1893 / 37 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E

L E h : Has 4 z L E E D i E - O E S K E E E T0 E s L T S 67991] Oeffentliche Zustellung. 1893, Vormittaägs 10 Uhr. Zum Zwecke der | [67994 Oeffeutl ustellun E ¿ied L A g : N e Teôwig - Augler Eisenbahn - Gesellschaft, | öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | Nr. Les, Die “ragen F S. Merideimer Sohn 3) Unfall: und Invaliditäts- M [67266] Ausschreibung. Behufs. Anmeld : ; E E ; Ae engesellschaft, zu Schleswig, vertreten dur den | bekannt gemacht. - y in Stadt Kehl, vertreten durch Rechtsanwalt Dr. s Verdingung von gufeisernen Nöhren RIRCÉTE bo e Se Convertirung is eine | [68159] - [68147] : Rechtsanwalt Bong-Schmidt- in Flensburg, welche | Minden, den 8. Februar 1893. Günzburger in Offenburg, klagt gegen den Landwirth 5 Versicherung. Die Lieferung von rund 300 lfd. m (= r. iteesetO A ans Da E nes Februar 1893| Fbbenbürener Volfsb anf B 9 i G s l gegen ihren Betciebsinspector Fr. Al. L, Glitsch, | Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. | Jakob Fritz aus Lichtenau, 3. Zt. an unbekannten E 67 920 kg) gußeiferner Muffenrohre von 0,30 bis | Stücke werden nebst den Uge Brie cpgereichsen Generalversamml ; R vdega - Sese schaft. tus rten, aus unrechter That des Beklagten, nämlich Keine. 0,60 m Dur tals für die Neubau-Eisenbahnlinie | Abstempelung mit A V g gen alons dur Nachmittaas lanun ung bei Bahle am 2. März, | 7. ordentliche Generalversammlung am Mitt- Triptis - Blankenstein soll öffentlich vergeben werden. | versehen. Die am 1 Juli 1893 uit Pte fon S8 14 24 28 30 1 91 ver CRE C A den | woch, j A L, PEEs E Uhr, j ; : , K A tm Ge]chäftszimmer des Notars Gabory, Neß 1 :

früher in Schleswig, jeßt unbekannten Aufenthalts, ——E——— [67996] Oeffentliche Zustellung. im Jahre 1892 erfolgter Untershlagung ENgFo0FDeE E ; Der Ausschreibung li di \ i i; er Aus ng Hegen die durch die Regierungs- | Zinscoupons werden “bei der Convertirung ein-| Ibbenbüren, den 9. Februar 1893. Tagesordnung : Vorlage des Geschäftsberichtes.

aus einem Defect, aus welhem derselben eine i li Ster apf NerRE von ( 9292,93 zusteht, mit | Die Handlung G. Schweighoefer in Nordenburg, | Gelder, mit dem Antrage auf Verurtheilung des Amtsblätter bek / l intsblätter N Tele Bedingungen für die | gezogen und auf Grund weiterer Bekanntmachung Der Auffichtsrath. Genehmigung der Bilanz. ebruar 1893.

dem Antrage auf Zahlung von 900 46 nebst 5 9/6 | vertreten dur den Rechtsanwalt Dr. Großmann þBeklagten zur Zahlung von 150 46 nebst 6 9/9 Zins 1 s

P. a. Zinsen seit dem Tage der Klagzustellung an | in Angerburg, klagt gegen den Kaufmann und | vom 22. Dezember 1892, und vorläufi - f ch Bewerbung um Arbeiten und Lieferungen shändi :

Rlägerhn und Verurtheilung in die Kosten des Ver- Händler W. Scideubexg zu Grajewo n Russisch barkeitserklärung des Urtheils, oa bai es Beklagten 4) Verkäu e, Verpa tungen, 17. Zuli 1885 zu Grunde. Diese und die besonderen durch s "Cs nehst Pas S E n as Samwkurgz, N

fahtens einshließlich der durch das Arrestverfahren | Polen aus einem Kaufgeshäft, durh welches die | zur mündlichen Verbandlung des Nechts\treits vor das Verdingungen X Vertragsbedingungen können vom 11. Februar d. Js. | Betrag etwa fehlender Co! F ons erseßt. Der Der Vorstand.

N getagt hat, A gen Hn R S Bat B. Seim: Scoßborzaglithe Amtsgeri@t zu Kebl zu dem auf s G ian l ae ea Obligations-Inhaber baar 4 een nan [67671]

ur mündlihen Verhandlung des Re reits vor | fâsser verkauft und geliefert hat, mit dem Antrage s 28, 3, : 805 - è i CELeT rto- und vestellgeldfreie Einsen- iejenigen Obligations-Inhabe i i s j y

bie IT. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu | auf Zahlung des Kaufpreises von 227,90 A. nebst 9 N alketatntes cane Zuni Divee ber dfe, R Sande A am S2. F dung von 90 -Z bezogen werden. Anzebote sind den C ootae E me s e DeutsheGrundcredit-BankzuGotha. [68050] Vekauuntmachung.

Flensburg auf Sonnabend, den 15, April 1898, | 69/9 Zinsen “seit dem 1. Ahril 1892 und vorläufige | lichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage be- | bruar cer. im Deutschen Hanse zu Evberswald, siegelt unker der Aufschrift : „Angebot auf Lieferung | wir demgemäß bierdur auf ihre Oblig D rae Die Herren Actionäre der Deutschen Grundcredit- Die diesjährige prbentliche Generalversamm ormittags 10 Uhr, anberaumten mündlichen | Vollstreckbarkeitserklärung des Urtheils, und ladet | kannt gemacht. gelangen aus der ' Königlichen Oberförsterei Ebers, bon gußeisernen Röhren“ bis zum 25, Februar | Talons und Coupons in her Zut V E "eis An ave ih hierdurch namens des Auffichtsraths us der Lcsionte tor :

