1893 / 22 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

2A

500 118,25G 1000 168,25G 600 |—,—

300 |—,— 1000 1111,50G

500 1170 00bzG 500 {107,10bzG 300 |—,— 300 [6,00B 500 ¡—,-

800 |—,— L000 F, 500 140 00B 150 163,00G 200 fl. |60,00B

1909 |—-.- 1500 1280,00 bz 500 |cv.39,50G 300 |—,— 300 193,75G 300 |—,— 400 Ie 1000 172,00bzG 300 116,00 b; G 1209 152.0061 G 300/1.96:183,00G 300 147,00G 600 [29,00 bz G 300 [82,00 15009/2124 184,29 bz G 300 164,00G 00/300: 139,00 bz 300 191,00 bz 600 |85,75bz G 1000 |—,— 150 188,00 bz 300 |--, 600 114250G 1000 145,00 bz G 1000 |—,—

600 1116 0CbzG 1009 {100,00G 500 161,256 800 1105 00bzG 1000 1205.759G 600 / 309 1115,00G 300 112,00 bz 200 134 75S 609 1114,00G 500 147,00bz G 500 196,00 bz G 608/1800171,00 bz G 1000 163,50G 600 112,50G 309 1234 29G

Bark fark J Paraò Pera Jur 10 Predi 20} fred ferde Predi enes QO T

Gumf.Schwaniz en. Gußst. co einri{8hall . F.-Rhetn.Lw Igr. Drl. König Wilh.Bw Könaicsb. Vas K:,6b. Pf. Brz.-A Ee S: Leyk.-Josthil. Pa Lichiecfeld. Sas- Wosi.- u.T.-S Lindener Brauer Lothring.Eisenw Mas. Anb. Bbg Mel. Masch. Bz Do. Do, 11, Möbeltrgef. neue MsUll.u.Hlb.Stet Münch. Vraukb. c. do. do. Vorz. Act. Niederl. Fohlnw. Nienburg, Eisen.| - Nürnbg. Brauer. Oranienb. Chem. do. do. St.-Pr Pomm.NMsch.Fb. Potsd.Straßenb. do. do. conv. Math. Opt. Fabr. Rauchw. Walter Rh.- Westf. Ind. MNostock. Schiffb. Sih, Gutithif. Sä! Näb Fb,| © Schles. DpfcPrf.| Schl.Gas-4.-Gf Schriftgte®. Huck StobweisserB.A. StrlSptel?StÞ Sudenb Nad SüddFrnm.40/o Tapetent. orn. Tarnowiy St.P!| do. Lt. A. Union, Baugef. Bulcan Dgrso. ev. Weißbier (Ger. do. (Polle} Wilhelmj Weinb Wissea, LHergw?f. ZeizerVtafchinen

Berficherungs - Gesellschaften. Fur3 unv Dividende ==* #6 pr. Stck, Dividende pro[1891}1392 Aach e M. Feuerv.20°/0v.1000:460 Aach. NicTyrf «W 202/41 4004:120 Brl.2nd.- 1. Wf 20/9 5,5004: 120 Brl. Feuerv «S 20/9 v,100054:/100 Brl.Hegel-A.G.20°/0v.1000A6:| 0 Brl.Zzben8v,-G 20% v,100096:/181 Göln.Hagelvi.-G.,20%/19,5003«:| 0 Cöln. Nüdvr!. G. 20/5 v. 5004| 15 Colonia, Feuerv. 202/59 ».100034:/400 Concordia, Leby, 20% v.1000A6:| 45 Dt.Feucr». Berl, 2093 v,10006:| 96 Dt.Lloyh Berlin 20/5 ».100034:/200 Deutscher Phönix 20% ».1000 fl. 12 Dtsch. Trns8Þp.-V. 262°/) v.2400.,46| 32 Drs». Allg Trsp. 10°/gv 100094:/300 Düfsid.Tr3y,-B.10% v.100056:255 | Glberf.{euecyr\. 20%/5 v.100024:/270 - 16100B Mng, A. V. 202/09 v. 1000 56:200 ermania, tbn8%.20%/0y.50026a:| 45 | [1106B Gladb. Feuervri. 20%/7 v.100054:| 30 | [800B Leipzig.Feuervrs. 60/5 »,10003|720 | | Magdeb. Feuerv. 20/0 v.100034:/202 | |3740G Magdeb. Hagelv. 3342/9 v.5000Ae:| 0 ¿60G Magdeb. Lebensv. 20/6 1.5005; 25 | 1424B Magdeb. Rückvers.-Ses. 100 A6: 45 | |897B Niederrh. Güt.-A. 10% v.500A6:| 70 | [995B Nordfteru, Lebv, 20% /5v.1000546:| 96 Oldenb. Bers.-Gs.20%/5v.5005a:| 65 1510G euß Hai „G, 20/;v.500A4:| 40 | |700B

