1894 / 35 p. 24 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

e E T E E N

START:1 e e t:75.0 3A

E E L L E E E S Ÿ S L

7

Gegenftand des Unternehmens ift die Gewinnung von Marmor, Kalk, Dolomit und Thon, und die Verarbeitung derselben zu Fairitaten aller Art fowie der Handel in diesen Materialien und Fa- brikaten und der Betrieb aller \sich hieran an- \{ließenden Geschäfte, eventuell auch in Verbindung mit gleichartigen Unternehmungen.

Das Grundkapital beträgt eine Million und fünf- hunderttausend Mark, eingetheilt in 450 Prioritäts- und 1050 Stammaktien, sämmtlich auf den Inhaber [autend über je tausend Mark. Von dem Reinertrag erhalten zunächst die Inhaber der Prioritätsaktien eine Dividende zu 69/0. Was nach Deckung dieser 6 9% übrig bleibt, wird unter die Stammaktien bis zur Höhe von 5% vertheilt. Der Rest wird zur Zahlung einer Tantième für den Auffichtérath, Bil- dung eines Dividenden-Neservefonds für die Priori- tätsaktien und Einlötung der auszuloofenden Priori- tätsaktien verwandt. Sind sämmtliche A aktien eingelöst, so wird der jährlide Reinertrag ganz als Dividende an die Stamm-Aktien vertheilt. Das Aktienkapital ift voll eingezahlt durch Ein- werfung sämmtlicher Kure der Gewerkschaft „Ver- einigte Mecklinghäuser Marmorgruben“ seitens der Gründer zum Taxwerthe von 1500009 Æ, einschließ- lih der Rechte aus einem Pachtvertrage mit dem Freiherrn Adolf von Bodelschwingh-Plettenberg auf Haus Heeren bei Camen, welchem als Gegenleistung tausend Aktien zu gewähren sind.

Der Vorstand besteht aus einem oder mehreren Mitgliedern. Die Bestimmung hierüber und die Wahl teht dem Aufsichtsrath zu. Der Aufsichts- rath ist auch berechtigt, in Behinderungsfällen des Borstandes einen oder mehrere Stellvertreter für denselben zu ernennen. Bei Vorhandensein von mehreren Vorstandsmitgliedern ist die Zeichnung der Gesellschaftsfirma fkollektiv durch zwei Vorstands- mitglieder oder ein Vorstandsmitglied und einen Prokuristen zu bewirken. Die von der Gesellschaft ausgehenden Bekanntmachungen erfolgen unter dem Namen des Vorstandes öffentlich und gelten als gehörig verkündet, wenn sie zweimal in den Deutschen Reichs-Anzeiger eingerückt sind. Die General- versammlungen werden in der Regel durch den Auf- fihtsrath unter Mittheilung der Tageëordnung mittels zweimaliger Bekanntmachung in dem Gesell- schaftsorgan zusammenberufen. Die erste Bekannt- machung muß mindestens drei Wochen vor dem Ver- fammlungstage erscheinen.

Im Falle der freiwilligen oder gezwungenen Liquidation der Gesellschaft müssen die Prioritäts- aktien wegen des Nominalbetrages und der prioritäts- mäßig zu zahlenden 69/9 Dividende befriedigt fein, bevor den Stammaktien etwas gewährt werden fann. Der verbleibende Ueberschuß wird auf die Stamm- aktien vertheilt und ein nah Befriedigung auch dieser verbleibender Uebershuß auf alle Aktien nach deren Nominalwerth. Im übrigen wird auf das dem Beilageband eingeheftete Statut Bezug genommen.

Die Gründer der Gesellschaft sind:

1) der Kaufmann Friß Fiscver in Siegen,

2) der stud. ¿hem. Hugo Daub daf.,

3) der Kommerzien - Rath Adolf Dresler in Kreuzthal,

4) der General - Direktor Johann Nepomuk Heidemann in Köln,

5) der Direktor Eduard Klein in Heinrichshütte bei Au an der Sieg.

Zu Mitgliedern des Auffichtsraths sind gewählt:

1) der Kommerzien - Rath Adolf ODresler in Kreuzthal (Vorsitzender),

2) der Lieutenant à la suite des LeibGarde- Husaren » Regiments Freiherr Fri von Bodelschwingh-Plettenberg zu Haus Bamenohl

_ bei Finnentrop (stellvertretender Vorsitzender), ) der General - Direktor Johann Nepomuk Heidemann in Köln, der Kaufmann Willy Neichwald in Siegen,

5) der Kaufmann Friß Fischer daselbst.

