1893 / 43 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

-

Entscheidungen des Reichsgerichts. Aus Barmen berihtet ein Telegramm des „H. T. B.*, da : Verkehrs-Anstalten. ts{< sih die mehanis<hen Star A der dortigen Firma List Nah einer Meldung der „Köln. Ztg.“ beshlo dir gestin in N Î e r t g A: e Î [ Q g e

Die. Einführung von Waaren, welche in größeren Mengen ; i zollpflichtig ia 1a r frees Menge aus A rade nicht Wee Nes A N e db. Ztg.“ geschrieben : In- K öln abgehaltene C onferenz des Nordatlantishen Dampfer- auf der Zollstraße, sondern auf einem Nebenwege, enthält, nach folge der Einstellung der fadtishen No thst ands-(Érd-)Arbeiten | linten- erbandes, von einer Wiederaufnahme der Beförderung î Z i 0 o ° einem Urtheil des Reichsgerichts, 1V. Strafsenats, vom 22./29. No- s Bürgerpark eeanfialtetta die 300 plôößlih Entlassenen am von Auswanderern abzusehen und in der dritten Klasse nur Ameri, én (i 3- N (i êr Un <5 9, vember 1892, keine Zollcontravention. g ; a kaner und Reisende zuzulassen. [ Tell ïî én 7 Donnerstag demonstrative Aufzüge und Ansammlungen in der Stadt, Breuoi 18. Februar. (W. T. :DI Mo 266 L É E v namentlih vor dem Stadthause. Im Bürgerpark selbst, und zwar | 21 „yd*". Der Reichs-Postdampfer „Bayern“, v; Si cut sYér M A, G2 L an der sumpfigiten unzu e ane Stelle, hatten die ‘Arbeitslofen ». : (Lon Ost-Asien kom, d Berlin, Sonnabend, den 18, Februar 18983, - R Bea “o

1 „lut E L, mend, ist am 16. Februar Vormittags auf der Weser angeko L eine weithin fihtbare rothe Fahne ausge Der Polizei kostete | Der Reichs-Postdampfer KarlôruBe®, nach. Australien hestinimt: | . Untersuchungs-Sachen. Sa EEKO R T 6. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Sefelst.

( Ï Statistik und Volkswirthschaft. es nur geringe Mühe, die Menge zu zer|treuen. ; j j E Zur Lage der Textilindustrie In Rosto> haben, wie der „Vorwärts“ mittheilt, die Former | s A n Seer Fracjar tags ALROTE e Mes angekommen. 2, Aufgebote, Zustellungen 1. dergl. : P ge L Le ohen - Di ; der Eisengießerei von A. Spierling wegen Lohnstreites die ondon, 17. Februar. (W. L. B.) ‘Der Castle-Da mpfer 3, Ünfall- und Invaliditäts: 2. Versicherun S 7. E : i s wird aus dem Regierungsbezirk Köln geschrieben : Die Ergebnisse der Arbeit niedergeleat Warwi>-Castle“ ist heute auf der Ausreise von London ah. i Verkäufe, Verpachtungen, Verbin, n é j C : s eberlafsung 6 Bin MaMidandE ag Gene Ä VRGRY E di a Cre L fe i Ueber die Bergarbeiterver sammlungen, die zur Beendi- | gangen. : * Verloosung 2c. von LGertbpaplr E : / FE er. T Severing 2e von Rechtêanwälten. industrie einen neuen Aufshwung zu geben. Außerdem kamen [ehr zu i ü d / ü i E : —— : Verschiedene B E E A bigen Tei und E A gung E M s E Thi gr F O D e bt Wie Vel Mannigfaltiges. H j M N d A Ee 10. Verschiedene BekanntmaGungen. um Durchbruch kommende wirtliche Bedarf in biutgen Kteldungds- ; es - j i i : i 0 i J : 5 S i L ddie Gean : / i : m Bad s itüden. Seit einigen Monaten hat si in den Kunstwoll-Spinnereien Par E O Mi a Mile Versamm Wir veröffentlichen nachstehenden # ) 1 ersu ungs Sachen. zeichneten Gee E H ‘Verte E Ves pt 06 Urtbeil über die Ertheilung des | fteigerungêvermerks niht hervorging, insbesondere und -Webereien eine derartige Masse an Aufträgen eingestellt, daß mit | [ungen hatten die gleiche Tagesordnung. Zwei beschlossen gleihlautende i E M Wf [69435] Ste>briefs-Eruneucrung. Friedrichstraße 13, Hof, Flügel C., part., Saal 40 Sar 0 ViO N il 1893, Mittags | derartige Forderungen von Kapital, Zinsen, wieder- den während zweier Jahre angesammelten Dor os L fte Resolutionen die auch v der dritten angenommen werden dürfte : für die Nothleidenden auf der Insel Zante. Der hinter den Schneidermeister Nepomuk Szy- versteigert werden. Das Grundstü ist Ta einer vert I a Veri urolteE, wie oben angegeben, | FeNTenTen DERRNIEN ONEE M Res an As räumt worden is und der Bedarf nur mit Arspannung aller Kräfte Bedint#ü ngslose Arbeitäaufnahme auf allen Shächten bei der Freitags- Ein furchtbares Schi>ksal hat das blühende, volkreiche Zante, die manusfi aus Potsdam unter dem 13. April 1886 Fläche von 5 a 26 qm mit 7700 M Nugzungs- ; BVexli 1 i N : steigerungstermin vor der Aufforderung zur Abgabe gede>t werden kann. S -Frühschiht; Entsendung einer Deputation an sämmtliche Werks- Perle der ionishen Inseln, jäh bétroffen. Seit der ersten Nacht : erlassene Ste>brief wird hierdurch erneuert. werth zur Gebäudesteuer veranlagt. Auszug aus “Königliches At isgericht E i Gliubioe Et vex Gie ith sn mit der Bitte, weitere Arbeiter-Entlassungen nicht vor- dieses Monats haben wiederholte gewaltige Erdershütterungen die 7 Potédam, den 13. Februar 1893. der Steuerrolle, beglaubigte Abschrift des Grundbuch- «onigliches Amtsgeriht I. Abtheilung 85. Gläubiger widerspriht, dem Gerichte glaubhaft zu / Stadt und zahlreihe Dörfer in Trümmer gelegt. Gegen 40-000 Königliche Staatsanwaltschaft. blatts, etwaige Abschäßungen und andere das Grund- Be A "Gebots nit berücsihtiq erige L C 8 G geringsten Gebots ni erüdsihtigt werden und bei Seilino des Kaufgeldes gegen die berüdizhtigten

