1913 / 57 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

5,00 d, 440 4. Heu 7,60 4, 5,604. (Markthallen-] Amtliher Marktberiht vom Magervichhof in| KursberiWte von auswärtigen BarezmErsten G mCiReS Ee agelöhnerin «Witwe, Herma: preise) Grbsen, gelbe, zum Kochen 50,00 o, 0 e 1 | Mittwoch, ben 5. Mürz 1 Ferkelmarkt am Mogdeburo S, 0671-9 771, Nabpredukte 75 Grad o G. Geldmacher und nach Zuschreibung der | ranz Neubauer, Johann Hoyer, nennen, | feneten, Geriht anberaumten Aufgebots- 1 bis dahin nadzuweisen, Aktenzeichen V1 ( Zivilkammer V1 des Landgerichts i O0 ohnen, weiße 60,00 4, 35,00 s. Unsen 60,00 fs iwoch, den 5. März 1913. e Stimmung: Rubig, stetig. Brotraffinade 1 o. F G Zinfen bis zum 31. Dezember 1912 über | Hever, Johann Spors, Iohann Zuther 11, |erkläruns erfoloen I 1e ole nage] Ga “bura Givilinfingebäude , Sievfingpla) 35,00 #4. Kartoffeln (Kleinhandel) 10,00 4, 6,00 „6. Rindfleis Auftrieb Ueberstand Os E See I y S E Gem Raffinade m S A Leieage Ion N19 #6, Dez, 4, bezw. | Albert Berndt, Franz Binka oh n rung f A M ier Lob bes Wer| SPeibnts. den 26, Fébluar 18/,, (auf A Mol 191: „Boemitiags 120 der Me 1 kg 240 4, 1,70 #4, do. Baufleish 1 ks : «3669 Stü Stück e ib O, S1 n S 192519 374 Stimmung: Kub 2,65, bezw. 4,50 lauten und sich in Ver- | Post, Albert Dubink, Daniel Mausolf, \ N A doe, eraobt fie Vöniglides Amtbgeriht, - - [94 Uhr, mit der A e 16 eigen d 80 #4, 1.30 #6. Schweinefleisch 1 ks 20 Mrih 1 e Ferfel M O bis 198 Een 1 Produtt Transit frei an Bord Hamburg: Mt wahrung des Amtsgerichts als Hinter- | Johann Komischke, Nobert Schulz, Albert | guenenen zu etfeilen permbgen, ergeht die 885] Auch dem getathten Gerichte pugelaijenen Anmalt 2 fleisch 1 kg 2,40 4, 1,40 4. SHammelfleisch 1 kg __ Verlauf des Marktes: Mittelmäßiges Geschäft; Preise unver- 10 071 i Br Se April 10,10 Gd., 10,15 B legungs8ftelle befinden, beantragt. Die Be- | Bergin, Martin Semcau, Albert Kanthack A Pee eno M S Der L ig Herd in B D elta dum 3 ede der df ntli 60 Sti r 4. Butter 1 kg 3,00 4, 2,40 (. Eier, | ändert. s E 10,20 Gd 10,224 Br bez, Au ust 10471 Gr rcchtigten werden aufgefordert, spätestens | HermannRoggenbuck, August Blinkrei Frans ermin dem Gericht Anzeige zu machen. Der Ludwig Hers in M.-Glaädbach hat | Zustellung wird dieser A Ÿi Ler Klage Stü 6,00 46, 4,00 4 Karpfen 1 kg 2,40 4, 1.20 4. Es wurde gezahlt im Engroshandel für: —e= bet, Mai 10,20 Ed e December 10174 Gd., 19.20 Gd, in dem auf den 3. Mai A918, Vor- | imm 11, Hugo Sthulz, Gustav Sulz | Herre Sächf Almtgeriht. Sldiela ‘verstorbenen Bellenter” Her | Letannt gemadt a Aale 1 kg 3,20 4, 1,60 4. Zander 1 kg 3,60 6, 1,60 f. Läufershweine: 7—8 Monate alt. . « Stück 54—68 4 O E 10 GL. 10304 Br, Br, mittags 10 Uhr, vor dem unterzeich- | Franz Wollclaegec, Albert Koggenbus| ®- toglih Sächs, Amtögeriht, 4, | in Herb in Crfns L Men E Hamburg, den 28 i te 1kg 2,80 4, 1,60 (4. Barsche 1 kg 2,40 1,00 Jé. 5—6 Monate alt . 4008 M iRS bez, Januar-März „D ‘1 1D6s Sly e neten Geridt anberaumten Aufgebots- | Hermann Baumann, Johann Schnase_ 11 ; A N OS qn Arefeld. dae Mgacbol, Der Gerichiöschr ib : des Landgeri Schleie 1 kg 3,20 4, 1,60 4. Bleie 1 kg 1,50 4, 0,80 M. Cour: 3—4 Monate alt. . « 30—39y Stim nung: E W. T. B.) Rüböl loko 69,00, für Mai 67 e R Rechte anzumelden, widrigen- | Johann Klug, Karl Kaun, Albert Arndt, Der F gftiner Pan i von NaBlaßgläubigern boautrogt Di A h Ab r ias M, 4,00 M. erfel: 6s Wo Pen a S u 5 " A E Mars, {W T B) Schmalz *Sitétie A A O s Jou Michalke, Aibert Roggenbuck, Jauernig haf als Abwesenheitovfleoe be: Hadtalglis ger werd daher a Die Glei L Arbeite 2 ace ogen a E La E L E ge r G AREE . J Z . d 3 L . \PLIEe ’[TD, nton Me ner, C c 7 d q 'Peger e-|- u tiger werden aer auf- L Fhof f et . } Frei Wagen und ab Bahn agto Lade fd Sin 40, Dappeleiner Wle rofe Y Uebending, den 26, Februar 1913, | sämtli 406 Kldlensain, haken das Wf gart au” 1) Gebietes 174 966 Ma des veflrienen Pams Dou | erri etne 96 V Me f Kursberichte von auswärtigen Fondsmärkten. Hamburg, 6. März, Vormittags 10 Uhr. (W. T. B) os L au ein Hiblensiein, Ge- | Lewin, und Franz Siegel, geboren am | svätestens in berr auf oige 4 A Nataj, jeßt in Poser, B ahnhofstraße 9, Ausweis über den Verkehr auf dem Berliner Shlacht- Hamburg, 5. März. (W. T. B.) Gold in Barren das | Zuckermarkt. Ruhig. Rübenrohzucker 1. Produkt Basi [109891] Aufgebot. Kartenblatt 3 Vir dos Do i Taeen: t November 1839 ebenda, zuleßt wohn-| L913, Vormittags 12 Uhr, vor Ei ur Yhigter: Rechtsauwalt Dau viehmarkt vom 5. März 1913. (Amtlicher Bericht.) Kilogramm 2790 Br., 2784 Gd., Silber in Barren das Kilogramm 88 9/0 Rendement neue Usance, e, S en, für Der Vorschuß-Verein in Königsee, ein- | bestehend aus Garten und Hofraum von jg ft n Lei R E a ettlären, , Die f N el bneten Gerl, Saal U den Arbeit U 17 S: ller, frühe in C gun 28 B Bao E ano f i ih p I R gctiagent SUVNCMAON ne Descbclinftcr Li0sGmEen I % (N G aa Don ceiduaas Verschollenen werden auf- | Steinstraße 200, anbexaumten Aufgebots- | Fzslin “ut O, früher in gebendgewicht 90-105, Schlachtgewiht 129130 6, 2) feinste Wien, 6. März. Vormittags 10 Uhr 40 Min. (W. T. B.) | für Okto er- ezem fe L für Sanuare fri 1 U e qui Haftpflicht, hat das Aufgebot zwecks Kraft- | Grundsteuerceinertrag, beantragt. An allo A sih spätestens in „dem auf dea termine bei diefem Gericht anzumelden. | unter der Wob A S, Mastkälber, Lg. 69—71 4, Schlg. 115—118 4, 3) mittlere Mast- | Einh. 4/0 Rente M./N. pr, ult. 85,15, Einh. “0 Rente BAm B) ' Kaff a G 20 S aag loserflärung des von der Firma Herm. | Personen, welche dos Cigentum an dem | 11 U L IIN Mreneten Geri flanded und tes Grundes der Fordeigr E tant litigen unt fte b : Lebens Ma e Seb rülber Le 6368, Stblg. 105-113 (6, 4) geringe | Januar/Zuli pr. ult. 85,15, Oesterr, 40/0 Rente in Kr.-W. pr. utt. | Sr: 61 N) a ee o) Co. iür September 624 Gd. füt ut Reiners Sôhne in Ratibor am 23. Fe: aufgebotenen Grundstüe in Anspruch | anberaumten Aufg bofsfermine zu melden, 0 enthalten: nefundlihe -Benebtlte | Ce ter iee E JanaulJult pr. U RO D See Ao E ft Nr Pr R därz Î Id für Mai 62 „, für September 62 für Des bruar 1912 an eigene Order ausgestellten, nehmen, ergeht die Aufforderung, spätestens widrigenfails E äen dr det N find r Us A f E Ehe begründeten Pfliien schwer verlegt ( g ersolgen | i n Urschrift oder in Abschrift bei- habe, dadurch au eine so tiefe Zerefiitura