Zu Mitgliedern des Vorstands sind bestellt :

1) der Rentmeister Ludwig Didkerhoff auf Haus Bamenohl bei Finnentrop.

2) der Markscheider Julius Daub in Siegen.

Als Revisoren gemäß Art. 209 h. des H.-G.-B. waren bestellt die Herren Kommerzien-Rath Wey- land und Direktor Siemsen, beide in Siegen.

Eingetragen auf Grund der Verfügung vom 3. Februar 1894 am 3. Februar 1894.

[65920] Sonneberg. Auf Blatt 441 des Handels- registers ift die Firma Philipp Gutmann zu Souneberg, Zweigniederlassung der Firma Philipp Gutmann zu Lichtenfels, und Kaufmann Philipp Gutmann in Lichtenfels als deren Inhaber eingetragen worden.

Souneberg, den 29. Januar 18394. Herzogl. Amtsgericht. Abth. T. Lob.

Sprottam. Bekanutmachung. [65870] Als Prokurist der am Orte Sprottau bestehenden und im Firmenregister sub Nr. 224 unter der Firma H. Semmerling eingetragenen, der Wittwe Henriette Hemmerling, geborenen Korn, gehörigen Handelseinrihtung is die unverehelihte Bertha Korn zu Sprottau in unfer Prokurenregister unter Nr. 33 am s. Februar 1894 cingetragen worden. Sprottan, den 3. Februar 1894. Königliches Amtsgericht. [65872] Stettin. In unser Firmenregister ist heute unter Nr. 320 bei der Fitma: „Albert Krey““ zu Stettin Folgendes eingetragen : Das Handelsgeschäft seyen die Erben des Kauf- manns Albert Krey i I. die Wittwe Marie Bèrtha Krey, geb. Held, zu Stettin, II. die Kinder: a. der Kaufmann Friedri (genannt Fut) Carl Albert Krey zu Stettin, b. der Doktor der Medizin Johannes Rudolf Alexander Krey zu Stettin, 7 c. der Kaufmann Kurt Carl Albert Krey zu Grabow a. O,, d. Anna Marie Ottilie Krey zu Stettin, minder- jährig und bevormundet durch den Kaufmann R Rothenbücher zu Grabow a. O. als zormund und den Buchdruckereibesißer Carl Meyer zu Stettin als Gegenvormund unter unveränderter Firma in offener Handels8gesell- schaft fort, welche unter Nr. 1226 des Gesellschafts- registers eingetragen ift.

Demnächst ist in unser Gesellschaftsregister heute unter Nr. 1226 die ofene Handelsgesellshaft in Pana „Albert Krey““ mit dem Site der Gesell- chaft „Grabow a. O.“ eingetragen :

Die Gesellschafter sind: ;

1) die Wittwe Marie Bertha Krey, geborne Held, zu Stettin, ;

2) der Kaufmann Friedrih (genannt Friß) Carl Albert Krey zu Stettin,

3) der Doktor der Medizin Johannes Nudolph Alexander Krey zu Stettin,

4) der Kaufmann Kurt Karl Albert Krey zu Grabow a. O., :

5) Anna Marie Ottilie Krey zu Stettin, minder- jäbrig und durch den Kaufmann Hermann Nothenbücher zu Grabow a. O. als Vormund und Buchdruckereibesißzer Carl Meyer zu Stettin als Gegenvormund bevormundet.

Von den Gesellschaftern ist zur Vertretung der Ge- fellshaft nur die Wittwe Marie Bertha Krey, ge- borne Held, berechtigt.

Die Gesellschaft hat am 9. Dezember 1893 be- gonnen.

Stettin, den 27. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung X.

[65873] Stettin. In unser Firmenregister ist beute unter Nr. 2208 bei der Firma „G. A. Karow“ zu Stettin Folgendes eingetragen : ;

Der Kaufmann Bernhard Friedrih Eichstädt zu Stettin ist in das Handelêgeschäft des Kaufmanns Gustav Adolf Karow zu Stettin als Handelsgesell- schafter eingetreten, und es ist die hierdurch ent- standene, die Firma G. A. Karow fortführende ofene Handelsgesellshaft unter Nr. 1227 des Gesell- schaftsregisters eingetragen.

