1913 / 53 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

cealg E ey Mann | Portland-Cementwerke.

s : Gemäß notartellem otokoll vom Ludwigshafen a/Rhein. 21. E ee 1913 E T ea den im

Die Aktionäre unserer Gesellschaft | Jahre -1901 ausgegebenen Teilschuld- werden hiermit zu der am 19, März

verschreibungen Serie A , Vormittags AA Uhr, in den

folgende Stücke ausgelost : Geschäftsräumen unserer Gesellschaft zu| 17 37 54 62 145 185 229 248 294 Ludwigshafen a. Rh., Bleichstraße Nr. 4, | 295 305 311 355 378 406 432 445 446 stattfindenden ordentlichen eneral- versammlung eingeladen. Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung.

2) Genehmigung der Bilanz, Beschluß- fafung über die Gewinnverwendung.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Bezüglich der Berechtigung zur Teil- nahme an der Generalversammlung ver- E wir auf § 24 unseres Gesellschafts-

atuts.

Ludwigshafeu a. Rhein, 1. März1913.

Die Direktion.

E E S

546 572 586 606 671 844 871 900 928| Sol. 941 956 und 985.

Die Rückzahlung erfolgt gegen Ein- reihung der gezogenen Stüde vom 1. Juli d. Js. mit M 1020,— per Stück durch die Rheinisch-Westfälische Disconto - Gesellschaft Cölu, Act.-

Ges, in Cöln. Porz a. Rhein, den 26. Februar 1913.

Der Vorstand.

Gewinu- und Verlustkonto.

M A 49 865/48} Per Warenkonto 27 729/74 Mietekonto 963 591/10 102 673/14 333 628/11

1 477 487/57

An Zinsenkonto paraturenkonto . Generalunkostenkonto . Abschreibungen .

Reingewinn

Siebente Beilage O ==y zun Deulshen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger. Dachziegelwerke Ergoldsbach Aktien-Gesellschaft} M 53. Berlin, Sonnabend, den 1. Mürz 01903.

Wuriter. Neuburger. Z : =: Err:

Vorstehendes Gewinn- und Verlustkonto haben wir geprüft und mit d) 1, üintersuchun 8\achen. 2. Ote: Zustellungen u. dergl. 3. Verläufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

Büchern der Gesellschaft übereinstimmend gefunden. erlust- und Fundsachen, 4. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

Ergoldsbach, 28. Januar 1913. 5. Kommanditgesell schaften auf Aktien u. Aktiengesellshaften.

Max Weinschenk, K. Kommerzienrat. August Strauß. Katholisches Gesellenhaus in Frohuhausenu.

5) Kommanditgesell: schaften auf Aftien und

Aktiva. Bilanzkouto pr. 31. Oktober 1912. Pasfiva. Aktiengesellshaften.

S | M [109367]

en A : ® ®° 4 6. Erwerbs- und Wirtschafts acifaut@atien, Öffentlicher Anzeiger. | (i Ens

| Bankausweise. Anzeigenpreis fiir den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 4.

E ——— S E R E m E

Vilanz þpró 31. Dezember 1912.

R NE E Mh 156 879

G 160 081 3 201/63 118 490 916! 119 406/7

2 3881: /

E ETO E ah a le estand am 1. Nov. 85 400 64 1911

214 100 ab: Abschreibung

4 282|— I

Grundstückonto Ergoldsbach 29/0 Abschreibung

Grundstückkonto Neufahrn

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

[108976]

Die Aktionäre der Döbelner Lank werden hierdurch zu der am Mittwoch, ‘den 19, Müärz 1913, Nachmittags 3 Uhr, im Kasinosaale des Gasthofs „Goldene Sonne“ hierselbst statifindenden ordentlichen Generalversammiung eingeladen.

[109368] Geringstwwalder Bank : in Geringgwalde.

Die Aktionäre der Geringswalder Bank werden hiermit zu der Dienêiag, den 18. März 1913, Nachmittags: Uhr. im Natskeller hier stattfindenden ordeut-

[108977] j

Die Aliionäre unserer Gesellshaft werden zuderam Donnerstag, den 20, Müärzcr., Nachmittags 5 Uhr, im Seschättslofkale der Gesellshaft, Berlin W,, Mohrenstr Nr 47, abzuhaltenden zweiundfüafzigsten ordentlichen Generalversammlung

[108809] s

Portland CementfabrikHemmoor. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdur zur zweiunddreißigfsten ordentlichen Generalversammlung auf Sounabeud, deu 22. März 19183, Mittags kl Uhr, in Kastens Hotel

117 018/5 “# S

M | 110 119,86

410,— |

2 9/6 Abschreibung Grundstückkonto Straubing Zugang

29/0 Abschreibung

Kreditoren : Johs. Ridder, Efsen-W. Pee RL

Kontokorrentkonto:

n. 209 818 109 709

Alfred Man

[108992]

Eisleber Dampfmühle,

Aktiengesellshaft, Eisleben.

