1894 / 9 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L L E

C igA S

zum Zweck, den Gasaustritt aus der Stopfbuchse zu vermeiden.

C.

19, Nr. 68 490. Elektrisher Spurmesfser.

21. Nr. 43 717. Verfahren und Apparat, um von einem eleftrischen Hauptftrom einen Strom von veränderlicher Stärke abzuleiten, ohne den S den Theil des Hauptstromes zu ver- nihten.

22. Nr. 69055. Verfahren zur Klärung bezw. Entharzung von Farbbolzertrakten.

25. Nr. 57 787. Flacher Kulirwirkstub[l.

Nr. 67 174. Lamb’she Strickmaschine zur Feritellung von Waare mit eingearbeiteten Längs- l

fäden. 30. Nr. 57 929. Trag- und fahrbarer Zer- ftäubungs- und Inhalations-Apparat mit Kon- denfations-Vorrihtung. :

Nr. 58 106. Mit gesättigten Salzlösungen getränkte Binde für bydropatbhishe Umfchläge.

Nr. 63 185. Pastillenprefse. A

Nr. 67 916. Sterilisierapparat für chirur- gische und bafkteriologishe Zwede.

Nr. 69 4514. Monatsverband.

31. Nr. 62034. Verfahren und Einrihtung

zum Gießen von Röhren. :

Nr. 63 330. Verfahren und Vorrihtung ¿ur Peesieiing von Metall-Zylindern, Röhren, Geschossen u. dergl. durch Zentrifugalguß; Zusatz zum Patente Nr. 62034.

Nr. 69 3X9. Versftellbares Modell zur Herstellung von Riemscheibenfcrmen.

32. Nr. 47 570. Verfahren und Apparat zur Herstellung von Flaschen und Glashoblwaaren.

Nr. 68 774, Glasofen. : 33. Nr. 62 063. Bergstock mit Fangvorrich-

tung zur Verhütung des Absturzes. s 34. Nr. 63 428. Polfterung für Keilkifsen.

«„ Nr. 65 404. Nüdschlagventil für Spiritus-

brenner.

Nr. 66 074. 36. Nr. 63 206. rohr. Í

Nr. 68 278. Zweitheilige Ofenthür zur Verhütung des Herausfallens von Brennmatkrial. 37. Nr. 59 085. Maschine zur Herstellung ge- webter Pußzträger für Stuckdecken. j

Nr. 70 434. Vorrihtung zum Festhalten der bei der Ausführung von Parkettfußböden zu verwendenden Holzstäbe. :

Z3S. Nr. 61 391. Gehrungësäge. .

Nr. 67 226. Vertikal-Hubsäge mit Kurbel- schleifen. : E

Nr. 67 227. Drehbank und Hobelmaschine.

Nr. 69 O01. Aus zwei aufeinanderliegenden Platten bestebende Ziebklinge.

42. Nr.63 050. Analysierverfahren und -Apparat für Alkohol und andere Flüssigkeiten oder zu ver- flüssigende Stoffe. i

44. Nr. 70353, Selbstverkäufer, welche bei jeder Auslôöfung eine längere Zeit andauernde Arbeitsleistung erfordern, mit Aufziehen des Triebwerks durch das menshliche Körpergewicht.

45. Nr. 43920. Stellvorrichtung für zwei-

rädrige Pflüge.

Nr. 49 352. toffelgrabemaschinen.

Nr. 55 S17. Vorrichtung zur Verhinderung der Selbstbefriedigung bei Thieren.

Nr. 68 771. Fangbeutel für Insekten. _ Nr. 71 843. Elastishe Einlage für Huf- eisen.

47. Nr. 18 125. Regulierbare und felbstthätige

Dampfzylinder:Schmiervorrichtung.

Nr. 21 699. Neuerung an einer regulier- baren und selbsttbätigen Dampfzylinder-Schmier- vorrihtung ; Zusaß zum Patente Nr. 18 125.

Nr. 47524. Reibradgetriebe mit den Neibungsdruck selbsttbätig vergrößernder Gegen- rolle oder Lagerführung.

Nr. 58 970. Wechsel - Schmiervorrichtung mit Filter. i

Nr. 5S 971. Filtrierende Schmiervorrich- tung mit Drucktolben zur Oelhebung aus dem Auffangebebälter.

Nr. 59 012. Schmiervorrichtung mit Sam- melbehälter und Druckluftbetrieb. E

Nr. 63 516. Klemmhülse mit excentrischem Stellring. i :

Nr. 67 388. Schraubensicherung mit zwei in einander ges{raubten Muttern.

49. Nr. 71 247. Maschine zur Herstellung von Drahtgeflechten. i:

50. Nr. 64380. Mablgut-Sichtmaschine mit kfegelförmigen Sieben.

51, Nr. 57555. Pofaune mit zwei Zügen. Nr. 62 062. LTLaktiervorrichtung.

Nr. 62 284. Vorrichtung zum mechanischen Spielen von Pianinos.

Nr. 64 045. Antriebsvorrihtung für Piano- fortes mit anbaltendem Ton. :

Nr. 68S 268. Gruxpenpedal (sog. Kollektiv- pedal) für Orgeln.

Musik-

Nr. 68S 609, inftrument.

Nr. 68S G11. Noten- und Bücherständer mit Vorrichtung zum Festhalten der aufgeschla- genen Seiten bezw. Blätter.

55. Nr. 9175. Neuerungen an Vordruckwalzen für Papiermaschinen.

Nr. 37 670. Bordruckwalje für Papier- maschinen; Zufaß zum Patente Nr. 9175.

Nr. 51 726. Drehbfnotenfang.

Nr. 67 799. Paypierstoff-Holländer.

63. Nr. 63 456. Vorrichtung zum Aendern des Uebersezungsverbältnifses an durch Trethebel und Zugbänder angetriebenen Fahrrädern. 7

Nr. 68 578. Elastisher Gummiradreifen mit Korkstückenfüllung für Fahrräder.

64. Nr. 57 292. Neuerung an Flüssigkeitsver- ichlüfsen für Gefäße. : L ;

Nr. 57 315. Tropfenfang für Gefäße mit Klappdedckel und Flüffigkeitévershluß.

Nr. 63 SS5O. Bierseideluntersa mit Zäbl- vorrichtung.

65. Nr. 5S 643, Vorrichtung gegen das Kentern

von Booten. 4 67. Nr. 69 360. Sthutvorrichtung an Schleif-

steinen, Schmirgelscheiben u. dergl.

