1913 / 53 p. 16 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[108988] Magdeburger Feuerversicherungs-Geselischast.

Die Aktionäre werden hierdurch zu der auf Moutag, deu A7. März d. I-., Nachmittags 4 Uhr, anberaumten ovedeutlichen aébtziglen Generalver- sammlung im Saale unseres Gesellschafts- hauses, Breitewez Nr. 7 und 8 bier, ergebenst eingeladen.

Auf der Tagesorduuug stchen:

1) Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Veclustrehnung für 1912 fowie des den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellschaft ent- wicelnden Vorstandsberichts und Vor- schläge über die Gewinnverteilung mit den Bemerkungen des Ver-

. waltungsrats.

Bericht des Verwaltungsrats über die Prüfung der Bilanz und Jahres- rechnung. .

Beschluß der Generalversammlung über Genehmigung der Bilanz, über die Vorschläge zur Gewinnverteilung und über die dem Verwaltungsrat und dem Vorstand zu erteilende Ent- lastung.

9) Wahl von Mitgliedern des Ver- waltungsrats.

3) Antrag des Verwaltungsrats und des Vorstands, im Hinblick auf die dur Bundesratobeschluß angeordnete Aende- rung der Börsenbedingungen die nah- folgende Aenderung des Gesellschafts- statuts zu beschließen: 5

Der zweite Absatz des § 52 erhält

Erhebung der Di-

folgenden Wortlaut :

Als den zur i vidende Berechtigten betrachtet die Gesellschaft nur denjenigen, wel@er am ersten Börsentage nach der Generalversammlung, die den Wert der Dividende festseßt, in dem YAktienbuhe der Gesellschast als Ae der Alktie etngetragen teht

Die Bilanz und Jahresre&nung sowte der Vorstandsbericht mit den Bemerkungen des Verwaltungsrats werden vom 1. März d. I. ab in unserer Hauptkasse hier zur Einsicht der Aktionäre ausgelegt, eben- daselbst steh-n vom gleihen Tage ad Druckexemplare dieser Schriftstücke _den Aktionären zur Verfügung. Dte Teil- nahme an der Generalversammlung ift anzumelden; Eintrittskarten werden vom Freitag, den 14. März, bis zum Montag, den 17. März d. Les Mittags 12 Uhr, von unserer Haupt- Xasse ausgegeben.

Vollmachten wegen Vertretung ab- wesender Aktionäre dur stimmberechtigte

Aktionäre sind bis zum Tage vor der ||

Generalversammlung einzureichen. Magdebucg, den 27. Februar 1913. Magdeburger Feuerversicherungs-Gesellschast. Der Genera!direktor : De Vatlke:

7279] - Stolper Stallbazue Actien Gesellschaft.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der am Montag, den A7. März 1913, Nachmittags 4 Uhr, in Kleins Hotel, Stolp, stattfindenden Generalversammlung ergebenst einge- laden.

Tagesorduung : 1) G-\chäftsberiht des Vorstands. 9) Feststellung der Bilanz und der Divî- Gar Ag

3) Geschäftliches.

die NBorlagen für die Generälversamm- lung liegen vom 12. März cr. ab bei dem Rendanten unserer GSesellshaft, Herrn Hans Giebe, Stolp, Markt 26 1, zur Cinsicht- nahme für die Aktionäre aus.

Stolp, den 22. Februar 1913.

Der Vorstand.

F, Sievert. vonBoehn-Dt.-Buckow.

Dr. Paul Giebe. Steifensand-

1093883]

g Die "ktionäre unserer Gesellschaft

werden hiermit zu der am 7. April

1913, Mittags 12 Uhr, im Sizungs-

zimmer des Bankhauses Philipp Eliï-

meyer in Dresden, Ringstrafe 28,

abzuhaltenden ordentliczen Generaiver-

sammlung eingeladen. Tagesordnung:

1) Vorlage des Geschäfteberihts und Rechnungsabschlusses für das Jahr 1912 und Beschlußfassung über Ver- teilung des Reingewinns. i:

9) Beschlußfassung über die Grieilung der Entiastung an den Aufsichtsrat und den Vorstand.

3) Wablen zum Aufsichtsrat. L

Zur Teilnahme an der Generalversamms-

lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt,

welche ihre Akiten oder von einer deutschen

Notenbank oder einer deutschen Staats

behôöroe oder einem Notar ausgestellte

Hinterlegungsscheine über folhe späte-

steus am 5. Tage vor der General»

versammlung diesen Tag nicht mit- gerechuet, bei der Gesellschaft oder in

Cöthen bei dem Vankhause B. J. Fried-

heim «& Co., oder in Dresden bei dem

Bankhause Phitipp Elimeyer, oder in

Lcipzig bei der Mitteldeutscheu Privat-

Baut Aktiengesellschaft unter Bei-

fügung eines mit ihrer Unterschrift ver-

schenen Nummernverzeichnisses hinterlegen

Zur Ausübung der Stimmberechtigung

in der Generalversammlung ist eine auf

Grund der vorbezeichneten Hinterlegung

ausgestellte, vor Beginn der Generalver-

sammlung vorzulegende Stimmkarte er- forderlich, deren Ausstellung bei der Ge- sellsczaft, oder in Cöthen bei dem Bank- hause B. J. Friedheim & Co., oder in Dresden bei dem Bankhause Philipp