Bilauz per 31. Dezember 1912.

An Aktiva. Grundstück- und M Gebäudekonto 258 349,— Neuanschaffungen 160,— in Summa 258 509,— Abschreibung es 04700,20 Maschinenkonto 101 927,85 Neuanschaffungen 350,— in Summa 102 277,85 Abschreibung L 10% . 10 227,85 Inventarkonto . 19 857,— Neuanschaffungen 59,50 in Summa 19 916,50 Abschreibung 10 1 996,50 Pferde- und Wagenkonto. 8230,— Neuanschaffungen 2 750, in Summa 10 980,— Abschreibung B Effektenkonto Darlehnkonto Konto dubioso Kassakonto Konto pro Diverse: Debitoren . 113 453,26 Bankguthaben . 119 785,—

Vorräte an fertigen Fabri-

714 | A

253 338

180

793 297

Per Passiva. Aktienkapitalkonto :

400 Stück Aktien

1000 6

ypothekenkonto

bligationskonto ; Reservefondskonto . . Delkrederekonto Dividendekonto Talonsteuerkonto. . . Konto pro Diverse:

Kreditoren Gewinn- und Verlust-

Tonto. .. . 49649,— ab: Abschret-

bungen . . 19 041,55

Gewinn- und Verlustkonto.

400 000 78 000 148 000/- 23 764 8 258 60

930

103 677

30 6074! 793 297

An Debet. Unkostenkonto Geschirrkonto Kohlenkonto Zinsenkonto Abschreiburgen :

Grundstückd- und

Gebäudekonto 5 170,20

Maschinenkto. 10 227,85

Inventarkonto 1 996,50

Pferde- und i

Wagenkonto 1 647,—

Reingewinn pro 1912 *) ,

30 607

6 2 61 752 26 031 7 403 10 341

19 0415:

155 176

Per Kredit. Saldovortrag Mahlkonto :

Bruttoüberschuß der

Fabrikation

5 624

151 552

155 176

Verwendet laut Beschluß der General- versammlung vom 22. Februar 1913:

Dem Reservefonds. 5 9% Nüekstellung der anteiligen Talonsteuer Ueberweisung auf Del- Tvébérelon0 «e 4 9/ Vordividende . . 59%) von M 7668,57 dem Auffichtsrate . . .. 10% von M 7668,57 dem Vorstande Gratifikation an Beamte 20%/ Superdividende Auf neue Nechnung vor- zutragen

4 1 349,14 4659,—

1 500,— 16 000,— J 383,43

¿ 766,86 » 700,— 8.000

1443,02

M 30 607,45

Eisleben, den 31. Dezember 1912.

Der Auffichtsrat. Der Hermann Zickert,

Vorsitzender.

Vorstaud.

Otto Berger.

80

Gebäudekonto Ergoldsbach

2 9/9 Abschreibung Gebäudekonto Neufahrn

29/0 Abschreibung Gebäudekonto Straubing Zugang

2 9/0 Abschreibung

Arbeiterhäuserkonto Neufahrn 2 9/0 Abschreibung

Maschinenkonto Ergoldsbach

10% Abschreibung Maschinenkonto Neufahrn

1096 Abschreibung Maschinenkonto Straubing

109% Abschreibung Utensilienkonto Ergoldsbah

10 9/6 Abschreibung

Utensfilienkonto Neufahrn

109% Abschreibung Utensilienkonto Straubing

10% Abschreibung

15 9% Abschreibung Elektr. Bahn- und Lichtanlagekonto Neufahrn Zugang

15 9/6 Abschreibung Industriegletsekonto Ergoldsbach 109% Abschreibung JIndustriegleisekonto Neufahrn 10% Abschreibung Industriegleisekonto Straubing Zugang

10 9/0 Abschreibung

Fuhrparkkonto Neufahrn Zugang

Abschreibung

Fuhrparkkonto Straubing Zugang

15% Abschreibung Bureaueinrichtungskonto Ergoldsbah. . . ú Neufahrn 2. Ÿ Straubing . . .

Warenkonto Materialienkonto Brennmaterialienkonto Kassakonto Wechselkonto Effektenkonto Debitoren

Hypothekenkonto Ergoldsbach j Neufahrn . . b Straubing

Arbeiterhäuserhypothekenkonto Neufahrn Reservefondskonto Spezialreservefondskonto Arbeiterunterstüzungsfondskonto Delkrederekonto

Talonsteuerkonto

Kreditoren

Gewinn- und Verlustkonto :

Vortrag pro 1911

Reingewinn pro 1912

Ergoldsbach, 31. Dezember 1912.

Wurster. Vorstehénde Bilanz haben überetnstimmend gefunden.

R! 28. Januar 1913.

TIT 349/98 17 343/12 158 693

9 173/86 40 0188 5 441/43 545 460 2: 10 909/20 267 370/54 21 154/70 288 525 24 5 770/50

534 991) S

17700 /20 894

129 588 7 8298: 137 1187: 13741 135 G77 5 17 064 TE2 NIT f 15 271/18 —_TOT 546 L 180 TOT 7264 10 172/65

[37 4404

|

49 673/(5€ 2 865 26 02 538 D209 88 60 793€ 6 630 13 67 42316 6 7428

33 396/07 542/70 T SBSBR 3 383

47 284/93

60 6811|:

19 657|6 1 048/50

20706 3105/93 15 335: 720/15 T6055 58 2 4083:

5414

n 1923

492/30 T4 104

1 922

T6 027 (55

1 602|7f

Z 000|— 227|- 3227 |— 1 627|- 9 15715 92 947 [1404/50 1710|

| |

39 410 364 744 323 463

I 266 825

43 806

392 671

11 293

D

317 962 54 126 24 456 25 552 17517 23 999

504 589

15 11

76 131 333 628

3 319 916

1 400 000

723 618 41 400 297 879

185 000/-

8 549 43 879 4 000 205 831

409 759

ar Weinschenk, K. Kommerzienrat.

l l j \ | j \ |

Neuburger.

3319916

Dachziegelwerke Ergolds8bach Aktien-Gesellschaft.

wir geprüft und mit den Büchern der Gesellschaft

August Strauß.

eseßlihe Nülage Sonderrüdlage . . Aktienkapital . Gewinn-Verlustkto.:

Gewinn in 1911/12 ..

Mobilien: Bestand am 1: Nov: 1911. 94600— Zugang in 1911/12 1345,50

10 7T1,50 ab: Abschreibung 985, —| Kassakonto :

Bestand am 1. Nov. 1912 Amortisationskonto : Kapitalrückzahlungen Wertpapterekonto : i 35 Aktien Kath. Gesellenhaus . Haushaltungskonto : Warenvorräte Kontokorrentkonto : Debitoren : Altendorfer Creditbank: 4 R 2/74 U n G 86022 auf Beteiligungskonto 120 64 auf Separatkonto . . 761,53 auf Scheckkonto . . . 12,20 Ioh. Bögel gt. Strath-

mann

1 010/20 132 134/90

Gewinn- und Verlustrechnung Þþr. 31, Oktober 1912.

132 134/90

Verluft. Gewinn.

07

64 12 04 37

19

26

62

Reparaturen

S 14

16} Uebershuß aus dem Wirtschafts- |

921 betrieb /9l \

M 356

2106 524

Allgemeine Unkosten

Verlust a. Haushaltungskonto . : 9 540/3

03} Mietswert der Wohnungen für : |

361 Familie Sürth 500) Familie Stoffel 300|—

Wert der Beköstigung für j A

Hypotheken und andere Zinsen Abschreibungen auf: Immobilien 39/6 vom Feuer- fassenwert = M 82 000,— M 410,— Mobilien . . .. 985.—

Familie Stoffel

11 540/31 4 11 540,31

8 745 47

2791.37.

Verlust Reingewinn Effen-West, den 27. Februar 1913. Der Vorstand. B. Grotkamyp. Heinr. Kalthoff.

Actienziegelei Vayreut h. Bilanz per 31. Dezember 1912.

E

M

[108956]

Aktiva. Paffiva.