RRIIPORO

1

dan fn (5 Én Ufa 1E U 10 16. 26 1D. V 1E 1 65 P

N D ers bent dend dns drs ei Ted P DS U D E E

j

gu. pra prt jens para ees

——

So ck

p. ¡D s

Ir ima fm Juni Lud Q Ee

i pes: pueidi Jauk pad: due Jiuil bard fend: Jad dee P A A E

J bk J 2] Junk ct enb 2] ¡f bent ani fi “e J J uns C 1j beri Fmas Juend beme Gend

tp | O t O0 f Pr Be

fand S °

c Am

T T ra A

ham jrrek g red Jra fam ae: fans parncl pur jor ienen eal prak pur

J jt

d La cs “c

1 1

f l

pri gat O

|

J] 1 f D O S i j T i 1m. fan p a ¡e ta ian C O an a bm C! E Ha (f a 6a d n De t s a a n R E P S

j Î

ORMORMROM i

dD D l

pk J

1200 bz

reufi.Nat.-Vers. 259/59 v.4006:| 45 | 1829B rovidentia, 109% von 1000 fi.| 45 | } - hein.-Witf.Lld,10%/2v,10004;| 45 540B Nhein.-Witf.Rckv.109/5v.40056:| 24 | |285G Sächs. Rükv.-Ges. 59/0 v.60024:| 75

Sli, Feuerv.-G.202/6 v.500A6: 100 1700B Thuringia, B.-G.20°/0v.1 000546: /240 3910G Tranzatlant. Güt.20//. v.1500.,6/ 90 | [1295B Union, Hagelvers. 20°/g v.500N6:| 15 | |

Victoria, Berlin 209/o v.10004:|165 | [395082 Wstvt\h. Vf -B.20%/9u.10006:| 54 | —- 1758 Wilhelma Magdeb. Alg. 10054:| 30 12B

Fonds- und Actien-Vörse.

Berlin, 24. Januar. Die heutige Börse eröffnete in mäßig fester Haltung und mit zumeist wenig veränderten Cursen auf speculativem Gebiet.

Die von den fremden Börsenpläßen vorliegenden Tendenzmeldungen lauteten niht ungünstig, boten aber ge]häftlihe Anregung in keiner Beziehung dar.

Hier entwickelte sich das Geschäft bei großer Refervirtheit der Speculation anfangs sehr ruhig, gestaltete sich aber später etwas lebhafter, als die Haltung sich um die Mitte der Börsenzeit etwas befestigte. Der Börsenschluß blieb ziemlich fest.

Der Kapitalsmarkt bewahrte feste Haltung für heimische folide Anlagen bei normalen Umsätßen. Deutsche NReichs- und Preußische confolidirte An- leißen waren gut behauptet, vierprocentige etwas

besser.

V eaive festen Zins tragende Papiere hatten bei zumeist wenig veränderten Cursen ruhigen Ver- fehr: Italiener und Ungarische Goldrente behauptet, Russische Anleihen fest.

Der Privatdiscont wurde mit 13 °/ notirt, Geld zu La elmecen mit 239% gegeben.

uf internationalem Gebiet gingen Oesterreichische Creditactien mit unwesentlichen Schwankungen ruhig m; Lombarden und Buschtiehrader Eisenbahn fest; andere Oesterreihishe Bahnen und Schweizerische Bahnen behauptet, Gotthardbahn abgeschwäct. óInländishe Eisenbahnactien blieben ruhig; Lübeck- Büchen, Marienburg-Mlawka_ und Ostpreußische Südbahn nah s{wächerer Eröffnung befestigt.

Bankactien waren ruhig; Actien der Darmstädter Bank fester, auh andere speculative Devisen im Laufe des Geschäfts etwas anzichend wie namentlich Disconto - Commandit - Antheile und Actien der Deutschen Bank.

VFndustriepapiere behauptet und nur vereinzelt lebhafter; Montanwerthe, besonders Kohlenactien, anfangs |chwächer, später fester.

Curse vm 24 Uhr. Fester. 39/0 Reichs- und Staats-Anleihe 86,62, Creditactien 17350, Berl Handelsgesellshaft 140,50, Darmstädter Bank 135,10. Deutsche Bank 15850, Disconto-Com- mandit 185.50, Dresdner Bank 142,00, National- Bank 116,87, Canada Pacific —,—, Duxer 219 90, Elbethal 101,10, Franzosen —,—, Galizier 92,50, Gotthardb. 154,80, Lombarden 43 75, Dortm. Gronau 102,25, Lübeck-Büchener 142,37. Mainzer 114,00, Marienburger 62,25, Ostpr. 72,37, Mittelmeer 99 90

rince Henry 66,62, Schweizer Nordost 106,00 Schweizer (entral 117,75, Schweizer Union 71,25, Warschau-Wiener 191,50, Bochumer Guß 116 62, Doctmunder 56,00, Gelsenkirhen 135 75, Harpener Hütte 125,37, Consolidation 148,25, Dannenbaum 83,87, Hibernia 109,00, Laurahütte 95,00, Hamburg Am. Pack. 90,75, Nordd. Lloyd 96,62, Dynamite Trust 133,00 Egypter 4/6 —,—, Italiener 91 40 Mexikaner 80,30 do. neue 7860, Ruff. Orient [11 66 62, do. Gonsfols 97,90, Ruff. Noten 208,00 Oesterr. 1860er Loofe 128,70, Ungarische 4 9/6 Goldrente 96,40, Türkenloose 89,00.