Verhandlungstermin mit. der Aufforderung, einen | den Beklagten zur mündliGen Verhandlung des Kchl, den 8. Februar 1893. walde folgende Nußhölzer zum. Verkauf. E a E Vormittags T1 Uhr, zu welcher Zeit die | 18. Februar 1893 bei einer ‘der nadbenanntén zu der Dienstag, deu 7. März 1893, Mittags Bitterfelder Louiseugrube

bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu | Recsts\treits vor das Königlihe Amtsgericht zu Kopf, Schutbezirk Bornemannspfuhk. nas 10 reelelben erfolgen wird, an die vorbezeih- | Stellen: order m Bankgebäude hierselbst stattfindenden Kohlenwerk D 2 L

bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung | Nordenburg auf den 18. April 1893, -Vor- Gerichtsschreiber des Großherzoglichen Amtsgerichts. | Jagen 45, 46. Kiefern: 311 Stück mit 207 fm | nete Dau-Abtheilung porto- und bestellgeldfrei ein- in Hagen bei der städtishen Schuld ordentlichen Generalversammlung ein. YEEWIDENT un Ziegelei,

wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. mittags 40 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen —— - Jagen 106. Kiefern: 244 Stück mit 167 {m ; a inet ce esa g erfölgt nur an folche Unter- tilgungsfasse, chulden- j Tagesordnung : Actien -Gesellsch aft

Flensburg, den 7. Aas 1893. E wird dieser Auszug der Klage bekannt n Me ermd A lg s E d L s mit 92 fm | ihre Leistungéfädiobeit bee e O ret in Agen 2e zan Bankhause Ernst Ofthaus, 9 ih 6 das FUPreberichts und Jahres- | findet am Mittwoch, den 8. März 18983,

j j A i: l. : Die Auszügler Nobert und Johanna; geb. Wiesner, agen 172. Kiefern: 65 Stück mit 68 fm. ; G ; r O : in Köln bei dem B se Sal, 5 c G é i i d iz-

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. E D i Sofia hen Giese m A, S bard g S Bug Schönholz. aus E IDT genügend ausgewiesen haben. Zu- heim jun. & Sau uis Sal. Oppen 2) Entlastung des Vorstandes und des Aufsichts- HA S E Aude C. E 1C11E N S Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts. den Nechtsanwalt Dr. Szafarkiewicz zu Ostrowo, | Jagen 5. Kiefern: 349 Stück mit 242 fm, T déi 6 Feb 1893 in Berlin bei der Directiou der Disconto- 3) Beschi sung ü j j : Treppen, statt. | i

[67738] Oeffentliche Zuftellung. S klagen gegen die Müller Heinrih und Julie, geb. | Jagen 19. Kiefern: 176 Stück mit 171 fm. Königliche Eisenbahu: Di ti _& Gesellschaft 4) Wabi eung, Me die Gewinnvertheilung. Tagesordnung: :

Der Kaufmann Karl Benscher in Leipzig, Prozeß- | x5 l Spaniol, Hoffmann'’schen Eheleute, zuleßt in Garki, Schutzbezirk Melchow. Fee zur Gonvertirung einzureichen. Ba : f di n 9tsraths-Mitgliedern. 1) Vorlegung und Prüfung der Bilanz und der bevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Wachtel in (67997) _ Oeffeutliche Zustellung. | . [Jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen 1500 A mit | Jagen 14þ. Kiefern: 160 Stück mit 140 fm, E U Einreichern wird eine Convertirungsprämie auf Art B ves A F C EERRaung verweise ich Gewinn- und Verlust-Rechnung für das Ge- Leipzig, klagt gegen den Bauunternehmer Friedrich Die Frau Emma Schymanski, verwittw. gewes. dem Antrage, zu erkennen, daß der zwischen den Jagen 61/68, 95, 96. Kiefern: 350 Stück mit [68056] Bekanntmachung. bon 4{% gewährt und wird somit der Betrag von Die us Ausübi an s u ; i schäftsjahr 1892, fowie des Berichtes über Wilhelm Domgall, früher in Leipzig, jeßt unbekannten Rüster, geb. Gandke, zu )rimtenau, vertreten durch Klägern und dem beklagten Ehemann geschlossene nota- 200 fm. Die Lieferung der nachbenannten, für das Straf- ny ; M, 4.25 Metten ind. S E bestimmten den Vermögenéstand und die Verhältnisse der Aufenthalts, aus Abtretungsvertrag mit dem Antrage den Rechlsanwalt Meiche in Sprottau, lagt gegen rielle Vertrag vom 20. Februar 1888 für aufgehoben zu Ferner aus sämmtlichen Schußbezirken : Kiefern, i gefängniß bei Berlin NW. zu Plötensee in dem zuzüglich 40/9 Zinsen bom 1. Januar bis bei der Bankbäit L aE pi se L ftar L esellschaft. den Beklagten mittelst für vorläufig vollstreckbar er- n E Quan Volkmer, früher in | erklären und die Beklagten schuldi darin zu willigen, | Schihtnußholz nach Bedarf. / Verwaltungéjahre 1893/94 voraussihtlich zur An- o Mai 1893 =, 144 Tage n 1.60 | der folgenden Stellen : f IERTEIONE yDer an einer 2) Beschlußfassung über Genehmigung dieser Vor- flärten Urtheils fostenpflichtig zu verurtheilen, L res E Lehmgru enstraße 41, jeßt unbekannten daß die im Grundbuche von Garki Nr. 53 am | Auszüge aus dem Versteigerungsprotocolle können fertigung von Bekleidungs- und Lagerungs-Gegen: ch 08 ‘o Vinsen vom 25. Mai bis 1. Juli in Berlin bei der Berliner Handels-Gesell- ad owie der vorgeschlagenen Gewinn-

a. an den Kläger 100 4 zu zahlen, Aufentha 18, wegen 150 t Darlehn, mit dem An- | 26. Juli 1 388 eingetragene Bormerkung zur Erhaltung nah vorheriger baldigst erbetener Bestellung vom ständen erforderlihen Stoffe, als: : 393 = 36 Tage 3h schaft iDdels-Gesels- vertheilung. .