E I E I

Eine Londoner Statistik über Armuth und 124 A ; i i: T (Pat zunehmen. Bei Nichtwillfahrung der Bitte allgemeiner Strike nach L : i E O l : ; A Ein hochherzi N S th nidt v vorhergegangener gesemäßiger vierzehntägiger Kündigung ; Entsendung Menschen sind ohne Obdach, ohne Habe, ohne Nahrung. Todte und : d S S E E T6 stü>_ betreff inde Nachweisungen , fowie besondere | [69559] Zwangsversteigerung. ge tin HhochHerziger nglander Gar ooo nich zu vers- , : R: ; ine Einl h Nerwundete liegen ¿wischen den Ruinen: Angst und Noth lähmt i : Kaufbedin jungen können in der Gerichtsfrei î Im Wege der - gus po f S Bert wechseln mit dem „General der eilsarmee“ William Booth —, hat einer Deputation an den Bezirkshauptmann, um seine ins ußnahme alles Volk \ E i; [69430] Bekanntmachung. ebenda Ses 41 ettigeseken A "M reiberei, V n 2 ege Der Zwangsvollstre>ung „soll : das im Ansprüche im Range zurü>tret Tit sich, wie die „Social-Corr.“ er Reit, vom Jahre 1886 an der Mühe auf die Werksleitungen zu erbitten, damit diese mit weiteren n Grie enland haben Regierung und! Bevölkeruig zur Unt : Durch Beschluß des hiesigen Amtsgerichts von bere<tigten eb Ge S E, “lle Real- R Pa den Umgebungen Berlins im Kreise welhe das (Eicentkzuns S Grube R unterzogen, in Anlehnung an die Aufzeihnungen der amtlichen Schul- Arbeiter-Gntlassungen und Kündigungen einhalten; ferner die Bitte ftüvig v Mashscidenven die größten Opfer erat: ER n a : heute ist das im Deutschen Reiche befindliche Ver, | auf den Ersteher über IBeID de H e nicht von felbst O varnim Band 81 Blatt Nr. 3408 auf den Namen | spruGen, werden aufgefordert, vor S@&luß bes pa pfleger und die Berichte der Londoner Polizei, der städtischen Armen- an den Bezirkshauptmann, mit der Abschiebung der entlassenen Ar- ce, gd : Unalüd S sen Größe üb F Loi Ver aver j mögen: / "l Bantenfe T M “8 YCNDEN « nsprüche, decen Vor- es Pubmeisters Franz è5lohr zu Berlin eingetragene, in \teigerungstermins ¡g Einftellun R j hätiger Stif l | beiter zu warten, damit sie si in anderen Shähten Arbeit suchen | stehen wir vor einem linglüct, essen Größe über die Leistungsfähigkeit ) des Nekruten Ludwig Göhr Ho bandenfeiy oder Betrag aus dem Grundbuche zur | der Straße51 (angebli Prinz Eugenstraße Nr. 18) be- | herbeizutübren widriconfalle 104 rel ton n a ie it ars O 4 CiA de E rh können. Leßterer Bitte willfahrend, wurden die zur Abschiebung des fleinen Griechenland hinausragt und die Menschénliebe, die keine Y M 1270 e Oberbatie Göshry , geboren am Zeit cer Eintragung des Versteigecungsvermerks niczt | legene Grundstück am 13. April 1893, Vormit pee En ühren, widrigenfalls na erfolgtem Zuidlag ämmtlichen Districte Londons statistis< aufzunehmen und dadur O U Sat P Ländergrenzen kennt, zur Hilfe ruft. / 20 (U zu 2/berbet| Dorf, *erverging, insbesondere terartige Forderunaen von | tags 10 N A At Era Se * | das Kaufgeld in Bezug auf den Anspru an die s M) i +4 bestimmten Arbeiter in Freiheit geseßt. g E : L R E 9) ves Rekruten Ge E L E ere derartige Forderungen von | tags Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, an | D t DLôllg Auf Den ZÆIpru>) an Die 2 a Ls lage H N E di E S inet | Aus Cardif f meldet ein BWaliches Telegramm. vom heutigen | ,„ Die Unterzeichneten richten an ihre deuts<hen Mitbürger die Bitte, E c A Obere p BIEEr geboren am Rolten A wiederkehrenden Hebungen oder Gerichtsstelle, Neite Friedrichstraße Nr. 13 i Hof, Ertbeilun, S erl. 08 Driyeit Uber t Cocialas Eintheilun Me Rude Bebölterim tr 00l Un Gdbt Tage: Dem drohenden Ausstand von etwa hunderttausend mit rascher, werkthätiger Hilfe den Tausenden von Nothleidenden bei- “Mike Ene Lelanten Mahn A Téntbablé Aifroroért estens M Bersteigerungstermin vor der Flügel O (Srdgeschoß, Saal 40, versteigert werden. 1893, Nachmi E wird am 13, Upril ocialen lung g g Kohlenbergwerts- Arbeitern ift durch eine gütliche Vereinbarung zustehen, die ihre Hände flehend uns ‘entgegenstre>en. / 16 E R n Aufentha Sort | O C s rung zur Abgabe von Geboten anzumelden Das Grundstü is mit 1,50 4 Reinertag und einer | »; f nit ags L=s2 Uhr, an Gerichtsstelle, Klassen ga : h k beat d las die Lb b li Scal Geldsendungen, über die demnächst öffentliß Rechnung gelegt i u Gn 9 der Fadnenfua4t nah $ 69 | and, alls der betreibende Gläubiger widerspricht, | Fläche von 3 a 20 qm zur Grundsteuer, dage wte oben angegeben, vertündet werden. i T / _} vorgebeugt worden, derzufolge die Löhne nah beweglicher Scala um ! ; l E : Militär-Straf-Geseßbuds beschuld A G l 44 ] U ¡m zur Grundsteuer, dagegen zur f: Klasse A: Die niedrigste Klasse; umfaßt Tagediebe, die gelegent- s » werden wird, wolle man an die Nattonalbank f D Z i R Stras-SGe]ebbuchs beschuldigt, zur Deckung |} dem Gerichte glaubhaft zu machen, widrig { | Gebäudesteuèr ; Berlin, den 11. Februar 1893. lid arbeiten, meist aber von Verbrechen leben 84 9% erhöht oder herabgeseßt werden können. 7 A afte ; E Reue : der dieselben möglicherweise auf Grund des & 246 | ‘elben bei Festst L E esteuèr no< nit veranlagt. Auszug aus Königliches Arntsgericht 1. A i ee E ae Betblkecung: ito ntt aelégent land, Berlin, Voßstraße 34a, richten. Militär-Straf-Gerichtsord f O U Î 2 ride; A I Pernalten Gebots nicht O beglaubigte Abschrift des Grund- Königliches Atrntsgericht I. : : L " ) l Das Hilfscomite für Zante. j E E E rafen j verud gr werden und bei Vertheilung des Kauf- | buchblatts, etwaige Abs{häßungen und andere Tichem Mavienst. : i N l s 2 i fa und der Kosten DeS YBerxfahrens mit Beschlag belegt geldes gegen die berüchtigten 2 S L A S n t) R U 5 L 1 L: \ Klasse C: Arbeiter mit unregelmäßigem Verdienst. Nach Mittheilung des Statistishen Amts der Stadt Berlin Bernhard Erbprinz von Sachsen-Meiningen. | worden, was in Gemäßheit des $ 326 Ea Mien zurü>treten. Diejenigen, Mals O E Pater S N E sowie S dhe OELRRLUNES L Klasse D: Arbeiter mit regelmäßigem, aber niedrigem Verdienst. sind bei den hiesigen Standesämtern in der Woche vom 5: Februar | General-Konsul Adelssen. Professor Dr. Fr. Adler. Professor ordnung mit dem Beifügen bekannt gemacht wird, | Grundstücks beanspruchen, werden aufgeforde cs I reib cel Bente i gungen können in der C erichts- on Sachen der erzog ichen Kreisfasse j ; afi D itté tent bis incl. 11. Feb Anmeld jekommen: 194 Eh S Hr No f ; daß Verfügungen, welche einer der Angek 1 S I aufgefordert, vor | [reiberei ebenda, Flügel D., Zimmer Nr.42, eingesehen | Gläubigerin, wider den Wertfül inri Kla}je E: Arbeiter mit au! em Durchschnittéverdientt. 18 1ncl, - Februar cr. zur E ung gelommen. _ _CHhe- | Carl Be>er. Professor Reinhold Begas. Geh. Commerzien- L 3 e, R G ENGL der Angeklagten S<luß des Bersieigerungëtermins die Einstellung deé | werden. Alle NRealberechtigten werden aufgefordert burg zu Braunschweig SFuldner Y Klasse F: Die besser bezahlte Arbeiterklasse. hließungen, 967 Lebendgeborene, 39 Todtgeborene, 606 Sterbefälle. | Nath G. von Bleichröder. Professor Dr. Conze. Professor über, e Beschlag belegtes Vermögen nach dieser | Verfahrens herbeizuführen, widrigenfalls nah ex- | die nicht von selbst auf den Ersteher übergehenden An- zelder 2c, wird der auf den 2. F Klasse G: Der untere Mittelstand. : CUCLIE N C O Engel. os Dr. Albert e La Nab vornimmt, der Staatskasse gegen- e Susdlag a Kaufgeld in Bezug auf den | sprüche, deren Vorhandensein oder Betrag aus Morgens 10 Uhr, vor unterzeidn | ulenburg. ar mil Franzos. ugen Gutmann, Sus a W ven 13 Februar 1893 E Ke cu E des Grundstü>s tritt. Das dem Grundbuche zur Zeit der Eintragung des | beraumte Termin zur Zwang ö ., D. 75 ar. L090. ultoetl Über die Ertheilung des Zuschlags wird am Bersteigerungsvermerks nicht hervorging, insbesondere No. ass. 41 zu Leiferde bz]

