1894 / 9 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E a A A

ibre zu Burscheid betriebenen Fabrikgeshäfte mit allen dazu benußten, im erwähnten Vertr e be- zeihneten Immobilien und Mobilien nebst in demselben genannten Passiven in die Gesellschast eingebraht und derselben übereignet und ¿war das der gedahten Kommandit - Gesellshaft gehörige SFabrikgesäft zum Werthe von 156 400 und das des x. Edardt zu folchem von 84200 4, infolge- defsen die Stammeinlagen gedeckt find.

m Geschäftsführer if der genannte Carl SFmih beftelt. Derselbe vertritt die ellschaft und zethnet die Firma rechtsgültig in der Weise, daß er der Firma seine Namensunterschrift beifügt.

Ins hiesige Gesellschaftsregister ist ferner zu Nr. 25, unter welcher die T Miel GN e-Burscheider Dampfziegelei Schmiz «& Cie ¿n Burscheid““ eingetragen ift, in Spalte 4 ver- merkt worden : S 4

Die Kommandit-Gesellschaft ist dur gegenseitige Uebereinkunft aufgelöst.

Opladen, dea 30. Dezember 1893.

Königliches Amtsgericht. I.

PeisKkretscham. Befanntmachung. [59351] In unser Firmenregister ist unter laufende Nr. 52 die Firma N. Guttmaun zu Peiskretsham und als deren Inhaber der Kaufmann und Gastwirth Nathan Guttmann aus Peiskretsham am 4. Januar 1894 eingetragen worden. Peiskretsham, den 4. Januar 1894. Königliches Amtsgericht.

Plesechen. Befanntmachung. 99352] In unser Firmenregister ist beute unter Nr. 248 die Firma B. Mierzynsfki in Pleschen und als deren Inhaber der Kaufmann Bernhard Mierzvynski in Pleschen eingetragen worden. leschen, den 5. Januar 1894. Königliches Amtsgericht.

[59354] PössneeK. Die beiden Firmen Otto Büttner hier (Nr. 202 des Handelsregisters) und Gottlieb s Söhue hier (Nr. 169 ibi4.) sind erloschen.

Dagegen ist unter Nr. 207 des Handelsregisters neu eingetragen worden die Firma Otto Vüttner und Freysoldt in Pöfneck und als deren ÎIn- haber die Flanellfabrifanten

a. Karl Hermann Freysoldt, b. Gottlieb Wilbelm Frevfoldt, c. Karl Hermann Otto Büttner, sämmtli von bier. Pöfßueck, den 2. Januar 1894. i Herzogliches Amtgeraht, Abtheilung Il. - Diez.

[59353] PössneeK. Unter Nr. 208 des Handelsregisters ift heute eingetragen worden die Firma Marzodko und Reißler hier und als deren Inhaber : 2. der Kaufmann Franz Marzodko, A b. der Zuschneider Albert Reißler, beide bier. Pößne, den 3. Januar 1894. Herzogliches Amtsgeriht. Abth. Il. Diez.

Potsdam. Sefauntmachung. [59355] In unserem Firmenregister sind nachstehende Firmen: Nr. 63. Geb. Miethe,

LOL . W. Schwarzenberg,

«4B: . Behrend,

„B00 . NRosenstiel,

340. Ernft Stechert,

. 744. Gülih & Cs,

747. Buchhandlung A. Gloth,

792. C. Friedeberger, E sowie im Gesellschaftsregister Nr. 46 die Firma Rolle & Eichemeyer 7 E

zufolge Verfügung vom 4. am 5. Januar 1894 gelöscht worden. s Potsdam, den 5. Januar 1894. Königliches Amtsgeriht. Abtbeilung I.

Reinbek. Befanntmachung. [59356] Die unter Nr. 7 unseres Gesellschaftsregisters ein- getragene Firma: J. J. P. Bahr u. Sohn in Steiubek ift beute aelôoidht. Reinbek, den 8. Januar 1894. Königliches Amtsgericht.

[59358] Rheydt. Bei Nr. 217 unseres Firmenregisters, woselbft die Firma Falk u. Leffmauu, Nach- folger zu Rheydt eingetragen worden, ift vermerkt: Die Firma ist erloschen. Nheydt, den 6. Januar 1894. ; Königliches Amtsgericht. Abtbeilung T.

[59357] Rheydt. Bei Nr. 373 unseres Firmenregisteré, woselbst die Firma Gustav Ercklenz zu Rheydt eingetragen worden, ift vermerkt: Die Firma ift erloschen. Rheydt, den 6. Januar 1894. Königliches Amtsgeriht. Abtbeilung I.

[59359] Sehmiedebers i. Schl. Sr unfer Gefell- schaftsregister ist beute unter Nr. 16 die zu Schmiedeberg untcr der Firma Greth & Rusch- weih bestehende Handelsgesellschaft mit dem Beifügen eingetragen worden: 1) das dieselbe am 1. Januar 1894 begonnen, 2) daß die Gesellschafter sind: i 2. der Kaufmann Julius Greth hier, þb. der Kaufmann Karl Ruschweih hier. : Die Gesellschaft zu vertreten ift jeder der beiden Gefellshaster befugt, nur zur Ausstellung von Wechseln und Schuldverschreibungen ift eine Ver- tretung der Gesellshaft durch beide Gesellschafter gemeinschaftlih erforderli, welhe bei der Vollziehung jolher Urkunden der Firma ihre eigenhändige Namenëêunterschrift beifügen müssen. _ Schmiedeberg i. Schl., den 5 I Königliches Amtägeriht.

_ [59360] StendaL Unterm beutigen Tage find folgende Eintragungen bewirkt worden und zwar a. unter Nr. 276 des biefigen Firmenregisters be- züglich der Firma Wilhelm Schütze zu Stendal : In das Handelsgeschäft ist der Kaufmann Wil- belm Berndt zu Stendal als Handelsgesellschafter eingetreten und die nuamehr unter der Firma

BORae «& Berudt bestehende aesellschaft unter T4 des Gesell Saftsregisters ein gen, b. unter Nr. 74 des biesigen sell saftoregiiters -

Spalte 2: Séehütze «& Berndt,

Spalte 3: Stendal,

Spalte 4: Gesellschafter sind:

1) Kaufmann Wilhelm Schüße,

2) Kaufmann Wilhelm Berndt,

zu Stendal. Die Gesellschaft hat am 1. Januar 1894 begonnen. Stendal, den 6. Januar 1594, Königliches Amts3gericht. [59362]

Stettin. Jn das Firmenregister ift beute unter Nr. 2442 bei der Firma „C. Koehn“ zu Stettin Folgendes eingetragen: i:

Das Handelsgeschäft ist mit dem Firmenrehte durch Vertrag auf den Kaufmann Karl Koehn und den Maschinenbauer Willy Koehn zu Stettin über- gegangen. Die Firma ift nach Nr. 1222 des Gesell- schaftsregisters übertragen. :

Demnächst if heute in das Gesellschaftsregister unter Nr. 1222 die offene Handelsgesellschaft in Firma „C. Koehn“ mit dem Sitze der Gesellshaft „Stettin“ eingetragen.

Die Gesellschafter sind: P

1) der Kaufmann Karl Koebn zu Stettin, 2) der Maschinenbauer Willy Koehn ebenda.

Die Gesellschaft hat am 1. November 1893 be- onnen.

G Die Befugniß, die Gesellschaft zu vertreten, steht nur tem Kaufmann Karl Koebn zu. ;

Ferner ist heute in dem Prokurenregister unter Nr. 891 die Prokura des Kaufmanns Karl Koehn zu Stettin für die Firma C. Kochn zu Stettin gelöscht worden.

Stettin, den 27. Dezember 1893.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung X.

Stolzenau. Befkfanuntmachung. [59361] Auf Blatt 44 des biesigen Handelsregisters ift heute zu der Firma Wilh. Knoch in Nendorf eingetragen: „Dem Commis Ferdinand Drever in Nendorf ift Profura ertheilt.“ Stolzenau, den 6. Januar 1894. öniglihes Amtsgericht. I.

Wittstock. Sefanntmachung. [59363] In unser Gesellschaftêregifter ift Folgendes einge- tragen worden : Spalte 1. Laufende Nr. 59. Spalte 2. Firma der Gesellshaft: Möhring & Plötz. Spalte 3. Sis der Gefellshaft: Wittfto. Spalte 4. Rechtéverhältnifse der Gesellschaft : Die Gesellschafter sind: E 1) der Kaufmann Hugo Möhring zu Wittsto. 2) der Kaufmann Rudolf Plôß ¿zu Wittstock. Die Gesellschaft bat am 2. Januar 1894 begonnen. Eingetragen zufolge Verfügung vom 4. Januar 1894 am 5. Januar 1894. Wittstock, den 5. Januar 1894. Königliches Amtsgericht.

Genossenschafts - Register.

[59364] Ahrweiler. In dem Genossenschaftsregister des unterzeichneten Amt8gerihts ist bei Nr. 25, woselbst der Recher Cousum-Verein, eingetragene Ge- nofseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Rech, eingetragen ftebt, zufolge Verfügung vom 4. Januar cr. heute Folgendes eingetragen worden : Durch Beschluß der Generalversammlung vom 22. Dezember 1893 ist in den Vorstand neu gewählt an Stelle des Peter Josef Stodden der Winzer Edmund Zorn zu Rech. Ahrweiler, den 5. Januar 1894. Königliches Amtsgericht.

[59365] Ansbach. Jn der Gereralversammlung des Dar- lehensfafsenvereins Ergersheim, eingetragene Genoffenschaft mit nubeschränkter Haftpflicht vom 17. Dezember 1893 wurde nah dem Auétritt des Vorftehers Melchior Kreiselmeyer als Vorsteher der Bâäckermeister Friedrih Härtlein von Ergersheim gewählt. Ansbach, den 8. Januar 1894. K. Landgericht, K. f. H. Dr. Meyer.

Bamberz. Befanntmahung. [59366] Unter der Firma: Darlehenskafsenverein Lauter eingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ hat sich nah Statut vom 8. Sep- tember 1893 mit dem Sitze zu Lauter, K. Amts- gerichis Baunach, eine Genofsenshaft gebildet.

Der Verein bar den Zweck, seinen Mitgliedern die zu ihrem Geschäftë- und Wirthschaftébetriebe nöthigen Geldmittel unter gemeinscaftliher Haftung in ver- inélihen Darlehen zu beschaffen, sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinslich anzulegen.

Alle öffentlihen Bekanntmachungen \ind von dem Vereinévorsteher zu unterzeichnen und im Baunacß- und Izboten zu Ebern zu veröffentlichen.

Der Vorstand besteht aus 5 Mitgliedern, nämli:

a. Bauer Ferdinand Foessel in Lauter, als Vereins- vorfteher, b. Müller Baptist Eckstein allda, als Stellvertreter des Vereinêvorftehers, c. Bauer Josef Knoblach, 4. Bauer Johann An an, jung, e. Händler Johann Scharting, sämmtlih in Lauter, diese drei als Beisitzer. L:

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Zeichnung hat, mit Ausnahme ter nachbezeihneten Fälle, nur dann verbindlide Kraft, wenn sie vom Vorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei Beisitzern erfolgt ift.

Bei gänzlicher oder theilweiser Zurüerstattung von Darleben, bei Anlehen von 75 Æ und darunter, sowie bei Einlagen in die mit der Vereinskafse ver- bundenen Sparkaffe genügt die Unterzeibnung durch den jeweiligen Rechner und zwei Vorstandsmit- glieder, um dieselbe für den Verein rehtsverbindlih zu machen. S |

Die Einsicht der Liste der Genossen ift während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Vamberg, 3. Januar 1894.

K. Landgericht. Kammer für Handelssachen. (1, S.) Knappe.

Bayreuth. ‘urenther Dariehs [59367] ( e. G. m. u. S., wurde an e T E

Vereinsvorste Johann Frank das Vorstands-

mitglied Georg Richter und als „neues Vorstands- mitglied Andreas Schah von Wildenstein gewählt. den 6. Januar 1894. Königl. Landgericht, Kammer für Handelssachen. (L. S.) Rehm.

Belgard a. Pers. Bef . [59369] I rage Werd rug“ perae war M gard a .- eing ene ( ; mit unbeschränkter Saftpfl ift heute in das

Genoffenschaftsregister eingetragen : i An Stelle des ausscheidenden Leo Mack ist Otto nase zu Belgard a. Pers. zum Vorftandsmitglied ellt.

Belgard a. Pers., den 4. Januar 1894. Königliches Amtsgericht.

Blankenhain. Befanntmahung. [59370] Vei der Dampf - Molkerei Magdala, einge- trageue Genofseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, zu Magdala ift heute in das Genossen- schaftsregister (Fol. 7) Folgendes eingetragen worden : Sämmtliche Vorstandsmitglieder, nämlich: 2. Gerber, 2c. Wernsdorf und 2c. Rennau find ausgeschieden. Vorstandsmitglieder sind jest: Bürgermeister E. Hünger zu Magdala, Geschäftsführer (Direktor). Bruno Oscar Heinrich Julius Rennau zu Niederfynderfstedt, Stellvertreter des Vorgenannten, Adelb. Müller zu Göttern, Beisitzer. Vlaukenhain, 3. Januar 1894. i Großberzoglich Sächs. Amtsgericht. Hohmann.

Bonn, Bekanntmachung. __ [59368] ufolge Verfügung vom beutigen Tage ift in dem biefigen Genoffenschaftsregister unter Nr. 72, wo- selbft die Sauptgenofseunschaftskafe für Rhein- preufieu eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht mit dem Sitze in Boun vermerkt stebt, folgende Eintragung erfolgt :

Durh Beschluß der R Eammlieog vom 4. November 1893 sind 1) Benno von Gillbaußen, Hauptmann a. D. in Bonn, 2) Landrath _Linden- berg zu Waldbroel als weitere Vorstandsmitglieder, und 3) der Verbandsrevifor Joseph _Schellenberger in Bonn - Poppelsdorf als Geschäftéführer gewählt worden.

Vouu, den 5. Januar 1894.

Neu, Gerichtsschreiber : des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung Il. [59371] Charlottenburg. ÎIn unfer Genosfsenschafts- register ift heute bei der unter Nr. 9 eingetragenen hierorts domizilierten Genossenschaft in Firma ,Fonsum-Verein, Eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ vermerkt worden, daß an Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmit- liedes, des Kaufmanns Erich Wöllmer zu Char- ottenburg, der Lehrer Gustav Richter ebenda zum Vorstandsmitgliede gewählt worden ift. Charlottenburg, den 5. Januar 1894. Königliches Amtsgericht. Abtheilung V. [59372] Eppingen. Nr. 194. Jn das Genoffenshafts- register ist beute zu O.-Z. 4 Consumverein Eppingen eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht eingetragen : Nach voll- ständiger Vertheilung des Genossenschaftsvermögens ist die Vollmacht der Liquidatoren erloschen. Eppingen, den 5. Januar 1894. Großh. Bad. Amtsgericht. Kugler. [59374] GelsenkKkKirchen. In unfer Genofsenschafts- register ist unter Nr. 37 Folgendes eingetragen : Ostpreußisher Consumverein, eingetragene

Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht

zu Gelsenkirchen.

Der Verein gründet sich auf die Statuten vom 8. Dezember 1893. S

Gegenstand des Unternehmens ift der gemeinschaft-

nissen im Großen und Absatz im Kleinen an die Mit- glieder. /

Die Haftsumme eines jeden Genossen beträgt 50 M

Mitglieder des Vorstandes sind: /

1) der Bergmann Friedrih Libuda zu Gelsen- kirchen, 2) der Schreiner Johann Wischniewski zu Braubauerschaft, : 3) Ie L E Martin Marek zu Gelsen- irchen,

4) Le Ra Friedrih Kopka zu Schonne- ed,

5) der Bergmann Ludwig Kolenda zu Watten- scheid.

Alle Bekanntmachungen und Erlasse in Angelegen- beiten des Vereins fowie die denselben verpflichtenden Schriftstücke ergeben unter dessen Firma und werden mindestens von zwei Vorstandëmitgliedern unter- zeichnet. S

Die Bekanntmachungen und Erlasse, namentli au die Einladungen zu den Generalversammlungen, welche vom Aufsichtsrath ausgehen, erläßt der Vor- siß?nde desselben mit der Zeichnung: Der Aufsichts- rath des Oftpreußishen Confumvereins in Gelsen- kirchen, eingetragene Genoffenschaft, mit beschränkter Haftpflicht.

N. N., Vorsitzender.

Zur Veröffentlihung seiner Bekanntmachungen bedient sich der Verein der in Gelsenkirchen er- ¡heinenden Emser Zeitung.

E Statuten befinden sich Blatt 3 der Beilage- aften.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerihts Jedem gestattet.

Gelsenkirchen, den 2. Januar 1894.

lihe Cinfauf von Lebens- und Birthschaftsbedürf- |

[59375] GeIsenkKirehen. Sn unfer Genossenschafts. i Nr. 38 i - register ift unter atis rats Sa Eingetragene Bera mit beschräufkter

Der Verein if eine Genossens. mit beshränkter fliht und gründet si auf die S vom

15. November 1893. Zweck des Vereins ist der ge- meinschaftlihe Einkauf von Lebens- und Wirth- shaftsbedürfnifsen im Großen und Wiederverkauf im Kleinen an seine Mitglieder. Die Höbe der Haft- summe eines jeden Genossen beträgt 5 | Miitglieder des Vorstands sind:

1) der Bergmann und Winfkelier Franz Matecki,

2) der Bergmann Thomas Blaz cayt,

3) der Bergmann Thomas wiak,

sämmtlih zu Bickern.

Die Bekanntmachungen und alle Erlaffe in Ar- elegenheiten dessVereins ergehen durch den Vor- stand desselben in der Weise, daß der Firma des Vereins die Namen von mindestens zwei Mitgliedern des Vorstandes beigefügt werden. e

Die öffentlichen Befauntniabiniicen sowie die ladungen zu den Generalversammlun en der Genoffenschaft erfolgen, leßtere mit einer rift von mindestens einer Woche, dur den Vorstand in der im O Absaße angegebenen Form. i:

ur Veröffentlibung der Bekanntmachungen bedient sih die Genossenschaft der Gelsenkirchener eiturg. Die Statuten befinden sich Blatt 3 der ilage- aften. Die Einsicht der Liste der Genossen ift während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Selsenkircheu, den 2. Januar 1894. Königliches Amtsgericht.

Lauenburg i. Pomm. [59376] Bekanntmachung. i: Zu Nr. 1 Spalte 4 unseres Genofsenschafts- registers ist heute folgende Eintragung bewirkt worden : : Auf Anweisung des Königlichen Kammergerichts zu Berlin wird die. auf Grund der Verfügung vom 5. April 1893 am 11. April 1893 bewirkte Löschung der Molkereigenofsenschaft Chottschow, ein- getragene Genofseuschaft mit beschränkter Haft- pflicht, für unzulässig erklärt und hierdurch beseitigt. Eingetragen zufolge Verfügung vom 3. Januar 1894 am 6. Januar 1894. - 5 Entgegen den gesetzlichen Bestimmungen der §§ 2 Ziffer 3 und 125 des Reicbsgesetzes, betreffend die Erwerbs- und Wirthschaftsgenofsenshaften vom 1. Mai 1889, enthält das Statut in § 14 Nr. 8 folgende Festseßung der Haftsumme der Genoffen- schafter: „Jedes Mitglied der Genossenschaft hat die Pflicht für die Verbindlichkeiten der Genossenschaft diefer, fowie unmittelbar den Gläubigern derselben nah Maßgabe des Genofsenschaftëgeseßes mit 50 pro gezeihnete Kuh, mindestens aber in Höhe des Geschäftsantheils zu haften.“ Eingetragen zufolge Verfügung vom 3. Januar 1894 am 6b. Januar 1894. Entgegen der geseßlichen Vorschrift des § 49 des- selben Gesehes enthält das Statut in § 63 folgente Bestimmung über die Anfechtung von General- versammlungsbeshlüfsen: Alle Streitigkeiten über die Auslegung einzelner Bestimmungen dieses Statuts, sowie späterer Gesellshaftsbes{lüsse werden dur Beschluß der Generalversammlung endgültig ent: schieden; es steht keinem Genoften dagegen eine weitere Berufung ofen und_ is insbesondere der Rechtsweg hierüber ausges{lossen.* Eingetragen ZuU- folge Verfügung vom 3. Januar 1894 am 6. Ja- nuar 1894. Lauenburg i. P., den 6. Januar 1894. Königliches Amtégericht. [59377] Lengeseld i. Geb. Befanntmachung. Auf Fol. 2 des Erwexrbs- und Wirthschaftsgenofsen- shaftêregisters für ded Bezirk des unterzeihneten Königlichen Amtsgerichts, den Spar- und Vor- shufverein für Mittelsaida uud Umgegend, eingetragene Genoffenschaft mit nnbeshräukter Haftpflicht betreffend, wurde heute verlautbart, daß als Vorstandsmitglieder an Stelle der ausgeschiedenen Max Schmieder in Mittelsaida und Carl Julius Heerkloß in Grofwalterédorf, Karl Hermann Lang? in Mittelsaida und Friedrih Oscar Ublig in Epven- dorf gewählt worden find. Lengefeld, den 8. Januar 1894. Königliches Amtsgericht. (Unterschrift.)

Luckenwalde. Befanntmachung. [59378]

Bei der in unsérem Genossenschaftsregister unier Nr. 2 eingetragenen Genossenschaft „Consum-Verein Vorwärts zu Luckenwalde eingetragene Ge- nofsenschaft mit nubeschräukter Haftpflicht“ ist zufolge Verfügung vom 3. Januar 1894 kbeutez Folgendes eingetragen worden : E

An Stelle des auégeschiedenen Carl Schüße ist der Tuchmacher Heinrich Nodes zum Vorstandz- mitglied bestellt.

Luckeuwalde, 4. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht.

Luckenwalde. SBefauntmachung. [59379]

Bei der in unserem Genossen schaftêregister unter Nr. 1 eingetragenen Genoffenschaft „Vorschuß-Verein zu Luckenwalde, eingetrag eue Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ ist heute Folgendes eingetragen worden:

Das Vorstandsmitglied, Maurermeister L. S{wab? ist am 21. Dezember 1893 gestorben.

Luckenwalde, den 8. Januar 1894.

Königliches Amtsgéricht.

[59330] MühIlhausen i. Th. Befauntmachung. In unser Genoffenschaftsregister ist bei Nr. 9, wo der landtwirthschaftlihe Consumvercin Höngeda-Niederdorla eingetrageue Genossen- schaft mit beschräufter Haftpflicht verwertt steht, in Spalte 4 heute Folgendes eingetragen worden : j An Stelle des ausgeschiedenen Landwirtbs Karl Janfon zu Höngeda ift Karl Görlach da- felbst zum Vorstandsmitglied gewählt. Mühlhausen i. Th., den 5. Januar 1894. Königliches Amtsgericht. Abtheilung IV.

Königliches Amtsgericht.

E, + [59381]

landwirthschaftlichen

e, eingetragene Genossenschaft mit j icht, zu Menélage ist heute in das Genofsenf eingetragen : * “Als drittes Mitglied ift Carl Große-Wietfeld zu Bottorf in den Vorstand gewählt.

Quakenbrück, 3. Januar 1894. Königliches Amtsgericht.

Sehleusingen. Bekanntma » [99383]

In unser Genoffenschaftsregister ist folgende Ein- tragung bewirkt:

. 8. Firma und Sis der Genossenschaft : Victoria Raiffeisen’sher Darlehns-Kafsen- Vercin, cingetragene Genoffenschaft mit un- bes er Haftpflicht. Schmiedefeld.

Datum des Statuts: 20. Oktober 1893.

Gegenftand des Unternehmens:

Die zu Darlehn an die Mitglieder erforderlichen Geldmittel unter gcmétusfher Garantie zu be- shaffen, müßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen, sowie einen Stiftungsfonds zur Förderung drs Wirthschaftsverhältnifse der Vereinsmitglieder auszu B Alle öffentlichen Bekanntmachungen werden, wenn sie rechtsxerbindliße Erklärungen enthalten, durch mindestens drei Vorstandsmitglieder, in anderen Fâllen dur den Vereinévorfteher unterzeichnet und in dem lantwirthfcaftlihen Genofsenschaftsblatt zu Neuwied bekannt gemacht. : :

Die Mitglieder des Vorstandes sind:

G. Wille als Vereinsvorsteher, Franz Moeller als Stellvertreter des WVereinévorstebers8, Friedri Günther, Wilhelm Wagner, Fer- dinand Rempt,

: „fämmtlih zu Schmiedefeld.

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden binzugefügt werden. Die Zeichnung hat, mit Ausnahme der nahbenannten Fälle, nur dann verbindliche Kraft, wenn fie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellver- treter und mindestens zwei Beisitern erfolgt ist. Bei gänzlier oder theilweiser Zurückerstattung von Dar- Tehn, fowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 é und über die eingezahlten Geschäftzanthbeile genügt die Unterzeihnung dur den Vereinsvorsteber oder defsen Stellvertreter und mindestens cinen Bei- fißer, um dieselbe für den Verein rechtsverbindlich zu machen. In allen Fällen, wo der Vereinsvorsteher und gleichzeitig dessen Stellvertreter zeichnen, gilt die Unterschrift des leßteren als diejenige eines Beisizers.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden «des Berichts Jedem gestattet.

Scchleufingen, den 2. Januar 1894.

Kénigliches Amtsgeriht. Abtheilung T.

Schönlanke. Befanuntmachung. [59383] _In unser Genossenschaftsregister is unter Nr. 1 Spalte 4 bezüglich des Vorschußvereins zu L eingetragenen Genofsenschaft mit uu N chräukter Haftpflicht, Folgendes eingetragen {worden :

Dur Beschluß der Generalversammlung vom 4./18. Dezember 1892 ist die Genossenschaft in eine folde mit beschränkter Haftpfliht umgewandelt. Das jeßt mafigebende Statut datiert vom 18. Dezember 1892. Die Firma lautet nunmebr: „Spar- und Vorschußverein zu Schoenlauke, eingétragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht.“ Die Haftsumme ist auf 500 Æ festgeseßt. Es ist nur ein Gefchäftsantheil zulässig.

Schönkauke, den 6. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht.

59384] Schweinsfart. Na Statut vom 19. n 1893 hat d unter der Firma: „Darlehenskaßen- verein Zeilizheim, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“, mit dem Sitze zu Zeilißheim, Amts erihts Volkach, ein Verein gebildet, welcher bezweckt, seinen Mitgliedern die zu ibrem Geschästs- oder Wirthschaftsbetrieb nöthigen Geldmittel unter gemeinschaftlicher Haftung in ver- zinslichen Darlehen zu beschaffen, sowie Gelegenheit zu verzinélicher Anlage nußig liegender Gelder zu bieten. Die öffentlichen Bekanntmachungen des Vereins sind, vom Vereinsvorsteher unterzeichnet, in den „Fränfishen Landwirth“ aufzunehmen. Die Zeichnung für den Verein erfolgt in der Art, daß der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzu- gesugt werden; sie hat in der Regel nur dann ver- bindliche Kraft, wenn sie vom Vorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei Beisißern ausgeht. Den Vorstand bilden z. Zt. die Herxen : Kaufmann riedrich Krönlein, zugleiß Vereins- vorsteher, Bâcker Johann Haudck, zugleißh Stell- vertreter des Vereinsvorstebers, Seiler Georg

lempel, die Landwirthe Michael Pröschel und

ndreas Fricdlein, Beisißer, sämmtlich von Zeilitz- beim. ie Einsicht der Liste der Genoffen ist während der Dienstftunden des Gerichts Jedermann gestattet.

Schweinfurt, 5. Januar 1894.

Kal. Bayer. Landgericht Schweinfurt, Kammer für Handelsfachen. Der Vorsitzende: Schmitt.

Sonneberg. Bekauntmachung. [59385] Infolge Beschlusses vom 5. v. M. ift in unserem Genofsenschaftsregister zur Genofjenschaft : Spar: & Vorschuß-Verein E. G. mit u. Haftpflicht zu Oberlind eingetragen worden, daß der Privatier Gg. Dorst daselbft aus dem Vorstand auêgeschieden und Kaufmann Adolf Apel daselbst in denselben ein- getreten ift. Souuneberg, den 2. Januar 1894. Herzogl. Mtegeria. Abtb. 1. oß.

i [59386

Steinheim i. Westf, Bekanntmachung. y

In unser Genossenschaftsregister ift am 2. Januar 1894 die durch Statut vom 17. Dezember 1893 er- richtete Genoffenschaft unter der Firma: «„Sandecbeckcker Spar- und Darlehnskasseuverein eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter

; —.. , SHaftpfliht“ mit dem Sitze in“ SandebeæÆ eingetragen worden. Gegenftand des Unternehmens ift der Betrieb eines Spar- und Darlebnskassengeshäfts zum Zwccke:

) der Erleicterung der Geldanlage und Förderung

des Spa +711 Ä 2: E arin /

2) der Gewährung von Darlehn an die Genofsen für ihren Wirtbschaftsbetricb.

Die Bekanntmachungen der Genofsenschaft erfolgen unter deren Firma mit der g des Ver- einsvorftehers oder dessen Stellvertreters durch das e olféblatt zu Paderborn.

Die andes find: Pfarrer van Beek, Gastwirth Clemens Vogt, Lüding, sämmtlih zu Sandebeck, Ackerwirth Conrad Geblbaus zu Oeynhausen und Maurer Friedri Kölling zu Himmighausen.

Die Einsicht der Liste der Genoffen is in den Dienststunden des Gerichts Jedem geftattet.

Steinheim, den 2. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht.

Stuhm. Bekanntmachung. [59387]

In unser Genoffenschaftsregister ist beute unter „Nr. 9 die Genossenschaft in Firma:

„Molkerei Kalwe, Eingetragene Genoffen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht mit dem Sitze in Kalwe“ Gen und hierbei folgender Vermerk gemacht worden: -

A. Statut vom 13. November 1893. Dasselbe befindet sich im Beilagebande.

B. Gegenstand des Unternehmens ift:

Erbauung, Einrichtung und Betrieb einer Molkerei

bebufs gemeinschaftliher Verwerthung der von den Mitgliedern eingelieferten Milch. __C. Zu Mitgliedern des Vorstandes sind die Be- fißer I. Majewékifin Neunhuben, Fr. Winkel und D. Pufkall‘in Kalwe für die Zeit bis zum 30. April 1897 gewählt worden. :

D. Die Bekanntmachungen der Genoffenschaft er- folgen unter der von mindestens zwei Vorstands- mitgliedern unterzeiwneten Firma im Deutschen Reichs-Anzeiger und im Stubmer Kreisblatt. L __E. Die Zeichnung der L für die Genofsen- schaft erfolgt mit rechtlicher Wirkung gegen Dritte nur durch zwei Mitglieder des Vorstandes und ge- schieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der

irma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift

eifügen.

Die Einsicht in die Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Stuhm, den 8. Januar 1894.

j Königliches Amtsgericht. SuhI. Vekanntmachung. [59388]

In unser Genossenschaftsregister, woselbst unter Nr. 11 der Consuinverein eingetragene Ge- nofsenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Kühnudorf verzeihnet steht, ist beute in Svalte 4 folgende Eintragung bewirkt worden :

An Stelle des Zimmermanns Wilbelm Schubert in Kühndorf ist der Schuhmacher Johann Gottfried Ha daselbst zum Vorstandëmitglied auf die Zeit vom 1. Januar 1894 bis 31. Dezember 1896 gewählt worden.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 2. Januar 1894 am selbigen Tage.

Suhl, den 2. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht.

Tilsit. Vekanntmachung. [58582]

In unser Genossenschaftsregister ist beute unter Nr. 2, woselbst der Vorschußverein zu Tilfit als Genossenschaft mit unbeschränkter Haft- pflicht eingetragen steht, vermerkt, daß am 21. No- vember 1893 an Stelle des Kaufmanns Otto Hart- meyer, der Kaufmann Gustav Buske in Tilsit vom 1. Januar 1894 ab als Direktor gewählt ist.

Tilfit, ten 29. Dezember 1893.

Königliches Amtsgericht.

Muster - Register.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

DüsseIldorTf. [59284]

u ens Musterregifter sind folgende Eintragungen erfolgt :

1) Nr. 650. Firma „Bernh. Meese“ hier, ein vers{lofsener Umschlag mit einem Druckmuster eines Einwickel- beziehungéweise Düten-Papiers, Nummer 1, Flächenerzeugniß, angemeldet am 8. De- zember 1893, Nachmittags 12 Uhr 30 Minuten, Schußfrist drei Jahre.

2) Nr. 651. Firma. „J. Herzfeld Söhne“ hier, ein versiegelter Umschlag mit 40 Mustern für Zeugdruck auf baumwollene Gewebe, Fabriknummern 597/558, 573 bis 586 eins{ließli, 588 bis 592 ein- ließli, 596/597, 598/599, 600 bis 610 ein- schließlih, 614, 615, 616, 617/618, 620, 621/622, 625/626.

3) Nr. 651. Dieselbe Firma, ein versiegelter Umschlag mit 30 Mustern für Zeugdruck auf baum- wollene Gewebe, Fabriknummern 623/624, 627, 628, 629, 630/631, 632/633/634, 635 bis 646 ein- ließli, 648, 649, 650, 651, 653, 654, 655, 656, 612, 613, 59a, 595b, unter Nr. 2 und 3 Flächen- erzeugnifse, angemeldet am 28. Dezember 1893, Vor- mittags 11 Uhr 30 Minuten, Schußfrist drei Fahre.

Düsseldorf, den 2. Januar 1894.

Königliches Amts3gericht.

Gotha. [59282] In unfer Musterregister is eingetragen worden : Nr. 434. Simon æ& Halbig in Gräfenhain

b. Ohrdruf, eine vershnürte, fünffah versiegelte

Harp [cdagtel. übershrieben mit: „Simon & Halbig orzellanfabrik in Gräfenhain (Herz. Gotha), cin

versiegeltes Packet, enthaltend 2 Stück Puppenköpfe,

das Modell is ein Chinesen-Kindergesiht und wird deponiert in den Hauptnummern 1098—1107 für alle Bewegungen und alle Größen, deponiert wird der Gefichtsausdruck. Gräfenhain, den 9. Dezember

1893 (Herz. Gotha) Simon & Halbig*, plastische

Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am

9. Dezember 1893, 11 Uhr 45 Min. Vorm.

Nr. 435. Morgenroth & C°- in Liq. in Gotha, eine blau verpackte und geri arle op shachtel, überschrieben mit: „Inhalt: uster plaftisher Erzeugnifse der Firma Morgenroth & Co_ in Liq. Porzellanfabrik in Gotha, Fabriknummern 1880, 1885, 1886 a þ, 1887, 1888, 1889, 1896 a b, 1897, 1898, 1899 und 1890, 1892, 1894, für alle Größen, angemeldet am 12. Dezember 1893*, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 12. Dezember 1893, 4 Uhr 40 Min. Nachmittags.

Gotha, am 5. Januar 1894.

Herzogl. Sächs. Amtsgericht. 111. Polack.

Ackerwirth Josef | Ackerm

G geg Thür. A [59287] unser Muftezregifter ift eingetragen : 1) bei Nr. 113 ey dn Firma N ice ¿u Mühl- hausen i. Th. : a. Spalte Bemerkungen: Verlänge- rung der ußfrist ift am 11. Dezember 1893 beantragt, b. Svalte 7: 7 Jahre. 2) Nr. 135, der Manrermeister Seinrich ann zu Mühlhausen i. Th.: ein ver- siegeltes Paket, nah der Aufschrift ein Modell ¿ur ati von Siege e lend. - Sotor- nummer 1, Muster für p eugnifse, uß- frift 3 Jahre, angemeldet am 6. Dezember 1893, Mittags 12 Uhr. Mühlhausen, den 2. Januar 1894. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1 V.

Pforzheim, L [59283] E 90402. Zum Musterregister wurde einge- agen : and ITI. O.-Z. 281. Firma G. Nau in Pforz: heim, 41 Estamperiemuster mit den Geichâfts- nummern 6859 6880, 6881 6899, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, Ende am 13. Dezember 1893, Nachmittags E Pforzheim, 31. Dezember 1893. Gr. Bad. Amtsgericht. v. Babo.

RudoIstadt. {59286]

In das Musterregister ift eingetragen :1

Nr. 232. Firma Ernft Bohne Söhne in Rudolstadt, ein vershlofsenes Kifichen mit 40 St. Mustern für Porzellangegenstände,. plastische Erzeug- nifse, und zwar 4 St. in natura. Fabriknummern 1596 E/1, 1556 E/2, 1556 E/3, 1556 E/4, 36 St. Photographien, Fabriknummern 1538, 1540, 7235/E, 1032/E, 997/E, 1546, 997/1/E, 1032/1/E, 1547, 1521, 1521/1, 1545/1, 1519/1, 11551 15192 1545, 1447, 1447/1, 1482, 1482/1, 1448, 1443, TeO/L 1496 H 1171 E/2, 1171 E/3, 1171 E/4, 1171 E/5, 1171 E/6, 1171 E/7, 1171 E/8, 1171 E/9, 1171 E/10, 1171 E/11, 1171 E/12 Schußz- frift 3 Jahre, angemeldet am 16. November 1893, Mittags 12 Ubr. E „Nr. 233. Firma Schäfer & Vater daselbft, ein offenes Couvert mit 47 St. Zeichnungen von Mustern für Porzellangegenstände, plaftishe Erzeug- nifse, Fabriknummern 776, 777, 778, 109, 180, 781 782, 783, 784, 785, 786, 789, 809, 812, 821, 824, 825, 827, 828, 829, 830, 831, 832, 833, 834, 835, 839, 840, 841, 842, 843, 844, 845, 846, 847, 849, 850, 851, 892, 853, 854, 855, 856, 857, 858, 859, 860, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 18. De- ¿ember 1893, Mittags 12 Ubr.

Nr. 234. Firma Triebner, Ens & Eeert in Volkstedt, ein vershlofsenes Couvert mit 47 St. Photographien von Mustern für Porzellangegen- stände, plastisbe Erzeugnisse, Fabriknummern 1 St. 9806 neu, 1 St, 5806, 2 St. 5816, 2 St. 95881, 1 St. 5847, 1 St. 5836, 1 Skt. 5841, 1 St. 9826, 1 St. 5838, 1 St. 5827, 1 St. 9849, 1 St. 5842, 1 St. 5835, 1 St: 5822, 1 St. 9899, 1 St. 5759, 1 St. 5758, 2 St. 5856, 1 St. 5823, 1 St. 4999 neu, 1 St. 5834, 2 St. 5832, 1 St. 5833, 1 Stk. 9892, 2 St. 5820, 1 St. 5846, 1 St. 5831, 1 St. 9818, 1 St. 5817, 1 St. 5819, 1 St. 9625, 1 St. 9678, 1 St. 5679, 1 St. 5853, 1 St. 5821, 2 St. 9919/neu, 1 St. 5854, 2 St. 5583/neu/103, 1 St. 5837, 1 St. 5711/C/103, Schußfrift 3 Jahre, an- gemeldet am 23. Dezember 1893, Nachmittags 31 Uhr.

Rudolstadt, den 2. Januar 1894.

Fürstl. Schw. Amtsgericht. Wolfferth.

Konkurse.

[59232] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Maudatars Heinrich Väthje in Ahlden is beute das Konkursverfahren eröffnet. Rechtsanwalt Kleefeld in Walsrode ift zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 15. Februar 1894 anzumelden. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 26. Januar 1894. Erste Gläubigerversammlung 31. Januar 1894, Vor- mittags 10 Uhr. Prüfungstermin 6. März 1894, Vormittags 10 Uhr.

Ahldeu, den 9. Januar 1894.

Der Gerichtsschreiber Königlichen Amtsgerichts.

[59200]

Veber das Vermögen der Kommandit-Gesell- schaft in Firma Pfaunschmidt & Wenz in Aschersleben ist heute, am 8. Januar 1894, Mittags 12 Ukr, das Konkuréverfahren eröffnet worden. Zum Verwalter ist der Disponent Schrag hierselbst ernannt. Anmeldefrist bis zum 5. März

1894. Erste Gläubigerversammlung am 26. Ja-

nuar 1894, Vormittags 10 Uhr. Prüfungs- termin am 21. März 1894, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 31. Januar 1894, Aschersleben, den 8. Januar 1894. Donat, Sekretär, Gerichtëschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[59178]

Ueber das Vermögen des Buchhändlers Paul Gaertuer , in eingetragener Firma Koenig & Gaertner, Neue Friedrichstr. 81 (Wohnung: Meyer- beerstr. 5, 1IV Ir.), ist heute, Nachmittags 124 Uhr, von dem Königlichen Amtsgeriht Berlin 1. das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Rosenbach, Oranienburgerstr. 54. Erste Gläubiger- versammlung ‘am 30. Januar 18924, Nach- mittags 122 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis 10. März 1894. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 10. März 1894. Prü- fungêtermin am 3. April 1894, Mittags 12 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedridstr. 13, Hof, Flügel C, part., Saal 36.

Berlin, den 9. Januar 1894. Z

Kohlmokgen, als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtbeilung 83.

[59178]

Ueber das Vermögen des Tischlermeisters Gustav Kusfin in Berlin, Wollnerstr. 272, is heute, Nachmittags 127 Uhr, von dem Königlichen Amts- gericht Berlin I. das Konkursverfahren eröffnet. Ver- walter: Kaufmann Schieferdecker in Berlin, Alte Schönhauserstraße 5. Erste Gläubigerversammlung

am 26, Jaunar 1894, Vormittags 11 Uhr.

= ti

ener Arreft mit A igepflicht bis 15. März 1894. P gprlbang Lee Kenfarsforicrmpn

. März ¿ , 1884, Vormittags 11 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrich sitähe 13, Hof Flügel B Se

Berlin, den 9. Januar 1894. s von Quooß, Gerichtsschrei des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtbeilung 84.

[59179]

Ueber das Vermögen des Schneidermeifters Ja- cob Marcus Kaufmann in Berlin, Mittel- straße 4, ist heute, Nachmittags 1 Uhr, von dem Königlichen Amtsgeriht Berlin I. das nkuréê- verfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann“ oehme in Berlin, Raupachstraße 12. Erste Gläubiger- versammlung am 26. Jaunar 1894, Vormit- tags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 9. März 1894. Frist zur Anmeldung der Kon- kurSforderungen bis 9. März 1894. Prüfungstermin am 6. April 1894, Mittags 12 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedridstraße 13, Hof, Flügel B., parterre, Saal 27.

Berlin, den 9. Januar 1894.

_ von Quooß, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts T. Abtheilung 84.

[59212] Allgemeines Peräußerungsverbot.

Nachdem die Eröffnung des Konkurses über das Vermögen des Kaufmanns Albert Gottschalk hier, Krausenftr. 39, alleinigen Inhabers der im Handelsregister eingetragenen Firma „Albert Gott- schal“ und „Schmiedeberger Teppichwerke Gottschalk“ beantragt ift, wird zur Sicherung der Vermögenëmasse demselben jede Veräußerung, Verpfändung und Entfremdung von Bestandtbeilen der Masse biermit untersagt.

Verlin, den 9. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 83.

[59237] Oeffentliche Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Krämers JIohaun Diedrich Hermann Schütte, in Firma Hermann Schütte, Sögestraße Nr. 22 hierselbft, if der Konkurs eröffnet. Verwalter : Rehtsanwalt Dr. Heu- mann hierselbft. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis zum 15. Februar 1894 eins{hließli%. Anmeldefrist bis zum 15. Februar 1894 einschließli. Erste Gläubigerversammlung 6. Februar 1894, Vorm. 11è Uhr, allgemeiner Prüfungstermin 6. März 1894, Vorm. 11? Uhr, unten im Stadthause, Zatiner Nr. 9 .

Bremen, den 9. Januar 1894.

Das Amtsgericht. Abtbeilung für Konkurs- und Natlaßsachen. Der Gerichtsschreiber: Stede.

[59210] _ Konkursverfahren.

Ueber das Bermögen des Strumpf- und Woll- waarenhändlers Kaufmann George Viktor Bruno Schröter in Chemnis (inn. Klosterstr. 23) ist heute, am 8. Januar 1894, Nachmittags 43 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Korkurs- verwalter: Kaufmann Otto Hösel in Chemnitz (Annabergerstr. 40). Anmeldefrist bis zum 15. Februar 1894, Vorläufige Gläubigerversammlung am S. Februar 1894, Vormittags 9} Uhr. Prüfung der angemeldeten Forderungen am 15. März 1894, Vormittags 10 Uhr. Ofener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 7. Februar 1894.

Chemnis, den 8. Januar 1894.

Der Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts daselbst, Abtheilung B: Aktuar Hennings.

[59180] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Kanfmanns Bernhard Michaelis zu Gülzow ift heute, am 8. Januar 1894, Vormittags 124 Uhr, das Konkuréverfabren eroffnet worden. Der Rechtsanwalt Feldmann zu Kammin ist zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs- forderungen find bis zum 2. März cr. bei dém Gericht anzumelden. Erfte Gläubigerversammlung den 2. Februar cr., Vormittags Ax Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 9. März cr., Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest und Anzeige- frist bis zum 2. März cr.

Kammin, den 8. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht.

[59213] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Handelsgesellschaft Fabrik für Gas-, Wafser- und Kanalisations- aulagen C. Langauke & C°, Inhaber Carl Langanke und Georg Haase hier, Mübhlenberg Nr. 9/10, ist am 8. Januar 1894, Vormittags 103 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter ist der Makler Aron hier, Steindamm Nr. 30. Anmeldefrist für die Konkurs- forderungen bis zum 20. Februar 1894. Erste Gläubigerversammlung den 31, Januar 1894, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. °17. Prüfungstermin den 22. März 1894, E 11 Uhr, im s Nr. 17. Offener Arrest mit Anzeigefrist

is zum 30. Januar 1894.

Königsberg, den 8. Januar 1894.

* Kömgliches Amtsgericht. VIIa.

[59188]

Veber das Vermögen des Kaufmanns Moses Straufß, Inhaber des Woll- u. Weißwaaren- grfchares unter der Firma M. Strauß hier,

ternwartenftraße 4, ist heute, am 8. Januar 1894, Vormittags 115 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Herr Rechtsanwalt Dr. Georgi hier. Wahltermin am 26, Januar 1894, Vormittags 11 Uhr. Anmeldefrist bis zum 9. Fe- bruar 1894. Prüfungsterurin am 19. Februar 1894, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 8. Februar 1894.

Königliches Amtsgericht Leipzig, Abth. 111, den 8. Januar 1894, Steinberger. Bekannt gemacht pie d Sekretär Beck, Gerichtsschreiber.

(59195) Ueber das Vermögen der Agnes Amalie, verw. Dietsche, geb. Seifert, in Leipzig-Nenstadt, Eisenbahnftraße 33 1V., welche in Waldheim, Bahn- hofftr. 91 b, bis Ende Dezember 1893 ein Material- waarengeshäft unter der Firma C. J. Dietsche Wittwe betrieben hat, ift heute, am 9. Januar