1894 / 45 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Bauges. CitySP do. Ostend Berliner Aquar. do. Zementbau do. Zrcborienfb. do.Wkz Snk.Vrz. Birkenw. Baum. Brnschw. Pferdb. Bres1l.Br.Wief.k Bs A Carol. Brk. Offl. Tentr.-Baz. f. F. Chemniy. Baug. do. Färh. Körn. Contin.-Pferdeb. Trôöllwt.Pap. kv. DeutscheAsphalt DtInd AGS.P. do. Verein.Petrl. do. do. St.-Pr. Eilenburg. Kattn Eppendorf Ind. aconshm.S.P. rankf. Brauerei Gelsenk. Gußsthl Glüdckauf konv. .

30,70B 46,00bz G 159,00 bz 148,50G 144,30bz G 60,25G 107,590G

,

pi OIMINOO0

A ales

88,2 5G 87,00G 90,75G 70,00G 113,10G 130,00G 81,90G

Bs it

r

[uy

Mm O! P P D Gr P n fa f a a i a a r m A

60'50G 51/50G 40.00G 64,60bz G

111,00G

|GSOSSDO|

Hier entwickelte sich das Geschäft anfange gleih- 1 Wesel a. deutsche Plätze 1227/16,

falls rubig, gestaltete sich aber weiterhin für einige Ultimowerthe lebhafter. Nach einer mäßigen Ab- \{wächung in der zweiten Hälfte der Börsenzeit \chloß die Börse wieder fester. Der Kapitalsmarkt wies feste ( 1 für heimishe folide Anlagen auf bei Handel; Deutsche Reis- und Preußische dierte Anleihen fester und etwas lebhafter. : Fremde festen Zins tragende Papiere konnten ihren Werthstand zumeist. gut behaupten, blieben aber ruhig; Italiener ga: Russische Anleihen wenig verändert, Noten {chwach; Mexikaner abge- \{chwächt; Oefterreich-ungarische Renten fester. Der Privatdiskont wurde mit 1209/0 notiert. Auf internationalem Gebiet gingen Oesterreichische Kreditaktien zu etwas abgeshwächter Notiz ziemlich lebhaft um; Franzosen und andere österreichische Bahnen wenig verändert; Gotthardbahn und andere \chweizerische Bahnen feste. ; Inländische Eisenbahnaktieù fehr ruhig und zu- meist etwas abgeschwächt. j 3 Bankaktien fest; QDiskonto-Kommandit-Antheile und Aktien der Deutschen Bank zu etwas höherer Notiz ziemlich belebt. : í“ndustriepapiere fest, aber nur vereinzelt lebhafter ;

Gefammthaltung ruhigem fonjoli-

Londener Wechsel kurz 25,174, Cheques auf London 25,194, WeYfel auf Amsterdam kurz 206,96, Wechsel auf Wien kurz 198,50, Wechsel auf Madrid k. 403,00, Wechsel auf Ftalien 124, Robinfon-A. 123,75, Portugiesen 20,00,

ortug. Lab. - Obl. 341,00, 39% Russen 84,75,

rivatdiskont 2{.

Paris, 19. Februar. (W. T. B.) Boule- vardverkehr. 39% Rente 98,90, Staliener 77,30, 4°%/ ungarische Geldrente 9s, Türken 24,00, Spanier 632, Bangque ottomane 609, Rio Tinto 375,00, Tabackaftien 426, Portugiesen —,—, Türken- [loose 109,50. Fest. E

Mailand, 19. Februar. (W. T. B.) Italienische 59/9 Rente 88,37, Mittelmcerbahn 468,00, Meri- dionaux 615,00, Wechsel auf Paris 113,80, Wechsel auf Berlin 140,00, Banca Generale 78.

St. Petersburg, 19, Februar. (W. T. B.) Mechiel auf London 93,50, Wechsel auf Berlin 45,70, do. auf Amfsterdâam —,—, do. auf Paris 37,072, Ruff. 2. Orient-Anleihe 102, Rufs. 3. Orient- Anleihe 1023, Russ. Bank für auswärt. Handel 355, St. Petersb. Diskonto-Bank 474, Warschauer Diskontobank —, St. Petersburger internat. Bank 507, Ruf. 44 9%/% Bodenkredit-Pfobr. 154, Große Ruf. Eisenbaknen 276, Russ. Südwestbhahn-A. 1123.

