1913 / 63 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

4 5 ; A f L è “‘ Â , ? 9 . i D B i ‘Abg. Dr. von Savigny (Zentr.): Der Antrag Bartscher ift be- statistisGe Erhebungen über die Wirkungen -einer solchen Maßuahme Wetterbericht vom 13. März 1918 Vorm. 9} Uhr Y T t t e e T [ a q e

rechtigt. Das feine Ehrgefühl der Beamten will nichts davon wissen, |- anstellen. Wir müssen erst etnmal den Familienstand unserer E g ä : e i i 0 ? Ï daß ihnen Remunérationen gewährt werden. Auch entíteht wegen | kennen und müssen wissen, wie die Teuerung auf den Familienstand Name der ri@tim Z verkauf zuni eU i n c ganze ger U ôn li tel i cen Staats ‘der: Verteilung derselben leicht Mißtrauen. Die Gewährung von | „gewirkt hat, wie die ganze Lebenshaltung und die Vechältnisse da } Beobachtungs-|È Wi ou Wetter (ZS/ E | anze get.

à ; g . j der egts Remunerationen an höhere Beamte ist schon längst R beschaffen sind. Das müssen wir statistis erfassen, um darüber eine station stärke T leyten

worden. Es gibt au andere Wege der Auszeichnung, [o 24:Stunden A G3. Ü dil i G R E _Berlin, Donnerstag, den 13. Mârz 1913.

"E Ifius Niederschlag in

em. in Stufenwerten*)

Varsmeterstarid vou bed

T

2 t : j F i i ber ganz außer slande, in fo kurzer A t bessere Stellungen. In einzelnen Fällen kann | Klarheit zu gewinnen. Wir find a n jo übrigens éine Ausnahme gemaht werden, z. B. bei den Land- und | Zeit ohne jede Grundlage uad ohne Kenntnis der Möglichkeit und A

Anmitsgerihten. Schon in den 80 er Jahren haben sich die Ver | Ausführbarkeit eine solhe Maßnahme zu treffen. Borkum | 762,3 |SW- 2|bedeckt

i Parteien gegen die Beibehaltung i i y Ea i S 3[Dunit E aen. Eine Beratung in der Kom- Unter diesen Umständen muß ih mi daher gegenüber dem } Keitum _760,6 [WSW ;/Dunj

a i öti j i ist der Antrag | 9 nis { abgestufte Teuerungszulagen für kinder- | Hamburg 761,6 |SSO 2 bedeckt mission ist daher uicht nötig. Ebenso dringend 1 Ï | } Antrag, man möchte sofor g S n —|———ck : l En Mae vat aw Win E Ra lin tien; i obite reie Unter- und mittlere Beamten T Lid R e E S SSS A

teje Weise ale ver M t C at it sind wir außer stande, das ausführen zu Tonnen. eue | Meufanrmant E ——

ie Bésoldungsordnung und ohne den Wohnungsgeldzushuß zu j Zurzeï y 1 L “c 6 765,6 |©W 3|wolki E De Beamien bitte id, sih mit diesem Antrage } aber gern in Aussicht, daß wir tiese Frage wohlwollend prüfen wollen. | Vemel 9 g

; F) F T3 A é e x 5 in ihren Organisationen zu befassen und h für n Var um | Nun kommt aber noh ins hinzu. Bis dahin habe ih L La? e Es Bel als e Be ha Revision Ars Besslvüngsoëtdnung anstrében. theoretish darüber ausgelassen ; nun fommt die Prans Besiten ran E E “ReTE Ee, Zu einer solchen Revision sind so viele Erwägungen und Vorarbeiten | das Geld zu einer folhen Aufbesserung ? denn, meine Herrrn, darüber D e SSD leiter nötig, daß Jahre vergehen würden, ehe sich ihre Wünsche erfüllen dürfen wir uns keiner Täuschung hingeben, fie erfordert außer- E SES imoltent, Éönnten. In dem Antrage liegt au ein wichtiges Moment zur ordentlid viel Geld. Jede Aenderung an der Besoldung kostet La Ae 7682 (S \woltenl Förderung des Familienlebens. vieles Geld bei der Riesenzahl von Personen, die bei uns {n Betracht ers ck Frs S5 edt

Finanzminister Dr. Len h e: fommen; und da weiß ih mangels aller Unterlagen allerdings nicht, C HRTIE TF0 r lMtebel Zu meinem lebhaften Bedauern bin ih außerstande, einem der ob unsere finanziellen Mittel dazu reichen, um das g E A B 7652 S Aa V S E drei Anträge meine Zustimmung zu erteilen. Was zunächst den An- | können. FIch kann das um so weniger sagen, weil ich gar nich iß, D

vorwiegend heit

meiit bewöl Handel und Gewerbe. Hafer, inländischer fein 174,00—196,00, mittel 157,00—173 , i | meist beni Konkurse im Auslande, Normalgewtcht 450 g 166,25 —166,00—166,25 Abnahine {u Mat, ‘do. | Rente 8915, b (W. T. B) (SWlußi) 39% Kränz,