b. wegen dieser Forderung unter a. und der ent- R e Dellaglen Tostenpflichtig zu verurtheilen, | des Nechts auf Auflassung gelöscht werde und die 15. Februar 1893 ab gegen Ersaß der Sthreib- | 9000,00 m graues Tuch, 3000,00 m graue Futter- | ; im Ganzen also. 46 6.30 in Berlin bei der Direction der Disconto- 3) Wahl eines Aufsichtsrathsmitgliedes. stehenden Prozeßkosten zur Befriedigung des Klägers an Klägerin 150 4, in Worten Ginhundertfünfzig Kosten des Nechtsstreits zu tragen, und laden die Be- | gebühren aus dem Bureau des Unterzeichneten be- [einerwvand, 3500,00 m Futternessel, 2000 Stüe | {ür je Nominal 100 4 bei der Abstempelung baar Gesel‘schaft, conto- } „Diejenigen Herren Actionäre, welche an dieser die Zwangsverwaltung und Zwangöversteigerung des Mark, nebft 5 9% Zinsen feit dem Tage der Klage- | Élagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- | zogen werden. Halstuchzeug, 200,00 m feiner Handtucbdre[l, | berausgezahlt. in Berlin bei ter Dresdner B É G eneralverfammlung theilnebmen wollen, haben ihre Grundstücks, Vol. 314 des Grund- und Hypotheken- U zu zahlen, „das Urtheil auch für vorläufig streils vor die Crste Civilkammer des Königlichen | Eberswalde, den 9. Februar 1893. 600,00 m Wischtuchdrell, 300,00 m Frisade | Die nicht couvertirten Obligationen gelangen in Breslan bei dem Schlesischen Banuk- Actien bis zum 5. März dieses Jahres, Abends bus für das Brandvorwerk zu Leipzig, gesehen zu vol streckbar zu erilären, und ladet den Beklagten | Landgerichts zu Oftrowo auf den 6. Mai 18983, Der Forstmeister : 1000 Stü weiße, wollene Lagerdecken, 3000,00 m | 9M 25. Mai 1898 zur Nückzahlung. Die- Verein au) S hr, enlweder bei der Gesellschaftskasse in lassen, zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor | Vormittags ® Uhr, mit der Aufforderung, einen Runnebaum. Hosfenträgergurt, 1000,000 ks wollenes Strumpf- selben sind mit zugehörigen Talons und Coupons in Frankfurt a, M bei der Deutschen Ver- Bitterfeld oder bei Herrn Karl Keferstein in

und ladet den Beklagten zur mündlihen Verband- das Königliche Amtsgericht zu Breêlau, Schweid- | bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu garn, 400,000 ks baumwollenes Strumyfgarn, | 2 dem bezeichneten Termin bei einer der vor- einsbankt, er- | Berlin W., Potsdamerstraße 62, gegen Aushändi- lung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- ifißerstadtgraben 4, Zimmer 36, auf den 12. April bestellen. Yum /Zwecke der öffentlichen Zustellung 10 000,000 ks Indiafasern, 1600,000 ko Soh[- | Iettanuten Stellen einzureichen, und werden daselbst in Hamburg bei der Filiale der Dresd Da e al ung, welche als Cialaßkarte zu gericht zu Leipzig, Peterésteinweg Nr. 8, Zimmer 140 18923, Vormittags 94 Uhr. Zum Zwecke der | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. [66332] Verkauf alter Materialien, Leber L900 O00 e Dtandsoblleber * CO0/000 Lot E M 100.— Bank as (E BRCSRRENT L Generalverfatimlung gilt, niederzulegen. auf den 21, März 1893, Vormittags 9 Uhr. öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage N u Sagtemits; Assistent Die auf hiesiger Saline und den dazu gehörigen Fablleder, 300,000 kg Kipsleder und 15,000 Lo zuzüglih 40/% Zinsen vom 1. Januar in Haunover bei Herrn Alexander Si Derlin und Bitterfeld, den 10. Februar 1893. Bum Zwee der öffentlichen Zustellung wird dieser bekannt gemacht. für den Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts. Werken lagernden alten Eisen- und Metallneaterialien i Noßleder, / L bis 25, Mai 1893 = 144 Tage . „1:60 in Stuttgart bei den Se TR E "Sas N DOLfans, Der Auffichtêrath. Auszug der Klage bekannt gemacht. R Mey R O E E [C E sollen an den Meistbietenden verkauft werden. An- foll im Lieferungswege vergeben werden. im Ganzen mit ¿101.60 Co. S E. Voigt. W. Knopf. :

Leipzig, am 8. Februar 1893. Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts. [68006] Vekanntmachung. gebote find bis zum Sonnabend, den 18. Februar | Versiegelte Angebote hierauf, welche mit der | für je Nominal 100 .% baar ausbezahlt, | bis nah Beendigung der Generalversamnilu 2

l „Die Ehefrau des früheren Kaufmanns, jeßigen | d. Js.,, Mittags 12 Uhr, portofrei und ver- : Aufschrift : : Die Verzinsung der nicht convertirten oder nit | Empfangsbescheinigung zu hinterlegen. O [67673] s Zâpfers, Heinri Neuenhofer, Katharina, geb. Weefer, | siegelt mit der Aufschrift „alte Materialien“ dem „Angebote auf Bekleidungs\toffe“ eingelösten Obligationen hört mit dem 25. Mai Bom Comptoir der Reichsbank für Werthpapiere V \ch bauk ¿ zu Berlin ausgestellte Depolscheine über dort bereits or an zu Zschopau.

Hirs, y Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts. SGE A T N N y chtsscrei N S d sgerich [67990] Oeffentliche Zustellung. zu Trier, vertreten dur den Rechtsanwalt Dr. Görßz | unterzeichneten Salzamt einzusenden. Die Nach- ; A n müssen, werten bis zum 1393 auf. 24. Februar 1893, Vornmittags A1 Uhr, Hagen, den 30. Januar 1893. hinterlegte Actien unserer Bank haben dieselbe Die Actionäre der Vorshußbank ¿zu 2 Gültigkeit, wie Depotscheine Go rnanite Fries werden hierdurch zu der Drmio eas, bén L Mie