'

Mast- und gute Saugkälber, Lg. 56—62 A, Schlg. 98—109 4, g : : ar z A "0995 M. 84,20, Türkische Lose per medio 229,00, Orientbahnaktien pr. ult. zember 6 l ; auf Josef Lellek in Neu Heiduk gezogene | : A: J, [PUX i L cite: e A ee Tae über 3 Ztr. 812,00, Oesterr. Staatsbahnaktien (Franz.) pr. ult. 707,50, Südbahn- Budapest, 9. März, Vormittags 11 Uhr. (W. T. B) ff| und am 27; März Be beg fillig 1a Ton O e tet Borm. | wird. An alle, welche Auskunft über Leben | zufügen. Die Nachlaßgläubiger, welche n Lebendacwiht, Lebendgewiht —,— 4, Schlachtgewiht —,— 6, | gesellschaft (Lomb.) Akt. pr. ult. 116 25, Wiener Bankvereinaktien | Ra ps für August 17,10. c wesenen Wechsels über 89,00 6 beantragt. | anberaumten Aufg As neten Gerichte | oder Tod der Verschollenen zu erteilen ver- | si nit melden, können, unbeschadet des evelihen Lebens verschuldet habe, daß Va fleischige S{weine Al 940-300 Pfe Sebendaewicht. 590,00, Oesterr. Kreditanstalt Akt. pr. ult. 632,25, Ungar. allg. London, 5. März. (W. T. B.) Nübenrohzucker 88% Der Inhaber der Urkunde wird aufge- A, ne tre Nedhte mögen, ergeht die Aufforderung, spätestens des Nets, vor den Verbindlichkeiten aus der Klägerin die Fortseßung der Ehe nicht Lg. 62—64 M, Shlg. 78—80 M, 3) vollfleishige Schweine Kreditbankaktien 824,75, Oesterr. Länderbankaktien 519,00, Unionbant- | März 10 #h. 04 d. Wert, stetig. Javazu cker 9609/6 prompt forderi , spätestens in dem auf den Lerbleibenben, Amit sie im Falle der | im Aufgebotêtermine dem Gericht Anzeige | Pslichtteilsrechten, Vermächtnissen und Auf- zugemutet werden könne. Beklagter habe v3. 900-240 Pfd. Lebendgewicht Sn 61-63 46, Siilg. 76-79 M aktien 602,00, Deutsche Reichsbanknoten px. ult. 118,12, Brüxer | 10 h. 105 d. Verkäufer, stetig. 11. September 1923, Vormittags | Necte auf das nmeldung [mit ihrem | zu maden. ; lagen berüsichtigt zu werden, von dem Erben die Klägerin im Februar 1912 verlassen, 4) vollfleishige Schweine von 160—200 Pfd. Lebendgewiht, Kohlenbergb.-Gesellsh.-Akt. —,—, Oesterr. Alpine Montangesell- London, d. März. (W. T. B.) (S@luß.) Standard- 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, | aueges{lossen n be usgedotene Grundstück | Lewin, den 28. Februar 1913. nur insoweit Befriedigung verlangen, als si ohne einen Grund dafür anzugeben, und U: 59—62 4, Sdlg. 74—77 4, 5) vollfleisbige ‘Sáweine unter | shaftsaktien 1054,00, Prager Eisenindustrieges.-Akt. 345000. Bei | Kupfer sletig, 66, 3 Monat 668. : Zimmer 66,’anberaumten Aufgebotstermine | Baldenbu A 91 Ly S Königliches Amtsgericht. nach Befriedigung der nit ausgesclossenen seit Mai 1912 nichts mehr von si hören 160 Pfd., La 8—59 4, Shlg 72—74 4, 6) Sauen, Lg. 60—61 Æ ruhigem Geschäft reserviert wegen der Verzögerung der Abrüstungs- Liverpool, 5. März, Nachmittags 4 Uhr 10 Minuten, feine Rechte anzumelden und den Wefel 5 igs a ; Februar 1913. R T ATA Gläubiger noch ein Vebershuß ergibt. Die lassen. Die Klägerin kteantragt, die Che Schlg. 75—76 4. / E / e ' | maßnahmen, wegen der Lage des Geldmarftes und wegen verminderter | (W. T. B.) Baumwolle. Umsay 8000 Ballen, davon für vorzulegen , widrigenfalls die Krajtlos- Îniglides Amtsgericht. [109522] Aufgebot. Gläubiger aus Pflichtteilsrechten, Ver- | scheiden und dem Beklagten die Schuld Auftrieb: Rinder: 271 Stück, darunter Bullen 162 Stück Lebhaftigkeit des Eisengeshäfts; Montanwerte s{chwach. Spekulation und Export Ballen. Tendenz: Rubig. Amerikanische ecklärung der Urkunde erfolgen wird. E R Der Generalvormunbd Eugen Lothammcr mächtnissen und Auflagen sowie: die an ‘der Scheidung aufzuerlegen. Die Of Sas ‘Stü a “ah L ' Färsen #90 Stü: Kälber London, 5. März. (W. T. B.) (Shhluß.) 24°/@ Eng- | middling Lieferungen: Träge, stetig. März-April 6,58, April-Mai 6,58, Königshütte, den 22. Februar 1913. |1/110894] Aufgebot. in Mülhausen hat als Vermögenspfleger | Släudiger, denen der Erbe unbeschränkt ZEC ladet den Beklagten zur münd- 2003 Stü; Schafe 1014 Stü; Sh eine 14964 Se | lse Konsols 74/1, Silber prompt 277l6, 2 Sonale 271/16, Privat- | Mai-Juni 6,58, Junt-Juli 6,96, Juli-August 6,53, August-Sep- Königliches Amtsgericht. Das Königliche Hauptvauamt in Pots- | beantragt, den verschollenen Eduard genannt | baftet, werden durch das Aufgebot nicht lichen Verhandlung des Streits vor die 5 ; Schafe uüd; Shweine 14 üd. diskont 41/16. Bankeingang 224 000 Pfd. Sterl. tember 6,44, September - Oktober 6,30, Oktober - November 6,22, j E dam hat das Aufgebot der Fischerei, | August Vierling, geb. am 4. Dezember betroffen. T]. Zivilkammer des Pöniglidßen Laud- ; __ Maarktverlauf: P Paris, 5. März. (W. T. B.) (Schluß.) 3 9/0 Franz. | November-Dezember 6,20, Dezember-Januar 6,19. [110883] Aufgebot. berechtigungen auf nacsteh2nd bezeichneten | 1964 zu Mülhausen, zuleßt wohnhaft Crefeld, den 27. Februar 1913. gerichts in Köslin auf den 18. Juni 19183, Vom R inderausftrieb blieb ungefähr der sechste Teil übrig. Rente 89,22. Glasgow, d. Värz. (W. T. B.) (Schluß.) Roheisen Auf Antrag der Elisabet geb. Stumpf, Glächen beantragt: in Mülhausen, für tot zu erklären. Königliches Amtsgericht. 