1894 / 50 p. 20 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

beraumt. Es wird aufgefordert, no< nit zur An- meldung gekommene Forderungen bis zum 22. März cr. anzumelden. Dingelstädt (Eichsfeld), den 22. Februar 1894. Königliches Amtsgericht. I1.

[70041] Konkur®sverfghren.

Das Konkursverfahren über den Nachlaß des Parzellisten Johaun Chriftian Thomsen zu Jannebyfeld wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Flensburg, den 21. Februar 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung IV.

[70088] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Heinrich Ide zu Gerresheim wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Gerresheim, den 21. Februar 1894.

Königliches Amtsgericht. [70087] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögey des Kaufmauns Johaun Bouretour zu Hilden wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Gerresheim, den 21. Februar 1894.

Königliches Amtsgericht. [70019]

íFn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Hutmachermeisters Justus Wilhelm Julius Fale, in Firma Wilhelm Falke, zu Görlitz, joll in der am 16. März 1894, Vormittags 11 Uhr, Postplatz 18, Zimmer Nr. 59, stattfinden- den Gläubigerversammlung (Prüfungstermin) zu- gleih über den Verkauf des Geschäfts des Gemein- {culdners im ganzen Beschluß gefaßt werden.

Görlitz, den 23. Februar 1894.

Königliches Amtêgericht. Veröffentliht : Schreyer, Gerichtsschreiber.

[70040] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über den O des am 11. Juli 1890 zu Scharnigk B. verstorbenen Rittergutsbefißers uud Landschafts-Direktors Heinrich von Knobelsdorf ebendaher ist zur Ab- nahme der Sclußre<hnung des Verwalters und zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeichniß der »bei der Vertheilung zu berü>sichtigen- den Forderungen der Schlußtermin auf den 27, März 1894, Vormittags 10 Uhr, vor dem König- lihen Amtsgerichte hierselbst bestimmt.

Guttftadt, den 21. Februar 1894.

Teichert, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[70045] Bekanntmachung.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Schneidermeisters und Kaufmanns H. Rei- maun zu Jnowrazlaw ift infolge eines von dem Gemeinschuldner gema<hten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichstermin auf den 14. März 1894, Vormittags 1X1 Uhr, vor dem König- lihen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer Rr. 14, an- beraumt.

Jnowrazlaw, den 21. Februar 1894.

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. [70003] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhmachermeifters Wilhelm Hirs<h zu Jastrow ift zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu be- rüd>sichtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die ni<ht verwerthbaren Ver- mögensstü>e der Schlußtermin auf den 15. März 1894, Vormittags 11? Uhr, vor dem König- lihen Amtsgerichte hierselbst bestimmt.

Jastrow, den 20. Februar 1894.

. Kabisch, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[70035] Konkursverfahren.

Nr. 6044. Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Waschmaschinen-Fabrikanten Emil Streunit dahier wurde na< erfolgter Abhaltung des Schlußtermins dur< Beschluß Großh. Amts- gerihts bierselbst vom 21. d. Mts. aufgehoben.

Karlsruhe, den 22. Februar 1894.

E W. Frank, Gerichtsschreiber des Großherzoglihen Amtsgerichts.

[70080] Konkur®verfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Gastwirths „zum weißen Roß“ Frauz Christian August Tank, Langereihe 23, in Kiel ist zur Abnahme der Schlußre<hnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berü>sihtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die nicht verwerthbaren Vermögenéstüte der Schlußtermin auf den 19, Mai 1894, Mittags 12 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer Nr. 11, bestimmt.

Kiel, den 22. Februar 1894,

Königliches Amtsgericht. Abtheilung TII. Veröffentliht: Su kst orf, Gerichtsschreiber.

[70094] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Michael Wolff, Stuckateur zu Köln, wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 18. Ja- nuar 1894 angenommene Fran 8vergleih dur rehts- fräftigen Beschluß vom 18. Januar 1894 bestätigt ift, hierdurh aufgehoben.

Köln, den 23. Februar 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtbeilung 10.

[70050] :

Zur Sache, betreffend das Konkuréverfahren über das Vermögen des Handelsmanus Friedrich Schüßler r.: Schoppemann von Willingen.

Beschluß. :

Die Aufhebung des Verfahrens wird na< Ver- theilung der Masse beshkofsen.

Korbach, den 20. Februar 1894.

Fürstliches Amtsgericht. 3. _ (gez.) Rübe. Wird veröffentliht: Rothenburg, Assistent, Gerichtsschreiber Fürstl. Amtsgerichts. 3.

[70021] Konkursverfahren. c

Das Konkursverfahren über das Dirortges des Bäckers Martin Fahnauer von Leutkirch ist nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins und Vollzug der Schlußvertheilung durh Gerichtsbef{<luß von heute aufgehoben worden.

Leutkirch, den 22. Februar 1894.

: Hartmann, S Gerichts\hreiber Königlichen Amtsgerichts.

[70023] Konkursverfahren. i

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Wollwaarenhändlers Friedrich Auguft Päßler in Lößnitz ist infolge eines von dem Gemein- \{huldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangs- verglei<h Vergleichstermin auf den 13. März 1894, Vormittags 11 Uhr, vor dem König- lichen Amtsgerichte hierselbst anberaumt.

Lößnitz, den 24. Februar 1894.

Expedient Hauffe, j

Gerichtéschreiber des Königlichen Amtsgerichts. [70265] : E

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Jacob Loeb Hotzner in Lübeck wird eingestellt, da sih ergeben hat, daß eine den Kosten des Verfahrens entsprehende Konkurêmasse nicht vorhanden ist.

Lübeck, den 24. Februar 1894.

Das Amtsgericht. Abtheilung IV.

Konkursverfahren. i

Nr. 10 094. Durch Beschluß Großh. Amtsgerichts, Abtbeilung V, hier vom Heutigen wurde das über das Vermögen des Schuhmachers Georg Herwerth in Käferthal eingeleitete Konkurs- verfahren na< rechtskräftig bestätigtem Zwangs- verglei<h wieder aufgehoben.

