1894 / 31 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

zu Sprottau wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 15. März 1894 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\hufses und eintretenden Falls über die in § 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf den 22. ebruar 1894, Mittags 12 Uhr, und zur Prüfung der ange- meldeten Forderungen auf den 2. April 1894, Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkursmasse etwas s{uldig find, wird auf- gegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu ver- abfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auf- erlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forde- rungen, für welche fie aué der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspru nehmen, dem Konkurs- verwalter bis zum 1. März 1894 Anzeige zu machen. Königliches Amtsgericht zu Sprottau.

[64712] Konkursverfahren.

leber das Vermögen des Uhrmachers Edwin Hahn zu Stolp ist heute, Vormittags 104 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter Kaufmann Wilhelm JIander in Stolp. Offener Arrest mit Anzeigepflicht und Frist zur Anmeldung der Konkurs- forderungen bis 2. März 1894. Erste Gläubiger- versammlung und Prüfungstermin am 9, März 1894, Vormittags 10 Uhr, im Gerichtsgebäude, Zimmer Nr. 37.

Stolp, den 31. Januar 1894.

Lange,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. [64683]

Ueber das Vermögen des Kaufmauns Karl Fritsch zu Groß-Bargen, Kreis Militsch, ift beute, Nachmittags 44 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Albert Neuke zu Trachenberg. Anmeldefrist bis zum 13. März 1894. Erster Termin am 27. Februar 1894, Vor- mittags D Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 10, April 1894, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 3. März 1894.

Trachenberg, den 1. Februar 1894.

Königliches Amtsgericht. Zur Beglaubigung: Leder,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. [64717]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Cementfsteinformers Karl Bloßfeld, in Firma M. K. Bloßfeld zu Dorf Alsleben, ist nah Abhaltung des Schlußtermins durch Beschluß vom beutigen Fade aufgehoben worden.

Alsleben, Saale, den 30. Januar 1894.

Fahr, Sekretär,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. [64703] Konkursverfahren. i

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Colorialwaareuhändlers Friedrich Wilhelm Albert Grave, in nicht eingetragener Firma Fritz Grave, Bandelstr. 11, ift zur Abnahme der Schluß- rechnung des Verwalters, zur Grhebung von Ein- wendungen gegen das Scchlußverzeihniß der bei der Vertheilung zu berücksihtigenden Forderungen sowie zur Verhandlung über eine den Mitgliedern Des Gläubigeraus\chusses event. zu gewährende Vergütigung der Sdlußtermin auf den 6. März 1894, Nachmittags A Uhr, vor dem Königlichen Amts-

erichte I. bierfelbst, Neue ale 13, Hof, lügel C., part., Saal 36, bestimmt.

Berlin, den 30. Januar 1894.

Kohlmorgen, als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 83.

[64696] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Lederhäudlers Gustav Falck, Stralauerstr. 50 (Wohnung Marsiliusstr. 8), ift infolge Schlußver- theilung nah Abhaltung des Schlußtermins aufge- hoben worden.

Berlin, den 30. Januar 1894.

Kohlmorgen, als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts T. Abtheilung 83.

[64697] __ Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Cafetiers Matthias Bauer hier wird auf den Antrag des Verwalters eine Gläubigerversammlung auf den 15. Februar 1894, Vormittags 113 Uhr, vor dem Königlichen Aae L hierselbst, Neue Friedrichstr. 13, Hof, Flügel B.,, part., Saal 32, behufs Beschlußfassung über den Verkauf des Bauer’schen Geschäftsantheils an der Handels- gesellshaft Café Bauer, Bauer & Co. berufen.

Berlin, den 1. Februar 1894.

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 81.

[64677 Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des RNittergutspächters Hermaun TheodorBarthels in Harthau wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Bischofswerda, den 31. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht. S

QSMhmaiz, Veröffentlicht: Aktuar Claus, G.-S.

[64821] ; j |

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Fonds- und Effektenmaklers Johaunes Chri- ftiau Chriftoffer Rickert, in iter Johs- Nickert, hierselbft ist nah erfolgter Abhaltung des Schluß- termins durch Beschluß des Amtsgerichts von heute aufgehoben.

Bremen, den 2. Februar 1894.

Der Gerichtsschreiber: Stede.

[64694] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen der Handelsfrau uud Schneiderin Marie Steffens, eb. Schmidt, in Cöthen wird nah erfolgter Ab- altung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Cöthen, den 2. Februar 1894. : Herzoglich Anhaltisches Amtsgericht. Schwendcke. Ausgefertigt : Cöthen, den 2. Februar 1894. _ (L. 5.) Jaenicke, Bureau-Assistent, Gerichts\chreiber Herzoglichen Amtsgerichts.

[64679] Koukursverfahrenu. E

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Oscar Soblick (in Firma E. J. Lipowski Nachf.) in Neufahrwasser wird a erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur aufgehoben.

Danzig, den 31. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht. X1[.

[64707] Bekanntmachuug.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Haundelsmauns Christian Schildhauer in Deffau wird bierdur eingestellt, nahdem fih ergeben hat, daß eine den Kosten des Verfahrens entsprehende Konkursmasse niht vorhanden ift.