3. Vormittags D{ Uhr, mit der Aufforde- Der Kätkberhandel gestaltete sich glatt, {loß aber ruhig. Madrid, 5. März. (W. T. B.) Wechsel auf Paris 108,35. | Middlesbrough warrants fest, 62/10. Ehefrau von Johann Janson in Wendels- |, 1+ Flurbuch des Gutsbezirks Oranten- | Der bezeichnete VershoUlene wird auf- | [119895 D E T E rung, einen Hei dem gedachten Gerichte Etwas über 100 ausgesuhte Kälber brachten Preise über höchster Lissabon, 5. März. (W. T. B.) Goldagio 14. Parts, 5. März. (W. T. B.) (SMhluß.) NRohzucker heim, vertreten durch Rechtsanwälte Fost burg, Königliche Forst, gefordert, fich spätestens in dem auf den [110895] ch_ Aufgebot. zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Notiz. ¿ New York, 5. März. (W. T. B.) (Sluß.) Die Börse stand | stetig, 88%/ neue Kondition 278-274. Weißer Zucker fest, und Korn in Alzey, wird bezüglich des im | 4 4/ Gemarkung Lehnißsee, Kartenblatt 1| 21. Oktober 1918, Vormittags GrtAn Johanna von Hederih, - geb. e der öffentlichen Zustellung wird Bet den Schafen wurde geräumt. beute unter dem Eindruck der Antrittörede des Präsidenten Wilson, | Nr. 3 für 100 kg für März 318, für April 317, für Mat- Grundbuch Nack Blatt 352 Nr. 1 auf Parzelle 27/1 (etngetragen im Grundbuch | ® Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht C int von Finkenstein, in Haynau “Qa Auszug der Klage bekannt gemacht. Der Schweinemarkt verlief ruhig. die zunächst eine weniger günstige Beurteilung erfuhr. Im weiteren August 323, für Oktober-Januar 32. Johann Neumayer in Na eingetragenen von Oranienburg Band 4 Blatt 915), | Zimmer 23, anberaumten Aufgebotstermine L Shlel. bat als Erbin des am 16. Of- vElin, den 24. Februar, 1913. ; Verlaufe trat jedo infolge der günstigeren Auffassung der Nede eine Amsterdam, 5. März. (W. T. B) Java-Kaffee Grundstücks Nack Fl. 1V Nr. 413/59 Parzelle 14/1 (Badeanstalt), "zu melden, widrigenfalls die Todes- E 1912 in Erdmannshof bei Naum-| - Der GerichtssGreiber Berlin, 5. Bericht über Speisefette von Geb zuversichtlilhere Stimmung zutage und unter Deckungen konnten die | good ordinary 49. Bancazinn 134+. Weinberg am Wingertsberg 694 qm das 2) Gemarkung Oranienburg, Karten- | erklärung erfolgen wird. . An alle, welche E a. Bober verstorbenen Landwirts und des Königlichen Lar dgerichts. G A L Di N Gf s llen Qu litäte t rid Kurse anziehen. In der Schlußstunde drückten Nealisationen, doch Antwerpen, 5. März. (W. T. B.) Petroleum, Aufgebot erlassen. Antragstellerin be- blatt 3 Parzelle 251/158 (etngetragen im | Auskunft über Leben oder Tod des Ver- Ra G der Reserve Hans Wilhelm [109812 V E S E LIN e L Qi Mui e L 6 fir bei P P if war die Haltung dei SWluß stetig. Von führenden Werten waren | Raffiniertes Type weiß loko 234 bez. Br, do. für März 234 Br, hauptet, unter Anrechnung der Besitzzeit | Srundbuch von Oranienburg Band 4 | {ollenen zu erteilen vermögen, ergeht die A Georg vou Hederich das Auf- De !2] Oeffentliche Zustellung. En Ct A T Auen L Ai M fischer B De ift Readings {ließli 14 Doll. höher auf günstige Berichie über den | do. für Avril 234 Br., do. für Mai-Juni 24 Br. Fest. der Witwe Johann Neumayer, Witwe | Blatt 916), Aufforderung, spätestens. in Aufgebots- S zum Zwecke. der Aus-| erliu mindertährige Paul Hans Cipa zu R n D Cutes Geschäft, ‘Die h iti +1 Notier1 i fi - ‘H f Frachtverkehr. Amalgamateds gewannen 17 Doll. infolge von speku- | Schmalz für März 1365. zweiter Ehe bon Jakob Grauer, wel@e | 11: Flurbuch des Gutébezirks Lehnig, | termine dem Gericht Anzeige zu machen. |4 lezung von Nochlaßaläubigern bean- Nba geseplich vertreten dur die Tele- nah wie vor gutes Ge|chast. e heutigen Notierungen find: Do), | sativen Käufen, während Canadians, die angeblih bei Beginn jür New Vork, 5. März. (W. T. B.) (SWhluß.) Baumwolle es dur Testament von Johann Neu- | Kartenblatt 1 Parzelle 490/36 (eingetragen | Mülhausen, den 21. Februar 1913, rag. Die Nachlaßgläubiger werden graphengehilfin Gertrud Peschke zu und Genossenschaftsbutter Ia Qualität 134—136 M, Ia Qualität N : ¿rf b ware ließli um ck Dollar loko middlin 12,70, do. für März 12,27, do. ur Mat 119% mavir 1876 erb E A im Grundbu ç : I C ; ; E daher aufgefordert, ihre Forderungen gegen Beclin “NW. 87, Waldstr. 52 Pro efß= 39—134 S 4: Der Vorrat in" Ch bet echnung Berlins stärker angeboten waren, \chließlich um 4 L g 12,0, z 12,2, 96, y 6 erhalten und an sie weiter- | gz. ch von Oranienburg Band 9 Kaiserlidzes Amtsgericht. N A gen gegen e oll : c / / zeß 132—134 4. Schmalz: Der Vorrat in Chicago betrug am | niedriger notierten. Aktienumsa 321 000 Stück. Lendenz für Geld: | do. in New Orleans loko middl. 1257, Petroleum Refined veräußert habe, das Grundstü nah code | Blatt 1049), a a den Nachlaß des Verstorbenen spätestens val mächtigter: Rechtéanwalt Rofen- do. Standard white in New York 8,50, civil ersessen und nah § 927 B. G -B. G IIL, O der Gemeinde Oranien- e Aufgebot, Mittags 4 Ube b n O 1 bön Hand e E N urg, Ka 9 T999,29 Der Schnei ivt A iat vor dem unterzeichneter O S [uUbEr 4 trg rtenblatt Parzelle 1223-324 er Schneider Albert Schulz in Shöneck, Geriht, Zimmer Nr. 12, t rod V Ahlen beim Landwirt Dae

