1913 / 55 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Mäßnahz i Jassy. Ueber das Vermögen des Eisenwarenhändlers Abram - äaßnahme wird man erst bes{hli h L- s E beshtiien" wollen wei- lingere-Gr gestellt werden und im Handel ohne vorherige befondere Bestellung | eröffnet worden. Die Anmeldun : L 11. März 1913 erfolgen, der Schluß der Verifizierung ist auf den e E im übrigen nah Auffassung der Praktiker und zu denen SbiffoaaiTi C B f dem: GMssalieper. odar a : i zähle id mi aub d » 1 » x t maschine verbunden sind. Dazu gehören die laufende Takelage, | übernehmen, niht mehr me T e Sdda L S e arr ie v Taue, Anker, Ketten, Boote, Rettungsapparate, nautische Instrumente, | „Comertul“, Societate Anonimèë, in Jassy [ur eine - Zur tei î cin Staats M bäh ag a y Uh di O Ausrüstung für drahtlose Telegraphie, Scheinwerfer, Beleuhtungs- | Vertretung deutscher Gläubiger geeignete vertrauenswürdige Me D D anzeiger a nwagenver nd auf dem Gebiete der Einheit ein ganz beträchtliches gegenstände, Kabinenausstattung, Betten, Tisch- und Küchengegen- | Persönlichkeit und empfiehlt deshalb allen Gläubigern, die 0 ® Ber li Di D è Stü vorwärts gekommen sind. Wenn abgewogen wird, auf welherSeite | tände, Handwaffen, Munition und ähnlihes Material. Auscüstungs- | eine geeignete Vertretung in Jassy nicht haben, dem Leiter P n, lenstag, den 4, März gegenstände können sowohl beim Bau und der ersten Ausrüstung | jenes Bureaus, nämlich Herrn Paul Ballo in N ee | 1913. 0 ck,; : 1 u etem gegeben werden, daß se auf Seite der außerpreußischen Bahnen zu oder um Ersay handelt. Zu betrachten ist jedo, daß sie niht aus | Zwecke würden vorhandene Akzepte oder in deren E Se ea Gewerbe. , 29 §90 Fr. Ie x tratten, welchen letzteren beglaubigte Buchauszüge beizufügen find, dem aus der Zweiten Beilage. isenbahn b i c L ges{chlossene Ney der preußishen Staatsbahnen mit Mecklenburg, | werden dürfen. Genannten mit En an M (151 000 Doe ai ide en Sebruarwohe 2 617 000 Dollars | lishe Konsols 747/,; exfl., Silber prompt 277 Die Bestimmungen finden Anwendung auf den Vau und die | eingesandt werden müssen. Es erscheint wemg, das S Bank wurde die Bilanz für 1912 vorgelegt, Der Bruttocemier | 93 M E Privatdiskont 4/6. Bankeingang 51 Pfer S Dponale 275/16, diéser Vorteile gesezt hatte. Diefes spricht sih auc in der Verbandë® | Rereinigten Staaten zur Vermessung und Negistrierung berechtigt sind ohne den einschränkenden Prokuravermerk „zum Inkasso“, der früßer | (die Vorjahrsziffern in Klammern) beträgt eins{ließlich 261 901 M ua E Jan 00 ergibt ein Bruttoerträgnis von 27 634 805 Rente 89 4 3 9% Franz - abrechnung aus, in den Einnahmen der beteiligten Staatseisenbahnen, also für Handelsschiffe und Lustfahrzeuge von mehr als 5 Tons Raum- | fang des mit jenem Vermerke übertragenen Mandates von den Nechts- Î von 15 841 515 (14 738 388) 46 Handlungsunkosten und S 27 938 Kronen im Vorjahre und einen Rein- nie 99,40, aus dem Verbande. Die deutschen Staatsbahnen find mit der Be- g eri beiständen des Gemeinschuldners bemängelt worden sein soll. 340 634 (781 047) 46 Abschreibung auf Mobilienkonto ele an Es wurde beschlossen, eine Dividende von 30 Kronen für di t Lissab Ï gründung des Staatsbahnwagenverbandes gehalten gewesen, ihren | der Vereinigten Staaten. j J Mit, 6 ne i d b. ur 109 ein | oder 72 9/0 gegen 30 Kronen bezw. 72 9/0 im Vorjahre vor L Bin adon, 3. März. (W. T. B.) Goldagio 14. Die zur zollfreien Einfuhr angemeldeten Waren werden wie die | fältige Natecteilung kann das Konsulat in Jassy naturgemäß nicht um | q J Auer Depe des Hauptbuchs stellte fih auf 97 053 497 278 3. März. (W S B.) Ausweis d Tag. New York, 3. März. (W. T. B.) A) Der Verkehr an (91 146 076 420) 4, die Zahl der bei der 2 i “uf | rethisG-ungarifGen a M MUgivels der Oester er Bank geführten Konten auf chisch-ungarishen Bank vom 28. Februar (in Kronen). | Stimmung war vorwiegend feft auf die Annahme, ‘daß die Antritts-

Aber eine folche eingreifende, im Geldwert nicht zu untershäßende | werden können. Zollfrei sind indessen Artikel wic Schrauben und | Muttern, Bolzen, Niete, Nöhren usw., die. nah Standardmaßen her- | Letbovici, dessen Geschäftsbücher (dg e sind, M e en falfrungen vorltegen. E WMUR ming: i A bali D f? Ï zu haben sind. : WB Das wollte ih zugunsten des Staatsbahnwagenverbandes sagen, Zur „Schiffsausrüstung“ sollen alle Gegenstände gehören, die | 21. März 1913 festgeseßt. Das Kaiserli Deutshe Konsulat in : r t Í E Et J 1 Q c t bmnen miei anb. gagrlel mit, dom Hilde ae der | Jaffa ann die Parte ectetung dabet Gldutite: idt tb) zum Deutschen Reichsanzeiger und Köniali alt aber den Geschäftsleiter des IntTa}sobureau S Z Q D Königlich die größten Vorteile des V t , s größ Verbandes liegen, fo kann ohne weiteres zu zollfrei eingeführt werden, als auch wenn es sich um Ausbesserung | Wahrnehmung ihrer Interessen zu übertragen. Tage getreten sind. Dieses konnte auch niht anders fein, weil das | einem in den Vereinigten Staaten errihteten Lager entnommen ; et Tetrugtn ie e E E ana ian Pacific» ondon, 3. März. (W. T. B.) (S(hluß.) 24% E E E S seine Order lautenden Indossament fofort In der gestrigen Sißung des Aufsichtsrats der Dresdner Wien, 3. Mär W i i ute 27i/a -_ | Ausrüstung von SwWiffen, die nach den En Vorschriften der , ¿i (W. T. B.) Die Bilanz des Wiener Paris, 3, Mz # angeraten wurde, abzufassen, weil in dem vorliegenden Falle der Um- Vortrag aus dem Vorjahre 41 297 978 (40 193 050) 46. Nach Abzug i e ( 5 : gewinn von 14 23 d \ L L gehalt, ferner für Zoll- und Vermessungsschisfe und die Kriegsschiffe eir g 42 Kronen gegen 14 091 399 Kronen im Vorjahr. Madrid, 3. März. (W. T. B.) Wesel auf Paris 108,40. Fine weiter gehende Verantwortlichkeit als diejenige für forg- 4 Neingewinn von 25115 829 (24 673615) A. Der Gesamt- : Wien der heuti dsbs ' de gen Fondsbörse gestaltete fi zeitweise sehr lebhaft zei aft und die und Zunahme gegen den Stand vom 23. Februar: Notenamlauf | rede des neuen Präsidenten Wilson morgen in konservativem Sinne

ç Y o - , ch , 2 fie nd + t xd ab E ( ) l en s t if D T Ber wWw g ch B d e 4 76 7 Zun. F 998 000) Silberkurant 248 175 000 (Abn abgefaßt sein werde Bon anre : : . g t fl I ß e

dem nachgekommen. Während fie früher von dem reihliheren Wagen- | Zollbetrag vorläufig ermittelt. Bei der Auslieferung ift eine Sicher- sichtlich einstweilen genügen, wenn dieselben durch die für den Wohnsiß : schlusse auf t Ma Dom obigen Bruttogewinn entfallen auf: | 7: 000 S Me M S A Binsertoite | 1.206.000) Goldßatren 12A (Abn. 74000), in Gold | Umstand, daß der Oberste Gerichtshof feine Entscheid b : h ne Entscheidungen bekannt

park der preußischen Staatsbahnen Nugen zogen, find sie heute durch | hett zu stellen, die erst freigegeben wird, wenn die Zollbehörde fest- s | die Vervollständigung thres Wagenpartes in der Lage, an den großen | Fefe bah Ba die Mare dun gebiet Uge rregua | 2 Glkubigers uslindige entjde Bebrde beglaubig: ad | ae C ; t t a) N j g l e a n l S i 97 T6 06 4, f 9PNDE = ck 2 e E Cer nah thren Leistungen teilzunchmen, Das war | Generalkonjulats in New Y ort) : prov fiorsfonto, : bn P 14 Pon 5: d, in O Ee D E „unveranerN Mt enan e 992 454 000 0 lerner gimnflige Einnahmeausweise und die Haufse am Londoner | Ee ; / Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts (13190 326) &, Cffekten- und Konsortialkonto, abzügli®ß Zinsen. thekendarleh 299 9: un. 28 317 000), Hypo- | F markte, In der Schlußstunde neigte die T ; Ï Nun hat Herr Abg. Dr. Friedberg gemeint, angesichts der ——— Su 3a D / E (3916 634 Ertr&ni onto, abzüglih Zinsen | ¿ ehne 299936000 (Abn. 50 000) iefe doch wies, i gle die Tendenz zur Schwäche i 3. März 1913: I (3216634) Æ, Erträgnisse aus dauernd ; 294 085 , Pfandbriefeumlau iesen die Schlußkurse der [ett \ Unvollkommenkbeiten, die dieser Shöpfung der deutschen Staatsbahnen Abfatuagel i ata Nubrrevter Oberschlesisches Revier M Banken für 1911 2090870 (1968 939) U Ae raden Faun: 152 676000). 97 000), steuerpflicht. Notenumlauf 352 466 4 Eellerungen bis 17 Dollars auf. A na O ge En nun einmal anhaften, sollte man doch dem Gedanken einer Be- E L erten L R, Anzahl der Wagen Y Konsortialgewinn, der na Vornahme der kurêmäßigen Abschreibungen E 24 Dollars. Aktienumfay 394 000 Stück. Tendenz as 4 i : Belgien. Lieferung von 18000 feuerfesten Ziegeln N A N auf die Bestände, insbesondere auf Staatspapiere u eld: Stetig. Geld auf 24 Std.-Dur(hs 3 e triebs- und Finanzgemeinshaft, eines engeren Zusammen- | ¿-.. Se h O s i Gatelt 30322 11 543 E inslide W N orn ; paptere und anderere fest- rate für l rchs{n.-Zinsrate 4è, do. Zins- \{lusses der deutshen Staatsbahnen, wieder aufnehmen E 2 Lose Demnuchsl, Sale de In Matereine Nicht gestellt = 7 für die e O aIE ijt, da seine Heranziehung Fonds- und Aktienbörse Cable Transfe 4 48610 Di f ages 2s Wechsel auf London 4,3325 es ; A A O * in Brüúhel. : ) A ; Y eshlagene Dividende nit erforderli E g . ave Lransfers 4,8840, Wedsel auf L j 55/ E Meine Herren, die Frage ist so häufig durhgesprochen worden, daß Lieferung bewehrter Kabel. 14. März 1913, 10 Uhr. E N trage zu weiteren Min bub angen 4 Rem L De eine 4 März. Die fortgesetßte Versteifung des Geld- | g Nio de Janeiro, 3. V a E ie es kaum mögli ist, neues hinzuzufügen. ‘Herr Abg. Dr. Friedberg | Hôtel communal in St. Gilles bet Brüssel. s Sicherheitsleistung Nach dem Jahresbericht des Norddeutschen Lloyd für das / E R Bilanz für 1912 weist folgende Positionen auf : E tate die damit zusammenhängende Schwäche des Anlage- London 165/16, : E N auf meinte, man müßte do ernsthaft an die Sache herantreten und eine | 708 Fr. Eingeschriebene Angebote zum 12. März. Lastenheft für | Jahr 1912 hatten die reihlihen Ernten inden Hauptproduktions- - a. „Kassa eins{licßlich Gutbaben bei Noten- und Abrecnungs- | wiegend s, heute wieder eine unfreundliche und vor- 1 ble D | : | Fr. vom Secrétariat communal daselbst zu beziehen. iber : : 7 C A Lanken, Sorten und Coupons 58 759 844 (56 egen {wae Haltun h ; y i | ómnission tue Peüfuntt dée: Frage cinsehes, deren Ginsepung aud | | hrer ial Rana dele r MbDe l} un gr sten | Fen, obn wieder boren Rauffrast crbebliS Berimehrt warde, die I 26 635 687 (330 320 828) &, verfügbare Guthaben bei orten B | Eng t e Bein sIwäher lagen liehen solle | ge ooriWte von auswärtigen Warenmärkten M118 E D fi Le D : e ; I : i N as o. E 2 Ie © 2 L E DAD ye B e i 3 Ge » 1 16, F Sa T ESA erte l )e T ET S 8 eßen ä r i s der Neichétag gewänscht habe. Welche Früchte diese Kommission | für ein Leitungsneß mit. Gletichstrom. 18, März 1913, | nah Rohprodukten auf dem Weltmarkte einen stark btilraketcn Güter- H und Bankiers 41 152 457 (40 334 529) 4, Reports und E abermals nah. Für täglihes Geld mußte heute 6% und er Essener Börse vom 3. März 1913. A zeitigen würde, bleibt völlig offen. Fest steht, daß die größten der | 11 Uhr, Hôtel communal in Jrelles bei Brüssel. Eingeschriebene | gustausch zur Folge, den die Schiffahrt infolge der mehrere Jahre M gegen dörsengängige Wertpapiere 148 125 153 (164 975 419) 6, Vor- ans bewilligt werden, der Privatdiékont erhöhte fi abètma. Kohlen, Koks und Briketts (Preisn ti Mer Autabenie, R E L ¿_| Angebote zum 15. März. Laskenhefst und Pläne für 5 Fr. vom | hindur im allgemei 1 hraelbien Suri@balfuna inm Bauneuer Y [usse auf Waren und Warenverschiffungen 106 868 070 (73 224 269), le „vorliegenden Bankabschlüsse wirkten zum Teil instig und | Wellfälishen Kohlensyndikats für : ab L E bundesstaatlichhen Verwaltungen Gegner einer Gemeinschaft sind, wie | L. etari \'indurch im allgemeinen von thr geübten Zurückhaltung tm Bau neuer É davon gedeckt 70 369 129 00 009 070 (73 224 262), | drüdten auf den & L „„en zum Zell ungünstig und T lynditals für die Tonne ab Zeche.) 1. Gas sie etwa Herr Kirhhof si denkt. Das is ausgesprochen. Was Secrétariat communal daselbst. S{iffe nur mit Anspannung aller Kräfte zu bewälligen vermochte. M SBanfen 36 634 531 (38 79 M, dauernde Beteillgungen bet fremden diéfont notierte 57 gn Die Nachbörse war s{chwach. Der Privat- fla Grammfkohle: a. Gasförderkohle 1200— 14.00 Þ Gas- 1 e: fei a S 1 E N „ZENEABR bon 200000 balbrunden Schwellen von | Bei der starken Nachfrage nah Räumten gingen die Raten auf den E o Bürk sft m (94 084) #4, Cffekten : Anleihen des Reichs : è 9s °/0, lange Sicht 54. Lede oole „11,50—1250 M, c. Flammförderfoble 11,00 bis soll / angesihts dessen aus den Verhandlungen einer solchen Kom- | 2,60 m Linge (Sicherheitsleistnng 25 Centimes für jede Schwelle) meisten Frahtmärken erheblich in die Höhe. Diese Verhältnisse M 22538196 (21 098 d 789 (24 829 179) 4, sonstige Effekten 1 R H, d. Stüdfohle 13,50—15,00 Æ, e. Halbgesiebte 13,00 bis mission herauskommen, zumal sie sich in Gleisen bewegt, die aus- und 100 Posten behauenen Holzes zu je ungefähr 36 cbm | hradten der Flotte während des ganzen Jahres eine äußerst rege Be- _ Effekten U Os 4, Debitoren a. durch börsengängige d 00 M, f Nußkohle gew. Korn 1 und 11 13 75— 14,50 M m Ess gededt 321172664 Æ, b. dur sonstige Sicherheiten s Berliner Warenberichte. i O M, do. do. IV 13 00— 13,75 Áb 2. Nuß: erlin, den 4, März. i i grustohle 0—20/30 mm 8,25—9,25 M, do. 0—50/6 R (ârz, Produktenmarkt, Die amtlich | 10,50 (, h. Gruskohle 6,75—9,75 P I. Si E ec

gefahren sind? Eine solche Kommission ist s{chon in Tätigkeit G 1a Madeletno in Befe für jeden Posten). Demnächst, Sallo [Güstgung, uit Ausnahme einzelner Linien, deren Ergebnisse unter M gedecit 146005 083 M, c. ungedeckt 156 658 928 323 835 97 gewesen; aber die Ergebnisse haben nicht befriedigt und | Norwegen dtéferdn von Stangene is Stahl ti t eide Ee Merladet geSBE A i (626 360 664) „M, Kon'ortialbeteiligungen 50 177 529 (44 O V4 ermittelten Preife waren (per 1000 kg) { ; e X voi A 41 ; A U 1 en, & y ) ) s ) / werden, w Bankgebäude 26 864 953 (95 447 7 P le R R Ae f indi 2 | : : foble 18 : konnten nicht befriedigen, wll staatsrectliche, politische und finanzielle platten, Fassonplatten Mb Witnkeletisen für die Staats- | Gesellschaft zu umfangreihen Charterungen gezwungen, die wo (2460 119) % A N N Zowerse Grundstücke 2 328 is bis 208,00. 208 25 Abacbe s 1 Mal oemalgevidt 135 g 208 Su 186 1002 Mt, oem Sam 11/8 : Erwägungen die größeren Bundesstaaten veranlaßten, Einspruch zu | bahnen. Versiegelte Angebote mit der Aufschrist „Anbud paa bei den hohen Charterpreisen nur geringen Nußen ließen, H Reservefonds 51 000 008 (1 O O M IO E00 000 000) e, n Juli o. 20400-20875 20400 Mode S Ägnabine l - N Ie 4 O D - erbeben; wir kommen auf diesem Wege niht weiter. Daher meine | leveranse av stangjern, staalplater m. v.“ werden bis 8. März mehrfah sogar Verluste mit sich brachten. Die in Verbindung Y (10000 000) Talonsteuerreserve 600000 (4000 a S N E Gd i f f \ i, e f E LA e i, es wäre das Richtigste und entspräche einer vernünftigen Real- | 1913, 2 Uhr, im Bureau des Mascineningenieurs in Kristiania, | mik den anderen beteiligten Linienreedereien vorgenommene Grhöhung Y positcen 356 790 559 (333 487 416) le tee tos ¿S “R | mere Tf R E M R Bispegate 12, entgegengenommen. Nähere Bedingungen (in nor- | der Frachtraten wird zur Hauptsache erst dem laufenden Geschäfts- Ì (564 961 604 D P RENY „o, Kreditoren 530 166 605 Noggen, inländisger 16300—16 | 7612.76 6 e bo. ausgebeste le u Vis politik, den deutschen Verwaltungen das Vertrauen zu schenken, daß | wegischer Sprache) ebendaselbst und beim „Neichvanzeiger“. Ein | jahr zugute kommen. Die Gesellschast beförderte auf ihren trans- : Auf dem L d Akzepte 207 787 327 (264564168) . | 712 g 173,00—172,75 Abnahme im Mai O gehalt 12,7142 - (a Studtoble 18s 10 Sue sie ihre gesamten Einrichtungen unter dem Gesichtspunkte der gesamt- | Exemplar kann inländischen Interessenten auf Antrag für kurze Zeit | atlantischen Linien 558 671 Passagiere gegen 514272 im Jahre 1911 | sind nur die für 191 f C REN Beteiligungen bei fremden Banken“ | Abnahme im Juli. Ruhig. m Maî, do. 174,75-—174,50 foble L j Todes #6, d. Stüdfohle 13,25—15,75 4, e. Nuß- deutschen Interessen treffen und fördern werden. Daß dies von seiten | übersandt werden. Die Anträge sind unter Beifügung etnes mit Auf- und 3 710739 Frachttons gegen 3 586 178 im Vorjahre. Die bon den Ï im Vorjahre mit tem oan Eda, S verrechnet, welche Hafer, inländischer fein 180,00—198 00, mitt A 7 A 4 A L : N R T 7" Anibeait Vas Bo : der preußishen Staatseisenbahnen geshehen wird, wie es in der Ver- Ie und Freimarke versehenen großen Briefsumschlags, ai. Ls Fo SBE R B reifen e 537800 Streiter E70 mal der Uni: Die Dividenden des Jahres 1912 sind wiederum der Verrech ng im Abnahtne im: V E nahe [n Mah ta. 171% 109 ge, h Geuctole e R EN gangenheit geschehen ist, dafür stehe ich als Minister der öffentlichen Berlin W 8" Wilheltastraße e M iben, ertreter ku fang der Erde. Was den Geschäftsgang auf den einzelnen Linien des A S Pte porbebalin, Ter Gefamtbetrag der in den Effekten E E Le ofenfots 15,50 D O E E L Arbeiten ein. (Bravo!) Norwegen notwendig. ! Lloyd Le g kam “s günstige Cu ups Ag ouDena ae Metan läuft sich f ¿iva 53 E h S M L [146 60-148 00 ab Kahn. Ruhig, R ; riet E E y Lie: Brulette: Bi f E A 1 L j j f zwi|cze e S ; sdruck, deren Cin- und : S S ¡En Carl. Ver auf den 29. März d. X. e S je i 1425 u ltlaye E E E E s Snrabbn ven elden SFRRE Bf Die Ba, Sa Ci, (uberufendew Generalversammlung soll vorgeshlage eurz d I Weizenmeh" (per 100 g B je nah Qualität 11,00—14,25 M. Mircttlas Briketts: Briketts s iw | B E : ne Ä u, d e nguberufenten Generalver ung soll vor gen werden, | „» „Wei per kg) ab Bahn und Speicher N cht / artllage unverändert. Die Persönlich bemerkt nebst Zubehörteilen für die staatliche Kohlengrube „Pernick . Krels- | ¡yar infolge der zunehmenden landwirtschaftlihen Ei:schließung dieses fonds zuzuführen Ler p GUDE abzuschreiben, 436 824 e dem Persions- | 42%(9—27,79. Ruhig. S N i tags von 3 bid 41 r, im „Stadtgartensaale“ (Gingang Ax Abg. Hero l d (Zentr.), daß er nit die generelle Aufhebung | finanzverwaltung in Sofia, 24. März 1913. Anschlag 30 000 Gr, | Landes eine ganz besonders rege. Dagegen hat infolge der günstigen wird, 200.000 als E L E e O E aaa 1 gemischt 20.60-23.00, Wie Sahm und Spei E E E Sicherheit 1500 Fr. Die Lastenhefte liegen an Werktagen | wirtschaftlihen Verhältnisse die Zahl der Nückwanderer von drüben und cine Dividende Boa R e Vortensteuer zu reservieren | Und 1 gemischt 20,60—23,00. Ruhig. . E A gegen das Vorjahr etwas abgenommen. Ueber die Sicherheits- Abseßung der vertragsmäßi n Q fet S L G O L Bet ge0 Bg mit H A gen Lanltemen sowie der Gratifikationen | Monat. Geschäftslos. ; E a E Kornzuder 88 Grab S 360 4. Nachprod “1b Grad o. & rad o. S. 9,60—9,724. Nachprodukte 75 Grad o. S,

der Ausnahmetarife für Futtergerste und Mais gewünscht habe, sondern | } 4 t L G. nur für das Gebiet E O d ih | Q idt Minenabteilung des Handelsministeriums in Sofia zur init aus. einrichtungen auf den Dampfern des Norddeutschen Lloyd an die B ; s ; sagt der Bericht: Der Untergang der „Titanic" hat der Gesellschaft d e L O obant n O va E on - 7,60—7,75. Stimmung: Steti B bis 20,191, Kristallzuo t wee rotrasfinade 1 o. Faß 20,00 Q . D: ——. Gem. Naffinade m. S. 19,75

S R i L E e E L E i r E L I ri A E Eri M E Sr rir ra M A Se I rur an in

Abg. von Brandenstein (kons.) bemerkt zur Geschäfts- ordnung, daß er zur zweiten Lesung der Hinterlegungs8ordnung Md ala ß die F dee Erböl ber Sichetbeit eranlassung gegeben, die Frage der Erhöhung der Sicherhei Der Aufsi(htsrat d j L at der Allgemeinen Deutschen Credit Berlin, 3. ; 2 März, Marktpreise na Ecmitilun bis 19,875. G , gen des 9/5. Gem. Melis I m. S. 19,25—19,374. Stimmung: ' 1 . g: Nuhtg.

einen Antrag gestellt habe, der inzwischen dur ein Schreiben des L ; Justizministers än den, Landw schafBminifter überflüssig geworden | Ae a E e der O ant wurden da av Ier, der die N vom Anfange ihres Anftalt Leipzi d beschloß in sel f sei, und daß er ihn deshalb zurücßziehe. im Monat Februar abgerechnet: 5 275 580 s Bestehens an stets die größte Aufmerksamkeit gewidmet hat, M Ao O2 ¿loß in Jeîner gestrigen Sißung d Ksönigli 3 :

Mg: K raus e- Waldenburg (freikonf.) bittet darauf, die zweite 6 einer erneuten Prüfung zu unterziehen. Die “endgültige T S eru eibei Generalversammlung die Vertenus Fonigtchen Polielpräsidiums, Alte und niedrigste Preise.) Der Rohzucker 1. Produkt Transit frei an Bord Hamburg: und dritte Beratung der Hinterlegungsordnung an die erste Stelle Negelung dieser Maßnahmen soll auf einer internationalen, von in 20 Million, e bon 82 9% für das Geschäftejahr 1912 auf das | Mittelsorte f) 19,48 M 19) 19/60 M, 19,94 46, Weizen, 10,00 Gd., 10,10 Br.,, —,— bez., April 10,05 Gd 1010 Br. der Tagesordnung für Dienstag zu seßen unter dem Vorbehalt, daß Nach der Wochenübersicht der Reichsbank vom 28. Februar den größeren Seeftaaten zu beschickenden Konferenz im Früßÿ- a4 r. a Mark erhöhte, voll dividendenberehtigte Aftien- | 19,30 4. Roggen gut? Sort 1) 1625 geringe Sorte) 19,36 Æ, T0 D Mai 10,15 Gd., 10,20" Br, be August 10.45 Gd. diese VBorlage ohne materielle Diskussion en bloc angenommen | 1913 betrugen (4 und im Vergleich zur Vorwoche) : jahr dieses Jahres in London erfolgen, womit ein einheitliches Vor- d) 291 966) Al. az zu bringen. Bertient wurden 24 790 457 (i. Vorj. | Mittelsorte 16,33 M 16 39 “U git Ros, E M, 16,34 M. Roggen, 10,475 Br., —,— bez., Oftober-Dezember 10 16 Gd., 1920 Dr. werden könne. i A | L i E S f gehen auf dem für die Seeschiffahrt so wichtigen Gebiet gewährleistet etten ey darunter aus Wechsel und Devisen 4324002 (3 791950), | 16,30 46. Futtergerste, gute Sorten) 17 gge orte 16,31 6, | Stim bez., Januar-März 10,324 Ed., 10,377 Br, ——-,— ‘bez.

Vizepräsident Dr. Por \ ch ist mit diesem Vorhehalt damit ein- | Aktiva: 1913 1912 1911 ist. Cin ganz besonderes Ir teresse hat die Gesellschaft der weiteren 12515 660 (9 Ai M 031867) M, Zinsen in laufender Rechnung | Futtergerste, Mittelsorte *) 630 orte’) 17,00 M, 16,40 4. Stimmung: Ruhig. A s verstanden. Metallbestand (Be- Mb E M Ausgestaltung der drahtlosen Telegraphie entgegengebraht. dyegen b (J C De b, Provifionen 3 956 227 (3 647 015) M, | geringe Sorte *) 15,70 4 15 20 4 #Æ, 15,80 é. S Futtergerste, | _ Lln, 3 M (W T. B.) Rüböl Schluß nah 5 Uhr. Nächste Sißzung Dienstag, 11 Uhr stand an furs- Abgesehen von der Einrichtung einer weiteren Anzahl threr Dampfer P laufeaber Nob: ! 14151 065 (12 047 250) „6, darunter Zinsen | 18,30 4. Hafer Mittelforte®) 18 20 gute Sorte *) 20,20 6, | für Mai 67,00. j A B (Hinterlegungsordnung; Eisenbahnetat). j N fähigem deutschen mit Stationen für drahtlose Telegraphie war die Gesellschaft bemüht, 8348 923 (6 938 230) auf „Nechnungsbücher- und Scheckonto | geringe Sorte —,— M, —— M A 16,60 M. L Bremen, 3. März (W. T T Di e 20 : Gelde und an Gold durch bessere Ausstattung der Stationen sowie durch deren Beseßung Mng (9 JI8 230) Æ Abgaben und Staatsaufsiht inkl. | 15,00 4, 14,70 4. Mais (mixed) ais (mired) gute Sorte | Loko, Tubs und Firkin 571 Dn B.) Schmalz. Stetig. ; ; » ; C O 0000 & Talonsteuer 1 453 93: 9 96 N U M, 14,0 6. Mais (mixed) geringe Sorte —,— #6, ; s und Firkin 573, Doppeleimer 581, in Barren oder aus- mit genügendem und gut ausgebildetem Personal den funkentele= 9390 165 P 99999 (1102964) M, ESaläre | Mais (runder) gute S 57, r é, —— M. | Ruhig. Baumwolle. Ruh 90 Kaffee. [ändi An j St A R: uts R A 2990 160 (2130730 M Handl C E S nder) gute Sorte 15,70 M, 15,30 Æ. Richtst t Daumwolle. Nuhig. American middling loko 631 ändischenMünzen, graphishen Betrieb an Bord fo leistungsfähig wie möglih zu machen, (1219 099 c De, M Vandlungsunkosten 1 362648 | —,— M, —,— M. Heu —,— 1 19, Uchtfiroh Hamb ng Toko 63F. das Kilogr. fein zu wobei sie von der den Betrieb auf ihren Dampfern führenden P die bauptzife m8 Reingewinn verbleiben 10959 573 (9 587 883) 46. preise.) Erbsen, gelbe a A (Markthallen- Sue ett St e Formittags 10 Uhr. (W. T. B.) S und. G us 2784 6 berechnet) | 1 192088 000 | 1223 070000 | 1138821000 | Deutshen BetriebsgesellschGaft für drahtlose Telegrapbie unter- Seiten 458 I per 31. Dezember 1912 betrugen auf beiden | Speisebohnen, weiße 60,00 4, 35 00 920,00 M, 30,00 M. | 38 0/ Namen eltg. _NRübenrohzucker L. Produkt Basis : gans er un eiverbe. (— 38 466 000) |(— 46 478 000)|(— 73 571 000) | flüßt wurde. Die laufenden Unkosten, die der Betrieb der Mark E O Mark, außerdem Avale 63 (4,1) Mill. } 35,00 4. Kartoffeln (Kleinhandel) E - Linsen 60,00 M, Marz 10.00 für April 1 Usance, frei an Bord Hamburg, für (Aus den im Reihsamt des Innern zusammengestellten darunter Gold .| 900908000 | 884225 000 | 829 521 000 | drahtlofen Telegraphie mit fich bringt, stellen allerdings eine nicht in Millionen Mark : G ER befinden sich (Vorjabr in Klammern) | von der Keule 1 kg 240 4, 170 L t. Rindfleisch | für Oktober De R A H Mai 10,174, für August 10,472 „Nachrichten für Handel, Industrie und Land- | i 31 182 000)|(— 44 191 000) |(— 66 594 000) | unerhebliche dauernde Belastung der Gesellschast dar; sie übersliegen 677 (60 9) Noftr 09, Coupons und Sorten 11,9 (10,9), Wesel | 1,80 4, 1,30 4. Schweinefleisch M 1 o. Baufleish 1 kg G jemder 10,20, für Januar-März 10,324. - wirtschaft“) Bestand an Reihs- im vergangenen Jahre den Betrag von /6 300 000. Infolge der be- Vorschüsse ruf aen bei Banken und Bankfirmen 9,8 (7,3), | = Salbe 1 Eo 240 4 1,40 6 5 2,00 M, 1,60 4. MW E d 4. März, Vormittags 10 Uhr 15 Minuten Bereinigte Staaten von Amerika. kassenscheinen . 22 274 000 47 555 000 64 343 000 | absihtigten Einrichtung weiterer Dampfer mit drahtlosen Stationen Konsortialbeteili D 13 (10,1), Eigene Weripapiere 23,0 (187), | 220 4, 120 # Bitter l'k “3 00 A Hammelfleisch L Ke O Ns Tis G Kaffee, Stetig. Good average Santos für D ollbefretu e Strb teitat ‘Das: Paitaitia (— 5 656 000) (— 4 852 000) (— 3 781 000) | und mit Rüsiht auf die am 1. Juli 1913 in Kraft tretenden Be- 132 (15 6) Debit: Ben n T (7,2), dauernde Beteiligungen bci Banken | 60 Stück 6,00 1, 4,00 4 Karpfen E S M T Mio, Aan 61 4 für Mai 62 Gd,, für September 61} Gd. für De- x Zoll A E O b vollfvéte. (Et ub. e Bestand an Noten stimmungen der 2. Internationalen Funkentelegraphenkonferenz sowie ebäude 7,2 (7,0) A n laufender Rechnung 275,7 (255,9), Bank- | Aale 1 kg 3,20 6, 1,60 4. Zander 1 15 s M, 1,20 6. ¿ Gd. ' rir bom L ges E E E ib E sind anderer Banken .| 11668 000 11 597 000 11 384 000 | auf die weitere Regelung, die im Anschluß an_ die Internationale 110 (90), Reservefónds L und. Passiven befinden si: Aktienkapital | Hechte 1 kg 2,80 4, 1,60 4. Barsche 1 ke 20 e, 1,60 | Budapest, 3. März, Vormittags 11 Uhr. (W. 1 Tie, A E Uns Aus L aunbéanmeltng U Bellanb ax Wesel (— 27 009-000) (— 28 917 000)|(— 25 861 000) S E durch A E, rein Ufzepte und She e 6 B 49,8 (37,9), Kreditoren 225,1 (224,7), is 1 kg 3,20 4, 1,60 4. L Die 1 s R 2 E e S d für August 17,00. (s . T. B.)

O U E rh y estand an Wechseln 2 eht, wird mit. einer weiteren eigerung dieser Unkojlen zu A o / H rebse 60 Stück 24,00 M Z uts ck 20U M, U,OU A. London, 3. März. : "

s Belege Ee O E e Daa und Scheck8 . .| 1127 024 000 | 1042 485 000 | 873 861 000 | renen. sein. Von den Schiffen des Norddeutschen Lloyd sind m e gestrigen Aufsichtsratssißung der Essener Credit- y Ab Bahn. dd März 9 h. 102 d. Bat ube, N uer 88 9/0 Induficie inöbefatbete die der Walzwerke und des Maschinenbaues Blkb an Loildarb (+ 39 587 000)|(+ 68 310 000)(+ 42 499 000) eh O Uo ie den a add E Teilen Sbliefen lossen fer Gera N E B B.“ aus Essen, be- *) Frei Wagen und ab Bahn. 10 sh. 102 d. Verkäufer, stetig. zuder 96% prompt

Lb BEA L LeA Lt Gn 2 U L estand an Lombard- sehen: 31 Dampfer mit Borrichtung zum gleichzeitigen ießen d N A S eRETater| ung eine Dividende von §10 Q 3 Mz jr e e T “rig nre (ot p ' forderungen 184 288 000 130 331 000 128 007 000 sämtlicher wasserdihter Türen (System Lloyd-Stone), 21 Dampfer O 2 tlenfapital, wie im Vorjahre an De ; Qui, ‘661 7 Vbnat 66 T. B.) (Schluß) Standard- n ader S a n Scbiffbai gge felbit “Wfofen G Wo (4-115 758 000) (4+ 64 197 000)(4 76 604 000) | mit Feuerlösch- und Desinfektionsapparaten nah dem System Clayton, t zu ge E eträgt etnshließlih des Vortrags 11 128 948 M, wo- Berlin, den 1. März 1913. Monatsberiht der ständi Liverpool l 3 R Eini Une groven E Rot L L Si | freie Einf; Bestand an Effekten 19 086 000 36 444 000 23 536 000 | 69 Dampfer mit Empfangsapparaten für Unterwasserglockensignale, §600 000 sichtigen ist, daß _auf den Bestand von rund nom. Deputation der Wollinteressenten. Fm “verflossene M er? ständigen (W. T B) B März, Nachmittags 4 Ubr 10 Minuten

insprüchen an, als der Versuch gemacht wurde, die zollfreie Einfahr (+4 7998 000) (+ 101 000)|(+ 21 426 000) | 61 Dampfer mit Apparaten für drahtlose Telegraphie. Die Flotte mde 000 6 Reid,Sanleibe, Konfols usw. 456 138 j Geschäft in deut n Die l Long war das A aumwolle. Umsaß 8000 B für von fertigen Maschinenanlagen in die Anweisung hineinzubringen ; Ls 25 iden. Nach Abzug der allaemei é abgeschrieben | Ff schen Wollen still. Die Umsäße betrugen h Spekulation und Export B allen, davon für

[EEO Ti ör N bee: 1019 Ausfüh 8. | Bestand an sonstigen : , N des Norddeutschen Lloyd besteht zurzeit aus 460 Fahrzeugen mit einem nd der Ab Abzug der allgemeinen Unkosten usw. von 2964 140 sächlich aus neu hinzugekommener Ware, ctwa 1800 2t E mtddling LUef FP, Ballen. „Tendenz: Ruhig. Amerikanische Die E D M L S us ne Aktiven... .| 189087000| 154005000 | 191098000 | Gesamtraumgehalt von 877 097 Br.-R.-T. und einer Maschinen- 794 806 (reibungen bon 370 000 4 verbleibt etn Reingewinn von | washene Wollen, bei festen, unveränderten Preisen Dtr. meist unge- Mai-Funi en S „März-April 6,57, April-Mai 6,56 Pa L L E quellen u ganzen ten Zwet erreicht, Cs (+ 18 150.000)|((+ 17 715.000)((-+ 15 322 000) E 4 f wp abia@lie F s 6 (eaten 93810 U e Rob r 72000 Zurüdgestellt, Ma tig beffer ugd Wollen fällt, nah den bisherigen Born  tember 6,41 “September, "Oftaber Cos ugust ai August-Sep- D E, S R i / Passiva: wurde ein großer Passagier- und Frachtdampfer von elwa erben betrage echnung vorgetragen wurden. Die Gefamt- | Lrkeilen, besser aus als im Vorjahre. Die Wollen Zaunren U} Noveniber:Di aaf 28, ober - November 6,20 ame e terial qua Baue des Schiffökörpers ist der Grund- | Grundkapital 180.000.000 |. 180.000.000 |, 180.000.000 | O E E, E E E a E L Md be das Act Q Mlieklid des Vortrags 23 843 810. Fern-r | Wasen und weniger erdig. Die am 6. März hier stattfinden erie bu, e a S j sas aufgestellt, daß 6 nur dann zollfrei ist, wenn. es. durch. den E (unverändert) (unverändert) | (unverändert) Der Dampfer, der den Namen „Columbus führen soll, soll in die ndenscheinen für 01D 200 M Aktien der Kreditanstalt mit Diyt- diesjährige Auktion in ungewaschenen deutshen Wollen ft A Middl S gow, 3. März. (W. T. B.) (Sthluß.) Robetse Ga deli "u Markte ohne 1 9] L Rente Bestellung be- | Reservefonds 66 937 000 64 814 000 64 814 000 Bremen-Newyork-Linie in der zweiten Hälfte 1914 eingestellt werden. rins mit Div n bin gegen 2000 6 Aktien des Essener Bank, | genaueres Urteil zulassen. Jn übersecischen Wollen verlief Pas Ge esbrough warrants stramm, 63/—. N Lien men ist Y Es ist also ausländisches Material, das a8 M S (unverändert) (unverändert) | (unverändert) G I E ies Warten r bee Beetdpott nommenen Aktien des: Bautver s i C e N Ar 6000 Buller gun O „Stellen, Gs wurden verkauft: etwa eti” Bd L a og T. B.) (Schluß.) Rohzucker R Ss 3 / ; 6 j h i tee Q h E C uf HE : ins in Hohe von 6 Millionen ap und Uustral, etwa 800 L N tod eig, 99 /0 neue Kondition 27}—27. i E Damit rider O Lie. aud ales U ie .| 1876 041 000 | 1607 989 000 | 1 486 269 000 No Da e andes BE Sia al: in E N na A Verhältn!s abgerechnet. Ballen Buenos Aires. Ar ft aue fe Obe März 318 ae Aer E L & R ; Träger, Wi w.), i : L164 341 000) (4-120 572 000) (+114 084 000 Itordamertta-Dien]l ein Pa agier- un Fra dampfer von etwa but geslirtgen Sißung des Aufsichtsrats der d- 928, TUT Vitober-Januar 312, T S Der Zoll für bearbeitete Materialien ist so hoch, daß eine infuhr | Verbindlichkeiten. 564 506 000 | 750 394 000 | 661 448 000 | fommen soll: Damit befindet si zureit eine. A (e Mle Wine für 012 ponrdeim dle Bilanz nebsi Gewink- und Verlust | Hamburg, 8. Mär. (W. T. B) Gold: in Barren tas | auen, Bancatinn E ausges{chlossen is. Für Deutschland kommt für zollfreie Lieferung (— 55 090 000)((— 51 132 000)((— 59998000) | rund 116 000 Br.-R.-T. für den Norddeutshen LUoyd im Bau. en 3 218 231 6 im Vorjahr Der À Fibts cirûgt 2949 821 6, | Alogramm 2790 Br., 2784 Gd., Silber în Barren das Kil en eren M U T 9) Petrol nur in Frage nicht vorgearbeitetes Material, wie man es im offenen sonstige Passiva . 58 031 000 42 290 000 38 519 000 Auch im vergangenen Fabre hat der Norddeutsche Apyd: ben Wert , März 1018 einzuberit iben G 7 U fich srat beschloß, der zum | 81,25 Br., 80,75 Gd. ogramm | Naffintkertes Type weiß loko 231 bez. Br., do. für Mir Ee eum. Markt jederzeit kaufen kann, Es darf jedoch nicht aus einem in den (4+ 1111000)((+ 636 000)((+ 552000) | fr Passagiereinrichtungen seiner Dampfer durch umfangreiche Um- e Dividende von G O, wte im ge racgerlammlung vorzuschlagen, s Wien, 4. März, Vormittags 10 Uhr 40 Min. (W. T. B.) S, [ur Ap 234 Br., do. füx Maí-Juni 24 Br. Se Vereinigten Staaten errichteten Lager entnommen werden. bauten weiter erhöht; insbesondere ist mit der Verbesserung der „‘dsihtigen ist, daß die legte AR aiso zum este R H S lo, Rente M./N. pr. ult. 85,20, Einh. 40/4 Rente n L A Zwischendeckseinrihtungen und mit der Einrichtung einer 3. Kle it S Jahr an der Dividente teilnimmt. ui 85 2 a E U hg: in Kr.-W. pr. ult, | [oko mib 10 70 n Vi Bi T. B.) (Shluß.) Baumwolle i E ine ; ; R N 9,00, Ungar. 5 L (0, . für C En, L 7 n der gestrigen Aufsichtsratssizung des Berliner Holz- | 2425, Türkische Lose per medio 230,60, Orientbabnaktten R ult. do. in New Orleans loko middl. 124, Petrolaan, *Refiet (in Cases) 10,80, do. Standard white in New York 8,50,

Der weitestgehende Schuß ist der amerikanischen Maschinenbau- industrie zuteil geworden. Von der Zollbefreiung ausges{lossen _ist Konkurse im Auslande. Kammern mit besonderem Speise- und Nauchsalon fortgefahren. vi Kosten der Umbauten. find wie bisher sämtlich aus dem Betriebe ge: vtotr, Berlin, wurde beschlossen, nach Vornahme der | 229,00, Oesterr. Staatsbahnaktien (Franz.) pr. ult. 710,00, Südb gefellshaft (Lomb.) De (O00, ahn- | do. Credit Balances at Oil City 250, Schmalz Western steam

n nur Je, dele age tee ee O Sie uit j ondern anch sämtliche Neben- und Hilfmaschinen und Apparate, die umanien. deckt worden. Der Anschaffungswert von 117 Seedampfern und zwei \Greibungen der Generalv j a A N LOLIDEE j y i Ben D alversammlung die Verteilung einer Divi- Akt 275 Wit S C 399 5 Mill. Mark. » è bo j g einer Bivî ) Kt. pr. ult. 113,75, S Schul schiffen betrug 322,5 Mill. Mark. Auf diese Swhiffe sind bis on 7 9% vorzuschlagen. frebitfcaU, Kreditanftalt Att L e E V eia gs U eee si Brothers 11,55, Zucker fair ref Muscovados 26,00, r. Und Eo \ “1 0,UE; eireidefra : : 3 esterr. Länderbankaktien 523,00, Unionbank- lulo 198 bo Mr s g 0 ee as Nr. 7

in das Schiff eingebaut sind. Nicht ganz klar ist die Zollbehandlung ———_—— der Maschinenteile, Ausgeslo}sen von der zollfreten Winne M Anmeldung | Schluß der | Ende 1912 im ganzen 165,3 Mill. Mark abgeschrieben, sodaß ihr F , ; : ; o 1 , a by - L LU&; L v / Ó ) / Ç an der eft Mp8 s ¿ D sicher die bearbeiteten, nah festen Maßen oder Spezifikationen her Handelsgeriht | Name des Falliten dei lnügen Verifizierung b e eA le t T4 E A Mark R E E ¡Breslauer \ 0 M h l M UA aktien 604,00, Deutsche Reichsbanknoten pr. Ult, 11818. Geo 4-4 n . Í : olenbe - 1 . 10, Tru (ck 1 W114 7: ; A er : uchwert aller Fahrzeuge des Norddeutschen Lloyd beziffert fih zurze r Bank für Handel und Industrie genehmigt. | [Saftatien TeL U E “Éife, Oesterr. Alpine Montangefeli E n N O Zinn 47,60—48,00. Die Visible 99,90, Prager Eisenindustrieges.-Akt. —,—. Fest auf | 66 569 gs etrugen in der vergangenen Woge: an Wei L 66 562 000 Bushels, an Canadaweizen 24 777 000 Me fhel N R : L s, an Mais

y C U er 17 918 000 Bujhels.

——

Maß auf Bestellung angefertigt sind, Zollbefreiung erlangt worden, i” "E A E

fo vielleicht bei der Ausarbeitung gewisser Normalten seitens der Jassy Susfrin u. Nossen, 4./17. März N März (Schluß in der Dritten Beilage.) Ï nburgiscken Prince Henet-Eisendak j C

Fabrikanten, die nah dem Katalog oder nach der Nummer gekauft Jassy | 1919 1913 \vardekate 1913: 251 660 4 a ' 4 " Boriett O Montaner en Qemobllisterungégerüchte ; jedoh nur Munitions- und Y er.

#