1913 / 58 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

| | tod in ter Erfüllung ihres Dienstes. In _ dem derzeitigen a i - doboots „8 178“ betroffen hat, und der berz- | Seemanns c berleutnant zur See Pies, ver- tizas feiber voruulegen, Zudem Fes biében daß uns o der lichen Teilnahme e Rei lebend B Mut E ante fit die A E besonders tüchtigen, und besi E H r ît ä G i l enden 6 l i i o n ae, ate An Ma, talt A Je eini Dezember ege Tae p en eiu My der Bericht des vorberatenden Aus\Äusses über die | zier, der Ie Hin p f arte 20 I OEA ectrünnut seiner Vors B g e Eletoges g eb eben: ane E E "Anteresse_ des Hauses | Vorlage, betreffend Aufbebung der Braumalzsteuer und Einführung | gefahren un | atsgeseß eingehen. E

h 9 t hatte. Ein abgeshlossenes Urteil über das be- L ; ; é d Kinematographensteuer. er Aus\{huß esezten geernte ( Le L E e l 7 j o aa bar ‘S9 for’ d felen Üaftbeiaei | falle v lédn Sire tate qn e l a Lee, | e fat geidfi falen mt Doe ot Bien a e eutschen Reihsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger. : ießen. nn V bringen S n nur voll und ganz anschließen. f ission über- abberaien E O wurden die beiden E Qu reo rab gt Ange ea eof Jedos vei ep en lor os es M 5 S, Se tat “v fl wies Der Antrag von Arnim wird der Budgetkommissio E E M Ae 9. Fentlidhe folgte | handelt, mit dem in der Seefahrt immer wird gerechnet werten ; ; j ;

1943 "E ü lie Shwäche au der Tüchtigsten, Unzulänglichkeit j L fi L Ee A R eine. (FNERnE G: r t O De inen n Kampfe mit den Gewalten der Natur. S ür L

794 fte, welhe die Größe des Unglüds mit ver- Danach sollen zur Erwerbung des Grundstücks Königgräßer Anläßlih des Untergangs des Torpedoboots „S 178 Auf zwei besondere Punkte h Zunächst tas stürmische

ben, muß hingewiesen werden. L Amtliches. Straße 121/Prinz-Albreht-Straße 6 als Kaufpreis und Ab- | sind „W. T. B.* zufolge noch zahlreiche N Leide, Wetter. De ibe Seegarig beeinträhtigt naturgemäß sehr stark Ds )

T. | u eo j ät den Kaiser und König bezw: - i »prierfähiakeit der Torpedoboote, die dem MNuder Ä E. s M pa A r bfr e e n E s ula Seiner Majestät dem König von | d ¿ Mais G E Sen d aud tus c L | ordentlich verausgabt werden; die findung Erhöhun Sachsen, Seiner Majestät dem König von Spanien und E e See um ein Beträchtliches aus Len Wine ber: S as L i ¿ E ORNE E 92 608 000 6. Die eg soll beim Bergetat A IEM g Seiner Majestät dem König derx Belgier, von dem Komman- A Den werben unen Hemer ber Zeitpunkt der Kollision. Es : y L iz A E es ir ia neftelle danten der österreichish«ungarishen Marine, i ne besteht an Bord der Torpedoboote die Vorschrift, daß bei Nacht- [T n Verbindung dami

f i Nach Erntejahren, beginnend mit L. August. a ineminister, von dem Marinesekretär der Vereini iffen sämtliche dienstfreien Leute ihre Schlafstelle verlassen, sobald ie Anträge der Budgetkommission zu den Anträgen Strosser R R hen Deputiertenkammer. deu Unfall nat dee l eniredi und der Angriff angeseßt wird, um bei T Vom A. August bis 28. Februar (Meugen in dz = 100 Kg). und Dr Friedberg wegen Erwerbung des Grundstücks für Aus den bis fifiet Sr mit lu Len L Halbsiottille gebôrt zu | Kollision niht im Innern des Schiffes in bilflosem Zustand von dem | 4 ellen lassen: Die X1. e

s | e 1) Ein- und Ausfuhr.

