1913 / 63 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

*

[113601] [113617]

_ Brauerei Paul Fr _Aktiva. Vilanzkonto ultimo Leibe 1912. Il. Vi :

—_—- An Gebäudekonto R S Aktienk “a E P 382 |— i i inshl. 2 - Zugang durch Uebertrag des Saldos : ti “daa E ¿ LS pas des Neubaukontos von 1911. , 61 488/40 Prioritätéanleihekonto IL, “795 870/40 , II, Reservefondskonto . . Lagerreserve. . . . «

39 793/40 117 602/58 Delkrederekonto . .. 4 577170 S*fkontoreservekonto . . Talonsteuerreservekonto . E E: Untersuchungssachen.

100 143/54 28 833/55 Priori ntannlenzonto, 1 1. ————— E : S L E S d 2. Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

Verlosle, aber noch nicht cingelöste i; 3. Verkäufe, N E tudsagen, Zul c B g

4.

5

® voi Sechste Beilage 143 1992/7 ab 5 9/0 Abschreibung „. Grundstückkonto .. .. « - .+ Zugang dur Kauf Neubaukonto ab Brandentshädigung . . .

Maschinen- und Utensilieneinrih- tungsfonto ab 20 9/6 Abschreibung .

M 298 600

217 641 590 824

50 903: 28 7442:

1 000 10 627

A A

Aktienkapital .. . .- + Obligationenschulden UnerhobeneDividendenscheine Wedchselkreditoren Kreditoren: 1) Hypotheken 455 098,67 9) Brausteuer - 35 730,25 3) Verschiedene 187 950,51 4) Depositen. 3 880,86 5) Für Mieten 4 369,27 6) Kautionen . 5 600,—

Geseßlihe Reserve. . .. Reserve für Forderungen . Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag aus 1910/1911

4) Verschiedene 333 610/66 d 2988,92

Gewinnf\aldo Uan ooo 1 306/50 1911/1912 „, 13 143,34 Warenbestand. . . « « + 43 99776 A

1577 256/86 1577 256 Gewinn- und Verluftkonto per 30. September 1912.

| M k An Malz, Hopfen, Kohlen, Per Bruttoertrag u.

Eis, Brausteuer, Arbeitslohn, * Warenbestand .

Brauerei- und Küfereispesen,

Unkosten, Zinsen, Mieten,

Futter, Oktroi, Unterhaltungs8-

kosten und sonstigen Spesen . « Gewinnsaldo

Brauereigebäude in Skt. Ludwig . . . . . . . . Brauereimaterial- und Flaschenkonto . . . Eigene Wkitschaften . Wirtschafts- und Bier- aus\shankeinrichtungen Bierniederlageninventare u. Einrichtungen . . . Biertransportwagen Eishäuser Debitoren: 4 ypotheken 194 418,85 2) Darlehn 91 349,83

3) Waren- \{ulden 40 905,25 6 936,73

756 077

D S 0-.- S

E zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staalsanzeiger,

19183.

122 180

M G63.

Berlin, Donnerstag, den 13. März

71 309

T D S o 6. Erwerbs- und Wirtschaftsgenofsen|chaften 7. Niederlassung 2c. von echtsanwälten. n Î etger. 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung - i 9. Bankaus1oeife. Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 9.

10. Verschiedene Bekanntmachungen. [1135%] Dürener Volksbauk, A.-G., Düren. _ Aktiva. Rechnungsabschluß für 1912 nach der Feststellung. Passiva.

375 000/—| Aktienkapital 2 250 000

| | Vorauszahlungen auf Aktien 39 750 Geseßlihe Rücklage 651 000 Nüdklage IIL 105 000 43] Kasse

39 915|62

6583/16 26 332/16 37 309199 63 642/15 45 000|—

692 629 h 20 2072 40 000

Prioritäten . . : Verlosung 2c. von Wertpapieren. Genußscheinekonto, rückständige Divi- F Fer nanbitac{elsdhaften au Aktien u. Aktiengesellschaften. dendensheine 75 Kreditoren s Arbeiterwohlfahrtsfonds Gewinnvortrag . . « Gewinn