7 168,25—168,00 Abnahme im Juli. Matter. c y Fs N Rumänien. Mais, runder 151,00-:153,00 ab Kahn, amerifan. Mixed | Lissabon, 12. Müri, (W. T. V) Goldagio n N A F 149,00 147,00 ab Kahn, - Ruhig, New York, 12. März. (W. T. B) (S&luß.) Auf De Borm. Nieders nmeldung | Seluß der Weizenmehl (per 100 kg) ab Bahn und Speicher Nr. 00 | und Kliquetäufe eröffnete die, Börse in fester Haltung. Wesentlich gend bell e) alliten Forderungek Verifizierung R : höher notierten Canadian Pacifics auf Meldungen über die Besserung meist bewölkt is g atn oggenmehl (per 100 kg) ab Bahn und Speicher Nr. 0 | der Lage des Berliner Geldmarktes sowie Erie Shares. Jm weil t und 1 gemischt 20,40—22,80. Ruhig. V G: T ares. Im weiteren ziernlich) better ; Rüböl ! i erlaufe ermattete der Markt vorübergehend auf einige Realisationen, O SIlfov G N s U für 100 ke mit Faß 65,50 Brief Abnahme im laufenden | welhe in der Annahme einer weit Goldausf j vorwiegend bei f 19 rigore 19. März] 21. März/ Monat, do. 64,90—64,60—65,00 Abnahme im Mai. Behauptet. wurden. Die Tend d “tant trâas. Ae nabeniitcan Me O vorwiegend (Bukarest) St. Bunea, com. 1. April 1913/3. April 1913 i Die a enz wurde dann träge. Als nahmittags die Geld- meist bewil Bolintinu din Deal Ie Versdiebena See ale la P O \ lee We n __metit vey : / ne ( j rum mehrere solcher Werte ziemlich heiter M. Nubin, Str. D E Kz oren, 12. März, Marktpreise nach Ermittlungen des | als Deckung für Darlehen von den Banken abgelehnt wurden. In l , S : niglihen Polizeipräsidiums. (Höchste und niedrigste Preise.) Der | der Schlußstunde machte die rückläufige Kursb it vorwiegend he Franz Schneider, Str. Doamnei 27. Doppel / ; e äufige Kursbewegung weitere Fort- 8 ] ¡ oppelzentner für : Weizen, aute Sorte f) 19,50 4, 19,42 4. Weizen, | schritte, da die Unterhandlungen bezüglih weiterer Goldausfuhren 4/0 _[768|yorwiegend hel Mittelsorte f) 19,34 6, 19,26 #4. Weizen, geringe Sorte) 19,18 6, | sowie das Steigen -des Satzes für täglihes Geld auf 6 9/9 verstimmten. E 771|vorwiegend bel L 19,10 4. Roggen, gute Sorte t) 16,25 4, 16,24 M. oggen, | Der Markt {loß in s{chwacher Haltung mit meist mäßigen Kurs- d Abschaffung der Remunerationen anlangt, so | inwieweit die Ausgaben, die das Reich für die Wehrkraft uuseres A 533| ziemlich heila Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts F ittellorte f) 16.23 #6, 16,22 4. Roggen, geringe Sorte+) 16,21 „46, | rüdgängen ; Canadian Pacifics gewannen jedoch 22 Doll. Aktien- ras ci a d pi A iht des Herrn Barts@her durchaus | Vaterlandes jet beschließen wird, auch in unsere preußischen Finanzen Zuglspiße [(Wülhelmsbn am 12. März 1913: F uiterzarte, Ü I gute Sorte*) 16,80 4, 16,20 4. | Umsaß 355 000 Stück. Tendenz für Geld: Fest. Geld auf mödhte A bemerken, daß die An * e vate ien vie | eingreifen. Ich bin deshalb ganz außer slande, Ihnen irgendwie zu- B, 37 |SW 4|wolkig 9) 6 |756'vorwiegend bil Ruhrrevler Oberschlesishes Revier g eringe, S n. Ô E M R t, R, Me, Ext Fittornensie, e id--Durishn.-Zinsrate 44, do. Zinsrate für legtes Därlehn des nit den Anschauungen aller Beam en entspricht, i Le Abeaupt nur zu Qupfeblan/ Gnen solchen Beschluß zu L (Kia) Anzahl der Wagén Gg va j j j R gute Sorte ) 19,90 Mb, Wo 94, Wechsel auf London 4,8325, Cable Lransfers 4,8825, Kategorie fallen. Es wird von vielen die Beibehaltung der Nemu- zureden oder Uberhaupt nur zu & t Si Y ; ¿e ) Gestellt .. , 31716 12 339 ‘inoe S Hafer, Mittélsorte*) 17,50 4, 16,20 4. afer, echsel auf Berlin (Sicht) 957/16. nerationen gewünsht, und die Fonds sind durchaus nit so erheb- | fassen; i muß im Gegenteil R E ift un. Ste | Malin Head | 760,2 (SW 3s \wolkig N hel Nicht gestelt . —“ 480% L “Mais (miceb) e Sor) gute ne us - Janeiro, 12. März. (W. T. B.) Wehsel auf A 4 s toße was, 8 ga undurchführbar 11k. ustrow i, ŸÙ ' 0E R e —— M, —,— . Es ift soeben von Herrn von Savigny hervorgehoben worden, Ih inuß déshalb erklären, daß sowohl der Antrag Porsch wie | Dees T1 \(Kbni@sbe, Uebel zweite i 5,00 M, —,— M. Heu 7,40 M, 5,40 M. Markthallen- daß in früheren Jahren hier im Parlament besonders oft und leb- | der Antrag Biereck Und aud) der Antrag Bartscher für die Staats- Scilly 764.0 [Windft. \wolkig | 7| 1 [763/Vorm. Diedr (Vérttétein, "Di A he lte eien 1 F Ee R A “die Ba gelbe, ne Hon DAS N o. Speise- | K : ; : haft diese Remunerationen bekämpft worden sind. Das {t zutreffend. | regierung nicht annehmbar ijt. 4 a j Ñ | 7 |(Casse)) Kapitalien