1893 / 36 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

.

Über die Thätigkeit des engeren Ausschusses, in welchen [ des bezüglihen Schriftwechsels würde „, die Aussichten auf | Beernaert über die Revision und die Wahlrechtsfrage. Nach * In dem Hause der Abgeordneten is von dem Aba. / gew delt ist, Di s i Agefü a- fer, Mais und f 154 Mill. Kilogra __an Stelle des aus dem Ausschuß ausgeschiedenen Ge- | ein Vtan ement eher trüben als bessern: Dck Beernaert sprachen Woeste und Nothomb; beide erklärten, Seyffardt E mit Unterftüzung e natiovaibeie | bea, iben elite ‘elde Anti en E ihrlan Näh, s ut E BEG me at E M E heimen Rg ungs-Noths Sterneberg der neu einberufene remier - Minister Gladstone erklärte: falls Mie sie würden shließlih dem Regierungsantrag ustimmen, wenn Die ge nterpellation eingebraht worden : Miodien bon Haus- und Jagdthieren. Die eine Sorte von Serben besteht Rumänien { Mill. Kilogramm,

Geheime Ober- A rung-Ral Freiherr von Wilmowski ge- acht “e gg ene s R O sein sollte, ap eigenen Anträge nicht durgingen. e hielt die reigona bes lt fers L Ersierun g m die Lee e gfubem, mit Kies (eno E Thon, der r ovnpas v gebrannt ift, N-St.vonAmerika 47

Ä h: ie über die Bi d f werde er behu eren Beendigung die Anberaumung einer echte eine neue Plenarsißung ab, in der sie endaülti un D e Negeung von Magdeburg auch | während die andere Scherbensorte aus feinem, hbartge ranntem, Bulgarien 2 Want wurde, sow N (dung, Zusammenseßung un m Jung S N P figune si gültig den nah der Filtriruhg desfelben die Verwendung zu häuslichen und bläulich-s{chwarzem Thon besteht. Liernas ist die Ante tue Burg- Rußland 1 1

i echnische e 9 e ißung am Sonnabend vorschlagen, damit er am Montaa | Re ierungsanträgen über die Revision zustimmte. C n T1 O Y V ( 1 0 y E G Staats-Miniseriten U, die 6 B N n brinl E Die von dem Se A 3 ; sion zust : j industriellen ari unmöglich macht, und ist fie geneigt, energische | wallzeit und auch noch später bewohnt und durch Brücken mit beiden Schweden tat der Arbelten im Jahre 1892 zu erstattende Bericht | secretär des Innern A a qui then gebra chte Bill zur Abände- Griechenland. Maßregeln behufs Es weiterer Schädigung der Strom- | gegenüberliegenden Ufern verbunden gewesen. Noch muß hervorgehobey Argentinien festgestellt. Jm Anschluß an die vorjährige Bereisung der | rung und Definirung des Geseßes gegen Verschwörungen Der Er an aphinos ist, wie „W. T B.“ berichtet, Meisen E A iat oétaut I “eis vg Mere Susel Ie Ee aa : Ostindien!

Oder wurde sodann eine Reihe von Zeichnungen und Plänen | wurde in erster Lesung angenommên. Bei der Sorisegu der | nah Rom abgereist, um dem Papst ein eigenhändiges Glück: welcher nur Scherben der zweiten Art, also aus spüterer Zeit, aus der England

der damals in Augenschein genommenen Theile dieses Flusses | Adreßdebatte beantragte der Abg. R edmond ein | vunshschreiben des Königs zu überbringen. - Burgwallperiode, aufgefunden wurden. Eine dritte Insel in den Kartof eln nihts.

e e . . ï 2 2 x 2 - 1a Seg a 7 ' L Di e D) ac 3 e s 4 f T) H) ° F Mg F #- Laa eda Denis t wurde der A Can ie E eg bejagt L A (hi gebt M : 2 : Amerika. : T4 i S im O Si arate L A unzugängkich ie ganze Anlage wurd wen E A pen Los Antwerpen auf dem Flu Die in beid Denkschrift ORLEES au l des System. vétcätheciiGer mit dem Au carid i Jrland im Mumme Al Nah LOS Meldung der Sia Stefani“ aus Porto- Gesundheitsamts* vom 3. Februar hat folgenden Inhalt: Noggen 1 Mill. Kilogramm nah Schweden, * welches bei der Regulirung und Kanalisirung der preußischen | hang stehender Handlungen seit Fahren in Haft ge- | qegre überfielen mehrere Zndividuen den von dem Be- Gesundheitsstand. Mittheilungen über Volkskrankheiten, insbesondere Land- und Forstwirthschaft. Wetzen 170 000 kg nah Holland,

g g g ) ¿ ( L A L ( gräbniß des Jtalieners Rizzo zurückkehrenden italienischen Cholera. Sterbefälle in deutschen Städten mit 40000 und mehr

Flü j t n j s i z ; : : Gerste nihts, a Pre en it, e die an diese Darstellung an- altenen Personen von neuem in Erwägung zu ziehen. Der Konsul, rissen das Wappen des italienishen Kon- i Einwohnern. Desgl. in größeren Städten des Kiälandes __ Ernteaussihten in Australien. Se E Bude o, A geschlossene ittheilung ü L / D e

er die zu demselben Zwecke in | Staatssecretär des Znnern Asquit h erklärte unter stürmischem sulats herab und beschimpften den Konsul Der Erkrankungen in Krankenhäusern einzelner Großstädte. Desgl. in (Vergl. „R.-Anz." vom 4., 13. und 21. M) und Frankreich, anderen Staaten angewandten Maßregeln wurde von dem Beifall des Hauses, die Regierung sei von Chamberlain in Präsident entsandte A pf brasilianische M em deutshen Stadt- und Landbezirken. Witterung. Maßregeln id Cie riBlen aus Sydney von, Ende Dezember v. J. zufolge stellen Kartoffeln: 100000 kg nah den Vereinigten Staaten vox Ausschusse als sachgemäß und erschöpfend L NEO einer M ammlung be O worden, a irische Partei schaften nah dem Thatort und der brasilianishe Minister geues Hoe f \. w. e Poevung u. D. CD nenten, RNeg.-Bez. Bietoria Pie ia Me diesjährige Weizenernte in der Colonie Amerika, England und dem Congo. a i i De i s\chei y ie Frei ng von ôrdern und andere weren E ; L Oppeln). Viehfeuchen-Uebereinkommen. Bayern (Thierseuchen). | L d. Den. A ; S aua i ber noch einc Umarbeitung der Denkschrift unter Ausscheidung | durch die Freilassung n { des Auswärtigen machte dem italienis chen Gesandten E d Vierteljahr 1899. euen Die mit Weizen bestellte Flähe wird auf 1375 000 Acker = sind die auf der Eisenbahn beförderten Getreidemengen nit ein-