Berichtigung. (Curse um 2# Uhr.) Gestern: Merikaner 80,12.

Frankfurta. M., 23. Januar. (W.T.B.) (Schlu Curse.) Londoner Wech!el 20,377. Pariser do. 81,1 Wiener do. 168 50 49/9 Reichs-Anl. 107,50, Deff Silberrente 8250, do. 41/s%/, Papierrente 82,7 do. 4 9% Goldrente 9840 1860er Loose 128,6 4°/6 ung. Goldrente 96,60, Italiener 91 50, 1880, Russen 96,90 3. Orientanl. 66,60, 4% Syani 61,10, Unif. Egypter 99,20, Conv. Türk. 21.5 49/6 türk. Anleihe —,—, 83 °/9 port. Anleihe 21 3 59/0 serb. Rente 77,30 Serb. Tabadrente 77,3 5 9/0 amort. Numän. 97.30, 6/9 cons. Mer. 78,4 HKôhm. Westbahn 3052, B3hm. Nordbahn 159 Meittelimmeecb. 1€0 10, Gauitz. 1842, Gotthardb. i515 Mainzer 110,10, Lombarden 817, Lüb.-Büch. Ei)en 139,50, Nordwestbahn 179, Greditactien : 70 Darmitäbter 131,70, Weittelv. Credit 96 03, Reich vank 148.20, Disconto-Gomm. 181,90, Dresdn Bank 138,50, Bochumer Sußstahl 116,90, Dort Union 55,90, Harpener Bergw. 125,70, Hibern 105.80, Westeregeln 102,00. Privatdiscont 1F 9/0.

Berliner Handelsgesellschaft 136,90.

Fraukfurt a. M., 23. Januar. (W. T. B Effecten-Soctietät. (Schluß.) Oesterreichisc Creditactien 2697, Franzosen —, Lombarden 81 Ung. Goldrente 96,40, Gotthardbahn 151,40, Dit conto-Commandit i81,20, Dresdner Bank 138,5 Bochumer Gußstahl 116,60, Dortmunder Uni —,—, Gelsenkirchen 131,90, Harpener 125,1 Hibernia 105,90, Laurahütte 94,70, 39/0 Po! 21,10, Ftalien. Mittelmeerbahn 100,10 Schweiz Centralhaha 113,70, Schweizer INordostb. 102,5 Schweizer Union 67,30, Italien. Meridionaux —,- Schweizer Simplonbahn 49,30. Ruhig.

Hamburg, 23. Januar. (W. T. B.) (S@lu Curse.) Pr. 4/6 Consols 107,20, Silberrente 82 Oesterr. Goldrente 98 50, 4%/9 ungar. Goldrer 96,00, 1860er Yoose 129,30, Italiener 91,70, Cret actien 269,50, Franzosen —,—, Lombarden 194 ( 1880er Ruffen 94,70, 1883er Russen 101, 2. Orient-Anleihe 64,10, 3. Orient-Anleihe 64 Deutsche Bank 154,70, Disconto-Commandit 180, Berliner Handelsgesellsaft 136,40, Dresdner B 138 00, Nationalbanl für Deutschland 113/ Hamburger Commerzbank 103,40, Itorddeutsche Bc 133,50, Lübeck-Büchener Eisenbahn 137,90, Mari burg-Mlawfka 58, 0, Dstpreußishe Südbahn 68/ Laurahütte 9400, Norddeut!ze Iute-Spinne 89,00, A.-C. Guano-Werke 150,00, Hambur, Padetfahrt-Actiengesellschaft 87,25, Dynamit-Tru Actienge}ellshaft 126,50, Privatdiscont 12,

Hamburg, 23. Januar. (W. T. B.) Aben börse. Creditactien 269.00, Lombarden 195, Nuss. Noten 208,25, Disconto-Commandit 181, Packetfahrt 87,50. Behauptet.

Wien, 23. Januar. : (W.. T. B.) (Schl Curse.) Oestr. 41/52/49 Pap. 98,65, do. 59% 100,80, do. Silberx. 98 35, do. Goldr. 116,75, 4 ung. Goldr. 11470, 59/9 do. Pap. 101,10, 186 Loose 148,50, Anglo-Aust. 154 00, Länderb 238,00, Creditact. 322,75, Unionbank 249,75, Ung Credit 369,00, Wien. Bt.-V. 119,25, Böhn. Wee) 362,90, Böhm. Nordb. —,—, Busch. Eisb. 464, Dur-Bodenb. —, Elbethalk. 229,00, Galiziir 219, Ferd. Nordb. 2867,50, Franz. 296,35, Lemb. Cze 254,50, Lombarden 95,00, Nordwestb. 213,00, Y dubitzer 194 00, Alp.-Montan. 54,30, Taback-2 16850, Amsterdam 100,30, Dtsch. Pläye 59,3 Lond. Wechs. 121,10, Pariser do. 48.223, Napole 9,63, Marknoten 59,374, Ruff. Bankn. 1,233, Sill coup. 100,00, Bulgarij%e Anleihe 111,00