des Ie ; ; t zu werden. Diese unerläßlihe Maßnahme bedeutet i

Zwede des Abgeordnetenhauses. in: Die Regierung zu EE O as B erveflottille der Torpedodivision der Marine- E A eintanba E O ire aub atbailibe Unsicengüna, | A E O eda dab Vie ; / je Besaßzungen dieser 11 Boote | l ä daß der Kommandant seine Be- Gesamteinfuhr

E, E osten der Leipi Ble fe Wilh [m- bestehen aus Mannschaften im 3. Dienstiahr. E “als japung, he E tcteagen sofort in die Hängematten Warengattung Davon fofort verzollt oder zollfrei Gesamtausfuhr Davon Ausfuhr aus dem freien Verkehr

dem Baublock zwischen der Leipziger Slraße, «@BUY&M- ungen baben im 1. Jahre als „Sculflottille“, im 2. als ‘ckt und nur eine geringe Anzahl der Mannschaften der Wache an : 1912/13 T: E ———— |

straße, Prinz Albrecht-Straße, Königgräber E O l Pardverflottille" ununterbrohen Dienst tao Lo g Ls C obirt zur Ausführung des Ankermanôvers. Man fann daber F : | T E 5 T | —— E 4

dem Leipziger Play gelegenen Reichs- un somit den hôhsten Ausbildungsgrad ihrer Wa Torpedoboots- | mit Sicherheit annehmen, daß bei dem außerorden ch s\chnellen ° 1609714 | 2176473 3252 197 | 1499 456 1 748 631

rundstücke, namentlih die Grundstücke Prinz Albreht- | Beginn des 3. Dienstjahres die Ausbildung der Torpedo 6, | gang des „S 178* der größte Teil der Besaßung sih unter Deck 16 397 798 | 14508410 | 15752219 |

Straße 6 und Königgräßer Straße 121 nicht in Privathände | hesagungen als abgeschlossen gelten H N N iclia ube | gang de b schlafend von dem Unheil überrascht wurde, sodaß nur 14008, 7

übergehen, sondern für Reichs- und S N Da dite Os Oa B agteraGnin und im Landdienst | wenige Leute gerettet werden konnten. 6 4 s 9 2 2200: 1E L B87

Westseite ‘des @ indsllicts des Abge cbnetenhauses gelegene | ben. für di veit Aufgaben der Torpedodivision Mean, IN Lette-Verein“ richtet zu Beginn des neuen Halbjahrs : 5E JF 3 514788 ; 0124 P S 0 EA | E

Weshserle des Grundsines des abblema für den preußischen | Bool t : Res vefl ttille bleiben jedo jederzeit fahrbereit und | bereitungsunterziht für Damen ein, die die Absicht haben, | 7736635 | 4993967 | 029292 | 8768989 | 2507371 | 2876724 | 3521881 | 2550299 | 2687864 | 2 0:

baue Gmb der Heere f deus ‘qu | Netten in Laue dd d, sers per, af on ss gè'elner | i Vie Sein zue Ph von Le A ene fer nee | Seel B ie S A R L 5% U R H

wu e e E i , sfähig bemannt, um [ol n ung | eini Borkenntnisse noch nicht ausreiGend find oder Weizenmehl 99 166 Ta / 909 | 9 999 Ls „2 | 868 861 1131 494 | S A ee für Z e lens Ea U a Eine derartige Aktivierung Nin U de oraes@riene ier N Dle Ubeitbuag er: : E E 2633 16163 22 | :

1911/12 | 1910/11 | 1912/13 | 1911/12 | 1910/11

24417 | 5744651 | 5 31€ 3924458 | 1

| 2718074 | 5814956 61 E : S SS V : 13232128 | 11761515 | 12996 2 749 716 : 98 229 6 007 701 | 5 705 061 2427477 | 1622701 | 2089753 | 1439927 877652 | 1453 677 as | L

a 364 861 2022698 | 2956 835 12 146 7 983

0s 3 86 : H 868 380 | 1129 777 itlbung 906 669 | 1309323 | 1121185 903 145 | 130055: z : er Nactragsetat jedenfalls der T. i atte am 3. März stattgefunden, ftishe wie auf wissenschaftliche Fächer : I : E Maia meiten, wird dirfte “aud biger | ver B s U mit A S le halbes, Muhr. Mühere L: M 3) Einfuhr in deu freien Verkehr nah Verzollung

der Kommission zurückzugeben sein. der Nordsee, um dort an großeren 2 ¡ annt CNTGEgEt E, E E Nom brichterstatter Biere (reifonf): Ih kann mi diefer Ansicht | giniensblgesdhwader und den Auflärungsshifen der Dee, | Viktoria Luise-Plag 6, geöffnet von 10 bis 6 Uhr) nur anschließen und nur vorschlagen, ohne wettere |a flotte teilzunehmen. Am Avend 2 in Real