113330] / i Die Aktionäre der unterzeihneten Ge- sellschaft werden hierdurch zu der am Montag, deu 7. April 19183, Mittags 12 Uhr, in Berlin W. 9, Köthenerstraße 44, eine Treppe, statt- findenden 24, ordentlichen Geueralver- sammlung eingeladen. Tagesorduung : 103 213 43| Ra] L 1) Vorlage des Geschäftsberihts und _49 240 13] Reichsbankgirokonto dexr Bilanz mit Gewinn- und Verlust- (60 806 81] Wechfel rechnung sowte Beschlußfassungdarüber.| „_. „„„ | Eigene Alzevte : 9) Erteilung der Entlastung an Auf- | 6929 327|—| Laufende RNehnung für Kunden ; sichtsrat und Vorstand. 1811 240 10| Laufende Rechnung für Banken und öffentl. Kassen 3) Wahl zweier Reviforen. 991 645/52] Bürgschaften 4) Wahlen zum Aufsichtsrat. 1 457 060 50] Hypothekenforderungen Behufs Teilnahme an der vorbezeich- | fScheckrehnung . neten Generalversammlung find die Aktien | , „, „Einlagen zur Verzinfung oder die über Hinterlegung solcher Aktien | 2458 420/—| Wertpapiere bei einem Notar oder der Reichsbank aus- 100 000 —}| Geschäftsgebäude ? gestellten Depotscheine bis zum 8. April 42 000/—| Häuser Kaiserplay Nr. 6 und 8 d. Js., Abends 6 Uhr, mit einem 42 000 —| Liegenheiten in Birkesdorf . . . arithmetisch geordneten Nummernverzeichnis 4 000 —| Liegenheiten in Merken gegen Empfangnahme der Hinterlegungs- E Mobilar scheine, wélche als Einlaßkarten für die | | Talonsteuer i Generalversammlung dienen, in Ver- | f Gewinnanteile des Vorstands wahrung zu geben bei |- | Besondere Vergütung an Angestellte 1) der Gesellschaftskasse zu Salzdet- S Gewinnanteile der Aktionäre furth oder 14 766/35 Zinsen de 9) der Dresdner Bauk zu Berlin oder Uebertrag auf 1913 . 3) der Berliner Haudelsgesellschaft | 14 084 769 84 zu Berlin oder Soll. 4) der Direction der Discouto-Ge- Í sellschaft zu Berliu oder 5) den Herren Delbrück, Schickler @ | Co. zu Berlin. : : 7 | Salzdetfurth, den 5. März 1913. 71 865 75

Kaliwerke Salzdetfurth 126562 Aktiengesellschaft. 4 750

2 2B0— Der Vorsitzende des Auffichtsrats: 63 753/30 Dr. Graf von Brockdorff.

1 500/— Bayrische Haritstein JFndustrie 151 875|— A.-G. Würzburg.

1429 97 310 080 27 Vilanz am 31. Dezember 1912. Soll. M

Düren, den 11. März 1913. Der Aufsichtsrat und. Vorstand. Geländekonto 44 961|— Gebäudeftonto 183 701|—

Sächsische Bank zu Dresdeu. Gleisekonto. - ... 11 701|— f

Bilanz am 31. Dezember 1912. Industriegleisekonlo . 31 821 |—

NRollwagenkonto 7 401

Mobilienkonto 4 Seilbahnkonto 74 801 |— Maschinenkonto 221 201 |— Elektrische Anlagekonto . . 8 73 Bremsbergkonto . . . . Werkzeugkonto

Vorräte aller Art... Beteiligungskonto . . Kontokorrentkonto . . Effektenkonto . . Avalkonto

Kassakonto

ab Abschreibung durch Nückstellung |

Warenkonto: Nohmaterialien . .

18 642

5) Kommanditgesellshaften auf Aktien und u Aktiengesellschaften,

Knorr-Bremse Aktiengesellshaft, Berlin-Lihhtenberg.

Bilanz þper 31. Dezember 1912.

Aktiva. Grundstüdcke : Grundstücke in Lichtenberg Grundstücke in Lankwiß

102 620/10 914 745/30 5 661/10 300 T Doe 1788/3

16 132/26 N 317 365

Pferde- und Wagenkonto . Zugang

ab 30 9% Abschreibung . ._.

