1913 / 58 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Lun Beteneematang

erex Stadts{uldver\ von 1875, T 1901 und 1903. Die Tilgung für 1912 is dur<h An-

kauf erfolgt. ; Lts : Restanten. Anleihe von 1875 Buchstabe C Nr. 870 à 300 F, ausgelost pér 1. Januar 1898. Trier, den 28. Februar 1913. Der Oberbürgermeister.

[111582] i _Breslauex Stadtanleihen.

Die für das Rechnungsjahr 1913 nach den Tikgungsplänen festgeseßte Tilgung der Bresläuer Stadtanleiheun von 1880, 1891, 1900, 1906 und 1909 ‘erfolgt dur< Ankäuf von An- leihes<heinen in der vorgeshrièbenen Höhe. Einé Auslosung findet daher nicht statt.

Aus früheren Verlosungen ist no< nicht eïngeliefert worden :- der Anleiheshein von 1880, E. 31594 über 200 Æ, ausgelost für 1. Oktober 1896.

Breslau, 1. März 1913.

Der Maaistrat. Trentin. Matthes.

[111583] Breslauer Stadtanleihén von 1880 uúd 1906.

Die am 1A. April 1913 fälligen Zinsscheine der Breslauer Stadt- auleihen von L880 und L906 werden vom 20. März 1913 ab von den städtischen Kafsen an Zählungsstatt an- genommen und von der Stadthauptkasse au dur< Barzahlung eingelöst.

Gleichzeitig gelangen dieje Zinsscheine in Berlin bei den Bankhäusern

Deutsche Bauk, ; ;

Bauk für Haäudel und Judustrie,

S. Bleichröder,

Delbrü, Schi>ler & Co-.,

Disconto-Gesellschaft,

Dresduex Bauk,

Georg Fromberg «& Co.,

S. L. Landsberger,

Nationalbank für Deutschland. für unsere Nechnung zur Einlösung.

Breslau, den 3. März 1913.

Der Magistrat. I. A.: Matthes.

[111580] ¿ Bei der am 2. Dezernber - 1912 und beute behufs Tilgung bézw. außerordent- liher Tilgung erfolgten Auslosung Limburger Stadtobligationeûn sind folgende Nummern zur Rückzahlung am 1. Juli 1918 gezogen tvorden : 1) Aus der 1887 er Auléihe von 170 000 6.

Lit. A Nr. 4 26.

Lit. W Nr. 78 117 123 140 180.

Lit. C Nr. 216 264 309 332 346 350.

2) Aus der 1879er Anleihe von 600 000: #.

Lit. A Nx. 106 114 146 222 277 291.

Lit. W Nr. 319. 343 - 354 390 524 2 ;

Lit. C Nr. 560 644 686 731 732.744 837 856 912 967 977 1096 1108 1187 1188 1278 1297.

DieseObligationen werden vom L. Juli 1913 ab bei der Mitteldeuütscheu Kreditbank in Frankfurt a. M. und Berlin und bet der hiesigen Stadtkasse, die unter L bezeichüëten außerdem noch bei den Herren P: P.- Cáhensly und Heinrich Trombetta hier eingelöst. _Mit den zur Rüczahlung bestimmten Tagen hört die Verzinsung auf; der Bes- trag der etwa fehlènden Zins\heine wird an dem Werte gekürzt.

Limburg (Lahn), den 3. März 1913.

Der Magistrat. Haerten.

544

[111577] Landwirtschaftlicher Kreditverein

im Königreiche Sachsen.

Die am 1. April 1913 fälligen Zinsscheine unserer Pfandbriefe sowie die ausgelosten und am L. April 1913 zahlbaren Pfandbriefe der“ Serien XA, XBA, XIL XIV, XVL, XVI B, XVIIE (id XX werden bereits vom 15. März d. J. ab spesenfrei eingelöst, und zwar in Berlin :

bei der Königlichen Seehandlung

(Preußische Staatsbank),

bei der Bank für Handel und Ju-

dustrie,

bei den Herren Mendelssohn «& Co.,

bei dem Berliner Bank-Justitut,

Joseph Goldschmidt & Co. und bei der Direction der Disconto- Gesellschaft.

Die Bekanntmachung über die am 3. März cr. erfolgte’ Losung von Pfand: briefen mit April-Oktober-Zinsen, ungeradè Seriennummern, erscheint in der Leyy- fohnshen Allgemeinen Verlosungstabelle.

Dresden, den 6. März 1913.

Das Direktorium.

