1894 / 6 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

j V d Dc idr É E D n Et L C A R I R M I I E EEA S t i E N

Spalte 5: Dem Inbaber if der Charakter als Etsecans durch Patent vom. 20. Oktober 1887 verliehen. ;

Schwerin i. M., den 4. Januar 1894.

E. Tiede, Amtsgerihts-Aktuar.

58563] Siegburg. Zufolge Verfügung vom heutigen Tage ist am nämkihen Tage unter Nr. 40 des ea Gesellschaftsregisters die Gesellschaft unter der Firma: : eeThontwverk Niederpleis, Mauelshagen & Cie. Ges. mit beschräukter Haftung“ ; mit dem Sitze in Niederpleis bei Siegburg ein- getragen worden. : Der Gefellschaftsvertrag datiert vom 20. Dezem- ber 1893.

Gegenstand des Unternehmens ift:

a. Die Erwerbung und Ausbeutung der Thon- werke Niederpleis, gelegen in der , Gemeinde Niederpleis, Bürgermeisterei Menden im Sieg- kreise, mit allen dazu gebörigen Grundstücken. Ge- bâulichkeiten, Maschinen und Apparaten, so wie solche h in dem von dem Königl. Amtsgericht, I…L., zu Siegburg am 28. September 1893 aufgenommenen Subbhastationsprotokolle, in Gemäßheit dessen die- felben gegen . das Thonwerk Niederpleis Max Storp in Niederpleis subhastiert und von dem Gesellschafter David Bâr angesteigert worden sind, näher aufgeführt befinden, : s

b. der Verkauf von Robthon und die Fabrikation und der Verkauf von Thonwaaren aller Art. Das Stammkapital beträgt 80000 A Die Gesellschaft übernimmt von dem Gefellshafter Johann Richarz, Ackerwirth in Niederpleis, in Anrehnung auf dessen Einlage die dems: lben zugehörigen, in dem Thon- waaren-Fabrikgeschäft bereits bhefindlihen Rohmate- rialien und fertigen Waaren zum Gesammtwerthe von 11500 4 Zu Geschäftsführern find beftellt die Gesellshafter: 1) David Bär, Kaufmann in Sieg- burg, und 2) Wilhelm Mauelshagen, Kaufmann in Köln. Ein jeder derselben ist berehtigt, die Gesell- schaft gerihtlich und außergerichtlih zu vertreten und baben fie in der abgekürzten Form „Thonwerk Niederpleis Mauelshagen & Cie.“ mit der zusäß- lichen Bezeichnung „mit beschränkter Haftung“ und unter Beifügung ihrer Namensunterschrift ihre Willenserklärung abzugeben und für die Gesellschaft zu zeichnen.

Siegburg, den 3. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht. I.

[58564] Siegburg. ‘In das hiesige Handels-Gesellschafts- register ist heute zufolge Verfügung vom felben Tage unter Nr. 41 die Handelsgefellschaft :

„Nuthe & Jahrand““‘, Ó welche ihren Siß in Siegburg und am 1. April 1893 begonnen hat, eingetragen worden.

Die Gesellschafter sind: e 1) Carl Ruthe, Kaufmann in Siegburg, ; 2) Carl Jahrand, Kaufmann zu Hamm in Westf. Ein jeder der Gesellschafter is zur Vertretung der Gesellschaft berechtigt. Siegburg, den 4. Januar 1894. Königliches Amtsgericht.

Siegburg. Sefanntmachung. [58562]

Auf Grund Anmeldung vom 3. Januar 1894 wurde heute unter Nr. 17 des Prokurenregisters die dem Kaufmann Christian Nau zu Siegburg von der Firma E. Rau daselbft ertheilte Prokura ein- getragen.

Siegburg, den 4. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht.

Soldan. Bekanntmachung. [58565]

In das Firmenregister ift bei der Firma E. Groeger eingetragen :

Kolonne 2. : |

Wittwe Louise Groeger, geborene Wittkowski, und deren Kinder Marta, Walter und Erich Ge- chwister Groeger, bevormundet durch die Wittwe

uise Groeger in Soldau.

Soldau, den 28. Dezember 1893.

Königliches Amtsgericht.

[58566] Sulzbach. Zufolge Verfügung von heute wurde unter Nr. 55 des Firmenregisters eingetragen die irma Moritz Levie zu Sulzbach und als deren nhaber der Kaufmann Moriß Levie daselbst. Sulzbach, den 2. Januar 1894.

Fischer, : Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Uelzen. Cann na ne Lene In das hiesige Handeléregister ist heute Blatt 320 eingetragen die Firma Paul Stemmler mit dem Niederlassungsorte Uelzen und als deren Inhaber der Franz Paul Stemmler, Kaufmann zu Uelzen. Uelzen, den 3. Januar 1894. i; Königliches Amtsgericht. Abtheilung T.

Velbert. Vekauntmachung. [58173] In das Prokurenregister is heute unter Nr. 21 die feitens der Firma Aug. NRuhrmann zu Velbert dem Geschäftsführer Hermann Ruhrmann zu Velbert ertbeilte Profura eingetragen. Velbert, den 3. Januar 1894. Königliches Amtsgericht. Verden. Bekanntmachung. [58555] In das hiesige Handelsregister 1st beute Blatt 239 eingetragen die Firma Carl Müller mit dem Niederlaffungsorte Verden und als deren Inhaber der Kaufmann Carl Müller in Verden. Verden, den 3. Januar 1894. Königliches Amtsgericht. II.

[58557]

Viersen. Unter Nr. 52 des Prokurenregisters

wurde beute die für die Firma Friedr. Diergardt

Nachfolger zu Viersen dem Kaufmann Paul

Mgoer zu Viersen ertheilte Prokura eingetragen. Viersen, den 2. Januar 1894.

