1893 / 33 p. 18 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E y

do. éonv..

S

prt funk J Inb Park Lat I Pen J funk fl Ln d D LO -

Gummi B.- i Sun Semen Rh L

18 Die / r. Könia Wilh Bio Königsb. Masch. Kz,8h. Pf. Brz.-V Se Tas Cv „„Jostól. Pap Uchterfeld. Gas- Waff.- u.T.-S Lindener Brauer Lotbring.Eisento. Masch.Anh.Bhbg Mckl. Maf h. Vz. Do DD, A1 E eltrges neue Mll, u. Hlb.Stet Münc.Brauh. c. do. do. Borz. Act. Niederl, Kohlnw. Nienburg, Eifen. Nürnbg. Brauer. Orautenh Chem. do. do. St.-Pr. WPomm.M\ch.Fb. otsd.Straßenb. do. do. conv. Nath. Opt. Fabr. Mauchw. Walter H. estf. Fnd. Rosto. A Sil (Bußst if Säch} Näf. F Schles. DpfcPrf. eo riftgieß. Hu Stovwasler A, StrlSpielkSt Suvenb. ‘Masch. SübddImm.40?*/9 Se Nord. Tarnowiß St. Pr do. TiteA, Union, Bauges. . Vulcan Bgro. ev. Weigbier Bolid

Loo | R D EILTI P E 30 pida 20d bf gst fa gn Pa Mis tht pf Jir IGD 1e BS

200 fi,

1900 1500 500 |cv.41,206G 300 194, 25G 300 E 800. For. 1000 168,00bz G 300 [18,590B }} 1200 157,50 bz G 200/100], 300 151,10bzG §90 130,50G 300 180,256 ¿z0w0/a0 182,00 bz G 306 171,50bzG 408/1694041 ,00G 390 194,50 bz 600 185,25G

87,50B

145,00G 48,00 bz G 70,00 bz G

100,10G §2.00G 106,00G 209.00G ,

ge 1 pemò j C

Zas fun deck det dres jd. S Jl D D S d S4 Sm A des ps brd F

arr] 2j joo | Eo!

S i

E Ha T F RETCEC E Ee

roe ths 16 16 1 6e 1A V ON fn. 1 6e H CTU P fa (P P fa S E C E R R C E E E E E

E N --

J J dO O or °

o

d H

bmi 2 3 S Il Pera duk Perl dk pmk neb Pr bard pundk jr mel Punk tend jrradb fend puri e jrnck fori, fund pmk P tun puri P S

R ERO

12,50bz G 37,29 bz 113,00G 46,10bzG 96,50G 809 /1800|70,00G 1000 [63,40

2

B P I S fend k Punk G e Pun Pir Îk Park S D Dent C20 Jf Funk jut Fans Gand Frs D2

ast i Me Wilhelmj Wein Wissea, Bergro?. 600 14,006; G ZeigèrMaschinen| 20 390 |[233,0CG

Verfichernugs - Gesellschaften.

Surs unh Dividende == H pr. Stck; Dividende pro[1891/1892 Aach. M. Feuerr.209/09.100026:/460 Aach. Nüctyrs.-S., 20%/ v.400%54:120 Brl.Lnd.- u. Wisv.20%/) :.50086:|120 Brl.Feuervs.-G.20%/9v.100056:/100 Brl.Hagel-A.G.20°/9v.10002«| *0 Brl.Lehen8v.-G. 20%/0v.10005744: 181 Si tt-Bageros G. 20%0v.5002 0 Göoln.RütEvr!.-G.20%/ 9,5004: 45 Colonia, Feuerv.209/a y.100056:/400 Woncordîa, Leby, 20/5 v.1000,24:| 45 Dt.Feuerve. Berl. 20%/9v.1900026:| 96 Dt.Lloyd Berlin 20°/g v,100024:200 Deutscher Phönix 20 °/g 8.1000 fl, 120 Dt1ch,Trnsp.-V. 2629/9 v.2400,6| 32 Drsv. Allg.Trsp. 10% v.100024: 300 Düfilh.Trsp.-B, 10% v.10006:|255 Elberf. Feuervrs. 20/5 v,.1000246:|/270 u, A. V. 20°/o v. 1000 A200 ermania, Lebn8y.209/0v.50036:| 45 Glabb.Feuervrf. 20°/5 v.10006:| 30 Leivzig. Feuervrf, 60%6 v.100054: Magdeb Pagelv 20%/0 v.1000. 24:2

