1894 / 32 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[65147] [65143] ; : Die Gefammtabshreibungen seit Bestehen der Gesellschaft, also in ses Jahren, betragen In Ausführun i i ist di 5 : i , n, i l g der vorstehenden Anleihebed t die Ei Activa. Dezember Activa. Bilanz am 31. Dezember 1893. M 828 104. tgeripten, zu Ratingen, Velbert, Elberfeld bereits verfügt (Und med be her teten Hibothek

gewendet Zan Bp intigung und Erweiterung des Unternehmens wurden bis zum 30. Juni 1893 auf- Aemtern resp. Hypotkbeken - Registern in geshäftsordnungsmäßiger Weise zur Erledigung gebrat werden.

Norddeutsche Bank in Hamburg . .| Aktien-Kapital-Konto ; E j : i Fendauide Hamburg Rob. M. Sloman & Co Kassa-Konto - i ; | Aietftapiigl-Fonto | L Der rand pelevesondt if, e Beonerte mit # 370 000 gefüllt. : Bilanz vom 30. Juni 1893. Passiva. ko-Konto : Konto-Korrent-Konto mortifations-Konto i K L _Z1. j „O7, : - E D. Sonntag a- Bankguthaben . Æ 24 321,— Konto-Korrent-Konto Die Gefellschaft sieht sih durch den, entsprehend der zunehmenden Entwickelung der Eisen-, Stab[- M L T4

