1894 / 29 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

F E

fi E Ä & F f Æ M A S ps f # E L &

L Erfte, i S S H E L: bid are R R E No S: d E pt

E s 2 Î 4% f “Siz fr leute She S i iu

[64143] Dn taa inen.

Ueber das en des Väkers uud Spezerei- ändlers Fri Merkes in Rumeln ift eute, am 30. Januar 1894, Vormittags 104 Uhr,

Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsprafktikant Pa in Uerdingen ift Konkursverwalter, Ab- auf der Anmeldefrist 1. April 1894. Erste Gläubiger- versammlung am 21. 1894, Vor- AEans 107 Uhr. Prüfungstermin 18S. April 1894, Vormittags 10 Uhr. Der offene Arrest istangeordnet. Die Anzeigefrist endet am 1. April 1894.

Uerdingen, den 30. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht.

[64154]

Ueber das Vermögen des Händlers Hiurich Meyer zu Langeureihe bei Wilster wird beute, am 30. Januar 1894, Vormittags 9 Uhr, das Konkurt verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Kauf- mann Julius Hansen in Wilster. Anmeldefrist, offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 8. März 1894. Erste Gläubigerversammlung 23. Februar 1894, Vormittags 11 Uhr. Prüfungstermin 16, März 1894, Vormittags 10 Uhr.

Wilster, den 30. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht.

[64189] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Rittergutsbesißzers Richard Nefselhauf zu Groß-Wangern, Krets Wohlau, ist am 30. Januar 1894, Nachmittags 53 Ubr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Iulius Menzel in Winzig. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 10. März 1894. Anmelde- frist bis zum 10. März 1894. Erste Gläubiger- versammlung den 17. Februar 1894, Vor- mittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 28. März 1894, Vormittags 10 Uhr.

Winzig, den 30. Januar 1894.

Braun,

Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts. [64141] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Adolf Reisch zu Ziegenhals wird beute, am 31. Januar 1894, Vormittags 115 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Wilhelm Poeichel zu Ziegenbals wird : zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 13. März 1894 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Be- {lußfaffung über die Wahl eines anderen Ver- walters, sowie über die Bestellung eines Gläubiger- ausshufses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf den 22, Februar 1894, Vormittags 11A Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 5. April 1894, P T1 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, ing Nr. 13, Sdhöffenzimmer, Termin anberaumt. Allen Personen, wele eine zur Konfursmafse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas schuldig ind, wird aufgegeben, ni<ts an den Gemein- uldner zu verabfolgen oder zu leiften, auch die Ver- pflihtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche fie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nebmen, dem

Sverwalter bis zum 3. März 1894 Anzeige iu machen. Königliches Amtsgeribt zu Ziegenhals.

[64125]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Postmeisters a. D. Frauz Hubert Letheun aus Linnich ift, da die Zustimmung der sämmtlichen bere<tigten Gläubiger gemäß $ 188 K.-D. erfolgt ift, dur< rechtskräftigen Beschluß vom 3. Januar 1894 eingestellt.

Aldenhoven, 26. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht.

[64131] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Otto Bartel hier, Skalißzerstr. 44, ift infolge eines von dem Gemeinshuldner gemalten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleihs- termin auf den 22. Februar 1894, Mittags 12 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte I. bierselbst, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., part., Saal 32, anberaumt.

Berlin, den 25. Januar 1894.

Hover, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 81.

[64132] Konkurêverfahren.

Das Konkurêverfahren über das Vermögen des Banunternehmers Siegfried Albu hier, Rosenthalerstr. 4, ift infolge S&blußvertheilung nah erfolgter Abbaltung des Schlußtermins aufgehoben worden.

Berlin, den 26. Januar 1894.

Hover, Gerichtëschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 81.

[64135] __ Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kanfmauns Karl Redl hier, Neue Königstr. 60, ift zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters und zur Erhebung von Einwendungen gegen das Sdlußbverzeihniß der bei der Vertbeilung zu berüd- sihtigenden Forderungen der S{hlußtermin auf den 3. März 1894, Vormittags A1? Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte 1. Bbierselbff, Neue Friedrihftr. 13, Hof, Flügel B., part., Saal 32, beftimmt.

Berlin, den 27. Januar 1894.

Hover, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 81.

[64133] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Direktors der Niederlaufizer Creditgesellshaft von Zapp « Co. Hermaun Zapp hier, Nosfen- thalerftraße 44, ift infolge Schlußvertheilung nah Abbaltung des Schlußtermins aufgehoben worden.

Berlin, den 29. Januar 1894.

__ von Quooß, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung $84.

[64130] Konkursverfahren. , i

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kanfmauns Adolf Simon hier, Rosenthaler- ftraße 14, in Firma A. « S. Simon, Rosen-

Be 54, ift zur Abnahme der [ußre<h- nens D ur Ma 1 L E: ungen gegen eichn ei der Vertkbeilung zu berü eee H der bei und ur Beschlußfassung über die Vergütung des Gläu- igeraus\husses Schlußtermin auf den 28. Fe- bruar 1894, B EYE 123 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte I. hierselbst, Neue Friedrich- straße 13, Hof, Flügel B., part., Saal 32, bestimmt. Berlin, den 30. Januar 1894. Werner, als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts T. Abtheilung 82.