Amsterdam, 19. Februar. (W. T. B.) (Schiuaß:

Loko 1i2—120 ( nah Qual., per diesen Monat per April —, per Mai 106 #4, per Juni —, p Juli —, per August —, per September —. Erbsen ver 1990 ke. Kochwaare 160- 195 4 BS Qual., Fatterwaare 140 152 #4 nach Qua BE menen E “. Winier-Nav ? elsaaten per . Loko Winter-Rays— Winter-Rübsen N Roggenmehl Nr. 0 u. 1 ver 100 kg brutto ink Sack. Termine matt. Gekündigt 300 Sack. Kündi, ungspreis 15,90 #, ver diesen Vionat —, he ärz 15,90 bez., per April —, per Mai 16,20 be; per Juni —, per August —, per September —, " Rüböl pr. ‘100 kg mit Faß. LTermine wenig verändert. Gf. m. F. Ztr. Kündigungspreiz 46 Loko mit Faß —, ohne Faß —, per diesen Monat —, per April-Mai 44,5—44,3 bez., per Mai 445 4, per Oktober 45,6—45,3 bez. Petroleum. (Raffiniertes Standard white) pe 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ztr. Termin Gefïündigt kg. Kündigungspreis M. Loko per diesen Monat —. / Spiritus mit 50 A Vecbrauchsabgabe per 1001 à 1009/9 = 10 000% nach Tralles. Gefkünd. Kündigungépr. 4 Loko ohne Faß 51,4 bez. Spiritus mit 70 4 Verbrauchzabgabe per 100 1 à 100% = 100009%% nach Tralles. Gefündigt

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

öniglich Preußischer Staats-Anzeiger.

| Dec

Alle Post-Anstalten unehmen Bestellung au;

für Berlin außer den Post-Anstalten au die Expedition

SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Einzelne Aummern kosten 25

5 s: L&ugspreis beträgt vierteljährliÞh 4 (A 50 4. | A V E j |

ß j j h B4-

i î | | j

Insertiouspreis für den Raum einer Druckzeile 30 -. j Juserate uimmt au:

und Königlich Prenßischeu Staats-Anzeigers Verliu $W., Wilhelmstraße Nr. 32.

j Î

die Königliche Expedition þ des Dentschen Reihs-Anzeigers j

| h

H ier umf.Schwani pen Gußst. ky. L994. D nrihsball .. es.NRhein.Bw.| Karlsr. Dr. Bib, König Wilh.Bw. Königsh. Masch. Kgsb. Pf. Vrz.-A. Langens. Tuchf. kv Le t. -Josthl.Pap Kidterfeld. Gas-, U Lind. Brauer. To. Lothring. Eisenw Masch. Anh.Bbg. Mdckl. Masch. Bz. o D IL Möbeltrgef. neue Möl.u.Olb Stet PMünch.Braukb. k. do. do. Borz, Akt. Nieder!. Koßlnw. Nienburg, Eisen. Nürnbg. Brauer. Oranienb. Chem. do. do. St.-Pr. Po Stute, otsd.Straßenb. do. do. konv. Nath. Opt. Fabr. Rauchw. Walter SUEE Sb. Sächs. Gußstblf. Säch}. Nähfd. ky.

Montanwerthe anfangs \{chwac, dann befestigt. e M —- 1. Kündigungbpreis 4A Loko ohne Faß

31,7 bez., per diesen Monat —. 2 Spiritus mit 59 46 Verbrauch8abgabe per 100 1 SAE E Ce E à 100% = 10 000% nach LTralles. Gefkündigt 1. Kündigungspreis #4 Loko mit Faß per diesen Monat —.

Spiritus mit 70 M Verbrauchsabgabe. Termine fest. Gefündigt 10 0001. Kündigungspreis 35,8 k

Kurse.) Oesterr. Pavierrente Ytai-Novbr. verz. 783, Oesterr. Silberrente Aan.-IAuli verz. 788, Desterr. Goldrente 962, 4 9% ung. Goldrente 948, Ruf. gr. Eisenbahnen 1412, Nuf. 2, Orientanl. —, Konv. Türken 24, 34 ©/% boll. Anl. 1027, 95 °/o gar. Transy.-E. —, Warschau-Wiener 1344, Marknoten 59,00, Ruf. Zolikupens 1923. l Hamburaer Wesel 58,80, Wiener Wechsel 94.

131,00bzB 100,00bz G 128,00B 3,60G 89,00 bz

52/50G 37,50bzB

. 61/50bzB

[ry

ri Ö

Fraukfurt a. M., 19. Februar. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Londoner Wechsel 20,460, Pariser SIBedfel 81,21, Wiener Wechfcl 163,20, 3 9/9 NReichs- Anl. 86,60, Unifiz. Egypter 103,70, Italiener 78,39, 60/0 konsol. Mexikaner 63,30, Oesterr. Silber- rente 79,90, Oesterr. 41/5 ?/o Papierrente 7970 Oesterr. 49/9 Goldrente 98,00, Oefterr. 1860 er L 123,00, 39% port. Anleihe 20,50, 9% am Numän. 95,00, 4 9/6 ruf. Konsols 101,00, 3. Dri ; Anleihe 69,10, 4% -Spanier 63,80, 9909/0 | —,— Rente 67,80, Serb. Tab.-Rente 68,00, Konv. 91,00bzG fl. 24,00, 49/6 ung. Goldrente 95,80, 49/9 un S Kronen 91,20, Böhm. Wesibahn 3222, Gotth E bahn 154,20, Lübeck-Büch. Eisenb. 141,80, Vîai S 112,80, Mittelmeerb. 82,20, Lomb. 90#, Franz. 2