Deffau, den 30. Januar 1894. :

Herzogliches Anhaltishes Amtsgericht. (gez.) Gast. Ausgefertigt :

Deffau, den 30. Januar 1394. / Der Gerichtsschreiber des Herzoglichen Amtsgerichts:

L S) Schumann, Sekretär.

[64678] __ Bekanntmachuug.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Ernst Kluth zu Dirschau, in Firma E. Kluth vormals W. Czarnowski, wird zur Praeang nachträglich angemeldeter Forderungen ein

rüfungstermin auf den 9. März 1894, Vor- mittags 10! Uhr, anberaumt.

Dirfchau, den 1. Februar 1894.

Königliches Amtsgericht. [64688]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schneidermeisters und Hausbesißzers August Oskar Klemm in Zißschewig Nr. 15 wird, nachdem der in dem Vergleih8stermine vom 8. Ja- nuar 1894 angenommene Zwangsvergleich durch rehtsfräftigen Beschluß von demselben Tage bestätigt ift, hierdurh aufgehoben.

Dresden, den 30. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht. Bekannt gemacht durch: Sekretär Hahner, Gerichtsschreiber.

[64690] _ :

Das Konkursverfahren über den Nachlaß des verstorbenen Schmiedemeisters Hellmuth Carl Friedrich Ladendorf in Dresden, Alaunstr. 25, wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Dresdeu, den 30. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht. Bekannt gemacht durch: Sekretär Hahner, Gerichts\chreiber. [64689] : ;

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Alfred Julius Oskar Thiel, Ju- habers einer Lama- und Flanellwaarenhand- lung unter der Firma: „C. W. Hofmaun Nachf., uh. Alfred Thiel“ hier, Altmarkt 8, jeßt in Breélau, wird nah erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgehoben.

Dresden, den 31. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht. Bekannt gemacht durch: Sekretär Hahner, Gerichts|chreiber.

[64691] :

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhmachers Guftav Wilhelm Ullmaun hier, Güterbahnbofftr. 11 11., wird nah erfolgter Ab- haltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Dresden, den 31. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht. Bekannt gemacht durch: Sekretär Hahner, Gerichtsschreiber.

[64685] _ Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Gastwirths Friedrich Wilhelm Hohenfeldt in Fifsau wird nah erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgehoben.

Eutin, 1894, Januar 30.

Großherzoglihes Amtsgeriht. Abtheilung II.

(gez.) v. Wedderk op. Veröffentlicht: (Unterschrift), Gerichtsschreiber.

[64674] _ Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Fabrikbefizers Vernhard Kopp von Kaukehmen ist zur Prüfung der nahträglih angemeldeten Forde- rungen Termin auf den 28. Februar 1894, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amts- gerichte hierselbst anberaumt.

Kaukehmen, den 25. Januar 1894.

: Zimmermann,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[64716] Bekauntmachuug.

Nachdem der Schlußtermin abgehalten if, wurde das Konkursverfahren über das Vermögen der Wirths- und Meßtzgerseheleute Wilhelm und Elisabetha Tröger von Oberröslau aufgehoben.

Kircheulamigtz, den 2. Februar 1894.

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. (L. 8.) Lieb, K. Sekretär.

[64820] Beschluß.

Der Brauereibefißer Wilhelm Thiede’ sche Ms von Klötze ist durch Zwangsvergleich be- endet.

Klöte, den 1. Februar 1894.

Königliches Amtsgericht.

[64682] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Paul Müller in Kottbus i zur Prüfung der nahträglich angemeldeten Forderungen Lermin auf den 24. Februar 1894, Vor- mittags 92 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht bierselbst, Zimmer Nr. 9, anberaumt.

Kottbus, den 30. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht.

[64713] Bekanntmachung

in Sachen, betreffend den Konkurs über das Ver-

möôgen des Kaufmauns Adolf Lebek in Lubliuit. Ín dem am 13. Februar 1894, Vormittags

9 Uhr, anstehenden allgemeinen Prüfungstermin foll zugleich über den Antrag v:3 Verwalters, das Ge- \châft des Gemeinschuldners im ganzen zu veräußern, Beschluß gefaßt werden. Lublinitz, den 31. Januar 1894. Königliches Amtsgericht.

[63925] Beschluß. Das Konkursverfahren über das Vermögen: 1) der Handlung unter der Firma Balthasar Gerber zu Mülheim am Rhein, 2) des Kaufmanns Ernft Gerber daselbft, . Inhabers der vorgenannten Firma, wird, da der Schlußtermin am 4. Dezember 1893 abgehalten, und da der Konkursverwalter Rechts- anwalt Fischer unter dem 11. Januar d. JF., am 18. Januar d. J. dem Gerichte eingegangen, den VoUzug der Schlußvertheilung dem Gerichte nah- gewiesen hat, hiermit aufgehoben. Mülheim am Rhein, den 29. Januar 1894. Königliches A E Abtheilung 11. uth.

[64898] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Albert Reymaun zu Ober-Glogau ist zur Prüfung nachträglich angemeldeter Forde- rungen ein II. Prüfungstermin auf den 7. März 1894, Vorm. 9 Uhr, vor dem Königlichen Ants- gericht hierselbst, Zimmer Nr. 6, anberaumt.

Ober-Glogau, den 1. Februar 1894.

Wander.

Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[64687] Großherzogliches Amtsgericht Oldenburg. Abtheilung AUx.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Zimmermeisters Claus Brumund zu Ostern- burg wird hiermit nah erfolgter Schlußvertheilung aufgehoben.

Oldenburg, den 28. Januar 1894.

(gez.) Niemoeller. Beglaubigt: Ahblhorn, Gerichtsschreiber.

[64702] Konkursverfahren.

Nr. 4023. Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmauns Adolf Bastian hier wurde nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins und nah Vollzug der Schlußvertheilung aufgehoben.

Pforzheim, 30. Januar 1894.

Der Gerichtsschreiber 0D. Bad. Amtsgerichts : att.

[64701] Konkursverfahren.

Nr. 4024. Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Albert Gehrung hier wurde nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins und nah Vollzug der Schlußvertheilung aufgehoben.

Pforzheim, 30. Januar 1894.

Der Gerichtsschreiber O Bad. Amtsgerichts :

Í att.

[64695] Konkursverfahren,

In dem Könkursverfahren über das Vermögen des Manurermeifters und Ziegeleibesfißers Eduard Miecke in Rawitsch ist zur Prüfung der nachträg- li angemeldeten Forderungen Termin auf den 19, Februar 1894, Vormittags 10; Uhr, und infolge eines von dem Gemeinschuldner ge- machten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Ter- min auf den 19. Februar 1894, Vormittags 11 Uhr, vor dem An Amtsgerichte hier- selbst, Zimmer Nr. 14, anberaumt.

Rawitsch, den 31. Januar 1894.

Bode, Assistent, als Gerihts\{chreiber des Königlihen Amtsgerichts.

[64715] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Ioh. Georg Walz jr., Schneiders hier, ist, nachdem der in demVergleihstermine vom 6. November 1893 angenommene wangsvergleih durch rehts- kräftigen Beschluß vom 13. November 1893 be- stätigt ist, heute aufgehoben worden.

Reutlingen, den 31. Januar 1894.

Gerichts\hreiber des Königlihen Amtsgerichts.

Scholdener.

[64815] s

In Sachen, das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmauus Adolf Simon in Schö- ningen betreffend, wird auf Antrag eines Gläubigers zur Prüfung einer nachträglich angemeldeten Forde- rung Termin auf den 12, Februar cr., Morgens 93 Uhr, anberaumt.

Schöningen, den 31. Januar 1894.

Herzogliches Amtsgericht. Rabe. [64705] Konkursverfahren.

Nr. 958. Das Großh. Amtsgericht hat verfügt : Das Konkursverfahren über das Vermögen des Hermaun Kollmar, Bierbrauer von Wehr, wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Schopfheim, den 29. Januar 1894.

Der Gerichts\hreiber des Großherzogl. Amtsgerichts : (14 9) Hauser.

[64903] :

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Eheleute Agent Carl Felsch und Amalie, geb. Schoeler, zu Siegen hat der Verwalter die Ein- tellung des Verfahrens wegen mangelnder Masse beantragt, und wird daher zur Abhaltung einer Gläubigerversammlung Termin auf den 21. Fe- bruar 1894, Vormittags AUA Uhr, anberaumt.

Tagesordnung : 1) Bericht des Verwalters über die Lage der E 2) Beschlußfassung über die bei stattfindender Weiterführung des Verfahrens erforderlichen _ Maßnahmen. 3) Eintretenden Falls: Abnahme der Schluß- rechnung des Verwalters. Siegen, den 30. Januar 1894. Königliches Amtsgericht.

[64704] Koukursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Krügers, Hökers und Parzellisten Hans

Christian Hausen Grünfeld in Gröumarf-

wird nah Abhaltung des Schlußtermins und erfolgter Schlußvertheilung hierdurch aufgehoben. Sonderburg, den 23. Januar 1894. Königliches Amtsgericht. Abtheilung Il. [64711] | K. Württ. Amtsgericht Tettnang. Beschluß vom 31. Januar 1894.

Das Konkursverfahren gegen Lorenz Kreher, Megger in Tettnaug, wird gemäß § 188 K.-O. eingestellt. 5

Amtsrichter Breuling. Veröffentlicht: Gerichtsschreiber Ma ier.

[64710] K. Amtsgericht Tettnang. Beschluß vom 31. Januar 1894.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des E Maier, Ziegeleipächters in Saffen, Sem. Oberdorf, wird aufgehoben nachdem die Schlußvertheilung vollzogen ist.

Amtsrichter Breuling. Veröffentlicht : Gerichts\hreiber Maier.

[64817] Konkursverfahren. / In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Schneidermeisters Joseph Riese in Witten ist zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters Termin auf den 22. Februar 1894, Vormittags 93 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht hier- felbst, Zimmer Nr. 9, bestimmt. Witten, den 30. Januar 1894. ; __ Feldmann, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Tarif- 2c. Bekanntmachungen der deutschen Eisenbahnen.

[64720]

a. Am 15. Februar 1894 wird der Artikel ,Woll- staub* in den Ausnahmetarif für geringwerthige Mafsenartikel (Nohstofftarif) unter Position 1 Düngemittel aufgenommen.

b. An demselben Tage treten im Hanseatisch- Ostdeutshen Verbande, Tarifheft Nr. 1, direkte Frachtsäße zwischen Hamburg L. B. einerseits und Stationen der Alt-Damm- Kolberger Eisenbahn- Gesellschaft andrerseits in Kraft.