Ï

aaa

D

P l i T Anmerkung. In obigen Angaben. für den Im- und Export Thierfeuchen in Ungarn, 3. Viertel Veterinärpolizeiliche i

der an die Dar 1 ußischen Flußregulirungssysteme | Verbrechern erkauft zu haben. amberlain hätte diese An- | is Mittho; Bt “p e e : ( SÉGARS Va E S e ie Rat e : [ i V: ite s E Bisde H ß g1 f gösyst fac 1) Unt M d ) bri "bd il F fi p a die Mittheilung, daß die Behörde Maßnahmen zur Verhaftung Maßregeln. (Preuß. Regierungsbezirke Breslau, Lüneburg, Mecklen- | 226 462 ha geschäßt, was gegen das Vorjahr eine Vergrößerung um | begriffen, wobei zu bemerken ist, daß leßtere, insbesondere für der geknüpften ritishen Bemer ungen uver die irkungen dieser age im Unterhauje vordringen sollen. Hinsichtlich Ver | der Schuldigen getroffen sowie eine schleunigste Untersuchung burg-Schwerin, Lübeck, Ungarn, Norwegen.) Rechtsprechung. (Amts- | #2317 Aer bedeutet. Bei dem angenommenen Durchschnittsertrage | Export niht unbeträchtlih sind Systeme, mit welchen der Aus\huß sich_ erst späterhin be- Amnestiefrage sei die Regierung keinerlei Abmachungen ein- angeordnet habe. s S zeriht Weglar.) Feilhalten von Tinct. Pyrethri 1 s. w., sowie | v9 12 Bushel für den Acker = 10,8 h1 für den Hektar, würde auf | Ltt, / O sonders zu beschäftigen haben werde, beschlossen. Sodann trat | gegangen. Er (Asquith) habe die Angelegenheit der gefange- Dem „Reuter'hen Bureau“ wird aus Buenos Aires i von Thierbeilmitteln in Drogenhandlungen. Verhandlungen von | inen Ernteertrag von eiwa 16 471 000 Bushel oder 5 987 208 hi1 der Auss{huß in die Verathung der Referate über die Art | nen Dynamitarden forgfältig geprüft, Egan sei freigelassen | von heute gemeldet, daß Escalante das Portefeuille der gesegebenden Körperschaften. (Deutsches Reich.) Gemeingefährliche | u rechnen fein, „das wären 2791 732 Bushel mehr als im Vorjahre. Theater und Mufik. und Menge der atmosphärischen Niederschläge, insbesondere im | worden, weil 8!/2 Zahre Zuchthaus eine genügende Strafe ür | Finanzen nicht, wie gestern aus Paris gemeldet wurde. das } Krankheiten. Entwurf. (Preußen.) Staatshaushalts-Etat 1893/94. Die erwartete Ernte würde hiernah größer fein als je zuvor. S H : f ; : i j Tho Mar : ; j is hrt a4 ; O den, / g ris geieidel wurde, das (Schluß) Vermischtes. (SaGsen-Cobuee- a ta Der in Ausficht gestellte Durhschnittsertrag hat si gegen das Königliches Opernhaus. Flußgebiete der Oder, ein, nahm eine Mittheilung über den ihn seien. Was jedoch die übrigen vierzehn Dynamitarden des Jnnern, angenommen habe und die ihm zu \hriebene (Schluß) Vermischtes. (Sachsen-Coburg-Gotha.) Bewegung | 55. T E Es 08 g i L : ] pern L E c ( L N 6 : / F E a g nie L : E D n, ang ) 1 e 1m zuge)chriebene der Beválke 1886/90 —— (Sambira Ner aale 1 ftir Borjahr um rund 1} Bushel für den Aer gehoben und wird nur Gestern fand unter Leitun des Köni lichen Kapellmeisters Herrn tand der übrigen Referate entgegen und berieth über | betreffe, so werde, solange er Minister des Jnnern sei, nicht Absicht, die ‘Zinsenzahlung auf fünf Zahre einzustellen, ent- s N r 886/90. Hamburg.) Verbrennungsanstalt für durch den von 1884 übertroffen, wo 14,1 Bus vem Aer geerntet | Weingartner der siebente Sy mv b onie Mas at der Sôaie: die zur __ Beschleunigung der noch ausstehenden Ar- | einer von ihnen begnadigt werd en Es sei lächerlich, schieden zurückweise. Die Staatseinkünfte liefen regelinäßig städtishe Abfallstoffe. en ; ) lichen Kapelle stati, Nag S mphonie- En des, EA g: beiten geeigneten Maßregeln: Es folgte demnächst auf hie als politische E U A Mänuer, die einen ein, das Schaßamt habe gegenwärtig einen großen Baar- Rechnet man bei 1 175 000 Köpfen 92 Bushel für den Verbrauch | vielfachen Wunsch die bereits früher gehörte „Symphonie fantastique“ 6 ge( C