Elimeyer, oder in Leipzig bei der

Mitteldeutschen Privat-Bauk Aktien-

gesellschaft spätestens am 4. Tage

vor der Generalversammlung zu bean- tragen ist. . / ede hinterlegte Aktie gewährt eine

Stimme. : Vollmachten erfordern zu ihrer Güllig-

keit die scriftlihe Form, fie bleiben in

Verwahrung der Gesellschaft.

Aktionäre können in der Generalver- sammlung nux durch Aktionäre vertreten werden.

Cöthen, den 26. Februar 1913.

Maschinen- und Werkzeugfabrik Aktiengesellschaft

vorm. Aug. Paschen. Der Auffichtsrat. Fulius Heller.

[109374] : C. Müller Gummiwaarenfabrik Actiengeseushast Berlin-

Weißeusee, Velfortstr. 23/29. Wir beehren uns, die Herren Aktionäre unserer Gesellschast zur X V. ordentlichen Generalversammlung auf Dienstag. den 8. Upril ds. Js., Nachmittags 5 Uhr, nah Weißensee, Belfortstr. 23/29, im Geschäftshause der Gesellsshaft er- gebenst einzuladen. TageSorduung : / 1) Geschäftsbericht, Vorlage der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos für das Jahr 1912. 9) Bericht des Nevisors. 5 3) Antrag auf Entlastung des Aufsichts- rats und des Vorstands sowie Be- \{lußfassung über die Verteilung des Reingewinns. : 4) Wahl des Revisors für das Geschäfts- jahr 1913. 5) Wahl zum Aufsichtsrat. G Die Aktionäre, welche an der General- versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien spätestens am 5. April, vor 5 Uhr Nachmittags, bei der Ge- sellshaftskasse zu hinterlegen. Jeder Aktionär erhält dagegen eine Bescheinigung über die hinterlegten Stüde sowie eine Entrittekarte zur Generalversammlung. Der Uuffichtorat.

Schwuchorwv.

[108958] Debet.

An Handlungsunkosten- Tonto:

Gehalte, Transport- \spesen, Miete, Ein- fommensteuer 2c.

Asffsekuranzkonto . Gewinn- und Verlust- fonto

Wagenladungs- und Zolldeclaratious-Comptoir. Gewinn- und Verlustberecnung.

| 29 896/80 161 312/39 Bilanz per 31. Dezember 1912.

œXulius Magnus, Vorsitzender.

Kredit. Ta M S

1 968/09 84 548/33 57 515/05 17 980/92

Per Gewinnsaldo per nar L112 „_ Wagenladungäkonto ODefklarationtkonto . íöInteressenkonio . . «

E I E TET R En me

161 312.39

M d 21 900 |— 500 000|—

Effektenkonto . . Aktie Depositenkonto . Norddeutsche Bank- fonto Kassakonto . « - Postscheckonto . . Kontokorrentkonto . Zollkontokorrentkonto nventarfonto / Diverse Debitoren .

3 450 2 460 1810/55 12 397/57 63 543|74 10|—

40 211/34

ry (d

87

Zollf

Sald

Di Ta

645 784 84 An Stelle des ausscheidenden Herr

Der Aufsichtsrat. Hamburg, der

O, Matthies.

davon eingezahlt 40% . . « - Reservefondskonto

Diverse Kreditoren . Gewinn per 1912

per 1/1. 1912 Reservefonds 5 9/6

Suppe: dividende 8% . . « Gerwoinn- und Verlustkonto .

B nkapitalkonto (4 500 000, o 900 000|— 27 238/59 redtttonto 330 362/90 P j ; 58 286/55 A 28 628,71 | ovortrag |

1 268,09 | wie folgt zu verteilen : | vidende 4 9% 8 000|— ntieme

4 27. Februar 1913. Der Vorstand.

1 431/43

2 879/59

16 000|— 1985 78

645 784 84

n Clemens Müller wurde Herr G. B. F. Reinhold zum Mitglied des Aufsichtêrats gewählt.