Veber die Höbe der Frachtsäße ertheilen die be- theiligten Güterabfertigungéstellen, sowie das Aus- kunftsbureau hier, Bahnhof Alexanderplay, Auskunft.

Berliu, den 29. Januar 1894.

Königliche Eisenbahn: Direktion, zugleih namens der betheiligten Verwaltungen.

[64719]

Für die Beförderung von Steinkohlen, Stein- kohlen-Briquets und Koks aus dem Waldenburger 2c. Grubenrevier in Wagenladungen von mindestens 10 000 kg nah den Stativnen Altraden, Pischnitz und Pritig des Eisenbahn-Direktionsbezirks Brom- berg fommen am 5. Februar d. I. neue Frachtsäße zur Einführung. Näheres über diese Frachtsäße ist bei den Versandstationen und dem Auskunftsbureau auf dem hiesigen Stadtbahnhof Alexanderplaßt zu erfabren. :

Berlin, den 29. Januar 1894.

Königliche Eisenbahn-Direktion. [64718]

Für die Beförderung von Steinkohlen, Stein- tohlen-Briquets und Koks aus dem Waldenburger 2c. Grubenrevier in Wagenladungen von mindestens 10 006 kg nach den Stationen der Neubaulinie Schönholz— Kremmen treten am 5. Februar d. J. an Stelle der mit Gültigkeit vom Tage der Betriebs- erôöffnung ab (1. Oktober und 20. Dezember 1893) eingeführten Frachtsäße ermäßigte Tarifsäße in Kraft. Näheres über dieselben ift bei den Versandstationen und dem Auskunftsbureau auf dem hiesigen Stadt- babnhofe Alexanderplayz zu erfahren.

Berlin, den 30, Januar 1894.

Königliche Eisenbahn-Direktion. [64722]

Mit dem 1. Juli d. J. werden die im ersten bezw. “zweiten Nachtrage zum Tarif für den Deutsch- Sosnowicer Grenzverkehr enthaltenen Frachtsäße des Ausnahmetarifs 2 A. (Streu: und Futtermittel) für die unter Ziffer 2a.—c. aufgeführten Artikel auf- gehoben. B

Die Frachtsäge für die unter Ziffer 1 dieses Aus- nahmetarifs aufgeführten Artikel (Torfstreu 2c.) bleiben noh bis zum 1. September d. J. in Kraft.

Ferner ift der Frahtsaß des Ausnahmetarifs 4B. (Erze und Schlacken) für Morgenroth (Seite 12 des zweiten Nachtrags) von 0,15 in 0,13 M. abzu- ändern.

Breslau, den 26. Januar 1894.

Königliche Eisenbahn-Direktiou, namens der Verbands. Verwaltungen.

[64721]

Am 10. d. M. gelangen Ausnahmesäte für zum Hochofenbetrieb bestimmte ECisenerze, Abbrände und Schlacken von Station Grünau des Eisenbahn- Direktionsbezirks Berlin nah Stationen des ober- \chlesischen Le zur Einführung. Ueber die Höhe der Frachtsäße geben die betheiligten Güter- Abfertigungsstellen und das Verkehrsbureau hierselbst Auskunft.

Breslau, den 1. Febvúar 1894.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

Anzeigen.

6 AKuhnt&RDeissler E

7, T und Marken- v Puente PalentbureaubBerlin C N

Redakteur: Dr. H. Klee, Direktor. Berlin: ——— Verlag der Expedition (Scholz).

Druck der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlags- Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Sta

N 31.

Börsen-Beilage

Berlin, Montag, den 5. Februar

als-Anzeiger.

1894.

P E R Bé.

Berliner Pörse vom 5. Februar 1894. Amtlihh fesigestellte Kurse.

Umrechnungs-Säge. Frank = 0,80 & 1 Lira = 0,80 t Peseta = 0,80 & 1 österr. Gold-Glb. = 2,00 &ck 1 Guld, bsterr. W. = 1,70 1 Krone österr.-u. W. = 0,85 # 7 Guld, fübd. W. = 12,00 #& 1 Guld. holl. W. = 1,70 1 Mark Banco = 1,60 & 1 Krone = 1,125 #6 1 Rubel = 3,20 # 1 Peso = 00 é 1 Dollar = 4,25 #6 1 Livre Sterling = 29,00 #6

Wechsel.

. Amfsfterdam,Nott| 100 fl. 100 f.

do. A Brüfselu.Antwp. do. do. Skandin. Plätze .

Kopenhagen . London

Do, do. Madrid u. Ds

do, Budapest . .…. do. Wien, öft. Währ.

do. Schweiz. Plätze . Ftalien. läte é do. Do S Petersburg .

o Wars{hau . .

- Münz-Duk\ ÿ /9,70bz Rand-Duk. s #|—,—

Sovergs.p St.|—,— 20 Fres, - St./16,205 bz 8 Guld. - St.—,— Dollars p. St.|—,— Imper. pr. St.|—,— do. pr. 500 g i do. neue. . . .|—,— do. do. 500 g|—,— Amerik. Noten

1000 1.5008|—,—

do. fleine/4,1825 bz

do. Cp.z. N. Y./4,185G Belg. Noten .|81,20bz

Bank-Disk. T

T

162,45 bz

217,50 bz 216 10bz 218/35 bz

Geld-Sorten und Banknoten.