Klasse V: Der obere Mittelstand und alles, was darüber steht. 2 ; Nach den bisher bekannt gewordenen Ergebnissen der Booth'schen Handel und Gewerbe. Director der Dresdner Bank. Fürst von Haßfeldt-Trachen- taiferliches À 4 el : : ; J S "” : T E L x » Fo S as f. d 3 K p es NAnits Teri B R il N ROS h S 0 é E G hz 2 Hg h « 5 H statistishen Arbeiten vertheilt fih nun die Londoner Bevölkerung în Dem Aufsichtsrath der Chemischen Fabrik auf Actien berg. Professor Dr. J. Hirschberg. De Koch, Präsident der A L 4m O L April 18923, Nachmittags U27 Uhr, an | derartige Forderungen von Kapital, Zinsen, wieder- | nebst Zubehör aufgehoben. folgender Weise auf diese acht Klassen: (vorm. E. Schering) erstattete der Vorstand dur Vorlage der Reichsbank. von Köller, Präsident des Hauses der Abgeordneten. L Cen ) orst. Gerichtsstelle, wte oben, verkündet werden. febrenden Hebungen oder Kosten spätestens im Ver- Wolfeubüttel den 15 Fe Es gehören zur Bilanz, die no<) der Prüfung dur die Revisoren bedarf, Bericht über Dr. Langer hans, Stadtverordneten-Vorsteher. von Leveßow, i edu Berlin, den 8. Februar 1893. steigerungstermin vor der A O L eL N I E al S 9 Œœ Sa E “i S L R S aside deichätags c j National- : Der Amtsgerichts - Secreträr: (L. 8.) Riedige Gas O Ea Ort in at u L der Aufforderung zur Abgabe Herzoaliches Klasse Anzahl In Proc. das Geschäftsjahr 1892. Das Resultat pro 1892 weist auf dem O des Reichstags. De. E.Magnus, Director der National- ] gers - © S) Miediger. Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 86. von Geboten anzumelden und, falls der betreibende Ribbe A S 1 \ daher arme General-Waaren-Conto einen Uebertrag auf Gewinn- und Verlust | bank für Deutschland. Franz von Mendelssohn. General- A Gläubiger widerspricht, dem Gerichte glaubhaft ; A : D / Bevölk 5 in Hs 90 615 f “ber 1 950 962 % in | Konsul E. Russell, Director der Diéconto-Gesellschaft. R. Sie- : 9630 T A E s - widerspricht, dem Gerichte glaubhaft zu Es B ou O Bevölkerung | Conto in Höhe von 1820615 A auf, gegenüber 1250 962 46 in | Xon]ul S. usse, Vrector Der —tSC jels<a] [69630] machen, widrigenfalls dieselben bei Feststellung des | 106 u 9Q 90: 9s 20 7 0/ 4 L 2A N , 1200 902 M Et El : : L Es (> s Zis A [69563] 219 R R ¡ E E [CLOEN VEl î ung es [10204] ÆM f b . und D. („arm*) . . „998293 ) „us. 30,7 9/9. 1891, somit in 1892 mebr 569 652 A Der Reingewinn (einshließli< | mertng- Friedrih Spielhagen. Otto Fürst zu Stol / Kgl. Staatsauwaltschast Tübingen. (0) Ywangêverfteigerung. geringsten Gebots nicht berücsichtigt werden und bei Es ift das Aufs ufgebot. « und F. (der auskömmlich daher in aus- Abschreib hob si 673 411 Æ in 1891 auf 1242726 6 | berg- Wernigerode. Geheimer Commerzien - Rath Eduard j Durch Beschluß der Sträfkammer des Kal. Land, | e L „Wege der Zwangsvollstre>ung foll das im Vertheilung des Kaufgeldes aegen die berü>btiate 58 111 das Aufgebot folaen ¿ 2A e : schreibungen) hob si< von 64 Á. in auf 2 (20 « E - n M: C Jetuß immer des Kgl. Land- | Gand i é U ( DELLNELUNA [geldes gegen die berü>sihtigten 1) der d bezahlte Arbeiterstand) . 2 166 503 kfömmlihen in 1892, fomit um 574 315 A Der Aufsichtêrath bes<loß die Vor- Veit. Professor Dr. R udolf Virchow. von Wedel, Minister : gerichts Tübingen vom 6. Februar 1893 i die dur e von Tempelhof Band 11 Nr. 498 auf | Ansprüche im Range zurü>treten. Diejenigen, welche : S . und U. (Mittelstand und | Verhältnissen näbiñe voh Abschreibungen in Höbe von 399 156 4, welche Cann des Königlichen Hauses. Anton von Werner. Kammergerichts- / U Vent 20: Mär 1886 verfligte BesGldärabine an E der _Chefrau des Kaufmanns Graezer, das Eigenthum des Grundstücks beanspruchen, werden Sltaats- / Veurietlte, geb. Hirsch, hier, eingetragene, in der | aufgefordert, vor Schluß des Versteigerungstermins Bw Sein E