e

1. d. M. 16 000 Tierces gegen 19 000 Tierces am 1. Februar d. I. Licht. Geld auf 24 Std.-Dunchschn.-Zinsrate 24, do Kinsrate für | (in Cases) 10,80

find Choi T est-rn Sb Ta e O Ss TUA, leßtes Darlehn des Tages 23, Wechsel auf London 4,8375, Cable | do. Credit Balances at Oil City 250, Schmalz Western steam seit mehr als 30 Jahren in Eigenbesitz zu i

8 f E ce E s N 4 N E S Transfers 4,8850, Wejel auf Berlin (Sicht) 95/16 11,10, do. Rohe u. Brothers 11,55, Zucker fair ref. Muscovados haben; der Eigentümer sei deshalb ntt (eingetragen im Grundbuch von Oranien- | Westpreußen, hat beantragt, die ver|hollene, Aufgebot ; O unbekannt Á

Berlins Brat chmalz K 6lut 66—70 M 0 Spe ck: Nühig. Rio de Janeiro, 5. März. (W. T. B.) Wechsel auf | 3,04, Getreidefraht nah Livervool 34, Kaffee Rio Nr. 7 seinem Necte auszuschließen. Es ergeht | L1rg Band 2 Blatt 783), am 30. Juli 1852 in Stüssel8dorf, Kreis D bei diejem Gericht | or S8 1708 S auf Grund erliner Bratenschmalz Korndlume Ä ped: 8+ } London 162/22. aro e I E M Ae 4 L E F 12,28, Kupfer E „blelengen, welche Ansprüche auf N E S 571/324, E L eborene Witwe Alberiine Angabe a G ae M deli Antra a uf Me a R L, andard loïo 14,0V—14,(9, Yinn —49,0U. tleies Grundstü o Nf, | 1490/0924, ,12099/167, 1260/167, 1281/167 endroth, z J obnhaf | 9 __Segeniland [s L ng ablun E : - L die'es Grundstück erheben wollen, die Auf- 1283/167, 1285167. 1361 A 4 167, roth, geb. Bor, zulegt wohnhaft | Grundes der Forderung zu enthalten : ur- | (ner im voraus zu entrichten G

Iz 12 A E T E E E T R forderung, bei Meidung der Anerkennung | (72/9 : 1294/167, | in Stüsselsdorf, für“ tor zu erklären. Die ; VESE: l i 2 E der Ersißzung bezw. des Eigenbesitzes i6id 1310/167, zu 1318/219 2x. in Größe von bezeihnete Ver|chollene wird aufgefordert, Me Abs Drift beitet E A ur Bu 26 Mapenber al N V vieh 4 a 8 qm, 18991/212 2c, 1444/167, ih spätestens in dem auf den LG. Of- | gläubiger Ble id ride elbe Eee es 96 Kbentjabres tes ns 024/160, 1929/167, 1526/167, 1527,167 e ck63, 7 LENSARAR ì , TonNEeN, N L ° un [167, 1525, 026/167, LS2T, T6T; tcAidacten Gericht A oe, L A unbeschadet des Nets, vor den Verbind- ¿war die rückständigen Beträge iei die F t andberaunten Auf- | [ihkeiten aus Pflichtteilsrehten, Vermächt- | tnstig fällig werdenden am 1. April,

S

G pn «d 1A ur T t T x ree: Ep E

). Erwecbs8- und Wirtschaftsgenofsenschafsten Aus\{ließung anderen Eigentums, als das der Antragstellerin, ihre Ansprüche \päte-

10. Verschiedene Bekanntmachungen. Sitzungs? Q ÖEE [2g ;

! gsïaal des Großh. Amtsgerichts / 1299/324 (cinge- H j j

: Alzey anberaumten Aufgebotstermin bei | agen im Grundbuch von Borgsdorf | welche Auskunft über Leben dder Tod der werden, von dem Grben uur insoweit Be- |=# münbli {

i : U t 6 [111077 stoßendem Abort, c. Werkstattgebäude, | [110437] Aufgebot. : [110875] Aufgebot. dem unterzeichneten Geridt anzumelden. Band 6 Blatt 174) Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht Os O als fich näâch Be- S Spa tian des Rechts-

) n ersuhung sachen. Der- Musketier Gerhard M enen dul en, d. Wohnhaus Nr. A S N Chefrau des manns Ai GIE p s Es e Alzey, L T 1913. at i S j 4 d E E o L t im Aufgebots: | (zsz Iker o A neb Bus eiG Ablen i Westf a Se Amtsgericht in

