1913 / 59 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

i ; . Cholera. i Rumänien. ' rist von 15 bis 30 Tagen zur Gläubigerbersammlung, welche die ___ Wagengestellung für Kohle, Koks und Brikett 6 L i : E Strails Settlements. In Singapore wurden vom 14. De- HHRIOM E i Du fare i: Sn O Mitre d, Zee Vorm, Sahloze 1 Tse Hat E E O0 I uatersuen in am 7. März 1913: E sähe Biellen b dauerns ta Le eubilen Grealen, Ter Privatier Cable Trauofers 48860, Wechsel quf Berin (S) Bi, E ; i , Wechsel auf Berlin i j

; h 7 t „in t i Uhr. Lieferung von verschiedenen Metallknöpfen und -Rosetten. es ist, den Stand des Geschäfts und seinen Gang zu un i eta M N Ruhrrevier Oberschlesishes Revier notierte heute 3 9/6 niedriger: 53 9/0; lange Sicht 5} 9%. Nio de Janeiro, 7. März. (W. T. B.) Wesel auf

zember bis 17. Januar 2 Cholerafülle gemeldet. 10 ? 1 ¿ Zubi ins Ba bnen A Ebenda: Am 15./28. März d. I., Vorm. 10 Ihr. Lieferung | der Zeitung die übrigen Gläu E es a Gutachten Anzahl der Wagen - London 16/2,

N Gelbfieber. : von 66 000 Stück Alumin{umgefäßen. Die allgemeinen und be- | einem bestimmten Orte, Tage und uwe Sinn ¿P Z ien. 8 vom 5. bis 11. Januar 2 Erkran- : i j ¿ über den Schuldner und sein Gesckäftsgebarèn abzugeben, seine Buch- o o 02239 12 303 ien L Lde E (Dixcetia V Sntentents) cchältlich S ra van un zu untersuhen und eine Aeußerung über die Ursache des von Nicht gestellt. a Verliner Wareuberichte. j : Berlin, den 8. März. Produktenmarkt. Die amtlich Kursberihte von auswärtigenWarenmärkten.

“Ecuador. Im Dezember v. J. in Agua Piedra 7 Erkran- ihm ge tellten Antrags abzugeben. : / l t\pricht demjenigen des Konkurses. Für Konku im A e. : N s Der weitere Verlauf entsprih jenig f rse im Ausland ermittelten Preise waren e 1000 kg) in Mark: Weizen, Düsseldorfer Börse vom 7. März. (Amtlicher Kurs-

kungen (und 4 Todesfälle), in Bucay 2 (1), mm Duran 3 (2), in ; Guayaquil 13 (10) und in Naranjito 2 (2). Handel und Gewerbe. deutsche Firmen, die ohne Vermittlun der, meist deutschen, Import- ti S N n. inländischer 190,00—194,00 ab Babn. Normalgewitt 755 g 207,50 | bericht.) A L ; :

Poden. Aus den im Reihsamt des Innern zusammengeste [lten | user unmittelbar an A Vertreter am Plape haben, eine unsihere Jassv? Suläm Solomon, bis 208,00 Abnahme im Mat, do, 203,75--204,00 Abnahme im Sep- | Kohlenfyndikats, gültig bis 21 Mürs 1913) 1) Gas: und Klaimmkoblen:

Deutsches Reid. In der Wehe vom 23. Februar bis „Nachrichten für Handel, Industrie und Land- Sache ob sie als Konkursgläubiger berücksihtigt werden, da sie nit Piatra Neamt: Cunea Segal (v:rhaftct), x. . Desestigk. : Gaskohle für Leuchtgasbereitung für Sommermonate # 12,00—13,00,

- 1. März wurde 1 Erkrankung im Krankenhause zu Gronau i. W. wirtshaf1*.) darauf rechnen können, daß sie die erforderlichen Mitteilungen recht- find in Konkurs erklärt worden. 712 Roggen, inländischer 161,50—162,00 ab Bahn, Normalgewicht | für Wintermonate 13,00—14,00, Generatorkohle 12,50—13,50, Gas-

(Kreis Ahaus, Neg.-Bez. Münster) festgestelit. Hamburg. zeitig erhalten. Es mag deshalb auch bet dieser Gelegenheit darauf R g 171,50—172,00—171,75 Abnahme im Mat. Ruhig. flammförderkohle 11,50—12 50; 2) Fettfohlen: Förderkohle 11,25

_ Oesterrei. Vem 9. bis 15. F.bruar 1 Erkrankung in Dal- 9 z ü i ingewiesen werden, daß im allgemeinen | davon abgeraten werden Das Ergebnis der Zeichnungen auf di » Hafer, inländischer fein 174,00—196,00, mittel 158,00—173,00, | bis 12,00, bestmelierte Kohle 12,50—13,00, Kokskohle 12,25—13,00;

matien ! n d A Mes P t 1 a Ee O P ha aile zu liefern, sofern es ns niht'um Häuser handelt NRelchsanleihe, die Preußis Ge Anleihe De gescdon a gie Normalgewicht 450 g 166,25—166,50 Abnahme im Mai, do. 168,25 | 2, „magere Kohlen: Förderkoble 10,50—12,00 bestmelierte Kohle

s ie Kaianlagen un rhöhun es Tonnengeldes. q , s ; abanwzisin | ; e Preußischen | Abnahme im Juli. / ie , do. 2 12,75—14 25, Ant r / L O Koks:

H gkeit außer allem Zweifel ß isungen läßt fich zurzeit zwar noch nicht genau fest- I Behauptet Gießereikcts 180028 e Of R ) Bi:

Fleckfieber. Amtsblatt der freien und: Hansestadt Hamburg Nr. 184 vom 10. De- | deren Zoverlä sigkeit und Zahlungsfäh P / Oesterreich. Vom 9. bis 15. Februar 89 Erkrankungen in | zember 1912 “air auf E 1050 das Geseß, betreffend Aenderun steht. (Bericht des Kaiserlihen Konsulats in Porto Alegre bezw. stellen, doch ;dürfte der aufgelegte Betrag um 68 Millionen überzeihnet Mais, runder 151,00—153,00 ab Kahn, amerikan. Mixed | koks 1 und Il 20 00—23 00: 5) Briketts 11,00—14,25.

t | j il 1 sein. Die” Schuldbu- und 145,00—147,00 ab i

Galizien, 1 in der Bukowina. der Betriebs- und Gebührenordnung für die Kaianlagen, sowie auf | No Grande do Sul.) | c ; uch- und Sperrzeihnungen belaufen sih auf / 00 ab Kahn. Ruhig. B. j S ö isenstein —,—

: Seite 1058 das Geseß, betreffend die Crhöhung des Tonnengeldes in 40 E 23 p Sienmehl (per 100 kg) ab Bahn und Speicher Nr. 00 | 3) Roteisenstein Nafan, 200 Cin S Sv Robetsen: ' (20—2(,(9, Ruhig. 1) Spiegeleisen Ta 10—120%/ Mangan ab Stegen 82,00, 2) weiß-

Genickstarre. : Hamburg und Cuxhaven. Ab l beit für Bier und billige Weine i sage ens f ) Dl Im Reicspostgebiet ist die Zahl der Kontoinbaber Roggenmehl (per 100 kg) ab Bahn und Speicher Nr. 0 | strahliges Qualitäts - Puddelrohcilen: a. rheinish - westfälische

Preußen. In der Woche vom 16. bis 22. Februar sind 3 Er- t /

franfungen (und 2 Todetfälle) in folgenden Pagen as n Belgish Congo. im Postsbeckverkehr Ende Februar 1913 auf 77 456 und 1 gemischt 20 c i S Mita j; l ibezirk Berlin 1 [Stadt Berlin], inke i i : i ; : 191: 56 gestiegen gem ,40—22 80. Still. Marken 69 00, Þ. Siegerländer 69,00, 3) Stahleisen: ab Sieger- Landespoltizeibezirk Berlin 1 [ ] Winke für Gläubiger bei Konkursen in Porto Alegre Nat einer Verordnung vom 23. November 1912 ist mit Wirkung (Zugang im Monat Februar 966). Auf diesen Postscheckfonten wurden Nüböl für 100 kg mit Faß 66,30 Geld Abnahme im laufenden | land 72—73, ab Rheinland-Westfalen a7, 4) deutsches Bessemer-

Kreisen] gemeldet worden : - Reg.-Bez. Düsseldorf 1 (1) [Duiéburg], Oppeln 1 (1) [Zabrze]. und Rio Grande do Sul. vom 1. Fanuar 1913 ab für das ganze Gebtet von Belgisch Congo m Februar gebucht 1347 Millionen Mark Gutschriften und FIN j E

Spinale Kinderläh mung. Laut Artikel 16 des Geseßes Nr. 2024 vom 17. Dezember 1908 | der Verkauf und die Abgabe von destillierten alköholishen Getränken in Millionen Mark Lastschriften. Das Sefamtgutbaben I Konto- Monat. Geschäftslos. cen Srenbara A n Zupendurg E 9 eng Preußen., In der Woche vom 16. bis 22. Februar 1 Erkrankung | muß der Richter innerhalb 24 Stunden nah Beendigung E in jegliher Form an Eingeborene und ebenso ‘der Besiy dieser Ge- Im V, v etug im Februar durchschnittlich 159 Millionen Mark. burger Gießereicisen Nr. 111 ab l ate vid, O 8) deut)ches in Berlin A : minarverfahrens sein Urteil über die Eröffnung oder Nichteröffnung | tränke für Eingeborene untersagt worden. Unter diese Getränke Wie e ehr ‘der Neich8postsheckämter mit dem Postsparkassenamt in Berlin, 7. März, Marktpretse, nach Ermitilungen des | Gießereieisen Nr. T 77 50, 9) do. Nr I 7450 ' 10) do. Hämatit e Sharla. des Konkurses durch den Gerichts\hreiber veröffentlihen lassen. | fallen jedoch nit solhe mit weniger als 15 9/6 Alkohol. Es können Post M ostpartasse in Budapest, der luxemburgischen und belgishen | Königlichen Polizeipräsidiums. (Höchste und niedrigste Preije.) Der | 81,50, 11) englisches Gießereiroheisen Nr. 111 ‘ab Ruhrort §1—83 t der Bürgermeister von Dieser hat laut Artikel 17 a. a. O. einen Auszug aus dem Urteil | demnach nah wie vor für den Verkauf an Eingeborene eingetührt 69 Milli, ung „sowie den s{chweizerishen Postsheckbureaus wurden Doppelzentner für : Weizen, gute Sorte 7) 19,40 46, 19,32 46. Weizen, | 12) englishes Hämatit 100,00——102,00 D. Stabeisen: Ge- Niederlande. Mitte Februar hat der Bürg innerhalb drei Stunden nach dem Empfang der Akten an der Tür | werden: Bier, stille Weine, insbesondere auch portugiesishe Weine ,9 Llillionen Mark umgeseßt, und zwar auf 2820 Uebertragungen | Mittelforte f) 19,24 4, 19,16 46. Weizen, geringe Sorte) 19,08 6, | wöhnliches Stabeisen, aus Flußeisen 121,00—124,00, do. aus Shweiß-