A i Gattung, | den Nachtragsetat und die Kommissionsanträge der Budgetkommission | Wetter die Nachtangriffe und sonstigen Exerzitien nördli von Helgo- Für die Nationalspende zum Re gierungsjubiläum Seiner

|| Dav Gesamte verzollte Menge | avon verzollt

| beim unmittelbaren Eingang in | bei der Einfuhr von

| den freien Verkehr Niederlagen, Frrlbor gol usro. 01911‘ Ot T f 911“ 119 |

| | 1912/13 | 1911/12 1910/11 } 1912/13 | 1911/12 | 1910/11 | 1912/13 | 1911/12 | 1910/11

Stub e | 1912/13 | 1911/12 | 1910/11 i . Nach dem Signal des Leiters : „Uebungen ieftà ifers und Königs für die christlichen Missionen | Ausbeuteklafse. | zu überweisen. ; 5: inister ‘inanzminister zun genen r b e etliche Scbiffe und Boote Lichter geseßt und Maleitit S hat. wie „W. T. B.“ erfährt, der Drn N er h n Mets fub n in Marschformation bezw. als Ginzelschiffe nah dew N Varoi U Sr öder, Hamburg-London, 100000 4 gespendet. e Cane s N Seine Rede wird morgen im Wort vas ba Helgoland östlich hes D R an D : Noggenmehl: 1279 424| 868 148) 1129 446 aut mitgeteilt werden. vorn, die Boote liefen, da sehr [were e , 1 E O 1 tats 0 O: 279424) 868 148| 1 129446 P Ras U: ] - i D war, wegen ded ofen Geeganges qur halbe Hobetylay von richnäris | 6, d G tegen 7 Ube Aberdó nunte, durb den Pexsonen, Y 2 Maste (ber 0 8: È) : : : | 3700 9700 125105 Ba 14 f G19 12 087 S 14 102 600 13 20 B L E O S S E L22TI 341988) 406 151 1e IQUGEr Ne s ' h i m den R O bewachten, übersichtlihen Chausseeüber- , Klasse 5 v. H. 180 992| 130 919| 193 897| 35 361| 915 775| 1511 408 1439 9927| 27 aro IES 2 2 8953| 1 170 958 auffamen, der Vorschrift entsprechend nach A a U zug 533a auf dem undewachten, ck Ballstedt Roggenshrotmeh] *) Ga U E t 61 2 1511408) 1439927| 877652 1453631 96434 88193/0298 i ò Mie gelatatene 4 m 10 E Ne B 80 31423| 170832| 148859 159/21 891 048 20 369 500/13 379 032/17 615 088/16 510 480| 3 825 107| 4 275 96 774 aroßen Schiffen zum Ankermanöver Raum zu geben Ç gange i O des Händlers | | f 4 358 440| 2 868 208| 3 174 859l 2 761 1255 019 088/16 510 480| 3 825 107| 4 275 960/ 3 859 020 Verkehrswesen. ormation L a A E A R I u E Sts) C lftorote E ; Pen Das pie ist A Weizenmehl: 1120 614| 902395 1299 836| Ñ bi 6 865 804 1681 484 1412 428 5 611 707 3 965 819 3 