1893 / 26 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

stimmt, hat am 27. Januar Nachmittags Santa Cruz passirt. Clotilde Kleeberg wird in ihrem hiesigen Klavier-Abend am Dampfmaschincubetrieb aufgegeben und ihren Betrieb an das

Der Postdampfer „Berlin“, von Brasilien kommend, har am Mittwoch Abend 7} Ühr im Saal Bechstein außer den _„Kinder- Elektricitätswerk angeschlossen. Die Centralstation enthält bis jout

98. Januar Vormittags St. Vincent passirt. Der Postdampfer feenen“ von Schumann, die sie auf vielfeitiges Verlangen wiederholt, | zwei große Dampfdynamos für Drehstrom und 2 Gleichstromdynamos

„München“, vom La Plata kommend, ist am 28. Januar Vormittags Bach's Chromatische Phantasie und Fuge, -Beethoven's Rondo in | von in Summa 540 Pfdsstt. Der Strom ‘der Centrale wird zum (5 r it e A) e Ï l d Q e Lieder ohne Worte“ t Große Sonate | größeren Theil für Motoren in Größe bis zu ‘15 Pfdst. verwandt. i

in Antwerpen angekommen. Der Postdampfer „Ohio“ hat am | 6-dur, Mendelsfohn's „L s ) 28. E Daa ags e val pat FPL ennen nah Bremen n Hergos 0p. E Smn Dei von DO N E S G O A A L U cu en 9 L . o 0 - . fortgeseßt. Der nelldampfer „Ems“ hat am 28. Januar Iac- tincent d’Indy un ephen Heller zum Vortrag bringen. re Berncastel, 27. Januar. estern Abend ccfolgte nach ciner j m g D K [ Si {s-A dle Reise von Neapel nah Genua fort eseßt. j Sormann veranstaltet am 15. Februar ein eigenes, Concert im Mittheilung der «Q Ztg.“ eine Ueberf chwemmun g des unteren cl l N cl (l Un on l rel | enl ad - nl cl (I. TCondon, 28. Januar. (W. T. B.) Der Castie-Dampfer fo, B 14:44 G n. 7E des Wodecaoras dex Su Gand S Ne S e L rang in Be Straßen ein, aht Häuser und M 26 „Pembroke Castle“ ist heute auf der Ausreise in Capetown | a ziwill findet am Sonntag, 9. Februar, 1m Daa der Kriegs- | mehrere Schiffe wurden zertrümmert. 0 ; « S Ian, | : Akademie zum Besten der , ärmehallen“ eine Matinée : ——— e D Berlin, Montag, dei 30. HSanugr 193. 99. Januar. (W. ‘T. -B)\) Der Union-Dampfer | der achtjährigen Pianistin Frida Simonson unter Mitwirkung Bremerhaven, 28. Januar. Laut Meldung der „Wes.-Ztg.“ I E L Ä R A A

„Trojan“ ist gestern auf der Heimreise von Southampton ab- | hervorragender Künstler statt, für welche der Kartenverkauf am | ist das deutsche Schiff „N udolf von Bennigsen“ auf der Reise gegangen. ; Der r et “Pre x R {i gestern auf der | Montag bei Bote u. Bock eröffnet wird. von hier nah Philadelphia gesunken. Die Mannschaft wurde gerettet. Königreich Preußen. Sh O SUL I Ln sud halhjährige Zinal bis Litt. o u SL = La (M Nr. 4122 4158 Heimreise in Southampton angelommen. / E a S E ÿ H zum lusse des Jahres 19 . . ausgegeben, die [erneren ins\cheine 2 57 4309 4429 4445 4501 4509 4552 4609 4613 4776 Mannigfaltiges. : Salzburg, 29. Sab ‘i Nah elner BMetbung des „W. T. V. PELAT Ea U Mi werden für Plah tige Zeiträume ausgegeben werden. _ c 2 A. Theater und Musik. T Ballfeft des Vereins Betlinte Prefft“ L Q TaE nes E Dae #|st in vergangener Mitternacht ein starker wegen Ausfertigung auf den Inhaber lautender An- S Die Ausga e einer neuen Reihe von Zinsscheinen erfo bei der 10: Stck liber 83228 66 4. Saal Bechstein S Ee Fu O Räu E l rine Li 1 D ] e Erdstoß verspürt worden leihesheine der Stadt Köln im Betrage von tadtkasse zu Köln gegen Ablieferung der, der älteren Zins\chein- : ul A E D E Le V Rui Sonnabend in den Raumen der Phi yarmonte tali und yerltes zu : A PENEL E ; E 7 000000 Mark Reihswährun ‘reihe beigedruckten Anweisung. 3) zur Rückzahlung auf den 1. Oktober 1893:

Eine junge Engländerin Miß Isabel Hirschfeld (Klavier), | allgemeiner Zufriedenheit. Es waren etwa 1200 Theilnehmer zu- Barcelona, 30. Januar. Die Frahtdampser Messager“ ge Beim Verlust der Anweisung erfolgt die Aushändigung der 9% Stüd Litt. D. à 1000 Fl. = 171429 M Nr: 9 11 41/80 unter Leitung des Profeffors Klindworth ausgebildet, gab gestern | gegen: außer den hervorragenderen Vertretern der Berliner Schrift- | und „Rè Umberto" überbrachten, wie „H. T. B.“ berichtet, eine Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden König von Preußen 2c. neuen p inplBeinretne an den Inhaber der Schuldverschreibung, sofern | 92 120 182 324 380 419 498 513 601 624 721 723 755 817 862 ¡hr erstes Concert hierselbst. Die sehr gefällige und melodiós gehaltene ftellerwelt namentli zahlreiche Vertreter der Kunst, insbesondere der | Ladung Sktere. Bei der Ausschiffung rissen sih neunzig los und Nachdem die Stadtverordneten - Versammlung zu_ Köln ar deren Vorzeigung rechtzeitig geschehen ist. 871 900 972 1028 1038 1049 = 42 857 4 _2% S. ; Z Sonate für Klavier und Violine (op. (3) von Raff, in der hie durh | Schauspielkunst, ferner der General-Jntendant der Königlichen Schau- | rannten in die Stadt, alles vor sih niederreißend; zwei Perfonen 6. Oktober 1892 beschlossen hat, die zur Anlage eines Schlacht- ad Zur Sicherheit der hierdurh eingegangenen Verpflichtungen haftet % Stüd Litt. D. à 500 Fl. = 857,14 « Nr. 1120 1196 den Violinvirtuo]en Herrn,Gregorow it] ch unterstüßt wurde, mate | spiele Graf Hochberg, viele Mitglieder des Reichstags und Abgeordneten- | wurden getödtet, mehrere verwundet. Viehhofes und zu Straßendurhbrüchen erforderlichen Mittel im die Stadt Köln mit ihrem Vermögen und mit ihrer Steuerkraft. 1204 1241 1251 1290 1437 1441 1463 1491 1541 1576 1582 1629 den Anfang. Die Ausführung dieses Merkes war eine in allen Theilen | hauses, Bundesrathsbevollmächtigte und Gesandte, Offiziere und andere. Wege einer Anleihe zu beschaffen, e 0 „den Antraa: bér | A U de haben wir diese Ausfertigung unter unserer | 1727 1763 1834 1885 1903 1988 1939 2022 2066 9073 2079

s L CER N T8 ; ï s \ ; E i, L S : O Rel nTer|ckMrt[l erthei, = 21 428 M 50 S.

hat, fesselt durch die Tiefe des Verständnisses und die interessante Ausdrucks- | geschlagenes Zelt errichtet, in welchem dic “Damenspende“, ein kleiner, | wie „W. T. B.* meldet, auf den Los oten cin ungew? nlich heftiger ; E; œ i d Köln, den . . ten 189 . 25 Stü Läitt L i do d A O00 2006 weife; ihr Spiel ist von tadelloser Sauberkeit, bei der ihr der spar- | geshmackvoll ausgestatteter Band zu diesem Zweck von Mitgliedern | Sturm. Soweit bis jeßt bekannt ist, sind dabei sieben Fischerbooti u Lene, Uf e laub, Pi c tar Aa Us Der Ober-Bürgermeister. Die Anleihe- und Schuldentilgungs- 2284 3308 9300 2308 2320 B12 2453 2462 210 9527 3691 2693 same Pedalgebrauch schr zu statten kommt. Diese Vorzüge brachte | des Vereins versaßter Gedichte : „Winterblüthen" vertheilt und | mit einer Bemannung von im ganzen ‘41 Personen untergegangen ; der Stadtgemeinde Köln während der Tan ünf Ae is Commission der Stadtverordneten- 9732 2748 2796 2800 282% 2855 2887 2893 2905 2940 2958 die begabte Künstlerin noch_ in mehreren Solostüken von Haydn, | überdies Billets u einer in dem oberen Saale ver- | man befürchtet indessen, daß die Zahl der untergegangenen Boote Aufnahme der Anleihe nicht kündbare Anleibescheine Tin Beira 4 Versammlung. = 12 357 M. 29 S. / Mendelssohn, Bennctt, Raff und anderen vortrefflih zur Geltung. | anstalteten Theatervorstellung verkauft wurden, Für diese | noh größer ist. L von 7 000 000 & ausstellen zu dürfen“ S , 17 Stúck Litt D. à 150 Fl. = 257,14 ( Nr. 3135 3245 Auch Herr Gregorowitsh erfreute noch_ durch | den Vortrag eines | Vorstellung hatte der Director des Deutschen Theaters S E A f da sich hiergegen weder im Interesse der Gläubiger noh der Rheinprovinz. Regierungsbezirk Köln. | 3264 3277 3303 3402 3560 3588 3592 3609 3612 3643 3871 3895 originellen und schwierigen Rondos von Saint-Saöng, n welchem der | GArronge einen dramatischen Scherz „Es schneet* gedichtet, welcher | Kopenhagen, 28. Januar. Aufeinander geschihtete Eis- Schuldnerin etwas zu erinnern gefunden hat, in Gemäf heit des $ 2 Zinsschein .. . Reihe 4014 4087 4095 = 4371 M 38 F. stets gern gehörte Virtuos feine hewundernswerthe Technik und Zart- | eine Satire auf den Realismus und die Vererbungstheorie enthält | masfen verbinderten, nach einer Meldung des „W. T. De Deut des Geseßes vom 17. Juni 1833 zur Ausstellung von Anleihescheinen zu der Shuldverschreibung der Stadt Köln, 10 Stück Litt. D. à 100 Fl. .= 171,43 é Nr. 4247 4342 beit des Vortrags glänzend entfaltete. Der lebhafte Beifall des :abl- | und von Mitgliedern des Deutschen Theaters darge]tellt wurde : die | die Ueberfahrt der Eisbreher nah Malmö. zum Betrage von 7 000 000 4, in Buchstaben sieben Millionen Mark Ausgabe 189 . . Buchstabe . . . . Nr. . . . über 4383 4405 4423 4424 4639 4749 4767 4806 = 1714 M 30 S. reich erschienenen Publikums ermunterte beîde Ausführende noch zu | willkommene Gabe versegtc das Publikum in die, heiterste Laune. welche in 1400 Stücken von je 500 4 und in 6300 Stücken von je .._. . Mark zu . . Procent Zinsen 102 Stück über 83 228 M 68 einigen Zugaben. i; Der Ball fand erst in den frühen Morgenstunden sein Ende. 1000 M nah dem auliegenden Muster auszufertigen, mit dreieinhalb / über. Mart. Psi A R us e f T S a

