1894 / 40 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L 5 A L 4 f [j 4 FA

gebabten erften éfentlihen Verloosung Pommer- scher 32 prozentiger Rentenbricfe sind die in nachfolgendem Verzeichnisse aufgeführten Nummern ezogen worden. Sie werden den Besißern mit der

ufforderung e etans , den Kapitalbetrag gegen Quittung und Rückgabe der ausgeloosten Renten- briefe im fkursfäbigen Zustande mit den dazu gehö: rigen Zinskupons Serie 1 Nr. 6/16 und Talons vom 9, Juni £2894 gb in den Vormittags- unden von 9 bis 12 Uhr in unserem Kassen- lokale, grüne Schanze Nr. 15, oder bei der König- lichen Rentenbank - Kafse zu Berlin, Kloster- flrafie 76 I, in Emyfang zu nehmen.

Vom 1. Juli 1894 ab bört die Verzinsung dieser Nentenbriefe auf.

Inhaber von ausgeloosten und gekündigten Renten- briefen können die zu realisierenden Rentenbriefe unter Beifügung einer vorschriftémäßigen Quittung dur die Poft an unsere Kasse einsenden, worauf auf Ver- langen die Uebersendung der Valuta auf glei{em Wege auf Gefahr und Kosten des Enwfängers er- folgen wird.

Nentenbriefe der Provinz Pommern. Verloosung am 9. Februar 1894. Auszahlung vom 19. Juni 1894 ab bei den Königlichen Reutenbank-Kassen zu Stettin unt Berlin.

Tätt. L. zu 3000 Æ Nr. 18.

Z O #37 5 L 00 O 1259: à D I-20 20 e P O S Stettin, den 9. Februar 1894. : Königliche Direktion der Rentenbauk.

6) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Geiellsch.

{67327] Vraunkohlen Vercin zu Verlin. Die Aktionäre des Braunkohlen Vereins zu Berlin werden zu der am 14. März d. J., Nachmittags 5 Uhr, in dem Geschäftslokale der Gesellschaft, Rungestraße, frühere Wassergasse, Nr. 17, statt- findenden 41. ordentlichen Generalversammlung biermit ergebenst eingeladen. TageSordnung : 1) Geschäfts- und Nevisionsberict. 2) Vorïage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung. 3) Antrag auf Ertheilung der Decharge. 6 4) Antrag auf Genehmigung von Gratifikfaticnen. 5) Wakbl des Rechnungsrevifors. Berlin, den 13. Februar 1894. Der Vuffichtsrath des Beaunkohlen Vereins zu Berlin. Vrol|e.

[67424] Generalversammlung der Aktionäre der

Lübeck-Königsberger Dampsschiffahrts Gesellschaft

am Freitag, den 2. März 1894, präc. 11 Uhr Vormittags, im Hause der Schiffergesellschaft zu Lübe. : L Tagesordnung : 1) Erstattung des Jahresberihtes des Vorstandes und des Berichtes tes Auffichtsrathes. 2) Vorlegung des Rechnungsabs{lufses und der Bilanz. 3) Genebmigung der Bilanz und Quittierung des Vorstandes. 4) Wabl eines Mitgliedes des Aufsichtsrathes. 9) Feststellung der Versicherung8werthe der Schiffe. Lübeck, den 14. Februar 1894. Der Vorstaud.

[67462] a Neue Baumwollen Spinnerei in Bayreuth.

Die Herren Aktionäre der Neueu Baumwollen Spinnerei werden hiermit zur ordentlichen Generalversammlung auf Donnerstag, den 15. März 1894, Nachmittags 3 Uhr, in das Komtor der Fabrik eingeladen.

j _Tagesorduung : 1) Berichterstattung der Gesell shaftsorgane. 2) Vorlage der Bilanz und Beschlußfaffung darüber.

Bayreuth, 13. Februar 1894,

Der Auffichtsrath. Otto Rose, Vorsitzender.

[67275] Düsseldorfer Volksbank.

Gemäß § 25 des Statuts laden wir hiermit die Aktionäre unserer Gesellshaft zu der diesjährigen ordentlichen Generalversammlung auf Sams- tag, deu 3. März 1894, Vormittags 11: Uhr, tim Kajtinofsaale des Katholishen Vereinébauses bier- selbst ergebenst ein.

Tagesordnung : 1) Bericht des Aufsichtêraths und der Revisoren. __ Dedarge. 2) Verwendung des Reingewinns. 3) Erfaßzwabl des Aufsichtsratbs. 4) Wahl der Revisoren. Düsseldorf, 14. Februar 1894. Der Vorstaud.

[67470] E S Sangelarer Thoutwerte.

Die Aktionäre unserer Gesellshaît werden hier- durch zu der am L7. März 1894, Nachmittags 2 Uhr, im Hotel zum goldenen Stern in Bonn stattfindenden ordentlichen Generalversammlaug ergebenst eingeladen.

a Tagesordnuug : Erledigung der im § 17, 1—5 vorgesehenen Punkte.

Bebufs Ausübung des Stimmrechts haben die Aktionäre laut § 18 unseres Statuts ihre Aktien wenigstens eine Woche vor der Generalversammlung bei unserer Gesellshaft in Hangelar zu deponieren.

Sangelar, den 13. Februar 18934.

Der Vorfizende des Auffichtsraths : Friß Henkel.

[67474] : :

Credit- & Spar - Bank.

Die Aktionäre der Credit- & Spar-Bank in Leipzig werden biermit zur ordeutlichen Geueralversamm- lung auf Sonnabend, decn 10, März 18394, Vormittags 9 Uhr, im kleinen Saale der neuen Börse hier, eingeladen.

Tagesordnung : E 1) Ae und Rechnungsabs{luß für

2) Entlastung der Verwaltung. 3) Gewinnvertbeilung. 4) Wablen in den Auffithtsrath.

Aftionäre, welche an der Generalversammlung theil- nebmen wollen, baben ihre Aktien oder Depositen- scheine von öffentlichen Behörden oder Bankinstituten über bei diefen hinterlegte Aktien 6 Tage vor der Generalversammlung bei der Gesellschaft hier, niederzulegen.

Leipzig, den 14. Februar 1894.

_Der Auffichtsrath. Ernst Seemann, Vorfitzender.

[67472] Gummersbacher Volksbank.

Einladung.

Unsere Aktionäre werden -zur diesjährigen ordent- lichen Generalversammlung Donnerstag, den S. März d. J.- Nachmittags 5 Uhr, in das Loïal des Herrn Gustav Berghaus hier ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Genehmigung der Jabreéërechnung und Bilanz. Gewinnvertheilung und Ertbeilung der Ent- lastung.

2) Neuwabl des Aufsichtsraths 15 des Statuts.)

Stimmberechtigt find nur diejenigen Afkticnäre, welche ibre Aktien bis zum 5. März einschließlihch bei der Gesellschaft hinterlegt baben.

Gummerêbach, den 14. Februar 1894.

Der Auffichtsrath. W. Steinmüller jr, Ed. Sondermann, Vorsitzender. stellvertretender Vorsitzender.

[66588]

Brauerei Borussia Actiengesellschaft. In den Generalversammlungen vom 18. Dezember 1833 ist nachstebender Beschluß (11), betreffend Herabseßung des Grundkapitals, gefaßt worden. Das bisherige Grundkapital der Gesellschaft, beïtebend aus 733 0090 4 Borzugs- Aktien Litt. A. und 300 000 Stamm-Aktien Litt. B., wird in der Weise herabgeseßt, daß je zwei Vorzugs-Aktien Litt. A. über je 1000 A in eine Aftie Litt. A. über 1000 46, und je fünf Stamm-Aktien Tätt. B. üter je 1000 Æ in eine Aktie Titt. A. übcr 1000 A zusammengelegt beziehentlih umgewandelt werden.

Die Afkticnâre baben ihre Aktien nebft Dividenden- seinen und Talons bis zu eincr vom Aufsicht3rath fesizuseenden und in den Gesellschaftsblättern bekannt zu madenden Frist bei der Gesell!chaft cinzureicen, damit auf denselben die Herabseßung dur cinen Stempelabdruck vermerkt wird.

Von je zwei eingelieferten Vorzugs-Aktien Litt. A. wird eine mit dem Stempelaufdruck, daß diese Aktie nunmebr als Aktie Litt. A. über 1000 4 gilt, ver- seten und zurückgegeben.

Ferner wird für je fünf eingelieferte Stamm-Aktien

Lit. B. eine Aktie Litt.‘A. auégehändigt, während die eingelieferten Stamm-Aktien Litt. B. vernidtet werden. _ Diejenigen Aktien, welhe zum Zweck der Herakb- seßung nit eingereiht werden, verlieren mit Ablauf des Sperrjahres und Auéführung der Herabseßung ihre Stimm- und Dividendenberehtigung bis zur nachträglichen Einreichung.

Der Aufsichtérath bat durch Beschluß festzustellen, um welhen Betrag danach das Grundkapital der Gefellschaft berabgeseßzt wird.

¿Falls Akftionâre weniger als zwei Vorzugs-Aftien Litt. A. und beziebentlich weniger als fünf Stamm- Aktien Litt. B. besißen, so werden diese im Eigen- thum von verschiedenen Aktionären befindlichen Verzugs-Aktien Litt. A. und ebenso diese im Eigen- thum von verschiedenen Aktionären befindlichen Stamm-Aktien Litt. B. in Aktien Läitt. A. zu- jan1mengelegt.

Die so zusammengelegten beziehentlich umge- wandelten Aktien Litt. A. werden dur die Gesell- schaft verkauft und der Erlôs an die Inbaber nah Verhältniß des Aktienbesizes vertheilt. Bleiben Vorzugs-Aktien Läitt. A. übrig, die nit ausreichen, um eine abzustempelnde Aktie Litt. A. über 1900.4 zu bilden oder bleiben Stamm-Aktien Ltt. B. übrig, die nihi auêreiten, um dieselben in eine Aktie Litt. A. über 1000 A umzuwandeln, dann werden diese zum Zweck der Amcrtisation und dementsprechend Herabsezung des Grundkapitals dur die Gesellschaft angefauft. Der dur die Herabseßung des Grund- fapitals erzielte Erlôs wird zur Beseitigung der Unterbilanz und zu Abschreibungen verwendet.

Gemäß Artikel 248, 243, 245 H.-G.-B. maten wir diesen Beschluß hiermit bekannt und rihten an die sämmtlichen Gläubiger der Gesellschaft die Aufforderung, sich bei der Gesellschaft zu melden.

Gleichzeitig ersuden wir hiermit die Aktionäre unserer Gesellschaft, ihre Vorzugs-Aktien Litt. A. und ihre Stamm-Aktien Litt. B. mit Dividenden- bogen und einem doppelten, arithmetisch geordneten Nummern- Verzeichniß

bis #, Mai 1894 bei der Gesellschaftskasse zu Nieder-Schönweide einzureichen.

Den Aktionären wird anheimgestellt, ihren Besitz an Vorzugs-Aktien Titt. A auf eine dur 2, ibren Besiß an Stamm-Aktien Litt. B. auf eine dur 5 theilLare Anzahl von Aktien zu komplettieren ; können oder wollen sie dieses nit, so haben sie ihre Aktien gleihwobl einzureichen.

Der söffentlide Berkauf von zusammengelegten Aktien vershiedener Einlieferer wird den Interessenten vorber bekannt gemacht.

Die nicht konvertierungsfähigen Aktien werden eventuell durch das Loos bestimmt und von der Gesellschaft zum Tageskurse, in Ermangelung eines solhen zu dem niedrigsten Kurse freihändig angekauft.

Nieder-Schönweide, den 10. Februar 1894.

Brauerei Borussia. Actiengesellschaft, Der Aufsichtsrath. Der Vorstand. I. V.: B. Meinert. Julius Reimmann.

Carl Bunge l.

[67463] :

Bierbrauerei Holsatia A. G, zu Nortorf i/Holsiein.

Zu der- am 9. März Z894, Vormittags 10627 Uhr, in Tanck's Hotel in Nortorf stattfinden- den Generalversammlung der Aktionäre werden die Herren Aktionäre bierdur eingeladen.

Iede Aktie gewährt das Stimmrecht, sofern die- selbe gemäß § 30 der Statuten mindestens drei Tage vor dem Tage der Generalversamm- lung vorgelegt wird.

Als Ort der Vorlage wird das Geschäftslokal des inftrumentierendeu Gerichts, des Königl. Amtsgerichts zu Nortorf, bestimmt.

Auf die Tagesordnung werden folgende Gegen-

stände gelangen: 1) GeschäftsbLeriht, Siatus für die Geschäfts- Entlastung des

ablage per 1. Oktober 1893.

Vorstandes und Aufsichtsratbs.

2) Wabl von Mitgliedern des Aufsichtsraths.

3) Wahl zweier Nevisoren.

4) Anträge des Vorstandes und Aufsichtsraths, und zwar:

a. Statutenänderung (§13 der Statuten, Amts- dauer der Mitglieder des Aufsichtsraths. § 16 Abs. 1 Beschlußfähigkeit des Aufsichts- raths. § 32 Beurkundung der Beschlüffe der Generalversammlung).

. Ermättigung des Vorstandes zur Aufnahme eines Darlehns unter Belastung des Gefell- schaftsgrundstücks.

c. Uebernahme gezahlter Zinsen von angeliebenen 70 000 Æ auf die Gesellschaftskasse.

Nortorf, den 7. Februar 1894. Der Aufsichtêrath. Der Vorstand. I. H. Mohr. H.Schmidt. Carl Fla. H. C. Stange. H. Voß. Wichmann.

[67464] VI. ordeutlihe Geucralversammlung der Aktionäre der

Kieler Mühle, Actien Geseüschaft,

zu Kiel Dienêtag, den 6. März #894, NaŸmittags 4 Uhr, in den „Deutschen Reichshallen*, Vorstadt da. Tagesordnung : 1) Jabresberizt und Vorlage der Bilanz. 2) Entlasfiung tes Vorstandes und Aufsictêraths für das Geschäftsjahr 1893. ] 3) ‘Wabl zweier Revisoren für das Jahr 1894.

4) Ausëkoofung ven Partial-Obligationen.

Der Besuch der Generalversammkung ist gegen Vorzeigung der Aktien oder bezüglichen Depotscheine gestattet. Der Geschäftéberidit, fowie Bilanz liegen zur Einsichtnahme der Herren Aktionäre im Geschäfts- lofal aus.

Der Vorfiand. F. Kaumaun.

[67160] Abäuderung der Tagesordnung der ordent- lichen Generalversammlung der Aktionäre der

_ Kammgaruspiunerei Kaiserslautern. __VDen Herren Attionären der Kammgarnipinnerei Kaiserslautern wird bierdurch bekannt gegeben, daß die in Nr. 34 und 35 des Reichs-Anzeigers ver- öffentlihte Tagesordnung der am 24. Fe- bruar cr., Vormittags ¿12S Uhr, stattfindenden ordentlichen Geueralversammlung folgenden Zusatz erfährt:

„Verkauf von Immobilien.“ Kaiserslautern, den 12. Februar 1894. Der Auffichtsrath

der Kammgarnspinnerei Kaiserslautern. C. Karcher, Kommerzien-Rath, Vorsißender.

[67205] Aciien-Mohzfabrik „Goldene Aue“

; zu Roßleben a. Unfir.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden Hiermit auf Mittwoch, den 7. März 1834, Nach: mittags 2 Uhr, nach Reßleben a. Urstr. in das Hotel „zum Thüringer Hof“ zu einer außerordent- lichen Seneraiverfsamminung über folgende Tages- ordnung eingeladen.

1) Derablereita des bisherigen Grundkavitals durch Zusammenlegung von je 4 zu 3 Aktien; Einziehung jeder vierten Aktie; Ausgleichung zwischen dem nicht dur 4 theilbaren Aktien- B event. je 5 zu 4 Aktien in gleicher Weise. Beschaffung von Geldmitteln event. durch Ausgabe neuer Aktien bis zum Gesammt- betrage von Æ 250 000.— oder weniger mit Vorrecht auf Dividende vor den alten Aktien. Abänderung der Statuten, soweit diefe durch die Beschlußfassung zu 1 und 2 nothwendig wird: § 4, Höbe des Grundkapitals, § 5, Art der Aktien, § 28 Ziff. 10, und § 33,

_ Vertheilung des Reingewinns.

Die Aktien müssen eine Stunde vor Beginn der Generalversammlung beim Aufsichtsrath deponiert werden.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats : K. W. Böttcher.

[6754] : Braunschweiger Cemeutwerke in Braunschweig.

I. Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdurch zu der am Sonnabend, den 3. März d. J., i E Vormittags 120 Uhr, im Restaurant des Staatsbahnbofs bier (oberer Saal) stattfindenden ordentlichen Generalver- sammluug cingeladen. Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts sowie des Rech- nungsabschlufses für das am 31. Dezember 1893 beendete Geschäftsjahr und Ertheilung der Decharge an Aufsichtsrath und Vorstand.

2) Beschlußfassung über Herabsetzung des Grund- kapitals der Gefellshaft durch:

a. Zusammenlegung von Stamm-Aktien, b. Cu und Vernichtung von Stamm- chLlen.

3) Beschlußfasjung über Aenderung sämmtlicker Paragraphen der Statuten, mit Auênahme der Para- graphen 5, 8, 11, 13.

__4) Wagÿl der Revisoren für das laufende Geschäfts- jahr.

5) Neuwahlen für den Aufsichtsrath.

IL. Die Herren Inhaber von Stamm-Aktien unserer Gesellschaft werden hierdurch zu einer, nah Schluß obiger Generalversammlung in demselben Lokale stattfindenden besonderen Generalver- sammlung der Stamm- Aktionäre eingeladen.

TageLordtiunug :

Genebmigung -der von der vorher stattgebabten Generalverjammlung aller Aktionäre unter 2a. und 2 b. gefaßten Bes{lüsse.

Die Einlaßkarten zur Versammlung werden vor den Braunschweiger Cementwerken, der Braunschweigischen Credit-Anftalt hier und

-dem Herrn E. C, Weyhausen in Bremen genäß

§ 6 der Statuten gegen Verlegung der Aktien oder eines Depotscheins über dieselben bis spätestens am L. März d. J., Abends 5 Uhr, autgegeben. Diejenigen Herren Aktionäre, welche ihre Äktien bebufs Zuzahlung deponiert baben, erbalten ibre Einlaßkarten bis zur angegebenen Zeit bei den be- treffenden Zablstellen. Vraunschweig, den 14. Februar 1894. Der Auffichtsrath. Ioh. Selwig, Vorsitzender.

Deutsche Continental =Gas- Gesellschaft.

Das unterzeichnete Direktorium beehrt si, die Herren Aktionäre zur diesjährigen S ordentlichen Generalversammlung ; auf Freitag, deu 16. März c., Mittags 12 Uhr, im Sigzungsjaale unseres Direktorial-GebZude3

ergebenst einzuladen.

| Gegenstände der Tagesorduung werden fcin : 1) Bericht des Direktoriums und Vorlage des NRechnungs-Abschlusses für 1893: 2) Vorlage des Rechnungs-Absc{lusses für unsere Gasanstalt Warschau ; | 3) Bericht und Anträge der Prüfungs-Kommifssion : 4) Feststellung der Dividende und Ertheilung der Entlastung; 9) Statutenmäßige Ergänzungswahl von drei Mitgliedern des Direkteriums ; 6) Ergänzungswabl für ein Mitglied der Prüfungs-Komumission.

Q

Die Berechtigung zum Eintritt in die Generalversammlung wird in bisheriger Weise nah den

Bestimmungen der §§ 28 bis 30 des Statuts und § 3 des IL. Statutnahtrags geführt. Die Hinterlegung der Akti ißer auf dem B e sellschaft bei : er Aktien Tann außer auf dem Bureau der Gesellschaft bei

der Berliner Handelsgesellschaft ]

der Dentschen Bank

oder den Herren Rauff & Kuorr den Herren Dingel & Co. oder dem Herrn F. A. Neubauer

/ in Verlin,

| in Magdeburg,

dem Herrn S. C. Plaut in Leipzig, den Herren Benedict Schöufeld & Co. in Hamburg, oder der Saudels- nund Kommerzbank in Warschau,

sowie bei den Verwaltungen unserer sämmtlichen Gasanftalten crfolgen.

In dem Hinterlegungë-

hein müssen die Aktien nah Stückzahl und Nummern verzeichnet sein.

Schließlih benachrichtigen wir die Herren Aktionäre, daß die Bilanz

der Gefellshaft vom

28. Februar c. ab in den Geschäftsräumen unseres Direktorial-Gebäudes einzusehen ift, und daß die ge-

druckten Geschäftsberihte vom 8. März c. werden ftönnen. Dessau, den 11. Februar 1894.

ab bei den vorerwähnien Stellen in Empfang genommen

Das Direktorium der Deutschen Coutinental - Gas - Gesellshaft. von Dechelhaeuser.

[67548] VEFSFF A Einl

zur 16. ordeutlihen Generalversammlun

+

adung

auf Freitag, den

Scleppschifffahrt

auf deu

9, März 1894, Nahmittags

2è¿ Uhr, im Saale des Gasthofes „Zur Eisenbahn“ in Heilbronn. A Tae rbunng: Die in § 13 der Statuten, Ziffer 1—6 bezeihneten Gegenstände.

Stimmübertragung is nur an stimmberehtigte Aktionäre zuläsfig.

Vollmachten erfordern i

ihrer Gültigkeit der s{hriftlihen Form und bleiben zu Händen der Gefellschaft. ; _ Die Eintrittskarten zur Generalversammlung können unter Angabe der Nummern der Aktien auf unserem Bureau, Olgastraße Nr. 13, bis zum Vormittag des 9. März in Empfang genommen werden- Daselbst ift auch die Bilanz zur Einsicht für die Herren Aktionäre aufgelegt.

Seilbroun, 12. Februar 1894.

Der Vorfizende des Auffichtsrathes : Wmm. Meißner.

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Donnerstag, den 15. Februar

Dritte Beilage

1894.

1.

2. Aufgebote, Zuste en u. dergl.

3. ntoT- und Invaliditäts- 2c. Verficberunz 4. Veriiufe, V2errachtzungen, Verdingungen 2: 5. Verlsofung 2c. von Werrhpä@pieren.

6) Kommaudit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gejellsch. Magdeburger Straßeueiseubahu-Gesellschaft.

Die diesfährige ordentliche Gencralversammlung unserer Gefellshaft wird in Gemäßheit des ì 24 unseres Statuts hbierdurch auf Montag, den 5. März 1894, Nachmittags 4 Uhr, in den bi

[64373]

esigen Börsenfaal einberufen.

Verlu über diese Vorlage.

2) F edt der Dividende und Ertheilung der Entlastung an den Vorstand und Auf- ì

tsrath.

3) Ergänzungêwahl für die ftatutgemäß ausscheidenden Mitglieder des Aufsichtêrathes. Der gedruckte Geschäftsbericht liegt voin 19. Februar ab in dem Bureau unserer Gesellschaft in fowie im Komtor der Herren Fiegler & Koch hier, und der

Magdeburg-Sudenburg, Breiteweg 953, eu C. Schlesinger, Trier & Co. eneralversam g haben: bei Deponierung der R vente derselben bei den Herr Trièr & Co. in 2 Magdeburg, den 29. Januar 1894. Der Vorfißende des

Aktien

Louis S

[67426]

Schluß-Bilanz am 31.

M A

Activa.

An Anlage-Konto:

Umfäßt fämmtlihe Grundstücke, Ge- bâude, Maschinen u. Utensilien zum Erwerbspreise lt. Kaufvertrag vom 17. September 1872 46 2 259 000.— sowie die bis ultimo

1892 binzugetretenen Neuanschaffungen u.

Neubauten zu den

in Berlin zur Einsicht aus. Die

Oeffentlicher Anzeiger.

a

l des Geschäft leite, fes Boe des und der Bil bst Gewi d 1) Vorle es Geschäftsberi es Vorstandes un ilanz nebst Gewinn- un " A st¿Redbnung für das verflofsene Geschäftsjahr nebst dem Berichte des Auffichtsraths

nmeldungen zum und Beifügung zweier na

Auffichtsraths : ieß.

Shhlesishe Actien-Gesellshaft für Portland-Cement-Fabrikation zu Groshowiß bei Oppeln. :

Passíva.

Dezember 18983.

Per Aktien-Konto: : Emittierte 4550 Stück Aktien à 600 . A 2730 000.— Emittierte 650 StückAktien

à 41000. „650 000.—

Reservefonds-Konto 1: Bestand deéselben am 31. De- zember 1893

Gelbitioten . ..- „2256 191.79 desgleichen pro 1893 -74 678,23 M 4 580, 870.02 ab Abschreibungen bis ultimo 1892 - A 1 503 885.53 desgl. pr. i 4 1893.4 108 786.60 , 1612 672.13 Effetten-Konto: : Bestand an kautionsfähigen Effekten Haus-Konto: Laut Bikanz vom 31. Dezember 1892 | Á 40 000.— | ab Absreibung . . « « LU00.— 39 000/— Bestand an Wehseln abzüglich Bestand an Wechseln abzüglick) 9 9/9 | E D tai ; 87 209/48 - to: | v T 7 204A ¿rf 75 000|—

Bestand 55 000/—

2 968 197/89]

358 294/95

igene Hypotbeken-Dokumenite . . Kautions-Konto . .

Reservefonds-Konto I:

Bestand- deéfelben am 31. De- zember 1893 Dividenden-Konto:

Nicht erhobene Dividende . . Reserve-Konto T :

Reserve für dubiose Schuldner

A Por e EL: y Abschreibung von F 9/9 Diskont auf #245 560.— Debitoren, den Falligkeitsterminen der Forderungen Cd Zl

us-Hypbotheken-Konto :

luf dem Hause Sedanstraße 29 in Breslau eingetragene Hypothek i

Kautions-Kreditoren-Konto

Kreditoren-Konto:

Guthaben desfelben am 31. De- zember 1893

| Gewinn- und Verlust-Konto:

Netto-Gewinn pro 1893

Unkosten-Konto : : S Vorausbezahlte Versicherung8prämie Debitoren-Konto: S ai Ausftehende Forderungen inklusive 4 169 448.— Bangquierguthabèn . Inventuxbestand: : Beftand an Portland-Cement, Halb- fabrikaten und zur Fabrikation und Reparatur nothwendigen Materialien und Exfaßstücken

ee Sue : 1 024/06

415 008|—

| 172598 36 4 178/683:23

Gewinn- und Verlust-Konto.

An Anlage-Konto: Abschreibungen » Vriloneine Unkosten inkl. 4 21.258.69 Steuern eine Unkosten inkl. 258.69 Steue Sen und 10 299.54 Afsekuranz

Reparaturen-Konto : : Snfiqnbhaliuug dér Gebäude, Maschinen, Uten- filien und Bahnanlagen Haus-Konto: Abschreibung Reserve-Konto IL. : i : Abschreibung von | °/9 Diskont auf 46 245 560.— itoren, den Fälligkeitsterminen der Forde- rungen entsprehend Gewinn-Vertbeilung : M 10%/6 von 4300000 dem Aufsichtêrath 30 000. 349% vertragsmäßige Tantièmen . . 10 500.— 749/09 Dividende auf #4 3 380000— _ Aktien-Kapital N Po DOO— Zur Dotierung des zur Disposition der Generalversammlung stehenden Réservefonds T1

Per Saldo-Vortrag: s 1E, Haus - Grtrags-

onto : Reinertrag des- selben - i; insen-Konto . ffekten-Konto: Kursgewinn abrifations-Kt. rutto-Gewinn pro 18

300 000 12776

ch der Reih en Ziegler & Koch hier, sowie bei den Herren C. Schlesinger, erlin bis zum 3, März, Abends 6 Uhr, zu erfolgen.

Besuche der e geordneter

j

f. t

3 380 000|—

338 000|—

22 000|— 1 476|—

j 20 384/49

1227/80

| 30 000|— 55 000|—

29 317/26 301 27768

i 4.178 683/23

dea [4

9 019/91

156/54 16 331/45 84/50

| j

562 636/80

[67466] E Actien-Bauverein „Passage“.

der am Sounabeud, den 10. März 18S Vorm. 10 Uhr, im Pafsage-Panoptikum, Aufgang

23. ordeutlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Die Aktionäre der Gesellschaft werden ‘hierdurch zu 1894,

Nr. 22/23, stattfindenden

„Unter den Linden“

Tagesordnung: :

1) Vorlage des Geschäftsberichts sowie der Bilanz uud. des Gewinn- und Verlust-Kontos pro 1893.

2) Bericht der Revisoren.

3) Ertheilung der Decharge und Festseßung der Dividende. A

4) Wahl von Aufsichtsraths-Mitgliedern.

5) Wahl von Revisoren. ' S

Geinäß § 28 des Statuts werden die Aktionäre

der! Gesellschaft, welche \fih an der Generalversamm-

lung betheiligen wollen, ersucht, ihre Aktien ohne

Dividendenbogen mit doppeltem Nummernverzeichniß

bis Mittwoch, den 7. März 1894, Abends

6 Uhr, bei der Gesellschaftskafse oder bei Herrn

Leopold Friedmann, 8., Oranienstr. 69, zu de-

poñieren.

Berlin, den 12. Februar 1894.

è Der Vorstand.

E. Fiebelforn. M. Seemann. R. Neumann.

[666148]

Poppelsdorfer Consum Verein NActieu Gesellschaft Poppelsdorf b/Boun.

Die Herrén Aktionäre unserer Gesellschaft werden E 1VŸ. ordentlichen Geueralversamm- lung, welche Montag, deu 12. März a. €., in Poppelédorf im „Hotel Deutscher Hof“, Abends 7 Uhr, stattfinden wird, ergebenit eingeladen. Tagesorduung: _ 1) Bericht des Vorftandes und Aufsichtsrathes. 2) Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Verlust- Rechnung. i

3) Béschlußfafsung über Verwendung des Rein-

érvinns. E

4) Decharge an Vorstand und Aufsichtsrath.

5) Uebertragung von Aktien.

Die Bilanz mit Gewinn- und Verlust - Mao und der Prüfungsbericht des Aufsichtsraths find a 24. Februar a. c. laut §24 des Statuts in unserem Geschäftslokale ausgelegt. a :

Gemäß §21 des Statuts haben diejenigen Herren Aktionäre, welche an der Versammlung theilnehmen wollen, ihre Aktien bis zum 11. März a. €. in ien Geschäftslokale unserer Gesellschaft zu hinter- egen.

‘Poppelsdorf b. Bonn, den 9. Februar 1894. Der Vorstand.

[67465] / i Schleswig-Holsteinische Bank in Tönning. Generalversammlung Montag, den 19.März 1894, Nachmittags S Uhr, in Rickerts? Hotel in Tönning. Tagesordnung : : 1) Boneguna des Geschäftsberihts und der Bilanz pro 1893. 2) Neuwabl eines Mitgliedes des Aufsichtsrathes 14-der Statuten). ti 3) Neuwahl der Revisionskommission 20 der Statuten).

Eintrittskarten sind am Tage der General: versammlung von Morgens 9 Uhr an auf dem Komtor der Bauk in Empfang zu nehmen.

Der Anfftchtsrath. G. A. Thomsen, Vorfitzender.

[676 Eschweiler Vank. Die Aktionäre uünferer Gesellschaft laden wir hbierdurch zu' der im Hotel Gillrath hierselbst ftatt- findenden vierten ordeutlichen Sauptverfamm- lung auf Montag, den 12. März d. J., Abends 6 Uhr, ergebenst ein. Tagesordnung: ) 1) Entgegennahme der Geschäftsberichte des Auf- sichtsrathes- und des Vorstandes. i 9) Genebmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlust-Rehnung pro 1893. Beschluß- fassung über: Verrvendung des Reingewinnes, Entlkftung des Aufsichtsrathes und des Vor-

ftandes. S

3) Wahlen zum Aufsichtsrathe.

Die zur Theilnahme an der Hauptversammlung berechtigten Aktionäre können die-Cinlaßkarten gms § 18 der Satzungen bis zum 5. März d. J. in unserem Geschäftslokale in Empfang nehmen.

Eschweiler, den 14. Februar 1894;

Der Auffichtsrath.

Der Auffichtsrath. C. Rose Revidiert und mit den orpnupgomäßig geführt Groschówitz, de 15. Januar 1894.

Borstehende Bilanz nebs Gewinn- und Verlust-Rechnung i : 12. Februar i prt und findet die Auszahlung der Dividende von 74/%- vom 15, Fe-

x cr. gb ftatt: © bei der hiefigeu Gesellschaftsfkafse, bei den. Hi

f Gebr. Guttentag, Berlin, Mittelftraße 21 und Neusftädtische Kirchflraße 3,

bei den Hérren Gebr. Guttentag, bei Herrn -L; Reymaun, eln. Groschowitz, den 13. Februar 1894.

581-2292 Der Vorstand.

au,

Der Anffichtêrath. S. Cohn:

; on Br ouis E en Geschäftsbüchern übereinstimmend befunden. E Berg, gerihtlih vereideter Bücherrevisor.

at in der Generalverfammlung am

581 229/20

67339] O : aumwollweberei Mittweida.

Laut Beschluß: des Auffichtsraths hat die zweite Einzahlung in Höhe von 2609/9 des' gezeichneten Aktien-Kapitals am- 15, März a3. er. zu er- folgen. Unter: Hinweis auf 7 des Gesellschafts- vertrages ersuchen’ wir die Herren Aktionäre, - diese Einzahlung: an - dem gedachten Tage mit 4 250.— auf jede Aktie

gan Herren Meyer &@& Co. in Leipzig i R itweid den 9. Februar 1894 a, Y : OLT . Der Au h.

chtsanwälten.

Generalversammlung, Dienstag , eintraube. Tagesordnung : Geschäftsbericht pro 1893 un Feststellun des Aufsichtsrathes. _ Ergänzungswabl des Aufsichtsrathes. Wörlitz, den 14. Februar 1894. Der Vorftand.

[67421]

Soll. Geschäfts-Ueberficht.

M 151 996/98] Kassenbestand am 1. Ja- | nuar 1893. 3 596 076!71] Wechsel-Konto 2864 955/41] Darlehn-Konto . .. 1 433 524/50] Lomkbard-Konto . . . 3188 710|84] Depositen-Konto . . . 508 459/93] Inkasso-Konto 3 468 882/93] Giro-Konto 94 541/90) Interefien-Konto 926/67] Rikambio-Konto . 361/67] Delkredere-Konto. 11 000|/—]} Hypotheken-Konto. 62 943/45] Effekten-Konto 335 260/01| Kontokorrent-Konto 11 349/79 Ma onto 3 330|—] Mietbe-Konto . . Mobilien-Konto . . Grundstück- Konto Spezial - Neservefonds- Konto Unkosten-Konto .,.. . Dividenden-Konto . . Tantième-Konto . . . e T Sleucr-Kouno. 1183/40] Tresor-Konto. _ 727 435/55] Effefkten-Kommissions- | Konto 33 846/18} Sorten-Konto . . | } Kassenbestand am 31. Dezember 1893 |

116/%

16 492 902/87 Gewiun- und Verlust-Kouto.

«6. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gefellfh. 7. Erwerbs- Bee {t3-Genofsenschaften.

8. Niederlaffung 2c. von 9. Bank-Ausroetse. 10. Verschiedene BekanntmahHungen

Sparverein Wörlitz A. G.

den

13, März, Nachmittags 3 Uhr, im Gasthofe zur gold.

[67461]

Entlastung. der Dividende und der Tantième

Potsdamer Credit Bank.

_HSabenu.

3 384 199! 508 460/02 3 409 685/92 36 493/31

481/99

3 104/20

413 583/66

Debet, An Geschäfts-Unkosten-Konto: Verwaltungskoften , Gehälter, Miethe, Drutsächen, Reifen, Heizung ‘und Be- leuhtung, Notariats- u. Gerichtékosten An Steuer-Konto : j Gezablte Gewerbe-, Gebäude- und Ein- fommenfteuer An Grundstück-Konto: 19%, Abschreibung vom Buchwerth des Grundstücks Charlottenftr. 46/47 von 108-075 687 A An Mobilien-Konto : 5 9% Abschreibung vom Buchwerth T M 06 A An Vilanz-Konto: Gewinn laut Bilanz

Credit. Per Interessen-Konto : Saldo Zinsen-Uebershuß Per Provifions-Konto: Empfangene und noch zu empfangende Provision Per Trefor-Konto: Empfangene Miethe für Aufbewahrung versiegelter Depots Per Inkafso-Konto : Provision für Wechseleinziehung . . . , Per Nikambio-Konto : Provision für protestierte Wechsel

1086/75

113|—

59 430/02 {81 385/40 \

68 600 47

11 071/59

1183/40 * 95/16 434 78

81 38540 Bilanz am 31, Dezember 1893.

Kassa-Konto Aktienkapital-Konto Mobiliar-Konto Gruündstück- Konto Wechsel-Konto Lombard-Konto Interessen-Konto rovisions-Konto iro-Konto Effekten-Konto Konto-Korrent-Konto Darlebn-Kontv

Activa.

A 58 06 12 99

79 20

—_— N

Passiva. Aktienkapital-Konto’ Interessen-Konto

ypotheken-Konto

epositen-Konto Konto-Korrent-Konto Reservefonds-Konto Spezial-Reservefonds-Konto Delkredere-Konto E Tantième-Kto. und Gratifikations-Kto. Divîidendett-Konto Ls

unabgehob. Dividenden- {eine v. 1892 ..

I S m S ESS

E zu erbeven. E L DIE Dikektidu:

Dedcker,

Paul Bauer. A. Miethe.

119

Die auf 7 9/6 festgesebte Dividende e M ax Fro