,70, 3. Orientanl. 66,70, 4% Spanter 61,40, Unif. Egypter 99,70, Conv. Türk. 21,25, 49/0 türl. Anleihe 86,30, 3%, port. Anleihe 22,00, 99/0 ferb. Rente 76 90, Serb. Tabadtrente 77,10, 9 9/9 amort. Rum. 97.10, 6 a conf. Mex. 77,80 er., Böhm. Westbahn 3052, Böhm. Nordbahn 1593, Mittelmeerb. 100 60, Gauiz. 1847, Gotthardb. 151,40, Mainzer 110,20 Lombarden 79, Lüb.-Büch. Etienb. 139,00, Nordwestbahn 1794, Greditactien 718, Darmstädter 132,80, WMitteld. Credit 96 10, Reths- bank 148.10. Discouto-Comm. 182,00, Dresdner Bank 138,80, Bechumer Gußstahl 117,50 Dortm. Union 56,80, Harpener Bergw. 12780 Hibernia 108 80, Westeregeln 103,90. Privatdiscont 1F 2%.

Berliner Handelsgefellscaft 136,30.

Frankfuxt a. M., 20. Januar (W. T. B.) Effecten-Societät. (Schluß.) Oesterreichische Greditactien 2697, Franzosen —, Lombarden 782, Üng. Goldrente 96,60, Gotthardbahn 151,30, Dis- conto-Gommandit 181,30, Dresdner Bank 138,20, Bochumer Gußstahl 116,90, Dortmunder Union —,—, Gelfenkirhen 133,90, Harpener 127,99, Hibernia 107,60, Laurahütte $5,10, 3 9/9 Port. —,—, Italien. Mittelmeerbahn —,—, Sc{<weizer Centralbahn 113,40, Schweizer Nordosth. 102,20, Schweizer Unton 67,10, Ftalien. Meridionaux —,—, Schweizer Simplonbahn 49,80. Matt.

Hamburg, 20. Januar. (W. T. B.) (S(luß- Gurse.) Pr. 4/6 Consols 107,00, Silberrente 82,60, Desterr. Goldrente 98,50. 4909/9 ungar. Goldrente 97,00 1860er Loofe 128 50, Staliener 91,60, Credit- actien 270,00, Franzosen —,—, Lombarden 188 50, 1880er Ruffen 95,00, 1883er Mussen 101,00, 2. Orient-Anleihe 64,20, 3. Orient-Anleihe 64,30, Deutsche Bank 153,50, Disconto-Commandit 181,4, Berliner Handelsgesell haft 135,70, Dresdner Bank 38 50, Nationalbank für QDeuts(land- 113,00 Hamburger Commerzbank 103,00, Norddeutsche Ban? 133,00, Lübe>-Büchenec Eisenhahn 138,20, Marten- burg-Mlawka 58,70, Ostpreußische Südbahn 68,50 Laurahütte 94,50, NorddeutsWe SJute-Spinnerct 39 20, A.-C. Guano-Werke 150,10, Hamburger Padtetfahrt-Actiengesellshaft 85,90, Dynamit-Trust- ‘Actiengelells<haft 127,00, Privatdiscont 13

Gold in Barren pr. Kilogramm 2788 Br 2784 Gd.

Silber in Barren pr. Kilogramm 11250 Gd.

Wechselnotirungen : London lang 20,31 Br., 20,26; Gd., London kurz 20,384 Br., 20,334 Gd., London Sicht 20,397 Br., (20,367 Gd., Aml|\terdam lg. 167,90 Br., 167,60 Gd., Wien lg. 168,00 Br., 166,00 Gd., Paris 1g. 80,70 Br., 80,40 Ed., St. Petersburg lg. 207,590 Br., 205,50 Gd., New- Vork kurz 4,19 Gd., 4,13 Br., do. 60 Tage Sicht 4,15 Br., 4,09 Gd.

Hamburg, 20. Januar. (W. T. B.) Abend- bôrse. Creditactien 270,00, Lombarden —,—, Nuss. Noten 208,75, Disconto-Commandit 181,25, Packetfahrt 86,00. Still.

Wicn, 20. Januar. (W. T. B.) (Sqlufß- Curse.) Oestr. 41/50/96 Pap. 98,623, do. 50% do. 100,80, do. Silberr. 98,35, do. Goldr. 116,75, 49/9 ung. Goldr. 11465, 50/9 do. Pap. 100,95, 1860er Loose 14850, Analo-Aust. 15475, Länderbank 236,90, Creditact. 323,00, Untonbank 250,00, Ungar. (Jredit 363,75, Wien. Bk.-V. 119,30, Böhm. Westb. 362,50, Böhm. Nordb. 190,00, Bus. Eisb. 459,009, Dur-Bodenb. —, Elbethalb. 229,00, Galizter 219,50, Ferd. Nordb. 2867,50, Franz. 297,00, Lemb. Czern. 295,00, Lombarden 91,75, Nordwestb. 213,00, Par- dubiger 194,25, Alp.-Montan. 54,00, Taba>-Act. 16875, Amsterdam 100,30, Dtsch. Plöße 59,30, Lond. Wechf. 120,90, Pariser do. 48,15, Napoleons 9,624, Marknoten 59,30. Nuff. Bankn. 1,233, Silber- coup. 100,00, Bulgarische Anleihe 111,00.

