1893 / 31 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

MWittwe Afessor die Sparkasse. in Lemgo unter

78, Darichn zu 1200 4; 44, Schubmaher Hermann ir die Geshwister Sasse in Lemgo iter dem 30. Oktober 1846, Kaufgeld zu

100 Thür. :

4) puf der Stêtte Nr. 61, j. TisGler Gustav Sa ftenber ü Ä 4 G E, 48 für S St. Lovyven in Lemgo unter dem 24. April 1809, Darlebn zu

die Sparkasse in Lemgo Dezember 1870, Darlehn zu

Stätte Nr. 67, Zicgler Anton Mense:

s für Louise Scheiper, Kind erster Ehe Bürgers Scheiper in Lemgo unter dem tovember 1840, Schichttheil zu no< 28 Thlr.

> 9 Me.

Stätte Nr. 70, Provision St. Loyen :

rts für die Nachmittagsprovision St. Ni

1 Lemgo unter dem 5. Mai 1769, Dar-

$8, Kaufmann Moses

Katzenstein

2 Ds A ie Wittwe des Meerschaum- waarenfabrifa ), F. Rieke in Lemgo unter dem 7. Dezemb 6 Darlehn zu 1000 Thaler: 8) auf der Stätte Nr. 104 und 105, Gastwirth

Garl Wülker : die Kinder erster Ebe des Gast- ‘emao, fpâter cedirt den Yage unter dem

m 5 L «L

14) auf der Stätte Nr. 94, Ziegler Heinrich Holzkämper, früher Kohlenhändler Aug. Held:

15) auf der Stätte Nr. 121 þ., Wittwe Schuhmachêrs Heinrih Kuhlmann :

unter dem 11. Februar 1834, Darlehn zu 300 Thlr.: VI. Hypothekenbuch der Tröger-Bauerschaft. l) auf der Stätte Nr. 1, Bä>er und Wirth Carl Brokhausen :

unter tem 4. Mai 1838, Caution zu 300 Thlr. :

2) auf der Stätte Nr. 23, Kupfershmied Wilhelm Trebbe: A 4 K »

3) auf der Stätte Nr. 24, Färber Wilhelm Hölbe : 2. Orts für den Magistrat der Stadt Lemgo 3) Wittwe Heinrih Hamann Nr. 77 a: Aus dem Lande auf der Gosebrede, Ney. 9 Nr. 50, an St. Loyen 14 Mep. Noggen; V. Saalbuh der Slaver-Bauerschaft :

t) auf der Stätte Nr. 37, Cigarrenmacher Wilbelm 1) Stellmacher August Scheidt Nr. 45:

sl op Li ber x

3. Orts für Heinri Peppmüller auf Kre>en 3) Zeuamacher Leopold Brand, Nr. 106; A s Aus dem Lande am weißen Wege, Nev. 13

Nr. 71, einen halben Scheffel Roggen an's benef,, d. E Jungfrauen;

Hofe bei Feldheim unter dem 8. März 1854, Darlehn zu 50 Thlr.;

2. 4. Orts für die Stadtkasse in Lemgo unter 4) Rieperthürmer A. Frevert, Nr. 136:

dem 27. Februar 1857, Kaufgeld zu 21 Thlr. 2 Sar.; ; 0

h, 8. Orts für Karl Held, Sohn der ver- storbenen Wittwe Held in Lemgo unter dem

14. März 1873, Erbtheil zu 57 Thlr. G Sgr. l) Fuhrmann NAugu ; Aus dem Latte „SOberhalb Pahnsiek“, Rev. 29 Nr. 32, ein Canon von 1 Æ an das Trophagener Stipendium;

(2 A;

Aus dem.Kälberkampsgarten, Nev. 40 Nr. 5, den Zehnten an den Herrn Präsidenten von Hoffmann; 11. Saalbuch der Heiligengeister-Bauerschaft.

st Schmuck, Nr. 8;

1. Orts für Johanne Schönhage in Lemgo 2) Flurshüß H. Brinkmann, Nr. 67:

a. 1. Orts für den Magistrat der Stadt Lemgo

h, 4. Orts für den Subconrector Hunnäus

Aus dem Lande „Walkenfeld", Rey. 25 Nr. 44,

den Zehnten an das Stift St. Marien in Lem 3) Fuhrmaun Friß Schröder j. Mautrermei F. Kehde, Nr. 108: Aus dem Lande auf der Leimkuhle, Nev. 30 Nr. 11, drei Scheffel Gerste an das Stift St. Marien in Lemgo;

111, Saalbuch der Marien-Bauerschaft :

in Lemgo unter dem 22. April 1847, Darlehn 1) Wittwe Gerber Kopp Nr. 63:

zu 250 Thlr. :

dem September 1863, Caution für einen Credit zu 500 Thlr. :;

unter dem 20. Oktober 1853, Caution für Hebungen im unbestimmten Betrage ;

3. Orts für Fräulein Amalie Merkel in Detmold, später Leibzüchter Runke Nr. 56 in

Aus dem Wohnhause Nr. 63

a. 15 Sgr. Canon an die Schulprovision ; N A, b. 17 Sgr. 9 Pf. Canon an das Kaland; |. Orts für die Sparkasse in Lemgo unter 2) Zimmermeister Gustav Thoke Nr. 65h:

4. Aus dem Lande am Eichtelger Graswege, MNev. 32 Nr. 69, 2 Scheffel Hafer an das Stift St. Marien in Lemgo;

Aus dem Lande im Langenfelde,

Nr. 22b., eine Rente. von 28 Sgr. 4 Pf. an das

1) Wittwe Gastwirth Heinrih Göde>e in Brake: Aus dem Lande beim Mindener Kruge, Rev. 27 Nr. 8, an St. Loyen 6 Scheffel Roggen und 6 Scheffel Gerste; 2) Landwirth Friedri<h Laubkermeier Nr. 3 zu

Wiembe>:

Aus dem Lande in der Laupke, Nev. 31 Nr. 56, an die Pfarre zu Brake 2 Scheffel Hafer; 3) Landwirth August Weege Nr. 114 in Lieme: Aus dem Lande beim Liemerthurme, Rev. 1 Nr. 68, an die Schule 2 Scheffel Hafer. Nach Vorschrift des $ 17 des Einführungsgesetzes

zum „Cigenthumserwerbsgeseße und der Grundbuh-

ordnung vom 27. Juli 1882 werden hiermit alle,

welche aus den erwähnten Ingrossaten und Abgdáben Nechte herleiten wollen, aufgefordert, folche spätestens

in dem auf Dienstag, den 5. September 1893, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten

Amtsgerichte anberaumten Termine anzumelden und zu begründen, widrigenfalls die betreffenden Urkunden

und Eintragungen für kraftlos erklärt und die In- grossate in den Hypothekenbüchern, die bestrittenen Lasten in den Saalblüichern gelöscht ‘werden sollen.