: L i : A E e, oder vier Procent jährli u verzinsen und n ’\tgeselz E S 2 t | ) . 994 : Am Mittwoch kommt im Königlichen Pr hause „Die Die Neue Berlin er Pferdebahn-Gesellsch aft hält die Nach Schluß der Redaction eingegangene | Tileungeplüien bid Auslosung e bbn, Nutauf mit _ Der Inhaber diefes Zinsschcins empfängt gegen dessen Rückgabe 24 Stü Litt, A. à 1000 Fl, = 1714,29 « Nr. 62 103 112 Hexe“ mit den Damen Pierson, Dietrih und Deppe, den Perren Anbringung der von ihr bishêr an zwölf Wagen an Stelle der Zahl - DéevestGet j wenigstens Einem Procent des Kapitals unter Zuwachs der Zinsen von in der Zeit vom . 18 .. ab die Zinsen der vorbenannten | 131 174 199 211 231 997 358 380 398 525 607 660 690 709 765 Rothmühl, Sylva, Bulß, Mödlinger und Krasa zur Aufführung. | klappen angebrahten Schiebefenster, dic kleine Zahlbecken enthalten pelhen. den getilgten Schuldverschreibungen von demjenigen Jahre ab zu Schuldverschreibung für das Halbjahr vom . . ten .. _. bis | 788 829 869 916 1004 1040 = 41 142 M 9 „S. Darauf folgt das Tanzbild „Slavische Brautwerbung“. In der sür und das Wechseln des Geldes leicht ermöglichen, für sehr zweckmäßig ien, 30. Januar. (W. T. B.) Anläßlich des heutigen : tilgen sind, welhes auf die Verausgabung der Obligationen folgt, | ; R 1 U b A, L bei der Stadt- 24 Stück Litt. A. à 500 Fl. = 857,14 A Nr. 1103 1130 Donnerstag festgesezten Darstellung „Der Bajazzi“ sind nebeck Frau | und hat das Königliche Polizei-Präsidium ersucht, die Einführung | aid L S hes A L Nud olp! h due gegenwärtiges Privilegium Unsere landesherrliche Génbuiiailia fasse zu Köln oder den bekannt zu machenden Zahlstellen in Berlin | 1210 1248 1300 1359 1367 1491 1534 1593 1597 1602 1633 Herzog die Herren Sylva, Bulß, Philipp und Fränkel beschäftigt. | diejer Zahlschieber an allen ihren Wagen zu genehmigen. ZUYLaStags Des E L D E F ) E ertbeilen. und in Frankfurt a. M. 1669 1733 1735 1784 1886 1935 1939 1998 2030 2065 2093 = Vorauf geht das Tanzpoem „Die Jahreszeiten“ in Scene. / : É s E C e wohnten der Kal} e und dic Kronprin ln e der Y Die Ertheilung erfolgt mit der rechtlichen Wirkung, daß ein jeder Köln, den . . ten . 189... S i 20 571 M. 36 S. :

Im Deutschen Theater findet, wie schon mitgetheilt, am | Bockenheim. Seit dem 1. Januar d. J. befindet si hier- | in der Kammerkapelle celebrirten Trauermesse bei. Der Kaiser |} Fnhaber dieser Anleihescheine die daraus hervorgegangenen Rechte Der Ober-Bürgermeister. Die Anleihe- und Schuldentilgungs- % Stü Litt. A. à 300 Fl. = 514,29 ( Nr. 2122 2206 Sonnabend die erste Aufführung des vieractigen dramatischen Mär- | selbst das nah dem System Lahmeyer erbaute Eleftricitätswerk | verweilte längere Zeit in stillem Gebet an dem Sarkophage E geltend zu machen befugt ist, ohne zu dem Nachweise der Uebertragung Commission der Stadtverordneten- 9907 2223 2338 2348 2363 2381 2431 2575 2586 2605 2610 2676 ens „Der Talisman“ von Ludwig Fulta statt. : im Betriebe. Dieses Werk erhält besondere Bedeutung dur den | des Kronprinzen. Die deutsche Botschaft sandte im Auftrage |ff des Eigenthums verpflichtet zu sein. : Versammlung. 27% 2728 2761 2785 2796 2897 2899 2922 2937 2987 3043 =

Das Königliche Polizei-Präfidium hat nach ciner abermaligen Umstand, daß es in der Minderheit Strom fux Beleuchtung und in | Seiner Majestät des Kaisers Wilhelm eine Blumen- ; Durch vorstehendes Privilegium, welhes Wir vorbehaltlih der (Unterschriften.) ; i 12 857 M 29 S, i ¿ : Bearbeitung die Aufführung des bisher verbotenen Sardou |chen der Mehrheit Strom üx Kraftbetrieb liefert, während die spende E Rechte Dritter ertheilen, wird für die Befriedigung der Inhaber der j N E __ Ausgefertigt. 23 Stück Litt. A. à 150 Fl. = 2957,14 M Nr. 3138 3188 Stückes „Tosca“ der Direction des Neuen Theaters nunmehr | bisherigen städtischen Elektricitätöwerke, die nicht eine _Wasser- St Petersburg, 30. Januar. (W, T: B) Der i Anleihescheine eine Gewährleistung seitens des Staats nicht übernommen. | j Dieser Zinsschein ist e wenn dessen Geldbetrag niht | 3203 3250 3267 3271 3294 3300 3398 3419 3477 3568 - 3646 gestattet. fraft auênußten, sondern Dampfkraft für den Betrieb der T D L e. irfundlid x Unserer Höchsteigenhändi T Le 1} innerhalb fünf Jahren nah Ablauf des Kalenderjahres der Fälligkeit | 3693 3729 3790 3801 3832 3842 3859 3977 4077 4096 = 5914 g ; : j L Le S S Ae : : e R Großfürst-Thronfolger ist heute Vormittag 11/2, Uhr F Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und bei : e