D. Montag . b.. Debitoren . . . , 13 630,49 | Kreditoren l und anderer Industrien, stetig wachsenden Bedarf zur weiteren Ausdehnung des Unternehmens veranlaßt. | a. Grundstüde. | | h a. Aktien-Kapital 3700 C0) D. Dienstag . : E s | 600! Dasselbe ift zum größeren Theile bestimmt, den rheinish-westfälischen Hochöfen, Eisen- und Stahlwerken, Bestand am 1. Juli 1892. . . | 398040335 | Nb. Hypotheken und 4 i ; D ; Zmmobilien-Konto : sowie den Farben-, Chemischen und ZuÆerfabriken und den Glashütten das ihnen unentbehrlihe, von der Abschreibung 12 9/ 9 706/05 | “n E | Nege- und Geschirr-Konto: Maschinen- und Inventar-Konto . . | S i Gesellschaft in beffer Qualität geförderte basishe Material zu liefern. E i 4.7K 10, A Kaufpreisreste . | 1 749 602/06 D. Sonntag | Hypothek.-Kap.-Konto | Die zentrale Lage der Bétriebs\tätten der Gesellschaft ermögliht es, den Bedarf der ß l „e, 277lanf © Feltredere-Konto 10 000/— D S P. | - E Mao Industrien in vortheilhaftester Weise zu deten. / großen L s “ee « |_ 254 680|—] 4175 377/30] d. R erVesvitdie x pad - Vlenstag | jel-Konto j Die Schulden der Gesellschaft besteben ; e Á - Gebäude. : : 5A | a S 7 E Resfervetheile-Konto | Waaren-Konto | Forderungen und betragen 4 1 739 609 06. “Bu deren Are be zu Eri A Beftand äm 1. Juli 1892. . . | 511 212/04 | Mservesonds: e : | eine Obligationen-Anleibe in Höbe von .% S 500 000 aufgenommen weden, Abschreibung 2% | 1022424 |: E, Ae Sao 3197/29 282 548/06 Diese Anleibe wird eingetheilt in 2500 Partial-Obligationen Nr. 4 2500, jede zu Z 500 987/501 | ? Lobn o Ms S 10 889/75 Der Auffichtsrath Der V Haben. Blankogirs A És Fnd den Namen tes Bankhauses Jacob Landau in Berlin lauten und mit dessen E und Neuanlagen . 75 340/51 328 : R E S 1B A S R ck ; = e s i nD. : . Industrielle Anlagen. S E T s ta | A. Kavser. Wm. Volckens. --W. S. von Essen. Plaßmann. C. | , Die Obligationen werden vom 1. Januar 1894 ab mit 41/20/96 in halbjährlichen Terminen, Bestand am 1. Jul 12 F 440388690] : R io 2 65141) De g  L e, veo 1899 a 5 H gege Einlieferung der den Obligationen beigefügten, am 2. Januar und 1. Juli jeden Jahres fälligen Abschreibung 5 9%, M 22 044.35 Wiota 7 uy aschinenbauanstalt für Landwirthschaft u. Judustrie, A. G. | Sa 16 708150 Waaren-Konto. . 63.39) Da Mon: with ám O F E, É i Außerordentliche | | tièmen an den i] | I Es , . . | [V Suteccsleconto 890 19 des Jahrés der Fälligkeit zur BeBügig vörtezciat ae 108, wenn fie niht binnen 4 Jahren nah Ablauf Abschreibung 13 204.03 35 24838 Aufsichtsrath, vorm. Tröger & Schwager, Leipzig - Reud 69 344 04 69 844/04 Die Rückzahlung der Obligationen erfolgt zu 1059/9 vom 2. Januar 1900 ab bis [längstens Zugang und Neuanlage S Ge 2e : Buben N Be Activa. Vilanz per 30. September 1893, Passiva. Tugtzing, den 3. Februar 1894. echte E E den Es ien Tilgungsplanes. Die Schuldnerin ist jedo Bahnans{lüfse und Geleise Ad A A : / j . A e , r 2. Januar 1895 ab mit der j E i ; “Es ‘eme. Z S 1A E Thonwerk Tutzing Actien-Gesellschaft. Falle, dem Tilgungsplan entsprechend, mit der Amortisation 75 wre Mete agd A Bestand am 1. Juli 1892. . . |- 442176)64 An Grundstücks-Konto 15273673} Per Aktien-Kapital-Konto 265 000/00 i. V.: Ludwig Renner. ist die Gesellschaft berechtigt, die im Tilgungsplane vorgesehenen jährlihen Ämortisationsraten zu ver- Abschreibung 43 265/30) Gebäude-Konto E E Amortis.-Hypotheken-Konto . . 3 899/52 stärken, ohne daß jedoch dadurch für die noch ausftehenden Jahre die Tilgungsbeträge ge- 398 911/34 i Maschinen- und Apparaten-Konto Accepten-Konto 129 000/00 u Z S : Gre werden, sodaß aljo dur diese verstärkten Amortisationen ledigli eine frühere Tilgung der c 432 405/69] Werkzeug“ und Geräthe-Konto Konto-Korrent-Konto 23 32828 [65138] Bergschlößchen - Actien - Bierbrauerei. Ge foltenen BeaEilbrt witd. Gbenso ft die Schuldnerin erechtigt, jederzeit unter Beobachtung - Wasserleitung. P | obilien- und Utensilien-Konto . onto-Dubio | ; : jahr. : ; L i nmungen die gesammte noh bestehende uld abzutragen. Bestand am 1. Juli 18922. Zweiundzwanzigftes Geschäftsjahr. Vom L. Januar bis 31. Dezember 1893 m Zuni eines jeden Jahres, spätestens beginnend mit dem Jahre 1899, findet im Geschäfts- Abschreibung 5 9/9

Modelle- ‘und Zeichnungen-Konto Reservefond-Konto 10 097/15 g A ä m Zu jed ZE E Ee a 10 00000 | _Debet. ____ Gewinn- uud Verlust-Konto. ___ E E lokale der Rheinish-Westfälischen Kalkwerke zu Dornap oder an einem anderen, in der Bekanntmahung S5 7

Wechsel-Konto Gewinn- und Verluft-Konto . . 2 939/29 «12 a La s Cen E vor einem Notar die Ziebung der am 2. Januar des nächsten Jahres zur Rückzahlung ‘ive. ae E 2 4675 99 456 4 Konto-Korrenk-Kont L An Geschäfts-Unkosten-Konto 54 962 36h Per Saldo vom vorigen | ju tilgende Betrag im Juni 1891 zue Verlozouns bereits für das Zahr 1895 ftatt, so gelangt der | ;, Ausbeutungsrechte. E Konto-Korrent-Konto j j Obligationen- insen-Konto 18 103 úJahbre E 3 703/39 9500 Nummern eittdezAbIT, z rioosung. or der erften Verloosung werden die sammtlichen Bestand am 1. Juli 1892 .

