1893 / 44 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Laut Statut vom 11. Januar 1893 hat \ich zu Klein-Hausen eine Genossenschaft unter der Firma e-Klein-Hausener Darlehuskassen-Verein, eiu- getragene Genoffenschaft mit unbeschränkter aide gebildet. Der Siy der Genossenschaft ist in Klein-Hausen. Gegenstand des Unter- nehmens ift die zu Darlehen an die Mitglieder er- forderlihen Geldmittel unter gemeinschaftlicher Garantie zu beschaffen, müßig liegende Gelder anzu- nehmen und zu verzinfen, fowie einen Stiftungsfonds zur Förderung der Wirthschaftsverhältnisse der Ver- einsmitglicder aufzubringe.

Die von der Genossenschaft ausgehenden öffent- lihen Bekanntmachungen sind, wenn fie rechts- verbindliche Kraft haben sollen, durch mindestens drei Borstandsmitglieder, in anderen Fällen durch den Vereinsvorsteher zu unterzeihnen und in dem land- wirths{haftlihen Genofsenschaftsblatte zu Neuwied bekannt zu machen.

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Zeichnung hat mit Aus- nahme der nachbezeihneten Fälle nur dann verbind- lihe Kraft, wenn sie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei Beisitern erfolgt ist. Bei gänzlicher oder theilweiser Zurü- erstattung von Darlehen, sowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 4 und über die eingezahlten Geschäftsantheile genügt die Unterzeihnung durch den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens cinen Beisitzer, um dieselbe für den Verein rcechtsverbindlich zu mahen. In allen Fällen, wo der Vereinsvorsteher und gleichzeitig dessen Stellvertreter zeichnen, gilt die Unterschrift des letzteren als diejenige eines Beisiters.

Der Vorstand besteht aus:

1) Johann Hartnagel I1V., Landwirth, zugleich als Vereinévorsteher, ) 2) Ioseph Rau, Cigarrenarbeiter, zugleich als Stellvertreter des Vereinsvorstehers, 3) Anton Schumacher V., Akersmann, 4) Andreas Hartnagel 1., Ackersmann, 9) Ludwig Göcking, Schreiner, fammtlich zu Klein-Hausen.

MNRechner des Vereins i Joseph Hartnagel II., Landwirth zu Klein-Hausen.

Die Statuten des Vereins werden in den Gerichts- acten Fascifel 1. Actenummer 3 aufbewahrt.

Die Genofsenliste liegt auf der Gerichts\chreiberei zur Einsicht offen.

Lorsch, am 12. Februar 1893. :

Großherzoglich Hessisches Amtsgericht Lorsch. Dr. Fischer.

LügumKkloster. Befauntmachuug. [69824]

In das hiesige Genossenschaftsregister, woselbst unter Nr. 3 die Genofssenschaftsmeierci Bredebro e. G. m. u. H. eingetragen fteht, is zu Nr. 3 in Spalte 4 heute vermerkt worden :

In der Generalversammlung vom 24. Januar 1893 it an Stelle des ausscheidenden Vorstands- mitgliedes, Directors A. Beyer in Harrits, der Landmann Peter Brink in Aaéëpe zum Director ge- wählt worden.

Lügumkloster, den 15. Februar 1893.

Königliches Amtsgericht.

Mörs. Bekanntmachung. [69825]

In unfer Genossenschaftsregister wurde dur Ver- fügung vom heutigen Tage unter Nr. VIII. einge- tragen :

Gemäß Statut vom 3. Februar 1893 hat sich zu Nepelen unter der Firma „Spaxr- und Darlehns- fasse, cingetragene Genossenschaft mit unbe- schränkter Haftpflicht und dem Site zu Nepelen eine Genoffenschaft gebildet, die den Zweck hat, der Gewährung von Darlehn an die Genoffen für ihren Geschäfts- und Wirthschaftsbetrieb sowie der Er- leihterung der Geldanlage und Förderung des Spar- finns zu dienen.

Die von der Genossenschaft auszehenden Bekannt- machungen erfolgen unter der Firma der Genossen- chaft, gezeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern; die von dem Aufsichtsrath ausgehenden unter Benennung desselben von dem Präsidenten unterzeichnet.

Zur Veröffentlichung dient die zu Mörs erscheinende Dorfchronik.

Der Vorstand besteht aus:

1) Arnold Pusen, Landwirth in Eick, Director,

2) Adolf Haubruck, Kleinhändler in Nepelen, Rendant,

3) Wilbelm Bongardt, Landwirth in Rheinkamp, Stellvertreter des Directors.

4) Friy Hermes, Landwirth in Kohlenhuck,

5) Hermann Möllenbruck, Landwirth in NReyelen.

Die Liste der Genossen liegt während der Dienst- stunden des Gerichts Jedem zur Einsicht offen.

Mörs, den 8. Februar 1893.

Königliches Amtsgericht.

[69826] Mühlhausen i. Th. Befanntmachuug.

In unfer Genosseuschaftéregister ist zufolge Ber- fügung vom 14. Februar am 15. Februar 1893 untcr Nr. 9 eingetragen :

„Landwirthschaftliher Consumverein Höngeda-Niederdorla, eingetragene Genofsen- schaft mit beschräufkter Haftpflicht““

mit dem Sitze zu Höngeda.

Das Statut ist vom 13. Dezember 1892 datirt.

Gegenstand des Unternehmens ist:

1) gemeinscaftliher Einkauf von Verbrauchs- stoffen und Gegenständen dcs landwirthschaft- lichen Betriebs, 2

2) gemeinschaftlicher Verkauf landwirthschaft- licher Erzeugnisse, falls derselbe, um mit Vor- räthen zu raumen, oder aus fonstigen Urfachen geboten erscheint. i j

Die Zeichnung und rechtsgültige Willenserklärung für die Genossenschaft geschieht in der Weise, daß zwei Borstandsmitglieder zu der Firma der Ge- nossenshaft ihre Namensunterschriften beifügen.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen unter der, wie vorstehend an- gegeben, zu zeihnenden Firma der Genossenschaft, die vom Aufsichtsrath auëgehenden unter Benennung desselben und unter der Unterschrift des Vorsitzenden. Die Befanntmachungen- we:den im Mühlhäuser Anzeiger veröffentlicht. i :

Es ift zulässig, sich auf mehrere, jedoch höchstens vier Geschäïtsantheile zu betheiligen.