Grund eingehenden Berichts ciner Unter - Commission die | folhen- Krieg gegen die Ge lshaft führten, verdienten weder af N Ee C i N Nin Na jedes Einzelnen, so würden hierfür 6 462500 Bushel erforderli fein. | von. Berlioz zur Ausführung, in der die drei ersten Sätze das mensch- Berathung a Beschlußfassung über das dem Ausschuß auf- | Nüksicht noch die Nachsicht irgend einer britischen Regierung. S, ri A E ng in der Provinz Entscheidungen des Reichsgericts Zu Saatzwecken würden aber für 1400 000 Aer je 14 Bushel in lih- natürliche und poetishe Empfinden bea in Tönen ide Ie getragene Gutachten über die Organisation und die Zu- | Das Amendement Redmond’'s wurde sodann mit 397 gegen x : M / | ntscheidungen des Reichsgerichts. Anrechnung gebraht werden müsen. Der für den Export bereit | während die zwei lezten Säße dur ihren krassen Inhalt sich vielfach ständigkeit der Wasserbehörden in der mittleren JZnstanz. | 81 Stimmen verworfen. i Afrika. i Die Ehefrau ist, nah einem Urtheil des Reichsgerichts, V. Civil- E U e bebe daher l Dag 000 Bushel oder 3001 965 1 ile In I Sie Ine Aen O Les V Nachdem sodann noch über die geschäftlihe Behandlung Der Staatssecretär des Jnnern Asquith hat nach der Nach einer Meldung des „Reuter’shen Bureaus“ aus fenats, vom 2. November 1892, im Gebiet des preußischen Rechts | Slerbei fnb die beob B dem Vorjahre noch M E A Same E E ¡Fape f E einiger an den Aus\huß gelangten Beschwerden und Anträge, | „A. C.“ auf ‘die Liste der Geschäftsordnung für Montag die Alexandrien von gestern ist anläßlih der Carnevalsfestlich- in Prozesfen, dur die der Kläger feine Befriedigung aus dem | nicht in Berechnung gezogen, wide cui etwa 10 000 Kerednit drudaiugite ie, daß der Beifall des cablreich ers bien Publikums sowie ciner zu gewärtigenden Vorlage Beschluß gefaßt ‘war, | Bitte um Erlaubniß, die Suspensorishe Bill für | keiten der Posten in Labbane, der vor einiger Zeit verlässen Eingebra Men der beklagten Ghefrau herbeiführen will, ohne Zu- werden. E fs i für sie und ihren ausgezeichneten Dirigenten kein Ende nehmen wollte wurde die Sihung, zu welcher sich die sämmtlichen Mitglieder | Wales einbringen zu dürfen, gesezt. Jhr vollständiger Titel | worden war, worsihtshalber wieder von englishen Truppen ziehung des Ghemanns M allo legitimi rt, auch weun es Man nimmt an, daß im Vorjahre etwa 2900000 Bushel der | Der ahte Symphonie-Abend findet am 9. März statt. f vollzählig eingefunden hatten, nah secsstündiger Dauer ge- | ist: Eine Bill, die während eines begrenzten Zeitraums, neue | beseßt worden. Der englische Kreuzer „Amphion“ ist vor- - 1 S T E cout Srmnt fs Sztddeie Q L gene Eigen- Weizenernte von Victoria ihren Weg nah anderen Theilen Austral- | Philharmonie. lossen. Ernennungen zur Beseßung von Kirchenämtern in Wales gestern in Alexandrien eingetroffen. N ae E tee Qliens fanden. Da aber in dem Erntejahre 1892/93 die Erträge von Der Sängerbund des Berliner Lehrervereins gab und Monmouthshire verhindern, zugleih aber au, während Wie die „Agenzia Stefani“ aus Massowah meldet, Os Bestimmung es J 21 Abs. 2 des Reichsgeseßes, wona Neu-Süd-Wales eine bedeutende Steigerung erfahren haben, so | gestern unter Leitung des Herrn Felir Schmidt ein Concert, das ; Vestrafung des Verlegers, Druckers 2. wegen fahr- | durften den vorliegenden Berehnungen zufolge von der gegenwärtigen | yon neuem ein höchst erfreuliches Zeugniß ablegte von der sorgfältigen

E

E I I

Der General-Lieutenant von Nickisch-Rosenegk, Com- ge Den a O Geanten wel Nachwahlen z R So Be Pa er in obiger Reihenfolge vor ihm Benannten“ eine Person nahweist, werden, Ó L U, : Schubert, Mendelsfohn, Hegar, Liebe, Schumann, Vierling und 7 Din: D A O ta E L er den gejtern vorgenommenen Nachwahlen zum Australien welche im Bereich der rihterlihen Gewalt eines deutshen Bundes- Es würden daher unter diesen Voraussegungen für die Ausfuhr d urden mit einer Schönheit §3 SK j mandeur der 27. Division (2. Königlich Württembergische), Unterhause wurde in Walsall an Stelle von James L x L taats fich befindet, findet, nach einem Urtheil des Reichsgerichts, | nah anderen Ländern 5 858 500 Bushel. das int 9 199 26e bl oder | Präcisiom e Mit einer Schönheit des Stimmklangs und einer ist mit Urlaub von Ulm hier angekommen. ba Tat 730 M Ey; H autstp R A NS Das „Reuter sche Bureau“ meldet aus Honolulu vom T Straffonca ere findet, nach einem Urtheil -des Neichsgerichts, | nah anderen *+ zur Verfümuna ae ies Und 2 129 565 hl oder | Peräcision in der Schattirungsweise ausgeführt, daß jedem qt mi ) g (conjervativ), dessen Wahl für ungultig erklärt worden war, M di | U. ; S e N (T. Strafsenats, vom 14. Noveinber 1892, auf veriodis he Drue- | etwa 163 000 t zur Verfügung gestellt werden können, und zwar uu- Vortrag rauscheunder Beifall folgte Unterstüßt wurde das der Gladstoneaner Haytem mit einer Majorität von | 1. Februar: Heute erklärte der Gesandte der Vereinigten [hriften ebenso wie auf nihtperiodische Anwendung. gerechnet die Bestände aus dem Vorjahre. è C anteoet durds S Königliche Operuf doci Fräulein T h. Saat aus 79 Stimmen, in Halifax an Stelle des verstorbenen SESRAIEIE. Le Nord-Amerika auf Ersuchen der ProVI- : Der Werth der Ernte an Ort und Stelle wird auf über Dresden, welche mit wenig frischer Stimme, jedo mit viel Emvfin- Gladstoneaners Shaw dessen Sohn Rawson Shaw mit T Regierung das O! he A rifa nische | 2 Millionen Flund, Sterling angenommen. A dung Lieder von Wagner, Schumann, Vierling, H. Reimann und S. M Schiffsjungen-Schulschiff L Gneisenau Com- | 4617 Stimmen gegen den Conservativen Arnold , der L E P Me at R P et em E S O : Birk olgende Uecbeet Bictoria und Süd-Australien anderen vortrug. Auch die bereits sehr vortheilhaft bekannte Piánistin mandant Corvetten-Capitän Stubenrauch, ist am 8. Februar | 4249 Stimmen erhielt, und gegen den Candidaten der Arbeiter- 2 aude E d Gage Gin e a Siaaten, auf da : Kunst und Wissenschaft. / E Neberidiuf C4) Fräulein V Lehman int trug einige Klavierstüe vor, die glei in Grenada eingetroffen und wollte aestern nah Dominica partei Lister, der 3028 Stimmen erhielt, gewählt. uortgen offent Jen evau en jedo, jowie auf n : Dex Gekehne M Ea R L Cofonte Ertrag der Weizen- beciekentttd Feb, den Cte Dorträgen des Concerts mit lebhaftem Beifall auf- E ; Schiffen die hawaiishe Flagge hissen. Eine Proclama- L er Dehyeime Medizinal-Rath, Professor Dr. U Dolts ernte I, O genommen wurden,