Der Kaufmann Otto Sauerbier hierselbst, ver- | zu Trier, klagt gegen thren Ehemann, den Zäpfer weisung der einzelnen Verkaufsgegenstände nebst A 2 [67993] Königl. Amtsgericht Crailsheim treten dur den Rechtsanwalt Soenderop I1. hier, | Heinrich Neueuhofer zu Tricr wegen Güter- gebotsvordruck und Verkaufsbedin n {i der ier ‘ge ó itte ies i ädtis S i É i c | j J ] i p 11. hier, | Hein i u Tricr, gen Güter- §VOor Ve ingungen sind von der hier entgegengenommen. Unmittelbar nah diesem | Die städtische Schuldentil -C i i _ Oeffentliche Zustellung. klagt gegen den-Bäkermeister Ewald Frit, früher trennung mit dem Antrage: : Salzamts-Negistratur gegen Einsendung von 25 4 Zeitpunkte findet die Oeffnun ‘der ein aa A. P Len gel * a Mai sfion Die Eintrittskarten ‘gen Vorzei d. J.- Nachmitt im S: 8 hi D D F i : S j R / S i i mISzu l i g gegangenen Bel, Friß Wolff. sfarten können gegen Vorzeigung der 9+, Nachmittags 6 Uhr, im Saale des hiesigen N 2 e e e t S e bannen n - 7 E E die des den E D en zu beziehen. E in Gegenwart der etwa erschienenen An- Ober-Bürgermeister, Emil Schemmann oben gedachten Empfangsbescheinigungen in unferer | Meisterhauses abzuhaltenden ordentlichen General L Bl: “7g (Dahern), } einer Adtelhztn8forderung von 60 A6 nebst 50/0 | Parteien bestehende ehelihe Gütergemeinschaft für | Schön , den 30. Januar 1893. j ebots-Einsende ._ Nachgebote n ni : E | in E i S ê t # vertreten durch Rechtsanwalt“ Keppler hier, klagt | Zinsen seit dem 1. Januar 1893, mit dem Antrage, aufgelöst, die Parteien für in Güterii | clt n f Voi cid cs Salze : j a R Di E Es E Ade Ge Gouard Elbers. Lauptane m E L eerden, S Ubr l uet ede er Saal wird un gegen den Johannes Bermanseder, Geschirrhändler | den Beklagt Ne , 11 Se ANIIeLOR, l 28 20 önigiich zamt. geno n. le Zeferungsbedingungen können in G. Keiser. _ Ver gedruckte Geschäftsberiht pro 1892 kann vom | ? Uhr geöffnet und Punkt 6 Uhr geschlossen werden ( ) anfeder, Geshirrhändler | den Beklagten zur Zahlung von 60 M nebst 5% | klären, dieselben zum Zwecke der Auseinanderfeßung E den Wochentagen in der Zeit von 8—12 Uhr Vor- 21. Februar ab von hier aus bezogen werden Tagesorduung : 4 in Unterdeufstetten, zur Zeit mit unbekanntem Auf- | Zinsen seit dem 1. Januar 1893 an den Kläger | des Vermögens vor den Königlichen Notar Bollen- E | mittags in dem Bureau der Arbeits-Inspection ein- | Ü E E Gotha, den 8. Februar 1893 i 1) Vortrag des Rechnungsberichts vom 1. J enthalt abwesend, aus Waarenkauf in den Jahren kostenlästig zu verurtheilen, und ladet den Beklagten | beck hierselbst verweisen, dem Beklagten die Kosten 663597 V » geschen, au gegen Einsendung von 90 4 S@refb- | T 7 Der Vorsitzende d 1fsi é nuar bis 31. D b 2 Ertheilung 1888 bis 189 9 Buben Vacland P aok T Ee ; [66859] Verkauf alter Metalle u. . w. hen, auch gegen g von 50 4 Sthreib- r Dorsikende des Auffichtsraths: 'Entlashing Ler 7992 und Ertheilun tes is I La E es wolle durch zur mündlichen Berhandlung des Rechtsstreits vor | des Nechtéstreits zur Last legen" | Am Mittwoch, den 1. März d. Ihrs., Vor- i gebühren in Abschrift bezogen werden. Wer sich 0) @ dit G ll di Anacker, der Entlastung an die ‘Verwaltung. N Bellagte it tostenfllig [Wudig, der gerin die | auf den ®, April 1498, Vormitiags 9 Uge. |sc " A pet ava, Q | mittags A0 Uhr, sollen im Dienfigcbiide, 1s F 009 cin Angebot au den Liefermgwerfabren fe: | 0) N 0MMANdit - Gesellschaften in Vertretu 3) Ble anom für don Ausistarath. L Utdig, „der AAgerl auf den 8. il L898, Vo1 gs 9 Uhr. | streits i e : _18983, Vor- | Artillerie-Depots Magdeburg alte Me Leder | jeiligt, erklärt damit stillschweigend, d i j ; tj f s 9) Deshlußfafsung über Verthei s Rein- E E en L insen jietaus voin um Dmedte Ver efantliGen ung wird dieser tage 9 Uhr, 29 e  ivilkammer des be Dare e E E i Bb As in Al Punkten R auf Aktien U, Allien-Gesellsch. E E E s gewinns. E 23. M en, und ladet den Be- | Auszug der Klage bekannt gemacht. Königlichen Landgerichts zu Trier anberaumt. Die Verkaufsbedi Pfe h T E, Plötensee, den 8. Februar 1893 “rg 36 4) Uebertra Interimsfchein 5 Ee UGAS [e e d G L O Verkaufsbedingungen Äönnen in den Lager- , E00: 6815 [66149] e ) ENUSREGaBT, Des De E UZCUINER Und E ; Sorte Amte n R Stargard i. t P P Februar 1893. Trier, den 7. g Ep orten der Gegenstände Artillerie- bezw. Filial- : Die Direction. [ es erren Actionäre unserer Gesellschaft werden A ti E aa Gatte e de A otaths. 