Wien, 24. Januar. (W. T. B.) Neservirt. Unçc Creditactien 368,75, Desterr. Greditactien 321,8 Franzosen 29650, Lombarden 94,60, Gali 219,50, Nordwestbahn —,—, Elbethalbahn 229, Oest. Papierrente 98 674, Vest. Goldrente —, 5% ung. Papierrente 101,45, 49/9 ung. Goldre... 11465, Marknoten 59,324, Napoleons 9,622, Bankverein 11925, Tabatactien 169,00, Lüänder- bank 237,10.

Londoz, 23. Januar. (W. T. B.) (S@&“luß- Curfe.) Engl. 2 ‘/9 Conf. 981/16, Preuß. 4 9%/o Conf. 1045 Ftalienishe 52/9 Rente 907, Lombarden 82, 49/0 confcl. Ruffen 1889 (2. Serie) 98, Conv. Türken 212. Vest. Silberr. 81, do. Gold. r:nte 98, 4©/4 ung. Goldrente 954, 4°%/% Spanier 614, 34% Egypt. 934, 49/6 unif. Egypt. 98s, 44 9% egyptisWe LTriburanleißhe 97, 69/9 con- folidirre Merikaner 79, Ottomanbank 13F, Canada Pacific 923, , De Beers Actien neue 174, Rio Tintio 152, 49/0 Rupees 643,

Argentinishe Goldanl. von 1886 642, Argent. 44 %/o äußere Goldanl. 37, Neue 3 °%/% Reihs-Anl. 864, Grieishe Anl. v. 1881 63, Griechische Monopckl-Anl. v. 1887 554, Brasilianishe Anleihe v. 1889 662, Plagßdiscont 14, Silber 385.

In die Vank flossen 50000 Pfd. Sterl.

Paris, 23. Januar. (W. T. B.) (S@hluß- Qui) 3 9% amort. Rente 98,00, 3 9/9 Rente 97,29, Italienische 5 °/9 Rente 90,50, 4 % ungarische Goldrente 95,56, II. Orient - Anleihe 67,00,

49% Russen 1889 97,20, 4°%/6 unificirte Egypter

69/0 fundirte Argentinis@e Anleihe 634, 99%

99,33, 49/6 span. äußere Anl. 614, Conv. Türken 21624, Türk. Loose 88,00, 4% Prior. Türk, Obl. 439,00, Franzosen 627,50, Lombarden 218,75, Lomb. Prioritäten —,—, B, ottomane 577,00, Banque de Paris 628 09, Banque d’Fscompte 148,00, Credit foncier 1005,00, Crédit mobilier 127,50, Meridional - Anleihe —,—, Rio Tinto 395,00 Suez-Actien 2615, Credit Lyonn. 755,00, B. de France 3905, Tab. Ottom. 357,81, 22/9 engl. Conf. —, Wechsel auf deutshe Pläge 122°/16, do. auf London k. 25,11, Ghea. auf London 295,124, Wechsel Amsterdam k. 206,12, do. Wien k. 205,50, do. Madrid k. 422,50, Portug. 21,68, 3 2/0 Ruff. 78,60, Privatdiscont 24.

Paris, 23. Januar. (W. T. B.) Boulevard- verkehr: 3 9% Rente 97,224, Italiener 90,622, 4°/o ungar. Goldrente 954, Türken 21,624, Türken- loose —,—, Spanier 612, Tabakact. 358, Banque ottom. 579,00, Rio Tinto 395,00, 3 9% Portugiesen 21,56, Egypter 495,624. Fest.

Umsterdau, 23. Januar. (W. T. B.) (Schiuß- (Jurse.) Oesterr. Papierrente Mat-Nov. verz. 814, Oesterr. Silberrente Zan.-Juli verz. 814, April- Okt. verzl. —, do. Goldrente —, 4°/9 ungar Goldrente —, BRufs. gr. Eisenb. 124, Ruff. 2. Orientanl. 634, Conv. Türken 2134, 34% holl. Anl. 1025 5 09/9 gar. Transv.-Gis. —, Warschaz- Wiener 111, Marknoten 99,15, Ruf. Zollcouy. 192. Hamburger Wechsel 58,95, ‘Wiener Wechfel 98,00.

St. Petersburg, 23. Januar. (W. T. B.) Wechsel auf London 97,35, Ruff. 11. Orient-Anl.

«M. Ce me.

à 100% = 10000%% nah Tralles. Gekünd. Kündigungspreis 4 Loco ohne Faß 952,1 bez.

Spiritus mit 70 4 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% = 100009%/0 nah ZTralles. Gefkfündigt 1. Kündigungspreis —. Loco ohne Faß 32,9 bez.

Spiritus mit 90 ( Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100 % = 10 000 9% nach TLralles. Gekündigt 1. Kündigungspreis (G Loco mit Faß per diesen Ponat —.