Zu demselben Têrmine werden ferner alle nicht be-

rèits vorgeladenen Personen, welche vermeinen, daß ibnen an ein in dem Stadtbezirke Lemgo belegenes Grundstü> das Eigenthum oder ein das Eigenthum beshränkendes Necht oder eine Hypothek oder ein der Eintragung in das Grundbuch bedürfendes dingliches Necht zustehe, zur Aumeldung ihrer vermeintlichen Nechte hierdurch geladen. Die Anmeldungen müssen eine bestimmte Bezeichnung des Grundstücks, wenn mögli<h unter Bezugnahme auf den Artikel der Mutterrolle bezw. auf Kartenblatt und Parzelle und bei Eigenthumsvorbchalten, Hypotheken und Abgaben einen bestimmten Geldbetrag enthalten, für welchen Eintragung beantragt wird. Zugleich ist die Nang- ordnung, wel<he für das angemeldete Recht bean- \fpruht wird, anzugeben. Die vorhandenen Beweis

2) der Seemann Friedrich Heinrih Schneekloth, b. am 14. Januar 1823 zu Stakendorf in Bolstein, / beide feit vielen Jahren verschollen, hierdur< auf- gefordert, sih spätestens in dem auf Freitag, den 12. Mai 1893, Vormittags 11 Uhr, an- geseßten Aufgebotstermine bei dem unterzeihneten Gerichte zu melden, widrigenfalls dieselben werden für todt erklärt werden. Schleswig, den 24. Januar 1893. Königliches Amtsgericht. Abtheilung I]. Stelzer.

66260 Aufgebot. /

[ Auf i Antrag des Bauergutsbesizers Ioseph George zu Profen als Abwesenheits - Vormundes, vertreten dur< den Justizrath Fuisting in _Zauer, wird der Arbeiter und gelernte Fleischer Johann Benedikt Aloys Hübner aus Profen, für welchen unterm 12. Januar 1882 ein Reisepaß na< London ausgefertigt worden ist, und von welchem seitdem feine Nachrichten eingegangen sind, aufgefordert, sich spätestens im Aufgebotstermin, am 15. Dezember 1893, Vormittags 9 Uhr, bei dem untec- zeichneten Gericht, Zimmer Nr. 8, zu melden, widrigenfalls seine Todeserklärung erfolgen wird.

Jauer, den 31. Januar 1893. Königliches Amtsgericht.

[52969] Aufgebot. Auf Antrag: l) des Gutsbesißers Hermann Enke aus Groß- borda bei Grimma, 2) des VDekonomen Otto Max Porzig aus Greifen- hain bei Frohburg, ist zur Ermittelung des Lebens oder Todes der nad)-

aufgefordert, si spätestens in dem am 22. No- vember 1893, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer Nr. 23 anstehenden Termine unter event. Beibringung aller zu ihrer Erbes- legitimation dienlihen Urkunden zu melden, widrigen- falls sie mit ihren Ansprüchen auf den Nachlaß des 2c, Jungk werden ausgeschlossen und derselbe dem Königlich preußischen Fiscus überwiesen werden wird.

Landsberg a. W., den 20. Januar 1893.

Königliches Amtsgericht.

[66253] Aufgebot,

Die unbekannten Erben folgender orianen:

1) der am 26. Januar 1892 zu Nackshüt, Kreis Neumarkt, verstorbenen, unverehelihten Näh-

, , T / M lad d terin Pauline Klein,

2) des*am 29. Juni 1892 zu Kamöse, Kreis Neumarkt, verstorbenen Müllermeisters Jo- hann Karl Wilhelm Wuttke,

werden auf Antrag der Nachlaßpfleger

zu 1) des Handelsmanns Franz Gramer zu Nakshüß,

zu 2) des Nechtéanwalts Keil zu Neumarkt

aufgefordert, ihre Ansprühe und Rechte auf ten Nachlaß der oben genannten Erblasser spätestens im Aufgebotsternine am 24. November 1893, Vormittags UA Uhr, bei dem unterzeichneten Amtsgericht (Zimmer 11.) anzumelden, widrigenfalls der Nachlaß dem si<h meldenden und legitimirenden Erben, in Ermangelung dessen aber dem landesherr- lihen Fiscus verabfolgt werden wird und der später sih meldende Erbe alle Verfügungen des Erbschafts- befißers anzuerkennen s{<uldig ist, auch weder Nechnungs- legung no<h Ersaß der Nuztungen, fondern nur Herausgabe des no< Vorhandenen wird fordern dürfen.

Neumarkt, den 27. Januar 1893.

2) die unvereheli<hte Johanne Amalie Börner zu Großballhausen, ; die unverehelihte Henriette Ida Börner ebenda

die verehelihte Locomotivführer Kirs{baum, Conradine Julie, geb. Börner, zu Stendal, Alle dicjenigen, welche nähere oder Nachlaß der unter à bis mit c genannten Geschwister Liebheit zu haben ver- meinen, werden aufgefordert, solche vor oder in dem Vormittags 9 Uhr, im 2 hiesigen Gerihtsgebäudes vor unter- n Termine geltend zu nah Ablauf des Termins die Ausstellung der Erbbescheinigung nach Maßgabe vor- stebeider Erklärung erfolgen wird.

Nordhausen, den Königliches Amtsgericht. Abtheilung 11.

nahe Erbansprüche an den

auf den 9, Mai cr.,

zeihnetem Gerichte anberaumte widrigenfalls

Januar 1893.

[66261] Aufgebot unbekaunter Erben.

Am 14. November 1888 ist zu Hohenmölsen die Wittwe Zimmermann, Amalie die am 29. Oktober 182: geborene Tochter der Johanne Schirmer, verstorben und der Krei barth hierselbst zum Pfle bestellt worden. Die unbekannten Erben, Erbeserben und nächsten Verwandten der Wittwe Amalie Zim- mermann, geborenen Schirmer, 1 ihre Rechte an deren Nachlaß Gericht spätestens

, geborene Schirmer, zu Köttichau außereheli Susanne Elisabeth s8auctionator Hessel- des Nachlasses derselben

verden aufgefordert, beim unterzeichneten in dem auf den 7, Dezember Vormittags 9 Uhr, anberaumten Ter- mine anzumelden und si< zu legitimiren, ß dem Fiscus anheimfällt. Hohenmölsen, den 28. Januar 1893. Königliches Amtsgericht.

falls der Nachla

3) Colon Johann Heinri< August Niedermencr Nr. 1 Berghausen, hat das Königliche Amtsgerict zu Halle i. W. dur< den Amftérihter Bertel-- mann am 23. Januar 1893, da die Antragsteller den Verlust der nachstehend bezeichneten Urkunden bezro. die Tilgung der nachstehend aufgeführten Posten und die Berechtigung zum Aufgebotsantrage glaubhaft gemacht haben; für Recht :

A. die Hypothekenurkunden über die

1) im Grundbu<h von Werther Band 1Y. Blatt 87, Abth. 111. Nr. 1 für den Colon Her- mann Heinrih Meyer zu Rahden Nr. 1 Schrötting- hausen, auf Grund der Obligation vom 11. Juli 1854 und des Anerkenntnisses vom 20. Dezember desselben Jahre eingetragene Post von 380 Thlr. Darlehn nebst 49/4 Zinsen,

2) im Grundbu<h von Berghausen Band L. Blatt ‘205 Abth. 111. Nr. 3 für den Colon Hein- ri<h Matthias Kleine Nr. 3 Berghausen, auf Grund der Urkunde vom 18. Oktober 1842 eingetragen? Post von 330 Thlr. in Gold Darlehn zu 4% und halbjährigen Loosen,

3) über den am selben Ort und aus demselben Document. zu gleichen Zablungsbedingungen wie bei B. 3 eingetragene Brautschaß des Heinrich Mathias in Höhe von 466 Thlr. 20 Sar.,

werden für fraftlos erflärt.

