1913 / 53 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[109398] Die 30. ordentliche Generalversammlung ter Eisenbahn-Attiengesellshaft Schaft- 1% nate Tegerniee findet Mittwoch, 26. März 1913, Bormittags 11 Uhr, beim Kgl. Notariat München 11, statt. Die Herren Aktionäre werden unter Hinweis auf die SS 9 und 11 der Sabungen zur Teilnahme eingeladen mit der Maßr ahme, daß die Anmeldungen bei tem Bankhaus Merck, Finck u. Comp. in München zu geschehen haben. Tagesordnung: 1) Geschäftsberiht und Bilanz für 1912, 2) Erteilung der Ent- lastung, 3) Feststellung der Anzahl der in 1913 zu verlosenden Schuldverschreibungen sowie Ziehung der Nummern, 4) Beschluß über die Gewinnverteilung, 5) Neuwahl zum Aufsichtsrat. : Letzter Termin der Anmeldung: Sams- tag, 22. März 1913. Die Direktion.

[108984]

„Deutsches Opernhaus“ Betriebs- Aktiengesellschaft. Wir bringen hierdurch zur Kenntnis, daß der Bankier Richard Pohl, Char- lottenburg, und der Geh. Kommerzienrat Max Steinthal, Charlottenburg, - ihre Aemter als Mitglieder des Auffichtsrats unserer Gesellschaft niedergelegt haben. Charlottenburg, den 28. Februar 1913.

Der Vorstaud. Georg Hartmann.

[103009]

Sächsische Bank zu Dresden. Die Aktionäre der Sächsishen Bank zu Dresden werden hierdurch eingeladen, zu der am Montag, den 10. März 1913, Vormitiags 107 Uhr, im Saale der Dresdner Börse in Dresden, Waifenhaus- straße 23, T, abzuhaltenden diesjährigen ordentlichen Generalversammlung {ih einzufinden und ihre Stimmberechtigung dur Vorzeigung der Aktien bei den an den Eingängen des Sizungssaales erpedierenden Herren Notaren nachweisen zu wollen. Nach § 17 der Statuten können jedoch die Aktien vom 20. Februar bis mit 6. März d. J. auch bei der Vanë oder ihren Filialen zu Aunaberg i. Erzgeb., Chemuißtz, Leipzig, Meerane, Plauen i. V., Reicheubach i. V., Zittau und Zwickau i. S. oder bei Herrn S. Bleichröder in Berlin, Herren Sal. Oppenheim jr. & Co. in Cöln hinterlegt werden und gene \olhenfalls etne Bescheinigung der Bankdirektion oder einer Filiale oder eines der benannten Bankhäuser zur Legitimation der Aktionäre für die Generalversammlung. Die hinter- legten Aktien werden vom 11. März d. I. ab gegen Nückgabe der ausgestellten Be- s{etinigungen an denselben Stellen wieder ausgehändigt, an welchen deren Hinter- legung erfolgt ist. Als Gegenstände der Tagesorduung sind zu bezeichnen : 1) Vortrag des Jahresberichts und der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- konto pro 1912. 2) Bescblußfassung über die Genehmigung der Bilanz des Jahres 1912 und über _ Verwendung des Reingewinns. 3) Erteilung der Entlastung dem Auf- sichtsrat und der Direktion. 4) Wahlen zum Aufsichtsrat. Das Versammlungslokal wird um 9? Uhr geöffnet.

Dresden, am 12. Februar 1913. Sächsische Bank zu Dresden. Der Auffichtsrat.

Dr. Rudolph.

Die Direktion. Gruneberg. Schmidt. [109372] Unsere Aktionäre werden zur dies- jährigen XVTL. ordentlichen Genueral- versammlung am 29. März d. Jrs., Vormittags 10 Uhr, in unjerem Geschäftslokal eingeladen. Zur Teilnahme sind die Aktien §8 Tage vorher bei einer der folgenden Hinterlegungs{tellen : Gesellschaftsvorstaund, Vank für Handel und Fudustrie, Berlin, S. L. Landsberger, Berlin und Breslau, M. Stadthagen, Bromberg, Ostbank

[103717] Moore Licht Aktiengesellschaft.

Die außerordentliche Generalversamm- lung am 10. Februar 1913 hat bes{chlofsen: 1) Das Grundkapital der Gesellschaft wird um. . A 630 000,— und um . « 981 000,—

zus. um .... 1211 000,— in der Weise herabgeseßt, daß je 6 Vor- zug8aktien à A 1000,— zu einer Aktie und je 10 Stammaktien à A 1000,— zu einer Aktie zusammengelegt werden.

2) Die Aktionäre haben zum Zwede der Zusammenlegung ihre Vorzugs- und Stammaktien nebst Gewinnanteil- und Erneuerungss{heinen bis spätestens 30. April 19183 einzureichen und er- halten für je 6 Vorzugsaktien und für je 10 Stammaktien je eine Aktie mit dem Vermerk „Gültig geblieben gemäß Zu- sammenlegungsbes{chluß vom 10. Februar 1913“. Je 5 Vorzugsaktien bezw. je 9 Stammaktien werden zurückbehalten, verlieren thre Gültigkeit und werden ver- nihtet. Soweit die von den Aktionären eingereihten Vorzugsaktien bezw. Stamm- aktien zur Durchführung der Zusammen- legung nicht ausreihen, der Gesellschaft aber zur Verwertung für Rehnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden, werden von den sämtlichen in dieser Weise eingereihten Vorzugsaktien bezw. Stamm- aktien immer je 5 bezw. je 9 vernichtet und je etne durch den Stempelaufdruck für gültig geblieben erflärt. Die leßteren werden zum Börsenpreise und in Er- mangelung eines solchen durch öffentliche Versteigerung verkauft. Der (Erlös wird den Beteiligten nach Verhältnis ihres Aktienbesißzes zur Verfügung gestellt, 3) Soweit bis zum Ablauf der fest- geseßten Frist vom 30. April 1913 die BVorzugs- und Stammaktien nicht ein- gereicht find, oder soweit die eingereihten Vorzugs- und Stammaktien die zur Aus- führung der bes{chlossenen Zusammenlegung erforderliche Zahl nicht erreichen, der Ge- seUschaft aber niht behufs Verwertung für Nechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt find, wird die Zusammenlegung in der Weise ausgeführt, daß die Vorzugs- und Stammaktien für kraftlos erklärt und an Stelle der für kraftlos erklärten neue Aktien ausgegeben werden, und zwar für je 6 alte Borzugsaktien immer eine neue Aktie und für je 10 alte Stammaktien immer eine neue Aktie. Diese neuen Aktien sind für Nehnung der Beteiligten dur lte Gesellschaft zum Börsenpreise und in Ermangelung eines solhen durch öffent- lihe Versteigerung zu verkaufen. Der Erlôs ist den Beteiligten nah Verhältnts thres Aktienbesizes zur Verfügung zu stellen. 4) Die Zusammenlegung muß bis zum 31. Juli 1913 durchgeführt sein. 5) Der durch dite Zusammenlegung er- ztielte Buchgewinn ist zur Beseitigung des Verlustes fowie zu außerordentlihen Ab- \hreibungen und Rücklagen zu verwenden. 6) Die zusammengelegten Vorzugs- und Stammaktien bilden in Zukunft nur etne in bezug auf die Gewtnnveteiligung und den Liquidationserl88 gleihberechtigte Aktiengattung und erhalten die Bezeich- nung „Aktie Litera A", die durh den Stempelaufdruck auf jeder zusammen- gelegten Aktie zu vermerken ist. Der auf den Vorzugsaktien befindliße Aufdruck