Der Vorstand besteht aus drei Mitgliedern.

Diese sind zur Zeit: :

a. der Landwirth Karl Müller zu Niederdorla,

b. der Landwirth Theodor Burghardt zu Höngeda.

c. der Landwirth Karl Janson daselbst.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während

der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Mühlhausen i. Th., 15. Februar 1393. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1V.

München. SBefanntmachung. [69827] „Münchener Schneider-Genossenschaft““, Eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter

Haftpflicht. ;

Am 9. d. M. wurde die Auflöfung der Genossen- schaft beschlossen. Liquidatoren sind die Herren E Keller und Lorenz Stöckl, Schneidermeister, dahier. j

München, 16. Februar 18393.

Kgl. Landgericht München [. Der Vorsitzende der 11. Kammer für Handelsfachen. Braun, K. Landgerichts-Rath.

Nagold. K. Amtsgericht Nagold. [69430] Bekanntmachung.

Unter Hauptnummer 9 Z. 2 des Genosseuschafts- registers wurde am 15. Februar 1893 eingetragen : Darlehenskasseuverein Mindersbach, einge- tragene Genossenschaft mit unbeschräukter

Haftpflicht.

Die Generalversammlung vom 12. Februar 1893 hat zu § 2 des Statuts „Gegenstand des Unter- nehmens“ folgenden Zusaß beschlossen :

„auch gemetinschaftlihe Anschaffungen von Wirth- \chaftsbedürfnissen vorzunehmen.“

Zur Urkunde: Den 16. Februar 1893. Amtsrichter Lehnemann. [69481] Neunkirchen, Bz.Trier. Befanntinachung.

Unter Nr. 10 des Genossenschaftsregisters i} zu- folge Verfügung vom heutigen Tage die Genossen- schaft unter der Firma „VBVürger-Cousum-Verein Einigkeit eiugetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“, mit dem Sitße in Spiesen eingetragen worden. Gegenstand des Unternehmens ist, Förderung der wirthschaftlichen Interessen der Mitglieder durch gemeinsamen Ein- kauf von Lebens- und Wirthschaftébedürfnissen im Großen und Abgabe im Kleinen. Die Haftsumme beträgt 5 A Die von der Genossenschaft ausgehen- den Bekanntmachungen erfolgen durch zweimaliges Einrücken in der Zeitung „Schlägel und Eisen“ und Aushang im Geschäftslocale, und sind vom Vorstand zu unterzeichnen.

Das Geschäftsjahr fällt mit dem Kalenderjahr zusammen. Das erste Geschäftsjahr endigt mit dem 31: Dezember 1393.

Der Borstand besteht aus folgenden Personen :

1) Werner Philipp, Bergmann, Vorsitzender,

2) Heinrich Kraus, Bergmann, Schriftführer,

3) Friedrih Frohnhöfer, Bergmann, Kassirer, alle zu Spiesen.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist Jedem während der Dienststunden auf der Gerichts\cchreiberei gestattet.

Neunkirchen, den 13. Februar 1893.

Königliches Amtsgericht.

Neunkirchen. Befanntnmachung. [69828]

Unter Nr. 11 des Genofssenscha\tsregisters ist zu- folge Verfügung vom heutigen Tage die Genossen- chaft unter der Firma „Consum-Verein Eintracht eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht““\, mit dem Sitze zu Spiesen cinge- tragen worden. Gegenstand des Unternebmens ift Förderung der wirthschaftlihen Interessen der Mit- glieder durch gemeinfamen Einkauf von Lebens- und Wirthschaftsbedürfnissen im Großen und Ablaß im Kleinen. Die Haftsumme beträgt 3 A Die don der Genossenschaft ausgehenden Bekanntmachungen geschehen bis auf weiteres in der „Neunkircher Volkszeitung“ und „Schlägel und Eisen“ und Aus- hang während einer Woche im Geschäftslocale unter der Firma und Unterschrift des Vorstandes. Das Geschäftsjahr fällt mit dem Kalenderjahr zusammen. Das erste Geschäftsjahr endigt mit dem 31, De- zember 1893. Der Borstand besteht aus folgenden Personen :

1) Heinrih Volkiner, Bergmann, Vorsibender,

2) Heinrich Kocb 11., Bergmann, Schriftführer,

alle in Spiesen.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist Jedem während der Dienststunden auf der Gerichtsschreiberei gestattet.

Neunkirchen, den 15. Februar 1893. Königliches Amtsgericht.

[69482] In das hierselbst geführte Genossen- schaftêregister i zu Nr. 10, betreffend die Neue Meiercigenosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Bargfeld, eingetragen worden:

Der Altentheiler Tunm Mehrens zu Bargfeld ift als Vorstandsmitglied ausgetreten und an dessen Stelle der Hufner Claus Rehder daselbst gewählt.

Nortorf, den 13: Februar 1893.

Königliches Amtsgericht.

Nortorf.

Ottweiler. Befanntmahung. [69829]

Auf Berfügung vom 28. Januar 1893 und 7. Fe- bruar 1893 wurde am 8. Februar 1893 bei dem unter Nr. 22 des Genossenschaftsregisters cinge- tragenen Consum Verein Eiutracht cingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Land®sweiler eingetragen :

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 1. Januar 1893 wurden Friedrih Schuler, Bergmann zu Landsweiler als Schriftführer an Stelle von Nicolaus Schommer, und Mathias Schäfer, Berg- mann zu Landsweiler als Kassirer an Stelle von Paul Friedri gewählt.

Ferner wurden die Statuten dahin geändert, daß alle Bekauntmachungen in der zu Bildstock er- scheinenden Zeitung Schlägel und Eisen erfolgen

follen. Königliches Amtsgericht Ottweiler.