[64194] h

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Wirths Johann Hermann Diedrich Dunker hierselbft ist, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 24. Oktober 1893 angenommene Zwangsver- aglei<h dur<h rehtsfräftigen Beschluß von demfelben Tage bestätigt ift, dur<h beutigen Beschluß des Amts- gerichts aufgehoben.

Bremen, den 31. Oktober 1893.

Der Gerichtsschreiber: Stede.

[64128] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Fleischermeisters und Viehhändlers Christian Angust Rosenhauer in Schönheide ist auf Antrag des Gemeinschuldners mit Zustimmung der Konkurégläubiger, die bis zum Ablauf der Anmelde- frist Forderungen angemeldet baben, na< Ablauf der in $ 189 Abs. 1 Konk.-O. geordneten Frist gemäß S 188 Abf. 1 Konk.-O. eingestellt worden.

Eibensto>, den 31. Januar 1894.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts : Aktuar Gruhle.

[64126] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Bergmauns u. Winkeliers Friedri< Zunker zu Rotthausen wird na erfolgter Abhaltung des Sc(blußtermins hierdurh aufgehoben.

Gelsenkirchen, den 29, Januar 1894.

Königliches Amtsgericht.

[64152] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Brauerecibefizers Cuno von Oerten zu Halle a. S. wird wegen Mangels an Maste von Amts wegen eingestellt.

Halle a. S., den 23. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung VII.

[64196] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Theodor Kafsenberg zu Linden ist infolge eines von dem Gemeinschuldner gema<hten Vorschlags zu einem Zwangsvergleihe Vergleichs- termin auf den 17. Februar 1894, Nach: mittags 3 Uhr, vor dem Königlichen Amts- gericht hierselbft, Zimmer Nr. 11, anberaumt.

Hattingen, den 29. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht.

[64180] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Gärtners Johann Rieke zu Herford wird nah erfolgter Abbaltung des Schlußtermins hierdur< aufgeboben.

Herford, den 26. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht.

[64146] Bekanutmachung. -

In dem Konkurêverfahren über das Vermögen des Gaftwirths Julius Weisheit zu Schilling- stedt wird zur Abnahme der Schlußrehnung, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeichniß und zur Beshlußfafung der Gläubiger über die nit verwertbbaren Vermögenéstü>e Termin enf den 26. Februar 1894, Vormittags 11 Uhr, an Gerichtsftelle, Zimmer Nr. 1, an- beraumt, wozu alle Betheiligten biermit vorgeladen werden. Die S{hlußrehnung nebst Belägen und das Schlußverzeichniß sind auf der Gerichtsschreiberei niedergelegt.

Kölleda, den 30. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht. [63863]

In dem Gaftwirth Julins Weisheit’schen Konkuréverfahren von Schillingstedt joll die Schlußvertheilung erfolgen. Bei einer verfügbaren Masse von 2383,32 4 sind zu berü>sihtigen 18,22 M bevorrechtigte und 2365,10 4 nicht bevorre<htigte Forderungen.

Kölleda, den 30. Januar 1894.

Küpper, Konkursverwalter.

[64209] Konkursverfahren.

Das Konkuréverfahren über das Vermögen des Jakob Siepen, Kaufmann in Köln, wird, nah- dem der in dem Vergleichëtermine vom 30. De- zember 1893 angenommene -Zwangsverglei< durch re<tsfräftigen Beiluß vom 30. Dezember 1893 be- ftätigt ift, bierdur< aufgehoben.

Köln, den 26. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtbeilung 10.

[64399] Konkur®verfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Nobert Suda zu Königshütte wird, nachdem der in dem Vergleihstermine vom 7. De- zember 1893 angenommene Zwangsvergleih dur< rehtéfräftigen Beshluß vom 7. Dezember 1893 be- ftätigt ift, hierdur< aufgehoben.

Königshütte, den 26. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht.

[63891]

Im Konkursverfahren über das Vermögen des Fleischermeifters und Restaurateurs Carl Clemens Michel auf Festung Königstein, z. Z. in Marienau, foll die Schlußvertheilung vorge- nommen werden. : L

Die Summe der verfügbaren Masse beträgt 4088 M 77 A, welher 497 Æ 27 Y bevorre<htigte und 10791 Æ 52 4 nihtbevorrechtigte R Derangen eater ftehen, d. i. für leßtere ein Ausfall von

3,28 9/9.

Königstein a. E., den 29. Januar 1894.

Der Konkursverwalter : G. Fischer, Kaf.

[64156] Konkursverfahren. Das Konkuréverfi über das Vermögen des Hotelbesfißers Franz N a zu Sobters re d, dem glei

na<dem der in ine vom 11. Ja-

nuar 1894 grgenoenmene Zwangsvergleich durch rehts- |

kräftigen Beschluß vom 11. Januar 1894 bestätigt ift, beecdurd aufgehoben. 9 Lobsens, den 30. Januar 1894. Königliches Amtsgericht.

[64182] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Heinri<h Rousseau zu Minden wird, nachdem der in dem Vergleihstermine vom 10. Januar 1894 angenommene Zwangsvergleih dur< rechtskräftigen Beschluß vom 10. Januar 1894 be- stätigt ift, bierdur< aufgehoben.

Minden, den 30. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht.