» 7/98, ‘geb. 11. VI. 90 zu M. Gladbach, | Abort, Hofraum un ausgarten. s | Water Ill, Louise Marie geb. Lenz, zu | Bank auf das Leben von Herrn Ole Sroßh. Amtsgericht. gen im Grundbuch von Oranienburg | kermine dem Seri nzeige zu machen. ; 23 VETNCITN * CTAIUE 4 3 0s [111073] Fahnenfluchtserklärung. d Reg Be, Düsseldorf, wird hiermit tür umfaßt L, Trennstiid Kartenblatt 3 Par- | Langenselbold, vertreten durch Rechtsanwalt | Lauge Petersen, 2 l arcanfäbülfant in atb dia ari Band 32 Blatt 1699), : Schueidemühl, den 5. Fébruar 1919. E E aus _pflithtteilsre{ten, Ea e Au Q Ine der In déx AatersuGaingalaGe E en | fahnenflüchtig erklärt. zelle 286/72 von 20 a 17 qm und ist in | Höfinghoff daselbst, hat das Aufgebot | Altona, unterm 16. Januar 1885 a [109416] Aufgebot. „Parzelle 1243/3524, 1244/324, 1246/324, Königliches Amtsgericht. Gläubi ren N Aufladen fowie die dèr Klage Le E E dieser Auszug Füsilier Anton Vroja 5/38, wegen Fahnen- Trier, den 1. III. 13. der Grundsteuermutterrolle des Gemeinde- | folgender, angebli abhanden gckommenen | gefertigte Police Nr. 48 284 über (6 1000— Die Bauern: Daniel Prill, Gustav 1282/167, 1284/167, 1286/167, 1289/212, | 116897 —————— äubiger, denen er Erbs “‘imbescräukt “Ble lez j B nr Sema

fludht, e auf Ly der M au Gericht der 16. Division. bezirks Berlin-Reinickendorf unter Artikel | 3409/6 Schuldverschreibungen der Stän. | ist abhanden gekommen. Der gegenwärtige Lie, Otto Schülke, Josef Noggenbu, | (29/167, zu 1318/219 2c. in Größe von L ; Aufgebot, E 4 A werden dur das VUYEL nus Sine Ae M A Februar 1913,

O a s tp v E A | Mt: 170 und in der Gebäudesteuerrolle | dischen Leihbank zu Hanau : Inhaber genannter Police wird hiermitauf- Johann Spors, Otto «Dahlke, August A a 91 qm, zu 1390/167 in Größe E E Josef Philipp in Zell Mintgeribt Sc den 26 Grua 194 “des Königlidh inie Dr fabuenslüchti 0 gte hierdurch taselbst unter Nr. 325 mit einem jähr-| 1) Lit. E Nr. 490 über 200 4, gefordert, sih innerhalb drei Monaten Gräber, Noktert Schalapski, Albert Van 2 a 72 qm, zut 1390/167 in Größe Sütierle aj P S Webers Johann geria:t Sagan, den 26. Februar 1913. Aomgiden mni8gerichts. K eslau; ben 4. März 1913. ) A l eb te Verlust- u lichen Nußungswert von 2980 F ver- 2) Ae C nt O M, S uns n, Aae die ver- Roggenbu, Alex Kroner, Peter Dorau, A 6 Li E E Größe verschollenen aRelien E S [110869] ODeffentiiche Zuïstelüüg. (110863] Oeffentliche Zustellung

Gericht 11. Division. 2) ll geo I V das e LO Januar e O Grundbu 4) Lit. C Ne. 567 über 500 Pen, vei di Peänz ‘1913 a ar ‘Gustav Penilaff, A Größe von 10 a 41 qm, zu 1394/167 n | geboren am 24. November 1864 in Adels: N ugu H hi „Der Johann Karl Kunz zu Buhlenberg

T y achen, ustellun C | eingetragen. beantragt. Der Inhaber einer jeden der | Bremen-Hannoversce Lebensversidhervngt- but, Albert 9 e [in Größe von 21 a 5 qm, 1453/3294 berg, zuleßt wohnhaft in Adeléberg, für O a Prozeßbevollmächtigter: ais Bormund der minderjährigen Jrma

[111074] 4 “Bei lim, dew 7 Februar 1913 Ufunben wird N efordert spätestens in Bank Aktien esellschaft N Albert Wel -, Ra '2 ngfafel Ültreas 14541324, 1455/324, 1459/2192, 1528/2129, | tot zu erflären. Der bezeichnete Verschollene Rechtsanwalt Dr. Gumbel, in Frankfurt | Weber aus Rinzenberg klagt gegen den f 5 , - ° . 4 2B ter, 7 ° 8 E DeT, 1290027, DIZLZ, OZOj2 p : L S E O. R S S : i t 2e er es, L R Ea “c B00 É V

S E u U. dergl. Königliches Amtsgericht Berlin - Wedding. dem auf den 18. September 1913, [110876] A Ließ, Otto - Langtatel “Sobain “s S aD Kartenblatt 5 Parzelle P Der I Des in dem Üaeebenbe V O N über ia Mekenbag E Os

ekruten 0 ner aus dem Land-|- M. a L: , 76 B A s : 1952/0,97 (einget n G ¿ Dienstag, den 7. Oktober L923, rghardt, geb. Dott, frühe 3 ln jer in Mekenbach, z¿. Zt. unbekannten

[110881] Zwangsversteigerung. add: uind O e Dei Ee Hinterlegungsscheinaufgebot. Sn cene Sobana Vase Orantenburg Band 2 Blatt 783), 253/097, Miete R E unter Vei v B daß vie Beklagte dét Beklagte „unter der Bebauptung, daf

: ) 3, N L 19 atierie UANIE R A, "rp, 1294 0,147. s zethneten Geriht anber 111f- 10 DET Devauplung, daß die ela er Deliagle ais Barer des von der Ledî Der vom 3. November 1911 dal Josef Falkenhagen, Hermann Schülke, | “His Personen, welche Fischereiberechti- | 8ebotstermine s mden Witcigenfdls den Kläger verlassen habe, und der ge-| Adelheid Weber zu Ninzenberg am 5. Sas , Wee UIMCretberette ' werbêsmäßigen Unzucht nahgebe, mit dem | nuar 1913 außerebelih geborenen Kindes

wehrbezirk Crefeld, . wegen Fahnenflucht, 10 wird auf Grund der §§ 69 f. des | Im Wege der Zwangsvollstretung foll Jn der Unterabteilung 4 der beraumten Aufgebotstermine seine Rechte | Nover : \ anzumelden und die Urkunden vorzulegen, Hinterlegungsschein über die auf den Albert Semrau, Hermann Wolls{läger, gungen für das Aufgebotsgebiet oder ei die Todeserklärung exfolgen wird. Än alle, | 9 L _Dc ge gebiet oder einen | 7 L E », i ¿VITD, P, : / 09 C Œ S A s n welche Auskunft über Leben und Tod des blossen Ehe ü heiden “hie ‘Betlatts jómigen eibe “Ml / ak Aae uf L f 4 ' agie L, n ntrage au

