1894 / 1 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Air e A R G r De ——

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 4 & 50 4. Alle Posti-Anftalten nehmen Bestellung an;

für Berlin onßer den Post-Anstalten auch die Expedition

8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

Einzelne Hummern kosten 25 4,

# Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 4. Inserate nimmt au: die Königliche Expedition

des Dentschen Reichs-Anzeigers und ßöniglih Prenßishen Staats-Anzeigers Berlin §W., Wilhelmftraße Nr. 32.

M f.

Berlin, Dienstag, den 2. Januar, Abends.

1894.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

Seiner Königlichen Hoheit dem Prinzen Ludwig

Ferdinand von Bayern den Schwarzen Adler - Orden zu verleihen. ;

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Regierungs- und Forstrath Kaiser zu Trier den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife, dem Superintendenten, Pfarrer und Kreis-Schulinfpector Münnich zu Kolmar i. Posen und dem Kanzlei-Rath Duenfsing zu Stade den Rothen Adler-Orden vierter Klasse, dem Capitän zur See a. D. Mensing zu Berlin, bisher commandirt zum Reichs-Marineamt, den Königlichen Kronen- Orden zweiter Klasse, dem Gebeimen Justiz-Rath und ordentlichen Professor der

Rechte an der Universität zu Berlin Dr. Eck den Koniglichen

Kronen-Orden dritter Klasse,

dem Stadtverordneten-Vorsteher, Maurer- und Zimmer- meister Lindemann zu Zirke im Kreise Birnbaum und dem evangelisheu Lehrer Julius Stumpf an der 64. Gemeinde- schule in Berlin den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse,

dem Oberst-Lieutenant von Brandis, à la suite des Gardc-Füsilier-Regiments, Jnspecteur der militärishen Straf- anstalten, das Kreuz der Nitter des Königlichen Haus-Ordens von Hohenzollern,

Kanzlei-Secretär a. D. Pege zu Berlin, früher beim Hof-Jagdamti, und den pensionirten Fußgendarmen Metzner 1. zu Wittichenau im Kreise Hoyerswerda und Wolff zu Wittenberg, früher zu Siegen, das Allgemeine Ehrenzeichen in Gold, jowie

den penfionirten Fußgendarmen Stoll zu Schöneberg bei Berlin und Lorenz zu Fichtwerder im Kreise Landsberg a. W., dem kirhlihen Gemeindevertreter, Gemeinde-Vorstcher JZhlow zu Strozewo im Kreise Kolmar i. Posen, dem Ge- rihtsdiener Kamp zu Warendorf und dem Parkwärter Benecke zu Jagdshloß Göhrde das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den nachbenannten Königlih württembergishen Offi- zieren 2c. folgende Auszeichnungen zu verleihen, und zwar:

das Großkreuz des Rothen Adler - Ordens:

dem General der Jnfanterie von Woelckern, comman- direndem General des XTIT. (Königlich Württembergisches) Armee-Corps;

den Rothen Adler-Orden erster Klasse:

dem General-Lieutenant und Kriegs-Minister Freiherrn Schott von Schottenstein und

dem General-Lieutenant und General-Adjutanten Seiner Majestät des Königs, Freiherrn von Falkenstein;

den Rothen Adler-Orden zweiter Klasse:

dem General-Major, General à la suite Seiner Majestät des Königs und Commandanten von Stuttgart, Grafen von Scheler, dem General-Arzt erster Klasse Dr. von Fichte, Corps- arzt des XITIT. (Königlich Württembergishes) Armee-Corps und Chef der Militär - Medizinal - Abtheilung des Kriegs- Ministeriums, und dem Director des Geheimen Haus- und Staatsarchivs Dr. jur. von Schhloßberger zu Stutigart; den Rothen Adler-Orden dritter Klasse: dem Obersten von Fischer, Commandeur des Jnfanteric- Regiments Alt-Württemberg (3. Württembergisches) Nr. 121, dem Obersten von Dalbenden, Commandeur des Feld- Artillerie-Regiments König Karl (1. Württembergisches) Nr. 13, dem Obersten von Flaiz, Commandeur des 2. Würitem- bergishen Feld - Artillerie - Regiments Nr. 29 PrinxRegent Luitpold von Bayern, dem Obersten von Hiller, Commandeur des Grenadier- Regiments Königin Olga (1. Württembergisches) Nr. 119, dem Obersten von Camerer, Commandeur des Jnfanteric- Regiments Kaiser Friedrih, König von Preußen (7. Württem- bergisches) Nr. 125, : dem Obersten von der Osten, Commandeur des S ARET* Megitiens König Karl (5. Württembergisches) X; ; dem Obersien von Hiller, Commandeur des Jnfanterie- Regiments König Wilhelm I. (6. Württembergisches) Nr. 124, dem Obersten von Schnürlen, Abtheilungs-Chef im Kriegs-Ministerium, und dem Militär-Fntendanten des XII. (Königlih Württem- bergishes) Armee-Corps von Deuschle: den Rothen Adler-Orden vierter Klasse: __ dem Major Lerch im Jnfanterie-Regiment Kaiser Wilhelm, König von Preußen (2. Württembergisches) Nr. 120, cm Major von Márchtaler, à la suite des Jn- fanterie-Regiments Alt-Württemberg (3. Württembergisches)