[64183] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Paul Jlgnuer zu Minden ist zur Prü- fung der nacträgli< angemeldeten Forderungen Termin auf den 14, Februar 1894, Vormittags 112 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hier- selbft, Zimmer Nr. 3, anberaumt.

Minden, den 30. Januar 1894.

Schatz, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[64155]

Das K. Amtsgeriht München I., Abth. A. für Zivil-Sachen, hat mit Beschluß vom 28. d. M. das unterm 21. Mai 1890 über das Vermögen des Kehlleiften- und Rahmengeschäftsinhabers Joseph Boe hier eröffnete Konkursverfahren als dur< Schlußvertheilung beendet aufgehoben.

München, 29. Januar 1894. Der Königl. Gerichteschreiber : (L. S.) Störrlein.

[64159] _BVeschluß. j

In Sachen, betreffend das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns W. Dreesen zu Nordeu wird na< Abhaltung des Schlußtermins und, nachdem die Sclußvertheilung erfolgt ist, die Aufhebung des Verfabrens bes{<lofsen.

Norden, den 16. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht.

[64138] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Paul Schönrich in Oelsnitz wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Oelsnitz, den 30. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht. Dr. Kowarzik, Af. [64188] Konkur®êverfahren.

Das Konkuréverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Alexauder Witalis Zuromski zu Posen wird nah rechtskräftiger Bestätigung des angenommenen Zwangsverglei<hs und Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters aufgehoben.

Poseu, den 20. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtbeilung IV.

[64187] Nachstehender Beschluß:

In Sachen, betreffend das Konkursverfahren über das Vermögen des Möbelfabrikanten C. Ritt- berger zu Potsdam, wird auf die sofortige Be- s<hwerde des Rechtsanwalts Dr. Halpert zu Berlin und der von ihm im Konkursverfahren vertretenen Gläubiger bes{<lofsen : Der Beschluß des Königlichen Amtsgerichts zu Potsdam vom 2. Januar 1894, die Ausführung des Beschlusses der Gläubigerver- fammlung über die Wahl der Mitglieder des von der Gläubigerversammlung bestellten Gläubiger- ausschusses zu untersagen, wird aufgehoben und werden die erforderlichen weiteren Anordnungen dem vorbezeichneten Amtsgericht übertragen.

Potsdam, den 20. Januar 1894.

Königliches Landgericht. Zivilkammer I. wird hiermit veröffentlicht.

Potsdam, den 29. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I. [64140] Konkur®sverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Jfidor Burghardt in Staßfurt wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins bierdur< aufgehoben.

Staßfurt, den 26. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht.

[64137] Konkursverfahren. .

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Carl Rasche zu Staßfurt wird na< erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Staßfurt, den 26. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht.

[641221 _ Konkursverfahren. j

Das Konkursverfahren über den Nachlaß des am 16. Februar 1893 zu Tilfit verstorbenen Gaft- wirths uud Vichhofbefißers Carl Gustav Haese sowie über das Bermögen der gütergemein- schaftlichen Wittwe desselben Emilie Haese, geb. Kühu, in Tilfit wird nah erfolgter Abhal- tung des Schlußtermins hierdur< ausgehoben.

Tilfit, den 24. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht.

[64123] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Fräuleins Johauna Samel zu Tilfit ift zur Abnahme der Schlußrehnung des WBerwalters, zur Grbebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeichniß der bei der germ zu berü>sihtigen- den Forderungen und zur Beschlußfaffung der Gläubiger über die niht verwerthbaren Vermögenê®- stüde der Schlußtermin auf den 24. Februar 1894, Vormittags 10 Uhr, vor dem König- lihen Amtsgerichte hierselb, Zimmer Nr. 7, be- stimmt. Die mit den Bemerkungen des Gläubiger- ausschusses versehene Schlußrehnung des Verwalters nebst den Belägen und das Schlußverzeichniß liegen zur Einsicht der Betheiligten in der Gerichts- schreiberei 1b., Zimmer Nr. 6, aus.

Tilsit, den 29. Januar 1894.

S Augusti, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgeri<<ts.

E Amtsgericht Urach nigl. Württ. S

Das Konkursverfahren gegen Schneider- meister Jakob Strohe>er in Metiugen ift nah Abbaltung des Schlußtermins und nah Vollzug der Schlußvertheilung heute aufgehoben worden. Den 30. Januar 1894.

Gerichts\{hreiber Knöringen.

[64184] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Aeerers und Gutspächters Julins Wasser- fuhr zu Schöllerhof, Bürgermeisterei Dabring- hausen, wird na< erfolgter Abhaltung des Schluß- termins bierdur< aufgehoben.

Wermelskirchen, den 29. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht. [64151]

In Sachen, betreffend das Konkursverfahren über das Vermögen des abwesenden Buchbinders Her- maun Deteriug, zuleßt in Klausthal wohnhaft, wird das Verfahren nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins aufgeboben.

Zellerfeld, den 26. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht.

Tarif- 2. Bekanntmachungen der deutschen Eisenbahnen.

[64200]

Vom 1. April d. I. ab werden für die Beförde- rung von Gütern zwis<hen den Berliner Bahnhöfen und Ringbahnstationen eins<hließli< des Zentral- Viehhofes und des Lagerhofes bei Gesundbrunnen einerjeits und der Veriiner Zentral-Markthalle andererseits bei Umerpeditionen infolge anderweiter nahträgliher Anweisung des Verfügungéberehtigten feste Ueberführung8gebühren erboben, wel<e für ie 100 kg Stüdgut 0,20 4, für Güter der Allge- meinen Wagenladungsklassen 9 #4, für Güter der Spezialtarife T. und 11. 6 #, für Güter des Spezialtarifs 111. und für Schußwagen 3 Æ für jeden Wagen betragen. Dazu tritt, wenn die Um- expedition erst na< Eingang der Sendung auf der ursprünglihen Bestimmungsstation verlangt wird, noch die bisherige Umlade- bezw. Umstellungsgebühr von 0,10 Æ für je 100 kg Stüc>gut und 2 M für jeden Wagen bei Wagenladungen. Die vorstehenden Ueberführungsgebühren gelangen auch zur Erhebung, wenn (Güter, welhe nit re<htzeitig abgenommen werden, wegen RNRaummangels von der Zentral- Marfkthalle nah dem Schlesishen Güterbahnhof zu Berlin zurü>befördert werden.

Berlin, den 26. Januar 1894.

__ Königliche Eisenbahn-Direktion, zuglei<h namens der übrigen betheiligten deutschen Eisenbabn-Verwaltungen.

[64201]

Am 10. Februar d. J. wird die Station Oder- berg in den Ausnahmetarif 10 für zum Hochofen- betriebe bestimmte Eisenerze, Schwefelkiesabbrände und eisenhaltige Schla@en des Binnen - Gütertarifs als Verfandstation aufgenommen. Ueber die Höhe der Frachtsäße geben die betheiligten Dienststellen sowie unser Verkehrsbureau Auskunft.

Breslau, den 26. Januar 1894.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[64401] Main-Ne>ar-Bahn—Hesfischer Güter-Verkehr.

Mit Wirkung vom 1. Februar d. J. E n< der Frachtsaß des Spezialtarifs für bestimmte Stü>- üter zwishen Mannheim-Ne>tarvorstadt und Wein- Taiin (M.-N.-B.) von 0,40 4 auf 0,35 M für 100 kg.

Darmstadt, den 29. Januar 1894.

Direktion der Main-Necfar-Bahn.

[64197] Bayerisch - Sächsischer Güterverkehr. / Tarifheft © betreffend. h

Die am 1. Februar d. J. im Desterreichis{- Ungarisch - Bayerishen Verbands - Verkehre durch Tarifheft 3 für den Klafsengutverkehr zwishen den österreihis{en Stationen Bodenbach, Klingen: thal, Reitßenhain, Tetscheu und Weipert einer- seits und Bayerischen Stationen andererseits zur Ein- führung kommenden Frachtsäße werden vom gleichen Tage an au< von den diesseitigen Mg Stationen im Bayerish-Sächsishen Verkehre zur Anwendung gebracht, insoweit fie billiger als die bis- herigen Säße sind.

on der Uebertragung auf den E A hen Verkehr bleiben ausgeschlossen die Sätze zwis

1) Bodenba<h und Tetshen einer- und d Reichenball, Berchtesgaden, Bischofswiesen, Cham, Deggendorf, Frauenau, Freilassing, Grafenau,

mmerau, Hof, Laufen, Ludwigéthal, Meiningen,

robstzella, Regen, Zwiesel, sowie den Stationen der Lokalbahn As<-Roßbach andererseits ;

2) Klingenthal und“ Weipert einer- und Hof, Meiningen, Probstzella, sowie den Stationen der Lokalbahn Ash-NRoßbach andererseits;

3) Reigenhain einer- und Cham, Hof, Fraitingen, PSca, sowie den Stationen der Lokalbahn Afch-

oßbach andererseits.

Dresden, am 29. Januar 1894.

Königliche General-Direktion der Sächfischen Staatseisenbahnen,

[64202] Bekanntmachung. _ Mit Geltung vom 1. Februar 1894 wird ‘der im südwestdeutshen Verbande bestehende Ausnahmetarif Nr. 30 für Mineralöl-Rückstände auch auf den Versand von Station Lauterburg ausgedehnt. Dieselbe Erwei- terung erfährt der Ausnahmetarif Nr. 14 im Güter- tarif für den S o Ce Verkehr. Ueber die Höbe der Frachtsäße ertheilen die bethei- ligten Güter-Abfertigungsstellen Auskunft. Straf;burg, den 23. Januar 1894. Kaiserliche Geueral-Direktion der Eisenbahuen in Elsaß-Lothringeu.

Redakteur: Dr. H. Klee, Direktor. Berlin:

Verlag der Expedition (S<olz).

Dru> der Norddeutschen Buchdru>erei und Verlags- Anstalt, Berlin S5W., Wilhelmstraße Nr. 32.

Börsen-Beilage

zum Deulschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Sta

Berlin, Freitag, den 2. Februar

ais-Anzeiger.

1894,

N 29.

Berliner Börse vom 2. Februar 1894. Amilih fesigesitellte Kurse.

Umre<hnungs-Sähe.

1 Lira = 0,80 1 österr. Gold-Gld. = 2,00 # 1 Guld. 1,70 #& 1 Krone österr.-u. W. = 0,85 f 7 Guld. 1 Guld. holl. W. = 1,70 Krone = 1,125 # 1 Rubel = 3,20 # 1 Peso = far = 4,25 Æ 1 Livre Sterling == 20,00 #6

8. 12,00 #4

1,50 00

Amsterdam, Nott do. D 4

.

Skan

do,

Italien. Pläse .

do.

do.

Argentinis{ d0. ;

. 420/09 do.

; 459/09

do

Barletta-Lo | Bukarester Stadt-Anl.84/5

do. do. do.

Buen. Aires59/ci. K.1.7.91

do.

do.

do. Staats-Anl. v. 86 Bodkredpfdbr.gar. Donau-Reg. 100 fl.-L. : | Egyptische Anleihe gar. .|

do.

do. do. do. do.

0. Finnlän

o.

do. do.

aliz. P S othenb. Sit. v.91 S. Griechische Anl. ta

: o. fon. Gold-Rente

do. do,

do.

e Mon.-Anl. i. K.

o. ,

do Gld-A.5 do. d

Bank-Dizk. 100 fl. |8 T

D. din. Plätze .

d Madrid u. Barc.

S Petersburg :

o. Warschau

Geld-Sorten Münz-Duk| 5 |—,— Nand-Duk. f # |—,— Sovergs.y S. 20,40 bz 29 Fres. - St.16,20 bz 8 Guld. - St.'—,— Dollars p. St.|— Imper. pr. St.|— do. pr. 500 g f. |— Do. NCUE. ¿sl do. do. 500 g|— Amerik. Noten!

1000 u.5008|—,— fleine|—,— do. Cp. z. N. Y./4,185G Belg. Noten ./81,20 bz # Zinsfuß der Neihsbank: W

und Banknoten.

Engl. Bnkn. 1£./20,44 bz rz. Bkn. 100F. olländ. Noten ./169,15G Italien. Noten .|71,65 bz Nordische Noten|112,20 bz .p100fl|/162,70bz

.100R/220,80 bz ult. Fbr. 221,00bzB

ult. März 220,50à,25 bz

Schweiz. Not. .|—,— Zollkupons j

do. kleinc |325,25bz esel 49/5, Lomb. 43 u. 59/0.

E |[—| fr. 3. | 1000—500 Pef,

äußere v. 88

L do. 429/06 Gold-Anl. 88

do. Bulg.Gold- Chilen. Gold

do. do. L Ghinesishe Staats - Anl. , Dân. Landmannsbh.-Ob[.!

. E S Mt .

R

R J

do

E E

2000—200 Kr.

O So S S E R R O | | | |

O L

_—

R Uo F m 5, p R N R R S

pak pmk brd prak

do. pr. ult. Febr. Daïra San.-Anl. 2-Dyp.-Ver.-Anl.

do. St.-E.-Anl. 1882/4 |

os

U (Q) D D (Q) C Q QNDZER L

Ps

10 a: = 30 M

do. Cre er Loose alizishe Landes-Anleibe ropinations-Anl. Lire-Loose .

mt s D pa n a pu

S1 wr et

800 u. 1600 Kr. 5000 u. 2500 Fr.

S O O

—N

5000 u. 2500 Fr. 500 F

Ta SETE

12000—100 f, Komm.-Kred.-L. fl

do. do. Nat do. A

el 111|

n

20000 u. 10000 Fr. 4000-——100 Fr. 75,20à 74,90 bz 500 Lire 69,00G

1800, 900, 300 A 2250, 900, 450 4

pi j

1 Mark Banco

a. ip

218,00bz - 216/50bz

3295,80bz

Ausländische Fonds,

Stüdte

100 Pef. 200—100 £ 20 £ 1000—500 £

100 £ 20 £

100 Lire 2000—400

M 400 A 2000—400 A 400 M 9000—500 Æ 1000—500 A 1000—20 £ 100— 20 £

1000—200 £ 20400 M 1000

2000—200 Kr.

2000—400 Fr.

5000—200 Kr.

100 fl. 1000—100 £ 1000—20 £ 1000—20 £ 100 u. 20 £

1000—20 £ 4050—405 M

4050—405 M

4050—405 M

5000—500 A 15 Fr.

10000—50 fl. 150 Lire

500 Fr. 500 £ 100 £ 20 £

E. 500 £ 100 £ 20 £

100

500 Lire 500 Lire 500 Lire

8 4 34 3

De R<s.-Anl.

1 Sol 0,00 d o ult. d

4 o. do. do. zs do. do. ult. Feb. : Pr. u. D.R. g. St.

do. do. ult. Feb. Pr. Sts.-Anl. 68

do.St.-Schdsch. Kurmärk. Schldv. Oder-Deichb-Obl. Alton.St.A.87.89 Augsb. do. v. 1889 Barmer St.-Anlk.

do. do. Berl. Stadt-Obl. Breskau St.-Anl.

Caffel Stadt-Anl. Charlottb. do.

[e wo

s G O2 a r t

do. Krefelder Danziger Deffauer Düsseldorfer 1876

Elberf. St. - Obl. Eh en St.-ObL.IV

219,40bz Hallesche do. 1886 Karlsr. St.-A. 86 3 893 89/33 Königsb. 91 T.u.T1.|4 1893,32 Liegniß do. 1892'4 | do. do. 1892 000fl/162,70bz | Magdebrg. St.-A.

do. do. IIT. Abth. Mainzer St.-A. . Mannheim do. 88 Ostpreu .Prv.-O. otsdam St-A.92

I L L fa G I I 1a j I C H

81,20 bz Kieler

32 32 35 32 f

1

32 32 +

34 34 t

b

28,80 bz G

53/25bz If. d

Ru d

99,40G 93,75 bz G

101,380G

O O

mor O

D

t ns St.-Anl. 86 I. 11.14 o. A: Luxemb.Staats-Anl. v.82/4 |

Mailänder Loose ...….

s Mexikanische Anleihe . . do. D. do. do. do. do.

do. do.

do do

o. Moskauer Stadt-Anl. 86 Neufchatel 10 Fr.-L. . . New-Yorker Gold-Anl. Norwegische Hypbk.-Ob[.

do. Staats-Anleihe 88| do. Tleine! L E 1892 . Gold-Rente . . do. Éleine do. pr. ult. Feb.| . Papier-Rente . R lt. Feb.| ; o. pr. ult. Feb. . Silber-Rente . . e DO do. L lt. F L o. pr. ult. Feb. « Loose v. 1854... . Kred. -Loose v. 58 . 1860er Loose . do. pr. ult. Feb. do. Loose 9. 1864... do. Bodenkredit-Pfbrf.|4 DORRe Ee I—V 4 o o

do. Liguid.-Pfandbr. .14 Port. v. 88/89 m. lfd. Kp. sfr.

do. do. fl. m. 1fd. Kp. fr.

do. Tab.-Monop.-Anl. 43/1. Raab-Graz. Pr.-A. i. Anr. [21]

do do do

do.

do. Röm. Stadt - Anleihe 1.4 do. IL.-VITI.Em.|4 Num. Staats-Ob[. fund.|5 do. mittel]5 do. Éleine|5 do. amort.|5 do. Tleine|5 do. von 1892/5 do. Eleirte|5 do. 1893/5 do. von 1889/4 do. kleine|4 do. von 1890/4 do. von 189114 1gl. Anl. v. 1822/5 do. kleine/5 do. von 1859/3 9 konf. Anl. von 1880/4

o. do. 4 do. do. do. p. ult.Feb.

do. do.

o. do.

1.4.10 vers verf

86,20 bz vers<.|5000—150[107,60B 1.4.10 1.4.10]

3 | versh.|5000—200]—,—

1 32 32 32 3s 35 35

4 3F

Fouds und Staats-Papiere. f. Z.-Tm. Stüte zu #4 [5000—200]107,70 53

9000—200}101,30 bz 2000—200]86,30G

5000 120) 101,30G 5000—150}/86,30G 86,20 bz

86,2063 3000—150j102,25 bz 3000—75 1100,00bz 3000—150|-—,— 3000—300/100,00 bz 5000—500|—,— 2000—100/98,25G

[<./5000—500/96 75G

5000—500/102,40B

[<./5000—100]98,40tzG 5000—100/98.50bz G

5000—200/102,90B 97,90G

[<.13000-—200/97 00B

2000—100/102,75 £3 5000—100/102,75 bz 2000—100/97,00G

[./5000—500[96.00bz G

2000—200|—,— . [102,50G 10000 -200/96,75B 2000—500/96,75B 5000—500|—,— 3000—200/102,30bz

do. pr. ult. Febr. do. 1890 do. 100er do. 20er do. pr. ult. Febr. : Saat G,

o. f.-Er

3000—200|—,—

2000—500196,75G 2000—200| —,— 2000 200! —,— 5000—200]97,80bz 5000—200197,80 bz

. |97;80bz 5000—200/103,50G

000—200/95,50G 000—200|—,— 000—200/103,10G

bab D

000—100/95,920G

S 1 |

do. Tleine'4

l

/ do. kleine!

MNORR N

kleine

wi

E A B H S O UO O | oon

è 43

do. ex. Anr.

000—100/95,90bz G

Rheinprov.-Oblig'4

do. do.

¡50000—500]86,25 bz „1000 u.500]1

do. X./34| 1.1.7 [1600 u.500|98,50G

do. do. 3 Rirdorf. Gem.-A. 4 NRosto>erSt.-Anl. 33

ôneb. G.-A. 91/4 Schldv.dBrl Kfm. 43 Spand. St.-A. 91/4

1000 1.500[87 00G 3000—200|96,50G 1500300

Stettin do. 89/34| 1.1. E

Weimar. do. 1324| 1.1. 34| 1.4.10/3000—200|96 30G È : 98,75G

Pfandbriefe. 1.1.7 13000—150[115,10bz 1.1.7 13000—300/108,00G 1.1.7 |3000—150[105,30bz

Westpr.Prov. Anl.!| Wiesbad.St. Anl.

do. N: Zentral) o.

do. [34

do. do.

13 Kur- u. Neumärk. 33

do. neue . .|

Osipreußiste . : ;

G <e .

0. L do. Land.-Kr.

¿sische

do. Do, do. landsch. neue! Do: D DD, | do. [df

do.

do.

do.

do.

do. 00. IL) do. neulnd{<(,I.|

r ai E u S efsen-Nafsau . .

D D L, Kur- u. Neumärk.

2000 M 400 M 1000—100 M 45 Lire 10 Lire 1000—500 £ 100 £ 20 £

1000—500 £ 100 £ 20 L

200—20 £ 20 £

1000—100 RbI. P.

10 Fr.

1000 u. 500 $ G.

4500—450 20400—10200 M 2040—408 9000—9500

1000 u. 200 fl. G.

200 fl. G.

1000 u. 100 fl. 1000 u. 100 fl.

1000 u. 100 fl. 100 fl. 1000 u. 100 fl. 100 fl.

250 fl. K.-M. 100 fl. Oe. W.

1000, 500, 100 fl.

100 u. 50 fl, 20000—200 A 3000 Rbl. 1000—100 RbI.

' 1000—100 Rbl. S.

2030 406 406 M

100 A4:=150 fl. S.

400 L, G. 1036 u. 518 £ 148—111 £ 1000 u. 100 £ 625 REI.

[34 4

L L

Sächs A Schlej. altlands<.) 0

Ma C Nr S [127 r tor

2e

prook

H Hs C5 Hx C5 Hr T5

69,60bz G 102,25 bz do, DD, 102,29 bz do. do. | 102,25 bz do. St.-Anleibev.1880/4 | 95,00 bz 0 V0 95,10B bo, V9, 95,00 bz d Do. 95,00 bz

82,60 bz

; do. Administr. do, D

99,75 bz do. konfol. Anl. 1830|

1000-—200ì——

[3000—150/99,10G [10000 -150|—,—

5000—150]86.00bz [3000—150/99,40G [3000—150/98,40bz /[3000—150

[3000—75 |—,— [3000—75 |—,— 13000—75 197,80G

pk pri pk prrek pk pur fk pu frrrk prr prreb fre Puck fr ferm pr d S S! 250 2 R A. G2 D

I f f f f j N’ N

17 8000.00 T2 000-00 |—— 3000—150/98,40G /3000—150

|[3000—100|—,—

18000——100l —— [5000—100/98,40G |5000—100

j

bb p fr pr pri f f f fri i A A S D D D T D .

(5000—200/97,75 bi | 4000—100/98,25G

I A AI A I J

bd Ee p

.

do.

do. do. do. do. do. do. do.

68,90 bz G do.

97,40B

93/25 bz do

67,60bz Lf.

99,80à,90bz

Kur- u. Neumärk.|: Lauenburger . Pommersche

do. 135] vers<h./3000—30 4 |1.4.10/3000—30 33! vers<.|3000—30 . -/4 |1.4.10/3000—30-403,50bz 134) versch./3000—30 97,80G 4 |1.4.10/3000—30 34] vers<./3000—30

02,75 bz G

&| versch.[3000—30 [34] 1.4.10/1000 u:500[98,50G

.1102,90B 1000—100[102,90B 1009—300[103,00G

Sélefische L o. s SHhl8w.- Hol

i 1.1.7 |3000—830 1.4.10/3000—30

| 1.4.10/3000—30 | 1.4.10/3000—30 | 1.1.7 |3000—30

ficin.|4 | 1.4.10/3900—30

| 1.4.10]

98,80G 103,50bz 103,60bz 98,25G 103,50bz 97,80bz

103,50bz 98,40G 104,25 bz 103,50 bz 97,80G 103,80 bz 97,80G

|5000—150/98,30bz G

[3000—75 [97.00bzG d ¡3000—75 |98,75bzG do. St.-Anl.93/32| 1.1. Mel. EisbS&bld. 30 1.1.

do. Ton. Anl. 86)

Ld.-Spark.|4 \-Alt. W-Ob. 33 ¿hs. St.-A. 69 Säch}. St.-Rent.|3 | do. Ldro. Pfb.u. Kr.|33

Wald.-Pyrmont .|4 Württ:nb. 81—83/4

3000—2090[102,60bz /5000—200/97,80 bz B [3000—75 [102,30G

/5000—100]98,40bzG

J bed J S] 2] funk funk fund QO S 1 1 e e

.11/2600—200

Badische Cisb.-A.|4 | versh.|2000—200{104,60G Anl. 1892/34| 1.5 Baverische Anl. .| do. St.-Cisb.-Anl./33 | 200|—, Brem. A. t 1.2.8 |5000—500/97,40G ¡22 Gtßhzgl. Hess. Ob. 14 | Sa Et Me [41 L do. St.-Anl.86/3 | 1.5. amort.87/3#| 1.5.

107,10bzG

97,40G 99,90B 39,75 bz G 37,75G

0/5000—500}97,75G ¡9000—500/97,80bz G 3000—600| —,— 3000—100|—,— 3000—100/98,70G 3000—9500j101 25G

erd). 5000—100|—,—

1500—75

[<./2000—75 [<{<./2000—75

eri. 5000—500/86 40bz

96,80et. bz G 102,80 bz

1.1.7 (3009—300|—,— verf>.|2000—200|— ,—

/5000—100][98,40bz G

/5000—200|103,20G

Sf t tr

9000—100/103,30G

/5000—200197,25 bz G 5000—200/97.25 bz G 5009—60 [97,25 bz G

5 S S

193,90G

103 50G | é 97,80G

s 30 1103,90 bz

Ruff. inn. Anl. v. 1887 do. do. pr. ult. Feb. do. innere Anleibe [V. do. Gold -Rente 1884

do. dos pr. ult. Feb.| do. d 9 Anl. von 1889/4 |

: 18901L.Em./4 | s. Eisenb.-Anl./4 |

do. do. pr. ult. do. IIL S . Drient-Anleihe I. 115,00G do. d pr. ult. Feb.!

—,— . do. pr. ult. Feb |

87, 50B D N O olgaE

—,— : 9.

97,20 bz * do. Poln. Schaß do

-—,-— i; Pr.-Anl. von 93,70B ¿ DD 9300 . 9. Anleihe Stiegl. . Boden-Kredit .

D —,— do. Zntr.-Bdkrc.-P E S<hwed, St.-Anl. v. 188 E do. do. E DEED do. St.-Rent.-Anl. . .| 8/8 B O Sa P Sd 320, 0. HDyp.-Pfbr. v. 1879! 144,00 bz do. T : 78 143,75à,90 bz e DD 326,00B do. DO. ine| r E do. Städte - Pfdbr. 83! 67,30 bz F. a

do. 0. S A T Serbisce Gold-Pfandb 27,90bz G do. Mente 27,90 bz G 0D, DD, Pr: ULL, Feb.| 65,30bz G Do DO 101,80 bz do. do, pr. ult. Feb. E E Spanische Sqguld . . . ./4 [1/27 1/436] 78,00 bz G do. do. pr. ult. Feb.| Sto@him. Pfdbr. v. 84/85/43] 1.1.7 v. 1886/4 | 1.5.11 v. 1887/4 | 1.3.9

e Gt G L O A Wr

Ord

v. 1885/5 |

Éleine/4 | 16. 6,13 neue v. 85/4 | 16.6.13 ine/4 | 16.6. 12)

f do. v. 1887/34| 15.3.9) 95,00 bz Türk. Anleihe v. 65 A. ky. 1

00, D A

. 182,60 bz do. 00; |

83,10bz G do. do. pr. ul

82,60 bz do. do. |

/ do. do. pr. ult. Feb.|

do,

pk pack fr G5 I

Grana

bak pennk pee prach pack sul

I T Go

O D F p O prak pmk

J

do. privileg. do. Zoll -Öb

Preuß. Pr.-A. 55/34] 1.4. 300 Kurbefs. Pr.-S<.—|p.St>| 120 Ansb.-Gunz. 7fl.L.|— p. St> 12 Augsburger 7 fl.-L.|— p. St> 12 Bad. Pr.-A. v. 67/4 1.2.8 | 300 Bayer. Präm.-A. 4 | 1.6. 300 Brauns<wg.Loofe! Cöôln-Md. Pr.Sch|: Dessau. St.Pr.A.| mburg. Loose .| be>er Loose .. Meininger 7 fl.-L.|—|p. Oldenburg. Loose|3 |1.2. | 120 Pappenbsn. 7fl.-L.|—|p. St>| 13

l

C 60 300 300 150 150

12

er

A E _OAM

pr pr pk pur P R G

_——

1000—500 Rbl.

125 Rb.

.| 3125—125 Rb. G. .| 625—12 Rbl. G.

900—20 £ 500—20 £ 500—20 £

3125 u. 1250 RL]1.

629 Rbl. 125 RbI.

125 Rb.

[1.1.7 | 1000 u. 100 Rb. P. | 1.5.11] 1000 u. 100 RbL. P.

2500 Fr.

500 Fr. 500—100 Rb. S. 150 uy. 100 Rb[. S.

100 Rbl. 100 RbI.

| 1000 u. 500 Rb1.

100 Rbl. M.

1000 u. 100 Rbl.

400 M 5000—500 M 5000—500 A

2000—1000 „é

10 Tél. 3000—300

4500—3000

1500

600 u. 300 Æ

3000—300 1000 Fr.

10000—1000 Fr.

400 A 400 M

400 M

24000—1000 Pef,

4000—200 Kr. 2000—209 Kr. 2000—200 Kr. 8000—400 K-r. 800 u. 400 Kr. 8000—400 Kr. 800 u. 400 Fr. 9000—900 Kr.

1000—20 £ 1000—20 £ 1000—20 £

1000—20 £

4000 u. 2000 6

400 „4 400 „A 400 A

25000—500 Fr.

120,75G 43,70B 29,00bz 135,50bz G 142,90 bz B 104,70bz G 131,25 bz

130,90 bz 126,90B 27,00B 129,20B 25,00bz

Obligationen Deutscher Kolouialgefells<aften, Dt.-Ostafr. Z.-O.|5 | 1.1.7 |[1000—-350]103,50B

100,60bz G 100,60bz G

100,25 bz 100,75b¿G 101,00H 100,10bz G 69à69,10 bz 69à68,90 bz 169,20 bz 69,10bz

f

93,25G 165,90 bz 155,25 bz

109,50 bz t04 00B 95,70 bz 96,80bz B

87,00B 119,00 bz 102,25B U.f. 101,50G 101,50G 101,50G 100,80bGtI.f.

r

74 75G 67,50 bz G

167,50bzG [62,59G EL.f.

102,80bz Lf. 99,90bz Lf. 99,90bz TI.f. 101,00G 101,25G 100,75G 101,00G 93,00et. bz B

«t

2 24,25G

2’95G fl.f.

95 00B 95.00B 85 10G

,

f