1913 / 62 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E Dritte Beilage ei , Fi Deutschen Neichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger L Berlin, Mittwoh, den 12, Mâürz ; | 1913.

| E : (Bamborg) | Æmberg _| 761,6 /WSWö bede | 2 3 (760Nahte Nee Pntersuungsfachen. e meist bewölkt | Hermannstabt | 768,7 (SSW 1 beveckt |_- S5 orwiegär d heiter 5 Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, ZusteUungen u. dergl @ S E R 770,8 [Windst. |bedeckt | 6) ( A T Berl s erp mgen, Verdingungen 2c. E entli er N Gf 7 Niederesfun Zu gg agenossensasten. ——— O Dlbede - (l e «i b : T d / ä Reykjavik 742,2 |D 2\beveckt +4 | E b. Sau anditgesell{@ M E L Gta Zetge + 8. Unfall- und Ynbaliditäts- 2c. D e M s 1 - Anzcigeupreis für den Naum einer 5 gespalteuen Einheitszeile 30 4 10. Berdene Bais ch . o A . a ungen.

î

| |

Be

rihtung,

Wind- Wetter stärke

d |

Witterungs- Name der

E Beobachtungs- der letzten 94 Stunden station

25

n

|

S@Swere|

45 ° Breite

Wetterbericht vom 12. März 1913, Vorm. 94 Uhr.

E T O E Name der Name der |# Wind- Witterungs- Beobachtungs-

rihtung, verkauf station Deobattungs- Wind- | Wetter der leyten ion stärke

t

in Celfius |

—T Siedersdlag in |

Stufenwerten *) !

Baxometérstand | vom Abend

auf 0 °, Meere Temperatur |

Barometersta in

eratur

elsfus

Barometersiand

auf 0°, Meeres» Temperatur in Celfius Niederschlag in Stufenwerten *) niveau u

e E Niedersciag in Stufenwerten®)

niveau u, Schwer: in 45° Breite |

J

24 Stunden

in

I J

T

dal

i

OSDO Zhheiter |__A ( N 2ibededt | O LNW A[Dunst | 4 C 26 N 1 heiter |_ 2 O | habs (7707 (DED melt 1 O S 5,9 [SW_ Ashalb bed__1| 9 [743 _ —— | Tlernönt 7708S 2sbedeckt | A0 _——— 2) Aufgebote, Verlust: 1, | Halberstadt vom 28. Oktober 1912, des | [113219] Berannemacha sei i 7668 (S0 3wolfig | 90 ile Fundî d L a : Februar 1913 rechtskräftig ge-| Jn Sachen Nanl t, Slebu leine Bemühungen 1334,25 6 verschulde [113358] O i N ——[771,4 [Windst. [halb bed. a 2 Ia hen, Zustellungen S: A p vor die dritte | 18, November | o12 Uaébelidbes g V ra Antrage, den Beklagten foîten- Der aufmans BE Windit. [halb bed. : L en Land L , c : s L TAE: « i » 7 D E U, dergl. Halberstadt auf g 2, E T C fam n foMbath, Dlansnagd P aMen- 1334,25 t t; ci} 0/0 Blnsen felt (s ice il: E tlagt c , , ge urch den. Vor- | Tage der Klagezust-llung zu bien ee anna Luise Kolkoweky s r zablen, und | geb. Schwärmer, E

Vormittags 9 Uhr mit der Auffo 2 e , y rde- T i i [orde mund Zohann Nanhart, Schuhmacher in dieses Urteil aegen Sicherheitsleistung für Kirchenweg 13 F (3 baft E

[112947] Vekauntmachüun Tung, h durch einen bet di f Geri S

Auf Antrag der Firma C'F 5 | ugelassenen Rechtsanwalt E Berichte Sachfenkam Klageteil, gegen Loibl, | vorläufig vollf x eEn Dae, 44. unbe- Sohn in Tangermünde, ties bia bevollmächtigten DiTttele au S rozeB- Georg, Taglöhner vou Gllerhah, Bezirks- Fläger ber Lee It Tas n Ae gten Aufentbalts, D Leh ntrage auf gl ; hlefig %, » As Dres. Edm. HalhenGads, den 8 März 1913. enthalts, wegen Vat eann L Herhandlung des Rechtoftreits vor Vie teten v E A L Mle Golert Meg iülie Dres, Edu. Îllet, Gerl ee, j ail und Unterhalt, | 21. Zivilkammer des Köniali er Deklagten zur Zahlung von

dur Urtcil ‘des biesiaen Amtsgerichts des Königlichen Landge: iht wird Beklagter na erfolgter Bewilligung | gerichts lin Berl j E or | et nehst e D E ee Abteilung für Aufgebotsfg Pen gerichts, Landge: ihts. der öffentlichen Zustellung der Klage zur Zi 1 Derlin, Grune! straße, 2Treprpen, | Klagetage, unter der Beagarü fe s ae 4 : 2E E h earündung, daß die SlécibiF A P schaf der Ee B Oeceffeutliche Zustellung in die dftentlike S2 R p Vats x0 Ube, mit der Auf von fár den Vertau! tes Satte fir 4 alb be 1 Slbesciffahrts- Gesellschaften Aktiengesell. „Die Chefrau Wilhelmine Glile Hen- | aerihts T6 E A dite uen, I dem n : [8 dildergelGäfis respeftive Zugspipzge | 533,3 [N blheiter |—10| 0 585 ziemlich heiter | Peteröburg | 753,3 W 1swolfenk.| —4| 2 (750 an Q i worren 7 N Bat, s Be 155 Me S Raa geh, Alexius, Effen A 7. Mai A018 Bart ¡gen De Eu Anwalt ‘ju bestellen. des Anteils an diesem Geldhit ten Klag: E T é Ert 686 ziemli heiter | Peter 533W 1 M L G8 9 S ° -D| [909] Sas Me : L : i Dr. L | | i! i i fer | [, L Milbemsbsy) | fim _| 7639 DCD Nebel | 10S | Sins 50 70 emtid heller Sack Raps B 1291| dur Nedtec it e H dertreten | im Sibungsaal geladen. Klagepartei | wird dieser Auszug der gr, Bulfelung | betrag schulde und diese Forderung auf 02 Fine S Budapest 706/9000 - ObeDeRt (O E E. ck MNapsfaat, gemarklt e burg, Wäge dagen Ice A ude (gPam- vis beantragen, zu erlenuen: I. Es wird gemacht. 9 der Klage befannt den Kläger übertragen worden set. Die - D yemann Eduard | festgestellt, daß der Beklagte der Vater Berlin, den 6. März 1913 luna Bd Rechten ite E a. z 1913. s e or- das Amtsgericht

V J I]

Grisnez

A

a

z7[Vorm. Niederl.