T regt Ls)

Erste Deutsche Ramie Gesellschast

Emmendingen (Baden).

Die Aktionäre unserer Gef ellschaft werden hierdurch zu der am Donnerstag, den 27. Mär 1913, Nachmittags 22 Uhr, im Verwaltungsgebäude in CEmuntendingen stattfindenden 24. ordentlichen Geueral- versammluug höflih eingeladen. Tagesorduuug:

1) Bericht des Vorstands mit Vorlage der Fahresrehnung. E

9) Bericht der Rechnunasprüfer. L 3) Bericht des Aufsichtsrats mit q {lag über erwendung des Rein-

Ls 4) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. Auffilitorat.

[108974] ; Bremer Tauwerk-Fabrik A.-G. _ vorm. C. H. Michelsen. Die Ausgabe der neuen Divideudenu- \sccheinbogen zu den Aktien unserer Ge- felschaft Nr. 1—2000 erfolgt vom 4. März a. ec. ab bei der Deutscheu Bank Filiale Bremeu, Bremen, gegen Einreichung der Talons unter Bei- fügung eines arithmetisch geordneten Nummernverzeichnisses. Grohu-Vegesack, 1. März 1913. Der Vorstaud.

LX bis XIII und XX bis XXIUL sind noch uicht zur Einlösung gelaugt: Lit. A Obligationen à 4 1000,—. L Nr. 947415 1227716" 1228116 12284 1228516 1228617 1228811 1228916 12291 1229217 1229716 5104017 E 00 it. B Obligationen à É Nr. 1205716 223447 27292! 3648316 3985516 40666 42840! 4903321 5676122 it. © Obligationen à 4 200,— Nr. 399116 219515 512617 512716 512817 1442515 1854716 1909916 264067 270084 371045 3788217 4132316 4925716 55923 10647931, it. bligationen à # 100 —. Nr dos: G4991s 115231 2985817 3941214 3387715 4081716 5463316 66168 6728021 697502! 717581 7337418 80723 E B H ü ur O tens aufgeführten Num- 6) Wahl n E e on Reignun L beigeseßten kleinen Wen bezeichnen Prüfung der E aegen Hinter- L aat 7 it welcher das betreffende Die Eintrittskarten A Ren S ion die Zeit, m ¿mäßige Verzinsung legung der Aktien auf dem & i Srei- treten E e hg D nur n L oder bei den i in Freiburg 1. D-- L U De IENs is i S 1892, Filialen Ta Rheinischen Ge A j " 0" 1895, | in Karlsruhe und Freiburg 1. D. 16 i 1896, 16 1897, 17 1898, 18 1899, 21 1902, 22 1903, 24 1905, S L e 1912. Aus den früheren Verlosungen der 3. 9/0 ditobligationen Serie VALL, ias S TAV bis LIX und XXEILL l i

[109384] Spielwarenfabrik Carl Beck, Aktien-Gesellschaft,

Ohrdruf i. Thür.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- schaft beehren wir uns hierdurch, zu der in Gotha im Hotel Herzog Ernst daselbst stattfindenden sechsten ordentlichen Ge- neralversammlung auf Dounerstag, den 3. ril c., Mittags 12 Uhr, ergebenst einzuladen.

Tagesorduung :

1) Geshäftsberiht des Vorstands und Bericht des Aufsichtsrats.

2) Vorlage der Jahresbilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung sowie Beschlußfassung über die Gewinnver- teilung, insbesondere Festseßung der an die Aktionäre zu verteilenden Di- vidende.

3) Erteilung der Decharge an den Vors stand und an den Aufsichtsrat.

Die Herren Aktionäre, welhe an der

Generalversammlung teilnehmen wollen,

baben ihre Aktien mit einem doppelten

Verzeichnis bis spätestens den 31. März

1913 entweder bei der Mitteldeutschen

Privat - Vauk Aktiengesellschaft, Fi-

liale Erfurt, oder bei der Gesellschafts-

raue in Ohrdruf i. Thür. zu hinter- egen.

Die Hinterlegung hat bis 6 Uhr

Abends zu erfolgen. Eins der einge-

reihten Verzeichnisse wird, mit dem

Stempel der Gesellschaft oder der Depot-

stelle versehen, zurückgegeben und dient

als Legitimation zum Eintritt in die Ver- sammlung.

Ohrdruf i. Thür., den 1. März 1913.

Der Auffichtsrat.

Gustav Unger, Vorfißender.

[109319]

Bergische Kredit-Anstalt A.-G. : Gummersbach.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werdeu

hierdurch zu der am 26. März 19183,

Nachmittags 4 Uhr, im Geschäftshause

der Gesellschaft in Gummersbach ftatt-

findenden ordentlichen Generalver- sammluug eingeladen. Tagesorduung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- rechnung für das Jahr 1912;

2) Genehmigung der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos und Be- \{lußfassung über die Verwendung

des Reingewinns;

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats ;

4) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Nur diejenigen Aktionäre sind \timm-

berechtigt, welche ihre Aktien bezw. die

Interimsscheine zu solchen oder die Depot-

scheine über hinterlegte Aktien bezw.