Militärstrafgeje buchs sowte d.r §8 356 | das der verwitweten Restaurateur Marie 360 der Mi itärstraf erihts8ordnung der Magdalena Hochbaum, geb. Schwarze, zu heutigen Nr. d. Bl. (Verlojung 2c. von | ; : x Namen des Herrn Ferdinand Schaer E T in 20 ger Dele hierdurch für fahñensllhtig| Berlin, genae E O E nee het d Amliche DeelGfinas: C afdladk a f in Pankow lirieabe Berfierungapoliee Aitett E E er Teil des Gebietes in Anspruch nehmen, | 53 r Le D ld den 4 März 1913 A Berlin Band 8 Blatt Nr. 989 Liste der Behörde der Haupt- und | Hanau, den 17. Februar 1913. Nr. 267 241 Ua Anzeige der Witwe e Stolpmann, Johann Semrau, Hermann | Verden aufgefordert, diefe unter Angabe N R verinögen, ergebt | für den allein {huldigen Teil zu erklären | Verurteilung des Beklagten zur Zahl t , L oni i nes w Oinz “Hh 1 N n / Y H W IT J, ) Mi R : S E R 72 2 e e Sedan de Bi e, (But n Bunte l Bu Me Le Den, VB et adt ° Ag Wte Ü 1 (Ou, N S H t Lln Belt B, fend Bde Mle 13 Di Eini e Q MIE Qu Idee B Mr im Me Bag r: (laden bie fe L ec vermerks auf den Namen der Frau Marie | die Einleitung des gerihtl. Amorlijations- | [110890] Aufgebot. en wi fannt S5 ; / ÿ, Gran | kiermit ; Schönau i. W., den 27. F 1Gen. | Der Kläaer ladet die Beklagte zur münd- | richtenden Geldrente von 45 H viertel- [111075] Fahnenfluchtserklärung. Magkalena Hodbaum s Shwanie zu verfahren über Obligationen angezeigt wird. Die Gef ister Cárrie S geb. a R A, e ap Dele Mile Rebert a He Ls 16 Z Al M M anas AONE, ch Gr. Aa A ae 1908 lidien Verbandlung bas Ne Hteftreit s vor jährlich „fei A Geburt des S | ; und des Kaufmanns Salomon Lewinski N E anny, Pay =ctanny, Rar anny, | einer Frist von 3 Monaten nach dem Mia aaen A agen u, | eraumten Aufgebotétermi bes : : mer des“ Königlichen | zur Vollendung des fechzehnten Lebens- H p No aus dem ¡u 2 eingetragenen Grundstü, bestehend | [110893 Aufgebot. Lee Manny, Ruth Manny und Frank C TL En dieses s A. Hinter E E N Wibriadnfalta A Ten, [110899] Beschluß. Landgerichts in Frankfurt a. M. auf den jahres, und zwar die rückj1ändigen Beträge Landw.-Bez. Recklinghausen aus Vorderwohnhaus mit rechtem Seiten-| Der Oberrevisor Karl Lederle zu Karls- | P. Manny sämtlih in Winfield (Kansas, | [egungt hein für kraftlos erklärt und Cènn. Fein M Bann S. Jo- auOgeslbèn werin, L Ie len Sit Ms Die Eleonore Rosine Kallenba®, geb. | 2: Mai A918. Vormittags 9 Uhe, | sofort, die künftig fällig werdenden am 2) Rek uten Boleslaus Kiszewsfi aus | flügel, Hof und abg-sondertem Klosett, am ruhe, Bachnerstraße 13, hat das Aufgebot | V. St. v. A.), vertreten durh den Rechts- | qn Stelle desselben ein neuer Hinter Strev SOO oBanE Blank, Michael gegenüber niht mehr elte Bi n E Klein, in Wasungen hat béantragt, ihre | Le 104, mit der Aufforderung, sîich |9. April, 5. Juli, 5. Oktober und 5. Ja- dem Ciudw Be Recllinghausen 21. Mai 1913, Vormittags 11 Uhr, | der angeblich verloren gegangenen Schuld- | anwalt Justizrat Dr. Alander in Halle | [egungéschein ausgefertigt werden wird. in U U air Eduard Sa- | werden können. A OO „gemad) Schwester, die im Jahre 189% nach durch einen bei diesem Gerichte zugelassenen | nuar jeden Jahres. Zur mündlichen Ver- 3) Rekruten uaust Olschewski aus | dur das unterzeichnete Geriht an der | verschreibungen der Oldenburgischen Cisen- | a. S., haben das Aufgebot der angeblih | Berlin, den 4. März 1913. B Sas L e, N die Oranienburg, den 28. Februar 1913 Amerika auêgewanderte und verschollene Rechtsanwalt als Prozeßbeyollmättigten | bandlung des Rechtsstreits wird der Be- dem Landw.-Bez. Gelsenkirchen Gericbt6stelle Neue Friedrichstr. 13/14, | bahnprämienanleibe von 1871 über je | verloren gegangenen Aktien Nr. 176 und | Friedrich Wilbelm Preußische Lebens- und Eduagcd F oann prafke, Josef Dort, Königliches Amtsgericht * | Marie Christiane Eleonore Emma Klein vertreten zu l[afsen. B klagte vor das Großherzogliche Amtsgericht 4) Rekruten Oskar Koschel aus dem | 111. Stockwerk, Zimmer Nr. 113/115, ver- 40 Taler Nr. 75 610 und Nr. 87 938 be- | 4198 des Halleshen Bankvereins von Friedri N D iberenc G Adtien-Gesellchaft P R Fach, Josef v. Podlewski. Franz s zuleßt in Wasungen wohnhaft, für tot zu Frauffurt a. M., den 1. März 1913. | in Virkenseld auf den 5. Mai 19143, Std Béi. Gelsenkirchen steigert werden. Das ganze in der Grund- | antragt. Die Inhaber der Urkunden | Kulisch, Kaempf & Co., Kommandit- in Berlin. Sein Dae E FON R O E erklaren. Die bezeichnete Bd lici rotrd d Der Gerichtsschreiber Vormittags „9 Uhr, geladen. Dem S ebeuten - Mihael 'Adamski aus | steuermutterrolle nit nachgewiesene Grund- | werden aufgefordert, spätestens in dem auf | gesellschaft auf Aktien in Halle a. S., Die Direktion. Frü Zut Gee beri Sutbe A i N i, | F, Württ. Amtsgericht Vrackenheim daher aufgefordert, si spätestens in dem és Königlichen Landgerichts, Kläger ift das Armenrect für die 1. Instanz dem Landw.-Bez. Gelsenkirchen \tück hat in der Gebäudesteuerrolle die | den 18. Oktober 1913, Mittags |lautend über je 200 Taler, beantragt. Die | L abb S Que an Aufgebot. \auf den 18. Okiober 19183, Bor- [110871] O S N der Zwangsvollstreckung be- 6) Rekruten Bernhard Georg Groppe | Nr. 242 und ist bei einem jährlichen | LS Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, | Inhaber der Urkunden werden aufgefordert, | [89558] „Aufgebot. A cell Rogaenbüs Albert B A Zyann | Eugen Herrmann, Vorstand der Heil- | Bittags 1A Uhr, vor dem unterzeih-| Dj ] Oeffentliche Zustellung. |! igt und als Vertreter Rechtsanwalt s dem Landw.-Bez. Gelsenkirchen Nugungswert von 1310 6 zu 48 4 Ge- | Zimmer 16, anberaumten Aufgebotstermine | spätestens in dem auf den S. Sep- | Der Erbpächter August Heinrich Juli Cr ert Zastrow, Johann | pronner Treuhandgesell schaft m. b. H. in | neten Ger:cht anberaumten Aufgebots- e verehelihte MaschinenshlosserMaria | Wilde zu Birkenfeld zugeordnet. un Re fruten Th eli 'u aus | bäudesteuer jährli veranlagt. Der Ver- | thre Rechte anzumelden und die Urkunden | tember 1913, Vormittags U1 Uhr, | Mau in Küßin bei Wittenburg ha! dat Wilkel, Karl Gußmann, Josef Spors, | Seilbronn, hat als Naclaßpfleger die | termin zu melden, widrigenfalls die Todes- Josefa Bismanns, aeb. Wirt, in Crefeld, | Birkenfeld, den 28. Februar 1913. d 8 Se B Gelsenti Em aus | Feigerungêvermerkist am 10. August 1912 în | vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklä- | vor dem unterzeichneten Gericht, Post- | Aufgebot der von der MecklenburgisŸe ilhelm Braun, Paul Grabowski, | Fodeserklärung des am 29 Junt 1895 ie | erflärung erfolgen wird. An alle, die | F gerlraße Nr. 96, Prozeßbepollmähtigter: Brenner, Gerichtsaktuargehilfe, Gerichts- 8) Rekruten “Otto Ulbrih aus dem | das Grundbuch eingetragen. 87 K. 147. 12. | rung der Urkunden E 4/13. | straße 13, PuREee 40 anberaumten Auf- C U R Albre aae WuL, R Si Brackenheim geborenen, zuleßt dort s r A über Leden und Tod der Ver- a A Si tann el Malbinen: ihreiber des Großherzoglidhen Amtsgerichts. j : ; : S am 12. 1 ‘L, 1, ö Ib, ; ch 9 L le erms C , DE S Tnen- Pu Dit 1 pa f N Sezechowski aus Soriglidhes N Sa Berlin-Mitte, Sn rlies Amtôgericht. Abt. T. 254 frkeuden E A oivelcenfalis s 1891 ausgestellten LebengversiWerungeno P ae E n Uit, aae O A fitben: S Mtfoenn Mate GR u ebote Fb hu Görli s e E o 94] edles Hufen fenki i i; ä F D val UVvET d 7 i a Con Wilhelm Fri [termin dem Gericht Anzeige ch Ori, JeBT unvetaunlen Auf- le minderjährige e Kuphal, ver- dem Landw.-Bez. Gelfenkirhen, altsn Ds A D, tirt A tragt. De b Urkunde witd Roggenbuck, ranz Muß, Gottlieb shopenen Wilhelm Friedrich Karl Fritz n ge au macen. enthalts, mit dem Antrage, die Ehe dèr | treten durch ihre Vormünderi Ï 10) Rekruten Heinrih Bra aus dem | [102994] Zwangsversteigerung. (109844) Rervis VTRERS / : M N tatt P Ti fälligen aufgefordert, vUteftcha n déi auf Soul Pillaßki, Jolann Flemming, Franz D r s Oere bean- Ungen, e E “eas Parteien zu scheiden und D Cle Heinide in Berlin, Mitta hen Landw.-Bez. 11 Dorkmund, Im Wege der Zwangsvollstreckung soll | Der Notariatsgehilfe Julius Mangin | Hipidendenscheinen erlöschen wicd abend, den 27. September 1913, Noggenbuck, Peter Gollnick, Johann | j) n Vers ene: f Aufforderung: E daß der Beklagte die Schuld an ‘der | straße 46, Prozeßbevollmähtigter: Rechts- das ideelle Drittel des verstorbenen Arbeiters | zu Lörchingen als Bevollmächtigter der |“ Halle a. S., den 27. Februar 1913. | Vormittags 12 Uhk, vor dem unt Blank, Franz Gollnick, Johann Roggen- | dem auf DarC erat N Me Sweidung trägt. Die Klägerin Tadet den | anwalt Wendt in Charlottenburg, Berliner- , zeihneten Gericht, Taubenstraße 19, anb bu, Karl Grunke, Andreas Schüß, Jo- | vember 19183, Bottliiaga To'übe, Oeffentliche Ausfäedecuia aen ba mündlichen Verhandlung Mane s Tlagt gegen den Conrad Werner, | zur Anmeldung von Erbrecten. |fammer Ai Tip in G U Tb uabefanten SenibIs, A dee