435 396 2 435 396 28 | 7 Gehbalt- und Lohn-Konto 71 467 31) General-Waaren-Kto. | 309 302/04 Die auégeloosten Nummern der Obligationen werden Abschreibung 2 9%

Debet. Gewinn- und Verluft-Konto per 1892/93. Credit. : Abschreibungen auf: im „Deutschen Reichs- und Königl. Preuß. Staats-Anzei er“, in d iei von... M252 516.18 E E T ——————————— r —————— T EPOZS (D Liegende Gründe 23 9% von # 755 405.13 Zeitung“, im „Berliner Bôrfen-Courter“, in der „Kölnischen Beltumg I Le oline ri . Werkzeuge und Geräthe. k | M | #46 18 885.13 Zeitung“ und in der „Rbeinish-Westfälischen Zeitung“ E S Bestand am 1. Juli 1892 .

î An Handlungs-Unkosten-Konto 90 824 4 Per albe Bors Maschinen und Inventarium | | bekannt gemacht und werden die Obligationen mit einem Aufgelde von 5 °/6, also mit (4 1050 per Abschreibung 10 °/0 |

s f | j

Î

315 221/78

1 G T E

| | pet: „s 0 : . R: WBetriebs-Unkoften 39 1347 U 269/92 4 10 9% von M 96 R « 9694.47 Obligation, sowie die fälligen Zinskupons Ann “pigren g O Ne Siaió | e G ELLE 73 633109 S E : D 990.67 in Sczus und Breslan bei dem Bankhause Jacob Landau, Zugang 10 % auft At nid: Auparater-Souts : Faftagen 11 °/o v. M 76 289.82 . 8.391.88| 37962115 | a E - - R Db Step & Söhne, : Lokomoti L 20 9/9 auf Werkzeug- und Gerätbe-Konto ute (M0580 in Bonn e O ‘Ésibreibang 10/4 j 4 j

15 % auf Mokilien- und Utensilien-Konto . . | Dividenden-Konto 25 9%/% vom in Mülheim a. N ; : S 2009/6 auf’ Modelle- und Zeichnungen-Konto . ; Grundkapital . . . . , 120000.—- in ey eioigue fa dies Ri ie Perm are A F i. Maschinen. 29/0 auf Konto-Korrent-Konto .67 | 10 907/03 Gewinn-Saldo, Vortrag für E A | zahlbar gestellt. T E Bestand am “R Lans du 44 N 48 Statutengemäß sind einzustellen : | 1B9E S0 DOT 190 510111) —|— 2 b00 Zur Sicherheit der Anleihe läßt die Gesellschaft Hypothek resp. Kautions - Hypothek von S G S

5 9%/0 för den Reservefond 9711519 | 313 005/43] 313 005/43 M 2 R + M 290 000 für Aufgeld, event. Zinsen und Kosten = 4 2 750 000 auf ihre sämmtlichen Zugan 40 13233 S Dividende von & 6.— pro Aktie | Aottea Bilanz - Kouto. Paititva. Zmmodbilien auf Grund der Verpfändungs-Urkunde vom 13./24. Januar 1894 auf den Namen des Bank- ck D E S 19/68 40 152/01 für den Aufsichtsrath 950. | L : : eattenber mami arat hauses Jacob Landau in Berlin eintragen und is verpflichtet, die zur Zeit bestehenden Restkaufgelder | © Fubrpark und Förderwagen. Vortrag auf neue Rechnung j 9 939/29 | P ps a Hypotheken zu kündigen und dur das Bankh2us Jacob Landau aus der Darlehns8-Valuta gegen Bestand am 1. U. 92 608 75 : S 77 o05!57 | An Waarenbestände . 4223 442.20) ““ |"} Per Aktien-Konto 480 die unbevinge erfte Gene L UL: Biele M "nd Svpribeteab o er Von & D 7E0 000 E S

| 73 903) Debi Sghuld- | ioritäts-Obligationen- 400 e : E „rTund- und HSypothefenbüchern der Pfaud-Grundstü | 33 34787

Debitoren d. Schuld h Prioritäts-Okligationen-Konto E erhält. Die Schulduerin ist ferner nicht berechtigt, beo getilgten Theil Mi eb adicni icin O L REAE

Die Direktion. Der Auffichtsrath. buches M 62 418.53 Hypotheken-Konto ï : N i; h s Swager. Otto Lion ün. ‘abtiores a Diverse Krebittrén 14 5011: ihren Namen umschreiben zu lassen oder darüber zu Gunsten eines Dritten zu verfügen. 1. Mobilien und Utensilien.