763/Vorm. Niederichl. Blisfingen

Schauer 1 Besvee Sar T] [760Nachm.Ntedersl. | Fhristiansund | 7544 |W 8hbedeckt |__3/4 760Nachts Nieders. Skudenes “7647 NW 4\wolkig [S

| Borkum 77 NW 2\wolkenk. Keitum _769,6 NW 3\wolkenl. Hamburg | 770,9 |W s3[Dunst Swinemünde | 765,1 WNW ö wolkig | Neufahrwafser| 757,3 |WNW 8/bedeckt | [N dsbededckt 7 [Winbii. [Nebel I 1 heiter

Go Cn

E 4

1 2 A 2

| co) fr

o bo o! C 7A

f

E

ck| ck!

T 7 F r ( 7

j

[2

770Nachm.Niedershl. | Fs | 742,8 SW 2|wolkenl.| —4/ 0 [749 E S E 763,7 (NW 6|wolkenl.| 43 0 - Perpignan _| 770,4 [Windst. [bedeckt 6UNaGm Niederidl. | Zrsibois 7654 BNWöowola | 33 —___| BelgradSerb.| 770,2 SO Malbhed. 2 76/Nachts Niederschl. | L penbagen | 7613 NNW 5/wolkenl| 43 —_| Brindisi | 770,7 [WNW?\wolten. |_2 [766Nachts Niederschl. | Stotholm | 755,6 [WNW 4 halbbed. 11 8 _— Moskau Peti Mis

j \

766) Schauer Skagen _| 763,7

[T

I} =N J Di V2 DOj If b | O1 pri |

c 1

_—

j

|

ck! i Co! do |

1

c r

7 D); “08 /

C 2,

j l [j —I

|

| Dol Do Do

Hannover 7

Berlin 769,1 [NW 6\wolkig |-

Dresden "770,9 |WNW 4 heiter |

Breslau [767,2 [WNW? [wolkig | 4 2 7G\Nachts Niederschl.

D 7616 W dhbedeckt 9/_3 [762 Nachm.Niedershl. | Sernöfand | 753,6 [NW 4swolkenl.| 1/0 [750 ep T E En O E 3 É

O S E O E e | joy (eg Mbetedt | 1 _— Tis 773,6 |NO 1swoltenl.

Karlsruhe, B. | 773,9 NO Ulheiter | 5| 0 [770 ziemlih heiter | Srliad | 760,1 |[WNW 4|wolkenl.| 1| 2 [753 Züri 1200 H MEZEO 13 7 R Karlstad 760,1 WNW4swolkenl 12a Genf 7721 SSW | balb bed.

d

2 i 7 6

4 | Ij 4

i

D T, C] ck i

4 Lrwick _| 7592S dbRegen |__ 0771| ziemli heiter | Saparanda | 1160S A4/Stnee 10/0 747 __— Helsingfors 53,0 |[SW__ 1 Nebel S Haparanda S 4Shnee —-10 0a R 7624 B [wofern

je S

eD e

|

774,1 S _2wolfenl. H

| |

Ul

Si S)

j j

Ij N Ij!

G2!

15 [SW 4|wolkig | 4| 0 [770] ztemlih heiter | G | 7118 N dlbededt | —2 1 [741 V (an 22 A 2 Archangel E eet Lugano 770,5 N

[A r ti

=I|

62 (S&W 3lbetbat |* 7| 2 (f6sMacmMNi ö, E | 768,2 (SSW 3 bededckt 763 Nachm. Niederschl. | M 5338S 93[Stnee | 1/2 761 758,2 | 3b, | 0 C L MBilna Oi S 3|Schnee | L L [761 E E ais Portland 9 T [OSO Ashel s Sia | 763, : E Portland Bill| 770,4 |OSO A4sheiter fe f (e Lufentbalts f Gorki DU j SS 1 bedeckt E 2 [758 ———— S757 G 1 und S L c S R Ludwig Sandhop, unbekannten res am 18, November 1912 v i i

W ( 777,4 [UNND 4 Regen C. B, R, - Sadungsnummer 1924, | Aufenthalts, aus § 1567 ! B. G.-B. auf |Nanhart in Sachseukam Di Ie Bantgeridug e reiber des Möniglichen aeblube, S C R L Bin

. 21. Zivilfammer. gebäude, Sievekingplay, Erd j i r

E „Grdgescoß, Zimmer

Stornoway | | Malin Head 763,3 SW 6 \bedeckt | 4 0_ 768) Sauer E aa ; B e Ehescheiduna, mit dem Antrage, die Ehe | borenen Kindes ‘Stefan Nanhart ist. 109, auf Montag, den 28. April