M s 450 000|— 24 013/29 12 000/—

M

158 600 2 900/|—

Aktienkapital Neservefonds Dispositionsfonds . Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag von 1911 é 371217 Gewinn

pro 1912 „, 31 008,98

Immobilien : Grundstücke Tongrube Meyernberg . Gebäude- und Industrie-

gleise

Mobilien : Maschinen Utenfilien Fuhrwerk Staatsobligationen . . . Bankguthaben Debitoren Hypotheken 1 Warenvorräte Kohlenvorräte Kafsa

154 000/-

4 000|— 6 000 10 102 205|— 6 246|— 59 719132 39 739/96 9 400|— 1 727/08 987/14 520 734/44 Der Aufsichtsrat. Der Vorstand. Christian Martin, Vorsigender. Hans Popp. VBetrieöLrechnuug per 31. Dezember 1912.

# S 84 358/25 Vortrag von 1911 . | Warenkonto . . Dit N 15} Feldpachtkonto. . .

920 734144

Soll.

Haben. é 8 3 712 17 107 236/54 5 157/69 2973|—

Generalunkosten

Gewinn- und Verlustkonto : Vortrag von 1911 A 3712 17 Gewinn pro 1912 31 008, 34 721

Verteilungsplan : |

Abschreibungen :

vom Grundstückekonto „é 1 400,- |

von der Tongrube |

Meyernberg 100

vom Gebäudekonto . 3 100,-

400,—

600,—

l |

j î

vom Maschinenkonto . , vom Utensilienkonto . , vom Fuhrwerkskonto . , 9, A 5 609, Geseßzmäßige Reserve . 1 270,— Kursverlust an Effekten 4 705,— 40/0 Aktienzinsen . e 18000,— Vergütung für Auf- sichtsrat und Vorstand , 800, | Vortrag auf neue Nech- | «v 433716 | M 34721,15

a 119 079/40

Pau Weiß wurde esteht der Auf-

119 079/40

Für das verstorbene Aufsichtsratsmitglied Herrn Baumeister Herr Brauereibesißer Hans Maisel, Bayreuth, neugewählt, und sichtsrat jeßt aus den Herren : Architekt Christ. Martin, Vorsigender, K. Major a. D. Heinr. Schiller, stellvertr. Borsihender, Aan riß Krauß und Brauereibesißer Hans Maisel, Aufsichtsrats« mitglieder sämtli in Bayreuth. Der Auffichtsrat.

Der Vorfiaud. Christian Martin, Vorsißender.

Hans Popp.

werden am 17. und 28, | Pzwishen 2 und 6 Uhr Nachmittags, gegen

F Vorzeigung der Akfien am Kontor des | VLüneburger Eisenwerks ausgegeben.

[109320]

Geueralversammlung der Aktionäre des

Lüneburger Eisenwerks ) am Mittwoth, den 19, März 19183,

Nachmittags 4 Uhr, auf dem Lüne-

burger Eisenwerk.

Tagesordnung : 1) Ges{äfteberiht des Vorstands.

| j 2) Feststellung der Bilanz nebst Gewinn-

und Verlustrechnung.

Y 3) Entlastung des Vorstands fowie des

Aufsichtsrats.

| 4) Neuwahl eines Aufsichtsratsmitglieds

an Stelle des verstorbenen Herrn Kaufmann L. Hapfke. Die Einlaßkarten und Stimmzettel März d. J.,

| Auswärtige Aktionäre können Eitnlaß-

Îfarten und Stimmzettel ncch am Vor-

mittag des 19. März d. J. gegen Vorzeigung ihrer Aktien erhalten, wenn sie sich bis zum 18. März d. J. unter Angabe der von ihnen zu vertretenden Aftien beim Vorstande des Lüneburger Eisenwerks angemeldet haben. Die An- meldung kann auch an den oben ge- annten Zeitpunkten gegen Hinterlegung

Pder Aktien bei dem Bankhause Bernhard

Caspar, Hannover, erfolgen. i

Will ein Aktionär in der Generalver- sammlung seine Aktien durch einen Bevoll- mächtigten vertreten lassen, so hat er zu dem angegebenen Termin eine \chrift- liche Vollmacht beim Kontor des Lüne- burger Eisenwerks einzureichen.

Lüneburg. den 1. März 1913.

Der Vorfitzeude im Auffichtsrat

des Lüneburger Eifenwerks : I. NRetchenbacch.

109375]

| Bremer Woll-Wäscherei.

) Die Herren Aktionäre werden zu der um 28, März a. e., Mittaas 2 Uhr, in Bremen, Langen-Straße 43, tattfindenden eiuundvierzigsten ordent- ien Gener alversammlung eingeladen.

Aktionäre, welche ihr Stimmrecht nah Maßgabe § 17 der Statuten ausüben ollen, haben ihre Aktien oder die darüber autenden Depofitenscheine eines deutschen jiotars mit Nummernverzeihnis in \oppelter Ausfertigung spätestens bis

5 P, Murg A e. bei der Deutschen a

Bank Filiale Bremen, Bremen, zu jinterlegen und bis nach der General- ersammlung daselbst zu belaffen. Stimm- arten werden bei der Hinterlegungsstelle uégehändigt, bei der auch der Geschäfts- ericht für das Jahr 1912 nebst Bilanz nd Gewtnn- und Verlustrechnung ein- eschen bezw. in Empfang genommen erden kann. Tagesordnung: l) Geshäftsberiht, Jahresab\{luß. f 2) Beschlußfassung über Verteilung des Neingewinns. 9) Erteilung der Entlastung. 4) Wahlen zum Aufsichtsrat. Bremen, den 28. Februar 1913. Bremer Woll-Wäscherei. udwig Albrecht. A. Wachsmuth.

10 T] S Kleinbahn-Aktiengesellschaft Hardenberg—Neuenburg.

Die Aktionäre werden hierdurch zu der

n Freitag, den 28. März 19183,

ormittags L074 Uhr, im kleinen

ißungs'aale des Landeshauses in Danzig

altfindenden S. -ordentlichen General-

ersammlung eingeladen.

Tagesordnung :

l) Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrats unter Vorlegung der Bilanz

i und des Geschäftsberichts für 1911/12,

?) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und Feststellung des Nein-

„„ gewinns und des Gewinnanteils.

*) Erteilung der Entlastung an den Vor- stand und den Aufsichtsrat.

4) Wahl von Mitgliedern des Auf-

\htsrats. Für die Ausübung des, Stimmrechts ist 17 des Gesellscaftovertrags maßgebend. Uls öfentlihe Kasse und Bank für die nf regung Fer Aktien wird die Reichs- j enannt. Ver Geschäftsbericht, die Bilanz nebst evinn- und Verlustrechnung liegen in zeit vom 10. bis 26. März 1913 im \häftslofal des Vorstands aus. 12 enburg, Westpr., den 25. Februar

Der Vorstand.

Die Bilanz sowie Gewinn- und Verlust- rechnung und der Geschäftsberiht für das Jahr 1912 liegen von heute ab in der Geschäftsstelle der Döbelner Bank in Döbeln für die Akttonäre zur Ein- iht aus.

Die Aktionäre, die an der Generalver- sammlung persönli oder dur einen Be- vollmächtigten teilnehmen wollen, haben ihre Aktien ‘(ohne Gewinnanteilscheine) oder mit den Nummern der betreffenden Kktien versehene Hinterlegungs|cheine von Notaren spätestens einen Tag vor der Versammlung bei einer der Geschäfts- stellen der Bank in Döbeln, Roß- wein, Waldheim oder Hartha zu hinter- legen und dagegen Einlaßkarten in Emp- fang zu nehmen.

Tagesorduuug :

1) Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Berlustrehaung und des Vor- stande berichts für das Geschäftsjahr 1912 und Beschlußfassung über die Genehmigung der Jahrebbilanz.

2) Gntlastungserteilung dem Aufsichtsrat und Vorstand.

3) Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns.

4) Beschlußfassung über die Genehmi- gung eines Nachtrags zum Pensions- regulatiy, «

5) Antrag des Aufsichtsrats, einem Be- amten der Bank die Pensionsberrti- gung zuzufprechen.

6) GErgänzungêwahl für den Aufsichtsrat.

Döbvelu,- den 1.- März 1913.

Der Aufsichtsrat der

Döbelner Vank. Richard Teubel, Vorsitzender.

[109365] Aktiengesellshaft Steinfels vormals Heinrich Knab.

Wir beehren uns, die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Donners- tag, 20. März L918, Vormittags 1X Uhr, in dem Bureau der Bayerlschen Treuhand - Aktiengesellschaft , Nürnberg, #Frauentorgraben “Nr. b, tattfindenden 3. ordentlichen Generalversammlung einzuladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsberihts, der

Bilanz nebst Gewinn- und Verlust-

__rechnung.

2) Genehmigung der Jahresbilanz und

Verteilung des Gewinns. 3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien bei der Gesellschaft, bei dem Bankhause J. N. Oberöodoerffer in München, bei der Bayer. Discouto- & Wechselbank Act. Ges. Filiale Bayreuth oder bei cinem Notar hinter- legen und sh nah § 18 des Statuts auêweisen.

Steiufels, 28. Februar 1913.

Der Vorstand.

[109382] Brei jebugée Portland-Cement-Fabrik,

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- {aft werden hiermit : zur ordentlichen Generalversammlung auf Mittwoch, den 26. März ALDES83, 27 Uhr Nachmittags, nach dem Geschäftslokal unserer Gesellschaft in Hamburg, Nathaus- markt 8, eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlage -des Geschäftsberichts und der Bilanz sowie der Gewinn- und Ver- lustrechnung für das Jahr 1912 und Erteilung ‘der Entlasiung an Auf- sihtsrat und Vorstand.

2) Wahlen zum Auffichtsrat.

Behufs Teilnahme an dec ordentlichen Generalversammlung find die Aktien spätesteus innerhalb der drei leyten Wochentage vor der betreffenden Generalversammlung bei der Norddeutschen Bauk

Hamburg, bei dem Bankhause Ephraim Meyer

«& Sohn in Haunover oder bei der Berlin Handelsgesellschaft

in Berlin \ in den üblichen Ges{häfts\tunden vorzu- legen und dagegen Eiñtrittskarten in Empfang zu nehmen.

F DEVBONE und Hamburg, 28. Februar

in

Vreitenburger PVortland-Cement-Fabrik.

Buchhorn.

Der Auffichtsrat, Der Vorstand.

lichen Geueralversammlung eingeladen Tagesorduung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts, d-r Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechuung für das Jahr 1912 fowie des vom Aufsichtêrat erstatteten Be- richts. Beschlußfassung über Geneh- migung dieser Vorle und über die Erteilung der Entlastung auf das Sahr 1912

2) Beschlußfassung über die Verwendung

_des Reingewinns

3) Grgänzungêwahl des Aufsichtsrats.

Das WVersammlungélokal wird 3 Uhr

geöffnet und §4 Uhr geschlossen.

Geringêwa!de i, Sa.,, am 28. Fe-

bruar 1913. Geringswalder Bauk. Tittes. Teuchert.

(S E i Rothenfelder Saline (Aktien- gesellschaft) Bad Rothenfelde.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- {haft werden hiermit zu dèr am Diens- tag, den 25. März 1913, Voer- mittags L0 Uhr, in Aachen im Ver- waltungsgebäude, Hochstraße 11, statt- findenden außerordentlichen General- versammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1) Wahlen zum Aufsichtsrat.

2) Aufbringung von Geldmitteln evtl. durch Bestellung einer Hypothek.

3) Liquidation der Gesellshaft und Ver- wertung des Vermögens tim ganzen.

Die Ausübung des Stimmrechts eines Akiionärs ist davon abhängig, daß er seine Aktien in der Zeit zwischen der Be- rufung bis Abends 6 Uhr des 2, Tages vor der Generalversamn- lung, diesen Tag nicht mitgerechnet, entweder bei dem Vorstande der Gefell- schaft in Bad Rothenfelde oder bei Herrn Geueraldirektor, Geheimrat Dr. jur. Weidtman in Agchen oder bei Herrn Geheimrat von Krüger, Haus-Eller b. Düsseldorf, hinterlegt.

Vad Rothenfelde, den 28. Februar 1913.

Der Vorftand. C. Be cker. [108989] ; Magdeburger Rückversicherungs- Actien-Gesellschaft.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu der auf Montag. deu L7, März d. Js., Mittags US Uhr, anberaumten ordentlicheu vieruudfünfzigsten Ge- neralversammlung im Saale des Ge- sellshaftshauses der Magdeburger Feuer- versicherungs-Gesellschaft, Bretteweg Nr. 7 und 8 hier, ergebenst eingeladen.

Auf der Tagesordnung stehen :

1) Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrehnutng für 1912 fowie des den Vermögensstand und die Ver- bältnisse der Gesellschaft entwickelnden Vorstandsberichts uud der Vorschläge über die Gewinnverteilung mit den Bemerkungen des Verwaltungsrats;

Bericht des Verwaltungsrats über die Prüfung der Bilanz und Jahres- rechnung; s 2

Beschluß der Generalversammlung über Genehmtgung der Bilanz, über die Vorschläge zur Gewinnverteilung und über die dem Verwaltungsrat und dem Vorstande zur erteilende

Gntlastung. Mitgliedern des Ver-

2) Wahl von wältungsrats.

Die Bilanz und Jahresrechnung sowie der Vorstandóöbericht mit den Bemerkungen des Verwaltungsrats werden vom 1. März d. Is. ab in unserer Kasse hier zur Etn- ficht der Akliónäre ausgelegt.

Die zum Eintritt in dite Genetralver- sammlung bere{chtigenden Stimmkarten werden innerhalb der drei lebten, dem Tage der Generalversammlung vorhergehenden Tage gegen Vorzeigung der Aktien und Abgabe eines Nummern- verzeihnisses in unserem Kasseuzimmer, Breiteweg Nr. 7 u. §8 hier, verabfolgt. Die Vorzeigung der Aktien kann jedo auch bei den auswärtigen General- agenturen der Magdeburger Feuer- versiherungs-Gesellschaft in der Zeit vom 5. ärz bis einschließlich 13. März d. Js. stattfinden.

Vollmachten zur Vertretung abwesender Aktionäre dur stimmbere{chtigte Aktionäre find bis zum 15. März d. Js. der Gesellschaft einzureichen.

Magdeburg, den 27. Fébruar 1913. Magdeburger Rückversicherungs- Actien-Gesellschaft.

Der Direktor :

H. Vatke,

hierdurch eingeladen. Tagesordnung :

1) Geschäftsbericht des Direktors und des

__ Aufsichtsrats.

2) Bericht des Neyisors und des Auf- sichtsrats über die Prüfung des

__ NRechnungsabschlusses pro 1912.

3) Beschlußfassung über die Bilanz, den Rechnungsabschluß, die Gewinnver- teilung und die dem Aufsichtörat und dem Borstand zu erteilende Entlastung.

4) Wahl von Aufsichteratsmitgliedern.

Die Jahresrechnung nebst Bilanz sowie der Vorstandsberiht werden von heute ab in unserer Hauptkasse zur Einsicht unserer Aktionäre ausgelegt.

Die Eintritiskarten sind bis spätestens am 17. März cer. in uuserem Bureau gegen Vorzeigung der Aktien in Empfang zu nehmen.

Nur Aktionäre, welche als \olHe im

Aktienbuch der Gesellschaft eingetragen find, können in Person oder durch ihre geseßlichen Bertreter oder dur einen \chriftlich Be- vollmächtigten, der jedoch Aktionär der Gesellschaft sein muß, teilnehmen. Verlin, den 27. Fébruar 1913.

Deutsche Feuer-Versicherungs-

Aktien-Gesellschaft. Der Direktor : Halter.

[109315] Einladung.

Zu der #8. ordentlichen General- versammlung unserer Gesellschaft, welche am Donuerstag, den 27. März 1913, Vormittags 10 Uhr, im „Nheinischen Hof*, Nheinstraße in ‘Mainz, stattfindet, werden die Herren Aktionäre unserer Ge- sellshaft hiermit ergebenft eingeladen.

__ Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands und des Auf- fichtsrats.

2) Bilan:vorlage und Beschlußfassung über Berwendung des MNetngewinns Vro 1912.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Beschlußfassung über die Wabl zum Aufsichtsrat.

5) Wabl eines Revisors.

_ Zur Teilnahme an der Generalver- fammlung sind die Aktien nach Para- graph 14 der Statuten anzumelden und zu hinterlegen, welchér lautet :

1) Ieder Aktionär ist zur Téilnahme an der Generalversammlung berechtigt, so- fern er

nit nur

a. feinen Aktienbesitz, hinfihtlih dessen er ein Stimmreht in der Generalver- fammlung ausüben will, spätestens bis Abends 6 Uhr des dritten Werk- tages vor der Generalversammlung (dieser Tag uicht mitgerechuet) bei der Gesellschaft oder den hierfür in der Einberufung der Versammlung bekannt gegebenen Stellen {riftlich und unter Einreichung eines doppelten Nummern- verzeihnisses der von ihm angemeldeten Aftien anmeldet,

fondern auch

b. bis zu diésem Termine diesen Aktien- besiz bei der Gesellschaft oder den fonst etwa bei der Einberufung der Versamm- lung für diefen Zweck -augegebeuen Stellen oder bei einem deutscheu Notar bis zur Beendigung der Generalversamm- lung hinterlegt und zwar unter Einreichung eines doppelten Nuntwmernverzcichnifses, dessen eines abgestemnveltes Exemplar als

Eintrittskarte in die Generalversammlung]

und als Legitimätion zur Empfangnahme der Stimmkarte dient.

2) In der Generalversammlung gewährt jede Aktie eine Stimme.

3) Jeder Aktioaäâr kann ih dur einen Bevollmächtigten auf Grund \ch{riftliher Vollmacht, die in Verwahrung der Ge- séllschaft bleibt, vertreten lassen. Ueber die Legitimation und Stimmberechtigung entscheidet in Zweifelsfällen die General- versammlung. ;

Die Bilanz sowie Gewinn- und Verlust- rechnung nebst Berichten des Vorstands und des Aufsichtsrats liegen von Donners- tag, den 27. Februar 1913 ab in den Geschäftëlokalen der Gesellshaft zur Ein- tht der Herren Aktionäre auf.

Als weitere Hinterlegungsstellen nennen wir die :

nte Creditbauk in Mannheim

und dîe

Deutsche Bauk in Becliu.

Kostheimer Cellulose- und Papier-

fabrik Aktiengesellschaft. Wilhelm Roe ck.

(Georgshalle) in Hännover eing: laden. Tagesordnung :

1) Vorlegung der Bilanz, der Gerotnn- und Verlustrechnung nebst dem Ge- schäftobericht der Direktion sowie dem Bericht des Aussichtsrats.

2) Besch:ußfastung über diefe Vorlagen, über die Verwendung des Gewinns und über die Entlastung der Dircktion

_und des Aufsichtsrats.

3) Wahl zum Aufsichtsrat. j iejenigen Herren Aktionäre, welche an der

Generalversammlung sich beteiligen wollen, müssen nach § 11 unserer Gesellshafts- statuten ihre Aktien oder die Bescheinigung über ihre bet einem Notar erfolgte Hinter- leguñg nebst einem doppelten Nummer- verzeichnis spätestens am dritten Tage vor dem Versammlungstage, also am 1D, März 1918, in

Hamburg bei der uaterzeihneten

Direktion (Seéëburg), bei der Dresduer Bank oder in Haunover bei dem Bankhause Der- mann Bartels, bei der Dresdner Bank oder in Berlin bei ‘der Commerz- und Diskonto-Bank,

__ bei der Dresdner Vank hinterlegen. Das Duplikat des Ver- zeichnifses wird, mit einem Vermerk über die Stimmenzahl des betreffenden Aktio-

|nârs verseken, zurückgegeben und dient-als

Legitimation zum Cintritt in die Ver- sammlung.

Die Bilanz, das Gewinn- und Verlust- konto nebst erläuterndem Geschäftsbericht der Direktion und dem Bericht des Auf- sichtsrats liegen auf dem Geschäftsbureau der Direktion zur Einsicht aus und können auf Verlangen von dort oder den -vot- bezelhneten Hinterlegungsstellen im Druck bezogen werden.

Hamburg, den 25. Februar 1913. Der Auffichtsrat. ie Direktion.

C. Jacobi.

thamer, Vorsitzender. Dr. Otto Strebe l.

Odenkirhener Aktien- Baugesellschaft.

Vilanz þpro 31. Dezember U9kD.

Aktiva. Kassabestand Mobilienkonto Grundstückonto Immobiltenkonto .

Debitoren : Nestkaufpreise der verkauften

U, Ab

i 116 703,53

Verschiedene

2 629,31

1 351 570/22

Pasfiva. Aktienkapitalkonto . 1 218000 Darlehen und Hypotheken | 1 03393579 Diverse Kreditoren. . . . 4194/36 Abschreibungskonto auf |

Häuser. . . 5439610 | Zugang. 11 727 50 66 123/60 Rücklagenkonto für mit | SaifaninalSatt per- |

mietete Häuser 7828,09 | Zugang . 1 620,— 9 448/09

Reservefonds . 1896415 | Zugang. . 909,23] 19873/3838

1 351 575/22

Gewinn- und Verlustkonto.

“# S

96 788/88

Soll. Zinsenkonto Soll 4 33 546 66 Haben , ‘6757,78 Steuern- und Wérsicherungs- konto .. Neparaturenkonto | Generälunkoftenkonto . .. „1 7277/25 Abschreibung auf Immobilien . | 11 727/50 Nüklagekonto für mit Kauf- | anwar1 schaft vermietete Häuser] 1 620|-— Neservefonds 909/23

58 119/90

3406/21 6 390/83

m

56 384190 1 735

58 119/90

Mietkonto Bauten- und Bauleitungskonto']

Der Vorstand.

E. Schagen, Vorsitzender. Arthur Smit. E. Küppers. Der Aufsichtsrat für das Jahr 1913

besteht aus den Herren: Paul Coenen, Vorsigender, Walther Vier haus, Kom- merzienrat Bresges, Hugo Coenen, Sieg- fried Dilthey, Bürgermeister Böning. Odenkirchen, den 26. Februar 1913.

Der Vorstand. [109317]