Die Richtigkeit des vorstehenden Bilanz-Kontos sowie des vorstehenden Gewinn- und Bécluib-| 9 Tautioan Sas 5 148 R Urkunden werden bei der Bauk des Berliner Kassen-Vereius aufbewahrt. Bestand am 1. Juli 1892. 6 690/94

Kontos und deren Uebereinstimmung mit den Büchern der Gesellshaft besheinige ih biermit. Schuld- i | Dividenden-Konto 360! Ie oben erwähnten Pfandobjekte sind folgende : Abschreibung 10 9% 669/09 N] Wöokdemar Hertman Í bu 1054.74, 61363.79| 284 805/99 Obligationen-Zinsen-Konto . . 3 685 T. Im Bezirk des Amtsgerichts Mettmann: T O3S |

vom Königl. Amtsgericht zu Dreéden verpflihteter Sachverständiger für kaufm. Rehnungswesen. Kassa: Ta 10 449/61 Neserve-Fonds-Konto, voll dotiert 48 000 a. Gemeinde Unterdüssel: 96 Parzellen Zugang 317 20 6 339 15

Die durch Beschluß der Generalversammlung zur Vertheilung kommende Dividende kann von Liegende Sründe-Konto 736 520|— Arbeiter-Kranken- u.ÜUnterstüßungs- b. Gemeinde Mettmann: 29 Parzellen L —— L 339/15

81 391187

: e - i bs C : E h e VET = : ; c m. Waaren-Konto : Kalk Kalkstein Zie eli | jeßt ab bei unserer Gesellschaftsfaffe erhoben werden. Arad S etacic Sto. S7 250/25 Konto 7 904 c. Gemeinde Schöller: 91 Parzellen | im Fläheninhalte von circa 182 ha. ; L E DTENE |

i D Un N ep N - H á Sa a Gewinn- und Verlust-Konto . .| 130510 a Gemeinde Millrath: 26 Parzellen rit Rote D Sprengmaterial, 66-706 L586 [65144] Fataen-Mints 67 897 94 | . Im Bezirk des Königlichen Amtsgerichts Ratingen: n. Wedhsel-Konto . E 37 342/46

Activa. Bilanz Per 5E: Dezember 1893. __Passiva. iVeTTE E aae | 45 076/15) L A b. “rata Be heir: 2 E | 5 R E E R | L S 1240.919194 J H U LAN ay l: 4 Parzellen ) U Dibitonen N aleièee Rechnung ein- amali[t | Kassa-Konto Aktien-Kapital-Konto Braunsberg, den 31. Dezember 1893. i : T Sie G E agen Amtsgerichts Velbert: {{ließlich Banquier-Guthaben 309 434/96} 498 629/33 | Baarer Bestand 42 426 04 1000 Stück Attien Bergschlößchen - Actien - Bierbrauerei. L. Gemeifde Loubet 22 Parzellen 4 T aa 6 305 T1 | T Gli tenis | à 1000 Æ 1 000 000 Der E d pre atl g M Ton. Si B E : u Ge Aintsgeri e Ute f ; 6 666 305/11 6 666 ZO5|TI Saldo am 1. Januar 1893 abzüglih der Reserve-Fonds-Konto | V. Mal]enba. E i i E Ra s | Semeint i : 2 tas inn- Z Juni 3 darauf haftenden Hypotheken 4 918 000.— Saldo am 1. Januar 1893 13 21660 ,_Die Divideude für das zweiundzwanzigste Geschäftsjahr mit #4 75,— für jede Aktie wird . Im A E u lien Mut dts Taraelten ands ade _Gewinn und Verlust- Konto am 30. Juni 1893. S f Hierzu Neuhberftellungen „T2081 | | Außerordentlicher Referve- gegen Seen m al Rg puri ie RtA e E a e SLE in Vrauns- Gemetnbe S S Sgericts Gee t M S «e 13 Hiervon ab Abschreibung pro Car Eo run 1. Januar 906 e Bee den T Februar 1894, S Ee as S 2 E Mg Gerresheim: E Stel Enitoften, Tantiemen 112 233/04 e ml SoriGaite | | pr 1d) ig pr 5 i : c E Mle. Q i, é emeinde Erkrath: 4 Parzell T S S als Lalkstein, Dolomit, Ziegelsteine, | 1893 Hr O Gewi Ee Verlust-Kont 144 838/98 T M iten E T . m Bezirk des Königlichen Amtsgerichts Ss bn: Interessen- und Zinsen-Konto . . . 33 649 73 feuerfefte Steine, S Ehou 788 560/83 Ie t E T E | a. Gemeinde Letmathe: 35 Parzellen | Ferieeesiherungd-Konto. A 1 652/78} Pacht- und Miethen-Konto. . 40 40711 Buchwerth am 31. Dezember 18933 . ... 252 2 E . Gemeinde Destrich: 3 Parzellen 9 evsuntosten- un eparaturen- | R R i | E - Im Bezirk des Königlichen Amtsgerichts Schwel m: A At s E HOO aas Diverse Debitoren M 161 938.56 at rof ckt a. Gemeinde Sh welm Land: 2 Parzellen | A R E 0 Sul, Diverse Kreditoren . . .. , 7833433 | 8360423 - b, Gemeinde Langerfeld: 212 Partellen s A S . Im Bezirk des Königlichen Amtsgerichts Hagen: ntli enn E 185 540 72 | j