ORORMDOH| |

800B

484B 420B 897B 995B

1520G 700B 831 G

605 3155 875G 1686B

Magdeb. Hagelv. 334%/0v.500A6| Magdeb. Leben8v. 20% v.50084:| 2! Magdeb, Rückverf.-Ges. 100 A4: Niederrh. Güt.?N. 10%/6v.50034 Nordstern, Lebvf, 20%/9v.100054:| ( Oldenb. BVers.-Gf.20%/9v.500546:| 6

reuß.Lebnsy.-G. 20/0 v.500054:

reup.Nat.-Vers. 259/9 v.400 346:

rovidentia, 10 9/9 von 1000 fl,

T R Bo Rhein. -Witf.Recky.109/3v.40096: Sächs. Rücky.-Gef. 59/0 v.500 24 SHYlf. Feuery.-G, 202/06 9.50024:|100 Thuringia, B.-G,20°/0v.100034:|240 3910G Transatlant. Güt, 20°/. v.1500,46| 90 1295B Union, Hagelvers. 209/69 v.500Z6:| 15 | [480B Victoria, Berlin 20%/o v,1000546:1185 | |[3950B Wstdt\ch.Vs.-B. 20%/0v.1000| 54 | [1175B Wilhelma agdeb. Allg, 10096: 30 | [713G

+ Fonds- und Nctieu-Vörse.

Berlin, 7. Februar. Die heutige Börse eröffnete in ziemlih fester Haltung und mit zumeist wentg veränderten, zum theil etwas höheren Cursen auf speculativem Gebiet. Die von den fremden Börsen- pläßen vorliegenden Tenvenzmeldungen lauteten B falls günstiger, boten aber besondere geschäftliche An- regung nicht dar. | L ;

Hier entwidelte sih das Geschäft anfangs ruhig, gewann aber weiterhin bei fortdauernder Festigkeit und zum theil anziehenden Cursen an Regsamfkeit, nur vorübergehend trat auf einzelnen Gebieten eine fleine Abshwächung ein, aber der Börsenschluß er- schien allgemein infolge von Nealisirungen ahb- ges{chwächt. Le A

Der Kapitalsmarkt bewahrte gute Festigkeit für heimishe folide Anlagen bei normalen ÜUmsäßen ; Deutsche Reichs- und Preußische consolidirte An- [leißen etwas besser, nur 4% Confols unwesentlich abgeschwächt . /

remde, festen Zins tragende Papiere konnten ihren Werthstand zumeist bei mäßigen Umsäten be- haupten; Russishe Anleihen und Noten fester; Ungarische 4 9/9 Kronen-Nente 93,30.

er Privatdiscont wurde mit 14 °/6_notirt.

Auf internationalem Gebiet gingen VDesterreichische Creditactien zu wenig veränderter Notiz ruhig um; Lombarden und andere österreichishe Bahnen wenig verändert und ruhig. J

Curse um 24 Uhr. Abgeshwächt auf _ starke Nealisationen. 3 °% Reichs- und Staats--

L EECEPFELE R EELE R L EEEE)

Anleihe 86,87, Creditactien 174,37, Berliner

| Hant 14350, Darmstädter Bank A Bank 160,75, Disconto-Com- | A

,

mandit 186,75, Dresdner Bank 144,75, National- Bank 116,37; Canada Pacific —,—, Du rer 220,25, Elbethal 102,40, Franzosen —,—, Galizier 92,80, Gotthardb. 156,00, Lombarden 43 75, Dortm. Gronau 105,87, Lübed-Büchener 142,87, Mainzer 115,20, Marienburger 64,00, Ostpr. 74,00, Mittelmeer 98 60,

rincé Henry 71,12, Schweizer Nordost 107,50,

hweizer Central 118,25, Sthiweizer Union 74,00, Warschau-Wiener 189,00, Bochumer Guß 123 37, Dortmunder 59,90, Gelfenkirhen 146,25, Harpener Hütte 133,50, Consolidation 163,50, Dannenbaum 92,50, Hibernia 117 (0, Laurahütte 96,25, amburg Am. Packck. 92,25, Nordd. Lloyd 101,37, Dynamite Trust 136,12, Italiener 92,00, Mexikaner 81,50, do. neue 79,80, Ruff. Orient 1IT. 67,70, do. Con- sols 98,50. Ruff. Noten 211,00, Oesterr. 1860er Loose 127,75, Ungarische 49% Goldrente 96,62, 49/6 Ungar. Kronen-Anl. 92,87, Türkenloose —,—.