Kassenbestand . . « « . Debitoren:

Bankierguthaben

Buchforderungen . 6 463 757,98

ab zweifelh. Ford?e-

rungen . ;

Effektenkonto

Verlust durch Kursdifferenz . ._. Arbeiterwohlfahrteffektenkonto . ..

Verlust durch Kursdifferenz . . Gasthofkonto Gasthofeinrihtungskonto Fuhrwerkskonto :

Bestand an Hafer .

7010/3

272 349 3 641 776

93 98071 551 6455

37 600 6 248 391}

624 62265 54 000 678 622/65

2 212/06

225 365/30

Abgang 676 4105!

Gebäude: Gebäude in Lichtenberg Gebäude in Lankwig

ab 2 9%/% Abschreibung

Maschinen: Bestand Zugang

ab 15% Abschreibung . .

Transport- und Gleisanlage ab 50 9/9 Abschreibung Werkzeuge :

460 820/84 15 027|— 204/50

T 41660 ; 815 |—

430 418/68 686 186 13 143/34

443 562/02]

d 0 S 09 0 S

685 581 168 684 857 265

17 085

14 822 50

43 845 3 366/79 2 35461

| 678 S : | 2016 966/96 2 046 966/96 F

97 180

| 9278 98562 178 768/20 157 15389

; 68 663/07 T0 621/95

5 310/98 5 310

[1137] Chemische Fabrik Helfenberg A. G.

vorm, Eugen Dieterich.

Vilanz vom 34. Dezember 1912. Debet. #ÆA d

120 000|—

13-800 12 656/29 Ao 153 628/90

1429/97

14 084 769/84

Haben. Ran R 222 794/72

76 30379 10 98176

Kredit. M |S

389 090/(

Klost:r Veilsdorf, den 1. Januar 1913.

Porzellanfabrik zu Kloster Veilsdorf. Dr. H. Heubach. Nestler. Gewinn- und Verlustkonto ultimo Dezember 1912.

M A M S Per Vortrag aus 1911 . . 39 793/40 Warenkonto 6 583/16 | Eingang auf bereits 1788/35 abgeschriebene Forde- 2 93714 rungen .„ Mis 50 N Peieteronto D C 21/9

Dez. 31. 1) Arealkonto A6 128 200,— Arealveau E C e 2 Q200,—

2) Gebäudekonto . #4 509 000,— Gebäudeverkauf . . « 17800,—

M 491 200,— Abschreibung .

15 200,— 3) Baukonto

83 732/03 67 413/88 151 145/91 ° 90 833/41

Debet.

Gewinn- und Verlustrechuung für 1912.

ab ca. 337 9/4 Abschreibung

Fabrikutensilien: A e o es qu E

476 000 An Abschreibungen: 100 3121:

133 088 auf Gebäude é 4) Brunnen- und Wasserwerkkonto . . . M 11 000,— «„ Maschinen und Utensilien . Abschreibung v_8800,— | 7 700 4 Diprde Und Wagen.» «eo 5) Maschinenkonto . M 6509153 zweifelhafte Forderungen Abschreibung . . . C 18009193 52 000 Effektenkonto 6) Elektrizitätswerkkonto „42616024 » Arbeiterwohlfahrteffektenkonto —=| 521215 | Abschreibung , . . é L C 062,4 18 500 Wuhrwerkkonto | 13 3771 | 7) Mobilienkonto d 1951,40 alärkonto i | 245/95 | Abschreibung 1 950,40 1 Steuerkonto 8) Utensilienkonto . . A A6 9094,89 Horpnto, S Abschreibung . t s Ee H S aroltentónto i 10 e VuSue S069 éo 1 Krankenkassenkonto e atent-, Vcusler]chuß- » (V9,D Alters- und Invaliditätsversicherungskonto Abschreibung 6 708,60 Skontokonto . E i A 11) Pferde- und Wagenkonto . . . 2 389,90 Neparaturbaukonto . . Abschreibung 2388,90 1 E S e e 12) Feuerwehrkonto : 12 U e 13) Kassakonto 99 cob Pensicnskassenkonto 14) BVorrâätekonto 368 195

s e A A 15) Kontokorrentkonto : téagtotonïo . « «+ N Debitoren O) 446/20

144 674: Gewinnvortrag aus 1911 ; ; (2 16) Durchgangskonto: E Gewinn +0200 0 0 0:0 Q 225 853 69 vorausbezahlte Versicherungsbeträge

1 058/02 / | Pasfiva. Kloster Veilsdorf, den 1. 1913. 1) Aktienkapitalkonto... . 800 000 \ S

5) Hüboibetenkonto 950 000 Porzellanfabrik zu Kloster Veilsdorf.