T1. Nr. 64577, Maschine zum Nageln von

Schukwerk. :

72. ir. 46455. Gaëdihte Patrone mit ‘elek- trisher Zündung.

Nr. 51 241. Auszieb- oter Fangvorrihtung

Mechanisch bewegte Wiege. Warmrtoasserofen obne Rauch-

Ausrückvorrichtung an Kar-

- - - Harmoniumartiges

Klasse. 72. Nr. 56 499. Auszieh- oder Sangporrihtung für Mebrladegewehre mit Zylindervers{luß ; Zu- saß zum Patente Nr. 51 241.

Nr. 62225. Schußzähler für Handfeuer- waffen mit Hahnschloß. ADERN

Nr. 64695. Revolver mit Einrichtung zum felbstthätigen Verschließen der Fuge zwischen Lauf und Patronenkammer vor dem Schuß. 75. Nr. 57 670. Verfahren und Apparat zur eleftrolytis&en Zerseßzung von Löfungen der Halogenalfkalien. E i 76. Nr. 46 719, Mule-Feinspinnmaschine. SE. Nr. G68 137. Geldeinsammelvorrihtung für Pferdebabnwagen. : g S3. Nr. 64 566. Vorrihtung an Ubrgehäusen zum Anbringen und Abnehmen derselben bei Handschuhen. A L. S5. Nr. 63 095. Vorrichtung zum selbstthätigen Begein der Zuführung des Spülwassers in

ifsoirs. SG. Nr. 68 773. Aus einzelnen verstellbaren Theilen zusammengeseßter Schüßenfänger. S7. Nr. 65 854, Durch Preßluft betriebenes Werkzeug.

b, in Folge Verzichts.

Klasse.

47. Nr. 70053. Federnde Bürstenkupplung

mit Stahblblehkämmen.

S M Folge Ablaufs der gesctlichen Dauer. afse.

45. Nr. 6609. Auslese- und Sortier-Maschine

für Getreide.

Nr. 7591. Neuerungen an Sortier- und Auslese-Maschinen für Getreide; Zusaß zum Patente Nr. 6609.

.„ Nr. S955. Neuerungen an Auslese- und Sortiermaschinen für Getreide; Zusaß zum Patente Nr. 6609.

Berlin, den 11. Januar 1894.

Kaiserliches Patentamt. v. Koenen.

[59411]

Entscheidungen deutscher Gerichtshöfe. (Nach den neuesten Zeitschriften und Sammlungen.) Berichtigung. Jn dem in Nr. 34 d. Bl. mitgetheilten ersten Urtheil muß der Eingang lauten: Konkurrenzverbote, die der Prinzipal mit seinem An- gestellten bei dessen Austritt aus dem Geschäft ver- einbart, sind

1) Das Recht des Käufers auf Schadensersaßz wegen Nichterfüllung seßt bei vertragémäßig festgeseßten Lieferungsraten voraus, daß der Ver- fäufer im Lieferungéverzuge, der Käufer selbst aber niht im Zablungsverzuge fich befunden hat. U. O.- p Cassel v. 10. März 1893, Seuff, Archiv Bd. 49

O. 90.

2) Die Festseßung der Abladezeit in Kauf- verträgen über eine zu vershiffende oder s{wimmende Waare macht das Geschäft nicht zu einem Firgeshäft nah Art. 357 H.-G.-B., jedo bildet die Abladung in dieser Zeit eine wesentliche Eigenschaft der vertrag- lichen Leistung des Verkäufers. U. O.-L.-G. Ham- burg v. 4. März 1893 a. a.- O. S. 57.

3) Für die Rechtéverbältnisse sowobl aus dem Fradtvertrag als aus dem Konnofsament is das am Bestimmungsort geltende Neht wenigstens insofern maßgebend, als es sich um die am Be- stimmungsort zu erfüllenden Verpflihtungen aus dem Frachtvertrag oder dem Konnofjament bandelt. U. N.:G. v. 24. Oktober 1891 a. a. O. S. 59.

4) Aus dem Wesen des Frachtvertrags läßt sich nit ableiten, daß die Benachrichtigung des Be- frahters von einer s{lechten Beschaffenbeit der Güter s{lechtbin eine Pflicht des Schiffers oder Verfrachters sei, deren Nichterfüllung eine Schadens- ersaßpfliht derselben begründet. Dasf. U.

5) Die Bestimmung des Art. 660 H.-G.-B., wodurch dem Schiffer unter dem Präjudiz, daß er im Unterlafsungsfall dem Empfänger dafür verant- wortlich sei, die Fs auferlegt wird, die s\sicht- baren Mängel ter ihm übergebenen Güter im Konnossament zu bemerken, beruht auf der Vor- ausfeßung, daß cin folher Vermerk nah dem Recht des Abladungóortes zulässig sei, und der Ab- lader sih denselben gefallen laffen muß. U. NR.-G. v. 24. Oft. 1891 a. a. O. S. 63.

6) Der Schutz, den der Konnofsamentsinhaber als solcher nah Art. 653 H.-G.-B. genießt, wird ibm nur in dem Interesse gewährt, das Vertrauen auf das Konnoffament als ein negotiables Papier aufrecht zuerhalten. Das. U. ;

7) Für die Gültigkeit eines Wechsel-Indossa- ments ist die Form nicht erforderli. Diese Gültigkeit ist umsoweniger an eine bestimmte Form gebunden, als die W.-O. auch das Blanko-Indossa- ment als eine wechselmäßige Uebertragung mit voller Wirkung anerkannt hat. Zur formellen Gültigkeit eines auêgefüllten Indossaments ift nihts weiter er- forderlih, als der Name des Indossatars und die Unterschrift des Indossanten. Die Absicht der Uebertragung wird dur die gebrauhte Schrift- form obne ausdrüdcklihe Erklärung vermuthet und durch die hinzutretende Uebergabe der Urkunde an den Indoffatar thatsäckclich außer Zweifel gesezt. Die Bestimmung des Art. 4 Ziff. 3 W.-O., wonach der Remittent nah Namen oder Firma auf dem‘ Wechsel anzugeben ift, findet auf den Indossatar keine An- wendung, U. O.-L.-B. Marienwerder v. 19. Juli 1893, á. a. O. S. 65.