Wechsel-Konto | x î j A Gtelieziand 586 170 35 a Hypothekar- Anleihe der Gemeinde Delstern: 8 Parzellen 6 P 4 et A Se (215 221/78

Moos E | E F j ry s? f Außerdem lind noch mit verpfändet die dazu gebörigen Gebäude N sonsti é A l 828 967/94 828 967!9

Mob aps n P E Sud | | ¡ -1) | [ di ß (k ß D l Î “x: ¿ur Tilgung der bestehenden Schulden erforderli i e oi v Dornap, K 1894. E o Fade it E Äh mis @ eft (l I en 0 WEYL E Un 0 Na) Bankhause Jacob Landau f bieiera Zed aaa Bal U Os a Anlei A Les m n “Rheinisch-Westfälische Kalkwerke

i i .

Saldo am 1. Januar 1893 . . Das Bankhaus Jacob Landau hat auf den Partial-Obligationen die Eni abgegeben, daß

Hierzu Neuanschaffungen . „76120 im Nominalbetrage von Mark 2 500 000 rückzahlbar à 105 Uo e alen aQIton gu o Milde übri en fartial-Obligationen steht und daß es die Löschung . Auf Grund vorstehenden Prospekts lege ih bierdur 10 % Abschreibung 378.20 3 350|— | Die ‘am 9. U Le mit éinem SS Spiel von ¡&1 050 000 ELLIERE, Dorniay Angerthaler Vbligationen. Á d PPorye mt eher bewilligen werde, als nach Einlösung der | nom. 4 2 500 000.— ial rf ara arie E S oerreihangán der Rheinisch: S _[— ck77 | Aftien-Gefellschaft für Kalkstein und Kalkindustrie zu Dornap nahm nah dem Ankauf des größten Theiles ; as Bankhaus Jacob Landau in Berlin ist fli i z 145 s j SontTi Eri - E : s vater ) 2 f N ; Laus Zacob Landa : 1st verpflihtet, einzelne verpfändete Realität unter nahstehenden Bedingunge S : 1187 055/58 der benawbarten Kalkwerke in Rheinland und Westfalen und der Erhöhung des Grundkapitals auf der Pfandverbindlichkeit zu entlassen, insofern ein Theil des Anlebens, welcher be durch Satverständige gy Die Zeichnung AnneT A E auf