_ 69434] St. Bläasiem. Zu O.-Z. 20 des Genossenschafts- registers landw. Konsumverein Blafiwald e. G. mit unbeshr. Haftpflicht, wurde heute ein-

ï

In der Generalversammlung vom 5. Februar 1893 wurde das Vorstandsmitglied Alerander Mahler von Blasiwald als folches wieder, und Karl Mahler, sowie Andreas Megtler von da an Stelle der aus- eshiedenen Vorstandsmitglieder Eustachß Morath und Heinrich Büche als folhe neu gewählt. St. Blafien, 13. Februar 1893.

Großh. Bad. Amtsgericht.

Dr. Hofmann.

s [69486] St. Wendel. Heute ist in das diesseitige Ge- noffenschaftsregister unter Nr. 21 die durch Statut vom 22. Januar, 1893 errichtete. Genossenschaft ,Urweiler Consumverein, eingetragene Ge- nofseuschaft mit beschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze in Urweiler eingetragen worden. Zweck des Unternehmens ist: Lbensmittel, Haus- und landwirthschaftlihe Bedarfsartikel in reinem, unverfälshtem Zustande in größeren Mengen zu billigen Preisen zu kaufen und dieselben gegen Baar in kleineren Mengen zu möglichst billigen Preisen zu verkaufen. Die Haftsumme jedes Mitgliedes beträgt 30 46 Der Vorstand zeichnet für die Genossenschaft in der Weise, daß der Firma der Director oder dessen Stellvertreter und zwei andere Vorstandsmit- glieder ihre Unterschriften beiseßgen. Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekanntmachungen er- folgen in dem St. Wendeler Volksblatt und müssen von dem Vorstande wie angegeben, unterzeich- net sein.

Den Vorstand bilden: 1) Christian Becker, Director, 2) Karl Bernard, Stellvertreter des ersteren, 3) Michel Egler, Kassirer, 4) Jacob Schwan, Schriftführer und Beisitzer, 5) Johann Egler, Beisitzer, sämmtlih zu Urweiler wohnhaft. i Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedermann gestattet. St. Wendel, den 9. Februar 1893.

Königliches Amtsgericht.

St. Wendel. Genossenschaftsregister [69924] des Königlichen Amtsgerichts zu St. Wendel.

Zufolge Verfügung vom 13. d. M. ift bei Nr. 12 Consumverein Eintracht, eiugetragene Ge- uosseuschaft mit beschränkter Haftpflicht in Guidesweiler und Umgegend Folgendes ein- getragen worden :

Laut Generalversamnmlurgsbes{luß vom 29. Ja- nuar 1893 ist § 21 der Statuten dahin abgeändert worden, daß zur Aufnahme der öffentlichen Bekannt- machungen des Vereins an Stelle der zu Bildstok erscheinenden Zeitung „Schlägel und Eisen“ das zu St. Wendel erscheinende „St. Wendeler Volksblatt“ getreten ift.

St. Wendel, den 15. Februar 1893. Königliches Amtsgericht. Sehrimm. Befanntmachung. [69433]

Durch Beschluß der Generalversammlung der IKasa OszezednRnoScei i Peozyezek w XigZzu, eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht zu Xions8 vom 22. Ia- nuar 1893 ift das Statut geändert morden.

Als öffentlihes Blatt, in welches die von der Genofsenschenshaft ausgehenden Bekanntmachungen aufzunehmen sind, is nur der „W ielkopolanin“ bestimmt.

Schrimm, den 7. Februar 1893.

Königliches Amtsgericht. Würzburg. Befauntmachung. [69367]

In der Generalversammlung des Darlehens- kfassenverciuns Höllrich, eingetragene Genossen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht daselbst, vom 22. v. M. wurde an Stelle des am 1. k. M. ausscheidenden Vereinsvorstehers, des k. Pfarrers Verrn Kehrer allda, der Bauer Herr Philivp Hof- mann ebendaselbst zum Vereinsvorsteher, mit der Wirksamkeit vom 1. März 1893 ab, gewählt.

Würzburg, 14. Februar 1893.

Kgl. Landgericht. Kammer für Handelssachen: Der Vorsitende: (L. S.) Kliem, K. Ober-Landesgerichts-NRath.

Muster- Register.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Chemnitz.

In das Musterregister ist eingetragen:

Nr. 2269. Firma Aug. Hübsch in Chemnitz, ein versiegeltes Packet, enthaltend 11 Möbelstoff- muster, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 721, 1047,: 1093, 1060/1061, 1062/1064, 1066, 1C67, 3162/1067, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 2. Januar 1893, Bormittags {12 Uhr.

Nr. 2270. Johann Friedrich Kräblin, Kamn1- macher in Chemuigtz, ein Packet, enthaltend eine Hornfonde, ein Eiterbecken und ein Untersuchungs- spatel, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 7. Januar 1893, Nachmittags 4 Uhr.

Nr. 2271. Firma Wilhelm Vogel in Chem- nit, ein versiegeltes Packet, enthaltend 23 Muster für Möbelstoffe, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 857— 5879, L Lu! 3 Jahre, angemeldet am 12. Januar 1893, Nachmittags #4 Uhr.

Nr. 2272. Firma Friedrich Kircheisen in Chemniß, ein versiegeltes Packet, enthaltend 12 Strümpfe und 6 Handschuhe, plastische Érzeug- nisse, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 17. Januar 1393, Nachmittags 24 Uhr.

Nr. 2273. Firma Carl Dürfeld in Chemnitz, ein versiegeltes Packet, enthaltend 30 Muster für Möbelstoffe, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 6422, 6457, 6458, 6467, 6495, 6504, 6505, 6512, 6531, 608289, 0032b, 00339, 0042, 0043, 0909, 00800, 6589—6592, 6601—6610, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 20. Fanuar 1893, Vormittags 9 Uhr.

Nr. 2274. Georg Nobis, Mechaniker in Chemnitz, cin Umschlag, enthaltend 2 Lampen- Cylinderputer, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 21. Januar 1893, Vor- mittags 11 Ühr. a

Nr. 2275. Firma Eduard Koruick in Chem- nitz, ein Verl eltes Paket, enthaltend® 5 Möbel- fofmüuster, Flä

[69898]

ächenerzeugnisse, Fabriknummern 1543, 1548, 1560, 1554, 1585, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 21. Januar 1893, Nachmittags ¿5 Uhr.