hierzu), find den Aeltesten der Kaufmannschaft von Berlin | Kartoffeln (Kleinhandel) 1600 is, en e d t, Rindileith ursberihte von auswärtigen Warenmärkten. Aber wen in friheren Jahren über die Remunerationen Ven A eetec Fel de Semunernonofonds hx Batanle, bebars nt einer zin: | Abeidet eiter 12 00 e R i Senteelburtas her Korporation Neue riet 24 Le | 10, 120 d S dim 1e 20 M S | oblen Mas und Brifett®. Cprelnotiemungen des Bbeinild: : p "ber fetne festen Grund- ‘reffend die 9 erationsfonds für Beamt!e, be o) E Ü E E gdebur % i , VIteue Frie aße 91, I, , j . éflei én, riketts. reisnotier - sprodhen worden ist, so kam das daher, daß darüber keine festen Grund- | A Ten Prüfung, weshalb wir gleichfaüs für die nohmalige Ueber: N »ratbveb! 0 0 [762tormfegend M den Werktagen zwischen 9 und 3 Uhr mündli oder shriftlich nähere | Kalbfleisch #. —, Schwelnefleish 1 kg 200 #, 1,60 M. | Westfälischen Kohlensyndikats für die Tonne ab Zeche) L. Gas säte bestanden. Es sind infolge der Verhandlungen damals its Selig des Antrags an die Budgetkommission stimmen. Wir sind mit Shields 9 halb bed. 2A E A Auskunft gegeben. ' / t ' j 2,20. 46, 1,50 6. S Butter 1 k 30 Hegtmeileis@ L kg | und Flammfkohle: a. Gasförderkohle 12,00—14,00 4, b. Gas- festen Grundsäße vom Staatsministerivm aufgestellt worden, sie sind | dem Grundgedanken des Antrages Aronsohn einverstanden, glauben s i es A e A Jn der gesttigen Sivung bes Preußenkonfortiums | 60 S 560 & 300 6 Kamen 1 ke 240 flawmsaxderfohle 110021220 f a R L A 2 ‘taeteilt, und der Landtag hat fi damit einverstanden | aber mit dem. Minister, daß die Annahme dieses Antrages an der | Holybead 3,0 S2 wolkig ¿0000 ems heit wurde laut Meldung des „W. T. B. aus Berlin wegeh der Zu- | Aale 1 kg 3,20 4, 1,60 #. =— Zander 1 ïÉg 1150 Æ, d. Stüdfoble 13,50—15,00 Æ, e. Halbgesiebte 13,00" bis den Lands L ‘R d ati s ge ist im Einverständnis Besoldungsordnung rütteln würde. Dem Antrag der Budget- „(Mülhaus, E teilung auf die He nagen der Neihs- und Preußisen Pee 1 kg 280 Æ, 1,60 4. Barsche 1k ; 14,00 , f. Nußkoble“ gew. Korn 1 und 11 13,75—14,50 4, GARE: Ne D Ae A S kommission stimmen wir zu. Ile d'Aix _|_765/ 2\bedeckt 0 765 ziemli heity Staatsanleihen Beschluß gefaßt und zunächst bestätigt, daß eine | Schleie 1 kg 3,20 #4, 1,60 4. Bleie 1 kg 1, j do. do. ILT 13 75—14,50 G, do. do. 1V 13,00—13 75 4, g. Nuß- mit dem Landtag geregelt worden. 4 R E (Friedrichs wesentliche Ueberzeihnung der Anleihen vorliegt und | Krebse 60 Stück 24,00 46, 4,00 4. grusfohle -0—20/30 mm 8,25—9,25 f, do. 0—50/60 mm 9,75- bis Was den anderen Antrag anlangt, möchte ih mir cine Vor- Um 5 Uhr vertagi_ Das Haus die Weiterberatung Le I St. Mathbieu | 765,8 [N 2|woltig 0 |764)vorwiegend he daß von den Schazariweisungen etwa die. Hälfte genommen ist. Da B Ab Báhn. 10,50 4, h Grusfohle 6,75—9,75 J; 11. Fettkohle: a. Förder- Nach mein - Auffassung bezwecken beide An- Etats des Finanzministeriums auf Donnerstag, 10 Uhr. | 4 | Bamberg) Umtaushmeldungen noh. fortgeseßt etnlaufen und bis gegen Ende des *) Frei Wagen und ab Babn. foble „11,25—12 00 M, b. Bestmelierte Kohle 12,50—13 00 4, bemerkung erlauben. Nach mel F 4 ¡jung ve N L (Außerdem Petitionen und Geseßz über die Erweiterung des Gris 93 N 4/Dunst 765 vorwiegend bel Monats auch noch Berücksichtigung finden sollen, wird au hier ein c. Stükkohle 13,50—1400 Æ, d. Nußkoble, gew. Korn I 13,75 bis träge, der Antrag Porsch wie der Antrag Viereck, obschon der eine Stadtkreises Linden.) Grisnez E. E : C befriedigenderes Ergebnis noch érwartet. Alle Schuldbuchjeih- | * f 14,50 M, do. do. II 1375—1450 Æ, do. do. IIT 13,75—14,50 4, nur von Teuerungszulagen spricht, eine Abänderung der bestehenden l E SW Abe et a E nungen sollen voll, die Sperrzeihnungen mit durchs{chnittlich | Ausweis über den Verk ; do. do. 1V 13/00—13,75 4, e. Kokskohle 12,25—13,00 M4; Besoldungsordnung, und zwar verlangen alle beide, der eine sofort Vlissingen 1,5 ¡DSOD 1|Dunst 6/0 (66 5 e E v S, die jreten ZaGningen entfällt riur viebat n 19. rie au E lter R A e 2 Cs A0 v Gde 1090—12,00 M, b. bo. 1A E L i ———— Sara R EIR Thon oEE 0.76 A ne geringe Quote. e aßzanw erb eilt. E _ na Y . melierte 11,75—12,75 M, ec. do. b j 48 F, 1913 im laufenden Etatjahr, der andere „baldmöglist", eine Vorlage Helder 9 [WSW 1 bedeckt Sänwelsungen werben voll Zugeteilt Kälber: Für den Zentner: 1) Doppellender feinster Mast | gehalt 12,75—14 25 4," & Staftüble 13 95 1500 M

: B R A i __— Lem Geheimen Kommerzienrat Emil Kiktdor èral- für diese Abänderung. Das ist ganz unmöglih. Ich muß das vön Bde SW 9 ra f S direktor der Gelsenkirchener Merawerks-Attien-GeselGaft, wece Lebendgewiht 90—105 4, S@hlachtgewicht 129—150 4, 2) feinste | koble, gew. Korn I und II 1525 - 18,50 4, do. do. 111 16,00 bis vornherein für ausgeshlossen erklären. Selbst wenn die Staats- Berdingungen Christiansund W 5/bedeckt 9/4 [748] E anläßlich des gestrigen 40jährigen Jubiläums dieser Gesell- t a 70—73 M, Swlg. 147—122 A, 3) mittlere Mast- | 1950 #4, do. do. IV 11,50—13,75 4, f. Anthrazit Nuß Körn 1 nh E L A agzuflbren weil ihr g . : Skudenes 54 [WNWös6heiter | A| 9 |759| 3 hast wegen feiner Verdienste um die heimishe Berg- und beste Saugkälber, Lg. 65—68 #4, Schlg. 108—113 #4, 4) geringe | 20,00—21,50 4, do. do. 11. 21,50—25,50 4, g. Fötdergrus 9,50 bis s A ven: Geld, und weil fie den | (Die näheren Angaben über Verdingungen, die beim „Reichs- Und | Frrds 16S G6bededt (4/073) M und Hüttenindustrie seitens der Technishen Hochschule Char- Mast- und gute Saugkälber, Lg. 58—63 4, Slg. 102—111 H, | 10,50 4, h. Gruskohle unter 10 mm 6,25—9,00 4; 1V. Koks: die Unterlagen fehlen, abgesehen von dem Geld, A L Staatsanzeiger“ ausliegen, können in den Wochentagen in dessen A ———— SSW élbedeckt | A 1 [764 “4 lottenburg die Würde eines Dr.-Ing. h. c. R Die Ver- 5) getinge Saugkälber, Lg! 40—52 M, E 73—-95 M: a. Hoolantots 15,50—17 50 46, b. Gießereifofs 18,00—20,00. Ueberblick über die ganze Frage nicht in so kurzer Zeit gewinnen kann. | Expedition während der Dienststunden von 9—3 Uhr eingesehen werden.) 1,1 |SSW 6|bedeckt 41 lethung erfolgte auf Anregung der Königlithen Bergakademie Berlin Schweine: Für den Zentner: 1) Fettshweine über 3 Ztr. | e. Brehkoks l und 11 2000—23,00 4; V. Briketts: Briketts Hansthoim WNW 4[wolkig | _3| 2 [764 sowie auf Antrag der Abteilung für Chemie und Hüttenkunde der | Zebendaewiht, Lebendgewiht —,— #, Schlahtgewicht —,— #6, | je nah Qualität 11,00—14,25 6. Marktlage stetig. Die nächste

Noll bol vol ul en

=—J J

o|o|e|-|wo|—-|C|2 1

J Il my

| | |

J J}!

=I| “I a} DS

l [I J O

|

=_ D =I

_

E H

D

|

München 766,6 |[SSW 2heiter |__1

531,2 |NW 1\wolfig |

D

|—6

E

Es wird verlang? ' terreich-Ungarn. 5 [R SW 5A 30.76 Techni D ba Sa | 2) vollfleishige Schweine v 30 i 5 ; s i die Königlidhe Staatsregicrung zu ersuhen, în inem 1s Direktion der «M Sf d Landesbahnen in -Sara- e E 77 S bereat 0 6 2 Ehreadieitns Q Ech En T B R E Lg. 63 6a d, Swslg. "79—80 Ä. D voUfciiee Ce mittags von 32 bis 42 Uhr, im -Stadtlartensaals* “aae Am etat für das Etatsjahr 1913 eine ausreichende Summe zur A vo: ‘Feferun von 21 Stü linken und 30 Stück reten Wechsel- | © L S S ge|chah durch eine gemeinsame Abordnung dex Könt1glichen von 200—240 Pfd. Lebendgewiht, Lg. 62—64 4, S(hlg. 77—80 4, | Stadtgarten) statt. :

rung von Teuerungszulagen an kinderreihe Unterbeamte in allen eichen System 1Va. Die Unterlagen für die Angebote können bei | Hernösand__| S A A —— TentsGen Hochsule und der Bergakadeitiie, bestehend aus dem E C E von 160-200 Pfd. Lebendgewiht, a der gegen Entrichtung von : dr. von dort bezogen verden. „Brit } Wisby [099,0 (SSLW »| Naub ved. V (09, A Y , 1 r. tethe von Schl 75—76 r ? 1 1%: DU— ' Magdeb 13 z ä fordern. Ce O ; 22 Mh 3 19 9 E S A EET aRs 565 u der Technishen Hochschule, dem i: g. t. agdeburg, . März. (W. T. B.) uckerberiht. Jh habe son bei der Ueberreichung des Ctats Gir “augen gten tre Nipere Bebingüngen tien Voir Gteiifanidiger aus. O M. S VSWi M 0 a Bergrat Professor Dr: Tübben Profefior Dr, Stavenb E Auftrieb: Rinder: 200 Stück, darunter Bullen 86 Stü, # Le a ERO o, A EL E rodukte 76 Grad o. S. laubt, daß in Preußen Teuerungézulagen nur einma! gewährt worden Stadtgemeinde von Sarajevo: Errichtung einer Gatanstalt Archangel A E N E In der gestrigen Aufsichtsratssizung der Geljenkirchener Ofen 44 Stück, Kühe und Färsen 70 Stück; Kälber He DO E R E Brotraffinade T o. Faß 2012+ find, und zwar damals als vorweg gegebene Besoldungserhöhung. | sowte den Betrieb derselben. E und de Vorani@hzas Fgnen Peter 0 Es R rea —2f L E c e V fpgel euti Giro Dis dur feier de 2263 Stü; Schafe 525 N Eve 14 168 Stüd. 6132000. Qa e 4A 1E E 4 E a 63 Teuerun je ihrem Begriff nach troy ihres nah außen ganz | gegen Zahlung von 10 Kr. von dem Stadtbauaml Ves e auf die | 90 e E Be 1g de T. B.“ S E s _, y Marklverlauf : s Robzucker 1. Produkt Transit fr ‘Bo “Mrz DnE verneh n tin « amin’ gat nichts anderes als ral A a atte E De O ten Ube Wilna —17TOT, A E 0 a L wie, M Vie nit Bot, orer nf E E G A ry Silbe P agde nid passende Stücke übrig. | 10,05 2D, „io07) Br, gi ber “pl 10 {an T Ce Tatiel 8s o fog ut 0s Ee en müßen d 9/6 des | Gorki 764,7 [NW__1wolkenl.| —5/ 0 [759] F (gegen 45 972 444 #6 für 1911) abs{li ; i —,— bez., Mai 10,174 Gd., 10,20 Br., —,— bez., August 10,421 Gd., de Zulagen. Die Teuerungszulage sicht fo aus, als ob sie | 1913 Mittags 12! Uhr, einzureihen. Den Offerten müssen 5 o des | S ——— E01 p geg Ur 1) abschließt. An Zinsen und Provi- Die wenigen Schafe wurden {nell y : ; S / Tie Aug 42 4 daernde Sulogen, Die Bene a tyno boveate, und als | Loon (O fue fel ober pee is pisens 1: Ait 1014, Mittags | Wars 770.1 N 1 wolien, 0 1 ps __—| sonen allagmelnen Unfoien, Berge, oblfahriarnggben uns | Des Seweinema verlief r 22 fes Jener Mt 090 Me N Ge 2 ia L i O ie Teuer j äre. | 12 eim städtischen Hilfsamt eingereiht werden. Vie Angebote | Kiew 761,0 [N 2|Schnee |_0,1/ 1 [058 E G / m Vörjahr), Sti E ' 1 AOIOS L E D ob sie wieder wegfallen könnte, wenn die Teuerung vorüber wäre. | 12 Uhr, beim städti z 8 für die übrigen | =——|—ckz ——— s —— 5 A an öóffentlihn Lasten, einshließlich 500000 4 dritte Rüt- timmung: Nuhiger. N e Le LE i "t T Tip können besonders für die Hochbauten und besonders für die übrige volfenl.—0,3| 0 |779/ ziemli heil i l 0 dritte Rül- Cöl 12. M4 W i g In Wirklichkeit ist es aber ganz unmöglich, eine solche Zulage in Weg- ; erden. Der Offerent muß der |—=ck= R lp stellung zur Lalonsteuer, 9422783 Æ (8693 398 „6 im Vorjahr) in i f L n, 12. März, (W. T. B.) Nüböl loko 69,00, für s eki) stt es Anlagen oder unter einem abgegeben werden er MTeT B Itebel | 7 73\porwiegend bi Abzug. Der auf den 15. April einzuberufenden B Eu üng Berlin, 12. März. Bericht über Spetsfefette. von Gebr. Mai 67,00.

|

A ( c 4 | : 7 0 f sen. in einmal läßt iht nahweisen, daß | ftgdti Hemei ie Amortisati die Ver des in- O : t E fall kommen zu lassen. Denn einmal läßt sich nid nahweise städtischen Gemeinde die Amortisation und die D rzinsung l - S\Nebel | 0 771 E: joll die Verteilung der glei en Dividende wie lin Votjahre, das e E ee: Q Geschäft in fetner ünd feinster Butter verlief g on, 4 ¿ ait, B (W. T. B.) S{hmalz. Matt. 0 [770 E heißt 10 9% auf ein Aktienkapital von 180 Millionen Mark, vor- | ! derselben unvérändérten Weise. Die heutigen Notierungen find: ofo, Tubs und Firkin 56, Doßppeleimer 57. Kaffee. 0

gebot genau bezeichnet werden. Die Offerten sind bis zum 1. Juli Cáaliari S F 3 wolfen!.| 2 ihr D R ————————ck ————— ————— 7 T ) 1 | L Zuschnitt ihres Haushalts und ihre Familienbedürfnisse danach ein- 1913 an ihr Angebot gebunden. Thorshavn | 791,7 2 h e E 600 000 „6 für den Spezialreservefonds, verwandt worden sind. Für ihre feste Tendenz bei steigenden Preisen. Jim Gegensaß hiervon er- Zuckermarkt. Ruhig. Rübenrohzucker 1... Produkt Basis

eine Teuerung in erheblichem Maße ges{chwunden ist, und zweitens | vestierten Kapitals für den Betrieb und ferner einen Anteil an dem | Rom ____| 769,1 |N_ ea | 4 | 77 —} geshlagen werden, nahdem 22 317 693 Æ (15 126 340 Æ im Vor- Hof- und Genossenschaftsbutter 1a Qualität 134—136 #4, Ila Qualität | Stetig. Bauinwolle. Stetig. American middling loko 634. gerichtet; fie würden da in Verlegenheit geraten, wenn man die Zu- Belgien. Seydisfjord | 747,8 S 2\wolkenl.| —d| —749 _—_ F} die Beamten- und Unterstüßungsfonds wurden außerdem 450000 4 litten die Schmalzpreise eine Abschwähung. Die heutigen Notierungen | 28/0 Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg, für |