Das Programm des Concerts, welches Ernst Eduard Lau- Primär - Maschinen verwendeten , _befkanntlih_ Mo E E T0 B, QYLONn} 0 bi V ( [2 gedrucktem Königlichen íInsiegel. erhoben wird. : y / j Ï 22 s. 4 bert am 1. Februar, Abends 8 Uhr, in der Singakademle ber- ringem Maße die Verwendung des Stromes Fur Motorenzwecke | hier wieder cingetroffen. ch ae 2 i Gegeben Berlin im Schloß, den 14. Januar 1893. Anmerkung. Die Namensunterschristen des Ober-Bürger- 16 Stü Litt. A. à 100 Fl. = 171,43 M Nr. 4158 4169 anstaltet, bringt ausschließlich Compositionen des Concertgebers, und | erzielten. Das Bokenheimer Cleftricitätswerk liefert, den Motoren- Kopenhagen, 30, Januar. (W. T. B.) Das Ober- F (L. S.) Wilbelm R meisters und der Committirten können mit Lettern oder Facsimile- 4212 4246 4271 4434 4457 4477 4503 4525 4579 4604 4637 4673 ¿war das Quintett B-dur op. 48 für Klavier und Blasinftrumente, strom zu ca. 15 4 für den Gleihwerth einer effectiven Pferdekraft | geriht hai den Redacteur des „Socialdemokrat“ wegen }ff O L, stempeln gedruckt werden, jedo muß jeder Zinsschein mit der eigen- 4752 4781 = 2742 A. 88 S. , die Lieder Heinrichs von Ofterdingen aus Julius Wolff's „Tann- | der Motoren. Dieser außerordentiich billige Preis ist durch die | Beleidigung von Beamten des Arbeitshauses in Kor)or zu i Graf zu Eulenburg. Miquel. händigen Ünterschrift eines Controlbeamten versehen werden. 112 Sikd über. s S E O häuser“ und Streichquartett in D-mo1; an der Ausführung betheili- | Eigenart des angewendeten Systems bedingt, welches ermögliht, | drei Monaten Gefängniß vocrurtheilt. : C j / O S E Hiétni: gen sih der Tenorist Herr Georg Ritter von der Königlichen Hof- | die Motoren direct an das Hochspannungs-Drehstromneß _anzu- ; 7 i ; E S Rheinprovinz. / i , Regierungsbezirk Köln. 102 Stü Li a ¿g 996 i oper, das Streichquartett der Herren Struß, Exner, Gent, Deckert, schließen, während mittels der Lahmeyer"shen Drehstrom-Gleichstrom- j Ni i Wo et 4 ain / Rheinprovinz. ; Regieru ngsbezirk Köln. A f An wet O 5 Stud Litt. D. Uber di Sn M. 68 A, und ferner die Herren Kammervirtuosen Gantenberg (Flöte), Schubert | Umformer 110 voltiger Gleichstrom für Beleuchtung überall zur Ver- (Fortseyung des ihtamtlihen in der Ersten un Zweiten i Anleiheschein der Stadt Köln zum Anleiheshein der Stadt Köln, Ausgabe 189 . . 110 Stück Litt. C. über 83 228 M 66 „S, | i | il Buchstabe . . . . Nr Abe, M ___114 Stück Litt, B. über 83314 M 38 S,

