1893 / 30 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

|BPOLRRD

s Lp König Wilb.V A

8b. Dr, K Langens.Tu@hf.cv

k -Josthl. Par

Lihhterfeld. Gas-

Was. - u.T.-G Lindener Brauer | © T Ses Masch. Änb.Bbg Mck. Masch. Vz

D 00, “AL,

90

s bO 0 C0 D P T I T L S

fmd O

ck fa jp 1 1 n f D fn 4e 5 do jf fe j 1j If jf n. e 19: 0a

O0 | Zoo

Msll.u.Hlb.Stet Mün. Braukb. c. do. do. Borz. Act. Niederl. Kohlnw Nienburg, Eisen. Nürnbg. Brauer. Orantenb. Chem. do. do. St.-Pr Boie Strafe, b, otäd.Straßenb. do. do. conv. Math. Opt. Fabr. Rauchw. Walter Rh.» Westf. Ind. Rostock. Schiffb. S l Gun. Sächs Nähfd.Fb. Schles. DpfcPrf. Schl.Gas-A.-Gf\ Schriftgieß. Huck StobwafserBV.A.

E E

SüddImm.40%/0 Tapetenf. Nord. Tarnowtitz St.Pr

do. Lt. A. Union, Bauges, NBulcanBgw, cv, Weißsbier (Ger.)

do. (Bolle) Wilhelmj XWetnh Wissen. Bergwk.

ZetißerMaschinen)

= duns parat jak sms feme pak L

Mal. Pilb . neue

S P O

pund jed C «

___

“i oe ugt o D Ra. 05 a Ce Lr e t ¡Bn CTI

So Nr i

Od _eK2

T1 T T EL E TLE C C T L

P a ¡fn 1fck- Ex (Pn fn C r Pn f 1Pn C 1E E 7 n G

[e =] fck s

prark, prrak bank bd pk Ly Ik pak fk juni pu Pur park. pem jdk pmk erk Pr vendh prr jar bre funk jor Pera Prt brer ema part P 10 pn

E e A S

do S SORMORMOU I |

600 | 300 :1| 1000

| 500 500 300 300 500 600 1000 500 150 200 fi,

1000 1500 |: 500 300 300 300 300 [- 1000

300 1200 15 803/1000 300 600 300 15400/80 300

300 6090 1000 159 300 600 1600 1000 600 1000 500 800 1000 800 300 300 3009 600 500 500 8099/1209 1900 600 300

116,50 e.b.G 100,10bzG

208, 00bzG

Verficherungs - Sesellschaften.,

Curs3 und Dividende = # pr. Stck, Dividende pro|1891 Aach.-Vi.Feuery.202/29.100056: 460 Rlitvri S, 20/2 v.40024120

Aa

Brl.Lnd.- u. &fv.20%/g 9.50054:120

Brl. Brl.! Sage! „.209%/0v.5000: Wöln Rüdkvri.-G. 2092/9 v.500026:

agel-A.G.20%2/4v.100054:

Bel bag „.20°/9v.10904:100

0

ebensv.-G.20%/0v.1000A4:181

0 459

Colonia, Fenery.20%9/9 v.100054:/400

Concordia, Lebv, 299/9.100046: Dt.Feuecs Berl. 20/0 v.1000A46:

45

96

Dt.Uloyd Berlin 20%/ v,1000346:|200 Deutshec Phönix 20%/g v,1000 fl./120

Dts. Trnsp.-B, 2629/0 v.2400.,4

32

Drs. Allg.Trsy. 10/0 v.10006:300 Düfsld.Trsp.-V,10%/% v.100024:|255 Elberf. Feuervrs. 20°%/9 v.100054:270

NNna, A. B. 209/90 v.1000 4/200

ermania,L:bn8v.20%/0v.5002«: Gladb. Feuervrs, 20/9 v.1000 546:

45 30

Leipzig. Feuervrs. 609/s y.1000246:|720

Magdeb. Hagely. 3349/0 v.500D6: Magdeb, Lebensv. 20%/o v.500544: Magbeb. Rückvers. -Ges. 100 56: Niederrh. Güt.-A, 10°/0v.500A4: Nordítern, Lebvf, 209/9v.100054: Oldenb. Vers.-Gf\.209/ov.500A40: Ee v.500 5a:

Magdeb. Hagelv 20% v.100054:/202

reuß.Nat.-Bers, 259/9 v.400 34: rovibentia, 10 %/o von 1000 fi, hein. -Witf.Lld.10%/0v.10002 Nhein.-Witf.Rckvy.109/5v.400A46: Sächs. Rüctv.-Ges. 59/0 v.500 N:

0 25 45 70 96 65 40 45 45 45 24 T5

Schl. Feuery.-G,202/o v.50056:|100 Thuringia, V.-G.20%/0v.100024: 240

Transatlant. Güt, 20°/. v.1500M Union, Hagelvers. 20%/9 v.5006: Victoria, B

Witdtsch.B# -B. 202/0v.100054: Wilhelma Magdeb. Allg. 100344:

90

15

erlin 209/9 v.100056:/165

94 30

S

Fonds- und Actien-Börse.

Berlin, 2. Februar. Die heutige Börse eröffnete in {chwacher Haltung und mit zumeist wenig ver- änderten, zum theil aber etwas niedrigeren Cursen auf speculativem Gebiet. Die von den Bóörsenpläßen vorliegenden Tendenzmeldungen in Wien fand wegen des katholischen Festtages officieller Verkehr nicht statt lauteten wenig günstig und boten besondere ges{chäftliche Anregung nicht dar.