Patentblatt. Herausgegeben von dem Kaiser- lien Patentamt. Ñr. 1, Inhalt: Entscheidung des Reichsgerichts vom 6. November 1893.—Patent- liste: Anmeldungen;Zurückziehung;Zurücknahme vonAn- meldungen ; ersagung; Ertheilungen; Ueber- tragungen; Aenderung des Vertreters; Löschungen; Berichtigung ; Patentsriften ; Neudruck von Patent- schriften. Nichtamtliches : Gerichtlihe Entschei- Lungen, Reichëgericht, 17. Juni 1893. Bücher- au.

Das volkswirthschaftlihe Finanz- blatt Die Sparkasse, freies Organ für die deutschen Sparkassen. Herausgeber Dr. jur. Heyden in Efsen (Rubr). Nr. 1. Inhalt: Jugend- sparkassen. Silberpreis auf dem Londoner Markt seit 1873. Edelmetallstatistik. Sparkassen- wesen: Naumburg. Niederländishe Reichs-Post-

i der Rheinprovinz. Ausprägung von Silberscheidemünzen. r Silberfrage. Washington, Jahresberiht des Schatzsekretärs. Silberzoll ‘in Indien. JItalienishes Affidavit. Steuerwesen: Rückstempel für die Pipaltetdekte andbriefe. Kreditwesen : Preußiiche ersicherungs-Aktien-Gesellshaft. i dgn wesen: Ueber das Verhältniß der Sparkaffen zu P euer-Versicherungs-Geselilshaften. 1 ehrswesen: Die neuen billizen Zeitkarten in Württemberg. Verschiedenes : Goldproduktion. Literatur: Stengel, Wörterbuch des Verwaltungs- rets. Neues Universal - Lexikon der Haus- und Heilmittel. Adelfels, Das Lexikon der Schönheits- pllege. Vakanzen. Inferate. Kurse. ôrfen-Tendenz.

Der Gewerbefreund, Allgemeiner teŒnischer Anzeiger, JOIE für Fabrikation, Gewerbe und

nik. Nr. 1. Inhalt: Das Färben von Bronzegegenftänden (Medaillen 2c.). Genossen- shaftswesen. Okerflächen-Legierung. Aus den amtlichen Mittheilungen der Fabrik-Inspektoren. Technischer Briefkasten. Wer liefert? Rezepte. Prüfung und Eigenschaften der Lagermetalle. Neueingegangene Preislisten. Literarishes. Geschäftliche Nachrichten aus Handel und Industrie. Neuanlagen, Vergrößerungen, Brände u. f. w. Verschiedene Mittheilungen. Submissionen. atentwesen. Handelsgerichtlich neueingetragene Firmen. Kaufgesfue und Verkäufe, Stellen- gesuche 2c. Blätter für Genossenschaftswesen (Ber- lin). Nr. 1. Inhalt: Zum neuen Jahre. Prolongationen und Zinsrükstände bei den Vorschuß- vereinen. Unsere Hilfskasse. Revisionéverbäntde. Freie Vereinigung der Deutschen Kredit-Genossen- schaften. Genofsenschafts-, Handelê- und Wechsel- recht: Die Mitgliedschaft von Handelsfirmen. Be- steuerung der Genoffenschaften: Die Veranlagung zur Staatseinkommensteuer für das Steuerjahr 1894/95 in Preußen. Ausland: Die englischen Produktivgenofsenschaften im Jahre 1892. Volks- wirtbschaftlihes: Vom goldenen Boden des Hand- werks. Vermischtes: Gemeindewahl in München.

„Glüdauf.“ Die Nr. 1 der vom General- Sekretär Dr. Neismann-Grone zu Essen redi- gierten Berg- und Hüttènmännischen Zeitschrift ,Glü- auf“ (Verlag von G. D. Bâdker) hat folgenden Inhalt : Fr. Stolz: Einige prafktishe Mittheilungen über die Huloge und den Betrieb von maschinellen Streckenförderungen mit s{webendem Seil ohne Ende. Prof. R. H. : Ueber die Braunkohlen- vorkommen in Oesterreih-Ungarn. Technisches : Das Antimonerzvorkommen und das neue Antimon- werk bei Dublowißz-Pricow in Böhmen. Bobhrer- spizen aus Jridium. Das spezifihe Gewicht der Erde. Analyse eines Meteors. Reinigung des Leucht- gafes. Patente. Vereine und Versammlungen : Dortmund - Rbein - Kanal. Naturwissenschaftlicher Verein für Sachsen und Thüringen in Halle a. S. Statistisches: Der Kohlenbergbau im Ober-Berg- amtsbezirk Breslau für das 3. Quartal 1893. Koblen- Ausfuhr nach Jtalien. Die Produktion der deutschen Hochofenwerke im November 1893. Vermischtes : Sonntagéarkeiten auf Bergwerken. Zur Sprengstoff- frage. Personalien. Magnetishe Beobachtungen. Verdingungen.

Thonindustrie - Zeitung. Wochenschrift für die Interessen der B Terrakotten-, Töpfer: waaren-, Steingut-, Porzellan-, Zement- und Kalf- industrie. (Berlin NW., Kruppftr. 6.) Nr. 1. Inbalt : Einfluß der Zusammensetzung der Steingut- glasuren auf einige pbysifalishe Eigenschaften der- selben. Von der Weltausstellung in Chicago. XX[V. Zur Definition des spezifishen Gewichts. Die Fabrikation der hbolländishen Dachpfannen. Torfashe. Schuß der Wasserstandëgläser. Verfahren und Vorrichtung zur Herstellung von Ge- windestücken aus Thon. Verfahren zur Erzeugung von Bildern auf fkeramishen Gegenständen. Paten e Ee: Das Klingenberger Thon- ergwert. Muftenform an Thonrohrmundstücken aus einer plastishen Holz- oder Papiermafse. Ein- und Ausfuhr von Zement und Thonwaaren. Allerlei. Bücherschau. Geschäftliches. Patentwesen. Submissionen.

Elektrotehnisher Anzeiger. (Verlag von f: A. Günther u. Sohn, Berlin W.) Nr. 1. Inhalt: Neue Konstrufktionen der Eddy Elektric Maruf. Comp. Gleichstrom-Dynamo, System Leblanc. 11. Die Maxrimalleistung von Bogen- lampen bei Betrieb mit fonstanter Wattzahl. Bogenlampe, System Hansen. Neuerungen in Installationsartikeln. WVereins-Nachrichten. Börsen - Nachrichten. Kleine Mittheilungen: Zentralftation in Budapest; Anwendung elektr. Kraftübertragung für Brüdenbauten; Zum Elektri- citätéwerk in Gotha; Zu den Eleftricitätewerken in: L Frankfurt a. Mè., Aibling, Pforzheim,

ridolfing. Hildburghausen, Frankfurt a. M. 2c. Gebrauchsmuster.