Frankfurta. M., 6. Februar. (W.T.B.) (Shluß- Curse.) Londoner Wech)el 20,407, Pariser do. 81,233, Wiener do. 168,65, 3% Reihs-Anl. 87,15, Unif, Egypter 99,80, JFtaliener 9210, 609/a cons. Mex. —,—, Westr. Silberrente 82,70, do. 41/5 0/9 Papiter- rente 83,00, do, 4 ?/0 Goldrente 98,70, do. 1860er Loofe 127,60. 39/9 vort. Anleihe 20,80, 5 %/o amort, Rumän. 9870, 49/9 russ. Conf. 97,50, 3. Orient- anleihe 67,50, 4°%/ Spanier 61,90, 59/9 serb. Rente 79,00, Serh, Labackrente 78,90, - Gony. Lürken 21,80, 4% ung. Goldrente 96,50, 49/6 ung. Kronen 93,30, "Böhm. Nordbahn 1614, Böhm. Westbahn 306, Gotthardb. 152,30, #iüb.-Büdh. Eisenb. 138,59, Mainzer 111,00 Mittelmeerb. 98 60, Lombarden 380#, Berl. Handelsgesellschaft 139,30, Darmstädter 132,49, Disconto-Gomm. 183,40, Dresdner Bank

140,50, PVêéittiteld. Gredit 97,5‘, Oesterr. Greditactien

272,00, MReidgbank 149 60, Bochumer Gußstahl ¡22,00 Dortm. Union 58,59, Harpener Bergu erk 132,90, Hibernia 111,90, Laurahütte 95,90, Wester- egeln 116,00, Privatdiëcont 13 2%. raukfurt a. M, 6. Februar. (W. T. B.) Effecten-Soctietät. (Schluß.) Oesterreichische Greditactien 271, Franzdsen —, Lombarden 802, Ung. Goldrente 96,50, Gotthardbahn 152,20, Digs- conto-Commandit 182,20, Dresdner Bank 140,20, Bochumer Gußstahl 121,80, Dortmunder Union 98,90, Gelsenkirchen 141,50, Harpener 132,40, Hibernia 111,90, Laurahütte 95,40, 3 9% Port. 20,60, Italien. MVittelmeerbahn 98,90, Schwetzer Gentralkahn 114,30, Schweizer Nordostb. 103,90, Schweizer Unton 70,10, Italien. Meridionaux 124,30, Schweizer Simplonbahn 49,40. Ruhig. ; Hamburg, 6. Februar. (W. T. B.) (S@jluß- Curse.) Pr. 4/6 Consols 107,50, Silberrente 82 60, Oesterr. Goldrente 99,00, 42/9 ungar. Goldreute 96,80, 1860er Loofe 128,50, Italiener 92,30, Credit- actien 271,25, Franzosen —,—, Lombarden 193,00, 1880er Russen 96,00, 1883er Russen 101,75, 2. Orient-AUnleihe 65,00, 3, Orient-Anlethe 65,50, Deutsche Bank 156,20, Disconto-Commandit 182 69, Berliner Handelsgesellschaft 139,00, Dresdner Bank 140,25, Nationalbank für Deutschland 112 35, Hamburger Commerzbank 107,20, Norddeutsche Bank 37,00, Lübeck-Büchener Eisenbahn 138,20, Marien- burg-Mlawka 59,50, Ae Südbahn 69,50, Laurahütte 94,70, Norddeutshe IJute-Spinnerei 89 00, A.-C. Guance-Werke 149,80, Hamburger Packetfahrt-Actienge]ellhaft 88,10, Dynamit-Trust- Actienge!ellschaft 129,50, Privatdiscont 18. Hamburg, 6. Februar. (W,. T. B.) Abend- börse. Greditactten 271,25, Lombarden 193,00, Russ. Noten 210,25, Disconto-Commandit 182,50, Paketfahrt 87,75. Still. E Wien, 6. Februar, (W, T. B,) (Schluß- Curse.) Oestr. 41/59% Pap. 98,724, do. 59% do. 101,80, do. Silberr. 98,40, do. Goldr. 117,25, 49/6 ung. Goldr. 11465, 52/9 bo. Pap. 102,00, 1860er Loose 147,75, Anglo-Aust. 152,75, Länderbank 237,90, Creditact. 323,75, Unionbank 248,00, Ungar. Credit 377,00, Wien. Bk.-B. 120,00, Böhm. Westb. 362,00, Böhm. Nordb. 191,00, Busch. Fisb. 464,00, Dux-Bodenb. —, Elbethalb. 232,25, Galizter 220,00, erd. Nordb, 2895,00, Franz. 298,85, Lemb. Czern. 198,00, Lombarden 93,50, Nordwestb. 215,00, Par- vubiger 194,00, Alp.-Montan. 54,75, Taback-Act. 173,25, Amsterdam 100,30, Disch. Pläge 59,221, Lond. Wechs. 120,90, Pariser do. 48,15, Napoleons 9,62, Marknoten 59,224, Ruf. Bankn. 1,242, Silber- coup. 100,00, Bulgarische Anlethe 113,25. Vesterr. Kronenrente 95,174, Ungar. Kronenrente 94,174. 2 Wien, 7. Februar. (W. T. B.) Günstig. Ung. Crebitactien 376,75, ODesterr. Creditactien 323,35, Franzosen 299,10, Lombarden 93,40, Galizier 220,25, Nordwestbahn 215,75, Elbethalbahn 232 75, Dest. Papierrente 98/70, Oest. Goldrente i 9 9%/0 ung. Papierrente ——, 40/9 ung. Goldrente 114,65, Marknoten 59,29, Napoleons 9,62, Bankverein 120,00, Takackactien 174,75 , Länder- hank 237,90, Oesterr. Kronenrente 95,15, Ungar. Kronenrente 94,124. : O London, 6, Februar, (W. T. B) (Sq9Ÿluß- Cure.) Engl. 24 9/6 Conf. 98/16, Preuß, 4 °/o Conf. 105, FItaltenishe 5% Nente 90}, Lombarden 88, 49%) confol. Russen 1889 (2. Serie) 984, Conv. Türken 214, Oest. Silbexr. 81, do. Gold- rznt2 98, 49/6 ung. Goldrente 958, 49% Spanier 614, 34/0 Ggypt. 934, 49% unif. Gaypt. 994, 4} °% egyptishe Lrcriburanleihe 9747, 62/0 con- folidirte Mexikaner 802, Ottomanbank 134, Canada Pacific 893, De Beers Actien neue 177, Rio Tinto 155, 4% Rupees 643, 6% fundirte Argentinische Anleihe 633, 59% Argentinische Goldanl. von 1886 642, Argent, 44 %/o äußere SBoldanl. 364, Neue 3 9% Mets-Anlk. 86, Griechische Anl. v. 1881 642, Griechische Monopol-Anl. v. 1887 564, Brasilianishe Anleihe v. 1889 674, Plaßdiscont 1, Silber 38/16. j Paris, 6. Februar. (W. L. B) (S{hluß- Curse.) 3% amort. Rente 98,40, 3 9/0 Rente 97,85, Italienishe 5% Rente 91,125, 49% ungarische Goldrente 95,81, 111. Ortent - Anleihe 68,05, 49% Russen 1889 97,70, 49/9 unificirte Egypter 99,79, 409/o span. äußere Anl. 613, Conv. Türken 21,95, Türk. Loose 91,75, 4% Prior. Türk. Obl, 445,00, Franzosen 632,50, Lombarden 217,50, Lomb. Prioritäten —,—, B. ottomane 583,00, Banque de Paris 630,00, Banque d’'Escompte 140,00, Credit foncier 973,00, Crédit mobilier 12800, Meridional - Anleihe 61200, Rio Tinto 388,10,