_ B. Die unbekannten Berechtigten aus den nach- stehenden Posten

l) die im Grundbuche von Berghausen Band k. Blatt 205 Abth. 111. Nr. 1 eingetragene Hypo- thek von 557. Thlr. 6 Pf. Courant, Braut- \häße für die vier minorennen Halbges<hwister des Besißers Heinrih Wilhelm Knemeyer, namentli< Catharine Jlsabein, Anna Marie Elisag- beth, Catharine Marie und Heinrich Matthias Knemeyer für jedes Kind 139 Thlr. 6 Sgr. A Courant, über deren Zablungsart das weitere vor- behalten is, eingetragen auf Grund gerihtlidcn

Königliches Amtsgericht. : S [66290] Im Namen des Königs! Documents vom 4. September 1816, E Verkündet am 14. Januar 1893. 2) die im Grundbuch von Borgholzhausen Band 11. Prowe, Referendar, als Gerichts\<{reiber. Blatt 289 Abth. 111. Nr. 1 eingetragene Post von

Vrafe unter dem 14. Februar 1865, Darlehn Waisenhaus: | 4 n 1den 1 i

urkunden müssen der Anmeldung beigefügt werden. - verzeichneten verschollenen Personen: Bon der Verpflichtung zur Anmeldung sind nur die- O zu 1, des am 9. September 1837 geborenen | Handarbeiters Bernhard Enke aus Romschüt, [66256] Aufgebot