Amsterdam bekannt gemacht, daß dort das Scharlachfieber niht mehr des Geshäftslokals des Gemeinschuldners anzushlagen, dem Staats--| und sonstige billige Weine, soweit sich ibr Alkoholgehalt unter 15 9% ee 2 und nas und auf 12200 UVebertragungen in der Richtung | 19 00 46. Roggen, gute Sorte) 16,25 #4, —,— M. Roggen, eisen 145,00—148,00. E. Bandeisen: Bandeisen aus Flußeisen HIEAItDs | Mittelforte f) —,— 4, —,— #. Roggen, geringe| Sorte +) —,— 4, | 145,00—150,00. 1& Bleche: 1) Grobblehe aus Flußeisen 132,00

epidemish auftritt. Seit dem 26. August v. J. sind in der Stadt | nwalt und sonstiaen Instanzen, wie der Post usw., mitzuteilen und | hält. Da #sich der Eingeborene vom Unter-Congó nur s{chwer wieder

inégesamt 2809 Erkrankungen und 14 Todesfälle an Scharlach ge- in der amtlichen Zeitung oder, wo es keine gibt, in der Lokalzeitung | an seinen Palmwein gewöhnen und sicherlich nad Ersatz für den ihm —,— M. Futtergerste, gute Sorte*) 17,00 ; c i 2 ) %

i : ' ' j : l \ ' . , gu ,00 M, 16,4 ._— | bis 135,00, 2) Ke}selbî s 9 00— : n e

meldet worden. j kbeit zu veröffentlichen (Artikel 18). / unentbehrlihen Schnaps suchen wird, so ijt eine starke Be- Das von derx Reichspost vor einigen Jahren eingeführte Post - Futtergerste, Mittelsorte 16,30 Ab, 15,80 M. Stieceeile 142,50 147 20, E tis a Seen L E M Verschiedene Krankhei E Laut Artikel 80 und 100 a. a. D. muß der Nichter bereits in | lebung des Geschäfts in den genannten: Artikeln zu erwarten. Protest verfahren bedeutet wegen seines niedrigen Einheits\satzes geringe Sorte *) 15,70 46, 15,20 4. Hafer, gute Sorte *) 20,00 6 | Marktberiht: Der Absaß auf dem Kohlen- und Koksmarkt in allen

R Paris 1, St. Petersburg 2 Todesfälle; New York 1, |' dem Urteil, das den Konkurs eröffnet, Tag, Stunde und Ort der | Insbesondere dürften die Hersteller. von: billigen Weinen, die eine erheblie Verbilligung der Protestkosten, besonders für Wechsel, | 18,10 4. Hafer, Mittelsorte*) 18,00 4, 16,40 6. Hafer, | Sorten lebhaft, Eisenmarkt unverändert. Nächste Börse für Wert-

St. Petersburg 9, Warschau (Krankenhäuser) d, folgende nieder- | ersten Gläubigerversammlung beitimmcn, bet der die Ansprüche der | sich, entsprehend der Erhöhung der Spirituosenzölle, in immer die an kleineren ‘Orten ohne Notar und Gerichtsbeamten zahlbar sind. geringe Sorte —,— #, —,— #. Mais (mixed) gute Baer, papiere am Dienstag, den 11. März 1913

ländischen Orte Alkmaar, Lonneker, Losser (19. bis 25. Februar) je 1, | Gläubiger und ihre Klassifizierung untersuht werden. Cbenfalls | steigendem Maße den Markt in Togo und Kamerun erobert haben, Bei den Reichspostanstalten sind im Jahre 1912 {hon über 2 Mil, | 14,90 M, 14,60 M. Mais (mixed) geringe Sorte —,— 46, —,— d : (

(30. Januar bis 25. Februar) 2 Erkrankungen; V arizellen: | ernennt er gleich in diesem Urteil einen bis drei provisorishe Konkurs- | nunmehr auch auf Absay im Congo renen. Vorausseßung ist, lionen Postprotestaufträge aufgeliefert worden. Mais (runder) gute Sorte 15,70 4, 15,30 #6. ‘Richtstrob Budapest 50, New York 149, Odessa 22, Prag 24, Wien 105 Er- | massenverwaiter. Der oder die Konkursmassenverwalter müssen laut | daß der Alkoholgehalt unter 15 °/9 bleibt und daß diese Weine in 4,30 4, 4,00 G. Heu 7,40 4, 5,60 4. (Markthallen- franfungen; -—— Fledck fieber: Odessa, St. Petersburg je 3 Er- | Artikel 81 sofort nah Uebernahme des Amtes Rundschreiben an die | ihren Preisen den Wettbewerb mik den billigen portugiesischen : i preise.) Erbsen, gelbe, zum Kochen 50,00 4, 30,00 4. Magdeburg, 8. März. “(W. T. B.) Zuckerbericht. krankungen: Rüdfallftieber: St. Peteréburg 1 Erkrankung; | sämtlichen bekannten Gläubiger senden, damit sie innerhalb der oben- | Weinen aufnehmen können. Die billigsten vortugiesishen (roten) tert In der gestrigen Aufsichtsratssigung der Deutschen Ueber- | Speifebohnen, weiße 6000 4, 3500 4. Unsen 60,00 6, | Kornzucker 88 Grad o. S. 9,65—9,75. Nachprodukte 75 Grad o. S. Milzbrand: Neg.-Bezirke Breslau, Merseburg, Schleswig je | erwähnten, vom Nichter bestimmten Frist bis zur ersten Gläubiger- | Weine werden zurzeit in den Faktoreten des Cöngos mit 1 Fr. für L En Bank wurde laut Meldung tes „W. T. B." aus Berlin | 35,00 4. Kartoffeln (Kleirhandel) 10,00 46, 6,00 4. Rindfleisch 7,60—7,80. Stimmung: Ruhig. Brotraffinade 1 o. Faß 20,00 1 Erfrankung; Tollwut: Berlin 5 Erkrankungen; | versammlung ihre Ansprüche anmelden und ihre Rechnungen oder | den Liter verkauft. Es dürfte sih empfehlen, daß die deutschen if Ba für das Jahr 1912 vorgelegt, welbe nah Abschreibunaen | von der Keule 1 kg 240 4, 1,70 4, do. Baufleish 1 kg bis 20,124. Kristallzucker I m. S. —,—. Gem. Raffinade m. S. 19,75 Fnfluenza: Berlin 11, Braunschweig 2, Halle, Lübeck | fonstigen Beweisstücke einreihen. Sie können dies au bei der Fabrikanten unverzüglih Probesendungen an die dortigen für die 990 5 ankgebäude im Betrage von 217130,37 6 (im Vorjahre | 1,80 4, 1,30 46. Schweinefleisch 1 kg 200 , 1,60 4 bis 19,873. Gem. Melis I m. S. 19,25—19,374. Stimmung: Rubig. je 1, Amsterdam 2, Budapest 1, Kopenhagen 2, London 36, | Gläubigerversammlung tun. E Einfuhr in Betracht kommenden Firmen senden und gleichzeitig fte 003,4) und nach Rückstellung von 30000 4 für Talon- | Kalbfleish 1 kg 2,40 4, 1,40 M. Hammelfleish 1 kg Robzucker I. Produkt Transit frei an Bord Hamburg: März Moskau 6, New York 17, Paris 6, Petersburg 15, Wien ò Für die Anmeldung der Forderunoen ist eine besondere Form | mit den europäishen Stammhäusern der Faktoreien in Verbindung euer (wie im Vorjahre) einen Nettogewinn von 3 767 645,15 | 220 M, 1,50 Æ. Butter 1 kg 3,00 4, 2,40 4. Eier, | 19,125 Gd., 10,15 Br, —,— bez.,, April 10,10 Gd,, 10,15 Br,