[111578]

Bei der heute stattgehabten notariellen Auslosung unserer 4 9/9 Teilschuld- verschreibungen wurden die Nummern 37 43 120 201 1. 282 =5 Stüd à 2000 4 gezogen. Die Rückzahlung derselben erfolgt cit einem Aufshlage von 3 0/9, also mit «2060 ,— pro Stück, gegen Einlieferung der Originalsculdverschreibungen - nebst Talon und Coupons -am 1. Oktober ds. Js. bei - dem Büänkhause- Ephraim E r Pri Oer: E bei unserer Kasse, Hannover, den 5. März 1913, Gebrüder Jänee.

D 2296 2343 2346 2409 2419.

| bungen (Obligationen) werden {on

“Süddeutshe Seidenwarenfabrik

[111581] Vekäanütmächüung.

“C8 «wird hiexrdurd gur öffénilichen Kenntnis gebracht, daß bei der Auslösltng der im Jahre- 1913/14 zur Zürü>zählung gelangenden Schuldverschreibungen der Wernigeroder Stadtaulcihe von 1903 folgende Nummern gezogen worden

sind: F 99 133 138 195 199, W 809 358

A 1000. 1135, 1228 1320 1336 1273,

Diese wérden hiermit zum L. Juli 191 . gekündigt, von- wéld<èm Tage ab die Beträge an unserer Kafse empfangen werden können. :

Wernigerode, bén 3. März 1913. Dex Magistrat.

[111579] Bekanntmachung.

Die ‘am 1. April 29183 fälligen Zinsscheine ‘unserer Schuldverschr éi- vom 15. d. M. ab außer unsérer Kasse, hier, Theaterplag 2, no< folgenden Stellen kostenfrei eingelöst: ]. in Hannover: Hérmann Bäártels, Commerz: und Diêconto - Bank Criare Haünover, Dresdner Bank

iliale Hannover, Hannoverfche Bauk, Landesgenossenschaftskasse;, Ephxäaim Meyer & Sohn, Heinr. Narjes, A. Spiegelberg,“ Adolph M. Wertheimers Nachfolger;

IT. in Hildesheim: Hildesheimer Bank;

11]. tn Berlin: Bauk für Handel und Judustrie.

Hannover, den 5. März 1913. Cáâlenberg - Göttingen - Gruben- hagen-Hildesheimsche ritterschaft-

liche Kreditkommission. von Issendorff.

an

5) Kommanditgejsell- schaften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

Die Bekanntmachungen über den Verlusi yon Werthapiéren befinden sti< ausscließ- li in Unterabteilung 2.

[110698]

Neumühle A. G. in Liqu. Offenbach a. Q.

Einladung ‘zu dêr am Sams®8täg, dén 5. April 4913, Vorm. L107 Uhr, in Landau, Xyländerstr. 4; stattfindenden ordentlichen Geneéralversanimlutg.

Tagesordbuung :

1) Vörlaägè dér Liquidationsbilanz per 31, 1212 und der Gewinn- und Veérlustrehnung. .

2) Vorlage des Berichts des Liquidators und des Aufsichtsrats.

3) Beschlußfassung über die Genehmigung dér Bilanz.

4) Beschlußfassung über die Erteilung der Entlastung an Aufsichtsrat und Liquidatok.

Der Liquidator.

[111646]

Stuttgarter Straßenbahnen. Die diesjährige ordentliche 44. Ge- neralversammlung findet statt am Samstag, den 29. März 1913, Voermittags A117 Uhr, im Bürger-

museum Stuttgart.

_- Tagesorduung : t 1) Entgegennahme des Geschäftsbérichts für 1912, Genehmigung der Bilanz am 31. Dezember 1912 nebst Gewtnn» und Verluslre<hnung und Beschluß- fassung über die Verwendung des

MNeingewinns. des Aufsichtsrats

2) Entlastung Vorstands.

3) Beschlußfassung -über die Beschaffung der erforderlichen Mittel für Er- weiterungen des Unternehmens durch Erhöhung des Aktienkapitals.

Die Eintrittskarten zu dieser General- versammlung werden vom $.—25., März d. Js. je einschließli

bei der Württ. Bankanstalt vormals Pflaum «& Co. in Stuttgart,

bei den Herren Doertenbach «& Cie. G. m. b. H. in Stuttgart,

auf ‘dem Hauptbureau der Gesell-

schaft und beim. Bankhause S. Bleichröder in Berlin verabfolgt.

Zur Teilnahme an der Generalversamm: lung ist jeder Besitzer einer Aktie berech: tigt, welher si über seinen -Aktienbesiß rechtzeitig bei einer der vorgenannten Anmeldestellen ausgewiesen hat, Ver- tretung ist dur schristlihe, vor Veginn der Versammlung dem Vorstande vorzulegende Vollmacht zulässig. Gedru>te Ausfertigungen - des - Rechnungsabschlusses pro 1912 können von den Aktionären vom 8. März d. Is.. an bei den oben genannten Anmeldestellen in Empfang genommen werden. f ;

Stuttgart, den 6. März 1913.