996 813 1 264 097 79 665 ¿6 645 : : ; Mt ganz a ) 1} En, Sa oini dert Meter tet, das Fuhrwerk zertrümmerit und der Geschirr ührer . Klasse (0—30 v. 938 603| 766 275| 1 029 765||| Jtoggenme 622 319 309 529 9099| O0 1 20E V9 (29 069 15 645 Die Bauarbeiten am Großschiffahrtsweg E E dieser Zeit mit seinem Nottenführer „S 177“ einige hun L hierbei getötet, das Fuhr z ar M 2” Klafie (über 30-— 103) 6275 9 765) Welenmchl 402 0 _ 309 “639 "292 E 2 65 6 ; S - s 8 178*, um auf den | & lf am Kopfe verleßt worden. Ver auf dem Wagen U d N 1 696) 3 027| 11 062 71 764| 51984| 54 500 99 457 48 310 51 348 92 9 Stettin sind, „W. T. B.“ folge M eiichritten, baß vom | von seiner Halbflottille entfernt. Al eral auers „Vors vorbei, | SG nens ift unverleyt geblieben. Der Verlegte wunde 3. Klasse (über 70—75 v. H. 90426| 96176 188 662 8310| 1348| 12307|- 3674 3189 4 4 ten, daß vom Bug des großen Kreuzers „Vorck“ vorbet- befindliche Begleiter ist unverleyt geblieben. Der ßte wu A 90 42 96 176| 188 662 odershleuse bei Hohensaaten, so weit fortgeschrit uSéwaise Ankerplatz zu gehen, am Bug des g hen See | befin Ba U iritlide S 90 426 16 662 i gang ver Fwagen des Zuges verbunden und nah Gräfentonna in arzt 4 53 57! 7114| 40962 L E ne, i ia tieEnidi | zufahren versuchte, entstand infolge dex dur da i Di im Pacwas laßte die Ueberführung in 5, Klasse (0—75 v. H. 31 451) 8 881 5 075 “e n werden sollen, um die Einrichtungen und : *orterfZhiafeit des Bootes Kollisionsgefahr. ie andlung gebraht. Der Bahnarzt veran aßte i; 31 45 8 8 5 075 den Bit ahrt u gera len risiraße zu erproben. Die den Kanal Ee E ‘Yorck* sofort gemerkt. Das Schiff E ai 4 gantiusolia: Hartweizenmehl *) 4860| 109221 14310 während der Zeit der Pun Gn A ian versuchte durch Drehen nah Steuerbord E e E A O Lee afer chend: alis O *) Ausbeute für jede Mühle besonders festgesegt. (P ere elslgel|eBlen : vermeiden, arts, C a i L ö 1 für S elAlfaheiowege ene 30. Dezember 1912 zu entrichten. I a E vos hinteren R E E in va Seine e mit E A O r as e K E 4) Niederlageverkehr. elang. „S 1 ort stark auf die Seite und sank jehr ]qneu, einem an dem Bau der Untergrun i 1 Mannigfaltiges. o E dn und Kesselraum aufgerissen und vollge- gehörte. Nach den Aussagen mehrerer Zeugen dürfte der Kahn durch

laufen waren. Sämtliche in der Nähe befindlichen Schiffe und das | ¿inen Bombenanschlag zum Sinken gebracht worden sein. Warengattung Einfuhr auf Niederlagen, in Freibezirke “usw. Berlin, 7. März 1913. Torpedoboot „8 177“ leisteten sofort tatkräftige Hilse, die jedoch

i ichen i ichen - 1012/18 10/12] i Ö , unsihtigen Sturmwetters und des hohen See es Amtlichen und Nichtamtlichen in der Ersten, De t 4 hz N a n Uy des AanGe H s Erfolg gezeitigt hat. Fünfzehn Aa ves (Fortsebung d tial und Dritten Beilage.) Roggen A O vis n “Marine dur den Untergang Pattn gerettet werden, zwei Seeoffiziere und 68 Mann fanden der L : i L Weizen ngliu g , s i L E ) : L

Warengattung

I

4 9 i 1

gu Berjolt von Ausfuhr von Niederlagen, Freibezirken usw.

- bezirk : ; 140/11 j Velitfen Usw. 191208 On 110 258 427 842 534 123 |

. j E A 3 165 670 2746 895 209231

I 2°.

16 726 116 716 39 590

i i 204 745 ds 8 Uhr: | Abends 74 Uhr: Grande Soirée 2 124 928 1038118 n E 802 591 Straße. Sonnabend, Abends 7# Uhr: lottenburg, Bismarck - Straße 34—37. Schönfeld.) Sonnabend, Abends V raße. onnabend, T : /

) Sonnabend, | Puppchen. Posse mit Gesang und Tanz Mig Ld, Moedng ae Log L, T O 2 096 e O | E 597 E 481 A 717

. ; j irektion : Hartmann. onnabend, . A luß: Der unsichtbare 40 194 35 897 f r Q 2e

amg S etncmenovor:| Ful g: Male: Been, Drama fn Pons 3 Ube: Zam arien Male: Des dri Sei eri: von Aires Shhórseld | Mens} Die Pilger 68 Jn fi E ; . 64. Abonne - | F i ; ; ren. ; i 3

T Sol uk Freipläße sind auf- e ; R M Gere. Nachmittags 3 Uhr: Der | Musik von Jean Gilbert. L e aa C 5) Vestand an Getreide und Mehl in Zollageru ustv. Ende Februar 1913,

gehoben. Die Zauberflöte. a8 in | Montag: Brand. Waffenschmied. Abends: Der Frei- | Sonntag und folgende Tage: Puppcheu. ficllungen Jn beiden Vorstellungen: S N 5

vier Akten von Can Sen ever, \chüt. | das große Spezialitätenprogramm. Roggen Weizen Roggcnnteb!

Mozart. Text Vei die Königliche Oper. Lessingtheater. Sonnabend, Abends | Montag: Tiefland. Trianontheater. (Georgenstr., nahe | Nachmittags und Abends: Zum Schluß: 5 /

D e ing: Herr Generalmusik- | 7; Uhr: Neu einstudiert: Die Er- Bahnhof Friedrichstr.) Sonnabend, Abends | Der uufichtbare Meusch.

aus- e up ata A : itieri i . Lust- | ländish | Inländifch Dr. Strauß. Regie: Herr | ziehung zur Ehe. Komödie in dret ontis O erettentheater.(Früher 8 Uhr: Wenn Frauen reisen : :

Regfeur Bachmann A io A Asten ‘Male: L a vAE a Tboaiee) Sonnabend, Abends | spiel in vier Akten von Mouezy - Con Pirkus Busch. Sonnabend, Abends | Schauspielhaus. . Qu : :

l Í ° : Der | und Nancey. # ; Ç i stellung. Zum 150. Male: Prinz | Dorfkomödie in einem Akt von Ludwig | 7% Uhr: Zum ersten Male Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Der |7# Uhr: Große Galavorstellun

| 1913 67 106 | 186 779 | 253 885 | 690362 | 139 128 | 829 490 954 10 868 igeunerprimas. (M B : Zum S@luß: Die große Prunk- Im ganzen {1912 123104 | 73610 | 196714 | 719 43: 3 993 | 803 4 34: 50 O von Ln S S ulinat 3 U, Die E Nachmittags 3 Uhr: Der | selige Toupinel. Abends: Wenn D R ) 714 | 719433 | 83993 | 803 426 342 n ufzügen von i / i

L tomime: „Sevilla“. L9TL 176 869 95 | 260 864 | 699512 | 168 416 | 867998 | 9 9 62 : L : igeuner- | Frauen reisen. pan F ; 31 nd f O O0 L 6 | 867 928 424 2 639 | 6 961 3 532 c Regie: Herr Regisseur Keßler. Anfang | Weber. Abends: Die Erziehung fibele Baues, Aben, Deo ia ® Montag und folgende Tage: Wenn | Sonntag, Nachmittags 33 Uhr | s R 74 Uhr. '

L Mittags 12 Uhr: gus e E i; aue Leben. Montag und folgende Tage: Der | Frauen reisen. Nachmittags: „Unter Gorillas““. j Verscfußlagern . i 59 041 VCA 63 714 115 114 11 597 126 U 945 8013 Sonntag: Opernhaus. Peittag 71 Ub ; ontag: . Zigeunerprimas. Abends: Die große Prunkpantomime F Freibezirken, Zollaus\{lußgebieten ) 01: A E a letougeet ee abuigli@len . 7 Konzerte. „Sevilla‘‘. i einsch[. des Freihafens Hamburg 7 903 36 26: 44 166 | 30 641 37 578 6B arg | Kapelle. Deutsches Schauspielhaus. (Dirck-| Fyegter des Westens. (Station: H

; Berlin, den 6. März 1913, i S tion: Adolf Lans. N nd Ubents | Zoologischer Garten. Kantstraße 12) \ Königl. Hochschule für Must.

E M Kaiserliches Statistisches Amt Sonnabend, Abends 8 Uhr: Die beiden | Fonzertsaal { Sonnabend, Abends 8 Uhr: i H) . S 8 Uhr: Der gut figende Frack. Lusl- Husaren. Operette in drei Akten von | Fonzert von Wadna Keil (Violine). L . i Delbrü ck. i De iein A A N fien Bon, Gubtiei Drt | Ps e i De E des Metats Maria) Familicanar c N ittags 25 Uhr: j : , Na : vier: Wa lde. : je-Lui ah F Det blaue Bogen. Ueids 14 U | Manias: Gene Wagens Die g eguenses Aends Die beiden | "L nierfaa; Sonmnadend, Abends Ber abt, h Mar git B er blaue y ; ,

f mit Hrn. Referendar Wolfram von

G t : Rlavierabend von Joseph R irs{- Sonntag: L T FOMRES, Dusaren, anb folgenve Tage: 7 8 E la Carnap (Berlin—Cunnersdorf, Hirsch Moutag : Faust, 2. Teil. N T D

berg). | s Nei : Komödienhaus. Sonnabend, Abends | beiden Husaren. e ï Deutscher Reichstag

: Kultur erfreuen, wirken sie doch auch auf unsere Volkswirt \

: | L Su : i t f Genen, | doch olf8wirt- und deren Feinden entgegenzutreten. Auswüchsen treten wi t-

Kammer spiele. (g uhr: Der Shönheitssalo. Swan! Singakademie. Somabend, Abends | Borbet *70rgiariha Henne, et Y} 127. Sihung vom 6. März 1919, Nachmitiags 1 Uhr, | pA e, quer die Wisensdasi bat dun unsere Kolonial: | seten entgegen. Wir haben {cl Jahren e Cistihrung cincs Sonnabend, Abends 8 Uhr: Bürger | f, drei Aften von Wilhelm Jacoby und Theater ain Mblenp ora, 8 ra None O A U von Schwarzer L Ge (Bericht von „Wolffs Telegraphislhem Bureau*.) p sid d Smn, die eine Kolonialpolitik für aper bia e Draris aue ind neue At von Gractut ik Ser l Ä

Schippel. Artur Lippschiß. bend, Nachmittag L: monifschen D! : j boren: Ein Sohn: rn. - a i i f j alten. Wir haben die Kolonialpolitik i : üßt. i itéz z ie Nieder] Aa otlas: See Peguen, | 2 Sdnni, fab 3, ne: Dae Sinai Weid? Ute: Ves Eure: Gpuarde Milte Berit. ia hes Dternentit Be Qo pen fe Uns s Wera" gun Mags | fans me brm f M0 ie mde ag Gi | lin "Ele Sh de R Se tuna pn Vi

Montag: rger . Stiftungsfest. en : ug nach Nizza. arie esse (Berlin - erseide), : a au ( s on Welden in Dee Qn cetire AEIE Vel An ) | ' : |

Gastspiel des Deutschen Theaters | Schöuheitssalon. : L na Madmittags3} Uhr: Orpheus Musikdirektor Bernhard Irrgang. Hele 4 Otto Frhrn. von Blomberg \aushaltsetat und um Haug Ja oar, Vas O j ang batte man das | hat feinen unbezäh

; : ; Î i : von Weißen | E s e der Abg. Henke meinte, von Natur fleißig it: er im Zirkus Schumann: Montag und folgende Tage: Der | ¡4 der Ünterwelt. Abends: Der (Berlin). —" Eine Tochter: Hrn, ebiete für das Rechnungsjahr 1912, in dritter Lesung und nin Deuts Ostafrika betrifft. Jahrelang hatte man das | hat feinen unbezähmbaren Arbeitsdrang. Es muß also in dem Neger