1h J - / . O c , c 2 2 F 4 î j f R j J 2 e >84 o A »1t 2 0K T - "A alles, was darüber steht) 749 930 69,3 °/o gen den in 1891 zur Abschreibung gebrachten 118 346 M eine Nath Ernst Wichert. Ernst von Wildenbruch. Zelle, E des Vermögens des I. W. Fromm von Pfrondorf Teltowerstraße Nr. 47/48 beleg Grundstüd die Einstell « Nerfat ers aße Mr. 47/48 belegene Grundstück am | die EinsteUung des Verfahrens herbeizuführen,

S Summa . . 4209170 100 iffferenz von 280 810 M ergiebt. Der Gencralversammlung soll die Ober-Bürgermeister, À PNELEE ANUe Len wordeit, %1, April 18983, Vormittags A0} dri [ : | alf Jn öffentlichen Anstalten . .____99 830 Vertheilung einer Dividende von 20% (gegenüber 13 0/6 für 1891) in D T eftmab les die Berli L initde M Ven 19. E 1899. De ati dee G SOPUI ago L LLUE,- Vor Maas na erfolgtem Zuschlag das Kaufgeld in in Straf Gesammtbevölkerung 4 309 000 Vorschlag gebracht werden. Das greße Festmahl, wel<hes die Berliner medlz p P Oilfs - Staatsanwalt Mayr. A A eris, M E tens eue Dos A O E E 2) der Sthuldversch Unter Einrechnun der zu einem großen Theil den ärmeren Volks- Vom obers<hlesis<en Eisen- und Metallmarkt Gesellschaft gestern im Monopol- Hotel veranstaltet hatte, galt Y Friedri{#traße Nr. 13, Hof, Flügel C., Erdgeschoß, | süds tritt. Das Urtheil über die Ertheilung S Elassen angehörigen Insassen dffentlicher Anstalten würde nah der | berichtet die „Schl. Ztg.“ : Auf dem oberslesif<en Eifenmarkt ist in | [1 Rbr tabe eat e In E O Chemie, saß MES A M [69629] S 4 1h n E Ee werden, Das Grundstück, L Des ui a LD, APrn LS9S, | tuder aniai S0 ; 6 ; ; L ; Ee Medizinal- rofessor Dr. Hir wishen dem WNector der 9 9029) 2 elches 39 a 65 qm groß ist, ist mit X ittag® 24 Uhr 1 Gerichtsstelle, wie A Fl 3! mlihe Be ölfer; a E Tala Daß N U i mit Pa E e 1 Um RLTS üniversität E Il Medizinal Rath Professor Dr. Virchow und D 104 Staatéëanwaltschaft Tübiugen. Nußungêwerth r Beo E dus E. d d d R E genannte auskömmlihe Bevölkerung Londons 67,9%/9 ausmachen. Da jedo), a o T N s R E a Zit T7 dem Vertreter der Akademie, Geheimen Ober-Medizinal-Rath Profeffor - ur< Beschluß der Strafkammer des Kgl. Land- | aus der Steuerrolle, beglaubigte Absch ift des Gru Berlin, den Februar 189: da : : L T : s L Z Vertreter der 2 ) g ) | A raf des Kgl. Land- 2 / Ubschrifi des Grund- Berlin, den 11. Februar 1893 diesen Ergebnissen in England ein wissenschaftlicher Werth beigelegt | tin UmsGwung zum Besseren vollziehen; ein Gleiches wird auh aus | D T, 95t8 S Aue niken d fessors Virchow gerichts Tübingen vom 6. Februar 1893 ist die dur | buchblatts, etwaige Abschäß1 : 3 tönigliches Amtsgericht 1. Abthei! 5 L : 141; F, q z r SÜd d \ Deutschlands berichtet. Man nimmt an Dr. du Bois - Reymond. Zur Linken des Professors Birchor T ige . Sebruar 1893 1st die dur | vUGblatts, elwatge Ubshäßungen und andere das Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 87 ands ist ear ersichtlich daß Booth jüngst unter allgemeinstem dem Süden Und Westen eut ands T 1 „mmmk an, Se t CRENE i : : N D y Urtheil vom 29, Dezember 1882 ver » No 7 By ibn S L LEES E ee 7 i ß . ai d e ' Roval Statiatical Sort“ U {ir diesel daß ein weiteres Weichen der Walzeisenpreise, die gegenwartig fur die s E E E geheime I E nahme des Vermögens de Johann Georg Schweikeet Kaufbedingungen tönen in ter Geridtsschreiberei a Tagen zum Mitglied der Negierungs-Commission zum Studium der | meisten Werke e e U Us e t R hans dund r S. Neumam Plaß genommen. Der M von Bodelshausen, O-A” Rottenburg, wieber auf, | ebenda, FUtgeLD., Shmtmer Nr: 17 A (661) ,„ Zivangöversteigerung glied u ot si : ht : O x ie bisher cine nidt ungere<t hans I O, 1ma ( L O s h nbe (6 ; l - n Je, r. 17, eingeseh N. f S O R OACSUAR Ung. y staatlichen Altersversorgung gewählt worden ist. e ctiote Suelictbaltimn Beoba ie einen A ofiél Tbeil ‘des Bedarfs fünfte, der se<zigjährige Doctorjubilar Geheime Rath Dr. Reich war - gehoben worden. O Alle Nealberectigten werden aufgefordert, die nicht von | - Im Wege der Zwangsvollstre>ung foll das im ertigte Zurüd g ! EEREN SEONEN H ema der | dur< Unwohlsei Erscheinen behindert. Nach dem Hoch auf Seine Den 15, Februar 1893. felbst auf den Ersteher übergehenden Ansprüche, | Srundbuche von den Umgebungen Berlins im Kreise Bevölk S(lusse des Jahres 1891 von ibren Lägern gede>t haben, jeßt an die Complettirung der ur< Unwohlsein am Erscheinen behindert. Nach dem Dc U T N | N en Ersteher übergehenden Ansprüdhe, | Nj berbarnim, Band 83 Bsaft Ne 4e l Lrel]e Japans Bevölkerung am )ylul]e des Fahres 1591. Q “en E t (C nE der Schiffahrt dürfte be- Majestät den Ka ifer, das der Geheime Medizinal-Rath von Berg- Vilfs - Staatsanwalt Mayr. deren Borhandensein oder Betrag aus dem Gcrund- Yitederbarnim, Band 83 Blatt Nr. 3458 auf den j a E t L ¡annten Staatszeititag A Herbst 6. J. Läger denken fönnen. Auch die Eröffnung der Ma Tf, Mie ves A ausbrachte, erbob ‘ih der Dekan der medizinischen Facultät È P R E IE D I T E U E T I] buche zur Zeit der Eintragung