Daa atie idre, | Septe tei | 4 haben die Beamten, wenn sie eine Teuerungszulage einmal | Reinverdienst garantieren. Die Art der Garantie muß in dem An- Flor 7692 S_ Zoll. 9 bezogen haben, sich an diese vollständig gewöhnt und den 9 A jahre) für Abschreibungen und Reservestellungen, barüntér wiédèrum 130—134'. Schmalz: Die Schiveinemärkte Amerikas behielten ämburg, 13. März, Vormittags 10 Uhr. (W. T. B.)

- C S G Gia A dGA ia lia Wt er af a ee éine tis: rgan Et Bit Cart La tatt ad CAt A: rug Seri ener arirGi i wt L wi P I I tut Éa T E i, a E E S E S E R T E Z R I E U Ee r R D E E T R R et E BE P e R rk Ot En ial N S C e omni enige 5A Fre cp L At E U r I E T-B taz ZiE E A

i E 2 T R ——————— wie im Vort nd: Choice Western Steam 62—63 M, ._| März 10,05, für April 10,10, für Mai 10,20, D lage wieder in Wegfall kommen lassen wollte. Infolgedessen steht Lastenhefste e N L os d aats in Brüssel, Rügenwalder- A [E A | 1e h e m Gau Mebete Ug G. 2: V! Balciden Af: Sihe Sue malz Borussia 65 , Berliner Stadts L S für Oktober-Dezember 10,20, für Se lia Bt 103 21. August 10,45, die Staatsregierung auf dem Standpunkt, ‘daß fie, wenn Teuerungs- s Rue des s 2 A ¿0g D E O S —E #670 N 1lbeiter 10 766 E Luxemburgischen Prince Henrti-Eisenbahn in der ersten | Z erliner Bratenshmalz Kornblume 645—70 #. Speck: Unver- Hamburg, 13. März, Zu A 10 Uhx 15 Minuten. l ¡hrt werden, dadur genötigt ist, eine dauernde Zulage 96. März 1913, 11 Uhr. Salle de la Madeleine in Brüssel: | Gr. Yarmouth| 762,0 S ee A —=ck Märzdekade 1913: 303 140 Fr., gegen das Vorjahr mehr 61 720 Fr. | ndert. | F T. B.) Kaffee. Unregelmäßig. Good average Santos für E E E s e b ah i Teuerungszulage - ohne Lieferung von Kabeln und Zubehör für die Telegraphenverwaltung. Frafau | 771,4 SW Ubeiter | 0,2/ 0 [770 Wien, 12. März. (W. T. B) Die Privilegierte Oester - März 992 Gd., für Mai 607 Gd., für September 604 Gd., für De-

zu bewilligen. Sie ist ber außerstande, me euer ge Speztallastenbeft Nr. 118. Eingeschriebene Angebote zum 22. März. | mberg | 769,8 [NNW Alheiter | 1/3 (7647 Schau reihisch-Ungaris che Staatseisenbahn -G esell ¿êmber 592 Gd. D

f | L ee d Zigerbeitsleiftung 2500 Fr. | Hermannstadt | 769,0 [WNW »\bedeckt |__1 t i chsfelde. S&weine- und F Raps

U n dem M Besoldungsordnung, daß etne Ab- | von 4 Verteilungstürmen in Löwen. Sicherheitsleistung 2000 Fr Hermann) 76 WNW d 769) Ge fir das Betrieb einge t von agerviebhof in “Budapel, 12 L E A e s L As Ra 4 3 Es ist nicht u!läsfig Spe iallasténheft Nr. 3623. Eingeschriebene Angebote zum 22 März. | Triest _|_769,2 [Windst._ wolkenl.__8 (71 ziemlich hel Bie Dawaltai arat bt beschlo Ii n E IE Mittwoch, den 12, März 1913, London, 12. März. (W. T. B.) Rübenrohzucker 880/ änderung nur auf gesezlihem Wege zulässig ist ÿ zulässig, pez i 5 ene, 22 M i 769,2 [wo i «f 9 i M obe nas) ai j lagen E Ba egten Die etge, 2. April 1913, 11 Uhr, Ebenda: Lieferung und Fhaclerer | Reyliapik 743,7 D Z3lheiter | 74b S 36 Francs zu verteilen und den verbleibenden Rest von 4 881 883 Kronen ä Auftrieb Uéberstand ; ärz 10 #h. 03 d. Wert, ruhig. Javazucker 9699/6 prompt 11 h. ordnung dauernd ju ändern, Das würde aber hier berbeigef von Fernsprechkabeln nebft Zubehör in dex F fri Quar rol | (5Uhr Abends) 1 l ziemli A auf neue Rechnung vorzutragen. Sw{htwveine « . 3300 Stück Stüd x d. Wert, fest. 5 E E E E e e E L E E. 764 - Budapest, 12. März. (W. T. B.) In _éiner unter dem V, W “L qure2ndon, 12, März, (W. T. B) (Shluß.) Standard- G E i S e Glan L N Zu8 F Vorsiß des Barons Louis von Rothschild in Wien abgehaltenen Verläuf des Marktes: Reges Geschäft ; Preise etwas besser. upfer stetig, 658, 3 Monat 653.