—+ So M) | WarsGau | 759,9 [WNW Abedeckt | 43/4 (E Nebel (9 E S 3 j 5 | N E ) "ib 18S Libededt | 0|_1 [764] _— Coruña (67,9 [W 1 Nebel | A dli indossiert vor bar eia Eifer Sioöder der Parteten zu scheiden und den Be- | 11. Der Beklagte ist {uldig: dem Ki A E E O E S f Ol Z : adl tve Uo : L1= 0,1 bis 0,4; 2 == 0, , ; / e G Y(age c Z ; 3e- . Ñ uLdtg : K 13356 T j | [ |,Œönigsbg- Fr) | Wie _769,2 [WNW d bedeckt |_ 8,0 76% ziemli heiter | D Pie ott a = 65 bis 124; 5 = 125 bis 204; 6 = 205 bis 814; in Hamburg an die Order der Antrag. | lägen ge den sGuldigen Teil zu er- | von der Geburt bis zu essen vollendetem | Der Sipretn (de, Bestellung, | 1913, Vormitiags 9 Uhr, gelad Scilly 768,8 |[|SO 3\wolkig | 8 1 772 Nachts Niederschl. | 5 _NW__2\wolkenl.|__6| 2 768Nachts Nieders]. 7 = 81, bis 44,4; 8 = 44,5 bis 59,4; 9 = nit gemeldet, stellerin, für kraftlos erklärt worden. Steg ihm au die Kosten des Nets- | 16. Lebensjahr eine je für drei Monate | Berli netdermeister Albert George in | Zum Zwecke der öffentlich Bul i en. [7 Ga 1,4 A 8[N Awolfenl.|__4/ 0 [772 2 x | druckgebiet über 773 mm reiht autburg, den 7. März 1913. retts aufzuerlegen. Klägerin ladet- den | vorauszahlbare Unterbaltsrente von fäbr, | Dea, «Grüner Weg Nr, 105, | wird dieser Auszug der Kl e Ung E S # tom S voll A0 A Ein ostwärts \creitendes Hochdrukgebiet über 773 mr Der Gerichtsschreiber d Beklagten zur mündlihen - Verhandlung | li 240 j n Jhr- | Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Dr. 20 E at De Aberdeen 764,5 (SO 1 bedeckt |__3/ 0 [764/ ziemli beiter | Fsorer | 772,1 (S 2ibededt | 0/0 M R von den Alpen bis zu den Niederlanden und entsendet elen E L er des Amtsgerichts. | deg Nechtssireits- vor die Zivilkammer V T klagte tat Se GUAL T Recht Sei Ve- | Dartelt, Charlottenburg Holgendorf- “Pas den 5 e j Taode "or MIRIIR 45 T E Ot 773 - i i O finden 9015 i i ani s s f 4 A i i e ; i i Oh E, Ó : \ Shields 769,3 |[SSW 3 wolkig 0 768 “bit bewslkt SLorobaon T E E S i E 4 7 E E R I der or tirten uo beraiiciit, nordmestlih von Zun ber pelentliGe Zusteliung. abl ube, CM R D O, E A A E ¿A vorläufig voll ir Ses gen gere london, An Der Geri (sshreiber des Amiggericts. Sf a 1 NGrünbergSahl) | ZborSham | E s 7 | Swottland. In Deut'cland ist das Wetter frostfrei, im Osten Catharina Chrdtte c der Ehefrau Martha | 1913, Vormittags 91 Uhr, mit der | die Zeit na d Érbebung der ge für | Friedenau, Rheinstr. 47 jegt unbekannten 0 Nachm. Nieders! Seydisfjord | 1,4 |Windst. (bedeckt | N E I c U I ie 16 trübe bei vielfa starken, sonst meist heiter bei schwachen nordwest- Hamb E E Kol, geb. Miljes, in Aufforderung, einen bei dem edachte Ge- | für d r Erhe N GGURg rer Klage und Aufenthalts, unter der Beha t f 2187 } [SW 091 E | 2 A | | ; S Nordwesten und Osten hatten Niederschläge. amburg, Prozeßbevollmächtigter: Nechts. | richte zugela} 9 gedachten Ge- | Ur das der Grhebung der Klage voraus- | der Beklagte il ir fn auplung, daß | [112187] Oeffentliche Zustellun (Mülhaus., Els.) | Rügenwalder-|_, a ol 5 lergNaam Nieders. | lichen Windén; der Nordwesten und anwalt Dr. Hüls 4 zugelassenen Anwalt zu bestellen. | gebende letzte Vierteliah j } 01e iw für in der Zeit vom | Der Kontroll i - M | 760,8 /NW 8\bededt 3| 3 |759|/Nachm. Niederschl. D L mann în Altona, gegen | Zum Zwecke der 8 ; ; D rielsahr zu entrichten sind. 113. April 1911 bis 30, Nonorl n ontroleur Wilhelm Wauge in D Veinrich | wird dieser Auszug der Kla t pr. . arz 1913, gelieferte Kleidungdstück ¿tig bornstr. 8 Prozeß bevoll- V ge bekannt | Gerihts\chreibereci des Amtsgerti{tsTs[;. | y ; góstücke den Mestbetrag | mächtigte: R ; | i: É Thon 148 , ] : MNechtéanwälte Justi tenz- %0913. von 113 e s{ulde, mit dem Antrage auf | berg, Dr. Siegel u. S Grat Leng-

| Lu OSDO Z| 7| 0 770} ziemlich “heiter A S O E E : Gr. Yarmouth| 772,1 |SW 1 heiter |__2//0 [768 2 | Ko, früher in S j s G E j bekannten Reit e jenbrk, jebt un- | gemadht. , wegen Ehe tostenpflidtige Verurteilung des Beklagten | Hannover Tlagt gegen den Kontrolle / ur

A,

| 766,3 |/SSO 4\wolkig ———

|

|

Valentia_

Siemen | Pre R Î 1

)

4 a1 i ti js glwoltig_|_ 6/0

| | | | “fis a d | Krat T A 3wolta | 58 765[Nachts Niederschl O 6| 0 [779] ziemli heiter rafau | (66,0 2 O E S : im der G n e L | | l A A at ladet die Klägerin bor Bee ung, amburg, den 8. März 1913, [115357] Oeffentliche Zustellur : b E ————— mündlichen Vecbanblute bes 00 {N dur Der Gerichtsschreiber des Landgerichts. | Die minderjährigen Geschwister Gertrud von 103 ‘vom 1. Degen e 1911 bis | burg, Scdnebemmg Ler fn Magde: E P © ® E. Erwecb2- und U Ls die 4. Zivilkammer des Königlichen | [1439 Pfleger, den Mdblenbesißer ‘Perron | 10. eit 772 Ps r Den felt epa a E e Tlugungo sahen. a L tén Sistéluigén u. derg n » Ÿ 7. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. Landgerichts in Altona auf den 2L Mai 2201] Oeffentliche Zuïtellung. Pfleger, den Mühlenbesißer Herrmann | 10. April 1912. und weig 0/6, feit dem | befannten Aufenthalts, untér der Be- E T i F E E aa e i er n Z C Î Q Cr. ( Unfal ind Zal ditäis 2. Versicherung de M Vormittags 10! Uhr, mit 29 f Una oealbea Mar- aba i S0 klagen gegen den | für vonldufg vollsten das augneil Quptung, daß Beklagter ibm aus ¿O . ), Bertäufe, Ber) gen, Verdingungen 26 9. Bankausweise. S er anfforderuna, etnen bei dem áedadt ea zdomeil, geb. Lehmfuhl, Neu- | #rveiler Karl Mauïa, früher in Mechau, | Z ündlichen 2 “des Rechts: | trage auf fostec papa ne, mit dem A 6. Verlosung 2c. von Wertpapieren. ; ; k inheitszeile 30 g. 0. Verschiedene Bekanntmachungen: Gerichte zugelassenen Anwalt zu fo | mühlen-Dietrichshof, vertreten dur Rechta- | iebt unbekannten Aufenthalts, wegen | frei mündlichen Verbandlung des Rechts- | trage auf kostenpflichtige Ver bit b. Kommanditgesellshaften auf Mtien 1 Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitsa s Zweck q u bestellen. | anwalt Dr. Hallier, tagt gegen Cie Nnterbalts, mit dem Antrage, zu e, lidhe Amtogenht 1, je or has König, a apeit erforderli. gegen Siderbeits. „Schöneberg, | leistung für vorläufig vollstreckbar zu

dde e E L T E I , T

St. Mathieu | 769,0

d (E A

10 Zum Zwecke der öffentliche l : p : tellung | 9 : i h A D wird dieser Auszug der K n Zus: g Avomeit, unbekannten Aufentbalts, w Der Beklagte wird vorläufi V6 G