Nr. 121, Adjutanten beim General-Commando des XT[III. (Königlih Württembergisches) Armee-Corps,

dem Major Justi, Commandeur des Württembergischen Train-Bataillons Nr. 13,

dem Major Freiherrn von Starkloff im Generalstab der 27. Diviston (2. Königlih Württembergische),

dem Major Berger im Infanterie-Regiment Kaiser Wilhelm, König von Preußen (2. Württembergisches) Nr. 120,

dem Major Freiherrn von Hügel, à la suite des Jn- fanteric-Regiments Kaiser Friedrih, König von Preußen (7. Württembergisches) Nr. 125, Adjutanten bei der 26. Di- vision (1. Königlih Württembergische),

dem Major SGiauner im Jnfanterie-Regiment Kaiser Friedri, König von Preußen (7. Württembergisches) Nr. 125,

dem Hauptmann Freiherrn von Mittnacht, ä la suite des Grenadier-Regiments Königin Olga (1. Württembergisches) Nr. 119, Adjutanten beim General - Commando des XIII. (Königlih Württembergisches) Armee-Corps,

dem Hauptmann Blaich im Jnfanterie-Regiment Kaiser Wilhelm, König von Preußen (2. Württembergisches) Nr. 120,

dem Rittmeister und Flügel - Adjutanten Seiner Majestät des Konigs, Freiherrn von Roeder,

dem Hauptmann Dorrer im Generalstabe des XI[IIL. (Königlih Württembergishes) Armee-Corps,

dem Hauptmann Schlegel im Grenadier - Regiment König Karl (5. Württembergisches) Nr. 123,

_dem Haupimann Sproesscr im Jnfanterie - Regiment E e König von Preußen (2. Württembergisches) Nee LAO,

dem Rittmeister Spieß im Dragoner-Regiment König (2. Württembergisches) Nr. 26 und

dem Kanzlei-Rath und Registrator bei der Militär-Ab- theilung des Kriegs-Ministeriuins Loeffler:

den Stern zum Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse: dem General-Licutenant von Dettinger, Commandeur E, 52. Infanterie - Brigade (2. Königlih Württembergische) un dem Wirklichen Geheimen Kriegsrath von Horion, Ab- theilungs-Chef im Kriegs-Ministerium ;

den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klassé mit dem Stern:

dem General-Major z. D. von Reibel, Commandeur des Landjäger-Corps ; den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse: dem Obersten, Flügel-Adjutanten Seiner Majestät des Königs und Militärbevollmächtigten in Berlin, Freiherrn von Watter; den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse: dem Obersten von Schmidt, à la suite des Grenadier- Regiments König Karl (5. Württembergisches) Nr. 123, Eisenbahn-Linien-Commissar in Stuttgart, dem Obersten von Lienhardt, à la suite des Grenadiet- Regiments Königin Olga (1. Württembergisches) Nr. 119, Plaßmajor in Stuttgart, dem Oberst-Lieutenant Happoldt, etatsmäßigem Stabs- offizier im Jifanterie - Regiment Kaiser Wilhelm, König von Preußen (2. Württembergisches) Nr. 120, dem Oberst-Lieutenant Freiherrn von Röder, Comman- deur des Dragoner - Regiments Königin Olga (1. Württem- bergishes) Nr. 25, dem Oberst - Lieutenant Freudenberg, etatsmäßigem Stabsoffizier des Grenadier - Regiments Königin Olga (1. Württembergisches) Nr. 119, dem Major Funk, à la suite des Grenadier-Regiments Königin Olga (1. Württembergisches) Nr. 119, Adjutanten des Kriegs-Ministers und Chef des Central-Bureaus im Kriegs- Ministerium, dem Major von Reinhardt im Generalstab des XTIT. (Königlich Württembergisches) Armee-Corps und dem Major Benzinger,. beauftragt mit der Führung des Ulanen-Regiments König Wilhelm L[. (2. Württem- bergisches) Nr. 20; sowie den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse: dem Premier-Lieutenant Josenhanß im Jnfanteric-Regi- ment Kaiser Wilhelm, König von Preußen (2. Württem- bergishes) Nr. 120, | dem Premier-Lieutenant und Adjutanten des Grenadier- Regiments König Karl (5. Württembergisches) Nr. 123 Magirus, dem - Premier-Lieutenant Schelliifg im Jnfanterie- Regiment König Wilhelm I. (6. Württembergisches) Nr. 124, dem Premier-Lieutenant Freiherrn von Malchus im Grenadier-Regiment König Karl (5. Württembergisches} Nr. 123, commandirt zur Dienstleistung bei der Schloßgarde- Com- pagnie, und S dem Kanzlei-Secretär Becker im Kriegs-Ministerium.