Gs foll’aber ferner cin ganz neues Pringiv eingeführt werben, | q, Zdeitische “Feenspeechloltungen, Speziallastenheft Ne: 109 | Biairig —_ 766,9 SSWI wolkig @ —Y Sigung des Konsortiums für die ungarishe Staats, | Wufershneine: 7-8 Ponate alt. , Stü v. L. B) Baumwolle, Umsay 8000 Ballen daven ür

l oldung noch n hat, | (0 T O S G C S _ (00,0 |DDW wog s N anleihe, an der ah el éschäftstnhaber irectt ne: (— ónate alt. d Üt 55—69 M4 ._LT. Î aumwolle. Umsa 000 Ballen, davo r

Ls E Ne Ul, ablteer Belag pay Que ages Me Gindélitetne Angebote zum 29. März. J Nign 768,9 Windit. [bedeckt 771 —_F Disconto-Gesellshaft tet däß, ide fa mdsalith verelabaet. de 9—6 Monáte ält... „, 41—54, Spekulation und Export Ballen. Tendenz: Stetig. merifanistbe E iden vid b bie ab 2 Aptil 1918, 12 0hr EbenD a: Sn On b 14 om 767,7 [Windit. [bedet 768 F der gesamte diesjährige Bedarf des ungarischen Staates gedeckt werden ölfe: 3—4 Monate alt... 31—40, odling Lieferungen: Ruhig, März-April 6,51, April-Mai 6,51, e va | in Betracht kommen, und baß diese ab- | balbrunden Sthwellen von 260 n Ege N be Schwelle; b. von —S55 i S7 soll, und ferner besblossen, dei üngarishen Finanzminister vorzuschlagen erkel: 9—13 Wöwhèn dlt . . .. » 26—30 ai-Juni 6,51, Juntk-Juli 6,49, Juli-August 6,45, August-Sev- die Lelstungen des Beamiten in D / / 3 i A baf ol 95 Centimes de S{hwelle; b. von 773,3 [Windst. |wolkenl. 772 2 sen, a é L, 913 Waisen a Dia -Stni 651, un Bul L E E en s 1 P ed H 100 9p P Vel aenen Cofzes L Slibener Qui Per ‘Posten von | Brindisi 769,7 |NW Zdlsheiter 768 —F 150 Millionèn Kronen der 42 prozentigen Staatsrente mit oen all « « o 21—24 90, September - Oktober 6,23, Oktober - November 6,15, | : i DOIIen DE q 146 ) Be, ) ; 5 :

j i ¡ L festem Umrechnung i uis November-Dezember 6,12, Dezembér-Januar 6,11. j Leistung auch nech der Familienstand des betreffenden Beamten mit in je 36 cbm. Sicherheitsleistung 200 Fr. für jedên Posten. Eicben- | Moskau 7631 |W T ZAa (s) E auf Mark, Francs und Pfund Sterling und

| / ; | i : 79 150 Millionen Kronen 4X prozentige Staatskassenscheine mit zwei- Glasgow, 12. Värz. (W. T. B) (Schluß) NRohetsen Nücksicht gezogen werden muß. Das ist eia Grundsaß, der voll- | oder Buchenholz. Spezialavis Nr. 922. " Eingeschricebene Angebote Gai 755,1 |WSW3 halb bed. 750 jhrigér Laufzeit den Konsorten anzubieten. i Kursberihte von auswärtigen Fondsmärkten. Middlésbrough warrants na oa. ständig von dem abweicht, was bis dahin Regel gewe]en ist. Ich | zum 29, März. 7578 |[WSW4 [bebet : ¿D

i | Paris, 12, März. B.) (S@Phluß.) Rohzuck

s (WSW4 760 ina | Hamburg, 12. März. (W. T. B.) Gold in Barren das | ruhig, 880/60 neue Kondition 273—2 her Buder rubig, möchte daran erinnern, daß, man bei Beratung der Befoldungêëordnung l Nus 756 2 |[SSW 1 [wolken]. 766) Kilogramm 2796 Gtr 2784 Gd., Silber in Bäïren das Kilogramm | Nr. 3 für 100 für März zu Ee Ap 3 ie Mal bezügli des Wohnungsgeldes derartige Erwägungen angestellt hat; | Gi S G R S C B C E E | rieb 767,1 |W 1[betiter t aber dieser Gedanke stieß in der Presse und überall auf so erhebliche Genf 767,5 |(SSO 2s\halb bed.

‘ici: SURERE Fonds- und Aktienbörse. r ew August 324, für Oktober-Zanuar 317. Bédenken und fo großen Widerstand, daß man ihn fallen lassen Lugano 769,6 N __ 1|Dunst

A ; : 3. März. Vormittags 10 Min. (W. Î. B. Amsterdam, 12, ; : ch5 4 eiti Fa an 13, März, Die Bs se Pte bt E {{chwähere /o, Reétite R pr. Ul 3486, Girk, U Se o Aa e eh Banzazinn 1271 T. B.) Java-Kaffee mußte. Jeßt foll nicht etwa für den Wohnungsgeldzushuß, sondern Mitteilungen des Königlihen Aöronautis@hen Süntis Uo L A ung. Obschon die. e gerade ungün : . ult. 84,35, Oesterr. 40/6 Rente in Kr.-W. pr. ult. | Antwerpen, 12. März. (W. T. ganz allgemein der Grundsaß eingeführt werden, daß für Kinder- Observatoriums, Budapest 770,9 |Wwdst. [wourenl.

Abänderung der Besoldungsordnung zu gewähren. Es steht ja aus- 96. März 1913, 11 Uhr. Ebenda: Lieferung und Aufstellung 769) Gewitte für das Betriebsjahr 1912 einen Reingewinn von 23 S A ric Ter Marktbericht vom Magervichhof in Budapest, 12. März, Vormittags 11 Uhr. (W. T. B.)