Suez-Actien 2640, Credit Lyonn. 770,00, B. de.

France 3920, Tab. Ottom. 370,00, 22 9/9 engl. Cons. —, Wechsel auf deutshe Pläße 1224, do. auf

London k. 25,107, Cheq. auf London 25,12, Wechsel msterdam k. 206,18, do. Wien k. 205,62, do. Madrid k. 425,00, Portug. 204, 3 9/6 Ruff. 78,374, Privatdiscont 2X. i Paris, 6. Februar. (W. T. B.) Boulevard- verkehr. 3 9% Rente 97,91, STtaliener 91,10, 4°/o ungar. Goldrente 953, Türken 21,95, Türkenloose 91,70, Spanier 61,40, Egypter —, Banque ottom. 583,00, Rio Tinto 385,62, 30/6 Portugiesen —,—, Tabackactien —,—. Behauptet. j Amusterdaux, 6. Februar. (W. T. B.) (Schluß- Curse.) Oesterr. Papierrente Mai-Nov. verz. 813, YDesterr. Silberrente Jan.-Juli verz. 812, April- Oft. verzl. —, do. Goldrente —, 4%/6 ungar. Goldrente 95, Russ. gr. Eisenb. 1237, Ruff. 2. Orientanl. 634, Conv. Türken 22, 3409/0 holl. Anl. 1028 % 9/0 gar. Transvy.-Eis. —, Wars aus- Wiener 1073, Marknoten 59,05. Ruf}. Zollcouy. 1321. Hamburxger Wechsel 58,90, Wienev Wechsel 97,75. St. Petersburg, 6. Februar. (W. T. S Wechsel auf London 97,10, Nuff. ITL. Orient-Anl. 1024, do. III. Drient-Anl. 104, do. Bank für aus- wärt. Handel 283, St. Petersburger Disconto- Bank 485, St. Petersb. internat. Bank 440, Ruff. 43 9/6 Bodencredit-Pfandbriefe 154, Große Ruf. Eisenbahn 250, Ruff. Südwesthahn-Actien 1157. Neiw-Porf, 6. Februar. (W. T. B.) (Schiuß- Gurse.) VBech!el auf London (60 Lage) 4,857, Cable Transfers 4,88, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,182, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 954, Canddian

n Mrroifin * Motion RAA (R ontenl Maaiflo M419

DEj., TIAMIIICT 1250— 129 Dez, per omejen Wconat —, per März-April—, per April-Mai 139—138,75— 139 bez., per Mai-Juni 140 bez, per Juni-Juli 141—140,5—140,75 bez. E

Gerste per 1000 kg. Still. Große und kleine 138 -—175, Futtergerste 115-135 4 n. 22.

Hafer per 1000 kg. Loco unverändert. Termine steigend. Gekündigt £. Kündigungspr. 46 Loco 139—158 #4 n. Lual, Lieferungsqualität 140 46 Pommerscher mittel bis guter 137—142 bez., feiner 143-—148 bez., preußischer mittel bis guter 137-142, feiner 143—147 bez,, s{lesisher mittel bis guter 138—143 bez.,, feiner 144—150 bez, per diesen Monat —, per Februar-März —, per April- Mai 141—142,5. bez., per Mai-Juni 141,5—143 bez., per Juni-Juli 142,5—143,5 bez. j

Mais per 1000 kg. Loco unverändert. Termine still. Gek. 100 k, Kündigungspreis 122,5 A Loco 129—136 M nah Qual., per diesen Wèonat 122,5 bez., per April-Mai 112,75 46, ver Mai-Juni 112 46, per Juni-Juli —, per Sept.-Okt. -—.

Grbsen per 1000 kg. Kochroaare 160-—205 4 nach Qual, fierwagre 135—148 Æ na Qual.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto incl. Sack. Termine behauptet. Gek. Sack. Kündi- gungspreis 4, per diesen Monat und per Febr.- März 18,25 bez., per April-Mai 18,35 bez., per Mai- Juni 18,45 bez.,iper Juni-Juli 18,55 A

Nüböl pr. 100 kg mit Faß. Unter Schwankungen etwas s{wächer. Gek, Ctr. Kündigungspr. 4

Loco mit Faß 4, ohn ‘— M, per diesen Monat 52,2 A, per aco 52,09—02— 52,3 b per Mai-Juni 52,2—02—52,2 bez., per September- Oktober 52—51,9—52,2 bez. :

+ Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine —. Gek. kg. Kündigungspreis M4 Loco 20,3 bez., per diefen Monat —.

Spiritus mit 50 4 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% = 10000% nah Tralles. Gefünd. Kündigungspreis 46 Loco ohne Faß 53,4 bez.

Spiritus mit 70 4 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% = 100090% nah Tralles. Gefündigt 1. Kündigungspreis —. Loco ohne Faß 33,8 bez.

Spiritus mit 50 46 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% = 10 000 9% nah Tralles. Gefündigt 1. Kündigungspreis A Loco mit Faß per diesen Monat —.

Spiritus mit 70 / Verbrauchsabgabe. Behauptet. Gek. 1. Kündigungspr. 4 Loco mit Fa —, per diesen Monat 32,3 —32,% bez., per Februar-März —, per März-April —, per April-Mai 33,3— 33,2— 93,9 bez., per Mai-Juni 33,7—33,9—38,8 bez., per Juni - Juli —, per Juli - Augusk —, per August-September 35,1—35,2 bez.

Weizenmehl Nr. 00 22,50—20,50 bez., Nr. 0 20,25-—18,00 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt,

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 18,50 —17,50 bez., do. feine Marken Nr. 0 u. 1 19,25—18,50 bez., Nr. 01,50 4 höher als Nr. 0 u. 1- pr. 100 kg br. incl. Sack.

(b n dba ibn T a naue nen i C (bali

Kuvfer 12,00 à 12,297 "Yother Wetize& pr. ¿Februar 794, pr. März, „805 , ‘pr. Mai: 828 dbx, Juli 834. Kad 4, ( 10w ord. pr. März 17,55; per Mai 17,00. :

Chicago, 6. Februar. (W. T. B.) Weizen pr. Februar 74}, vr. Mai 788. Mais yr Fus 434. Speck short clear —. Pork pr. Februar 19,05.

Ausweis über den Verkehr auf dem Berlinex Schlachtviehmarkt vom 6, Februar 1893,

Auftrieb und Marktpreise nah Schlachtgewi t mit Ausnahme der Schweine, welhe nah Lebend- gewicht gehandelt werden.

Rinder. Auftrieb 4340 Stück. (Durchschnittspreis für 100 kg.) 1. Qualität 108—116 4, II. Qualität 92 t pg Á, 111. Qualität 78—88 4, IV. Qualität 70 —T74 A6

Schweine. Auftrieb 10 582 Stück. (Durch-

Mnittpreis für 100 kg.) Melenburger 116 M, andshweine: a. que 112—114 M, b. geringere 104—110 Æ, leihte Ungarn —-,— bei 20 9/0 LTara, Bakony 112—116 4 Serben 4, Galizier M bei 25—27,5 kg Tara pro Stück. i

Kälber. Auftrieb 1512 Stück, (Durc(schnitts- preis für 1 kg.) I. Qualität 1,12—1/,20 M, G AIMUA E 1,00—1,10 Æ, III. Qualität 0,68 bis

) M

‘Sqhafe. Auftrieb 11 446 Stück. (Durchschnitts-

preis für 1 kg.) 1. Qualität 0,74—0,84 M,

IL, Qualität 0,64—0,72 4 LIIL. Qualität M

Prospect über Cautionsversiherung Abth. T.

„Fides“

erste Deutsije Cautions- und Allgemeine Versicherun gs-Anstalf in Mannheim. (Gesellschaft auf Gegenseitigkeit, errichtet 29. März 1890)

Vicherheitsfouds M. 400.000.

i E

Aufsichtsrath:

F Herr Skadkverordneter Robert Herbig, in Firma Friedrich Siemens & Co. 5 Berlin.

einrich Bobrecht in Frankfurt a. M. Vorsitzender. aukdirector Vktv Meißner in Frankfuxt a. W.

(Deutsche Genossenschaftsbauk vou Sörgel, Parrisius & Co.)

F Herr Fisralanwalt und Rechksanwalt Ga. Selb, Mannheim.

M Herr Consul und TLandtagsabgeordneter Carl E. Weber in Berlin.

M Herr L L

: ) M Herr B

-

Vorstand: Herr Friedrich Hennings.

—ck— .

: Zweck der Gesellschaft

i f ist der Betrieb folgender Versicherungsgeschäfte : Abtheilung T. Cautionsversicherung 7 T1. Aussteuerversicherung h [TT. Unfallversicherung 7 [V, Sterbekasse. Laut Statut bilden die Mitglieder jeder der obengenanuteu vier Ab- theilungen je eine Gesammtheit für sich, die in sih die Erfüllung der Ver

mit dem Stern. Seine Cxcellenz

3B ——

.

- E)

| Insertionspreis für den Raum eiyer Druckzeile 30 4. | Inserate nimmt an: die Königliche Expedition

den S. Februar, Abends.

des Deutshen Reihs-Anzeigers

und Königlih Preußischen Staats-Anzeigers

Verlin §W., Wilhelmstraße Nr. 32.

M E E QUN Hua 09. 24 (5 SUOMISK 24 D POCUE E T M E i CENIIICADEU A e

utsches Reich.

S 7Toa des Krankenversicherungsgeseßes eßes vom 10. April 1892 (Neichs-Geseßbl. Krankenkassen: ‘anken- und Unterstüßungskasse Shötmar chöôtmar, ungsfasse des Lippischen Zieglervereins 1 Uge,

und Begräbnißkasse des Verbandes dlungsgehilfen (E. H.) in Leipzig ilt worden, daß sie, vorbehaltlih der Jes, den Anforderungen des S 75 des Jeßes genügen. druar 1893. Der Reichskanzler. Jn Vertretung: on Boetticher.

jreich Preußen.

geistlihey, Unterrihts- und tal-Angelegenheiten.

t Dr. Mühlenbach in Lüben ist zum ses Nimptsch ernannt worden.

E E R L O R R E E R E O E

nant Mun g.

ajestät haben mittels Allerhöchsten januar d. J. die Einberufung des dtags dex Provinz Brandenburg J. zu bestimmen geruht.

lesselben sind infolgedessen eingeladen gedachten Tage Mittags 12 Uhr im zur Eröffnungssizung zu versammeln. irdneten wird, wie früher, Gelegenheit m an dem Sonntags-Gottesdienste in im Schloß Monbijou-Garten theil zu

Februar 1893.

dent der Provinz Brandenburg, Staats-Minister

on Achenba ch.

Abgereist:

der commandirende General des neral der Jnfanterie Freiherr von Loë:

der commandirende General des

dem Präsidenten der Polizei-Direction in Wien Nitter | XT. Armec - Corps, General der Jnfanterie von Wittich,

von Stejskal; den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse: dem Official im Oberst-Hofmeisteramt Nepalleck, : dem Hofgarten-Jnspector von Schönbrunn und Heßendorf Umlauft, und , | dem Leiter der Betriebs-Direction der K. K. priv. Kaiser

General-Adjutant Seiner Majestät des Kaisers und Königs.

Angekommen:

V

Seine Excellenz der General der Jnfanterie von Blume, commandirender General des XV. Armec-Corps.

Ferdinands-Nordbahn in Wien Kutilek; sowie den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse: dem Hoffourier Ritter von Wekbe er, dem Hof-Tafelinspector Grill, S dem Polizei-Rath Habrda von der Polizei-Direction zu

Nichtamtliches.

Wien Deutsches Reich.

dem Postcontrolor English vom Hof - Telegraphen- amt, und

dem Thürhüter im Ministerium des Kaiserlichen Hauses Und des Aeußern Thiard dit Laforest.

Seine Majestät der Kaiser und Kömig haben

Preußen. Berlin, 8. Februar.

Seine Majestät der Kaiser und König nahmen heute im Laufe des Vormittags den Vortrag des Chefs des Civilcabinets Dr. von Lucanus entgegen.

‘Allergnädigst geruht : Fi Vie tagten die vereinigten Ausschüsse des Bundesraths ür

dem Capitän zur See Boecters, Commandeur der

oll: und Steuerwesen und für Rechnungswesen und darauf die vereinigten Ausschüsse für Zoll- und Steuerwesen

[T. Matrosen- Division, sowie den Corvetten-Capitäns O el- und für Handel und Verkehr.

richs und von Halfern die Erlaubniß zur Anlegung der ihnen verliehenen fremdherrlichen Decorationen zu ertheilen, und zwar ersterem: des Großherrlih tärkischen Medschidje-

Ordens zweiter Klasse und des Großherrlih türkischen vaiferli Osmanié-Ordens dritter Klasse, leßteren beiden: der von S Sha Dittaas ael Cho

Seiner Hoheit dem Sultan von Sansibar ihnen verliehenen

dee Cd obe aa atte vom 6. bis erafälle:

Regierungsbezirk Merseburg. Jn Nietleben am

zweiten Stufe der zweiten Klasse des Ordens „der strahlende | 4 und 6. d. M. 1 Neuerkrankung, am“ 6. d. M. 2 Er-

Stern“.

Lettin 1 Erkrankung.

krankungen, 1 Todesfall; außerdem wnrde in drei bisher als ver- dächtig bezeichneten Fällen Cholera nachträglich festgestellt. Jn

Regierungsbezirk Schleswig. Jn Altona: 3 Er- krankungen.

Der Regierungs-Asse}ssor a. D. Dr. Henry Meyer ist in der Eigenschaft als Regierungs-Assessor wieder in die allge- meine Staatsverwaltung übernommen und bis auf weiteres dem Landrath des Kreises Weißenfels, Regierungsbezirk

zugetheilt worden.

L

S. M. S. „Arcona“, Commandant Corvetten-Capitän Hofmeier, ist am 6. Februar in Sansibar angekommen.

Oldenburg.

_(H.) Der Landtag is gestern durch den Staats- Minister Jansen mit folgender Rede eröffnet worden :

Meine hochgeehrten Herreu! E Von Seiner Königlichen Hoheit dem Großherzog bin- ich a lieag, Sie bei Ihrem Zusammentritt freundliG willkommen zu heißen! : Die roe Zusammenberufung des Landtags ist durch unvorhergesehene Bedürfnisse der Eisenbahnverwaltung / veranlaßt,