Engl. Bnkn. 1£.|20,445 bz ¿. Bkn. 100 F. (81,30 bzkl.f länd. Noten ./169,15G talien. Noten ./71,00G Noten|112,25 bz n.p100fl/162,50bz 1000fl|162,50bz Nuff. do.p.100R|219,25 bz ult. Fbr., 219,75à,50et.à,75

L [à,2 ult. März 219,253219 bz

Schweiz. Not. .|80,95bz

Zollkupons . . ./325,90bG ) leine |325,40bB Zinsfuß der Reichsbank: Wefel 4/6, Lomb. 42 1, 50/e.

1 Lei = 0,80 #6

Ad 7 d Q": Hy? Ad

AH-I-- any:

t

9 bz

Ansläudishe Fouds,

Argentinische 59/,Gold-A. do. do. kleine do. 449% do. innere

; do. Éleine

do. 4359/0 Gubere v. 88

o O

do do. G do. do. Barletta-Loose

Bukarester Stadt-Anl.84 do. do. kleine do. do. v: 1888 do. do. leine

Buen.Aires59/gi.K.1.7.91

00 Do L Do

do. 4309/9 Gold-Anl. 88

do. do. kleine

Bul, Ln 92 bis

Chilen. Go do. o

. priv. Anl

L D: do. DO,

do. do. pr. ult. Febr. do, DaïraSan.-Anl. Finnländ.Hyp.-Ver.-Anl.

do. Loose

do, do. v. 1886 O

do. rone E

alizische Landes-Anleihe Galiz. Propinations-Anl. Genua 150 Lire-Loose . Gothenb. St. v. 91 S.-A. Griechische Anl. as B15

j o. do. kons. Gold-Rente do. do. 100er do. do. kleine

d Mon.-Anl. i. K.1.1.94

0. do! L Do: do Gld-A.5%/oi.K15.12.93 do. O DD.

o. do. do. Holländ. N Aelh S E

euerfr. .eOBI, do. do. Nar B: D do. do. 0.

do. do. de o. amort. ITI. Iy. Karl3bader Stadt - Anl, openhagener do. do. do. 1892

2

ul. 18§9

Chinesishe Staats - Anl Dän. Landmannsb.-Ob[.

o, do.

20 S AAAE v. 86

o. Bodkredpfdbr.gar. Donau-Reg. 100 P L Eqyptische nleihe gar. .

Èo

o

E A1 1T] [e

Ott G L * . D:

A o,

U U S L C E eite es

10

pi a, A pmk pmk C) ch4

R [R on

M a a t ba a ja Q

Trt

I

ei es S

P pY pa pad

DOUOEO a SaUOLOLOUOLO

E

err

D Ta ads fmd bd f g (fe SO if 5

J d

O0

eir A R 1

[N J bk fk js O ja

D_

r

(P C0 jf C

Stücke

5000—200 Kr. 2000—200 Kr.

100 fl.

1000—100 £

1000—20 £ 1000—20 £ 100 u. 20 £

1000—20 £

4050—405 M 10 Ao: = 30 M 4050—405 4050—405 M 5000—500 M

15 Fr.

10000—50 fl.

150 Lire

800 u. 1600 Kr. 5000 u. 2500 Fr. 9500 Fr.

73,75ùà,80

500 Lire

1800, 900, 300 A 2250, 900, 450

B 4 |1.4.10 3 3

do. do. ult. euß. Kons. Anl.

do. do. ult. Feb. Pr. u. D.R. g. St. do. do. ult. Feb. Pr. Sts.-Anl. 68 do.St.-Schd\ch. Kurmärk. Schldv.

- 32

135 3s

Augsb. do. v. 1889 35

Barmer St.-Anl. d do. Stadt-Obl. Breslau St.-Anl.

Caffel Stadt-Anl. Cbarlottb. do.

C Lte, ad u

v

Düsseldorfer 1876

erf. St. - Obl. Essen St.-Obl.IV

Hallesche do. 1886

Karlsr. St.-A. 86/3 89/3 89/37 Königsb. 911.u.IT./4 1893 34 Liegnitz do. 1892'4

do. do. 1892 Magdebrg. St.-A.

do. do. IIT.Abth. Mjee St.A. 2 Mannheim do. 88 Ostpreuß. Pry.-O. otsdam St-A.92

G L L f I U C0 jf f O3 V3

32 32 35 3 &

4 32 3z 4

3{ 32 4

102,20 bz Fl.f.

à,40à,60 bz

101,30bzG

Fouds uud Staats-Papiere. Dtsche Rs.-Anl.

f. Z.-Tm. Stlicke zu

E R L Bn ck 4 e% K E R I ae mp PA mom

f

2p P co e =8 O

M Ld C D A TASAEAZI A

O O

O

L. Po TRPRRRROR P

mam R J

o J d

La Ant da pas pk jus Li Lab S EE de P bo D A M 2A A0 =Y

Lifsab. St.-Anl. 86 I. 11.

do. do. Tleine Zuxemb.Staats-Anul. v.82 Mailänder Loose

do. D Mexikanische Anleihe .. do. D Les do. do. kleine do. do. pr. ult. Febr. Do: Do. 1890 do. do. 100er do. Do, 20er do. do. pr. ult. Febr. do, Staats-Eisb.-Obl. do. do. fleine Moskauer Stadt-Anl. 86 Neufchatel 10 Fr.-L.. New-Yorker Gold- Anl.