Der Auffichtsrat. Dr. Mattes, Vorsigender.

und

:| {aft in Hochheim am Main ein.

S x Actiengesellschaft vorm. Burgeff & Co. in Hochheim a/Main.

_Zu “der diesjährigen“ ordeutlichen M ANIBETIAN Es unserer Geseéllshäft laden wir- hiermit die Herren Aktionäre auf Samstag, 29. März 1913, Nachmittags 312 Uhr, in den Sißungs- saal des Fabrikgebäudes vnserec Gesell-

; Tagesorduung :

1) Genehmigung der Bilanz sowie Ent- lastung des Aufsihtérats und \ der Direktion für das Jahr 1912.

9) Berichterstattung über das abgelaufene Geschäftsjahr.

3) Beschlußfassuna öber Verteilung.

4) Bestimmung cer Dividende für das Jahr 1912.

5) Wahl der Revisoren bebufs Prüfung der der nä<hsten ordéntlihen Haupt- versammlung vorzulegenden Jahres- ré@ning und Bilanz.

6) Wahl von 2 Aufsichtsräten. tejenigeñ der Herren Aktionäre, welche

an ‘der - Hauptversammlung teilnehmen

wollen, erfu<hen wir, s< über ihren

Aktienbesiß vor derselben ausweisen zu

wollen. s

Hochheini a. Main, 3. März 1913.

Actiengcsellschaf\t vorm. Burgeff « Co. Der Aufsichtsrat.

[111642] : Mittélrheiuische Vank. Einladung zur 40. ordentlichen Ge-

neralverfsammlungam 7. April 1913,

Nachutittags © Uhr, zu Koklenz in

unserem Bankgebäude.

Tagesordnung :

1) Geschäftsbexi<t. :

2) Vorlage und Genéhmigung der Jähres- bilanz sowie Beschlußfassung über die Verwendung des Retngewinns.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Wahlen in den Auffichtsrat.

Jn der Generalversammlung find die-

jenigen Aktionäre stimmbére<ttgt, welche

ihre Aktien oder: einen . von der deuts><hen

Reichsbank oder cinem deutshen Notar

ausgefertigten Depotschein, sofern in

L die. Numtuern -der Aktien auf-

géführt find, spätestens am dritten

Werktag vorx dem Tage. der General-

versammlung nebst einem Nummern-

verzeichnis den Kassen dexr Bank in

Koblenz, Duisburg, Haspe, Meide-

ci< und Met oder bei dem A. Schaaff-

hausen’s<en Bankverein in Berlin,

Cöln und Düsseldorf. der Rheinischen

Bauk in Efsen a. Ruhe, der Mül-

heimer Baüûk in Mülheim a. Ruhr

und Obérhaufen Rheinl. und der

Dorsftener Bauk in Dorften hinterlegen.

Alle Aktionäre, welche entsprehend dem

Vorgesagten den Besiß von Aktien dar-

getan haben, erhalten eine Eintrittskarte. Köbtlenuz, den 6. März. 1913.

Dee Vorständ dexr Mittelrheinishen Bank.

[111654] Ostbank für Handel und Gewerbe,

Poseu.

Zu der ain 14. April 19183, Vor- mittags L! Uher, in dem Sitzungssaal der Königlichen Seehandlung (Preußischen Staatsbank) în Berlin stattfindenden ordentlichen Géncralversammlung er- lauben wir uns hiermit, die Herren Aktionäre ergebenst einzuladen.

Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstands" und des Auf- sichtsrats über tas verflossene Ge- \{äftsjahr, Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung, Beschlußfassung über die Gewinn- vertétiung.

9) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilzunebmen beab» sichtigen, haben gemäß $ 25 unferes Statuts die Aktien bei unsereu Kassen in Posen oder Königsberg i. Pr. zu hinterlegen.

Die Bfttterteginit fänn auch erfolgen:

1) In Allenstein, Bromberg, Danzig, Graudenz, Ländsberg a. W., Memel, Stolp i. Pomm., Thorn und Tilfit bei unseren Zweig- niederlassungen. :

2) In Berlin bei der Cinen Sechandlung (Preußischen Staatsbauk), der Bank für Handel und Industrie, der Berliner Han- dels-Gesellschaft u. dem A. Schaaff- hausen’schen Bankverein. i;

3) In Breslau bei ‘der Bank für Händel“ und' Industrie; Filiale Breskau, vorm. Breslauer Dis- conto-Bank.

4) In Cöln bei dem A. Schaaff- hausenu’shen Bankverein. s

Die Hinterlegung hat spätestens fünf Tage vor der Generalversammlung, dein Tag der Hinterlegung und der Geveralversammlung nicht mitge- rechnet, zu erfolgén. :

Statt der Aktien können au< von der Neichsbank, ‘der Ahn Seehandlung (Preußischen Staatëbank)" oder“ ‘etnem deuts<hen Notar ausgestellte Depotscheine über Aktien unserer Bank hinterlegt werden.