Wien, 21. Januar. (W. T. B.) Fester. Ungar. Creditactien 368,25, Oefterr. Greditactien 322,374, Franzosen 296,75, Lombarden 91,75, Galizier —,—, Nordwestbahn —,—, Elbethalbahn 228,75, Dest. Papierrente 98,627, Oeft. Goldrente —,—, 5 9% ung. Papierrente 100,90, 4% ung. Goldrente 11465, Marknoten 59,35, Napoleons 9,62è, Bankverein 118/90, Taba>actien 168,00, Länder- bank 236,80.

London, 20. Januar. (W. T. B.) (Sgcluf- Curfe.) Engl. 22 9/9 Confols 281, Preuß. 4 9/9 Conf. 1002, Jtalienishe 5 2/9 Rente 907, Lombarden 83, 49% confol. Ruffen 1889 (2. Serie) 974, Conv. Türken 214, Oest. Silberr. 81, do. Gold- rente 98, 49/9 ung. Goldrente 954, 4%, Spanier 607, 349% Egypt. 932, 40% unif. Egypt. 987, 4} % egyptisWe Tributanleißhe 974, 69% con- solidirte Mexikaner 784, Ottomanhank 123, Canada Pacific 922, De Beers Actien neue 174, Rio Tinto 152, 49% Rupees 6414, 69% fundirte Argentinis<he Anleihe 65, 59% Argentinishe Goldanl. von 1886 664, Argent. 43 °% äußere Goldanl. 372, Neue 3 °%/% Reichs-Anl. 86, Griedhishe Anl. v. 1881 637, Griechische Monopol-Anl. v. 1887 551, Brasilianishe Anleibe v. 1889 662, Plabdiscont 14, Silber 381.

In die Bank flossen 7000 Pfd. Sterl.

Aus der Bank flossen 100 000 Pfd. Sterl. nah Rußland.

Paris, 20. Januar. (W. T. B.) (SgHhluß- Sue 3 9/9 amort. Rente 97,177, 3 9/5 Rente 96,221, Italienishe 59% Rente 90,50, 499% ungarische Goldrente 95,50, TIIl. Orient - Anleihe 66,95, 49% Ruffen 1889 97,00, 49/9 unificirte Egypter 99,55, 4% s, äußere Anl. 2 Conv. Türken 21,474, Türk. Loose 88,00, 4% Prior. Türk. Obl. 437,00, Franzosen 628,75, Lombarden 213,75, Lomb. Prioritäten —,—, B. ‘ottomane 574,00, Banque de Paris 627,00, Banque d’Escompte 140,00, Credit foncier 976,00, Crédit mobilier 128,00, Meridional - Anleihe 615,00, Rio Tinto 396,20, Suez-Actien 2597, Credit Lyonn. 745,00, B. de France 3865, Tab. Ottom. 357,00, 23 9% engl. Cons.

r

113,00 Br.,

—, Wechsel auf deutshe Pläße 122°/16, do. auf

London k. 25,10, Cheq. auf London 25,12, Wechsel Amsterdam k. 206,06, do. Wien k. 205,62, do. Madrid k. 422,50, Portug. 22,25, 3 9/9 Ruff. 78,40, Privatdiscont 21.

Paris, 20. Januar. (W. T. B.) Boulevard- verkehr. 3 9/0 Rente 96,10, Italiener 90,42, 4%% ungar. Goldrente —, Türken 21,45, Türken- loose —,—, Spanier 608, Tabackact. —, Banque ottom. 575,00, Rio Tinto 397,50. Träge.

Amsfterdau, 20. Januar. (W. T. B.) (Schluß- Curse.) Oesterr. Papierrente Mat-Noy. verz. 812, Oesterr. Silberrente Jan.-Juli verz. 814, April- Oft. verzl. —, do. Goldrente —, 4%/ ungar. Goldrente 95#. Ruff. gr. Eisenb. 124, ui 2. Orientanl. 623, Conv. Türken 214, 34% holl. Anl. 1022. 5 09/9 gar. Transv.-Gis. 101, Warschau- Wiener 114, Marknoten 59,20, Ruf. Zollcoup. 1924. Wechsel auf London 12,06.

