1894 / 38 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[66586] Thode’s<he Papierfabrik, Actiengesellschaft zu Hainsberg.

In Gemäßheit der im Handelsregister eingetragenen Beschlüsse unserer Generalversammlung vom 28. Ok- tober 1893 auf Herabseßung des Aktienkapitals der Gesellschaft um 900 600 4 dur< Zusammen- legung von je drei Aktien à 309 #4 in zwei Aktien à 300 M forderten wir unfere Aftionäre mittels Bekanntmahung vom 5. Januar a. c. auf, ihre sämmtlichen Aktien nebs Divibendenbogen in der Zeit vom 15. bis 31. Janunar 1894 bei der Dresduer Bank, Dresden, Wilsdrufferstr. 8, zum Zwecke dieser Zusammenlegung cinzu- reichen. e

Unserer Aufforderung sind ne< nit alle Aktionäre nachgekommen, weshalb wir an die Säumigen, in deren eigenem Interesse, hiermit das anderweite dringende Ersuchen richten, die Abstempelung ohne Verzug dur<h die Dresdner Vank bewirken zu lassen, da nit abgestempelte Aftien in Zukunft weder ein Necht zur Theilnahme an der General- versammlung gewähren no< bei Verwendung des Neingewinnes berüsihtigt werden.

Hainsberg, d. 10. Februar 1594.

Thodve”sche Papierfabrik, Actiengesellschaft zu Hainsberg. Die Direktion. - R. Shelzig. F- Knörich.

[66907] Petersberger Zahnradbahn- Gesellschaft.

Bei der am 1. Dezember 1893 in Gegenwart des Königlichen Notars Goe>ke in Köln stattgehabten Ausloofung unserer 5 °/4 Obligationen wurden folgende Nummern gezogen: 113, 162, 191, 214, 243, 249, 359, 495. :

Diese Stücke werden am L. Oktober dieses Jahres an unserer Kasse Königswinter ein-

elôst.

9 Königswinter, 10. Februar 1894. Der Vorftaud. G. Wanders.

{64730] \ : Darlehnsverein zu Freiberg.

Die diesjährige ordentliche Generalversamnm- lung unseres Vereins findet Mittwoch, den 28, Februar 1894, im Saale des Gewerbe- hauses statt, wozu wir unsere Aktionäre hiermit er- gebenst cinladen. Der Saal wird um 5 Uhr geöffnet und um 6 Uhr geschlossen.

Tagesordnung : /

1) Vortrag des geprüften Geschäftsberichts, Antrag auf Nichtigsprehung deéselben und Entlastung des Aufsihtéraths und des Vorstands.

9) Beschlußfassung über die Vertheilung des Reingewinns.

3) Feststelung der na< $ 19 des Statuts dem Aufsichtsrath für das Jahr 1824 zu. gewäh- renden Remuneration.

4) Uebertragung von Namenëéaktien.

5) Ergänzungswahl des Aufsichtsraths an Stelle der ausscheidenden, aber wieder wählbaren

Herren Kaufmann Schul, Holzschleiferei- besißer Steyer in Freiberg und Ziegelei- besißer Mehnert in Freibergsdorf.

Der Zutritt in die Generalversammlung is nux gegen Vorzeigung der Aktien gestattet, und der Abschluß liegt von heute ab zur Einsichtnahme an Kafsenstelle aus,

Der Vorstand. L

Delank, Direktor. Men, Kassierer.

[66948] / E Vereinsbank Schleswig.

Generalversammlung am 10. März 1894 im Lokale des Herrn Nissen senior Abends $8 Uhr. Tagesordnung : :

1} Jahresberiht und Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrelhnung zur Ge- nehmigung.

2) Wahl eines Vorstandsmitgliedes. _

3) Wahl zweier Mitglieder des Aufsichtsraths.

4) Wahl eines Ersatßmannes des Aufsichtsraths.

Der Vorstand.

56896] : : Königsberger Walzmühle Aktiengesellschaft.

Die diesjährige ordentliche Generalversamm- lung der Aktionäre findet am Douuerstag, den S. März a. €e., Nachmittags 6 Uhr, im Lo- fale des Bankhauses Litten & Co. zu Königsberg

i. Pr. statt. Tage®sorduung : i 1) Bericht des Vorstandes über die Lage der Geschäfte unter Vorlegung der Bilanz und des Gewinn- und Verlust-Konto. Beschlußfassung über die Ertheilung der Decharge und Festseßung der Dividende und Tantième. : 3) Wahl von 6 Aufsihtsrathsmitgliedern. 4) Wahl von Revisoren. / n Der Eintriit in die Generalversammlung ist nur denjenigen Aktionären gestattet, welhe ihre Aktien spätestens bis 5. März, 12 Uhr Mittags, gemäß $ % des Statuts bei der Gesellschafts- kasse oder dem Bankhause Hardy & Cie. zu Berlin niedergelegt haben. 5 Königsberg i. Pr., 12. Februar 1894. Der Aufsichtsrath der : Königsberger Mee Aktiengesellschaft. ‘itten.

[667 : Königsberger Walzmühle Aktiengesellschaft. Sounabend, den 7. April 1894, Nachmit- tags 6 Uhr, findet die diesjährige Ausloosung

unserer 44 0/6 Partial-Obligationen gemäß $ 6 ai Festsezungen im Bureau unserer Gesellschaft

att. Königsberg i. Pr., 12. Februar 1894. Die Direktion.