0 | É a 1 i n Dr System Rechenberg deswegen bekämpft. Dr. Schnee, der neue Gou- | das sittliche Bewußtsei i Mittwo®, den 12. März: König | Shönheitêsalon. Extrazug nach Nizza. Der | Saal Bechstein. Sonnabend, Abends | Grafen Yorck von Wartenburg (Kleindls) ver Geseßentwürfe, betreffend die vorläufige Regelung | verneur, war flihe Sewußtsein zur Arbeit erzogen wer

ge t : ( »ewu] : den. Die Beshaffun | l extra hinübergeschickt, um diesem Syst d der 2 Ï i N Oedipus. (Moifssi.) illertheat (Wall E A ard Aa. Age 7x Uhr: 2. Konzert von Julius | Gestorben: Hr. Regierungêrat Carl Wes Neich8haushalts und des Haushalts der Shug- | Garaus zu machen. Jeßt si D stem den | der Arbeiter für die Plantagen hängt mit dieser Frag

Vorverkauf täglich. Schi ertyealer. 0. Qn er E L

gebi i ; 3 4 ; i T N dußert r. Schnee in | Wenn in Samoa und Neuguinea nicht balo diese Krage E ae Thornberg (Violine). Am Klavier: | Shlaeger (Cassel). Frl. Anna von E für das Rechnungsjahr 1913, in zweiter Lesung, N A gangen Weise über die Vesiedlung des Kilimandscharo- | so sind bedenkliche Zustände zu iee Daten gilt auch von Sonnabend, den 22. März: Jeder- ¿h ¿a ter.) Sonnabend, Abends 8 Uhr: Alexauder Neumann. Loeben (Dresden). über in der gestrigen Nummer d. Bl. berichtet worden ugebietes, wie es von Rechenberg

Frage gelöst wird, i l ¿ y ( 6 Q | nicht tun | Ostafrika, die ganze Art der Anwerbung bringt j j Niß- (Moissi.) Di Reise durch Berlia in ielhaus (Friedrichstraße 236.) stt, wird die zweite Beratung des Etats für das Reichs- e P haben hohstehende Kolonialpolitiker, die nur | stände mit sich. Es ist ein érbeblider Geburterkieberciee U a M orverkaufsbeginn : Sonntag, den 20 Stunben. Gesangsposse in 7 Bildern Lustspie 6 d 84 Uhr: Majolika Saal. Sonnab., Abends olonialamt fortgeseßt. A a e Verhältnisse kennen lernten, recht geben müssen. 9. März, an der Tageskasse des Deutschen | on H. Salingrs. Musik von G. Lehn- Sonnabend, Aben : a. Peethoven- aal. 5

; 1] G Schwarzen festzustellen. Die Prostitution mackt si in ekelh Jeder Gouverneur, jeder Staatsfekretär kommt 4 9 ; ; : nh in efelhafter

! | Aba. 2, ; / L Se ' aals]elrelar lommt, wenn er die Ver- | Weise breit. Wenn der Neger seine Heimat verläßt,

Theaters (10—2 Uhr), von Montag, den Schwank in drei Akten von Leo Walther Liederabeud von Charlotte ä Eg Erzberger (Zentr.): Die Rede des Abg. Henke konnte | hältnis g Heimat verläßt, so sollte die

: i g l e an Ort und Stelle kennen gelernt hat, dahin, daß d F it Éó S stafri A M L ; 0 indruck erwecken, als ob es das Beste wäre, unsere Kolonie Syst » j ae [au J E E et Ae s A E hardt. : in und Ludwig Heller. Le : W. Liachowsky. Verantwortlicher Redakteur: erwecken, als ob e / j nien | System Nechenberg das System des gesunden Me V i 0 ide l i

e udita a a A s Pie Reise vis Sieg, Nachmittags 3 Uhr: Mein Herpen. Am Klavier: W. Liach \ Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg. Dueuntgst auf Abbruch zu verkaufen, Wir haben zwar schr große | Wenn Ostafrika d | i Ie 1 uus S | Me ae Om E se E

| t das Land der weißen Ansiedler ist, so muß es | gesellshasten. Daneben k T i i i

; für unsere Kolonien gebracht, deshalb darf man aber doch nicht | das Land d ; ; 4 E ; U aneben Tommt in Frage die Art und Weise,

lter Herr. Abends: Majolika. bend, Abends h ; s L i « , L i nd der \{warzen Eingeborenen sein; das folgt mit unerbitt- | wie das Schußtruppensystem in Osftaf ik