Spiritus mit 70 4 Verbrauchsabgabe. Anfangs matt, {ließt fest und höher. Gek. 1. Kdgpr. M4 Loco mit Faß —, per diesen Monat 31,7—32,2 bez. per Januar-februar per März: April —, per April- Mai 32,6—33,3 33,2 bez., per Mai-Juni 33— 33,6—33,5 bez.,, per Juni-Juli —, per Juli- August —, per August-September 34,6—35,2— 30/1 Des

Weizenmehl Nr. 00 '22,50 —20,50 bez.,, Nr. 0 20,25—18,00 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 18,25--17,50 bez., do feine Marken Nr. 0 u. 1 19,50 —15,25 bez., Nr. 0 1,50 höher als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. incl. Sa.

Stettin, 23. Januar. (W. T. B.) Getreide'- marflt. Wetzen loco till, 145 153, per April-Mai 157,00, pr. Mai-Juni 158,00, Roggen loco unverändert, 126 -— 133, pr. April- Mai 136,50, pec Mai-Juni 137,90 Pommerscher Hafer loco 127 134. Rüböl loco ftill, per April - Mai 48,50, per Mai - Juni 49,00. Spviriius loco fester, mit 70 4 Consum#: euer 30,80" pr. Januar 30,90, pr. April-Mat 32.00.

Motraloum Taro 1025.

Firma und Sih der tnsertrenden GesellsGast

Inhalt der Bekanntmachung

Nr. Datum

des Reichs: und Staats Anzeigers Ÿ

Wagenfeder- & Wagenfabrik Actiengesellschaft vorm. Sthomäter | | & Co. Wagenfed. Fabrik zu O urg & Altenmelle

aus E i: Westfälischer Gruben-Verein Zeche Hansa Wilhelm Rauchfuß Brauereien Halle und Giebichenstein Actien-

gesellschaft zu Halle (Saale)

iegelet Hau Augsbur uckerfabrik Frankenthal Fr udckerfabrik Nauen Nauen

| |

Generalversammlung

ung | 15| 17,/1, 9 Verloosungstermin 16| 18,/1. 9

Generalversammlung n 16./1. 9

g 1A 19/14 Bilanz 15| 17/1, 9 Verloosung 19 10/1 9 Ungült. Stammactien | 18| 20./1, 9

Berlin: Redacteur : Dr.

ran&æ 145—148 bez, Iqmrnsmer mite. ots gurer 138—143 bez.,, feiner 144—149 bez.,, per diesen Monat 142 4, per Januar-Februar —, per April- Mai 140,5 bez.,, per Mai-Juni 141,5 bez, per Juni-Juli 142,5 A6.

Mais per 1000 kg. Loco unverändert. Termine geschäftslos. Gek. 100 t. Kündigungspreis 125 Loco 1295—136 # nach Qual., per diesen Monat 125 Æ, per April-Mai 112,5 X, per Mai-Juni —, per Juni-Juli —.

Erbsen per 1000 kg. Kochwaare 160—205 M nah Qual., Futterwaare 134—146 A nach Qual.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto incl. Sack. Termine wenig verändert.- Gek. Sa. Kündigungsprets M, per diesen Monat und ver Jan.-#Februar 18,1 bez., per Februar-März —, per April-Mai 18,3 bez., per Mai-Juni 18,4 bez.

Nüböl pr. 100 kg mit Faß.“ Ruhig. Gekündigt Ctr. Kündigungspr. A Loco mit Fay —, obne Faß —, ver diesen Monat A4, per April- Mai 49,6 Æ, per Mai-Juni 49,7 4

Petroleum. (NRaffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posien von 100 Ctr. Ter- mine —. ek, kg. Kündigungspreis Loco —, per diesen Monat

Spiritus mit 90 4 Verbrauchsabgabe per 100 1

. Klee, Director. Verlag der Expedition z Dru der Norbdeutshen Buchbruerei unk Verlags-Anstalt, Brrlin 2, Wilbeltefte Nr. 32.

erlin SW., Wi

B UyIcEŒYo, 49. DUlUuL, (0. X e) O Gh Januar 73, pr. Mai 784. Mais pr. Januar 428. Ane fhorr clear —. Work pvr. Januar 18,975.

Ausweis über den Verkehr auf dem Berliner Schlachtviehmarkt vom 23, Januar 1898. Auftrieb und Marktpreise nah Schlachtgewicht mit Ausnahme der Schweine, welhe nah Lebend- gewit gehandelt werden. s Rin der. Auftrieb 4448 Stück. (Durchschnittspreis für 100 kg.) I. Qualität 108—116 Æ, II. Qualität 92 —104 M, III. Qualität 76—88 6, IV. Qualität 64 —70 M Schwe ine. Auftrieb 10292 Stück. (Durch- \hnittpreis für 100 kg.) Mecklenburger 112—114 Æ, Landshweine: a. gute 108—110 M, b. geringere 100—106 M, leihte Ungarn —,— bei 20 %/% Zara, Serben H, Galizier A bei 20% Tara, Bakony 6 _ t Kälber. Auftrieb 1395 Stück. (Durchschnitts- preis für 1 kg.) I. Qualität 1,20—1,26 , [T. Qualität 1,04—1,16 Æ, I. Qualität 0,70 bis 96 M ; Schafe. Auftrieb 9342 Stück. (Durhschnitts- preis für 1 kg.) I. Qualität 0,78—0,88 #, IL, Qualität 0,68—0,76 / ill. Qualität #

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 4 ( 50 «.