St. Petersburg, 20. Januar. (W. T. B.) Wechsel London (3 Monate) 97,00, do. Berlin do. 47,60, do. Amsterdam do. 80,00, do. Paris do. 38,50, ¿-Impósrials 778, Russ. 4% 1889 Consols 1494, do. Prämien - Anleihe von 1864 (gest.) 241, do. do. von 1866 (gest.) 2273, do. 2. Orientanleihe 10214, do. 3. Orientanleihe 1033, do. 49/6 innere Anleihe —, do. 4239/9 Bodencredit-Psandbriefe 1522, Große Ruff. Eisenbahnen 251, Ruff. Südwestbahn-Actien 114, St. Petersburger Discontobank 475, do. Internat. Handelsbank 4413, do. Privat-Handelsbank 385, Ruf}. Bank f. auswärtigen Handel 2857, Privatdiscont 41

New-Yor®k, 20. Januar. (Ws. T. 8B,) (Schlupy- Gurse.) Wechsel auf London (60 Tage) 4,86, Cable Transfers 4,884, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,167, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 98, Canadian Pacific Actien 878 ex, Central Pacific Actien 282, Ghicago, Milwaukee und St. Paul Acüien 814, JUinois Central Actien 1023, Lake Shore Michigan South Actien 1307, Louispille und Nashville Actien 762, N.-Y Lale Erie und Western Actien 253, N.-Y. Cent und Hudson River Actien 1104}, Northern Pacific Preferred Actien 487, Norfolk Western Preferred 38, Atchison Topeka und Santa Actien 363, Union Pacific Actien 413, Denyer und Rio Grande Preferred 562, Silber Bullion 842.

Geld leicht, für Regierung8bonds 23, für andere Sicherheiten 21 0/6.

Nio de Janeiro, (W. T. B.) Wechsel auf London 1: Bueuos Aires,

Goldagio 197,00.

19, Januar 3 L

3 19, Janus. (W. L. B)

Producten- und Waaren-Vörse.

Verlin, 20. Januar. Marktpreise nah Ermitte- lung des Königlichen Polizei-Präsidiums.

Höchste |Iitedrigite Preti e D a e el Sd O D C S a ola ie [5s D 20 Erbsen, gelbe, zum Kochen . . | 2D | Speisebohnen, weiße . .. „1/50 | 20 | U | 30 | Kartoffeln . 4 | 90 Rindfleisch | | O e L o | 1110 B L | | 90 Schweinefleish 1 kg .. E410 Ma E / 90 Ae 1... | 90 E S l |80 Ge O Ua i s l | é Karben 1k. 5 20 Aale Zander Hechte Barsche Schleie 40 Bleie T S 40 | | 80 end Fe E D O # | Berlin, 21. Januar. (Amtliche Preisfeststel- lung vonGetretide, Mehl, Del, Petroleum

und Sviritus.)

Weizen (mit Ausschluß von Nauhweizen) per 1000 kg. Loco ruhig. Termine ‘wenig verändert. Gek. t. Kündigungspreis M Loco 143—160 M nah Qual. Lieferungéqual. 153 X, per diesen Monat —, per März-April —, per April-Mai 157,29—157—157,75 bez.,, per ‘Mai-Juni 158,5— 158,29—159 bez., per Juni-Juli] 160—160,5 bez, per JIuli-August —.

Roggen per 1000 kg. Loco etwas mehr offerirt. Termine höher. Gek. t. Kündigungspreis M. 125-—137 M. nah Qual. Lieferungsqualität 135 Æ, inländisher guter 135—135,5 M, per diesen Monat —, per Jan.-Februar —, per März- April —, per April-Mai 138,75—138,25—139 bez., per Mai-Juni 139,25—139—139,75 bez., per Juni- Juli 140,5—140,25—140,75 bez.

Gerste per 1000 kg. Still. Große und kleine 138—172, Futtergerste 115—135 M. n. Q.

Hafer per 1000 kg. Loco unverändert. Ter- mine till. Gek. t. Kündigungspreis 4 Loco 135—160 M n. Qual. Lieferungsqualität 140 M Pommerscher mittel bis guter 137—142 bez., feiner 143—148 bez., preußischer mittel bis guter 135—142, feiner 143—147 bez., \{lesisher mittel bis guter 138—143 bez.,, feiner 144149 bez, per diesen Monat 142 M, per Januar-Februar —, per April- Mai 1405 bez.,, per Mai-Juni 1415 X, per Juni-Juli 142,25 M j

Mais per 1000 kg. Loco fester. Termine ftill. Gek. t. Kündigungspreis F Loco 126— 136 4M nach Qual., per diefen Monat 125 M, per April-Mai 112 4, per Mai-Juni —, per Juni- Juli —.

Erbsen per 1000 kg. Kochwaare 160—205 M nah Qual., Futterwaare 134—146 4 na< Qual.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto incl. Sa>. Termine {ließen fest. Gek. 250 Sa>. Kün- digungspreis 18,15 Æ, per diesen Vtonat und per Jan.- ebruar 18,1——18,2 bez., per Februar-März —, per

ril-Mai 18,3—18,4 bez.