Mannheim, 23. Februar 1894. .

Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts :

Stalf.

[69989]

[70081] Koukursverfahren. :

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kanfmauns Markus Schwarzlos in Neu- münster wird nah erfolgter Abbaltung des Schluß- termins hierdur< aufgehoben.

Neumünster, den 14. Februar 1894.

Königliches Amtsgericht.

[70089] __ Vekanutmachung.

íFn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Klempucr- und Dachdekermeisters Adolf Strecker zu Niederwüftegiersdorf foll in dem am 12. März d. I. stattfindenden Prüfungstermin au über eine dem Gemeinschuldner zu gewährende Unterstüßung Beschluß gefaßt werden.

Niederwüstegiersdorf, den 23. Februar 1894.

Königliches Amtsgericht. i

[70091] S L L:

In Sachen, betreffend das Konkursverfahren über das Vermögen der Ehefrau des Pferdechändlers Meyer Wohlberg, Lina, geb. Adler, zu Nort- heim wird, da den angestellten Ermittelungen zu- folge eine den Kosten des Verfahrens entsprechende Konkursmasse ni<t vorhanden ift, das Verfahren eingestellt.

Northeim, den 24. Januar 1894.

Königliches Amtsgericht. Tk.

70017] ; Kgl. Württ. Amtsgericht Ochringen.

Fm Konkurse über den Nachlaß des Jakob Haisch, Schneiders hier, is heute Amtsgerichts)chreiber Nibling bier zum Stellvertreter des Konkursver- walters b-\tellt worden.

Den 24. Februar 1894.

Gerichtsschreiber Carle.

[70042] Korkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Felix Boas zu Potsdam, jeßt zu Schöneberg bei Berlin, wird na< erfolgter Ab- baltung des Schlußtermins und Vollziehung der S<hlußrehnung hierdur<h aufgehoben.

Potsdam, den 23. Februar 1894.

Das Ksnigliche Amtsgericht. Abtheilung T. [70010] Bekanntmachung.

Der Konkurs über das Vermögen der Wittwe Johanne Rothe, geb. Elbe, zu Querfurt iît dur Zwangsvergleih beendet und wird daher auf- gehoben.

Querfurt, den 23. Februar 1894.

Königliches Amtsgericht. II. Neumann.

[69990] __ Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Alfred Müller zu Rathenow ist zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeichniß der bei der Vertheilung zu berüd>- sichtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die ni<ht verwerthbaren Ver- mögensstü>e der Schlußtermin auf den 19. März 1894, Vormittags 1A Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer Nr. 8, bestimmt.

Rathenow, den 23. Februar 1894.

Hannemann, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[70020] K. Württ. Amtsgericht Rottenburg.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Uhrmachers Karl Hornberger in Mösfingen wurde, nahdem der in dem Vergleichstermine vom 14. Dezember 1893 angenommene Zwangsvergleich durh rechtskräftigen Beschluß von demselben Tage bestätigt ist, heute aufgehoben.

Den 23. Februar 1894. :

Gerichtsschreiber Reichert.

[70052] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Bürstenfabrikanten Georg Philipp Tiator zu Saarbrücken ift infolge eines von dem Gemein- schuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangs-

1894, Vormittags 11 Uhr, vor dem König- lichen Amtsgerichte hierselbft, Zimmer 9, anberaumt. Saarbrücken, den 21. Februar 1894. Caratiola, Assistent, z - als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. ITT. [70051] Zwangsvergleich. In dem Konkurse über das Vermögen des Kauf- manns Albert Jacobsohn in Schippeubeil wird zur Beschlußfassung über den von dem Gemeinschuldner vorgeschlagenen Dage 1G ein Termin in Ver- bindung mit dem allgemeinen Prüfungstermin auf den 16. März 1894, Vormittags 117 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht anberaumt. Schippenbeil, den 18. Februar 1894. Königliches Amtsgericht.

[70090] Konkursverfahren. : In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Firma F. Kurze & Comp. zu Schwiebus ist zur Prüfung der nachträglih angemeldeten Forde- rungen Termin auf den 16. März 1894, Vorm. 9 Uhr, anberaumt. Schwiebus, den 21. Februar 1894.

Zank, : Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[70013] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Eheleute Johaun Beuler [Uk. von Hartenfels wird eingestellt, na<hdem sich ergeben hat, daß eine den Kosten desfelben entsprehende Konkursmasse nicht vorhanden ift.

Selters, den 20. Februar 1894.

Königliches Amtsgericht. 70095] Konkursverfahren.

óIn dem Konkursverfahren über das Vermögen der Firma C. W. Linder in Weyer und deren Jn- haber ist infolge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Véraleichötoruiat auf den 16. März 1894, Nach- mittags 4 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst anberaumt. Gleichzeitig \follen die nah- träglih angemeldeten Forderungen geprüft werden.

Solingen, den 19. Februar 1894.

Lauer, Aktuar, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. V.

[70037] __ Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Viehhändlers Raëmus Lorenzen in Düppel ist infolge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangêvergleiche Vergleihs- termin auf den 15. März 1894, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hier- selbst anberaumt.

Sonderburg, den 22. Februar 1894.

Kannenberg, Assistent, als Gerichtsschreiber

des Königlichen Amtsgerichts. I. Abtbeilung.

[70043] Bekanntmachung.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Franz Grofse in Stolp wird nach Abschluß eines Zwangévergleichs aufgehoben.

Stolp, den 23. Februar 1894.

Königliches Amtsgericht.

[70009] j

In dem Konkurse über das Vermögen des Stiefelfabrikauten Auguft Ven zu Stras- burg i. U. foll die Schlußvertheilung erfolgen. Dazu sind 4346 4 71 -$ verfügbar; zu berüd>- sichtigen find 129,05 M bevorrechtigte, 18 105,32 nicht bevorrehtigte Forderungen.