Todesfälle; Nürnberg 72, Kopenhagen 97, Odessa 140 Erkrankungen; | nicht nötig. Es müfsen ader die Originale der nicht in portugiesisher | treten. Die Weine hätten den allgemeinen Einfuhrzoll von 10 % bell 3 390.904,66 6 für das Jahr 1911 aufweist. Es wurde | 60 Stück 6,00 4, 3,60 4 Karpfen 1 kg 2,40 4, 1,20 4. | 7,7 bez, Mai 10,20 Gd. 10,25 Br., —,— bez., August 10,472 Gd,

" Genidckstarre: Nürnberg, Christtania, Kopenhagèn, Moskau je 1, | Sprathe geschriebenen Papiere in sie überseßt und mit der Ueberseßung | zu zahlen, bei dessen Berehnung der Fakturenwert zugrunde gelegt G lossen , - der : auf „den 27. März einberufenen General- | Aale 1 kg 3,20 4, 1,60 4. Zander 1 kg 3, 14 i 10,50 Br., —,— bez., Oktober-Dezember 10,174 Gd., 19,20 Br:, New York 3, Wien 1 Todesfälle; Christiania 2, Kopenhagen 1, New | vorgelegt werden. Der Gerichtöshreiber gibt darüber Quittung, falls | und diesem 20 9/0 für Fracht, Spesen usw. hinzugerehnet wird. (Nach Ing die Verteilung einer Dividende von 9% (wie im | Hechte 1 kg 300 4, 1,60 A. Barsche 1 kg —,— bez., Januar-März 10,327 Gd., 10,35 Br, —,— bez. Yórk 4, Warschau (Krankenhäuser) 1 Erkrankungen. Mehr | es verlangt wird, und nicht bereits vom Konkursmassenverwalter ge- | einem Berichte des Kaiserl. Konsulats in D Eine Liste der Mee) in- Vorschlag zu bringen, den Neserven 683 329,75 46 (im | Schleie 1 kg 3,20 4, 1,60 4. Bleie 1 kg 1,50 4, 0 L Stimmung: Stetig. Montag geschlossen.

als ein Zehntel aller Gestorbenen ist an Masern und | sehen ijt. Bei Präventivkonkordaten reiht der Antragsteller feinen | hauptsächlihsten Handelsfirmen für diese Artikel liegt während der orjahre 664 854,55 6) zu überweisen und 102 648,74 6 (im Vor- | Krebse 60 Stück 24,00 46, 4,00 4. ; M R A 7. März. (W. L. B.) Rüböl loko 69,00, für

i ai 67,00.

Nöteln (Durchschnitt aller deutschen Berichtsorte 1895/1904 : | Antrag, Bücher usw. ein (Artikel 149—160). Alsdann hört der | nähsten_Woche im Bureau der „Nachrißten für Handel, Industrie B a 050,12.) auf neue Rechnung vorzutragen. Für die An- 1 Ab Bahn. : gestellten find 425 000 46 (im Vorjahre 375 000 4) und zur Ueber- *) Frei Wagen und ab Bahn. Bremen, 7. März. (W. T. B.) S@&malz. Stetig.