Rüböl pr. 100 kg mit Faß. Wenig verändert. Gek Ctr. Kündigungspr. A Loco mit Faß —, ée Faß —, per diesen Monat M, per April-

ai 49,6—49 5—49,6 bez., per Mai-Juni 49,6 M

Petroleum. (Naffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine —. Gek. kg. Kündigungspreis M Loco —, per diesen Monat M

Spiritus mit 50 \( Verbrauchsabgabe per 100 1

70

30 80

1 801 1 40 | 1 l l

R E h S An

ana 4 DL

à 100% = 10000% na< Tralles. Gefkünd, Kündigungspreis 4 Loco ohne Faß 52,1 bez.

Spiritus mit 70 ( Verbrauchsabgabe per 100 l à 100% = 100009 nah Tralles. - ekündigt 1. Kündigungspreis —, Loco ohne Faß 32,6 bez, , Spiritus mit 50 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100 % = 10 000 %% nah Tralles. ekündigt 1. Kündigungspreis # Loco mit Faß per diesen Monat —.

Spiritus mit 70 M Verbrauchsabgabe. Still. Gek. 1. Kdgpr. A Loco mit Faß —, per diefen Monat 31,7 bez., per Januar-Februar 31,7 bez. per März- April —, per April-Mai 32,6—32,7 bez. per Mai-Juni 33 bez., per Juni-Juli —, per Juli: August —, per August-September 34 5—84 6 bez,

Weizenmehl Nr. 00 225-—20,5 bez, Nr. 60 20,25—18,00 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt,

Noggenmehl Nr. 0 u. 1 18,295-- 17,5 bez., do. feine Marken Nr. 0 u. 1 19,5—-18,25 bez.. Nr. 0 1,50 4 höher als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. incl. Sa>,

Stettin, 20. Januar. (W. T. B.) Getreides» markt, * Wetzen loco matt, 146 154 per April-Mai 158,00, pr. Mai-Juni 159,50. Roggen - loco matt. 126 134 pr. April, Mai 137,00, per Mai-Juni 137,90 Pommersher Hafer loco 127 134. Rüböl loco matt, per April - Mai 49,00, per Mai - Juni 49,00. Spiritus loco ruhig. mit 70 6 Consumfteuer 90,60, pr. Januar 30,00, pr. April-Mai 32 00.

Petroleum loco 10,25. (W. T. B.) Spiritus loco

Bosen, 20. Januar ohne Faß (50er) 49,40, do. loco ohne Faß (70 er) (W. T. B.) (Bôrien-

29,90, Still.

Bremen, 20. Januar.

Schlußbericht.) Naffinirtes Petroleum. (Officielle Notirung der Bremer Petroleum-Börse.) Faßzfr, Fest. Loco 5,45 bez, Baumwolle. Ruhig. Upland middl., loco 494 4, Upland, Basis middl, nichts unter low middling, auf Termin-Lieferung, pr. Januar 49 A, pr. Febr. 494 4 px, März 495 „4, pr. April 50 , pr. Mai 504 Z, pr. Juni 2904 A. Wolle. Umsay 300 Ballen. Swchmahz, Sehr fest. Shafer K, Wilcox 4, Choice Groen 09 A, Amor 08 A Own. 4 Rohe u. Brothers (vure) &S, Fairbanks 46 4 Spe>. Schr fest. Short clear middl ({<wimm.) 47, Januar-Februar-Abladuna short clear middl. 47, long clear middl. 46. Taba>k. 711 Seronen Ha- vannah.

Hamburg, 20. Januar. (W. ) Ges treidemarkt. Weizen loco ruhig, holsteinischer loco neuer 158 —— 160, Noggen loco rubig, me>lenburgisher loco neuer 140—146, russisGer loco ruhig, tranf. 110—114 nom. Haferruhig. Gerste ruhig. Nüböl (unv.) unveränd., loco 51. Syiritus loco matt, pr. Januar 224 VDr., pr. Januar? Februar 223 Br., pr April-Mai 221 Br, yr. Mai-Juni 223 Br. Kaffee fest. Umsay 4000 Sa>. Petroleum loco ruhig, Stand. white loco 5,20 Br, pr. Februar-März 5,15 Br.

Hamburg, 20. Januar. (W. T. B.) Kaffee, (Nachmittagsbericht.) Good average Santos pr, Januar 82, pr. März 814, pr. Mai 7921, pr, September 79}, Matt.

Zuckermarkt. (Schlußbericht.) Rüöben-Nohzuter I. Produet Basis 88% Nendement neue Usance, fcei an Bord Hamburg pr. Januar 14,271, pr, März 1430, pr. Mai 1440, pr. September 14,323. Lustlos.

Wien, 20. Januar. (W. T. B.) Getreitde- markt. Weizen pr. Frühjahr 7,66 Gd., 7,69 Br. Pr. Qerbst (01 Od, 184. Br. Noten pu ¿Frühjahr 6,69 Gd., 6,72 Br., pr. Mai-Funi Gd., Br. Mais per Mai - Juni 5,05 Gd, 9,08 Br. Hafer pr. Frühjahr 5,89 Gd., 5,92 Br.