des Versteigerungs e e ions fe (angeblich Ir. 30) bele efordert | " , "i, F , , , «t 5 4 a o ApPRITIS 7 £ IUL et VELTILEE SUTULNIE, 1 Ut r 4 j. f: Lu E MPERI O R: N ep: G / J L A 2 Y (C “. F L , R M P S U y E L D efordert nätestens In s veröffentlichten \tatistishen Üebersichten betrug, wie in einem Artikel lebend wirken und bereits früher specificirte E E T Mm Geheime Medizinal-Rath Professor Jolly, um die fünf Jubilare zu L S E R E S S E - vermerks ni<t hervorging, insbesondere Serarit e | tragene, in der Autonstraße (angebli Nr. 30) belegene gefordert, [pätestens in dem au der „Statistischen Correspondenz“ ausgeführt wird, die einheimische Be- Export bestimmt, die gegenwärtig no< die ohnehin so gefüllten Ma- | S (<- pormies auf di servi K ie sih gerade bei l D 7 D90f Forderungen von Kapital, Zinsen, wiederk n | 10) Thr L O, Ge | Geridte, Neue Frit 1 L é ; O Sgesut , A 210 G77 ¿ine der Werke beengaen, ihrer Verfanddisposition z führen. Das | setern. Er verwies auf die conservirende Kraft, die sih gerade del f j : 4 m Daa d Ca ea 4 ¿Forderungen von Kapital, Zinsen, wiederkehrenden dic am 13. ZÆpril L893, Vormittags | x8 Nu A Le völkerung des Kaiserreichs Japan am 31. Dezember 1891 40 718 677 | gazine der S belcurses in iüngster Zeit if nit ohne Einfluß auf | den Berliner Aerzten zeige und die wohl darin ihren Grund habe, M m CDOLE, Zustellungen Hebungen oder Kosten, spätestens im Versteigerungs- | 102 Uhr, vor dem _ unterzeichneten Gericht an Ge- | Se [25 (cue Gricdric (20 563 416 männliche und 20 155 261 weibliche) Personen und war Oen Ee D M L O 1e Ginfluß auf | baß es in Berlin nit mögli fei, si träger Ruhe hinzu- : L A ( termin vor der Aufforderung zur Abgabe von Ge- richtsstelle, Neue Friedrichstraße Nr. 13, Hof, Saal 32, anver © während des Jahres 1891 um 265216 Köpfe oder 0,65 ‘//o ge- | den O wegen der russi<e Markt no< so gut wie ver- | geben und vorzeitiger Atrophie zu verfallen, \ondern taz M nd verg . boten anzumelden und, falls der betreibende Gläubiger | lügel C, Erdgeshoß, Saal 40, versteigert wer- Sl bie Se ER wachsen. Die Volkszunahme ist hiernah nur ungefähr halb fo stark | hohen Cisenzölle wegen, der russiche Zart V k wenigstens | man hier stets reihe Anregung finde, die wah und fris) M [69565 : R widerspricht, dem Gerichte glaubhaft zu maden, | den. Das Grundstü ist mit 1,47 4 Reinertrag und | falls die Kraftloserkl wie in Preußen, aber immerhin höher als in ten mcisten anderen schlossen ist, so ermögliht der gegenwärtige Rubelstand wenigitens 2h FatiSérto Sen Gehetmen Rath Roich alsd rüdlih j 2969] Zwangsversteigerung. widrigenfalls dieselben bei Feststellung des geringsten | einer Fläche von 3 a_13 qm zur Grundsteuer, d "V zen, al E E : Ae: En L ‘Tiere Gesbäfte in anderen Eisensorten, besonders in | erhalte, Er schilderte den Geheimen Rath Reich als den unern : Im Wege der Awangas o s genfalls dieselben bei Feststellung des geringsten | on 3 a 13 qm zur Grundsteuer, da- L: An Staaten des östlichen Asiens. Die männlihe Bevölkerung war | jeßt |<on erheblichere Geschaste in anderen StlentoLen, eon e, | thätigen Arzt, der bis in die leßten Wochen hinein Curse abgehalten F C Zwangövollstre>ung foll, das im | Gebots nicht berücksichtigt werden und bei Verthei- | gesen zur Gebäudefteuer no< nicht veranlagt, “Königliches A um 408 155 Köpfe zahlreicher als die weiblihe, und im Tausend | Fabrikeisen u. #. w., auf welches einem oberslefishen Werke |} nd Spitäler besucht, er verwies auf die Verdienste, die. si Langer- y Niede e bon den Umgebungen Berlins im Kreife | lung des Kaufgeldes gegen die berücsictigten An- | Auszug aus der Steuerrolle, beglaubigte Ab. E fanden si dur<\c<nittli< 505 männliche und 49 weibliche Personen, russische Wrdres aus nd e a INRa ten E s 0 Vaiió: zah Nouriläitt im Dienste der Stadt um die Medicina capitalis / e N Band zt Nr. 3712 auf den Namen | sprüche im Range zurü>treten Diejenigen, welche {rift des Grundbuchblatts, etwaige Abschäßun- 1 l | id 1 , - / ) L l N E C “fa N oed ; manabar s Sorten ¡D i 1 SLERLE 4 S D E c V J) Pyr » Y C E L »v (4 Q “: L f L M s L G n i { r während in den europäischen Staaten die weiblihe Bevölkerung der gegangte UuY s 7 E Sie G L SUMREOAD Sin erworben, er feierte Henoh als den Mann, der neben seiner an eingetragene DiecfeIbN M S T N A Me gat um des SUMLAM beanspruchen, Werben | weisungen, sowte besondere Katfbcdincuncen tünuen | Ken 10 Selten 10 A l CUcLT Vaßren C1INn- D % - Rd » N , ç tin ik "rio "r (Hte "1 8 0 7 tfnofnrNo (> "A p f B î 4 te bes T U ‘din; (0 f andelseisen ja be E uach 7e Ab, | strengenden Lehrthätigkeit no< - cine ausgedehnte consultative ] Ee Emdenerstraße bela Stub ita o E 17, | aufgefordert, vor Schluß des Versteigerungstermins eilungen I besondere Kaufbedingungen können | Das Aufgebot i 36, gene Grundstück am 19.April | die Einstellung des Verfahrens herbeizuführen, Di Me A ebenda &lügel D, AOgtnEE Sparkassen Zimmer 42, eingeschen werden. Alle Realbereh- | Magdeburg ist von d

Zahl nah überwiegt und in Frenles vom Tausend der Me iNn}- oe VONs ben Malzciféisorién mie: Tebétäecin bevölferung gegen Ende des Jahres 1890 nur 490,81 dem männlichen, | €l{en | ole ganz groven Zvalzetiten]orlen n ehr geringe Ub: | 22 C O ere 1a E ; Aufl seine ; A s i C9 D p e 2 BAEP A a, L T T : 7 L ale non E hol raxis entfaltet und fast jedes Jahr cine neue uflage fen 18S d L | G i , 4 509,19 hingegen dem weiblichen Geshle<t angehörten. Die größere nahine fien, «Die Watiw er Le, Mien Se e Een Theil | Fohrbaches fertig stellt, und wandte si endli an den Geheimen zeichnete S ntage 102 hr, vor dem unter- | widrigenfalls nah erfolgtem Zuschlag das Kaufgeld | 2 gele : en N Zählebigkeit des weiblichen Geschlechts tritt JO0N ay< in Japan | ihrer Production in die bereits Yar? Gren Fan sediaung | Rath Hirsch erinnernd an die große Reibe gelchrter Forshunge, [A traße N: A an Gerichtsstelle, Neue Friedrich- | in Bezug auf den Anspru an die Stelle des | gten werden aufgefordert, die niht von selbst auf | sonen beantragt worden: h deutlih hervor, wenn man beide Geshle<ter nah dem Alter und dle eingehenden Aufträge gelangen 1e 9 JOLOr: zur bie hes t welche die Wissenschaft diesem verdanke. Mit einem Hoch auf die N 2 25, Mos, Flügel C, part., Saal 40, | Grundstücks tritt. Das Urtheil über die Ertheilung den Ersteher übergehenden E deren Vor- | 1) Nr. 37558 über 50 4 gruppirt. Bis zum vollendeten sehzigsten Lebensjahre sind in allen | D Lege ats ed! ti pie A Pren Tee E äubilare {loß der Redner. Es folgten. nun die Reden auf die ein- i D ne A d E mit 0,90 Á | des Zuschlags wird am 21, April A893, handenfein oder Vetrag aus dem Grundbuche zur | Zureiter August Bollmann Altersgruppen mehr männliche als weibliche Personen, in höheren | A r en N Di G ai E aUfCchinGn 1 elnen Jubilare. Die Jubilare antworteten cinzeln, Professor Hir n Vrundfleuer un ier Fläche von 11 a (4 qm zur A Aas 12} Uhr, an Gerichtsstelle, wie Beit der Be Versteigerungsvermerks niht | 2) Nr. 4848 über 77 Alters\tufen dagegen mehr weiblide als männlihe vorhanden. | keine derartigen Aufträge vor, um den Detriev wie “PBesäftiaun V | brachte das Hoch auf die Gesellschaft aus. Der Damen der Jubilate mit 91150 a0 A Etatsjahr 1894/95 ab | oben angegeben, verkündet werden. hervorging, insbesondere derartige Forderungen von | Villig, geb. Köppe, i Das Alter von 70 Jahren hatten 26 vom Tausend der mägnlichen können, und die Gieß ereien flagen wohl über e a angE O Geier Ratb Waldever. : e s e Nußungswerth zur Gebäude- | Berliu, den 9. Februar 1893, Kapital, Zinsen, wiederkehrenden Hebungen oder | Handelsmann Schrôter zu und 34,75 vom Tausend der weiblichen Personen überschritten. Für lofigfeit wie über shledte Freie us Soncu L Auch 28 dest geLage CEHEHRS / : / R e E arts , aus M Steuer- Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 88. S, späteste: s im Versteigerungstermin vor der 3) Nr. 4870 B. über Preußen stellen fi die bezüglichen Zahlen nah dem Graebnisse der | Mashinen- und Kessekfabriten a 1E e Dari, ub Dzr Magistrat macht Folgendes bekannt: In der öffentlihen crciae Sao O N vous ted R E tee ufforderung zur Abgabe von Geboten anzumelden | Geschwister Müller Nolkszählung vom 1. Dezember 1890 auf 24,5 bezw. 29,1, mithin bessert; au< die der Köhrenwalzwerke_ owie Draht- und Sitiahs vbde S btverordneten-Verlamminag vom 16 d trefferve * 9 )aßungen und andere das Grundstü be- und, falls der betreibende Gläubiger widerspricht, dem | Nobert Müller in Magdeburg - New * für beide Geshlehter etwas niedriger als in Japan. Nägelwerke ijt unverändert geblieben. O m Zinfmartt Mt3, ift die feierliche Einführung des bisherigen Rechtéanwalis bedingun : A en sowie befondere Kauf- | [69564] Zwangsversteigerung. Gerichte glaubhaft zu machen, widrigenfalls dieselben Die Snbabee Ler Diet Ui Unter der Gesammtbevölkerung befanden si< 14 924788 ver- | Hat sich in der leßten Berichtswoche nit geändert. „e. | And Notars Kirs<ner aus Breslau in das Amt des Zweiten ¿banba Sim ; e M er _Gerichtsfreiberei Im Wege der Zwangsvollstre>ung soll das im bei Feststellung des geringsten Gebots nit | spätestens in dem auf den 22. Sepwcewnder LSSRK beirathete oder verheirathet gewesene Personen sowie 13 101022 un- | „Washington, - (29. D Ix è | Bürgermeisters von Berlin durh den Ober-Bürgermeister Zelle berechti A T , eingesehen werden. Alle Neal: | Grundbuche von der Königstadt Band % Nr. 4735 berüdsichtigt werden und bei Vertheilung des Kauf- | Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeithmetnr Gri verheirathete männlihe und 12692867 unverheirathete weibliche | Bestand an Gold im E Ci E Auf B Erftehe A die nicht von felbst | auf den Namen des Kaufmanns Carl Hold hier- A gegen die berüdsihtigten Ansprüche im Range | Domplay 9, Zimmer N emneritiere: iy Personen, wobet die Kinder als Unbverhbeirathete mitgezählt sind. Im lichen Vetrag eg Mienen E S ; E E O0! b dl M mim A : handensein Cy Siea )en en A gera o O0T- selbft, jet im Konkurse befindlich, eingetragene, A ditücts E welche das Eigenthum des | termine tibre Nete Ausland befanden \si< am Schluß des Jahres 1891 27 868 Japaner, erklärte, EE L INEEST E E O tan E Kaiserswerth. Der Minister des Innern hat der Direction Seit d Einla ag E e rundbuche zur nah dem Kataster in der Barnimstr. Nr. 14 hier- Sl 4 2 Heanfspruchen, werden aufgefordert, vor | vorzulegen, widrigenfalls 8708 mebr als zu Beginn des Jahres. Die Zahl der bewohnten 100 Millionen aufreht erhalten und, wenn nöthig, Bonds emttkiren ; | ._. piegen Diaconissenanstalt die Erlaubniß ertheilt, zum Besten der nit Hervoraî gung 269 Cr eigerungsvermerkts felbst D Grundstü> in einem neuen Termin | luß es E S die Ginstellung des | Bücher erfolgen wird. Häuser batte fich im Lerub Ves Jahres 1891 ‘us 317 vérmebrt mid aber diese Cventualität fei nicht wahricheinl ú or Anstalt L Clem Aaf s wiederum einéè N 8fviètuna beweglicher rungen e orging, insbesondere derartige Forde- | am 14, pril 18983, Vormittags 101 Uhr, Verfahrens herbeizu ühren, widrigenfalls nach erfolgtem Ma debur » den 1. Februar betrng am Schluß desselben 7 806 369, sodaß im Durchschnitt | {r nos it Boe 17 B) Die Bôêrf Gegenstände (Handarbeiten, Bücher, Bilder 2c.) zu veranstalten und Gebittigën e Dag vi Be # e D A P Nen 18 0E an Gerichtsstelle L O aae Me den Anspruch Königliches Amtsgeriht. 5,22 Pers uf jedes i ßen 9,13). vcew- Dorl, Li. e , O E E E E Ten 16 20e uu ie b j 1 V& ; er oren, atesler im Ber- | Neue Friedrich|traße 13, Hof, Flügel C., part es Grundstü>s tritt. Das Urtheil aASA 5,22 Personen auf jedes Haus entfielen (in Preußen 9,13). Auch W- s d j E f - rals | die zur Ausgabe bestimmten 16 000 Loose zu je 50 4 im ganzen etgerunastermin vor der A Bs Abaabe | S Cf ) / , gel C., parterre, | iber di Ertheil T O ) M e : ünf ; ; a Tar ¿é Bana ete anziehend, war im lauf fehr matt und {loß e zur Ansgave bestimmten : Jerungsl r der Aufforderung zur Abgabe | Saal 36, versteigert werden. Das Grundstü> ist r die Ertheilung des Zuschlags wirdam 13. April | 5, die E N Mee See veranlaßt sie ift dur è us 0s Wp egelmäßig. Der Umsay de: n betrug 738 000 Stúüd. reiche der Monarchie zu vertreiben, : Big oten anzumelden und, falls der betreibende | mit 18 775 „A Nußungswerth zur Gebäudesteuer 1893, Nachmittags 12) Uhr, an Gerichts- [69442] _ _ Vekannmtmathmmg. Die wichtigsten Städte hatten zu Ende des Jahres 1891 folgende Silbervorrath wird auf 5600 jen geshäâgt. Silber- nbe - 17. Februar. Die „Eisbreher haben laut Meldung made iger widerspricht, dem Gerichte clan zu | veranlagt. Auszug aus der Steuerrolle, beglaubigte stelle, wie oben, verkündet werden. _ Vas Sparkassenbu$ Nr. #4 der tim g I g bed, 17, Februar. E )en, widrigenfalls dieselben bei Fe tstellung des Abschrift des Grundbuchblatts, etwaige Äbshätzungen | Berlin, den 11. Februar 1893. Oere n Yreiburg è SUE Atnetiit Us L ¿E E Í z 1 , m kn Ÿ gy D De Wiss » N % g bei | und andere das Grundstück betreffende Nach- Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 87. t en Ma am 4, Zu AZSA, und Vuiltend 29 e: ¿2 z » Ai a Y U ï My ite rig Wee