6 5 17 300 4 eingetragen und in der Grund- | widrigenfalls die Kraftloserklärung der Geriht bestimmten Aufgebotstermine an- erklärt worden. Als Todestag ist der macht. )ug der Klage bekannt ge- Ghescheidung auf Grund § 1567 B. G-B und kostenvflichtig bente r AREr Srunezaalziie, 27, quf Fee mert, Him. | erflärendes Urteil: @, L abt S

Î) Untersuchungssachen. steuermutterrolle unter derselben Nummer a Di: 191 n he Bord Fe mit ihren l. Zannar 10e a, Dis a P E 9. März 1913, eider Rie, BEEA R eL zu eine El C Gorende yon monatlich 0 M 1913 i A as o Uen M mi SN ati E O4 Bua au E A 3 i: Nersteigerungsvermerk ist | Berlin, den 12. März 1915. Rechten darauf ausges{lossen. u D, J. Ul 1910. er Gerihts\{reibe / „Und den Beklagten für \chuldig | U zahlen. Termin zur mündli ; sin, « „geladen. | Zinsen gezahlter 25 Æ, b.

E ber Uttehungosade gech uet 1913 {k Las -Giuabün'| Ver Nis Gesellschaft für Leba, und | Yantggeriale Militsch, Abt. 1, 26. 2. 1913, Königliches Amtsgericht. des Königlichen Vnbgeriio E Lf n Je e e E Ga Lor Königlidien Amis. (rteridiritt, At e Man iber (Qu len feit 11 Sul 1910 zu thlen. In der Untersuchungssa ingetragen Renten-Versicherungen Direction für |- —— \ _ zur mündlichen Verhandlung des | geri roß Wartenberg am 20. April | des Königlichen Amtsgeri bt. 27. | mündlichen Verhandlung des Had 1) den Luftschiffer Nudolf Meyer Ul, einge í 913 di d, Berlin W. 8, Mohrenstraße 6. | [113198] Aufgebot. 9946 s 1124: ; Rechtöstreits vor die Zivilk Ÿ L19183, Voru. 9: 111 1 0 Ul 0 tar ic u Hiofeots

+. Komp. Luft'chifferbatln. 3, geb. 22. 1. Rörilides L r line Wedding. De A L EE, os : Der Parzellist Jens Paulsen in Fugl- Mf G Ta E Rae M6: Drevetr- Die C Ee Zustellung. Landgerichts in E Bil welchem der Bette Ben i bu [113354 ; “ras Nie dritte Sivlfamnter des Rönalihen

R r A ns tggeriht B E n bange, a5 I TEN mann in Düsseldorf, Stefanienstr. 33, ist Homberas, Elise. Mien Des E, E evctigaplas) auf den 2, Mai O a E Armenrecht bewilligt. | Die Balr p e S Zaubgerids in Hannover auf den Br

_2) den Hrelruten „Z04 ri da ‘2 112192 1) Cathrina Maria Lassen, anged Í n Amtsgerichts, Str f L c Ag L», &S0rmitzags 97 Uher, mit um Zwecke der öffentli | ; ÄBdiata: HeGane ate e E ;

E E bleitung 7 : pi R, A ar es (0 EeE M Fe I S Tie Din A n: tigter M ; h MECRERO, rozeßbevollmäh- | Aufforderung, einen bet dem fd ois G wird dieser fett Ee Uung 20g, Prozeßbevollmächtiate: Rebtsanwälte neubau, Solgerbwee Me, c J

bach, Aergebilfe, : [112200] Aufgebot. ausgestellt unter unserer früheren Firma | 24, April 1843 in Björnodde, 2) Emma |7, März 1913 die Aktie der Hamburg- gegen den Färb et le N Gieben, klagt | rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum | Grof Wartenberg, den 6. März 1913. B Jaques, Stra, Bagge, Wetschky & Piuwwer 213, mit ter Aufforderung, einen 3) . den Musketier August Konrath, | Die Freifrau Johanna von Ayx in Lebensversiherungsbank für Deutschland“, | Jensfine Laffen, geboren am 6. August | 9\,nerika if P detfahrt-Actien-Gesell- Heinri § A Mathias ohann | Zwede der öffentlichen ustellung wird Der Gerichtäsc ibe d 010 Stuben zu Hamburg, lagt im Wecsel- | dei dem gedaten Geri rung, ernen

41S de lat E Ra Zievel L E Elofiedhea Va na welchem eine Versicherung auf das | 1857 in Düppel, julegt NoRRaN im | haft (Hamburg-Amerika-Linie) Nr. 77 047 unter der Bebaunini Ce ael, ues Ruszug der Klage Zitnat dedalbt des Königlichen Amtsgerichts F. Müller, trübe L L fut, 12 G. | Anwalt zu bestellen e Sr

Kr. Schlettstadt (SGl|aß), echtsanwalt oe zu Euskirchen, Hat | as s ve j otographen Herrn | Kreise Sonderburg, für tot zu er- | her 100 fil ärt w ¿ F ; (. VRO EELLAAUET amburg, den 10. Mät1z 1913, : : i ufeuth: it dem Antrage, [der Al wegen Fahnenfluht, werden auf Grund | das Aufgebot der zu den Aktien Nr. 1469, e pr Per aen S8 0A A flären. Die bezeichneten Verschollenen R E B en barden pg De ri die Klägerin miß-| Der Gerihtss{reiber Bes art aidts. [113632] Oeffentliche Zustellun Pau ihes Aufeuthalts, mit dem Autrage, | der lage bekannt gemacht, M

der §8 69 ff. des Mil.-St.-G.-B. sowie der | 1470, 1471, 1476, 1477 und 1478 der früher in Schweidnit, zuleßt in Shmogro, | werden aufgefordert, fich spätestens in dem |- r Gerichtsschreiber des ‘Amtsgerichts. scheidung. Di Bre r Antrag auf Che- Die Fabrikarbeiterin Luise Alle ge „_, den Beklagten zu 3 als Gefamtshuldner | Haunover, den 27 Febru 1913