Tau, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Weida. Bekanntmachuug. [58172]

Zufolge Beschlusses vom 28. d. Mts. ist am Heutigen Tage in das Handelsregister des unter-

a. folgende neue Firma: z Fol. 287. Bd. 2: Rudolf Oertel in Weida, Inhaber Bäermeister- und Materialwaarenbändler Rudolf Friedri Dertel in Weida; Î

b. das Erlöschen der nachgenannten Firmen : 24 46 Bd. 1: Rudolph Baftam in Weida,

dorf, / :

ol. 174 Bd. 2: Carl Geßner in Weida,

ol. 215 Bd. 2: Paul Wolf, in Weida,

ol. 220 Bd. 2: W. Martin in Weida, Fol. 226 Bd. 2: Rudolf Erdmann in München- bernêsdorf, stff Fol. 235 Bd. 2: Carl Hempel, Apotheker zu Müncheubernsdorf, : : Fol. 254 Bd. 2: Friedrich Peter in Müuncheu- bernsdorf, i; L Fol. 255 Bd. 2: L, Haase in Weida, Fol. 256 Bd. 2: H. Schmidt in Weida. Auch ist am 31. August d. Js. die Lösung der Der 173 des Handelsregisters des Amtsgerichts Neu- adt (Orla) eingetragenen Firma Friedrich Peter in Neuftadt (Orla), Zweigniederlassung des zu Münchenbernsédorf unter derselben Firma ge- führten Hauptgeschäfts bewirkt worden. Weida, am 29. Dezember 1893. Großhberzogliß Sächs. Amtsgeriht. Abth. TV.

ckermann.

e Wermelskirchen. Auf Anmeldung ist beute unter Nr. 46 des Handels-Gesellschaftêregisters ein- getragen worden die Handelsgeselilschaft unter der Firma „H. «& F. Arnz“ mit dem Sitze in Wermelskirchen.

Die Gesellschafter sind 1) Hermann Arnz, 2) Friedrih Arnz, beide Schäftefabrikanten zu Wer- nens von denen ein jeder vertretungsberech- tigt ist.

Die Gesellshaft hat am 1. Mai 1893 begonnen. Wermelskirchen, den 3. Januar 1894. Königliches Amtsgericht. Wesselburen. Becfanuntmahung. [58558] In unfer Firmenregister ist beute unter Nr. 44 zu der Firma J. Bohn eingetragen worden: „Die Firma i} erloschen*, und in unser Gesellschafts- register ift beute unter Nr. 5 die Firma: Gebr. Lau zu Wesselburen neu eingetragen worden. Recbtsverhältnisse der Gesellschaft. Die Gesellschafter sind: 1) der Zimmermeister und Bauunternehmer Karl Friedri Lau in Wesselburen, 2) der Baumaterialienhändler Otto Wilhelm Lau in Lübeck. Die Gesellschaft hat begonnen am 1. Januar 1894. Zur Vertretung der Gesellschaft ist jeder der Theil- haber befugt.

Wesseiburen, den 3. Januar 1894. g Königliches Amtsgericht. Wischwill. Saudel8register. [58559] In unser Firmenregister ist unter Nr. 51 die Firma F. Bollmann in Trappönen und als deren Inhaber der Kaufmann Friedrich Bollmann s in Trappönen am 30. Dezember 1893 eingetragen.

Wischwill, den 2. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht.

[57871] Wismar. In das Handelsregister des Groß- berzoglihen Amtsgerihts zu Wismar ist zufolge Ver- fügung vom 30. v. M. heute Fol. 154 Nr. 143

eingetragen : Kol. 3. (Firma): C. W. Necgt, i Kol. 4. (Ort der Niederlassung): Wismar. Kol. 5. (Name und Wohnort des Inhabers) : Kaufmann Carl Wilhelm Reeß in Wismar. Wismar, den 3. Januar 1894.

C. Bruse, A.-G.-Sekretär.

Zerbst. [58568] Handelsrichterliche Bekanutmachung. Fol. 47 Band 1. des hiesigen Handelsregisters, woselbst die Firma „Fr. Saundkuhl jr. in Zerbft“ eingetragen ift, sind heute folgende Einträge bewirkt

worden :

Muhr. IT :

Das Geschäft ist durch Kaufvertrag auf den Kauf- mann Friß Sandkuhl zu Zerbst übergegangen, welcher dasselbe unter der bisherigen Firma Fr. Sandkuhl jr. in Zerbst

weiterführt.

Rubr. II1.

Die für den Kaufmann Friedrich Sandkuhl in Zerbst eingetragene Prokura ift gelöscht. Zerbst, den 4. Januar 1894. Herzogli Anhaltisches Amtsgericht. Der Handelsrihter: Franke.

Zerbst. [58567] Handelsrichterliche Bekanutmachung. Fol. 413 Bd. Il. des biesigen Handelsregisters, woselbst die Firma J. Rothenstein in Zerbst eingetragen steht, ist beute folgender Eintrag bewirkt

worden: Rubr. 11. 2 Der Banquier Adolph Freudenberg aus Zerbst ist mit dem 1. Januar 1894 în das Geschäft J. Nothenfstein in Zerbst E j als Gesellschafter eingetreten; das Geschäft wird unter der biébherigen Firma als offene Handelsgesell- schaft, welhe am 1. Januar 1894 begonnen hat, fortgeführt. Zerbst, den 4. Januar 1894. Ï Herzogli Anhaltishes Amtsgericht. Der Handelsrichter : Franke.

Genossenschafts - Register.

Amberg. Bekaunutmachung. [58183] In- das Genofsenschaftsregister wurde eingetragen: Darlehenskafsenverein Wernberg, einge-

tragene Genossenschaft mit unbeschränkter

Haftpflicht, mit dem Sige in Wernberg. Das Statut der Genossenschaft ist unter dem

8. Dezember 1893 errichtet. Darnah ift Gegenstand des Unternehmens, den

Mitgliedern des Vereins die zu ihrem Geschäfts-

und Wirthschaftsbetriebe nöthigen Geldmittel in ver-

zinslihen Darlehen zu beschaffen, sowie Gelegenheit

¿cihneten Amtsgerichts eingetragen worden:

¿u geben, müßig liegende Gelder verzinslich anzu-

legen, dann - ein Kavital unter dem Namen „Stiftungs örde verhältnisse der Vereinsmitglieder anzusammeln.

für den Verein erfölgen dur den Vorsteher oder seinen Stellvertreter und zwei weitere Mitglieder des Vor-

ol. 65 Bd. 1: Carl Geßner in Wünschen- | sta

Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden.