E t Mer e d ein d der . des M.-St.-G.-B. sowie der | Max Dehner von dem in Berlin-Reinien- | Chefrau des aglöhners ilhelm Fr. | Föni h gliches Amt3gericht. Abteilung 7. 0 E raumten Aufgebotstermine seine Recht hann Neubauer, Ferdinand Kaplusch, | nberaumten Aufgebotstermine zu melden, | N 55 kammer des Landgerichts in Görliß auf Am 23. April 1911 ist in Schweidnitz 5. Juni L913, Vormittags | Behauptung, daß derselbe mit ihrer Mutter,

h 0, 360 der M.-St.-G.-O. die Be- | dorf belegenen, im Grundbuche von Berlin- | Karl Welsh, Marie geb. Doeremont, zu 4 aiD Ea l u ; ¿ulege Sire aplus, ert, LaRA 1 L f an anzumelden und die Urkunde vorzu:eg Gréni f “tre eann ect I: widrigenfalls seine Todeserklärung erfolgen | „7 Ka f Heinrich Jütt f “g

Ant lttner geftorben. | 9 Uhr, mit der Aufforderung, fich durch | der Ausbilfe Else Kuphal, in der geseßz-

huldigten unter Ziffer 1——10 hierdurh | Reinickendorf Band 6 Blatt Nr. 196 zur Waëéperweiler und als Pfleger für die : / lte fahn (l Der Landwirt Louis Henniger in Keila | widrigenfalls die Kraftloserklärung der Anton Wi obbil BVergi würde; 2) an alle, welhe Auskunft über n Wiobbel, Franz Vergin, Jose? | Leben oder Tod des Verschollenen zu er- | Seine Mutter war die verehelichte | einen bet diesem Gerichte? zugelassenen | lichen Empfängniszeit vom 21. Oktober

enflüchtig erklärt. Zeit der Eintragung des Versteigerungs- | minderjährige Kamille Augustine Lefebre ainz A ct E 2 ‘Divisto R eits A E x der ¿Ban s Dizier hat das Aufgebot folgender deß legene Mae L e funde erfolgen wird. nie Pobank IuE B a er er 19. on. roshkenkuts{cher Martha Bathe, geborene | Urlunde : i f ihm eine Schuldverschreibung der | Schwerin i. M 97, Dezemb ckoMante ohann erndt, Johann | [; A E en hro \ H

