1913 / 57 p. 17 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[111041]

Terraiugesellschaft Hochkaup- Laugenhorn. Eingetragene Genossen: schaft mit beschränëter Haftpflicht.

Ordentliche Generalversammlung am 13. März 19183, 83 Uhr, Ham- hurg, Arkadenrestaurant.

agesordnung: 1) Mitteilungen. 9) Vorlage des Revisionsberichts. 3) Ge- nehm!gung der Bilanz und Entlastung des Vorstands. 4) Erhebung einer Umlage für 1913. 5) Wahlen: a. zum Vorstand, b. zum Aufsichtsrat. 6) Festsezung der Sißungs8- gelder für den Aufsichtsrat. 7) Festseßung dec Verkaufspreise.

Der Ausfsichtêrat.

7) Niederlassung x. von Rechtsanwälten.

[111025]

Sn die Uste der belm Landgericht T in Berlin zugelassenen Rechtsanwälte ift der Rechtsanwalt Dr. Hans Sauer in Berlin, Kronensir. 58, eingetraaen worden.

Verlin, den 28. Februar 1913.

Der Präsident des Landgerichts I.

[111026]

In die Liste der beim Landgericht 1 in Berlin zugelassenen Rechtsanwälte ift der Nechtsanwalt Dr. Albert Wilhelms in Berlin, Friedrichstr. 106, eingetragen worden.

Berlin, den 28. Februar .1913.

Der Präsident des Landgerichts I.

[111024] Vekanutmachung.

Der frühere Gerichtsassessor Georg Vrieskorn aus Allenstein, welcher vom 90. Februar 1913 ab zur Rechtsantvalt- schaft bei dem hiesigen Amtsgericht zuge- lassen ist, ist in die Liste der Nechtsanwälte éingetragen.

Lautenburg, den 1. März 1913.

Königliches Amtsgericht.

[111029] In die Liste der bet dem unterzeichneten Landgericht zugelassenen Rechtsanwälte ist der vormalige MNegierungsrat Nudolf Martin in Leipzig etngetragen worden. Leipzig, den 28. Februar 1913. Königliches Landgericht.

[111360]

Fn die Anwaltsliste des unterzeichneten Amtsgerichts ist heute der vcrmalige Re- gierungsrat Rudolf Martin, mit. dem Wohnsiß in Leipzig, eingetragen worden.

S

[111030] _ : In die Liste der bei dem unterzeiGneten

Landgerichte zugelassenen Rechtsanwälte ist

der frükere Referendar Dr. Kurt Hammer

in Leipg eingetragen worden.

Leipgig, den 3. März 1913. öniglihes Landgericht.

[111361] : Sn ‘die Liste der beim hiesigen Amts- geno zugelassenen Rechtsanwälte tit eute eingetragen worden der Rechtsanwalt Dr. jur. Karl Schäfer in Peine. Peine, den 4. März 1913. Königliches Amtsgericht.

[111027 Dec Nechtsanwalt Dr. Rumber in

Bochum ist heute in den Listen der beim Amts» und Landgericht in Bochum zuge- lassenen Nechtsanwälte gelö\{cht worden. Vochum, den 3. März 1913.

Dex Landgerichtspräsfident.

[111028] N Der Rechtsanwalt Dr. Curt Pühn in Greiz ist infolge Aufgabe seiner Zulassung heute in der Liste der bei dem Landgericht Greiz zugelassenen Rechtsanwälte gelöscht worden. . Greiz, den 3. März 1913. Der Landagerichtspräsident : Dr. Schuhmann.

10) Verschiedene Bekanntmachungen.

[110835] Bekanntmachung. 2 Die Bayerische Hypotheken- u. Wewhsel- Bank dahier bat den Antrag eingebracht : (62 000 000,— 4} 9/% zu 102 9/0 rüdzablbare, auf Nanen lautende Teilschuldverschreibungen der UAmperwerke Elektrizitäts:Afktien- geselischaft Müuchen Verlosung und Kündigung bis 1923 ausges{lossen zum Handel und zur Notierung an hiesiger Börse zuzulassen. Ï München, den 3. März 1913.