Unterzeihnung durch zwei vom Vorstande dazu be-

Necbners nothwendig. der Firma desselben und gezeichnet durch den Vor-

fteher bezw. den Versißenden des Auisichtérathes in der Amberger Volkszeitung.

Dienststunden des Gerichts ist Jedem gestattet.

AschaŒenburg. Bckanntmachung.

fassenvereines Leidersbach vom 1893 wurden in den Vorstand gewählt:

Königliches Landgericht. Kammer für Handelssachen. Berlin.

selben Tage in unser Genossenschaftsregister unter Nr. 168, woselbst die Genossenschaft in Firma:

Genossenschafts-Magazin vereinigter Tischler- meister. Eingetragene Genossenschaft mit be-

mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein-

28. Dezember 1893 is der § 5 des Statuts ge- ändert, und dadurch die Dauer der Genossenschaft bis zum 31. März 1894 verlängert worden.

Nr. 174, wofelbft die Genoffenschaft in Genoffenschaft der Componiften Eingetragene

mit dem Siße zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen:

ponist Max Wagner sind aus dem Vorstande aus- geschieden.

EBischossburg. f Bekanutmachung. treffend den Creditverein zu Bischofsburg, ein-

l der Rentier Carl Ertmann zu Bischofsburg gewählt. 30. Dezember 1893 am 2. Januar 1894.

Braunsehweig. In das biesige Genossenschafts- register Bd. I. Seite 105 ift b Innungsvauk Eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, mit dem Site in der Stadt Braunschweig eingetragen :

hat die Genossenschaft den Zweck, für die Genossen :

fonds“—zur Förderung der Wirt)\chafts- Rechtéverbindliche Willenserklärung und Zeichnung

ndes. Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der

Bei Anleben von 500 4 und darunter genügt die

immte Vorstandsmitglieder. : j Bei Geldbelegen ift außerdem die Unterschrift des

Die Bekanntmachungen des Vereins erfolgen unter

Mitglieder des Vorstandes sind: ; Wilbelm Lang, Kommorantpriester in Wern- berg, Vereinsvorsteher, Andreas Spindler, Meßger und Oekonom von da, Stellvertreter des Vereinévorstehers, ns Lang, Schneider von da. O osevbh Wittmann, Oekonom in Unterköblitz,

und Jobann Baptist Sch{hlegl, Oekonom von Die- runn. Die Einsicht der Liste der Genoffen während der

Amberg, den 27. Dezember 1893. Königl. Bayr. Landgericht. T'SI Präsident Ebner.

[58634]

In der Generalversammlung des Darlehens- 8. Dezember

1) Johann Georg Bönig, Bauer, als Vorsteher, 2) Johann Englert, Bauer, als Stellvertreter des Vorstebers,

3) Karl Sauer, Bauer,

4) Philemon Weiß, Maurer, :

5) Johann Sauer, Bauer, diese als Beisißer,

sämmtliche in Leiderébach.

Aschaffenburg, 5. Januar 1894.

Hierstetter.

Genofsenschaftêregister [58569} deë Königlichen Amtsgerichts A zu Berlin. Zufolge Verfügung vom 4. Januar 1894 ift am

schränkter Haftpflicht

etragen: Durh Beschluß der Generalversammlung vom

Zufolge Verfügung vom 5. Januar 1894 ist am elben Tage în unfer A G A unter irma:

Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht Der Kapellmeister Karl Mevder und der Kom-

Mitglieder des Vorstandes sind geworden : 1) der Komponist Ferdinand Warnke zu Friedenau, 2) der Komponist Paul Peters zu Berlin. Berlin, den 5. Januar 1894. Königliches Mea I. Abtheilung 89. Mila.

nachu: [58570] In unser Genossenkchaftéregister ist bei Nr. 2, be-

etragene Genosseuschaft mit unbeschränkter

aftpflicht, foigender Vermerk eingetragen worden:

An Stelle des bisherigen Vorstandsmitgliedes G.

Eingetragen zufolge Verfügung vom

Vischofsburg, den 30. Dezember 1893. Königliches Amtsgericht.

[58571]

eute die Firma:

Das Statut datiert vom 27. Oftober 1893 und

1) die in deren Gewerbebetriebe nöthigen Geld- mittel zu beschaffen; : 2) zur verzinslihen Anlegung von Geld, das in deren Gewerbebetriebe zeitweilig feine Ver- wendung findet, Gelegenheit zu geben; 3) einen Hilfsfonds anzusammeln. ; Die Bekanntmachungen der Genoffenschaft erfolgen unter der Firma der Genossenschaft und „werden, wenn sie vom Vorstande ausgehen, durch mindeftens zwei Vorstandsmitglieder, wenn sie vom Aufsichts- ratbe ausgehen, unter Benennung deê Aufsichtsraths, dur dessen Vorsizenden unterzeichnet. Sie sind in die in Berlin erscheinende Zeitung „Genossenschaft- licher Wegweiser“ und in die „Braunschweigischen Anzeigen" einzurücken. Geht eins dieser Blätter ein, so tritt das andere so lange an dessen Stelle, bis die Generalversammlung wieder ein zweites Blatt bestimmt hat. 5 Zu Mitgliedern des Vorstands find durch Beschluß der T e et nuna vom 27. Oktober 1893 gewählt: 1) Herzogl. Hof-Tischler Carl Osterloh bierselbst, als Vorsteher: : 2) Herzogl. Hof-Schmied Albert Plokhorst hier- jelbst, als Kassierer; | 3) Fleischermeister Heinriß Wohlgemuth kier- selbst, als Gegenbuch{ührer : und muß die Willenéerklärung und. Zeichnung für die Genossenschaft, wenn sie Dritten gegenüber Rechtéverbindlichkeit haben soll, durch mindestens zwei Vorstandsmitglieder erfolgen. : j Die Zeichnung gelchicht in der Weise, daß die eihnenden ihre Namensunterschrift der Genofsen-

‘müßig liegende Gelder anzunehmen

Na § 10, Absatz 3 haftet jeder Genosse für die Verktindlihkeiten der Genossenschaft, sowohl dieser, als auch unmittelbar deren Gläubigern gegenüber brs ‘zum Betrage von 500 4 oder sofern er auf mehr als einen Geschäfteantheil betheiligt ift, bis zu dem der Zahl seiner Geschäftsantheile entsprechen- den Vielfahen von 500 46 Die Haftung jedes Genossen kann dur Befchluß der Generalversammlung bis auf 2000 Æ für jeden Gefschäftsantheil erhöht werden. - Die Betheiligung auf mehrere, höchstens aber zehn Geschäftsantheile, ist Rate

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts, in der Gerichts- schreiberei Zimmer Nr. 9 Jedem gestattet. Braunschweig, 4. Januar 1894.