1

4 (T S

Wittwe Schuhmacher

rts für den Maurermeister Heinrich zu 400 Thlr. ; i L 2) Wittwe Lieutenant Pothmann Nr. 49: eier in Lemgo unter dem 5. April 1866 | 5) auf der Stätte Nr. 84, Wittwe Schuhmachers Aus dem Lande am kleinen Bruche, Rev. 8 | Vo Ee i E roi arlehn zu 550 Thaler: Wilhelm Gothe i n Nr. 15, an das Morgenkorn, Herrschaftliches jenigen hypothekaris< oder sonst dinglich Berechtigten 10) guf der Stätte Nr. 129 bezw. Band VII. , 8. 2. Drts für den Kaufmann Karl Nadau Domanium, 5 Scheffel Hafer; frei, denen cine befondere Mittheilung über die ge- für den ein Vermögen von 180,00 4, i Auf Antrag In der Tapper’schen Aufgebotsfahe erkennt das | 550 Thlr. Vrautschay für Marie Elisabeth Kapp, Seite 199, (G ommerzien Kath (8, W. Kracht : : in Dsnabrüd unter dem 15, Augusb 1832, 3) Flurshüßz Dietrich Kleist Nr. 74: A [hehene Anerkennung ihrer Recht zugegangen ist zu 2, des am 22. Mai 1854 geborenen VBöttchers 1) Ser Frau Catharine Marie Lisette geb. Lüders Königliche Amtsgerichi zu Thorn für Necht : É Tochter des Gärtner Matthias Kapp aus *dessen I. den Kaufmann August Schröter darlehn zu 100 Thlr.; E L Aus dem Lande unter dem Spiegelberge, | oder deren Nechte nah dem 1. August 1884 ein- Carl Porzig aus Altenburg, für den ein ‘7 féfifes verw. Cichenhorst des Privatmannes _ J. Der am 10. März 1860 zu Grabowiec Kreises | 3. Ehe mit Catharine Marie, geb. Cordes, zahlbar Itovember 1868, Dar b. 9. Drts für Henriette, Sophie und Louise Nev. 19 r. 9, an das Morgenkorn, Herrschast- | getragen sind, Die Unterlassung einer geseßlich er- Vermögen von 11 700,00 M L “E ih Mever VWitne, [Thorn geborene Tischlergeselle Otto Julius Tapper | bei der Verheirathung oder Großjährigkeit mit Deppe, Töchter des Spinnradmachers Depve ; c ; > A Sd forderlihen Anmeld hat den Nechtsnachtheil zu tis ; V S Gut a O bn Johann Heinrih Meyer Wittwe, E ca E EE a [3 ( roßjahrigl t : ; eppe, Zochtler des Spinnradmachers Deppe in lihes Domanium, 1 Scheffel Noggen L OrPETIIQIen Anmeldung hal den IMechtsnad) el! zur hier verwaltet wird, die Eröffnung des Aufgebots- 2) der Frau Johanna Auguste Emmy, geh, | vird sur todt erklärt. : 250 Thlr., demnächst aber von zwei und zwei Jahren, 152, A>erbürger Karl Lemgo unter dem 27. Februar 1869, Darlehn 4) Fuhrleute Heinrich und Wilhelm Wolff Nr. 87: Folge, daß Eigenthums- oder fonstige dingliche Nechte verfahrens beschlossen worden. : ; a Mever fa Weoitrîtt ibres Ehemannes Des [I]. Die Kosten des Aufgebotsverfahrens sind aus jedesmal mit 20 Thlr., auf Grund der gerichtlichen A s S „zu 48 Thlr. : j A Aus dem Lande im saueren Felde, Rev. 33 | Dritten gegenüber, welche innerhalb der Aus\luß- , Es werden daher zu dem vor unterzeichnetem Ge- aufmanns Cal Wilbelm Roltsch und dem Nachlasse desselben zu entnehmen. Verschreibung vom 13. November 1816, 2. Drts für den Küster Kreimeier in Lemgo | 6) auf der Stätte Nr. 91, Dr. mea. Aug. Beer: Nr. 141, na< Herford 457 Scheffel Noggen, | frist ihre Rechte angemeldet, oder weldje im redlichen rihte, Burgstraße 11, 2 Treppen, Zimmer 4, auf 3) ‘dèr Hevintns Bertha Mever, Von Rechts Wegen. 3) die im Grundbu von Berghausen Band 11 I E F. Dar ohn Crta für y Immo s zt 5 5 r m c f 1 Cc E T y » O P44 s 14 6 ¿ . u z 9 C of Ö) P S D L M ú E ¿ j i ID 11, uner dem 6. WVltober 1852, Darlehn zu |. Drfs für den Kammerarius Hoffmeister in 95> Scheffel Gerste und 74 Scheffel Hafer; ($Slauben an die „Nichtigkeit des Grundbuchs das Dienêtag, den 20, Juni 1893, Vormittags vertreten durh die Rechtsanwälte Dres. Adolvb S Bl. 289 Abth. 111. Nr. 2 eingetragenen Brautschäu- 100 Thlr. ; Lemgo unter dem 3. Dktober 1872, Darlehn zu 9) Bäcker Georg Helming Nr. 92: Ae O A N e ice 10 Uhr, anberaumten Aufgebotstermine Fen und Heinrich Kruse, wird ein Aufgebot dabin für die Kinder erster Ebe des Johann Friedrich V. Hypothekenbu< der Slaver-Bauerschaft. 125 Thlr. ; Aus dem Hause Nr. 92 an die Schulprovision | nicht geltend gemacht werden können. Eine Wieder- a. die voraufgeführten Verschollenen, s; f 2 i: O 06288! Bekanntmachung i Kapp und der Catharinë Elisabeth Sandkrüger F her A ‘Sas Monb UTT_& 74 auf horn H i imi U S E E lad ; ; >+ i Se u A ’rlajsen : É ee i é Kc Slifsabeth Sandkrüge: l) auf der Stätte Nr. 8, bezw. Band V11. Seite 9, () auf der Stätte Nr. 100c., Gastwirth Wilhelm ein Canon von 11 Sgr. 8 Pf.: einseßung in den vorigen Stand gegen den Ablauf b. alle, welhe Ansprüche an deren Vermögen F ele auer Sou N Hoe Durch Aus\clußurtheil des unterzeichneten Ge- | nämli< Chri ine Jlfabei Fohann Heinrich, 4 VOTL 21 N a mr Í Z Ï S g P L 4 der tae etten F ift d Vers des Te 8 Alle, welche außer den Antragstellern an den z í e E A z L 1 Í s ein un Zo9hann BDertnrt), Kaufleute Wilhelm und Gustav Kracht : L Hoding : A R : H 6) Wittwe Nagelschmied Adolf Hagemeister Nr. 97 : der festgescyten rist und ersäumung es Lermins erheben wollen, i S i Nachlaß des am 29. April 1880 hierselbst ver- rihts vom 19. Januar 1893 lind auf Antrag des | im Betrage von je. 466 Thlr. 20 Sgr., zahlbar _8. 19. Drts für bie Siekjost'\hen Pupillen, 4. Drts für die Wittwe des Zimmermeisters Aus einenk Theile des Landes auf der Gold- finde! nit statt. Mit dem Ablauf derselben, am geladen und aufgefordert, ihre Ansprüche und Nechte torbeden Privatmannes Fobann Heinri Meyer Landmanns Peter Hansen Petersen in Bramstedt- zur Aussteuer oder Großjährigkeit und dann alter- [pater cedtrt dem Chirurg Blo> in Lemgo unter ¿riedri Klu>khuhn in Lemgo unter dem brede, Nev. 35 Nr. 234, den Zehnten an Eber- | 9. vg rig 414 E das S spätestens in diesem Termine anzumelden, widrigen- Erb- oder sonstige Ansprüche zu haben _ ver- | Lund folgende Werthpapiere : nativ mit 10 Thlr. auf Grund gerichtlichen Docu- m 6. Fa 1859, hn zu 361 Thlr. 8, Januar 1876, Darlehn zu 900 M; ? ejeß und die Grundbuchordnung vom 27. Juli 1882 alls auf Antra E ; Le N h a. das Sy se Nr. & Spar- nts 3. Auaust 1896 N y Ia L D rts für ie Kirche i St Mare in 8) auf Ler Stätte Nr. oh Landwirth Chr. 7) Eisbler Karl Meyer Nr. 104: 4 dem Stadtgemeindebezirk Lentao in vollem Un- N die Uu a. bazeldnéted Verschollenen für todt er- Drt, Ee enes, A Leihkasse der Stabi Tondern lber 2598 p “eler een Metten und Ansprüchen aus E gei lga OrLS a. A : p en “R LO d 2 O E iets : N 4 O F E E 2 s c 8 4 7: 2 f " 5 0 s c e y F y S L de 2 1 H 4 Î « Us *emao unter dem 7 li 1858 Darlehn zu <hnitger, Halsenbrede bet Lemgo: >t Nicolai Aus dem Hofe neben dem Hause Nr. 104 an age 11 M 97. D b 1899 ete O a ihr