gehen. Frankreich. tion des amerifanishen Gesandten besagt, der Zwe E t iu felt 1837 D E N EgtOnriges Doctor - Jubiläum. Bushel dn A Saal Bechstein. iee eri E t tue een “A BERAE c: : L ck Q E ne 03 ov i 0 14 2 Y e Ul De Q ONne x tri 2990t (2; op Sh F

Der Ministerrath beschäftigte sih gestern, wie „W. T. | seines Vorgehens sei, die Ordnung aufrecht zu erhalten S fab bald ben NaturwissensGatter u s 880 ¡ne Medizin Uboe Neu-Süd-Wales . . 7 176 000 33 000 Feinin ger (Sopran) kamen fünsiehe Geleng, vor Marta SOt

L E i : B.“ meldet, mit der durhch die vorgestrige Kammerab- | und den Ausgang der Verhandlungen in Washington zwischen trieb unter Johannes Müller's Leitung vorzugêweise Anatomie und O A 16 471 000 —+ 230 000 Scarlatti, Node, Schumann, Schubert, W. Taubert, K. Fetninger. Posen, 9. Februar. Einer heute hier abgehaltenen stimmung geschaffenen Lage. Es herrshte unter den der Regierung der Vereinigten Staaten und den hawaiischen : Physiologie, begann 1841 feine Unterfuhungen über thierishe Elef- | Süd-Australien. . . . 14 375 000 + 321 000 Berger und Meyerbeer zum Vortrag. Die Sängerin sien an einer polnischen Volksversammlung zu Ehren des fünfzigjährigen Ministern übereinstimmend die Ansicht, daß die Abstimmung Abgesandten abzuwarten. Wie dasselbe Bureau weiter berichtet, fricität und promovirte am 11. Februar 1843 mit der in Poggen- Zufammen 38 522 000 + 518 000 Indisposition zu leiden, die auf den freien Gebrauch der Bischofs-Jubiläums des Papstes, die von etwa 2000 | iber den Antrag Cavaignac aus einer vorübergehenden Ver- | hat der großbritannische Minister-Residen L E Annalen erschienenen Vifsertatijon : „Quae apud veteres de höheren Töne mitunter einwirkte, au war die Coleratur ries fp A En 2 A e f wirrung hervorgegangen sei. „Die Minister erklärten \ih ea dre E oe E c A : BoiGMevmond in bie Berke, Sid aivie bec Me E Gesundheitswesen, Thierkrankheiten und Absperrungs- E a E E fäaitici Ce. Mor E ¿eve ae wSrl milden beiden Weihbischöfen und dem Domcapite jolidarisch und sprachen die Absicht aus, die nächste Gelegen- | Negterung bis zun E] azeren Znjtruction beren beständiger Secretar er seit 1857 ist. 1855 wurde er außer- ‘Maßregeln. L. Bleuer, der das Concert unterstützte, erfreute ‘durch mebrere