Deutsches Rei ckch.

SeineMajestätder Kaiser haben im Namen des Reichs den Kaufmann Joachim Werner Bultmann an Stelle des auf seinen Antrag ausgeschiedenen Vice-Konsuls Küchler zum Vice-Kensul in Aguadilla (Puerto Rico) zu ernennen geruht.

Seine Majestät der Kaiser haben im Namen des Reichs den bisherigen Konsular-Agenten Kaufmann Dietrich Meyer zum Vice-Konsul in Bahia Blanca (Argentinien) zu ernennen geruht.

-

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht : dem Ministerial-Rath Harff im Ministerium für Elsaß- Lothringen den Charakter als Kaiserliher Wirklicher Geheimer Ober-Regierungs-Rath mit dem Range der Räthe erster Klasse, fowie : / dem Kaiserlihen Ministerial-Rath Keetm an in dem- selben Ministerium den Rang der Räthe zweiter Klasse zu verleihen.

VBetltanütmahung

Einrihtunqg des Rohrpostbetriebes bei dem Postckmt in Schöneberg.

Am 5. Januar 1894 wird bei dem Postamt in Schöne- berg bei Berlin der Rohrposibetrieb eingeriHtet. Der Rohr- postverkehr findet täglich im Sommerhalbjahr von 7 Uhr, im Winterhalbjahr von 8 Uhr Morgens bis 10 Uhr Abends statt.

Berlin C., den 31. Dezember 1893.

Der Kaiserliche Ober: Posidirector, Geheime Ober-Postrath Griesbach.

Die Nummer 39 des Neihs-Gesetzblatts, weihe von heute ab zur Ausgabe gelangt, enthält unter Nr. 2137 den Handels- und Zollvertrag zwischen dem Deutschen Reih und Serbien. Vom 21./9. August 1892; und unter Nr. 2138 das Uebereinkommen zwischen dem Deutschen Reich und Serbien, betreffend den gegenseitigen Muster- und Markenshuz. Vom 21./9. August 1892. : Berlin, den 31. Dezember 1893. Kaiserliches Post-Zeitungsamt. Weberstedt.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den Landrath von Steinau-Steinrück zu Seelow zum Ober-Regierungs-Rath, die bisherigen Seminar-Directoren Dr. Plath zu Köpenick und Wilhelm Pfähler.zu Petershagen zu Regtierungs- und Schulräihen, und : den bisherigen H@üptpastor und Kreis - Schulinspector Heinrich Fricdrih Konxad Kramm zu St. Margarethen im Regierungsbezirk Schleswig zum Seminar- Director zu ernennen: ferner s dem ordentlichen Professor in der p schen Facultät der Universität Bonn Dr. Wilhelm anns den Charafter als Geheimer Regierungs-Rath, i dem ordentlichen Professor in der ee O cultät dex Universität Halle Dr. Edgar Loening den ofiier a Geheimer Justiz-Rath, dem prafktischen Arzt, Sanitäts-Rath Dr. med. Ludwig Ne in Berlin den Charakter als Geheimer Sanitäts- ath, den praftishen Aerzten Dr. med. Bracht, Dr. med. Lejeune genannt Jung, Dr. med. Puchstein und Bezirks- hysikus Dr. med. Doering in Berlin den Charakter als Sanitäts-Rath, und : den Gerichtsschreibern, Secretären Becker in Schmiede- berg i. Schl. und Weidlih in Trachenberg den Charakter als Kanzlei-Rath zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigft geruht : dem Garnison- Bauinspector Heckhoff zu Thorn den Charakter als Baurath, Es , dem Geheimen expedirenden Secretär beim Directorium des Potsdamshen großen Militär-Waisenhauses, Rechnungs- R eell den Charakter als Geheimer Rechnungs- Rath, fowie dem Buchhalter bei der General-Militärkasse Johl, den

Topographen Lüders und Schmiedel und - dem Trigonóö-

3 Uy & t X: z S E S T Ae co D: rect Ld Sti N E L E 2 E E Is L inie Maas iam Et D t D E g ca, E E . P R R E Se d6E, E R E E E n S E E S Gi E apa E Fee a

R