62 598 Dr. H. Heubach. Nestler.

e 000|— Der Auffichtsrat besteht aus ten Herren:

21 099/ Geh. Kommerzienrat Dr. jur. Gustav Strupp in Meiningen, Vorsißender, 7 Bankdirektor, Konsul Charles W. Palmié in Dresden, stellvertretender Vorsitzender, 170|— Geh. Negierungsrat Anton Ambronn in Meiningen,

23 9827

99 168/50] 15 974/77

75 143/37 23 457/56

Verschiedenes Unkosten Gewinnanteil des Vorstands Besondere Vergütung an Angestellte Talonsteuer . .

Abschreibung auf Wertpapiere Abschreibung auf Liegenheiten

9 0/6 Gewinnanteil der Aktionäre Uebertrag auf 1913 ,

9 682/33 3 167.9

ab ca. 50 °9/% Abschreibung . . 21 685

Mobilien- und Bureauutensilien : Bestand

11 814/92 .|___8 688/65

20 503/57 . 2080257

M-79.-0:*@ . . . e e e , . .

ab ca. 100 9/6 Abschreibung

Modelle : Bestand . . ; 1 Zugang . S E L 15 449:

15 450

ab ca. 100 0/6 Abschreibung 15 449 Firmen und Patente 1 265 250 902 222/45 2167 472/45 é 567 472

310 080/27

[113359] Aktiva.

38 292 20 212 199 34 751 0 526: 410]

2 620

227 299/89 565 439/62

…_… Passtva.

B: ü

An Kassakonto. « Wechselkonto . . . Lombardkonto 4 Effektenkonto. . . Konto der laufenden

Rechnungen Konto für p e, aber unbezahlt gebliebene Forde- Uen íäImmobilienkonto . Inventarkonto . . Konto für aus- stehende Lombard-

M 103 531 836 Per Aktienkapitalkonto 70.643 280 Konto des Reserve- | 9 684 360 fonds i 6 896 618 Konto des Spezial- reservefonds . . 6 295 97118 Gewinnanteilbogen- steuerreservekonto Banknotenemissions- konto Konto der laufenden Rechnungen Girokonto . . .. Konto für Barein- lagen Konto für noch zu gewährende Zinsen auf Einlagebücher Konto für noch zu bezahlende Bank-

30 600 000 7 500 000 500 000

150 000

115 000.000

11 645 853 15 626 909

13 800 426

1600 000 4 961/83 23 770/89

ab Abschreibung . . . . Kassa: Bestand am 31. Dezember 1912 . Kautionen... 8: MENMLLUnaN es eo eiae es 13 000/63 Effekten und Hypotheken... 53 234/90 Debitoren in lfd. Rechnung. . « « + E 1 433 700/73 Vorräte: : Halbfertige und fertige Fabrikate . . . 1075 591 P Rohmaterialien. 352 060 48] 1 427 651 82 6 586 313/32

3) Reservefondskonto 4) Talonsteuerrüdstellungskonto 5) Unterstüßungsfondskonto 6) Dividendenkonto :

unerhobene Dividende . « « . » » 7) Kontokorrentkonto :

Kreditoren L 8) Gewinnkonto, einschl. des Vortrags von 1911

(A6 52 382 60) . 6 240 429,29

9) Obige Abschreibungen 55 096 02

Passiva.

4 000 000 20 483 57

Lichtenberg . - « « - 342 000 | LANTIOIE 1 o «s e 6/6 100 000 442 000/—

Kreditoren : |

Aktienkapital . . Neservefonds . . . « - Hypotheken :

R 6% 1 833 5662: Bankdirektor, Finanzrat Julius Schloß in Meiningen, Bankdirektor Dr. jur. E. Schoen in Leipztg,

Geh. Kommerztenrat Louis Strupp in Frankfurt a. Main. [112926] Bilanz am 30. September 1912

1 200 000 386 624 143 3536 326 252:

Aktienkapitalkonto . . Neservefondskonto . Kontokorrentkonto . .

O |

[113618]

Neingewinn zur Verteilung Verteilungsplan :

10) 5% von 4 132 650,64 für den geseßlihen Ne- servefonds ; 6 632,53

11) Ueberweisung auf Spezialreservefonds- konto 20 000,— 12) 49/9 Dividende ¿e 4 92:000,— 13) Nückstellung für die Talonsteuer. .. 3 000,—

14) Tantieme an den Vorstand und Grati- fikation E 0 42/04 15) Tantieme an den Aufsichtsrat . 6 000,— 16) 59% Superdividende « 40 000,— 17) Zuweisung an den Unterstüßungsfonds 5 000,— 59 658 20 M 185 033,27

18) Vortrag auf neue Rechnung .. . .… y

1343 883/50] 1343 883/50 Gewinn- und Verlustrechnung 1912.

Dez. 31. A An Fabrikationsunkostenkonto .

« Handlungsunkostenkonto . . .. Steuern- und Abgabenkonto ..

4% l 198 174 211 905 5 326 11 609

240 429/29

Versicherungskonto . . Gewinnkonto: j Bruttogewinn pro 1912 inkl. des Vortrags v. 1911

“l! |99. Dividendenschein unserer Aktien

[113741]

Hierdurch geben wir bekannt, daß der

vom 13. d. Mts. ab mit d 11 9/0 = M S5 und die Abschnitte Nr. 18 unserer Geuuß- scheine mit M 15S,

bei unsexcee Gesellschaftskasse, der Bank für Thüringen, vorm. B. M. Strupp. Act. Ges. in Meiningen und deren Filialen, sowie bei der Allge- meinen Deutschen Kredit-Anstalt in Leipzig und deren Abtheilung in Dresden eingelöst werden.

Kloster Veilsdorf, den 11. März 1913.

Porzellanfabrik zu Kloster Veilsdorf.

Wir bringen zur Kenntnis, daß heute notariell die erste Verlosung unserer 43 °%/cigen Teilschuldverschreibuugen vom Jahre 1912 stattgefunden hat.

Es wurden folgende Nummern gezogen: Lit. A zu /( 2000,— Nr. 9 74 84 98.

Lit. B zu (6 1000,— Nr. 109 110

der Continental Caouthouc Uebersee-Compagnie Aktiva. Aktiengesellshaft, Hannover. Passiva.

M 2 M 961 487) 9 Für Aktienkapitalkonto . . 100 000'— 1—}) „, Reservefondskonto . . 6 070% Kreditorenkonto . . . | 836 761/76 _} Reingewinn 18 655 57 961 488/19 961 488/19

Continental Caoutchouc Uebersee-Compaguie Aktiengesellschaft.

i Be ck. e Hanf.

Wir haben dur eine aus unserer Mitte erwählte Kommission vorstehende Bilanz prüfen lasen und finden gegen solche nichts zu erinnern und beantragen, die selbe zu genehmigen.

Hannover, den 18. Februar 1913.

Der Vuffichtsrat der Continental Caoutchouc Uebersece-Compaguie Akticugesellschaft. F. Mendel, Vorsißender. Gewinn- und Verlustkonto am 30. September 1912

der Continental Caoutchouc Uebersee-Compagnie, Soll. Aktiengesellshaft, Hannover. Haben.

j Ab [A M d

An Debitorenkonto Inventarkonto . ..

a. Bankshulden. . . . « « « U b. div. Kreditoren. « « « » s

Reingewinn im Geschäftsjahr . . . Sa... Gewinn- und Verlustkonto per 31.

572 163

1 095 835/24

| 1 667 998/85 455 830 90

6 586 313/32 ember 1912.