Senate Hypbk.-Obl. do. Es nleihe 88

o. Éleine do. 1892

z Gold-Nente .

do. kleine . do. pr. ult. Feb.| ; Br ne g

o.

. do. pr. ult. Feb.

. Silber-Rente .

do. do. do.

. do. pr. ult. Feb. do. Loose v. 1854... do. Kred. - Loose v. 58 do. 1860er Loose . do. do. pr. ult. Feb. do. Loose v. 1864. .. do. Bodenkredit-Pfbrf.

Polnische Pfandbr. T—VY do do

do. Liguid.-Pfandbr. . Port. v. 88/89 m. lfd. Kp. do. do. fl. m. Ifd. Kp. do. Tab.-Monov.-Anl.

Raab-Graz. Pr.-A. i. Anr.

do do. ex. Anr.

Röm. Stadt - Anleihe L.

do. do. IL.-VIII.Em.

Num. Staats-ObI. fund.

do: Do. mittel do. feine do. amort. do. Éleine do. von 1892 do. leine do. 1893 do. von 1889 do. fleine do. von 1890 do. - von 1891

do. V Eli. Anl. v. 1822 o

¿D fleine do. do. von 1859 .- konf. Anl. von 1880

0. do. do. do. do. p. ult. Feb.

Negensbg. St.-A. -Rheinprov.-Oblig|4 5000—200[107,70bz G d È T 9000—200/101 30bz .19000— 86 40G 86,30 bz 4 | versch.|5000—150{[107,70B 3#/-1.4.10/5000—150|101,40bz G 3 |1.4.10/5000—150[86,50B 86,30 bz 3 | versch.|5000—200]|—,— 86,30 bj 3000—150/102,25 bz 3000—75 [100,00G

Do. X T T: do. do, 18 Nixdorf. Gem.-A.|4 oderSt.-Anl.|33 Schöneb. G.-A. 91/4 Schldv.dBrlKfm./43 Spand. St.-A. 91/4 Stettin do. Weimar. do. 137 Westpr.Prov. Anl. 34 Wiesbad.St. Anl. '3X

R

Kur-+ u. Neumärk.

do. O e. Puameite

Sächsise . . Séblej. altlandsch. do do

Kur- u. Neumärk.

D | ] 1E

E Go f a O

s (Q As

00 900 chI J

00 b R A G Hd Cd

. . . p

R N P P Rho

mm

5] ck SESE 2E R [E S S O0

N O E

mm E bd = 2Q ae

N i b n L

E E |

D

P

fend pmk

O Oh 0

P DND

O

P Pa OSASaASNa I i bk bk f bk m P b i prt pp b pt bn D bs Uo f fn n n n i n f j C

dk park prak fand und. pmk

o. do.

do. do.

do. He

do. «Si Me Land. -Kr.

do

do. lands. neue do. do. do. do. lds. Lt. A. do, Do T A Do. 0D: Lit, C. DD, do, Li,C.

3

32

8934

O

O

A O A J A

l

L. L, 1.4. At 1.4. E 1.4, Ll LL; 1.4.

9

45 4

v

1 1

do. do. Lt. D.|33| L

do. do. T4. D.

Schlsw.Hlst.L.Kr.| do. do. Westfälische L

0. S Wtstpr.ritts{.1. TB|

do. do. 2 do. neulnd\{.II.

e o

e D. Do,

2000 M 400 M 1000—100 M 45 Lire 10 Lire 1000—500 £ 100 £ 20 £

1000—500 £ 100 £ 20 £

200—20 L 20 £

1000—100 Rbl. P.

10 Fr.

1000 u. 500 § G.

4500—450 M

20400—10200

2040—408 #4 5000—500 M

1000 u. 200 fl. G.

200 fl. G.

1000 u. 100 fl. 1000 u. 100 fl.

1000 u. 100 fl. 100 fl. 1000 u. 100 fl. 100 fl.

250 fl. K.-M. 100 fl. De. W.

1000, 500, 100 fl.

100 u. 50 fl. 20000—200 A 3000 Rbl. 1000—100 RbL.

1000—100 RbL. S.

2030 M 406 M

406 100 544:=150 fl. S.

500 Lire 500 Lire 4000 A 2000 A 400 A 4000 M 400 A 4000—400 A 400 M

5000 L. G. -

1000 u. 500 L. G.