738 Stück über . . . . 333000 M 39 .

Die meisten größeren Fabriken Bockenheims haben den Beilage.) über Y ; A - fbbcit S 5 Privil Dr Hubaber dieser A 2 tinat d Rükaab Ausgefertigt in Gemäßheit des andesherrlichen Privilegiums er Inhaber diejer Anwetlung empfängt gegen deren Hudtgade L R A R N E M A e e L E vom 14. Sanuar 1893, Amtsblatt der Königlichen Regierung zu | U S A S He e te Reihe von Zinsscheinen ! Die Ingalte veser L O E N s Wetterbericht vom 30. Januar, Komische Oper in 2 Acten von G. M Mittwoh: Gläubiger. Hierauf: Familie Concerte. E Es 2M Sh Su s n a .…_, und Geleß-Samnm- laffe Á 48 S Mi Stiel E t is Oten n adt bis zum betreffenden Rückzahlungstermine erfolgt, bei folgenden Stellen 8 Uhr Morgens. Dichtung nah Beaumarchais, von Cesar Sterbini, | Pont-Viquet. Î N j E A I L E E weisenden Inhaber der Schuldverschreibung dagegen Widerspruch er- erhoben werden fönnen: a. bei der Köntglichen Kreitstal] e n _— * | überseßt von Ignaß Kollmann. Dirigent : Kapell- | In Vorbereitung: Das Geständuif; (L'aveu). Concext-Haus, Leipzigerstraße 48. Dienskag- #|ff : y N b 97 int di F ie N A f Ni Frankfurt a. M, b. bei der Königlichen Staatsschulden- ; n Ignaß K 25 as E L E D t A : Auf Grund des Beschlusses der Stadtverordneten-Versammlung | hoben wird; în diesem Falle erfolgt die Ausreichung der neuen Zins- Li ‘ffe in Berli _ bet jede ¿nta li meister Weingartner. Anfang 7 Uhr. Drama in 1 Act von Sarah Bernhardt. Karl Meyder - Concert. Anfang / Ube. ¿u Köln vom 6, Oftober 1892, sowie des Beschlusses des Bezirks heine nebst Anweisung an den Vorzeiger des Anleihescheines ilgungskasse in Berlin und e. bet jeder K0 niglichen N : N i, 7 S Aa e Ee ( a i N Her j y ia 3} " Von i G L F L L! L E A Ds D "t V N Í 7 s N ier E i s . Schauspielhaus. ôl Vorstellung. (Das Stisunmge Kroll's Theater. Dienstag : Lettes Gastspiel E A U on U Vats aus\{usses daselbst vom 13. September 1892, wegen Aufnahme einer Köln, den . ten i: 189 .. : E O A N As bei pos, 1, 2 und 3 (Litt. B., C J, Schwank in 3 Agen af E O A a tasie „Der "Maskenball*“ von Verdi. „Concerthaus- Anleihe von 7 000 000 ( zur Anlage eines Schlacht- und Viehhofes Der Ober-Bürgermeister. Die, Anleihe- und Schuldentilgungs- und D.) gegen Rückgabe der Obligationen mit der ‘Anweisung zur Regie: Herr Keßler. Anfang 7 Uhr. x s n H Louise ¿Dem Die ReN S afang flänge“ Ialier on. Mevder “Ungarische Rhapsodie | E zu E ne sich die Unterzeichneten, der Commission, n E Abhebung der Zinsscheine Reihe [TI bei pos. 4 (Litt 4) ‘gegen Mittwo: Opernhaus. 29. Vorstellung. Die | tochter. (Marie: Frau, oute Heymann.) Anfang | F. 7 von Us O U ce B ber-Bürgermeister und die von der Stadtverordneten-Versammlung Versammlung. Nick See Le 7 Ota O T Ne j ): Ope : eti N f on Liszt: ¿Ballabils di concerti“ für. die 1 l j 9 D U Unterf{rift Rückgabe der Obligationen mit den Zinsscheinen Reihe II1 Nr. 2 Hexe. Oper in 3 Acten von August Enna. Tér] Ubr. j P Tri A L G N S or G G ä gewählte _Anleihe- und Schuldentilgungs-Commission der Stadt Köln : ; A n erschriften.) : E C A ; nah Arthur Fitger's Drama „Die Hexe“, überseßt | Mittwoch : Zauberflöte. O Flôte 26 AUONS (Derr Noten). S L E durch diese, für jeden Inhaber gültige, seitens des Gläubigers un- Anmerkung. Die Namensunterschriften des Ober-Bürger- bis Id T e e, Ls „ntaeltlid zurückzugebenden, aber fehlende ] M A Q t V ‘eitag: 1. Ense - (Hastspie - französischer ; ; (e ). B imdbare, seitens S » e K ) r ersten meisters und der Committirten können mit Lettern ode de O S i / T E de E i von Mary von Bor. In Scene geseßt vom _ Freitag: 1. Snfemble - Gastspiel der französischen eie "e Iu S A! derr Steffent). F fündbare, eitens der Stadtgemeinde Köln während der ersten fünf sters und der C ttixrten können mit Lettern oder Facsimile Zinsscheine wird am Fabitibeicas r Olfioatiotien A oclibebalten, Christiansund | 7 E bededt Ober-Regisseur Tetlaff. Dirigent: Kapellmeister Operngesellshaft. Zum 1. Male: Mireille, Dper | = weizers Heimweh von Proc. Ÿ Zahre nah Aufnahme der Anleihe nicht kündbare Verschreibung \stempeln gedruckt werden, jedoh muß jede Anweisung mit der eigen- Soll die Einlösung von Aleidben-O eiti Dedde bd : agen. | 759 S L s Sai Tan: | in 3 Acten von Gounod Freitag, Abends 75 Uhr: i ‘ine j Mar le ie händigen Unterschrift eines Controlbeamten v erd Soll die Einlösung von dergleichen Obligationen weder bei der Kopenhagen . | E —3 | Hr. Mut. Slavische Brantwerbung. Tanz- | in Acten von Gounod. Freitag, (s UH N zu einer Darlehnss{huld von Mark, welche an die Stadt baar | händigen Unterschritt enes D hiode versehen werden, __ | Könialichen Kreiskasse in Frankfurt a. M., noch bei der Königliche Stocholm . | H \ 5\wolkenlos | —ck | ild von Emil Graeb. Musik componirt und N S T O R T AT E Ix. Populärer Beethoven-Abeud : gezahlt worden und mit . . . Procent ährlih zu verzinfen ist. Die Anweisung ist zum Unterschiede auf der ganzen Blattbreite | Re A O tf ne 2 Va abade ae a O Prlisan T aparanda . | 2 D + von P. Hertel. (Mit Einlagen von J. irtgrig- S Nsliances 7 von Waldemar Meyer. Dirigent : Hof-Kapell- |ff} Die Nückzahlung der ganzen Schuld von 7 000 000 Mark er- | unter den beiden leßten Zinsscheinen mit davon abweichenden Lettern Regterungs-Vauplta}e in mera 19 DErT Vel Le MEL N E i | arrangirt von P. Hertel. (DVêit Cintag Victorxia-Theater. Belle - Alliancestraße 7/8. | Max R : ; E zahlung ganz ) ; î i Kassen bewirkt werden, so sind die betreffenden Obligationen einige St Petersburg SW She |- Brahms.) Dirigent: Musikdirector Gertel. Anfang G i i j é meister Alois Schmitt (Schwerin). Gesang: Frl. Wi folgt nah Maßgabe des genehmigten Tilgungsplans" mittels Ver- | in nachstehender Ark abzudrucken : \ D De { n 155 QL g g Mosfau . . . 0 bedeckt i S 7 Ubr O U A Dienstag: Mit neuer Auéstattung: Die Neise um Lydia Müller (Sopran). L loosun oder Ankaufs der Anleihescheine binnen längstens . . Jahren s vor, der, Nudghlung durch diese Kasse ün den Unterz@Gneren M Ain I —— 1 O RYE dice Welt in achtzig Tagen. Großes Aus- s nach L egebung der Anleihescheine aus einem Tilgungs\tocke, welcher . . ter Zinsschein. ._. ter Zinsschein. PrAfung plane Zurüstel d d ; ( urückstehen noch aus der

E T Die Pianistin, die fehr forgfältige Studien gemacht | Auf dem Orchesterpodium war ein mit orientalishen Teppichen aus- Christiania, 29. Januar. In den legten Tagen herrichte, städtischen Verwaltung

,

(Klavier), sowie die Herren Littmann (Porn) und Nalcnius (Fagott). | fügung steht.

j | | 1

é

Temperatur

Stationen. Wetter.

in 9 Celfius |

Bar. auf 0 Gr.!

u. d. Mecres\p red. in Millim 50 C. =40

Mullaghmore| 7 ( wolkig Aberdeen .. | T t 2[wolfkig

am ——————

S

Q

S E G

t

Uu 00D

j

NaaEaEAt O

( (F) S,

GEAAAEABE O

aaa S880

G O bil D 1Pck C7 DO C il DD! S S D OS b S U5 D

|

nt D

e -_

Q W

@

C

Gork, Queens- | | R lok A0 Star ; oblthätige | f 2 O O O L N : wn l TAG Regen E e iel 2 BO oe Adolyh Bala gg us Ss add L e Cixcus Renz (Carlstraße.) Dienstag, Abends mit wenigstens Einem Procent des Kapitals jährlich unter Zuwachs - G : ) q Sherbourg wes DArronge. In Scene gesegt vom Ober-Regiffeur | girt "m Balletmeister C. Severini. - Musik von | 74 Uhr: Große außerordentliche Vorstellung. N der Zinsen von den getilgten Schuldverschreibungen gebildet wird. Anweisung. 42. Verloosung: Litt. B. Nr. 4029. E E R Marx Grube. Anfang 7 Ubr E Pekilleniont: und C. A Raida. Anfang 73 Uhr Novität ! E” Ein Künstlerfest. Fg Novität! S E e (evo ga Msi e id A E P M R H Nr. 2667 4337, Litt. D. Nr. 4180, I Nebe : E H S, T Di i L Grote Ae j mi Hofballet- M tadtgemeinde bleibt jedoch das Recht vorbehalten, na auf âtt. A. Nr. 3867 4501 4747. mburg - - Nebel D Theat Dienstag: Zwei glück- B a Tas E Hes Die Meise Ht:vas Grobe Sia Ott überraschenden, R i von fünf Jahren as Aufnahme der Anleihe den Tilgungsstock G 46. Verloosung: Litt. C. Nr. 3249, Litt. A. Nr. 2464. s Zwinemünde wolkig : euishes , hea er. ienstag: Zwei glüet- G zig ge Wassereffecten und auf das Glänzendste inscenirk : verstärken oder auh sämmtliche no) im Umlauf befindlihen An- _ 47. Verloofung: Litt. B. Nr. 2339 2826 4179 4302 4377, Neufahrwasser wolkenlos |- liche Tage. Anfang ( Uhr. f ; Y | vom Director Franz Renz. Großer Blumencorso. | leihesheine auf einmal zu kündigen. / H Litt. C. Nr. 475 4671, Litt. D. Nr. 1291 1586 2928 4217, Memel ._. - Mittwoch : Zwei glückliche Tage. Neues Theater (am Schiffbauerdamm 4/9). Costume, Requisiten, Wagen vollständig neu. Unter i: Die dur die verstärkte Tilgung ersparten Zinsen wachsen eben- Bekanntmachung, Litt. A. Nr. 2471 4356. M , N e G Donnerstag: Die Jüdin von Toledo, Dienstag: Durch die Jutendanz. Preislustfpiel | Mitwirkung des gesammten Personals. Ballet von : falls dem Tilgungsstocke zu. betreffend das Staats-Anlehen der vormals Freien _48. Verloosung: Litt. B. Nr. 3725 3938 4620, Litt. C. Nr. 3594 F E E E : 5 N il 0 (F [ Hierau!? : Di Lor Veitwirfung de gejamm en er}ona Aw ne É tio ane » ie di fil diate Sd [d 5 ib » S d Frankfur M 8500 000 F [L A Do Ey A 4407 Tatt, D Nr 8923 3991 4034 Litt. A Nr 36 1245 1379 ünster .. | 759 Berili Th ate leid Sie! Gow m x v 0D F. Henle. Hierauf: Die Lore. | 100 Damen. Außerdem: Auftreten dec Künstler- j L N ausge e Io 1e A un ¿9 un B ee An Stadt Frankfurt a. M. von 5 9000 WW Ÿ dd M Al 1839. 1782. 9318 2608 1720 © 094, Ltt. A. Hr. d - Dle Karlsruhe . . | 766 Leine eater. AMenstag! ie Gold- | Anfang (5 9. : N specialitäten ersten Ranges, sowie Vorführen und | werden unter Bezeichnung 1 rer Nummern und Beträge ]0wte des Bei der 12. d. M. ftatt doner .62, Vetló 18 4 J010 J0U0 L R d Wicsbaden . | 763 fische. Anfang 7 Uhr. __ Mittwoch: Zum 1. Male: Zwingende Gewalten. | eiten oe bestdressirten Freiheits- und Schulpferde, f Termins, an welchem die Nückzahlung erfolgen soll, öffentlich bekannt | 31 0/, ien S adts An (ebens d S a Sts R e M 49. Ss : Litt. e Nr. 3803 3849 3923 4462 4518 4561, München . . | 766 wolkig?) Mittwoh: Nachmittags 2 Uhr: Prolog. Schauspiel in 4 Aufzügen. i. a: Mr. James Fillis mit dem Schulpferde | gemacht. Diese Bekanntmachung erfolgt spätestens drei Monate por vom 9. April 1839 wurden für ‘die zur Kapitaltilgung in 1893/94 E R L 3966. 4182 4304 4452 4682, _LAe Ph Ghemnig . . | 763 Schnee Minua von Barnhelm. ‘Abends 7 Uhr: Zum S7 S I E Markir*. „Agat“, Feuerpferd, vorgeführt vom Di- F dem Einlösungstermine in dem „Deutschen Reichs- und Preußi- | por esehene Summe die nachverzeihneten “Schuldverscreibun ia Nr. 251 2625 3902 4249 4328, Litt. A. Nr. 1105 1163 1554 3174 Berlin. . 761 bedeckt 1. Male: Der Komödiant, Schauspiel in 5 AÂcten Theater Unter den Cinden. Dienstag: | rector Franz Rêm.- ett Quadrille de la haate M schen Staats-Anzeiger dem E E Na en Negie- di Srlen: D ) ( ; g Lll ritt. B. Nr. 417 2601 2631 3235 3403 3727 cus E von Paul Lindau. i Zum 17. Male: Lachende Erben. Operette in | equit On bende A A } rung in Kêln, zwei in Köln ersen N Zeitung, Geht eites 1) zur Rückzahlüng auf den 1. April 1893: ritt. C. Nr. 1183. 2969 3629 3653 4676, Litt. D. Nr. 730 1547 Breslau... | 764 S __ _ 2wolkenlos | - Donnerstag: Der. Komödiant. 3 Acten von Horst und Stein. Musik von Garl Mittwoch, Abends 74 Uhr: Große Vorstellung F Derlin und Frankfurt am Main erscheinenden Zeitung, Geht eines a Ge: z / Ae L: des E ke e Sab Inba 26 L 2 N A O E 766 |SSO 3\/Nebel Weinberger. Inscenirt dur den artist. Leiter Ed. | mit neuem Programm und Eiu Künstlerfest. i D mlund a G N Königlich M Ri a a R B! i n F Cd G 2 f e L u M 2374 3866 4202. 4623. 374, Litt. A. Ir. 919 1619 è Tricit 0 770 E till Regen Cessing-Thcater. Ditubids: Oas. Be militär L Ua R STEESHS S T E E E la V Ant P Ie Tir L N d Bi Gene der | 760 Via S S a0 s v P 76 900 07 it L E aan S D Le 2E 2948 3261 a ats : fang 74 Uhr. i: A S1 A Heu D . ° ilgung durch Ankauf von Anleihe]cheinen Uk Der Betrag der an- 2 üd Litt. B. à 500 Fl. = 857,14 Mr. 11 201 12 49: G1, L, O, Mer, 20 Da, L HES S R L 3334 Geficen Regen. Y Gestern Abends und Nachts ang itiwo: Heimath. Gua Emen Me E ns o e Familien -Nachrichteu. T e Anleihescheine alsbald, nachdem der Ankauf erfolgt ist, be- | 1292 1299 18311 1308 1808 1836 1456 1537 1616 1666 1685 1699 | 2095 2379 4234 4268 4370 4848, Lift. D: Nr, 424 954 1714 2008 Regen. ?) Nachts Regen. C a L O Male: Eine Palaît- | Slfel, Ballet in 1 Act von H. Regel. Musik | Verlobt: Frl, Marie Sütter mit Hrn: Nette fannt ju maden, gge, wo solchergestalt das Kapital zu entrichten 1710 1704 LITO LOOT 1E O M o 01429 20571 630 97 | 182 499 1360 1459 1590 } BTLI 10 Ln) O S006 2307 2052 Uebersicht der Witterung. Z VEVM nton O von R. Mader Ver N ltcteister L anan e eiae Marx, O C ébesiüer ift, wird es in halbjährlichen Terminen am j und am | 2186 2241 2283 2287 2364 2416 2448 2530 2545 2981 2654 2821 2847 2919 3142 3215 3335 3427 3481 3494 3791 4046 4204 Durch das Zusammenwirken einer barometrishen reiter. Inscenirt dur Den 714 Ubr. Frl. Martha Rößler mit Hrn. lttergutade Be von beute an gerechnet, mit . . . Procent jährlich verzinst. | 2699 9791 2725 2789 2807 2876 2907 2951 2969 3078 3093 = 4257 4388 4575 4749. tas Depression im Nordwesten Europas und etncs Hoch- | Wallner-Theater. Dienstag: Der Probe- Guntla. (Sensationeller Erfolg.) Anfang # Uhr. | Gustav Steinbrich (Kanin en—Qualfau). 4 Frl. E Die Auszahlung der Zinsen und des Kapitals Lirolab denen Loe | 12342. 4 06 A, Wiesbaden, den 19. Januar 1893. _ dructgebiets über Südfrankreih wehen übrr 5 | pfeil. Anfang 74 Uhr. E Prem.-Lieut. Paul f Rü@gabe der fällig gewordenen Zinsscheine bezichungsweise dieser 24 Stück Litt. B. à 150 Fl. = 27,14 A Nr. 3130 3176 Der Regierungs-Präsident. ee Pp de E aa a | Mütwd: Die Gro}sioyinst Adolph EcnseTheater, intig: Sei | gvon S P e aut Baut | Sn Lifte (e Ba g t Pran | Nl S DA0 0IE IRGf a1) Sid O 98 40 M E wache südwestlihe Winde, unter deren Cinstuß m} Í 38. Male: Movernes Babylon. efaugvon E e M cas L E bekannt gemachten Zahlstellen zu Berlin und zu Frankfurk a. Ll, 2631 3653 3707 3717 3747 3813 3843 3859 399% 5 = , i t ; x mit Frl. Maria Iescheck (Schmolz—Dom. Stösch- : 7 0M Sum Fottatorming | 6 R Le de olgen 1e iuee, Goa pg; | Friedri - Wilhelmfadlistees Theater. | Loe “Pie G Be Mst vos | V L ge Bete Gg van Sten P flusben Se B Een e E | Od Pit Pud P cll ftft 0 B üdwärts durchshneidet, In Deutschlanv 1! 20 Chaufscestraße 20. G. Steffens. In Scene geseßt von Adolph Ernst. n U E: E : » gereihten Schuldverschreibung sind die dazu gehörigen Zinsscheine | 4241 4287 4349 41479, 4475 4499 4546 4555 4565 4593 4615 466 Metter im Westen trübe mit Niedershlägen, im Dienstag: Mit neuer Ausftattung: Zum 14. Male: | Anfang 74 Uhr. Geboren: Eine Tochter: Hrn. Prem. -Lieut. von der späteren Fälligkeitstermine zurüczuliefern. Für die fehlenden Zins» | 4674 4722 4756 4041 = 3080 M 74 M Deutscher Reichstag. D eiter. In der O th älfte Deut lands Ú O) in 3 Net v ch o i A) j F 1. Scheel (Zittau). T M A ON r L H d ital bgezogen. Die efü 1dtgate "s 9 ch nimm tr Temperatur us Often hin lede ras Piel Mine Julins Bauer. Musik von. Zobann S o A (Kanth). Paege Eee L S a N I D innerhalb Saa Jahren nad) dein Hdd zah lungs 9) A O A f 93 39. Sißung vom Sonnabend, 98. Januar, 1 Uhr. ab, sodaß an der oftdeutschen Grenze no renge uß. In Scene gesezt von Ju ius Frißsche. x +LUSne L Ls i i i werden, sowie die innerha ünf Jahren zur U : i : : : / Kälte pab it Besonders falt is es auf der Strecke Sit: i in ane ifier Federmann. Anfang Thomas-Theater. Alte Jakobstraße Nr.. 30. | (Breslau). Fr. Oberlehrer Wally Moser, s na t h ; A b atähreb, B velbeur Me fällig ceborben, 24 Stüd Litt. C. à 1000 Fl. = 1714,29 \ Nr. 64 71 Auf der Tagesordnung steht die weite Berathung des Krakau bis Herrmannstadt, wo die Temperatur 21 | 7 Uhr. Dienstag: Gesammt - Gastspiel des Wiener En- Hübner (Breslau). Hr. Oberst a. L im nit erhobenen Zinsen verjähren zu Gunsten der Stadt Köln. | 162 170 176 191 210 220 349 361 377 567 625 629 634 648 673 Reichshausha ts-Etats für 1893/94 und zwar der bis 23 Grad unter Null liegt. Mittwoch: Fürstin Ninctta. semble unter Leitung des Directors Franz Josef von Kampß (Sondershausen). Hr. Adolf von F Das Aufgebot und die Kraftloserklärung verlorener oder ver- 785 905 1001 1011 1051 1081 1094 = 41 142 96 4. Special-Etat des Reichsamt des Jnnern. ; L Deutsche Seewarte. Sonnabend: Zum 1, Malc: Der Garde- Graselli. Zum 5. Male: Novität! Der Distanz- Hagen (Erfurt). niteter Shuldvershreibungen erfo gt nah Vorschrift der $$ 838 u, ff. 9% Stü Litt. C. à 500 Fl. = 857,14 M Nr. 1138 1139 Aus der Verhandlung, über deren Beginn wir bereits in Hufar. Operette in 3 Acten von Oscar Walther. | ritt. Novität! Original-Gesangposse in 9 Bildern der Civilprozeßordnung für das eutsche Reih vom 30. Januar 1877 | 1202 1208 1271 1290 1354 1361 1366 1396 1432 1447 1466 | der Sonnabend-Nummer berichtet haben, tragen wir zunähst T E —— | Musik von Max Gabriel. von Carl Costa und Franz Müller. 1. Bild N Im Nedacteur: Dr. H. Klee, Director. (Reichb-Gesegblatt S. 83) beziehungsweise nach $ 20 des Aus- | 1488 1501 1592 1658 1666 1693 1757 1797 1832 1954 1963 2062 | die zur Beantwortung der Ausführungen des Abg. Goldschmidt Theater - Auzeigen. A Ord Sra s@tentutsther UÜnterwegs. o Biele. | Berlin ———————— führungsgesebes zur Deuts Setne önnen L (50 na Tot 4! 800 t. = 51429 6 Nr. 21012115 ehaltene Rede des Staatssecretärs Dr. von Boetticher im e ( . j ; ; Ftater un Tro 1 q Ds S L Î a s L s _S. 281). Zinsscheine konnen wer it O 3( ie 0 Nr. 21 Li Königliche Schauspiele. Dienstag: Opern Residenz-Theater. Direction: Sigmund Lauten- | 5, Bild : Germania und Austria. Anfang 72 Uhr. Verlag der Expedition (Scholz). E (ir fraftlos erklärt B) a Do soll demjenigen, welher | 2123 2182 2208 2236 2250 2274 2278 2327 2330 2364 2392 2435 orilaut nad. baus. 28. Vorstellung. Cavaleria rusti- | burg. Dienstag: _ Gläubiger. Tragikomödie in Mittwoch: Dieselbe Vorstellung. Druck der Norddeutschen Buchdruckerei und Berlagçs- den Verlust von Zinsscheinen vor ÁÄblauf der fünfjährigen Ver- | 2453 3604 2527 2579 2693 2696 2727 2763 2853 3045 = 12 342 4 Staatssecretär Dr. von Boetticher: cana Dan - Are u H" ver Titus 1 E R Ste bees. Regie aen 1 ‘A Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32, is rungefr ß bei der P Es anmeldet und A : me 96 d. wine tatt Q. A 160: f I Ba DIOT 0901 J bin dem Herrn Vorredner fehr dankbar für die Anerkennung, i ascagni. ext na em gleih- | Hieraus : , ; out- | : en vi vi , , Most ins\cheine dur orzeigung de , itt. C. _= T; i : ars ith Volksstück Von Ver 0, In Scene gese { | Biquet. Schwank in 3 Acten von Alexandre Bisson. Uranig, Anstalt für volksthümlite Naturkunde. Sechs Beilagen t L: M N D bE lin af reiguns ich Ablauf der | 3212 3358 3361 3369 3413 l 6 3505 ' 3590 3624 3656 3640 die er der Reichsverwaltung gezollt bat über die Einrichtungen, die vom Ober - Regisseur Teglaff. Dirigent : Kapell, Deuts von Max Schönau. In Scene gesept von Am Landes - Ausstellungs - Park (Lehrter Bahnhof). (e:nschlicßlich Börsen-Beilage). (1594) Verjährungsfrist der Betrag der angemeldeten unt bis dahin nit | 3683 3749 3778 3861 3948 3975 3985 4070 4075 4088 = 5914 « | behufs der Beschikung der Chicagoer Ausstellung von deutscher Seite meister Dr. Muck. Der Varbier von Sevilla. | Sigmund Lautenburg. Anfang 7 Uhr. Geöffnet von 12—11 Uhr. | e i i vorgekommenen Zinsscheine gegen Quittung ausgezahlt werden. 22 D. getroffen worden sind, und i kann nur bofen, daß der wohlwollende