8 zu G , O Hoe, / E Arctillerie-Depots Magdeburg, Hannover, Münster i hierdurd der my Ärz ; CTIen - rauerei - f t Mere I TSveTihI, die Bilanz wie die Gewinn- ) Gerichts\{reiber des Königlichen Landgerichts. Heber G Dauer Effurt: Tor r ; erdur zu der am s, März l Ce, Vormittags T - Ce y afi. und Verlustrechnung für 1892 [i ; fe 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung O S t E S a Varmstadt, Srsurk, Torgau, 167690 i 105 Uhr, im Norddeutschen Hof, Berlin, Mohren- Ordentliche Generalversamml Seschäfts infi C Me Eee E “Uhr 1 de z id a —— E Olkenbileg, Minde: und Braünsébwe i [67690] Bekanntmachuna. E 1 DOI, h eralverfammlung Gefschäftslocal zur Einsicht der Herren Actionäre aus. e L TO r Klage bekannt gemacht. L E enug: : [68009] ober egen 1 M bezogen werdet, A A Ml A Koniglichen Strafanstalt Moabit werden B On a Is) Generns am Mittwoch ven T E 1893, N S ¡96 E n 6. 1893. Ler lllergutsvestBer Kasfel zu Gienow, vertreten | "Di, G Bote alt Könt S ostmäßig verschlossen und mit der Aufscrift- : mil dem 1, Mai cr. die Arbeitékräfte von 30 männ- A E / ; De DTSES 3, Nach- Vorschufibank zu Zschopau. L Doffmann, i durch den Rechtsanwalt Grundmann in Labes, klagt E E E König E veriretene Ida r Ha s e En Tits E ist: f lichen Zuchthausgefangenen, welche Lie um Düten, H Tagesorduung : 4 0 mittags 4 Uhr, im „Colosseum“ hierselbst. Hunger. B udop Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts. gegen den Ackerpächter Ferdiuand Käding, früher in | fle. A han, atb bat e E Termin bierbèr einzufendan E E Y leben verwendet wurden, verfügbar und sollen von s O A E Sg 2 and der Bilanz 1) Berich araleoorturung: e IALES Behlingsdorf, jeßt ‘unbekannten Aufenthalts, aus dem | (7; f 99a aco, ar gegen den leßtere N Nrtilleric-Deunt dem genannten T D : i, zur Œenehmigung derselben. erihterstattung über das Geschäftsjahr 1892 : Es O beim Königlichen Landgericht zu Elberfeld Klage Artillerie-Depot Magdeburg. ren n ea age ab zu derselben oder einer an- 2) Ertheilung der Decharge an Vorstand und und Decharge-Erthei je Direction. | [66861] 67989 Oeffeutliche Zustellung. : : E , ; ' 1e au | i deren Industriearbeit von neuem contractlich ver- Aufsichtsra A ANE PENIEONA AO RaET clit Dung an die: Direction, : ( Der Peter Biderstroff, ‘Eigenthümer in Pont à n N R O S Men Iu Zahing bes mündlichen Verhandlung ist Termin auf den 11. April |_ A O Oen Werben ; t Nf Zes ; Z ; 9) AuftiGtörathöwahl. - dis ta 4 bent Turn O D Ga Bayerische Noteubauk. D ger „ugo d, pee | 1998 fowie 4,90 ¿e Webel antele” us ce linlee | 1893, Vormittags 9 lhr, im, Sigunsoale (710) ine Villa | erch, Shuhmaere, -Tijdlerei "Holt | wege", Se ilnabme an der Generalversammlung | L O Mön und eines Ersahmannes fie e | „Wir eben biemit befannt, daß die Goneral- ) edi eyen in Meß, | 9llftreckbarkeit des. Urtheils, und ladet den Be | der 11. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu | . S G A f Paviers{l&geret Gar eee! SPONBeret, | wollen die Herren Actionäre ihre Actien (8 24 Direction z erjammiung sür das abgelaufene Geschäftsjahr klagt gegen den Emil Fromont, früher Schreiner | FLstrecbarkett des O tb - Laber Den ZI0e Elberfeld anberaumt in schöuster Lage Goëlars ist für 23 000 M zu | Papierschlägerei, Korkshneiderei und Schirmstock- | Absatz 4 der Statuten lautet: Um dies Stim 3) Wahl ein f Rd 7, | 1892 Diens ä i ) : SEDMDNE, eus i aur Münder Verk 8 Redts, | S aumt. latten Ama HANLISO BerTbta A l rifati Absatz 4 der : el 9) ‘ines Aufsichtsrathsmitgliedes an Stelle | taa gg elagy den 14. März a. c. Vor- in Meß, Oberwadstraße Nr. 18, jeßt ohne bekannten agten s M Fang DeE MeeCIOe Hentg es, Actuar verkaufen. Zwischenhändler verbeten. Offerten an fabrikation. berechti SzuÜl en die Berccttict M nah d OUS Mebenbte Bree ttags T0 U im Baukgebä ‘udwigstraf l , jch e bekann r e 2 U oe v : De s, Actuar, erau) ) „Dervelen. ' 5 A, E tigung auszuüben, müssen die Berechtigten ihre des nah dem Turnus ausscheidenden Herrn | 1!ttag hr, im Bankgebäude, Ludwigstraße 1 Wohn- und Aufenthaltsort , wegen rückständiger | (eits vor das Königliche Auogerit W Labes | 18. Geritsfchretber des Königlichen Landgerichts. | die Buchhandlung von Ludwig Koch in Goslar, | Fie Bedingungen liegen im Bureau der Arbeits- | Actien resp. die Quittungsbogen oder die h è ; ne N) stattfinden wird : l j 1. 