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an;

| für Berlin außer den Post-Anstalten auh die Expedition

§W., Wilhelmstraße Nr. 32. Einzelne Aummérn kosten 25 4.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

Seiner Königlichen Hoheit dem Prinzen Ferdinand von Rumänien den Schwarzen Adler-Orden zu verleihen.

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht :

den Marine - Ober - Baurath, Maschinenbau - Director

Langner zum Wirklichen Admiralitäts-Rath und vortragenden Nath im Reichs-Marineamt zu ernennen.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht :

dem Regierungs-Secretär und Bureau-Vorsteher Gries bet

dem Bezirks-Präsidium in Meg den Charakter als Rehnungs- Nath zu verleihen.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den bisherigen Medizinal - Assessor, außerordentlichen

hes Dr. Tuczek in Marburg zum Medizinal-Rath und

Mitglied des Medizinal-Collegiums der Provinz Hessen-Nassau zu ernennen.

Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Der bisherige Privatdocent Dr. Julius Geppert zu Bonn ist zum außerordentlichen Professor in der medizinischen Facultät der dortigen -Universität ernannt worden.

Der bisherige Kreis-Wundarzt des Stadtkreises Cassel Dr. med. Ernst Schotten in Cassel ist zum Medizinal- Assessor beim Medizinal:Collegium der Provinz Hessen-Nassau ernannt worden.

Nichtamtliches.

Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 25. Januar.

Seine Majestät der Kaiser und König empfingen gestern Abend um 91/, Uhr auf dem Bahnhof E Seine Kaiserliche Hoheit den Großfürsten-Thron- folger von Rußland und geleiteten den hohen Gast nah der Kaiserlich russischen Botschaft. ;

Heute Morgen nahmen Seine Majestät die Vorträge des Chefs des Civilcabinets und des Staatssecretärs des Aus- wärtigen Amts entgegen.

Dem Aera ist der Entwurf eines Gesezes für Elsaß-Lothringen, betreffend Abänderung und O des Geseßes über die Depositenverwaltung vom 24. März 1886, zugegangen.

Dem Kaiserlihen Gesundheitsamt vom 24, bis 25. Januar Mittags gemeldete Cholerafälle: Regierungsbezirk Merseburg. Jn Nietleben (Saal- kreis) sind bis zum 23. Januar Mitternachts insgesammt 92 Erkrankungen und 33 Todesfälle vorgekommen.

Der Communal-Landtag der Kurmark erledigte in seiner 3. T6 Unab am 20. Januar die inzwischen einge- gangenen 13 Aus usgutachten, von denen 6 der erste und 8 der zweite Ausshuß bearbeitet haben. Unter den ersteren be- fanden sih eine Anzahl von Wieder: und Neuwahlen von Kreis Feuersocietäts-Directoren und Stellvertretern derselben, die sämmtlich vom Landtage bestätigt wurden, und ferner vier (Gesuche von Landgemeinden um Bewilligung von Beihilfen zur An- schaffung von Feuerlöschgeräthen, die gleichfalls vom Land- tage gewährt wurden, Der ane Ausschuß berichtete über die Geschäftsführung der kurmärkischen Hilfskasse im Jahre 1891, den gegenwärtigen Stand des ständishen Dispositionsfonds und die für die Direclion vorzunehmenden Wahlen, Desgleichen über fünf Gesuche von milden Stiftungen um Bewilligungen aus dem genannten ständischen Dispositionsfonds, Nach dem Vorschlage des Ausschusses bewilligte der Landtag in vler Fällen die erbetenen Unterstüßungen, während in einem Falle eine solche abgelehnt werden mußte.

R 5 E in : än | R | | | | |

L R e: d

Berl

Ei L T

Der neuernannte Regierungs-Assessor Op ist bis auf weiteres dem Landrath des Kreises Leobschüß, Regierungsbezirk Oppeln, zur Hilfeleistung in den landräthlichen Geschäften zu- getheilt worden.

Breslau, 25. Januar. Der General der Jnfanterie z. D. Wilhelm von Grolman, vormaliger commandirender General des XL. Armee-Corps, Ritter des Schwarzen Adler- Ordens, ist, wie „W. T. B.“ meldet, gestern in Barzdorf bei Striegau gestorben. j Oldenburg.

(H) Der Landtag des Großherzogthums ist auf den 7. Februar d. J. zu einer außerordentlichen Session einberufen worden, deren Dauer auf vierzehn Tage: angeseßt ift.

Oesterreich Ungarn.

Nach der Trauung des Herzogs Albrecht von Württemberg mit der Erzherzogin Margaretha Sophia fand gestern, wie „W. T. B.“ berichtet, beim Erz- herzog Karl Ludwig im engsten Familienkreise ein Ab- schiedsdiner zu Ehren der Neuvermählten statt. Um drei Uhr Nachmittags reiste das neuvermählte Paar nah Salzburg ab, nachdem es von der Familie des Erzherzogs Karl Ludwig Ab- \chied genommen hatte.

Der König von Württemberg empfing gestern den Minister des Aeußern Grafen Käálnoky in längerer Privat- audienz. Abends um 101/54 Uhr traten die württem- Cie en Majestäten sowie die Prinzen Friedrih und Albreht zu Schaumburg - Lippe die Reise nah Nachod an. Der Kaiser, Allerhöchstwelher den hohen Gästen bis zum Bahnhofe das Geleite gab, verabschiedete sich von ihnen auf das herzlihste. Die Monarchen umarmten und küßten ein- ander zweimal, und der Kaiser küßte der Königin die Hand.

Der kroatishe Landtag hat nah längeren Debatten das Budget pro 1893 in dritter Lesung angenommen und sodann auch das Budget. der Landesfonds für das Jahr 1893 ohne jede Debatte genehmigt.

Frankreich.

Die Deputirtenkammer bewilligte gestern, wie „W. T. B.“ berichtet, das Ordinarium des Budgets des Kriegs - Ministeriums. Der Deputirte Provost de Launay (Rechte) erklärte bei ‘dem Kapitel „Geheime Aus- gaben“, er werde bei der Berathung über die geheimen Fonds des Ministeriums des Jnnern beantragen, daß die geheimen Ausgaben des Kriegs-Ministeriums controlirt würden, damit man sie nicht zu politishen Zwecken verwenden könnte, wie dies kürzlich durh die Aussagen vor der Panama-Unter- augen men erwiesen sei.

ie aus Villefranche gemeldet wird, liegt in dem dortigen Hafen ein Divisions-Geschwader segelfertig: man nimmt an, daß es nah Marokko in See gehen wird jedoch ist Zuverlässiges nicht bekannt. i:

Der britische Specialgesandte für Marokko Sir West Nidgeway is} in Paris eingetroffen.

Die Panama - Untersuhungscommission ver- nahm gestern den ehemaligen Privatsecretär Reinach s, Stephane, der beshwor, daß seine Angaben hinsichtlich Ueberbringung der Bestehungsliste an Clémenceau auf Wahr heit beruhten. Er sagte aus, zu seinen Angaben hade thn niemand angestachelt; von feinem Besuch bei Clömenceau würde er niht gesprochen haben, wenn er seitens der Cou: mission nicht danach befragt worden wäre. - Ueber die Art und Weise, wie die Bestehungsliste des Barons Reinach in die Hände von Cornelius Herz gekommen Ut, wird im einem mit „Vidi“ (Andrieux) gezeichneten Artikel des „Figaro“ erzählt: Herz, durch dessen pecuniäre Unterstügung die Radicalen große Wahlerfolge errungen und das radicale Cabinet Freycinet gebildet hatten, versprach im Jahre 1886 den beiden Leseps und Baron Reinach, gegen eine Provision von zehu Millionen durchzuseßen, daß das Cabinet ein Gesez wegen Emission von Loos-Obligationen eindvinge. Das Geseh wurde thatsächlih eingebracht, jedo angesichts dev in der Kammer zern en Stimmung zuräCge- zogen, Herz wurde darauf mit 600 000 Fr. adgefunden. Im Jahre 1888 wurde dann durch dio Bestechungen Reinach d die Annahme des Emlssionsgeseßes in der Kammer durchgefegt Als Hexz dann mit Enthüllungen drohte und die versprochenen gehn Millionen verlangte, gad Baron Reinach som ganzes Vermögen her sowle zwei Millionen von dex ihm von dev Panama-:Gesellschaft übergebenen Summe von Z 00 000 Fr. Herz verlangte dagegen alles. Reinach andte alsdann. wan leh lber die Verwendung dev 1 300 000 Fr. auGgzuwehn, R Hery die Listo der bestachenen Personen. Herz denugie dio Liste zu neuen Cppressungon, die Baron Voinach [Hue m

F

ai 22 E

r

Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 4. Juserate nimmt an: die Königliche Expedition

des’ Deutshen Reihs-Anzeigers

und Königlich Preußishen Staats-Anzeigers Berlin ZW., Wilhelmstraße Nr. 32.

dai “T

1893.