S8 356, 360 ber Mil.-St.-G.-O. die Be- | Mtiengesellschaft Bad Neuenahr zu Neuen- | enommen ist, soll abhanden gekommen | auf den 7. Oktober 1913, Vor- n S klagten zur vil dien De N Der | [113258] Oeffentliche Zustellung Berlin, Mulatstraße 8, Prozeßbevoll: s E eiprlten Bellagten zu 1 Der Gerichtwiehreiber J

mittags 0 Uhr, vor dem unterzeich- Nechlsstreits vor die 2. No aier dés Be Glara Müller, geb. Haag, Fabrik- Deer ü Aan va De Welker in | streckbar L E, ber Sligerin s E O 2 a ciea i Suite, Be O E agt gegen den Schlächteraesellen | 348 20 nebst 6% Zi j j A 348 9 j o Zinsen seit dem [113359]

¡culdigten hierdurch für fahnenflüchtig | ahr gehörigen Anweisungen (Talons) sowie | fein, Wer #ch im Besiß der Urkunde A A «6 W Erf IGVE derjenigen der Prioritätsstammaktien Lit. A Paket A Nechte an n Bersicherung | neten Gericht anberaumten Aufgebots- Ne Buttae did TalCacanoUltreders Königlichen Landgerichts “in Crefeld auf mädb; chtsanw H st 2 L Q ets u âädtigter: Mechtsanwalt Dr einkeler ugust Max Giefßler, früber in Ohrdruf, | 6. Novemb i ch f ¿ 46. er 1912 und 9,77 Wewsel- F | B machun ch ch / .| Kgl. Amtsgericht Leutkirch i. A

Cöln, den 28. Februar 1913. Nr. 3694 und 3695 derselben Aktiengesell- nalweisen fann, möge sich bis zum | termine zu melden, widrigenfalls die E O, den 30, Mai Gericht der 15. Division. schaft beantragt. Der Inhaber der Ur- | 32 Mai A913 bei uns melden, | Todeserklärung erfolgen wird. An alle, des verstorbenen Pfarrers Ludwig Gabriel QL A ai L913, Vormittags in Besighei l gen f tet unbekannten Aufent j welche Auskunft über Leben oder Tod der | Gloeckler, nämlih des Schlossermeisters cinen Fel pee gung, M durch e DURIE, 0d go6ey ¡Been gut Ee Grad und Unterbaltöfoften A autcttbet p E naa! Oeffeutliche Zustellung j ; enen ; | Entsbâdigung aus § 1300 B. G.-B., mi E N gvetlrage aus dem| q S5 L : - W.eD., mit | bon dem Beklagten zu 3 tndossterten 0e e Qwent „Mülleröwitwe in : Sebastians\gul, nâc