Posen, den 7. März 1913.

Ostbank für Handel und Gewerbe.

Der Vorstaud. Michalowsky. Hamburger.

11M Barmer Bade-Anstalt. AuferoLdeütliche Generalversanim- lung Mittwocy, - den .S6. Müärz Rie Vorm. 11 Uhr, im Nathaus- aale. Tagesordnung : ; Neugestaltung der Saßung im Sinne eines gemeinnüßigen steuerfreien Unter- nehmens und in Gemäßheit der jeßigen geseßlihen Bestimmungen. Barmen, 5. März 1913. Dérx Aufsichtsrat. Sehlbach, Vorsigender.

[111622]

Gesellshaft.

Die Aklionäre obiger Gesellschaft be- ehre i< mi zu der am 27. März d. Js., Nachmittags 4 Uhr, im Geschäftslokal des Herrn Justizrat Pets<h in Stettin, Neifschläger-Straße 10 11, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung hierdurh einzuladen. Tagesordvungt 1) Berichterstattung des Geschäftsführers. 2) Genehmigung der Bilanz, der pro- ponterten Gewinnverteilung und Er- teilung der Decharge. Stettin, den 6. Värz 1913. Der Vorsitzende des Auffichtsrats: De ppen.

O S N Neue Stadtgartengesellshaft Stuttgärt.

Gemäß der 8$ 19 ff. unseres Statuts

laden wir zur ordentlichen Geaeral-

versammlung dèr Aktionäre auf Monu- tag, den 23. März ds. Js., Abends

8 Uhr, in den Saal des Stadtgartens

hiermit ein.

Gegenstände der Beratung:

1) Genehmigung der Betriebsrehnung und der Bilanz pro 1912. Entlastung des Vermaltungsrats und Aufsichts- rats.

9) Voranschlag für das Jahr 1913.

3) Ersaßwahlen zum Aufsichtsrat und zum Verwaltungsrat.

4) Aktienübertragungen.

5) Berichterstattung über den Stand der Neubaufrage.

Der Geschäftsberiht wird Mitte des Monats März zur VWBersendung kommen.

Stuttgart, den 5. März 1913.

Der Verwaltungsrat. E. Feter, Vo!sigender.

[111653] Bremen-Hannoversche Lebensversicherungs - Bank Aktiengesellschaft.

Die Herrèn Aktionäre werden zur dieéjährigen ordentlichen Generalver- fammlung, welhe am 29, März 1913, Vormittags 107 Uhr, im Geschäfts- lokale der Deutschen Nationalbank, Kom- manditgesellshaft auf Aktien, Bremen, Unsern Lieben Frauenkirhhof 4/7, statt- findet, hiermit eingeladen. j

Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstands, Vorlage der Bilanz und der Gewtnn- und Ver- lustre<nung für 1912.

2) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung dieser Vorlagen und Beschluß-

- fassung über sie.

3) Beschlußfassung über Gatlastung von Aufsichtsrat und Vorstand fowie über die Verwendung des Reingewinns.

4) Beschlußfassung über die Aenderung des folgenden Paragraphen der Satzung : -

& 33 Abs. 7. „Weitere Bestim- mungen über Anlage des nicht den Prämienxeseve- und den geseglihen Reservefonds bildenden Bank- vermögens.“

5) Ermächtigung des Aufsichtsrats, den Sagzungéänderungsbes{<luß für den Fall, daß das Kaiserliche Aufsichtsamt für Privatversicherung vor der Ge- nehmigung die Vornahme von Aende- rungen verlangt, diesen Aenderungen zu unterziehen.

6) Aufsichtsxatswahl.

Die Berechtigung zur Tetlnahme an der Generalversammlung bezw. zur Ausübung des Stimmrechts in dieser steht den Akiio- nären zu, wel<e spätestens bis zum 26. März 19183, Abends 6 Uhr, bei den nachstehend bezeihneten Stellen ihre Aktien hinterlegt“ haben :

1) bei dèr Gesellschaft in Hannover, Sovhienstr. 1A,

92) bei der Gesells<haft in Bremen, Domshof 17/18,

3) bet einem deutschen Notar, j

4) bei: etner der nachbezeic<hueten Sub- direktiounen der Gesellschaft:

Berlin W. "R E 22; 1, Fraukfurt a. M., Fellnerstr. 14, 1, Magdeburg, Tauentztenstr. 6,

5) bet der “Deutschen Nationälbauk, Kommauditgesellschäft auf Aktien, Bremen, Unsern Lieben Frauenkir<h-

bof 4—7, t |

6) bei dém Büänkhaüse J. N. Obevn-

doerffer, München, Theatinerstr. 18.

