1894 / 15 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

werden darin dieselben Rollen spielen, wie bei der ersten Auffüh daß die urfprünglih nur für Darstellun der Gebilde der Kunst benutzt Vi Jabreszeite * (SW. Prinz Albrechtstraße Dr. Otto E S t Dees L R Mie E gels zum ersten Mal Photograpbie b mun schon seit dee p Fobren die e Stra einen Vortrag see „Deutide Kunft balten ‘wird. M F Œ Tr ît E N e T P Q Q E oll Franzisf. Spangenbah un Ottbert als Ga Welt erobert, in jeder Wissenschaft unentbe em Tate 26. Januar, Ab Uhr, veran der ein denselben : j : i Paul Wörmann, während in der Rolle der Edith eine Tochter und felbst zur Entlarvung des Verte der i die unshäßbarsten Ri S Kaiser-Geburtstaagfeie A U O

den Ju Oscar Höcker's debütiren wird. Der Vorverkauf für diese Vorstellung | Dienste zu leisten im stande sei, weil sie anders n als das mensh- R M . 9 W E 9 | D 9 bat heute an der Tagesfasse des Wallner-Theaters beg. | liche Aut, ée nt ist für die Farben rotb, gelb und grün, | 94, A U 2110 Deut den R s-An car Und Kôni Treuen Staats-An einer , Am Sonnabend, Abends 8 Uhr, findet in der Sing-Akademie | während die photographis latte für die Farben violett und blau ay L vor ee Met E Ier ein Died e, zur bi inrihtung Ä - ein Konzert der Sängerin Mrs. Mary Howe-Lavin unter Mit- empfndlls ist. Sodann übergehend zur Anwendung der Photographie t di Bi ergärten für tau S dies ÊT geln hatte, ; T / orchesta pn tten, des Tenoriften Mr. William Lavin statt. Den | in der Astronomie, führte er aus, man bercits ien otographie | if ert. Die Ziele, die dee Verei f gu diesem Zweck nunmehr N 1D. Berlin, Donnerstag, den 18. Januar 1894, orcheftralen Theil übernimmt das Philbarmonishe Orchester. Die Photographien von Himmelskörpern angefertigt habe, die auch | gesih N E Zie it E ET l Fi rf ium tref hat, % preis in e - / 9/ . 6 Damen Elisabeth Jaens ch (Sopran) und Margarethe Liebig | nah Erfindung des nassen Kollodiumverfahrens recht te | [einem Namen enthalten: er will Fürsorge treffen für die örperliche : Z (Klavier) veranstalten an demselben Abend, 72 Übr, im Saal Bech- | Bilder von der Sonne und dem Monde geliefert; ihren | Pflege und Erziehung der sonst infolge ihres Gebrechens vernahläfsigten : stein ein Konzert, für welches die Herren Kammervirtuos Felix | eigentlichen Aufshwung habe sie aber erst genommen , seitdem taubstummen Kinder im Alter von 3—T7 Jahren. In der konstituierenden Entwurf eines Gesetzes 8) des Betruges im Falle des § 263 des Strafgeseßbuchs; Der S hee: dur welchen ein gegen einen erkennenden Richter Meyer und Kammermusiker Eugen Sandow ihre Mitwirkung zu- | man. durch Herstellung der Troenplatten selbst bei der Siyung des am mia die L E Tagen ftatigefunden bat, sind / N 9) der Sachbeschädigung in den Fällen der §8 303 und 304 des angebrahtes Ablehnungsgesuh für unbegründet erklärt wird, kann nit gefagt haben; das Programm wird durch Spobr's Trio in E-moll, | fürzeften Erpositionszeit die stärksten Wirkungen hervor ringen könne. | unter der Mitwirkung von Fatleuten, einer cihe von Aerzten, an- betreffend Aenderungen und Er änzungen des Strafgeseßbuchs; für sih allein, sondern nur mit dem Urtheil angefohten werden. op. 119, eingeleitet werden. Der für morgen angeseßte Liederabend | Das Verfabren beim Aufnehmen der Himmelskörper, die damit ver- Slébener Privatpersonen E eines P amencomitós die nöthigen 2 g ß und 7 Die vorstehenden „Bestimmungen finden auf Sim § 2a be- von Anton Sistermans kann infolge einer Unpäßlichkeit des | bundenen Schwierigkeiten, die hauptsächlich durch die Unruhe der Luft ritte berathen worden. Am 1. April d. I. foll der erste Kinder- tsverfassungsgeseßes uud der Straf rozeß- 10) wegen der gemeingefährlihen Vergehen -in den Fällen des | zeineten Verfügungen entsprechende Anwendung. ; Ee : y : ten diefer Art eröffnet werden. Meld Aufnah g°g E 2 AETN Künstlers nicht stattfinden und wird auf einen späteren, demnächst verursahten Störungen wurden nun eingehend geschildert und dann | garten E E E N Ra e ELUUVINE, DnD § 327 Absaß 1 und des § 328 Absaz 1 des Strafgeseßbuchs ; J S 39. a n | ans Termin verlegt. Bereits gelöfte Karten behalten E E der onne gezeigt, de ea der großen Lichtstärke Unb E fl E CeE ¡ n Ae Ri A UELE Für : ordnung. ferner : / Bei detlénigen „Zustellungen, v E Amtswegen erfolgen, thre QUlt1gkei der Sonnenscheibe in einer nah gewöhnlichen Begriffen kaum meß- : / : 11) wegen derjenigen Vergehen, welche nur mit Gefängniß von | können dur nordnung der Land-s-Justizverwaltung einfachere baren Zeit, in weniger als dem Tausendstel einer Sekunde her- S Artikel L. höchstens jechs Monaten oder Geldstrafe von höchstens ein- | Formen für den Nachweis der Zustellung zugelassen werden. Mannigfaltiges. gestellt werden müssen und mit Hilfe des großen Nefraktors | Die Frist zur Anmeldung für das Ballfest des Vereins In dem Gerichtsverfassungtgeseßz vom 27. Januar 1877 werden tausendfünfhundert Mark, allein oder neben Haft oder in Ver- : e : S 5a. 3 Die Aerztekammer der Provinz Brandenb ift beut des, Potsdamer Observatoriums aufgenommen worden sind. | Berliner Presse (am Sonnabend, 20. Januar) nähert ih ihrem die nahstehenden Bestimmungen in folgender Weise abgeändert : bindung mit einander oder in Verbindung mit Einziehung be- | Die Beeidigung eines Zeugen darf unterbleiben, wenn die Aus- bierselbft im a Soale Les Sia S Fan c ur a N en |} Weiter wurden sehr {öne Mondbilder und dann Photographien der | Ende. Billets sind außer bei den Mitgliedern des Festaus\husses bei : c S S 27. droht sind, mit Ausnahme ter in den 88 128, 271, 296 a, 301, | sage desfelben fich nah rihterliher Ueberzeugung als offenbar un- E L E andehauses unter Borsiß des Ober- Planeten Jupiter und Saturn vorgeführt und dabei erwähnt, daß es | Hercn Redakteur Georg Shwcitzer, Stechbahn 3/4, in den Nach- Die Schöffengerichte sind zuständig: 320, 331 und 347 des Strafgeseßbuchs und der im S 74 dieses | glaubwürdig darstellt. Präsidenten, Staats-Ministers Dr. von Achenbach zur ersten Sizung | erft in neuerer Zeit gelungen fei, die Photographie des Mondes der | mittagsstunden zu haben 1) für alle Uebertretungen; Gesetzes bezeichneten Vergehen ; S. 60. Y der 3. Session sammengetreten. Von 91 Mitgliedern waren 50 er- | direkten Beobachtung dur das Fernrohr wenn au nit überlegen, S : 2) für diejenigen Vergeben, welche nur mit Gefängniß von | sowie : a __ Die Beeidigung des Zeugen erfolgt nach dem Abschluß seiner Senie: teen E aren Se M ivor Lingeren Plancien bighee nq pee 2 Maden, daß aber die Aufnahmen der straße und des Sibóneverae area E Un Tiespunkt 2 Elsendaha Mart, allein ober neden Pott oder iu Vertra s Jebabnabert | 19) wegen déona Ventile Abutien e Sett Grie, über R E E U las Siaats 1 ; ? T Zl e \aneten bisher noch feine ganz befriedigenden Resulta e ergeben raße und des öneberger Ufers, ganz in der Näbe der Eisenbabn- art, alein oder neben Haft oder in Verbindung mit einander oder die Grhebung öffentlier Abgaben und Gefälle, deren Strafe Ver ichter darf eine Mehrzahl voa Zeugen gleichzeitig igen. aen e, E Es s S begrüßen zu fönnen. bâtten, weil bei der nothwendigen langen Deus der Expositionszeit | Ueberfübrungen der Potsdamer Babn, mitten auf dem Straßendamm in Verbindung mit Einziehung bedroht find, mit Ausnahme der im in dem mehrfachen Betrage einer hinterzogenen Abgabe oder / S bereits eine Reibe wichtiger Aufgnken «ut daß für die neue Tagung bedeutendsten Esel Kube deer i storender Weise geltend fnabme des | ufolge pie qedergelegt. Der Stamm hatte der E R E E O F AE, Diesel Welaged bes, | ¿einer anberea O ldi Me Bahbtind nb Grtiéci 0E Jae S E E beit id D J Ee ebdeutenditen Srsolge habe aber die Photographie mit der Aufnahme zufolge, einen Vurchmesjer voa zwei Metern und einen Umfang von zeichneten Bergehen ; E ; ! auf {ntrag der Staatsanwaltschaft die Verhandlung und Entschei ung a8 euge na veltem ZWihen d ne )Tyeir gelagt, nichts imer mit sich felbst si zu beschäftigen baben. Sowohl aus | Fixsternhimmels, der Sternhaufen und der Nebelflecke erzielt, da beinahe fechs Metern. Die Aeste füllten, nahdem sie nah Dee an@e- 3) für das Vergehen des Hauéfriedensbruchs im Falle des § 123 | dem Scöffengerichte, soweit dieses niht son zuständig ift, überweisen. verswiegen und nichts hinzugesezt habe. Berlin! dek aus n E D O rage Bs vas ole Stellen des Himmelsgewölbes, an denen früher die Gegenstände | fähren Größe und Stärke geordnet waren, fünf zweispännige Wagen. Absaß 3 des Strafgeseßbuchs; S l Beschwerde findet nicht statt. A E D ¿4 ; 68. É R ;ck Œ; arE zu Tae in ÔrT Die Staatsregi Æ sg L C O Auifecige nur Is vem ea iu en gewcien Ou, E E Die Weide foll ungefähr 500 Jahre alt sein. e D e De wider die Sittlichkeit im Falle des § 183 A E n E G orie ge Alentoe E d A Élbear E oder Ablesens der die Eides- , : E ? l tonen von Skernen baben aufgelöst und klar dargestellt werden L e rafgeseßbuchs : ge erhoven, fo steht ibr der Antrag auf Ueberweisung an das r jalte Fidesforwel i an die Aerztekammer gestellt. Eine weitere Vorlage der Re ierun s : l, f é ; S) Br Nas M E E A E E; R n tr, vi Staatsanwaltschaft ; Net gleichzeitiger RBootités ¿les E L O fer guter R e dre wie e T L Sn n | Efewwér Hewesen Jod sm bab chel not somit Be Pee | Letpaig, 18, Januar Das Hiesige Landgericht verurtheilt Wege der Privatflage gesa ven die Bersolgung im | SKbffengerihé in gleidjer Weise wie der Staatsanvaltslat m. | "L Wectigeden die Eheinzem ml dee Ünamngtfem,

TIEN Iu ngen und in einem „Uus\{chuß der Aerzte- | über die immelsêkôrper in ungeahnter Weise bereichert worden. “e A E s i 6) für das Vergehen der Körperverleßung in den Fällen der nur Die Zivilkammern und die Strafkammern ents{eiden in der _ „Sie s{chwören bei Gott dem 2 mächtigen und Allwissen ent vou e Dele i E S S L De Antoteraien 2a rs Le grie LUR Ian Gefän auf antes Ga Men Verfolgung sowie im Falle des § 223 a des Beseßung von drei MaClieners sag d des Vorsitzenden. R, Die Zeugen leisten den Eid, indem jeder einzeln die L nar 1 Î E s Strafg us; O /- i: E LBOTÎ ¿A0 E E e e das Abgeben ärztlicher „Gutachten namentlich mit Der Deutsche Sprachverein Berlin hat in einer Reibe S 7) für das Vergehen der Bedrohung _mit der Begehung eines Die Beseßung einer folden Strafkammer erfolgt aus Mitgliedern A {chwöre es bei Gott dem Allmächtigen und Allwissenden, Prêfident Loh mit L med sonftige e aLiCalten, E von Sißungen im Laufe der leßten Monate die in der städtischen Tost, 15. Januar. Ein Meteor von seltener Größe if in Verbrechens im Falle des § 241 des Strafgefeßbuchs; 2 deg | 2s Landgerichts oder Amtsrichtern des Bezirks, für welchen die jo wahr mir Gott bele“ i j S S8 mit thl U, U Die Dre Ungen der dritten | Nerwaltung gebraudhten Vordruck ogen im Hinblick auf die darin vor- | der Naht vom Freitag zum Sonnabend, Morgens um 44 Uhr, bei Tost 8) für das Vergehen des Diebstahls im Falle des § 242 des | Kammer gebildet wird. _Dex Vorsißende wird ständig von der ._ Der Schwörende foll bei der Eidesleistung die rechte Hand er- E ues E CAIO tes R V Rae e S lean Fornneades eem diex uer g A De dung oge niedergegangen. n gte in ftEas VnA N ns Süd, Tae Recha wenn der Werth des Gestohlenen einhundert Mark beein Is Be LeReRE, Es Mitglieder werden von | beben. j e D A talfièn bes Cir Lis G

d c : A E el und das Ergebniß in einer Eingabe an den Ober-Bürgermeister mit | war etwa eine balbe inute sichtbar, batte nah dem „Oberschl. nicht übersteigt; : erjeiben in Gemäßheit der §§ 62, 63 berufen. n lumme, welde reiben können, leisten den Eid mittels Ab- Stellung dienen mögen, und brahte Seiner Maj estät dem Kaiser | der Bitte, bei Neudrucken die ‘aufgestellten Vorschläge berücksichtigen | Anz.“ scheinbar 3 m Durhmefser und besaß einen Schweif E 9) für das Vergehen der Unterschlagung im Falle des § 246 des | - S 121. [reibens und. Unterschreibens der die Eidesnorm enthaltenden Eides- ein dreimaliges Hoh aus. Sod lgte die Konstitu d Cini di s d : T : i 9 A Lg L D eit A ¿an L E Becher Berlin ¿s zu lassen, zur Kenntniß der städtischen Behörden gebracht. | mindestens 100 m. Vor dem Erlöschen zerfiel das Meteor in mehrere eus, wenn der Werth des Unterslagenen einhundert Mark L e Bestimmungen der §8 61—68 finden entsprehende An- E eie Ut (beica Thinen, Lisi bei b B Hilfe v s s . des «Bü i i ile: aleidzeiti i í óse Hs iht übersteiat : endung. S e, welche eiben Fat d ) Vorsitzender, Geheimer Sanitäts-Rath Dr. Zinn-Eberswalde als dessen S Dr Tee gem dee boben Mee Ed Bereiiti: P) MEiMaettia wurke Ee S Ee E Vergeben des Betrugs im Falle des § 263 des O i 9 O i eines Dolmetschers dur Zeichen. i Dei N S uidatatt De: De aa i A EUENE. gung der Bestrebungen des Vereins ângst überzeugt, werde ih mich Londou, 18. Januar. Dem „Standard? wird. über Shanghai SttasgefcBbuchs, on ver ega O e Si Bt) d Ls Eee un Pia für die Verhandlung und ite Belei A Kat d 65. A bten Becheb

L ; s + E L 1YTET, emühen, na râften in meinem Wirkungskreise auf immer weitere e r, : S é : 1) für die Vergehen des strafbaren Eigennußtzes in den Fällen der ntscheidung über die Nehtsmittel : Vie Beeidigung erfolgt bei der ersten geri en Vernehmung sowie als Beisißer der Geheime Sanitäts? ath Dr. Körte, Sanitäts- | E / ; = : : « | aus der Mongolei gemeldet, daß in der Provinz Urga durch eine g 988 989 9C 998 des Strafges, E ] Movufünag acten sie Ent ile der Landgerichte in bürger- | des Zeugen. . Rath Dr. S. ‘Marcuse-Beclin, Dr. Ipscher - Wusterbausen a. D,., Pay runs R der E S ge Reihe von Erdbeben mehrere hundert Perfonen das Leben verloren # 12 für ie Sa g F Steine Ek I den Fällen der §8 293 lien Recbtöstreiligtätee E O ae Sit ‘Vorverfähren kann die Beeidigung unterbleiben, wenn Be- Dr. Lähr-Zehlendorf, Geheimer Medizinal-Rath Dr. Wiebecke-Frank- iche wte r Betheiligun R Mitglieder stattfand, erfolgte, na@- | baben. Auch viel Vieh is umgekommen. und 296 des Strafgesckbuchs : i 0 2) der Berufung gegen Urtheile der Straffammern in erster | denken gegen deren Zulässigkeit obwalten, owie wenn der Richter die furt a. O. und Geheimer Sanitäts-Rath „Dr. Liersch-Kottbus. Jn dem die Jahresberichte erstattet waren, die Wabl des Vorstands, S L E T 13) für das Vergehen der Sachbeshädigung in dem Falle des | Instanz; : Beeidigung für den Zweck des Vorverfahrens nicht als erforderlich Sig alie Dr Sire e os Tediéinalivelen E eimer In diesen wurden gewählt die en Geheimer Regierungs- Bordeaux, 17. Januar. An Bord des Padlketboots § 303 des Strafgeseßbuchs, wenn der Schaden einhundert Mark niht S O der eson gegen Urtheile der Straffkammern in ter | erachtet und die La Besse nicht beantragt.

4 T ante ew und als deffen Stellver- | Rath ofessor Reuleaux, General - Major z. D. von Sucro, | „Equateur“, welhes von Brasilien und dem Senegal ier eintraf, übersteigt ; Berufungsinstanz; L: E ] S J 00. : . A treter Professor Mendel-Pankow, in das Medizinalkollegium der Geheimer ACGGIn E Dr Dr. Malvever, Tuch-Großhändler s nach Ótelbung des “gi T. B.“ während s e: 14) für das Vergehen der Begünstigung und für das Vergehen 4) der Beschwerde gegen Entscheidungen der Landgerichte in Wird ein ceidlich vernommener Zeuge in derselben Strafsache Provinz der Privatdozent Dr. Landau-Berlin und der Geheime | S{önemann, Gymnasiallehrer Dr. Streit, Rentner Buckow und Dr. | kleiner Gepäckstücke eine Explosion statt, durh welche zwei Per- der Hehblerei in den Fällen des § 258 Nr. 1 und des § 259 des bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten ; i : E 7 nochmals vernommen, fo kann der Richter, statt der nohmaligen Sanitäts-Rath Dr. Liers - Kottbus und als deren Stellvertreter die | Heinr. Thießen. In der nächsten Sitzung des Vereins, die am | sonen getödtet und zwei Perfonen verwundet fowie beträhtlihe Ver- Sirafgesebuchs, wenn die Handlung, auf welche sih_ die Begünstigung 9) der Beschwerde gegen strafriterliche Entscheidungen erster | Beeidigung, den Zeugen die Richtigkeit seiner Aus\age unter Berufung ESanitäts-Räthe Küster - Berlin und Göpel- Frankfurt a. O. gewählt. Dienstag, 23. Januar, Abends 84 Uhr, im Wirthshaus zum Schult- wüstungen angerichtet wurden. Die Ursache der Erplosion foll oder die Heylerei bezieht, zur Zuständigkeit der Schöffengerichte gehört. | Instanz, soweit niht die Zuständigkeit" der Strafkammer begründet | auf den geleisteten Eid versichern laffen.

S : beiß, Potsdamerstr. 13, stattfindet, wird Herr Ingenieur Leman einen Dynamit fein. Die Untersuchung ist eingeleitet. i § 28. ist, und gegen Entscheidungen der Strafkammern in der Beshwerde- i § 112 Absay 1. :

Je Ea Theater der ania t gesséra Abend | Vortrag über die deutsche Sprache in Amerita halten. Gâste find | j Ist die Zuständigkeit des A fene ee dun fett E sier instanz und Berufungsinstanz. A Der Angelhuldigte darf tus Bedi ite wQunaast ges rr Profeffor Dr. I. einer vom physifalishen Observatorium in willkommen. E Sache oder den Betrag eines Schadens bedingt un ellt fih in der | § 124. ; i i: nommen werden, wenn dringende Berdachtsgründe gegen ihn vor- e einen fehr feffelnden, von ilden Projektionsbildern be- T Saupitectinn heraus, daß der Werth oder Schaden mehr als ein- Die Senate der Ober-Landesgerichte entscheiden in der Beseßung | händen sind und entweder er der Flucht verdächtig is oder That- hundert Mark beträgt, so hat das Gericht seine Unzuständigkeit nur | von al E mit S c Den. Sg lagen pon, a g zu E Ui Spuren e ise ur ie Landesgeseßgebung kann für die vom Si es | vermchten oder daß er Zeugen oder Mits )uldige zu einer falschen Verhandlung geboten erscheint. Ober-Landesgerichts entfernteren Landgerihte bei einem oder Ausfage oder Zeugen dazu verleiten werde, jih der Zeugnißpflicht zu S 61. Z Eu derselben ein O gebildet e eben ee eye, L a f (N O Jur, a ERs ier A et - Den Vorfiß im Plenum führt der Präsident, den BVorsiß in den | den ihm zuzuweisenden Bezir _die gesammte Thätigkeit des andlungen mißbrauchen werde. tese Thatsachen sind aktenkundig

; : z z Kammern iühren der Präsident und die Direktoren. Ober-Landesgerichts in der Berufungsinstanz übertragen werden. | zu machen. i t E DER Ras Theater - Anzeigen. R E E Gat in LAR C: E Zirkus Renz (Karlstraße). - Freitag, Abends 3 8 62. Ls find R Od us aen Vals Solat aus eian u É & 185 éctaf D Sei it A aufuzis L

¿ ¿as L : d 8 Don t : Ueber die Zusammenscßung der Kammern, über die regelmä ige es Vber-Lande8sgerihts oder Mitgliedern eines oder mehrerer Land- | _ Der gemäß § 125 erlassene Haftbefehl i aufzuheben, wenn die Königliche Schauspiele. Freitag: Opern- fels. Anfang 7# Uhr. . Dieselb. tell L E Ein Küustlerfeft. “F Stellvertretung des Vorsißenden und der anderen Mitglieder der | gerichte des Bezirks, für welchen der Senat gebildet wird. Der Vor- Staatéanwaltschaft es beantragt, oder wenn nit binnen sechs En baus. 18. Vorstellung. Mignon. Oper in Sonnabend und folg. Tage: Dieselbe Vorstellung. Vollständig neue und glänzende Ausstattung und Kammern in Verhinderungsfällen, sowie über die Vertheilung der Ge- | sißende wird ständig von der Landes-Justizverwaltung bestellt, die | na Vollftreckung desfelben die erfolgte Erhebung der öffentlichen 3 Akten von Ambroise Thomas. Tert mit E Einlagen. Ueberrashende Licht- und Wassereffekte. {äfte unter den Kammern wird für die Dauer jedes Geschäftsjahres übrigen Mitglieder werden von derselben in Gemäßheit der §8 62, 63 Klage zur Kenntniß des Amtsrichters gelangt. A S Benußung des Goethe'’shen Romans: „Wilbelm | Ueues Theater. Sgiffbauerdamm 3—5, Außerdem: Königsquadrille, geritten von 8 Damen im voraus Bestimmung getroffen. Jeder Nichter kann zum Mitglied berufen. i Bei Uebertretungen, mit Ausnahme der im § 361 Nr. 3 und 4 Meister's Lehrjahre“ von Michel Carré und Jules Direktion : Sigmund Lautenburg. und 8 Herren 6 englische Sprin ferde, vorgeführt mehrerer Kammern bestimmt werden. ; e : L O - i / des Strafgeseßbuchs vorgesehenen, beträgt die Frist zwei Wochen. Barbier, deutsch von Ferdinand Gumbert. Ballet Freitag: Jugend. Ein Liebesdrama in 3 Akten vom Herrn R. Re1 9 Das Schu A / Cyte L Die getroffene Anordnung kann im Laufe des Geschäftsjahres Die Bestimmungen der §§ 61—68 finden mit der Maßgabe An- U n T O . von Paul Taglioni. Dirigent : Musikdirektor Stein- | von Mar Halbe. Anfang 72 Uhr. itten ble Herrn R Nen L Die hohe Sul 8 ; nur geändert werden, wenn dies wegen eingetretener Ueberlaftung einer | wendung, daß an die Stelle der Landes-Justizverwaltung der Neichs- E Vertheidigung t nothwendig in den Sachen, welche vor dem mann. Anfang 7 Uhr. Sonnabend: Flattersucht. Lustspiel in 3 Akten A von Fräulein SCaua Reiz Die Ieder, Kammer oder infolge Wechsels oder dauernder Verhinderung einzelner | kanzler tritt. : E Neichsgericht in erster Instanz oder vor dem Scwurgericht zu ver-

Fauspielhaus. 19. Vorstellung. Schiller-Cyclus. | von Victorien Sardou. Vorher: t GuBiger. | trefflihen Afrobaten auf dem Telephondraht Zalva, E E Gat a a In Strafsachen ist E eichageridt zuständig: A Sachen welche vor dem Landgericht in erster Instanz zu ver- S unn allenftein's Tod. Trauerspiel in } Tragikomödie in 1 Akt von August Strindderg. Fapana und Alva. Der urkomische Imitator-Clown Die im vorstchenden Paragraphen bezeichneten Anordnungen er- 1) für die Untersuchung und Entscheidung in erster und leßter | handeln sind, ist die Vertheidigung nothwendig: 5 5 Aufzügen von Friedri von Schiller. Anfang E Mr. Ybbs. Die Reckünstlerinnen Geschwister Hoff- folie E E Ss A Ten vegeiMnelen Y 9 i Ddo E Dag è und des Landesverraths, in- | 1) wenn der Angefculdigte taub oder stumm ift oder das se, S Ü Viktoria-Theater. Belle - Allianceftraße 7/8. | mann 2c folgen dur die Landes-Justizverwaltung. Instanz in den Fällen des Hochverraths und des Landespverraths, in ) wenn der Anges{uldigte taub oder stumm ist oder das ste ai [8 : e E ; E ise wi öhnlih § 69. 5 sofern diese Verbrehen gegen den Kaiser oder das Reih ge- | zehnte Lebensjahr noh nicht vollendet hat; Î j

Sonnabend: Opernhaus. 19. Vorstellung. Auf | Freitag: Mit vollständig neuer Ausstattung: E S : Ueber die Vertretung des Präsidenten in den ibm als folhem | richtet sind; 2) wenn ein Verbrechen den Gegenstand der Unterfuchung bildet Allerböchsten Befehl. Théütre paró. Der Frei- | Die Kinder des Kapitän Grant. Aus- | Sonnabend: Ein Küustlerfest, obliegenden, dur dicses Geseß bestimmten Geschäften wird von der 2) für die Verbandlung und Entscheidung über die Rechtsmittel | und der Beschuldigte oder sein geseglicher Vertreter die Bestellung shüg. Romantishe Oper in 3 Akten von Carl | stattungsftück mit großem Ballet in 12 Bildern. Sonntag: Zwei Vorstellungen. Um 4 Uhr Na(- Landes- Justizverwaltung Bestimmung getroffen. der Revision gegen Urtheile der Ober-Landesgerichte in der Berufungs- | eines Vertheidigers beantragt. i Maria von Weber. Dichtung von Friedrih Kind (nach | Anfang 74 Uhr. mittags (1 Kind frei) und Abends 7X1 Uhr. e 8 69 Absatz 1. instanz und gegen Urtheile der Shwurgerichte, sowie über das Rechts- Diese Beftimmung findet nicht Anwendung, wenn die strafbare der _gleichnamigen Erzählung von August Apel). Sonntag, Nachmittags 3 Uhr, ermäßigte Preise : Scweit die Vertretung eines Mitgliedes niht dur ein Mitglied | mittel der- Beschwerde gegen Entscheidungen der Ober-Landesgerichte Handlung nur deshalb als ein Verbrechen \ih darstellt, weil sie im In Ne gelegt Dan ae E L Diri- | Lumpaci vagabundus, oder: Das lieder- E E E E deéfelben Geribts möglich ist, erfolgt die Anordnung A auf den | in der Berufungsinstanz. : Rückfall Segangen ist. ) fbsib 1 aud bes Aitih 2 G 18 L ent: Kapellmetster Dr. ud. nan T. i L ï f ( Iräfid ie Landes- stizverwaltung. ° n den ¿Fallen des Ablaß nd des Ablaß 2 Ir. dem g g De Sive pimte Zauberpofse * mit Gesang und Antrag des Prâsidenten dur die O es-Justizverwaltung Artikel Il. Angeklagten, welcher einen Vertheidiger noch nicht gewählt

Scaufspi : 20, : iller-Chyclus, f milien - f . L C E A 5 B - : T aus. 3 Gs eer my Aue N ASRRE S Fa ien-Nachrichten. Die Strafkammern sind i tende Gerichte zuständig: e Die Strafprozeßordnung vom 1. Februar 1877 erhält die Faffung, hat, ein folher von Amtswegen „zu bestellen, soba d_ die zügen von Friedrich von Schiller. Anfang 7 Uhr. Theater Unter den Linden. Freitag: | YVerlobt: Frl. Therese von Staden mit Hrn. a0 ae die Vergeben, welche nit zur Zuständigkeit der Schöffen- RNAC O aus e: en Sul Gas, e e E On So des g por hrens A M E r ale Salon Pitelberger. Operette von I. Offenbach. | Pastor Hermann von Staden (Hildesheim). „geri p für dicteni 28 i G at! O e, A Ee e B oft Ne Son nad ber Belanntinabüng ‘des Eröffnungsbeschlufses itaa: ; : ; jenigen Verbrechen, welche mit Zuchthaus von höchstens | unter der bisherigen Paragraphenziffer aufgeführten Bestimmungen | drei Tagen nah der L zung göbes zu Deutsches Theater. Freitag: Der Herr Beton: Brahma. Auséfstattungs-Ballet. Anfang E rif Guse D E roNer fünf B hien allein oder in Verbindung mit anderen Strafen bedroht | ergiebt : 4 / E es : ie ala Ce L Senator. 7% Uhr. De Gersdorff (Baden-Baden). t find. Diese Bestimmung findet nit Anwendung in den Fällen der 5 02 S i 7 | _ Für das Berfahren „n der Berufungéinstanz is in den Fällen Sonnabend: Faust. Sonnabend: & . S bi Bl 7 a a Schn "li Hr. ij §§ 86, 100 und 106 des Strafgeseßbuchs ; Der Gerichtsstand ist auch bei demjenigen Gerichte begründet, in des Absay 2 Nr. 1 dem Angeklagten, welcher ohne gewählten Ver- Sonntag: Der Herr Senator. F Zweiter Maskenball. “Fg Vi E Ats Maf prt E Dn meling mit Frl. 3) für die Verbrechen der Personen, welhe zur Zeit der That dessen Bezirk der Beschuldigte ergriffen worden ist. theidiger ist, ein folcher gleichzeitig mit der Anberaumung des Termins Adolph Ernfl-Theater. Freita Geboren: Ein Sohn: Hen. Prem-Lient. Niese C s Pes ag begangen ist, Im | Ne: it der Antrag f Befieilung erd Bergen pes Afay 2 e 4 A . c itag : ITEN; X 09n: , e Î ir das ecen des Meineides in den Fällen der 53, Ílst ter Vrt, an e fira ¿andlung degangen tft, tm } r. 2 ( g Me M S ADELS e j Berliner Theater. Freitag: 21. Zhomiemenis- 124 Ms E Taute 2 p (Friedenau b. Berlin). Hrn. Grafen von Wi- 154 nb, 10A Ee Strafgeseßbuchs ; arn 7 d Auslande belegen oder nit ermittelt und ein Gerichtsstand in Gemäß- | niht schon in erster Instanz gestellt war, spätestens binnen einer Frist Sd Be R S ne Canare . Butons 3 Akten von Brandon Thomas. Vorher: Die Gutes Ste tEC Ce E E Ét a es das Verbrechen der Unzucht in den Fällen des § 176 des | beit de E 8 0 é fi ne begründet, so wird das zuständige Gericht A Tagen nach der Zuftellung der Ladung zur Hauptverhandlung s zald bed. j , E : : ra : M Strafgeseßbuchs ; vom Net8gerl ejummt. zu : S Na... | 76 _2\bedeckt Sonnabend: Aus iva Met L a Le ne co n G22 Tochter: Hrn. Pfarrer Wi helm Kittlaus 6) für das Verbrechen des Diebstahls in den Fällen der §§ 243 | l § 23 Absay 3 E 156 Absay 2. Ha Trift. | 706 | stiegen gege die Bictaoie mee TEIT S | pot L Ba Bu R E (Starfenberg), Hrn. Gewin von Zastrow a gaiáa ie tei Bier dirt Wo! O i oa inte a een gelungen, deren Verfolgung nur auf Antrag Ee vot 8 N : : ’s8 Taute. ï : ; ; für das Verbrechen der Hchlerei in den Fällen der 88 2 E J 40 ch ' Ì n i i mg per on Mee A as Recht auf Glü E S Fan E G E Gestorben: Hrn. G eG erungs Rath Dr. Friß fes und 1 des ott! s ara e A wird aufgehoben. 8 96 wetden. 8 176 Absag 2 E 2 9 3 » E in). . Ritt- il N - s i : L J 204. s i ces T Ae Ce mit 2 É Vrcete Rado e T Rel iri Bentral-Theater. Alte Jakobstraße Nr. 30. eo Silbe Ge Ehrenfeld T Pia St-afgelübuda, An, dés Deteuges in6-Salle -UCY Ist das Ablehnungsgesuh verspätet oder nicht unter Anaabe und _In denjenigen Strafsachen, wel{che zur Zuständigkeit der Land- 5) Nachts Regen. ; Lessing-Theater. Freitag und folgende Tage: | Freitag: Ein toller , Einfall. Schwank Ï (Gardelegen) Verw. Fr. Louise von Loos, geb. 9) für das Verbrechen der UrkundenfälsGung in den Fällen der Glaubhaftmahung des Ablehnungsgrundes, oder in der offenbaren | gerichte | pa age findet die Voruntersuchung statt, wenn die Staats- Madame Saus-Gêne. in 4 Akten von Carl Laufs. Hierauf: Zum 27. Male: | * pon Warnstedt (Berlin). Fr. Gräfin Ludmilla 268 Nr. 2, 272 und 273 des Strafgeseßbuchs; Absicht angebraht worden, nur das Verfahren zu verfhleppen, so hat | anwaltschaft dieselbe beantragt. Vebersiht der Witterung. Berlin 1893, Revue in 2 Abtheilungen von L. Schlieffen, verw. gew. Gräfin Brühl, geb. Gräfin 10) für die Verbrehen im Amt in den Fällen der §8 349 und | der Vorsigende das Ablehnungsgesuch, auch wenn es gegen ihn gerichtet Glonin Lan MABLE des Grricors bunt welibin vek a A Ä E E E ETLO L S, Ö

- ; Le K -- Leipziger. Anfang der Vorstellung 74 Uhr, der e GE . D. Friedri 35 s i: ist, als unzulässig zu verwerfen. F I des ( C e ahe Sn Be lhehiet übér 776 lies Waliner-Theater Sonntag: Manuer- evue | : L h: Wilhelm Stores bam), De, Kitiee " 11 fe acledude; 4 Die Borshaf findet, wenn das Ablehnungsgesuh gegen einen | Staatsanwaltschaft auf Eröffnung ter Voruntersuchung abgelehnt Ü üdo T g mum . g: Sonnabend: Dieselbe Vorstellung. gutsbesitzer Fankimilian Hoffmann-Scholßt (

Frl. ; wird aufgehoken.

Revue 9+ Uhr j tsdam). Hr. Ritter- 11) für di 2 d 212 der Konkursord traff / : mo) b Lo ter 740 über der nördlichen Norbsee, eine i S eCtite e, Defam) ß obhlé- Verbrechen E L L A Unterfuchungêrichter oder einen Amtsrichter gerichtet ist, auf diesen | worden ist, findet sofortige Beschwerde ftatt. Ausläufer südwärts nach dem westlihen Frankreich Gen, ——— ————————————— | dorf). gnes von Ziegler und Klipphausen 8 75. \ entspcehende Anwendung. Ls § 199 entsendend. Dementsprehend wehen über Central- (Berlin). Hr. Justiz-Rath Theodor Hoffmann Tie Strafkammer kann bei Eröffnung des Hauptverfahrens Í i N I N : 906 Absatz 2 Surova vorivié südliche und südwestliGe Winde Friedrich í Wilhelmfstädtishes Theater Konzerte. (Ratibor). y wegen der Vergehen : ; ; Wird das Gesuch nit als unzulässig verworfen, so hat der ab- i; F 2 jaß 2 vai v iten zur Vwadb auftreten. eet Std Gbaasserfluate 2 . S L Freitag, Anfang 8 Ubr 1) den Widerstandes gegen die Staatsgewalt den Flender i igs Line du S Ao Gerits T uit wird aufgehoken. 8 211 h g . - M e ; : s S 2 &Irass Cr 1 ä ¿o B pes M u Ly O Eigrenze hat dog “irm f gegen q Sreitag: Der Lientenant zur n ee ite Lieder-Abend von Anton Sistermans, / M ibu E 2 E R | Abgelehnte angehört; wenn dasselbe durch Ausscheiden des abgelehnten Personen, welche auf frischer That eiten e verfolgt und 4 Deutscland t hre Wetter mild rie m E in 3, Aten von E. Shlack und L. E E Redakteur: Dr. H. Klee, Direktor 2) wider die öffentlihe Ordnung im Fall des § 137 des Straf- Mitglieds beschlußunfähig wird, das zunächst obere Gericht. vorläufig festgenommen mo un Gaiti A e T ROSE: x Die Depression über West-Euro Musik von Louis Roth. In Scene geseßt von Konzert- Hau S, Freitag: ar Merdér- Redakteur: Dr. H. ¿ . gefetzbuchs ; ; Wird ein Unterfuchungêrichter oder ein Amtsrichter abgelehnt, so | schaft unmittel r dem zuf ändigen r y Gcis Î tag auf eint h Vfwärk t d daber Is Fripsche. Dirigent: Herr Kapellmeister Feder- È di t Berlin: M 3) der Beleidigung in den Fällen der nur auf Antrag eintretenden | entscheidet das C: Einer Entscheidung bedarf es nicht, wenn | jofortige Aburtheilung vorgeführt werden. ‘Das j “‘dhne gs il for auen 2 éllen | un. ang 7 Uhr. Konzert unter freundliher Mitwirkung des Kom- Verlag der Expedition (Scholz). Verfolgung; der Abgelehnte das Ablehnungsgesuh für begründet hält. shriftlich erhobene Anklage und ohne eine Entscheidung über die Er- L Ds m val A “g mit Regenfällen | Sonnabend: Der Lieutenant zur See, oes Den Emil PATIRE, b Bon Druck der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlags- 4). des Diebstahls im Falle des § 242 des State: ie S 28. : öffnung des Hauptverfahren#" E its rie: breit E Tage S v. „Pastorale“, Romanze e rag (net), Anstalt Berlin SW. En Nr. 32. 6 der Untershlagung im Falle des S 246 des Strafgeseybuchs; ._ Gegen den Beschluß, durch welchen das. Ablehnungsgesuch für be- n2xch der Vorführung zur Haup r un R iten und dabei Deutsche Seewarte. Residenz-Theater. Dircktion: Siamund Lauten- | L2rc0uss für Streichorchester und arte: Skandi- ri Me @ 6) der Begünstigung; gründet erklärt wird, findet kein Rechtsmittel, gegen den Beschlu, | über die Verhaftung oder Freilassung cs Angeklagten zu ents{eiden. a esidenz-Th E Sn | navische Volksmusik Suite Nr. 3. He Mondschein, : Fünf Beilagen 7) der dierei in den Fällen des § 258 Nr, 1 und des § 259 | durch welchen das Gesu für unbegründet erklärt wird, findet so- | Der wesentliche Inhalt der Anklage ift in das Sizungsprotokoll auf- (Ls prol aer C2 E Mfnslergätte, uter edem: Seis E L (einshließlih Börsen-Beilage). des Strafgesepbuche ; sbrtige Descwerbe Nat. R

T

D a I

leiteten Vortrag „Ueber die Photograpkbie als modernste Hilfêwissen- Der Allgemeine deutsche Verband, Ortsgruppe Berlin, z i / I l \ B (Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.) dann auszusprechen, wenn aus anderen Gründen die Ausfeßung der

haft der Astronomie.“ Der Vortragende seßte zunächst auSeinander, | zeigt an, daß morgen, 19. Januar, Abends 8 Uhr, in den Sälen der

e

Ln i

Wetter

00 cen = A “t

| | = 4.

e ——————

Bar. auf 0 Gr.

Stationen. Wind. Wetter.

Meeressp. red, in Millim.

| Temperatur in 9 Cel 59.

U. d.

I I E De Metan nar ee

en S

Belmullet . . | 750 |WNW 3l|bedeckt Aberdeen . . | 741 |W 3/\wolkig Chriftiansund | 742 |OSO 1wolkig Kopenhagen . | 747 |SW 4/Nebel Stockholm . | 752 |S 2'Nebel

Haparanda 1 706 | 2/Schnee t. Petersbg. | 761 j 1|Schnee Moskau . . . | 766 2\bedeckt

Cork, Queens- | | |

E e] 08 f 1/heiter Cherbourg . | 749 | 4'bedeckt A] | 5!wolfig E l 100 3[Nebel

barg. | 48 | 4/bedeckt1) winemünde | 751 | Tibedeckt Neufahrwasser| 7566 |SW 4lbedeckt T O dbededt

Memel E vid wt E Paris - q: - | 151 [SS 5/bedeckt | ünster . . | 749 | 1ibedeck | Karlsruhe . . | 755 1 6bede@12) Wiesbaden . | 752 | 1/bedeckt2) Ge {2 EER emniß . . } 90 H en Berlin n . - | 753 3|Regen 5) j

9

Omi Ot O D 0

l H]

1G

O4 D D N00)

Sg L E L L Fee L r E Es B E E E I T S T E

pa pk pk T5 pk

Wien... 1 706 2¡Nebel Deedlau.. 2! 759 | 3\halb bed.

G3 00 I I p jf

oor