—— funden wird aufgefordert, spätestens in dem | „„jprigenfalls die Auszahlung der Ver- 113254] Fahnenfluchtserklärung. auf den 5. Mai 1913. Vormittags | 7x, hne Rückgc Rer- | Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht | Jakob Gloeckler in Bad Niederbronn, Ned ; s J ü Taglò E Üntersudhanaeigde gegen den 12 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, E afeind A N venieilzen die Aufforderung spätestens in Aufgebots. vertreten durch die Rechtsanwälte Dr. Nehtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten C ohann Müllex, Taglöhner von | dem Antra e, den Beklagi ; 2 Musketier der Res. Zv Frank Wilhelmstraße, Zimmer Nr. 9, 1. R E bee fich “I empfäñgsberétigt termine dem Gericht Anzeige zu machen. | Keller und ma, Dee a at “C ena März 191: Heilbronn balebucge e N N dur vorläufig 'vollstreckbares Urte 40 drei M e LE M zallbar | Rechtsanwalt ged fn erti E ari Friedri Eckert aus dem L.-B. Frank: | werk, anberaumten Aufgebotstermine seine E Sonderburg, den 27. Februar 1913. | i. E., sind durch Urteil des hiesigen Amts- ‘refeld, den 4. März 1913. baft, / Unge les l 1908 6 nebst 40 ; y onale nah dem Ausstellungstage, d n Leuttir@, agt Bri a. M., geb. 14. 10. 1884 zu Mittel- | Rechte anzumelden und die Urkunden vor- ka den 7. März 1913. Königliches Amtsgericht. Abt. 3. gerichts, Abteilung für Aufgebotsfachen, Des L Far, Gerichtsfhreiber vos Age a0 160 B. G-B, ait zustellung zu verudélter men elt, Ma e geshuldet würden. Der Beklagte zu 3 Stan Aeu Josef Schwenk, Müller von gründau, s Fre Milit firafg l zulegen Ahn die S As Gothaer Lebensversiherungsbank a. G. E A 1918: fe lo Aooetene öniglichen Ländgerichts. vor dem Standesamt Raa alias A E Verhandlung des Rechtsstreits vor Retbtoitreits il ep A aae 2 S Aufenthalt ‘buctet, ide TER Grund der 69 ff. des Militärstrafgeseß- | der Urkunden erfolgen wird. N. Mueller. 113105 psandbriese der Hypothe envant tin Vam- Ä T. den Part J C OS em Herzogl. Amtsgericht ; ¡ das Amisgeriht in Ham- ) / derungen buchs sowie der §§ 356, 360 der Militär-| Ahrweiler, den 5. März 1913. Dr « Abe M E | Betref: Natlaß des K. Oberstlandes- | burg Serie 275 Ut. 1B Nr. 56 860 über [112199] Oeffentliche Zustellung. Sbobrts La E p mes figen Aue Ba do April L L bru, u Da elung { sür Handelssachen, tim E ae S und un BuDg itrafgerihtsordnung der Beschuldigte hier- Königliches Amtsgericht. 3. [112203] Aufgebot. gerichtsrats Dr. Alfred Cohen in | 1000 4 und Serie 309 Lit. B Nr. 63 708 ie Arbeiterin Frau Alma Ziebe, ge- | E. M. in Markaröni ; 11we | 10 Uhr, bestimmt. Zum Zweck ags | Ziviljustizgebäude, Sievekingplaß, Erd- N g, den Beklagten dur ein dur für fahnenflüchtig erklärt. 191 E ; “Die Gertrud Plükthun zu Hamborn | München, hier Aufgebot der Nachlaß- | über 1000 (6 für ales V7: Bt E avs in Luckenwalde, Prozeß- Beklagte wird ‘für dan digen Di lichen Zustellung wird d eser Midi h E Lr au) Dienstag, vollstreckbares Urteil 4 x0 teil M S2 rd Î f 13, | F J ] d ; D orn L l 1 4 26 2 & 7 L 1 3, O m : s 2, n 4 h Í ch4 G 7 . " ZY J L r Goar me Wbye i 910 nua j Naa a va tat das o E ens Met n gläubiger. 12. E au Ute bed Aifiiceciccis: Franffuet 16 S Vogt BuBt Piel cin Len He hat die ¿Hollen des Nechts- e A dr Uag e M 1918 10 Uhr, L ita Reno Mgen 990 M 01 9 edit i o Sinies G \ Das Amtsgericht Hamburg hat heuke | über einen Kux ì Mag Anleds S8 Maniérs Aton-Cob mann, den Hilfsmeister Albert Rieke | don N ragen. Die Klägerin ladet M E O öffentlihen Zustellung wird dieser A L #& seit 1. Oktober 1912 zu be- 99 POSRRIEE R ZA olgendes Aufgebot erlassen: Der Direktor | geteilten Gewerkschaft Langenbrahm zu Auf Antrag des Rentners Anton Cohen O früher T er Albert Ziehe, | den Beklagten zur mündlichen Verhandlu Der Gerichtss{reiber dec Kl ; ° Mejer Auszug | zahlen und die Kosten des treits. ein- (11266) q Deutslhen Meichtanzeiger vom | dex Norbbeutjten „Versuberunas-Gesell-| Rüttenscheid, Meglerungtbetrt isedorf,| M (ierten eoett an die Ol tabiger des [112949] Bekanntmachung. fefzunten ufenttalis, “unse iee He: | 808 Ntolixcito vor die Zivilkammer des| cs 9eriogl, S Amfbgerlchts. 3, Bac n A 1043, { MUeRi® derlenigen Ug: REELNELSE in R Ver 04 97,2 | haft in Hamburg, Arthur Duncer, ver- | eingetragen S E 7 C 1912 } Q | Auf Antrag 1) der Witwe Bertha auptung, daß L i: i A A eroronn auf Freita 1136 je Zuf Der Gerichtsschreiber gerid bes Medialriis E A dlung 18, 11. 12 Nr. 275 unter Ziff. 74253 af En ¿ è brahm Seite 339 auf den |am 16. Januar 1913 in München ver- | î E O N 4 0 Beklagter sih des Ehe- | den 6 i je | [113621] Oeffentli ate S, v its ist Termin vor dera e N j ( | treten durch die hiesigen Rechtsanwälte | haft Langenbrahm Seile E : 3 | Jung, geb. Kasischke, Berlin O 27, Mar- bruhs s{uldi n Juni L918, Vormittags j “Dito u L: biefigen A M veröffentlichte Fahnenfluchtserklärung gegen | Dres. Moenckeberg & Brandis, hat das | Namen der Gertrud Plückthun zu Ham- | storbenen Dr. Alfred Cohen, K. Rates | PUng, At L ' Blotb C5 Nor lche 0 gemacht und dur schwere | 9 Uhr, mit der Aufforderung, ei p : | Der Musiker Otto Kleinert in Berlin, | [11335 hiesigen Amtsgericht befti t i Wte den Inft. Huao Müller, 11./12. Inf. Aufgebot beantragt zur Kraftloserklärung | born als Eigentümerin, beantragt. Der | am K. Obersten Landesgericht in München, kuöstr. 36, p) E n 9 EE O priebung der dur die Che begründeten | dem gedahten Geri g, einen bei | FisMerstraße -9, ProzeßbevollmäSttate: | Di: Oeffentliche Zustellung. L E uf Mitt- R E l Kraftl | l, | 2 , 20/128, und Pflichten eine so tiefe Zerrii erihte zugelassenen An- | ; A ¡eyvevollmäctiate: | Die Firma N. Emanuel & C woch, deu 30, April 1913, Vor- Regts., wird hiermit aufgehoben. il: A6 E _ Mai 1857 aus- | Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, | die Aufforderung, ihre Forderungen Grafe, Hamburg, Doven of / 1e lo tiefe Zarrüttung des ehe- | walt zu bestellen. E E Nechtéanwälte Geh. Justizrat i d: mene & Co. zu elan der in Hamburg am 14. Mai 1857 au o Ls in ba auf Wa-0, Dezember [spätestens im Aufgebotstermine bei dem 2) der Grbin des E Rentners siven Derbältnisses verschuldet habe, daß | lichen Julien Ziga Sage P » Selk Story und Or. Korn ut e torfer, Ham dung, Kaiser Wilhelmstraße 20/26, acans NEe, l FORUn der Beklagte n Joseph Rudolphi fenr., nämli dessen ir die Fortlezung der Ebe ni Ei qux! Alade, belaet N er Auszug der , gt | Prozeßbevollmächtigter : Rechz1sanwalt Dr. ¿entlichen DéieUuna, E L der ¿ Klag t L j rd dtejer Auézug

Nugsburg 4: 014 é Mitt Nr 57 der Nord-Deutsce 10, 3,1913. gestellten Aftie Nr. 57 der Nord-Deut|chen i , Noritcherunas-Gesell\ ¡ber drei Tausend | 1913, Vormittags 1A Uhe, vor dem | unterfertigten Gerichte anzumelden. | 290 y : l G Uen: Mia ect E Llagt llm, Nersicherungs-Gesell schaft über drei Tauf S g: Dt, Justizgebäude, | Anmeldung einer Forderung hat die An- | Witwe Gertrud, geb. Borgmeter, Alten- gemutet werden könne, mit dem Antrag, | Heilbroun, den 10. März 1913 maun, früher in Zingst, jbl nacl ta Deinrid Loge Lamburg agt r v bekaunt gemadt e i , unbékannten i

beken, Kreis\tr. 42, find durch Urteil des die (Eh Värtst i ; eken, Kreis \ ch e der Parteien zu trennen und Gerichtsschreiberei Aufenthalts, unter der A e daß | Aufenthalts, im Wechselprozesse, mit dem Leutkirch. den 10. März 1913,

Abzw. Neu Ulm. Mark Banco, welche zuleßt von Albert | unterzeichneten i Mar n Mannheim am 29. No- | Zwetgertstraße, Zimmer Nr. 82, anbe- | gabe des Gegenstandes und Grundes A Gts Abtei Nuf, den Bek y ; ; : Le ut S Alo vaselüst an Direktor Arthur | raumten Aufgebotsteruiine seine Rechte | der Forderung zu enthalten. Urkundliche E Un 7 Mies 113: a Teil T [ür den allein schuldigen | des K. Landgerichts. Weber Sekr. | Tebmann die Zinsen der auf seinem Antrage auf fkostenpflichti ufi iatopratlifant Si

ian vember 1 1: daselbit i Din af P anzumelden n die „Urfunde vorzulegen, E ECgA A0nA in us Mufacboto: der 4 9% Hypothekenbrief der Hyyo- Beklagten zur milablidhen Veebanbltery des 1 ? i HA : g 18 S t Sedan 4 - 0 E ba 2) Auf Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, | widrigensals die Kra[ltoLerltarung der Ur- L ird Bi ffc tlih “Sit v | thekenbanf in Hamburg Ser. 142 Nr. 52 743 Redts\treits bor dte zweite Zivilk Zung de [113638] Oeffentliche Zustellung H thek a8 r. © eingetragenen | zur Zahlung von 289 4 20 4 nebt 60 | seine Rechte bei der Gerichtsschreiberei des | kunde erfolgen wird. : termin wird die Lffentiiche Sibung 90m | Ât. D über 300 , zu 2 der von der Köniali ) i ilammer des | Frau Marta Creuner, aeb. Eulenstei hpothet ven 4000 „6 auf die Zeit vom | Zinsen auf 50 46 28 L Gfsen, den 28. Februar 1913. Dienstag, 27. Mai 191%, Nach- Hamburger Freihafen-Lagerhaus-Gesell- 0, D. S “Pnbgezicuts t Gragffurt zu Saalfeld, Prontteuo Lt Et E, R E os bis 1. Dftober 1912 nidt | 1912, auf 10 M seit bege 10, Ne L Dar grentliche R:

P Bo . Ma - | Rechtsanwälte Justizrat Sommer und Ln foftenpilictia und betta L übe 1312 Zt lo S Tei v Á Jo: Stet Pacadeyl i 1! Peonhbevoll

s e 24. Tan, Paradeplaß 11, Prozeßbevoll-

Q F d G cell ige hiesi en Amts erichts, Ziviljustizgebäude, S t YS ; mittags 5 Uhr 3 nmer N t : m )10 für L m agê 9 Uhr m { be 9 Wundja J n, ZU l u @ ll L s Erdges B, Mittelbau, Königliches Amtsgericht. uftiiabäude N ab A n {chaft m 11: August 191 für : | rmitt / it der 2 uf h C d d y Nr. a, Auf- a oder Order ausgeste te orderung ih duxch Aen bei diesem F Qu ah in R udolstadt lagt gegen ihren streckbar : i - j vember 1912 auf 50 M seit dem 20 D L! 28 L } r zu verurteilen, an ihn 80,— Ab zember 1912" auf 50 M fei L 5 S L tigter: echts Ul d 912, h t dem 25. De- mäch N ch anwalt Dr. Nadelmann

Mftiengeselldaften

Reu Ulm

Sievekingplatß,

Zi Nr. 165, späteste in dem U Sia \haft ar

U erg Zimmer Nr. 165, spätestens aber A 19996" [, bestimmt. Nachlaßgläubiger, die Millas Nachf. | 1

a Gi ¿FboUag, ban Ae E e mus ; i Sb nid I A ge vet Lagershein Nr. 201011 Fol. 92XIX Gerichte zugelassen Ehemann, den Schlosser Mar Treuner E,

Der Auszügler Eduard Rihter aus | sich nicht melden, können unbeshadet des | (e erplag Abt. 11 über 84 Sack Kaffee, |Vrozeßibebollnächtiglen verp ganmalt als früher in Saalfeld, jeyt unbetannten Auf. V, ec Bella uns M Or O2 und auf 38/70 Æ seit bem 6. E Swguast gegen „den Oberingenivur

U Ha mber 1912 fowie insgesamt 40 4 | S4 1, Urth be emniß, jeyt unbekannten Aufentha

; rn Fraukfurt a. O., den 4. März 1913 egen böslicher Verlassung und | das Königliche A j U Es , im Grundbuche | flügel, Erdgeschoß, Zimmer Nr. 161, an- ' d T Frs e ¡td 4940 | ehrlosen und unsittliche Zerh: Aenglitwe Amtsgericht in Barth auf | 72 4 Wechselunk , Its dai e nedtlagy Band 6 Blast urmelbon. umd bie Unfynde onusegen, | Ansggbot beagteau kum, Fwedds 28, Aub. Jn etge M obait "eigen gemidt Milogramm 5952 gewogen, von | ded Kontgliben Gntacchts, | S) 207 K) 2 3. 1568 G.G-B),| 9 Um geliven, 102 - Vormitlags grbidung, dab ter Befsogte” die May: | dect nlgbemielken unler dem 10, fe: Nr. 128 eit der Eintragung des | widrigen\a E OLNOILLDPET Ire Mt S. Neofriedi |welhen 62 Sack abgehoben sind, und zu 3 À it dem Antrage auf Scheidung der Cbe | ck Mz y etrage aus den am 22. Oktober, 10. No- 1912 Waren geliefert zu haben, au Nr. 125 zur Z Gemarkung Goidinowe belegenen, in der | verlangen, als sich nah Befriedigung der der _4/0/% Hypothekenbr{ef der Hypo- 11136561 Deffeattids f und Erklärung des B éElaotan für ge Der Gertbtth e b nan, vember, 24. Novemker, 90, Dun Zablung von 137 4 nebst 5 vom Sue Po e Zustellung. huldigen Teil. Klägerin ladet den Be- gerichts: Sw (gA d e E Rd, tig eder und 31. Dezember 1919 L S mit dem An- : : / fetretär. | fällig gewesenen und niht eingelösten otlentalge Verurteilung des

ird. t Nersteigerungsvermerks auf den Namen des Urkunde erfolgen wir 458 ter Artikel 27 | nicht ausges{lossenen Gläubiger ein Ueber- - g i mburg, den 27. Februar 1913. Grundsteuermutterrolle unter Arklikel 27 |niht ausgeschlo}jene g / i 6 : | ; Sglächtermeisters Paul Tieye zu Berlin ay Gerichts\hreiber des Amtsgerichts. | verzeihneten und im Grundbuche von | {uß ergibt. Die O An- S M Aa nage M E für pft ie FPieras Juliane Sretnmann, geb. | klagten zur mündtichen Verhandlung des meldung hat für die Nachlaßgläubiger au „Lczeck, In Thale a. H., Bollergasse 8, Pro- | Nechts\treits vor die 2. Sivilkammer des | [113334] Oeffentliche Zustellung 6 Weseln \{ulde. Der Beklagte wird zur des Unteils vorläufige Vollstreckbärkeit

13334 s mündlichen Verhandlung des Nechtsstreits | p02 ec, QUr mündlichen Verbandlung

eingetragene Grundstück am S. April Goidinowe Band 1 Blatt Nr. 27 einge- (3

94913, Vormittags 1L Uhr, durch das (GD S S L S i id: es ist di 33 a | den Nachteil, daß jeder Erbe nach Teilun los erklärt worden. bevollmächtigter : :

, L ; 3980 tragenen Grundstü; es ist dies ein 33 a | den Nachteil, daß jeder Grbe n g ch8 913, ; achtigter: Nechtéanwalt Loebell | Landgerichts d

unterzeinete Gericht, an der Gerichts- | [113280] 70 qm großes Aerstück (das Neuland), | des Nachlasses nur für den seinem Erbteil S M reiber bes Aieii bts. p Oalbecstadt, flagt gegen4hren Ghemann, net ia T4 Bel ERCNOnRs0- i e patertanwalt Franz Schwenterley | vor das Amtsgericht in Hamburg , Ab des Mechtsstreits wird der Beklagte“ n Arbeiter Kranz Steinmaun, früher | mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung mee Mae 2, Me agTpvoll, A „für ndelsfachen My Zivil. Abteil e Me SiggeriQt j ia ©

; ; ) 0 in | jutizgebäude, Skteyekingplay, ' Erdge]choß, M , Bimtner ‘100, |

Mee ; y Leß in : T stelle, Berlin N. 20, Brunnenplay, Zimmer a m angeblich On Kartenblatt 4 Parzelle Nr. 178 mit | entsprehenden Teil der Verbindlichkeit Ébale i / b a. H., jeßt in unbekannter | einen bei dem gedachten Gerichte zuge- | Berlin NW. 21 Wilsnaerstraße 58, | Zimmer Nr. 116 f D 209. Mai 1913, Vormitt 9 Uh L, 58, | Zimmer Nr. 116, auf Donners d - Vormittags 9 Uhr,

Nr. 32, 1. Stockwerk, versteigert werden. ; ice Nr. 469 659 CB. | 0,79 Taler Grundsteuerreinertrag. Als | haftet. —— Das Grundstück liegt in Berlin in der Lebensversiherung8police (T. Ss ab Eig n x t " M den 27. Feb 1913. [112957] WUwesenbeit / L Ce L i ¡ / Figentümer dieses Grundstücks is seit| München, den 27. Februar : : C it, auf Grund des § 1567 ? | lassenen Anw Kuglerstraße Nr. 34, Ecke Greifenhagener- | des „Anker“ Gesellschaft für Leben dem 4. April 1818 Gottfried Nichter ein- Kgl. Amtsgeriht München. F AND ar PnaptetG eten V E E e Ai Ee. auf Gle de öfentlichèn ‘Zustellung Bis Vie e, Pub den, ae E O t-| 29. Mai 19183, Vormittags B Un a ou R E 1. 19 } O ägerin ladet den Be- | Auszug der Klage bekannt gemacht firaße 8 er im Berlin, ristiania- | geladen. Zum Zwecke der 5 d tettin, den 7. März 191 G , ck, jegt unbekannten Aufenthalts, Zustellung wird d N ffentlichen Adam, Geritosdreih | têgerichts.

c f | Rentenversiherungen in Wien, für thn straße Nr. 52, umfaßt die Parielle Karten uet Me Zwecke der " Kraftlos- | getragen, der am 21. Mat 1827 gestorben un L L Q O : gen a n zu den zum Zwecke der Leislung| Mudolstadt, den 10. März 1913, unter der Behauptung, daß der Beklagte | bek, ieser Auszug der Klage des Köntcli : / r Dellagte | bekannt gemacht. es Köntglichen Am!

blatt 31 Flächenabsnitt 1540/107 2c- pon | aufs tragt. Der Inhaber der | ist. Die Nechtsnachfolger des bisherigen | [112939]

9 a 13 qm, besteht aus Vordereckwohn- | erklärung peonrag bert, sp Atntlime dert, ihre | Dur Aus\chlußurteil von heute ist die | Nr. 6 mit seinem Rechte ausgeschlossen P ihr durch- Urteil der dritten : | x j funde wird aufgefordert, spätestens | Eigentümers werden aufgefordert, ihre ur ) Urteil der dritten „Zivil. | Der Gerichts b d der Behau

Hof it A 2e Urbäubesteuereolle es bis zum 12, Mai 1913, Vormittags bmg Ad ee e L Je Die ves E N ebr u, den 1. März 1913 Wmmer des Königlichen Landgerichts in | MiBC Sbersercanoerita : ps ¡DE a T G Ha rine den 3. März 19143, | ' i c s e ei uns anzu- | dem auf den + , 9% en, 9 p De . 6 j - 0s n ir / j

Se E eiluden Maaraedionet e meoR ai ei ‘Urkunde uns vorzulegen, | mitt, LL Uhr, vor dem unterzeichneten | daselbst am 14; Februar 1861, für tot Königliches Amtsgericht, für |. Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts.

1918, Vormittags 417 Uhr, anbe- ( l ] tstermin, daselbst, Hinter- | Goidinowe, vertreten durch den Rechts- | Rechts, vor den Verbindlichkeiten aus ver raumten Aufgebotstermin, daselbst, Hinte anwalt Bandlow tn Militsch, hat das | PflichtteilsreWßten, Vermächtnissen und Auf- | Marke und Nummer 224/ 6/89, Brutto-

[104789] Zwangsversteigerun yon

Im Wege der Zwangövollftrectine foll e