Seel Amtsgericht. . Wegmann.

[58576] Coburg. In das biesige Genossenschaftsregister ist am 29. Dezember 1893 unter Haupt Nr. 20 ein- getragen worden: Weitramsdorfer Darlehns- kafsenverein e. G. m. u. H. mit dem Siß der Genoffenschaft in Weitramsdorf. _ Der Gesellschaftsvertrag der Genossenschaft ift ihr Statut vom 27. November 1893. Sie hat den weck, die Verhältnisse ihrer Mitglieder in jeder Beziehung zu verbessern, die dazu nötbigen Ein- rihtungen zu treffen, namentlich die zu Darlehen an die Mitglieder erforderlihen Geldmittel unter ge- MEL ante Garantie zu beschaffen, besonders auch

zig 1 f und zu verzinsen, sowie ein Kapital unter dem Namen «Stiftungsfond zur Förderung der Wirthschafteverhältnisse der Vereinsmitglieder“ anzusammeln. Die Mitglieder des Vorstandes sind:

der Pfarrer Peter Reißenweber von Weitrame-

dorf, als Vereinsvorsteher, der Zimmermeister Johann Rauschert daselbst, als Stellvertreter des Vereinévorstehers,

der Landwirth Johann Schulz von da,

der Müllermeister Lorenz Hämmelmann von da,

der Gemeindediener Bernhardt Dressel von da,

_als Beisißer. Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden binzugefügt werden. Dieselbe hat nur dann verbindliche Kraft, wenn sie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stell- vertreter und mindestens zwet Beisitern erfolgt ist. Alle öffentlihen Bekanntmachungen in Vereins- angelegenheiten sind durch den Vereinévorsteber zut unterzeihnen und erfolgen in dem Regierungéblatt des Herzogthums Coburg. Bei der Einberufung von ene ee lammllkgen ist die Tageéëordnung an- ¿ugeben. Das Verzeichniß der Mitglieder der Genossenschaft kann jederzeit in unserer Gerichtsschreiberei eingesehen werden. Coburg, den 30. Dezember 1893.

Kammer für Handelssachen. Kreß.

i: [58572] ErKelenz. Auf Grund Statuts vom 21. De- zember 1893 ist heute unter Nr. 5 des Genossen- schaftsregisters eingetragen worden der Holzweiler Spar- und Darlehnskafsenverein, ciugetragene Genossenschaft mit nubeschränkter Haftpsiicht mit dem Sißze in Holzweiler. Gegenstand des Unternehmens is der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassea - Geschäftes zum Zweck 1) der Erleichterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns, 2) der Gewährung von Darlehen an die Genossen für ihren Wirthschaftsbetrieb.

Vorstandsmitglieder find:

1) Conrad Weiß, Gemeindevorstcher zu Holz- weiler, zuglei Vereinsvorsteber.

2) Mich. H. Schmit, Rentier zu Holzweiler, stellvertretender Vereinsvorsteher. :

3) Conrad Jorissen, Gutsbesißer in Eggeratherhof.

4) Jof. Herfs, Rentner zu Éggeratherhof.

5) Conr. Schotten, Wirth in Holzweiler.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft muß durch den Vereinsvorsteber oder deffffen Stellvertreter und durch mindestens ein weiteres Mitglied des Vorstandes in der Weise er- folgen, daß die Zeichnenden zu der Firma ihre Namens-Unterschrift beifügen.

Bekanntmachungen sind durch das Erkelenzer Kreisblatt zu veröffentlichen.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem ‘gestattet.

Erkelenz, den 29. Dezember 1893.

Königliches Amtsgericht.

EsSen, Ruhr. SBefanutmachung. [58573] Na Statut vom 19. Dezember 1893 wurde eine Genossenschaft unter der Firma 1Rheinisch-Wesft- fälishe Mile{hfterilisirungs - Anstalt ein- getragene Genofsenshaft mit beschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze zu Efsen (Ruhr) ge- bildet und am 30. Dezember 1893 in das Genossen- schaftsregister eingetragen. E 2 Gegenstand des Unternehmens ift die Herstellung von Dauermilh nah dem patentirten Verfahren von Neuhaus, Gronwald und Oeblmann im Großen und deren Vertrieb. Die von der Genossenschaft aus- gehenden Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeichnet von zwei Vorstands- mitgliedern in der Zeitschrift des landwirthscha tlichen Vereins für Nee Die Haftsumme beträgt dreißigtausend Mark. Die höchste zuläfsige Fen der Geschäftsantheile beträgt fünfzig. Der Vorstand zeichnet für die Genossenschaft in der Weise, daß der Firma die Unterschriften der N beigefügt werden. Zwei Vorstandêmitglieder können ér t verbindlich (0 die Genossenschaft zeichnen und Er- klärungen abgeben. Die l e Dr. Emil Hilberg zu Essen, Otto Hilberg da- elbft und Alexander Kerckhoff zu Hügel bei Essen. Die Einsicht der Liste der Genossen ift in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Efsen (Nuhr), den 30. Dezember 1893. Königliches Amtsgericht.

Nedakteur: Dr. H. Klee, Dicekior. Berlin:

Verlag der Expédition (Sch{olz). Druck der Norddeutshen Buchdruckérei und Verlags-

chaftsfirma beifügen.

Anftalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

itglieder des Vorstandes

zum Deutschen Reichs-

¿ G.