Raab-Oedenburg 4423, Berl. Handelsgesellsh. 13

Darmstädter 133,40, Disk.-Komm. 181,50, Dres Bank 136,90, Mitteld. Kredit 93,70, Oest. Kri aktien 2942, Reichsbank 151,80, Bozumer Gußf 134,20, Dortmunder Union 61,60, Harpener B werk 139,50, Hibernia 119,90, Laurahütte 12: Wesieregelu 146,50. Privatdiékont 1.

Frankfurt a. M., 19. Februar. (W. L. Effekten-Sozietät. (Scluß.) Defterr. Kri aktien 2945, Franz. 2914, Lomb. —, Ung. Gi —,—, Gorthardb. 154,20, Disk.-Kommand. 181 Dortmunder Union St.-Pr. 62,70, 3 9/9 Port.

i O dO 9 00

Königliche Akademie der Künste. Béekänntma hun A

der akademischen Lehranstalten für die bildenden Künste für das Sommer-Semester 1894. A. Unterricht in den akademischen Meister-Ateliers: 1) für Malerei: Professor A. von Werner, Professor Otto Knille, Professor Hans Gude, 2) für Bildhauerei: Professor Reinhold Begas, 3) für Architektur : Geheimer Regierungs-Rath, Professor H. Ende und Geheimer Regierungs-Rath, Professor J, Oßen, 4) für Kupferstih: Professor Karl Koepping. ztaatssekretär Die Aspiranten haben si behufs ihrer Aufnahme inner- t rant halb der ersten vierzehn Tage eines jeden Quartals bei dem

) i Meister zu melden, dem sie ih anzuschließen wünschen. 94 B. Unterricht in der akademischen Hochshule

4 Ur De e R A | i; Direktor: Professor A. von Werner. Generalversammlung 13/2. 94 E Sen 5 P

37 12/2 94 tig hahen Allergnädigst geruht:

L Kursus. 1) Zeichenklassen (Studium des ménschlihen Kopfes und ablung 94 fmann Julius Schmits sen. Generalversammlung D Kommerzien-Rath zu verleihen,

der menschlihen Gestalt nah der Natur und der Antike; Bilanz /2. 94

1E 1E Hf 15ck 1E Pr 1 1 Hn E 1 if Ps 1 C j 1 Ex P D Hes jf Pr U 1 B Pn 15ck 6 16 f 1 16 1P 1 P C E Q e

Vie rox d nug.

Auf Grund des H 7 des Neichsgesezes vorn 283. Juni 1880, betreffend die Abwehr_ De Unterdrückung der Vieh- olgt : L

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem General im egyptischen Kriegs-Ministerium Zohrab Pascha den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse mit dem

wr

S E E A LS Fe A S 0 M 62S 5 bi fb f fk fri fra J l A] ord Prt Punk CO CO bd J N fd jd

ONIIDONn tr

weinen, welche aus der öôster- ‘'astanstalt Wiener-Neustadt her-

| ¡ l

ESE V ARES R At S PEMES

r

Nr.| Datum 2. : ‘ort in Kraft. des Reichs- jar 1894. und Staats- Elsaß: Lothringen, Anzeigers indwirthshaft und Domänen.

Firma und Sib r insêéxrtierenden Gesellshaft

Salt der Bekanntmachung

Nr.| Datun

des Reid und Staat Anzeiger

FALMmAa Und S8 der tnsfetterenden Gesell afit |

Inhalt der Bekanntmachung

En

25/10G 81/95bzB

500/1000 |—,—

300 E 600 130,50bz G 300 160,50 bz G 15000/200172 00G 300 170,90bz G 300/2000 143,00 bz G 300 195,25 bzG 600 186,50G 1000 |79,00B 150 191,00bzG 163,00bz G 83,90bzG

Fenk jk Gt

Generalversammlung | 4: 7/2, 94

Liguidation, Gläubiger- aufforderung 2/2

S 13/2. 94

dasserwerk Oppenheim Oppenheim

Sebastianus Baugesellschaft zu Zülpich Bilanz, Dividende | 37 teimarishe Bank in Liquidativn Weimar

Sonderburger Dampfschifffahrts-Aktiengesellschaft Sonderbur eneralv 1

Spar- und Creditbank Leubsdorf R E B i E 2 29 Spar & Hülfe Verein Neustadt b. Coburg 42 Spar und Vorschuß-Verein für das Kirchspiel Erfde Erfde . 37 Spar- u. Vorschuß-Verein zu Großhartmannsdorf 37

Sparverein Wörlißz A. G. Wörlißz 40 Bow. Gußstahl 134,00, Harpener 139,80, Laurak Spielkartenfabrik Akt. Ges. in Liquid. E Hamburg 123,30,S izer Itordostbahn 107,70, Italien. M els ; : 37 109/30. O Sia 77,90, c Spinnerei & Weberei Erlangen Erlangen 42 Mittelmeerbahn 81,50. Fest. : Stettin-Copenhagener Dampfschiffs-Gefellschaft: Th. Gribel (W. T B.) (S& Stettin 42 / 42

Hamburg, 19. Februar. C s C i J Kurse.) Preuß, E Konsols 107,60, Silber1 Stettin-Rigaer Dampfschiffs-Gesellshaft. Th. Gribel Stettin 39

12/2, 12./2,4 14,/2,1 17./29 12/2, 9 12/2, 4 15,/2,

12/24 17./2.

17.2. 17/2.

Pernigeröder Commandit-Gesellschaft auf Aktien Fr. Krumbhaar fdertidjer Sünglingsbund (Attiengeelifeaft) Elberfeld

Pestdeu ingsbun tengesellshaft) 4 heodor Wiede?s Mashinenfabrik, Aktiengesellschaft Céétinis

doll-Wäscherei und Kämmerei in Döhren bei Hannover. . .. Bürzburger Volksbank Würzburg 9

eller-Volksbank A. G. Zell derfabrik Culmsee Ane derfabrik Nakel Rudtke bei Nakel

aMmoSoTIIDOO | 00

S

nens von Aktien, vin Gewandstudien und Kompositions-Uebungen): Professor Böse, Professor Brausewetter, Professor Ehrentraut, Pro- adtverordneten-Versammlung zu | fessor Friedrich, Professor Hane.

hl den gegenwärtigen Ersten 9) Proportionslehxe und Anatomie des menschlichen Dber-Bürgermeister Staude in | Körpers: Professor Böse, Maler Schäfer. 5 rnerweite Amtsdauer von zwölf 3) Perspektive, Projektion und Schatten - Konstruktion :

Liquidation, Gläubiger- aufforderung Generalversammlung

Bilanz, Generalvers. 14/2 94 Verloosung 37|-12./2. 94 Generalversammlung Í 12 94

64,70G 118,50G 111,75G 53,00G 109,25G 160,00G

T

18,50 bz 48,40bzG 115,80G 45,00B 117,25 bz G 88,25G 56,00bzG 9,25B 250,00B

S(hles. DyfrPrf. Sl GeEA Gi Sgriftgieß. Huck ( Stobwafser B.A. Strl\Spilk.StP Sudenb. Masch. SüddImm.40%/6 Tapetenf. Nordh. Tarnowiß St-Pr do, Litt. A. Unton, Bauges. . Vulkan Bgy»o. ky. Weißbier (Ger.) do. (Bolle) Wilhelmj Weinb Wissen. Bergtwk. ZeißerMaschinen|2

300 600 500 500 300/1200 1000 600 309

L L H C H T

P P R A O P E f f P E r E S A E P fe ip A P A P P P D O P R E P ° : bank juni bnd L ramm

E. S L 0A S 0m 0G L E 0e Ee S L A Am S S SNR

Verficherungs - Gesellschaften.

Kur3 und Dividende == e pr. Stck. Dividende pro|1892|/1893 Aach.-M.Feuerv.209/2h.10004:|460 Aach. Nükvrs.-G. 209/69 v.40020:110 Brl.Lad.-u.W}v. 209/69 v.5004:|/120 Brl.Feuervf.-G. 209%/0v.1000-: 130: Brl.Hagel-A.G. 209%/v.100024;:| 0 Brl.Lebensv.-G. 209/9v.100024;:|182,% Colonia, Feuerv. 209%/,v.100024:/360 Concordia, Lebv. 209% y.1000Z6:| 48 Dt Feuerv. Berk.209/6 v.10002:/100 Dt Lloyd Berlin 209/43 v.1000A4:/200 Deutscher Phönix 20/6 v. 1000 fl. 110 Dtsch. Trnsp. V. 2629/9 v. 2400.46| 64 Dréd.Allg.Trsp. 10% v.1000A4:/300 Düssid.Trêp.-V.10%v.1000A4:|255 Elberf.Feuervrs. 2029/9 v.100024:/240 Fortuna, A. V. 209/g v. 10004: /120 Sermanta,Lebnsv.209/0v.500Aa:| 49 Gladb.Feueryr\. 209/59 y.10004:| 0 Köln. Hagelvs.-G. 209/0v.500A:| 69 Köln.Rückvrs.-G. 20%/9v.500A-| 30 Leiyzig.Feuerbr\.609/9 v, 1000720 Magdeb.Feuerb. 209/69 v.100024:|/150 Magdeb. Hagelv. 331% v.50024:| 45 Magdeb.Leben8y. 20%/ y. 500A4:| 20 Magdeb. Nückvers.- Ges. 100A4:| 45 Niederrh.Güt.-A. 10% v.50026:| 40 Nordstern, Lebvs\. 20/0v.1 00024:|105 Oldenb. Vers.-G{.209/9 v.5005/-;:| 65 reusz.Lebnsy.-G.209/9 v.50024:| 40 reuß. Nat.-Verf. 259/60 v.400A4-| 27 Providentia, 109% von 1000 fl.| 35 Ei R R 10 e 400MA 36 Rhein.-Witf.Rckv.10°/5v.400260;: 24 Sächs. Nüctv.-Ges. 59/0v.500036;:| 75 Sthkef.Feuerv.-G.20%/0v.500A4-| 75- Thuringia,B.-G.20//ev. 10004: 160 Transatlant.Güt. 20%/5.150046] 90 Union, Hagelver\.20%/9 v.50056:| 63 Viktoria, Berlin20%/9 v.1000B4:|168 Wítdtsch.Vi.B.209/9 y. 1000D4:| 24 Wilbhesma Magdeb. Allg.1900A@}| 33

0G 30G

590G

1690B 3000B

1200G 3210G 32590G 4775G

1065B

39%B 600B

3500bz G 560 bz G 410G 775G 750G

726G

320G 75956 1614B 3270B

535B 3900B 8290S 740B

E E E L E E T

»Fonds- und Aktien-Börse.

Berlin, 20. Februar. Die heutige Börse er- sfnete in fester Gesammthaltung und mit zum theil etwas Höheren Kursen auf spekulativem Gebiet. Die von den fremden Börsenpläßen vorliegenden Tendenz- meldungen lauteten - gleihfalls günstig, boten aber besondere geschäftliße Anregung nicht dar.

79,50, Oesterr. Golkrente 97,70, 49/69 ung. Gi 96,00, 1860er Loose 124,00, Jtaliener 78,00, Kre akticu 294,75, Franz. 653,50, Lomb. 218,00, 18 Ruffen 98,10, 1883 er Russen —, Deutsche B. 16: 2. Vrient-Anleihe 67,00, 3. Orient-Anleihe 6 Diskonto-Kemmandit 181,40, Nationalbank Deutschland 106,75, Hamburger Kommerzbank 10: Berliner Handelsgef. —,—, Dresdner Bank 13 Nordd. Bank 125,70, Lübeck-Büchener Cisen! 140,80, Marienburg-Mlawka 82,00 Oftpreuß. E bahn 88,50, Laurahütte 122,70, Nordd. Jute-S} 105,00, A.-C. Guano-Werke 149,00, Hambr Packetfahrt-Aktiengesellschxft 101,75, Dynamit-T Uftiengefellshaft 127,50, Privatdiékont 12.

Hamburg, 19. Februar {W T. B.) Abe börse. Kreditaktien 294,80, Diskonto-Komm 181,30, Rufsfishe Noten219,00, Italiener 78,00, Lo hütte 123,05. Behauptet.

Wien, 19. Februar. (W. L. B.) (Schluß-Ku Oest. 41/5 0/4 Papierr. 98,127, do. Silberr. 97,90 Goldr. 120,30, do. Kronenr. 97,55, Ung. G 117,70, do. Kron.-A. 94,974, 1860er Loose 146, Loose 65,00, Anglo-Aust. 157,60, Länderbank? 25' Kreditaktien 363,15, Unionbank 265,29, U Kredit 436,00, Wiener Bankverein 131,75, B! Westbahn 395,00, Böhmische Nordbahn 23 Buschth. Eisenbahn 453,00, Elbethalbahn 24 Ferd.-Itordbh. 2920,00, Dest. Staatsbahn 31 Lemb.-Czern. 265,50, Lombarden 108,75, Nordn 224,00, Pardubiter 195,50, Alp. - Mont. 5 Taback-Aktien 209,25, Amsterdam 103,50, Dei

läße 61,18, Londoner Wechsel 125,30, Pc Wch\. 49,723, Napoleons 9,935, Marknoten 6 Ruff. Bankn. 1,34, Silberkup. 100,09, Bu (1892) 118,50.

Wien, 20. Februar. (W. T. B.) Fest. Ungarische Kreditaktien 436,00, Desterr. do. 36 Franzosen 315,10, Lombarden 109,00, Elbcthal 243,00, Oeft. Papierrente 98,123, 4 9/0 ung. Gold 117,75, Oesterr. Kronen - Anleihe 97,65, U: Kronen - Anleihe 95,05, Marknoten 61,21, poleons 9,93, Bankverein 131,80, Tabada 208,75, Länderbank 256,90, Buschtbierader Aktien 453,00, Türkische Loose 65,30.

London, 19. Februar. (W. T. B.) (Sd Kurse.) Englische 24 °/o Kons. 997/16, Preuß. Konsols —, Jtalien. 59% Rente 764, Lomb 98, 49% 89er Ruff. 2. Ser. 1003, Konv. & 232, Dest. Silberrente —, do. Goldr. 975, 49/0 Geldr. 944, 4 0/9 Spanier 634, 3#4 9/9 Egypter 997. 49/9 unifizierte Egypter 1028, 47 9/9 Trib. - Anleipe 1034, 6 0/9 fkonsel. Merifkaner 64}, Ottomanbank 144, Canada Pacific 70}, De Beers n. 153. Rio Tinto 143, 42/9 Rupees 578, 6 9/0 fund. Arg. Anl. 684, 50/9 Arg. Goldanleihe 64x, 4 9/9 äuß. Gold- anleibe 397, 3 9/0 Reichs-Anl. —, Griech. 1881 er Anl. 29, Grie. 1887 er Monop. Anl. 325, 4 09/6 Griechen 1889 234, Brasil. 1889 er Anleihe 58, Platzdiskont 13, Silber 29x.

Sn die Bank flossen 54 000 Pfd. Sterl.

Paris, 19. Februar. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) 3 9% amort. Rente 39% Rente 98,75, SFtal. 5% Rente 77,15, 4 %/ ung. Goldrente 95,18, 3. Orient-Anleihe 69,50, 49/0 Russen 1889 99,90. 49/4 unifiz. Egypt. 103,75, 49/6 span. äuß. Anleihe 634, Konv. Türken 23,95, Türkische Loose 109,25, 4 9/9 Prioritäts Türkische Obligationen 90 481 00, Franzosen 643,75, Lomb. 240,00, Banque ottomane 608,00, Banque de Paris 616, Banque d’Escompte 11,00, Credit foncier 991,00, Credit mobilier 88,00. Meriv. - Anl. 537,00, Rio Tinto 371,80, Suez-Aktien 2736, Credit Lyonn. 775,00, Banque de France 4000, Tab. ottom. 427,09,

,

Stettiner Dampfmühlen Aktiengesellschaft Stettin

Süddeutsche Immobilien-Gesell|chaft Mainz Tennstedter Bank, Aktiengesellschaft zu Tennstedt

Terrain Gefellshaft Südende Südende bei Berlin

Thiergarten-Synagogen-Gesellschaft Berlin

Thode’sche Papierfabrik Aktiengesellshaft zu Hainsberg

Thüringer Gasgesellshaft Leipzig Traven Dampsschiffahrts Gesellshaft Lübeck

Trotha Sennewißer Aktien-Ziegeleien-Gesellshaft zu Sennewiß .

Ultramarinfabrik Sophienau Aktiengesellshaft in Coburg

„Union“ Fabrik chemischer Producte in Stettin Ver. für gemeinnüß. Zwecke in Hanau a./Main

L y 14 M y u Vereinigte Baußner Papierfabriken Bauten Vereinigte Holzindustrie Augsburg

Vereinigte Speyerer Ziegelwerke A.-G. Speyer a. Rh... .. Leverkus, Zeltner &

Vereinigte Ultramarinfabriken vormals: _Conforten Nürnberg

Vereinsbank in Hamburg

Vereinsbank in Kiel

Vereinsbank Mühlhausen, Thüringen Mühlhausen i. Th. .

Vereinsbank Schleswig Schleswig Vereinsbank zu Pirna

Vereinsbrauerei Salzungen Salzungen

Vereinshaus-Aktiengesellschaft M.-Gladbach

Volksbank Geilenkirhen-Hünshoven Geilenkirchen - Hünshoven

Vorschußbank zu Zschopau Vordub, u. Sparverein zu Göttingen

L P g Vorschuß-Verein Schwabach, Aktiengesellschaft Schwabach . .

Waaren-Einkaufs-Verein zu Görl Wagenfeder u. Wagenfabrik Akt. Wf.-Fabr. Hamburg u. Altenmelle

f Wandébeker Lederfabrik (Aktiengesellshaft) in Hamburg . . Be

März —-, per Apcil 142,75—142,50 bez., per Mai 143, 50—143 bez., per Juni 144,50—144 bez., per Suli 145,50 —145 bez., ver August —, per September 147,75—147 bez., ver Oftober 148,75—148,50 bez.

Noggen per 1000 kg. Loïfo s{chwacher Umsaß. Termine niedriger. Gekündigt t. Kündigungs- preis M Loko 120—1245 A n. Qual., Lieferung2qual. 122 M, inländ. guter 122—122,9 ab Bahn bez., per diesen Monat —, per März —, per April 126—125,5 bez., per Mai 127—126,9 hez., per Juni 127,5—127 bez., per Juli 128,25 bis 127,75 bez., per September —.

Gerste per 1000 kg. Still. Große und kleine 145—180, Futtergerste 109—144 ( n. Q. _ Hafer per 1000 kg. Loko unverändert. Termine till. Gek. t. _ Kündigungspreis 4 Loko i35—180 h n. Q. LVieferungsqualität 145 A, pommerscher mittel bis guter 1388—162 bez., feiner

bez., feiner 163—178 bez., {lesisher mittel bis guter 140—164 bez., feiner ——, per diesen Yonat —, per April —, per Mai, per Juni und per Juli 135,50 bez.

Mais per 1000 kg. Loko unverändert. Termine

geschäftslos. Gekündigt —. Kündigungspreis —.

i Ges, vorm. Schomäcker & C°_

i63-— 175 bez., preußischer mittel bis guter 138—162"

" 41

i: 42 Bilanz, Dividende 37 Generalversammlung | 41 _Kapitalherabseßung,

Einreichung der Aktien| 38 Generalversammlung a

45

Bilanz 38 38

16,/2, d

17,9. 12,/2. 1 16/2, f

13.2.4

Verloosungstermin Kapitalerhöhung, Ausgabe neuer Aktien | 39 Generalversammlung | 39 5 40 Ÿ 42 Kapitalherabseßung, Ausgabe v. Vorzugsaëttien, die a aue 42 Verloosung 41

Verloosungstermin 38 Generalversammlung | 39

G 39 Bilanz, Dividende | 39 Generalversammlung t ë 4 é 42 Bilanz 39 Generalversammlung | 37 42 42 39 42

42 42

R R R S H M M L E H i C0 E E

t: I D S S S S S S S S

D

A S a I AS S E R S

D S

D

—_ pad pad pro ad —_A=ck— S

S E e e A A Ae A E E Ee E

E

_—1—J

6 d. Fest... Scchlußpreis 43 \h. 7F d. Z Amsterdam, 19. Februar. (W. T. B,) É treidema«kt. Weizen auf Termine unverändtt pr. März 147, pr. Mai 149. Roggen loko geschäftsl do. auf Termine wenig verändert, pr. März 106, 1 Mai 108, pr. Juli 110, pr. Oktober 115. Ri loko 24, pr. Mai 228, pr. Herbst 222. ; New-York, 19. Februar. (W. L. B.) Waart beri t. Baumwolle in New-York 715/16, do. 11 28 Orleans 75/16. Petroleum träge, do. in Ne d Bork 5,15, do. in Philadelphia 5,10, do. n 6,00, do. Pive line Certif. . März Schmalz (Western steam) 8,05, do. (Robe i Brothers) 8,25. Mais pr. Febr. 424, Pr. git, 421, pr. Mai 423. Rother Winterweizen 60 do. Weizen pr. Februar 594, pr, März vi e Mai 628, pr. Dezbr. 70, Getreidefracht N iverpool 2. Kaffee fair Rio Nr. 17% i Rio Nr. 7 pr. Mârz 15,67, do. do. Pr. hs 15,32. Mehl, Spring clears, 2,15. Zudcker Kuvfer loko 9,75. en Chicago, 19. Februar. (W. T. B.) We i i Februar 545, pr. Mai 58k. Mais pr. Februar

Speck short clear nom, Pork pr. Februar 12%

14/2, 9

). Dezember 1893 will Jch der d auf Grund des Geseßes vom l. S. 221) hiermit das Recht n Anlage von Rieselfeldern in Imgebung bei Lünen, sowie zu nden Anlagen (Herstellung des lihe Grundeigenthum im Wege der, soweit dies ausreichend ist, nkung zu belasten, sobald das lizeilihe Genehmigung erhalten Enteignung sind nur die zum 1d nah Henrichenburg gehörigen fen. Die eingereihten Pläne

(894. WilhelmRKR. : Freiherr von Berlepsch. bten Dose: 1, für Handel und Gewerbe, , der öffentlihen Arbeiten Îngelegenheiten.

ichen, Unterrichts- und

ngelegenheiten.

ed. Max Wagner in Marien- des Kreises Schlochau ernannt

Görg in Bursfelde, Baring e in Lochtum ist der Charakter n beigelegt worden.

Berlin: Redakteur: Dr. H. Klee, Direktor. Verlag der Expedition (Scholz).

Druck der Norddeutschen Buhdruckerei und Verlags-Anstalt, Berlin SW,, Wilhelmstr, Nr. 32.

zurucrzugeven: i In Shhriftwehsel kann die Kontrole der

Staatspapiere sih mit den Jnhabern der Zins-

sheinanweisungen nicht einlassen.

Wer die Zinsscheine durch eine der obengenannten Bank- anstalten oder Ober-Postkassen beziehen will, hat derselben die Anweisungen für jede Anleihe mit einem doppelten Verzeichniß einzureichen. Das eine Verzeichniß wird, mit einer Empfangs- bescheinigung versehen, sogleih zurüge eben und ist bei Aus-

ändigung der Zinsscheine wieder a zuliefern. Formulare ju diesen Verzeichnissen sind bei den gedachten Ausreichungs- tellen unentgeltlich zu Haben. 5

Der Einreichung der Schuldverschreibungen bedarf es Erlangung der neuen Zinsscheine nur dann, wenn die Zins- heinanweisungen abhanden gekommen sind; in diesem Falle ind die Schuldverschreibungen an die Kontrole der Staats- papiere oder an eine der genannten Bankanstalten und Ober- Postkassen mittels besonderer Eingabe einzureichen.

Berlin, den 15. Februar 1894.

Reichs\chulden - Verwaltung. von Hoffmann.

zur

machung.

nnen - Prüfung, welche im bzuhalten ist, habe ih Termin d. J., und die folgenden Tage

Lehramt stehenden Bewerberinnen VULYU L L wienstbehörde spätestens bis zum 1. April d. J., Meldungen anderer Bewerberinnen bei der- jenigen Königlichen Regierung, in deren Bezirk die Betreffende wohnt, cbenfalls bis zum 1. April d. J. anzubringen. Die in Berlin wohnenden Bewerberinnen, Wels in keinem Lehramt stehen, haben ihre Meldungen bei dem Königlichen Polizei-Präsidium hierselbst bis zum 1. April d. J. einzu- reichen. VD6 Meldungen können nur dann Berücksichtigung finden, wenn ihnen die “nah 4 der Prüfungsordnung vom 99. Mai 1890 vorgeschriebenen Schriftstücke ordnungsmäßig bei- gefügt sind. | : L Die über Gesundheit, Führung und Lehrthätigkeit bei- zubringenden Zeugnisse müssen in neuerer Zeit ausgestellt sein. Die Anlagen jedes Gesuchs sind zu einem Heft vereinigt einzureichen. Berlin, den 15. Februar 1894, Der Minister der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten. Im Austrage: Kügler.

nv veri vex

Professor Streck fuß. Maler Hugo Herwarth.

4) Dekorative Architektur und Ornamentlehre: Professor Kuhn, Maler Wilhelm Herwarth.

5) Vorträge über Kunstgeschichte und klassische Dichtungen : Professor Dr. Dobbert.

6) Uebungen im Radieren: Professor H. Meyer.

TT. Rurjus.

1) Malklassen (Malen von Stillleben, Köpfen, Händen, Halbakften und Akten nah der Natur; Gewandstudien und Kompositionsübungen): Professor Bokelmann, Professor Koner, Professor Scheurenberg.

2) Modellieren nah der Antike und dem lebenden Modell, Gewandstudien und Kompositionsübungen : Bildhauer Fanensch.

3) Modellieren nach dem lebenden Modell (Aft); Gewand- studien und Kompositionsübungen: Professor Herter, Bild- hauer Breuer. i

4) Zeichnen und Malen von Thieren: Professor Meyer-

eim.

/ 5) Zeichnen von landschaftlihen Studien: Maler Vor- ang.

N L. Kursus: E

1) Atelier für Landschaftsmalerei : Professor Bracht, Maler Vorgang. _ 5 oh 2) Atelier für Kupferstih und Radieren: Professor H.

eyer.

3) Atelier - Unterricht der Professoren Direktor von Werner, Bokelmann, Friedrih, Koner, Meyer- heim, Scheurenberg, Thumann, Herter“ und Vild- hauer Ja nens\ch. \

Der Unterricht des Sommer-Semesters 1894 beginnt

Montag, den 2. April 1894. Neu Eintretende haben sich Sonnabend, den 31. März 1894, zwischen 1 und 3 Uhr,

im Sekretariat, Unter den Linden 38, zu melden und einen selbstgeshriebenen Lebenslauf, ein polizeilihes Führungsattest, die nöthigen Schulzeugnisse sowie eventuell die schriftlihe Er- laubniß des Vaters oder Vormundes zum Besuch der Hochschule gleichzeitig ebendaselbst einzureichen.

das f S sowie Näheres über die Aufnahme eben- ajelbjst.

Berlin, den 16. Februar 1894.

Der Senat der Königlichen Akademie der Künste, Sektion für die bildenden Künste. C. VéEer.

Bekanntmachung.

Der Landes-Eisenbahnrath ist von dem Herrn Minister der öffentlichen Arbeiten zu einer außerordentlichen

Sizung am | 6. März d. J., Vormittags 10 Uhr, im Sitzungssaale des Potsdamer Bahnhofes berufen. Enger Gegenstand der Tagesordnung: erathung über die Staffeltarife für Getreide und Mühlenfabrikate vom 1. September 1891. Zur Vorberathung ist der Ausshuß des Landes-Eisenbahn- raths auf den 3. März d. J. eingeladen. Berlin, den 20. Februar 1894. Der Vorsitzende des Landes -Eisenbahnraths, Brefeld, Wirklicher Geheimer Rath und Ministerial-Director.