Strasburg i. U., den 23. Februar 1894.

Trapp, Rechtéanwalt, Konkursverwalter.

(70048] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Fräuleins Johanna Samel in Tilfit wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins. hierdurd aufgehoben.

Tilsit, den 24. Februar 1894.

Königliches Amtsgericht. [69991] Bekanntmachung.

Das K. Amtsgericht Trostberg hat mit Beschluß vom 20. Februar 1894 im Konkurs über das Ver- mögen des Uhrmachers Emil Rost in Alten- marft zur Abnahme der Schlußre<hnung und zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeihaiß Termin auf Freitag, den 16. März l. Js., Vorm. 9 Uhr, im diesgerichtlihen Sißungssaale anberaumt. Das Schlußverzeichniß sammt Belegen liegt zur Einsiht auf der unter- fertigten Gerichteschreiberei auf.

Trostberg, am 22. Februar 1894. / Gerichteschreiberei des K. Amtsgerichts Trostberg. (L. S) -Atdelsburgeèr, K. Sekretär.

[70086] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schneidermeisters Josef Riese zu Witten wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 15. v. Mts. angenommene Zwangsvergleih dur< rechtskräftigen Beschluß vom 15. v. Mts. bestätigt ist, hierdur< aufgehoben.

itten, den 22. Februar 1894. Königliches Amtsgericht.

Tarif- 2c. Bekanntmachungen der deutschen Eisenbahnen.

[70098] Am 1. März d. I. tritt für die Beförderung von Steinkohlen, Steinkohlenbrikets und Koks aus dem Waldenburger und Neuroder Grubenrevier nach Stationen der Eisenbahn-Direktionsbezirke Altona, rankfurt a. M., Hannover und Magdeburg, der Braunschweigischen Landeseisenbahn, der Paulinenaue- Neu-Ruppiner, Prignißzer und Wittenberge-Perle- berger Eisenbahn an Stelle des Tarifs vom 1. Ok- tober 1885 nebst Nachträgen ein neuer Tarif in Kraft. Derselbe enthält neben einer größeren An- ¿ahl neu aufgenommener Empfangsstationen theil- weise Ermäßigungen, theilweise au< geringe Er-

0,098 M für 100 kg. Soweit Frahterhöhungen ein- treten, gelten die bisherigen Frachtsäße no< bis zum 1. Mai 1894. Die im neuen Tarife enthaltenen be- sonderen Bestimmungen zu der Verkehrs-Ordnung für die Eisenbahnen Deutschlands find von der Landes-Aufsichtsbehörde genehmigt. Dru>kabzüge des Tarifs find zum Preise von 30 4 Z für das Stück durch die betheiligten Güter-Abfertigungsstellen und das Auskunftsbureau auf dem hiesigen Stadtbahn- hofe Alexanderplatz zu beziehen.

Berlin, den 22. Februar 1894.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[76102] Mit Gültigkeit vom 1. März d. Is. gelangen im Breslau-Sächsishen Verkehr zwishen Stationen der Sähhsischen Staatseisenbahnen einerseits und Stationen des CEifenbahn-Direktionsbezirks Breslau fowie der Station Kempen der Breslau-Warschauer Eisenbahn andererseits ermäßigte Ausnahmefrachtsäße für nach- benannte Düngemittel bei Aufgabe in Mengen von 10 000 kg mit einem Frahtbriefe auf einen Wagen, bezw. bei Bezahlung der Fracht für dieses Gewicht für einen Wagen zur Einführung: i

) Nohe Kalisalze (als Kainit, Karnallit, Kieserit, Krugit, Schönit, Sylvinit), ferner falziniertes Düngesalz aus Klärshlamm oder Zwischenprodukten der Kalifalzverarbeitung bis zu einem Höchstgehalt von 20%/9 reinem Kali, endli fonzentrierter Kalidünger (aus Karnallit ge- wonnen) mit einem Höchstgehalt von 40 9/9 reinem Kali. (Kalitarif.) 2) Kalk (au< Dolomit, Gyps, Kreide), gebrannt oder gemahlen, und Kalkfschlamm, sämmtlich zu Düngezwe>en. (Düngekalk-Tarif.) 7 Die in dem Ausnahmetarif 11 für bestimmte Düngemitiel aufgeführten rohen Kalisalze, als Kainit, Karnallit, Kieserit, Krugit, Schönit, Sylvinit find zu streichen und für die Folge ledigli<h zu den Frachtsäßen des vorbezeichneten Kalitarifs abzufertigen.

Ueber die Höhe der bezüglihen Frachtsäße und über die Bedingungen, unter welchen dieselten An- wendung finden, ertheilen die Güterabfertigung8- stellen und unser Verkehrs:Bureau nähere Auskunft.

Vreslau, den 21. Februar 1894.

Königliche Eisenbahn-Direktion, namens der betheiligten Verwaltungen.

[70097] Bekanntmachung.

Die am 15. Januar d. Is. in den Binnen- und Wechselverkehren der Preußischen Staatsbahnen in Kraft getretenen Au8nahme-Tarife für robe Kali- falze 2c. (Kalitarif) und Kalk 2c. (Düngekalk - Tarif) haben vom 1. März 1894 ab au< angenommen: a. die Ostpreußische Südbahn für Grajewo, Ly> und Prostken in den Staatsbahn-Verkehren, im Süd- ostpreußishen und Bromberg-Sächsischen Verbande, sowie für Königsberg, Süd- und Lizent-Babhnhof im Südostpreußishen Verbande, Þb. die Breslau- Warschauer Eisenbahn mit den Preußischen Staats- bahnen in demselben Umfange wie für den gegen- wärtigen Ausnahmetarif für geringwerthige Massen- artikel (Düngemittel 2c.), c. die Sächsishe Staats- babn im Bromberg-Sächsishen Verbande.

Bromberg, den 22. Februar 1894.

Königliche Eisenbahn - Direktion, zuglei namens der übrigen betheiligten Verwaltungen.

[70244] Sächsisch - Shweizerischer Güterverkehr über Lindau.

Unter Bezugnahme auf unsere Bekanntmachung vom 23. Dezember 1893, nah deren Inhalt der Tarif für den Sächsis<h-Schweizerischen Güterverkehr über Lindau vom 1. Januar 1887 sammt den Nach- trägen I1.—IV. mit Ausnahme der darin enthaltenen Frahtsäßze für den Verkehr mit Genf tranf., Neveiares trans. und Delle trans. am 1. März d. I. außer Kraft treten sollte, bringen wir zur öffentlichen Kenntniß, daß die Gültigkeit dieses Tarifs bis zum 1. Mai d. J. verlängert worden ist. Die vor- erwähnten Transitsäße mit Genf, Verrières und Delle bleiben au< über diesen Termin hinaus bis auf weiteres no< bestehen. Der Einführungstermin eines neuen Tarifs wird #. Zt. besonders bekannt gemacht werden.

Dresden, den 22. Februar 1894.

Königliche General-Direktion der Sächsishen Stagatseisenbahneu, namens der betheiligten Verwaltungen.

[70099] Deutsch-Niederläudischer Verband.

Am 1. März d. J. wird die Station Delmen- horst der Oldenburgischen Staatsbahn mit den für die Station Bremen gültigen Säßen in den in Heft 1 enthaltenen Ausnahmetarif M. (für Leinöl) einbezogen. : i :

Näheres ist bei den betheiligten Güter-AbfertigungZ- stellen zu erfahren.

Elberfeld, den 22. Februar 1894.

Königliche Eisenbahn-Direktion, namens der Verbands-Verwaltungen.

[70101] Bekanntmachung. :

Die Station St. Kreuz der Reichsbahn wird zum 1. k. Mts. in die Klasse 5 des Westdeutschen Sec- hafen-Ausnahme-Tarifs (Fische, Kaffee, Taba 2c.) mit den für Basel bestehenden Frahtsäßen aus- genommen.

Hannover, den 22. Februar 1894.

Königliche Eisenbahn-Direktion,

[70100] . Staatsbahnverkehr Frankfurt a. M.—Köln (re<tsrheinis{<). Rheinisch Wen san Sübweleutiher

erbandv.

Vom 1. März d. I. ab wird die Station Selters des Direktionsbezirks Köln (re<tsrheinis{<) in die Ausnahmetarife Nr. 21 bezw. 15 für Steine des Spezialtarifs II1. aufgenommen. Die betheiligten Dienststellen ertheilen nähere Auskunft.

Köln, den 25. Februar 1894.

Namens der betheiligten Verwaltungen: Königliche Eisenbahu-Direktiou (re<tsrheinis<e).

Redakteur: Dr. H. Klee, Direktor.

Berlin: ——— Verlag der Expedition (Scholz).

böhungen der bisherigen Frachtsäße. Nur die Fracht- säße der Stationen Bremen, Bremenhaven und

vergleihe Vergleichstermin auf den 15, März

Geestemünde erfahren größere Erhöhungen bis zu

Dru> der Norddeutshen Buchdru>kerei und Mertn0se | Anftalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

7 S0.

Berliner Börse vom 27. Februar 1894. Amtlih festgestellte Kurse.

Umre<hnungs-Sägze. ank = 0,80 E E A s 4 = 0,80 # 1 österr. Gold-Gld. = 2,00 « 1 Guld, 1,70 1 Krone öfterr.-u. W. = 0,86 f 7 Guld, 006 1 Gulb. holl. W. = 1,70 Æ 1 Mark Banco one = 1,125 #4 1 Rubel = 8,50 # 1 Peso = Yar = 4,25 Æ 1 Livre Sterling == 20,00 #6

Wechsel. Bank-Dizk.

Amsterdam, Nott| 100 fl. |8 T.|151 [169,35 bz

do. ¿ce sl LOO L [2908 168,80 bz G Brüfselu.Antwy.| 100 Frks. |8 N 81,20B

do. do. [100 Frks. 2M. 80,85G Skandin. Pläye .| 100 Kr. |10T.| 4 [112,25 bz Kopenhagen 112,25 bz London 20,445 bz 20,375 bz

I

do. Do? Madrid u. Barc.

do. do. New-York. Paris

6610 bz 418,50G 81,25 bzG 80,95 bz

163,35 bz

162,95 bz 80,95 bz d 70.006 D, , j

St. Petersburg . 216,40bz

d 214,75 bz

0. Warschau 217,00bz

Seld-Sortenr und Banknoten. Münz-Duk| ÿ|—,— Engl. Bnkn. 18.|20,44bz Rand-Duk.s #/9,67G |#rz. Bkn. 100F./81,25Gk.f Sovergs.p St./20,40G olländ. Noten ./169,40bz 20 Fres. - St./16,20bz G |[Italien. Noten .|70,80bzkl.f 8 Guld. - St.—,— Ae Noten|112,3 e bG Dolldrs p. St. 4,1856G |Dest.Bîkn.p100fl|163 45 bz Imper. pr. St. —,— do. 1000fl/163,45bz do. pr. 500 g f.|—,— Nuf. do.p.100R|218,70bz do. neue... . .—,— ult. März 218,75à,50à,75 bz

do, do. 500 g|—,— Amerik. Noten ult. April 218,25 bz Schweiz. Not. .|80,85Gkl.,f

1000 u.500F$|—,— do. fleine/4,175G Zollkupons . . ./326,70bz .|81,30 bzEL.f do. kleine |326,30bz

do,

Belg. Noten

do. Cp. z. N. V.|4,1825 bz Zinsfuß der Reichsbank: Wechsel 39/6, Lomb. 33 u. 49/9.

Ausläudische Fonds.

L do V Wt E

Stüde 1000—500 Pef. 100 Pef. 200—100 £ 20 £ 1000—500 £ 100 £ 20 £ 100 Lire 2000—400 A 400 M 2000—400 400 M 5000—500 M 1000—500 1000—20 £ 100—20 £

1000—200 £ 20400 M / 1000 M 2000—200 Fr. 2000—400 Kr. 5000—200 #&r. 2000—200 Kr. 100 f. 1000—100 £ 1000—20 £ 1000—20 £ 100 u. 20 £

1000-——20 £ 4050—405 10 Da: = 30 M 4050—405 M 4050—405 Æ 59000—500 M 15 Fr.

10000—50 fl, 150 Lire 800 u. 1600 Kr. 5000 u. 2500 Fr. 500 Fr. 500 £ 100 £ 20 £ 5000 u. 2500 Fr. 500 Fr. 500 £ 100 £ 20 £ 12000—100 fl. 100 fl. 500 Lire 500 Lire 500 Lire 20000 u. 10000 Fr. 4000—100 Fr.

500 Lire

1800, 900, 300 A 2250, 900, 450 4

Argentinis<e 5°/6Gold-A. do. do. kleine do. 429% do. innere do. do. kleine

do. 49/9 äußere v. 88

do. do. E do. do.

Barletta-Loose

Butrarester Stadt-Anl.84 do. do. kleine do. do. v. 1888 do. do. kleine

Buen. Aire850/6i.K.1.7.91 Do Do L DO: do. 429/90 Gold-Anl. 88 do. do. fleine

Bulg.Gold- N 92

De o

fr. 3.

mm a O T O «aus

e Lo

da v Gas nl. 1889 o. ; S GhinesisWe Staats - Anl. Dän. Landmannsb.- Obl. do. do. do. Staats-Anl. v. 86 do. Bodkredpfdbr.gar. Donau-Neg. 100 fl.-L. . Fgyptische Anleihe gar. . do. priv. Anl D, DD Do, Do. do. do. pr. ult. März do. » DaïraSan.-Anl. Cre + 2 enr nas o. do. St.-E.-Anl. 1882 do, do. v. 1886 do. D Lu Sue ér Loose „6 alizishe Landes-Anleihe Galiz. Propinations-Anl. Genua 150 Lire-Loose . Gothenb. St. v. 91 S.-A. Griechische Anl. Ms o

; o. do. fon. Gold-Rente do. do. 100er do. D, LLEOIE

do. Mon.-Anl. i. K.1.1.94 D DD, L Do:

do Gld-A.5%/oi.K15.12.93 do. O D do. 0D, DO,

Holländ. Staats-Anleihe o. Komm.-Kred.-L.

Ital. steuerfr. Hyp.-Obl[. do, do. Nat.-Bk.-Pfdb. do. do. do. L E do. do. kleine do, do. p. ult. März do. amort. III. IV.

Karlsbader Stadt - Anl. openhagener do.

do, do. 1892

R’ L

Ot r N t

C C H T, . e S-A U - F «=æ= « i bund pmk

_- n

On E _- o

A P Rado do Ar O

An ti €+ pa

F mm mt ja Qr = [m

as

———————N Sa R H E

S UOUOUNRILO È . . . . - E

=A L ABOLOIO a

E Le E E

Mah app D P

I

O00

P H

G E

fend permk pen pem bum bank park pem pmk prak jun

Dtsche R(s.-Anl. do. do. do. do.

do. do. ult. März

Preuß. Kons. An!. do. do. do. do. do. do.

do. do. ult. März

Pr. u. D.RN. g. St.

do. do. ult. März

Pr. Sts.-Anl. 68 do.St.-Schd\<.

Kurmärk. Schldv.

Oder-Deichb-Ob[.

Alton.St.A.87.89

Augsb. do. v: 1889

Barmer St.-Anl. do. do.

Berl. Stadt-Obl. do. do. 1892

Breslau St.-Anl. do. do. 1891

Caffel Stadt-Anl.

Charlottb. do. do. do. 1889 do. do.

Krefelder do.

Danziger do.

Deffauer do.91

Düsseldorfer 1876 do. Do. 1890

Elberf. St. - Obl.

Efsen St.-Ob[.I1V do. do.

Hallesche do. 1886 do. do. 1892

Karlsr. St.-A. 86

do. do. 89!

Kieler 0, 89 Königsb. 91 T.u.Tk1. do. 1893 Liegnitz do. 1892 do. do. 1892 Magdebrg. St.-A. do. do. 1891 do. do. ITIT. Abth. Do: DO. Mainzer St.-A. . do. do. 88 Mannheim do. 88 Oftpreuß.Prv.-O- reuß. Prv.-O. R ot8danm St-A.92

45,30bz G 45,80G 41,10bzG 41,40bz 40,90 bz 40,90 bz 41,20B 41,10bz 95,40B 95,40B 95,20 bz G 95,20bzG 31,10bzG 31,10bzG 56,90 bz 57,10G 995,50et. bz G

r

104,206zB

104,60bz G 104,60bzG

,

58,20B 98,60G 91,90G 29,90 bz 92,50B 93,80bzG 113,50bz 92,75G 29,80bz 29,80 bz 24,40 bz 24 40 bz 24,60bz 34,00bzG 34,00bzG 27,40G 27,40G 27,50G

54,75 bz GkI.f. 19,000) 834,00G

70.000 pa 73,50 bz S (3,60à,10 bz S 100,50bzB 94,75B |kl.f. 101,50bzG

4 34 3

È

35 3

4 32 32 32 3 3s 32 4

32 32

P LO L L H I G C Er H (oden

O p-t

i

O O

Or Bnk pur pern uam prechen prak erch jem prak D fra pre prak pmk enk prck park prnn pmk pemmdk prr pk prrck pk punak funk COC puamk femk joumk C jeh juek jak E pk I purk prr frreerk per pmk pumeck

M O C5 fa I D P P C I DI LI H I s I I I I I S

Börsen-Beilage : zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Dienstag, den 27. Februar

_ Fonds und Staats-Papiere.

Bf. Z.-Tm. Stüce zu 1.4.10/5000—200][108 20 bz LaIE 5000—200/101,50bz G vers.

9000—200]87,00bz B 86,70G

1.4.10/5000—150]101,70B

versch. 200010101709

1.4.10/5000—150/87,00G

Seba

mp B

P

E I:

Cn RaRAS -

r M La bo a bo DD Fa j bt

b =2=J D

Lissab. St.-Anl. 86 T. 11.4

Luxemb.Staats-Anl. v.82

Mailänder Loose

do. D

Mexikanische Anleihe .. do. do

do. Moskauer Stadt-Anl. 86 Neufchatel 10 Fr.-L. . New-Yorker Gold - Anl. A

Do.

do. do. do. do. do. do. do

o do.

. Gold-Rente . f Papier-Rente . . .

. Silber-Rente . |

do.

do do.

do. Loose v. 1864. . .|—

do. Bodenkredit-Pfbrf.|4 Pose Pfandbr. I— V 43

o. A

do. Liguid.-Pfandbr. 4 Port. v. 88/89 m. lfd. Kp. sfr.

do. do. fl. m. lfd. Kp. fr.

do. Tab.-Monov.-Anl. 43 Raab-Graz. Pr.-A. i. Anr.|2]

do. Röm. Stadt - Anleihe I.

do.

do.

am Staats-Obl. fund. o.

do. Nufi.-E

do. do.

do. konf. Anl. von 1880 do. do. do. do. do. p. ult.März

O t fs J =J pa

——J I ]

ca et ——>y B Ia

A O0

E D

mm N” O0 Mi O

D I

. Staats-Eisb.-Obl.

. Loose v. 1854. . .4 . Kred. -Loose v. 58|— do. 1860er Loose . . .|5

86,70G

3 | vers. |5000—200]—,—

86,70G

3000—150]101,50G 3000—75 1100,00G 3000—150]—,— 3000—300/100,00G 2000—%500/97,10G 2000—100198,25G .19000—500]97,10bz 5000—500/103,00B -|5000—100}99,00 bz 5000—100]99,10 bz 5000—200]|103,20G

: 98,00B .-/3000—200]98,00bzG 2000—100/103,00G 5000—100/103,00G 2000—100/97,90G 9000—500]|—,— 2000—200|—,—

10000 -200|97,50B 2000—500/97,50B 5000—500/97,20G 3000 2004 3000—200|—,— 1000—200|— 2000—200| ,— 2000—200| —,— 2000—200|—,— 2000—500/97,10G 2000—500|103,00G 2000—500/97,60G 2000—200/103,00B 2000—200/97,10B ./5000—200/97,50 bz G 5000—200/97,506zG [97,506 G [5000—200/104,00G '2000—200|—,— 2000—200}97. 00G 1000—200/97,70G 1000—200|—,— 3000—100/97,00b1 G 5000—100/96,90G 2000—200|—,—

fred

D

do. kleine

Ln L 1A 1 1E O S Go D | O D D D DBDRD|

do. kleine!

do. pr. ult. März do. 1890

do. 100er

do. 20er

do. pr. ult. März

do. Éleine

mr E O Qu

ische Hypbk.-ODbl. taats-Anleihe 88 do. Éleine do. 1892

Or

do. kleine do. pr. ult. März|

do. | do. pr. ult. März

I 00 ai ti C0 00 I =YJ

do. kleine/4! S . 4%

do. kleine 4%

do. pr. ult. März

P PETAPS tb L C L Pt bo P ho bo Mis

pk I baude but

do. pr. ult. März

mm m Q

Dn

41 do n J4l

J dD

do. ex. Anr. do. IL.-VIII.Em.

do. mittel do. kleine do. amort. do. fleine do. von 1892 do. fleine do. 1893 do. von 1889 do. kleine do. von 1890 do. von 1891 ngl. Anl. v. 1822 do. kleine do. von 1859

R P P

m A

T C S S S T T S S S S N bk n funk mek pmk pre funk park perdk pmk pern L pererk ferm prak prrmk prak fk

Q E E C5 Co fs fd funk

Puk pad fr ELI park jnak jo

"Qt 2ER

b M

E e pk G

pmk pmk prnk prr pmk OOdOdo 0

‘S

T&ktlin So, 80

Regensbg. St.-A. Rheinprov.-Oblig do. do. Do I N TTE do. do. Nixdorf. Gem.-A. Rosto>kerSt.-Anl.

öneb. G.-A.91 Sc<{ldv.dBrlKfm. Spand. St.-A. 91

Weimar. do.

Wiesbad.St. Anl.;

do. do. Kur- u. Neumärk. do. neue ..

U P

o. L do. Land.-Kr.

do.

Sächhsis®e Sqhles. altlands<. do. do.

do. lands. neue do. d0/ Do. do. lds. Lt. A. Do: Do; L A do. do T O. Do Do, Le O: do. do. L D. do. do, Lb D; S Ls

o. do. E E

0. A Wstpr.ritis{.1. TB

do. do. T do. neulnd\<.TI.

annoverse . .. fsen-Nafjau Do. O Kur- u. Neumärk.

2000 400 6. 1000—100 45 Lire 10 Lire 1000—500 £ 100 £ 20 L

1000—500 £ 100 £ 20 £

200—20 £ 20 £

10 Fr.

4500—450 Æ 20400—10200 # 2040—408 „6 9000—500 A

200 fl. G.

1000 u. 100 fl. 1000 u. 100 fl.

1000 u. 100 fl. 100 fl. 1000 u. 100 fl. 100 fl.

250 fl. K.-M. 100 fl. De. W. 1000, 500, 100 fl.

100 u. 50 fl. 20000—200 3000 Rbl. 1000—100 Rb.

2030 406 M 406 M4

500 Lire 500 Lire - 4000 M 2000 400 M 4000 400 M 4000—400 A 400 M

5000 L. G. 1000 u. 500 L, G. 400 L, G. 400 L. G. 1036 u. 518 L 148—111 £ 1000 u. 100 £ 625 RbI.

125 Rbl,

C5 jf Mr 1Þr OO H OD OS TS H C

Westvyr.Prov. Anl. 32

Co 2 I T H C

Co H> C0 I H C C H>

Go I I O P S

8 drt or

if Co fx f

Ba Ae

1000—100 Rb1. P. 1000 u. 500 # G.

1000 u. 200 fl. G.

1000—100 RbI. S.

100 6:= 150 fl, S.

tot b Q Go S p)

O

O E punik jprenk fruh peeck ‘park fach jeu jnak jemek juni jan Q “jan

S ip A

map A ho m’ 14

O

I J

0 |

s

£4

7

a

«Le

r

Orr

Ord

j \

I i uu

j j j

j j j | | j j | | |

| | | | | | |

S E E E E i N L E U i N E S A A’ N’ N’ N’ N’ A N N 44-1

b 0

e =

e

=

E P R bal f pt j O2 I

D

60,00 bz 60,00 bz 60,50 bz

99,00à959,29à59,40bz

49,00 bz 49,00 bz 68,70G 117,506

1

,

102,90b 97,90et. 97,90et.

,

94,00bz 94,00 bz

94,00 bz 94,00 bz

,

144,70b

67/00 bz

96,00B 96,00B

83,30bz 83,30 bz 84,40bz 83,40 bz

r

99,75 bz

./1000 u.500|103,10G

¡3000—200/97,10G 9000—200/[98,70S

briefe. 3000—1501[115,50bz 3000—300}108,40 bz

/10000-150|—,— /5000—150/98,75G

/3000—150]99,50G [3000—150|—,— 13000—75

64,60bz G 29 30 bz do. 29,30bz G do. 67,60bz G 00, DO, 103,40 bz do.

79,25 bz G do. 70,306z G

99/90à,S0bz 100,104,20bz

,

5000—500/87,50bzG

1000 u.500/99,50G 1000 u.500199,50G 1000 u.500/87,00G 3000—200/97,/60bz 1000—1 1600-—300-—.— 1000-—3000-—

. (97,008 1000-—200/97,00G

3000—150/105,10G 3000—150/99,60 bz

5000—150/86,60 bz G 3000—150/100,10G

97,00G 3000—75 |98,75B 3000-——75 |[102,60G 3000 0D 1, 3000—75 |97,70G 3000—290/102.80G 5000—200/98,50B 3000—75 [104,006 3000—60 |—,— 3000—60 |—,— 3000—150]98,80G 3000—150|—,— 5000—100}98,80B 3000—100|—,— 5000—100/98,80G 3000—100|—,— 5000—100/98,80G 5000—100|—,— 5000—200/103,70G 5000—200/98, 10 bz 5000—100/104,00G 4000—100/98,60bz, 5000—200/97,50G 5000—200/97,50G 5000—60 |97,50G

riefe. 3000—39 1103,90 bs 103,90bz 99,00G

103,60G

Go [e T 9 ©®

do. do.

Ra B do.

60,50à60,25à60,40 bz do. do. k ITI.Em. do. ¿ IV.Em.

. Eisenb.-Anl.

do. do.

do.

bzG bz G

Do, DIL

do. do.

do. Loose

323,90B do. Hyp.-Pfbr. v. 1879 144,50G do. do.

z 0D. 00,

332,00 bz do. do. do. Städte - Pfdbr. 83 S D, H 98

ÉL.f.

ente

Do, DD, O, D

96,00bzG O D 96,00bz G 96,60 bz G

do.

do. do.

do.

do. Administr. 00: O,

Ruff. inn. Anl. v. 1887 do. do. pr. ult. Müärz do. innere Anleihe 1V. do. Gold -Rente 1884

do. do. pr. ult. März S do. Se Anl. von 1889|

do. pr. ult. März

: Orient-Anleihe II. ¿G . do. pr. ult. März

. do. pr. ult. März Nikolai-Obligat.

¿0D ; D Schatz-Obl. o

. Pr.-Anl. von 1864 ¿D Don 1806 do. 5. Anleihe Stiegl. do. Boden-Kredit .

_do. Zntr.-Bdkr.-Pf. I. Schwed. St.-Anl. v. 1886

do. St.-Nent.-Anl. . .

v. 1878

do. o. 8 Serbische Gold-Pfandbr. y. 1884 do. pr. ult. März v. 1885 f do. pr. ult. März Spanische Schuld . . . ./4 [1/1.1 1/4.16| 2 do. pr. ult. März Stochlm. Pfdbr. v. 84/85 102,30B 0D, Do. 102,40bz Do: DD, 4 102,40bz do. St.-Anleihev.1880/4 | 15. 6.12

4 1

y. 1886/4

y. 1887

neue v. 85/4

do. v. 1887

Türk. Anleihe v. 65 A. kv. do. N

do. pr. ult. März

do. pr. ult. März

do. konfol. Anl. 1890 do. privileg. Anl. 1890 bo. Zoll «Obligationen

1894,

vers{./3000—30 1.1.7 |3000—30 .10/3000—30

./3000—30 3000—30 ./3000—30 3000—30 <./3000—30 3000—30 \{<./3000—30

3000—30 3000—30

Kur- u. Neumärk.

Lauenburger . ..

Pommersche do. e I

99,00G 103,75 bz 103,90 bz 99,00G 103,60 bz 98,90 bz 103,60 bz 98,90 bz 103,60 bz 99,00B 103,80G 103,60 bz 99,00G

do. Rhein. u. Westfäl.| do. do. 13 Sächsishe .

Sqlesisce . do. «o 3E LL.C (8000-30 S{hlsw.- Holstein./4 |1.4.10/3000—30 |103,60bz do. do. 1341| 1.4.10 ; 99,00G Badische Eisb.-A.|4 | vers. |2000—200|—,— do. Anl. 1892/35] 1.5.11|/2000—200|—,— Baverische Anl. . )./2000—200/107,25G do. St.-Cisb.-Anl. [32 1. 10000- 200/101,00B Brem. A..85,87,88|3#| 1.2.8 |5000—500}97,80G do. 1890 u. 92: \><./5000—500/97,80G Grßbzgl. Hess. Ob. /2000—200|—,— Hambrg.St.-Rnt. : 2000-——500j99, 10G do. St.-Anl.86 5000—5001/86,80bz G do. amort.87 5000—500/98,25G do. Do GIE [9000—500}98,25G do. St.-Anl.93

t.-An /5000—500/98,25G

Mel. Eisb Schld. 3000—600|—,—

do. konf. Anl. 86: 3000—100|—,— do. do. 1890/35] 98,25bz Reuß. L.-Spark. /5000—600/101,40G Salf-Alt. b-Ob. 34) /5000—100|190,60G Säch}. St.-A. 69/34| 1.1.7 |1500—75 |—,— Sächs. St.-Rent.|3 | A 86,90bz G

do. Ldw. Pfb.u.Kr.|33| vers. 2000—75 [97,50 bz do. do. 14 | vers<./2000—75 1102,75 bz Wald.-Pyrmont .|4 | 1.1.7 |3000—300|—,— Württmb. 81—83/4 | vers. /2000-—200|—,— Be. Pr.-A. 55/32] 1.4. 300 120,590G urhef. Pr.-Sh.|—|p.St>| 120 1388,75 bz Ansb.-Gunz. 7fl.L.|— p. St>| 12 143,40bz Augsburger 7 fl.L.— p.St>f| 12 |2940B Bad. Pr.-A. v. 67/4 |1.2.8 | 300 |136,20B Bayer. Präm.-A.|4 |1.6. 300 1142,90B Se wg.Loose|—|y. St 60 +- [105,60 bz Cöln-Md. Pr.Sch| ¿1 300 132,20 bz

Â. 300 |—,— 150 1129,90bz 150 1127,00B 12 126,40bz 120 1126, 50B 12 125,30B

D O

| |

C!

1 Dessau. St.Pr.A. 32/1 rep: Loose ./3 |1

übe>er Loose . .|3F| 1.

p I

¡m j

O e Fs

ceininger 7 fl.-L.|—|p. ldenburg. Loose| Pappenhtmn. 7fl.-L.|— |p.

Obligationen Dentscher Kol!onialgesells<aften. Dt.-Ostafr. Z.-O.|5 | 1.1.7 [1000—350[103,70bz

Qo As

| 1.4.10] 10000——100 Rbl. |—,—

1000—500 Rbl. 125 Rb!

.| 3125—125 Nbl. G. 625—125 Rbl. G. 5900—20 £ 5900—20 £ 500—20 £ B E

.| 3125 u. 1250 Rbl. |—,— Der \<). 625 Rbl. 101,00G 101,10G

ler 5 125 Rb! 100,60à,50bz

7 125 Rbl. —,— 1000 u. 100 Rbl. P. 168,90à69 bz

| 1.5.11] 1000 u. 100 Rbl. P. [68/80bz

68,40à,50 bz 1O.LE 2500 Fr. —— 1.5.11 500 Fr.

; 500—100 Rbl. S. 150 u. 100 Rbl. S. 100 Rbl.

100 NbI. 1000 u. 500- Rb. 100 Rbl. M. 1000 u. 100 Rbl. 400 M 5000—500 A 5000—500 M 5000—1000 10 Sh 3000—300 45900—3000 A 1500 M

101,25 bz G 101,25 bzG

E H

fleine

>

94;,00bz 165,80 bz 154/20 bz G

4 10,00 bz 104,40G 95,40 bz

96,90bzB 88/10bz

101,50e.bGff. 101/60bz 101,60 bz 600 u. 300 A |[101/60bz 3000—300 «A [100,50bGIL.f. 1000 Fr. as 10000—1000 Fr. |—,— 74;,00G

400 M 400 M 65,40 bz

400 A 165,40 bz 24000— 1000 Pes. [63,60G

4000—200 Kr. 1102,80G fl.f. 2000—200 Kr. 1100,10G fl.f. 2000—200 Kr. 1100,10G fl.f. 8000—400 Kr. [101,00G 800 u. 400 Kr. 101,30G 8000—400 Kr. /[101,00G 800 u. 400 Kr. 1101,30G 9000—900 Kr. |—,— 1000—20 £ —_,—_ 1000—20 £ ——,— 1000—20 £ 24,90bz 1000—20 L [23,9%5bzG 23,90bz G 4000 u. 2000 6 1[96,00B | 400 M 96 .00B 400 A O 400 „A —,— 25000—500 Fr. |—,—

OOD

Éleine

G

gar.

r

D mm oRRRP M Qn R Q

d

orer

y. 1890

L UTRNCNCC R O R I L R O

Mw R P

e D Ra

mittel kleine

A

889

S E E!

_——

T 4D 1.3.9

> wo

kleine 16, 6, 14 16. 6, 12 16. 6. 12

kleine/4 3

pi [S1 [S O

O wo

Ï B. L

P Go b bt

D

T bk C5 C30 I C I J WO W pri pad

pur jr

. . . . . «

1

1

1D kleine|5 4

4

5

E K B I I E Piatn E I I EEE S L R E E E A Ee Es F B E B - n E É n Ani pb): ‘0 trat E E E E S H E L S S R E E A O Le

A É S IEE Utt R I I S E as

R r