Die Bulossungsstelle für Wertpapiere an der Börse

zu München. Dr. jur. Fritz Weidert, T1. Vorfißender. F. P. Lang, Schriftführer. [111070] E Die unterzeihnete Gesellschaft is durch Beschluß vom 16. 12. 12 iu Liquidation getreten. Die Gläubiger der Gef. werden aufgefordert, sih beim Liguidator zu melden. Vertriebs Centrale pateut- amtl. gesch. Neuheiten, G. m. b. H. in Lichtenberg. Liquidator Johannes Harang, vereid. Bücherrevis., Berlin

versammlung findet Mittwoch, den 26, März d. in den Nollendorfplayz 3, statt.

gebenst ein.

[109862]

Gewerken Hermann ein.

Kaiserlicher Aero-Club.

Die diesjährige ordentliche General-

…, Nachmittags 5 Uhr, lubräumen, Berlin W. 30,

Wir laden hicrzu alle Mitglieder er-

Tagesorduung : 1) Bericßt. 9) Kassenberiht und Entlastung. 3) Saßungsänderungen. {111286] 4) Wahl des Hauptausschusses. 5) Geschäftliches. Das Vräsidium. v. Moltke. Herzog von Arenberg.

Bergwerksgesellschaft Hermann m. b. H., Bork i/W.,

Kxeis Lüdinghausen. Auf Grund des zwischen der Bergwerks- esellschaft Hermann m. b. H. und den Gewerk] haften Hermann 1—1III in Bork ab- geschlossenen Gemeinschasts- und Ausfüh- rungsvertrages lade ih hiermit die Ge- werken der Gewerkschaften Hermann I, Hermarn 11, Hermann Ill zur diesjährigen ordentlichen Vollversammlung der

Die Tagesorduunug lautet : 1) Bericht der Ge|chäftsführung und des Aufsichtsrats der Bergwerksgesell- schaft Hermann m. b. H. über das abgelaufene Geschäftsjahr der Gesfell-

schaft. : : 9) Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und M A Lltrenung für das ab- elaufene Geschäftsjahr der Gesell- schaft sowte Feststellung der Bilanz. 3) Bewilligung von Betriebsmitteln. 4) Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern. Die Vollversammlung findet auf Be- {luß des Aufsichtsrats der G. m. b. H. am Donnerstag, den S7. „März ds. Js., Nachmittags 44 Uhr, im Sigungssaale des A. Schaaff hausen’schen Bankvereins in Cöln, Unter Sachsen- hausen 4, statt. Stimmberechtigt sind solche Gewerken, welce entweder spüätesteus am fünften Tage vor der Versammlung im Gewerkenbuch einer der drei Gewerk- schaften eingetragen sind, oder welche ihre Kuxschetne nebst Zession, aus welcher die Berechtigung des Hinterlegers hervorgeht, spätestens am fünften Tage vor der Versammlung hei der Wergwerks- gesellschast Hermann m. b. H. in Bork hinterlegt haben. Das Stimmrecht fann dur cinen. Bevollmächtigten aus- geübt werden. Für die Vollmacht ist die \chriftliche Form exrforderlih und genügend.

zeitig tageude Versammlu

Sermaun L, Hermann El und SDer- mann ïUi siatt. a versammlungen lade ich hiermit eben- | {lo falls ein.