Ein Exemplar der abgeänderten Sayung

liegt zur Einsichtnahme für die Herren

Aktionäre an ‘den unter 1, 2 und 4—6

bezeichneten Stellen aus.

Hanuover, ‘den 7. März 1913.

Bremen-Hannoversche Lebeus-

versicherungs-Bank Aktiengesellschaft.

Der Auffichtsrat.

[111608]:

Auslozubg der 4 °/, Schuldver s<{rei-

‘| bungen Ausgäbe 1905 uud 90G,

Die Auslofung von 5 °/ des Nena- betrages unjerer Schuldverschreibungen der Ausgaben 1905 und 1906 zuzüzlih der erspartén Zinsen aus den bereits getilgten Teulschuidvers{reibüngen findet am Müút- woh, deu 26, März ds. Js, Nach- mittags 34 Uhr, in den _Geschätts- räumen des Bankhaäus:s G. F. Grohé- Hémich*& Co. in Saarbrücken stait.

Dillingen-Saar, den 4. März 1913.

Aktiéngeselscháäft der Dillinger Hüttenwerke.

Die Direktion. Karcher. Saesftel.

[111599] j Preußishé Boden -Credit- Actieñ - Bank.

Gemäß $ 244 des Handel8geseßbuchs3 machen wir hiermit bekannt, daß in dec am 4. März cr. ftattgehäbten General- versammlung unserer Aktionäre Herr Kommerzienrat Carl Colberg, ‘persönlich haftender Gesellschafter tes Halleschen Bankverein von Kulish, Kaempf & Go., Commandit-Gesellschaft auf Aktten, Halle a. S., und Herr Geheimer Regierungsrat Lebrecht von Koeller, Berlin, als Mit- glieder unseres Aussichtêrats neugewählt worten sind. : Berlin, den 5. März 1913.

Der Vorstand.

[111595] y Hitdorfer Brauerei Friede

Aktiengesellshaft Cöln.

Unsere ordentliche Geüerälverfamm-

lung findet niht am 24. März, sondern

Montag, den 21. Müärz A918,

Nachmittags 4 Uhr, in ün)erem Ge-

\chäftélokale zu Cöln, An St. Kathartnen

Nr. 1, lätt:

Tagesordnung :

1) Geschäftsbericht.

2) Vorlegung - der Jahresre<hning pro 1911/12, Feststellung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung sowie Erteilung der Decharge.

Cöln, den 5, März 1913.

Der Aufsichtsrat. Friede, Rechtsanwalt.

[111640] y ; Vereinigte Fabriken landwirt-

schaftliher Maschinen vormals

Epple und Buxbauntt. Die Herren Aktionäre werden hiermit zur ordeutlichen Gencralversammluug eingeladen, wel<he am S. April l. J., Vormittags 10 Uhr, im Börsengebäude dahier abgehalten wird. Tágesordunung : l) Berichterstattung der Gesellschafts- organe. L 9) Vorlage tér Bilanz únd Beschluß- fassung darüber sowie Entlastung des Vorstands und des Aufsichtêrats. 3) Antrag auf Heimzahlung von 4% Partialobligationen. 4) Neuwahlén in den Aufsichtsrat. Zum Zweck ter Legitimation für den Besuch der Generalve: sammlung find die Aktien spätesteus am S9. März während der üblichen Geschäftsstunden bei dem Bankhaüse Fricdr. Schmid «& Co. oder bei der Bayer. Diskonto- und Wechselbank A.-G., hier, vorzuwei}en. Augsburg, den 7. März 1913. Der Auffichtsrät der Vereinigte Fabriken landwirtschaftliczer Maschinen vormals Epple und Buxbaum. Dex Vorsitz ende : Paul von Schmid.

[111644] i

Weberei BKencklhfsard, Aktien-

gesellschaft n Colmar (Elsaß).

Die Aktionäre unserer Gesells<aft werden

hierdur< zu der am Sämstag, den 29. März 1913, BVorraittags 9 Uhr, zu Colmar, am Sitze der GesellsWaft, Weidenmühlstraße Nr. 15, stattfindenden Generalversammlung der Aktionäre eingeladen.

Tagesordnun :

1) Genehmigung des Berichts des Vor- stands und des Aufsichtsrats sowie der Bilanz nebst der Gewinn- und Verlust- ré<nung für das Gesäftsjahr 1912.

9) Beschlußfassung über Verwendung des Reingewinns.