London, 20. Januar. (W. T. B.) Getreide- markt. (Stlußbericht.)" Sämmtliche Getreide allgemein sehr ruhig, Verkäufer nachgebend, Gerste unverändert, russischer Hafer fest, sehr ruhig.

Liverpool, 20. Januar. (W. T. B.) Baum- wolle. Umsay 6000 B., davon für Syeculation und Gyport 1500 B. Unverändert. Vitiddl. amerifan Lieferungen: Januar-Februar 5+ Käuferpreis, Fe- bruar-März #4 do., März-April 5%/64 do., April- Mai 51/64 do., Mai-Juni 51/54 Verkäuferpreié Junti-Juli 57/32 Käuferpreis, Juli-August 54 Ber käuferpreis, August-September 54 d. do.

Glasgow, 20. Januar. (W. T. B.) Roh eisen. (Anfang.) Mixed numbers warrants 43 sh. 77 d. Unentschieden.“ (Schluß.) Mixed numbers warrants 43 \h. 9 d.

Amsterdam, 20. Januar. (W.T.B.) Getreide- marki. Weizen auf Termine niedriger, pr. März 177, pr. Mai 177. Roggen loco geschäftslos, auf Termine niedriger, pr. März 131, pr. Mai 129. Rüböl loco 264, pr. Mai 253, pr. Herbst 253.

New-York, 20. Januar. (W, T. B.) Waaren bericht. Baumwolle in New-York 98, do. in New-Drleans 98. Raff. Petroleum Stand. white in New - York 5,30, do. Standard white in Philadelphia 5,25 Gd. NRohes Petroleum in New- Vork 5,39, do. Pipe line Certificates pr. Ft- bruar —. Stetig. Schmalz loco 11,20, do. (Rohe & Brothers) 11,50. Zu>er (Fair refining ‘Muscovados) 31/16. Mais (New) pr. Januar 532, pr. Februar 534, pr. Mai 532, NRother Winterweizen loco 804, Kaffee Rio Nr. 7 174. Mehl (Spring clears) 2,95. Getreidefracht 1s. Kupfer 12,00 à 12,25. Rother Weizen pr. Januar 78,

mo ; [n pr. Februar 798, pr. Vai 82 pr. ZW 84, Kaffee Nr. 7 low ord. pr. Februar 16,40,

per April 16,15. : Chicago, 20. Januar. (W. T. B.) Weizen pr. Mais pr. Januar 428-

Januar 734, pr. Mai 794. ode. &p’> fbort clear —. %Pork pr, Januar 18,62z-

Ausweis über den Verkehr auf dem Berliner Schlachtviehmarkt vom 20, Januar 18983,

Auftrieb und Marktpreise nah Schlachtgewiht mit Ausnahme der Schweine, welhe nah Lebend gewicht gehandelt werden. A

Rinder. Auftrieb 246 Stü. (Durchschnitt preis für 100 kg.) I. Qual. —,— st, II. Qa, —,— M, IIL Qual. 80—92 4A, IV. Qu

70—76 M Auftrieb 2578 Stü>. (Durd-

Schweine. < ÎT4 A \{nittspreis für 100 kg.) Meklenburger vecingett

Landschweine: a. gute 108—112 M, 100—106 M bei 20 9/6 Zara. ¿tt8-

Kälber. Auftrieb 731 Stü>k. (Durchschn L preis für 1 kg.) T. Qual. 1,22—1,28 Æ, IL Du 1,06—1,18 6, TIT. Qual. 0,72—0,98 M M

Schafe. Auftrieb 162 Stü. (Durh\n cl preis für 1 kg.) 1. Qual. —,— F, IL —,— 6, LIL Qual, M.

D L)

Deutscher Reichs Königlich Preußisch

i. Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung au ;

für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition

| 8W., Wilhelmstrafie Nr. 32.

„C 20.

Deutsches Reich.

Das zweite Heft des zehnten Bandes der im Reichsamt des Jnnern herausgegebenen „Entscheidungen des Ober- Seeamts und der Seeämter des Deutschen Neichs“ ift im Verlage von L. Friederichsen u. Co. in Hamburg er- schienen und zum Preise von 2,00 16 zu beziehen.

Die Nummer 1 des Reichs-Geseyblatts, welche von

‘heute ab zur Ausgabe gelangt, enthält unter

Nr. 2066 die Bekanntmachung, betreffend Ergänzung und Berichtigung der dem internationalen Uebereinkommen über den Eisenbahnfrachtverkehr beigefügten Liste. Vom 18. Januar 1893.

Berlin, den 23. Januar 1893.

Kaiserliches Post-Zeitungsamt. Weberstedt.

Königreich Preufszen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

den Negierungs-Nath und Rittergutsbesißer von Werder in Halle a. S. zum Landrath des Saalkreises zu ernennen,

dem Rendanten und Secretär an der Technischen Hochschule in Hannover Alexander Linke den Charakter als Rech- nungs-Nath zu verleihen, und

infolge der von der Stadtverordneten-Versammlung zu Stolp getroffenen Wahl „den Stadtrath und Syndicus Matthes zu Erfurt als Bürgermeister der Stadt Stolp für die geseßliche Amtsdauer von zwölf Jahren zu bestätigen.