; Debner, in Reinickendorf, b. des Arbeiters | „Schuldverschreibung der Stadt Wies- Preupiigen konsolidierten 4 °/gigen Staats- s O Zabba, Franz Frig, F. Glonczinski, rine don Gebt Wia Ae, S eili S Gtaine Rechtanwalt als Prozeßbevolmächtigten e mgs 19. Februar 1911, den Beischlaf

[111076] Fahnenfluchtserklärung. Marx Dehner zu Reinickendorf, jeßt ver- | baden, I. Ausgabe, Buchitabe E 11 anleihe von 1908 Lit. A_Nr. 419 859 Großherzoglihes Amtsgericht. x. Fimm, August Pich v. Lipinski, | " Den 3. Mèêrz 1913. g machen. desigers Stanislaus Olevnik tn Whicienea verireten zu lassen. 3. R. 25143 be zogen habe und sie aus dem Beishlaf Fn der Untersuchungssache geaen den | storben, c. des Kaufmanns Otto Brandt | Nr. 0259 über 500 4", beantragt. nebst anhängenden Coupons vom Jahre A Johann Falkenhagen, Otto Spe- Oberamtsrichter Kev v! Namslauer Kreises (Strehlißz oder Stre Görlitz, den 1. März 1913. c? jervorgegangen fei, mit dem Antrage, in Berlin je zu einem ideellen Drittel ein-| Der SFnhaber der Urkunde wird auf- | 1908 bis 1918 abhanden gekommen sei. | [110891] q / Eönig a, Leonhard Schlichtholz, Andreas ppler. Kreis Kemven?). Sle ist am 10 Sep: De e E Landgerichts. | Tag der telt dem 19. August 1911

Der aufsichtführende Richter des oggenbuE, - Josef. Roggenvut, e 10880). Belort tember 1891 im Alter von 76 Jahren in | [110398] Oeffeutliche Zustellung, jährli Tie voraus nit 60% Ai

: s Schweidnitz verstorben, Ihre Geschwister, | Die Ehefrau Martha Henriette Sophie | Mark —, - die rückständigen Beträge ei dies f

feti ard Hoe der 6. Kom- : L GEZON! Suite L Dics, Ne e geboren am | getragenen Grundstück am 11. April | gefordert, spätestens in dem auf den| Einem Antrage Louis Hennigers statt- 1. Sanuar 1899 in Premenreuth, Obér- | 19183, Vormittags 10 Uhr, durch das | 19. September 1913, Vormittags gebend, mache ih, wie hiermit geschieht, | lihen Amtsgerichts in ogt en hat do Roggenbuck, August Schramm, i l 10 Uhr, vor tem unterzeichneten Gericht, | den Verlust des obengenannten Inhaber- | Aufgebot zum Zwecke der Aus lie L II., Josef Falkenhagen, Martin Die Witwe Margarethe Eichhorn in | Ges(wisterkinder ev. weitere Verwandte | Coverdale, geb. Tiedemam, Hamburg, | fofort, zu zahlen, dem Beklagten die K n Anjpr Daert, Josef Hackert * 1, Adam | Coburg hat beantragt, den verschollenen | kommen als Erben des Heinri Jüttner | Kaberstr. 11, vertreten dur Ne tsanwalt, D A eeeis dahardteaa E das Urteil

/ nenflucht, wird auf Grund | unter eihnete Gericht, an der Gertchts- |] h È de! Wt ahne OMtilitärstrafge eßbuhs stelle, Brunnenplaß, Zimmer Nr. 30, | Zimmer Nr. 100, anberaumten Aufgebots- | papiers öffentlih bekannt und warne vor | der Berectigten mit ihre e) : ome des ss 356, 380 der Militärstraf- | 1 Treppe, versteigert werden. 909 B Urkunde vorzulegen Den S Ven ch ¿ta UE bon SBntta egen N “zu cer I, Johann Hackert, Martin | Lorenz Theodor Volk, zuleßt in Coburg, |in Betracht. Sie werden aufgefordert, | Dr. Sufe, welche gegen ihren-Chemann, | für vorl ä gérichtsordnung der Beschuldigte hierdurch Berlin-Reinickendorf, Bürgerstraße 4—d, | Urkunde vorzulegen , widrigenfalls die| Neustadt an der Orla, den 5. März | 33 492, 33 493, 33 494 der Sparkasse a „Roggenbuck, Johann Proch, Franz Nudni, | für tot zu erklären. Der bezeichnete Ver- | ihre Nehte an dem Nachlaß des Heinri d i Socutia f Gener C OHGERT Me fle Mi E Das zu erklären. Zur für fahnenflüchtig erklärt. _. belegene Grundstück enthält a. das Wohn- | Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. | 1913. | Kapitalversicherungsanstalt zu Hann Johann c Hermann Neubauer, Johann | shollene wird aufgefordert, si spätestens | Jüttner bis 30. April -A9A2 zur En U. E L g Eu mündlichen Verhandlung des Necbtssireits Schwerin, den 4 März 1913. hau) Nr 4 mit Hofraum und Hau garten, Wiesbaden, den 25. Februar 1913. Der Großherzogl. S. Direktor des |die auf die Namen Pferdehändler A Neubauer, Johann R Johann v. Li- | in dem auf den 15. November 1913, | Anmeldung zu bringen und. ihr i v9 fla t ladet bi Beblaglen ur lien Amt der Beklagte vor das Königliche Gericht der 17, Division. b. Seitenwohnhaus zu Nr. 4 mit an- Königliches Amtsgericht. Abt. 4, V. Vermaltungsbezirks: (Unterschrift). | burg, Mühlenbesißer Sell, Tagelöh pinski, Paul Michalke, Johann Zuther 1, | 9 Uhr “Vormittags, vor dem unter- | shaftêverhältnis zu Caroline geb Oleynik Verbanblung bel Rechtöstreits ‘bor die ¿erldlacediite ortgcgiet L Vim: E O | f v 19.01, As . | [ung des ! ' splay, Zim«

1. Untersuchungs8]achen. : Go l Auf Mi, : Reds und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. î d n er . Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. 524/167 : j e. - Ì. Nornlttacs Q rantenburg Band att 1049), } gebotstermine zu+méldenz; 4vidrigenfalls di : cen, Ve Mg, i

Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c...

2e 3.

4. Verlosung 2c. von Wertpapieren ; ; E

5. Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellshaften. Anzeigenpreis für den Rauw einer 5 gespaltenen Einhei/szeile 30 ,