3) Entlastung des Voz:stants ünd des Aufsichtsrats. : i

Die Aktionäre, wel<e an der General-

versammlung teilnehimen wollen, müssen ihre Aktien \pätesteus am zweiten Werktage vörx der Generälversanmums- lung bis se<s Uhx Abends bei der Gesellschaftskasse oder bej der. Allge- méiven Elsäsfischeu Bankgesells<aft zu Straßburg . bezw. ihren Ziweig- niederlassungen in Cölmat, Geb- weiler, Mülhausen oder bei einem deutschen Notar hinterlegen. Im Falle der Hinterlegung bei: einem: Notar ist inuerhälb der vorbezeichneten Frist dièe-Nachweisung der Hinterlegung bei der Gesellschaft einzureichen.

Colmar, den 6 März +1915. Weberei Benckhard, Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. C. Koehler.

Kauffmann.

v. Podbielski, Staatsminister.

M S8,

sfachen.

Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustell Nerkäufe, Verpachtu Hen, Zustellungen u. dergl. 4. Verlosung E Mi piegungen di

ieren. 5. Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellsaften.

Üntersuhun

1. 2. 3,

Aktiengesellschaften.

[111594] Anhalt-De abend, den 5. April 1913, Mittags L gebäudes zu Dessau stattfindenden Obel n Aktionäre, welhe ihr Stimmre<ht nah Ma vertrages ausüben wollen, haben ihre Aftien mit ein

legten U a je u n unserem Geschäftslokale i bei unseren Filialen S e , walde, Torgau, ittenberg, bei uuseren Wechselstuben in d Se , Soyerswerda, Jefinitz, bei den Herren Dingel «& C bei Herrn F. A. Neubauer, Magdeburg bei U ppen A N & Co., Filialen in Vittercfeld, Deli 6 bet der Deutschen Bauk in Berlin Ems, einzurei<hen. Das zweite Nummernverzeichnis legungsscheinen der Reichsbank oder eines Notars echaleint n N L mit dem Stempel der oder der betreffenden Einreihungs\tell Generalversammlung E E

Kirchhain, o., Magdeburg,

A die Ciusibteet 1913 okale kann die Einsichtnahme di versammlung erfolgen. : (elex, Borlagen on wei

agesordnung :

D 1 "” , : Jahr 1912 des Geshäftsberihts und des Nechnungsabs<hlusses für das 2) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung des Nechnungsabschlusses für

das Jahr 1912

Entlastung des Vorstands und 9 Wahlen zum Aufsichtsrat. A Oa Dessau, den 4. März 1913.

5) O

Der Aufsichtsrat g Anhalt - Dessauischen Landesbauk.

Noth, Vorsitzender.

: t ssauische Land Vie Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdur is am Sonu-

r, im Sißungszimmer des Bank- Generalversammlung eingeladen. ßgabe des $ 21 des Gesell

oder die Hinterlegungs\scheine threr bei der Reichsbank e bet dnn M On

einem Nummernverzeichnis spätestens am 2. April cer.

ab zur Empfangnahme bereit: in unserem

3) Genehmigung der Bilanz und Verwendung des Reingewinns.

Fünfte Beilage

Vallenstedt, Beruburg, Cöthen, Finsier-

Coswig i. Anh., Dahme i. Mark Raguhn, Nof:lau, 2

Hallle a. S. und deren

beziehungsweise das mit den Hinter-

eingereichte N U Anhalt-Dessauischen Landesbank Ausweis beim Eintritt in die

__ Bei den genannten Hinterlegungsst ä beriht für das Jahr 1912 nebst Bilanz Mie Gde. n Verrtpruitte e

nun

Berlin, Freitag, den 7. März

\chafts-

Öffentlicher Auzeiger.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 3,

9) Kommanditgesellschaften auf Aktien und

[111396] Bestände.

An Grundstü>ke und Gebäude x. . ., Inventar . . Fuhrwerkskonto Wertpapiere 8 insenkonto . . Betrieb (Vorräte) 9 Braun! Yuaiguwe Bank und Kreditanstalt,

Versicherungskonto :

1H

43

Kassekonto . ..

c

187

Soll. Gewi

Vilanz am 31. Dezember 1912.

Sicherheitswertpapiere i Ó 500

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußishen Staatsanzeiger.

19103.

6. Erwerbs- und Wirtschaftsgeno

L ünf L e bon Recdtcaml . - un a“ erun

9. Bankausweise. A Reu y

10. Verschiedene BekanntmaWungen.

Verpflichtungen.

B 900 000 60 000 200 000 T5

2 500

2 052/85 90 000 96 053 12 833 64498

1 500 71 592/25

1377251

S 94 45

3727 8 325 1 305 7 730 7778

1198

Per Altiénlapitäl 5, , Negierungszuschu Anleihekonto (Hypothek T und 11) . ..…. Konto für unerhobene Gewinnanteils{heine Be ai

ershiedene Verpflichtungen Gesetzliche Rüctlacen? s Sonderrü>klagen Sewsinardei s Ï

üditelung für Neuanlagen Rückstellung für Talonsteuer Gewinn- und Verlustkonto

50 80 24 83

78

7%1|76 | un- und Verlustkonto.

ha elchâafts- Wochen vor der General-

[111384]

Aktiva. Bilanzkonto.

Pasfiva.

ALEAACSA

An Wertpapiere e Abschreibungen auf Gebäude &

s v Inventar .. Geseßliche Nü>lagen Sonderrüd>lagen Gewinnanteil an den Vorstand Vergütung an den Aufsichtsrat Gewinnanteil an Beamte

Gewinnverteilung :

94 2/0 Jahresertrag ° A 49 Vergütung an Beamte f Besondere Abschreibungen ¿e Besondere Ueberweisungen : 2

a. Sonderrü>lagen 3

a. Rückstellung für MEUGNIOdN ay

a. Rückstellung für Talonsteuer ...., 1

M T1

Braunschweig, den 31. Dezember 1912.

P AEEAUE

Haben.

M 110 018 3 639

S 14 41

Ton L _3294|[— || Per Betriebsüber\{uß 1770926h) , Zi t A 925105 Zinsenkonto 2 859/53 4 500¡— 7 88514 1 400|— 3 548/32 71 592/25 500, 411,83 048,75

264,82 866,85 500,— 592,25

f Pren Aa Bm EA

113 653

113 653/55

Harzburger Actien-Gesellschaft.

: u erm. Hauswaldt. Mit den Büchern verglihen und abércinftbauh Ee :

Braunschweig, den 11. Februar 1913. Fr. von Voigtländer. G. Ritter.

Paffen.

Mit den Büchern verglichen und übereinstt

E den 12. Sibruce ment Bai Ernst Pini. Tebbenjohanns.

b 908 950 143 200 263 254

26 500

Hasenanlage Etsenbahnanlage Lagerräume

Krâne und Maschinen Lokomotiven u. Güterwagen 7 500 Inventar 1 500 Säâte 1 Wertpapiere 131 651:

Depot für Akt.-Kap.-Sich.- 77 800 Kontokorrentkreditoren . .

Fonds b. d. Nyptbk. . Beteiligung an anderen

69 347/15} Reingewinn 7 244/09

e Schuldscheine, 4%ige .. Staatsdarlehen Y Crneuerungsfonds . . Reservefonds Aktienkapitalsicherungsfonds Allgemeiner Ünterstützungs-

O Schuldscheinzinsen,

noch nit erhobene

ol

Unternehmungen . . Kassebestand Kontokorrentdebitoren :

Bankguthaben

M 146 589,30

die anderen , 86 720,19] 233 309/49

Eid

1 000 000 900 000 17 500 46 000 76 000 77 800

9 000 3 930

94 471: 90 0999

1 880 256/86 Gewinn- uud Verlustkonto. # S | 157 505|37 58 94487 12 694/99 17 456/99 5971/44 26 806/59

Debet. Ü O C ITE N

A

é Einnahmen: Lagergeld . . Ufergeld .. afengeld , Spedition

Ausgaben : Betriebsunkosten Geschäftsunkosten

insen Mieten und Abgaben Kranken- und Unfallbeiträge Neparaturen

Abschreibungen : Hafenanlage Cisenbahnanlage Lagerräume Krâne und Maschinen .. Lokomotiven u. Güterwagen «Snventar

279 379

13 050 12 800 14 000 10 500 3 000 1 500 22 109

T E

Rückstellungen : rneuerungsfonds . . .. Reservefonds Aktienkapitalsiherungsfonds Ee Unterstüßungs- n

Reingewinn. .

2 000|— 4 000 5 868

2270

S | S

14 138/80 56 555/50 426 033/14

l

Akeu, den 20. Januar 1913.

Hafen- und Lagerhaus-Actien-Gesellshaft Alen a. d. Elbe.

Der Vorstand. Der Auffichtsrat. Eichler. Bauer. Trautmann. Hädi>e. Lezius. N Dinglinger. Vorstehendes Bilanz- und Gewinn- und Verlustkonto

Aken, den 25. Januar 1913. : Fritz Hasse, gerihtlih vereidigter Bücherrevisor.

fibaewan:

Hafen- u. Lagerhaus-Actien- Gesellschaft Aken a. d. Elbe.

Nach der in der heutigen Generalver- sammlung vorgenommenen Neuwahl be- steht unser Auffichtsrat aus folgenden Mitgliedern :

Herr Geheimer Kommissionsrat Traut-

mann, Cöthen, Vorsitzender,

Herr Nechtsanwalt Lezius, Cöthen, stell-

vertretender Vorsißender,

Cöthen, Herr M elbee Ma Herr Kommerzienrat Cöthen.

Die Direktion. Eichler. Bauer.