A E Ce Li Ee s s s L Aas h Ô L ia 5B von Gnesen und Posen, AB eordnete der polnischen Yraction jowie 7 hélt zu ergreifen, um in ganz bestimmter Form eine Erklä- | aus London anerkannt. ordentlicher Professor und 1858 an Stelle feines Lehrers Johannes Cholera Biolinsoli, in denen seine ausgezeichnete Technik, wie seine interefante Mitglieder des polnischen 2 eis hei. Der Reichstags-Abgeordnete rung abzugeben, dur die jeder Zweifel beseitigt würde. Nüller ordentlicher Profeffor der Physiologie an der Universität zu Hamburg, 10. Februar. Die auswärts verbreitete Nachricht, | Art des Vortrags trefflich zur Geltung kamen. Einen reizendez Cegielsfi eröffnete die PVersammlung, in welcher Propst Dr. Jn dem. Panama-Prozeß ist gestern Nachmittag das Berlin. : L E i j daß auf den Dampfern „Echo“ und „Au stralia“ zwei Cholerafälle | Eindruck maten besonders die neuen s{chwedis{en Tänze tvo Lewicki, Rechtsanwalt Wolinski und Propst Dr. Kantecki das Urtheil gesprohen worden. Es lautet auf fünf Jahre Ge- Parlamentarische Nachrichten. E Ausstellung der Ehre ngeshenkte, welhe für die | festgestellt worden seten. ist völlig aus der Luft gegriffen. Der „Ham- | Bruch. Beiden Ausführenden wurde lebhafter Beifa Wort nahmen. Es wurde eine Adresse angenommen, die eme fängniß und je 3000 Fr. Geldbuße gegen Ferdinand ‘und Welt- A usstellun g tit Chicag 0 bestimmt Ind, wird tim Lichthof burgische Gorrespondent“ fann auf Grund von Erkundigungen ant E Deputation mit dem Erzbischof von Stablewski an der SPpibe | Charles de Lesseps, auf zwei Jahre Gefängniß und je Deutscher Reichstag. S untgewerbe-M uleums bis „Snde Februar verlängert maßgebender Stelle versichern, daß zwar auf beiden Dampfern je Jn der Vorstellung der „Cavalleria rustican: dem Papst in Nom überreichen soll. 3000 Fr. Geldbuf egen Fontane und Cottu weaer A ; S E werden. Sie is seit der Eröffnung noch um hervorragende Stücke | ein Mann unter verdächtigen Anzeichen erkrankte, daß jedoh die | :. &@5 alien Guernka un t R » Fr. WelbDduße gege 2s wegen N R A j O S L N A Ó Ç E E ti E Mag , e 5 (n Kontgli rnvau}e find . 7 _ N J T G C1 Bericht über die 40. Olßung VONI 2. ¿Februar be- vermehrt worden: aus dem Besitze F hrer Majestät der bakteriologische Unterfuhung feine Cholera ergab Der Damvfer ) N S - A E @ betrügerischer Handlungen und Vertrauensmißbrauchs : gegen c: L S C Na; ns Stat M, uts M Row melt Sale E E G E Q G ere E E und Lammert, die Herren Notbmühl u Bayern. Eiffel auf * ¿wei Jahre Gefängniß und 20 000° Fr findet nch in der Ersten Beilage. As 2s riedrich Adressen E L E EELolE ge- „Echo“ ift gestern Morgen nach Lagos, die „Australia*" gestern folgt „Der Barbier pon Zevilla* mi : f e c omiz / d A L O S O: s Sa R stete Zinnhumpen ; ferner ein prahtvoller \ilberner Globus, von Nachmittag nah West-Indien- mit vollständig reinen Papieren in Q E O ct Morgen iriit der „Allg. Ztg.“ zufolge in München der wegen Vertrauensmißbrauhs. Jn der Begründung 41. Sißung vom Freitag, 10. Februar, 1 Uhr. | Widemann in Frankfurt a. M. gearbeitet. Von Ad olf M enzel | See Éin E e E / R Perren D Lieban, Schmidt aas wz c c: e Q, : Aut R Sah Í f t Uf i 28 Ï L | L ERE L G E S R 4 E E a8 Zm Kroll "schen Theater wi Ober-Medizinal aus\chuß zusammen, um si auf Ver- | werden Ferdinand de Lesseps, Charles de Lesseps, Fontane Der Sizung wohnen bei der Staatssecretär Dr. von nthält die Ausstellung jetzt vier große Diplome. Der Gruppe find Rose ¿n S Sevilla® afère i anlassung des Koniglichen Staats-Ministeriums des a nnern | und Cottu betrügerischer Handlungen bei der Emission der Boetticher und der Königlich preußische Minister für Handel auch die galvanisen Nachbildungen des Lüneburger Nathsfilberzeuges 5 E Portug al. e Not Hexrn Richard Schult, dem kün qs über den Enlwurf eines Reichs -Seu chengeseßes gutacht- Panama-Loose sowic der Veröffentlichung wahrheitswidriger | und Gewerbe, Freiherr von Berleps\ ch ingesügt, deffen Frachtgeräthe |ammtlih Chrengeschenke der Bürger Durch eine im „Diario. do Governo" vom 4. Februar 1893 ver°- | Theaters ift der in Berlin durch ei f al c / î / j v “M: 4 y : É: U 6 x e 2 z t ; und FU î D l 0 ie S ) ’»Yaren. fe f ck» Borfitquina dos @/ ia F nrtntatent he P intftert 8 Des dus c ey J Pa A pn R S e ay lih zu äußern. i Znserate in den Zeitungen und zwar unter Mitwirkung Die zweite Berathung des Reichshaushalts-Etats wird : Sn ae T R e fa ée rbe verausialicie Ae A R S portugiefishen Minifteriums des | wordene Kapellmeister Julius Einödshöfer A L j # è D E - G a „f Z - T A G L S 2E Q UT f H IT ( E e ( C C t d P 25 De B +5» s VDrtrortarla (Alis lde Ce E R willfähriger Freunde bezichtigt. Ferdinand de Lesseps fortgeseßt und zwar beim Etat des Neichsamts des : am Mittwoch Abend im großen Saale des Ärchitektenbauses einen | 1) Alle ffen Rußlands werden seit dem 26. Januar 1893 für Gattin des Directors Schulß, Frau Josephine Do g aae Lon den Administratoren der Gesellschaft unter- | Jnuern, Gehalt des Staatssecretärs 50000 ‘ei beshickten und besuhten Fachabend für Bronze, der besonders | von Cholera “verseucht? blteeeren seit dem 26. Januar 1893 fi rend Director Sulb dente Beeers: Elbing und 2 ‘tdauer! î if rielbe i 7 “ry : E r T Que E C E ae Ta t a A K p E n S va S U “s v E rend Wrector Sul demnähs n Nesidenz-Theater 0 stügt, fortdauernd die Geschäftsgebahrung derselben im Abg. Möller (nl): Wenn ih auch einige Beschwerden über zj ragen der Färbung und Patinirung gewidmet war. Eine große 2) Die Häfen Calais Nantes und Cherbourg sind seit dem “gf Hela? uen ‘vgn: Luv ves [Eibe K Oefterreih-Ungarn. / Dunkeln en, E arr lagt imi teen obe die Handhabung der Vorschriften über die Le vorzu- j O biefiger s fremder Bronzen, Giqueen van Mars 20. Januar 1893 als der Cholera „verdächtig“ anzusehen. Hetes E ind in dem Lustspiel „Zwei glücklihe Tage“ a 4 0 a g : ictlve gewesen. le Smi|sionstojten jetlen übertrieben hohe bringen habe, so fann id mich doch niht den Anstrengungen an- jelgten die’ mannigfaltigen Tönungen, worunter befondecs hervorstacen Türkei. hn Ma E E M S L E Der d M S E ’T3- Ph i » Ï P Ee - Cre Se ; «2 5A | o ck ec j ; t E C Lc e s _- 2 , C , C Dk der morgen tim Neuen Theater stattfindenden erster Auf. S, ACEL, Yal, fhie, „W. T. E S e Ara: gewesen. Was den Vertrauensbruh anlange, so sei die betrú- schließen, welhe die Novelle zur Gewerbeordnung ändern wollen. | die Bronzen von der alctien-Gesellfchaft Gladenbed, Actien-Gefellschaft Zufolge Beschlusses des internationalen Gesundheitsraths in fäbrung Man T oôca* Schauspiel a vier s e OTE fen herzogin Carolina Maria Jmmaculata zur Aebtissin des gerishe Absicht erwiesen, da die an Reinach, Oberndörffer und | Es giebt eine Reihe von Geschäften, welche durch die Handhabung Schäffer u. Walker, Arndt u. Marcus, Paul Stog in Stuttgart und die Konstantinopel vom 7. Januar 1893 ist mit Rücksicht auf Cholera- | S208 sind in hervorragenden Rollen beschäftig L Ez