Soll. Kursverlust auf Effekten . . . Allgemeine Handlungsunkosten

Abschreibungen: Gebäude Maschinen Transport- und Gleisanlage Werkzeuge Fabrikutensilien . . Mobilien- und Modelle Firmen- und Patente . . « +

Reingewinn

Bruttogewinn é Gewinnvortrag aus E E

M

17 085 68 663 9310 50 833 23 457 20 502 15 449 567 472

Es B Ae mem E D

Sa... Berlin-Lichtenberg, den 6. Februar 1913.

1 796 713

1 796 713

M

768 774 455 830

1 792 053 4 660|—

11 700/- 152 260:

1 833 566/2: Gewinn- und Verlustrechnung.

Soll. M D Betriebs- und Handlungs- | 908 658 09

MIbaltonio C Gewinn- und Verlustkonto

# |

[5

D

unkostenkonto Abschreibungen auf: 6 Gelände. . « 51109,— Gebäude . . 20 326,05 Gleise . . . 6159,20 íFndustriegleise 4 729,— NRollwagen . . 1566,83 Seilbahn . . 22 456,— Maschinen . . 37 205,01 Elektr. Anlage 970,— Bremsberg « 5 000,— Werkzeug . . 279,38 Effektenkonto L ‘Gewinnvortrag aus 1911 . Reingewinn pro 1912 ._,

149 §00 561

‘D 939 146 320:

1211279

Haben. roduftionskonto .. .. 2nsenkonto .

1177 042 28 297

Debet.

197 754 124/33 Gewinn- und Verlustkonto

notensteuer . .

Konto für noch unerhobene Divi- dênde

Konto des Pensions- fonds

Gewinn- und Ver- [lustfonto

3 096 239

197-754 124/53

am 231. Dezember 1912. Kredit.

An Zinsen auf Bareinlagen bezahlte Girozinsen « Provision, Courtage, Stempel, Porto 2c. Gehalte Handlungsunkostenkto. Banknotensteuer . . . Reingewinn. . .

M [l 407 173/46 143 260/60

|

66 642 48 453 990/84 419 706/56

35 527/83

3 096 239/10

4 622 540/87 Direktion der Sächfischen Bank zu Dresden. Gruneberg. S

D

Per Gewinnvortrag vom a1, Dee L 2

, Wechselkonto . .' Lombardzinsenkonto . Effektenkonto . . Provisionskonto . Provision für Auf- bewahrung von Depo- fiten n Zinsenkonto .

chmidt.

# S

24 79431

3 612 355/40 532 724/25 168 855/58 62 907/29

131 234/55 89 669 49

4 622 540/87

Herr Geheimer Kommerzienrat Franz

Per Vortrag vom Jahre 1911 „. Hauptbetriebskontn . .

52 382 63 615 063 01

667 445/64] 667 445/64

- Vorstehendes Bilanzkonto und Gewinn- und Verlustrechnung stimmt mit den von mir geprüften Büchern überein.

Helfeuberg (Sachsen), im Februar 1913.

Georg Rother, vereideter Bücherrevisor und verpflichteter Sachverständiger für kaufm. Buch- und Nehnungswesen beim Königl. Landgeriht Dresden.

Die auf D 9/6 festgeseßte Dividende für das Geschäftsjahr 1912 wird gegen Dividendenschein Nr. 15 mit 46 90,— von heute an bei unserer Gesellschafts- kasse in Helfenberg (Sachsen) oder bei der Mitteldeutschen Privat-Bank Aktiengesellschaft in Dresden-Altstadt, Waisenhausstraße 21, ausbezahlt.

Helfenberg (Sachsen), den 11. März 1913.

Der Vorstaud. Hans Dieterich. Dr. phil. Karl Diet ert ch.

An Nohgewinn 37 655/42]! Für Vortrag aus 1911 . . 117651 A pu M Ÿ G as Ab- | auf Inventar . s / zug der Handlungs- | j :niaen die Uebereinstimmung vorstehender Bilanz nebst Gewinn-

bleibt Reingewinn , 18 655,57 unkosten und zweifel- E Wir bescheinigen die L ér Omáßia rführten Büchern der GesellsGaft. A 37 655,42 haften Forderungen . . 120 03029 und E P Seflua 1913. AOL 9 y d | |

Nennwerte zuzüglich 3 9/0. 37 655 42 37 655/82 „Revision“ Teeuhaud-Artien. Se ellschaft.