Bermögen den E is GemeiBate uit feine Zerlckende Wie 3: A, ges{lofsen. Kosten fallen den Antragstellern zur Last. a. 1. Drts für den Predigtstuhl zu St. Nicolai die Schulprovision ein Canon von 10 Sgr. : ‘emgo, den 27. Dezember 1892. rehtiglen ohne Caution ausgeantwortet wird, cit: arate j fänd A . die 7 Anleihescheine des Kreises Tondern j i Soldarbeiter Heinrich in Lemgo unter dem 10. März 1813, Darlehn 8) Wittwe Schuhmachers Christian Höthker Fürstlich Ae Amtsgericht. T. i die zu þ. Genannten Er ihrer Ansprüche an das publi ten Se S pit Buchstabe C. Nrn. 53, 54, 64 bis eins{hließli< E u 12 Vit; N 7e E / s Pothmann. Bermögen der Verschollenen für verlustig er- eE v MRE iy 38 über ie 200 M“ | 0979 : cha für die Kinder erster Ebe des Wor "s A A für den Bauerrichter Mittler in Nr. 107: E S A Du 3 flárt dd niän [h ! stig der Befugniß der Antragsteller, gemeinschaftli< | .. x E je 20 M : [66273] _ Oeffentliche Zustellung. Z | r die Ktnder erster Ghe des Zort- a! O U JUT Den Dauerrihter Aller 11 Aus dem Wohnhause Nr. 107 an das Brüder D Nachlaf örige G ide ‘eiben | [Hr traftlos erflärt worden. Vle Frau Emilie Clara Agnes Gaestel, geb. il späte Neuwohner Drewet ©tumpenhagen unter dem 7. April 1856, Darlehn Floîte T E Altenburg, den 23. November 1892. zum Nachlaß gehörige Grundstücke umzu|reiben Tonderu, den 19. JIanuar 1893 Rothe, hier, vertreten dur{den Rec e eg R E E Qn tan G A R E vojter 1 Thle,; tan S Auotnt M [49523] Herzogl. Amtsgericht. Abth. 11 oder mit Hypotheken zu bes{hweren, sowie in die Le N E Q Mer, vertreten durWden NehtéanwaltPr,Zulius Ce apa} e _{ m0 Ea j ¿U 400 21 T; N C 97 E (Ernsi 9) S<miédemeister (Gustav Z>cheidt Mt, 1218; Der Arbeitsmann August Kortegafst in Langeléheim s zog A R 4 8 dt j. a. Umschreibung, Tilgung oder Verclausulirung A Königliches Amtsgericht. Abtheilung É. Kaß hier, Flagt gegen ibren Ehemann, den Arbeit: r j Dr puu Tel} L:aTiCD p L C1 ite * (G Aut uTCOC Y krn! f o V } vot ap Z y » R: : do 6 A N Í y » J. L s ar . c e - er D 0 P For 311184 S 3 ly s 4 i : L T 44 }, Präcipuum resp. Darlehn 2) 0 der ( tätte r. 106, Aderbürger nit Aus dem Garten beim Haus vir, 121 e,, | und der Bäder Heinrich. Wilhelm Bernhard Korte P Neröfentlicht: zum Nachlaß gehörigen Hypothekpösten zu consen- Mac>keprang. Louts Albert Robert Gaestel, zuleßt in Berlin, Poping Daede: iber: odtec 6s üs E "ir. (2 ans Den. Sk. Xrin. | ga]t in Bremen haben als Erbeserben des qpeiland Altenburg, den 7. Dezember 1892 tiren, widersprechen wollen, werden hierdurch auf- let E U va MEgen As pw 09, Dl „Wle 2e D213 l ATNDeT CTIL Je DEL ein Canon von 15 Sgr. ; Gärtners Johann Friedrih Theodor Bosse hier das Seide h efordert, solhe An- und Widersprüche bei der : vegen dringender Bermuthung der verleßzten ehe- Phil. Sohrmann: Sohann Jürgen Höwing in Lemgo unker dem ] 10) Ziegelmeister E. Reineke Nr. 164: ; Aufgebotsverfahren Ae M Deo. Amtsgerichts. las mehr: eb Amtsgericht Dan at 10 [66284] Im Namen des Königs! lihen Treue mit dem Antrage auf Ehescheidung: dic A D, Februar 1 9%, arlehn zu 441 Z1 L 19 Sgr. ; lus dem von dem Fuhrmann W. Z<mud> l) bezüglih des gerihtlihen Kaufbriefs vom 4 59) S cha>, Actuar. L Sto>, Zimmer Nr. 17, foltetiona aber tal Auf Antrag des Lohgerbers und Bürgers Conrad | Ehe der Parteien u Trennen und den Beklagten für (2, Darlehn zu , 9: <. >rts für den Colon Fuhlhage Nr. 9 angefauften Lande am Herforderwege, ey. 2 91. September 1865, inhalts dessen auf den Ï dem auf Freitag, den 24, März 1893 Martens in Bü>ken erkennt das Königliche Amts- | den allein {huldigen Theil zu erklären, demselben ; i in Da!lel d, 11 1 September 18 5, ar Nr. 21 den Zehnten an das & 004 ; im (Grundbuche hiesiger Stadt Nd. 583 S, S1 66262] Nachmiítags U Uhr, anberaumten Auf- gericht zu Hoya durch am p Januar Cr. verkün- au die anderweite Verheirathung nur unter dent Heinri Kuhl eyn zu 100 Thlr. ; : E V1. SGaalbuch der Tröger-Bauerschaft: verzeichneten, am alten Petrithore Nr. 838 Le T Aitirag des Vetaanalta Gdaik a! gebotstermin, daselbst Parterre, Zimmer Nr. 7, | detes Ausschlußurtheil für Neht: Die über die im | Vorbehalte einer besonders naczusuhenden Ex m4 auf der Ctalle Nr. 108, Landwirth August l) Westfälishes Diakonissenhaus zu Bielefeld und 839 belegenen Häusern nebst Zubehör E “s fs De a NCHS Ed il S anzumelden und zwar Auswärtige unter Be, | Grundbuch von Bücken Band 1. Blatt 26 Abthei- laubniß zu gestatten, und ladet den Beklagten zur Jemmert:_ S i N A „Lemgoer Schwesterhaus“ Nr. 320: 7 gas voracnanutés Gärtner Friedrich Bosse t t E O ares Des am stellung eines hiesigen Zustellungsbevollmächtiaten lung ETE Nr. L zu Gunsten der Elise Martens, mündlichen Verhandlung des Nechtsftreits vor die : 1. Vrté Tur dite ‘ever [hen Erben, unter Aus dem Garten vor dem Osterthore, Nev. 12 4000 Thlr. == 12000 6 zur Hypothek ein R E O a Zu ran sberg a. W. verstorbenen bei Strafe des Ausschlusses. e leBtge Ghefrau Werhan, zu Büken eingetragenc Ab- 21. Civilkammer des Kgl. Landgerichts 1. zu Berlin, dem 22. Gebruar 1853, Kaufgeld zu noch Nr. 60, Canon an den ältesten Prediger zu getragen sind n te Erf S eso 0E verden dessen unbe- Hamburg, den 26. Januar 1893 findung von 430 Thalern Crt. ausgefertigte, verlorene Jüdenstr. 59, 11 Treppen, Zimmer 119, auf den 191 T] , 4 b E: » Be ä Pi MmP hon Po » . B E P U _— K , A8 . p g S 1 f “i s ¿A [ ata is O V F Al Lt St. Marien von 1 Thlr. ; hinsichtlih des gerihtli<en Kaufbriess vom E S Se Lion a ind : Das Amtsgericht Hamburg. Schuldurkunde vom 18. Mai 1868 wird sür kraftlos | 19. Mai 18983, Vormittags 10 Uhr, mit dez 2700 E e l 0, Scquhmacer Fri } 9) Wittwe oeugmacher Ernst Finne Nr. 69: 26. Juni 1868, laut dessen auf dem im eb, Linbemañn, L e bere bet E ho E, Abtheilung für Aufgebotssachen. erklärt. ert 9 : Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zu Ulmmer, \rüher Land! | N I - : Aus dem Lande hinterm Klosterkampe, Rey. 4 Grundbuche hiesiger Stadt Bd. 64 S. 294 Se zu Paleinde> bet Freyenstein in der (gez.) Tesdorpf Dr. Königliches Amtsgericht. gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwette der j )rts > (Ho! wtite 0 Y het î es N é A Fug AAaóh o ti [Wi t S atl s E / i; I u 4 c E L 3 N am E, i Dl M - Ÿ E Rz ree, . M Duilba Le e M 82 T2 p l oller Der efraiut de Jir. 82, ans T rophagener Stipendium 3 Scheffel verzeihneten, am alten Petrithore hier Nr. $42 É Pfarrer Ernst Jungk daselbst, Veröffentlicht: Üde, Gerichts\chreibergehilfe. a beine E O wird diefer Auszug der Klage L C 0