Demnächst ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 1227 heute die ofene Handelsgesellshaft in Firma „G. A. Karow““ mit dem Sitze der Gesell- chaft „Stettin““ eingetragen.

Die Gesellschafter sind:

1) der Kaufmann Gustav Adolf Karow zu Stettin, 2

2) der Kaufmann Bernhard Friedrich Eichstädt zu Stettin.

Die Gesellschaft hat am 1. Januar 1894 be- gonnen.

Stettin, den 29. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung X. [65871] Stettin. In unser Firmenregister ist heute unter Nr. 2547 bei der Firma „Moriß Jessel“‘ zu Stettin Folgendes eingetragen :

Der Kaufmann Michael Leser zu Stettin is in das Handelsges{häft der Kaufmannswittwe Cäcilie Jessel, geb. Danziger, zu Stettin als Gesellschafter eingetreten, und es ist die hierdurch entstandene, die Firma Moritz Jessel fortführende Handelsgesell- \cdaft unter Nr. 1228 des Gesellschaftsregisters ein- getragen. s

Demnächst ist in unser Gesellschaftsregister heute unter Nr. 1228 die offene Handelsgesellshaft in Firma „Moritz Jessel“’ mit dem Site der Gesell- schaft „Stettin““ eingetragen.

Die Gesellschafter sind: a. die Wittwe des Kaufmanns Moriß Jessel, Cäcilie, geb. Danziger, b. der Kaufmann Michael Leser, beide zu Stettin wohnhaft.

Die Gesellshaft hat am 1. Januar 1894 be- gonnen.

Stettin, den 31. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung X.

/ [65922] Tanger. In unserem Sirmenregister ift beute unter Nr. 10 die Firma M. Richter mit dem Sitze zu Fez und als deren Inhaber der Kaufmann Max Nichter zu Fez eingetragen worden. Tanger, den 1. Februar 1894. Kaiserlich deutsche Minister-Residentur.

Verden. Bekanntmachung. [65874] Auf Blatt 231. des hiesigen Handelsregisters ist beute zu der Firma Heinrich Sahlmann ein- getragen : „Die Firma ift erloschen.“ Verden, den 6. Februar 1894. Königliches Amtsgericht. I.

Wandsbek. Befanntmachung. [65875]

In das hiesige Handelsregister ist heute Folgendes cingetragen :

1) Im Firmenregister zu Nr. 88/1736, woselbst die Firma „Hamburger Lack- und Firniß;-Fa- brik von Franz Meyer“ eingetragen steht, ift vermerkt; 4

Das Geschäft ist an eine Handelsgesellschaft über- gegangen, welche dasselbe unter veränderter Firma fortführt. (Vergl. Nr. 44 des Gesellschaftsregisters.)

2) In das Gesellschaftsregister ist unter Nr. 44 eingetragen die Firma:

¡„Damburger Lack- und Firniß-Fabrik von Stallmaun & Prahl“ mit dem Siß in Wandsbek, b-gonnen am 30. Ja- nuar 1894, und als deren Gesellschafter : 1) der Kaufmann Karl Hermann Stallmann in Hamburg, 2) der Kaufmann Johann August Prahl in Hamburg.

Wandsbek, den 6. Februar 1894.

Königliches Aætsgericht. T. Abtheilung.

[65877] Wurzen. Auf Folium 128 des Handelsregisters für den Bezirk des unterzeichneten Gerichts, die Aktiengesellschaft unter der irma Sächsische Broncewaarenfabrik vorm. K. A. Seifert in Wurzen betreffend, wurde heute eingetragen:

a. daß der Architekt Herr Moriß Weidlih zu Wurzen Prokurist ist, dergestalt, daß derselbe mit einem anderen zur Zeichnung Berechtigten die Firma zeichnen darf, und

b. daß der Kaufmann Herr Karl Adolf Seifert zu Wurzen als Mitglied der Direktion aus- geschieden ist.

Königliches Amtsgeriht Wurzen, am 6. Februar 1894. A 4D t ReichEnbach fs

Fe L

E va

Genossenschafts - Register.