Der Inhalt dieser Dele: in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-,

Bekanntmachungen der deutshen Ei

Berlin auch durch die Königliche Anzeigers SW., Wilbelmstraße 32, bezogen

Genossenschafts - Register.

Fürth. Bekanntmachung. [58590]

Einträge in das Genoffenschaftsregister betr.

1) Auf Grund Gesellschaftsvertrags vom 16. No- vember 1893 hat sih unter der Firma : e-Darlehenskasseuverein Jpsheim,eingetragene Genofseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Sive in Jpsheim für den Bezirë Jysheim eine Genossenschaft gebildet zu dem Zwecke, ihren Mitgliedern die zu ihrem Geschäfts- oder Wirth- schaftsbetriebe nöthigen Geldmittel unter gemein- ¡chaftlicher Haftung in verzinslichen Darlehen zu be- {hafen und Gelegenheit zu gen, müßig liegende Gelder verzinslih anzulegen. Die von der Genofsen- schaft ausgehenden Bekanntmachungen - werden im «Windsheim-Uffenheimer Amtsblatt“ veröffentlicht. Der Vorstand besteht aus:

1) Landwirth Leonhard Düll als Vereinsvorsteher,

2) Landwirth Friedri Herbolëheimer als Stell-

._ vertreter,

3) Gastwirth Leonhard Koh als Beisißer,

4) Landwirth Andreas Kurz als Beisißer,

5) Landwirth Johann Rückert als Beisitzer,

6) Landwirth Georg Beuschel als Beisizer, sämmtlih in Ipsheim. i

Die Zeichnung für den Verein geschieht, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden, und hat mit Ausnahme der nachgenannten Fälle nur dann verbindliche Kraft, wenn i

werden.

sie vom Vorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei Beisizern bethätigt ist. Bei gänzlicher oder theilweiser Zurückerstattung von Darlehen, bei An- leben von 75 Æ. und darunter und bei Einlagen in die mit der Vereinskasse verbundene Sparkasse genügt die Unterzeihnung durch den Rechner und zwei Vor- {tandémitglieder. Die Genossenschaft wurde beute in das Register eingetragen. Die Einsicht der Liste der Genoffen ist in den Dienststunden des Gerichts Jedermann gestattet.

2) Mit Gesellschaftsvertrag vom 9. Dezember 1893 bat si unter der Firma : --Darleheuskafsenverein Oberndorf, einge- tragene Genossenschaft mit unbeschränfter

/ dba dure O E mit dem Site in Oberndorf eine sih auf die Orte Oberndorf, Mailheim und Weimersheim erstreckende Genossenschaft gebildet zu dem Zwecke, ihren Mit- gliedern die zu ihrem Geschäfts- oder Wirth\chafts-

betriebe nöthigen Geldmittel unter gemeinschaftlicher

ftung in verzinslichen Darlehen zu beschaffen und Selegenbeit zu geben, müßig liegende Gelder ver- zinélih anzulegen. Die von der Genossenschaft aus- gebenden Bekanntmachungen werden im „Windsbeim- Uffenheimer Anzeigeblatt“ veröffentliht. Der Vor- stand besteht aus:

1) Landwirth Johann Zeller als Vereinsvor-

__ftcher, 2) Landwirth Johann Leonhard Hilduer Stellvertreter,

3) Landwirth Sebastian Das als Beisitzer,

4) Landwirth Friedrih Hannß als Beisiter,

5) Bürgermeister Pfeiffer als Beisitzer,

6) Landwirth Georg Dasch als Beifizer,

zu 1, 3 und 5 von Oberndorf, zu 2 und 4 von Weimersheim, zu 6 von Mailheim. Die Zeichnung für den Verein geschieht, indem der irma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden, und hat mit Ausnahme der nabgenannten Fâlle nur dann verbindliche Kraft, wenn sie vom Vorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei Beisizern bethätigt ist. Bei gänzlicher oder theilweiser Zurückerstattung von Darlehen, bei An- lehen von 75 Æ und darunter und bei Einlagen in die mit der Vereinskasse verbundene Sparkasse genügt die Unterzeihnung durch den Rechner und zwei Vor- tandémitglieder. Die Genossenschaft wurde heute in das Register eingetragen. Die Einsicht der Liste der Genossen steht in den Dienststunden des Gerichts vedermann frei.

2) Mit Statut vom 20. Dezember 1893 bat sich unter der Firma:

--Landwirthschaftlicher Consum- und Erwerbs- verein Hesselberg eingetragene Genossenschaft

: mit unbeschränkter Haftpflicht““, mt dem Siye in Hesselberg und sich erstreckend auf die Umgegend in einer Entfernung von 7 km eine Genossenschaft zu dem Zwecke gemeinschaftlicher billigster Beschaffung von Bedürfnissen der Haus- und Landwirthschaft im großen und Abgabe der- selben im einzelnen an die Mitglieder gebildet. Die von der Genoffenschaft ausgehenden Bekannt- machungen werden in dem in Höchstadt a. A. er- [einenden „Aischthalboten“ veröffentliht. Der Vorstand besteht aus :

1) Bauer Georg Noppenberger als Vereins:

vorsteher,

-) Schneider Johann Georg Schaub als Stell-

z vertreter,

-. 9) Bauer Burkard Körner als Lagerverwalter, ¡ammtlih in Hesselberg.

Der Vorstand hat durch seine sämmtlichen drei Mit- glieder leine Willenserklärungen abzugeben und für E Genoffenschaft zu zeihnen. Die Genossenschaft arie heute in das Negister eingetragen. Die Ein- p der Liste der Genossen ist in den Dienststunden es Gerichts Jedermann gestattet.