dichttheil zu 107 Thlr emcier, unter dem 24. März 1854, Gerste: b S e 4 E L G A : L z S E, pt: ' (C; ; i elegenen Hause nebs Zubehör für den melr- e A i A S . ; d j L / i H) auf ber LaATIC T / Qu 4 C DLLDEIM l Zu 29 Thlr. ; A 5) Kaufmann GBustay Kracht Nr. 92: 5 ten Gärtner Fried id Bosse 1000 Tha- is _ zu a, und h. Wittwe bezw. Sohn des zu FFrank- T R Ee fee T [66287] Bekanntmachung. Verlin, den 30. Januar 1893. T : (c I Lt G «) Garni Gg k Í l è r L S K ä genanntien Ariner ¿5rtebDrI Zoe ha f t D verst rb nen Suve te de t Hb t 9 c c e g "x! 9 L x x H s Waltemathe- i | - 2) auf der Stätte Nr. 113, Landwirth Heinrich Aus dem Lande in der faulen Wiese, Nev. 15 ler = 3000 4 zur Hypothek eingetragen Q E D e E R RPSLN EnDenlen er [66257] Aufgebot Durch Auss{[ußurtheil des Königlichen Amts- Buchwald, Gerichtsschreiber i T : llers | Steinmeier: _ S S Nr. 16, an St. Loyen 5 Scheffel Gerste : steben i / A i Sungf, Sohnes des Predigers Heinrich Zungk, i d Ant d Test, e Wtrede i gerihts zu Fredeburg vom 26. Januar 1893 i} die | des Königlichen Landgerichts 1, Civilkammer 21. Bunte in Lemgo#* unter dem ezember 1807 a. 2. Vrls für Johann Friedrih Brinkhoff 1) Landwirth August Remmert Nr. 108 Hasen- | port! 2 >etonomic-Rath Heinrih Jungk zu Berlin, | Auf Antrag des Testamen svollstre>ers der ver- | Hypothekenurkunde über das Band 2 Blatt 82 Ab- , T arlebhn ¿u 100 Thir. Gonv. Míinze in Lemgo, unter dem 10. April 1830, Darlehn brede: A / 4 i A fannt Snhaber der bezeidneten U 2 Skeglißer Straße 47, storbenen Maria Anna, geb. Harengel, des Karl theilung III. Nr. 5 des Grundbuches von Latrop 4 bri „E E Ms i / J L4H i Li 4 l Î M 4 «(- 14 Ih r / L e ; ; Vie un »e ann en ZSHN ia er Der Mi C ne C1 V - t: L T 2 4 t 2: s - $ J »/ ç , Ï "” + ä ç 8 S } Le N E L L LL Â “i L) s t für Anna Marie, Friedri< unt ¡zu 200 Thlr.; : Aus dem Lande in der Hasenbrede, Ney. 2 funden d hierdurch aufgefordert : pätestens in j N Fräulein „Maric Siber zu Frankfurt a. O,, Sau Po densteit Witiwe, nämlich des „Amandus sür den Gutsbesißer Christoph Halberstadt zu | [66275] Oeffentliche Zuftellung. inl b. 4 O / \ in Lemgo, Nr. 24, an die Schule 4 Scheffel Hafer: den 28. Auni 1893. Morgens ubenet Straße 26, | i Jcartin Youts Wehde, vertreten durh die Rechts- Latrop eingetragene Kaufgeld von 60 Thalern für Der Fabrikaufseher Gottfried Sterz zu Langen- hn zu 200 Thlr.; | 5) Wirth Arnold Helming Nr. 121: 10 Uhr s Seezoil, Urte erichte bierfelbst 6 Frau Pastor Bornigk, Johanna, geb. Siber, E in Fenß und Kruse, wird ein Aufgebot kraftlos ertlärt. salza, vertreten durh den Nehtsanwalt Moßdorf t: lle, Heinrich, Bäder: a nbe Ma G0 v, 7 E L O Dr L L L L zu Wilmeródorf bei Arnsdorf, Kreis Lebus ahin erlassen : ¿redeb den 30. C 1893 f f 2 D y Ta, {Aader: Aus dem Lande „Rassiekskamp“, Rev. 17 | 9 lo At x Nr. 24, angeseßten Auf- ee Tar p D Ne / N Yas \ Os 0 e Fredeburg, en 30. Januar 1893. „Des Wirths Eouard dir. 19 und 20, an die Kirche zu St. Johann ae (bre Redie ‘atilimelbin uk die e Stet oorildirector Paul Siber, zu Bredow bei E pri 1802 eri ROD O Ln Königliches Amtsgericht. geb. Hartung, unbekannten Aufenthalts, wegen Ehc- Dftober 1873, cin 3 Scheffel Gerste und an die Schule 4 Scheffel funden vorzulegen, widrigenfalls dieselben den E Apotheker Ernst Siber aeb. Bacennel i “L Karl August Goben: scheidung, mit dem Antrage: das zwischen Parteien Eigenthümern der verpfändeten Grundstücke gegen- A Do E s N stein Wittwe, Erb- oder he Antyes | bestehende Band der Che zu trennen und die Beklagt- ( 1. ver - Grenzcontroleur Theodor Siber zu ein <illwe, Grd- oder sonstige Ansprüche [66286] Bekanntmachung für den allein huldigen Theil zu erklären und ladet