getretenen unerwarteten Steigerung des Verkehrs auf den Olden- burgischen Bahnen ihren Grund haben. Zunächst hat \ich als noth- wendig herausgestellt, mit der in der Durchführung. begriffenen Erneuerung des Oberbaues der Bahnen rascher und auf größeren Strecken vorzugehen, als nah Maßgabe der verfügbaren Mittel bis dahin in Aussicht genommen war. Sodann haben die dur dieselben Urfachen beeinflußten Erfahrungen der leßten Jahre zu der Erkenntniß gelten daß es geboten erscheint, das in seinen Grundzügen vom Landtage ereits gebilligte Project eines Umbaues des Hauptbabnhofs in Oldenburg hon jeßt in erheblich weiterem Umfange in Angriff zu nehmen, als bei Beautragung der vom leßten ordentlichen Landta zu diesem Ende bewilligten Mittel angenommen wurde. Heide Aueeke erfordert erheblihe Summen; indessen hoffen Seine Königliche Hoheit der Großherzog, daß die Bewilligung derselben Bedenken im Landtag um fo weniger begegnen wird, als - durch diese Aufwendungen künftige Finanzperioden in entsprehendem E entlastet werden, und als die finanzielle Lage des oldenburgischen Eisenbahnwesens nah wie vor als eine günstige bezeihnet werden darf.

Außerdem wird Sie, meine Herren, noh eine Rethe anderer Vor- lagen beschäftigen, von welchen si die Mehrzahl ebenfalls auf An- gelegenheiten der Cifenbahnverwaltung bezieht. Insbesondere bat die Ausführung der umfassenden Pierbauten in Nordenhamm und der mit denselben im Zusammenhang stehenden Anlagen einen größeren Aufwand, als veranschlagt und bewilligt, in Anspruch genommen, sodaß es einer Beschlußfassung über die Deckung des Fehlbetrages bedarf. Auch wird Ihnen eine Mittheilung über den Stand der Eisenbahn- Projecte und -Bauten gemaht werden, deren Ausführung nah Maßgabe der Beschlüsse des leßten ordentlichen Landtags für die laufende Finanzperiode in Ausficht genommen war. Daß die Projecte der Eisenbahn Oldenburg-Brake und der fog. Vareler Ringbahn nicht so rasch wie im wirthschaftlichen Jatereñe der betheiligten Landestheile zu wünschen gewesen wäre, haben gefördert werden können, hat seinen Grund in dem andaueru- den Mangel an tehnischen Arbeitskräften, welher die Heran- ziehung geeigneter Hilfskräfte von auswärts für vorübergehende Auf- gaben erheblih erschwert.

Mit Befriedigung darf endlih darauf hingewiesen werden, daß, wie Sie in der bezüglichen Vorlage näher dargelegt finden, auch dem Fürstenthum Birkenfeld fich eine neue Eisenbahn- verbindung durch die Führung der sogenannten Hochwald- bahn auf die innerhalb oldenburgischen Gebiets Wlegenè Station Türkismühle der Rhein-Nahe-Bahn ershlossen hat. Die Verkehrs- beziehungen des Fürstenthums werden dadurch eine erfreuliche Förde- rung erfahren. :

Im Namen Seiner Königlichen Hoheit des Großherzogs erkläre ich nunmehr den Landtag des Großherzogthums für eröffuet.

Schwarzburg-Sondershausen.

Der Landtags-Aus\chuß, der sih im November v. J. vertagt hatte, tritt, wie das „Reg.- u. Nachr.-Bl.“ mittheilt, heute in Sondershausen wieder zusammen, um die Prüfung der Staatskassenrechnungen vorzunchmen.

Reuß ä. L. + Vorgestern Vormittag traf Seine Durchlaucht der

Erbprinz Neuß jüngerer Linie von Gera zum Besuch am Fürstlichen Hofe hier ein und wurde von Seiner Durh- laucht dem Fürsten am Bahnhof empfangen und in die Fürstliche Neue Burg geleitet. Am Abend kehrte der Erbprinz

nah Gera zurüc.

Schaumburg-Lippe.

Der Landtag ist am, 6. d. M. in Bückeburg zusammen- getreten. An Vorlagen sind ihm, wie der „Hann. Cour.“ erfährt, außer dem Staatshaushaltsplan für 1893/94 und den Rechnungen der Landeskasse aus dem Etatsjahre 1891/92 noch zugegangen: 1) ein geben über Erhöhung der Gehälter der Volksschullehrer ; 2) ein I wegen Einrichtung eines Buß- und VBettages für das Fürstenthum, das bisher einen Bußtag nicht hatte; als Tag wird der Mittrdoh

vor dem leßten Trinitatis-Sonntage vorgeshlagenz 3) ein

Merseburg, zur, Hilfeleistung in den landräthlichen Geschäften

welhe im wesentlihen in der seit dem Jahre 1890 ein- j

E

S T O O E E B R E D": A T Tr O NDRAI T: