1893 / 38 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

2

j : È : / Í [s S ist dem Touazes u. a. eine Anzahl Anträge auf Herstellung von | 16 Normalkerzen zu speisen. Nach der Anlage der Centrale wird der Lübe>, 13. Februar, Der versu te Aufbru<ß der See durh | j 2

nlagen, betreffend die Sicherung der Schiffahrt an den deutschen Betrieb auf 30 000 Lampen erweitert werden können. Der Bau | Eisbrecher ist, wie ,W. T. B.“ me det, mißlungeu: Gewaltize . Seeküsten. Morgen will man u. a. au< die Quarantäne- Angelegen- | des hiesigen Shlachthauses {reitet voran. Die maschinellen | Eismassen sind zwar abgetrieben, mehrere Meilen seewärts ift jedo 3 ty e Î t e HZ e Î f >

heiten besprechen. Anlagen der Schlachthallen sind ausgeführt und die beiden Marktstall- | no< feststehendes Eis. gebäude bis auf die Bedachung im Rohbau fertig gestellt. Das

massen faabbhvie das Mig, Krcisbl- beciblek tr tes lien Ta | lahtbaus in Juli ift nahewu vollendet wie D. L. Bebel für Vie vei Ent Bos epb spendete P zum Deutschen Reihs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger ¿ ( s J g T

am hiesigen Strande in der Nähe des Warmbades statt. Von dem Ara, 11, Februar. Fn ‘der vergangenen Nacht ging, | wohner Zantes 10 000 Fr.

M bis E S REs He he sich infol e des Ahauwetters ute um s f L 3. U GR D, I die hiesige Stadt ein y Mager ets M 3

anáreihe Erdmasse losgelöst und ist bis an das Wasser »inunter- eftiges Gewitter unter nee und Regen nieder. London, 11. Februar. Der Dampfer der Alla eLinto 4/4 ® 92 :

geruts<t, die Promenaden- und Strandwege zerstörend und mit einer „Pomerania“", der am 27. v. M. nah New-York ab bianae m is Berlin, Montag. den 13. Februar 92. über den

niedergegangen und s\tehen jeßt ziemli<h im Wasser. Ein weiter Theil masfen sind, wie dem "Dann, Cour.“ mitgetheilt wird, in den leßten | des Ersten Offiziers nah Greeno> zurü>. Der De>ksalon die Brü, ae, A N H / L des Ufers ist abgeborsten und kann jeden Tag niedergehen. Der | Tagen im ganzen Hochgebirge niedergegangen. Die Schneelage reiht | sowie die Boote wurden von den Wellen fortgerissen; alle Schiffahesn 2. As, Es u. dergl. A o 0 6. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gefell fh. Schaden ist ganz bedeutend, er hätte aber no< größer werden fönnen, | an manchen Stellen bis zur Krone der Ebereschen, welche die Straßen | instrumente, ein Compaß auêëgenommen, gingen verloren. Zwölf 3, Merfiale, Berpacbttee O E Versicherung. é cent 7. Erwerbs- und Wirths «Genossenschaften. da die Erdmassen diht neben dem neuen Warmbade niedergegangen | säumen. Die Poft von hier nah Klausthal hat seit drei Tagen ein- Personen, darunter der Capitän und fünf Fahrgäste, büßten das E me v A “Mien Berdingungen 1e. L nzeî CV. 5. Niederlaffung 2c, von Rechtsanwälten. sind; leßteres ist jedo bis jeßt no<h verschont geblieben. gestellt werden müssen, weil an der Jordanshöhe, am Sonnenberg 2c. | Leben ein. 5, Verloofung 2c. von Werthpapieren. 9. Bank-Ausweise. 4 Aa S ab S A l ift bier ein fädtisd die Emen fo beträchtlih sind, daß sie niht dur<brochen L Fel R S E icd Anwadd A Wut bls A E At R N e R L

/ aen. Fm abgelaufenen Buartal ist hier ein städtis{<es | werden können. Lüttich, 11. Februar. Dur , das Anwachsen von Maga i “y 5 | ( | ; ü Amtheil des Freiaärtnora Œatn E T Era cs y Elektricitätswerk m einem Kostenaufwande von annähernd E F Ourthe und Vesdre sind nah tines Meldung der „Köln. Z." nei 2) Aufgebote, ustellungen ju Zabnik von ebenfalls 202 Th N S E das A R 4) Die Rechtsnachfolger des verstorbenen Altsipers 14 Millionen Mark eingerichtet worden. Dieses mit Schluß des 11. Februar. Der Hafen ist laut Meldung des | Üebers<wemmungen eingetreten. Bei Ougrée sank ein Boot und dergl t grosche ildete Zweiglusirument m S E A S Februar 1893 verkündete Aus- | Carl Musculus aus Slabowen werden mit ihren Vierteljahres in Betrieb geseßte Werk is von solcher Ausdehnung, | „W. T. B.“ his Travemünde frei von Eis; seewärts ist das Eis | bei Angleur eine Schaluppe. | / e ae a E Tue Ben 1 nas Ovpotbekeninstrument üver die | Ansprüchen auf die Hypothekenpost von 400 Thalern daß es ausreicht, um 11 000 gleichzeitig brennende Lampen von | tissig, Die Eisbrecher wollen morgen die Sperre beseitigen. ; [68324] Im Namen des Königs! Kosel, der 7. Februar 1893. Gottes G Abib, R tru den Häusler | Darlehn, eingetragen für Musculus in Abth. II1. E f O E De N U SNOLAR E N M U i Auf Antrag des Arbeiters und Steinfifchers Niels | Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ik. Darlehnshypothek von ‘90 16 fr 1 fle nes S 5 I S E Dn D T ———— E E E E E E E L A E E E C R D D E SE I A R S h CNUNAE A EUBE 000 Lauriß Christensen in Sonderburg erkennt Y s E N V Æ [ur tirastlos erflärt | Bl. 5 und in Abth. 111. Nr. 6 des Grundstücks

zwei Meter hohen Erdshhicht bede>end. Große Bäume sind mit St. Andreasberg, 11. Februar. Ganz ungeheure Schnee- | war, kehrte na einer Meldung des „W. T. B." heute unter Führung 1 ‘Uaterfnchnas-Sahen E t t L D o .

Leit N y 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

E O

E Ae

E per rer rene T RITE E O gange E int das | rag i i E E worden. Sondern B BL 8 E My é - Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gefellsch, Königliche Amtsgericht, Abtheilung 1, zu Sonder- | [68213] Im Namen des Königs! Parchwigtz, der 8. Februar 1893. das daruber gebildete Dopoibetccbbcntat E

. Aufgebote, Zustellungen u. dergk. . Erwerbs- und Wirtbschafts-Genessenschafton, | burg dur< den Amtsrichter Be>maun für Recht: | Gerrimdet am 21. Januar 1893. Königliches Amtsgericht. aus ei Hypothekenbrief beigebef Unfall- und" Invaliditäts. X Mersichéritia Niederlassung 2c Ho Rechtsanwälten : Der am 30. März 1865 zu Augustenburg geborene! S edanzig, Gerichtsschreiber. h, i têgerih S diee Dypothekenbriefe UnL der beigehefteten i S Verpachtungen, Verdingungen e. 9. Bank-Ausweise ; G E, LherBewnew,; Sohm des Ar- | nen els des eingetragenen Eigenthümers E fiat E U R E E ; fing 2c. von Werthpapieren. 10, Verschiedene Bekanntmachungen. E beit E Li anCe R E E ERLCTORTY, Seviember 1807 E e n a [68301] Bekanntmachuug. 9) Die unbekannten Rechtsnachfolger des verftor- E L A E enim E e 1E E S M gitimirten überlebenden Ebefrau dee efferen E „, Durch Ausfchlußurtheil vom 27. Januar 1893 ist- benen Conducteurs Stechern aus Rhein werden mit . jah Verfahrens herbeizuführen, widrigenfalls nah er-'| H. K. Nr. 2008/258 zu 39/ über 890 G vom | gebotêtermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde Sonderburg, 21. Sanuar 1893. das Königliche Amtsgericht zu Gumbinnen | S, O pothetenurtunde über die Post Grundbuch von tren Ansprüchen auf dic Hypothekenpost von 1) Untersuchungs-Sachen. folgtem Zuschlag das Kaufgeld in Bezug auf den | 11. Mai 1891 vor etwa 4 Wochen aus ihrer Woh | vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der E Köntaliches Amtsgericbt. 1. h den : Gerichts-Assessor Schettler für Ret: S<margendorf Band 11. Blatt Nr. 76 in Abthei- | 90 Thalern Darlehn, eingetragen auf Grund der - : äAnspruh an die Stelle des Grundstücks tritt. Daë | nung entwendet worden. Urkifhde erfolgen wird. : E ae über die im Grundbucbe voù Wein Barre, t: | lung ITI. Nr. 8, für kraftlos erklärt. gerichtlihen Schuldurkunde vom 8. Juli 1848 für [68187] Steckbrief. ; Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags wird am | Auf Antrag der 2c. Maußer wird der Inhaber | Cassel, den 3. Februar 1893. [68303] Befkauntmachun L T. Rr 4 für én Frtedr E V iFoleit Angermünde, den 3. Februar 1893. Stechern in Abth. 111. Nr. 6 des dem Grundbefitzer Gegen die Wäscherin verwittwete Anna Schuecider, | 17. April 1893, Nachmittags {22 Uhr, an | dieses Schuldscheins hiemit aufgefordert, seine Nechte Königliches Amtsgericht. Abtheilung 2. Dur Ausschlußurtheil vom A E arie ) nats O Königliches Amtsgerict. Friedri Kroll gehörigen Grundstü>s Orlen Band L. geb. Werniß, am 30. Mai 1843 zu Berlin geboren, | Gerichtsstelle, wie oben angegeben, verkündet werden. auf denfelben bei dem unterfertigten Amtsgerichte ————— tir fofunde fer Dee fas Grund “h aggeeta 64 er N E 2A Bl. 1 und im Grundbuche der davon abgezweigten welche sih verborgen hält, foll eine dur< Urtheil | Berlin, den 2. Februar 1893. spätestens im Aufgebotstermin anzumelden, widrigen- | [68275] Aufgebot. A vol 90 Vol. 99 comb. Aktheilumg Tr m N Dpril 150 Grundstü>e Orlen Band I1V. BL. 74 und Orlen des Königlichen Schöffengerichts 1. zu Berlin vom Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 85. falls diefer Schuldschein für kraftlos erklärt wird. Jn dem Grund- und Hypothekenbuche für die ben Mamtter Qual ciaetemrere Me Sbvotkefen, ( (68300) Vekanutmachung. Band 1V. Bl. 75, ausgeschlossen, au< wird das 19. November 1892 erkannte Gefängnißstrafe von E Aufgebotstermin wird auf Montag, den | Erbpachthufe Nr. 8 zu Mön>khagen stehen Fol. 1 M Thalern. noŒ aûltía auf 1000 Tf E | Durch Ausschlußurtheil vom 31. Januar 1893 it | darüber gebildete Document, bestehend aus einer fünf Monaten vollstre>t werden. Es wird ersucht, | [68270] Zwangsversteigerung. 24, April 1893, Vormittags 9 Uhr, im | für den Rentier Johann Carl Peters zu Rosto> är vou % Mirs 1959 fe f die Hypothekenurkunde "über die auf dem dem Guts- | Ausfertigung der erwähnten Schuldurkunde nebst dieselbe zu verhaften und in das näcstgelegene Ge- | Jm Wege der Zwangsvollstre>ung soll das im Situngssaale bestimmt. Eintausend einhundert Thaler Courant zu viereinbalh C AE Vou M ares befißer Carl Benoit in Langenöls, Kreis Lauban, | Eintragungêvermerk und dem Hypothekenschein vom

fängniß abzuliefern. Grundbuche von der Königstadt Band 28 Blatt Ansbach, den 7. Oktober 1892. Procent eingetragen. Auf Antrag des Besiyers, des E Eöntaltches Amtsgerict —— gehörigen Grundstück Langenöls-Cichgemeinde Nr. 35 Hl, Bui 1948, für Traftlos erklärt.

Berlin, den 3. Februar 1893. Nr. 2016 auf den Namen des Kaufmanns Ludwig | Gerichtsschreiberei des Kal. Amtsgerichts Ansbach. | Erbpächters Ernst Heydtmann zu Mönckhagen, werden E : Bekanntmachung. s in Abtheilung 111. Nr. 9 für den evangelischen Dia- 9 6) Die Hypothekenurkunde über 200 Thaler als Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 135. Noettger, früher zu Friedenau, jeßt zu Berlin, ein- Secr. Schwarz. alle diejenigen, welche aus dieser Eintragung Nehte L E L velenbrief über 20 000 Thaler glei | fonissen-Frauen-Verein zu Lauban eingetragene Post Abfindung der unverebelihten Regine Smollich, Schlo>ermann. getragene, am Stralauer Plaß Nr. 5 belegene und Ansprüche zu haben vermktinen aufgefordert 4 1009UÆ4] Urtheil. ge iy ) Procent Zinsen, ein- | von 300 für ftraftlos erklärt. 4 IeBf verehelichten Altsizer Cziesling , wegen ihres | Plat: ] C 4 2K ; Im Namen des s Lünftigen elterlichen Erbtheils, eingetragen im Grund- Ey E buche des dem Besißer Friedrih Smollich gehörigen

1. Ünritersuungs-Sachen. 2

1

3 s

2

Cy +5 I

«E. E

Berloo

X V

2 tes

A

ci ret

am R

F )

: P pa am G, R E D D [68277] Aufgebot. hi Nechte und Ee spätestens in dem auf G cin Aeg Q Le T A E r, vor dem unterzeihneten Gericht, an Ge- Auf Antcag des Arbeiters Stanislaus BudziusSki ienstag, den 11, April 1893 i A L E D “usfgevoSade | ear c 5 a fruheren stadt- Konigliches Mntsgericht. Sund tfa Monat L

[68186] Ste>briefs-Ernceucerung. rihté\telle, Neue Friedrichstraße I Hof, Flügel C., | in e E Mgen Btl 11 Hd abeinien Afgebotstarrtne catneite | 2. 10/92 erlennt das Köntgliche Amtsgericht zu Kulm | gerituchen Hypothe /e) von Alt-Schöneberg E S Grundstü>s Weydi>en Band 1. Bl. 16 Abth. 111. Der hinter dem Kaufmann Ernst Schalscha aus | Erdgeschoß, Saal Nr. 40, versteigert werden. Das Vorschuß-Verein ¿U Neidenbura, eingetragene Ge- | unter dem Nachtheile, daß das durch diese Eintra uro) Gert 7 yowsft -für Recht L d ae E auf dem E M G u Ves davon abgezweigten Grundstücks Kattowiß unter dem 30. Juni 1887 erlassene | Grundstü>, dessen Größe nit bekannt ist, ist für | nossenschaft, am 7. Oktober 1886 für den Antrag- | gung begründete Necht für erloschen erklärt und in E [68317] Bekanntmachung. Zeydiden Dand I17. Bl. 62, bestehend aus einer Steckbrief wird hiermit erneuert. 1V. L, 19/89. das Etatsjahr 1893/94 mit 11600 4 Nutungs- steller über. dessen Einlage von 120 M. welde nebst Hypothekenbuche getilgt werden wird. C n L l. 09 oth: TFT. Nr. 1 ein- Ctrkowna tren L Lorver | Durch Aus\{lußurtheil des unterzeichneten Gerichts gui des Kaufvertrages vom 30. November Beuthen O.-S., den 4. Februar 1893. werth zur Gebäudesteuer veranlagt. Auszug aus | Zinsen ult. Dezember 1892 333 M betragen bat, | MNosto>, den 7. Februar 1893. E Gir r Gon O00 Jur den Rentier Peter | Lg ere ver Lesen Wesipr gehörigen Grund | von heute ist das über die auf Grund des Erbver- bas E S R O beit OLNo e Der Erste Staatsanwalt. A S E Le Abschrift des Grund» ausgestellten Depositenschein Vol. 1V. S. 348 er: Großherzoglih Me>lenburgishes Amtsgericht. A L 1G a ich E ne 01 De | funde vom 6. Mui 15 I S DER A f is vom 22. Mai 1899 für die Geschwister Josef, 3s E vom 4. Dezember 1853, wird für kraft- l »udoiatis, * etwaige Abs{häßungen und andere | lassen. Der etwaige Inhaber des Scheins wi f. E n On L E ME TeyenD: a œ Zl vermert vors i Er: 101 e o G NSLENATIoUS- Auna und Johanna Lang .in Abth. 111. unter Nr. 2 O R Sur, G B E Lt : ; das Grundstü> betreffende Nachweisungen, fowie Eide Ci E e Bd E LAON [39967 Bekanntmachung. L ?- QuE vem Dypothelenbuchsauszuge vom 9. Juni | vermer vom 15. Juli 1871 13. Cudroige Qa Ore | eingetragenen mütterlihen Erbgelder von je 6 Thir. il G Aft S E o L [68185] Steckbriefs-Erledigung. ,__| besondere Kaufbedingungen können in der Gerichts: | hei dem unterzeichneten Amtsgericht ivätestens in dem | _ÎIm Hypothekenbuche für Schliersee Band [, 1 de T A L O n C O Euer mie Sgr 8 P miammen 19 Thle l4 Sgr., Tae auf folgende Hypothekenposten aus-

Der von dem Herrn Untersuhungsrihter beim | schreiberei ebenda, Flügel D., Zimmer Nr.42, eingeschen | Aufgebotstermine, den 4. Oktober 1893, 11 Uhr Seite 277 sind auf dem vormals Kreitner'schen u an aUloerITage vont 10/14. Mas 1879 } Moril Tas ar [bie Ge oungeocrmert vom | gebildete, angeb loren gegangene Hypo- 9 i} h Die Ges ister Bertha Jukie Got Königlichen Landgeriht 1. hierselbst unter dem | werden. Alle NRealberechtigten werden aufgefordert, Vormittags, Zimmer Nr. 11 anzumelden, widrigen- Anwesen für Johann und Maria Kreitner {eit E M arr, die Kosten des Aufgebots- | e Tz T Tap Ocean Gebr. | thekendocument, bestehend aus dem Erbvergleich | „; ite E; Seswister Bertha Julie und Anna Nt 4. Januar- 1883 hinter den Lohnschreiber Emil die nit von selbst auf den Ersteher übergehenden An- | falls der * Öéèpositenschein ‘für fraftlos erklärt | 156. Dezember 1854 Wohnuyrgs- und Kranken- | : L aer gr ragen. Lea vao, R s 10e R O SORITOD 93° | vom 22. Mai 1829 nebst Eintragungévermerk und fol é M Iren Men M N eina Theodor Constantin Sabin wegen s{werer Urkunden- | sprüche, deren Vorhandensein oder Betrag aus werden wird. verpflegungsansprüche und außerdem noch für Johann / Köutaliches Numtecors 1ann Schle T A T s Feaftlog ee vetenscein vom 24. Juni ‘1829 für Nr. 10 des dem Séimieteanita “Friedri Sevi glich i; : traftlos erflärt. gehörigen Grundstü>s Rhein Blatt 26 eingetragenen

wr l 4

t vem Se

x I T ie : Á c Et E »S 9 j j «i ‘otfnor 2 Bil do ap l ao (6 A INISCECTT Rg ut FD a, A 2 U J; E E pu P ais s „des Neidenburg, den 26. Januar 1893. O 30 Gulden A G, a : E 2) der Zweig-Hypothekenbrief vom 13. Mai 1885 Heilsberg, den 6. Feb 1893

. E. 1023. 82 erlassene esjetts unter dem | Bersteigerungsvermerks nicht hervorging, insbesondere Königliches Amtsgeri eitdem in Bezug auf diefe Einträge keine Ein- E S ¿C E E T Br CUOA E E aaa a e TAIT BOIEN L g- den 6. Februar 1893. 96 I 2 É : 2 Q Ho Alintots ; : ; L : A e S x AKongitWes Umtsgerict. l T T f |C_S AHE E 1683087 „f i. uber 6000 Thaler ale 1800 « Reftfaufce Pas T C ° e 26 Thaler 16 Sgr. ú e r 31. März 1885 erneuerte Ste>brief wird hiermit | derartige Forderungen von Kapital, Zinsen, wieder- E Ÿ schreibung erfolgt und find die Nachforshungen nah p de Trt „BVekauntmachung. A | nebff# 5 Procent Trfew. pin E Lo: DED NINaD Köntgliches Amtsgericht. Ves Gi Gefanvister Geri E Ser zurückgenommen. echrenden Hebungen oder Kosten, spätestens im Ver- A den Berechtigten bisher erfolglos geblieben. a 2 Ler des unlterzeihneten Gerichts vom L Guunbbucde bes tet init eann p fun über die Posten gebildete Document, bétebend Zus

Verliu, den 2. Fcbruar 1893. steigerungstermin vor der Aufforderung zur Abgabe | [68065] __ Anfgebot. Diejenigen, welche auf diese Forderung ein Recht i anen «e agt: Ae A e Ver De om L A E E einer Ausfertigung des Heinriette, Germann be Königliche Staatsanwaltschaft. T1. von Geboten anzumelden und, falls der betreibende „Nr. 6460. Auf Antrag des Paul Eppler in zu haben glauben, werden hiemit aufgefordert, dieses E r mee Zor Dronicten Nr. 10 ür Ab- 1 aure Z m Karlshade Nr 25 (frikor V 19. | [63870] Im Namen des Königs! Erbrecesses vom 6. April 1854 nebst Eintragun: R Gläubiger widerspricht, dem Gerichte glaubhaft zu } Brooklyn erläßt das Gr. Amtegericht 111. hierselbst | innerhalb se<s Monaten anzumelden, widrigenfalls E 9. unler Mr. 2 auf cs ‘TLUNgsS- } L, u ions Kcaiil E a Berkündet am 14. Januar 1893. vermerk, dem Hypothekenbuchsauszuge vom 99, Zulî

machen, widrigenfalls dieselben bei Feststellung des | das Aufgebot d a A E E = G Lung s E e E nd Matthes, Gerichtsschreiber 1856 für fraftlos erklärt. 2

O L cen L ben b | des | das Aufgebot des Sparkassenbuches der städtischen | die éForderung für erloschen erklärt und im Hypotheken- E 1 arn Ea c e ea TIELTOgENe WForD | Le DOE ma TTT E T8007 ata ] Ó [68188] K. Staatsauwaltschaft Stuttgart. geringsten Gebots nicht berüdsihtigt werden und bei | Sparkasse Man hetm, welches die Nr. 30 664 | buche gelöst wird. v L L e E E U S erllart worden. Urkunden vom 6. Mai 1871 und 5 Mat 1905 ce | Auf den Antrag: b. Die Rechtsnachfolger des verstorkenen Steuer- Vermögensbeschlagnahme. / Vertheilung des Kaufgeldes gegen die berüsichtigten | trägt und auf 1. Januar 1893 eine Einlage von Miesbach, am 6. Oktober 1892. ) f M f raume A E bew Neutioc Serte A a R E _1) der Rechtsnachfolger des verstorbene: sißers | Rendanten Eduard Hermann aus Nbein mit ihren Durch Beschluß der Strafkammer 11. des K. | Ansprüche im Range zurüd>treten. Diejenigen, welche 02 M. 93 A "nadweist. Der Inhaber desselben Königl. Amtsgericht Miesbach. E L E IEVTCIE, s 4 Sor D G E E S Gottfried Schatta P Ansprüchen auf die in Abth. 11L Nr. 11 des Landgerichts Stuttgart vom 30. Dezember 1892 ist | das Eigenthum des Grundstücks beanspruchen, werden | n d aufgefordert, bei Vermeiden der Kraftlos- (E. 8) Wessinger. A 209117 iber 5000 M Darlehn mobi eo E E a. der Wittwe Charlotte Schattc geb. Meya, | Lemke’shen Grundstü>s eingetragene Post von das im Deutschen Reiche befindlihe Vermögen fol- aufgefordert, vor Schluß des Versteigerungstermins | erklärung spätestens in dem auf Mittwoch, 6. Sep- S E E d cas 1 cthones U ven Ee G Ra öntaltchen j aus Salza, / : 564 Thalern 1 Sgr. 7 Pf Kaufgelderforderung aus c 3 ci: : t 4 dee “N ( L guy G c! e r 47 e ( 7 krior G2 14 } ACLIGAOCT G L l €IN TUNDOL 5 KomtaltMen G C wp o. js S s S: Ÿ S bjV . E ( gender abwesender Wehrpflichtigen : L die Einstellung des Verfahrens herbeizuführen, | tember 1893, Vorm. -9 Uhr, bestimmten Auf- | [46545] j Aufgebot. E e cue a C PONT 6e UCDIINAL JOVS MEN richts Berlin von Alt res Da 4 b. der minderjährigen G r Louise und | dem Kaufverträge vom 18 Februar 1862 Y So8 R ŒAr f E 9: ibrigenfall&8 nad ortosatom AusAna d U E P T A2 ino dto Et Ko Es T ra O s E L petenbrtes, weier U te am 195. ¿Februar | 2-9 L ARE E C E REMDLEN: I RR S0 e e TP Ep x vertreten Sur S Mane G : E E 1) des David Îotua Hoeschele, geboren S FAa- widrigenfallé nah erfolatem Zuschlag as tau gelt [T gebotstermin seine Rechte bei dem Gerichte anzu- Auf Antrag E 1343 prr L EEE M 8 Y Ug | BL. 197 y neten, zu Berlin auf t Karlsbc Auguste <cMhatta, vertreten dur< den Bormund, 8) Die Hypothekenurkunde über noh 17 Thaler vg v L Vi 4 C1 UTLO u ALUAUTICNe, Cb. E E d E E E > c 7

R e Y . «e á . p L: e é S T ade per nuar 1870 in Eltingen, D.-A. Leonberg, Meßger, Bezug auf den Anspruch an | Srund- | melden und die Urkunde votzulegen. a. der verwittweten Büdner Krüger, Marie Ens M nrtraotiolls A

fte Stelle Dos Cigenkäthner Friedri Guttek aus S ( 5 R A ; ; DtC e D Übeubain a4 Gunfies Vér Wächte Stgent hne: ¿Friedri< Guttek aus Salza, 44 Sgr. 15 Pf. als das der minorennen Marie

9) a Cn f L, ros b Ç : r o f © {T4 pf {Ut F A T2519 + Fy T ly 202 N ava » o + of y r Y wh - J d d e S r T Dor erau 9 r1i\+to Dn H o Ç nf És : , , , d: 2) des Johann Ludwig Luz, geboren 31. Mai | stü>s tritt. Das Urtheil über die Ertheilun( Mannheim, 7. Februar 1893. i Dorothee, geborenen Steinberg, zu Linum, - } Schulfondskasfe wegen 46 Thaler Darlehen orrthtrte | Grundstüt in Abtheilung IIT. unter Nr. aus | 22 der Frau Auguste Knapp, geb. Plaßek, aus | Magunia ermittelte Vatergut, eingetragen in Abth. 111. 1871 in Chterdingen, O.-A. Stuttgart, Metzger, | des Zuschlags wird am 6. Apri: 1892, Gerichtéshreiber Gr. Amtsgerichts : b. der separirten Arbeiter Kremnitz," Ottilie Ma T T RTIE S SIMET 0renen errichtete } e Nrficuben vex ember 1884 und 16. Mai | CÆzen, vertreten dur den Nechtéanwalt Wirth in | Nr. 1 des dem Besißer Adam Saësdrzik gebörigen 3) Johann Gottlieb Munz, geboren 5. Mai | Na<hmittags 121 U r, an Gerichtsstelle, wie Galm. Emilie Auguste, geborenen Krüger, zu Linum E mz Laer TIT, [Ur Trastlos erLliart. R L s S Go Ber O MHTOIAITOE Í ids Moydion S N r L

Ie, 9 ( i / gute, g g ger, z | Wächtersb S fo a2 » für den Nentier tan lefinge : a : á R rundtuds eydiden Band Il. Bl. 50 und im c. der unvérchelihten Auguste Therese Maric Ï Wächter wh 2 7. Februar 1893. l N, - Cr lefinç l 9) des Krugbesißzers Julius Bogdan aus Gr. Grundbuche des mitverhafteten Grundstücks Weydicken

D. 1 , MTOLTCBes j T] E F q110 077 0 i Ip D Ao erb BE c j , N o Krüger zu Berlin, : i | S E Y werden für kraftlos erflärt. Jauer, pertreten dur den Rechtéanwalt Steffen | Band 1. Bl. 11, bestehend aus einer Ausfertigung d. der verebelihten Arbeiter Kemnitz, Minn E 1899497 P 2 j | Berlin, den 7+ Februar 1893. jeßt in Allenstein, Ï L | des Grbrecesses vom 14. November 1798 nebst Ein- | | etauntmaung. : 5 , ; 4) des Grundbesißers Jacob Jacubczik aus Gr. tragungsvermerk und dem Hypothekenschein vom

1870 in Fautspa<h, Gemeinde Sechselberg, O.- A. | oben, verkündet werden. ; j Ba>nang, Bauer, Verlin, den 3. Februar 1893. 2097: Mufaevoi 4) Georg Adam _Reuz, geboren 1. September Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 87. A Aa ala rats geb. Pfeifer, vo1 N 2 Ñ, E B DIAE N20 Go i ¿ e [1¿IIDE mnmma Haus, geb. Peter, N Mal d t > r 0 (> ay! 4 Drt A A egen, E S e s Vormünderin und der Friseur Carl Schiel alm E E geborenen Krüge l O8 MPLUBA ; Durch Ausschlußurtheil vom 31. Januar 1893 ift | Königliches Amts R As ettung 01. Notisten, vertreten dur< den Rechtéanwalt Wi i 9 t 181€ ird s 9) Heinrih Wilhelm Schmid, geboren 15. Juli [68269] Zwangsversteigerung von bier als Gegenvormund der am 25. Mai 1883 | , ©- des Arbeiters Albert Krüger zu Linum, } die Hypothekenurkunde über 16 Thaler 13 Silber- A Nina TELEN dur) den Keclsanwalt Wirth in | 4. August 1819, wird für kraftlos erklärt. 1870 in Bopfingen O.-A. Neresheim, Schneider LVOs R ( ( E ; als COENDL uno Der a <9. U 15 wird der am 24. Juli 1846 zu Linum eboren ey VLDCTenu LUTDE LDET 4 I AUALET L) Siber E Iifolaifen, 9) De Hy "thete [¿ bi e T e s y S E t Ta ( Im Wege der Zwangsvollstre>ung soll das im | geborenen ophie Lina Lulse Rausch von hiev ; R i o cle groshen 134 Pf. väterliche Erbegelder, eingetragen | [68306 Bekanntmach 5 (B f t A E s D ; —er Hypolhelengläubiger Daniel Gaschk, be- 6) Ernft Friedrich Sixt, geboren 20. Novewber N L N L D ge: E S. od As N E h MUIA A Ma J on lCT; Arbeiter Wilbelm Friedri Andreas Krüger, Sohn Wall p-o Pf. vâte ¿Ie Wrbegetder, etngetragen qud E taa MLBEEN Ma Ung. H A 9) des Grundbesitzers ¿5riedri<h Kroll aus OVrlen, ziechungsweise seine Rechtsnachfolger werden mit 1870 in R ich s D-À Aonbera, Schneide (Grundbuche von den Umgebungen Xerling 1m Kretle | baben as WUUTCebct Des au den (amen der gen. | «, vorstebe Ea s R te it @rüger f Us Grund des Grbvergleichs vont 2/11. März 1825 ur d) NuslWluBurtheil vom 1. ¡Fevruar 158953 1nd : vertreten dur den Nechtsanwalt Ztefe tot # ih 5 A art E tas e f O (V 11 T A ete : E SOnel E Nieder-Barnim Band 97 Blatt Nr. 3873 auf den | Luise Rausch ausgeîtellten Sparkassenbuchs Nr. 22811 i 6 E s be O «e Vi twe E E mit obervormundf@aftlicher Genebmigung vom l T eingetragene Gläubiger und seine Nechts- Allenstein v en VULEUJLSCILIDALI Steffen JeBl in 6 Pf nsprüchen auf i Gabe Thalern 22 Sgr. gegen weie das Vauptverfahren wegen Ver- | Non dos Posta, R s Q a E E L C E urt fihor anb a4 { Und Bruder der vorstehend unter þ, bis e, bezei U Ma ae a n ra E E O Vost Uschneudorf N\ Ny “29 | “enen, Es i > l, eingetragen im Grundbuche des dem Besißer Ee e N erofinet At, gemos L 140 | ans Hermann Leun L Bet Und deSKauf- }-ber städtischen Sparkasse zu aber angeblich | neten Personen, welcher im Jahre 1875 von Linun Rosina Weisbach in Abtheilun, U1. Ne. 1 Leg | Abtk M7. Nr 9 olt Usneudorf Bl. Nr. 39 | 6) des Wirthen Friedrih Smollih aus Weydiken, | Martln Stlenbfi gebörigen Grundstü>s Königöhöbe Abs. 3 Str.-G.-B. und $8 326 und 480 Sítr.-P.-O. | {nanns Hermann Leppin zu Berlin eingetragene, in | 13 4 Chara bu ha aver Des Oven } fortgegangen ist, aufgefordert, si spätestens im Auf Hausbesige ge in Abtheilung IIT. Nr. 1 des! dem | Abth. 111. Nr. 9 von 9 Thlr. 22 Sgr. 6 Pf. | vertreten dur< den Rechtsanwalt Steffen jeyt in | Bl. 6 Abth. 111. Nr. 6 und der davon abgezweigten e bis Betrage von 800 mit Beschlag be. der Schulstraße angeblih Nr. 62 belegene Grundstück | beschriebenen parkastenbu<s wird aufgefordert, ebotstermin den: 19 September 1893, Vor- Fausdentßer August Kegel gehörigen Grundstücks | mütterliches Erbtheil der Avollonia Heymann, zahl- | Allenstein Grundstü>e Üsranken Bl. 8 A L CATDELY JE 915 zum Delrage von 500 Æ mit Beschlag be- n 17. Avril 1893, V ; Ï 101 Uhr | L f den 19. Se Qs gebotstermin Den + September «B, 0 E Ne $ Me o e T S en fraftfog | bar bei der Verbetrathuna Großif¿h iakeit ode d A A6 ; L O Yrundttute Usranken Bl. 81 und 82 ausges<losfen legt worden. O L ‘s pri d L , Z E q fs Uhr, B 1 i: L S Mas I, September ci fpiut mittags 10 Uhr, bei dem unterzeichneten Gerichte erfls i vteder - Schreibersdorf wird für traftlos A Ea T e e U lagt eit, Es E 7) des S<hmiedemeisters Friedrih Lemfe aus Nbein, au wird das über die in Rede stehende Post ge- 3 or dem unterzeichneten Geri<t an Gerichtsstelle, | t por de iterzeidnete D; / ( L O e 2 rLiarf. no>) fruber, mtt 5 °/a verzinsli<h vo e f ) rtrete - en Rechtsanwalt Stoffon tott ; » «oft ; AirA At a unt 5 Werichts1t ormittags ans hr, em unterzeichneten (Zimmer Nr. 9) zu melden, widrigenfalls seine A G 4 L 1 O Ten, Ta D 5 Vernnsne B n der eil 09, | vertreten dur< den Rechtsanwalt Steffen jeßt in | bildete Document, bestehend aus einer Ausfertigung mer i >aubvan, den 4. Februax 1893. wo die Släubigerin das elterliche Haus verläßt, ein- Allenstein, des Erbrecesses vom 5. Dezember 1846 nebst Ein %Y U. C VC O4) -