“——

Erfurt, klagt gegen seine Ebefrau Johanne Sterz,

7) auf der att (1 | uguft! [ Bartelsmeier Darlehn zu ebir. = 1200 M; Noggen ; rts für Wi und Vor1s Bartelsmeter ris für die Erben der Wittwe 6) Schmied August Helming Nr. 151: 7 i ftlos ir deu folle : G ; ; Mr Sri er Gg i “ggr w M2 L 4 : R Tas 2m ( 4 G T über für kraftlos erklärt werden sollen. : Ochlotschin hot Tho U ben vermeinen oder den Best ne Ï : i ; ; i G N \ im Lemgo unker dem 24. September O E ealing In Lemgo, unierm 1/. Fanuar 1874, Aus dem Garten vor dem neuen Thore, Ney. 11 B schweig, den 10. November 1892, ai otschin bei Thorn, Ä it af haber A den Bestimmun Fn Durch Ausschlußurtheil des unterzeichneten Gerichts } die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des C O aile aci i e G A E , En A e i raunschweig, i i, verwittwete Pasto b Marth b des von der genannten Erblasserin am 14. Mai m Ou F : : r No Htäftroi a Til net lehn zu 340 Thlr „Sgr. 9 Pf. E Darlehn zu 200 Thlr. = 600 4; E Ir. 3, an St. Ilirgen 12 Sgr. 11 PE; Herzogl. Amtsgericht. Ï Siber zu 23 De ih Pa s E ach, 9I, bn a, ges. 1891 etritbteten am 15. Dezember 1899 | vom 17. Jaruar 1893 if die auf den Namen der MNechtsftreits vor die IIT. Civilkammer des König 9) auf der tätte Nr L, oMomer Zugut? : % J k FLS Tur T en le JLET Mori _2 rand 1n VIT: Saalhuch der Forensen L j ; 98. K ulema n1n. j S L a bG Le Riube ce ths Frankf m N, S A publicirten Testaments insbesondere auch Bon Geschwister Hans Jörgen und Marius Lund lautende, lichen Landgerichts zu Erfurt aus den 17, Mai Waldeier enter, unterm 24. Januar 1876, Darlehn zu 1) Erben des Uhrmachers Christian )udolf Hölbe : n benen V GeR O es SERIELTUTE Q). L, Vers Beste des A tellers zum Te nts- | angeblih verloren gegangene Ausfertigung des von | 1893, Vormittags 9 Uhx, mit der Aufforde- [ 900 u i j En E R E, v R storbenen verwittweten Prediger Siber , Julie, geb. estellung des Antragstellers zum Testaments- O ert 4 Ag 10 / p E Ka d R E I o f O Aus dem Lande auf dem Doctorfelde, Ney, 27 S ) G ? Met 1 => q YEs "ollstred> d nfelb : J den Erben des am 18. Juli 1883 zu Tieslund ver- | rung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelaffenen Neese se später Sparkasse in Lemao unter Bors{ußverein in Lemao L 26 au Sar CEUEE Ms Da Es l, B HUngk, und deren ebenfalls verstorbenen Ehemanns vollstre>er und den demselben ertheilten Befug- n Séhnors Livaon Tlemlos G Y Anwalt bestelle 2 Iwe>de der öfFontltdhen f n., päter Syparfa n T rfd in ! go, tr. 35, an bas Stift c Zehntrente zu 2 Thlr. l Rae L n Sl , : / ; storber Käthners Jörgen Thomsen d t anwalt zu bestellen. zum Zwe>e der öffentlichen S [1 l 10) 1n 11 r, 39, an bas Stift eine Zehntrente z Thlr A Ras o se b eefbyadie C N orbenen ners Jörc Lhomsen Lund unterm |* q I dem 6. Vezember 1468 Sarlebn zu $00 Thlr Dezrem! 1876 Caution von autet Me, [66254] Aufgebot, {, verroittwete Pfarrer Jungk, Sophie geb. niffsen, wi erf) rechen wollen, werden hierdurch 4 : O G S Es 31 tell 4 d diese NAuszua der & Í d Ï em 9. Wezembver 1508, Varlehn zu 500 Thl i Aber 100, Wautllon vo1 l Sgr. 11 Pf; : ; Mats r ‘Herzoalichen K Î M G R L , faetordert, solche 2 E dhe boi | 29. Mai 1884 abgeschlossenen Erbvergleihs, aus } Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekann! D anf ber ätte Nr. 71, Wittwe Drellweber ¡lr 600 M: )) Architekt Karl Junker: Uuf den Antrag der Herzoglichen Kammer, toruhn zu Berlin, Hornstraße 16, aufgefordert, folhe An- und Widersprüche bei weldem y gemacht. Friedri< Eickn:eier j. Schuhmacher Hermann Eickmeter 3, Orts flir den Bäekermeister H. Tille in N ‘Aus dem Catino auf der Flacharotte, Nev 14 Direction der Forsten, zu Braunschweig, welche durch l, Lehrer Marx Jungk zu Gleiwitz, dem unterzeihneten Amtsgericht, - ammthor- a, für Hans Iörgen Lund 120 großväterliches Erfurt, den 1. Februar 1893. J. Orts für die Erben des Franz Wilhelm |5, Mai 1878, Darlchn zu tr 1 h an bie Scbuüle 1/2 >deffel Gerste ; Bescheinigung einer öffentlichen Behörde glaubhaft __m. Fräulein Dorothea Jungk zu Berlin, Horn- straße 10, 1. Sto, Zimmer Nr. 17, [pätestens Erbe und 950 väterliches Erbe E E Stüber, Gerichts\Mreiber ><mud, spâte Heinri<h Wilhelm Ei>meier ; Rentier Christian Klinzin G '’ | gemacht hat, daß fle das Gigenthum der Sägemühle straße 16, 4 Ó aber in dem auf Freitag, deu 24, März b. für Marius “ewe 850 A väterlicbes Erbe des Königlichen Landgerichts. Civilkammer 111 d Fohann Wilhelm SiFmeier in Lomas uitter enbu< der Forensen O1 enf M E E boy 25, | No, ass, 84 zu Mübeland nebst Zubehör, namentlich n. Fabrikbesißer Hermann Jungk zu Weißen- 1893, Nachmittags 1 Uhr, anberaumten |. ? ! îg af nb M R 4+ C J N E E E Tae a E O E was a S A L D E L lus dem Lande am Herforderwege, Jeb. 30 Hof- und Gebäuderaum, Lagerpläßzen, Anger und j burg i. Els A Katt Aufgebotstermin, daselbst Parterre, Zimmer | !" das Grundbuch von Tieslund Band 1. Blatt 29 Ün ita dem _ ) zember 1537, Kaufgeldre#t zu not B au! 701, 39, FSupbrleute Karl und Friedrid Nr. 268, nad) Papenhausen aus 2 Scheffel ; T i t d L Mühl Sifons á 18210 ha Ÿ A U ‘e E i; d Ne T aut Ike d l l Ê arti in Abtheilung ITI. unter Nr. 2 eingeträgen find, |_ _ 200 Thlr. Z<önhage und 5 Meuen els Fokititrente N 5 Sar. | Hräben incl, des Mühlengrabens z 82 a, j 0. Hrau Kaufmann Melzer, Elisabeth, geb. (r. (, anzumelden und zwar Auswärtige Qwede bder Oriainalî 1 Abschrift der. | [65775] Oeffentliche Zustell 10) quf ; r: 75, Mvbeiter Sim Men Orts für die Wittwe Secretär vultaer e Meyen eine Zehntrente zu 1 Thlr, 6 Sgr. wel<he im Grundbuche nik eingetragen sind, er- Ï JZUngk, zu Berlin, Hornstraße 16 unter Bestellung eines hiesigen Zustellungs- lbe Zwe ï etl runa isirung einer Abschrift der- Der Rechtsanwalt Wilke 7 Med [8 9 j it B tatt {t (), Arbetter e on erten 2,115 11 oe NOITTWe Zecreta OMIITA ) Me V S v E l z d , L N V, u p, s R. G ir f Q 5 Di n. Der Ne M e MWe als Yer- meteta p De 29 September ‘186, | 4) ‘Zipubmaher Dietrih Wilbelm Kuhlmann: | worben habe, werden “alle diejenigen, melde ein nen ech L, Kinder des qu Sig, | bevollmächtigten >— bei Strafe tes Ausschlusses. | (dn für hrasttos eflèrt worde. trei der verchel, Frau Unna Rhld ge a L Os fúr vie Aumenkasie zu St. Nicolai Kaufgeldrest zu 700 Thlr i g Arg Bes S ibe N if vie n j iee Rev 4 | Recht an diesen Grundstücken zu haben vermeinen, maringen verstorbenen Stadtpfarrers Ernst Jungk, Hamburg, den 26. Januar 1893. * Köni liches Amts ericht Brehme, daselbst, cen Klage Jegen deren Ebe- in Lemgo unter dem 7. Dezember 1785, Darlebn Provision St. Loyen Ne 66 nal P i Pit E, ) Scheffel Gerste: hierdur< öffentlih aufgefordert, ihre Rechte unter ._ die Nachkommen der verstorbenen Frau Siegellack. as Amtsgericht Hamburg. Y Kind M mann, den Kutscher Karl Nheinländer zulegt in 5 Tblr. : j a, erften Orts für Amtsrenvdant Nievemann in f f; ies es Ge: ai Horn'sdièn Ie e Ney 7 thunlichster Bescheinigung spätestens in dem auf fabrikant Lüdicke, Henriette Charlotte, geb. Jungk, Abtheilung für Aufgebotsfachen. Y Weimar jeßt unbekannten Aufenthalts auf Ebe» r N R N Ege, LIED/ F Freitag, den 24, März 1893, Morgens P. bekannten N (gez.) Tesdorpf Dr. * sheiduna weae böslidher VNerlassuna mit dom Na ( unvetannlen Vornamens und Wohnorts, Veröffentlicht: Ü de, Gerichts\{hreibergebilf 66289) trage. die V e célicher Verlassung, mit vem An- < : , Werich relbérgehlfe, [6628 trage, die port den Parteien bestchende Ebe dem )