Sonnenthal.

] habe ih geprüft den rihtig und ordnungsmäßig geführten Geschäftsbüchern überein tine es:

. Herr Oberamtmann E. Hädi>e, Cöth Herr Kommerzienrat Oscar Sonnenthal"

Wittig, Cöthen, ax Dinglinger,

Aken a. Elbe, den 5. März 1913.

1880 256/86 Kredit.

x [u 38 245160 7 635|—

4 526/07 375 726/47

426 033/14

[111385]

[111397]

eheime Baurat Brunn Braunschweig, den 5. März 1913.

Harzburger Aktien-Gesellschaft. -- : Der Gewinunanteilshein Nr. 36 Akti N Kreditanstalt, A.-G. B TelbE Bit ebacón Mart 0 V d o

Für die ausgeschiedenen Aufsicht ; wurden die Herren Ober: und Ga O g lleber Yoeren Mes

heute an bei der Braunschweigishen Bauk «

und Baurat Michaelis und Negi und Regierungsrat Arnold in Magdeburg in den Auffictorat Cette

Der Vorstand.

Herm. Hauswaldt. Paffen.

[110474]

Aktiva. Bilanzkonto

„Silesia“ Neue Oppelner Portland-Zemenifabrik Aktiengesellshaft.

am 31. Dezember 1914. Pasfiva.

2 3 4 9

6

1) Anlagekonto :

7) Inventurbestände . , ,, 8) Debitorenkonto :

9) Domänengrundstü>konto 10) Vorkaufsre<htkono

Soll.

Fabrikgrundstü>, Steinbru<h, Fabrikgebäude, Maschinen, Eisenbahnanshluß, Kleinbahn zur Dderverladesftelle, Inventar, Beamten- und Arbeiterwohnungen, Schlafräume, Kantine 2c.

i M 3261 032,34 Sugand D L. 8257757

/ 4 3 343 609,9T Abschreibungen bis / Ende 1911. 4 810 993,93

Abschreibungen für 1912 , 302615,98 1113 609,91 ) Kassakonto

) Wechselkonto

)

) Versicherungskonto : Vorausbezahlte Prämien „.

Bankguthaben und außenstehende Forderungen .

I 3899 G01

Vor der | Nach der Gewinnverteiluna

M M

2 500 000 2 500 000 580 000 580 000 250 000 250 000 120 000 150 000 30 000 40 000 254 941 254 941 © 000 9 000

325 000 47 190 10 000 85 000

9 gs

T T ELL G

1) Aktienkapitalkonto . 2) Ao ; 3) Reservefondskonto L 4) Reservefonds 1l . 9) Wohlfahrtsfonds. .. 6) Kreditorenkonto ¿ 7) Avalekreditorenkonto 8) Dividendenkonto . .. 9) Tantiemekonto . . . 0 Talonsteuerkonto . 11) Delkrederekonto . .. 12) Gewinn- u. Verlustkto. : Vortrag aus 1911 M 87 529,54 Vebers{uß 1912 M 438 368,01

Vortrag auf neue Rehnung

2230 000|— 208/98

21 563/80 621 004/32 9 000|—

4 208/82 274 599/48

7 500 42 500

E14

929 8975

68 707159 743 016/26

26

416 237|— 12s

Gewinn- und Verlustkonto þro

4315 839/26 4315 839/26] 4 315 839/26

B31. Dezember 1912, Haben.

———

C E

1) 2) 9)

Generalunkostenkonto:

Allgemeine Unkosten einshl. Steuern, Versierungen 2c.

Me ‘i reibungen auf die A A Gewinnsaldo . . . .# Y Aiage

Verteilung: Neservefonds IL P D >09 Delkrederefonds Wohlfahrtsfonds ¡ 13 9% Dividende an die Aktionäre . .

und Vorstand

Die Auszahlung der Gewinnanteile erfolgt

) Ge 080 000,2 Tantiemen und Gratifikationen an Aufsichtsrat | . . 47 19

M H S

cáb

l _} 1) Vortrag aus 1911 ., 87 529/54 185 195/95 f 2) e aus der A Zementfabrik, d. Neben- 302 615 98 betrieben und unseren

| Beteiligungen . . « „| 926 179

M

30 000,— 42 500,— 10 000,—

2 500, 68 707 55 | 525 897/55

1 013 709/48

1013 709

bei dem Bankhause S. Bleichröder, Berlin, bei der Commandite der Breslaucr Diskontobank, Oppelu,

bei der Filiale der

irma Eichborn «& Co., Oppeln, oder

bei unserer Gesellschaftskasse, Oppeln.

Oppeln, den 3. Art bia ais ._ Der Auffichtsrat. von Nimpts\<, Vorsizender.

Der Vorstand. Richard Friedlaender. W. Leonardy.