1 n 24 2 US08 Non t s Gerichtss{) s Königlichen Landgerichts. S 4 MESRLIDO N . die Q etreffenden Chr. Lassen und der Ersaßzmänner D aae Miethe, mit dem Antrage auf kostenfällige Verur- | f den 24, März 18983, Vormittags 9 Uhr. E Inspection aus oder sind gegen 1 4 Schreibgebühr {hei : Relböbäint Vailialid dec el ‘egitimations\chei intritt in di Ausübung des Stimmre i i ibellung des Beflagten zur Zahlung ven 49 s | ium Zwede der Mentlifen Zustellung wird dice | S E | l, egeben. 408 Caution ft der drelsae Betrag | erselben, auf ihren Namen weniesfer® elce Wg? | verseteetenideine um Einfrité in die General: | qrcHndne berllint wt u tes sind nux jene i 2% ofort e der Magezuftellung ah, S Wien andt “Die purs Rechtsanwalt Dr. Güldner vertretene | , „Für die Zeit vom 1.-April 1893 his 31. März : Salli Anecbole mie a legen. bot | 227 der Generalversammluug, den Tag der | vom 27. Februar er. ab im ‘Tonwibia ‘der | 2 €- inclufive ihre Interimsscheine bei der Haupt- Hause dea Mladeto Dödiabide 18 ute O Le Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Gmma Busch, verwittwete Chr. Herhaus zu Barmen, i 4 IPNOE, Iu Dae, DEE uo Non / Vergeben : auf Uebernahme von Arbeitskräften“ “Au vis qui e Oinse Pt igen Stellen! V Flensbu E t 2. Fel lar 1808 a arithmetisdher Reihenfolge enthalt nden Verzeicónisses, x Poien SOUReL aud bas aué N N E j lobe befrau Bos Faßbzitanten Mis R ; J f M, WINEA cle ai bie unteticidfneto E Ha M ‘i dem de oder bei denjenigen Stellen, urg, den 2. Februar 18983. aber U R gabe der dazu gehörigen Schlüssel, „auch das zu ére [67999] Oeffentliche Zustellung. elbt S A h A be q ENS ide A. Materialien: circa 1000 kg weiße Seife, l s N W E e unterzeichnete Direction ein- welhe in der Einberufungs-Bekanntmahung an- Eg Die Direction. entweder vorgezeigt oder deren Besiß dauer hun t Tab Oa l ati Bi "ünbliden V erbante Der Banquier Alois Bens in Siu vertreten Dit ¡u Elberfeld Mage U E DR 1800 kg Glainfeife, 150 kg Petroleum, 1200 kg e A d Vornlitags 01 üt gegeben sind, gegen eine Bescheinigung bis zur Be- N Hua, M O Mo P, Molzen u A fler hebe E E und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhand | rh © tedbts G C T R S N 0 Soda, 4000 m Scheuertulh), 150 kg Schuhwichse. Ae e tal Cr, Sormillags 11 Uhr, } endigung der Generalverfammlung deponiren) ent- | I. L. Lassen. Carsten Christi sen ji Veugniß nachgewiesen haben. : lung des Rechtsstreits vor das Kaiserliche Amts- durch Je »t8anwalt Dr. Schnißler, lagt gegen den Autrage auf Gütertrennung. ZULr mündlichen Ber- B. " F R P R Schreib- S obi. A ; Unt Gegenwart der etwa erschienenen Bieter statt. ieder bet: dée Betbltes Wis n 6 , - . ) tanjen jun. Betreffs allenfallsiger Stèllverivetuna mixd- auf geriht zu Metz, Saal 39 1. Sto, auf Donnerstag, | Lernhard Hüppe, früher zu Soîla in Bulgarien | handlung ist Termin auf den 11. April 1893, Brief- Mind Medianpapier, Stahlfetern Vireftitte j Berlin, Lehrterstr. 3, den 8. Februar 1893. unserer Gesellschaftskasse in Nencubaet e [68150] ; | p § 26 der Statuten verwiesen. E : den 6. April 1893, Vormittags 9 Uhr. D Len) ois nen! Dn a e Voruiittags D Uhr, i im Sigungsfaale der E lofeinanier 2e , 1, DleisUste, Direction der Königlichen Strafanstalt Moabit. einem Verzeichniß gegen Quittung Been i Actiengesellshaft Die Tagesordnung umfaßt folgende Punkte : c . Son t; 21fto ra at 8ort, aarem Darlehen und Vor s |TI. Civilkfammer des Kb L D S aut L N NENTEL Zes x j ; t C EHMESEZ : a ; ie E es Geschäftsberi | Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diefer Ulbrecitang wit. di beklaqtisden Geneialbabotr WIKévfelb ‘anberanint, E O O Die Küchenabgänge und Knochen. B welche zuglei als Eintrittskarte dient. Geschäfts-| Grand Hôtel Royal in Bonn Y Die Entgegennahme des Geschäftsberichtes des Auszug der Klage bekannt gemacht. mächtiäter,- Landiwitth Nobert Hortmänn ‘zu Haus R 24 chQletu a Unternehmer werden aufgefordert ihre Angebote in L R E R I T C I D berihte Tönnen bei den Actiendepotstellen vom Di Actions Q e i Zuuffichtörathes und der Direction, sowie des Ur : ® Ö 8 Ea einem versiegelten, mit ter Aufschrift ad A. Sub- 20. Februar a. c. ab in Empfang genommen werden. | p, Le, Verren Actionäre der Gesellschaft werden Berichtes der Revisionscommisfion, Genehmi- i: j 5 Berlin-Neuendorf, den 11. Februar 183 hiermit zur diesjährigen - ordentlichen General- gung er Vilanz und der Gewinnvertheilung, ) Verloos versammlung auf Freitag, den 17. März, Ertheilung der Entlastung, Feststellung der