Rundschau. Jllustrirtes Fachblatt für die ge- ommie Blech- und Metall-Induftrie mit besonderer Berücksichtigung der Beleuchtungsbranhe. Verlag von W. imecki, Berlin. Nr. 48. Inhalt: Die Innung der Zukunft. Laternenkörper (Ab- bildung). Lieferungsfristen und Kautionen als Submisfsionsbedingungen. Zum Achtstundentag. Abänderung des österreichisch - ungarischen Patent- gesetzes. Neues Thermometer mit Toluolfüllung. aéselbfterzeugende Löôth- und Kochapparate. Technisches. Verschiedenes. Auëzüge aus den neuesten Patentshriften. Bekanntmachungen des a ietliRea Patentamts. Verkäufe. Handels- gerichtlihes. Submissionêwesen. Marktberichte.

Bekanntmachungen, betreffend die zur Veröfsentlihung der Handels- 2c. Register-Einträge

bestimmten Blätter.

Johannisburg. Befanutmachung. [59295]

sparkafse. Prag. Geld-, Münz- und Bank- wesen: Kupon-Kalender zum 1. Januar. Kurs-

J für Mehrladegewehre mit Zylinderverichluß.

veränderungen im Jahre 1893. 34% Anleibe-

__Die aus die delsregister und Genofsenschafts- sahen sich beziehenden Gerihtss{reiber - Geschäfte

machung vom 30. ber v. J. angegeben, d den Ersten Gerichtsschreiber Guenter, sondern d den Sekretär Wermbter bearbeitet. Johauuisburg, 9. Januar 1894. Königliches Amtsgericht.

: [59296 Lanchstedt. Für 1894 werden die Befkannf. machung aus hiesigem Genossenschaftsregister im Reichs-Anzeiger und Lauchstedter Nachrichten ver- öffentlicht, und zwar auch betreffs der noch zu er- richtenden größeren und fleineren Genoffenschaften. Lauchstedt, den 9. Januar 1894. Königliches Amtsgericht.

Münstermaifseld. Befauntmachung. [59297] Während des Jahres 1894 werden die Eintragungen in das hiesige Handels- und R L TIEUNeT in folgenden Blättern bekannt gemacht werden :

1) in dem Dentschen Reichs-Anzeiger,

2) in der Kölnischen Volkszeitung,

3) in der Koblenzer Zeitung. __Die Bekanntmachungen für fleinere Genofsen- schaften erfolgen außer im Reichs - Anzeiger , nur in der Mayener Zeitung. Münstermaifeld, den 5. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht.

Haudels- Register.

Die Handelsregistereinträge über Aktiengesellschaften und Kommanditgesellshaften auf Aktien werden nah Eingang derselben von den betr. Gerichten unter der Nubrik des Sitzes dieser Gerichte, die übrigen Handels- registereinträge aus dem Königreißh Sachsen, dem Königreich Württemberg und dem Großherzog- thum Hessen unter der Rubrik Leipzig resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, Mittwochs bezw. Sonn- abends, die [leßteren monatli.

[59298] Altona. I. Bei Nr. 891 des Gesellschafts- registers, Firma Oscar Wiesner & Maechler zu Ottensen, Gesellschafter Kaufeute Franz Oscar Gilbin Wiesner und Georg Friedrich Seidel, beide daselbst, ist notirt: s Infolge Ablebens ist der Kaufmann Franz Oscar Gilbin Wiesner aus der Gesellschaft ausgeschieden. II. Bei Nr. 2572 des Firmenregisters: Firma Oscar Wiesner & Maechler zu int Inhaber Kaufmann Georg Friedrih Seidel aselbst. 111. Bei Nr. 581 des Prokurenregisters : Die von vorstehender Firma der Wittwe Hedwig Amalie Wieëner, geb. Seidel, zu Altona ertkeilte Prokura. Altona, den 6. Januar 1894. .

Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ill a.

[59299] Altona. Bei Nr. 1250 des Gesellschaftsregister, Ls Arno Katsh zu Altona, Gesellschafter ‘aufmann Gottlob Hermann Arno Kaßsch zu Altona und Buchdruckereibesizer Johannes Albert Arnold Heine zu Hamburg, ift notirt : Am 1. Januar 1894 ift der Kaufmann Rudolph Richard Adolf Friedrich Brüggemann zu Altona in die Gesellshaft eingetreten. Altona, den 6. Januar 1894. Königliches Amtsgeriht. Abtheilung Ila.

[59301] Altona. Der Kaufmann Carl Victor Hugo Hedrih zu Altona hat für sein daselbft unter der Firma C. SHedrich bestehendes und unter Nr. 2248 des Firmenregisters eingetragenes Geschäft dem Kaufmann Friedrich Max Krause zu Altona Prokura ertheilt. Dies ift beute in unser Prokurenregister unter Nr. 579 eingetragen worden. Altona, den b. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtbeilung Ill a.

[59302]

Altona. Der Kaufmann Franz Heinrih Zieger- bein zu Altona-Bahrenfeld hat für sein zu Alton mit Zweigniederlassung zu Hamburg und Minden unter der Firma F. H. Ziegenbein bestehendes und unter Nr. 1124 des Firmenregisters eingetragenes Geschäft dem Kaufmann Friedrich Wilhelm Ziegen- bein zu Altona-Bahbrenfeld Prokura ertheilt. Dies ist beute in unser Prokurenregister unter Nr. 589 eingetragen worden.

ltona, den 6. Januar 1894.

Königliches Amtsgeriht. Abtbeilung Ill a.

[59300] Altona. Bei Nr. 2488 des Firmenregister, Firma Otto Sarnau & Sohn zu Altona, In- aber Weinhändler Gyébert Friedrih Gombault zu Hamburg ift notirt: Die Firma ift erloschen. Altona, den 8. Januar 1894. Königliches Amtsgericht. Abth. Ill a.