4) Mit Statut vom 23. Dezember 1893 hat si

unter der Firma:

¿¿Raiffeisen’scher Darlehenskaseuvercin für indsheim, eingetrageue Genossenschaft mit i unbeschränkter Haftpflicht““,

Bn Ln Sige in Windsheim ein Vercin zu dem

“Dwede gebildet, seinen Mitgliedern die zu ihrem

als

Füuste Beilage

Anzeiger und Königlich

Berlin, Montag, den §. Januar

Reichs-

Geschäfts- oder Wirthschaftsbetriebe nöthigen Geld- mittel unter gemeinschaftlicher Haftung in verzins- lihen Darlehen zu beschaffen und Gelegenheît zu geben, müßig legende Gelder verzinslich anzulegen. Vie von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen werden im Windsheim - Uffenheimer Anzeigeblatt" veröffentlicht. Der Vorstand besteht aus:

1) Metgermeister Leonhard Hilpert als Vereins-

vorsteher,

2) Bierbxauer Johann Roth als Stellvertreter,

3) Bierbrauer Adam Schmid als Beisißer,

4) Kaufmann Franz Krauß als Beisitzer,

9) Seiler Johann Zorn als Beisitzer, __6) Oekonom Friedrich Wimmer als Beisitzer, sämmtlih in Windsheim. Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden, und hat mit Ausnahme der nachbenannten Jâlle nur dann verbindliche Kraft, wenn sie vom Vorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei Beisißern erfolgt ist. Bei gänzlicher oder theilweiser Zurüterstattung von Darlehen, bei An- lehen von 75 M. und darunter, und bei Einlagen in die mit der Vereinskafse verbundene Sparkasse genügt die Unterzeihnung durch den Rechner und zwet Vorstandsmitglieder. Die Genossenschaft wurde beute in das Register eingetragen. Die Einsicht der Liste der Genossen steht in den Dienststunden des Gerichts Jedermann frei. Ï

5) Als Stellvertreter des Vereinsvorstehers für den „-Eschenauer Darlehenskassenverein , einge- tragene Pad drin Aa unbeschräukter Haft-

e pilicht““

wurde der Kaufmann Franz Beck von Eschenau neu- gewählt und bcute in das Genossenschaftsregister ein-

getragen. B 29. Dezember 1893 Fürth, den 3./4. Januar 1894.

K. B. Landgericht, Kammer für Handelssachen. (G. S.) Der Vorsißende: Fleischmann, Königl. Landgerichts-Nath.

Grm

Kulm. Bekanntmachuug. [58577

Nah dem Statut vom 19. Dezember 1893 wurde eine Genossenschaft unter der Firma: Bank ein- getragene Genossenshaft mit beschränkter Haftpflicht, mit dem Siß in Kulm, Westpreußen, gebildet und am 30. Dezember 1893 in das Ge- nossenschaftsregister eingetragen.

Gegenftand des Unternehmens ist der Betrieb von Bankgeschäften ¿wecks Kreditgewährung.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen find von zwei Vorstandsmitgliedern zu unterzeichnen und in die Gazeta Gdaúska zu Danzig und falls die Bekanntmachungen in diesem Blatte nicht ‘erfolgen können, bis die Generalversammlung ein anderes Blatt bestimmt, in den Deutschen Reichs- Anzeiger aufzunehmen.

_ Die Haftsumme beträgt 1000 44, Eintausend Mark, für jeden Geshäftsantheil. Dic höchste zulässige Zahl der Geschäfteantheile beträgt zehn.

Die Mitglieder des Vorstandes sind:

Rechtsanwalt Ludwig Nawrocki, Apotheker Ignatz Rybicki, praktischer Arzt Dr. Leon Polewsfi, sämmt- li von Kulm a. W.

Der Vorstand zeihnet für die Genossenschaft in der Weise, daß der Firma die Unterschriften der Zeichnenden beigefügt sind. Zwei Vorstandsmitglieder können rehtsverbindlih für die Genossenschaft zeichnen und Erklärungen abgeben.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Kulm, den 30. Dezember 1893.

Königliches Amtsgericht. [58579] Metz. Kaiserliches Landgericht zu Met.

In das biesige Genossenschaftéregister wurde beute unter Nr. 17 eingetragen der „Konsumverein Concordia“, eingetrageue Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, mit dem Sitze zu Hayingen. Das Statut ist vom 26. Dezember 1893. Gegenstand des Unternehmens ift Förderung der wirthschaftlichen Interessen der Mitglieder durch ge- meinsamen Einkauf von Lebens- und Wirthschafts- bedürfnissen im Großen und Ublaß im Kleinen (§1 Ziffer 5 des Genossen|chaftsgesetzes) unter Abmiethung und Zurverfügungstellung der nöthigen Lokale Zwecks Ausschanks und Genießung. Die Haftsumme eines jeden Genossen ist auf den Betrag von 3 M, d. i. den Betrag eines Geschäftsantheils, festgeseßt. Der Vorstand besteht aus zwei Mitgliedern. Gegenwärtig sind hierzu ernannt: 1) Nikolaus Heil, Uhrmacher in Hayingen, 2) Jakob Schneider, Bergmann in Algringen. Die Zeichnung erfolgt in der Form, daß beide Vorstandsmitglieder unter den Firmavordruck der Genossenschaft mit den Worten: „Der Vorstand“ ihre Namenéunterschriften zufügen. Das Geschäfts- jahr fällt mit dem Kalenderjahr zusammen. Die von der Genoffenschaft auëgehenden Bekanntmachungen erfolgen in der Mosel- und Nied-Zeitung. Die Ein- sicht in die Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Meg, den 3. Januar 1894. Der Landgerichts-Sekretär: Lichtenthaelecr.

[58633]

Ottweiler. Befauntmachung. Am 2. Januar 1894 wurde bei dem unter Nr. 12 des Genossenscaftêsregisters eingetragenen Consum Verein eingetragene Genossenschaft mit be-

schränkter Haftpfliht zu Michelsberg einge- tragen: Durch Beschlüsse der Generalversammlung

rch all L für | und Königlich Preußischen Staats- | Bezugspreis

Genofsenschafts-, Zeichen- und 6 , über Patèn enbahnen ‘enthalten find, ersheint auh in einem besonderen i gr E n Rv Ren, über te, Gebrauhsmufter,

Central-Handels-Register

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reih kann du [l t - Anstalten, Expedition des Due Ÿ rch alle Post - Anstalten

| Insertionspreis für den Raum einer Drutzeile vom 17. Kirsch zum Vorsitzenden, Conrad Schreiner zum stellv. Vorsißenden, Mathias Jochum 4 zum Kassierer, Johann Adam L'hoste, Nicolaus Lay, Mathias Bauermann zu Beisißern gewählt.

Königliches Amtsgericht Ottweiler.

e [58580] Ruhrort. Die Willenserklärungen und Zeich- nungen für die Genossenschaft „Spar- und Dar- lehnsfafse, eingetragene Genofseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Buschhausen““ erfolgen durch zwei Vorstandsmitglieder in der Art, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift binzufügen. Ruhrort, den 30. Dezember 1893. Königliches Amtsgericht.

Sontra. Bekanntmachung. [58581] , Der Domänenpächter, Amtmann Gottfried Gehse in Wellingerode ist aus dem Vorstand der „Ge- nofsenschaftsmolkerei Sontra, eingetragene Genpssenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht““, ausgeschieden und statt seiner durch Beschluß der Generalversammlung vom 27. September 1893 der Bürgermeister Johannes Kaufmann in Hornel zum Borsteher und der Gutsbesitzer Jakob Hartmann in Berneburg zu defsen Stellvertreter und ferner der Gutsbesißer Heinrich Bierschenk in Krauthausen zum neuen Mitglied des Vorstands gewählt worden. Auf Grund der Anmeldung vom 7. und der Verfügung vom 28. eingetragen am 29. Dezember 1893. Sontra, den 29. Dezember 1893. Königliches Amtsgericht. Habicht.

Wadern. Bekanntmachung. : [58583]

In das Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 4 Nunkircheuer Vürger - Consum Verein eiu- getragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Liquidation zu Nunkirchen ein- getragen worden: Durh Beschluß der General- versammlung vom 3. Dezember 1893 ist an Stelle des ausgeschiedenen Liquidators Jakob Finkler, Ackerer zu Nunkirchen, der Ackerer Michel Pinter zu Nunkircen zum Liquidator gewählt.

Wadern, den 3. Januar 1894.

A Butting, : Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Muster - Negister.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Berlin. [58399] Königliches Amtsgericht L. Abtheilung S9 Ux. Verlin, den 4. Januar 1894.

In das Musterregister ist eingetragen :

Nr. 13108. Fabrikant Hugo Werth in Berlin, 1 Umshlag mit 1 Modell für Möbelbeschläge, versiegelt, Muster für vlastishe Erzeugnisse, Fabrif- nummer 858, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 1. Dezember 1893, Vormittags 11 Uhr 12 Minuten.

Nr. 13 109. Firma Lüttmann «& Plonus in Berlin, 1 Packet mit 42 Modellen für Album- deckel, versiegelt, Muster für vlastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 140—181, Sghuzßfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 1. Dezember 1893, Vormittags 11 Uhr 15 Minuten.

Nr. 13110. Fabrikant Hermann: Kühn in Verlin, 1 Paket mit 6 Mustern für marmorierte Flächen, verwendbar zu Leder, Papier, Photographie- rahmen, Papeterien, Schreibmappen, Holz- und Metallwaaren, versiegelt, Flächenmuster, Fabrif- nummern 1 bis 6, Schutzfrist 3 Jahre, avgemeldet am 1. Dezember 1893, Nachmittags 12 Uhr 12 Minuten.

Nr. 13111. Firma S. Hahn in Berlin, 1 Paket mit 27 Modellen für Photoaraphie- rahmen, Gratulationéfkarten, Papeterien und Nippes- Artikel, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 577—591, 593, 594, 738, 740, 742, 751, 756, 750, 754, 761, 762, 744, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 1. Dezember 1893, Nachmittags 12 Uhr 26 Minuten.

Nr. 13112, Firma R. Barunick in Berlin, 1 Packet mit 12 Mustern für Etiquettes und Plakate auf Papier, Karton, Pappe, Blech, Zink, Glas, Leinwand, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 2151 bis 2162, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 2. Dezember 1893, Vormit'ags 11 Ühr 55 Minuten. Nr. 13 113. Firma Rechenberg «& Dedering in Berlin, 1 Paket mit Abbildungen von 5 Modellen für Sargfüße, versiegelt, Muster für plastishe Er- zeugnisse, Fabriknummern 30—34, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 4. Dezember 1893, Vormittags 11 Uhr 10 Minuten.

Nr. 13 114. Firma Freudenberg & Mellenthin in Berlin, 1 Packet mit 10 Modellen für Zinkguß- Photographierahmen, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 1483—1492, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 7. Dezember 1893, Vor- mittags 10 Ühr 32 Minuten.

Nr. 13115. Fabrikant James William Wagener in Berlin, 1 Packet mit 25 Modellen für Tapifferie-Artikel, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 2100, 2103, 2105, 2106, 2101, 2108, 2109, 2110, 2111, 2119-2115, 2154, 2156, 2202, 2303, 2401, 2500, 2600, 2900, 2950, 3290, 3291, 3252, 3253, 3500, Schußfrist 2 Fahre, angemeldet am 7. Dezember 1893, Vormittags 10 Uhr 48 Minuten.

und 24. Dezember 1893 wurden Peter

30 S.

nuten.

Schußfrist

muster,

Berlin, für Nr.

versiegelt,

nuten.

1 Paket

Nr. Berlin,

57 Minute:

nuten.

Nr.

angemeldet Nr. 3477 :

Nr. 13116. Firma August Buhlmaun in

mittags 9 U

Nr. 13 117, 1 Packet mit 1 Kasten in Form für plastische

Gehänge in Gestalt eines plastische Schußfrist 3 Jahre, 1893, Nachmittags 138 121 Verlin, 1 P und Lederwaaren,

Verlin, 1 Paket mit 2 Mode versiegelt, Muster für nummern 521, 522, Schußfrist 3 Jahre, a am 7. Dezember 1893, Nachmittags

Vauchwi

Erzeugnisse, 3 Jahre,

Erzeugnisse ,

Preußischen Staats-Anzeiger. 1894,

Konkurse, sowie die Tarif- und Fahrplan-

für das Deutsche Reich. u. 6c;

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglih. Der

beträgt T A 50 4 für das N anae: Einzelne Nummern fosten 20 A

todellen für Geld-Börsen, plastishe Erzeugnisse, Fabrik- ngemeldet

12 Uhr 32 Mis-

Fabrikant August Pluge in Berlin, Modell für Kragen- und Manschetten- eines Zylinderhuts, versiegelt, Muster Fabriknummer 22590, } angemeldet am 8. Dezember 1893, Vormittags 11 Uhr 47 Minuten. Nr. 13 118. Firm 1 Packet mit 2 Mo Muster für plastif 2876, 2878, S 9. Dezember 18 Nr. 13119. Weylandt « 2 Mustern für Reklame-P

a Gust. Grohe in Berlin, dellen für Schalen, versiegelt, he Grzeugnifse, Fabriknummern chußfrist 3 Jahre, angemeldet am 93, Vormittags 11 Uhr 25 Minuten. Firma Graphische Kunst-Anstalt in Verlin, 1 Paket mit ; afate, versiegelt, Flähen- isl Fabriknummern 160, 161, 3 Jahre, angemeldet am 9. Dezember 18 mittags 12 Uhr 59 Minuten.

Nr. 13 120. Firma Maeeker «&

Schußfrist 1 h O

ach-

Schaefer in

1 Paket mit 1 Modell für Defkorations- Ballons, versiegelt, Muster Fabriknummer angemeldet am 9. Dezember 1 Uhr 3 Minuten. Fabrikant Georg Wieneke in ackct mit 5 Mustern für Holzgalanterie- Portefeuillewaaren und Albums,

400,

Flächenmuster, Fabriknummern 1008—

Nb. 13122,

1893, Nachmittaas Nr. 13 123. ; mit 9 Modellen zterungen, versiegelt, Muster für p nisse, Fabriknummern 107—115, S angemeldet am 12. 10 Uhr 5 Minuten. Nr. 13121 Berlin, 1 Packect mit 2 an Pompadour - Täschen, plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, ‘angemeldet am 12. D 1893, Vormittags 10 Uhr 30 Minuten. Robert Bell in Berlin, für Neklame-Bilder, ver- , Fabriknummern 4709, 407, frist 3 Jahre, angemeldet am Bormittags 11 Uhr 8 Minuten. Zuelzer «& in Muster für Kalender, ifnummer 74, Schutz- n 13. Dezember 1893,

Nv: 13 125 1 Paket mit 4 Mustern siegelt, Flächenmuster, 4072, 201047, Schuß 13. Dezember 1893,

Nr: 13 126, Verlin, 1 Umschlag mit 1 versiegelt, Flächenmuster, Fabr {rist drei Jahre, angemeldet ar Vormittags 11 Uhr M Minuten. i __ Fabrikant Friß Haselbach in i, 1 Umschlag mit Abbildungen von 5 Mo- dellen für Figuren (Ruderer, Kate,

13 127.

Ound), versiegelt, Mu Fabriknummern 3-— 7, meldet am 14. Dezember 1893,

l,

Nt. 13128;

Bei Nr. 10 987. in Berlin hat bez 16. Dezember 1890 eingetragenen Musters, Fa 14. Dezember 1893, die Verlängerung der Schut- frift bis auf ses Jahre cnidiael

Nr. 13 129. Firma Emil Marold in Verlin, 1 Umschlag mit 7 Mustern für Chemisettes- und Flächenmuster, 550, 548, 552, 557,

Kragenknöpfe, nummern 1046, 1050, 1052, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 14. Dezember 1893, Vormittags 11 ub

Nr. 13130;

13 131.

eingetragenen Modelle:

am 16.

1010, 1013, 1014, Schußfrist 3 am 11. Dezember 1893, Vormitta

Fabrikant

versiegelt,

Firma M.

April

/ Firma Carl Geck 1 Umschlag mit 1 Muster für Dekorationen von Kartons, versiegelt, Flähenmuster, Schußfrift 3 Jahre

r.

versiegelt,

Fabriknummern

brifnummer

det.

Jahre, angemeldet gs 11 Uhr 10 Mis-

in Berlin,

Fabriknummer 1893, , angemeldet am 11. Dezember 4—8 Uh Firma A. Knappe in Berlin, für Metallrohr-Ver- lastishe Erzeug- chutßfrist 3 Fahre, Dezember 1893,

Bormittags3

Muster

776,

9304,

Uhr 32 Minuten. Fabrikant Ferdinand Servus in Berlin, 1 Packet mit 1 Modell für Bilderrahmen, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrik- nummer 27, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 14. Dezember 1893, Vormittags 11 Uhr 43 Minuten. __ Firma Julius Jsenbur Verlin, 1 Umschlag mit Abbildung von 1 Modell für Damenjaquets, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummer 3043, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 14. Dezember 1893, Nachmittags 12 Uhr 47 Minuten. Firma Michaelis Schlesinger in Berlin hat bezüglih folgender mit Schußfrist von 10 Jahren Musterregister Nr. 5122: Fabriknummer 3378, angemeldet am 13. Februar 1884, Musterregister Nr. 5299: Fabriknummer 3406, 1884, Musterregister

Fabrikant Hermann Schmidt in Modellen für Ningketten

für

Ff

ezember

: Herold, Pferd, ster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, Vormittags 9 Uhr

j Firma J. C. Pfaff in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 11 Modellen für Möbel in eigenthümlicher Form, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 488, 561— 969, 966—569, 489, Schußfrist 3 Jahre, angenreldet am 14. Dezember 1893, Vormittags 11 Uhr 10 Mi-

ange-

Firma Franz Lieck & Heider üglich des laut Anmeldung vom mit Schußfrift von drei Jahren

am

Fabrik»

in

Fabriknummern 3408, 3412, angemeldet

in Berlin, 1 zu Zigarren - Automaten, plaftishe Erzeugnisse, Fabriknummer 300, Schubfrift 2 Iabre, Ggeane am 15. Dezember 1893, Vor-

am 13. Juni 1884, am 15. Dezember 1893, Vor- mittags 7—9 Uhr, die Verlängerung der Schußfrist bis auf 15° Jahre angemeldet.

Nr. 13 132. Meme Herrmann Friedländer jx.

mschlag mit 1 Modell für Kasten

r 43 Minuten.

versiegelt,

Muster

für

-