Die Aklionäre der Ofen- & Tonindustcle- Aktien-Gesellschaft Angerburg werden hier- dur zu der am Mittwoch, den 27. März 1913, Nachmittags 3 Uhr, im Hotel „Deutsches Haus* zu Angerburg stattfindenven Generalversammlung ein- geladen. ‘Tagesorduung: 1) Bericht des Vorstands über das Ge- schäftsjahr 1912_ 9) Vorlegung der Bilanz, und BVerlustrechnung. 3) Genehmigung der Bi1anz- 4) Erteilung der Gnilastung an Vor- - stand uno Aufficht9rak. Stimmberechtigt in der Gcneralver- sammlung sind nur diejenigen Aktionäre, welche ihre Aktien bezw. ihre Nieder- legungé scheine und ein zugehöriges Nummer- verzeihnis nah S 21 des Statuts drei Tage vor der Generalversammlung, deu Versammlungstag nicht mit- gerechnet, bei dec Hiuterlegungsstelle, dem Vorstande der Aktiengesellschaft zu Angerburg, niedergelegt haden Augexburg, den 24- Februar 1913. Ofen- & Tonindustrie

Aktien Gesellschast Augerburg. Der M R BLan : Wolff.

der Geroinn-

[109385] : Kunstmühleuwerke Boihmtühle Aktien Gesellschast

* Liebs@wiß a. Elster. Die Herren Aktionäre der Kunstmühlen- werke Zoigmühle, A.-G., Liebschwiß a. G., werden hiermit zu der am Sonnabend, deu 29. März 19183, Abends 7 Uhr, im Hotel Frommater zu Gera staltfindenden ordeutliczen Generalversammiung er- gebenst eingeladen. Tagesorduung:

1) Entgegennahme des GescäftsberiWts

auf das Jahr 1912. E 9) Genehmigung der Bilanz auf das Fahr

1912, 3) Beschlußfassung für die Gewinnver-

teilung. 4) Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats.

Die Herren Aktionäre werden gebeten, wenn sie thr Stimmrecht in der General- versamnlung ausüben wollen, ihre Aftien ohne Dividendenbogen bis spätestens Mittwoch, deu 26, März 19RS, bei der Gesellschaftskasse zu deponieren oder cinen thren Aktienbesiy nachweisenden Hinterlegungsschein eines Notars zu er- bringen. Die Ausgabe der Stimmzettel erfolgt am Tage der Generalversammlung. Liebshwitz a. E.. den 1. März 1913 Der Aufsichtsrat. Wilhelm Ernst Spaethe, : Borsigzender.

[10936] S Bremer Silberivarenfabrik Aktieungescilschaft. Einladung zur ordentlichen General- versammlung auf Mittwoch, den 26. März 19182, Mittags UD uhr, im Banklokale der Herren Bernhd. Loose

& Co., Bremen, Domshof. Tagesordnung : 1) Bericht des Vorstands und des Auf- fichtsrats. 9) Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäfts- jahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 1912. 3) Entlastung des Aufsichtsrats und des

Borstands.

4) Wahl in den Auffichtsrat. ; Stimmberechtigt sind nur diejenigen Aktionäre, welche spätestens am dritten Tage vorx der Versammlung (decn Tag der Versammlung uicht mit- gerechnet) ihre Aktien ohne Coupons und Talons im Geschäftslokal der Se- sellschaft oder bei den Herren Beruhd. Loose & Co., Bremen, hinterlegt haben oder den Hinterlegungsschein eines Notars ecinltefern. Scebaldsbrück b. Bremen, 1. März 1913. Der Vusfsichtsrat.

H. Holthaus, stellvertr. Vorsiter.

[109386] C Gewerbe- und Vorshußbank Karlsruhe.

Die ordentliche Generalversamm- lung findet Dienstag, den 18. März, Nachmittags 5 Uhr, in unserem Ge- ihâstslofale, Zirkel 30 dahier, statt.

Tagesordnung :

1) Geschäftsbericht des Vorstands sowie Vörlage der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung.

9) Bericht des Aufsichtêrats über ‘die Prüsung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung sowie Vorschläge der Gewinnverteilung. Beschluß über die Genehmigung der Bilanz und die Entla\itung des Vor- stands und Aufsichtsrats sowie über die Verteilung des NRetngeroinns.

4) Beratung und Beschlußfassung über die an die Generalversammlnng ge- stellten sonstigen Anträge.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind ‘dietenigen Aktionäre berechtigt, welhe ih über den Besig ihrer Aktien bis svätestens 17. März ce., Abends 6 Uhr, bei der Gesellshafiskafse aus- gewiesen haben. : :

Karlsruhe, den 2 März 1915.

3)

[108447] [

108990] Elsássische Motorlastwagen- Trausport-A.-G. Straßburg i/E. in Liquidation. Bekanntmachung. Die Tagesorduung der Generalversammlung vom 14, März a. e. wird ergänzt mit Punkt 5: Entlastung des Aufsichtsrats. Straßburg, 27. Februar 1914. Der Liquidator: E. Uhry.

a

“R Hypotheken-Vank in Mannheim.

Rheinische

Generalversammlung. A R . Die einundvierzigste ordentlice Generalversammlun der Rbeinisében Hypotheken-Bank wird Montag, deu 31. März d. I, S: mittags LUz Uhr, im Lokale ter Rheinischen Hypotheken-Bank, A 2, ahier

ttfinden. J z O a dieser Generalversammlung laden wir hiermit die Herren Aktionäre ein. Tagesordnung :

1) Vorlegung der Bilanz, der Gewinn. und Verlustrehnuv und des mlt den / Betieitiengen des Aufsichtsrats versehenen Berichts der Direktion über das Geschäftejabr 1912. ' E 2) BeiSlutfassang über die Bilanz und über“ die Verwendung des Rein-

ewinns. Gntl des Vorstands und Aufsichtsrats.

1 S vos Auffichtsratsmitglied 4) Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern. i: Jede Aktie gewährt das Stimmrecht. Dasselbe kann au vertretungêweile dur) cinen anderen mit \{riftliher Vollmacht versehenen Aktionär ausgeübt werden. Dr en zur Mineral erteilen : in Mannheim unsere Bauk, : in Maunheim ai den bezüglichen Orten die Rheinische Creditbank und deren Filialen, Î in Fraukfurt a. M. die Deutsche Vereinsbank, die Direction der Disconto-Gesellschaft, die Filiale der Bauk für Handel uud Industrie, die Deutsche Bank Filiale Frankfurt a. M. und die Deutsche Effekten- und Wecyselbank, in Stuttgart die Württembergische Vereinsbank, in Beriin das Bankhaus S, Bleichröder und conto-Gesellschaft. L 43 der Statuten bestimmt : i / Anmeldungen zur Teilnahme an der Generalversammlung sind zuzu- lassen, wenn sie uicht später als am dritten Tage vor der Ver- sammlung erfolgen. Zur Ausübung des Stimmrechts ijt zuzulassen, wer vie Aktien spätestens 6 Tage vor dem Versammlungstage bei der Gesellschaft oder bei einer der in der Einladung zur Generalversammlung hierzu bezeichneten Stellen oder bei etnem Notar vorzeigt, wogegen ihm eine auf setnen Namen lautende Stimmkarte ausgefolgt wird. Den An meldungsn zur : } Eu Nummernverzeichnis der vorg zeigten Aktien beizufügen. berechtigt, die Hinterlegung der Aktien zu verlangen; in di Ausübung des Stimmrechts von der Hinterlegung abhängig. Die in § 263 des Handelsgesezbuchs bezeichneten Vorlagen liegen

Die Lirektion ist

während der

den 1. März 1913

Mannheiut, A Die Direktion.

[108967] Chemnigzer Soll.

Bilanz am 31. Dezember 1912.

T

“M S M Kassekonto 169 790/17 Kontokorrentkonto L . | 1150 941/72 Kontokorrentkonto TI Abt. A 6 503 982,38 |

ab Kre- i L ditoren , 18 563.52 485 418/86

Kontokorrentkonto IL

Effeftenkonto T (für | Neservefonds 1) . 36 852 |— ) Effektenkonto 11 (für A Neservefonds 11) . . 179 928/30 Effektenkonto IIT (zur | Anlegung freier : | Gelder) 423 808/50 Hypothekenkonto . . « 210 023/35 Lombardkonto . . « + 131 980/10 Scheckkonto 22 910/55 Utensilienkonto 1 987|— | Wechselkonto |__230 677/48 3 056 066/93

Gewinn- und

Ab 3

1 463/50

1011/88 1 000| -

11 788/45

99 337/64

705/62

5 000|—

Kähitälkonto . . -ck Einlagegelde1 konto . . Dividendendidöpositions- aon Kontokorrentkonto I1' Abt. B Konto pro Diverse M 16 500,— ab Debi- *

r 952,50

Pensionsfondskonto . . ‘Reservefondskonto I Resecvefondskonto IT Umfs\azprovisionekonto Gewinn- und Verlust-

1) 9) v 94 403/06 48 426 74

12 148/90

67 “f )

3 056 066/93

Verlustkouto. L C T

M 4

Für Vortrag 1) Ümsayprovisionskonto . 2) Kontokorrentkonto I . . 3) Piskontkonto… . 6 .+ + 4) Provisionskonto . . -

1) Kontokorrentkonto L. .

2) Wechselkonto

3) Konto pro Diverse .

4) Effeftenkonto 1, II, III

5) Zinsenkonto

6) Prämienkonto

7) Utenfilientonto

8) Handlungsunkosienkonto, mit 4 156 000 Umsayz- provision

Reingewinn 1912 .

217 895/80 67 340/15 328 543/04 Chemuis, den 27. Februar 1913. Chemnitzer Vichmarktsbank, Aktien-Gesellschaft.

de 6) Erwerbs- und Wir*“schaftsgenossenschasten.

[108952]

Hamburger Terroinge} elf haft Billwärdel

e, G. m. b. H. Ordentliche General’sersammlung am 10. März 1913, Abendô 87 Uhr, in Hamburg, Sch0' renburgerstr 14.

Tage nens 5 é

1) Erstattung und Genehmigung des eschäftebetts.

9) Vorlage v'nd Genehmigung der Bilanz vom 31. Dezetnber 1912.

3) Gntlastup g des Vorstands und Aufsichtsrats.

4) Genehw igung der Bilanz vom 31. Dezember 1911.

5) Entl- ‘¡tung des früheren Vorstands und Aufsichtsrats.

6) Wa*,[ zum Aufsichterat.

7) G enchmigung der Anstellungsverträge mit dem Vorfband.

8) ‘Benehmtgung der Ges z1ftêanweisung für den Auisctsrat. _

Y Erhebung von Regreßklagen gegen Gründer sowie gegen frühere Vo! stands- und Aufsichtsratsmitglieder.

10) Verschiedenes. L Der Auffichtsrat.

Der NusfsichtSxat.

F. Beran.

Fr. Shumacher. W. M. Ch. Lüders. Wilh. Wendt.

die Direction der Dis- 4

Teilnahme und zur Erwirkung einer Stimmkarte ist ein | diesem Fall ist die |

daselbst genannten Frist in unserem Geschäftslokale zur Einsicht der Aktionäre bereit. |

Viehmarktsbank Aktien-Gesellschaft. | Haben. |

3 332 100|— | 9186 984/14 j

Hoenos

cutsches Studenteuheim

Eingetragene Genofsenschaft mit be \chränkter Saftpflicht. Nachtrag.

_Im Geschäftsjahr 1. Juli 11/12 find eingetragen 16 Genossen, find ausgeschieden

enossen.

Gesamtbetrag der Vermehrung der

Eeschäftsguthaben 1695 4. Berlin, den 24 Februar 1913. Der Vorstand. Flgen. Baumann.

[109324] Einladung zur Generalversammlung. Die fammlung des

mit beschränkter Dafpflicht hiermit auf Freitag, deu 14.

Geschäftslokale, Berlin W.,

eingeladen werden. Beteiligun dient das Geschäftsanteilfkontobuch.

Tagesordnung:

1) Vorlage des Geschäftsberihts und der

Jahresrechnung für 1912. 2) Bericht der Revisoren. 3) Genehmigung der Bilanz nebst der Gewinn- und Verlustrechnung für 1912 und Entlastung. 4) Wahl bzw. Wiederwahl von Auf- sichtsratsmitgliedern.

Berlin, den 20. Februar 1913. Deutscher Creditverein cingetragene- Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht. Der Auffichtsrat: von Graberg,

General der Infanterie z D., Vorfißender.

7) Niederlassung x. von Nechtsaunwälten.

Der Vorstand der Anwaltskammer im hiesigen Oberlandesgerichtsbezirke hat in einer Sizung am 14. d. Mts, zu seinen

eamten

den Geh Justizrat Semler hicr als Vorfitzenden, den Zustizrat Heymaun hier als ftell- vertretenden Vorfitzeuden, den Justizrat Nesfig hier als Schrift- führer und den Justizrat Aronheim hier als stell- vertretendeu Schriftführer gewählt.

Braunschweig, den 25. Februar 1913.

Herzouliches- Oberlandesgertht. H. Wolf. [109121]

[109116] Vekanntmachung. Rechtsanwalt Grundmanu ist in die Liste der Rechtsanwälte bei dem König- liden Amtsgeriht Baumholder einye- tragen. s Baumholder, den 21. Februar 1913. Königliches Amtsgericht.

Nechtsanwalt Dr. Lèopold Maier mit dem Wohnsiy in Bonndorf wurde heute in die Liste der beim Amtsgericht daselbst zugelassenen Rechtsänwälte eingetragen.

Bonudorf, dèn 24. Februar 1913.

Gr. Bad. Amt8gericht. [109117]

[109120] |

Der zur Re@(tsanwaltschaft bei dem unteczeihneten Landgerichte mit dem Wohn- siße in Chemniß zugelassene Prokurist des Chemnißer Bankveceins Dr. Hans August Nlexander Sillich ist heute in die Nechts- anwaltsliste eingetragen worden.

Chennit, am 26. Februar 1913,

Königliches Landgericht.

Nechtsanwalt Eduard Schoenhals aus Gießen ist in die Lifte der beim hiestgen Amtsgericht zugelassenen Rechtsanwälte eingetragen worden.

Rotenburg a. F., den 27. Februar 1913.

Königl. Amtsgericht. [109118]

[109119] Vekanntmachung.

Der Rechtsanwalt Ludrolg Schürmann von hier ist in die Lste der Rehtsanwälte eingetragen worden.

Werne den 22. Februar 1913.

Königliches Amtsgericht.

10) Verschiedene Bekanntmachungen.

[81986] Bekanntmachung.

Die dreiunddreißigste ordentliche Mitgliederversammlung des Brand- versicherungsvereins Preußisher Forst- beamten findet ám Sonnabend, den 3. Mai 1913, Vormittags 11 Uhr, im Dienstgebäude des landwirtshaftlichen Ministeriums hierselbst, Leipziger Play 9,

statt.

Die nach § 13 der Veretnsfatzungen zur Teilnahme an der Mitgltederversammlung Berechtigten werden hierzu eingeladen.

Die Teilnehmer haben nah § 16 der Vereinssaßungen ihre Mitgliedschaft bei dem Hauptvorstaund nachzuweisen.

Die zur: Vorlage ‘gelangenden Schrift- stüde, als Rechnung, Bilanz und Jahres- beriht für 1912 sowie der Etat für 1913 fönnen tm landwirtischaftlihen Ministerium, Leipziger Play 7, vom 30. April 1913 ab in den Stunden von Ul bis 2 Uhr Mittags eingesehen werden

Berlig, den 2. Dezember 1912.

Hauptvorstand des

Brandversicherungsvereins Preußischer Forsbeainten.

23. ordeutliche Generalver- Deutschen Credit- vereins eingetragene MEE ena

wtrd März 1913, Abends 63 Uhr, in unserem Köthener- straße 44, anberaumt, zu welcher die Mit- glieder unserer Genossenschaft ergebenst Als Legitimation zur an der Generalverjammlung

[109402]

In Gemäßheit des § 18 des Gesell- - | schaftsvertrags werden die Gesellschafter zur zehuten ordentlichen Versamu- lung, welche am Montag, den 17.März 1913, Vormittags L0 Uhr, im Sigungszimmer der Herren Justizräte Dres. Bondi, Dresden, Jobann Georgen- Allee 9, stattfinden wird, cingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlegung des Jahresber|chts mit Bilanz, Gewinn- und Verlustbereh- nung und den Bemerkungen des Auf-

_ sichtsrats hierzu.

2) Beschlußfassung dieser Borlagen.

3) Beschlußfassung über die Entlastung der Geschäftsführer und des Auf- sichtsrats. _

4) Beschlußfassung über Liquidation ter Gefellsshaft und Modalitäten der- selben.

5) Beschlußfassung über Ausbau der Straße 1.

Zur Teilnahme ist jeder Gesellschafter berechtigt; an der Beschlußfassung kann nur teilnehmen ,* wer spätestens am 12. März 19183 an der Geschäfts» stelle der Gesellichaft in Dresden, Waisenhaus\traße 25, 1, fich eine Legiti- mationsfarte über seine Mitgliedschaft und über die Höbe setner Beteiligung hat aus- stellen lassen, die dem protokollierenden Notar vorzuzeigen ist.

Dresden, den 28. Februar 1913.

Bodengesellschaft Habsburgerstraße,

Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Johannes Lehmann. Curt Reimer.

[109381] Schweiz. Gesellschaft f. Metallwerte Vasel.

Einladung zur Generalversammlung. Die Aktionare unserer Gesellschaft werden biermit zu der Samstag, den 15, März 1942, Vormittags AL Uhr. im Sigungssaal des Schweizerischen Bank- verein, Aeschenvorstadt 1 in Basel, statts findenden dritien ordentlicheu General- versammlung eingeladen. Tagesordnung: 1) Bericht und Rechnungsablage des Verwaltungérats über das Geschäfts- jahr vom 1. Februar 1912 bis 31. Ja- nuar 1913. 9) Bericht der Kontrollstelle. 3) Beschlußfassung, betreffend: a. Abnahme des Geschäftsberichts, der Gewinn- nnd Verlustrehnung und der Bilanz; Entlastung der Ver- waltung; þ. Verwendung des Ergebnisses der Rechnung; Festseyung der Dividende und des Zeitpunktes ihrer Aus- zahlung. 4) Delamleeneuenmg des Verwaltungs- rats 5) Neuwahl der Kontrollstelle. 6) Aenderung von Art. 5 der Statuten Diejenigen "Aktionäre, welhe an der Generalversammlung teilnehmen oder fich an derselben vertreten lassen wollen, haben ihre Aktien spätestens bis und mit Mittwoch, den 12, März, Abends 5 Uhr, beim Schweizerischen Bank- oerein in Basel und Zürich odcr bei der Metallbank und Wetallurgischen Gesellschast in Fraukfurt am Main bts nah Schluß der Generalversammlnng zu hinterlegen, wogegen ihnen eine Empfangsbescheinigung und die Zutritts- karte ausgehändigt werden. Der Bericht der Kontrollstelle, die Bilanz und die Gewinn- und Verlust- rehnung liegen vom 7. März an in unserem Geschäftslokal, Aeschenvor- stadt 1, zur Einsicht der Aktionäre auf. Basel, den 24. Februac 1913. Der Präsident des Verwaltuugsrats: W ilhelm Merton.

über Genehmigung

999 ]

[109333 Flaschenfabrik Soest

Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

woch, den 5. März 1913, Nach- mittags 5 Uhr, im Hotel Lindenhof zu Dortmund.

[108091] Vekanutmachung. Die ordentliche Generalversamm- lung der Vürgerlichen Kranken- und Sterbe-Verficherungs-Kasse zu Posen findet statt am Montag, deu 31. März cr., Abends 73 Uhr, zu Posen im Ver- einshause, St. Martinsir. 69. Als Legt- timation ist das Mitgliedsbuch und die Beitragsquittung pro März cr. vorzulegen. Tagesordnung: 1) Jahresrehnung pro 1912 und Entlastung des Vorstands. 2) Statutenänderung. 3) Wahl eines Borstandsmitglieds. 4) Wahl eines Aus- \{chußmitglieds. 5) Anträge. Posen, den 25. Februar 1913. Bürgerliche Krauken- und Sterbe- Versicheruugs-Kafse.

Die Direktion. Chroscielews?ki. Niemierowicz. B. Winiewicz.

[106715]

Unsere Gesellshafter beschlossen die Liquidation unserer Firma; roir fordern unsere Gläubiger auf. sich zu melden. Die bisherigen Geschäftsführer sind die Liquidatoren.

Mannheim, den 20. Februar 1913.

Fabrik technisher Neuheiten

Wesener. Wery.

Gesellschafterversammiung Mitt-|"

Ken

10

a Kra

ol Sti

[1

[109380] New-York Lebeus-Versi v gs-Gesell Die Ge ells Me bringt r

sammlung zum Zwecke der Neuwahl des Verwaltungsrats in ihrem Hauptbureau zu New York, 346 Broadway, am Mitt- woch, den 9. April 1913,

mittags, stattfindet. Feder Versicherte, defsen Police ih am

teilzunehmen, und zwar perfönlih oder durch Vertretung. Eine Liste der Kandidaten, für die die

fuhen dur das Berliner Bureau der Ge- sellshaft, Wilhelmstraße 80a, verabfolgt. Netv York, den 12. Februar 1913.

9332]

A. Einnahme.

108859] uladung Generalversammlung des Vereins Wohlfahrt der weiblichen Jugeud am Sounabend, deu 15. März 12913, Nachm. 5 Uhr, Marburgerstr. 4 (Charlottenheim). Tagee orduuug : 1) Nehnungslegung und Entlastung des Schatzmeisters. 2) Vorstandswahl. 3) Verschiedenes. Um 6 Uhr \chließt sih das Jahresfest des Vereins an. Berlin, den 1. März 1913, von Chappuis, Vorfitzender.

[1068582] Bekaunutema#::: Die Firma Wulff «& r d. D lin T MiceE ; eten. Event deruuge! rihtcen ane die Liquidatoren: E Cc T Stenger Moras S e N , Sa ns er edenau

[108860] “tats Die Firma Julius Seimannu & G. m. b. H. Breslau ift in Liquidatioa getreten. Der unterzeichnete Liquidator ersucht etwaige Gläubiger, ihre Forde- rungen bei ihm geltend zu malen. __S. Rochelsohn,

Berlin NO. 18, Landsbergerstr. 105.: [108951]

Die G. m. b. H. Carl Erd- mann, Berlin, Annenstr. 17/18, ist aufgelöft. Die Gläubiger werden er- sucht, sih zu melden.

E. Reinicke, Liquidator.

ntnis cen Versicherten, daß die Ver-

Wilh.

R

Uhr Vormittags uud 4 Uhr Nach-

hltage seit wenigstens etnem Jahre in ft befindet, ift berechtigt, an der Wahl

iceninhaber, dem Gesege entsprechend,

Es mmen abgeben können, wird auf Er- [107375] Bekanntgabe.

Die Naffauische atrazenfabrifk, I. Heunish, G. m. b. H. zu Wies- baden ist in Liquidation getreten. Sie fordert ihre Gläubigee auf, ihre Forde- rungen bei ihr geltend zu mahen. Der Liquidator: Schulgy.

Darwin P. Kingsley, Präfident.

„Borussia“, Hagelversiherungs - Gesellshaft auf Gegenseitigkeit zu Berlin. E ats, wor e arie P für das } Geschäftsjahr vom L Januar bis Su Dezember 1912. B. Ausgabe.

a

A.

DAUITENDETANb.. «aa 3) Kapitalanlagen:

4) Grundbesitz 5) Inventar H 6) Verlust (Fehlbetrag). Siehe Passiva Pos. 3

Auffichtsrats, v. Blücher: Ostrowitt, wiedergewählt. besißer Münchhoff-Ankerbolz ist abgeseben worden.

Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

1) Ueberträge

2) P i züglich der Nistorni: | a. Prämien |

b. Nahschußprämien :

c. Vorprämie a.

3) Nebenleistungender Ver- | fich : ga. Policegebühren b. Beitrag c. Zinsen für Prämien- |

4) Kapitalerträge :

5) Gewinn aus Kapital- anlagen . E Da 6) Sonstige Einnahmen: a. abgeschriebene, wieder b. Abrundung u. Ueber-

c. Rückvergütung aus

7) Verlust: Fehlbetrag dem Ne-

1) Forderungen : f Rückitände der Versicherten #6 76 914,23

Cc d. im folgenden Jahre fällige

Os

e ———

- S

| 394647

(Reserven) us dem Vorjahre:

Schadenreferve . . rämieneinnahme ab-

1) Rückversiherungsprämien . . 2) Nahschußversicherungsprämien 3) Entschädigungen : 2. für regulierte eigene Schäden : a. aus dem Vorjahre netto 83. aus dem laufenden s Jahre brutto . 1463 282,15

ab:

für den Reservefonds nah §25 Abs. 4 der Versicherungsbeding.

( (Vor- prämien) : a, für direftgeshloss. Versicherungen . 8. Zuschläge f Nach- \hußversiherung 7. für übernomm. RNüekversiherungen

j 43 989 24 438

73 170,74 1390 111,41

ab: für Regulierungs- kosten nah S 25 Abs.1 und Kürzungen nah S 11 und 20 der Bersicherungsbeding. 61 343 41 | Ss brutto 7 463,34

ab: für den Reservefonds nach § 25 Abf. 4 der

Versicherungsbeding. . 27024

( 090,— ab:

für MRegulierungs- fosten nah §25 Ab}. 1 und Kürzungen nah S8 11 und 20 der Bersicherungsbeding.

c. Anteil a. d. Schäden d. Rück- versicherer i 4) Negulierungskoften 5) Zum Reservefonds: ü 10 O Siehe Einnahme 0

b. Zinsen gemäß Art. 14 Nr. 1 d. aßung N j (

c. Abzüge von den Bruttoshäden gemäß Art 14 Nr. 3 der Saßzung

d. Sonstige Ueberweisungen gemäß Art. 14 Nr. 5 der Saßung. Siehe Einnahme Pos. 6a und b.

6) Abschreibungen auf: a Inventar b. Forderungen

7) Verlust aus Kapitalanlagen : buchmäßiger Kursverlust . . ., 8) Bea oes abzüglich des An- teils der Rückversicherer : a. Provisionen und fonstige Bezüge der Agenten 2. . b, sonstige Verwaltungskosten . . . | 9) Steuern, öffentliße Abgaben und ähnliche Auflagen . .. 10) Sonstige Ausgaben : dem Unterstüßungsfonds für pen- Pa Beamte überwiesen, ein- chließlich Zinsen . .

Bankzinsen ".

a. fe S artei, zersficherungen 8. Anteil des Nach- (P, polnish. Grenzbezirk Zuschläge

1328 768

erten:

Ne- 10 9% von 6 812 005,20 .

zum servefonds,

stundungen .

120 212/97

1 998 20 5 091 1 336 903

19 379

Zinsen von Wert- PaPIeten

1 356 282 81/279

eingegangene Beträge E S D

dem Nüúckversiche- rungsgeschäft . ..

fervefonds entnom- men s. . . .

182 233 155 145

60 5329 | 2 025 231

E. PVassiva. de E E M a

2 025 231/17 Gesamtausgabe . . Bilanz für den Schluß des Geschäftsjahrs 1912.

cent f

Gesamteinnahme . « Aktiva.

b 1) Uebcrträge auf das näthste Jahr : t Schadenreserve . . Ausstände bei General- 2) Sonstige Passiva:

agenten bezw. Agenten . . , 8833,60 E Guthaben von Agenten und bsi . Guthaben bei Banken . . 83 897,67 3) Reservefonds: genten und Versicherten

Bestand am 1. Januar 1912

é 265 050,70 Hierzu sind getreten gemäß Art. 14 Abs D

1— 5 der Sagzung 167 007,83 Zusammen . #6 132 058,53 Davon sind gemäß Art. 14 Abs. 2 der Satung zur Deckung der Ausgaben D S

Zinsen, soweit sie anteilig auf das laufende Jahr treffen

gegen Wechsel gestundete Pai « » i

176 752 11 955

Wertpapiere: #6 150 000

Konsols . 143 065,30

blette's : 4) Unterstützungsfonds für pensionierte Beamt | 5) Gewinn (Ucdershuß) pent N

116 700—

305 408/50

Gesamtbetrag . . Gesamtbetrag . . Berlin, den 5. Februar 1913. „Borusfia““, Hagelversicherungs-Gesellschaft auf Gegenseitigkeit zu Berlin. Der Direktor : Schreiber. Bekanntmachung. : In unserer heute ftattgefundenen Generalversammlung wurden die im Jahre 1913 ausscheidenden Mitglieder des die Herren Rittergutsbesiger Zillikens-Haus Aspershlag, Oekonomterat Stahl-Wittgensdorf, Rittergutsbesiger Von einer Ersaßwahl für den infolge Verkaufs feines Gutes ausscheidenden Herrn Guts-

Berlin, den 22, Februar 1913.

„eBorusfia‘“, Hagelveesicherungd. Gesetihalt auf Gegenseitigkeit. E eeres : E e T.