1,10%) gestorben in Berlin - Lichtenberg, Mülheim am | Richter zunächst den Staatsanwalt, dem zur Abgabe seines Gutachtens | und Ländwirtschaft*, Berlin W. "8, Wilhelmstraße 74 111, im 1 ) Rhein, Oberhausen Erkrankungen wurden angezeigt in | 48 Stunden Zeit gegeben sind, und 1äßt, falls dieser keinen Einspruch | Zimmer 154 zur Einsichtnahme aus. Eine Abschrift derselben kann eig an. den . Pensions- und Unterstüßungsfonds 120 000 4 (im Loko, Tubs und Firkin 573, Doppeleimer 582. Kaffee. den Neg.-Bezirken Frankfurt 115 (in Schönborn, Kreis Luckau), | erhebt, den Antrag des Schuldners auf ein Präventivkonkordat | inländischen Interessenten auf Antrag sofort übersandt werden. Die orjahre 100 000 1) in Aussicht genommen. } Stetig. Baumwolle. Ruhig. American middling loko 632. Fan 169, in Nürnberg 122, Lübeck 28, Hamburg 55, Budapest 92, | in der amtlichen Zeilung oder, in Ermangelung einer solchen, in der | Anträge find unter Beifügung eines mit Aufschrift versehenen Frei- e Zw der gestrigen laut Einladung vom 24. Februar in Essen Amtlicher Marktbericht vom Magerviehhof In Hamburg, 8. März, Vormittags 10 Uhr. (W. T. B.) Kopenhagen 47, London (Krankenhäuser) 174, New York 395, | Lokalzeitung veröffentlihen. Er seßt darin den Gläubigern eine ? kuverts an das genannte Bureau zu richten. L gehaltenen Versammlung des Zementsyndikats waren laut | Friedrichsfelde. NRindermarkt am Freitag, den | ZUEermarkt. Behauptet. Rübenrohzucker 1. Produkt Bafis Odessa 32, Paris 246, St. Petersburg 99. Prag 64, Wien 288; Fbcine 8 des „W. T. B.“ aus Essen die Vertreter von 36 Zement- | 7. März 1913, | 88 0/0 Nendement neue Usance, frei an Bord Hamburg, für Diphtherie und Krupp (1895/1904: 1,629/o) gestorben in Glad- j fabriken ershienen, 15 nicht. Außerdem waren 7 Vertreter von Auftrieb: 1894 Stück Nindvieh, 403 Stück Kälber. März 10,074, für April 10,10, für Mai 10,174, für August 10,478, beck, Osnabrück, Potsdam, Schwerin, Ulm Erkrankungen wurden isher außenstehenden Werken anwesend. Die Frage des Vor- Milchkühe. .. « « « + 1435 Stü für Ofktober-Dezember 10,20, für Januar-März 10,35. gemeldet im Landespolizeibezirk Berlin 147 (Stadt Berlin 91), in den arden. „Sind Sie grundsäßlich für die Bilduna eines Zement- Südodfen C S Gs Hamburg, 8. März, Vormittags 10 Uhr 15 Minuten. Reg.-Bezirken Arnsberg 169, Düsseldorf 162, in Hamburg 97, Amster- Wagengestellung für Kohlen, Koks und Briketts (in Etnheiten zu 10 t) in den großen Kohlenbezirken Landes für das Gebiet des Nheinisch-Westfälischen Zementsyndikats, Bull n C LOS W. T. B.) Kaffee. hig. Good average Santos für dam (19. bis 25. Februar) 37, Budapest 38, Christiania 20, Kopen- für die Zeit vom 16. bis 28. Februar 1913. éabrif Vorausseßung ist, daß alle in diesem Gebiet liegenden Zement- Junabieh e 088 ärz 61 Gd., für Mai 61} Gd., für September 614 Gd., für De- hagen 25, London (Krankenhäuser) 121, New York 338, Paris 96, 6 2 L en sich dem Verbande anschließen ?* wurde von sämtlichen Ver- Verlauf des Marktes: Langsames Geschäft; verbleibt Ueberstand. | ¿ember 604 Gd, ( St. Petersburg 61, Prag 25, Wien 53; Keuchhusten gestorben A. Steinkohlenbezirke. tel retern bejaht. : , Es wurden gezahlt für: Budapest, 7. März, Vormittags 11 Uhr. (W. T. B,) in Hof, Wanne Erkrankungen kamen zur Anzeige in Nürnberg #6, : : Nah den Ermittlungen des - Vereins Deutfcher Eisen- Milchkühe und hochtragende Kühe: Raps für August 17,05. Kopenhagen 48, London (Krankenhäuser) 21, Wien 85. TLES Ferner : Arbeits- nicht recht- im Durchschnitt . Und Stahl-Industrieller betrug laut Meldung des. „W. T. B.“ La 40040 : London, 7. März. (W. T. B.) Nübenrohzucker 889% wurden Erkrankungen gemeldet an: Scharlach im LandeEpoliz n Jahr | “tage gestellt zeitig | für den Arbeitstag Bemerkungen . aus Berlin die Noheisenerzeugung in Deutsland und Lo. a L 0450 März 9 h. 114 d. Wert, stetig. Javazucker 96% prompt Berlin 156 (Stadt Berlin 95), in den Reg.-Bezirken Düssel- age acstellt| v. H. gestellt uxemburg während» des Monats “Februar 1913 - insgesamt | III. Qualität... . .. „. « « « « 330—390 10 sh. 104 d. Verkäufer, stetig. dorf 134, Oppeln 101, in Hamburg, Amsterdam (19. bis 25. Februar) : 1 4925114 gegen -1 609 714 im Januar 1913 und 1 337134 t im V. Qual London, 7. März. (W. T. B.) (Schluß.) Standard- je 47, Budapest 96, Edinburg 21, Kopenhagen 23, London (Kranken- | Nuhr eee e 1913] 1 374 000 3666| 1,0 34 000 Sebruar 1912. Die Erzeugung verteilte sich auf de einzelnen Sorten, Auzgetuchté Kühe über Notiz. h: Kupfer träge, 658, 3 Monat 65. äuser) 180, New York 304, Odessa 33, Paris 88, St. Peters- 1912. 1 - 399 202 4714| 0,2 2994 : Gie folgt, wobei in Klammern die Erzeugung für 1912 angegeben ift: Tragende Färsen : Liverpool, 7. März, Nachmittags 4 Uhr 10 Minuten. burg 151, Prag, Warscau (Krankenhäuser) je 28, Wien 8; Gegen das Vorjahr (4) ; F TT98 = 4,1 9%) L 1066 = 13,6%] S UETETONEICN 279279 (245525) t, Bessemerroheisen ‘28 065 I. Qualität e 390—4500 %# | W. T. B.) Baumwolle. Umsay 7000 Ballen, davon für Typhus in New York 36, Paris 29, St. Petersburg 71, Warschau / ; : L ; S 7 436) . t, Thomasrobeisen 933 584 (847 813) t, Stahl- und Il. Q s Ce 200380 Spekulation und Export Ballen. Tendenz: Rubig. Amerikanische (Krankenhäuser) 33. Aachener Bezirk . . « « .| 1913 1 » +9949 29 - E / piegeleifen 206 208 (171 247) t, Puddelroheisen 45 375 (45113) t. i Ausgesuchte Färsen über Notiz. i middling Lieferungen: Kaum stetig. März-April 6,51, April-Mai 6,51, : 1912 22e «201 E ; Die Erzèugung während der Monate Ionuar bis Februar 1913 Zugochsen. j Mai-Junt 6,51, Junt-Juli 6,49, Juli-August 6,46, August-Sep- Vero gungen, Gegen das Vorjahr (+) . +. 1139 = 12,9 9% F 108=129%h fette Miau Z102225 gegen 2722 @7 1 in, dem gleidhen"Zeit- à Sontiet Lebendgtwiht ( | Fiber Lo, September: Okloder 024, Oktober - November 6,14, ä ü ungen, ‘die beim „Reichs- und 9 - 90 58 : a T ! es. N O I. Qualität 11. Qualität I tovember-Dezember 6,15, Dezember-Januar. 6,14. zielle E cen Tonnen In g N Wobiitaacn 9 dessen Saarbezirk e660 i; 8 1 4 n h : : R : R nund ¿In Fer ed, A Ls L L Sale: a. fte Frankenviech, Schein- : 2 Notierungen. - American. good . ordin... 6,29, do. low iti ä e )— inges erden. E —— r —: A } haft Hiberniá, Herne, wurde e e E Expedition während der Dienststunden von 9 3 Uhr eingesehen werden.) Gegen das Vorjahr (+) : 02 = 08% + -318= 10,09%] die vorgelegte Bilanz für 1912 festgestellt und beshlossen, von dem biPingaue A ab:üglich aller laufenden und außergewöhnlihen Betriebsausgaben c. Süddeutshes Scheckvteh , i