F E; 917 f 4 L4s ‘nto 996 62 ¿ufe fant icht statt. Die Silberankäufe für den Staatsschay | LUDEA E ars a Hi ] Bewohnerzahl : Tokio 1 217 309, Osaka 434 342, Kioto 2% 639, käufe fanten nicht ftatt g E , /% | ves ,W, T. B." heute den Eisgürtel vor dem hiesigen Hafen dur ertb Gebots nicht berüd>sihtigt werden un l 55 (O9, d io (Ait ah »y ( L j 6 ) E L: L, " 6 , ' v L brochen und die Schiffahrt eröffnet Ans eilung des Kaufgeldes gegen die berücksihtigten | weisungen, sowie besondere Kaufbedingungen E D (d : 1prüche 28 Pfennig für das Diensterdder Prin! Wre

r O 10m 111 S ( f Nagoya 173 642, Kobe 141 582, Yokohama 132 809, Nagasak : 50 000 Unzen zu 84,60. 1rôßer als erwartet ert azo T4 v A U C

S.

id 191

E Bi 2 DE S 2 Eh L

[S DL eri co

f o

- - t 57 r” Gnoto niger io Hntlntto ferner na< älterer, für den Jahress<luß 1890 erstatteter Angabe eizen eröffnete nicdriger, da die Anlunsle groger ai ; j Í S int Nane ‘idt I s - e REIDI 1 y Í Jur den S bar 66 310 Parz cis “und ging den ganzen Tag auf Grund der eingetroffenen Ptel- 5 i J = L LALA r. Zig : 1 ange zurü>treten. Diejenigen, | können in der Gerichtsschreiberei, ebenda, Flügel D., | (6956: x L: „va S A B06 A V Bagsscime 56 643, Walatama 2 040 igs B mtd Sha Manie Da 4 | wrd b B Eim tbeale ‘wae Buch fn Echt M pat midt or C L Be | fte etbe Lrte e Ae Se U | Ge ete Ende Jef de 1e bt Ba 0 eugt nein Man V J t S C I, M e E 4a pi n erp * N y f inwesen lichen Sbroan naen unterwo fen, äâdbte fi x L Ie Al Ä T, be- j “TD( l j e zer cigerungs- igten werden aufgefor ert die nicht von felbst db a E, N U det NUse1) Ul Ange Det: O6 uo I Haktodate 55 677, Kumamoto 54 357, Fukuofa 53 792, Itiigata 47 019, unwesent en jwanfungen unterworfen, \<wä< ? | (veral. Nr. 40 d. Bl.) ganz verwüstet. Bereits am 11, De termins die Et 1ftell des Ve N T s x / z rundbuche von den Umgebungen Berlins im Kreise Kai E nt F L EOTON YEBUN O É, amoto 54 391, 6 / 3 er gegen Schluß ab, als die Speculanten si< aus dem Markte | (vergl, 2c: S A lde an Li iben 10 wide : Ginslellung des Verfahrens herbeizuführen, | auf den Ersteher übergehenden Ansprüche, deren | Nieder-Barnim Band 70 Nr. 3066 auf de reite | auf den Antrag des genamaten Silk fir Tritt Dlayama L Lll 91 wraden 325 651 Ghen (— 8,0 pro Mille gegen | 1ogen; Schluß swach. e gannen die Erdstöße ehe en A Nie Verwüstung ist gremenlot 1 gggenfalls nah erfolgtem Zuschlag das Kaufgeld | Vorhandensein oder Betrag aus dem Grundbuche | des Malermeisters Muguftin: birr elugeeagene, in tee | Ge U S 4s E nre D e sclossen y E en 20 pes Ee grop en um ollen- Wochenbericht. Zufuhren in allen Unions- | am 18, d, M. gur Latastrop e ri De E Theil ver Gebáute ti d i lagen A gi die Ceebeil Grund- | zur Zeit der Eintragung des Versteigerungs- | Liebenwalderstraße ‘Nr. b belegene Grub R T L Es daber p n diet Biike Zil Gi 4 ußen) ge Hy Zu A R 4 Saslen Auéfubr nad Grefibritannien 25 000 Ballen, | Z1 Nar 1 teln Us j L : be- . Das Urtheil über die Ertheilung des | vermerks niht hervorging, insbesondere derartige | L ; 03, Vo \ (4 am | dert, spatestens Hin Aut i 1 : 9,3 pr e in Dreuten) geboren und 853 139 Ge- | bäfen 71000 Ballen, Ausfuhr nah Sroßbritannter Aen, J) ah , an Menschenleben 38 Zuschla eg erDorging, 1 rartige | 13, April 18983, Vormittags 101 Uhr, vor Ô D a r E E Er ichen dea o S R aen 23,0 S Mille Ausfuf r na< dem Gontinent 48 000 Ballen. Vorrath 962 000 u ri C000 Ben 2al Lc Uu auf denn ahelic gertes mitiags 1a ube, gea Gem os Wte Nat Ras et Foster” otel cui lg Bere Fricdrichfteaße Nr Feridt, an Peridtüstells Neue LiSvatia Sette ie, D, E ird A mit aÿ in Preußer) in die Register eingetragen. Bei den Geborenen und He 7 Zebruar. (28, T. B) Weizen seyte Anfeln wurden (Érostöße verspürt, Die türkische Insel Sam erfündet werden. E '| termín vor der Aufforderung zur Abgab « | Kriedrihstraße Nr. 13, Hof, Flügel Q, Erdgeschoß, | zumelden und das Bath denten e E iiberwi 3 in Japan wie bei uns tas __ Chicago, 17. Februar. d, L. Q) ZHelgen ¡[pe Mf j ¿rdlichen Theil des Acgáischen Meeres, etwa 40 | Berli Fe 89: j g zur Abgabe von Ge- | Saal Nr. 40, versteigert werden. Das Gry E Sr ain Dea I, TOICOENEUNMIO Ot Seer e “Ger aat bad M ug die Sal rer | piebrigeren Pressen cin iofolge mangelnder Kauflust und nal, quf | vos ter thrafishen Müste exffernt, “Bie f 177 dan Mobil Königes migerit 1: Ubtheltang 86. | wibarspelht dem "Werle Heuialt t made | tue Oba denn Wee Nugunggerth | Freiburg i, Wies, Zor Le Wi 88 Ghescheidungen, welhe im Jahre 1891 in Japan 112411 (= 345,2 | Kealisicungen Len Hane 0h e wenia vertrauensvolle Stimmung | fast ganz aus vulkanischen Ber ¡massen „und hat viele heiße widrigenfalls dieselben bei Feststellung des geringsten e beloubiate Ube Laud der Vieuer» Lohe j ichzeiti ommenen Eheschliesinngen, gegen | behauptet. Mais, Da eine wenig verkrauentpooe eem he j dur bas Erbbeben zerstörte Hauptort Kastro ha? E a I S R E S A R AT6 24 di g des geringsten | rolle, beglaubigte Abschrift des Grundbuchblatts, E f S Fr o De e pie wie s in a E hte, gingen bie Preise fortgeseyt zurü>. Schluß s<hwa<h, Gr uZatus des Srdnete E gee T F e nsel durch br [69560] G is avétiaatuis, T ler Ralfelbes dene R und bei Verthei- | etwaige bfhäßungen und andere das AG [EDBTH) U. s vie L IG: Daner der E d T pang, drei, Jahre : Mvsterien-@u e verbmt, Seit dem Jahre 1457 steht sie a Im Wege “der Awangevollivediung Toll bas Un iri 40 einge l “a Bielenicen wel Meer ende U WENUngen , fowie besondere Kauf: | Auf Antrag d Hn S Eci t: Serie beträgt. Verdingungen im Auslande. türkischer Perr Gast. In ben flebzlger Jahren Hirloa e f, Nieberbt e „von den Um [ungen Berlins im | das Eigenthum des Grundstü>ks beanspruchen, werden E een anen ge, U IEEG e Lohmeyer Kd Baal Wc “eds E n 5 9 b f C p. r erat d ( i ¿ ) p A d ï ¿ C © G ti. D G d n m i A » V N Ee E NEA Mtebetlaite rae E “e itionen unter der 9 prung der Bee E ort At ¿QUf Béi Nan ele aue 93 n bin ausgesoDers vor Shluß des Versteigerungötermins | Realbere{tigten werden aulsgetordert. die aéddt Rd da S ret M Sie D si Mi C p B Gs: ¿ Sonje un Hauser nah Samothrafe un a orishen H berg zu Berlin eingetragene, eret in der Buse at I nund N Uen, widri» | von selbst - auf den Geier üdergedenden An: | Un ï A E L N e L LON : y ne, ¿ * | genfalls na ero em Zuschlag das Kaufgeld in | sprüche, deren Vorhandensein odex Betrag aus dow | R 1 N O VNR TTA0 i R! 2 y m G sf U fein oder Beivag s dOM R Qn D % Q M

Zur Arbeiterbewegung E a E, FED E a, 3660 /

In der Zeitschrift „Der Töpfer“ wird darauf eren, das _ 21 Februar m E E Ie E pa v arer rab (raecbhnisse sich nun im Wiener ku straße Nr. 19 bei Geundsti 29, April treitiafeiten zwischen Töpfern unt ihren Arbeitern Lellehen in | eiben Cizerner ITUGCH ONIDCHEN, Sg dad T E tuseum bhefinben. . elegene Grun am . r ezug a U A. E .. Wor ges E L Nr. 27 n. flgd. d. Bl), Harburg, Zwidanu, Buchhäntlerfirma Wed. P,“ van Waesberge u, Zoon in S zug auf den Anspruch an die Stelle des Grund- | Grundbuhe zur Zeit der Eintragung des Vers | batos % Da O B TLN E D: f: Mith Stettin und Teplig (Böhmen). E