400 L. G. 400 L. G. 1036 u. 518 148—111 £ 1000 u. 100 £ 625 RNbI. 125 Rbl.

1.2.8 |[5000— versch.|1000 u. 33! 1.4.10/1000 u.500198,50G 1000 u.500/98,50G 1000 u.500|87,00G

1000—3

36,90G

103,00 bz G

102,60G

3000—200/96,75 bz G /1000—100!103,00G [1500—3

102,29B 102,75 bz G

._ [96,25G .1.7 ¡1000 —200|—,— 4.10/3000—200|—,— ersch. 2000—200/98,80G

Vfandbriefe. 1.7 13000—150/[115,10G 1.7 |3000—300/108,00G 3000—150/105,30G 3000—150/99,40G 10000 -150|—,— 5000—150198,30bz G 5000—150 3000—150 3000—150 3000—150 3000—75 3000—75 3000—75 3000—75 3000—75 3000—290 5000—200 3000—75 3000—60 3000—60 3000—150 3000—150

r

,

97,80G 102,90 bz 98,00G 103,00G

98'50B 98/50B 98/'50B 98'50B

103,20G 97,90G 103,30G 98,90B 97,40G 5000—200}/97,40G 5000—60 197,40G

86.00 bz G 99,40 bz 98/60 bz 97,20bz 99,20 bz

brief 0/3000—30 [193,90G

0) 0 0

52,10bz B 52,20B 102, 50G 40,00 bz

65,50 bz® 65,50 bz 66,50 bz 65,30 bz 64,50 bz 64,50 bz 64,70G 64,25 bz 51,20 bz 51,20 bz 68,70 bz 18,90 bz 116,50bz

87,80bz 102,80B 97,40bz G 97,40bz G

r

,

93/30bzG 93.30bzG

93,20 bz 93,20 bz

318,50B 144,70bz

144,20bz 327,00B

65,20 bz A 28 20bzG 28,20 bz G 65,40bz G 102 bz

69 bz G 102,20 bz 102,25 bz 102,60 bz 95,00bzG 95,20 bz 95,00bzG 95,00bzG 95,00 bz G 82,30 bzG 82,30bzG 83,20B 82,30bzG

127,00G 99/80 bz

100,10bzG

s

A 17,25 b S

67'10bz Elf. Do

78/50bzGEL.f.

do.

do. do.

do. do. do. do. do. do. do. do. do

do. do. do. do do.

do

D

do.

do.

do do

13000—30 |103,50G : 98,00 bz |[3000—30 [103,75 bz

Ruff. inn. Anl. v. 1887 do. pr. ult. Feb. do. innere Anleihe [V. do. Gold -Rente 1884

do. do. pr. ult. Feb. do. St.- Anl. von 1889|

. 1890 T

. pr. Ult. Feb. O IL

do. Drient-Anleihe TI.| do. pr. ult. Feb.| do. do. pr. ult. Feb.

Nikolai-Obligat.

do. kleine do. A Schatz

do.

do.

do. Loose

do. Hyp.-Pfbr. v. 1879 v. 1878

mittel kleine do. Städte - Pfdbr. 83 As Mgen. rz. 98 o. Serbishe Gold-Pfandbr. v. 1884

do. do. do.

do.

do. do. do.

do. Rente

do. do. do.

0.

o. do.

do. do. do.

do. Türk. An

Do. Do. do. do. pr. ult too ult. Feb o. pr. ult. Feb. do. Bhininite. 4 o. do. konsol. Anl. 1890 Aul. 1890 ligationen

do. do. do. do.

do.

do. privil do. Zoll -

do. pr. ult. Feb. v. 1885 do. pr. ult. Feb. Spanische Schuld

d do. pr. ult. Stockhlm. Pfdbr. v. 84/85

d v. 1886 v. 1887 do. St.-Anleihe v.1880 ; fleine do. neue v. 85 do. do.

do.

do. do.

do

Lauenburger Pommersche

do. Sähsische Slesische . D A0 Schlswo.- Holstein.|4 do. |37 Badische Eisb.-A.|4 do. Anl. 1892/33 Bayerische Anl. ./4 |

do.

do.

do.

Brem. A. 85,87,88/3 do. 1890 u. 92/3 Grßhzgl. Hess. Ob.

ie. Gt

do. St.-Anl.93

Mel. Eisb Schld.

do. konf. Anl. 86

do. do. Ld.-Spark.

do.

1890|

Sac)f-Alt. Lb-Ob. Sächs. St.-A. 69/3

do.

4

4

t.-NRnt.| „Anl.86| do. amort.87| do. 1

3 3 3 3 3 3 3 3 4 3

1 4. 4.

7 10/3000—30 10} ;

\ch.|2000—

1 I 1 v 1 v 1 1

er

5

ersch I

2

j 1 Î î j j j

j

2 D D 4 L L 7! E

j

. . . . . . 4

j .

-

è È 41

1 4/1 41 31 T1 €41 T1

1 Tv 41

Kur- u. Neumärk.|33| versch.|3000—30 198,50 bz 1.1.7 |3000—30 1103,50G .4.10/3000—30 |103,60bz 134 ./3000—30 198,70bz .4.10/3000—30 [103,50G 134 ./3000—30 198,0@hz 14 {1.4.10/3000—30 |103,6#bz 33! versch.|/3000—30 198,00bz 1.4.10/3000—30 |103,70B 33 versch.|3000—30 198,40bz 4 |1.4.10/3000—30 1105,00 bz 1.4.10/3000—30 1103,50G 3000—30 198,00bz G 98,00 bz 104,60G 11/2000—200/100,90G b | ./2000—200/107,10G do.St.-Gisb.-Anl.33| 1.2.8 |/10000-200/100,80bzG 8 [9000—500]/97,60bzB | versch. /5000—500/97,60 bz B | 16.5, 11/2000—200/105,70G 8 |2000—500/99,90G 11/5000—500/86,00bz G 11/5000—500/98,00G 10/5000—500/98,10G