Geschäftsführer der Bergwerksgesell- schaft DHermaua m. b. H.

revidierten Statuts für die jüdishe Ge- meinde zu Berlin vom 11. November

en der |[ ewerken der drei Gewerkschaften

Zu diesen Gewerken-

Bork, den 1. März 1913. Wiskott,

und

Repräsentant der Gewerkschafteu Hermann, x—L1LUK,

[111071] i i Gemäß den Bestimmungen im $ 60 des

2% wird hierdurch bekannt gemacht, a er 1. Nachtrag der Heberolle der

jüdischen Gemeinde zu Berlin 1912 bis 31. März 1913) während der

Frist . ; ; vom 9, bis einschließlich

24. März 1913

täglich außer Sounabeunds während der Dienststunden in dem Bureau der Ver- anlagungsfommission, Oranienburger- straße 29 1, ofen liegen wird. Jvnerhalb dieser Zeit ist jedem Beteiligten gestattet, von dem für ihn festgeseßten Beitrage Kenntnis zu nehmen.

Etwaige Reklamationen find bis spätestens 9. Juni 1913 bei dem unterzeichneten Vorstand anzubringen. Berlin, 4. März 1913.

Vorstand der jüdischen Gemeinde, N. 24, Oranienburgerstr. 29.

[109785]

Die Firma Mech weberci 1. Appretur - Austalt Eh- ningex « Pauke G. m. b. H. Kirch- heim u. T. hat sih aufgelöt. Etwaige Gläubiger wollen ihre Ansprüche bei dem unterzeichneten alleinigen Liquidator melden.

Stuttgart - Cauustatt, Königstr. 82, 28. Februar 1913.

Nichard Panke.

[110262]

Der Generalversammlungsbeshluß vom 12. Dezember 1912 ist aufgehoben. Durch Beschluß der Generalversammlung vom 8, Februar 1913 ist das Stammkapital unsccer Gesellschaft im Verhältnis von nur 2 zu 1, also auf 71250 4, herab- gesczt. Wir fordern hiermit unsere Gläubiger auf, sich bei uns zu melden.

O E zu Bückeburg

Ansprüche an die Gese werden hierdurch aufgefordert, der Gesellschaft zu melden.

für das laufende Verwaltungsjahr (1. April | \{

. Roßhaartuch- | sez

108948] VBekauntmachung. Die Gesellschafter der Firma: Louis

pin Gesellschaft mit beschränkter

ftung in Oberfrohua haben be- en, die Gesellshaft aufzulösen.

läubiger, die noch schaft haben follten, ih bei

Oberfrohna, den 26. Februar 1913. Louis Sru| Gesellschaft mit be- \chräönkter Haftuug.

Emil Ernft, Geschäftsführer u. Liquidator.

Die Gesellschafts

[108949]

Durch den Beschluß vom 12. Februar cr.

ist die Gesellschaft Langenberg «& Faust

aufgelöst, und es sind die bisherigen Ge-

E Wilhelm Langenberg und

Josep Faust zu Liquidatoren bestellt

worden.

Wir fordern die Gläubiger der Gesell-

aft auf, fich zu melden.

Düsseldorf, den 4. März 1913.

Langenberg & Faust Gesellschaft mit beschränkter Haftuug LiS:

[110268] Mir maten hierdurch öffentlich bekannt, daß die Gesellshafter der Neue Welt Park G. m. b. H. am 27. Februar d. A beschlossen haben, die Gesellshaft auf- zulösen. Zugleich werden die Gläubiger der Gesellshaft aufgefordert, si bei der- selben zu melden. Berlin, den 3. März 1913. Neue Welt-Park G. m. b. H. in Liquidation. Hugo Plat, Liguidator.

[107377] Bekanntmachung.

Die Gesellschafter der Firma „Verfect“‘ Gesellschaft mit beschräukter Haftung baben am 18. Februar a. c. die Serab- egung . ihres Stammkapitals von M 42.000 auf 46 25 000 beschlossen. Die Gläubiger der Gesellshaft werden auf- gefordert, sich bei derselben zu melden. Stuttgart, den 21. Februar 1913.

Dev Geschäftsführer: Neclam.