Nr. 2276. Firma Eduard Lohse in Chemuit,

Möbelstoffe, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 617 6910. G1 Gs BEIE S1 S GeoA 6296. Gl 6230, 6232, 6237, 6240, 6246, 6249, 625 2— 6257 250 201, 6268, E 6273, Schußfrist 3 Jahre angemeldet am 23. Januar 1893, Vormittz„ch H Firma M s

Nr. 2277. Firma Max Bergmann in Chem. nitz, ein Packet, entf,altend 50 Knaben- und S Chemisetts, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 18 211, 334, 384, 414, 494, 524, 57E 671 694 791 754, 834, 841, 954, 961, 1271, 1334 1394" 1491 1424, 2184, 2221. 2344, 2384, 2421 9831 9341 2864, 2884, 3124, 3141, 3181, 3224 3281 3691 3644, 3684, 3944, 4124, 4144 5125, 5141 5162 5184, 5231, 6154, 6204, 6254, 6304, 6401 Suk. frist 2 Jahre, angemeldet am 24. Januar 189 Vormittags 410 Uhr. ! Nr. 2278. Firma J. G. Leistner in Chemnis, ein Paket, enthaltend einen Cigarrenschrank, einen Seifenschrank und einen Brodhobel (in Abbildung) sowie eine Kleiderleiste, 2 Schlüsselhalter und einen Theekannen-Untersaß, plastishe Erzeugnisse, Fabrik. nummern 2025/2, 2033, 2036/2, 2043, 2048, 2055/1 2056, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 24. Jg: nuar 1893, Nachmittags 23 Uhr.

Nr. 2279. Firma Krußsh «& Arnold in Chemnig, ein Paket, enthaltend 2 Garnituren Thürdrücker, plastishe Erzeugnisse, Swchubfrist 1 Jahr, angemeldet am 28. Januar 1893, Na- mittags 3 Uhr.

Bei Nrn. 1115, 1208, 1479, 1634, 1664 und 1936, Firma Wilhelm Vogel in Chemnitz, ift für die eingetragenen Möbtelstoff-Muster Nr. 3362 3601, 4149, 4150, 4416, 4460 und 5035 die Ver. längerung der Schußfrist auf 1 Jahr angemeldet.

Bei Nr. 1440, Fabrikant August Drechsler in Chemnis, ist für die eingetragenen Grabfiguren Nr. D. 17a, D. 55 und D. 56 die Verlängerung der Schußfrist auf 5 Jahre angemeldet. p

Chemnitz, am 14. Januar 1893.

Königdiches Amtsgericht. Abtheilung B. Böhm.

OMenbach.

In das Musterregister wurde eingetragen :

Nr. 2421. Firma Roos und Juuge zu Offen- bah, 1 Garnitur Monogramme, Gesch. - Nr. Serie 1, versiegelt, Flächenerzeugnisse, Schukfrist 3 Jahre, angemeldet am 4. Januar 1893, Vor- mittags 104 Uhr.

Nr. 2422. Firma F. L. Vombach zu Offen- bach, 1 Schreibzeug, Gesch.-Nr. 2943, 1 Tafel- leuchter, Gesh.-Nr. 2944, 1 Handleuchter, Gesch.-Nr. 2945, 1 Feuerzeug, Gesch.-Nr. 2946, 1 Uhrhalter, Gesch.-Nr. 2947, 1 Aschenbeher, Gesch.-Nr. 2948, 1 Briefbeshwerer, Gesch.-Nr. 2949, 1 Lschwalze, Gesch.-Nr. 2950, 1 Federwischer, Gesch -Nr. 2951, 1 Schreibzeug, Gesch.-Nr. 2953, 1 Tafelleuchter, Gesch.-Nr. 2954, 1 Handleuchter, Gesch.-Nr. 295, 1 Feuerzeug, Gesch.-Nr. 2956,“ 1 Uhrhalter, Gesch.- Nr. 2957, 1 Aschenbecher, Gesh.-Nr. 2958, 1 Briefs beschwerer, Gesch.-Nr. 2959, 1 Löschwiege, Gesch.- Nr. 2960, 1 Federwischer, Ges. - Nr. 2961, 1 Schreibzeug, Gesch.-Nr. 2933, 1 Etagère, Gesch.- Nr. 2952, 1 Etagère, Gesch.-Nr. 2962, versiegelt, plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 4. Januar 1893, Nachmittags 32 Uhr.

Nr. 2423. Firma F. Maier zu Offenbach, 1 Cbryfantemum und Photographierahmen, Gesch. Nr. 9043, versiegelt, plastisd;e Erzeugnisse, Schuß- frist 3 Jahre, angemeldet am 7. Januar 1893, Nachmittags 34 Uhr.

Nr. 2424. Firma Jllert und Ewald zu Groß: Steinheim, Cigarrenverpackungen, Gesch.- Nr. 1541 —1544, 15962—19585, 1245—1348, versiegelt, Flächen- erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 7. Januar 1893, Nachmittags 4 Uhr.

Nr. 2425. Firma E. Ph. Hinkel zu Offen- bah, 6 Malereien, die auf Metallgegenständen (Cigarren- und Cigarett-Etuis u. #. w.) gemalt werden, Gesch.-Nrn. 3, 4, 5, 6, 8, versiegelt, Flächen- erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet 12, Januar 1893, Vormittags 10 Uhr.

Nr. 2426. Firma Roos und Junge zu Offen- bach, 1 Serie Vignetten, Gesh.-Nr. 951—975, versiegelt, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 12. Januar 1893, Vormittags 116 V, :

Nr. 2427. Firma P. Schlesinger zu Offen- bach, Ningshloß für Satteltashen, Mappen und dergl., Gesch.-Nr. 210, versiegelt, plastische Erzeug- nisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 16. Ja- nuar 1893, Nachmittags 3 Ubr.

Nr. 2428. Kaufmann C. A. Neubecer zu Offenbach, Abbildung 1 Schrotmühle, Gesch.- Nr. 500, versiegelt, plastishe Erzeugnisse, Schußfri!t 3 Jahre, angemeldet am 18. Januar 1893, Nach- mittags 3+ Uhr. :

Bei Nr. 1947 Firma Jllert und Etvald i! Groß-Steinheim hat für das unter Nr. 1947 ein getragene Muster, Gesch.-Nrn. 750—753, 754 und 70—73 (Cigarrenverpackungen), die Verlängerung der Schutzfrist auf 3 Jahre angemeldet.

Bei Nr. 1956. Firma F. L. Vombach Offenbach hat für das unter Nr. 1956 eingetragen? Muster: 1 Cigarrenkasten, Nr. 2799, 1 Sale, Nr. 2786, 1 Klavierleuhter, Nr. 2794, 1 Leuchter, Nr. 2891, 1 Markenkästhen, Nr. 2795, 1 Arm- leuhter Nr. 2784, 1 Schale, Nr. 2785, 1 Leuchter, Nr. 2800, 1 Schreibzeug, Nrn. 2787, 2788, 2780, die Verlängerung der Schußfrist auf 2 Jahre angé- meldet. e

Bei Nr. 1959. Dieselbe, desgleichen für das unt! Nr. 1959 eingetragene Muster: 1 Kalender, Nr. 2800, 1 Schild, Nr. 2807, je 1 Schreibzeug, Nr. 28308 U 2809. Ï Bei Nr. 1957. Firma Hubvpe und Bender Offenbach hat für das unter Nr. 1957 eing tragen? Muster: Schlösser, Gesh.-Nru. 5650, 3950, Griff, Gesch.-Nr. 38, die Verlängerung, der Schutzfrist au! 3 Jahre angemeldet. ¿fte

Bei Nr. 1963. Aktiengesellschaft für Schri! f gießéerci und Maschinenbau, vorm. I- . Hus und Cie in Offenbach hat für das unter Nr. 00 eingetragene Muster: 13 Vignetten, Gesch.-Nrn. 1 un bis 1712, halbfette Schwabacher, Gesch.-Nr. 1/9" Schreibschrift, Gesch.-Nr. 1747, die Verlängerung der Schußfrist auf 3 Jahre angemeldet. s

Bei Nr. 1617, Firma Gustav Böhm in eide bach hat für das unter Nr. 1617 eingetragene Mute 1 Kasten mit Parfümerien, Gesch.-Nr. H. O Verlängerung der Schußfrist auf 5 Jahre angeme

Offenbach a. M., 14. Fe omta 1893.

Großherzogl. Hess. Amtsgericht.

Dée Haftsumme eines Genossen ist auf 200 bestimmt.

getragen :

ein versiegeltes Paket, enthaltend 32 Muster für

Konkurse.

[69690] K. Württ. Amtsgericht Backnang.

Konkurseröffnung gegen Adam Grauf, Schäfte- macher in Vackuang, am 16. Februar 1893, Nachmittags Uhr. Konkursverwalter Gerichts- notar Gimple in Backuang. Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis 13. März 1893. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prúfungstermin am Montag, den 20, März 1893, Vormittags 9 Uhr.

Gerichts|hreiber Schneider.

69706] l Ueber das Vermögen des Tischlermeisters Albert Goetschke, Alexanderstr. 29, welcher unter der nicht eingetragenen Firma A. Goetschke Möbeltischlerei und Handel betreibt, is heute, Vormittags 11 Uhr, von dem Königlichen Amts- gericht Berlin T. das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Conradi, Weißenburgerstr. 65. Erste Gläubigerversammlung am 4. März 1893, Nachmittags 12; Uhr. Offener "Arrest mit An- zeigepflicht bis 15. April 1893. Frist zur Anmel- dung der Konkursforderungen bis 15. April 1893. Prüfungêtermin am 6. Mai 1893, Vor- mittags 11 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel C., part. Saal 36.

Berlin, den 17. Februar 1893.

Peske, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts T1. Abtheilung 83.

69693] | Ueber das Vermögen des Kaufmanns Moritz Meyer jr. in Verlin, Mohrenstraße 16 1. wohn- haft, ist heute, Vormittags 115 Uhr, von dem Königlichen Amtsgeriht Berlin T. das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Goedel hier, Scebastianstraße 76 11. Erste Gläubiger- versammlung am 15, März 1893, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 1. Mai 1893. Frist zur Anmeldung der Konkurs- forderungen bis 1. Mai 1893. Prlliinasfernn am 2. Juni 1893, Vormittags 11 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrihstraße 13, Hof, Flügel B., yart., Saal 27.

Berlin, den 17. Februar 1893,

Felgentreff, i. V., Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 84.

[69723]

Ueber den Nachlaß des am 18. November 1892 zu Berlin verstorbenen, ebenda Seydelstr. 31 wohn- haft gewesenen Schueidermeisters Friedrich Wil!- helm Reeger, ist heute, Vormittags 112 Uhr, von dem Königlichen Amtsgericht Berlin 1. das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter : Kaufmann Conradi hier, Weißenburgerstr. 65. Erste Gläubigerversamm- lung am 14, März 1893, Nachmittags 1214 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 1. April 1393, Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 10. April 1893. Prüfungstermin am 29, April 1893, Vormittags 1A Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue &riedrichstraße 13, Hof, Flügel B., part., Saal 32.

Berlin, den 17. Februar 1893.

._, Hoyer, Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts [. Abtheilung 81.

[69721]

Veber das Vermögen des Fabrikauten Gustav Brucker hier, Schönhauser- Allee 62, welcher ebenda unter der nicht eingetragenen Firma G. Brucker etne Pappenfabrik betreibt, ist heute, Nachmittags 14 Uhr, von dem Königlichen Amtsgericht Berlin T. das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmaun Dieliy hier, Holzmarktstraße 47. Erste Gläubiger- versammlung am 14, März 1893, Nachmittags 125 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 5. April 1893. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 15. April 1893. Prüfungs- termin am ®, Mai 1893, Vormittags 11 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., part., Saal 32.

Verlin, den 17. Februar 1893.

Hoyer, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts l. Abtheilung 81.

69718] Konkursverfahren. Ueber - das Vermögen des Kohlenhändlers Hermann Pur Irmscher in Markers- dorf wird heute, am 16. Februar 1893, Nach- mittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Klinger zu Burg- städt. Offener Arrest und Anzeigefrist bis 1, März 1893, Anmeldefrist bis 10. März 1893. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungs- termin den 18, März 1893, Vormittags 0 Uhr. Burgstädt, am 16. Februar 1893. Königliches Amtsgericht. Bretschneider. Bekannt gemacht: (L. S.) Act. Shmalfuß, Gerichtsschreiber.

[69740] Konkursverfahren. / Ueber das Vermögen des Kaufmanns Moritz Wachsmuth zu Cassel, wird auf den Antrag des- selben heute, am 15. Februar 1893, Nachmittags 17 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Privat- fecretär Schüßler in Caffel wird zum Konkursver- walter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 9. April 1893 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfaffung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläu- bigerauéschusses und eintretenden Falls über die in

, 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- stände auf den §8, März 1893, Mittags 12 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 26, April 18983, Mittags Le Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 22, Termin anberaumt. Offener Arrest und Anzeigefrist bis zum 15. März 1893.

Königliches Amtsgericht zu Cassel, Abth. 111.

(ges) Dr. Smidt. ird veröffentlicht : Der Gerichtsschreiber: Wiel ow.

[69906] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Julius Jakob Salmon, olzhändler in Dieuze, wird heute, am 16. Fe- ruar 1893, Vormittags 112 Uhr, das Konkursver-

Bauermeister zu Dieuze wird zum Konkursverwalter ernannt. Anmeldefrist, offener Arrest mit Anzeige- pfliht bis zum 31. März 1893. Erste Gläubiger-

versammlung am 11. März 1893 Vormittags 109 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am S, April 1893, Vormittags 10 Uhr.

Kaiserlihes Amtsgericht zu Dieuze i. Lothringen.

Lw leber das Vermögen des Lederhändlers Wilhelm Reisner in Dresden-N. is straße 84) wird heute, am 16. Februar 1893, Mittags ¿1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Herr Privatier Grünberg hier, Albertplatz 1, wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs- forderungen sind bis zum 13. März 1893 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerversammlung, fowie allgemeiner Prüfungstermin: 22, Mär 1893, Vormittags ¿10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 13. März 1893. Königl. Amtsgericht Dresden, Abtheilung 1b. Bekannt gemacht durch: Actuar Hahner, Gerichtsschreiber.

[69716] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Malermeisters und Hansbesizers Hans Christian Brodersen in Flensburg, Schiffbrüke 25 und Harrislenweg 5, ist heute, am 15. Februar 1893, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter : Buchhalter Chr. L. Voigt in Flensburg, Fohannis- kirhhof 5. Offener Arrest mit Anzeigefrist an den Verwalter und Frist zur Anmeldung der Konkurs- forderungen beim Amtsgericht bis zum 1. April 1893. Erste Gläubigerversammlung Sonnabend, den 4. März 1893, Vormittags 10 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin Sonnabend, den 29, April 1893, Vormittags 101 Uhr, im unterzeihneten Amtsgericht, Zimmer 29, des Gerichts- gebäudes.

Flensburg, den 15. Februuar 1893.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1V.

: E eroftentlitht:

Casten, Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts.

[69717] _ Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Hofbesizers Wilhelm August Gehrckens in Flensburg, Hafendamm 40, ist heute am 15. Februar 1893, Nachmittags 34 Uhr, das Konkursperfahren eröffnet. Verwalter: Rechts- anwalt Dr. jur. W. Löhmann in Flensburg, Holm 59. Offener Arrest mit Anzeigefrist an den Verwalter und Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen beim Amtsgericht bis zum 1. April 1893. Erste Gläubigerversammlung: Sonnabend, den 11. März 1893, Vormittags 10 Uhr, und all- gemeiner Prüfungstermin: Sonnabend, den 29. April 1893, Vormittags 10? Uhr, im unterzeichneten Amtsgericht, Zimmer 29, des Gerichts- gebäudes.

Flensburg, den 15. Februar 1893.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1V. Veröffentlicht : Casten, Gerichtéschreiber des Königl. Amtsgerichts.

[69741] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Handelsmanns Karl Nudolph Shmitzdorf in Freiberg ist gestern, am 14. Februar 1893, Nachmittags 44 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursver- walter: Herr Kaufmann Johannes Müller in Freiberg. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 28. Februar 1893. Frist zur Anmeldung der Kon- kursforderungen bis zum 1. April 1893. Erste Gläubigerversammlung Dienstag, den 7. März 1893, Vormittags 9 Uhr, allgemeiner Prü- fungstermin Freitag, den 14, April 1893, Vormittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 33,

Freiberg, am 15. Februar 1893.

Königl. Sächs. Amtsgericht daselbst. Abth. 11 þ.

Der Gerichtsschreiber : Actuar Nicolai.

[69708] T L:

Ueber das Vermögen der ittive Beyer, Amalie, geb. Herbst, in Halle a. S., Inhaberin der nicht eingetragenen Firma „Heynemann'sche Buchdruckerei“ in Halle a. S., kleiner Sand- berg 1, ist am 17. Februar 1893, Vormittags 11 Uhr 40 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Kaufmann H. Stade in Halle a. S,., Morißkirhhof 6/7. Offener Arrest mit An- zeigefrist und Frist zur Anmeldung der Konkursfor- derungen bis einschließlich den 1. April 1893. Erfte Gläubigerversammlung den 15. März 1893, Mittags 412 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 18S, April 1893, Vormittags 101 Uhr, Zimmer Nr. 31. . Halle a. S,., den 17. Februar 1893.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung VILk. [69677] Konkursverfahren. Nr. 4920. Ueber das Vermögen des Waschma- \chinenfabrikanten Emil Streniz hier wurde heute, am 15. Februar 1893, Abends #47 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Kauf- mann Karl Burger hier. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis zum 21. März 1893. Erste Gläubigerversammlung: Freitag, den 10, März 1892, Vormittags 9 Uhr. Prüfung der angemeldeten Forderungen Dicnstag, den 4, April 1893, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest und Anzeigefrist bis 3. März 1893. Karlsruhe, den 15. Februar 1893.

Wirth, Gerichtsshreiber Großh. Amtsgerichts.

[69678] Konkursverfahren. Nr. 4919. Ueber das Vermögen des Kupfer- \chmieds und Spezereihändlers Johann Hessel hier, Marienstr. 2, wurde heute, am 15. Februar 1893, Abends 7 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Gerichtsvollzieher a. D. F. Chr. Hügle hier. Frist zur Anmeldung der Konkursfor- derungen bis zum 21. März 1893. Erste Gläubiger- versammlung: Freitag, den 10. März 1893, Vorm. 9/{ Uhr. Prüfung der angemeldeten For- derungen : M den 4. April 1893, Vorm. 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 3. März 1893. Karlsruhe, den 15. Februar 18393.

trt, Gerichtsshreiber Gr. Amtsgerichts.

fahren eröffnet. Der Ver cherungs8agent Eduard

[69730] Konkursverfahren. Í Nr. 3/93. Ueber das Vermögen! der Firma Emanuel Müller, Put- und Modewaaren- geschäft, deren Inhaber gleichen Namens, sowie über das Vermögen der Vbefran des Emanuel Müller, Fanny, geborene Lilienfeld, in Mainz, wird auf Antrag der Gemeinschuldner heute, am 11. Fe- bruar 1893, Nachmittags 4} Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter Rechtsanwalt

Dr. SHaustaedt in Mainz. Anmeldefrist und offener

Arrest mit Anzeigepflicht bis einschließlich 11. März 15893. Erste Gläubigerversammlung Dienstag, den 14, März 1893, Vormittags 10 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin Freitag, den 24, März 1893, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- zeihneten Gerichte, Justizgebäude Mainz, Zimmer 61. Mainz, 11. Februar 1893.

Gr. Amtsgericht. A i (gez) DelteL Veröffentliht: Weitzel, Gr. Hilfsgerihts\{hreiber.

[69737 Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Anstreichermeisters und Spezerei- und Colonialwaarenhändlers August Bockelmann zu Menden ist heute, Nach- mittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Offener Arrest is erlassen. Verwalter: Privat- secretär Boecker zu Menden. Konkursforderungen sind bis zum 1. April 1893 bei dem Gerichte anzu- melden. Termin 1) zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, über die Bestellung eines Gläubigeraus\s{usses und evtl. über die § 120 Konk.-D. bezeichneten Gegenstände den 14. März 1893, Vorm. 9 Uhr, 2) zur Prüfung der an- gemeldeten Forderungen den 11. April 1893, Vorm. 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht Zimmer Nr. 2.

Menden, den 16. Februar 1893.

Königliches Amtsgericht. [69672]

Das Kgl. Amtsgeriht München 1., Abthl. A. f. C.-S., hat über das Vermögen des Kaufmanns Hermann Klein dahier, Herzogspitalstr. Nr. 12/11, Laden Neuhauferstr. Nr. 30, auf dessen Antrag heute, Vormittags 8 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Ofner hier. Offener Arrest erlassen , Anzeigefrist in dieser Richtung bis zum Mittwoch, den 8. März 1893 und Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis zum Donnerstag, den 9. März 1893 einschließlich be- stimmt. Wahltermin zur Beschlußfassung über die Wahl eines andern Verwalters, Bestellung eines Gläubigeraus\{husses, dann über die in §§ 120 und 125 der Konkursordnung bezeichneten Fragen auf Mittwoch, den 15. März 1893, Vor- mittags 9} Uhr, und allgemeinen Prüfungstermin auf Montag, den 27. März 1893, Vormittags 97 Uhr, beide Termine im Geschäftszimmer Nr. 43/IL., bestimmt.

München, den 16. Februar 1893.

Der Königl. Gerichtsschreiber: (L. 8.) Störrlein. [69910]

Das Kgl. Amtsgeriht München [., Abth. A. f. C.-S,, hat über das Vermögen des Adam Sonderschaefer, alleinigen Inhabers der Firma Pfister’s Bazar hier, Sendlingerstraße Nr. 12, auf dessen Antrag am 15. d. M., Nachmittags 6 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter : Nechtsanwalt, K. Advocat Ludwig Schuster hier. Offener Arrest erlassen, Anzeigefrist in dieser Richtung und Frist zur An- meldung der Konkursforderungen bis zum 7. März 1893 einschließlich bestimmt. Wahltermin zur Be- {lußfassung über die Wahl eines andern Ver- walters, Bestellung eines Gläubigerausshu}ses, dann über die in §§ 120 und 125 der Konkursordnung bezeihneten Fragen auf Montag, den 13, März 1893, Vormittags A0 Uhr, und allgemeinen Prüfungstermin auf Mittwoch, deu 22. März 1893, Vormittags 9} Uhr, beide Termine im Geschäftszimmer Nr. 43/11., bestimmt.

München, den 16. Februar 1893.

Der Kgl. Gerichtsschreiber: (L. 8.) Störrlein. [69712] K. W. Amtsgericht Oberndorf a. N.

l Koukurseröffnung.

Ueber das Vermögen des Fabrikanten Andreas Wößner in Schramberg i heute, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und Amtsnotar Koch in Schramberg zum Konkursverwalter ernannt worden. Offener Arrest mit Anzeige- und Anmelde- frist bis 15. März 1893, Wahl- und allgemeiner Prüfungstermin: 29, März 1893, Vormittags 9 Uhr.

Den 15. Februar 1893. Amtsgerichtsshreiber Nu ffer.

[69713] K. W. Amtsgericht Oberndorf a. N. Konkurseröffnung. _ Veber das Vermögen des Kaufmanns Karl Jörger in Schramberg is heute, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und Amtsnotar Koch in Schramberg zum Konkursverwalter ernannt wor- den. Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis 15. März 1893. Wahl- und allgemeiner Prüfungs- termin 29, März 1893, Vormittags 9 Uhr. Den 15. Februar 1893. Amtsgerichts\{hreiber Nu ffer.

[69707] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Bäckermeisters Carl Max Neumaun in Pulsnitz wird heute, am 17. Fe- bruar1893, Vormittags §10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Rechtsanwalt Schubert in Pulsnitz. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 16. März 1893. Anmeldefrist bis 29. März 1893. Erste Gläubigerversammlung am 16. März 1893, ‘Vormittags 9 Uhr, und Prüfungstermin am 13, April 1893, Vormittags 9 Uhr. öniglihes Amtsgericht zu Pulönit.

eise. Veröffentlicht: Söhnel, Gerichtsschreiber.

[69704] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Heiur. Preufter in Rendsburg ist am 16. Februar 1893, Vormittags 10 Uhr, der Konkurs eröffnet. Ver- walter Restaurateur A. Martens. Anmeldefrist bis 8. April 1833. Gläubigerversammlung am 27, März 18983, Vormittags 10 Uhr, und

allgemeiner Prüfungstermin am L, Mai 1893, Vormittags 10 Uhr. : Rendsburg, den 16. Februar 1393. Königliches Amtsgericht. I. Veröffentlicht: S Eta, / Gerichtsschreiber des Königlichen Amts3gerihts. [69687] Konkur®êverfahren. / Ueber das Vermögen des Joseph Lang, Spezerei- ändlers in Schlettstadt, wird heute, am 15. Fe- ruar 1893, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsconsulent Simon dahier wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 14. März 1893 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Sellubfafsung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigerausshu}ses und eintretenden Falls über die in §120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf den 7. März 1893, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 21, März 1893, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 7. März 1893. Kaiserliches Amtsgericht zu Schlettstadt.

[69674] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Bäckermeisters August Klaue in Seelow ist heute, am 16. gs 1893, Vormittags 12 Uhr, das Konkursverfahren er- eröffnet und der Kaufmann Karstedt hier zum Konkurs- verwalter ernannt. Anzeige- und Anmeldetermin bis zum 15. März 1893. Zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters fowie über die Be- stellung eines Gläubigerausschuffes und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen is der 22. März 1893, Vormittags 11 Uhr, angesetzt.

Seelow, den 16. Februar 1893.

Königliches Amtsgericht.

[69673] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Gottlieb Stiefenhofer in Lindenberg wurde am 12. Fe- bruar 1893, Vorm. 11 Uhr, Konkurs eröffnct, offener Arrest erlassen und der Commissionär Josef Stiefen- hofer in Weiler als proviforishen Konkursverwalter ernanrt. Anmeldefrist bis zum 15. März 1893. Gläubigerversammlung: Donnerstag, 9. März l. J., und allgemeiner V Aga En am Dienstag, 4. April l. J., Vorm. 9 Uhr.

Weiler, 13. Februar 1893.

Gerichtsschreiberei des K. B. Amtsgerihts Weiler. Gretler, Secr.

[69685] Konkursverfahren.

Nr. 2371. Ueber das Vermögen des Fabrikanten Heinrich Sohler in Hausach, Jnhabers der Firma ,„Schwarzwälder Cisenblechwalzwerk Heinrich Sohler“‘/ daselbst, wurde heute, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter - Waisenrihter Neef in Wolfah. Anmeldefrist bis 14. März 1893. Erste Gläubigerversammlung Freitag, 17. März 1893, Vormittags 93 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin Freitag, 7. April 1893, Vormittags 9: Uhr. Offener Arrest ist erlassen.

Wolfach, 16. Februar 18393.

Der Gerichtsshreiber Großh. Amtsgerichts: Haf sig.

[69681] Bekanntmachung.

Der Konkurs über das Vermögen der Messer schmiedseheleute Johann und Lisette Bauer hier ist durch rehtsfräftig bestätigten Zwangs- vergleich erledigt und mit Beschluß vom Heuti aufgehoben. j

Bamberg, den 16. Februar 1893.

Königliches Amtsgericht. [. (Unterschrift.) [69719] Bekanntmachung.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schmieds Adam Foshag von Gammelsbach wird, nachdem der im Vergleichstermin vom 11. No- vember 1892 angenommene Zwangsvergleich dur Beschluß vom nämlihen Tage bestätigt worden ift, hiermit aufgehoben.

Veerfelden, den 3. Februar 1893.

Gr. Amtsgericht Beerfelden. (Unterschrift.)

[69724] Bekanutmachung.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns und Fabrikanten Carl Robert

einrich Müller, in Firma Schmidt & Zschieshe in Berlin, Krausenstraße 40, werden die Herren Director Gottschalk in Berlin, Leipziger- ae 33, Carl Zechelius in Berlin, KöventFer- straße 147, Mar C/attlash in Berlin, Yorkstraße 37, Siegfried Cohn in Berlin, Neue Friedrichstraße 108, als Gläubigeraus\{chuß beftellt. j

Berlin, den 14. Mitra 1893.

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 84.

[69702] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns (Möbelfabrikanteu) Ludwig Weinzweig (in Firma S. Roggensack Nachflg.) hier, Ruppinerstraße 3 a., Privatwohnung: Paul straße 34, ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das S(lußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berüdsihtigenden Forderungen Schlußtermin auf der 10, März 1893, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht 1. hierselb, Neue Friedrihstraße 13, Hof, Flügel B., part., Zimmer 27, bestimmt. : Verlin, den 14. Februar 1893.

_ von Quooß, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 84.

[69692] Vekauntmachung. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Restaurateurs Heinrich Zeppenfeld in Verlin, Friedrichstraße 105, wird eingestellt, da eine den Kosten des Verfahrens entsprechende Konkursmasse nicht vorhanden ift. Verliu, den 14. Februar 1893.

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung §4.

oe bn T E O 8

n dem Kon en das Verm des Schuhwaaren ndlers Arthur H s nun

lottenstr. 22 Mauerstr. 3), ift zur Ab- nahme der Sdbluñr ung des Senates und

zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß»