1913 / 60 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[112094]

Der Fnhaber der Aktien Nr. 194 bis 198, der die zweiten fünfzehn Prozent seiner Bareinlage nicht geleitet hat, wird hiermit nohmals aufgefordert, die \{uldige Zablung an das Bankhaus Albert Scheiberg « Co. in Hannover, Joachimstraße Nr. 4/5, zu_ leisten. Es wird thm hierzu cine Frist bis zum 20. Juni 1923 geseßt mit der An- drohung, daß er nach dem Ablauf der Frist seines Anteilsrechts und der geleisteten Einzahlungen verlustig erklärt werden wird.

Altmark, den 5+ März 1913.

Norddeutsche Glassandindusftrie

‘Aktiengesellschaft. Kirchner.

[112908] Deutsche Wafsfen- und

Munitionsfabriken.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Montag, deu 7. April 913, Vormittags L LUhx, in Berlin, Dorotheenstr. 35/36, Hochparierre, stait- findenden vordentlihen Genevralver- fammlung ergebenst eingeladen. __ Tagesorduung : 1) Geschäftsbericht des Vorstands. Vor legung der Bilanz nebst Gerotnn- und Berlustrehnung. Bericht des Aufsichtsrats und der Ssnoren über die Prüfung der Vor- agen. 92) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und über die Gewinn- verteilung. Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. 3) Aufsichtsratswahlen. 4) Wahl von Reviforen. _ Alftionâre, welhe an dex Generalyer- fammlung teilzunchmen wünschen, haben ibre Aftien oder die darüber lautenden Depotscheine dec Reichëbank oder eines deutschen Notars spätestens bis Mitt- woch, den 2. April 1902, gegen Gmpfangsbesche!nigung zu hinterlegen

entweder bei den Gesellschaftefassen

in Beelin und Karlsruhe oder

bei den nachbenannten Bankhäusern: Bank für Haudel und. Juduftrie in Berlin, Frankfurt a. M., Samburg und Hannover, S. Bleichröder, Ber- lin, Nationalbank für Deutfchland, Berlin, Direction der Diêcoæto-Ge- sellschaft, Berliu, VBreme#n, Essen (Ruhr) und Frankfurta. M., Dresdner Bauk, Berlin, Breslau, Dresden, Fraukfurt a. M., Hamburg, Han- nover, Leipzig, Manuhein, Wüncheu, Nürnberg, Stuttgart, Bremèr Vank Filiale der Dresdner Bank, Brenien, A. Schaaffhauseun’ scher Vankverein, Berlin, Cölu, Düsseldorf, Bauk des Berliner Kafsen-Vereins, Verlin (nur ftr Mitglieder des Giro-Effekten-Depots), A. Levy, @öla, Sal. Oppenheim jr. «& Co., Göln, Norddeutsche Bauk in Hamburg, Hamburg, Rheiuiscze Creditbank, Karlsruhe i. B. und Mannheim.

Verlin, den 7. März 1913.

Deutsche Waffen- und Munuitionsfabrikeu. Der Auffichtêrat. F. N. Heidemann, Vorsitzender.

[112909] Königsberger Vereins-Bank.

Die Aktionäre der Königsberger Vereins- Bank werden hiermit zu der am Diens- tag, den 15. April 1912, Mittags S Uhe, im Sitzungssaale der Köntgs- berger Bereins-Banfk stattfindenden ordeut- lichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesorduung :

1) Geschäftsberiht des Vorstands und Bericht der Revisoren, Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das verflossene Geschäftéjahr sowie der vorges{lagenen Nerteilung des Reingewinns und Gat- lastung des Vorstands und des Auf- sichtsrats.

9) Wahl dreier Revisoren für das Ge- {chäftsjahr 1913.

3) Ergänzungswahl für den Aufsichtsrat.

Der Geschäftsbericht des Vorstands, die Bilanz und die Gewinn- und Verlust- rechnung, mit den Bemerkungen des Auf- sichtsrats versehen, werden vom 29. März d. J. zur Einsicht der Aktionäre im Ge- {chftslofal der Königsberger Vereins-Bank auêgelegt.

Aktionäre, welde ihr Stimmrecht aus- üben wollen, müssen gemäß F 92 des Statuts ihre Aktien oder die Depotscheine über bei der Reichsbank Kontor der Neichshauptbank für Wertpapiere in Berlin oder einem Notar hinterlegte Aftien bis späteftens Sonnabend, den 2. April 19143, Mittags X2 Uhr,

in Königsberg Pr. bei der Königs-

berger Vereins - Bank, Vord. Vorstadt 48/92, hei dexen Depositenkasse, Parade- plaß Nr. 9, in Tilsit bei dexen Filiale, Hohe- Straße 34, in Berliz bei der Deutschxrn Bank, bei ‘der Divection der Disconto- Gesellschaft, bei der Dresdner Bank binterlezen und während der Generalver- sammlung hinterlegt lassen. Königsberg i. Pr., den 12. Februar

1913. Dex Aufsichtsrat dér

A.-G., bei

T ertei at e E E E S L I P H A S E A E P A A L C RE O L E I

[112539]

Wir bungen hiermit zur Kenntnis, daß Herr Ludwig Gumperß, Berlin W.-, Königin Augujstastiaße 28, aus dem Auf- sichtsrat unserer Gesellschaft ausge- schieden ift.

Charlottenburg, den 7. März 1913.

Der Vorftand der

Oftelbische Spritwerke A.-G.

[112061] Rickmers Reismühlen, Rhederei & Schiffbau A.-G.

In Gemäßheit der Bedingungen unserer Anleihe von 12895 haben wir am 928. Februar a. c. die vertragsmäßigen M 200 000,— ausgelost, welche hiermit gekündigt und am L. Juli a. e. bei der Direction der Disconto-Gesellschaft in Bremen eingelöst werden.

Die ausgelosten Nummern sind fo!aende: Lit. A à 6 5000,—, 22 25 49 S7 88 91.95 129-153 154 171 178 174 187.188. 258.

Lit. m à 4 41060,—, 25 41 154 148 244 215 216 d 248 306: 314 316 399 393 336 446 489 507 508 535 618 626 712 734 755 792 806 816 833 0999 S63 889 883 897 899 903 904 924 931 934 935 945 958 970 972 975 976 1001 1003 1059 1065 1154 1221 1223 1339 1344 1409 1449 1467 1468 1469 1476 1477 1478 1479 1497 1584 1586 1588 1642 1649 1675 1689 1690 1699 1728 1742 1753 1754 1771 1819 1875 1596 1917 1933 1937 1939 2001 2093 2096 9165-2171 2181 2197 2198 2240 2293 9989 9399 9399 2333 2334 2378 2431 9443 2528 2619 2681 2686 2745 2771 9816 92818 2861 2886. 2887 2924 2967 2976 _Die Verzinsung der ausgelosten Schuld- scheine hört mit dem 1. Juli 1913 auf.

Bremen, den 6. März 1915.

[112912]

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am SounabendD, den 29. März 1913, Vormittags 30 Uher, im Sitzungssaal der Deutschen Bank, Filiale Dresden, JIohannesring 10 1, stattfindenden ordentlichen Generalver- sammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1) Vorlegung der Bilanz, der Gewinns und Verlustrechnung pro 1912 fowie des Berichts a. des Vorstands, b. des Aufsichtsrats.

9) Beschlußfassung darüber und über die zu verteilende Dividende.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalver-

fammlung ist jeder Aktionär. berechtigt.

Es haben aber diejenigen Aktionäre, welche

ein Stimmrecht in dér Generaiversamm-

lung ausüben wollen, ihre Aktien nebst einem doppelten Verzeichnis oder die Be- scheinigung eines Notars über bei ihm zu diesem Zwecke erfolgte, die Pflicht zur

Aufbewahrung bis nah Beendigung der

Betsammlung begründende Hinterlegung

spätestens am dritten Tage vor dem

Versammlungstage bei der Deutschen

Vank, Filiale Dresden, oder bei Herren

orr Nruhold, Dresden, zu hinter-

egen.

Dresden, den 10. März 1913. Dresdner Fuhrwesengesellscaft. Der Auffichtarat.

Emil Ulmann, Vorsigender.

[112613] Rheinische Creditbauk

in Mannheim. Zweiundvierzigste ordentliche Ge- neralversammlung am 5. April d. J2., Vormittags A144 Uhr, im Lokale der Bank, wozu wir die Herren Aktionäre

) e ) }

J ) )

2

)

einladen.

Tages8orduung : 1) Bilanzvorlage mit Berichten der Di- rektion und des Aufsichtsrats. 9) Entlastung der Direktion und des Aufsichtsrats. 3) Kestscpung der Dividende. : 4) Wahl von Aufsichtsratsmitgltedern. Zur Ausübung des Stimmrechts ist

jeder Aktionär berechtigt, welcher die Aktien spätestens am fünften Tage vor der Mer aren bei der Gesellschaft oder

ei einer

| der nachstehend bezeichneten Stellen oder bei einem Notar vorzeigt. Eintrittskarten zur Generalversammlung

find erhältlich: bei unserer Vank und

ihren sämtlichen Zweignieder- lassungen, bei der Maunheimer Vank der Pfälzischen Bank Filiale Maunheim und bei der Süd-

deutschen Vauk Abteilung der Pfäl-

zischen Bauk, Manuheim, in Ludwigs- hafen a. Rh. bei der Pfälzischen Bauk, in Berlin bei der Deutschen Bauk und bei Herrn S. Bleichröder. in Frank- furt a. M., Hamburg, Müuchen bei den Zweiganstalten der Deutschén Wank, ferner in Frankfurt a. M. bei ver Deutschen Vereinsbauk und der Pfälzischen Vank Filiale Frankfurt, in München bei der Pfälzischen Bank Filiale München, in Stuttgart bet der Württembergischen Vereinsbank, in Neustadt a. H. bei der Pfälzischen Vank Filiale Neustadt und bei Herrn G. F. Grohé-Henrich, in Saarbrücken hei Herren G. F. Grohé-Henrich&CEo., in Freiburg i. B. bet Herrn F. A. Krebs, in Basel und Zürich bei der Schweize- rischeu Keeditaustalt.