adeligen Damenstifts auf dem Hradschin in Prag ernannt. andere gezahlten Summen nicht diejenige Verwendung erhalten | der Sonntagsruhe erheblich geshädigt sind, namentlich die Barbier- remden Bronzen aus derm Magazint von H. Hirfchwald. Herr Fabrikant fälle in Budapest eine 48 stündige Beobachtung der MRetsenden in Barkanvy als Gast und Fräulein Normann, sowie die L Das Abgeordnetenhaus segte gestern die Berathung hätten, für welche sie bestimmt gewesen seien Bezüglich | geschäfte und die Taback- und Cigarrengeschäfte. Die Ober-Präsi- eco Schulz erläuterte in eingehendem Vortrage die Kunst der, Mustapha Pascha verfügt. : : ctaratbs ir [ Qaid, Hellmuth-Braem, Loewenteld, Meißner Des Budgets fort. Bei dem Titel „Volksschulen“ beïlagte Eifel’ wird der Versuch des Betruges verneint dagegen e denten sind ja auch bereits aufgefordert worden, über diefe Färbung und Patinirung: Herr Arecior A. Hausding besprach den Zufolge Beschlusses des internationalen Gesundheitsraths in Waldemar u. f. w N : E L G Ss Í o e & 9 A U ( U L a0 “1 R ä g Ï A) Ag \; Mol p Ç, Ó Vegenfat dor od ck+ 11 +97 1 Nor ir nber idt » n VNroncor onftantingnmol n f F Irr 1G: e Sto O: antane eaen dte A R L Fa BRs s äs j L z S N j der Abg. Salvadori die angeblihe Germanisirung Süd- demselben Vertrauensbruch zur Last gelegt. Denn es | Linge Bericht u Fan el das son 2 Megen h, wie fie: In f n e D i T LRCTIO Demalten Brouten, Ga A Vom ie i Tre o Ene as E c Fraulein Adelina Herms wird im Concert des Hofvianistnr tirols. Der Unterrichts-Minister Dr. von Gauts\ch erklärte, seien von Eiffel Beträge, die er als Paushalsummen er- dio O n L mos e N E H 2 Vetfuile 91 Animessarden au? Bronce warber bax Le cet uen ile Ll De Biite wad ctes e A Shenden fai Anf E E Are E R e Saal DeMNe in am nächftere Nittuboh Ee ? e 5 ( S 4er np [ Ho L , : Va L E P 2 C DTAaTEDe 0 LEPA / t A L z U Í E L H Ian & Lr f IIOI V E La A L d V6} L COA Ct « (T L c A LLE c Ce ELID( “= WLUDEIT TIT T „MENITTLEILNE die Mitwir ung ho nebmen u »f diefe F ’Tenbert dfe ot zrr Çs sei OS Hedireibung, Eer Cen E tPreen, halten zu haben vorgebe, lediglich für die Ausführung machen, wenn sie die Sache durch Ortsstatut geregelt haben. Durch | ielnifchen Reichsanstalt ausgestellt und von Verrn Franc von Liechten- |} Desinfection erseßt worden. Den Schiffen ist freigestellt, ob sie diefe lieder“ S einctires ut Gesänge an urin; enter die „ise da in Südtirol (00 italienische Volksshulen un „ur 19 ] bestimmter Arbeitsaufträge ausgezahlt worden. Eiffel habe | Aenderung der Ausführungsvorschriften kann manche Härte vermieden tein erläutert. | ; 4 | Procedur inm Sinope oder Kawak übersteben wollen E. E. Taubert und Sant Smidt c deutsche beständen. Der Jungczehe Dr. Herold rieth den d ch Geld m Nachtheil der Gesellschaft mißbräuchlih | werden. Jh habe {hon im November namentli auf die Schädiguna In der Concurrenz des Vereins für de utfches Vas E ; Deut ; G T N“ h “ichtet die Schule emnacch Welder zum Icachtheil d jeujchaft mi} 10) e A E U E E Bauals E mfr aéfactiwecte C L hien Buchtitel im Topeudruek find tataeubs _, Das Programm des dritten und letzten populären BVeUtswen ; wie „H- T. B: CTI / 0 verwendet. Unabhängig von diesem Prozesse wird der zweite | der Cigarrenhändler hingewiesen. Damals ist mir gesagt worden, Pro gewerde um einen Buchtitel im Typendruck find folgende Handel und Gewerbe. Seigenbvtrtuosen Waldemar Mever, welches am Freitag,

nit als Kampfobzect Zu benugen / sondern ih mit gegen die Parlamentsmitglieder Baïhaut, Proust, Dugué de die Abnahme des Berkehrs am Sonntag werde aufgewogen Preise zuerkannt tvorden : E: Prets (§0 Ab.) dem Schriftfeßzer Richard 5

eben desselben Zeitraums, die Thätigkeit der Beamten des | weichen die Derwische immer weiter von den Grenzen de M O L CFSEMET) : i t E : : 2 s\ 5 ms Jatig Q S ) \ch J r läffigen Preßdelicts ausgeschlossen bleibt, wenn er „als einen | Ernte nur etwa 2 400 000 Bushel nah den Nachbarcolonien verschifft Pflege des Müännergesangs (a cappella). Compositionen von Eccard

4 ! i : l i ; V Abends 7+ Uhr, im Concerthause stattfindet beitebt A {x ; od Das Nogiso 5 : É e i é ch ch eine Zun: s Verkehrs Sonnabend, J e Gade, 2. Preis (60 6) der Buchdruckerei Julius Becker, 3. P; Ï Antwerpener Getretideh di, Violincoucert von Mendelssohn - Balsabs wut Me e L den Czechen auseinanderzuseßen. Das Regierungsprogramm la Fauconnerie u. \. w. geführt, die wegen Bestechung vor die dur eine Zunahme des Berkehrs am Sonnabend 3), hab (22 L p 2 t (60 1 A uhe er Zul D E P ' die Vorräthe Ten Ed Januar ir Ap, | Violinconcert von Mendelssohn; Ballade und Polonaife«Vie ten; d ll E d T2 “d lug 28 T meine Statistik einigermaßen vervollständigt, und dabei ist e R. uchdruc erei Hempel u. Go. COOPCeNde Srwahnung t ? g Le ant Wetreide Petrugert : L } «411 G bis A e dor Danr Anr M 2 Q Ton Wars reh view E. finde durhaus nicht jeinen Beifall. „Sine feste unD nchere Geschworenen verwiesen worden sind. Folaendes ermittelt: Mi S oattaPeith hat si eine kleine Zunahme erhielten: Buchdruckereibesiger Otto Elsner, Faktor Müller ur werden nad ar lter Schütungern in: E rie der =onna anna aus FXozart's „Don Uan und ungarische parlamentarische Majorität werde die Regierung so lange Die heutigen Morgenblätter finden die verhängten Strafen | bemerkbar Lea ‘uber Aa Sbkntas éine Abialine e allerding: Julius Beer E E E A (gefungen von Frau d Ei den D-mail A L O s L L R s S , S N ur (E (E r “He «DIghine, ; L Es R S “tar g : \ E R N h 0p E vmpHone Nr. von SQumann und êtnes Manusecrivdt-Feftnar’Hes Ai finden, «s die Jungczecher! Rot órn E S sehr hart, besonders die gegen Ferdinand de Lesseps. Der | von einer Seite auf den allgemeinen wtrths{chaftlihen Niedergang Aus Westpreußen wird der „N. A. Z. „Lrttet: Von A E N vom Alois Schmitt. Das Orchester ist unter Directken bes Daß verharrten. Ueber das caechische Volk E 1e CBETUOS „Figaro“ verlanat dessen Vegnadigunag. zurückgeführt wird, Alle Geschäfte, welche Nahrungs- und Genuß- verschiedenen Seiten war dem Vanziger Provinzial Mufeum die Nach Weite R q ' Kapellineifters Alois Schmitt (Schwerin). . E nicht hinweggehen, sollte sie dies aber doch versuchen, so werde Nach einer Meldung des „H. T. B.“ hätten sämmtliche | mittel verkaufen, befinden sich in derselben Lage wie die Cigarren richt zugegangen, daß in Kl. -Ludwigsdorf im südwestlichen Theile Hafer U i: Y fie auf cinen Punkt gerathen, auf dem ihr nihts weiter als Verurtheilte die Berufung angemeldet. f geshäfte. Hier muß theilweise eine generelle Neuordnung eintreten UEI Rofenberger Kretses „Pfa hlbauten“ vorhanden feien. Zwischen (S ' . L, t Ge aas v L és L S die Demission übrig bleibe. i / i durch Verfügung der Behörde, fheilveie muß die Sache örtlih dur Kl.-Ludwigsdorf, Gallnau und Warzelu erstrette ch ehedem der Mebl : S L L L N gestrige erfte Aufführung der Der di sen Oper „Falstaff Der Reichsraths- und Landtags-Abgeordnete Dr. Trojan, s Ftalien. Statut der einzelnen Gemeinde geregel werden entsprechenb Den Der- Ktrobenest\ee, oder auch Gallnauer See genanu?k, der titzwoifchen attΫ L Der S n: QOUL 0d) Antweryen 1} dem S L U un DLewege tit Matla nd hatte, nach etner Meldüng des „D. Q. e V tet ; der Führer der jungczechischen Partei, ist gestern Dex Könía hat dem Nei Ferdi d schiedenen Verhältnissen, getrocknet wurde; zuerst 1886 kamen dort Pfablreste zu Lage, wele } ftellte fich iu dem: Zeitraum: von Ende Dezember vorigen Jahres bis großartigen Erfolg: mehrere Musikstüdke inußtew wiederholt werd, s iu LE Nlte S f i P e BERIN, E P En E Ses Abg. Bebel (Soc.): Es könnte manche Klage, die jegt erhoben [eitdem immer mehr hervorgetreten sind. Eine Linie von Pfäßlen | Ende vorigem Veortats: in Verdi wurde unter stürmischen Kundgebungen \edAzehu Mall tor dun Mittag n hohem Alter getorven. : L Numäntien die Kette des Annunciaten-Ordens verliehen. P T , ¿ ie Ausführun U igen zur Ge führt von dem S loßgarten zu Kl.„Ludwigsdorf in nordeüftlicher Moggen quf 2k Mill. Kilogramuk, davon aus Borhang gerufen. Die Ausstattung der Dper war Jusert glunzend. “ert i; d S t e wird, beseitigt werden, wenn die Ausflihr1 gsbestimmungen zur G j ch g zu P gd l ur 28 ; : j a i 1 Lung Ler 2 : l O?! _Nach dem _Auswéise der ungaris zen Staats- Spanien. werbegeseßgebung, die toch nun einmal Sache des Reichs it, auch Richtung nah einer 20 m entfernten Insel und bestebt aus unden iz Mill. Kilogramm, Der Vorftellung wodnten die Prinzessin Lätitia, der Unterricht®Minifter kassen für 1892 stellten sih dic gesammten Einnahmen ; ie La U L iner Meld NReichssache würden. Dazu könnten die Nationalliberalen recht gut zwet 3 bis 4m von einander abstehenden, parallelen Reiden vou _Bulgaunien s Ï owie zahlreiche Notabilitäten auf dem Gebiet der Mußk und dar Kunst um 278371 130, die Ausgaben um 34896 854 Fl. höher _Die Kaijer I ILO S esterreid, Ht nad POET Ung) uithelfen, In Bezug auf die Sonntagsruhe im gewerblichen Betriebe Vfahlgtuppen, . die in der Läugsrichtung sebr ungleich, etwa 2 bis Weitzew quf 49) Mill. Kilogramm, davon: aus det. König Humbert hat gestern an Verdi in Mailand De. als im Jahre 1891. Die Bilanz für 1892 tellt sich | des „W. T. B.“ gestern von Barcelona nah Marseille hat sih unsere Hoffnung erfüllt, Bei der Berathung der Gewerbe- t,9 m, von einander entfernt sind. Die Gruppen besteben aus vier unden 174 Mül. Kilegramuu, Telegramm gerichtet : „Da die Königin und ih der erften: Aufführung somit um 7525723 Fl. ungünstiger als für 1891. . Die abgereist. i O : j ordnungsnovelle konnte man die Hoffnung gewinnen, daß Ende 1892 die be- 018 fünf Pfählen, die oben ¡usammenneigen und uach unten strahlen D Sb. v. Auterila t] i were” eper FPANai beizuwohnen verhindert find, kemmun: wit: mif ungarischen Staatsbahnen weisen im vierten Quartal 1892 Die Besserung im Zustande der Herzogin von Mont- treffenden Vorschriften erlassen sein würden, Jetzt scheint aber auch das 4 mig auselnandergehen; auf diese Weise wurde für den "ümpkfigen Bulgauten S ¿ unseren G ückwünfckhen und dem Ausdruck unserer Bomiuridurti: des - j M A : i sier hält Fal §93 yorübergeh woll hne daß -f le Borschriften Untergrund die Festigkeit der Pfablgruppen bedeutend erböbt. Die WUrgeutünien j V Á Beifallsdezeugungen zuvor, mit denen birtren Luna: die neuer Kuna eine Mehreinnahme von 5 909 269 Gulden und eine Mehr- | pensier hält an. Zahr 1893 vorübergehen zu wollen, ohne daß -folde L 1 Me L AMEgLl ; l : au / ? Zuvo ? | | 3 696342 Gulden aecaenüber der al ichen Period rtuaal veröffeutliht werden. Der Staatsfecretär hat ja neulich die großen Ffähle, deren Gesammtzahl 500 übersteigt, sind aus eichenez Tütuklei It gebung eines unershöpflichen Genies empfangen merdam mitt. Möger ausgabe von 3696 342 Gulden Zegenuver der gleichen Periode 2 u Po Gi : e Schwierigkeiten geschildert, welhe ih dem entgegenstellen, Aber (zwischen geshwärzten Rundhölzern hergestellt, die leut 0,60 Egypten E 4 Sie noch lange Jahre zur Ehre der Kunst ante Unt: n 1891 waren die Einnahmen und Ausgaben der verstaailichten fluenza erkrankt und muß das Bett hüten, Die Deputirten- | \chHeint jedo die Absicht vorzuliegen, den Erlaß dieser Vorschriften gden durhweg verjüngen. Ein unter großen Schwierig Hollaud B O s E , Tagen aus Jhren Triumphen patrüutisthe Genugtiwang i ) m Lauge: der Gerste auf 8 Vill Kilogramm, davo qus: 1Mopfte.