Hier entwickelte sich das Geschäft im allgemeinen ruhig, nur zeitweise hattea Ultimowerthe bei Gele heit einiger Schwankungen etwas belangreichere Ab- \chlüse für fich, Im Verlaufe befestigte sih die Haltung vorübergehend, do {loß

die Börse wieder |{chwächer.

Der Kapitalsmarkt wies ziemlich feste Gesammt- Haltung für heimische Me Anlagen auf h ä e NReichs- und Preußische olidirte Anleihen waren fast unverändert und

A Umsäten; Deuts con

ruhig.

__ Fremde, festen Zins tragende Papiere konnten ihren Werthstand zumeist ztiemlich behaupten hei ruhigem Handel; Ftaliener und Russishe Anleihen

etwas abgeschwächt, Rubelnoten

En pa Ungarische 4%/9 Kronen-

Rente 93,3

Der Privatdiscont wurde mit 14 9/9 notirt. Auf internationalem Gebiet stellten sich Oester- reichishe Creditactien Le, {wacher Eröffnung wieder albahn und Buschtiehrader

fester; Lombarden, Elbet

des Verkehrs

etwas abgesGwäht; Gotthardbahn und andere S ae Bahnen nach \{chwacher Eröffnung etwas anziehend und lebhafter. : : ;

Snländishe Eisenbahnactien ruhig bei zum theil etwas abgeschwächten Notirungen. ; :

Bankactien in den Kassawerthen ruhig; die \pecu- lativen Devisen anfangs etwas abgeschwächt, dann fester und wieder {wach E: Disconto-(Tom- mandit-, Berliner Handelsgesellschafts-Antheile und Actien der Dresdner Bank mehr gehandelt.

Industriepapiere wenig verändert und ruhig; Montanwerthe nah {wacher Eröffnung befestigt, aber nur vereinzelt und zeitweise lebhafter.

Curfe um 2} Uhr Schwächer. 3 9/9 Reichs- und Staats-Anleihe 86,87, Creditactien 173,87, Berl,

andelsgesellschaft 141,87, Darmstädter Bank

359,25, Deutshe Bank 158,75, isconto-Com- mandit 185,37, Dresdner Bank 143 50, National- Bank 116,00, Canada Pacific —,—, Duxer 220,10, Elbethal 102,00, Franzosen —,—, Galizier 93,10, Gotthardb. 156,37, Lombarden 43 50, Dortm. Gronau 103,00, Lübeck-Büchener 142,50, Mainzer 114,00, Marienburger 62,87, Ostyr. 73,40, Mittelmeer 100 30,

rince Hency 68,00, Schweizer Nordost 108,75,

chroeizer Central 119,10, Schweizer Union 74,00, Warschau-Wiener 186,59, Bochumer Guß 119,60, Dortmunder 57,25, Gelsenkirhen 143/50, Harpener Hütte 129,00, Confolidation 157,75, Dannenbaum 88,00, Hibernia 112 25, Laurahütte 95,90, Hamburg Am. Pak. 91,37, Nordd. Lloyd 99,10, Dynainite Trust 136,00, Ftaliener 9260, Mexikaner —,—, do. neue —,—, Ruff. Orient IlIL. 66 87, do. Chn- sols 98,00, Nuss. Noten 209,00, Desterr. 1860er Loose 128,10, Ungarische 4 %/% Goldrente 96,30, Türkenloose 91,50.

Frankfurt a. M., 1. Februar. (W.T.B.,) (Schluf- Curse.) Londoner Wechsel 20,385, Pariser do. 81,225, Wiener do. 16857. 4 °/9 Neichs-Anl. 197,90, Destr. Silberrente 83,10, do. 4!/5% Papierrente —,—, do, 4 9/6 Goldrente 98,30, 1860er Loose 128,40, 4% unq. Golérente 96.50, Italiener 92 30, 1880 er Ruffen 97,50compt. 3. Ortentanl. 67,00, 49/9 Spanter 61,30, Unif. Egypter 99,35, Conv. Türk. 21,35, 49% türk. Anl. 86,50, 3% port. Anleihe 20,60, 5% ferb. Rente 78,30, Serb. Tabackrente 78,30 5% amort. Jum. 98,40, 6°/) cons. Mex. 80,30 compt., Böhm. Westbahn 3054, Böhm. Nordbahn 1594, Mittelmeerb. 100,40, Galiz. 1867, Gottharyh. 152,20, Mainzer 110,70 Lombarden 814, Lüb.-Büch. Eisenb. 139,20, Nordwestbahn 1815, Crevditactien 2713, Darmstädter 132,10, Mitteld. Credit 96,70, Retdzs- bank 150,40, Disconto-Gomm. —,—, Dresdner Bank 140,20, Bohumer Gußstahl 120,80 Dortm. Union 57,10, Harpener Becgw. 128/90, Hibernia 108,50, Westeregeln 117,00, Privatdiscont 14 9%. E Handelsgefellschaft 138,60, Kronenrente 3,90.

Frankfurt a. M., 1. Februar. (W. T. B.) Esfecten-Soctetät. (Schluß.) Oesterreichische Srebitactien 2702, Franzosen —, Lombarden 808, Ung. Goldrente —,—, Gotthardkahn 152,20, Dis- conto-Commandit 182,90, Dresdner: Bank 139,75, Bochumer Gußstahl 120,30, Dortmunder Union —,—, Gelsenkfirhen 137,00, Harpener 128,80, Hibernia 108,20, Laurahütte 94,80, 39% Port. 20,00, Jtalten. Mittelmeerbahn 100,60, Schrocizer Centralbahn 115,10, Schweizer Nocdoftb. 104,20, Schweizer Union 70,20, Jtalien. Meridionaux —,—, Schweizer Simplonbahn 49,70, Ungar. Kronenrente 93,50. Matt. \

Leipzig, 1. Februar. (W. T. B) (S(luß- Curse.) 3% Sächsishe Rente 88,80, 3F 9% do. Anleihe 10040, Buschtiehrader Eisenbahn - Actien Litt, A. 184,00, do. bo. Litt. B. 200,00, Böhmische Nordbahn-Actien 110,75, Leipziger Creditanstalt- Actien 165,50, do. Bank-Actien 126,75, Credit- und Sparbank zu Leipzig 124,00, Altenburger Actien- Brauerei 170,00, Sächsishe Bank-Actien 115,75, Leipziger Kammgarn - Spinnexei - Actien 161,00, „Kette“ Deutshe Elbschiffahcts - Actien 60,75, Zudferfabrik Glauzig-Actien 114,00, Zuckerraffinerie

alle-Actien 109, Thüringische Gas-Gesell\chafts- Actien 157,50, Zeißer Paraffin- und Solarsöl-

abrik 81,30, ODesterreihishe Banknoten 168,80,

tansfelder Kuxe 370,00.

Hamburg, 1. Februar. (W. T. B.) (Schluß- Curse.) Pr. 4 9/9 Consols 107,30, Silberrente 83,10, Desterr. Goldrente 98,40, 49/9 ungar. Goldrente 96,80, 1860ec Loose 128,70, Italiener 92,60, Credit- actien 270,70, Franzofen —,—, Lombarden 195,00, 1880er Mussen 95,20, 1883er Russen 101,00, 2, Orient-Anleihe 64,40, 3. Orient-Anleihe 64,90, Deutsche Bank 155,60, Disconto-Commandit 183 20, Berliner gele al! 139,20, Dresdner Bank m tationalbank für Deutschland 112,75 Hawbur; er Commerzbank 104,90, Ee Bank 135,20, Lübeck-Büchener Eisenbahn 139,00, Marien- burg-Mlawka 59,00, Ostyreußishe Südbahn 69,25, Laurahütte 95,20, Norddeutshe Jute-Spinneret 89,00, A.-C. Guano-Werke 150,20, Hamburger Packetfahrt-Actiengesellschaft 38,40, Dynamit-Trust- Actiengefellshaft 129,10, Privatdiscont 12,

Hamburg, 1. Februar. (W. T. B.) Abend- bóôrse. Creditactien 270,25, Lombarden 193,50, L Noten 208,75, Disconto-Commandit 182,75, Paketfahrt 88,00, Laurahütte 94,40, Dynamit Trust 129,35. Schwach.

Wien, 1. Februar. (W. T. B.) (Sqhluß- Curse.) Oestr. 4/59/9 Pap. 98,824, do. 99% do. 102,05, do. Silberr. 98,35, do. Goldr. 116,70, 4% ung. Goldr. 114,60, 5% do. Pap. 102,20, 1860er Loose —,—, Anglo-Aust. 152,590, Länderbank 237,90, Greditact. 323,35, Unionbank 247,50, Ungar. Credit 371,50, Wien. Bk.-V. 120,00, Böhm. Westb, 362,00 Böhm. Nordb. —,—, Busch. Eisb. 463,00, Dux-Boden .—, Glbethalb. 233,00, Galizier 220,75,

erd. Nordh. 2870,00, Franz. 298,75, Lemb. Czern.

56,95, Lombarden 94,25, Nordwestb, 214,50, Par- dubißzer 194,00, Aly.-Montan. 52,75, Taback-Act. 171,00, Amsterdam 100,25, Dtsch. Pläge 59,224, Lond. Wechs. 120,85, Pariser do. 48,174, Napoleons 9,624, Marknoten 59,244, Ruff. Bankn. 1,234, Silber- couy. 100,00, Bulgarische Anleihe 112,80.

Oesterr. Kronenrente 95,25, Ungar. Kronenrente 94%. j Wien, 2. Februar. (W. T. B.) Katholischen Fetertags wegen keine Börse.

London, 1. Februar. (W. L. Hud (S{hluß- Gurse.) Engl. 24%" Cons. 98/16, Mee . 4%/9 Conf. 105, Stalienishe 5 9% Rente 91, Lombarden eh 49/9 consol. Russen 1889 (2. Serte) 98},

ony. Türken 214, Oest. Silberr. 81, do. Gold- rente 98, 49%/9 ung. Goldrente 954, 4%/ Spanier 607, 34% Egypt. 934, 49/9 unif. Egypt. 98},

.

47 9% egyptische Tributanleiße 97, solidirte Mexikaner 804,

Canada Pacific 89}

neue 174, Rio Tinto 153,

L Ottomanbank 13F,

Beers Actien 49%) Rupees 6483,

6% fundirte Argentinische Anleihe 63ck,

Argentinishe Goldanl. von 1886 641, 43 9% äußere Goldanl. 37, 86, Griebische Anl. v. 1881 63}, Monopol-Anl. v. 1887 554, Brasilianishe Anle v. 1889 66x, Platdiscont 14, Silber 38. Aus der Bank flossen 30 000 Pfd. Sterl. (W. L. (Schluß- Curse.) 3% amort. Rente 98,20, 3 9% Rente 97,55, Italienishe 59% Rente 91,37}, 49% Goldrente 95,56, IIl. Orient - Anlethe 4% Ruffen 1889 97,50, 49/9 unificirte Egypter 99,45, 49% fyan. äußere Anl. 60#, Conv. Türken 21,65, Türk. Loose 89,30, 4% Prior. Türk. Obl. 442,00, Franzosen 631,25, Lombarden 217,50, Lomb. ottomane 57800, d'Escompte Crédit mobilier 127,00, 383,10,

Paris, 1. Februar.

Prioritäten —,—, B.

de Paris 627,00, Banque

Credit foncier 995,00,

Meridional - Anleihe 620,00, Suez-Actien 2612, Credit Lyonn. 761,00, B. de France 3880, Tab. Dttom. 364,00, 24% engl. Conf. —, Wesel auf deutsce| Pläze 1224, London k. 25 09, Chea. au Amsterdam k. 206,12, do. Madrid l. 424,00, Portug. 20,06, 3 9% Ruff. 78,50,

Privatdiscont 2}.

Paris, 1. Februar. (W. T. B.) Boulevard- verkehr. 5 % Rente 97,51, SFtaliener 91,25, 4°/o ungar. Goldrente —, Türken 21,60, Türkenloose 89,00, Spanier 60,68, Egypter —, 578,00, Rio Tinto 381,20, 3 9/6 Portugiesen 20,18, Tabackactien 363,00. Behauptet.

Amsterdam, 1. Februar. Gurse.) Oesterr. Papierrente Mat-Nov. tas 813,

pril

Argent. Neue 3 % Reichs-Anl. Griechi

ungarische 67,171,

Banque 138,00,

do. auf London 25,104, Wechsel Wien k. 205,50, do.

Banque ottom.

(W. T. B.) (Schluß-

Oesterr. Silberrente Jan.-Juli verz. 814

Oft. verzl. —, do. Goldrente Goldrente 95. Nuf}. ar. 2, Ortentanl. 63, Conv. Türken 212, 34 9% holl. Anl. 1022. 5 9/9 gar. Trans3y.-Ets. 1003, Warschau- Wiener 1057, Marknoten 59,10, Ruf. Zollcouy. 1924.

St. Petersburg, 1. Februar. Wechsel auf London 97,60, 103, do. I. Orient-Anl. 1034, do. Bank für aus- wärt. Handel 283, St. Petersburger Disconto- Bank 489, St. Petersb. internat. Bank 4454, Ru 42 9/9 Bodencredit-Pfandbrtefe 1532, Große Nu Eisenbahn 251, Ruff. Südwesthahn-Actien 1143,

New-York, 1. Februar. Curse.) Wechfel auf London (60 Tage) 4,853, Cable LTrans3fers 4,877, Wechsel auf Paris (60 Lage) 5,185, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 958,

Pacific Áctien 862,

284 ex., Chicago, WVêilwaukee

(W. T. B.)

4 2/0

Eisenb. 1232,

(W. T. B) Nuff. II1. Orient-Anl.

(Swluß-

(Zanadian ic Actien Sit.

Actien 814, Jllinois Central Actien 102,

Shore Michigan South Actten und Nashville Actien 76, Western Actien 255, N.-Y. Cent und Hudson River Actien 1104, Northern Pacific 482, Norfolk Western Preferred 384, Atchison Topeka

ten 1304, Louisville N.-Y Lake Erie und

Preferred Actien

und Santa Fs Actien 357, Union Pacific

417, Denver unh Rio Grande Preferred 561,

Builion 834,

Geld leiht, für Regierungsbonds 11, für andere (0 V. D)

Sicherheiten 14 9/6

Rio de Janeiro, 31. Januar, Wechsel auf London 13/16. _ Buenos Uires, 31. Januar.

Goldagio 215,00.

Silber

Producten- und Waaren-Börse.

Berlin, 1. Februar.

F Marktpreise nah Ermitte-

lung des Königlichen Polizei-Präfidiums.

Höchste |Niedrigite Dr ¿t

Per 100 kg für:

elbe, zum Kochen . .

Svetsebobnen weiße Linfen Kartoffeln Nindfleish von dec Keule 1 kg Baudchfleish 1 kg

Kalbfleish 1 kg . Hammelfleisch 1 kg Butter 1 kg Eier 60 Stück Karpfen 1 kg Aale

ander Pte Barsche Schleie Bleie 4 Krebse 60 Stück

MalbciS 1 E

und Spiritus.)

Weizen (mit Auss{luß von Nauhweizen) per 1000 kg. Loco lustlos. Termine höher. Gek. Kündigungspreis M Loco 140—158 A nad) Qual. Lieferungsqual. 153 6, per diesen Monat —, per März-April —, per April-Mai 156 bez, per Mai-Juni bez., per Juni-Juli 158,25—158,5 bez.,, per Juli-

August —. MNoggen per 1000

Termine höher. Gekündigt t. M. Loco 125—137 M nach Qual. Lieferungs- qualität 134 Æ, inländ. per diesen Monat —, per März-April—, per Ayril- Mai 139/25—139,5—139 bez,

Ab |

4 D 29 20 30

ck

9 | Berlin, 2. Februar. (Amtliche Preisfeststel- lung vonGetreide, Mehl, Del, Petroleum

156—156,29— 157,29—157,5—-157,25

Loco wenig belebt, Kündigungspreis 135—135,5 M,

Mai-Juni

140—139,75 bez.,, per Juni-Juli 140,5 bez.

Gerste per 1000 kg. Still. Gro 138—175, Futtergerste 115—135 4 n. a Loco unyerändert. ges{chäftslos. Gek. t. Kündigungspreis 4 Loco Lieferungsqualität 140 Pommer Ie mittel bis guter 137—142 bez., feiner

ez., preußischer mittel bis guter 136—142, feiner 143—148 bez., s{lesischer mittel bis g 138—143 bez, feiner 144—149 bez, Monat 142 #, ver Februar-März—, per April-Mai 140 Æ, per Mai-Juni 141 M,

Hafer per 1000 kg. 135—158 i n. Qual. 143—146

142 M’. Mais per. 1000 kg.

Loco unverändert. fest, Gef: t. Kündigungspreis A Loco 125

e und kleine

Termine

per diesen per Juni-Juli

Termine

|

—136 A nah Qual., per diesen Monat —, per

April-Mai 113,5 4, per Mai-Juni 113—113,25 bete per Juni-Juli 113—113,25 bez.,, per Sept.-

Erbsen per 1000 kg. Kohwaare 160—205 M nah Qual., ote 139—148 Æ nah Qual.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto incl. Sack. Termine fester. Gek. Sack. Kündigungs- preis M, per diesen Monat —, per Februar- März —, per April-Mai 18,35—18,4 bez., per Mai- Juni 18,4—18,45 bez., per Juni-Juli 18,5—18,55 bez.

Rüböl pr. 100 kg mit Faß. Steigend. Gef. Ctr. Kündigungspr. # Loco mit Faß —, e AO 2er oren Mena 51,5 4s per April-

at 20,0—91,6 bez, per Mai-Juni 51,6 , per September-Oktober 51,6 M4 7 E

Petroleum. (Naffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine —, Gek. kg. Kündigungspreis M Loco —, per diesen Monat —.

Spiritus mit 50 A Verbrauchsabgabe per 100 1

à 100% = 100009 nah Tralles. Gekünd. Kündigungspreis 4 Loco ohne Faß 53,6 bez, _ Spiritus mit 70 4 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% = 10000% nach Lralles. Gefkündigt M J Kündigungspreis —, Loco ohne Faß 33,8— 9, e.

Spiritus mit 50 4 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100 9% = 10 000 9% nah Lralles, Gefündigt 1. Kündigungspreis M Loco mit Faß per diesen Monat —.

Spiritus mit 70 6 Verbrauchsabgabe. Fest und höher. Gek. 1. Kdgpr. A Loco mit Faß —-, per diesen Monat 32,4-—-32,5 bez., per Februar: März 32,4—32,9 / bez, per März-April —, per April- Mat 33,4—33,7—33,6 bez., per Mai-Juni 33,8— 34 bez., per Junti-Juli —, per Juli-August —, per August-September 35,2—35,5—35,4 bez.

_ Weizenmehl Nr. 00 22,50 --20,50 bez., Nr. 0 20,25—-18,00 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 18,25--17,50 bez, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 19,25—18,25 bez., Nr. 0 1,50 #4 höher als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. incl. Sa.

Stettin, 1. Februar. (W. T. B.) Getreides marêt. Weizen loco unverändert 145 152, per April-Mai 15450, pr. Mai-Juni 156,00. Roggen loco behauptet, 126 131, pr. April- Mai 134,75, ver Mai-Juni 136,00. Poumerscher Hofer loco 135 140. Rübsol loco behauptet, per April-Mai 50,00, per Septbr.-Oktbr. 50,50. Sptritus loco fest, mit 70 M Consumfsteuer 31,00, pr. April-Mai 32,30, pr. Aug.-Sept. 34,30. Petroleum loco 10,25.

Posen, 1. Februar (W. T. B.) Sptritus loco ohne Faß (50er) 49,80, do. loco ohne Fafi (70 ex) 30,30, Still.

Morgen Feiertag.

Bremen, 1. Februar. (W. T. B, (Börsens Schlußbheriht.) MRaffintrtes Petroleum. (Officiele Notirung der Bremer Petroleum-Börse.} Faßzfr. Ruhig. Loco 5,40 Br. Baumwolle. Ruhig. Upland middl, loco 493 -§, Upland, Basis middl, aihts unter low middling, auf Termin-Lieferung, pr. Febr. 494 A pr. März 494 5, pr: April 493 F, pr. Mai 50 F, pr. Juni 504 Z, vr. Juli 504 Wolle. Umsay 104 Ballen, Schmalz, Sehr fest. Shafer Z, Wilcox 575 4, Choice Grecery 57 A, Armour 571 4, schwimm. S, Rohe u. Brothers (pure} &H, Fairbanks S. Cudahy 574. Speck. Sehr fest. Short clear middl. ({wimm.) 49, Januar - Februar - Abladung short clear middl. 49, long clear middl. 48. Taback. 88 Fässer Kentucky, 22 Fässer Scrubs.

Hamburg, 1. Februar. O) Ges treidemarkt. eizen loco ruhig, holsteinischer loco neuer 156 158, Noggen loco ruhig, mecklenburgisher loco neuer 138—140. russischer loco ruhig, trans. 110 nom. Hafer ruhig. Gerfte ruhig. NRübsl (unv.) ruhig, loco 51. Spiritus loco fest, pr. Februar 222 Br., pr. Februar- eat 227 Wr U 224 Dr Dr. Mai-Juni 224 Br. Kaffee fest. Umsay 1500 Sack. Petroleum loco ruhig, Stand. white loco 5,20 Br., pr. März 5,05 Br.

_Hamburg, 1. Februar. (W. T. B.) Kaffee. (Nachmittagsberihr.) Good average Santos ve, März 824, pr. Mai 804, px September 804, pr. Dezember 80}. Nuhig.

Zudckermarkt. (Schluybericht.) Rüben-Rohzucker 1. Probuct Basis 880/46 Mendement neue Usance, frei an Bord Hamburg pr. Februar 14,35, yr. März 14427, pr. Mai 14,55, pr. September 14,45. Stetig.

Wien, 1. Februar. (W. T. B.) Geicetides- markt. Weizen pr. Frühjahr 7,63 Gd., 7,65 Br., pr, Oerbst (81 Gd, (009 Dv: „Mogden pr. Frühjahr 6,68 Gd., 6,70 Br., pr. Mai-Junti Gd., Br. Mais per Mat - Junt 5,07 Gd., 5,09 Br. Hafer pr. Frühjahr 5,89 Gd., 5,91 Br.

Loudon, 1. Februar. (W.T. B.) Getreide- markt. (Schlußbericht) Sämmtliche Getreide sehr till, Weizen flau, russischer Hafer fest, übriges Getreide stetig.

Glasgow, 1, Februar. (W. T. B.) Roh- cisen, (Anfang.) Mixed numbers warrants 45 \h. 9 d. nominell. (Schluß.) Mixed numbers warrants 40 10, 1 b,

Leith, 1. Februar. (W. T. B.) Getreide- markt. Markt sehr flau, fast kein Geschäft und Umsay.

Amsterdam, 1. Februar. (W.T.,B.,) Getreide- markt. Weizen auf Termine geschäftslos, pr. März —, pr. Mai —. Roggen loco geschäftslos, auf Termine unverändert, Be März 130, pr. Mai 129. Nüböl loco 263, pr. Mai 26}, pr. Herbst 254.

New-York, 1. Februar. (W. T. B.) Waaren- beriht. Baumwolle in New - York 97/16, do. in New-Orleans 9}. Maff. Petroleum Stand. white in New - York 5,30, do. Standard white in Philadelphia 5,25 Gd. Nohes Petroleum in New-

ork 5,30, do. Pipe line Certificates pr. Fe- bruar 9. Stetig, Schmalz loco 11,95, do.

Rohe & Brothers) 12,26. Zucker (Fair refining

uscovados) 31/16, Mais Ae P Februar

644, pr, März 54, pr. Mat 0932, Wother Winterweizen loco 81, Kaffee Rio Nr. 7 18, Mehl (Sprin clears 2,90. Getreidefracht 1F. Kupfer 12,00 à 12,2%. Rother Weizen pr. Februar 784, pr, März 79}, pr. Mat 82, pr. Jult 827, Kaffee Nr. 7 low ord, pr. März 17,10, per Mai 16,60.

Chicago, 1. Februar. (W. T. B.) Weizen pr-

ebruar (N pr. Mai 784. Mais pr. Februar 443.

peck short clear —, Pork pr. Februar 19,10,

Deutscher Reichs-Anzeiger

SW., Wilhelmstraße Nr. 32,

Einzelne Uummern kosten 25 # , us ———— —_——— ——S————§R

„4 30.

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 4,6 50 4. Alle Post-Anstalten nehmen Bestelluug an ; für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition

Pt ———————————

Freitag, den 3. Februar, Abends.

öniglich Preußischer Staats-Anzeiger.

E eas V ile E 3K

Insertionspreis für deu Raum einer Druzeise 30 ». |

Inserate nimmt au: die Königliche Expedition | | !| 2

des Deutschen Reihs-Anzeigers und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers Berlin §3W., Wilhelmstraße Nr. 32.

1893,

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem bisherigen Bade - Commissarius auf Norderney, Kammerherrn Freiherrn von Vincke zu Wiesbaden und dem Geheimen Commerzien-Rath Petsh-Goll zu Frankfurt a. M. den O Kronen-Orden zweiter Klasse, dem Oberst-Lieutenant a. D. von Voigts-Rhey zu Heidelberg, bisher in der 11. Gendarmerie-Brigade, dem Superintendenten und Propst Schuchardt zu Kemberg im Kreise Wittenberg, dem emeritirten Pfarrer Hildebrand zu Lichtenrade im Kreise Teltow und dem Pastor emer. Se E zu Kleve den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse, i dem Fürstlih Pleß'shen Ober-Rentmeister Peschel zu Schloß Pleß, dem Fürstlih Pleß'shen Oberförster Wild ebendaselbst, dem Gräflich Rothenburg\hen Oberförster Schlegel zu Kölmchen im Kreise Freystadt, dem Eisenbahn- Bahnmeister erster Klasse a. D. Schmiß zu Köln, dem Eisenbahn-Kanzlisten erster Klasse a. D. Linke zu Bon früher in Kattowiy, den Eisenbahn - Siérkntaisérn E Di Stambke zu Beuthen O.-S,, früher in Schoppiniß, und Gille zu Braunschweig, und dem Buchdruckerei- Factor Flagge r O zu Köln den Königlichen Kronen-Orden vierter asse, den emeritirten Lehrern Förster zu Naumburg a. S,, Göing zu Mandelsloh im Kreise Neustadt a. N., Rickus zu Sobernheim im Kreise Kreuznah, Lauri en zu Lügumkloster im Kreise Tondern und Kipp zu Hildesheim, früher in Borsum im Landkreise Hildesheim, den Adler der Jnhaber des Königlichen Pion von Hohenzollern, dem Fürstlih Pleß'shen Förster Kraja zu Zwakow im Kreise Pleß, dem Privatförster Kroh nfu ß zu Eixen im Kreise Franzburg, dem Privatförster Shumacher zu Drosedow im Kreise Kolberg-Körlin, dem Eisenbahn - gualügrer Q, Meilicke zu Görliß, dem Eisenbahn-Bahnwärter a. D. Schmidt zu Apollensdorf im Kreise Wittenberg, dem Gerichts- diener a. D. Beer zu Essen a. Ruhr, bisher zu Bottrop, und dem Kreisboten a. D. Kerbs zu Swinemünde das All- gemeine Ehrenzeichen, sowie _ dem Torpedobootsmannsmaaten Vorbeck von S, M. E „Arcona“ die Rettungs-Medaille am Bande zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

den nachbenannten Personen die Erlaubniß zur An-

legung der ihnen verliehenen nictpreußishen Jnsignien zu er- theilen, und zwar:

des Commenthurkreuzes des Ordens der Königlich württembergischen Krone: dem Polizei-Präsidenten Freiherrn von R i : Berlites z Freih n Richthofen zu des Ritterkreuzes erster Klasse des Großherzoali badishen Ordens vom Zähringer Sd. S

dem Maler Karl Ju ß zu Düssel dorf;

des Ritterkreuzes erster Klasse des Großherzogli Tächsishen Haus-Ordens der G am leit bas Do weißen Falken:

dem Landrath, Major a. D. von Sameßtki zu Münsterberg, 9 : __ dem Ritimweister a. D., Rittergutsbesißer und Landes- áltesten von Chappuié auf Korshwiß im Kreise Münster- era, :

dem Landrath Hoffmann zu Kosten und

dem Rittergutsbesißer Freiherrn von Langermann- Erlenkamp auf Lubin im Kreise Kosten ;

des Ritterkreuzes zweiter Klasse desselben Ordens: dem Criminal-Commissar Grafen Stillfried-Ratto niß zu Berlin; des demselben Orden affiliirten Verdienstkreuzes: dem Polizei-Wachtmeister Marx zu Berlin ; der Großherzoglich sächsischen silbernen Verdienst- Medaille: den Schußmännern Lachmund, Lange und Gebler, sämmtlich zu Berlin; / /

des Ehrenritterkreuzes erster Klasse des Groß- Ves oldenburgishen Haus- und Verdienst- Ordens des Herzogs Peter Friedrih Ludwig:

dem Landrath a. D. von Dewißt zu Ciémar;

der Nitter-Jnsignien erster Klasse des Herzoglich anhaltishen Haus-Ordens Albrecht's v f Tren:

dem Landrath Freiherrn von Bodenhausen ¿u Witten-

berg;

Herzoglih sächsischen Verdienst Medaille und des Kaiserlich Königlich österreichi} ch-

ungarischen goldenen Verdienstkreuzes:

dem Haushofmeister des Kaiserlihen Botschafters Prinzen u Wien Karl Stache, gebürtig aus Lorzendorf im

goldenen

des Ritterkreuzes /

\chwedischen Wasa-Ordens:

dem Kaufmann Schmidt-Ern zu Valparaiso, gebürtig aus Solingen ;

Königlich

desCommandeurkreuzes zweiter Klasse des Königlich dänischen Danebrog-Ordens: dem Polizei-Präsidenten Thon zu Stettin; sowie

der zweiten Klasse des Persischen Sonnen- und Löwen-Ordens: __ dem aus Weßlar gebürtigen persishen General August Weth und dem aus Berlin gebürtigen persishen General Robert Fellmer.

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: __ dem Geheimen expedirenden Secretär im Auswärtigen Amt Kühn und dem Chiffreur in derselben Behörde, heimen expedirenden Secretär Heyde den Charakter als Hof- rath zu verleihen.

Seine Majestät der Kaiser haben im Namen des Reichs an Stelle des verstorbenen - Vice-Konsuls Behrend- Nüske den Kaufmann Heinrih von Maur zum Vice- Konsul in Mogador (Marokko) zu ernennen geruht.

Den nachstehend verzeichneten eingeschriebenen Hilfs- der Krankenkasse „die Hilfe in der Noth“ in Jßehoe, der Nagzeburger Arbeiter-Krankengilde, der Krankenkasse des katholishen Gesellenvereins in der Maurer- und Zimmerleute - Krankenkasse

Schwarzenbék, i ) der Kranken- und Sterbekasse des Verbands Berliner

Portiers und Berufsgenossen in Berlin ) 75 a, des Krankenversicherungsgeseßes in der Fassung des Gesehes vom 10. April 1892 (Reichs-Geseßbl. S. 379) die Bescheinigung darüber ausgestellt worden, daß sie, vorbehaltlih der Höhe des Krankengeldes, den Anforderungen des S 75 a. a. D. genügen.

Berlin, den 31. Januar 1893. Der Minister für Handel und Gewerbe. Jn Vertretung : Lohmann.

ist auf Grund des

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: an Stelle des Geheimen Ober-Regierungs-Raths Sterne- berg zu Berlin den vortragenden Rath im Ministerium für Landwirthschaft, Domänen

/ Geheimen Ober- Regierungs: Rath

( Freiherrn von Wilmowski ebendaselbst zum Mitgliede des durch Allerhöchsten Erlaß vom 28. Februar 1892 eingeseßten Ausschusses zur Untersuchun verhältnisse in den der Uebers geseßten Flußgebieten zu ernennen, sowie

dem Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal - Angelegenheiten Secretär und Calculator Franz Brehm den Charakter als Rechnungs-Rath, und Geheimen

der Wasser- chwemmungsgefahr besonders aus-

Geheimen erxpedirenden

Registrator Richard Conradi

Charakter als Kanzlei-Rath zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Landgerichts - Director Mebes hierselbst und dem

erihts-Director Meyda m in Halle a.

iz-Nath, fowie!

reiber, Secretär Fricke in Stendal den

anzlei-Rath zu verleihen; ferner

ssessor Bergmann in Brüssow zum Amtse

S. den Charakter eheimer Zust dem Gerichts Charakter als den Gerichts-

den Gerichts-Assessor Paasch in Elbing zum Amtsrichter in Karthaus, _ den Gerichts-Assessor Siebenhaar in Löwen zum Amts- u Sis a e A

en Gerichts-Assessor Dr. Bourzutshky in Magde zum Amtsrichter daselbst Is On __ den Gerichts-Assessor Quentin in Battenberg zum Amts- rihter in Brotterode, __ den Gerichts-Assessor Carstens in Reinhausen zum Amts- richter in Niebüll,

den Gerichts-Assessor Lamby in Wilhelmshaven zum Amtsrichter daselbst,

den Gerichts-Assessor Dr. Ramme in Rodenberg zum Amtsrichter daselbst und : ___ den Gerichts-Assessor Dr. Meyer in Koblenz zum Land- richter in Bochum zu ernennen. j

Des Königs Majestät haben geruht, die Ein- berufung des Landtags der Provinz Posen auf den Prâldentenr d. J. zu befehlen und den unterzeihneten Ober- Prästdenten zu Allerhöchstihrem Commissarius, sowie den König- lichen Landrath und Schloßhauptmann von Posen Herrn Fret- herrn von Unruhe-Bomst zu Wollstein zum Marschall und den Rittergutsbesißer Herrn von Stablewski auf Zalesie zum Stellvertreter des Marschalls für den erwähnten Provinzial-Landtag zu ernennen.

_ Die Eröffnung des Landtags wird hiernah an dem be- ¿nan Tage, Nachmittags 121/, Uhr, in dem Ständehause ierselbst stattfinden, nahdem an demselben Tage um 10 Uhr Vormittags ein Gottesdienst, und zwar für die evangelischen Mitglieder in der Kirhe St. Pauli, für die katholischen Mit- glieder in der Pfarrkirhe ad St. Mariam Magdalenam vor- ausgegangen sein wird. j

Posen, den 30. Januar 1893.

Der Ober-Präsident : Freiherr von Wilamomwis.

Ministerium der öffentlichen Arbeiten.

Der bisher bei Saale - Strombauten beschäftigte Wasser- Bauinspector Konrad in Kalbe ist nah Breslau versezt und mit Arbeiten zur Herstellung einer neuen Schiffahrtsstraße im Weichbilde dieser Stadt betraut worden.

Ministerium der geistlihen, Unterrihhts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Dem. Director des Museums für Völkerkunde an der Universität zu Kiel, Oberlehrer Dr. Scheppig ist das Prädicat Professor beigelegt worden.

Nichtamtliches. Deutsches Reich. Preußen. Berlin, 3. Februar.

_ Seine Majestät der Kaiser und König haben Sich gestern Abend zu den Beisegungsfeierlichkeiten für den ver: storbenen Herzog von Ratibor nah Rauden begeden. Aller: höchstdieselben trafen heute Morgen um 7 Uhr in Breslau

ein und sezten alsbald die Reise fort. Die Ankunft in Nauden sollte um 11 Uhr, die Rückreise von dort um N/, Uhr erfolgen.

JZhre Majestät die Kaiserin und Königin wohnten heute Vormittag der Trauerfeier für den verstardenen Herzog von Ratibor in der St. Hedwigskirche bei

Seine Majestät der Kaiser und König haden an die Stadtverordneten zu Bèrlin folgendes Allerhöchste Hand- schreiben gerichtet:

Der berzüchen Theilnahme au Meinem Gebartifeste, wie fe erböbt durch die Freude über die Anwesendeit Meiner Fürstlithen Güte, in der Bürgershaft Meiner Haupt- und Residenzstadt Berlin dund festlihe Veranstaltungen aller Art einen besonders ronen Auttrat gefunden hat, haben Mich auch die Stadtverordretean in der Adreisie vom d. M. versichert und Mir zuglei tief cute Si wünsche für das begonnene neue Lbeutjahr cependet. Es perriöhit Mir zur Freude, dea Stadtverordneten hierfür Meänta aufrittigen Dank zu crkennen zu geben,

Berlin. den §0. Januar 1898,

richter daselbst,