Manuheiar, den 5. März 1913,

Aöaigexgee Vereins-Bank. eo.

Der Aufsichtsrat.

[112544] Generalversammlung der Aktionäre

ter Riga-Lübecker Dampfschiffahrts-

Gesellschast, Lübeck, am Dienstag, den 25. März 1913, Vormittags präzise 11 Uhr, im Haufe der Gesellscaft, Große Alte- fähre 23 pt., zu Lüubeck Tagesordnung :

1) Erstattung des Jahresberihtes des Borstants und des Berichtes des Aufsichtsrats. L

9) Vorleguna des Nechnungsabschlusses und der Bilanz.

3) Genehmigung der Bilanz und Ent- lastung des Vorstands und des Auf- sichtsrats.

4) Feststellung der Divtdende.

5) Beschlußfassung über eine an Auf- sichtsrat und Vorstand aus dem Gewinn des Geschäftsjahres 1912 zu gewährende Tantieme.

6) Wähl eines Mitgliedes des Auf- sichtsrats.

7) Feststellung der Versicherungêwerte der

_ Schiffe.

8) Festseßung der Anzahl der außszu- losenden Obligationen und Auslosung derselben.

Lübeck, den 7. März 1913.

Der Vorstand.

[112914]

Westdeutsche Terrain- und Baubank, Actien-Gesellschaft Essen-Ruhr und Relinghausen.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hterdurch zu der am Mittwo{ch, deu 2. Avril cx., Vormittaas 11 Uher, im Sizungö\aale der Essener Credit- Anstalt in Éssen-Nubr, Lindenallee Nr. 29, stattfindenden ordentlichen Generalver- sammlung böflichst eingeladen.

Tagesordnung :

{) Geschäftsberiht pro 1912, Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Nerlustrechnung, Beschlußfassung hier- über sowie über Verteilung des Reingewinns und Entlastung der Ver- waltung8organe.

9) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien spätestens bis zum Sonnabend, ves #29. März cr., mit etnem arithmetisch geordneten Nummern- verzeihnis bei den Gesellschaftsfassen in Efsen-Nuhx oder Relinghausen,

der Essener Credit-Anstalt in Essen- Ruhe oder deren Zweignieder- laffungen, j

dem Bankhause Simon Sirschlaud in Essen-Nuhr oder

der Deutsches Bank in Berlin geaen Empfanasbestätigung zu hinterlegen.

Essen-Ruhe E A8 2 z 9 _Der Vorstand. _

[112618]

BLergwerksgesellschaft Hibernia.

“In Gemäßheit des § 25 unseres Ge- sellschaftsstatuts wird die diesjährige ordentliche Generalversammlung hier- mit auf Samstag, den 5. April ds. Js., Vormittags {0 Uhr, im Palasthotel Breidenbacher Hof zu Düssel- dorf anberaumt.

Gegenstände ver Tagesordnung:

1) Bericht des Vorstands über den Be- trieb im abgelaufenen Geschäftsjahr 1912 sowte über den Bermögenéstand und die Verhältnisse der Gesellschaft unter Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre{nung.

2) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung, Bemerkungen dessèlben zu dem Borstandsbericht sowie Vorschlag zur Gewinnverteilung für 1912.

3) Genehmigung der Bilanz und Fest- stellung der Dividende, Ecteilung der Entlastung für den Vorstand und Aufsichtsrat.

4) Wahl von Aufsichtsratsmitaltedern.

5) Beratung und Beschlußfassung über etwa sonst vorliegende Anträge.

Diejenigen Herren Aktionäre, wele ihre

Stimmberechtigung auszuüben beabsichtigen, werden ersucht, ihre Aktien spätestens bis zum 1. April er. einschließlich mit doppeltem Nummernverzetichnisse

bei Herrn S. Bleichröder, Berlin,

oder ; bei der Verliner Handelsgesellschaft, Berlin, oder

bei Herrn C. G. Trinkaus, Düssel-

dorf, oder

bet der Essener Credit - Anftalt,

Effen-Ruhr, oder

bei der Gesellschaftskasse in Herne zu hinterlegen.

Statt der Aktien können auch von der Reichsbank oder von einem deutschen Notar ausgestellte Hinterlegungsscheine, in welchen die Nummern der Aktien an- gegeben sind, hinterlegt werden.

In Fällen von Vertretung ist Legitt- nation bezw. schriftlide Vollmacht er- forderlich, welche spätestens am 4. April ds. Js. dem Vorstande in Herue zur Prüfung vorzulegen ist.

Der Geschäftsberiht nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung können vom 18. ds. Mts. ab von den Aktionären bei dem Vorstande in „Herne eingesehen resp. in Empfang genomnien werden.

Zeche Shamrock bei Herne, den 7. März 1913.

Bergwerksgesellschaft Hibernia.

Lindner.

[112523] Bürgerliches Brauhaus Hannover.

Bei den heute vorgenommenen Aus- losungen wurden gezog°on von der in der Hauptschuldurkunde vom 5. Februar LSSG verbrieiten hypothekarischen Auleihe von 250 000,—

die Nummern 10 121156 174 180.

Bon der in der Hauptschuldurkunde vom 12. Februar 1900 verbriesten hypo- thekarislhen Auleihe von 200 000,— 4

die Nummern 15 71 113 178.

Von der in der Hauptsculdurkunde vom 3. März 1908 verbrieften hypo- thekfarischen Anleihe von 250 000.— 4

die Nummern 58 69 84 123 148 159 à 1000/6, 244 277 279 289 à 500 M.

Die Auszahlung der ausgelosten Obli- gationen exfolgt bei unserer Gesell- \chaftskasse sowie bei den Bankhäusern

Bank für Handel und Judustrie

Filiale Hannover und

Vereinsbank in Hamburg Filiale

Hannover am 1, Oktober 1918.

Die Verzinsung der obenbezeihneten Obligationen hört am 1. Oftober 1913 auf, und wird der Betrag etwa fehlender Zinsscheine ain Kapitalbetrage gekürzt.

Haunover, den 6. März 1913.

Bürgerliches Brauhaus. E. Strunz.

[112906] Sechzehnte ordeutlice Genueral- versammlung der Aktionäre der

Dampfer- Aktien-Gesellschaft „Wischwill““

am Miitwoch, den 26. März 1918, Nachmittags 5 Uhr, im Hotel „Kaiser- hof“ in Tilsit. Tagesorduung : 1) Ge\häftsberiht des Vorstands. 9) a. Prüfungsberiht des Aufsichtsrats. h. Prüfungsbericht der Revisoren. 3) Genebmigung zum Verkauf von Aktien. 4) Beschlußfassung über Genebmigung der Bilanz und Erteilung der Ent- lastung. 5) Beschlußfassung über Verteilung des Reingewinns. i 6) Wahl von Aufsichratsmitgliedern für die nach § 11 der Satzungen aus- scheidenden Herren. 7) Wah! von zwei Nechnungsprüfern. 8) Bericht über den Ausfall des Pro- ¿eses gegen C. A. Broschell und Genossen und Kenntnisnahme von der auf Grund der Entscheidung des Neichsgerichts aufgestellten Zwischen- bilanz. 9) Antrag Aktien. 10) Anträge aus der Versammlung. Tilfit, den 10. Februar 1913. K. Gronwal d, Vorsitzender.

[112617]

Clektricitätswerke - Betriebs- Aktien-Gesellshaft in Riesa.

Die Herren Aktionäre werden hierdurd) zu der L183, ordentlichen Generalver- fammlung, welhe am 8. April 1912, Vormittags L0} Uhr. im Sißungs- zimmer des Bankhauses Philipp Elimever, Dresden, Ningstraße 28, stattfinden wird, ergebenst eingeladen.

Tages8ordnung :

1) Vorlage des Jahresberichts des Vor- stands und des Aufsichtsrats sowte der Bilanz und der Gewinn- und NVerlustrehnung für das Jahr 1912.

9) Bescblußfassung über die Genehmigung der Jahresbilanz und die Gewinn- verteilung.

3) Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Auffichtsratswahl.

5) Beschlußfassung über Erhöhung des Aktienkapitals von 4 600 000 auf #46 800 900 durch Ausgabe von 200 Stück Inhaberaktien im Nennbetrag von je M 1000, für das Geschäftsjahr 1913 zur Hälfte dividendenberechtigt, unter Ausschluß des Bezugsrechts der bisherigen Aktionäre; Festseßung der Modalitäten der Begebung der neuen Aktien. /

6) Beschlußfassung über die durch die Beschlüsse zu Punkt 5 bedingte Aende- os A ï 7 “a S rags obe un usammen]etzun des Grundkapitals). s

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung ist jeder Aktionär berechtigt, welcher seine Aktien oder von einer deutschen Notenbauk oder einer deutschen Staats- behörde oder einem Notar ausgestellte Hinterlegungsscheine über solche spätestens am fünften Tage vor der Géneral- versammlung, diesen Tag nicht mit- gerechnet, bet der Gesellschaft in Riesa oder in Dresden bei dem Bankhause Philipp Elimeyer oder bei der Deutschen Bank Filiale Dresdeu oder bei einem Notar unter Beifügung eines mit seiner Unterschrift versehenen Nums- mernbverzeichnifses hinterlegt.

Zur Ausübung der Stimmberechtigung in der Generalversammlung ist eine au Grund der vorbezeihneten Hinterlegung ausgestellte, vor Beginn der Generalver- fammlung vorzulegende Stimmkarte er- forderlich, deren Ausstellung bei der Ge- sellschaft 2c. spätestens am vierten Tage vor der Generalversammlung zu beantragen ist.

Riesa, den 7. März 1913.

Der Vorstand. Keyer. Hille. (Nachdruck wird nicht honoriert.)

auf Zusammenlegung der

[112552]

Die Hérren Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hiermit zur 22. ordentlichen Generalversammluug auf den 31.Müärz a. er., Vormittags 10 Uhr, im Hotel „Weißer Adler“ zu Blankenburg, Harz, ergebenst ein.

Tagesorduung :

Vorlage der Bilanz per 31. Dktober 1912

und Genehmigung derselben.

Die Hinterlegung der Aktien zwecks Teilnahme an der Generalversammlung hat bis zum 26. März a. er- beim

Harzer Baukvereiu Actien-Gesell-

schaft, hierselbft, zu erfolgen. :

Blankenburg, Harz, den 8. März 1913.

Brauerei Glückauf

Actien-Gesellschaft in Liquidatiou. H. Peters, Vorsitzender des Aufsichtsrats.

[112564] - Kremer Oelfabrik Wilhelmsburg.

Einladung zur ordentlichen General- versammlung Dounerstag, den 3. April 1913, Mittags #2 Uhr, im Geschäftslokal des Bankhauses E. C. Weyhausen in Bremen.

Tagesorduung : 1) Entgegennahme des Berichts und der Nechnung über das Geschäftsjahr 1912. 9) Genehmigung der Bilanz und des Gewinn- und Verluslkontos per 31. De- zember 1912 sowie Beschlußfassung über die Gewinnverteilung. 3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Wahlen zum Aufsichtsrak.

Aktien, für die das Stimmrecht aus- geübt werden soll, sind spätestens am 29. März d. I. in den üblichen Ge- schäftsstunden bei

der Deutschen Bank, Filiale Bremen,

in Bremeu, der Direction dexr Disconto-Gesell- schaft in Bremen. :

dem Bankhause E. C, Weyhausen in Bremer, :

an der Kasse dee Geselischaft in Wilhelmsburg a, d. Elbe

zu hinterlegen. Wilhelmsburg, den 10. März 1913. Der Aufsichtsrat.

B, C. Heye, Vorsißender.

[112614] s Vereinigte Großalmeroder

Thonwerke in Großalmerode.

Wir laden die Aktionäre unserer Gesell- haft zur fünfundzwanzigsten ordent- lichea Generalversammlung aus] Sonnabend, den 19. April d. J-- Vormittags 18 Uhr, in den „Nordi- {en Hof* zu Cassel ergebenst ein.

Tagesordnung:

1) Geschäftsberiht, Bericht über die Vrü- fung der Bilanz und Beschlußfassung über Erteilung der Entlastung.

9) Beschlußfassung über die Verwendung des Neingewinns.

3) Neuwahl für ein ausfcheidendes Mikt- glied des Auffichtsrats.

Berechtigt zur Teilnahme an der Ge- neralversammlung sind diejenigen Aktio- näre, welche ihre Aktien oder cin die Nummern der Aktien ergebendes, dem Vor- stande genügendes Besitzzeugnis spätestens am fünften Tage vor dem General- vecsammlungstage bei ciner der nach- folgenden Stellen:

1) bet dem Vorstande der Gesellschaft,

9) bei dem Bankhause v. d. Heydt- Kersten & Söhne Elberfeld,

3) bet dem Bankhause Filiake der Dresdner Vank in Cassel,

4) bei dem Bankhause S. J. Wert- hauer jr. Nachfolger Caffel

hinterlegt oder die Hinterlegung bet einer anderweitigen Stelle auf eine dem BVor- stande genügende Art dargetan baben. Bet der Hinterlegung oder deren Nachweis ist ein doppeltes, die Nummern der hinter- legten Aktien enthaltendes Verzeichnis bei- zufügen. Das Duplikat wird mit einer Eintri1tskarte, die den Vermerk über die Stimmzahl enthält und mit dem Stempel der Gesellschaft versehen ist, dem Aktionär zurückgegeben.

Grof:almerode, den 6. März 1913.

Der Aufsichtsrat. Dr. M. Schenck.

[112910] T Kieler Land- und Fuduslrie- Aktiengesellshaft in Kiel.

Ordeutliche Geueralversammlung der Aktionäre am Mitiwoch, den 2. April 1913, Mittags 12 Uhr, im Hotel Germanta in Kiel, Iensenstraße 1.

Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäfts erichts nebst der Bilanz und der Gewlnn- und Berlustrechnung vro 1912.

9) Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats.

3) Wahl zum Aufsichtsrat.

Die Aktionäre, welche an dieser General- versammlung teilnehmen wollen, haben gemäß § 20 des Gesellschaftsvertrags ihre

f | Aktien oder Hinterlegungsscheine daüber

fünf Tage vor der Generalversamm- lung bis Freitag, den 28. März inkl, bei ‘der Gefellschaftsfkasse, der Kicler Bank in Kiel, der Vank für Handel und Jnudustrie in Berlin, der Rheinisch - Westfälischen Diskonto- Gesellschaft in Aachen oder der Hollen: Vank in Neumünster z11 deponieren. Kiel, den 8. März 1913. Der Auffichtsrat.

H. N. Blun ck.

e _ Vierte Beilage

x 60.

- Untersuchungssachen.

s Aufgebote, Kerlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

4. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

b, Kommanditgesell shaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

Öffentlicher

Berlin, Montag, den 10. März

Anzeiger.

Auzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 K.

3. Unfall-

6. Erwerb3- und Wirts 7, Niederlassun

g 2c. Von

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

1963.

rettet

en. und Invaliditäts- 2c. Versicherung:

9. Bankausweise. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

"5) Kommanditgesell-

- ? Aktiva. Bilanz am 31. Dezember 1912. asten auf Aktien und —" " T «

2 | Kassenbestand . . . . Grundstücke, bebaute . .. desgl., unbebaute . . Konsortialbeteil. Bärenstr. Effektenkonto

Kautionen Bureaueinrihtung . . . Straßenanlagekonten . . . Debitoren:

Per Aktienkonto Depositenkonto Kreditoren auf Kontokorrent-

fonto

Ugutdationsfonds: Mh Reservefondskonto 60 000,— Nabattreserve . . 1148,30

H An Kassenbestand . 919/37 s A 99 586/25 s ebitoren auf / | Lombardkonto . 20 492/9 Debitoren auf Kontokorrentkto.} 276 8164 Immobiltenkto. 114 100/—

Aktiengesellschaften.

[112541] Singer Co. Nähmaschinen Act. Ges. in Hamburg. Ordeutliche Generalversammluug | " der Aktionäre am Donuuerstag, den 27, März 1913, Vormittags 11 Uhr, im Bureau der Gesellschast, Hamburg, Admiralitätstraße 79.

Tagesorduuug:

1) Bericht des Vorstands und Aufsichts- rats über das abgelaufene Geschäft8- jahr unter Vorlegung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung; Be- | " \{lußfassung über Entlastung des Vor- | " stands und Aufsichtsrats und Ver-| " teilung des Reingewinns. "

9) Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern. "

3) Wahl eines Revisors.

Zur Teilnahme an der Versammlung

sind nach § 20 der Statuten nur diejentgen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien spätestens bis zum 26. März 19183, Abends 6 Uhr, bei den Notaren Dres. H. Max Crasemann und -Paul de

Delkrederekonto Saldoübers{chuß

511 91492

Per Vortrag aus 1911

An vergütete Zinsen 2c. Mieten

Liquidationsvergütung Unkosten

Staats- und Kommunalsteuern Gebäudesteuer, Neparaturen 2c. Saldoübers{chuß

67 061 88

Cöln, den 31. Dezember 1912. Herr Andreas Sinn, Kaufmann in Cöln, sichtsrat gewählt.

wurde neu

C. Custodis. F. Elk

[112247] Kölner Hypothekenbank in Liquidation.

18 110,77 A

Soll. Gewinn- und Verlustkonto am 31. Dezember 1912.

Berewnete Zinsen . -

Die Liquidatoren der Kölner Hypothekenbank in Liquidation. an.

Passiva.

[112545] Aktiva.

Breslauer Baubauk.

Bilanz pro 31. Dezember 1912.

_Passiva.

Mb 240 000 65 441

76 236

79 259/07

50 977/10 511 914/92 Haben.

M S

. _. 136 63872 6 738/19 23 684/97

Verwaltungskosten, Steuern,

67 061/88

in den Auf-

Chapeaurouge in Hamburg, Kleine Fohannissiraße 6, vorgezeigt und daselbst eine Eintrittskarte in Empfang genommen

haben. Der Vorstaud.

[112610] Essener Am Mittwoch, den 2. April 1913, Nachmittags 5

Kaiserhof zu Essen a. d. Ruhr ordentliche Generalversammlung Tagesorduung :

“Fiserfelder Walzenmühle Act. Ges. Eiserfeld.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- {haft werden hierdurch nah § 12 der Statuten zur 27. ordentlichen Ge- ueralversammlung auf Samstag, den 5. April d. J., Abends 7 Uhr, in das Lokal der Gesellschaft Erholung in Siegen eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlage der Bilanz, Bericht des Vorstands. 4) dem Essener BVaukverein zu Essen a. d. Ruhr,

9) Bericht des Aufsichtsrats Entlastung 5) der Essener Credit-Anstalt daselbst für Borstand und Aufsichtsrat. niederlegen, wogegen sie die Eintrittskarten empfangen. 3) Beschlußfassung über Verwendung des | gleicher Frist bei einem Notar erfolgen. Reingewinns. : 4) Wahl eines Aufsichtsratsmitglieds. 5) Se Mitteilungen des Vor- stands. Eiserfeld, den 8. März 1913. Der Vorstand. Ph. Kneip.

Porzellanfabrik Tirschenreuth, Actien-Gesellschaft.

Bilanz am 31. Dezember 1912.

Entlastungserteilung. 9) Beschlußfassung über Verwendung des Reingewinns au 3) Wahl von Au sihtsratsmitgliedern. 4) Wahl der Rehnungsprüfer für 1913. Zur Teilnahme an der Generalversammlung re{tigt, welche entweder Attest über thren Besi der nahbenannten Stellen :

2) der Deutschen Bauk, Berlin W.,

bezeichneten Hinterlegungsstellen zu beziehen. Borbeck, im März 1913. Der pg A Aug. Becker, stelly. Vorsißender.

F. Wüste

[112246]

Bergwerks-Verein „König Wilhelm“.

1) Geschäftsbericht, Bilanz per 31. Dezember 1912, Prüfungsbericht und

sind diejenigen Aktionäre be- ihre Aktien oder ein dem Vorstande genügend erscheinendes spätestens drei Tage vor der Versammlung bei einer 1) dem Vorstand des Vereins auf Zeche Wolfsbank bei Borbeck,

3) dem A. Schaaffhauseu’schen Baukverein zu Berlin und Cöln,

Die Hinterlegung kann mit Der Geschäftsberiht und die Bilanz nebst Gewinn- und Verlustkonto liegen

vom 10. März ds. J. ab auf unserem Bureau, Schacht Wolfsbank bei Borbeck, zur E der Herren Aktionäre auf und sind auch gedruckte Exemplare von den bvor-

Der Vorstand.

Uhr, im Hotel

+

[112250]

8 1912.

nhöôfer.

Pasfiva.

Aktiva.

H Per Aktienkapitalkonto

. 6 762 915,65 Reservefondskonto

An Immobiltenkonto . . 42 915,65

Abschreibung

Maschinenkonto Abschreibung Werkzeug- und Gerätekonto Modilienkonto Bahnans{lußkonto Fuhrwerkskonto Abschreibung Uchtanlagekonto. . . . - Ofenkonto . Abschreibung

p É

Beteiligungskonto 1 Warenkonto . 122 440|— Kassakonto 15 145/96 M Santo 813125

echselkonto . .' 32 794/27 Aktivhypothekkonto 17 402/03 Kontokorrentdebitoren 9291 050 37 Bankguthaben 539 521/40 1 739 175128

Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1912.

Kontokorrentreservefondskonto Spar- und Pensionskassenkonto Kontokorrentkreditoren Bauergänzungsfondskonto Reingewinn ; 289 690 Vortrag vom Jahre 1911. ,

Soll.

Spezialreservefondsgusf\ üttungskonto . .

Talonsteuer- und Gebührenäquivalenone h 29 060,53

# S

1 000 000|— 100 000 16 666 48 989 225 011 16 268

7 500

5 988

42 318 750

1 739 175/28 Haben.

Mb A 15 675/87 | Per Vortrag aus 1911 4 054/26 Warenkonto . . 41 411/11 Zinsenkonto. «. 119 081/73 34 432/38

Arbeiterversicherungskonto . « - Ofenerneuerungskonto L Reparaturen- und Unterhaltungskonto. . « « Handlungsunkostenkonto Steuern- und Versicherungskonto Abschreibungen: auf Immobilienkonto . . - Maschinenkonto Fuhrwerkskonto . . - Ofenkonto .

Reingewinn .

„M 42 915,69 39 999,—

114 913/65 318 750/95 648 319/95

6: Februar 1913. Tirscheureuth, den 6: L brzellanfabrik Tirschenveuth, Actien-Gesellschaft. a .

phak

; 18 0/6 festgeseßte Dividende ist gegen Einreichung des Dividendenscheins pro Die in heutiger Generalversammlung auf o Festgeleß München en der Bankfirma E. A,

1 ; der Bank für Handel und Industrie Filiale in

N E A Mnihen, Lei 81, oder an unserer Gesellschaftskasse in Tirschenreuth

wahl des Aufsichtsrats wurden die ausscheidenden Herren Kommerzienrat Hans Pabst, München,

b. Bayreuth, August Heilbronner, Rentier, München, Alfred Schneider, Ban

S{hweißheimer, München, einstimmig leBerganag en ; Tirschenreuth, den (. Lars : Der Vorstaud.

#MA A 29 060/53 603 97966

15 27976

648 319

« Bei der Neu-

Max Groß, Laineck direktor in Straßburg, und Bankier Eugen

Beteiligungskonto . .

Reingewinn . .

fand eine Sitzung des Auf

a. Bankguthaben . .. þ. ungedeckte Debitoren . c. bedeckte Guthaben. .| 58

Avale: 134 400,—

Debet.

Provisionen, Grundstücks- verkehrskosten

Die Dividende ist von

betrage der Aktien festgeseßt wor pro 1912 (Serie IV Nr. 4) mit den Kassen der

Bank

Herrn S. L.

Hans Freiberger

Unmittelbar nach der am

Der

Herrn Kammuierrat füh

N Ingenieur errn Rentier

und der Vorstand aus:

Vilan S E S An Kassakonto Wechselkonto . . Effektenkonto . . Couponsfkonto . . . Sortenkonto . . .. Schuldverschreibungs- konto Ziegelringkonto . . Immobilienkonto íInventarkonto . Neichsbankgirokonto Reservefondskonto (Anlage) Dep ane enfonio . . . ontokorrentkonto :

Debitoren é 3 353 537,23

Kredi- toren , 608 273,595

Sparerzinsenkonto . . JFnventarkonto : Abschreibung . . Immöobilienkonto : Abschreibung . « - Kontokorrentkonto: Abschreibung elkonto: Abschreibung . - - Geschäftsfostenkonto . Sparerkonto: zur Erfüllung des Neservefonds . . Reingewinn

befunden.

Die in der gestrigen

M S 19 302/56 2 316 685/62 1 642 392/68 75 814 63 263/35

43 422/90

94 039 |— 34 161/97

20 100

Paul Schulz. ao e

von heute ab ur Auszahlung. 9 i Das Direktorium der Freiberger Vank.

G. Delank.

574 1

6 900/91

1896 657199 Gewinn- und Verlustkonto pro 31. Dezember 1912. Kredit.

# S Gewinnvortrag aus 1911 . 23 61475 Mietsertragskonto . . .. 23 803/21

63 465/02]] Zinsen und Provisionen 127 729/52} Grundstüde

T9T 194/54

Aktienkapital Statutarisher Reservefonds Dividendenergänzungsfonds Delkrederekonto . .

Dypotheren auf

Hypotheken auf unbebauten

Diverse JInterimskonto

bebauten rundstüen

Grundstücken reditoren . . . «

Avale: 13

# 9

1 500 000|— 150 000|— 240 000|— 150 000|—

1 809 760|— 664 445/26 227 606/23

27 116/98

127 729/52

T3896 657199

31 748/23

112 028/36 —TIT 194/54

der Generalversammlung auf 6 °/9 vom Nominal- den und erfolgt die Einlösung der Dividendenscheine

Hahn. Bank,

6. März 1913 stattgefundenen Generalversammlung a I statt, in welcher die Konstituierung erfolgte. ufsichtsrat besteht demnach aus: dem Unterzeichneten als Vorsißenden, Herrn Oekonomierat Paul Schmuh Vorsitzenden, Stadtrat Moriy Braun in Freiberg, Herrn Rentier Theodor Fuchs in Freiberg, als stellvertre

ührer,

Herrn Rentier Ernst P in L Jensen in Freiberg,

Richard Hörmann in E

Herrn Ziegeleibesißer Carl Lobin in

Car

der des A aul S

| in Berlin.

Freiberg i. Sa.

reiberg,

ug

Herrn Gustav Julius Delank, als Direktor, Herrn Karl Eduard Eremit, als Kassierer,

was hiermit bekannt gegeben wird. Vorfitzen

fichtsrats: chulß

ec 31. De ember 1912.

# S 67 022 61 577 204/43

92 23 558 000 |— 9 606/16

31 930/90 150 000|—

M S : 127 439/05] Per Gewinnvortrag vom

1 0672 24 174 23 493

1 903

Freiberg, den 5. Februar 1913. M Die Prüfungskommisfion. Braun. neralversammlun gelangt gegen Einlieferung des Dividendenscheines Nr. 16 für die Aktien von O mit 4 70,—

Per Aktienkapitalkonto . Sparerkonto . . Neservefondskonto . . Speztalreservesondskto. Delkrederekonto . ._. Stückzinsen für Schuld-

verschreibungen .. Hypothekenkonto . . Dividendenkonto 1911 Talonsteuerkonto . . . Reingewinn

3 320 639

4 36,— yro Stück vom 8. März cr. ab bei

für Handel und Judustrie, Filiale Breslau, vormals Breslauer Diskouto-Bauk in Breslau, Bauk für Handel und Industrie Herren Gebr. Guttentag Landsbérger

Breslau, den 7. März 1913. Breslauer Baubank. Willy Bedcker.

l in Freiberg, als stellyeriretendem

als Schriftführer, tendem Schrift-

Mh 750 000

150 000 20 000 10 000

271 265 100 70

2 500 78 345

E L-L E E

S i T L R Er A

ire Lire,

e t C Eee:

Sahre 1911. . .. Wechselkonto . . Effektenkonto . . Couponskonto . . . Sortenkonto . . S anes

zinsenkonto . . LS onskonto . ..

ontokorrentzinsenkonto P ton

ejervefondszinsenkont SImmobilienkonto . . Kontokorrentkonto : nachträglih einge- gangene Posten .

chmuhl. E. Ho

Paul auf "7 9%

1 " ,

C. Eremit.

4 596 927

Mb

9 673 40 897 1571 42 714

1 669 42117 191 686 7 434

5 173 10 727

Vorstehende Bilanz, das Gewinn- und Verlustkonto sowie der Reservefonds wurden von uns, den unterzeihneten Revisoren, allenthalben geprüft und für richtig

s fmann. festgeseßte Dividende

e 4M

Cron

Se L E L R E C E iU A RHE

„pr: E R S E E70 kp i Me pi ae o:

E E E Ebbe Gz

C E Rt E A

E I

E E T E E E T E C Ce E