ü i i: -C i ; lger. Pa, l Rückzahlung erfolgt bei dem Bankhause Coutineutal Caoutchouc Uebersee-Compagnie Aktien-Gesellschaft. Me L Gefells Watt set sid auf Gtund der Wahl in der

Bernhard Caspar, Hannover. Be ck. a. Han f. Der Auffichtsrat unserer 3 Die Verzinsung hört am 1. Juli d. J. auf. Wir haben durch eine aus unserer Mitte erwählte Kommission vorslehende 9, ordentlichen Generalversammlung vom 6, März a. c. aus nachfolgenden Herren

Hauuover-Lindeu, den 10. März 1913. | Gewinn- und Verlustrechnung prüfen lassen und finden gegen solhe nihts zu erinnern zusammen: i i î iTon- i y ; ; tizrat Dr. W. Waldshmidt, Grunewald, Lindener Eisen und Stahlwerke und beantragen, dieselbe zu genehmigen 5 Ba Gradenwiß, Wilmersdorf,

Akti en-G esellsch afi. Hannover, den 18. Februar 1913. 3) Direktor O. Oliven, Berlin,

Der Uufficht?3rat der Der Vorstand. Continental Caoutchouc Uebersee-Compagnie Aktiengesellschaft. 4) Ingenieur E. Bechstein, Berlin-Zeuthen. C. Riechers. Gaßmann. 2 \ f ‘g engere al Berlin-Lichtenberg, °

: 1913. L Fiborr-Bremse Aktiengese][Vast. “Der Voxstqy * Vielmetter, Hildebrand.

Süchsische Kank zu Dresden. Wir machen hierdurch bekannt, daß der Auffichtsrat der Sächsishen Bank zu Dresden aus folgenden Mitgliedern besteht : Herr Oberjustizrat Dr. jur. Anton Rudolph in Dresden, Vorsigender, Herr Geheimer Kommerzienrat Konsul a. D. Clemens Heuschkel in Dresden, erster stellvertretender Vorsitzender, Herr Wirklicher Geheimer Rat Otto Edler von der Planit, Exzellenz, in Pee zweiter stellvertretender Vor- ender Herr Konsul Friedrih Jay in Leipzig, Herr Generalkonsul Kommerzienrat Gustav von Klemperer in Dresden, Herr Generalkonsul Kommerzienrat Rudolph von Koch in Berlin,

E 0&0. 0

Knorr-Bremse Aktiengesellschaft. NVielmetter. Hildebrand.

5 939 1211279 Die von der Generalversammlung am 10. März auf 11% festgeseßte Divi- dende gelangt bei der Vank für Handel «& Industrie in Berlin und deren Filialen sowie an der Kasse der Ge- sellschaft in En zur Auszahlung. Der Aufsichtsrat besteht z. Z. aus folgenden Herren: 113345] 1) Direktor Alfred Schneider, Straß- burg, Vorsitzender, 9) Rentiex Ludwig Ruß, Charlotten- burg, stellvertr. Vorsißender, 3) Direktor Franz Schott, Eltmann. Bayrische Hartstein-JIndustrie A-G. ex Vorstand. arl Weber.

111 123 242 247 258 264 281 345.

Lit. C zu 4 500,— Nr. 579 380 400 402.

Diese Schuldverschreibungen find rück- zahlbar vom 1. Juli d. J. ab zum

Malckowsky in Dresden,

Herr Wirkliher Geheimer Rat, Mis- nisterialdirektor a. D. Dr. Bruno Merz, Exzellenz, in rosGwis,

Herr Generalkonsul Dr. Emil Zeitas von Oppenheim in Cöln a. Rh.,

Herr Generalkonsul Dr. Paul von Schwabach in Berlin,

Herr Geheimer Kommerzienrat“ Sies« kind-Sieskind in Leipzig, |

Herr Kommerzienrat Georg Wiede in

emnigß. 113353]

Dresden, den 11. März 1913. -

Divektion der Sächsischen Bank

Gcunehers Smidt.

Gewinnvortrag aus 1911 .

A E E ch0