¿ lin in 80 Stunden. G Tage: Ma-| Blít ner-Vagal. Sonnabend, der Expedition (Heidrich) es abfällig fritisieren. Neben der Besiedelung durch Weiße gibt rita Berliner Theater. Sonnabend, Nach- Bex o: Die Reise dur Berlin Montag und folgende Lage h Verlag der Os

licher Logik. Di i i i n / N ; wirkt. Durch die

34 Uhr: Philotas. Hierauf: Stund jolifa. 8 Uhr: 8A von een e O, erth do noch andere Interessen in den Kolonten, so die Versorgung westafrike ift Die Weißen müssen die Eingeborenen erziehen. Süd- | Strafexpeditionen sind in den 28 Jahren, in denen wir Ost- mittags r: S [in 80 Stunden. E mit dem Blüthner - Orchester. s

Der zerbrochene Kru Abends

eres ch dere, l ) i ein Land für si, es scheidet hier aus. Jn den | afrika besißen, 150 000 Mann ums ben gek ; von d 2

o Strauß Druck der Norddeutshen Buchdruckerei und n Sadeen Dg r Oie due E t A E aa , Kolonien werden 95 98 °%%/% aller Einnahmen von | sossenen “fllein habe ih in der Kommission adt gesprbden: h

8 Uhr: Filmzauber. Große Posse mit Tan R “Une Residemztheater. Sonnabend, Abends ven: Verlagsanstalt, Berlin, Wilhelmstraße 3% N daß wir auf Nai Guinea fabr ergiebige B oitólauniaur lien aufaibe ne “E einb “u E De Pers s e : Ea vie hrt as d A e die

: d . e ng. : . : : e ; ; / x rene ; (Dés erfon an, fondern da em. ie hat man die Aufstä Ses U, b Sha J Rudolf Tragóbie n 6 var A A S M Die Foau Prien s Klindworth- Scharwenka-Saal. Zwölf Beilagen Moni, iben: u s E s u a a Das dieciten müsse; wir S hs genug, innere Q usw. a Wi Luer Na m vielfa keine Verluste r: )_ : r- j , h : eute! Ingeborenen V : ie

Sonntag, Si e M ki Ae A yges und sein Ae 0 M N Tae: M S E ou Aviobi Gs ia, (einf Wließli®) Bör enbeilage und Waren verahtender Faktor. Dazu kommt, daß durch unsere | kann nur das g evölkerung | gemelde ie Eingeborenen sind sehr s{chlecht bewaffnet, sie können

V natd nb olgende Tage: Film- Ring. (00: Gygos und sein Ning ' Frau Präsidentin. Dettmaun und Kurt Languer. zeichenbeilage Nr.

zauber. :

- T 19 nQ r arr c js 9 1 384 898 1 109 239 9 24 g R Ie. s S 4 780 495 4 949 779 O 0c rote D 475 954 974 8 967 623 k ia L T, 1 é ) r F I C E e 4 899 Theater | Theater in der Königgräße Deutsches Opernhaus. (Char Thaliatheater. (Direktion: Kren und Zirkus Schumann. Sonnabend E 249 778 eater.

Weizenmehl |

Ländisc inländisch zusammen aus inländisch |

| | | zusammen| „Wb |inländis@ | ländis | nian ch En | ländisch

zusammen

0 868 9168| 8557| 1772 7929| 8271| 5762| 4292| 10064

)

) ) F

« « «

9 2 855

| 9: 5094 | 12917 | 2864| 345 3463| 4808

oloniaTy olt diè Bedürfniffe ber Eingéborenen - geweckt werben. | aber. mie ald des Vormundes zum Mündel fein, beide dürfen sih | gegen Maschtnengewehre, NRepetiergewehre usw. nicht \tandhalten. dadurch, daß qud bese! ns der Erzeugnisse einer gehobenen | Aufgaben, Feinde gegenüberstchen. Darum ist eine der wichtigsten | Kein Mens verlangt, daß unsere Soldaten die Waffen \trecken,

die Eingeborenenbevölkerung zu erziehen und zu pflegen | wenn sie angegriffen werden, aber sie sind gar nicht angegriffen