Dresden, den 31. Dezember 1893. M 3 700 000 am 30. Juni 1888 die Bezeichnung: i zustellenden Wertbe der zu entpfändenden Realität und im Falle eines Verkaufs : E Ie E N etw : er zu i l nd im Falle eines Verkaufs, dem diesem Werth Bank für Grundbesig. „Rheinish-Westfälishe Kalkwerke zu Dornap“ Liteezung der errverliten Bacrsun: Lit t Tei cpblung getilgt, oder defen Tilgung dur T nneralag. den 3. Februae 1894, 7 : : Lange E E ; ; F Lan dau die volle Sicherbeit für dea Ee g erdem na dem Grmesfen des Ban auses gleihzeitig bei den nahbenannten Stellen und zwar aat ende Bilanz habe ih geprüft und mit den ordnungsgemäß geführten Gefchäftsbüchern Diefelbe besigt circa 410 ha, weldhe reiGbaltige Lager besten Falfsteins enthalten. Der Gesell- no haftenden 2 fandobjekte gewahrt bleibt. nit zur“Tilgung gelangenden Rest des Anlehens durch die in Serlin und Breslau bei dem Bankhause Jacob Landau, s A U Bus : schaft gehören u. a. 35400 m Normal- und Shmalspur-Cisenbahn-Geleise, alfôöfen, 2 Turbinen- P c Pm aver der einzelnen Schuldvershreibungen können ihre R s s j : E B x L - Kersten ne, Dresden, den 12. Januar E N. E: Harnauy Anlagen, N E Reparatur-Werkstätte, 1 Chamottefabrik sowie 108 Beamten-, Arbeiter- und maden sen Kalkwerke zu D, aigcseben von den hypothefarischen Retten (enten die in “ins R R S B i Cal r Éb F BAEIE E ; QantaT Q : L+ Oroë landwirthscaftlihe Gebäude. 5 : L : S , F „poryeten re]p. Kautionsbyvotheken nehmen die auszuft ial-Obligati j ülbei Dis A i adi E L ate L E a L N e S Trrenea __ Um ten gesteigerten Anforderungen an gebranntem Kalk Rechnung tragen zu können, ift der Bau Gläubiee zu dleiGeg RoGtes Heil und ¿geht burdh die Uebertragung, einer Partial-Obligotn e eneT in Sildesbeine a DUdeNheimee ‘Bank ewinn- un erlull-Ronio per ¿ ember ¿ von 2 großen Doppel-NRingöfen beschlossen und in Angriff genommen. Außer Ka stein und Dolomi ; ; 4 r betreffende Antheil den bestellten S i f ) Î j Ï 0 S “T; C ZEHeT, : e Debet. P . Sees sowie gebrannten Weiß- und Wasserkalk werden Sand und Thon gewonnen und Ziegel- und feuerfeste mit der Arta E, die iilea Ci RZE A f iMerheiten auf den Erwerber über, jedoch Ra S S fe Zeiünung ist Let Ermessen bie ed e Anmeldeformulars i Steine bergestellt. A ; : Hedtsnadfolger des Bankhauses Jacob Landau auf di i i ig- D). Dee Gurt a LotyZ / L e eer Elnzemen Slellen vorbehalten. Grundftücks - Konto - Ab- Mus pes Saldo-Vortrag 19 _Der gesammte Besiß der Gesellschaft bis zum 30. Juni 1893 ward erworben zum Preise von urkunde oder einer anderen Urkunde, als die Partial-Obligation, sons Se LE Bormtzetae 5 1. Same 164 LO E E DAE 4 va zuzügli laufender Stückzinsen für die Zeit vom sébreiburi 4420818 . ‘adi L: Sannar 1893 613/39 | Æ 6995 779,54. Ausweislih der Bilanz vom 30. Juni 1893 steht derselbe zu Buch mit A 6 167 675,78 N Mahle in den Grundbüchern oder auf den in den Händen des Bankhauses Jac ob Landau 3) Die Stellen find berechti t ‘Va den Yeidó ine Kauti 5 0/1 des aczei Mosbiliar-Konto-Abschreib. 378/90 Wechsel-Konto und ift durch eine im September 1893 aufgenommene Taxe des Maschinen- und Bau-Ingenieurs Korte, j per etbenden Oypotheken-Urkunden für alle Zeiten verzichten ; trages in baar oder Bätiea ängi G e s E vei von 9 %% des gezeihneten Be- Handlungs-Unkosten . 23 072/94 Zinsen und Gewinn 42 195/05 | welhe von dem Königlichen Regierungs- und Baurath C. Bormann überprüft und von dem vereideten 8 ieselben „dem Bankhause Jacob Landau unwiderruflich das Ret einräumen, alle beitaricen Orjengängigen, von den Zeichenstellen zu genehmigenden Werthen zu Reingewinn 144 838'98|} Miethzins-Konto | Gerihtstaxator E rdelmann E worden ist, auf M 6 545 090 geschäßt. arpit verbint l en binsichtlic der einzutragenden Hypotheken resp. Kautions-Hypotheken mit rechts- 4) Die Zutbeilung erfolgt sobald als thunlih dur scriftlihe Benahricti d ; Eingenommene Miethen abzüglich Hypotheken- Das Grundkapital der Gefellshaft beträgt 4 3 700 000 in Stamm-Aktien. azn ‘uñs G raft für alle Inhaber der Partial-Obligationen abzugeben, namentli Löshun- Die Berücksichtigung jeder einzelnen Zeichnung unterliegt dem Erm, n de L a zinfen, Haus-Ünkosten, Ma ratzten, Sie N Nach Abzug der Unkosten r 4 es N és a O Grundblßer zu beh E s M Cen, gu deren Dee Lage in die welcher die Zeichnung erfolgt ist g g rmessen der elle, bei und Abgaben 8 0215: für 8387/8 88/ 889; / 2 92/9: : 1 ntragen, Jowte die Inhaber der Partial-Obligationen 5) Di ; s, R ia A a Areal: Konto | Gründungs- HebuangSverwaltun s- und Zwangévpersteigerungsverfahren zu vertreten und die dabei zur i SanE R D et C Februa, e E E n T iber ite aen Zallaus des Preises Gewinn 33 648/20 jahr | Daë Banibo g p 0e A E d N und “ars M quittieren. i B . : gen, patestens am 28. März cr. bewirkt rovisio 3059158 j i e nt andau 1j aber andererseits verpflichtet, bei einem 2ahlungsv in, i Zinsen, I 47 404/10 ui -nád Zablaa von Oebioibelbn M Mh M M M. M er ‘dessen Verlesen Kalkwerke A Mar dansprüche eines jeden S nbabers einer Partial-Bbligation Bn Verpa: 1904. 925 iy c E : “t L i 5 10 237,02 und anderen Zinsen mit .. 135 563 1 129 743 118 762 98 218 83 649 wenn derselbe nerung der Klage und Betreibung der Zwangsvollstre ng zu verfolgen,

M. P M A

E E R R R ew

an.

"

"

D

Facob Landau.

172 A 172 710/93 ( Ke R. 173 677 | 198 531 299 954 308 065 | 315 222 a. die betreffende Obligation an das Bankhaus Jacob Landau dur Sudossament überträgt,

Dresden, den 31. Dezember 1893. die Abschreibungen . . F 123 419 | 127 036 128 118 178 175 f 185 541 b. einen zur Deckung der Kosten des Verfa rens ausreihenden Vor i: ¿ S L L Bank für Gruudbesig, “fes Men | v0 | 9000 | u10 | aon e | Sr EFgggnenn |F vid vab Salon Le Stena u el S6 pte, rennen Serofittunge, | 0 Be der am T Dante O nongnommgne [23 La ‘18s rail Q Ee B B u \ & E D 8 ci = : . S E La E D / ¿ lübrica GSersichendes Gewinn, und „Verlust-Konto habe ih geprüft und mit den ordnungsgemäß ge- goservierter 1890/91 gefüllt Baer Ret et iee Ausbindigunz ter, fe: vie Vernidbtang der ausgelooften Vbligationen Eisenbahn - Gesells e, Beimar-Geraer ab und bört mit bbseer Ae n a Bul d. J. S E Les ee uen Bie Überaus Ueberignang der Dbligtiien wicht dent Zeffor pee m (1995 O Lea 10h S Edt 740 158 | “Weimar, den 20, Sanne 1864 verpfl. Sachverständiger für kaufm. Rechnungswesen bei dem Königl. Land- und Amtsgericht Dresden. ( vertheilte Dividenden . . 3 9% 9 9/9 6 %%o leder weiteren Gewährleistung, S O Ee hut Ib inter A 2gi5 9866 “2049 S189 3749 ita 1891 41908 cus Weimar-Geraer Eisenbahn-Gesellschaft. : Srn 091.

betrugen