- - # c e rie E f orts tür den Shubmachermetster ( Drmttan

rfe Tur DeTt

r “7 5) aut FoL 25

2. Orts für die VBormittagsprovision zul Langenholzhausen, unter dem 21, Juni 185 / ir. 6, nah Herford Zee Noaae : ; Mb N icolai zu Lemgo unter dem 9. Mai 1795, Caution zu 50 Thlr. ¿ 21/1 Gesel Bee « Wesel Roggen uND 10/ Uhr, vor Herzoglichem Amtsgerichte angeseßten 4 l Kinder der Frau Lüdicke, 5 unt ari arlebn zu 15 Thsr- þ, zweiten Orts für Amtsrendant Riedemann i) Ctagt Gema, Termine unter der Androhung anzumelden : daß nach ", E E E He Durch Ausschlußurtheil des Königlichen Amts- Bande nach zu trennen, und ladet den Beklagten . 3, Orts flir dieselbe unter dem 7. November in Langenholzhausen, unter dem 4, November 1852, des a Caude benu obern Wai v, Rev 0 Ablauf der Frist Herzogliche Kammer, Direction der : s, Prediger Velnrih Ritter zu Potsdam, gerihts zu Bergen b. Celle bom 31. Januar 1893 zur mündlichen Verhandlung des RNechtstreits L 96, Darlehn zu 15 Thlr. - Caution zu 50 Thlr. tr, 6, an den Präsiveuten von Hoffmann den ( Lorsten, zu Braunschweig als Eigenthümerin in dem t. Gartendirector Carl Ritter zu Egers, Rhein- | [66259] Bekanntmachung. ist die am 23,/31. Oktober 1871 ausgestellte Urkunde | die 7, Civilkammer des Großherzogl. Landgerichts zu d, 5. Orfs fr bi Kirche zu St, Nicolai in Ferner finden si< in den Saalblichern ver Stadt Lehnen E En A Y Se Bngetrggen werden wird und daß, wer N i proving, Als zur Zeit nächste Verwandte und wahrschein- über die im Grundbuche von Sülze Band Li Weimar zu dem auf Donnerstag ben 4 Mai Lemgo unter dem 29 Oftober 18 ), Darlehn | Lemgo dic nad)stehend aufgeführten Abgaben einge- (j) ‘Fürstliches Gymnasium zu Lemgo: die A E TIONe r ei N j “y Sraulen R | Ritter f Potsdam, Neue Bade MONE der Geschwister Licbheit von Nord- Dao e Déilaud Q E P E T, Vormittags A Uhr, anberaumten u 15! Thle, : tragen, wel<he von den Eigenthlimern ni<t mehr ge- ‘a Mas Dem Garten wav Ua Sterthore, Ney 184 | gege! n Alten, welcher it ; en V E 4 ? « F Köni E aujen, als: Î Eu (an? WHhesral L BORMerS T M in, mit de fforde 4 11) auf der Stätte Nr. 77, Schneider Friedri leistet unt An Angabe perselben längst eladen s As VOt Gau s 6fiÓA an die Nichtigkeit des Grundbuchs das Grundstück i W, « Auguste Königstraße 113, a. Henriette Elisabeth, genannt Sophie, ge- | Hans Heinri ) Buhr in Sülze, „Katharine Marie, Bd ten E aci C Un, tin Brüning: sind, ohne daß dieses näher nachgewiesen werben og jen : 6 WLAN E erworben hat, nicht mehr geltend machen fann. zu u bis W, Kinder der au g verstorbenen lie bus den 10. Mai 1869, geb. Helms, über 800 Thaler für kraftlos ertlärt anwalt zur Vertretung zu bestellen. Zum Zwette 4. Drts für die Schulprovision in Lemgo | konnte: : : D Gut bén dtr en vor dem Osterthore, Ney, 14 | Blankenburg, den 31, Januar 1893, Frau Prediger Ritter, xoutise, n Lindemann, b. Johanne Choylotte Friederike, gestorben den | worden. j i der von der 1. Civilkammer verwilligten öffentlichen unter dem 30. November 1867, Darlehn ma l, Saalbu<ÿ der Nicolai-Bauerscbaft. e A I MATIGA O 2E E, Herzogliches Amtsgericht. i Tochter der verstorbenen Frau Hofrath Lindemann, 8, März 1862, und Bergen b. Celle, am 31. Januar 1893. Zustellung wird dieser Auszug der Klage biermit 200 Thlr. ; 4 us j l) Wittwe Bäckers Frit Weege, Nr. 36: 1 Sdeffel 4 Meyen Noc Ribbentrop. / Lege, get. Yuingk: Eine fernere Tochter der | c. Johanne Christiane, genannt Henriette, ge: Königliches Amtsgericht. ekannt gemacht. i A 2) auf der Stätte Nr. 83, Schuhmachet Wilhelm Aus dem Lande am Leeserwege, Rey, Ne. 46, 7) Provision St, Loyen: I D Siirelateikeat Jungk ‘beriee 18 Ge Kind O H n E O Christi S 4 Weimar, den 26. Januar 18983. Zhermaom: i J L l ben streitigen Zehnten an das Stift St. Marien a. Aus dem Garten am Steinmüllerwege, | [66268] E *, Fräulein Mahlow zu Berlin, Oranie trae a De v8 Novemanne Iehaan S ristian Conrad OTTS p „Der Gerichtsschreiber j 1. Orts für den Bürger Heinrich Shmu> in hierselbft ; E ev, 9 Nr, 70, an das Stift 10 Sgr. Canon; | Ausgebot zum Zwecke der Todeserklärung. | im O E Werknulsiec L Bee raße 92, | Liebheit und feiner Ehefrau Eufebie Dorothee, geb. [66285] Im Namen des Königs! S des Oroßherzogtis Sen Landgeriits : Zenigo unter dem 11, Juli 1861, Darlehn zu | 2) Waisenhaus-Provision, Nr. 91 », aué dem Garten yor dem Slaverthor, | Auf Antrag ihrer geri<tli< bestellten Vormünder E ded E ver{torbenen Polizei, Se Al Mecuter Schommer, haben fich deren Geschwisterkinder, be- | Auf Antrag 1) des Cigarrenmachers Fricdrih Berlich. f. R : s Aus dem Lande in der Lauyke, Rey. 31 Nr. 61 þ, Rey, 10 Nr, %, an das Stift 10 Sgr, Canon | werden Mahlow Soknet. de Weg Gehei fa vetie 0 ilhelm } ziehentlich Gef wister-Kindeskinder, als: ; Wilhelm Opfer Nr. 95 zu Werther, 2) des A>er- 15) auf der Stätte Nr, 98, Arbeiter Heinrich an’s Herrschaftliche Morgenkorn -- Domanium und na< Marienfeld $# Sgr, 4 Pf, Canon; l) Johann Hermann BVissen, geb, am 3, Jg- M Marie geb Jungk r Frau Geheimsecretär Mahlow, L) der Bar ierherr Maximilian Christian August bürgers Heinrih Wilhelm Kapp Nr. 12 Bor holz- S Sa Eggert. 2 Scheffel Hafer; Band V111, Saalbuch der Forensen, nuar 1828 in Schleswig, | L viebheit zu Nordhausen, haufen, beide vertreten dur Rechtsanwalt Greiff,