7 |5000—500/97,90bzG 7 13000—600|—,—

7 |13000—100|—,— 4.10/3000—100/98,70 bz

7 |5000—500/101,25B ersch.|5000—100|—,—

Ï 17 11500-—75 F Sächs. St.-Rent.!'3 | vers{.|5000—500]86,50 bz B do. Ldw. Pfb.u. Kr./34| ver}ch.|2000—75 197,106 4 | versch./2000—75 1102,75bzG Wald.-Pyrmont .|4 | 1.1.7 |[3000—300|—,— Württmb. 81—83/4 | vers. |2000—200|—,—

kleine! 1.Em.!| TTI.Em.

z IV.Em.!

s. Eisenb.-Anl.|

Do: kleine) do. Pr.-Anlk. von 1864| von 1866| do. 5. Anleihe Stiegl. |5 do. Boden-Kredit . . do. g do. Zntr.-Bdkr.-Pf. I. Sch{wed. St.-Anl. v. 1886 v. 1890

do. St.-NRent.-Anl. . .

v. 1887 [eibe v. 65 E fo.

C. . Feb.

Bb

Bayer.

reuß. Pr.-A. 55/34| 1.4. | 300 urhef. Pr.-Sh.—|p.Stck| 120 Ansb.-Gunz. 7fl.L.|— p. Stck 13 Augsburger 7 fl.-L.|—|p.Stck| 12 Bad. Pr.-A. v. 67/4 |1.2.8 |* 300 râm.-A. 4 G 900 Braunschwg. Loofe] Cöln-Md. Pr.Sch| Deffau. St.Pr.A.|

mburg. Loose .

Der ler

ITI.

Obl.

ar.

1889

Feb.

feine

kleine

S | E S

‘übeder Loose . .| Meininger 7 fl.-L. | Oldenburg. Læofe|/3 |

Pappenhm. 7fl.-L.|—|p. StE| 12

Obligationen Deutscher Kolonialgesellschaften. Dt.-Ostafr. Z.-O.|5 | 1.1.7 |[1000—350][103,50G

.| 3125—125 Rbl. G.

j . |

| | ‘s |

.| |

| *i

versch.|

1.1.7 | 1000 u. 100 Rb1. P.

| I S | R Wt

| 900—100 Rbl. S.

LLC 1.5.11 1.3.9 16. 6, 132 16; 6. 12 15. 6. 12

16. 6. 12 15.3.9

J O P bd pk O Wo pad pee

Q s er

L O00

D lis

j

P fck

pak prak funk jornk D

Q Me

6

t

D

120,50G 382,75 bz 43,25 bz 28,70bzB 135,30G 143,40bz 60 105,25G 300 131,00B

150 1131,00bz 150 1126,90bz 12 126,90bz 120 1129,50bz 25,00G

| 1.4.10] 10000—100 REI. |—,—

125 NbL.

109,25 bz

r

625—125 Rbl. G. [100,90G

500—20 £ 500—20 £

100,90G 100,90G

500—20 £ E

625 Rbl. 125 Rbl.

125 Rb.

.| 3125 u. 1250 Rbl. 1100,50bz 101,00 bz 101,10bzG 100,40bz

69;10à,20bz

68,90 bz 1.5.11] 1000 u. 100 Rbl. P. [69,20 bz 69,00 bz

2500 Fr. 500 Fr.

100,30G

,

150 u. 100 Rbl. S. [93/00G

100 NbI. 100 NbI. 1000 u. 500 Rbl. 100 Nbl. M. 1000 u. 100 Rbl. 400 M 5000—500 M 5000—500 M 5000—1000 A 10 TElr.

164,80 bz G 154,60B

109,23 bz 104,00G 95,40bzG 96,75G 96,70bzG

120,00G

3000—300 A |—,—

4500—3000 1500 M 600 u. 300 M 3000—300 Æ 1000 Fr. 10000—1000 Fr. 400 A

400- #4 400 M

4000—200 Kr. 2000—200 Kr. 2000—200 Kr. 8000—400 Kr. 800 u. 400 Kr. 8000—400 Kr. 800 u. 400 Kr. 9000—900 Kr.

1000—20 £

1000—20 £

1000—20 L

1000—20 £ 4000 u. 2000

101,70bz 101,70bz 101,70 bz 100,80bGItL.f.

,

73/00G 67,50 bz G

[67/506zG 4 [1151/66] 24000—1000 Pes. 162,80G {If

102,80B kl.f. 100,10bz ff. 100,10bz fI.f. 101,00G 101,00G 100,75G 101,00G 92,80G

24,40G 123;15G 23223,15bz 95,00B 95,00B

S

C E R C S E T R G E M R

E RECRI Se Se i T A G N I E E IRI D M L

T, N Eh F T L S At Mt Ot

S Q area is Rai I Ae atr

P T E S LE L MPU L L GM E E K L des: pd Ind Abi Hei EI P C START:7 er 6Re T! P T P E CIEHER L 1