FIS E

5 ck

—-

pk Loo

: s Î A geaen e do. q des Geldmarktes bestehén blie _an der F i P (Frariz. Y Sali für März 134. dem modernen Empfinden durchaus enispriht, und daß auch die Coruña 767,2 (By 3lbecedt | 10 —| L A 0, Oesterr. Länderbankaktien Ats Unionbank. in New Orleans loko middl. 122, Petroleum ned 7 = 31,5 bis 44,4; 8 = 44,5 bis 69,4; 9 = nit gemelbet. Berlin, den 13. Mätz. Produktenmarkt. Die ämtlih

6D F lauteten, so drückte do [tende Knappheit Bet E 8 e U C rente 103,66, Ungar. 49/6 Rente in Fr..W. Raffiniertes Type weiß loko 234 bez. Br., do. fe e Dai Be reihtum, für einen größeren Familienstand ein erhöhtes Gehalt veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. Portland Bill| 763,8 \NNW 1heiter t . lustlose und unsichere Haltung. Der Privatdiskont notterte C « _Yÿr. ult. 115,50, Wliénér Bantbvereina tie New York, 12. io, fi (W. T. B.) (Süluß,,) Bauttwolle T 0. ds tali ) thi Station * ubs : 0=0 ma; Le 0, 4; 9 a 0,5 bil g E | z j bänknotén vr. ult. 11895 L T j j l Königlidje Slaalt@eruna, blesun Giantea purhaus wetpa LlE [Station] 0m | 1000m | 1500m | 2000m |12200m | Ÿ 2 offen dieser Nubrit Bet O S a os Boas 6 506 10 Berliner Wärenberichte. hlenbergb.- E, elen nat Un SaeH 10180, do, Standard white in New ork 80,

; F narktes, zumal die Ungewißheit in betreff der weiteren Gestaltu er medio 229,00, Driéntbabnäktien pr. ult / 771 ziemlid_ he t Me NNE ä N fiele e n ¡Â R r. ust. April 234 Br., do. für Mai-Juni 24 Br. gezahlt werden sol. Ih muß sogen, daß dieser EOe | Orachennaufstieg vom 12. März 1913, 8—10 Uhr Vormittags: | Horta 775,0 (S 3 bedectt - 919,00, Désterr. Kreditanitalt Akt. pr. u 633,00, Ungar. allg. | [oko midbling 12,40, bo. für März 12,14, bo. für Mai 11,82, t K : : ü Seehöhe . - - 8 = 25 bis 64 : . —,—,_ Oesterr. Al á gegenübersteht. Wenn ein Beamter eine größere Unterhaltungslast 1061,50 s Eifeniehui Ï Fu E Roe A N dhmah 1

‘als cin anderer hat, dann fann es sich rechtfertigen, daß er auch | Temperatur (0) | 3,0 | —02 |—3,4 | 6,6 |—10,4 11,7 Ein ostwärts fortschreltender, südwärts reihender L} ermittelten Preise waren 1000 kg) in Maik: Weize B U abftrinen SriVMOMOMONE b 16 E : : wirkung der gestrig F 8möttiente und des A 3,08, Getreid na Liverpool 3 Rio

er 1000 _ n n L

pa óni , : 38 81. 33 36 30 ä lieat über Innerrußland, ein anderer reiht von Sf inländischer 190,00—195,00 P Bahn, Nortnal t 755 75 | der „Nd M B j R 1d des Artile éfraht Kaffee o Nr. andere Bezüge bekommt. Aber das sett voraus, daß die Königliche | Rel. Fihtgk. O/o)| 20 ausläufer liea f i; f 6 M LOES & d K, L200 | der „ACorDbeutMe! einetnen Zeitung“ sowie auf bie lei@te Ver- | loko 124, do. für März 11,68, do. i y

: / n i ie ind-Riéhtung -| NW | NW | NW |NW |NW | NW frei, ein dritter befindet fh über dem 18 208 00 Abñ t, do. 210.00—210,25 Abnähine Det itäiiinai i z : A Ei tz 11/68, do. für Mat 11,93, Kupfe Staatsregierung im stande ist, die ganze Frage zu überblicken, daß sie Bre tibtung 12 18 90 | 20 99 93 l e Bie a Pbri Ffetle H dals Fen b on Oesterrei} do. 203.7504 De An , do. 210,002 Abnáh Juli, | orgung j u) aniiarkt war lebhafter. Der Absluß dêr | Ständard loko 14,25, Zinn 46,00—46;50. fer

Î ahme im Séptember. Ruhig rkungélos das Material erst einmal vor sih hat und auh geprüft hat, ob eine j y bei 670 Nordwestrußland und von den Pyrenäen bis zum Nordmeer. Roggen, län et 16100--188 Bahn, Norimalgew E T. B. uß) E: solche Maßnahme möglich ist, welche Wirkungen sie hat, und wie sie oe Mit 0 G S Bble: Mibeittutiüahmt bon Deutschland is das Wetter bei {chwachen Winden im Osten vi g f 171,75 Mea init L dd. 30 Abnahme 4m er Did N Fu L Priva

Ÿ i ü ten ü t in finanzieller Hinsicht äußern wird. Dazu fehlen uns | "38 bis 3,00. heiter, sonst ziemli trübe und meist etwas kälter, im Os S L las fhuctlige Unterlagen. Wir. wollen, da diese-Frage 7 A i nahe dem Gefrierpunkt; der Nordosten hatte Niederschläge.

ewa! uns selbst intéressiert, und da sie do geklärt werden muß, alsbald Deutsche Se