9403] e ‘Vossus - Werke Gesellschaft mit beshränkter Hastung

Hamburg, Spitalerstraße 10. Durch Gesell|chaftöbeschluß vom 14. Fe- bruar 1913 is die Liquidation unserer Gesellschaft beschlossen worden. Ansprüche an unsere Gesellschaft sind bis spätestens zum 25. April 1913 bekannt zu geben. Hamburg, den 1. März 1913. Bofsus-Werke G. m. b. H. in Liquidation.

Zu Vuukt. 3 dev „obigen Tages-

Leipaige den 1. März 1913. Ziai öntglihes Amtsgericht.

[111137]

Die

ZzweinnD

W. 57, Potsdamer Str. 82 c.

Kundma dreißigste ordentliche Generalversammlung

ordnung finden au besoudere gleich-

ch u

der Aktionäre der Kais. Kön. privilegirten Oesterreichishen Länderbank findet

Donnerstag, den

im Anstaltsgebäude (1, Hohenstaufengasse Nr. 3) statt.

. m. b. H. Der: Vorstand. Friedrich. H.Bertram.

ug.

C. Stachow. N. Kas.

10. Avril d. J., 6 Uhr Abends,

Gegenstände der Verhandlung find:

[109405]

Die Süddeutschen Granitwerke G.

m. b.

H. iu K gelöst. andern hat sih

Die Liquidation erfolgt

der Firma Süddeutsche Granitwerfke

[109890]

28

Soll. Vilanz

1} Mee EDdabielluig aifergrube: Abbeurredite D Schachtanlagen Betricbsgebäude 1 z Q Dampfmaschinen und Kessel Elektrische Kraft- und U U A ia )ampsnieder|ckchlagsa Wäscheanlage E Dea engdanlage é Zecheneisenbahna Grundstücke E Verwaltungs- und Wohn- 4 Bades A 2 etriebsabteilu Concordia : M Abbaurechte Schachtanlagen D Nee ampsmaschinen und äscheanlage n und Kessel Zecheneisenbahnanl! Grundstücke E

Neue-Wäsche Gleisanlage Verladevorrichtung « . ..

Bauergüter in Gersdorf , Grundbesig in Hohndorf . Geräte, Gezähe und der-

244 000 1 3 000

G. m. b, S. i

mann G. Th S auf- unter | gefordert, ihre

zu melden.

Gewerkschaft Kaisergrube zu Gersdorf.

am 2x. Dezember 1912.

Anleihe der Concordia ._. Anleihe von 1910 .. Grundschuld Allgemeine Nülage . Nüklage für Beiträge zur Berufsgenossenschaft E i üdlage für Außenstände . Nücklage für Beamten- unterstützungen Bankverbindungen . , ; Laufende Schulden . , Jane 6 -1 Beiträge zur Kna s Haeionstafse Spal eiträge zur Kna - e franfenta fe ppfchafts tucttändige Anleihetilgun Nüständige Anleibezinsen. Rückständige Ausbeute . . Einzahlungen auf Kure . . Reingewinn „. ,

H

[f

¿ aa R Holz, Eisen und ige Vorräte lonilige

nehmern Kaste und Wechsel... Postscheckguthaben . . Versicherungen

: | 2153418: Soll. Gewinn- und Verlustrecu

An Kosten für Gewinnung, Í bereitung und Verladung . . , Allgemeine Betriebsunkosten . . Unkoften ; Vergütungen und Abzüge Anleihezinsen A Nohgewinn A 536 969 13 davon: K Abschreibungen e A E97 Ausbeute mit je 46 100 A „auf 3387 Kuxe . 388 700,— Vortrog auf neue : Nechnung 527,16

2151 291/69 331 310/69! E 280 009/45

40 148520 E

i 99 960

536 969/13 4‘ Tes i 9 395 689/48 Laut Beschluß der heutigen Gewerkenversammlung kommt für das Geschä

V »d

u

dur Herrn Kauf- l ; ommen in Basel, Gläubiger der Gesellschaft pot 2e

Forderungen bei derselben

389 227

2 153 418/37 un am 384, Dezember 1912. Haben.

1450/ 798 |59

[110832]

4. Eiunahme.

orjahre : a. für noh Prämien tag) E

b. Shadenreserve .

Ristorni 4 26 918,30 Beitrag

b. Feuerlöshbeiträge J S siche .. „Ur Bersicherungs- libilbee Aa :

4) Kapitalerträge : e 1085329 8 4 000,— ewinn aus Kapitalanlagen 6) Sonstige Einnahmen : L Eingang auf bereits abge- \hriebene Forderungen .

a. Zinsen b. Mietserträge . .

S5

Für

Vortrag aus 1911 , Einnabme für Kohlen innahme für Alt- Mütetial Stnnahme aus Grundstücken , Gebühren für Kur- umshreibuüngen

j \

1912 cine Ausbeute von M 1O00,— für den Kur zur Verteilung.

Die

» » Vereinsbank (Abtlg

Auszahlung der Beträge erfolgt bet der Vereinsbauk in S

+ Hentschel & S in Î Deresduer Bank Filiale Zwickau in Bi R

ab 3. März 1913:

» Herrn C. Wilh. Stengel in Zwickau,

F. Megner in Chemnitz sowie

3 393 689/48

Lübeder Feuerversiherungs-Verein von 1826 au

1) Ueberträge (Reserven) aus dem

nicht verdiente (Prämienüber-

M 56 000,— g 11 090,50 rämieneinnahme abzüglich) der (einf ließlich ut . Reservefonds) . . d h 3) Nebenleistungen der Versicherten : a. Policegebühren und Stempel 14631,10 445,1 627,49

161,80

Eesamteinnahme . .

T.

J C

Rechuungsabschluf:,

Lx. Gewinn- und Verlustrechnung *)

für das Geschäftsjahr vom L. Januar bis 31. Dezember 1912.

D

6 s 5 MlEversißerungsprämlen E

2) a. Schäden aus den Vorjahren, ein\{li Lena f T4 A Fi Sade oie id

osten, abzügli s

Rüter glih des Anteils der a. gezahlt 3 357,30 1 475,25

b. Schäden im Geschäftsjahr, einshltenlie |

L E Mb Ce Séabener ate en, abzügli Antei

Rüvertore glich des Anteils der a. aan

67 090

284 511 8: t 33 552,51 „13 525,65

M

f Gegenseitigkeit in Lübeck,

x. Ausgabe. E R

M 130 m6

3) Ueberträge (Neserven) au ä : äfte ; \ ) auf das näthste Ge- ür noch nicht verdiente Prämien,

lich des Anteils o (Prämienüberträge)

4) Abschreibungen auf : a. Immobilien b. Inventar . .

j c. Forderungen

9) Verlust aus Kapita gen :

Kursverlust E: a. an realisierten Wertpapi b. buchmäßiger E

L abzüg- Nüdkversicherer

6) Verwaltungskosten, abzügli

Riersuherer: , abzüglich des Anteils der

% Provisionen und sonstige Bezüge der Agenten (hiervon Webfbuemanitit unter

A 5 a vereinnahmt 4 6 924,—) . ..

D A Verwaltungskoften : () Steuern und ösffentlihe Abgaben (hiervo 4 Zu unter A 3 a vereinnahmt Z 2 985) ) eiftungen zu gemeinnüßigen Zwecken, ins-

E M das Feuerlöschwe]en :

a auf geleßliger Vorschrift ber

b. freiwillige BREI anae

9) Sne aaa, an den Reservefonds laut $ 45 10) Vebershuß und dessen Sen enbute O

a. an den Kapitalreservefo h, Tantiemen : og

1) an den Auffichtsrat 2) an den Vorstand .

0.0 $6700

92 295

45 118

10 940

7 Gesamtausgabe . für den Schluß des Geschäftsjahres 1912.

Vil

382 721 - Pasfiva.

1)

2) 3)

ftsjahr

9)

Forderzngen :

b. Ausftände bei

agenten Agenten

Kassenbestand Kapitalanlagen :

íInventar

Ecprüft und festgestellt.

c. Guthaben bei Banken . d. Guthaben ‘bei anderen Ver- sicherungsunternehmungen -. o. im folgenden Jahre fällige Zinsen, soweit sie anteilig auf das laufende Jahr treffen .

a. Hüdstände der Versicherten 46 vei General- beziehungsweise 0 43 485,k1 . e 39 691,84

2. Hypotheken und Grundschulden

b. Wertpapiere 4) Hypothekenfreier Grundbesitz

M

M0 E: D S

S

M

S des Anteils der Nückversticherer :

überträge) b. a i res e aber noch nich ezahlte Schäden (Schadenreserve) . cs R 2) Barkautionen E SEI As 9) Sonstige Passiva :

96,39

2518,53 | 81791187

9 462/91

nehmungen 4) Neservefonds 9) Speztalreferven:

172 000,—

39 145 6) Vebershuß 59 149,

471 899 78 Lübeck, den 1. März 1913.

1) Ueberträge auf das nähste Jahr, na

w. für noch nit verdiente Prämien (Prämien-

Guthaben anderer Versicherungsunter-

Reserve für zweifelhafte Debitoren . . .

Gesamtbetrag . .

Abzug

# S

471 899/78

1) Bericht des Gouverneurs über das abgelaufene Geschäftsjahr. E ; » e E N der Werkskasse in Gersdorf ‘icht d nsoren über die Geschäftsgebahrung im Jahre 1912. gegen. Abáabe d in Gers -

2) Bericht der Zensore schästsgevahrung a9 Gerte unterscriftlich vollzogenen Empfangsbescheinigung, welche jedem

3) Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns des Jahres 1912. R E Me # A L N , d 28. C 91:

4) Statutenänderungen ($8 38 und 56). E - L en 28. Februar 1913. Der Grubenvorstand. Dr. Wolf, 5) Wahlen in den Verwaltungsrat ($8 22, 23 und 25). | S Saat kauntmachung. [110830]

6) Wahl der Zensoren und deren Ersahmänner für das Jahr 1913 ($ 39) sowie Wertbestimmung der| Anwesenheitsmarken für dieselben (S 42). wit beshvünktes Gaftung, tee ait L

Die stimmberechtigten Aktionäre ($5 43, 44), welche an der Generalversammlung teilzunehmen wünschen, werden hiermit eingeladen, ihre Aktien mi Dee O Gesellschaft | =— :

.. .. , s % Ï ; 4 1 Li is

spätestens am 27. März d. F. zu deponteren, und zwar: / dition Que O n DOUY

in Wien bei der Kais. Kön. privilegirten Oesterreichischen

in Frankfurt a. M. bei der Dresdner Bank in Frankfurt a. M., G Beschlusses der Gesellschafter vom N ( “c. Vftober 1911 aufgelöst. Gemäß Länderbank, A i in Baden, Bozen, Graz, Junsbruck, Linz, Pilsen, Prag, resvektive Exposi-

in Stuttgart bei der Württembergischen Vereinsbank, E $ 65 des Ges. über die G. m. b. H,

in London bei der Kais. Kön. privilegirten Oesterreichischen Y aufgefordert, sig Ler e Gesellschaft Reichenberg, Salzburg bei den Filialen, Exp : Ländevbank E. C. 9 Bishopsgate, R a teser iu melden, turen der Kais. Kön. privilegirten Oesterreichischen in Paris bei der Banque Imp. Roy. Privilégiée des Pays Gesellschaft Bit besa 5 ; Länderbank, Autrichiens. Sucecursale de Paris, 12, rue du 4. Sep- aftung

in Berlin bei der Deutschen Bank sowie deren Filialen, tembre, und Société Générale peur favoriser le déve-

bei der Dresdner Bank und

bei der Nationalbank für Deutschland,

in Liquidation. loppement du Commerce et de l’Industrie en Franée, in Frankfurt a. M. bei der Deutschen Bank Filiale Frankfurt,

Hans Hos p. 54, rue de Provence, in Lyon bei der Société Lyonnaise de Bépots, des Comptes- bei der Deutschen Esfekten- und Wechsel-Bank, bei der Deutschen Vereinsbank,

Courants et de Crédit Industriel. Die Aktien sind, arithmetisch geordnet, in Wien mittels einer einfachen, bei den anderen Erlagstellen mittels doppelter Konsignation einzureichen und wird dem Einreicher hierüber eine Empfangsbestätigung ausgefolgt, gegen welche nah abgehaltener Generalversammlung die Aktien zurückgestellt werden. | Wünscht ein Aktionär sein Stimmrecht durch einen anderen stimmberechtigten Aktionär auszuüben, so hat er die betreffende auf den Namen des

gewählten Vertreters lautende Vollmacht auf der Rückseite der Legitimationsfarte auszustellen und eigenhändig zu unterschreiben (Z 46). L G : Ausnahmsweise können jedoch Minderjährige dur ihren Vormund, Kuranden durch ihren Kurator, Frauen durch einen Bevollmächtigten, Handels-

gesellshaften durh einen ihrer Firmaführer, Gesellschaften überhaupt durch ein hiezu bevollmächtigtes Mitglied, Körperschasten, Institute u. dgl. durch einen ihrer Vorstände vertreten werden, wenn auch diese Vertreter nicht selbst Aktionäre sind.

Wien, am 5. März 1913. , e i E privilegirte Osterreichische Länderbank.

6 0s i

Kais. Kön. terr ¿Di it der Aktionäre wird durch die statutenmäßig gebildete Generalverjammlung vertreten. : 0

E e Atieräire fit n i E Zusammentreten derselben 25 Aktien nebst Coupons bei der Gesellschaft oder bei einen

An derselben sind jene Aktionäre stimmberechtigt, welche mindestens 14 Tage vor t | ; anderen von dem L aat zu bestimmenden Jnstitute hinterlegt haben, wogegen ihnen Legitimationskarten mit der Angabe der von ihnen vertretenen Aktien und der Zahl der ihnen

ebührenden Stimmen erfolgt werden. : / j A iy ten Aktionäre mit der Angabe ihrer Aktien und Stimmenzahl werdên denselben auf Verlangen verabfolgt und am Versammlungstische aufgelegt.

On E Tien if 0 so viel St berechtigt, wievielmal er 25 Akti tritt 2 44. Zeder Aktionär ist zu fo vie immen berechtigt, wievieimal er 25 Altten vertrlll. | : : | E è j L Aktionär sowohl persönlich, als durch Bevollmächtigung eines anderen stimmberechtigten Aktionärs aus

3 46. i t in der Generalversammlung kann vom 1 E “Gr | / (Nachdruck wird nicht honoriert.)

T Vorstand. j . Kahle. Bert den Büchern und Belegen verglichen und rihtig

Paul Sqetelig, beeidigter Bücherrevisor.

i Der Auffichtsrat.

Heinr. Eras mi. W. Bülle. von Shirach. *) G H. Eckhoff. John A. Nehder.

enchmigt in der Generalversammlung am 1. März 1913.

Rechuungsabs{1 L Gewinn- und Verlustrechuung der Ÿ g ufi. agelversi L vom L. Januar bis Sa Derctine bteilung für das Geschäftsjahr

S M S

1. Ausgabe.

«4 #

S | 37 748/920

1) Vortrag aus dem Vorjahre q | 2) Ueberträge (Neserven) aus Borj ; | Y Schabenreserwe : age | . für noch nit feststehende Verwaltungskosten und i ä ih . roe Unkosten aus dem Geschäfts- 3) Prämieneinnahme abzüglih der Nis ; a Prämien Voivrteie: los z t direkt gesPlofene Persicherungen n ¡ ernommene Nückversi L addubprämien ersiherungen . . a. für direkt geschlossene Versicherun ß, für übernommene iei: ; 4) Nebenleistungen der Versicherungsnehmer : 9 Eintrittsgelder gemäß $ 18 der Allgem. Ver- siherungsbedingungen . . . .. 321/60] b. Gebühren C 16 480 5) Kapitalerträge : i E a Qs b. Mieterträge 6) Gewinn aus Kapitalanla 7) Sonstige Einnahmen: M a verfallene, dem Reservefonds zu überweisende

Entschädigungen und igen Artikel 3 der Satzung (A 7 Forderungen Artikel 39 6) Abschreibungen auf:

b. entnommen aus dem Reservefonds H 1 zur na a. Immobilien eten Erstattung von Abzügen von Ent b, Forderungen gemeinen Versiherungöbebir euen Ne | Q A näß M Aae M ] Ï a. buhmäßiger Kursverlust ) Tg an os Reservefonds b. M A u O Det aus Kapital- Cr M e eamtenpen}tonsfonds 8) Verwaltungskosten, abzüglich des Anteils der Nückversicherer : a. Provisionen und sonstige Bezüge der A N b. Prt Verwaltungskosten E E E 9) Steuern, öffentlihe Abgaben und ähnliche Auflagen . .

10) Sonstige Ausgaben: M erlassene Abzüge von Entschädigungen

aus 1‘ 11) Vebers{huß C A

Gesamtausgabe . . {Schluß auf der folgenden Seite.)

3 EntsteWerungsprämien 2) Gnt|c{ädigungen, abzüglih des Antei ü / 2 n regulierte Süden : eils der Nückversicherer : | æ aus den Vorjahren M 3979,66 | Abzüge nah $8 12 ‘und 26 ‘der es ; e ne Versicherungsbedingungen é‘ 362,40

«aus dem laufenden Jahre... . 4 3700487 5 Abzüge nah 8$ 12, 20, 21 und 26 S

der Allgem. Versicherungs-

bedingungen

b, Schadenreserve, netto

9) Ueberträge (Reserven) auf das nächste Geschäftsj e i chafts é für noch nicht feststehende Bera lLica ie U uitae _ Unkosten für das Geschäftsjahr 1912 5 A M glosten 9) Zum MNeservefonds nach Artikel 39 der S S V Jon Kapitalbestandes bon 767 655,38 ivi 0/% * Sa did De des Geschäftsjahres 1912 von | c. Eintrittsgeld (Pos. A. 4 a) | d. e von den Entschädigungen | 6. verfa ene Entschädigungen und fon |

9 143/60

3 617/20

9 402 340/58

5 855/90] 3 411 813/68

[110465]

Carl Fried. Meineke & Sohn Gesellschaft mit beschränkter 4iais

Wolfenbüttel.

Vermögensstaud __am 31, Dezember 1912.

x Bestände. Kasse und Wechsel . , - Wertpapiere Laufende Rechnungen, Pfandgeschäste * :

andge b Geschäftsinventar

M 9 621, Abschreibung , 962,10

eum

6 000 93 010/73

26 867/94. 80 050/32 8 321 (60 197 639/10

54 510/14 900

E E E A Em

M S 55 821

117 283

715 2852 90 630

(Pos. A. 7a) 313 696

E 8 658/90

990 678 46 11 254/50

243013

1018/50

Verpflichtungen. Gesellshaftskapital U e Laufende Rechnungen,

Gläubiger Verzinsliche Einlagen Rückständige Zinsen , , , ewinn

200 000

140 9168‘ 611 180 13 084

' 25 497

990 678

198 490/77 72 086/18] 270 576/95

2 069/70

. 90 . A, 00:

1018/50

4153 754/20

Gesamteinnahme . . 4153 754

geübt werden.