t auf Freitag, den 7. April 1893, Vormittags | Gerichtsschreiber des Königlichen Amt3gerihts 111.

Wesel vom 1. Dezember 1892, mit dem Antrage ; S R ; d i V ge | erboben mit dem Antrage auf Gütertrennung. Zur

[fen t : E - : a Lv Hs Lau, mit dem Antrage auf Verurtheilung des Be- g ihtsfchreiber des Röniglidben Landgerichts. iet E r ‘eri Gerichtsfhreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts. Fsagten, an Kläger 1069 00 P) t 5 0/0 ‘Aline O L E p E A mission E Ztaterialien, G O ion. von ung A von Werth: i ien-Spi i E seit dem 1. November 1892 zu zahlen und die Kosten | [68008] Schreibmaterialien, _ad G E auf Küchen- ' Es Verme ener Actien-Spinnerei. Nachmittags: 3 Uhr, in das Grand Hôtel Royal Dividende [67998] Königl. Amtsgericht Crailsheim. des Nechtsstreits sowie des beim Amtsgericht in | Die durch Necht8anwalt Fechner vertretene Emma Äbéeuvo age e E bis v E er. papieren. J. A. : Fried Li N in Bonn eingeladen. TT. Wahl von drei Mitgliedern des Aufsichts« Oeffeutliche Zustellung. Uerdingen eingeleiteten Arrestverfahrens &. 27/92 | Prein zu Remscheid, Ehefrau des . Agenten Nobert | * A 6 Uhr, Alt M is Da es Unter- O C O E Ea: " Tagesorduung : ratbes naG & 19 der Statu Die Firma Dorfner u. Cie., Porzellan- und | zu tragen; auch das Urtheil ohne eventuell gegen | Corts dasélbst, hat gegen den leßteren beim König- Jud age an Nes, V f 0 ies f iu ae (67386) ! Î 1) Bericht des Vorstandes und des Aufsichts- [I1f. Wahl der Revisionscommission nal & 34 der Steingutfabrik in Hirschau bei Amberg (Bayern), | Sicherheitsleistung für vorläufig volistreckbar zu | lichen Landgerichte zu Elberfeld Klage erhoben mit Berücksichtigung, De Eröff A O findet Kündigung der 4% Stadt-Obligationeu vom [68109] Bekanntmachung. raths. u Statuten. 4 L vertreten durh Rechtsanwalt Keppler in Crailsheim, | exklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen | dem Anträge auf Gütertrennung. am 24 Föbtuar ‘cr., Vormitta 8 11 Ubr, statt. Die Jahre 1877 der Stadt Hagen i. W. bezw. | Die Actionäre unserer Gesellschaft werden hiermit V oorage der Bilanz und des Revisions- | Die für die Generelversammlung bestimmten klagt gegen den Max Schultes, Geschirrhändler | Verhandlung des Rechtsstreits vor die Königliche | Zur mündlichen Verhandlung is Termin auf den F OA N Devi 82 L Ae be Convertirung derselben | u der Donnerstag, den 2. März 1893 a6 berichts. Mechenschaftsberihte, Bilanzen und Anträge stehen von Unkerdeufstetten, zur Zeit mit unbekanntem | Kammer für Handelssachen zu Krefeld auf Freitag, den | 1A, April 18923, Vormittags 9 Uhr, im Saa 2 Gel, Vou A 2 E Hag) lt pen Nachdem durch Allerhöchften Erlaß vom 30. August initta s 3! 11 r h “Hotel Wag, nas D, 9) Genehmigung der Bilanz und Beschluß über | vom 28. Februar a. c. ab hier und bei unseren Aufenthalt abwesend, aus Waarenkauf , mit dem | 14. April 1893, Vormittags 9 Uhr, mit der | Sigungésaole der 11. Civilkammer des Königlichen ps d, O A e tungs» 1889 genehmigt worden is, daß der Zinsfuß der- | i. S Fcttfünden en biosiährigen ode ti Ge die Pertheilung des Reingewinns. Filialen den Actionären zur Verfügung, ‘Antrage: es wolle dur für vorläufig vollstreckbar | Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zu- | Landgerichts zu Elberfeld anberaumt. een Un E ea ri I jenigen Anleihe im ursprünglichen Betrage von neralversammlun ta sabe E O 2E 4) Entlastung des Vorstandes und des Auf- | München, den 7. Februar 1898. zu erklärendes Urtheil erkannt werden: der Beklagte | gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der Hentge s, Actuar, erlin, den 10. Februar 18993. y 1500000 M, zu deren Aufnahme die Stadt Hagen T S i sichtsraths. - Der Auffichtsrath. pl kostenfällig ga der At die restliche en * wird diefer Auszug der Klage | als Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts, Königliche Vefäugniß-Direction, | urs das Allerhöchste Privilegium vom 28» März 1) Vortrag des Geschäftsberigpis und der Bilanz ail Dinle Ga Se eg G E (Nachd C U TLLE Duen umme von 198 A 1 F nebft 69/9 Zinsen hieraus annt zemacht. i j s, V f E O ae [877 ermächtigt worde i O velber ° : nter eaungsllelen werden na S 20 der Nachdruck wird ni t honorirt. ‘vom 1. Januar 1392 ab zu bezahlen, Un ladet den | Krefeld, den 7. Februar 1893. [68004] [67874] Zeit noch M Rivas N a Lodlbe M S 2) Veit B "Auf ihtsrathe nah § 32 Statuten die Vank für Rheinland und West- 2 i eon E R EO eei L EERtS, Gerihtsscreil » Ves Féiautk Mrt R L Die E des e egan PeeetGan! â E: O ae in t Ses Beides und Us ist, auf drei und einhalb Procent herab- unserer Statuten gewählten Revlfion-Com- aren Ta das Bankhaus Jonas Cahn [68109] reits vor das Königlihe Amtsgericht zu Crails- Serihtss{chreiber des Königlichen Amtsgerichts. Anna, geb, Weinand, in Köln, Kämmergasse 30, | Königli reußischen Staats-Anzeiger Nr. 49 für | geseßt werde, und unter Aufrechter isfion. 3 : : r dag A ¿ i Heim auf Freitag, den 7, April 1893, Vor- / i E OOERE GESE T Prozeßbevollmächtigter Rechtsanwalt Fischer 11. in | das Sahr 1892 veröffentlihten Bedingungen für die : lonsti en Bestimmungen des e D ais C on 3 j Bonn, 4. Februar 1893. ischbein & R brif g ddr 67992 G j ; Bi A : Lr At À i dit | „onstig C gedachten Privilegiums 3) Anträge des Aufsichtsraths auf ¿ i oYrfavrii, mittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen | [67992] K, Amtsgericht Crailsheim. Köln, flagt_ gegen ihren Ehemann auf Güter- | Bewerbung um 2 rbeiten und Lieferungen foll in | ‘die noch nit getilgten Anleihescheine denjenigen a. Ertheilung der Decharge für Direction Der Auffichtôrath. h nft 6 Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt ,__, Oeffeutliche Zustellung. =;, | trennung. Termin zur Verhandlung ist bestimmt | öffentlicher Ausschreibung die Anfertigung, Lieferung Inhabern derselben, welche der Herabseßung des und Aufsichtsrath für das Geschäftsjahr Actien-Gesellschaft Augsburg. gemacht. Die Firma Dorfner u, Gie., Porzellan- und Stein- | auf den 5. April 1893, Vormittags 9 Uhr, |'und Aufstellung je einer Locomotiv-Drehscheibe von Zinsfußes nicht zustimmen, rechtzeitig gekündigt 1892. [68154] Die Herren Actionäre werden hiermit zur dies Den 6. Februar 18983. gutfabrit in Hirschau bei Amberg (Bayern), vertreten | vor dem Königlichen Landgerichte zu Köln, 11. Civil- 16,076 m Nußlänge für die Bahnhöfe Schneide- werden, kündigen wir hiermit die auf Grund h. Verwendung des Reingewinns in Gemäß- Die Herren Actionäre der Potsdamer Strafen- jährigen ordentlichen Generalversammlung, Hoffmann, dur) Rechtsanwalt Keppler in Crailsheim, klagt fammer. 2 N mühl und Schönsee verdungen werdeu. Verdingungs- des vorgedachten Privilegiums vom 28. März heit des Berichts. bahngesellschaft werden hiermit zu d i | welhe Montag, den 6. März d. J., Nach- Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. gegen den Johannes Verman®seder, Geschirrhändler | Köln, den 9. Februar 1893. anschlag, Vertragsbedingungen, Zusammenstellung der 1877 ausgegebenen Obligationen, soweit 4) Ergänzungswahlen für den Aufsichtsrath tag, den 3. Nac Gi 40s d Tkr, mittags 4 Uhr, im Hotel Drei Mohren hier abe E vou Unterdeufstetten, zur Zeit mit „unbekanutem Der Gerichtsschreiber: Küppers. Gewichte, M Cclungen und Zeichnung Blatt 33 folche niht bereits dur Ausloosun getilgt sind, | Die Theilnehmer an der Generalversammlung iur Gólel Stadt Könicbera zu De Es gehalten wird, höflichst eingeladen. 67976 O tli l Moa i h Men den Jahren aht erz find gegen freie Einsendung von einer Mark in baar ur Rückzahlung auf den 25. Mai 1893, haben sih durch Vorzeigung von Actien oder Depo- | den diesjährigen ordentlichen Generalversamm- ; Tagesordnung : [67975] effentliche Zustellung. is 1891, mit dem Antrage, es wolle dur E. ü 0 d von uns zu beziehen. Werden auch I R fmdet stellen wir den Jnhabern der ge- | sitensheinen, welhe von Behörden, Notaren, vom | lung eingeladen. 1). Bericht des Vorstandes und des Aufsichts» ic Chefrau des Agenten Gustav Nobert Dültgen, | zeihnungen Blatt 34 bis 40 ‘gewünscht, so sin edt ten Obligationen frei, die leßteren an Stelle | Vorstand der Gesellschaft oder von der Allgemeinen Tagesordnung : rathes. : L L . Daareinlösung in Obligationen convertiren . zu | Deutschen Creditanstalt in Leipzig Mepenellt O 1) Verlu: der Bilanz und des Gewinn- und 2) Soriage der Vilanz und Beschlußfassung Ne