Ministerium der geistlichen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten.

__ Der praktishe Arzt Dr. Deneke in Flensburg ist zum Kreisphysikus des Physikatsbezirks Flensburg ernannt worden.

Königliche Friedri h-Wilhelms-Universität.

Verant maq una Die Universität wird das Geburtsfest Seiner Majestät es Kaisers und Königs am 27. Januar d. J., Mittags 2 Uhr, in ihrem großen Hörsaale feiern. Die Eingeladenen werden ergebenst ersucht, die ihnen zugefstellten Einlaßkarten ain Eingange vorzuzeigen. Berlin, den 20. Januar 1893. Rector und Senat. Virchow.

d ]

WeranntmaMBUuUng

_ Nach Vorfchrift des Gescßes vom 10. April 1872 (Geseß-Samml. L. 3957) sind békannt gemacht : i, t E 1) das am 9. Juli 1892 Allerhöchst vollzogene Statut für die Gntwässerungsgenossenschaft zu Mehren im Kreise Altenkir<hen dur das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Koblenz Nr. 70 Beilage, ausgegeben atn 29. Dezember 1892; A8 i , 2) der Allerhöchste Erlaß vom 26. Oftober 1892, betreffend die Verleihung des Enteignungörehts an die Stadtgemeinde Berlin zum Erwerbe der zu ‘den Leitungen (Kanäle und Druckrohr) des Radial- svstems X11 der Kanalisation von Berlin erforderlichen Grundstücks- flähhen, dur däs Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam und der Stadt Berlin Nr. 48 S. 499, ausgegeben am 2%. No- “A D l 30. Oktober 1892 3) das Allerhöchste Privilegium vom 30. Oktober 1892 wegen Ausgabe auf p Be fa lautender Provinzial-Anleihesheine der A rovin Posen bis zum Gesammtbetrage von 10 000 000 é durch die Umtsblätter l der Königlichen Regierung zu Pofen Nr. 49 S. 449, aus- gegeben am 6. Dezember 1892, 4 ; der Königlichen Regierung zu Bromberg Nr. 49 S. 581, aus- gegeben am 8. Dezember 1892; j a : 4) der Allerhöchste Erlaß vom 2. November 1892, betreffend die Anwendung der dem Chausseegeldtarife vom 29. Februar 1840 an- gehängten Bestimmungen wegen der Chaussee-Polizeivergehen auf die Chausseen : 1) von Sobbowiß bis zur Kreishaussee Dirshau— Gardfschau bei Spangau nebs ciner Abzweigung von Lichten- stein über Dalwin nah Nukoschin, 2) von Dirschau am Eisen- ahnviaduct über Peterhof bis zur Kreishaussee Dirschau— Gardfchau zwishen Lunau und Spangau, 3) von Dirschau bis zur Provinzialchaussee Dirschau—Nauden bei Gremblin, 4) von diefer Linie abzweigend bei Fi bude über Groß-Schlanz auf kürzestem Wege bis zur G eialda e Dirschau—Nauden bei Subkau, im Kreise Dirschau, dur das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Danzig, Jahrgang 1893 Nr. 1 S. 1, ausgegeben am 7. Januar 1893; , 9) der Allerhöchste Erlaß vom 14. November 1892, betreffend die Verleihung des Enteignungsrehts an die Stadtgemeinde Berlin behufs Erwerbes der zur Freilegung beziehungsweise Verbreikerung

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlich Ä 50 s

I Einzelne Nummern kosten 25 ,.

und

0 „A

E M=====

Berlin, Montag, den 23. Januar, Abends.

mehrerer Straßenstrecken erforderlihen Grundstücksflächen, dur das Amtsblatt der Königlichen Negierung zu Potsdam und der Stadt Berlin Nr. 51 S. 550, ausgegeben am 16. Dezember 1892;

6) der Allerhöchste Erlaß vom 21. November 1892, betreffend die Verleihung des Rechts zur Chausseegelderhebung an den Kreis Namslau für die von ihm zu bauende Chaussee von der Oels-Kreuzburger Chaussee bei Namslau bis zur Kreisgrenze in der Richtung auf Eichgrund, dur<h das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Breslau, Jahrgang 1893 Nr. 1 S. 1, ausgegeben am 6. Januar 1893 ;

7) der Allerhöchste Erlaß vom 5. Dezember 1892, betreffend die Verleihung des Enteignungerechts sowie des Nechts zur Chaussec- gelderhebung an den Kreis Pußzig für die von thm zu bauenden Chausseen : R von der Kreischaussee Pußig—Schwarzau nach Polzin bis zur Chaussee Rheda—Groß-Starzin und 2) zwischen der Orhöfter und Pupiger Kämpe durh das Brücksche Bruch in der Richtung von Eichenberg us Bresin, durch das Amtéblatt der Königlichen Regierung zu Danzig, Jahrgang 1893 Nr, 1 S. 1, ausgegeben am 7. Januar 1893 :

8) der Allerhöchste Erlaß vom 5. Dezember 1892, betreffend die Verleihung des Enteignungsrechts sowie des Nechts zur Chausseegeld- erhebung an den Kreis Schweidniß für die von ihm zu bauenden Chausseen: 1) von der Stadt Zobten am Berge über NRogau bis Mörschelwiß und 2) von dieser abzweigend über Michelsdorf, Queitsch, Altenburg bis zur Grenze des Kreises Nimptsh in der Richtung auf Nankau, durch das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Breslau, Jahrgang 1893 Nr. 1 S. 1, ausgegeben am 6. Januar 1893;

9) die Allerhöchste Concessionsurkunde vom 14. Dezember 1892, betreffend den Bau und Betrieb einer Eisenbahn von Regenwalde nah Piepenburg durh die Altdamm? Kolberger Eisenbahngesellschaft, durch das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Stettin, Jahrgang 1893 Nr. 1 S. 1, ausgegeben am 6. Januar 1893.

Nichtamtliches.

Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 23. Januar.

Seinc Majestät der Kaiser und König nahmen heute Vormittag von 10 Uhr ab die Vorträae des Chefs des Civilcabinets, des den Staatssecretär des Marineamts ver- tretenden Contre-:Admirals Hoffmann und des Chefs des Marinecabinets entgegen.

Gegen deutsche Eifenbahnverwaltungen sind beim Rei hs- Eisenbahnamt im Jahre 1892 um ganzen 103 Be- s<werden aus dem Publikum eingelaufen. Davon beziehen sich 40 auf das Betriebsreglement (die Verkehrsordnung), 23 auf dic Tarife, 12 auf den Fahrbetrieb und 28 guf andere Gegenstände. Das Reichs-Eisenbahnamt hat von diesen: Be- hwerden für begründet erachtet 13, als unbegründet abgelehnt 22, auf den Rechtsweg verwiesen 2, Ju 15 Källen war die Zu- ständigkeit des Reichs nicht begründet, in vier Fällen sind die angeordneten Erhebungen no< nicht abgeschlossen. Die übrigen 47 Beschwerden wurden an die E zuständigen Eisenbahn-Verwaltungen zur Erledigung abgegeben. Betröften von Beschwerden find überhaupt 29 Eijenbahn-Verwaltungen.

Der General-Lieutenant

1 1t von Kczewski, Commandeur der 35. Division, hat Berlin nach beende

tem Urlaub verlassen.

Siamaringen, 22. Januar. Seine Königliche Hoheit der Fürst von Hohenzollern hat si<h heute na< Berlin begeben.

Sachsen.

Aus Anlaß der Geburt des Prinzen Georg eo dem „W. D. B.“ - zufolge gestern in der kathollihen Hoffirhe ein Festgottesdienst stati, dem die ge- sammte Königliche Familie, die Großherzogin von Toskana, das diplomatische Corps, die Staats-Minister und die Gene- ralität beiwohnten. Die Festpredigt hielt Hofprediger Fischer. Als Bischof Wahl das Tedeum anstimmte, wurden vor der Kirhe Gewehrsalven und Kanonenschüsse abgegeben. Nach dem Gottesdienst fand in den Paradesälen des Restdenz- \hlosses eine Gratulationscour statt. Am Abend war Hof- tafel zu 107 Gedecken, bei der Seine Majestät der König das Hoch auf den neugeborenen Drn ausbrachte.

Seine Majestät der König begiebt sih dem „Dr. J.“ zu- folge heute und Jhre Majestät die Königin am Donnerstag Vormittag nah Berlin, um an den Goffeftlichkeiten aus Anlaß der Vermählung Jhrer Königlichen Hoheit der Prinzessin Margarethe von Preußen theilzunehmen.

Das Befinden Jhrer Kaiserlihen und Königlichen Hoheit der Prinzessin Friedri<h August und des Prinzen Georg ist cin sehr gutes. Bei Seiner Königlichen Hoheit

dem Prinzen Albert ist die Besserung im Fortschreiten und das Allgemeinbefinden, abgesehen von Schwäche, befriedigend.

-Anzeiger

er Staats-Anzeiger.

Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 \, \ Junserate nimmt an:

die Königliche Expedition des Deutshen Reichs-Anzeigers

und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers Berlin $W., Wilhelmftraße Nr. 32.

M

1893.

Hefen. Seine Königliche Hoheit der Großherzog und Zhre

Großherzogliche Hoheit die Prinzessin Alix haben f< der

„Darmst. Ztg.“ zufolge gestern zur Theilnahme an den Fest- lichkeiten nah Berlin begeben. Die Rüefkehr na<h Darmstadt wird am 29, d. M. erfolgen. Sachsen-Meiningen. Der Landtag hat in seiner Sißung vom 19. d. M. der Antrag des Finanzausschusses, den État nicht auf die ganze dreijährige Finanzperiode, sondern nur auf das Jahr 1893 zu bewilligen, einstimmig angenommen. Sachsen-Coburg-Gotha. Scine Königliche Hoheit der Herzog von Edinburg ift gestern von Coburg nah Berlin abgereist. Elsaß-Lothringeü. Der Landesausschuß is dur< Kaiserlihe Verordnung auf den 30. d. M. nach Straßburg einberufen worden.

Oesterreich - Ungarn.

Aus Anlaß der bevorstehenden Vermählung der Erz- herzogin Margarethe Sophie mit dem Herzog Albre<t von Württemberg fand, wie „W. T. B“ berichtet, am Sonnabend in der Hofburg ein Famil iendiner statt, an dem der Kaiser, das Brautpaar, die in Wien weilenden Erz- herzoge und Erzherzoginnen, der Herzog und die Herzogin von Cumberland, die Prinzessin Mary von Hannover, der Prin« und die Prinzessin Leopold von Bayern mit. den Töchtern Elisabeth und Augusta, die Herzoge Wilhelm, Nicolaus, Vhilippo und Nobert e die Herzogin Maria Theresia von Württemberg, die Prinzessinnen Clementine und Luise vonSachsen-Coburg sowie die Prinzen Philipp von Sachsen-Coburg und Friedri und Albreht zu Schaumburg-Lippe theilnahmen. Am Abend war cinc Festvorstellung im Opernhause, der der Kaiser und die übrigen Höchsten Herrschaften beiwohnten. Sämmt- liche Logen und das Parquet waren voti bn Würdenträgern bes Hofes, dem diplomatischen Corps Md der Generalität

escht. L Gestern Vormittag 11?/4 Uhr trafen der König und die Königin von Württemberg in Wien ein und wurden auf dem Bahnhofe, wo eine Ehren-Compagnie aufgestellt war, von dem Kaiser, den Erzherzögen, dem Prinzen Leopold von Bayern , den Herzogen von Württemberg und den Spigen der Behörden empfangen. Der Kaiser und der König küßten si<h zweimal, sodann begrüßte der Kaiser die Königin auf das herzlihste. Vom Bahnhofe aus begaben sih die Allerhöchsten Herrschaften na< der Hofburg. Mittags stattete der König von Württemberg den zur Zeit in Wien anwesenden Erzherzogen und Fürstlich- keiten Besuche ab und empfing deren Gegenbesuhe. Später fand ein Diner bei dem Erzherzog - Karl Ludwig ftatt, an dem der Kaiser, der König und die Königin von Württemberg, das Hohe Brautpaar, die Mitglieder des Kaiser- hauses und die übrigen in Wien anwesenden Fürstlichkeiten theilnahmen. Am Abend war Hofball im Redoutensaale der Hofburg. Der Kaiser erschien um 9 Uhr, die Königin von Württemberg am Arm führend. -Jhm folgten der König von Württemberg mit der Erzherzogin Maria Theresia. Das Brautpaar eröffnete den Tanz, während der Kaiser und der König von Württemberg Cercle hielten.

Heute fand bei dem deutschen Botschafter Prinzen Neuß ein Dejeuner statt, an dem der König und die Königin von Württemberg, die Herzoge Nikolaus, Wilhelm und Albrecht von Württemberg, der Prinz zu Schaumburg-Lippe sowie der württembergische Gesandte nebst Gemahlin theilnahmen.

__ Die Kalserin ist an Bord der Yacht „Miramar“ vor- gestern in Gibraltar eingetroffen. Der Erzherzog Franz Ferdinand von Oesterreih- Este hat Bombay am 20. d. M. verlassen und si<h nah Hyderabad begeben.

. Der Prinz Ferdinand von Sachsen-Coburg ist gejtern von Wien nah München abgereist.

Jn Preßburg hat am Sonnabend die Taufe der neugeborenen Tochter des Erzherzogs Friedrich statt- gent Die junge Erzherzogin erhielt die Namen Maria llice Emanuela Agnes Anna. Das Befinden der Mutter und der Tochter ist ein vorzügliches.

Im ungarishen Unterhause interpellirte am Sonnabend der t Visontai\ den Handels-Minister von LUkäács, ob er wisse, daß der Breslauer Banquier Holy für 1960 Stück Prioritätsobligationen der Kaschau-Oderberger SEBOE auf Forderungen dieser Bahn, die aus dem inter- nationalen Verkehre stammten, Arrest gelegt habe, wodur< die anderen Interessenten, welche ihr Recht schon auf dem Wege des Prozesses geltend ew E fich als geschädigt angesehen und gegen die österreichische Bodencreditanstalt in Wien Straf- anzeige erstattet hätten. Dic strafgerichtliche Untersuchung sei jedoch eingestellt worden. Der Jnterpellant verlangte die Unter-

suchung der Angelegenheit nach den (Grundsäßen der Correct-