Linien der österreichish-ungarischen Staatseisenbahn nicht ent | 5 ie .W T. V“ ¿ en die Be- Saltd szushieben. (Schluß des Blattes. eiten herauêgezogener Pfahl maß 6,5 us | i alien s hish-ungaris ¿ s fammer hat, wie „W. T. B.“ meldet, infolge dessen die Be möglich}t hinauszushieben. (Schluß des Bl ) stärkste Umfang betrug 35 90 em, Der zweite Pfahlrost übrt von Mutetdnten 34 MUC. Kilogramux,

rathung des Geseßentwurfs über die auswärtige Schuld Der Bericht ü : ias Gu G6 8 ; O O, l ut 2 7 j ; j ; A zt Über die gestrige Sißung des Hauses der Ostseite derselben Insel in östlicher Richtung nad dem gegen Ruftland 2 Mann

Großbritanuien und Frlaund. vertagt. Belai der Abgeordneten befindet id in er Ersten Beilage. stac egenden Ufer und besteht aus drei Reihen, die etwa 5 m Ab« Oesterreich i A M E :

F tri i aus Ii j Len, ; ere a Ml, ase A ) „and haben. ie Pfähle ragen bis 12 m aus dem Boden bervor. Bulgarien G Ju: der gestrigen Sipung der Stattuer rvdyatea: coftaitetes n der gestrigen Sigung des Unterhauses erklärte in A g A Die Commission für die Geshäftsorduung des na 2a ie Pf gen bis 1,2 m aus her ula iz, (Mh et Urtgan U de +4 V tattite, Beantwortung einer Anfrage der Parlamentssecretär des Aus- Die Mitglieder der Regierungspartei heider Kammern | 8eihs tags stellt folcenen Autrag: Der Reichstag wolle be- ja in eun Gderidilen N erheblich dünner 0 unten meihel« Türkei 9 E E 1 ¿Tâgl S Erhmes. hi D g ma: Res, Made gasfar sei nos feine Lbjung erielt, eine Miabdlung | af und Hérien ns fingét Cocons Leo S mng | (Won Le Sraugfe Wasn r frohen Veolouna «j nact" s ee nur Mh v 1 rate! Be, | Herbel Pun bes EtE E R Enn, R Madagaskar sei noch keine Lösung erzielt, eine Mittheilung | ab und hörten einen längeren Vortrag des Minister-Präsidenten | des Abg. Hr. North zu ertheilen: Annone, | Gurgwall un V'OR Lan S E de Sitten en 4 U ONTA Uh: