1894 / 30 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Augsburg. Bekanntmachuug. [64515]

In das Genoffenschaftsregister des unterfertigten Gerichts wurde heute eine Genossenschaft ein- getragen, welhe die Firma „Lebensbedürfnis- verein Angsburg, eingetragene Genoffenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ und ihren Siß in Augsburg hat. .

Die Statuten wurden errichtet am 21. August 1893. Gegenstand des Unternehmens ist, den Mitgliedern billige und gute Wirthschafts- und Lebensbedürfnisse zu beschaffen, sowie den Mitgliedern Gelegenheit zu Spareinlagen zu gewähren. Die Zeichnung für den Verein erfolgt dur<h Beifügung der Unterschrift der beiden Vorstandsmitglieder zu der Firma des Vereins. Die Bekanntmachungen ergehen unter statutenmäßiger Zeichnung in den „Augsburger Neuesten Nachrichten“ und in der „Neuen Augs- burger Zeitung.“ Das Geschäftsjahr beginnt am 1. Oktober und endet am 30. September.

Die Haftsumme eines Genossen beträgt 10

Die derzeitigen Mitglieder des Vorstandes sind:

1) Ioh. Thorwart, Schmiedemeister, Augs- burg F. 137, 2) Fried. Haug, Wagnermeister, Augsburg A. 522.

Die Liste der Genossen kann zu den üblichen Dienststunden in der Gerichtsschreiberei eingesehen werden.

Augsburg, den 25. Januar 1894.

Kal. Landgericht. Kammer für- Handelsfachen. Der stellvertretende Vorsitzende: He indl, Königl. Landgerichts-Rath. Blankenhain. Befanntmahung. [64516]

Infolge Amtósgerichts- Beschlusses vom heutigen Tage is Fol. 11 unseres Genofssenschaftsregistets eingetragen worden :

Tonndorfer Darlehnskafsen- Verein, cingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter : Haftpflicht.

Der Sitz der Genossenschaft ist Tonndorf.

Das Genofsenschafts-Statut datiert vom 18. Ja- nuar 1894.

Gegenstand des Unternehmens ift, die zu Darlehn an die Mitglieder erforderlichen Geldmittel unter gemeinschaftliher Garantie zu beschaffen, müßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen, sowie einen Stiftungsfonds zur Förderung der Wirthschafts- verhältnisse der Vereinémitglieder aufzubringen.

Alle ôöffentlihen Bekanntmachungen sind, wenn fie re<tsverbindlihe Erklärungen enthalten, von wenig- stens drei Vorstandsmitgliedern, in anderen Fällen aber dur< den Vereinsvorsteher zu unterzeihnen und in dem Landwirthschaftlihen Genossenschaftsblatt zu Neuwied bekannt zu machen. ($ 38 des Statuts.)

Die Mitglieder des Vorstands sind:

1) August Singer zu Tonndorf, Vereinévorsteher,

2) Louis Grunert daselbst, Stellvertreter desselben,

3) Ioh. Heinrich Spangenberg ] :

4) Hermann Kellner I. daselbst, Beisitzer,

5) I. Woblleben |

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzu- gefügt werden. Die Zeichnung hat mit Aus- nabme der nachbenannten Fälle nur dann verbind- lihe Kraft, wenn sie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei Beisißern erfolgt ist. Bei gänzlicher oder theilweiser Zurüd- erstattung von Darlehn, fowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 und über die eingezahlten Geschäftsantheile genügt die Unterzeihnung dur den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und min- destens einen Beisitzer, um dieselbe für den Verein re<t8verbindlih zu machen. In allen Fällen, wo der Vereinsvorsteher und gleichzeitig dessen Stellver- treter zeihnen, gilt die Unterschrift des leßteren als diejenige cines Beisißzers. ($ 11 Absatz 2 des Statuts.) :

Zuglei<h wird bekannt gemacht, daß die Einsicht der Liste der Genossen während der Dienststunden der unterzeichneten Behörde Iedem gestattet ift.

Blankenhain, 24. Januar 1894.

Großberzogli<h Sächs. Amtsgericht. Hohmann.

Brüsso0w. Befanntmachung. [64517]

Sn unfer Genossenschaftsregister ist beute die dur Statut vom 21. Juli 1893 errichtete Genossenschaft unter der Firma „Molkerei - Genoffenschaft Brüssow eiugetragene Genoffenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze zu Brüssow eingetragen worden. Gegenstand des Unternebmens if die Milchverwerthung auf gemein- \chaftlihe Rehnung und Gefahr. Die Bekannt- machungen der Genossenschaft erfolgen unter deren Firma mit der Unterzeichnung zweier Vorstandsmit- glieder dur die Prenzlauer Zeitung. Die Mitglieder des Vorstands find Christian Jahnke aus Petersruh bei Brüfsow, Albert Müller aus Brüfsow-Ausbau und Ernst Zastrow aus Brüssow. Die Einsicht der Liste der Genossen ift in den Dienststunden des Ge- richts Iedem gestattet.

Brüsfsow, den 26. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht.

Colmar. Kaiserl. Landgericht Colmar. [64521]

Zu Nr. 11 Bd. 11. des Genossenschaftsregisters, betreffend die Genofsenshaft unter der Firma Confumverein von „St. Lorenz“, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Winzenheim wurde heute eingetragen :

Durch Generalversammlungsbes{<luß vom 28. JIa- nuar 1894 ift die Fortseßung der Genossenschaft auf eine weitere Dauer von d Jahren beschlossen worden.

Colmar, 31. Januar 1894. :

Der Landgerichts-Setretär : I. V.: Bronner.

[64287] Hagen, Bez. Bremen. Bekanntmachung,

In unfer Genoffenschaftsregister ist am 20. De- zember 1893 die dur<_ Statut vom 10. Dezember 1893 errichtete Genossenschaft unter der Firma „„Landwirthschaftlicher Konsumverein, einge- tragene Genofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Siß zu Hagen eingetragen worden.

Gegenstand des Unternehmens ift:

1) gemeinschaftlicher Einkauf von Verbrauchs- stoffen und Gegenständen des landwirthschaft- lihen Betriebs, i: / ;

2) gemeinschaftlicher Verkauf landwirthscaftlicher Erzeugnisse. /

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter der Firma béeseiben mit der Unterzeichnung ¿weier Vorstandsmitglieder dur die Nordsee-Zeitung

in Geestemünde und falls diese cingebt, bis die Generalversammlung ein anderes Blatt bestimmt, dur<h den Dentschen Reichs-Anzeiger.

Die Mitglieder des Vorstandes sind: Franz Burding und Johann Kleenen aus Hagen, Nikolaus Döscher aus Bramstedt und Lüder Steilen aus Weißenberge. A L

Die Liste der Genossen liegt in den Dienststun- den des Gerichts zur Einsicht auf. :

Hagen, Bez. Bremen, den 20. Dezember 1893.

Königliches Amtsgericht.

[64518] HermesKkeil. Zufolge Verfügung von heute wurde bei Nr. 6 des biesigen Genossenschaftsregisters, woselbst die Genossenschaft unter der Firma „Gufen- burg-Sauscheider Nagelschmiedekonsumverein, eingetragene Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht““ zu Gusenburg vermerkt steht, heute eingetragen : ur< Beschluß der Generalversammlung vom 18. Januar 1894 wurden an Stelle der statuten- mäßig aus dem Vorstande geschiedenen Mitglieder gewählt: 1) an Stelle des Nifolaus Klau> Sohn zu Gusenburg der Nikolaus Klau>-Haupert daselbst zum Vize- Präsidenten, 2) an Stelle des Iohann Barthen zu Gusenburg der Johann Klau>-Lauer daselbst zum Kassierer, 3) an Stelle des Nikolaus Klau>k-Reinert zu Gusenburg der Johann Lehnen daselbst, 4) an Stelle des Mathias Reiter zu Gusen- burg der Jacob Dengel zu Sauscheid, 5) an Stelle des Michel Nuschel zu Gufenburg der Peter Hares- Bonergtz daselbst, ad 3 bis 5 zu Beisißtern. Hermesfeil, 26. Januar 1894. Königliches Amtsgericht.

Kiel, Bekanutmahung,. [64520] In das hierselbst geführte Genossenschaftsregister ist am beutigen Tage ad Nr. 62, betreffend den Arbeiterbauverecin, cingetragene Genossen- schaft mit beschränkter Haftpflicht, zu Gaarden, eingetragen worden, daß an Stelle der ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder : : : Werftverwaltungs - Sekretär Gustav Adolf Hartmann in Gaardën, Maurer August Stabl in Gaarden, Schloffer Fuedrih Schmelzer in Kiel, zu PUIOUINEA des Vorstandes neu gewählt worden 1nd: 1) Obermeister Georg Buchholtz Vorsitzender, 2) Schiffbauer Heinrih Federmann in Ellerbek, 3) Obermeister Reinhold Schmidt in Gaarden. Kiel, den 31. Januar 1894. i Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

in Gaarden,

' [64289] Marbach. In das Genoffenschaftsregister wurde beute unter Ziff. 12 folgender Eintrag gemacht : Darlehenskafsen - Verein Anuenstein, cinge- tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, Siß in Auenuftein. Statut vom 4. Jan. 1894. Der Verein hat den Zwe>, seinen Mitgliédern die zu ihrem Geschäfts- und Wirth- \chaftsbetricebe nöthigen Geldmittel in verzinslichen Darlehen zu beschaffen, sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verjinslih anzulegen. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter ihrer Firma und gezeichnet dur< den Vorsteher oder den Vorsißenden des Auffichtsrathes im Amtsblatt des Ober-Amtsbezirks „Der Postillon“. Nechts- verbindlihe Willenëerklärung und Zeichnung für die Genossenschaft erfolgen dur< den Vorsteher oder feinen Stellvertreter und zwei weitere Mitglieder des Vorstandes. Die Zeichnung erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Bei Anlehen von 100 4 und darunter genügt die Unterzeihnung dur<h zwei vom Vorftand dazu bestimmte Mitglieder des Vorstands. Die Mit- alieder des Vorstandes sind: 1) Dieterich, Karl, Pfarrer, Vorsteher, 2) Freiherr von Gaisberg-Hel- fenberg, Hans Ulrich, Rittergutsbesißer, Stellver- treter des Vorstehers, 3) Kloy, Christian, Schult- heiß, 4) Fischer, Christian, Bauer und Kirchenpfleger, 5) Gemmrich, Jakob, Bauer, \ämmtlih von Auen- Item.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Iedem gestattet.

Marbach, 29. Januar 1894.

K. Württ. Amtsgericht. Kern, O.-A.-R.

MasSO0W. Bekanntmachung. [64408] In unser Genossenschaftsregister ift heute unter Nr. 3 die dur< Statut vom 22. Januar 1894 er- rihtete Genossenschaft unter der Firma „Pagenkopf’'er Darlchnskassenvereiu, einge- tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Sißze Pagenkopf eingetragen worden. Gegenstand des Unternehmens ift, die zu Darlehen an die Mitglieder erforderlichen Geldmittel unter gemeinschaftliher Garantie zu beschaffen, müßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen sowie einen Stiftungsfonds zur Förderung der Wirth- \chaftsverhältnisse der Vereinsmitglieder aufzubringen. Die Bekanntmachungen der Genoffenschaft erfolgen, wenn fie re<tsverbindlihe Erklärungen enthalten, unter deren Firma mit der Unterzeihnung des Vereinsvorstehers oder dessen Stellvertreters und mindestens zwei Beisißern, in anderen Fällen des Vereinsvorstehers in dem Landwirthschaftlichen Ge- nossenschaftsblatte zu Neuwied.

Die Mitglieder des „Vorstandes sind:

1) Pastor Max Zastrow zu Pagenkopf, zugleich

«. als Vereinsvorsteher,

2) Gemeindevorsteher Julius Ute< zu Pagen- kopf, zugleih als ftellvertretenter Vereins- vorsteher,

3) Rittergutsbesißer Max Lüde>e zu Kniephof,

4) Zimmermann Wilhelm Schlewitt zu Pagen-

kopf, 5) Viertelbauer Karl Howe zu Pagenkopf.

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der S die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden.

Die Zeihnung hat mit Ausnahme der nah- benannten Fälle nur dann verbindliche Kraft, wenn sie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei Beisißern erfolgt ist.

Bei gänzlicher oder theilweiser Zurü>erstattung von Darlehen, sowie bei Quittungen über Einlagen

vorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Beisitzer, um dieselbe für jden Vercin , re<hts- verbindlih zu machen. i In allen Fällen, wo der Vereinsvorsteher und gleichzeitig dessen Stellvertreter zeichnen, gilt die Unterschrift des leßteren als diejenige eines Beisißzers. Die Einsicht der Liste der Genossen ift in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Maffow, den 29. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht. Minden i. Westf. Befanntmachung. [64522] Bei dem Konsum-Verein, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, zu Meißen, ist heute in das Genossenschaftsregister ein- getragen : ; An Stelle des aus dem Vorstande geschiedenen Mitgliedes, des Maschinenpußers Karl Möhlmeyer zu Meißen Nr. 85, ist der Bahnhofsarbeiter Karl Meyer zu Meißen von der Generalversammlung in den Vorstand gewählt worden. Minden, den 26. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht.

Osterode a. H. Befanntmahung. [64659]

Sn unfer Genossenschaftsregister ist heute auf

Blatt 24 zur Firma:

Elecectrische Lichtanstalt zu Ofterode a. H.,

e. G. m. u. H.

eingetr S

Die Genossenschaft ist dur<h Beschluß der Ge-

neralversammlung vom 22. Januar 1894 aufgelöst.

Als Liquidatoren sind die Herren W. Matthies und

A. Marwedel in Osterode a. H. bestellt worden.

Osterode a. H., den 27. Januar 1894. Königliches Amtsgericht.

[64660]

Osterode a. H. SBefanntmachung. beute zur

In unser Genossenschaftsregister ist Firma :

Consum-Verein zu Dögerode e. G. m. u. H. auf Blatt 20 eingetragen : j

An Stelle des Wilhelm Krull ist laut Beschluß der Generalversammlung vom 18. November 1893 der Vollmeier H. Hillebreht in Dögerode in den Vorstand gewählt und zum Geschäftsführer bestellt.

Osterode a. HS., den 29. Januar 1894. Königliches Amtsgericht.

Passau. Bekanntmachung. [64523]

In das Genossenschaftéregister wurde heute auf Grund des Statuts vom 31. Dezember 1893 einge- tragen:

Darlehenskassen - Pfarrverein HDofkirchen, eingetragene Genofseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht mit dem Sitze in Hofkirchen, K. Bez.- Amt Vilshofen.

Der Verein hat den Zwe>, seinen Mitgliedern die zu ihrem Geschäfts- und Wirthschaftsbetriebe nöthigen Geldmittel in verzinslichen Darlehen zu beschaffen, sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinslih anzulegen, dann ein Kapital uuter dem Namen Stiftungsfonds zur Förderung der MWirthschaftsverhältnisse der Vereinsmitglieder an- zusammeln.

Die Zeichnung für den Verein erfolgt dur< den Berein®svorsteher oder dessen Stellvertreter und zwei weitere Mitglieder des Vorstands, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden.

Die Bekanntmachungen des Vereins erfolgen unter der Ficma desselben, und gezeichnet dur< den Vor- steher, bezw. den Vorsißenden des Aufsichtsraths in der Donauzeitung.

Der Vorstand besteht aus dem Vereinsvorsteher und mindestens vier Beisißern, deren einer zum Stellvertreter des Vorstehers gewählt ift.

Die dermaligen Mitglieder des Vorstandes sind:

1) Karl Reischer, Fabrikant zu Grubhof, Vereins-

vorsteher,

2) Iosef Anzinger, Gutsbesißer zu

Stellvertreter des Vereinévorstehers,

3) Johann Mühlbauer , Gutsbesißer zu Seehof,

4) Iohann Fischer, Gastwirth zu Hofkirchen,

5) Benno Hansbauer, Weber zu Hofkirchen.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedermann gestattet.

Den 23. Januar 1894. :

K. Landgericht Passau. Kammer für Handelsfachen. Der Vorsißende: K. Ober-Landesgerichts-Nath: Hs glauer.

Passau. Bekanutmachung. [64524]

In das Genossenschaftsregister wurde heute auf Grund des Statuts vom 11. Januar 1894 ein- getragen :

Darlcehenskafsenverein Obernzell, ceinge- tragene Genofseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht mit dem Sitze in Obernzell.

Der Verein hat den Zwe>, seinen Mitgliedern die zu ihrem Geschäfts- und Wirthschaftsbetriebe nöthigen Geldmittel in verzinslihen Darlehen zu be- schaffen, sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinsli< anzulegen, dann ein Kapital unter dem Namen „Stiftungsfonds“ zur Förderung der Wirthschaftsverhältnisse der Vereinsmitglieder anzu- sammeln. 4

Die Zeichnung für den Verein erfolgt dur den Vereinsvorsteher oder defsen Stellvertreter und zwei weitere Mitglieder des Vorstandes, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden. hinzugefügt werden.

Die Bekanntmachungen des Vereins erfolgen unter der Firma desselben und gezeihnet dur< den Vor- steher bezw. den Borsißenden des Aufsichtsrathes in der Donauzeitung zu Passau.

Der Vorstand besteht aus dem Vereinsvorsteher und mindestens vier Beisißern, deren einer zum Stellvertreter des Vorstehers gewählt ift.

Die dermaligen Mitglieder des Vorstandes sind:

1) Karl Bauer, Oekonom zu Hößmansöd, Vereinsvorsteher,

2) Iosef Raßinger, Müller zu Obernzell, Stell- vertreter des Vereinsvorstehers,

3) Mathias Pelzeder, Oekonom zu Haar,

4) Mathias Pecnz, Bauer zu Hammet,

5) Nikolaus Nannamüller, Müller zu Figermühle.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedermann gestattet.

Den 27. Januar 1894. : K. Landgericht Paffau. Kammer für Handelssachen.

Husfnagl,

(Li. 5)

Enerfurt. Bekanntmachung. [64525 In unser enom ift unter Nr. bei dem Vorschuß- uud dit-Verein Nof- leben, cingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht, zufolge Verfügung vom 17. Januar cr. EUIONO eingetragen worden :

An Stelle des Buhnenmeisters Justin Wilhelm

ist der Steuereinnehmer Gottlob Brettschneider zu Roßleben als Kassierer in den Vorstand gewählt. Querfurt, den 22. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht. IT.

[64526] Rochlitz. Auf Folium 2 des Genofssenschafts- registers für den Amtsgerichtsbezirk Rochliß, den Consumverein zu Geringêöwalde eingetrageue Genoffenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Geringswalde betreffend, ist eingetragen worden, daß Herr Franz Kothe in Geringswalde aus dem Vorstande ausgeschieden und Herr Friedrih Her- mann Dämmig in Geringswalde Mitglied des Vor- standes ift.

Rochlig, den 29. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht. Pegzold.

Steinau a. O. Bekanntmachung. [64545] In unserem Genossenschaftsregister is heut unter Nr. 4 eingetragen worden:

Zedlizer Darlehuskafsen-Verein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, mit dem Siße zu Zedlitz.

Das Statut datiert vom 14. Januar 1894.

Den Gegenstand des Unternehmens bildet:

a. die Verbesserung der Verhältnisse der Vereins- mitglieder dur) Beschaffung der zu Darlehen an die- selben erforderlihen Geldmittel unter gemeinschaft- licher Garantie,

b. die Ansammlung eines Kapitals unter dem Namen „Stiftungsfonds zur Förderung der Wirth- schaftsverhältnisse der Vereinsmitglieder“. _

Die Veröffentlihung der von der Genossenschaft auëgehenden Bekanntmachungen erfolgt dur< das Landwirthschaftliche Genossenscaftsblatt zu Neuwied und wenn sie re<tsverbindlihe Erklärungen ent- halten, nah Maßgabe des $ 11 Abs. 2 des Statuts in der für die Zeichnung der Genossenschaft be- stimmten Form, in anderen Fällen aber vom Ver- einsvorsteher. s :

Die Mitglieder des Vorstandes sind:

Fritz Richers zu Zedlitz, Vereinsvorsteher, Herrmann Nerlich zu Zedliß, Stellvertreter des _ Vereinsvorstehers,

Karl Boxhammer zu Zedliß,

Nudolf Scholz zu Zedliß,

Wilhelm Hiersemann zu Zedliß.

Der Vorstand zeichnet für den Verein in der Art, daß der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden.

Die Aiidanuia hat mit Ausnahme der nach- benannten Fällen nur dann verbindliche Kraft, wenn sie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei Beisißern erfolgt ist.

Bei gänzlicher oder theilweiser Zurückerstattung von Darlehnen, sowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 A und über die cingezahlten Geschäftsantheile genügt die Unterzeihnung dur den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Bei- nBer.

Die Einsicht der Liste der Genossen ift in den Dienststunden des Berichts Jedem gestattet.

Steinau a. O., den 30. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht.

[64527] Stolzenau. Bei der Molkerei Steyerberg- eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Steyerberg is heute in das Genossenschaftsregister eingetragen : | Das Borstandsmitglied Ferdinand Kaiser zu Deblinghausen is zum 1. Januar 1894 aus dem Borstande ausgeschieden. Stolzenau, den 27. Januar 1894. Königliches Amtsgericht. I.

Zobten. Bekanntmachung. [64528]} In unser Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 1 eingetragenen Genofssenshaft „Vorschufß- Verein zu Zobten am Berge, eingetrageuc Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht““ nachstehende Eintragung erfolgt: q

Kol. 4. Durch Beschluß der Generalversammlung vom 21. Januar 1894 ift $8 72 und 74 des Statuts bestimmt worden : :

Alle Bekanntmachungen und Erlasse in Angelegen- heiten des Vereins, fowie die denselben verpflihten- den Schriftstücke ergehen unter dessen Firma und werden mindestens von 2 Vorstandsmitgliedern gemäß 7 des Statuts unterzeihnet. Zur Veröffent- lihung feiner Bekanntmachungen bedient si. der Verein der Breslauer Zeitung. Falls dieses Blatt eingeht, oder aus anderen Gründen die Veröffent- lihung in demselben unmögli<h werden sollte, tritt der Deutsche Reichs-Anzeiger so lange an dessen Stelle, bis die Generalversammlung ein anderes Blatt bestimmt.

Zobten, den 30. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht.

Muster - Register.

(Die ausländis<en Muster werden unter Aachen.

Leipzig veröffentlicht.) [64363]

In das Musterregister is eingetragen :

Nr. 483. Firma: Y. Meyer & Cie in Aachen, Pa>et mit 13 Mustern für wollen Tuch; ver- siegelt; Flächenmuster ; Fabriknummern 540, 560, 561, 563, 330, 320, 310, 350, 361, 952, 900 A, 900B, 901: Sud 2 Jahre; angemeldet am 30. De- zember 1893, Nachmittags 5 Uhr.

Nr. 484. Firma: Jul. Je>ker Laurenz Sohn in Aachen, Ümshlag mit 1 Modell für Nadel- tönnhen mit 2 drehbaren Dedeln; ofen; Muster für plastishe Erzeugnisse; Fabriknummer 2001a; Schutzfrist 3 Jahre; angemeldet am 19. Januar 1894, Nachmittags 5 Uhr 30 Minuten.

Nr. 485. Firma : I. & J. Meyer in Aachen, Umschlag mit 39 Mustern für Tuch; versiegelt;

unter 500 A und über die eingezahlten Geshästs- antheile genügt die Unterzeihnung dur< den Vereins-

Der Vorsitzende: (L. S.) K. Ober-Landesgerichts-Rath: Höglauer.

Flächenmuster; Fabriknummern 3680, 3690, 3700,

3820, 3840, 3860, 3870, 3960, 3970, 3980, 4000, 4140, 4160, 2400, 2410, 9755, 2300, 2661, 2671,

3720, 3740, , 3800,

' 3900, 3920, 3940,

4040, 4100, 4120,

9240, 2250, 2752,

1720, 1733, 1738; Schußfrist 1 Jahr; an-

gemeldet am 20. Januar 1894, Nachmittags 5 Uhr

Minuten.

Aachen, den 30. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht. V.

EBallenstedät. [64362] In das Musterregister des unterzeichneten Amts- gerichts ift eingetragen worden : 1) Nr. 117 des Musterregisters, 2) L. Meyer jun. & C°_ zu Harzgerode, 3) 23. Januar 1894, Vormittags 113 Uhr, 4) ein ASoffenes Kuvert, enthaltendZeichnungen mit Mustern, Tafel 35. Nr. 5369 Etagere, Nr. 5370 desgl., Nr. 5374 desgl., Nr. 5380 desgl., Tafel 36. Nr. 5371 Etagere, Nr. 5372 desgl., Nr. 5373 desgl., Nr. 5375 desgl., 5) Plastishe Erzeugnisse, 6) Schußfrist 3 Jahre. Balleustedt, den 24. Januar 1894. Herzoglih Anhaltishes Amtsgericht. Klinghammer.

4

EibenstockK. [64359]

In das Musterregister ift eingetragen :

Nr. 267. Firma Osfchaß «& Co. in Schön- heide, ein versiegeltes Packet, Serie XVI., an- geblich enthaltend: 17 Stück Abschnitte von wollenen, gewebten, bunt bedru>ten Cachemir-Tüchern, Fabrik- nummern 2077 bis mit 2091, 2093 und 2095, Flächenerzeugnisse ; Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 9. Januar 1894, Nachmittags 4 Uhr.

Eibensto>, am 30. Januar 1894.

Königlih Sächsisches Amtsgericht. Kautß\<.

Hagen i. W. [64366] Musterregister des Königlichen Amtsgerichts zu Hagen i. W.,

Eingetragen am 30. Januar 1894.

Nr. 336. Firma: Carl Rutenkolk zu Hagen, ein Velocipedshraubens{<lü}sel ohne Geschäfts- und Fabriknummer: plastisches ag Schußfrist drei Jahre; angemeldet am 29. Januar 1894, Mittags 12 Uhr.

Hannover. : [64369] Im hiesigen Musterregister ift eingetragen : Firma Lincrusta—Walton Fred. Walton zu

Haunover; unter Nr. 350 1 Pa>et mit 15 Mustern für

Linctu E, Fabrik-Nrn. 28, 31, 32, 61 bis

unter Nr. 351 1 Paket mit 16 Mustern für

Lincrusta-Tapeten, Fabrik-Nrn. 1, 113, 114, 152 bis

159 „1012 bis 1015/ 1019:

unler Nr. 392 1 Pal mit 16 Beustern für

Lincrusta-:Tapeten, Fabrik-Nrn. 1020, 83 bis 85, 87

bis 97, 99; unter Nr. 353 1 Paket mit 16 Mustern für

Lincrufta-Tapeten, Fabrik-Nrn. 124, 125, 126, 149,

200, 201,203 bis 209 220 221 222 versiegelt, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am

2. Januar 1894, Vormittags 114 Uhr. Sanunover, 31. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht. TV.

Kirehheim u. Teck. [64365]

In das Musterregister ist eingetragen :

Nr. 15. Jakob Manz, Architekt in Kirch- heim u. T. ; 1. Muster für eine Wasserzerstäubungs- vorrichtung; Geschäftsnummer 1 ; Muster für plastische Erzeugnisse; angemeldet am 29. Januar 1894, Abends 63 Uhr.

Kirchheim, den 30. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht. Ober-Amtsrichter: Daser. Klingenthal.

In das Musterregister ist eingetragen :

Bei Nr. 247: Mundharmonikafabrikant Karl Adolph Glaf jum. in Brunndöbra hat für die unter Nr. 247 eingetragenen Muster, 2 Stück Mundharmonikas mit Schieberde>en, Fabriknummer 140, und 2 Stü>k Mundharmonikade>en in neu- gestanzter Form, Fabriknummer 141, die Ver- längerung der Schußfrist vom 14. Januar 1894, Vormittags 9 Uhr, ab auf 3 weitere Jahre an- gemeldet.

Nr. 399. Accordionverfertiger Moritz Meiuhold in Klingenthal, 1 Paet, enthaltend eine Mechanik mit verde>ten Pedalen auf Accord- zithern, zu 3, 4, 5, 6 und noe<h mehr Pedalen ver- wendbar, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 5. Januar 1894, Nachmittags 144 Uhr.

Klingeuthal, am 1. Februar 1894,

Königliches Amtsgericht, Heyl.

[64529]

Kreseld. [64396] In das Musterregister ist eingetragen:

Nr. 669. Firma Reifenberg & Co. in Krefeld ; ein versiegeltes Pa>ket mit 3 Mustern für Jaquard- Pelüfsche, Flächenmuster, Dessin Nr. 2682, 2683 und 2684, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 13. Januar 1894, Mittags 12 Uhr.

Nr. 670. Firma J. P. Kayser Sohu in Krefeld ein versiegeltes Kuvert mit 15 Mustern für Tisch- und Zimmer - Dekorationen, plastishe Erzeugnisse, Dessin Nr. 1403, 1404, 1405, 1455 bis mit 1466, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 26. Januar 1894, Mittags 12 Uhr.

Krefeld, den 31. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht.

LangenselbolIad. [64629] In das Musterregister ist eingetragen : _Zu Nr. 64. Firma Heinr, u. Aug. Brüning zu Hanan, als Rechtsnahhfolgerin der Firma 2 rüning u. Sohn zu Langendiebah, hat für die n 30. Januar 1891, Vormittags 10 Uhr, ange- 1 edeten Flächenmuster Nr. 1760, 1766, 1880, 1882, erlán 1887, Me E DAR aut Es éo die gerung der ußfrist auf drei Jahre, ange- weldet am 30. Januar 1894, Vormittags 9 ubr Laugenselbold, den 30. Januar 1894. Königliches Amtsgericht. Spindler.

Naumburg 4.Q. - [64358]

In das L Ra ist eingetragen :

A. Nr. 11. Firma Ier Bu Ullersdorf a.Q., 1 Kuvert mit neun Photographien von plastischen Erzeugnissen, vershlofsen, Fabriknummern 897, 899, 1015, 1017, 1019, 1020, 1022, 1023, 1024, 1027, 1028, 1029, Schußfrift 5 Jahre, angemeldet 11. Ja- nuar 1894, Mittags 12 Uhr.

B. Nr. 9. Firma J. Hersel zu Ullersdorf a. Q. hat für das unter Nr. 9 eingetragene Muster, vier Photographien von 6 Mustern plastischer Erzeugnisse, die Verlängerung der Schußfrist bis auf 10 Jahre angemeldet. :

Naumburg a. Q., 31. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht.

Neuwied. [64364] In unser Musterregister is eingetragen : ° Nr. 47. Jodokus Laux in Neuwied, offenes

Muster eines Tro>enelements auf Ffolirfüßen,

Fabriknummern 1 und 2, Muster für plastishe Er-

zeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 20. Fa-

nuar 1894, Nachmittags 5 Uhr.

Nr. 48. Heinr. Reinhard, Firma in Neuwied, offenes Muster einer Vorderradbremse für Pneumatic Fahrräder, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schutz- frist 3 Jahre, angemeldet am 22. S euor 1894, Vormittags 11 Uhr.

Neuwied, den 24. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht.

Pegau. L : [64361] In das hiesige Musterregister is eingetragen :

_A. Nr. 31: Carl Robert Theodor Schilling

in Pegau ; 1 vershnürtes Paket, enthaltend 12 Muster

zu Christbaumshmu>(, Fabriknummern 44a, 70a,

155b, 156b, 181, 182, 183, 184, 700—790 und 472,

plastishe Erzeugnisse; Schußfrist drei Jahre; ange-

meldet am 23. Januar 1894, Vorm. #12 Uhr.

_B. bei Nr. 21: Carl Robert Theodor Schilling

in Pegau hat für die unter Nr. 21 eingetragenen

Muster die Verlängerung der Schußfrist auf 3 Jahre

angemeldet.

Pegau, am 31. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht daselbst. Schubert.

Rheydt. : [64368] In unser Musterregister ist eingetragen :

Bei Nr. 8. Firma Hermanu Schött in Rheydt hat für die unter den Fabriknummern: 988 F, 990 F, 1087 F, 1111 F, 1124 F 295 Lo S, 1157 55, 1141 F, 1149 F, 1163 F, 1157 F, 1165 $, 1169 & eingetragenen Muster für Zigarren-Etiquetten die Verlängerung der Schußfrist bis auf 2 Jahre an- gemeldet.

Bei Nr. 119. Firma Hermann Schött in Rheydt hat für die unter den Fabriknummern : 5358 F, 5373 F, 5377 F, 5382 F, 5386 F, 5390 F, 5394 F, 5398 F, 5368 & eingetragenen Muster für Zigarrenkisten- Ausftattungen die Verlängerung der Schußfrist bis auf 2 Iahre angemeldet.

Rheydt, den 31. Januar 1894.

Königl. Amtsgericht. Abth. T.

Rheydt. . [64367]

In unser Musterregister ist eingetragen : Nr. 307. Firma Gebrüder Verweyen in Rheydt, ein ver- hfegeltes Packet, enthaltend 2 Muster baumwollener Gewebe, Fabriknummern 1032/1033 Flora, 1034/1035 Flora, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Fahre; an- gemeldet am 22. Januar 1894, Nachmittags 7 Uhr.

Rheydt, den 31. Januar 1894.

Königl. Amtsgericht. Abth. T. Zerbst. | [64360] In das Musterregister des Herzoglichen Amts- geri<hts hier ist Folgendes eingetragen : Nr. 35. Klempnermeister Guftav Tradt hier; ein offenes Model-Transportgefäß von Eisenblech mit eigenartigem De>kelvers<hluß für Wagenfett, Vaseline u. st. w.; „plastishes Erzeugniß“ ; Sub: frist 3 Jahre; angemeldet am 29. Januar 1894, Nachmittags 3 Uhr 15 Minuten; Aktenzeichen V V 4 Bol l: BE, 114 Zerbft, den 30. Januar 1894. Herzoglich Anhaltishes Amtsgericht. Der Handelsrichter. Frand>e.

Konkurse.

[64533] Konkursverfahren. Ueber den Nachlaß der verstorbenen Pußmacherin Antonie Segbers zu Ahaus ist heute, am 30. Januar 1894, Nachmittags 5 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Auktionator Paul Ferié zu Ahaus. Offener Arrest mit Anzeige- frist, ferner Anmeldefrist bis zum 30. März 1894. Termin zur Beschlußfassung über die Bestellung eines Gläubigeraus\chusses und eintretenden Falls über die im $ 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegen- stände am 27, Februar 1894, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forde- rungen am 12, April 1894, Vormittags 10 Uhr. Ahaus, den 30. Januar 1894.

: Radtke, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[64428] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Schuhleistenfabri- kanten und Reftaurateurs Fr. Wilhelm Tauch- mann hier wird heute, den 30. Januar 1894, Vor- mittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter :- Rechtsanwalt Stiehler in Annaberg. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 10. März 1894. Konkursforderungen sind bis zum 5. März 1894 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerversamm- lung und Prüfungstermin den 15, März 1894, Vormittags 11 Uhr. M den 30. Januar 1894.

as Age Amtsgericht. <midt.

[64538] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Spezereiwaaren- und Zigarrenhäudlers Adolf Scharpena> in Barmen if heute, am 31. Januar 1894, Nach- mittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Ver- walter: Gerichtstaxator Eduard Erdelmann hier.

15. März 1894. Erste Gläubigerversammlung, sowie Prüfungstermin am 29. März 1894, Nachmit. tags 6 Uhr, im L R armen, den 31. Januar 1894. Königliches Amtsgericht. T.

[64415]

Ueber das Vermögen des Kaufmanus Richard Klotsch in Berlin, Inhabers der Firma L. May, Privatwohnung: Meyerstraße 41, Geschäftslokal: Königstr. 59, is heute, Nachmittags 1 Uhr, von dem Königlichen Amtsgericht Berlin 1. das Konkurs- verfahren eröffnet. erwalter: Kaufmayn Brin>- meyer in Berlin, Potsdamerstr. 122a. rste Gläubigerversammlung am 27. Februar 1894, Vormittags 11} Uhr. Offener Arrest mit An- zeigevfliht bis 19. April 1894. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 19. April 1894. Prü- fungstermin am 16. Mai 1894, Vormittags 11 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flägel B.,- part., Saal 27.

Berlin, den 1. Februar 1894.

von Quooß, Gerichtsschreiber

des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 84. [64418]

Veber das Vermögen des Kunstschmieds Gün- ther Kleinschmidt in Berlin, Waffsergasse 38, ist heute, Nahmittags 1 Uhr, von dem Königlichen Amts- gericht Berlin I. das Konkursverfahren eröffnet. Ver- walter: Kaufmann Dielit in Berlin, Poststraße 14. Erste Gläubigerversammlung am 27. Februar 1894, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 20. April 1894. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 20. April 1894. Prüfungstermin am 17. Mai 1894, Vormittags 11 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrihstraße 13, Hof, Flügel B., part., Saal 27.

Berlin, den 1. Februar 1894.

von Ouooß, Gerichtsschreiber

des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 84. [64536] Konkurs Leßmöllmaun.

Ueber das Vermögen des Händlers Angust Leßmöllmann zu Somboru ift heute, um 63 Uhr Nachmittags, das Konkursverfahren eröffnet. Kon- fursverwalter der Rechtsanwalt Kempmann zu Bochum. Erste Gläubigerversammlung zur even- tuellen Ernennung eines anderen Verwalters, sowie zur Bestellung eines Gläubigeraus\{usses und zur Beschlußfassung über die im $ 120 R.-K.-O. bezeichneten Gegen]tände, sowie allgemeiner Prü- fungstermin den 26. Februar 1894, Vor- mittags 20 Uhr, Zimmer Nr. 22. Anmeldefrist der Forderungen bis zum 21. Februar 1894. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 21. Februar 1894. Bochum, den 30. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht.

[64541] Oeffentliche Bekauntmachung.

Ueber das Vermögen des FKolonialwaaren- händlers Ferdinand Heinri<h Döbeling, in Firma F. Döbeliug, am Brill Nr. 6 hierselbft, ist der Konkurs eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Dr. Merling hierselb. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis zum 15. März 1894 einscließli<h. An- meldefrist bis zum 15. März 1894 einschließlich. Erste Gläubigerversammlung 27. Februar 1894, Vorm. AAPè Uhr, allgemeiner Prüfungstermin 3. April 1894, Vorm. 117 Uhr, unten im Stadthause, Zimmer Nr. 9.

Bremen, den 1. Februar 1894, Das Amtsgericht. Abtheilung für Konkurs- und Nachlaßfachen. Der Gerichtsschreiber: Stede. [64534] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Kaufmanns Otto Möhl zu Caffel, Bahnhofsstraße 21, wird heute, am 29. Januar 1894, Abends 27 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet. Der Privatsecretär Lohr zu Cassel wird zum Konkursverwalter ernannt. Kon- fursforderungen sind bis zum 1. März 1894 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\husses und ein- tretenden Falls über die in $ 120 der Konkurs- ordnung bezeichneten Gegenstände auf den 22. Fe- bruar 1894, Vormittags 9 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 15. März 1894, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer 22, Termin anberaumt. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 22. Februar 1894. Königliches Amtsgericht zu Caffel, Abth. 3.

[64535] Konkursverfghren.

Ueber das Vermögen des Dampfschueidemühlen- befißers Carl Krausbauer, alleiniger Inhaber der Firma Carl Kransbauer vorm. Carl Be> zu Caffel, Wolfhagerstr. 14, wird heute, am 1. Fe- bruar 1894, Vormittags 10 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Droguist Carl Schaub hier wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforde- rungen sind bis zum 9. März 1894 bei dem Ge- riht anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigerausshusses und ein- tretenden Falls über die in L 120 der Konkursord-

*) nung bezeihneten Gegenstände auf den L. März

1894, Vormittags ¿11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 19. März 1894, Vormittags 1k Uhr, vor dem unter- zeichneten Gericht, Zimmer 21, Termin anberaumt. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 21. Fe- bruar 1894.

Königliches Amtsgericht zu Caffel, Abth. 2.

[64432] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Filzwaareunhändlerin (Tas Minna, verehel. Seifert, in Colditz ( nh. der Firma E. M. Seifert ebenda), wurde eute, am 1. Februar 1894, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Herr Lokalrihter Zesewißz hier wurde zum Konkursverwalter ernannt. An- meldefrist bis 24. März 1894. Erste Gläubigerver- sammlung: 2H. Cie 1894, Vormittags ¿11 Uhr. Prüfungstermin: 9. April 1894, Vormittags ¿11 Uhr. Offener Arrest mit An- zeigefrist bis zum 31. März 1894.

Colditz, am 1. Februar 1894.

Der Gerichtsschreiber e A E Amtsgerichts :

Lossa>.

Anmeldefrist, offener Arrest mit Anzeigefrist bis

[64655] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Vau h Jacob Bruuner zu D adt wird heute, 30. Januar 1894, Vormitiags 114 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet, Kaufmann Heinrich Störger zu Darmstadt zum Konkursverwalter ernannt, Termin - zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, die Bestellung eines Gläubigeraus\{husses, sowie zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf 27, Februar 1894, Vorm. 107 Uhr, be- stimmt, offener Arrest erlaffen mit Anzeigefrist bis 17. Februar 1894, und Frist zur Forderungsanmel- dung bis 17. Februar 1894 bestimmt.

Großh. Heff. Amtsgeriht Darmstadt I. Bekannt gemacht: Kümmel, Gerichtsschreiber.

[64532] Bekanntmachung. Ueber das Vermögen der Firma heim & Co. zu BVickern ift heute, -4 Uhr, das Konkuréverfahren eröffnet. Zum Konkurs- verwalter is der Gerichtstaxator A. Stegemann in Gelsenkirchen ernannt. Erste Gläubigerversammlung den 7, März 1894, Vormittags 11 Uhr. Termin zur Prüfung der bis zum 31. März 1894 anzumeldenden Forderungen den 18. April 1894, Vormittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 15. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 1. März 1894. Gelsenkirchen, den 1. Febru 1894. Königliches Amtsgericht.

(B Ls An reerdinung. ebêr das Bermögen des Weinhändlers Fran Theodor Salfeld Inhabers der S Fr Th. Saalfeld zu Halle a. S., Albrecht- straße Nr. 42, ist dur< Beschluß des König- lihen Amtsgerichts, Abtheilung VIL., zu Halle a. S. am 31. Januar 1894, Nachmittags 64 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Kaufmann H. Stade zu Halle a. S., Moritzkir- bof Nr. 5. Offener Arrest mit Anzeigefrist und Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis einshließlih den 15. März 1894. Erste Gläu- bigerversammlung den 23. Februar 1894, Vor- mittags T2 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin den 29. März 1894, Vormittags 1124 Uhr, Zimmer Nr. 31. ;

Halle a. S., den 31. Januar 1894.

Ore See Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts. Abth. P11.

e Steru- ächmittags

[63872] _ Konkur®verfahren.

Ueber das Vermögen des Weinhändlers Albert Sins<, in Firma Ferdinand Hinsh, zu Ham- burg, hohe Bleichen 11 und 47/48, wird heute, Mittags 12 Uhr, Konkurs éröffnet. Verwalter: Buchhalter G. O. Herwig, Knochenhauerstraße 8. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 26. Fe- bruar d. J. einschließli<h. Anmeldefrist bis zum 10. März d. I. einshließli<. Erste Gläubiger- versammlung den 27. Februar d. J., Vorm. 107 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 24. März d. J., Vorm. 107 Uhr.

AmlbgeriGl Hamburg, den 30. Januar 1894.

Zur Beglaubigung: Holste, Gerichtsschreiber.

M) E AOE Een, eber das Vermögen des Schneiders Josephus (Joseph) Ober zu Hamburg, Billzene Röhrendamm 112, wird heute, Vormittags 113 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Buchhalter Georg Jenßsh, Adolphsplay 4. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 22. Februar d. J. ein- shließlih. Anmeldefrist bis zum 8. März d. J. einshließli<. Erste Gläubigerversammlung d. 23. Februar dss. Js., Vorm. 11} Uhr. All- gemeiner Prüfungstermin d. 30. März dss. Js., Vorm. 11} Uhr.

Amtsgeriht Hamburg, den 31. Januar 1894.

Zur Beglaubigung: Holste, Gerichtsschreiber.

[64453] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Handelsmannes Leopold Brunschwig in Niedersept wird beute, am 30. Januar 1894, Nachmittags 5 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet. Der Gerichtsvollzieher Kar- {hunke in Hirsingen wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 15. März 1894 bei dem Gerihte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläu- bigeraus\{husses und eintretenden Falls über die in S 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- stände auf Dienstag, den 27, Februar 1894, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Dienstag, den 10. April 18294, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Perfonen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache im Besiß haben oder zur Konkursmafe etwas \{uldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemein- schuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Ver- pflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche tie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 20. Februar 1894 Anzeige ¡u machen.

Kaiserlihes Amtsgericht zu Hirsingen.

[64656] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Bauunternehmers Wilhelm Schmidt in Jefiniß wird heute, am L A 1894, Nachmittags 4 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Gerichtssekretär Herr Wil- helm Wiebach in Jeßniß wird zum Konkursverwalter a erzoglihes Amtsgericht zu Jeftnitz.

0) Mavlan der f Die D der Abschrift beglaubigt : (L.S.)Engelmann, Bur.-Af., als Gerichtsschreiber.

[64430] Koukursverfahren.

Ueber das Vermögen des Handelsmannes Löb Hahn in Kleinlangheim und seiner Ehefrau ist dur<h Beschluß des K. B. Amtsgerichts Kitzingen vom 31. Januar 1894, Nahm. 3 Ühr, der Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Kaufmann Georg Ni- kolaus Kraft in Kleinlangheim. Offener Arreft mit

Anzeigepfliht bis Montag, den 26. Februar c. Ab-