do. fully good - middling -7,11,. do. middling fair 7,37, Pernam fair 7,37, do. good fair 7,84, Ceara fair 7,37, do. good faîr 7,84,

Oesterreich-Ungarn. 191: - 73 1 288 : î : Elsaß-Lothringen (Saarbezirk) . . . „1913 14 17. ' : sowie der Anleihezinsen von 745 120 4 verbleibenden Bruttogewinn Simmenthaler, Bayreuther . 51—54 ; 48—50 , Ggyptian brown fair 9,10, do. do. good fair 9,65, do. brown fully

—_——« —— - | middling 6,63, - do. - middling - 6,81, do. good Tar b 7,03,

Längstens 20. März 1913, 12 Uhr. K. K. Nordwestbahndirektion 1912 : 13 939, / : 1103 ME e i ien: Lieferung von 120000 kg Leinöl zur Firniserzeugung : ———T_ E 4 502 342,30 # zu Abschreibungen, 200000 4 als Talonsteuer- : Jungvieh zur Mast: good fair 9,90, do. brown good 10,40, Peru rough good M O To0O ka bi irat, Näheres bei der vorgenannten Direktion, Gegen das Vorjahr (+4) A ay 2 16.8 %o rücklage und 450 000 6 = 4409/9 Dividende auf die Vorzugsaktien zu Bullen, Stiere und Färsen E | : 0 t 36—39 M fair 9,50, do rough good 10,00, do. rough fine 11,50, do. moder. Abteilung für den Zugförderungs- und Werkfslättendienst in Wien, XX, |} Oberschlesien « « «« « « «+ « «| 1913 135 048 ¿ 12 277 Men und. von dem Nest die Verteilung einer Dividende von Ausgesuchte Posten über Nottz. rough fair 7,20, do. moder. rough good fair 8,30, do. moder. rovgh Nordwestbahnhof. 1912 129 126 10 761 L /o auf die ‘Stammaktien der diesjährigen ordentlichen General- good 8,89, do. smooth fair 7,45, do \mooth good fair 7,70, Italien. Gegen das Vorjahr (+) : + 5922 = 4,69% + 1516=14/1% Di os vorzushlagen. Leßtere soll auf den 5. April d. J. nah M. G. Broach good 65/16, do. fine 63, M. G. Bhownuggar good G6!/, 99, Feldartillerieregiment in Palermo. 28. März 1913, Vor- ; Les 1913 15 992 i 1454 : üsselt N ves 008 Aufi Kursberihte von auswärtigen Fondsmärkten. M Ly A A 2 Me e M. G. Domra Nr. 1 good 6s, git A B Mini on g 1 tete E [e o M) 1 | a : if P Bosen Wansttondehbelen Berlin” Crcioctie | guoBan ths ei: ZU el Cid Q Lu Miiztade | Ph 2, fut, dl, MeG. Benn gotb l ba, f fe h erdebürsten, Futtersäcken, Taschen für Pserdepußzeug, / i : ———— dd 5 T3 = 6,0 0/ wurde laut Meldung des „W. T. B.“ beschloss : vie G l A T., er tn Barren das Kilogramm | èadras Tinnevelly ob G C ps alfterketten, Striegel, Schwämmen, Halftern, Hukeisennägeln und Gegen das Vorjahr (+4) -. - 209099 = 13,89% = 0,0 */0 „D. L. D, beschlossen, die General- 81,00 Br., 80,50 Gd. Í good 68. : Hufeisen in f, vosen Gefamtnert 61 22860 pte, Geamtfherbelt | Sächssher Steinksbenbezkk, - . - „(1912| 11 | 1688 J o | 158 puberafen. Der Heingemim fe 1012 beirägt nab zngemetencs L | Gint Lal dic p g Tia0t 10 Ur 40 Ml (E Le B) | courante Dualldi coidtey Il, 30x Walen hnis com ult 6222 Lire. ere i S DeIm L 2 L 95 ) reibungen und Rückstellungen, einschließli des Vortrags aus 1911: ar/Suli 15 Sefterr 107 N 6 o Nente | (Hindley) 102, 30 r Water twist, bessere Qualität 113, 40 r Mule Marineministerium in Rom und gleichzeitig die Generaldirek- G das Vorjahr (+4) —SGT = 13,7 9) s T5 = 58 I 5 770861 M (i. B. 48459229 M Zur Verteil g n Januar/Zuli pr. ult. 84,45, Oesterr. 4%/% Rente in Kr.-W. pr. ult. / S i ' , ule, Q Ee Las f ; j 2001 = 13, : 7 D V. 229 A). ine | 84,55, Ungar. 4%/ Goldrente 103,90 0 courante Qualität (Hindley) 112, 40x Mule, courante Qualität tionen der Königlichen Arsenale in Spezia, Neapel, Venedig egen das Vorjahr (1 / 7 i 19 220 #6). Zux Dexteitung joll e 4,95, Ungar. 49/9 Goldrente 103,90, Ungar. 49/9 Rente in Kr.-W. i und Tarant. 21. März 1913, Vormittags 11 Uhr: Lieferung von | Gesamtsumme kn den 7 Bezirken « . «1913 604 588 e 54 961 C Cr üftöiabr C aaon E E 83 80, Türkische Lofe per medio 227,50, Orientbahnaktien pr. ult. R E ( 1a N L A E E (Lees) Suppennudeln in 2 Losen. Gesamtwert 196 000 Lire. Gesamtsicher- 1912 586 702 885 48 960 (i. V. 612 078 C) 1ah eiot eine Summe von 606 198 4/6 | 823 00, Oesterr. Staatsbahnaktien (Franz) pr. ult. 706,00, Südbahn- ( Hollands) 20 M E 620 für Näh d Fe H ï E E heit 19 600 Lire. Näheres in italienischer Sprache beim „NRelchs- Gegen das Vorjahr (4) 4 T7 886 = 3,09% L 6001 = 1239/0 Jn der am 6. d. M. abgehaltenen Sißung des Aufsichtsrats 1620 Dell Arran bte Me tex t anes aen für Nähzwirn (Hollands) 91 190 r (Cops tür Vähnwirn ‘n u N 36 nzeiger“. : ; ¡9e . l. pr. ult. 29, Ungar. allg. S JOL Q i: E d Bürgermeilteramt A a o E E bla O B. Braunkohlenbezirks. e: Via bet Vorstands bescslafen, der am 14. Apel er Ma Devise E L Unionbank Printers 1 11 2% Yards 17/17 B Tee Rd (Rock) 153, 10 Uhr: Bau einer elektrischen Zentrale. Zoran|ag, ?9. La Il ; 43 574 3 961 einzuberufenden Generalversammlung vorzuschlagen, den - si{ch auf eta .d l eicySbaninoten pr. ult. 118,13, Brüxer Glasgow, 7. März. (W. T. B) (Sghluß.) Nohetfen Zeugnisse 2c. und vorläufige Sicherheit (3400 Lire) bis 22. März P E c 15 91 C » 3 829 367 072,74 A6 stellenden Reingewinn aus dem Jahre 1912 wi folgt Kohlenbergb.-Gesellsh.-Akt. —,—, Oesterr, Alpine Montangesell- | Mipdlesbrough warrants L G | 1913; endgültige Sicherheit !/19 der Zuschlagssumme. Näheres in A Ea ] E ¡(E e 4 Jeing m Zagre L L, wie olgt, | saftsaktien 1048,50, Prager Eisenindustrieges.-Akt. 3430,00. Fest au : rants fest, 63/4. | L a A Pes Sinathe A E s g Gegen das Vorjahr (+) : S s 0.2% T = 3,490 ; u ior), Lur Eltlofune E M O K ‘o i aS 4 e der „Südslawischen Correspondenz“ über angebliche Aeuße: Mivblesbec ab-Nobeien (D L D) E E Ee m Niederlande. Magdeburg. « « « « o o o 26 91| 0, 1255 107 E M, Clewinnanteile für N av tiiantel deine 16 800 M, | fi b 1 cs russishen Botschafters von Giers "über die Friedensaus- | 518 150 i gegen 220 270 t in der Vorw N f „März 1913, 7 Nachmittaas: Vorstand des Polders | L ———= 24 r —— _ 0 n eine neu zu bildenden rganlsalionsfonds )0 #6, statut- und | - London, 7. März. (W. T. B.) (S@&luß.) 23% Eng- , Maris, (e Wr, L. D). uß. obzuder ae A (Provinz Südbolland), in dem Gegen das Vorjahr (+4) ; T 368 = 239% : 4+ 154= 11,6 9/0] GLLROOnE ige P S Sa 4 die | lische Konsols 73%, Silber prompt 26/16, 2 Mud ort Privat, Ua, a 100 L e Mi T Le, Na tig Fuer JOad, Geschäftszimmer der Polderverwaltung: Lieferung von (O0 m | Erfutt «ces «C i b 927 13: ) 539 25 71605: 2 / U i rag auf neue Rechnung a a 8 G i | August 321, für Ott Sée Noten, 314 für Apri T, ¿ats 9 29 . . 4 New York, 7. März (W. T. B.) Der Wert der in | Rente 8990, P (W. L. B.) (Shluß.) 3%/ Fran. Amsterdam, 7. März. . (W. T. B) Java-Kaffee

preußischen Unterhaltskieses, wovon 900 cbm für den Polder R ————— O9 V nary 49. B nn Oudeland“ nah dem Gemeindehafen und 600 cbm für den Polder Gegen das Vorjahr (+) i U 675 == 12,9 9% 101 = 23,1 9%/ol der vergangenen Woche ein eführten aren betrug 22 390 000 Madrid, 7. März. (W. T. B.) Wedihsel auf Paris 108,45 00n E 9 7 ean n 1314. T. B.) P T g , - . Ne De 149. ntwerpen, (W. T. B. etroleum.