A p 0 Den 7. Februar 1893. Á “agt Bonus ite, E ; O ] f : : s Staatéanwalt Cl efi Ïteue Friedrichstraße Nr. 13, Hof, Flügel C., Erd- | Gerichte, Zimn (r. 90, anberaumten Aufgebots- Todeserflärung erfolgen wird : MHLL M T) e _ (p O { t 4 t+ c L ( f _— A } I "e , , , e fo V Y f e E pz F eidhoß, Gaal Nr. 0) pverttetaert werde as (Srund- | termine ene Helle anzumeiden und das Sbvar- Qs P CILEN “(i x c omalibes Amtscert® | getragen auf Grund der Berhandlunag vom 24. Auguf N 08 r ehera M5 A aätrui d { Q - exe ge1MoR, Saal Nr. 4 riletigert wert | De | 1111 ¡7 anzumeiDe und das Spar Fehrbellin, den 4, November 1892. Köntgliches Umtsgerti>t. 1843 am I Meh Fan Lemnai vont die es Grundbesigzers Udam Sasdrzid zu Wey- G emer und dem Hypothekenschein vom | 1843 am 28. Novem 343, demnäd ) | dien, 23. Dezember 1846, für kraftlos erklärt

UNGEN A REMES I N 7; S: P T R" 57 2G I A \tüd ist mit 3,57 M HKeinertrag und einer Fläd e von | fasfenbuh VOrzuiegei rigenfalls die Kraftlos- Königliches Amtsgericht E Vaooars T e ; i 4 F - T [T a14 gm zur Grundbfteuer, zur Gebäudesteuer | erklärung deéfelben erfolgen j, E e gert [68305] Urtheil! notariellen Vertrag vom 13. Februar 1863 an den 9) des Grundbesizers Martin Salewski v Luisti er 1 e ú E i O : s “E Z MELAA | | B EN o L N eau E ) E Ln t v Wrundbentzers PVec Salewé on 10) 1: Der Fustizcommissarius Brebek in Löten . - aber no< ni<t veranlagt. Auszug aus te euerrolle Erfurt, den ta 93, T2 E Int Namen des Königs! Akerwirth Peter Zabel abgetreten und sür diesen } Königshöhe, vertreten dur< den Rebtêanwmealt Mi E U I e Oen A LOBEN, 2) Aufgebote, Zustellungen beglaubigte Abschrift des Grundbz latts, etwaige Ab- | Königliches Amtsgericht. Abtheilung V 11]. E tra Gin E INEPOt Erben werden die „In der Cichler’schen Aufgebotsfache F. 9/92 er { am 20. März 1863 umgeschrieben, in a N A E a A e a eVionadfolaer E M un ergl shäßungen und andere das Grundstü betreffende Nach- ; Naólaß ublaér 10 ‘Vermächinißnehinér des ani jennt das Königliche Amtsgericht zu Kulm dur | b. die eingetragenen Gläubiger und Rechtsnach- 10) des Kaufmanns Ludwig Bar aus Slabowen, | dem Kaufmann Lubiois Bax clit Gu CAIE / . weisungen, sowie besondere Kaufbedingungen können | [61582] _ _ Aufgebot. i 17 ‘lugust 1899 in Nölmódorf verstorbenen Stellen- den Gerichts-Asfeffor Stachowski für Recht: der folger an folgender ursprünglich im Grundbuche von | vertreten dur< den Rechtsanwalt Steffen jeßt in | Slabowen Blatt 24 Abth. 11] Nr 3 beziehun λ [68271] Zwangsverftcigerung. in der Gerichtsschreiberei, ebenda , lügel I. Das Sparkassenbuch der tiederlausißer Neben- befißers Franz Bohaus quf ivfordeit ibre Rechte F Pothekenbrief über die im Grundbuche von Grenz Morzewo Bl. Nr. 4 Abth. ITT. Nr. 1 eingetragenen, Allenstein, y weise 4 und der mitverbafteten Grundstücke Sade Im Wege der Zwangsvollstre>ung fol das im Zimmer 42, eingesehen werden. Alle Healbere<- | sparktasse zu Spremberg Nr. 6792 über 81 Mark auf den Nachlafi des leuteren Z Ai mie bereits zu en. 24 Abth: 111. Nr. 6 und bezw. Kulm. Dorposch am 13. Juni 1879 „Zur Mithaft na< Meorzewo erkennt das Königliche Amtsgericht zu Nhein durch | Blatt 21, 26, 39 und 41 eingetrageen Hyp theken Srundbube von den Umgebun ven Sab 15 Blatt ligten werden aufgefordert, die ni<t von selbst auf | 58 Pfennig, ausgefertigt für die unyerehelichte de Nachlaßacten a dibtaton ) " pätestens im “o (l Adth. 111. Nr. 4 für den Rentier Peter Blatt Nr. 108 Abtheilung I11. Nr. 1 übertragenen den Amtsrichter Augar für Recht : posten: D “INgeirag Vypoihelens Nr. 1021 “e T Mae Wf Sas an den Ersteher übergehenden Ansprüche, deren Vor- | Auguste Geisler ¿u Bohsdorf ist angebli bei dem Auf E 2 gea uri 1 Ls Vor- Eichler eingetragenen Correalhypothek von 3000 4, | Post: 150 Thaler Erbtheil : L 1) Die Hypothekenurkunde über 10 Thaler 22 Sgr. a. 3 Thaler 19 Sgr. 6 Pf rechtskräftiger Ge- Fabrikbesiters Mar Schlesinger zu "Dierlin ‘einge- handensein over Betrag aus dem Grundbue zur | am 6. April 1892 auf dem Grundstücke des Kossäthen 0A 8 11 Uhr, bei ins A ‘widrigen- bestehend aus: C N N ü. der verehelichten Valentin Kierry, Dorothea, | 6 Pf. Vatererbtheil des Johann Kolleßki, einge- | bührenforderung des Brebek. eingetragen tg Wege tragene Reichenbergerstr, 113 H belegene Grundstü> Zeit der Eintragung Des Versteizerungsvermerks nit Gottfried b Ü mann zu Be Pen an gchuenen falls ci dieselben Aus no< so Wale geltend machen 1888 zwei GHypothekenbuchsauszügen vom 24. April E zu Johannis 1844 mit 100 ragen G N TIE Ar l des e Fe der | der Execution auf Requisition des ‘Prozeßrichters "Mau - ; A L or | Yervorging, insbesondere derartige Forderungen von | Brande vernichtet worten und foll auf den An rag 1 Fz, L e A e fett H j A | E S N «ntragsieller Besißer Gottfried Schatta gehörig ge- | vom 27. anuar 1849 : am 47. April 1895, Vormittags 104 Ubr, vor Kapital, Zinsen, wiederkehrenden Hebungen oder | der Eigenthümerin zum Zwede Rae eue Aus, en, Mueclt 1080 Rug ag MUNONA gu T 1882 der notariellen Schuldurkunde vom 20. April b. A EUES L rie A O 0E Nozek, wesenen Cas Salza Band 11. Bl. 39 und h, 1 Tdaler 16 Sgr: 6 Pf. als die na<hträglih N Air 18 E N O Saal 36, | Kosten, |pätestens im Versteigerungstermin vor der | fertigung aufgeboten werden. Der Inhaber des A Me s Ra R A Mala Mo nidit De I R ¿ e l p O OODUIIItS Ae U ZHarer im Grundbuche des davon abgezweigten Grundstücks liguidirten Kosten und Auslage 2s Bre zin- var darm vi D BaiRE 10 ili 000 A Aufforderung zur Abgabe von Geboten anzumelden | Sparkassenbuhs wird aufgefordert, spätestens in A N N IOus der angemeldeten Ansprüche nid! N sür kraftlos erklärt. Die Kosten des Auf- | ¿ahlbar, Boge eolomens Rozek'[hen Erb- | Salza Band Ul. Bl. 76, bestehend aus einer Aus- getragen auf Grund des Celfer E de Nuzungéwerth zur Gebäudesteuer veranlagt Auszug und, falls der betreibende G!äubiger widerspricht Dem dem auf den 19, September 1893, Vor- x Münsterberg Schles,, den 3, Februar 1893. Us Qupersahrens hat Antragsteller zu tragen. recesses vom 18. November 1842 und Interims- fertigung des Erbrecesses vom 17. März 1854, der Sißky c/a. Giga vom 25. Februar 1849 zufolge A S Loe ‘beglaubigte Ibibrift f G Gerichte glau bhaft zu machen, widrigenfalls dieselben mittags L Uhx, vor vem unterzeichneten Gerichte, Äöntali es Amts eridtt j ulm, den 6. ¿Februar J890. f T 24. Dezember u | Bestätigungsverfügung voin 15. Juli 1854, dem Ein- | Nequifition des Prozeßrichters vom 21. April 1849 buchblatts etwaige Abs<äßzungen nd andere das Grund- bei Feststellung des geringsten Gebots nicht | Zimmer Nr. 7, anbergumten Aufgebotstermine seine y Horltb j Königliches Amtsgericht. recognition vom 12. August 1843 ohne Document | tragungsvermerk und dem Hypothekenbuchsauszuge ausgeschlossen, au< werden die über diese beiden L Cor i otfuincon Como bof anaoea Pee | Verü>si<tigt werden und bei Bertheilung des Kauf- | Rechte anzumeldeu und das Sparkassenbuch Vvorzu- ? : p x am 4. September 1852 eingetragen, mit ibren Rechten | vom 4. August 1854, wird für kraftlos erklärt. Posten gebildeten Hypotk y Fs Ta stü> betreffende Nachweisungen, sowie besondere Kauf- y : ¿De M ; P ; , ; [68311 5 " ; : Í L OE g eten Hypothekendocumente für kraftles d n E L A ai ors Ao, eldes gegen die berüdsi<tigten Ansprüche im Range | legen, widrigenfalls die Kraftloserklärung deéselben | -ao598 9011] Vekanntmachung. und Ansprüchen auf die bezeichneten Posten ausge- 2) Die Hypothekenurkunde über 365 Thaler Dar- | erklä bed n f der Gerichts\hreivereti, ebenda, | 8 geg | j } ( gen, g g Hef! [68326] Bekauntmacl D ; Cz : 2 4 ¿ D Ppoth | “D erflärt. ter pen Mrt t R da Ao i Be o s, | zurü>treten. Diejenigen, welche das Eigenthum des | erfolgen wird. A Nos FrONIMAMNENA, n Amtsgerichts „Pur Urtheil des Königlichen Amtsgerichts zu | lossen, und ferner der Hypothekenbrief über 320 lehn, eingetragen im Grundbuche des dem Kaufmann 1H. Die Hypothekenurkunde über die i Abtb. 11 Slügel D, Zimmer 41, eingesehen werden. Alle Real- stücks beanspruchen, werden aufgerordert, vo Spremberg, den 7. Fan 93 Die dur Beschluß des Königlichen Amtsger Kosel vom 7. Februar 1893 is für Recht erkannt | Theilbetrag der folgenten, ursprünglid im ( - | Gottlieb in Sensb örigen C S Bars Bs E L, L ere<tigten werden aufgefordert, die ni<t von selbft pr grun P eaaiprudan, werden aufgefordert, vor Spremberg, den 7. Januar va zu Breslau vom 21, März 1886 (Actenzeichen worden: Folackde Urkunden [ bens f B M 18 Ae Na N rund M 8 ry q T R O geherigen Yat Nr. 7 des Bax’schen Grundstücks Slabowen Blatt 24 z c - ae, 0 Schluß des Versteigerungstermins die (Finstellung des Das Königliche Amtsgericht. N Me ay Z e dene l: Holgende ürtunden : uche von Erpe . Vir. 18 Abth. „tr. 20. | nüds Königshöhe Band 1. Bl. 5 Abth. 111. Nr 3, | und im Grundbuche d itverhaf un d auf den Ersteher übergehenden Ansprüche, deren Vor- | 5 ias C E S B. 91. 84) wegen Vershwendung ausgespro>hen? a. die Hypothekenurkunde über die Nr E e L T 9 c, : Mae C E LOn er m hafteten Grundstüetz i ST} e t ao, Ne 16 herbeizuführen, widrigenfalls nah erfolgtem R A A0 7E fp tages q die Hypothekenurkunde über die auf Blatt 11 eingetragenen, am 1. Februar 1892 zur Mithaft nach | bestehend aus einer Ausfertigung der Obligation | Slabowen Blatt 21, 26, 39 ingetr: handensein oder Betrag aus dem Grundbuche zur ria R E A O : Entmündigung des am 7, Fanuar 1861 geborene! Mechniß Abtheil I. Nr. 4 #8 L SUAZAS 6 M R 5 9 ; TT S Ó i : , 20, 39 und 41 eingetragenem Dat ; L ft oi 7 / uschlag dos Kaufgeld in Bezug auf den Anspruch | 52975 E lou GL Ls, F ubs f: ß theilung 111. Nr. [Ur die Jacob | Erpel Blatt Nr. 84 und 85 Abtheilung 111. Nr. 1 | vom 7. Dezember 1864 neb Antragungsvermerk | 18 Pr R Ft, Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermerks nicht pf Es Stelle ‘ves Grundstü tritt, Das Urte L E Aufgebot, A, o, [heren Dherfellners, späteren Buchhalters q t Morawieß’\chen Grben aus dem Schuldinstrumente | und Erpel Blatt Nr. 10 Abtheilung 111. Nr. 30 | und dem Der unge vom U Dezem- withweten Büreau R E ZI bein bervorging, inesondere derartige Forderungen von | ¿Per die Ertheiluna des Zuschlags wird 17, April | Die Ghefrau des Fabrikanten Adolf Heyn, Maria, | Form zu Kreuzburg O,-S, is wieder aufge qum 30. Januar 1851 eingetragenen und zufolge | übertragenen Post: 150 Thaler Erbe der Adeline | ber 1864 wird ür kraftlos erklärt us dem Manida l Bie pas, aus hein Kapital, Zinsen, * wiederkehrenden Hebungen oder 0K, N acmittag P22 übr, t s, geb. Wöhlert, zu Cassel hat das Aufgebot des | wordeu, / 2 Verfügung vom 24. November 1855 auf die Wittwe | Julianne Krause nebst 5% Zinsen, sowie die im 3) Die unbekannten Berechtigten der Carl aus eiuer Ausferti nag de Rie R Lei Kosten, spatestens im Versteigerungstermin vor der llefle, auie bon vertlinbec avccten Preußischen Hypothekenbriefs über die Band 120 | Kreuzburg O.-S,, 9, Nevruar 1893, ggnes Morawieß, die Francisca Morawieß und den | Vertrage vom 15. September 1858 derselben aus- ienial’shen Specialmafse werden mit ihren An- | 1854, des Mandats i“ van 2X0. Uilteber Aufforderung zur Akgabe von Geboten anzumelden E 7 o i Artifel Nr. 3001 Abth. 111, des Grundsbuchs der Königliches Amtsgericht. Mathias Morawie umgeschriebenen 104 Thaler; eseßten Naturalien und Gebührnisse, eingetragen | prü ‘auf diese ¿ : ; i, T vom 21. ftober 1854 mik 7 Berlin, den 7. Februar 1893. / T Ae "N t i : geleß 1e, eing prüchen auf diese Hypothekenpost, eingetragen in | Empfangschein in Sachen Groß ec/a. Sigky. und, falls der betreïbende Gläubiger widerspricht, Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 87 im Kreise Cassel belegenen Stadt Cassel unter Nr. 44 Seile Gr EA » die bei Umschreibung der auf demselben Grund- | aus dem vorgenannten Vertrage am 8. Dezember | Abth. 111. Nr. 1 des dem Krugbesißer Julius Verhandlung vom 20 Ira O M dem Gerichte glaubhaft zu machen, widrigenfalls die- 9 j R eingetragenen Hypothéf von 40 009 „e vom 23. April | [68325] Bekanntmachung. 93 i M Abtheilung 111. Nr. 5 für die Wittwe | 1858, demnächst in Höhe von 320% auf die Wittwe | Bogdan gehörigen Grundstü>s Gr. Jauer Band 11. | Eintragungtve tve T A G R elben bei Feststellung des geringsten Gebots nicht E 1888 beantragt, nachdem sie eine Abschrift dex Ur- Durch Aus\<lußurtheil vom 8, Februar 199: 2 A Morawieß aus dem Vertrage vom 26. Ja- Feister, Adeline Julianne, geb. Krause, übergegangen, | Bl. 30 ausges<lossen, au wird das über die Post buibénu ng es «1 verbunden Den Tuya R ‘üd>sihtigt werden und bei Vertheilung des Kauf- | [39960] Bekanntmachuug. funde beigebra<t und den Verlust derselben glaub- | die am 18, November 1819 hierselbst geborene H nuar 1853 eingetragenen 405 Thaler Kaufgelder | und umgeschrieben auf deren Namen am 29, Mai | gebildete Hypothekendocument, bestehend aus einer | des Auf L i fraftlos erklärt. D | géldes gegen die berli>sihtigten Ansprüche im Range Das Kgl. Amtsgericht Ansbach hat am 4, Oktober | haft gemacht hat, Der Inhaber der Wikunde wird | riette Reichert, geb. Hellwig, für todt erklärt. am 24. November 1857 gebildeten vpotbeken: 1883, für fraftlos erflärt Nusferti d ichtliche1 Si l ; Usgevotsv'æxfahrens fallen den Antrageilonux, zurüd>treten. Diejenigen, welhè bas Eigenthum des | 1892 folgendes Aufgebot erlassen : aufgefordert, spätestens in dem auf den 3, Mai | Prettiu, den 8. Februar 1893, Mocgiente und zwar des über den Antheil des | Schneidemühl, den 2. Februar 1893. 30. Septem er 1848 n ft Eintra Ba a U ibita den 18. Sanuar 1893 f ia Ç ; 905 2 G » v! , d 1 , j as Morawieß von 202 Thaler 15 Silber Königliches Amtsgericht. dem Hypothekenschein vom 4. O tober 1841, ie. Königl AmtsgeriSt,

Grundftü>s beanspruhen, werden aufgefordert, vor Der Bauerswittwe Barbara d Se Kettel- | 1898, Vormittags 12 Mos, vor dem unter- Köutgliches Amtsgericht, Schluß des Versteigerungöterntins die Einstellung des | derf ist ein Schuldshein der K. Filialbank hier | zeichneten Gericht, Zimmer 21, anberaumten Auf- eem groschen no< gültige Hauptinstrument sowie das kraftlos erklärt. e D Ér,