Mali L üs T aas Handelsrichterliche anntma M Auf Fol. 190 des Handelsregisters, woselbft die Firma st Kaiser jun. zu Harzgerode ein- getragen ift und auf Fol. 405 deéselben, woselbst die Firma Gebr. Kaiser zu Harzgerode eingetragen ift, ist heute vermerkt worden, ; :

1) daß die unter den beiden Firmen bisher vom Kaufmann Ernst Kaiser zu Harzgerode als alleinigem Inhaber geführten Geschäfte auf die Ehefrau deë- selben, Marie Kaiser, geborene Aust, zu Harzgerode, als Ee Inhaberin beider Firmen übergegan-

en ift, s 2) daß dem Kaufmann Ernst Kaiser zu Harzgerode für beide Firmen Prokura ertheilt worden ift.

Ballenftedt, den 95. ar 1894.

Herzogli Anbaltisches Amtsgericht.

Klinghammer.

59303] Barmen. Unter Nr. 1728 des Gesellshafts- registers wurde heute zu der Firma Loerges & Doell vermerkt, daß die Gesellschaft d gegen eitige Uebereinkunft aufgelöst und pas TR Loerges das Handelsgeschäft unter der Firm

Ernft Loerges fortführt.

werden im Jahre 1894 nicht, wie in der Bekannt-

Sodann wurde unter Nr. 3284 des Firmenregifters

ingetragen die Firma. Ernst Locrg deren Inhaber der Graveur Gruft Loezges bierselbst Barmen, den 4. Januar 1894. Königliches Amtsgericht. T.

[59304] Barmen. Unter Nr. 1706 des Gesellshafts- regifters wurde beute zu der Firma Preyer « Klein- \{chmidt vermerkt, daß die Firmx nah beendeter Lguidation erlofcen ift. Barmen, den 5. Januar 1894. Königliches Amtsgericht. 1.

Berlin. Handelsregifter [59435] des Köriglichen Amtsgerichts L. zu Berlin. Zufclge Verfügung vom 8. Januar 1894 sind am 9, Januar 1894 folgende Eintragungen erfolgt: In unser Gefellschastéregister ift wofelbst die Handel8sgesellshaft in Firma : Bretschneider & Graeser mit dem Sitze zu Berlia vermerkt steht, ein- getragen: Í N 5 s Die GefellsWaft ist dur gegenseitige Ueber- einkunft aufgelöst. Der Kaufmann Heinrich Robert Schneider zu Berlin set das Handelêëgescbäft unter unver- änderter Firma fort. Vergleiche Nr. 25 458 des Firmenregisters. Demnächst is in unser Firmenregister unter Nr. 25 458 die Handlung in Firma: Bretschneider & Graeser mit dem Siße zu Berlin und als deren Inhaber der Kaufmann Heinrih Robert Schneider zu Berlin eingetragen worden. In unferm Gesellschaftsregister ift unter Nr. 13 301, woselbst die Kommanditgesellshaft in Firma: C. L, Walter & Söhne mit dem Sitze zu Berlin eingetragen steht, ver- merft worden, daß an Stelle des verstorbenen Kom- manditisten defsen Wittwe Kommanditistin ge- wotden M Die Gesellschafter der hierselb am 1. Januar 1894 begründeten offenen Handelsgesellschaft in Firma: - Guthmann & Brahn (Geschäftslokal: Beuthbstraße 18) sind: der Kaufmann Paul Brahn und der Kaufmann Samuel Guthmann, beide zu Berlin. Zur Vertretung der Gesellschaft is nur der Ge- sellihafter Paul Brabn berechtigt. Dies is unter Nr. 14480 des Gesellschafts- registers eingetragen worden. In unser Firmenregister is unter Nr. 10778, woselbst die Hanëlung in Firma: Dobberke & Schleiermacher (Friedr. Schulze’s Vuch- und Kuusthaudlung)_ mit dem Sie zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen : A Das Handelêges{chäft ist durch Vertrag auf den Verlägsbuchbhändler Paul Hüttig zu Groß- Lichterfelde bei Berlin übergegangen, welcher daétselbe unter der Firma Dobberke & Steier- macher (Paul Hüttig) fortsezt. Vergleiche Nr. 25 459. Demnätst ist in unser Firmenregister unter Nr. 25 459 die Handlung in Firma: Dobberke & Schleiermacher l (Paul Hüttig) mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaber der Verlagösbuhhändler Paul Hüttig zu Groß- Lichterfelde eingetragen worden. In unser Firmeuregister ist unter Nr. 25 275, woselbft die Handlung in Firma: | : Wilh. Hecht mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen : 5 Der Kaufmann. Ernst Eduard Bernhard Rappe zu Berlin ist in das Handelsgeschäft des Fabri- kantcn Wilhelm Hecht zu Berlin als Handels- gesellshafter eingetreten und es ift die bierdurch entstandene, die Firma Ernft Rappe & Hecht führende Handelsgesellschaft unter Nr. 14 479 des Gesellschaftsregisters eingetragen. Demnächst ist in unser Gesellschaftéregister unter Nr. 14 479 die Handelsgesellshaft in Firma: : Eruft Rappe & Hecht mit dem Sigze zu Berlin und sind als deren Gesellschafter die beiden Vorgenannten eingetragen orden. Die Gesellshaft hat am 1. Januar 1894 be- gonnen. ._Der Ingenieur Robert Deißler zu Berlin bat für sein hierselbft unter der Firma : A. Kuhnt «& R. Deißler bestehendes Handelsgeschäft (Firmenregister Nr. 21 049) dem Franz Deißler zu Berlin Prokura ertheilt und ist dieselbe unter Nr. 10207 des Prokurenregisters eingetragen worden. „Ver Kaufmann Jacob Blanck zu Berlin hat für sein hierselbft unter der Firma: 7 Blanc & Hirsch bestehendes Handelsgeschäft (Firmenregister Nr. 20971) dem Stefan Adolf Otto Löwentbal, dem Otto Hey- mann und dem Georg Carl Rudolph Borkmann, |ammtlih zu Berlin, dergestalt Kollektivprokura er- theilt, daß jeder der beiden Kollektivprokuristen Hey- mann und Borkmann nur berechtigt ift, die Firma in Gemeinschaft mit dem dritten Kollektivprokuristen ÆWwenthal zu vertreten und per procura zu zeinen. , Dies ist unter Nr. 10 208 des Prokurenregisters eingetragen worden. Verlin, den 9. Januar 1894. Königliches Munibaericht L Abtbeilung 89/90. ila.

Berlin. Handel ister 59436 des Königlichen Amtsgerichts x1. zun ctn Zufolge Verfügung vom 9. Januar 1894 sind am selben Se srlgende Eintragungen erfolgt : Fn unser Gesellschaftsregister if unter Nr. 2538, selbft die Aktiengesellschaft in Firma: ak Norddeutsche Grund-Credit-Bauk dem Sigze zu Berlin vermerkt steht, einge-

tragen : Max Boeszoermeny zu arlottenb ist stellvertretender Direktor gy Gesellschaft L Die dem Marx Boeszoerm ür di E i

„deren Ls 6 registere erfol unter 6506 des Prokuren

Verlin, den 9. Januar 1894. Königliches E: Abtbeilung 89/90. / a.

es und als | Berlin.

t unter Nr. 11 943,

Bekauntmachung. [59018] aue unser Firmenregister ift unter Nr. 673 die irma:

: …_ Georg Siemens mit dem Sitze zu Schöneberg b. Berlin und als deren Inhabec der Verlagsbuchhändler Georg Siemens zu Schöneberg eingctragen worden.

Berlin, den -18. Dezember 1893.

Königliches Amtsgericht 11. Abfbeilung XVT.

Bernburg. s [59305] Handelsrichterlichße Bekanntmachung. Auf Fol. 938 des hiesigen Handelsregisters, wo- selbft die Firma „Edmund Koch in Bernburg““ eingetragen ftebt, ift zufolge Verfügung vom beutigen E ARNLR Ves dermerft worden: „em Kaufmann Hermann Spangenkerg bier ift Prokura ertheilt.“ d s :

Bernburg, den 30. Dezember 1893. Herzoglich R Amtsgericht. Bogel. B

Bielefeld. Handelsregifter [59020] des Königlichen Amtsgerichts zu Bielefeld.

In unser Firmenregister ist bei Nr. 1114 Firma Eugen Brandts zu Bielefeld zufolge Ver- fügung vom 3. Januar 1894 eingetragen : _ Die Firma ist durch Vertrag auf den Kaufmann Vermann Falke zu Bielefeld übergegangen.

Vergl. Nr. 1409 dês Firmenregisterê. __ Sodann ift zufolge Verfügung von demselben Zage unter Nr. 1409 des Firmenregisters die Firma Eugen Brandts Nachfolger zu Bielefeld und als deren Inhaber der Kaufmann Hermann Falke zu Bielefeld eingetragen.

Bieleseld. Handelsregifter {59021] des Königlichen Amtsgerichts zu Bielefeld. Unter Nr. 581 des Gefellschaftsregisters ist die am 1. Januar 1894 unter der Firma Tönsmaun «&« Schmitz errichtete, offene Handelêgesellshaft zu Bielefeld am 3. Januar 1894 eingetragen, und sind als Gesellschafter vecmerkt : 1) der Kaufmann Wilhelm Tönsmann zu Biele- _ feld, Marktstraße 9, 2) der Kaufmann Jakob Smit daselbst.

Bielefeld. Handelsregister [59019] des Königlichen Amtsgerichts zu Bielefeld.

Unter Nr. 582 des Gejellschaftéregisters ift die, am 1. Januar 1894 unter der Firma Peter Böckem «& Brüning errichtete, ofene Handelsgesellschaft zu Vielefeid am 5. Januar 1894 eingetragen und lind als Gesellshafter vermerkt. 1) der Schneitermeister Peter Böckem in Biele- _ feld, Klosterstraße 4, 2) der Kaufmann Herrmann Brüning daselbst. Bocholt. Handelsregifter [59307] des Königlichen Amtsgerichts zu Bocholt. In unfer Gesellschaftsregister ift bei der unter Nr. 96 eingetragenen Handelsgefellschaft unter der Firma „G. Elfinghorsft“ Folgendes vermerkt wo Die Gesellschaft is durch Uebereinkunft der Ge- sellshafter mit dem 1. Januar 1894 aufgelöst. Liquidator ift der Kaufmann Wilbelm NRütckersfeldt zu Bocholt. Ï Eingetragen zufolge Verfügung vom 3. Januar 1894 am 3. Januar 1894. Bocholt, den 3. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht.

Bockenheim. BSefanutmachung. [59022] In unser Handelsregister wurde heute unter Nr. 276 die bier domizilierte Gesellschaft mit be- {ränkter Haftung in Firma „Fontaine «& Co. Bockenheimer Naxos-Schmirgel-Schleifräder- Fabrik, Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ eingetragen und hierbei Folgendes vermerft: A. Der gerichtlich aufgenommene Gesellshafts- vertrag lautet vom 21./30. Dezember 1893 und befindet sich Bl. 1—11 der Akten F. R. 276. B. Gegenstand des Unternehmens if die Ueber- nabme und Fortführung der von Kaufmann Her- mann Endres seither für seine alleinige Rechnung zu Bockenheim unter der Firma Fontaine & Co. be- triebenen Fabrik zur Herstellung von Rädern, Scheiben und dergleichen aus Schmirgel und der Verkauf dieser Fabrikate, ferner die Bearbeitung respektive das Schleifen und Riffeln von Müllerei-Hartguß- Walzen und die dazu gehörigen Reparaturen. C. Das Stammkapital beträgt 30 000 4 D. Die Geschäftsführer sind:

) der Kaufmann Hermann Endres in Frank- H E e p

2) Kausmann VDékar Pfaff zu Frankfurt a. M. Jeder der Geschäftsführer ift zur alleinigen Zeich- nung und Vertretung der Gefellshaft berehtigt. E. Etwaige Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen im Deutschen Reichs-Anzeiger. Bockenheim, den 2. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht. I.

Bockenheim. Befanntmachung. A

Im Handelsregister wurde heute bei lfdr. Nr. 232 bezw. unter Nr. 277 eingetragen: Mit dem 1. Januar 1894 is der seitherige Ge- sellshafter Oekonom Reinhold Kölsch, in Frank- furt a. M. wohnhaft, aus der offenen Handelsgesell- schaft in Firma: R. Opificius & Comp. hier ausgetreten. Das ndelsgeschäft wird von dem andern Theilhaber, Kaufmann Reinhold Opificius bier, unter Uebernahme aller Aktiven und Passiven unte E Firma „R. Opificius“ hier weiter- geführt. Vockenheim, 2. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht. I.

Bonn. Vekanntmachung. [59310] „Zufolge Verfügung vom heutigen Tage ist in dem hi 7 Handels - Gesellschaftêregister unter Nr. 68, woselbft die offene Handelsgesellschaft Wilh. Düren in Ea mit dem Sißze in Godesberg vermerkt steht, do ende Eintragung erfolgt : Die Gesellschafterin Maria Düren f aus der Pandellgezenigait ausgescieden und bat ihre sämmt- ichen Rechte an der Gesellshaft der Wittwe Theodor Düren und dem Anton Düren übertragen.

Boun, den 5. Januar 1894.

! Benn. _ Bekanntmachung. [59309] Zufolge Verfügung vom beutigen Tage is in dem biefigen Handelé-Getellschaftsregifter unter Nr. 692, woselbst die Gesellschaft Evangelisches Hosfpiz in Bouu, Gesellschaft mit beschräukter Daft- pflicht, vermerkt ftebt, folaende Eintragung erfolat:

Durh Beschluß der Geueralversammlung vom 20. Dezember 1893 ift an Stelle des ausgeschiedenen Geschäftsführers riedrich August Dörner der in Bonn wohnénde Rentner Wilbelm Dörr zum Ge- schäftéführer der Gesellichaft gewätlt worden.

Voun, den 5. Januar 1894.

. Neu, Gerichtsschreiber -

des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung Ik.

Bonn. _Vekanntmachung. [593C 8] Zufolge Verfügung vom heutigen Tage ist in das biesige Handels-Firmen-Register unter Nr. 467 die Vandelsfirma Johauu Bursch mit dem Sine in Poppelsdorf und als deren alleiniger Die der in Poppelsdorf wohnende Johann Hubert Bursch, Inbaber einer Metgerei und Wurstfabrik, ein- getragen worden.

Bonn, den 9. Januar 1893.

E Neu,

Gerichtsschreiber des Königl. Amtszerihts. Abtb. 11.

Bramstedt, Vekanntmachung. [59311] , Bei Nr. 53 des biesigen Firmenregisters, woselbst eingetragen steht die Firma J. Sternberg in Bramstedt Zweigniederlassung, Inhaber Kaufmann Julius Sternberg in Ituehoe, ift heute vermerft: : _.Die Zweigniederlassung ift aufgehoben, die Firma daher hier erloschen. Bramstedt, den 8. Dezember 1893. Königliches Amtsgericht. Wollmann.

i [59319] Braunsechweig. Bei der im Handeléregister Wand I1V. Seite 164 verzeicneten Firma F. Fulft ist auf Antrag heute vermerkt, daß der Inhaber derselben, Kaufmann Frièdrih Fulst bierseldst, mit dem 1. d. M. das unter der obigen Firma betriebene Vandelsgeschäft ohne Aktiva und Passiva an ten Bâermeister Gustav Rössing und den Kaufmann Karl Wesche hierselbst abgetreten hat.

Die Leßteren setzen das Handelsgeschäft in offener am 1. d. M. begonnener Gesellshaft unter der neuen

Firma:

,Rösfing «& Wesche, u F. Fulst Nachf.“ fort.

Die alte Firma ift? gelöscht, die neue Firma Band VI. Seite 13 eingetragen. Braunschweig, 9. Januar 1894, Herzoglihes Amtsgericht. N. Wegmann.

E Î [59404] Bremen. In das Handelsregister ist eingetragen den 4. Januar 1894:

Norddeutseche Versicherung auf Gegenseitigkeit. Versicherungs- sesellschast aus Gegenseitigk eit mit Sit in Bremen : Der Gesellschaftsvertrag ist am 29. November 1893 abgeschlossen. Zweck der Versicherung ist, den Angehörigen der Mit- glieder bestimmte Geldsummen (Sterbegelder) nah eingetretenem Todesfalle eines Mitalieds auf Grund der bei der Aufnahme ausgestellten Police nah Einreichung der erforderlichen Doku- mente sofort zu bezablen.

Die Direktion besteht aus einem Direktor, welher von der Generalversammlung gewählt wird und zwar auf die Dauer eines Jahres. Im Verbinderungéfalle kann der Aufsichtsrath einen Profkuranten zur Stellvertretung des Di- reftors bestellen. Die Direktion besorgt die gesammten Arbeiten der Verficherung, insbe- jondere die Einziehung der Prämien und Aus- zablung der Versicherungsgelder, sowie die Buch- und Rechnungëführung, Korrespondenz, ebenfalls die Anstellung und Entlassung der Agenten. Der Direktor zeichnet die Firma. Der Aufsichts- rath, welchem die Oberaufsicht über das ganze Versicherungswesen zusteht, bestebt aus drei von der Generalversammlung auf die Dauer von zwei Jahren gewählten Mitgliedern. Die Zahl der Mitglieder kann auf ses erhöht werden. Die Mitglieder des Aufsichtsraths wählen aus ibrer Mitte einen Vorsitzenden.

Die Police wird von dem Direktor und dem Vorsißenden des Aufsichtsrats resp. dessen Stellvertreter unterschrieben. Außerdem be- dürfen die ,jährlihen Rehnungsabshlüsse, Be- richte, Bekanntmachungen, die Urkunden, welche Prozeßvoli Beglaubigung bedürfen, ferner

rozeßvollmahten und Verträge mit Staats-

ehörden der Mitunterschrift des Vorsitzenden des Aufsichtsraths resp. dessen Stellvertreters. Die Einberufung einer Generalversammlung geshieht durch den „Bremer Courier“ und die „Bremer Nachrichten“. Vorstand is: der Fa- brikant in Bremen Ernst Gotthard Nenmann, Dircktor ; den Aufsichtêrath bilden Nicolaus Werner, Vorsitzer, Johannes Huhn und Wil- belm Müller.

Bremen, aus der Kanzlei der Kammer für

Handelssachen, den 5. Januar 1894.

C. H. Tbulesius Dr.

Bremerhaven. Befauntmachung. [59313] In das biesige Handelsregister ist heute eingetragen : Georg Frerichs Fischhallen, Bremerhaven. Inhaber: Georg Hinrih Diedrih Frerihs in Bremerhaven.

Bremerhaven, den 8. Januar 1894.

Der Gerichtsschreiber E E für Handelssachen :

rumpf.

Breslau. Bekanntmachung. 59320 In unser Gesellschaftsregister if bei n Ta effend die hier unter der Firma Moritz verder & C°_ bestehende offene Handelsgesell- chaft, heut eingetragen worden :

Am 1. Januar 1894 i} der Kaufmann Leo oerder aus der Gesellschaft ausgetreten und der voi: vdangy Salomon Foerder als Gesellschafter ein- getreten.

Breslau, den 3. Januar 1894,

Königliches Amtsgericht.

Bresiau. Bekauntmachung. [59314] _In unser Geselischaftéregister ift beute bei Nr. 2778 die durch den Auëêtritt des Kaufmanns Leopold Weber zu Breslau aus der offcnen Handelégesellshaft London «&« Weber hicrselbft erfolgte Auflöfung dieser Ge- fellhaft und in unser Firmenregister Nr. 8942 die en London & Weber hier und als deren Inhaber der Kaufmann Michael London bier ein- getragen worden. Breslau, den 3. Januar 1894. Königliches Amtsgericht.

Breslau. Vekauntmachung ¿, [59315] In unser” Firmen-Register ist Nr. 8943-Tte Firma C. F. Ziezshmannu hier, und als deren Jn- baber der Generalagent und Subdirector Carl Friedrich Zießschmann bier, heute eingetragen worden. Breslau, den 3. Januar 1894. Königliches Amtsgericht.

Breslau. Bekanntmachung. [59319]

In unser Firmenregister ist bei Nr. 4863 das durch den Eintritt des Kaufmants Louis Liebreht bier in das Handelegeshäft des Kaufmanns Friß Liebreht erfolgte Eclöschen der Einzelfirma Robert Liebreccht hier, und in unser Gesellschaftsregister Nr. 2807 die von den Kaufleuten Friz Liebrecht und Louis “Liebreckt, beide zu Breslau, am 1. Januar 1894 hier unter der Firma Robert Liebrecht errichtete offfenz Handelsgesellschaft beute eingetragen worden. j Breslau, den 4. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht.

Breslau. Befanntmachung. [59316] In unser Firmenregister ist bei Nr. 8418 das Er- lösen der Firma F. J. Kammerer hier beute eingetragen worden. Breslau, den 4. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht.

Breslau. Bekanntmachung. [59317]

In unfer Prokurenregister ist bei Nr. 1829 tas Erlöschen der dem Kaufmann Pincus genannt Paul Oppler bier (von der Nr. 2138 des Gesellschafte- regtsters eingetragenen Handelëge'ellshaft Schweißer «& Oppler zu Dresden mit Aneignieveanne hier) ertbeilten Prokura beute eingetragen worden. Breslau, den 3. Januakr 1894.

Königliches Amitëêgericht.

Breslau. Sefanntmachung. [59318] In unser Prokurenregister ist bei Nr. 1697 das Erlöschen der dem Kaufmann Loui4 Liebrecht hier von dem Kausmann Frit Liebreht kier für die Nr. 4863 des Firmenregisters eingetragene Firma Robert Liedrecht hier ertheilten Prokura heute eingetragen worden.

Breslau, den 4. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht.

Bromberg. Befanntmachung. [59026] In unser Handelsregister ift beute Folgendes ein- getragen worden ; 1) In Abtheilung Firmen bei Nr. 1139, betreffend die Firma „Rheinische-Stahl-Eisen- und Me- talltvaaren - Agentur Ferdinand Ulmer“ zu Bromberg. : Der Kaufmann Franz Kaun in Bromberg ist in das Handelëgeschäft des Kaufmanns Ferdinand Ulmer in Bromberg als Handelsgesellshafter eingetreten und es is die hierdurch entstandene, die Firma Ferd. Ulmer et Kaun“ führende Handelsgesell- [haft unter Nr. 200 des Gesellschaftsregisters ein- getragen. F253 2) In Abtbeilung Gesellschaften unter Nr. 200 1) Firma der Gefellshaft: Ferd. Ulmer et Kaun. 2) Siß der Gesellschaft: Bromberg. 3) Rechtsverhältnisse der Gesellschaft : Die Gefellschafter sind: Die Kaufleute Ferdinand Ulmer und Franz .___Kaun, beide in Bromberg. - Die Gesellschaft hat am 1. Januar 1894 begonnen. Bromberg, den 5. Januar 1894. 7 Königliches Amtsgericht.

7 59321 Bühl, Baden. Nr. 82/3. Heute D cin getragen: 1) zum Gesellschaftsregister O.-Z. 52 Ll . -. . y Firma „C. «& A. E. Tyhiergärtner in Otters- weier“’: Die Firma ift erloschen; 2) zum Firmen- register unter O.-Z. 216 die Firma „C. Thier- artner in Ottersweier“. Inhaber ist der mit Frieda, geb. Julier, von Rastatt verheirathete Dampf- ziegeleibefißzer Camill Thiergärtner in Ottersweier ; nach dem Ehevertrag d. d. Baden, den 29. August 1874 bleibt die Gütergemeinschaft auf den beider- seitigen Einwurf von je fünfzig Gulden beschränkt. Se den 5. Januar 1894, Großh. Amtsgericht. ink.

_ Bekanntmachung. In das biesige e Cer i eingetragen : i

Celle. [59322} Blatt 495 zur Firma L. Renders in Celle: Der Kaufmann Louis Renders zu Celle ift ver- storben. Seine Wittwe Lenriette, geb. Specht, zu Celle führt das Geschäft unter der bisherigen Firma für eigene Rechnung fort. Blatt 352 zur Firma C. W. Baland « Langebartels in Celle: Der Kaufmann Carl Baland ift verstorben. Das Geschäft wird unter der bisherigen Firma von dem Kaufmann Wilhelm Langebartels zu Celle für eigene Rechnung fortgese t.

Blatt 162 zur Firma C. Maurhoff in Celle:

Die Firma ist erloschen. Celle, den 4. Januar 1894. Königliches Amtsgeriht. I[1,

Cöthen. [59063]

Pes terliche Bekanntmachung.

ol. 180 des Handelsregisters, woselbst die Firma

„Wilhelm Martini“ in Gröbzig verzeichnet ift,

ist Folgendes eingetragen :

au R en a os In Wilhelm artini ift am 16. Mär

Cay Va ä verstorben und setzen

Neu, Gerichtsschreiber des Königlißen Amtsceimisr Abtheilung 11.

1) die verwittwete Frau Charlotte Martini, geb. Naumann,