het West-Nieuwland“ in de Kil zu liefern find. Auskunft erteilt ; ; ( 4 î 1 der Vorstand j ‘die Bedingungen find für 0,2 Fl. bei dem Shhrift- | Cafsel « « «aao aao 1 3.336 108 Stoffe 3 92.000 Dollars gegen 3 573 000 Dollars in der Worwode: N aro Matt 1 E, T BI (SAL8) Di Börf Raffiniertes Type weiß loko 232 bez. Br., do. für Münz 234 Br uhr ältlih. S E i 2 N QUEL, f : e De uß. ije Börfe ér- . e Mat, Err E E ee 1913. TLandbouwvereeniging in Stad aan’t Gegen das Vorjahr (+4) ¿ 206 =. 8,99% 1=- 0,5 9/0} | Wo S Ote 0 G U Gs p N als A ge öffnete auf Versteifung der europäishen Gelidmärkte und die Gold- SBinali ie S 137" ‘do. für, Maj-Juni 24 Br. E Haringvliet (Provinz Südbolland) : Lieferung von etwa 100000 kg ; 1723 / 157 eingeführt; ausgeführt wurden 2626 000 D lars G D n ausfubr in shwacher Haltung, besonders Canadian Pacifics und New York, 7 Mär (W T. B.) (S le Ghillsalpeter. Die Lieserung Lts A S rift: A E 1 689 i E e uge he en 262 ollars Gold und | Steels Paten ftirfer gedrüg „Die owärtsbewegung malte dann | oko middling 12 60, do. für März 12.19, do, für Mal 11,88, hen. Die Bedingungen sind für 0, . bei dem rift- ° i S7 Tit ia E N j s F , und die Kursverluste erreihten bald zwei Dollar. | do, 00, do. 19, do. | 11,88, Mihrer-Schahmeister erhältlich. Gegen das Vorjahr (4) « F _H= 2,00% F T6=11,30%%d cbenfella nund, day die Derstelfung aur Gege Gildmartte 19 (in Gases) 1080, bv, Standard whibe" in ‘New Vork B90 Spanien. Sächsischer Braunkohlenbezrk A taa Fonds- und Aktienbörse Hedmung hatten eine weitere Grmattung zur Folge; sebr sa lagen | 14-12 ho ggen A 089 20, Stol Woher steam 99. März 1913 Stadtrat in Tar rafa: Lieferung von 897 m nuit : Ciamiiaaiids L 7 E Union Pacifics auf die Befürchtung, daß der neue 2 ; 15, do. Robe u. Brothe 199, Zuler fair ref. Muscovados Rohr And asphgitiertem Stabl für eine Wasserleitung. Höchstpreis Gegen das Vorjahr (+4) . +1180 = 9,0% + .207=189%] T Bérlin, dén 8. März. Auf die [Gwaen Börsen der leßten | weniger günstig U Sil Duvds ms Geschäft e r La Ba 1 Ta Tae s Mrepoat 3, Kaffee Rio Nr 7 für den Meter zwei Peseten 65 Centimos, für die gesamte Lieferung | Rheinischer Braunkohlenbezirk . . 42 T2 j Dettungen “bre T ere in Leblafieres Vesbaft Tonnte. sid Uns s a Eh A Son etwas befestigen. In der Shluß- | Standard loko 14 50—14,79 Zinn'47 00, E 1 E 2377,05 Peseten. ; 16 300 s 14 i Ur) . ) unde war die Tendenz bei schr ruhigem Verkehr behauvtet, besonders N T 7 0M R T P O j ; » : / di okommission der Pulver- —- _ —* indessen niht entwickeln, da die Geldverhältnisse auch heute noch zur | Souther ifi j ú N ew York, 7. März. (W T. B,) Baumwoll- 31. März 1913, 11 Uhr. Berdivgung !l Gegen das Vorjahr (+4) « Aeu B Zurückhaltung mahnten, und obwohl die Erwartung von Gold- | den An Line, ian irie anien Mud vie gonstige dd Grelbclteanle 2E Ausfubr h dae Kontinent 417 000, 1 n / L T AR

fabrik in Murcia: Lieferung von 50 000 kg salpetersaurem Kali. / | zurü 1 ö 73,56 ten 100 kg, beztehentlih 36 780 Peseten B g MITHB eingängen aus Amerika heute den Markt etwas zuversichtliher | Kupferstatistik wirkte befestigend, und der Markt \ch{soß i z

rvo fers Dlles in spanis@er Sprache beim Deutschen Reichs- Gesamtsumme in den 7 Bezirken . « : 103 4 4 E stimmten. Auch trug der Umstand des zweitägigen Börsenausfalls | Haltung; immerhin ecadbei fi in den führenden Werten mod Kia: Vorrat in allen Unionehäfen 744000, i; S anzeiger und in der Redaktion der „Nachrichten für Handel, Industrie ——ckck _ ¿10 —Ss ; dazu bet, die Engagements eher zu vermindern. Die Berichte von | rückgänge bis zu 2 Doll. Aktienumsaß 288 000 Stück. Cendenz : : M und Landwirtschaft“ im Reichsamt des Innern. Gegen das Vorjahr (4) +4 6422= 6,49% +222 14404 den rheinisch-westfälischen Märkten fanden heute nur wenig Beachtung. | für Geld: Fest. Geld auf 24 Std.-Durschn.-Zinsrate 31, do. Zins- (SIRTE E S : f