[66918]

Die diesjährige Ausloosuug der fünfprozen- tigen Partial-Obligationen der Anlehen von 1880 und 1884 der früheren Sannover’schen Ultramarinfabriken vormals Aug. Egestorff wird in Gegenwart von Notar und Zeugen am Donnerstag, den 1. März a. €., Vormittags 11 Uhr, im Geschäftslokal unseres Betriebes, Hannever zu Linden, E 4, vollzogen.

Die Inhaber jeder dieser Partial-Obligationen baben das Recht, der Verloosung beizuwohnen.

Nürnberg, 9. Februar 1894,

Vereinigte Ultramariufabriken

vormals: Leverkus, Zeltner & Consorten. Der Vorstand.

[66919]

Die diesjährige Ausloosung der fünfprozen- tigen Prioritäts-Obligationen der ehemaligen Ultramarinfabrik Sophicenau Aktiengesellschaft in Coburg wird dur< den Kgl. Notar Herrn Justiz-Rath Gottlieb Omeis am Mittwoch, den 7. März a. ec., Nachmittags ¿S Uhr, in unserem Komtor, Sandstraße 20 dahier, vollzogen.

Nüruberg, den 9. Februar 1894.

Vereinigte Ultramarinfabriken

vormals Leverkus, Zeltner & Consorteu. ? Der Vorstaud.

[66920] :

Die diesjährige Ausloosung der viereinhalb- prozentigen Partial - Obligationen des An- leheus unserer Gesel\shaft vom Jahre 1890 wird dur< den Kgl. Notar Herrn Justiz-Rath Gottlieb Omeis am Mittwoch, den #7, März a. C€., Nachmittags 43 Uhr, in unserem Komtor, Sandstraße 20 dahier, vollzogen.

Nürnberg, 9. Februar 1894.

Vereinigte Ultramarinfabriken

vormals: Leverkus, Zeltuer & Consorten. Der Vorstand.

[66588]

Brauerei Borussia Actiengesellschaft.

Fn den Generalversammlungen vom 18. Dezember 1893 ist nachstehender Beschluß (11), betreffend Herabsetzung des Grundkapitals, gefaßt worden.

Das bisherige Grundkapital der Gesellschaft, bestehend aus 733 000 4 Vorzugs-Aktien Litt. A. und 300 000 A Stamm-Aktien Litt. B.,, wird in der Weise herabgesetzt, daß je zwei Vorzugs-Aktien Litt. A. über je 1000 «G in eine Aktie LTäitt. A. über 1000 Æ, und je fünf Stamm-Aktien Litt. B. über je 1000 M in eine Aktie LTitt. A. über 1000 46 zusammengelegt beziehentlißh umgewandelt werden.

Die Akticnäre haben ihre Aktien nebst Dividenden- scheinen und Talons bis zu einer vom Aufsichtsrath festzusctzenden und in den Gefellschaftsblättern bekannt zu machenden Frist bei der Gesellschaft einzureichen, damit auf denselben die Herabsezung dur< einen Stempelabdru> vermerkt wird.

Von je zwei eingelieferten Vorzugs-Aktien LTätt. A. wird eine mit dem Stempelaufdruck, daß diese Aktie nunmehr als Aktie Tätt. A. über 1000 4 gilt, ver- sehen und zurückgegeben.

Ferner wird für je fünf eingelieferte Stamm-Aktien Litt. B. cine Aktie Litt. A. ausgehändigt, während die GER E Stamm-Aktien Litt, B. vernichtet werden.

Diejenigen Aktien, welhe zum Zwe> der Herab- seßung nicht eingereicht werden, verlieren mit Ablauf des Sperrjahres und Ausführung der Herabseßung ihre Stimm- und Dividendenberehtigung bis zur nachträglihen Einreichung.

Der Aufsichtsrath hat dur<h Beschluß festzustellen, um welchen Betrag dana das Grundkapital der Gefellschaft herabgeseßt wird.

Falls Aktionäre weniger als zwei Vorzugs-Aktien Titt. A. und beziehentlih weniger als fünf Stamm- Aktien Litt. B. besitzen, so werden diese im Eigen- thum von verschiedenen Aktionären befindlichen Borzugs-Afktien Litt. A. und ebenso diese im Eigen: thum von verschiedenen Aktionären befindlichen Stamm-Aktien Litt. B. in Aktien Litt. A. zu- sammengelegt.

Die so zusfammengelegten beziehentli< umge- wandelten Aktien Litt. A. werden durch die Gesell- {aft verkauft und der Erlss8 an die Inhaber nah Verhältniß des Akticnbesitzes vertheilt. Bleiben Vorzugé-Aktien Litt. A. übrig, die niht ausreichen, um eine abzustempelnde Aktie Litt. A. über 1000 46 zu bilden oder bleiben Stamm-Aktien Litt. B. übrig, die ni<t ausreihen, um dieselben in eine Aktie Litt. A. über 1000 A umzuwandeln, dann werden diese zum Zwe> der Amortisation und dementsprehend Herabsetzung des Grundkapitals durch die Gesellschaft angekauft. Der durch die Herabseßung des Grund- kapitals erzielte Erlös wird zur Beseitigung der Unterbilanz und zu Abschreibungen verwendet.

Gemäß Artikel 248, 243, 245 H.-G.-B. machen wir diesen Beschluß hiermit bekannt und richten an die sämmtlichen Gläubiger der Gesellschaft die Aufforderung, sich bei der Gesellschaft zu melden.

Gleichzeitig ersu<hen wir hiermit die Aktionäre unserer Gesellschaft, ihre Vorzugs-Aktien Läitt. A. und ihre Stamm-Aktien Litt. B. mit Dividenden- bogen und einem doppelten, arithmetis<h geordnetem Nummern-Berzeichniß

i bis L, Mai 1894 bei der Gesellschaftskasse zu Nieder-Schönweide einzureichen.

Den Aktionären wird anheimgestellt, ihren Besitz an Vorzugs-Äfïiien Litt. À. auf eine dur 2, ihren Besiß an Stamm-Aktien Litt. B. auf eine dur< 5 theilbare Anzahl von Aktien zu komplettieren ; können oder wollen sie diefes nicht, fo haben sie ihre Aktien gleichwohl einzureichen.

Der öffentliche Verkauf von zusamnmengelegten Aktien verschiedener Einlieferer wird den Juteressenten vorber bekannt gemacht.

Die nicht konvertierungsfähigen Aktien werden eventuell dur das Loos bestimint und von der Gesellschaft zum Tageskurse, in Ermangelung eines folhen zu dem niedrigsten Kurse freihändig angekauft.

Nieder-Schönweide, den 10. Februar 1894.

Brauerci Borussia. Actiengesellschaft. Der Aufsichtsrath. Der Vorstand. F. V.: B. Meinert. Julius Reimmann.

Carl But bel

[66946] - Schwefelbad Langensalza. Ordentliche Generalversammlung Sonn- abend, den 17. März, Abends $8 Uhr, im Gasthof zum Schwan hier. Tagesorduung : : 1) Geschäftsberiht, Vorlegung der Bilanz und Decharge-Ertheilung. 2) Vertheilung des Reingewinns. 3) Ersaßwahl für ein ausscheidendes Vorstands- mitglied. j 4) Wahl des Aufsichtsrathes auf die Jahre 1895, 96 und 97. Ea E: 5) Wahl zweier stellvertretenden Aufsichts raths- mitglieder für das Jahr 1895. - Langensalza, den 12. Februar 1894. Der Vorstand des Schwefelbades Laugeusalza. Dr. C. Seyferth. Markgraf. P. P. Die Herren Aktionäre werden auf $ 39 der Statuten aufmerksam gemacht.

7) Erwerbs- und Wirthschasts- Genossenschaften.

Keine.

8) Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. [66818]

Der zur Recht8anwaltschaft bei dem Königlichen Landgeriht und Amtsgericht zu Elberfeld zugelassene Rechtsanwalt Schmiß in Elberfeld ist heute in die Liste der Rechtsanwälte bei der Kammer für Handelsfachen zu Barmen eingetragen worden.

Barmen, den 9. Februar 1894.

Königliches Amtsgericht.

66819

[ Gomas 8 24 der Rechtêanwaltsordnung wird bekannt gema<t, daß die Eintragung des Rehts- anwalts Friedrih Bestelmeyer dahier in der Rechts- anwaltéliste des K. Ober-Landesgerihts Nürnberg wegen Aufgebens der Zulassung heute gelöscht worden ist.

Nüruberg, 9. Februar 1894. : Das Königliche Ober-Landesgericht. von Schmauß.

[66820] Bekanntmachung.

Das unterzeichnete Ober-Landesgeriht macht ge- mäß $ 47 der Rehtsanwaltsordnung hierdurch be- kannt, daß gewählt sind:

T. in der Sißung der Anwaltskammer vom 27. Ja- nuar d. J. zu Mitgliedern des Vorstandes:

1) an die Stelle des verstorbenen Re<htsanwalts

Heuser in Bückeburg: der Rechtsanwalt Gre-

ving in Oldenburg,

9) an die Stelle des verstorbenen Rehtsanwalts Dr. Bargmann hierselbst: der Rechtéanwalt Schwarz hierselbst, :

3) der Nehhtsanwalt Bartel in Vechta und der Rechtsanwalt Langerfeldt in Bückeburg, deren Austritt gemäß $ 44 der R.-O. zu erfolgen hatte,

auf 4 Jahre;

IT. in der Sitzung des Vorstandes der Anwalts- fammer von demselben Tage: Î

zum Vorsißzenden: der Rechtsanwalt Caesar hierselbst, *

zum stellvertretenden Vorsfitzendeu : der Nechts- anwalt Müller hierselbst,

zum Schriftführer: Rechtsannfält Carstens hierselbst, i

zum stellvertreteuden Schriftführer: Rechts- anwalt Krahnstöver hierselbst.

Oldenburg, 1894, Februar 1. N Großherzoglih Oldenburgisches und Fürstlich E S Ober-Landesgericht.

eder.

9) Bank - Ausweise. Monats-Uebersicht

der Communalständischen Bank für die Prenßische Oberlausiß

ultimo Sanuar 1894.

M6 876,800.— 2 5,088,814. 360,359.—

gegen

10,634,500— Grundstüs- und diverse ausstehende Forderungen 400,995.—

Stammkapital ($ 4 des Statuts) S. 4,500,000.—

Reserve-Fonds 1,125,000.—

Depositen- und Giro-Conto 9,354,696.—

Guthaben von Privatpersonen « 8,507,035.— Görliß, den 31. Januar 1894.

Communalständishe Bank

Kasse

Wechsel

Effecten

Contocorrent - Forderungen Sicherheit

[66825]

Berlin.

10) Verschiedene Bekannt- _ machungen. [66823]

Die Kreis- Thierarztstelle der Kreise Ahr- weiler und Adenau mit dem Wohnsitze in Neuen- ahr, mit welher ein Staatsgehalt von jährli 600 M und cine widerrufliße Stellenzulage von 300 M jährli, sowie ein Jahreszus<uß von 600 Æ aus Kreisfonds des Kreises Ahrweiler verbunden ift, ist infolge Ausscheidens des bisherigen Stelleninha- bers neu zu beseßen.

Oualifizierte Bewerber wollen si< unter Ein- reihung ihrer Zeugnisse und cines felbstgeshriebenen Lebenslaufs bis zum 1. k. M. bei mir melden.

Koblenz, den 9. Februar 1894.

Der Regierungs-Präsident : von-Iyenplit.

[66824] Bekanntmachung.

Die Verwaltung der Kreis-Thierarztstelle des Kreises Heinsberg soll einem qualifizierten Thier- arzt anderweit kommissaris< übertragen werden. Mit der Wahrnehmung der bezüglichen Funktionen ist außer dem Staatsgehalt von jährli< 600 A eine Remuneration aus Kreisfonds von jährli 300 verbunden. Die Einnahmen aus den Körungen fönnen auf 300 Æ jährlih veranshlagt werden. Zur Bemessung des aus der Privatpraxis zu er- wartenden Einkommens wird bemerkt, daß im Kreise bei der leßten Aufnahme des Viehbestandes 1436 Pferde, 13 748 Stü>k Rindvieh, 685 Schafe, 9959 Schweine, 4118 Ziegen gezählt worden sind.

Mit der Stelle sind die grenzthierärztlichen Unter- suhungen des auf der Station Dalheim der Linie S eingeführten Viehs ver-

unden.

Bewerber wollen ihre Gesuche unter Beifügung ihrer Qualifikationszeugnisse und sonstiger Atteste, sowie eines Tur; geschriebenen Lebenslaufs bis zum 13, März d. J. an das Königliche Landraths- Amt zu Heinsberg cinreichen.

Aacheu, den 8. Teptuai 1894.

Der Regierungs-Präfident: Fn Vertretung: von Bremer.

[66815]

Die dur<h das Ausscheiden des Inhabers am 1. April 1894 zur Erledigung kommende Kreis- Thierarztstelle im Laudsberger Freise mit dem Wohnsiß in der Stadt Landsberg a. W. und En Tahresgehalt von 600 Æ soll wieder beseßt werden.

Qualifizierte Personen, welche si< um diese Stelle zu bewerben beabsichtigen, werden hierdur< auf- efordert, si< unter Einreihung ihrer Zeugnisse innen 4 Wochen bei mir zu melden.

Frankfurt a. O., den 9. Februar 1894.

Der Regierungs-Präsident : von Puttkamer.

[66107) Die dur< den Tod des derzeitigen Bürgermeisters erledigte hiesige

Bürgermeisterstelle

soll sofort oder zum 1. April d. J. auf 12 Jakre beseßt werden. ehalt: Jährli< 3900 (A, steigend von 3 zu

3 Jahren um 300 4 bis zur Höhe von 3600 4

Qualifizierte Bewerber wollen ihre Meldungen unter Beifügung ihrer Zeugnisse und eines Lebens- laufs bis zum 1. März d. J. an den unterzeichneten Vorsteher gelangen lassen.

Kyritz, den 5. Februar 1894.

Steinbach, Banquier, Stadtverordneten - Vorsteher.

[67010] Generalversammlung - der „Gesellschaft zur Begründung eigner Heimstätten" findet Donnerstag, den 22. Februar cr., Abends 7 Uhr, in Miegel’s Restaurant, Stra- lauerstraße 57, statt. Tage®orduung :

1) Aus\{<luß von Mitgliedern.

2) Geschäftlihe Mittheilungen.

3) Aufnahme von Mitgliedern.

sfichtsraths.

Gesellschaft 2 zur Begründung eigener Heimstätten. E. G. m. b. S.

Der Vorstand. Christoph Albrecht.

[66316] Bekauntmachung. j

Die bisher von dem Kaufmann (F. Armanéki hierselbst, Breitestraße Nr. 18, verwaltete Stempel- vertheilerstelle ist vom 3. Januar 1894 ab dem Geschäftsnachfolger, Kaufmann Hermann Zauder, ebendaselbst wohnhaft, widerruflih übertragen worden.

Berlin, den 5. Februar 1894.

Der Provinzial-Steuer-Direktor. In Vertretung: le Prêtre.

R. Kl iche.

[66817] Bekanntmachung. Die bisher von dem Kaufmann F. Rexhausen hierselbst, Potsdamerstraße 23a, verwaltete Stempel- vertheilerstele is vom 3. Januar 1894 ab dem Geschäftsnachfolger, Kaufmann Eugen Rexhauset ebendaselbst roohnhaft, widerruflih übertragen worden Berlin, den 5. Februar 1894. Der Provinzial-Steuer- Direktor.

In Vertretung: le Prêtre.

Dresdner Dresden.

Versicherungs-Abtheilung.

Unser L Prämien-Tarif für Ausloosungs-Versicherungen,

F umfassend die im März eT. zur Verloofung gelangenden, versiherungsfähigen Werth- Ÿ papiere, ist heute erschienen und wird allen Interessenten auf Wunsch zugesandt.

Dresdner

Hamburg.

4) Ergänzungswahl des Vorstandes und des Auf-

M 3B,

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Genossen Bekanntmachungen der deutschen Eisenbahnen enthalten sind, erscheint auch in L befonderen i

Ecntral-Handels-Register für

Fünste Beilage . zum Deufschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Dienstag, den 13. Februar

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reis kann durch alle Post - Anstalten, für

Berlin auch A Anzeigers SW., Wilhelmstraße 32 bezogen werden.

die Königliche Expedition des Deutschen Rei

und Königlich Preußischen Staats-

latt unter dem Tite

1894,

chafts-, Zeichen- und Muster-Registern, über Patente, Sebrayhsmuster, Konkurse, sowie die Tarif- und Fahrplan-

das Deutsche Reich. (6. 354,

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglich. Der

Bezugspreis beträgt L 50-5

für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 „4.

InsertionsþÞreis für den Naum einer Druckzeile 30 s.

Vom „Central-Handels-Register für das Deutsche Reich“ werden heut die Nrn. 384. uud 38B. ausgegeben.

Handels - Negister.

Die Handelsregistereinträge über Aktiengesellshaften und Kommanditgesellshaften auf Aktien werden nah Eingang derselben von den betr. Gerichten unter der Rubrik des Sitzes dieser Gerichte, die übrigen Handels- registereinträge aus dem Königreich A en, dem Königreih Württemberg und dem roßherzog- thum Hessen unter der Rubrik Leipzig resp. Stuttgart und Darmstadt verófentliht, die beiden ersteren wöchentili<h, Mittwochs bezw. Sonn- abends, die leßteren monatli.

4 [66403]

Aachen. Bei Nr. 2119 des Gesellschaftsregisters, woselbst die offene Handelsgesellschaft unter der irma „Kaulhauscau æ& Cie“ mit dem Sitze zu

achen verzeihnet steht, wurde in Spalte 4 ver- mertt: Die Gesellschaft ist durch gegenseitige Ueber- einkunft aufgelöst. Der Niemenfabrikant Josef Albers seßt das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma in Köln fort.

Aachen, den 7. Februar 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

: i [66664] Aachen. Bei Nr. 4701 des Firmenregisters, wo- elbt die Firma (Gerhard Nießeu‘““ mit dem

rte der Niederlassung Aachen verzeichnet stebt, wurde in Spalte 6 vermerkt: Das Handelsgeschäft ist dur< Vertrag mit dem Firmenre<hte auf den Kaufmann Johann Nießen zu Aachen am 1. Januar cr. E c Z

Unter Nr. 4880 des Firmenregisters wurde die Firma „Gerhard Nicfzen“ mit dem Orte der Niederlassung Aacheu und als deren Inhaber der Kaufmann Johann Nießen in Aachen eingetragen.

Aacheu, den 9. Februar 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

Achim. Bekanntmachung. [66405]

Ins hiesige Handelsregister is zur Firma J. G. Hagemeyer Fol. 44 heute eingetragen :

d e A T drid H

daufleute Johann Friedri agemeyer und Jo- hann Hinrich Hagemeyer, beide in Bremen. Spalte Rechtsverhältnisse :

Das Handelsgeschäft ist seit dem 1. Januar 1894 mit unveränderter Firma dur< Vertrag auf die beiden vorgenannten Kaufleute übergegangen und wird in offener Handelsgesellschaft betrieben.

Spalte Prokuristen:

Die Prokura des Kaufmanns Johann Hinrich Hagemeyer ist erloschen.

Achim, 3. Februar 1894.

Königliches Amtsgericht. 1. Die>kmann. Achim. _ Bekanntmachung. [66404]

Ins hiesige Handelsregister ist Fol. 58 zur Firma Osenbrük æ heute eingetragen:

Spalte Inhaber :

Seit dem 31. Dezember 1893 i} der Mitinhaber Johannes August Osenbrü>k in Bremen aus der Firma ausgetreten.

Achim, 3. Februar 1894.

Königliches Amtsgericht. 1. Die>kmann.

t [66406] Ahrensböeck. In das Handelsregister des unter» zeilneten Amtsgerichts ist Seite 15 zu Nr. 23, Firma: L, Chrisftlieb, Courad Blee> Nachflgr., Sitz : Ahrensbö>, eingetragen :

_95) Die dem Kaufmann Theodor Friedrich Karl Christlieb zu Ahrensbö> ertheilte Prokura i er- loschen. Ahrensböc, 1394, Februar 5. Großherzogliches Amtsgericht. Zang.

Altena i. W. SHandel8register [66665] des Königlichen Amtsgerichts zu Altena. _Die unter Nr. 39 des Firmenregisters eingetragene &Firma Aug. Bauckhage (Firmeninhaber: der Kauf- mann und Kbrikant August Bauckhage zu Werdohl)

ist gelösht am 6. Februar 1894. Königliches Amtsgericht.

[66407]

Altona. Bei Nr. 2347 des Firmenregisters,

irma J. Werbe> jr. in Altona-Otteusen,

Inhaber Kaufmann Johannes Hans Heinrih Wer- be> jr. daselbst, f notiert : Vie Firma ist erloschen.

Altona, den 7. Februar 1894. Königliches Amtsgericht. Abth. 111 a.

A [66408] Itona. 1. Bei Nr. 1240 des Des Sa ree Bua Lohstöter & Wiuther zu Altona, Gesell- )aster Viehkommissionäre Gustav Jürgen Nicolaus

rodlidter und Andreas Winther, beide daselbst, ift Am 5, Februar 1894 ist die Gesellschaft auf- gelöst, der Viehkommissionär Lohbstöter seßt das

1x gaft unter der bisherigen Firma fort. Su L ei Nr. 2582 des Firmenregisters: Firma ‘ohstöter «& Winther zu Altona, Inhaber Vieh- daselbsi nâr Gustav Jürgen Nicolaus Lohstöter

Altona, den 7. Februar 1894, \onigliches Amtsgericht. Akttheilung TlTa.

{66409]

Altona. 1. Bei Nr. 1677 des Firmenregisters, Le H. Wartenberg zu Ottensen, Inhaber aufmann Hinrich Wartenberg daselbst, ift notiert :

Am 6. Februar 1894 is das Geschäft auf den Kaufmann Wilhelm Fricdrih Andreas Wartenberg mit der bisherigen Firma übergegangen.

11. Bei Nr. 2581 daselbft: : “Firma H. Warteuberg zu Altona, Inhaber S m Wilhelm Friedrih Andreas Wartenberg aselbst.

Altona, den 7. Februar 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ill a.

Berlin. Handelsregister [67004] des Königlichen Amtsgerichts L. zu Berlin. Zufolge Verfügung vom 9. Februar 1894 sind am 10. Februar 1894 folgende Eintragungen erfolgt : In unjer Gesellschaftsregister ist unter Ir. 10867, woselbst die Handelsgesellschaft in Firma: ; Romann & Jaschwonsky mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, getragen : A

Die Gesellschaft ist durch gegenseitige Ueber- einkunft aufgelöst.

_Der Posamentier Eduard Jaschwonsky zu Berlin seßt das Handelsgeschäft unter un- veränderter Firma fort. Vergleiche Nr. 25 574 des Firmenregisters.

Demnächst is in unser Firmenregister unter Nr. 25 574 die Handlung in Firma: : Romanun & Jaschwou®sky mit dem Siye zu Berlin und als deren Inhaber der Posameatier Eduard Jashwonsky zu Berlin eingetragen worden. In unser Gesellschaftsregister ist unter Nx. 10911, woselbst die Handelsgesellschaft in Firma: : : : Hooff & Co, me dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, einge- ragen : Die Gesellschaft ist dur<h den Tod des Ge- sellschafters Otto Hermann Hooff aufgelöst.

_ Der Kaufmann Julius Sternfeld zu Berlin seßt das Handelsgeschäft unter unveränderter

Firma fort. Vergleiche Nr. 25 573 des Firmen-

registers. _

Demnächst is in unser Firmenregister Nr. 25 573 die Handfung in Firma:

: Hooff & Co. mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaber der Kaufmann Julius Sterufeld zu Berlin ein- getragen worden. _

In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 11 768, woselbst die Handelögesells<aft in Firma:

i Hugo Hartung « Co, mit dem Siße zu Berlin vermertt steht, tragen : Die Gesellschaft ist dur< Uebereinkunft der

Betheiligten aufgelöst.

_ Alleiniger Liguidator ist der bisherige Gesell- schafter Hugo Hartung.

In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 13027, woselbst die Handelsgesellschaft in Firma:

i _ Samuel & Kempner mit dem Sitze zu Berliu vermerkt ftebt, getragen : E

_ Die Gesellschaft is dur< den Tod des Ge- sells<hafters Abraham Samuel aufgelöt.

_ Der Kaufmann Joseph Kempner feßt das Handels8ges<häft unter unveränderter Firma fort. Vergleiche Nr. 25 577 des Firmenregisters.

Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr. 25 577 die Handlung in Firma:

: _ Samuel & Kempner mit dem Siße zu Berlin und als deren Inhaber der Kauftnann Joseph Kempner zu Berlin eingetragen worden. R Ï

In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 13 168, woselbst die Handelsgesellschaft in Firma:

_, Gevór. Steinbrück

mit dem Siße zu Verlin vermerkt steht, getragen: _ E

Die Handelsgesellschaft ist aufgelöst und die Firma erloschen.

Persönlich haftender Gesellschafter der hierselbft unter der Firma:

__ Kamin & Co. * begründeten Kommanditgesellshaft (Geschäftslokal: Wilbelmstr. 98) ist der Instrumentenmacher Paul Friedri<h Kamin zu Berlin.

Dies ist unter Nr. 14 559 des Gesellschaftsregisters einc etragen worden.

ie Gesellshafter der hierselb am' 1. Oktober

1893 begründeten offenen Handelsgefellshaft in

Firma: a Dee «& Co. (Geschäftslokal: Sebastianstr. 34) sind: der Malermeister Joseph Winsch und der Schlossermeister Hermann Buschbe>, i beide zu Rirdorf.

Zur Vertretung der Gesellschaft und Zeichnung der O beide Gesellschafter nur gemeinsam be- rechtigt. ;

Dies i} unter Nr. 14560 des Gesellschafts- registers eingetragen worden.

Die Gesellschafter der hierselbft am 1. Januar 1894 begründeten offenen Handelsgesellschaft in

Firma: Ó Martini «& de Roche (Geschäftslokal: Adalbertstr. 36) sind: der Kaufmann Adolf Johannes Martini und

ein-

unter

einge»

ein-

eins

der Kaufmann Ferdinand Wilhelm Otto de Noche,

beide zu Berlin.

Zur Vertretung der Gesellschaft is nur der Ge- sellshafter Adolf Johannes Martini berechtigt. Dies ist unter Nr. 14 561 des Gesellschaftsregisters eingetragen worden.

Die Gesellschafter der am 4. November 1893 be- gründeten offenen Handelsgesellschaft in Firma:

: Julius Rosenbaum & Co. mit dem Sitze zu Coburg und Zweigniederlassung zu amin (hiesiges Geschäftslokal: Lankwitstr. 11) 1nd:

der Kaufmann Julius Rosenbaum zu Berlin und der Kaufmann Gustav Masur zu Coburg.

Dies ift unter Nr. 14562 des Gesellschafts- registers cingetragen worden.

Die Gesellschafter der hiersclbs am 1. Januar 1894 begründeten offenen Haudelsge|ellshaft in Firma :

_ Herm. Fried. Lüdicke & Co.

(Geschäftélokal: Reichenbergerstr. 121) sind: der Kaufmann Hermann Friedrih Lüdike und der Kaufmann Adolph Leidloff, i beide zu Berlin.

Dies it unter Nr. 14 563 des Gesellschaftsregisters eingetragen worden.

ÎÍn unser Firmenregister find je mit dem Site zu Berlin

unter Nr. 25 575 die Firma :

„Géorg Préxatuér (Geschäftslokal: Kommandantenstr. 7) und als deren Inhaber der Banquier Georg Prerauer zu Berlin,

unter Nr. 25 576 die Firma:

Verlag der Allgemeinen Versicherungs-Presse L, Dombrotwsky (Geschäftslokal: Friedrichstr. 196) und als deren Inhaber der Verleger Friedri<h Wilhelm Louis Dombrowsfy zu Berlin eingetragen worden. Gelöscht ift:

Prokurenregister Nr. 10135 die Kollektivprokura des Louis Christian Zeiß, soweit fie die gemeinschaft- liche Zeichnung mit dem Kollektivprokuristen Bern- hard Friedri< Wilhelm Hoffstedt betrifft, für die Firma:

Shannon-Eegistrator Compagnie

August Zeiß & Co. | __ Zufolge Verfügung vom 10. Februar 1894 ist am selben Tage in unserem Firmenregister unter Nr. 20 299 die Firma: i Vodo Grundmaun

gelö\<t worden.

Berlin, den 10. Februar 1894.

Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 89/90.

Mila.

Berlin. Handel®êregister [67005] des Königlichen Amtsgerichts L. zu Berlin,

Zufolge Verfügung vom 10. Februar 1894 ift am selben Tage îin unser Gesellschaftsregister unter Nr. 13 748 woselbsi die Gesellschaft mit bes{<ränkter Haftung in Firma:

Nordftern: Brauerei,

__ Gesellschaft mit beschräukter Haftung mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen :

Das Stammkapital ist um 25 000 4 erhöht worden und beträgt sona jeßt 140 000 Berlin, den 10. Februar 1894. Königliches Amtsgeriht T. Abtheilung 89/90. Mila. Berlin. Bekanntmachung. [66668]

In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 98, woselbst die Handelsgesellschaft in Firma Schmidt «& Co. mit dem Sive in Weißensee eingetragen steht, Folgendes eingetragen worden:

Die Firma ist erloschen. Berlin, den 14. Dezember 1893. Königliches Amtsgericht T1. Abtßeilung X V1.

Breslau. Vekanntmachung. [66672]

In unser Gesellshaftsregister i\|t bei Nr. 2613, betreffend die hier unter der Firma Verwaltung der Strehlener ftädtischeu Granitbrüche Völker «& Nicolaier bestehende offene Handelsgesellschaft heut eingetragen worden :

An Stelle des durch den Tod ausgeschiedenen Ge- fellshafters Hermann Völker ist dessen Wittwe Frau Clara Völker, geb. Bieder, zu Kleinburg als Gesell- schafterin in die Gesellschaft eingetreten.

Breslau, den 6. Februar 1894.

Königliches Amtsgericht.

._ DVetaituitiiächüuiig, LOOOTD] nser Firmenregister is heut eingetragen worden, daß die unter Nr. 269 registrierte Firma „Ernft Gaebels Erben“ erloschen ist. Die Firma ist demzufolge im Firmenregister gelösht worden. Brieg, den 8. Februar 1894. Königliches Amtsgericht.

_ [66414] Detmold. In unser Firmenregister is der Kauf- mann J. Rosenbaum in Detmold mit der Firma I. Rofenbaum unter Nr. 225 heute eingetragen. Detmold, 7. Februar 1894.

. Fürstlihes Amtsgericht. IT.

Sieg.

[66415] Eberswalde. Die in unserem Firmenregister unter Nr. 257 eingetragene Firma „Julius Bruck“ fowie die in unserem Prokurenregister „unter Nr. 34 eingetragene Prokura der verebelihten Kaufmann Bru>, Agnes, geb. Bru>, zu Neu-Babelsberg für diese Firma, find gelöscht zufolge Verfügung vom 31. Januar 1894. / Ebersêwalde, den 31. Januar 1894. Königliches Amtsgericht.

i E [66416] Eisenach. Jn unfer Handelsregister sind heute d P: @

Fol. 219 die Firma Ernst Hercher in Eiscuach, E E BELY E ol. 220 die Firma August Wilfß in Eisena Inhaber August Wilß. q L

Gelöscht wurden die Firmen:

Buschke « Langert in Eisenah Fol. 180 des Handelsregisters.

Mechanische Weberei Eisena<h C. H. Hof- sommer in Eisena< Fol. 154 des Handels- registers.

Valentin Abbas in Eifenah Fol. 62 des Handelsregisters (vorm. Stadtgerichts).

Eisenach, den 5. Februar 1894.

Großherzoglich S. Amtsgericht. 1V. D Nab.

Elberfel>. Befanntmac<ung. [66417] In unser Firmenregister ist heute unter Nr. 4309 die Firma Wilh, Steeger mit dem Sitze zu Voh- winkel und als deren Inhaber der Maschinen- fabrikant Wilhelm Steeger daselbs eingetragen worden. Elberfeld, den 6. Februar 1894. Königliches Amtsgericht. Abtheilung V1.

Essen, Ruhr Sandel8regifter [66419] des Königlichen Amtsgerichts zu Essen. Die unter Nr. 287 des Gesellschaftsregisters ‘ein-

getragene Firma :

| i Gebr. Wolff : (Firmeninhaber: 1) der Kaufmann und Viehhändler Isaac Wolff, 2) der Kaufmann und Viehhändler Leeser Wolff, beide zu Essen) ist gelö{<t am 1. Fe- bruar 1894. Ü e

Essen, Ruhr. Sandel8regifter [66418]- des Königlichen Amtsgerichts zu Essen. In unser Firmenregister is unter Nr. 1231 die his Anton Mniczewski zu Düsseldorf mit 5weignitederlassung zu Essen und als deren Jn- haber der Kaufmann Anton Municzewski zu Düssel- dorf am 1. Februar 1894 eingetragen.

[66694]: Gels In unfer Gesellschaftsregister ist bei der unter Nr. 65 eingetragenen Actiengesell- schaft für Kohleudestillation in Bulmke Fol- gendes etngetragen :

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 10. Januar 1894 ist dem Statut der Gesellschaft eine veränderte Fassung gegeben worden, wie solche in dem revidierten Statut der Aktienge!ellshaft aus 1894 und dem Protokoll über die vorgenannte Ge- neralversammlung enthalten ist.

Nach dem revidierten Statut gelten Bekannt- machungen von Seiten der Gesellschaftsorgane für gehörig publiziert, wenn sie einmal dur< den Deutschen Neichs - Anzeiger und Königl. Preußischen Staats - Anzeiger veröffentlicht worden sind, insofern nicht das Gesetz in einzelnen Fällen eine öftere Bekanntmachung vorschreibt.

Das Grundkapital der Gesellschaft beträgt 1 322 000 6 und zerfällt in: i

1) Aktien 1. Emission in Höhe von 750 000 46,

2) A [T. Emission in Höbe von 308 000 4 un

3) Prioritäts: Aktien in Höhe von 264 000 16

Die Prioritäts-Aktien erhalten bei der Vertheilung des Reingewinns eine Vorzugsdividende von 5 9/6. Für den Fall der Auflösung der Gesellschaft steht den Inhabern der Prioritäts-Aktien bei der Ver- theilung des Bermögens der Gesellshaft ein unbe- dingtes Vorzugsreht vor den Inhabern der Aktien I. und 11. Gmission zu.

_ Der Vorstand, welcher nah Bestimmung des Auf- sichtsraths durch cine Person oder mehrere gebildet werden fann, wird vom Aufsichtsrathe ernannt, welcher Amtsdauer, Befoldung und Tantièmen des- selben vertragëmäßig festseßt. Die Ernennung der Vorstandsmitglieder und etwaiger Stellvertreter der- selben exfolgt zu notariellem Protokolle.

__ Die Generalversammlungen werden vom Vor- stande bezw., falls dies im Interesse der Gesellschaft erforderlich is, vom Aufsihtsrathe berufen und in Essen, Gelsenkirhen, Bulmke, Düsseldorf oder Berlin abgehalten.

Die Bekanntmahung muß volle 17 Tage ten Tag der Bekanntmachung und den Tag der Ver- fammlung nicht mitgere<hnet publiziert sein.

Gelsenkirchen, den 5. Februar 1894.

Königliches Amtsgericht.

Gelsenkirchen.

Gera, Reuss j. L. Bekanntmachung. [66420] _ Auf Fol. 687 des Handelsregisters für Gera, die ¿irma Pater & Schmidt in Gera betr., ift heute verlautbart worden, daß der bisherige Mit- inhaber Kaufmann Otto Hermann Schmidt in Gera aus der Firma ausgeschieden ist, sowie daß die Firma

in Zukunft