Interimsscheine scchs Tage vor der

Generalversammlung, also spätestens

bis zum 20. März 1913, bei

unseren Kasscu in Gunimersbach,

Halver oder Wipperfürth oder bei der

Nheinisch - Westfälischen Disconto-

Gesellschaft A.-G, in Aacheu, Cöln

oder Düfseldorf hinterlegt haben. Voll-

machten für etwaige Vertreter sind späte- stens am Tage vor dem Zusammenu- tritt dez Veneralversammlung an den

Vorstand einzureichen.

109389 l Die A entliche Geueralversamm-

lung der Göppinger Badgesellshaft findet am Dounerstag, den 27. ps ra, Abends vou 6 Uhr au, im e C- zimmer des Gejellschaftsgebäudes statt. Faris 8 imb 5 des Ge- Gegen-

rf (O Akzionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zur ordentlicheu Generalversammluug, die am Sonu- abend, 29. März d. Jahres, Vor- mittags 11 Uhr, im Sitzungssaale des Bankhauses Jacquier & Securius, Dees An der Stechbahn 3/4 stattfindet, ergebenfs:

ARGERe Tagesorduuug :

1) Bericht des Vorstands und des Auf-

sichtsrats über den Vermögensbestand und die Verhältnisse der esellschaft unter Vozr!egung der Bilanz und der Gewinn- und VerlustreWnung für das vergangene Geschäftsjahr. : 2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz, die Verteilung des Ylein- gewinns und die Entlastung der Ver- waltung für die Geschäftsführung pro 1912. d

Antrag auf Abänderung des 8 4 des 7 Statuts (Gleichstellung der Stamm- prioritätsaktien mit den Stamm- aktien).

nderte Abstimmung der Stamm- P S cltätsaktionäre über den Antrag zu 3. 5) Antrag auf Abänderung des § 17 des Statuts errn E E des Aufsichtsrats von 5 auf 9).

Wahl zum Aufsichtsrat. j 7, Dicjenigen deren N O A Dei E de ves A E

( ammlun f L S

A L ee Aktien bis spätestens Oberbürgermeister O

ä d. . Mittwoch, den 26. März E

‘in den üblichen Ge- N schäfisftunden e dem Bankhause Vereinsbauk in Nürnberg.

Ÿ i öniglichen Notars , Berlin, An der | Unter Zuziehung eines K Facguien S Fee el ‘ex “Gesell | wurde deute de VerlosumA "cie bis XXVUM sind noch nicht zue Ein interlegen. 0 ein E (R a Mani A Depot- | VIIL, IX 2, LKLV und XV vor- lösung gelang

: : bligationen à f 900,—. seinen der Reichsbank und deren Filialen | genommen. Gezogen wurden folgende A O igation oder eines Notars geschehen.

Nummern: e Lit. D Obligationen à 4 200,—- ._O ationen à 4 20900,—. 9 929398. Berliu, den 0 E Lit 0562 692 666 2659 2673 L M A 100,—. er : M6 eis a 4 I Ln . | Lit. V. Obligationen A # L 596 9 719962. der Braunschweigischen Kohlen-| Hr. 3014 3026 3114 3126 3214 3226| Ne, 58990 Fehend aufgeführten Num- Bergwerke 3314 3326 3414 3426 3014 3626 3614| Die den vorstedend Ten bezeichnen v É tel, [3626 3714 3726 3814 3826 3914 3926| mern beigeseß O Palressende Stü Echeimer Kommerzienrat H. S 30016 30116 30216 30316 30416 30516 die Zeit, mit we cher da Verzinsung ge- C20 Maina 2061€ 30716 30816 30916. außer couponsmäßige Verz L E e [109390]

S ift. 2

it. C. Obligationen à 4 500, |treten V it 1. Suli 1907,

Shwarzburgische Landesbank r. 2049 3149 3249 3349 3449 3549 |4 = außer Verzinsung sei L 1911, zu Sondershausen.

9649 3749 3849 3949 5008 5108 5208 |8 : l 208 M 5508 5608 E E A 9

auf die Bestimmungen | Lit. D. Obligatiouen à # L 71 in ven Gg 16-20 des Statuts der Shwarz-| Nr. 48 148 248 348 448 548 648 748 burgischen Landesbank zu Sondershausen werden die Aktionäre derselben zur sünf-

92 99 9 ( 48 9034 9134 9234 9334 9454 S634 U 9734 9834 9934 99089 22189 G L dreißigsteu ordentlichen Genera U na auf Dounerstag, ven

99989 22389 22489 99589 22689 22789 2%, März ds. JIs., Vormittags

228 99989 31034 31134 31294 31334 A 31534 31634 31734 31834 31934. :hâ der 10 Uhr, nah dem Geschäftslokal Bank n Sondershausen hiermit ein-

Ï bligationen à 100,—.

Nr. 3022 12122 12222 12322 12422

12522 12622 12722 12822 12922 5A

geladen. Tagesorduung : 15122 a A Lee ae Lee

icht und Bilanz 15722 15822 15922 27039 27139 272; 9) Gewinnverteilung. L 127339 27439 27539 27639 97739 27839 3) Erxrtetlung der g für Direktion Aufsichtsrat.

D die an der Genceral-

27939 tai C versammlung teilnehmen wollen, haben

je heute verlosten_Stüde werden zum A samt Stückzinsen

ihre Aktien spätestens bis 24. März cr.

zu hinterlegen

in Nürnberg bei unserer Kassa, in Nürnberg bei der Kgl. Haupt- Schwarzburgischen Landes- bank i Sondershausen oder

bank fowie bei deren Filialen in bank 20 Ansbach, Aschaffenburg, iliasen in Arnstadt, Rudol- deren Ubi Saalfeld, Jlmeuau,

Se 2 Herren Kommerzienrat SIhrig, Darmstadt, und Oekonomierat Katholy, Landau (Pfals) sind aus dem Auffichts- T M. den 27. Februar 1913.

Landwirtschaftliche Hypothekenbank.

09383 | : ä Grabe Leopold bei Edderiß

Actiengesellschaft.

Zu der am Freitag, den 4. April 1.913, Vormittags 11 Uhr, in Bitter- feld, Hotel Kais erbot anberaumten E lichen Generalversammlung werden die Herren Aktionäre hierdurch ergebenst ein- geladen. | enbid

Behufs Teilnahme an der Gene aae hat nah § 20 des A {schaftsvertrags die interlegung der gh bezw. der Depotscheine der Reichsbank oder die Bescheinigung über dtîe bei Notaren erfolgte Hinterlegung von Aktien pel Nummernverzeichnis bis einschließli 31. März 19183 bei der Gesellschafts- fasse oder einer der nachstehenden Stellen

en: f LONU van für Deulschland, Ber- lin, Behrenstr. 68/69, i

Anhalt - Defsauische Landesbauk,

au,

balt s Beffsauis@e Landesbauk

iliale Beruburg, l:

BiI, Friedheim & Co., Cöthen,

Magdeburger Baukverein, Magde-

Maiebuedéer Baukverein Filiale

öthen. t Tagesorduung : ( 1) Vorlegung der Bilanz, des Gewinn- und Verlustkontos und des Geschäfts- berits für das Geschäftsjahr 1912. 9) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung per 21. Dezember 1912, die Erteilung der Entlastung an den NBorstand und Aufsichtsrat und die Feststellung der Gewinnanteile der

tionäre. c den 28. Februar 1913.

Der Aufsichtsrat. Born, Vorsitzender.

E ; ü “3 i paiiie alia Uta 2xaenbiG En se eiwa t

ie in § 26 Ziff Die UPSigftchuls vorgesehenen

stände. ; Bezüglich der Teilnahme an é Bet

ratungen und Abstimmungen der vetiaeilna wird auf § 24 des Peel \chafts\tatuts hingewiesen, welcher lau et: „Zur Teilnahme an den Beratungen und Abstimmungen der Generalversamm- lungen ist jeder Aktionär berechtigt, ete si wenigstens A tage über den Besih ralversammlung inte Aft bei R Vorstaud der Ge- weist. i Me I N oweis genügt rechtzeitiges Vor- zeigen der zu den Aftien gehörtgen FUENs an unserer Kasse im Badgevüut S Jahresbilanz und Geschäftsberich L 1912 find vom 10. März ds, J. an zur Generalversammlung, im Kasen des Badgebäudes zur Einsicht der Alt10o-

näre aufgelegt. Februar 1913.

E E e SELTEEIN

[108982] Leipziger Rückversicherungs- Anstalt Aktien-Gesellschaft in Leipzig. ierdurch laden wir die Aktionäre unserer Anstalt zu der am Dienstag, den 18, März dieses Jahres, Vor- mittags 11 Uhr, im Gebäude der Leipziger Feuer - Versicherungs - Anstalt, Blücherplay Nr. 2 hierselbst, abzu- haltenden ordeutlichen Generalver- sammlung ein. Tagesordnung : 1) Vorlage und Prüfung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung fowie Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands. 2) Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns und über die Höhe __ der zu zahlenden Dividende. 3) Wahl etnes Mitglieds des Aufsichts- rats an Stelle des turnusmäßig aus- scheidenden, indessen wieder wählbaren Herrn Nichard Schmidt. Die Bilanz, die Gewinn- und Verlust- rechnung, der Geschäfisberiht des Vor- stands sowie die Bemerkungen des Auf- sihtsrats liegen vom 1. März d. Jrs. ab in obengenanntem Geschäftslokale für die Aktionäre zur Einsiltnahme aus. Leipzig, den 1. März 1913. Leipziger Rückverficheruugs- Anstalt Aktien-Gesellschaft. Der Vorsitzende des Auffichtsrats: Alfred Göhring.

1109 Siegener Bank für Handel & Gewerbe.

Wir beehren uns hiermit, die Aktio- näre unserer Gesellshaft zu der am Donuerêtag, den 27. März, Nach- mittags 47 Uhr, in der Gesellschaft |- Erholung zu Siegen stattfindenden ueur- zehnten ordeutlichen Generalver- fammlung einzuladen. Tagesorduung : 1) Vorlegung des Geschäftöberichts sowie der Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung für das Jahr 1912. 2) Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und die Gewinn- verteilung. 3) Entlastung des Vorstands und Auf- fichtsrats. 4) Ergänzungswahl zum Aufsichtsrat. Diejenigen Aktionäre, welhe an der Generalversammlung teilnehmen wollen, werden gemäß § 10 des Statuts ersucht, ihre Aktien spätestens am dritten Werk- tage vor dem Generalversammlungs-

[109316] Affisches Gaillard Publicitäts Aktien Gesellschaft Berlin.

Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu der am 19, März 1913, Vor- mittags UL Uhr, in unserm Büros, Berlin, Markgrafenstr. 71, stattfindenden außerordentlichen Generalversamnur- lung ein.

Tagesorduung : [. Neuwahlen zum Aufsichtêrat. 11. Beschlußfassung über Aenderung der Firma. [1T. Verschiedenes. Werlin, den 28. Februar 1913. Afffisches Gaillard Publicitäts Aktien Gesellschaft Berlin. Der Vorstand.

Stück ge-

S iiviugéa, den 1. März 1913.

Der Auffichtsrat.

Kauffmaun. E [109392]

Osnabrüdcker Metallwerke Aktien-Gesellschaft.

ventliche Generalversamm-

Mt vet Ee. unserer Gesellschaft st auf Mittwoch, den 26. As dieses Jahres, Nachmittags 5 De, im Geshästszimmer der GefellsWaft m folgender Tagesorduuug bestimmît: L 1) Vorlegung des Geshäfttberichts, F Abschlusses und der Gewinn- un Verlustrechnung für das 9. Geschäfts- idr 1

{lußfassung über die Genehmigung 4 Bel ies nebst Gewinn- und Nerlusirechnung sowie über die Ent- lastung von Vorstand und Aufsichtsrat. 3) Ersaßwahl zum Aufsidhtsrat. ; Zur Ausübung des Stimmrechts fin diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens am 3. Tage vor der Ver- sammlung ihre Aktien bei der Gesfell- schaft eingereiht oder die Hinterlegung derselben bei der Deutschen Natioual- bauk zu Osuabrück oder bei einem Notar nachgewiesen haben. Osuabrüek, 28. Februar 1913. Der Aufsichtsrat.

B. Dyckho ff.

T. E Q. D. V = [U V U U UTUULLUREG C C 9 L S..V

I U I N I

[90840]

Bet der am 2. Januar 1913 gemäß § 5 der Anleihebedingungen unserer Obli- gationen durch Notar vollzogenen Aus- losung unserer 4X0/9 Obligationen Serie - I mit E L SEA uad Serie Il mit April/ODktober-Zins- scheinen wurden nachstehende Nummern gezogen:

1) Serie U Lit. A 27 Sück à 4 1000 = # 27 000. 0437 0636 0800 0823 1079 1091 1107 T1441 12508 1269 1282 1337 1428 1580 1617 1766 1812 2010 2319 2728 2923 3148 3168 0036 3099 3774 3794. 2) Serie U Lit. 30 Stück à 4 500 = 4 15 0090. 0214 0282 0283 0290 0466 0653 0715 0808 0926 1079 1080 1115 1159 1233 13538 1507 1668 1674 1762 1899 2108 2303 2344 2401 2442 3454 3456 3458 3488 3778. 3). Serie Ux Lit. A4 34 Stück à 1000 X = 4 34 900. 0001 0447 0551 0552 0693 0770 0845 0941 1035 1057 1428 1554 1938 1956 1966 2136 2391 2446 2513 2602 2732 20596 27000 2998 3183 3211 3427 3457 3629 4079 4099 4149 4218 4250. 4) Serie UI Lit. B 28 Stück à 4 500 = #4 14 9000. 0058 0086 0253 0411 0932 0950 0958 1046. 1667 1906 2000 2254 2565 2657 20 2000 2842 2971 3094 8194 3161 3939 3061 3988-3730 3812 3840-3978. Die Einlösung erfolgt vom L. Zuli L913 ab zu 103 0/6, also mit 1030

Ni berg, den 1. Februar 1913. E 93 ereinsbauk.

[109401] ns zur I9. ordentlichen Ge-

[versammlung der Berliner Buch- druerei-Aftien-Geselshaft “as Gretion, 28. är L Fe o 4 10 Uhr. im Geschäftslokale, Auhalt- straße Nr. 8. Tagesorduung : 1) Vorlage des Geschäftsberichts und des Jahresabschlusses für 1912. 2) Gutlastungeerte nd: : tsrat8wahl. : 4 ion 4 E Obli- it. B Nr. 34. A 5) na einer Priorit.-Obligation Lit. B über H 500. E Die Bilanz, die Gewinn- und Verlusl- rechnung sowie der Geschäftsbericht Ga 1912 liegen im Sa für die He Aktionäre aus. Ven Teilnahme der G versammlung ind Herr

3971 i “Kabelwerk Duisburg.

liche Generalversammlung. E vente des § 16 der Statuten werden die Aktionäre zur achtzehnten ordeutlicheu Generalversammeg, welche Sounabend, den 29. a 1913, Abends 6 Uhr, in der Socie Duisburg, Königstraße, stattfinden wird,

eingeladen. Tagesordnung: 1) Vorlage der Bilanz und des s a und Verlustkontos pro 1912, as lung der Ag für Vorstan tsrat. 2) E Rechnungêérevisoren und deren S: a ¿ ilung des Meinge e 4 Berelußfassung über die Erhöhung

[109399]

Aktien-Gesellschaft _ für hygienische Zwecke.

Afitonäre unserer Gesellschaft A hierdurch zu einer am Mittwoch, deu S6. März 19183, Vormittags 118 Uhr, im Bureau der Gesellschaft, Potsdamer Straße 109, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ein- geladen. Gemäß § 29 unseres Statuts fordern wir hierdurch diejenigen Aktionäre, welche an der Generalversammlung teil- nehmen wollen, auf, thre Aktien oder

für 1912.

8burg, Bamberg, Bayreuth, Fürth, Hor, Jugol!stadt, Kaisers-

di lautern, Kempten, Landshut,

diejenigen

Aktionäre berechtigt , Tage vor der Gesellschaftskasse

ben. binterlegt N den 28. Februar 1913.

welche bis zum Generalvers ammlung,

v , ihre Aktien bei unserec M C arta A bei einem Notar

der Dresduer

verein in Berlin,

der Firma

d Stadtilm, oder

N Bank in Fraukfurt . M. und Berliu,

vi A. Schaaffhauseu’schen Vauk-

Schlesinger - Trier

L igshafen, München, Passau, S Regensburg, Roseu- heim, Schweinfurt, Straubing, Würzburg, in Mütchen dei Herren Mer, Finck & Co.,

der Statuten. 5) Wahl für den Aufsichtsrat 8 11 der Statuten.

s Aktienkapitals um 4 750 000,— a die Ausgabe neuer Aktien. L i Nüctsicht hierauf Aenderung des S 9

Mit | d

gemäß

Depotscheine der

abend, ke

8 r, e Vat sür Handel und JFudustrie hier, Scinkelplop 1-2, zu hinterlegen.

Neichsbank über R

L is {spätestens Souu- S v Mrz 1913, Nacch- bei der Wechselstube

bzw. 515 # pro Stück: bei unserer Kasse O S

in Berlin: bei der Bank für Handel

und Industrie, WVerliner Haudelsgesell\schaft,

in Kattowitz

für Handel u. Gewerbe, Bromberg, zu binterlegen, und die dieébezüglichen Bescheinigungen als Eintrittskarten zu benußen. Lombardscheine der Reichsbank, der Königlichen Seehandlung sowte öffent- lier Sparkassen sind solhen Bescheini-

„Vorzugs“ wird vernichtet. Auf Grund obigen Beschlusses fordern wir unsere Hecren Aktionäre auf, ihre Aktien nebst Divtdenden- und Erneuerungs8- scheinen behufs Zusammenlegung bei der Kasse der Gesellschaft, Berlin SW.,

tage, also bis zum 22, März ein- \{chließlich, während der üblihen Ge- \chäfts\tunden bei dem Vorstaude, bei der Deutschen Vank in Berlin, der Bergisch Märkischen Bauk in Elber- feld oder bei einem Notar zu hinter-

Gumutersbach, den 26. Februar 1913. Der Vorstand.

[107963]

Heilanstalt Reiboldsgrün

Act. Ges.

Hiermit laden wir die Herren Aktionäre zu der am Mittwoch, den 19. März a. €., Nachmittags 3 Uhr. im Hotel Braunes Roß in Auerbach i. V. statt- findenden ordeutlichen Sauptversamm- luug ein.

s Vriedr Commerz- uud Diskontobauk, Herren Frtedr. Dresduer Bauk, Nationalbank für Deutschlaud und dem A. Schaaffhausen’schen Vauk- verein ; in Breslau: bei der Breslauer Dis- Xontobautf, bei s Schlesischen Bankverein un bei der Dresdner Bauk, Filiale Breslau ; in Hamburg: bei der Commerz- 1nd Diskontobank, Filiale der Bank für Handel 1nd Industrie, Filiale der Dresdner Bauk ; in Frankfurt a. M.: bei dem Bank- hause J. Deeyfus « Co. ; in Leipzig: bei der Dresdner Bauk und bei der Mitteldeutschen Privat- bauk-Aktienges. gegen Rückgabe der Obligationen Ser. I mit Zinsscheinen Nr. 8—20 (Reihe 11) und Erneuerungs\chein, und der Obligationen S.r. 11 mit Zinsscheinen Nr. 3—20 (Reibe 11) und Erneuerungss{hein. Die Beirzinsung hört mit dem 1. Juli 1913 auf. Der Zinsschein der ausgelosten Obliga- tionen Serie 11 pro 1. Oktober 1913 wird

in Mugoburg ei : i o., : : n M etiust a. M. bei der Filiale der Bank für Haudel und JZu- ustcie, in Stuttgart bei a «& Federer, kftiengese afít, rote bei e Firmen, welche ih mit dem Verkauf unserer Obligationen befassen, f : aen Rückgabe der Originalobligationen nbi Sons und noh nicht verfallenen Coupons eingelöst. Nicht verfallene fehlende Coupons werden mit den ENEPremenDen Beträgen am Kapital in Abzug gebracht. Vom 1. April 1913 au treten die verlosten Obligationen außer E mäßige Verzinsung, und wird von da a nur noch 1 9/6 Depositalzins vergütet. Bodenkreditobligationen , welche auf Namen umgeschrieben \ind, können nur eingelöst werden, wenn ein Löschungs- antrag mit amtlich beglaubigter Unter- {rift des in den Büchern der Bank ein- getragenen Eigentümers beigefügt ist. Ein jolher Antrag ist jedoch nit notwendig, wenn die ausgelosten Stücke in unverloste Bodenkreditobligationen unserer Bank zum gleichen Nennwerte umgetauscht und die eingetaushten Stüde wieder auf den

legen. Siegen, den 27. Februar 1913. Siegener Bauk für Pandel und Gewerbe. Der Auffichtsrat. Dreslker, Geheimer Kommerzienrat.

gungen gletch. Tagesordnung : 1) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- rednung für das Geschäftsjahr 1912. 2) Festseßung der Dividende. 3) Erteilung der Decharge. 4) Aufsichtsratswahlen.

5) Geschäftliches.

Der Geschästsberiht nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung liegt vom 21. März 1913 ab tin unserem Geschäfts- bureau zur Einsicht für unscre Aktionäre aus,

Bromberg-Prinzenthal, den 28. Fe- bruar 1913.

Maschinenfabrik

C. Llumwe & Sohn, Akt.-Ges. G. Zschalig. B. Naumann. [103714] f 5 Bank von Elsaß und Lothringen. Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu der am Dienstag, den 18. März, um 23 Uhr Nachmittags, im Gebäude der Handelskammer zu Straßburg statt-

findenden Generalversammlung ein- geladen.

æ& Co. Kommanditgesellscha}t uf Actieu in Berlin. G Ma bleibt das Recht zur Hinter- legung der Aktien bei einem Notar gemäß 8 265 Abs. 2 des Handelsgeseßbuches un- berührt. In diesem Falle ist die betr. Bescheinigung, welche die Nummern der hinterlegten Äktien enthalten muß, späte- stens am Tage nach Ablauf der Hinterlegungssrist bei der Schwarz- burgischen ea zu Sonders- etnzureichen.

P erbauen, den 28. Februar 1913. Der Aufsichtsrat

der Schwarzburgischen Laudesbank zu Sondershausen.

Dr. Bärwinkel.

Defsauerstr. 28/29, einzuliefern. Herr Berlin, den 13. Februar 1913,

Der Vorftaud.

Tagesorduung: 1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung für das abgelaufene Ge- äftéjahr. | 92) S blußfafsung über die Verteilung Reingewinns. D) Ber{tußfassung über Erteilung der Entlastung an den Vorstand und den Y tsrat. S 4) N eines Aufsichtsratêmitglieds. Berlin, den 28. Februar 1913. . Der Aufsichtêrat. August v. d. Heyden, Borsitzender.

Bexliner

i Aktien-Geselischast. Ss E Müller.

109396] 7 s i Gesellschaft für Brauereï,

Spirxitus- und Prcsihese- Fabrikation (vormals G. Sinner)

in Karlsruhe-Grünwinkel. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdu:ch zu der diesjährigen ordentlichen Generalversammlung au Freitag, den 28, März 1913, Nach- mittags 3 Ut:e, in ten oberen Saal des Hotel-Restaurants „? riedrihshof“, Karls- cube, Karl-Friedrich traße 28, eingeladen. | Tagesorduung:

1) Vorlage des Geschäftsberichts und der |

Bilanz für das Geschäftejahr 1912.

2) Erteilung der Entlastung an Bor- stand und Aufsihtèrat. :

3) Beschlußfassung über die Verwendung Neingewinns. : Ditienlaen “Aftionäre, welche an 2A Generalversammlung teilnehmen wollen, baben ihre Aktien spätestens am fünf:en L8öerktage vor der Generalversamm-

Turnusgemäß scheidet aus: o Böninger, Düsseldorf.) s Diejenigen Aktionäre, welhe an der Versammlung teilzunehmen beabsichtigen, werden gebeten, ihre Aftien spätesteus 3 Tage vor der Generalverfamm lung auf dem Bureau unserer Gesell- schaft, Wanheimerstr. 270, oder A Duisburg-Ruhrorter Bauk, is e ver Essener Credit-Austalt, Akt.-6 es. in Duisburg, oder bei Alwin Hilger G. m. b, H, Duisburg, oder bei der Bergisch Märkischen Bank in Düfsel- dorf, oder bei einem deutschen Notar terlegen. : 4 Da, den 28. Februar 1913. Der Auffichtsrat. Caspar Berninghaus, Vorsigender.

[109387] e Eine außerordentliche Generalver- sammlung unserer Gesellschaft findet am S8. März 193, Nachmittags 4 Uhr, im Sißungsfaale des Kreis- aus\{chusses des Kreises Niederbarnim, Berlin NW., Friedrih Karl-Ufer 5, statt. Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung find nur diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche ihre Aktien entweder 2 Stunden vor der Versammlung bei der Direktion der Gesellschaft, Berlin W., Lüßowstraße 2, oder späte- stens am dricten Tage vor der Ver- sammlung :

1) bet der Commerz- und Diékonuto- Bauk in Berlin W., Charlotten- straße 47, und in Hamburg, Han- nover, Kiel,

2) bei dem Bankhause C. H. Kretsch- mar, Berlin W., Jägerstr. 9,

3) bei der Kreiskommunalkasse des Kreises Nieverbarunim, Berlin NW., Friedrich Karl-Ufer 5,

4) bei der Brandenburgischen Landes-

[108933] Ländlicher Spar- und Vorschuß- verein sür Röhrsdorf und Umgegend. Die Herren Aktionäre unserer Gesell- {haft werden zu der Mitiwocch, den 26, März 19283, von Nachm. X Uhr an im „Gasthofe zum Erbgericht“ in Röhrsdorf bei Wilsdruff stattfindenden ordentlichen Generalversammlung btermit eingeladen. Zur Teilnahme an der Generalver- fammlung ist nach § 29 der Satzungen jeder im Aktienbuche eingetragene Besitzer einer Aktie berechtigt, hat jedoch durch Vorzeigen der Aktien feine Stimm- berc-chtigung nachzuweisen. Schluß der Anmeldung 2 Uhr Nach- mittags.

Tagesorduuug :

1) Berichterstattung des Vorstands über

den Vermögensstand und die Ver-

hältnisse der Gesellshaft sowie über

die Ergebnisse des verflossenen Ge-

\chäftsjahres 1911/1912 nebst dem

Bericht des Aufsichtörats und der

Jahresrehnung.

2) Beschlußfassung über die Genehmi-

gung der Bilanz und der Gewinn-

und Verlustrechnung für das ver-

flossene Geschäftsjahr 1911/12.

3) Beschlußfassung über die Erteilung

der Entlastung an die Mitglieder des

Borstands und des Auffichtsrats.

4) Beschlußfassung über die Gewinn- Firma in

verteilung.

5) Abänderung der „Bad Neiboldsgrün A. G.“

Die Bilanz, die Gewinn- und Verlust-

rechnung fowie der den Vermögensbestand

und die Verhältnisse der Gesellschaft ent- widelnde Bericht des Vorstands liegt in

(1B : Lugauer Steinkohlenbauverein, Lugau. a

ie diesjährige ordentliche Beuera?- v GRAR findet Dienstag, deu 18, März 19183, Vormittags 1LUhr, Anmeldung von 104 Uhr ab, im Hate zuc grünen Tanne in Zwickau statt, wozu die Aktionäre hiermit eingeladen werden. Tagesorduung : s

1) Vortrag des Geschäftsberichts und de Fahresrehnung für 1912. Anus auf Entlastung des Vorstants un

[109391]

Saganer

Woll-Spinnerei & Weberei. Die Herren Akt'onäre der Gesellschaft

e:

[106733] i : Vereinsbank in Kiel. / iche Generalvecsammlung E 1913, Mittags 12 Uhr, im Bankgebäude, Fleethörn 26 a. Tagesorduung :

1) Votïlegung des Geichäftsberihts und der Bilanz für 1912 und Antrag auf

Montag,

s der am werden htierdurd zu de s

28. April ds. Js., tag 19 Uhr. i „Klub von Berlin“ in Berlin, Jägerstraße 2/3, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung

t eingeladen. a Tages0 rduung :

n e E ete a RS

E

Tageêëorduuug : des Geschäftsberihts und

lung

Ges ellschaftskasse, in Karlsruhe bei

in Karlsruhe-Grünuwinkel bei der den Herren Straus

1) Geschäftsbericht, uad Festsezung der

2) Bericht der sichtsrats.

Vorlage der Bilanz

Dividende für 1912.

Delegiertèn des Auf-

Namen umgeschrieben werden.

N bege die iu E I n gation s

s L Bodenkreditobli-

Genehmigung der\elben.

sichtsrat.

92) Entlastung für Vorstand und

Auf-

3) Ergänzungswahlen zum Aufsichtsrat.

tarats sowie Beschlußfassung

Ter V aeivon des Reingewinn® 2) Wabl zweter Aufsichtsratsmitgliede an Stelle der ausscheidenden, jedo

also nur mit dem anteiligen Betrage für die Zeit vom 1. April bis 30. Junt 1913 bezahlt.

Fehlende Zinsscheine werden von dem

Die Eintrittskarten können gegen Hinter- legung der Aktien laut §27 der Statuten spätestens bis und mit 12. März bei der Gesellschaftskasse in Straßburg, | h

hauptkasse in Berlin, Matthäi- kfirhstr. 20/21,

5) bei cinem deutschen Notar interlegt haben.

1) Vortra

der Fabredredläitta sowie Erteilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat.

2) Beschlußfassung über Verwendung des

den Geschäftsräumen der Gesellschaft zur Einsicht der Aktionäre aus.

Zur Teilnahme an der Hauptversamm- lung sind diejenigen Aktionäre berehtigt,

a A,

E trat

lassen wir 4 °/0 aen unserex Bank, Verlosung

K i s uud Kündigung vor 1920/22 au geschlossen, zum Tageskurse.

Die Bodenkreditobligationen (Hypo- thekenpfandbriefe) der Vereinsbank in Nürnberg sind inhaltlih -der Bekannt- machungen der Königlichen Staats-

wieder wählbaren Herren :

Fabrikbesißer Karl Grimm

Crimmitschau, Criw Bankier Fritz Händel in Lr

mitschau. % über sonstige unte! D Den LN ler Sep

Baus von estellte Anträge. / a wird in dieser Generalversarn lung die alljährlihe planmäßige, nota Auslosung unserer beiden Prior atl anleihen v. I. 18783 und 1875

den. Verant: den 25. Februar 1913. Der Aufsichtsrat ind des Lugauer Steinkohlenvauver€

Oswald Mummert, Vorsigender-

Metz, Mülhausen, Colmar, Markirch, Saarburg i. Lothringen, Masmünster und Vasel bezogen werden. Tagesordnung : 1) Bericht des Vorstands, des Aufsichts- rats und der Revtsoren über das Geschäftsjahr 1912. 2) Abnahme der Nechnung. 3) Festsezung der Dividende. 4) Entlastung des Vorstands. 5) Entlastung des Aufsichtsrats. 6) Wahl von Mitgliedern des Auf- sichtsrats. 7) Wabl der Nechnungsrevisoren für das Jahr 1913. Der Vorftand. E. Meyer. A. Stephan.

3) Beschlußfassung über Erteilung der Dent tswahlen ra L

n Herren Aktionäre, welde der Generalversammlung beiwohnen wollen, haben gemäß § 7 des Statuts den Nach- weis zu führen, daß sie ibre Aktien oder Depotscheine der Reichsbank oder eines deutshen Notars über die Aktien \päte- 3 Tage vor der Genueralver- sammlung, deu Tag dieser nicht e, gerehnct, bet e S e L 2 der Firma Delbrück, M So, ) O lemeindliher Ret bab u E E E ‘lenden Stiftungen für geeigne “Sag ärz 1913 erklärt. L Sagat, den Spinnerei berei. | Aus den früheren Verlosungen der 4 °/o Saganer E oa nun. | Bodenkreditobligationeu Serie VII, /

4) Wabl von zwei Revisoren für 1913. Einlaßkarten zur Teilnahme an der Generalversammlung können von Aktio- nären gegen Vorzeigung ihrer Aktien (Mäntel) in der Zeit vom 8. bis 15. März 1913 (beide Tage eiu- g Erl orer bei ber Ves, i tiz und des Innern | bauk in Kiel, Kiel, oder ve - G seren L n Diündelgeld, zur An- | einsbauk iu Ham aung, D fa b p Kapitalien der Gemeinden und | während der üblichen Geshä

Skiftungen sowie von Kapitalien der | gefordert werden.

l i Der Geschäftsbericht für 1912 liegt bei Kirchen- und, Pfründef nein! Be s E arie Stellen vom 3. März

t | 1913 ab zur Einsichtnahme für die Herren tionäre aus.

“ial, den 21. Februar 1913.

Der Aussichtsrat.

Bet Hinterlegung der Aktien muß jeder |. Aktionär zwei von ihm unterschriebene Nummernverzeichnisse überreichen. Tage®&orduung :

1) Mitteilung über Betriebsführung nah dem 1. April 1913.

2) Wahlen zum Aufsichtsrat.

WBerliza, den 28. Februar 1913.

Reinickendorf-Liebenwalde-Groß- Schönebecer Eisenbahn- Aktien- gesellschaft.

Die Direktiou. Grieben. Mirau.

erzielten Reingewinns. 3) Besondere Anträge von Aktionären, welhe nah § 28 f der Soaßzungen eine event. zwei Wochen zuvor beim Vorstande einzureichen sind. 4) Ergänzungswahlen zum Aufsichtérate an Stelle der ausscheidenden aber wieder wählbaren Herren Privatus Heinrich Herold in Kötiß und Privatus E Keller in Dreéden, fr. Piskowly 5) Genehmigung

Aktienübertra- gungen.

Röhrêdorf, den 27. Februar 1913. Ländlicher Spar- und Vorschufevereiun für Nöhrêdorf und Umgegeud. Richard Hän ichen, Direktor.

Ginlöfungsbetrage in Abzug gebracht. Nestauten

von der 2. Auslosung vom 2. Januar 1909 : Serie 11 Lit. B Nr. 1086,

von der 3. Auslosung vom 3. Januar 1910: Serie II Lit. B Nr. 1002,

von der 4. Auslosung vom 2. Januar 1911 : Serie 1 Lit. B Nr. 1871,

von der 5. Auëlosung vom 2. Januar 1912: Serie 1 Lit. A Nr. 0992 1561, Serte I Lt. B Nr. 3336 3730, Serte 11 Lit. B Nr. 0305 1367. Kattowitz, den 2. Januar 1913,

: Schlesische Kleinbahu-Aktiengesellschaft.

«& Lo. oder i einischen Creditbauk, E M der Rheinischen Ditbank oder Ps Süddeutschen Diskontogefell- cha t A. ., 5 in Scaar a. M. bei dem Bank-

hause E. Ladenburg,

Berlin bei dem Bankhause C. Schlesinger-Trier & Co. oder

inem Notar h zu M adt n Ueber die geschebene Ein-

i der Aktien wird eine Bescheinigung bien 4h (h die Teilnahme an der V versammlung eine Legitimationsfarte erteilt.

rae nee res Unitctióeats:

Vorfigzende de : F G Dr. Binz.

welche spätesteus am 2. Werktage vor

der anberauniten DHauvtversammlung

bis 6 Uhr Abends bei der Gesell-

\chaftskasse in Reiboldsgrün hbinter-

legt haben: i:

a. ein Nummernverzeichnis der zur Teil-

nahme bestimmten Aktien,

b. ihre Aktien oder die darüber lautenden

Hinterlegungs\cheine.

Die Hinterlegung der Aktien kann bei

einer Vank oder einem Notar erfolgen.

Heilaustalt Reiboldsgrüu Aktien

Gesellschaft.

Im Februar 1913.

Der Auffic{tsrat. Der Vorstand.

Emil Wolf. Dr. F. Wolff. Kröber.

in

von

h V