RPSPER S

Ftalien. Jn der gestrigen Nummer des „N.- U. St.-A.“ war unter Frankreich mitgetheilt worden, daß der frühere Botschafter in aris Graf Menabrea infolge der über seine Beziehungen zu Cornelius Herz veröffentlihten Jnsinuationen an den Prä- sidenten des Senats das Verlangen gestellt habe, eine Unter- suhung über die ihm zum Vorwurf gemachten unzarten Angelegenheiten zu veranlassen, und zugleih seine ver- traulihen Schriftstüke zur Prüfung angeboten habe. Wie dem „W. T. B“ aus Rom gemeldet wird, verlaute. daselbst, der Präsident des Senats habe in einem Schreiben an den Grafen Menabrea erklärt, daß er sein correctes Vorgehen vollständig anerkenne und fein der Documente, die Graf Menabrea ihm zur Verfügung ge- stellt habe, prüfen wolle. Das Wort des Grafen Menabrea genüge, um jede derartige Anklage gegen seine Person, wie jene des Cornelius Herz, hinfällig zu machen. Der „Tribuna“ zufolge erklärte der verhaftete Gouverneur der „Banca Romana“ Tanlongo, als die Polizei-Agenten ihn gestern in das Zellengefängniß überführen wollten, daß er sih vorbehalte, Enthüllungen zu machen. Bei der Durchsuchung des Arbeitscabinets von Tanlongo in der „Banca Romana“ habe man auch mehrere Schriftstücke ge- funden, dur welche verschiedene politishe Perfönti- feiten compromittirt erschienen. Der - Papst empfing gestern den Cardinal Fürstbischof D. Kopp. Der preußische Gesandte beim Päpstlichen Stuhl von Bülow wird, wie „W. T. B.“ meldet, zu Ehren der neu ernannten Cardinäse Fürstbischof D. Kopp von Breslarz

* 27 -

und Erzbischof D. Kremenz von Köln am 2. Januar Festmahl veranstalten. An den Staatsjsecretär Cardinat Nans- polla ist eine Einladung dazu ergangen.

Spanien. Das Befinden der erkrankten L pensier hat sih, wie „W. T. B“ verschlimmert. In Paris eingetroffene Depeschen aus Madrid es verlaute daselbst, daß die fpanishe Regierung habe, in der maróffanishen F tär

i

vernehmen mit Frankrei v

ch Niederlande. Der Zweiten Kammer liegt, wi Wochen- Zeitung“ für Arbeitgeber, als Arbeiter die Errichiung von Ardeiît haben, Streitigkeiten Arbêitern zu |chli in jeder Gemeinde, auf Jnitiative der g werden, bestehen zu gleichen Hälften i Arbeitern, wel è dreißigste Ledemäjahr

müßen.

meldet,

Lem Ez er Gemeurde dure ¿I Ardertaehenr wmd deckten ader

Die Deputirtenkammer hat rad cur Metun des „W. T. B gestern mit 70 gegen 9 Stimuanem dam Damdels vertrag mit England und mit 62 gegen 2 Stimmun: dun Handelsvertrag mit Jtalien genehm

Schweden und Norwegen.

( dol 18 ZJaraar. Im deur dem: Muupätag beute vorgelegten Staatshaushalts: Voran aer U das Jahr 1894 sind die Einnahmen zu N 8 Kaum berechnet n den ordentliden Cunraznnen: enritaillen: auf Grundsteuern 2373 000 Krone, Skaahdetfwrdatnnn 65H Kronen Tetecaraphenueten 1 370 000 Kronen. Fouhremuaittun 2700000 Krouen Verpadtung vom Siugtädominmn 2 000 000 Kronen, Luhtfeuer- uwd Vattnaßgatem ì 00000 Kronen u. fw. Vor dem außereurdentliten Bemultuungan 37 5000000 Kuenen O Kronen werter Qs e Quas Iu Wil: erträge 8100000 Kron, Bramntmeiniteuan S 70RD Kronen. Stempelsteuer Z500000 Kuen, Milhtenzuctp teuer 2600000 Kueinen, Guudtefie wn Etne steuer 4900000 Kron, Zulu, p lugineen: Sue è 400 000 Kronen, Abgatein va Haudetaueltndel At lern x 300000 Krone. Dig Aub den lud Wt i berechnet: Wmniglicher Def uad Auazuagen 1 B: Ae Jute Departe ZAHLO00 Kueeter, Aust gu: Dent rue &1 1 250 Krone, Kriegs Departe 5 (U5; aiten Mute vine- Departement 90-00 Keane, Deyauigiet: Des Zie G37 000 Kou, Waage Deyauieient T U U Cut Departement bk 25000) Kuen, Panfigus: DLaagrtenentt 4 G Tk Duo, Uet: D U: Freie Bd: Fouzen VODVOD Sue: M die Ahg 2 U Sou ada ea O ARYES KRBR: Vi it Me

toÆŒh oln

nd verant Dts M erau} dai k EANR 4 v

den Tod trieben,

mit dex Untersuchung gegen Cornelius Horz und Arton

in welche, wle verlautet, au Saunsleray verwitt Vorn Vol

Der Untersuchungdrichtor Frauguoville degann beuts |

dulden compt 13d D, Seen n Did, Aicitags uud Ebi Dex ih ugedenide: Leih d

! 100000 Kras foih x B lcl Rd E | Buda vai M df; Ret) ALVOULT: ZIRGCHH D Dw; ! zur Voi E RWNKYCN Mah: und u Mes