AschaMenburg. Befanntmachung. [66020] In den Vorstand des Darlehenskassenvereines Mainaschaff wurden in der Géneralversammlung vom 17. Dezember 1893 neugewählt : 1) Peter Ott, Landwirth, als Vereinsvorsteher, 2) Peter Merget, Schreiner, als dessen Stell- vertreter, beide in Mainaschaff. Aschaffenburg, 6. Februar 1894. ; Königl. Landgericht. Kammer für Handelssachen. Hierstetter.

Colmar. Bekanntmachung. [65108] Kaiserliches Landgericht Colmar.

Zu Nr. 7 Bd. 11. des Genossenschaftsregisters, betreffend die Genossenschaft unter der Firma: „Consumverein von St. Joseph“ eingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, pes dem Sitze zu JIngersheim wurde heute ein- getragen :

Durch Generalversammlungsbes{luß vom 7. Januar 1894 ift die Fortseßung der Genossenschaft auf weitere 5 Jahre beschlossen worden.

Colmar, den 1. Februar 1894.

Der Landgerichts-Sekretär: I. V.: Bronner.

Eilenburg. Bekanntmachung, [65878]

Zufolge Verfügung vom 29. Januar 1894 ist an demselben Tage in unser Genossenschaftsregister ein- getragen :

Spalte 1. Laufende Nummer 6.

Spalte 2. Firma der Genossenschaft :

Dampfmolkerei Eilenburg. Eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht.

Spalte 3. Ks der Genossensctaft: Eilenburg.

Spalte 4. Nechtêverhältnisse der Genossenschaft :

Die Rechtsverhältnisse der Genossenschaft sind durch das Statut vom 17. Januar 1894 geregelt.

Gegenstand des Unternehmens is die Milch- verwerthung auf gemeinschaftlihe Nehnung und Ge- fahr und gemeinschaftlicher Einkauf von landwirth- schaftlihen Bedarfsartikeln.

Das Geschäftsjahr fällt mit dem Kalenderjahre zusammen.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen unter der Firma der Genossen- schaft, gezeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern ; die von dem Aufsihtêrath ausgehenden unter Be- nennung desfelben von dem Präsidenten unterzeichnet.

Die Bekanntmachungen werdea durch das Eilen- burger Nachrichtsblatt und das Eilenburger Wochen- blatt veröffentlicht.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenshaft muß durch zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtsverbind- lidfeit haben foll.

Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunter|\chrift beifügen.

Die Haftsumme beträgt 500 4 für ieden Ge- \chäftsantheil; die höchste zulässige Zahl der Ge- schäftsantheile beträgt 25.

Es wird auf das bei den Genossenschaftëakten V1II. 18 Blatt 2 bis 11 befindlihe Originalstatut Bezug genommen.

Die Borstandsmitglieder sind:

1) der Rittergutspächter Gustav Gereke zu Grunua, als Direktor,

2) der Landwirth Friedrih Sormus zu Hainichen, als Rendant, und

3) der Landwirth Friedrich Graefe zu Nödgen, als Stellvertreter des Direktors.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden Jedem gestattet.

Eilenburg, den 29. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht.

Fürth i. Bayern. Befauntmachung. [65635] Einträge im Genossenschaftsregister betr.

Mit Statut vom 18. Januar 1894 hat sich unter der Firma :

,Darlehenskassen-Verein Kaubenheim, eingetragene Genosseuschaft mit unbeschränkter

: Haftpflicht“

mit dem Sitze in Kaubenheim für Kaubenheim eine Genossenschaft zu dem Zwecke gebildet, ihren Mitgliedern die zu ihrem Geschäfts- oder Wirth- schastsbetriebe nöthigen Geldmittel unter gemein- \chastlicher Haftung in verzinslichen Darlehen zu be- schaffen und Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinélih anzulegen. Die von der Genofsen- schaft ausgehenden Bekanntmachungen werden im „Windsheim-Uffenheimer Anzeigeblatt* veröffentlicht. Der Vorstand besteht aus:

1) Landwirth Johann Jakob NRöthlingshöfer als

Bereinsvorsteher,

2) Landwirth Johann Lorenz Engel als Stell-

vertreter,

3) Landwirth Michael Herbolzheimer,

4) Landwirth Johann Veit Röthlingshöfer,

5) Landwirth Johann Georg Müller,

6) Landwirth Georg Koch, zu 3—6 als Beisitzer, sämmtli von Kaubenheim.

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Zeichnung hat mit Ausnahme der nach- bezeichneten Fälle nur dann verbindliche Kraft, wenn sie vom Vorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei Beisitzern bethätigt ist. Bei (ee oder theilweiser Zurückerstattung von Darlehen, bei An- lehen von 75 A6 und darunter, und bei Einlagen in die mit der Vereinskasse verbundene Sparkasse genügt die Unterzeichnung durch den Rechner und zwei Vor- standsmitglieder. Die Genossenschaft wurde heute in das Register eingetragen. Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts Jedermann gestattet.

Fürth, den 3. Februar 1894.

K. Landgericht. Kammer für Handels\achen. _ Der Vorsißende: (L. S.) Fleischmann, K. Landgerichts-Nath.

Grevenbroich. Befanntmachnng. [65652] In das Genofsenschaftsregister des hiesigen König- lihen Amtsgerichts ist unter Nr. 13 der „Oekover Spar- und Darlehnskassen - Verein einuge- tragene Genossenschaft mit uubeschränkter Haftpflicht zu Oekoven“ eingetragen worden.

Die Genossenschaft ist errihtet durch Statut 24. Januar 1894. Ÿ Dit:

Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassen-Geschäfts zum Zwette 1) der Erleichterung der Geldanlage und För erung des Sn 2) der Gewährung von Darlehen an die Genossen für ihren Wirthschastsbetrieb. Die von der Genossenschaft auëgehenden Bekanntmachungen find vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter zu unterzeihnen und durch die Neuß-Grevenbroicher Zeitung zu veröffentlichen. Die Willenserklärung und die Zeichnung für die Genossenschaft muß dur den Vereinsvorsteher oder E Stellvertreter und min- destens ein weiteres Mitglied des Vorstandes erfolgen, wenn fie Dritten gegenüber Rechtsverbindlichkeit haben soll. Die Zeichnung geschicht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Gnolsenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. Der Vorstand be- steht aus folgenden Personen: 1) Mathias Meller, Landwirth zu Oekoven, zuglei als Vereinsvorsteher, 2) Johann Schumacher, Landwirth zu Oekoven, zu- gleih als Stellvertreter des Vereinsvorstebers, 3) Hubert Beuser, Landwirth zu Deelen, 4) Leon- hard Barrawasser, Landwirth zu Deelen, 5) Hermann Meatheisen, Landwirth zu Uckinghoven. Die Zeit. dauer der Genossenschaft ist eine unbeschränkte. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden Iedem gestattet.

Grevenbroich, den 2. Februar 1894, Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1. Grevenbroieh. Befanntmachung. [65653]

In das Genossenschaftsregister des hiesigen König- lichen Amtsgerichts ist unter Nr. 12 des Registers der Garzweiler Spar- und Darlehuskafsen- verein eingetragene Genosseuschaft mit un-: beschränkter Hastpflichßt zu Garzweiter ein- getragen worden :

Die Genoffenschaft ist errihtet durh Statut vom 29. November 1893.

Gegenstand des Unternehmens is der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassengeshäfts zum Zwede

1) der Erleichterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns. 2) der Gewährung von Darlehn anidie Genossen für thren Wirthscaftsbetrieb. Die von der Genossen]haft ausgehenden Bekanntmachungen find vom Vereinévorsteher oder dessen Stellvertreter zu unterzeichnen und durch die Neuß-Grevenbroicher Zeitung zu veröffentlihen. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenshaft muß durch den Bereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und min- destens ein weiteres Mitglied des Vorstandes erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Nechtsverbindlichkeit baben soll. Die Zeihnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen.

Der Vorstand besteht aus folgenden Perfonen: 1) Joseph Heyes, Ackerer zu Garzweiler, zugleich als Vereinsvorsteher, 2) Aloys Schmitz, Oekonom zu Garzweiler, zugleih als Stellvertreter des Vereins- vorstehers, 3) Wilhelm Heinrih Flüchten, Oekonom in Garzweiler, 4) Mathias Mülfarth, Oekonom in Garzweiler, 5) Hugo Mülfarth, Landwirth in Garzweiler. Die Zeitdauer der Genossenschaft ist eine unbeschränkte. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden Jedem gestattet.

Grevenbroich, den 2. Februar 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I. Polzin. VBekauntmachung. [65879]

Der Polziner Molkereiverein, eiugetrageuc Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Polzin hat am 2. Dezember 1893 eine Aenderung des Statuts beschlossen. Darnach dauert das Geschäfts- jahr vom 1. Januar bis 31. Dezember und is Gegenstand des Unternchmens der Betrieb einer Dampfmolkerei zur Bereitung und Verkauf sämmt- licher Molkereiprodukte.

Polzin, dew 1. Februar 1894.

Königliches Amtsgericht. [65880] Rotenburg i. Hann. Befanntmachung.

Im Genossenschaftsregister des unterzeichneten Gerichts ist auf Blatt 6 Folgendes eingetragen :

Spalte 1: 1.

Spalte 2: Molkereigenossenschaft Scheeßel, -

eingetragene Genofsenscha{t mit unbeschräukter Haftpflicht.

Spalte 3: Scheeßel.

Spalte 4: Das Statut is datiert vom 28. De- zember 1893. j _ Gegenstand des Unternehmens ift, die Milch der Kühe der Genossen zu einem mögli hohen Preise zu verwerthen. ; j

Die Zeichnung für die Genoffenschaft erfolgt in der Weise, daß mindestens zwei Vorstandsmitglieder der de der Genossenschaft oder zur Benennung des Vor? tandes ihre Namensunterschrift hinzufügen. S

Die öffentlihen Bekanntmachungen der Genofsen- schaft erfolgen durch Einrücken in den Rotenburger Anzeiger. |

Zu den Generalversammlungen muß mindestens 8 Lage vorher dur zweimaliges Einrücken in der Rotenburger Anzeiger eingeladen werden, wobei df Verhandlungosgegenstände kurz anzugeben sind.

Der Vorstand der Genossenschaft besteht aus:

1) Vollhöfner Hans Mießner in Scheeßel, zur

_ Zeit Vorsitzender, L ; 2) Halbhöfner Hinrih Meinke in Scheeßel, zur Zeit Stellvertreter des Vorsitzenden,

3) Bäcker Heinrih Müller in Scheeßel,

4) Vollhöfner Johann Weseloh in Westervesede-

5) Vollhöfner Johann Klee in Westeresch,

6) Halbhböfner Johann Meyer in Stemmen,

7) Gutsbesißer Friedrih Müller in Veerse- d

Das Originalstatut befindet sih Blatt 3 folgende der Akten.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 28. Ja- nuar 1894 am 29. Januar 1894. R

Die Einsicht der Liste der Genossen is währen der Dienststunden Jedermann gestattet.

Notenburg i. Hann., den 29. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht.

Redakteur: Dr. H. Klee, Direktor.

Berlin: Verlag der Expedition (Scholz).

Drutck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlags- Anstalt, Bexlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

atme canes ri U BAR S

-

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

M 3D

alt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Genofsenschafts-, Zeichen- und Muster-Regiftern, über Patente, od Ne tex bit s Eisenbahnen Verboten find, erscheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Tite

Central-Handels-Register für

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reid kann dur alle Post - Anstalten, für Berlin auch durch die Königliche Expedition des Deutschen NReichs-

Anzeigers SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Genossenschafts-Register.

Rottweil. Bekanuntmachungeu [65881] über Einträge im Genossenschaftsregister. 1) Gerichtsftelle, welche die Bekanntmachung erläßt ;

Oberamts8bezirk, für welchen das Genossenschafts-

register geführt wird: K. Amtsgericht Rottweil.

2) Datum des Eintrags: 3. Februar 1894. 3) Wortlaut der Firma; Siß der Genossenschaft;

Ort ihrer Zweigniederlassungen: Kassen- und

Molkerei-Vercin Dunningen, E. G. m. u. H. z

Dunuingen. _ E 4) Rechtsverhältnisse der Genossenschaft : An Stelle

der ausscheidenden Vorstandsmitglieder des Wald-

meisters Schnell und des Schmieds Gunkel wurden in den Vorstand gewählt: : Gemeindepfleger Johannes Mauch alt in Dun- ningen, Bauer Gregor Miller von da. Z. U.: Amtsrichter R u eß.

Zeichen - Register.

(Die ausländischen eiden werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Baden. Zeichenregister.

Nr. 1197. Als Marke Ut D. ahsusten foi, eingetragen unter D.-Z. 4 zu ; unWWersditeimung der Firma: Centralsani- 4 ‘nttalen tätêöbazar Lutz in Baden, 2 #8 nah Anmeldung vom 17. Ja- D 6E nuar 1894, Nachmittags 5 Uhr, ¿zum Aufkleben oder Aufdrucken auf die Papier-

0% cher Age e R ; Husflattichhonig, Huflattich- S Foaona und Vuflattichzuler 1&2 s. Ü ae . S das Zeichen : s 4 Zl Var Nachahmung À gezetel. gerchützh Großherzogl. Bad. Amtsgericht Baden. Fr. Mallebrein.

Gépr FpothekeraChemiter

v ———=2ck

[65640]

Barmen. Als Marke ift eingetragen unter Nr. 754 zu der Firma: Varmer-Teppich- fabrik Vorwerk & Cie in Varmen, nach Anmeldung vom 3. Februar 1894, Vormittags 11 Ubr 45 Minuten, für Teppiche und Möbel- floffgewebe das Zeichen : Varnmieu, den 3. Februar 1894. Königliches Amtsgericht. I.

Berlin. Königlißhes Amtsgericht L. [65643] zu Berlin. Abtheilung S9Ux. Als Marken sind eingetragen zu der Firma: Dahlmann «& C°_ in Berlin, nah Anmeldung vom 26. Januar 1894, Vormittags 11 ÜUhr 10 Mi- nuten, für Braunkohlen-Briquettes

unter Nr. 1832 das Zeichen : MARIE f

unter Nr. 1833 das Zeichen : D ZA f;

[65885] Berlin. Als Marken find zu der Firma: Aktien- gesellschaft für Anilin Fabrikation mit dem Site in Treptow bei Berlin, nah der Anmeldung vom 24. Januar 1894, Vormittags 11 Uhr 10 Mi- nuten, eingetragen zum Schuße für Anilinfarben unter Nr. 111 bez. 112 bez. 113 bez. 114 bez. 115 bez. 116 bez. 117 bez. 118 bez. 119 bez. 120 bez. 121 bez. 122 bez. 124 des Reicentealttera:

Fünste Beilage

Berlin, Freitag, den 9. Februar

T S E |

N N E

E

Pu

Ie nah der Art der Verpackung der darin ent- haltenen Farbe und der Empfänger können fich das Format und der Farbendruck, sowie die auf der Marke anzubringenden Firmen- und Waarenbezeich- nungen ändern.

Berlin, den 29. Januar 1894

Königliches Amtsgericht 11. Abtheilung XVT.

[65887] Berlin. Als Marfe ift zu der Firma Chemische Fabrik G. Müller mit dem Sitze zu Weißen- see, nah der Anmel- @«ESETZL.GESCHÜTZTE dung vom 24. Januar Lic E Borunitiags 11 | p Ei

T inuten, ein- T E A A getragen zum Schutze C Mie für Salmiakseifen- S pulver unter Nr. 124 Ee des Zeichenregisters : SCHUTZ-MARKE. Das Zeichen wird auf der Verpackung angebracht.

Berlin, den 31. Januar 1894. Königliches Amtsgericht 11. Abtheilung XVI.

und Königlich Preußischen Staats-

1894.

Gebrauchsmuster, Konkurse, sowie die Tarif- und Fahrplan-

das Deutsche Reich. 6:15)

Das Central - Handels -Register für das Deutshe Reih erscheint in der Regel täglih. Der

Bezugspreis beträgt L 4 50 S für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 F. Insertionspreis für den Naum “einer Druckzeile 30 4.

[65886] Berlin. Als Marke ist zu der Firma: Aktien- esellschaft für Anuilin-Fabrikation mit dem Sitze zu Treptow bei Berlin, nah der Anmeldung vom 31. Januar 1894, Vormittags 11 Uhr 16 Mi- nuten, eingetragen zum Schuße für Anilinfarben Nr. 125 des Zeichenregisters :

Ie nah der Art der Veïpackung, der darin ent- haltenen Farbe und der Empfänger kann sich das Format und der Farbendruck, sowie die auf den Marken anzubringenden Firmen- und Waarenbezeich- nungen ändern.

Berlin, den 3. Februar 1894.

Königliches Amtsgericht IT. Abtbeilung XV1.

Berlin. Röniglihes Amtsgerih L. [65642] zu Berlin, Abtheilung 89 Ux.

Als Marke ift eingetragen unter Nr. 1831 zu der Firma: Wilhelm Paradies in Berlin, nah An- meldung vom 20. Januar 1894, Nachmittags 1 Uhr 15 Minuten, für Kaiserwolle das Zeichen :

WascuEcHTE FARBEN |

Sn

B

————

Bicht flzend /23P

SCHUTZ MARKE Cnseteziich gezchützt.

Berlin. Söniglihes Amtsgericht L. [65646]

. zu Berlin. i Abtheilung S9 I. Als Marke ift eingetragen

unter Ir. 1836 zu der

Firma: J. P. N

Nachf. in Berlin, na

Anmeldung vom 2. Februar

1894, Vormittags 10 Uhr

35 Minuten, für Weine und

Spirituosen das Zeichen :

[65884] Berlin. Als Marke ift zu der Firma: Aktiengesellschaft für Anilinfabrikation mit dem Sitze in Treptow bei Berlin, nach der Anmeldung vom 24. Januar 1894, Vor- mittags 11 Uhr 5 Minuten, eingetragen zum Schuß für C. Wallstabs Reforbin, eines Artikels für pharmaceutische und fosmetische Zweke unter Nr. 110 des Zeichenregisters :

Je nach der Art der Verpackung der darin enthaltenen Waaren kann \ich das Format und der Farbendruck, sowie die auf der Marke anzubringende Firmen- und Waarenbezeich- nung ändern.

Berlin, ten 29. Januar 1894.

dis A

Königliches Amtsgericht 11, Abtheilung XV1.

T E: E T T E 0 Actien-vegallschaft für Anilin-Fabrikation Berlin.

8

E A ® Ci

Berlin. Königliches Amtsgericht L. [65645] zu Berlin. Abtheilung 89 Il. | Als Marke i}t eingetragen unter Nr. 1835 zu der Firma: L. Loesfe in Berliu, nach Anmeldung vom 30. Januar 1894, Nachmittags 12 Uhr 55 Minuten, für Uhren, Uhrengehäuse und Uhr- werke aller Arten das Zeichen : G

Berlin. Königlihes Amtsgericht L. [65647] zu Berlin. Abtheilung §9 kx.

R * Lr

» r Cp E „Et Als Marke ift einge- tragen. unter Nr. 1837 zu der Firma: C. Bolle in Berliu, nach An- meldung vom 2. Februar 1894, Bormittags 11 Uhr 13 Minuten, für Bolle- sche Konservierungsessenz für Weißbier das Zeichen :

Œ-

Berlin. R8öniglihes Amtsgericht L. [65648] zu Berlin. Abtheilung 89 Ux.

D

Als Marke ift einge- tragen unter Nr. 1838 zu der Firma:

August Buhlmauun

in Verlin, nah Anmel- dung vom 2. Februar 1894, Mittags 12 Uhr präzise, für Garderoben- benkel das Zeichen :

«_ E, S L “S «N SCHUTZ-MARKE,

_ [57952] Breslau. Als Marke is eingetragen unter Nr. 194 zu der Firma: Otto Deter zu Breslau, nah Anmeldung vom 27. Dezember 1893, Mittags 12 Uhr 30 Minuten, für Zigarren und sonstige Tabadcksfabrikate das Zeichen : ;

Königliches Amtsgericht zu Breslau.

[64735] Chemnitz. Im Waa- renzeihenregister des unter- zeichneten Amts3gerichts wurde heute unter Nr. 183 zu der Firma: Gebr. Suf: maun in Chemnis, nach am 25. Januar 1894, Vormittags 104 Uhr, er- folgter Anmeldung für Strümpfe, Schweiß- blätter und Trikotagen

eingetragen das Zeichen :

Chemnitz, den 26. Januar 1894. Königliches Amtsgericht. Abtheilung B. Böhme.

Unempfänglich: für Schweissgerach L

Krimpft g filzt nlcht" nach derWäsche. -_ j

: [65115] Dessaw. Zu derFirina i Max Friedrich in

Oranienbaumist unter

tr. 29 nah Anmeldung

vom 30. Januar 1894,

Mittags 12 Uhr, für Spirituosenfabrikate der

Firma Max Friedrich

in Oranienbaum das

Zeichen :

eingetragen worden. effau, den 31. Januar 1894.

Herzoglich Anhaltishes Amtsgericht. Gast.

D T A O R R O A T T O D T O D" ea D O E T I D E E L E:

E L 2 R I S