Der Zimmermann Friedrih Düwelösmeier, Nr. 38 | vorläufig vollstreckbares Ürtheil erkannt werden : der ‘Nodenbeck, vertreten dur ‘den Justiz-Rath Bernau | Beklagte ist kostenfällig \{huldig, der Klägerin die Helene, geb. Kürten, zu Krefeld, vertreten durch | 4,50 M. einzusenden. Die Angebote sind bis zum Nechtsauwalt Mengelbier hier, klagt gegen ihren | 24. Februar d. J.; Mittag® 12 Uhr, versiegelt A uer vom Ma Die At ab mit 34% g 4 denen die Beste Be if b g a Verlust-Contos für das Geschäftsjahr 1892 3) E tlastung des Vorstandes und d Auf ind. Die Zin gabe der Nummern bescheinigt ist, beim Eintritt in und ¡e Entlastung des Vorstandes und des Aufs

zu Minden, klagt gegen den Arbeiter Heinrih Wil: | Summe von 135 4 35 F nebst 6% Zinsen dafelbit mobneliben Él d \ genannten daselbft wohnenden Ehemann, mit dem | und mit ent prechender Aufschrift versehen, frei an uns Urs Jahr verzinslih \ 8coupons und rtheilung der D vüdzahlbaren Stüe dieser mit 339% verzinslichen | die Generalversammlung als Actionäre” auszuweisen. 2) cfevung der Dit N ias Tbeilnah dieses Gerierale Y me an dieser Gener

helm Schlüter, früher zu Topeka, Kansas, jet bei | hieraus vom 23. Dezember 1891 zu bezahlen, und Sus in a va iei g Sans A C s ut S aug des p B S, Rrbtate Termin fyr einzusenden. Die ans und Verlesung der reht- Deja "lb etannt, wegen rüdckständigerZihsen, mit dem An- echtsltreits bor das Königliche Amtsgericht zu | mün lichen Verhandlung „des Nechtóstreits vor der zeitig eingegangenen Angebote wird in unserm Ge- ckblgationen werden D eshäftsberiht und di i s trage: für Recht erkennen zu wollen, daß: Beklagter] Crailsheim auf Freitag, den 7. April S983, | 2. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu gade, Zimmer 179, stattfinden. Der Zu- in Hagen bei der städtischen Schulden- BAiGt Les Wust taaita Va AON s Ae ver Bau li A e N ctien welhe bei verfammlung - wo gemäß § 19 der Statuten chuldig, kostenfällig und ufig vollstreckbar dem. Dgs 9 Uhr. Zum Zwecke“ der öffent- Mor auf den A1. April 1893, Vormittags | schlag erfolgt 14 Tage nah dem Verdingungstermin. _tilgunugsfasse, 15, Februar cr. ab in unsérein eshäftslocale zur | der Rheinisch-Westfälishen Bank, Berlin, Iägér- | längstens bis 3. März l. J! in dem Bureau der ei lung wird diefer Auszug der Klage bekannt | 9 Uhr, bestimmt. Bromberg, den 4. Ne 1893. in Kölu bei dem Bankhause Sal. Oppen: | Einsicht der Actionäre aus. straße 24, zu er Lien hat, inl aut L D X ¿a Fabrik exfolgen.

h 2 tatuts hingewie en, Augsburg, v9. Siraer AEE

f ì Kläger 85 #4 mit 5% Zinsen seit dem Tage der | lichen Zuste ; Düsseldorf, den T Februar "1893. Königliche Eisenbahn - Dixection, heim jr. «& Co., Leubnitz b. Werdau i. S., den 10. Februar 1893. |Sta : in Berlin bei der Direction der Diseouto- Vigogne-Aktien:-Spinuexei Werdau. Berlin, den 11. Februar 1893. pa

Rechtskraft des ergehenden Urtheils zu zahlen, und | geniacht. E Ls A e C A D 0 Den 6. Februar E Genbinbate s La PLER vat

es Nechtsftreits vor das Königliche Amtsgericht zu / / offmann, : Serichts\{chreiber des Königlichen Landgerichts. ; , Gesellschaft uffichtêrath. Minden Zimmer Nr. 13 auf: den 14. März Gerichtsschreiber Les Königlichen Amtsgerichts. —— z zur Eine gelangen. Ri ait FSIE Leib Pepe pw 11011