1913 / 64 p. 18 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Die GesellsGaft wtrd dur dcn Vor- stand, der nah der Bestimmung des Auf- sichtsrats aus einem oder aus mehreren Mit- gliedern besteht, vertreten. Willens- erklärungen, insbesondere die Zeichnung der Firma, sind für die Gesellichaft ver- bindlich, wenn sie, sofern der Vorstand aus einer Person besteht, entweder von dieser allein oder von 2 Prokuristen und, falls der Vorstand aus mehreren Personen bestebt, entweder von 2 Vorstandsmik- gliedern oder von einem Vorstandëmitgliede und einem Prokuristen oder, falls die be- treffende Prokuraerteilung dies ausdrücklich ausspricht, von 2 Prokuristen abgegeben werden. Der Awsibtsrat kann einzelnen Mitgliedern des Vorstandes mit oder ohne Verleihung des Titels „Gencraldirektor die Befugnis erteilen, die Gesellschaft allein zu vertreten. In diesem Falle find Willenserklärungen, intbesondere die Zeich- ‘nung der Firma, für die Gesellschaft avch verbindlich, wenn sie von dem betreffenden Vorstandsmitgliede allein erfolgt. Der Vorstand hat die Firma in der Weie zu zeichnen, daß der zur Zeichnung Berechtigte zu der geschriebenen, gestemvelten oder ce- druckten Firma der Gesellschast seine Namensunterschrift hinzufügt. /

Die Generalversammlungen werden durch den Aufsichtérat oder durch den Vorstand durch einmalige öffentliche Bekanntmachung in den Gejellschaftsblättern einberufen. Sie find von dem Einberufenden zu unter- zeichnen und so zu veröffentlichen, daß zwischen der Bekanntmachung und der BVersammlung mindestens 18 Tage liegen, wobei der Tag der Generalversammlung und der Bekanntmachung nicht mitzurechnen find. i | Die Gründer der Gesellschaft, die fämt- liche Aktien übernommen haben, find:

Maurermeister Friedri Gutework in MWittenbera, Kaufmann Nobert Kirsten daselbst, Gutsbesiger Oito Rettel_ aus Bésewig, Bankdirektor Friedrich Oehl- mann in Wittenbera, Bankdirektor Willi- hald Noebbelen daselbt. i

Den ersten Auffichtsrat bilden der Oekonomierat Dr. v. Spillner in Witten- berg, Fabrikdirektor Richard Bonfils, Fabrikdirektor Ernst Nath, beide în Stegersdorf. i

Von den mit ter Anmeldung der Gefell- {haft eingereihten Schriftstücken, tns- besondere von dem Prüfungsberichte des Vorstandes und des Aufsichtsrats, kann bei dem Gericht Einsicht genommen werden.

Wittenberg, den 8. März 1913.

Köntgliches Amtsgericht.

Warzen. [114015]

Fm Handelsregister des unterzeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden :

1) auf Blatt 356 die Firma Wilh. Schneider Nachflg. in Wurzen und als deren Inhaber der Kaufmann Johannes Paul Hermann Holze daselbst.

Schuh-

Angegebener Geshäftszwetg : warenhande!.

2) auf dem die Firma Wurzeuer Last - Automobil - Fuÿrwesen Gesell- schaft mit - beschränkter Haftung in Wurzen betreffenden Blatte 359: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Zum Liquidator ist bestellt der Kaufmann Alexander Arthur Klarner in Leipzig.

Wurzen, am 12. März 1913. Königliches Ämtsgertcht.

Zeitz. [114016]

Im Handelsregister Abt. V ist bei der unter Nr. 26 eingetragenen Firma Kriechling u. Co. Garbenbänder- fabrik mit beschränkter Haftung in Luckenau heute eingetragen worden :

Durch Beichluß vom 26. Februar 1913 ist der Geschäftsführer Jobann Kriecling in Luckenau aus der Gesellschaft aus- geschieden und die Dauer der Gesellschaft bis zum 1, März 1930 festgestellt.

Zeitz, den 5. März 1913.

Königliches Amtsgericht.

Zeven. So Im hiesigen Handelsregister B Nr. 8 ist heute eingetragen: Zevener Houig- 1nd Lebkuchenfabrik Schroeder Gesellschaft mit beschränkter Haf- tuug, Zeven, Siy Zeveu. Gegenstand des Unternehmens ist die Erwerbung und der Betrieb der bisher unter der Firma Zevener Honig- und Lebkuchenfabrië Schroeder & C°_ von .den Herren Paul und Richard Schroeder zu Zeven be- triebenen Honig- und Lebkucyenbäderei fowie der Abschluß aller Geschäfte, welche direkt oder indireki damit zusammenhängen. Das Stammkapital beträgt 20 000 6. Geschäftsführer ist der Kaufmann Paul Schroeder in Zeven. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesell shafis- vertrag ist am 23. September 1912 fest- gestellt. Der Vertrag ist zunächst auf die Dauer von sechs Jahren ge\chloffen. Von da ab ist das Gesellschastsverhältnis all- jährlich zum Schlusse eines Geschäftsjahres fündbar, und zwar mit einjähriger Kün- digungsfrist. Die Bekanntiacungen der Gesellschaft erfolgen im Deutschen Netchs- anzeiger. Der Gesellschafter Hinrich Pape bringt als Sacheinlage dle in dem dem Gerichte überreihten Sachverzetchnis näher bezeihneten Gegenstände in die Gefell- schaft ein. Der Gesamtwert diefcr Ein- lage wird auf 8000 (achttausend Vêark) festaesetßt. / ; Zeven. den 5. März 1913. Köntgliches Amtsgericht. Znin. Bekanntmachung. [114017] Fn unser Handelsregister Abkeilung A ist heute bei der Firma Johannes Preuß in Zuin (Nr. 105) eingetragen worden:

Die Firma ist erloschen. __ Yuin, den 3. März 1913.

Genossenschaftsregister.

Alfeld, Leine. [114083] Bekaunimachung. &n unser Genossenschafivregister ist heute unter Nr. 52 etngetragen die Firma Eleï- trizitätsgenosseuschaft Breinum, ein- getragene Genossenschaft mit unbe- schränkter Haftpflicht in WVreinum. Gegenstand des Unternehmens ist die Beschaffung von elcktrischem Strom zwedcks Förderung .des (Erwerbes und der Wirt- chaft der Genossen auf gemeinschafiliche Necbnung und Gefahr. Statut vom 12. Februar 1913. Geschäftsjahr 1. April bis 31. März. - Die von der Genossen- chaft ausgehenden öffentlichen Bekannt- machungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwet Vor- standsmitgliedern, in der Hildetheimer Allgemeinen Zeitung und Anzeiger, ev. beirn Eingehen diejes Blattes zunächst im Deutschen Reichsanzeiger. Die Willens- erklärung und Zeichnung für die Ge- nossenschaft erfolgt dur zwei Vorstands- mitglieder. Die Zeichnung geschieht, indem die Zeichnenden der Firtna der Genossen- haft ihre Namensunterschrift beifügen Den Vorstand bilden Karl Look, Karl Grobe und Heinrich Heinemann, sämtlich zu Breinum. Die Einsicht der Liste der iSenossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. : Nifeid (Leine), den 6. März 1913, Königliches Amtsgericht. I. Amdernach. [114084] Im hiesigen Genossenschaftsregiiter 1st beute unter Yr. 15 bei der Firma Miese- heimer Spar- und Darlehnskafsen- verein, eingetragene Genossenscyaft mit unbeschräukter Haftpflicht in Miesenheim folgendes eingetragen worden: Anton Weller und August Echement sind aus dem Vorstand ausgeschieden. An ihre Stelle sind getreten der Fabrikarbeiter Fohann Blum und der Shuhmacher Peter Bâäcker, beide zu Miesenheim wohnend. Andernach, den 3. März 1913. Königl. Amtsgericht. AschafŒenburg. [114085] Bekauntmachung. Darlehenskassenverein Oberwesteru, eingetragene Genossenschaft mit un- beschräutter Saftpflict in Ober- westexn. N Das Vorstand?mitglied Michael Scherer ist ausgeschieden; für ihn ist der Bauer Anton Heim in Oberwestern in den Bor- stand eingetreten. L | Aschaffeubura, den 7. März 1913. K. Amtsgericht. MWensHerz. [114086] Bekanntmachung. : Fn das Genossenschaftsregister ist bei der Genossenschaft „Altenberger Spar- und Darlehnskassenverein, eingetra- gene Genosseusczaft mit unbeschränk- ter Haftpflicht in Alteuberg““, Nr. 15 des Registers, heute folgendes eingetragen worden : Die Genossenschaft ist durch Beschluß er Generalversammlung vom 29. De- zember 1912 aufgelöst. i Liquidatoren sind: 1) Peter Christian Bosbach in Neschen, 2) Wilhelm Langen- berg in Blecher, 3) Emil Borsbach in Altenberg. Bensberg, den 7. März 1913. Königliches Amtsgericht. Abt. 3.

Werilin. [114087] In unser Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 144 (Genossenschaft der Berliner Dienstmänner, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, Berlin) eingetragen worden: An Stelle des aus- geschiedenen Otto Franzke ist August Janisch zu Berltn in den Borstand gewählt. Berlin, den 8. März 1913. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 88.

EBoeouthen, Q. S. [114088]

In das Genossenschaftsregister ist heute untex Nr. 41 bei der „Erwerbs- und T8Witrtschaftsgenosseuschaft vercinigter Taféldecker, eingetrage Genofsen- schaft mit beschránktexr Baftpflicht in Beuthen D/S.“ eingetragen worden : Marx Basista ist aus dem Vorstande aus- geschieden und an feine Stelle Jultus Unzeitig in Beuthen O. S. gewählt.

Amtsgericht Beuthen O. S., 8. März 1913.

EBredsteit. [112457] In das Genossenschaftsregister ijt bei der Spax- und Darlehynsfafse in Ahrenshöft, eingetragene Genofssen- schaft mit unbeschränfter Haftpflicht mit dem Sitze in Nhrenshsft eingetragen worden : Landmann Carsten Nommensenin Ahrens- höft ist aus dem Borstande ausgeschteden, an seine Stelle ift der Landmann Thomas Hansen in Kï. Ahrenshöft getreten. Beredfstedt, den 25. Februar 1913. Königliches Amtsgericht.

Buxtehnde. [114089] In das Genossenschaftsregister ist bei Genossens@aft „Beamten - Wohmungs- Bauverein Altkloster - Vuxtehude, e. G. m. b. H. in Buxtehuve‘““ (Nr. 16 des Negistersa) heute folgendes etngetragen : 1, Der Oberlehrer Otto Preuße ist aus dem Vorstartde ausgeschieden und an seine Stelle der Diplomingenieur Karl Kreutzer in Altéloster getreten. 11. Durch Beschluß der Generalver- sammlung vom 1. März 1913 find die 88 7 und 36 des Statuts ergänzt und geändert worden. / Buxtehude, den 11. März 1913.

den

Telitzwch. 18. Februar 1913 errichtete „Dengst-

shräukter Haftpfliczt zu Wiedemar““

[114090]

fer Genossenschaftsregister ist heute a 38 die bircb Statut vom

haltungsgenosseuschaft Wiedemar cin- getragene Genosseuschaft mit He-

eingetragen. Gegenstand des Unternehmens ist die Haltung eines Hengîtes zur Besse- rung der Pferdezucht. Die Willengerklärung und Zeichnung muß dur zwet Vorftands- mitglieder erfolgen. Die Zeichnung ge- schieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunter schriften beifügen. Vorstands- mitglieder sind die Gutsbesißer Rudolf Richter, Reußen, Max Pößsch, Wiedemar, und Arthur Felgner, Wiedemar. Die Hastsumme beträgt 200 6, die Höchstzahl der Geschäftsanteile: 20. Die Finsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Delitzsch, den 8 März 1913.

Königliches Amtsgericht. Dresden. [114091] Auf Blatt 70 des Genossenschafts- registers, betreffend die Vaugeuossen- schaft Klozsche—Kbnigswald, eiu- getragene Genossenschaft mit be- {räukter Haftpflicht in Klotziche, ifi heute eingetragen worden, daß Paul

N

chO0T=-

Kunath niht mehr Mitglied dcs standes ift. D

Dresven, am 12. März 1913, Königliches Amtsgericht. Ubt. Ilk.

Michstitt. [114092] Bekanntmachung. Betreff: Stiruer Spar- und Dar- lebensfasseuverzein e. G. m. u. B. Durch Beschluß der Generalversammlung vom 8. März 1913 wurde das Statut vom 22, August 1897 aufgehoben und dur ein neues vom 8. März 1913 ersetzt. Die Bestimmungen über Firma und Siß sind die visherigen geblieben, be- sonders wurde jedoh bestimmt: : Gegenstand des Unternehmens ist die Beschaffung der zu Darlehen und Kre- diten an die Mitglieder erforderlichen (Seldmittel und die Schaffung weiterer Einrichtungen zur Förderung der wirt- schaftlichen LWge der Mitglieder, insde- sondere : E L 1) der gemeinschofilihe Bezug von Wirtschaftsbedürfnissen, / 92) die Herstellung und der Absaß der Erzeugnisse des landwirtschaftlihen Be- triebes und des ländlichen Geroerbefletßes auf gemeinschaftlihe Nechnung, 3) die Beschasfung von Maschinen und sonstigen Gebrauchsgegenständen auf ge- meinschaftlihe Nechnung zur mietweisen Ueberlassung an die Mitglieder. Der Verein wird durch den Vorstand gerihtlich und außergerichtli®) vertreten. Der Vorstand hat mindestens durch drei Mitglieder, darunter den Vorsteher oder seinen Stellvertreter, seine Wililens- erflärungen kundzugeben und für den Ver- ein zu zeichnen. j Die Zeichnung gesGieht in der Weise, daß die Zeichnenden zur Firma des Vereins oder zur Benennung des Borstands ihre Namen2unterschrift beifügen. Die öffentlihen Betanutmachungen er- gehen im Naiffeisenboten des Nevisions- verbandes Nürnbera. Eichstätt, 12. März 1913. K. Amtsgericht.

Gollub. [114093] In das Genossenschaftsregister ist beim Osterbitzer Svar- uud Darlehns- kassenvercinu E. G. m. u. H. einge- trajen: An Stelle des Ansiedlers Otto Schulze in Osterbitz ist der Amtsvorsteher Friedrich Jahnke in Oflerbiy als Vereins- vorsteher gewählt. Gollub, ten 7. März 1913. Königliches Amtsgericht.

Grevenbroich. [114094] In das Genossenschaftsregister des hiesigen Königlichen Amtsgerichts ist heute bei dem Gierather Spar- und Dav- lehnskafssenverein, cingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haft- pflicht in Gierath, eingetragen worden : a4. Das Statut ist abgeändert dur Bes&luß der Generalversammlung vom 25, Vat 19 b. Bekanntmachungen erfolgen dur den Naitffeisenboten des Verbandes länd- liher Genossenschaften der Nheinlande, eingetragener Verein in Koblenz, und sind, wenn sie rechtsverbindliche Erklärungen enthalten, von mindestens drei Borstands- mitgliedern, darunter dem Vorsteher oder seinem Stellvertreter, zu unterzeichnen, c. die Willenserklärungen erfolgen durch mindestens drei Mitgliever, darunter der Borstcher oder dessen Stellvertreter. Die Zeichnung geschieht dadurch, daß die Zeich- nenden zur Firma des Vereins oder zur Benennung des Vorstands ihre Namens- unterschrift betfügen. Gean den 28. Februar 1913. Königliches Amtsgericht.

Hameln, [114095]

Haftpflicht

beschränkter daß

heute cingetragen,

mit Hameln,

der Eisenbahnbetriebssekretär Bien, beide in Hameln, aus dem

Hauptkehrer a. D. Hamelu. den 7. März 1913.

Höchst, ain.

Fn das hiesige Genossenschaftsregister ift zu Nr. 4, Beamten-Kousumveretn Hamela, eingetrageue Genossenschaft zu k Der Lokomotivführer Gustav Wallmann und e isonb Gottfried NYor- stande ausgeshieden find, und daß der Wilbelm Hogrefe in Hameln ncu in den Vorstand gewält ist.

[114096] In das Genossenschaftsregister ist bei der Genossenschaf Vorscchufverein Hattersheim, E. G. m. b. H. zu Hattersheim (Nr. 21 des Negisters) am 4. März 1913 folgendes eingetragen worden : Durch Beschluß der Gcneralversamm- lung vom 23, Februar 1913 ist Privatier Fgnaz Mitter in Hattersheim -als Vor- standsmitglied bestellt. D L

Höchst a. M., den 4. März 1913.

Königliches Amtsgericht. 7.

ENof. [114097] Genossenschaftsregister betr.

„Darleheuskassenverein Marles- reuih, e. G. m. u. H.“ in Marles- reuth, A.-G. Naila: Für Nitkol Mäseth, Adam Künzel und Heinrich Schmidt nun Zimmermann Nikol Hohberaer, Oekonom Johann Adam Künzel und Weber Johann Franz in Marlesreuth Beisiper. Hof, den 12. März 1913.

K. Amtsgericht.

Igenmhazeon. [114098] Bekauntmachung.

In das Genossenschaftsregister, betreffend die Molkerei Haukensbüttel, einge- trageue Genosfsenschaft mit undbe- schrüufter Nachshußpfslichtin Hankens- büttel, ist unter Ne. 5 am 7. März 1913 folgendes eingetragen worden: Der Hof- besißer r. Nodewald ist aus dem 9or- stande ausgeschieden und an seine Stelle der Maurermeister Heinrichß Niebuhr in Hankensbüttel gewählt. 4

Fsecuhagen, den 7. März 1913.

Königliches Amtsgericht.

Kömigsberg, Pr. [114099] Senossenschaftsrcegister des 3töaig- lichen Amtsgerichts Königsberg i. Pr. Am 8. März 1913 it eingetragen be Nr. 75 für den KönigEberger Spar- und Darlehnskasseu-Bercin, einge- tragene Genosseushsfst mit unbe- scchräukter Haftpflicht. hier: Carl Minuth ist aus dem Vorstande ausge- schieden. Brauereidirektor Waiter Schulz in Königsberg i. Pr. ist in den Vorstand gewählt.

Ecônigstein, LIbe. [114100] Auf Blatt 1 des Genossenschaftöregtsters, den Creditverein zu Königstein a. d. Elbe, eingetragene Genossenschaft mit beshräukter Haftpflicht in König- stein betreffend, ist heute etngetragen worden, daß der Kaufmann Hermann Heinrich Hänig, früher in Königstein, jetzt in Pirna, als Vorstandsmitglied ausge- schieden und der Kaufmann Nobert Dtto Weber tin Köntgstein Mitglied des Bor- stands geworden ist. L

Königstein, am 11. März 1913,

Königliches Aintegericht.

LAamenburg, Pomm. [114101] In das Senofsenschaftsregister ist bei der „Läudl. Spar- 11. Darlehnskasse Labeuz““ eingetragen worden, daß an Stelle des aus dem Vorstande au8ge- schiedenen Gastwirts Otto Piepenburg der L-hrer Georg Vietle in Labenz gewählt ist. Lauenvurg i. Pom., 6. Vêärz 1913. Amtsgericht. Weldorf. Befenntimachung. [114102] Genossenschaftsregister Nr. 13. Pteierei- Genossenschaft Niudorf, e. G. m. u. H. in Nindorf. Für die ausge- chiedenen Hermann Klink und Wilhelm Claußen sind Jakob Dreeßen in Nindorf und Peter Hermann Thießen in Wolmers- dorf in den Vorstand gewählt. Meldorf, den 6. März 1913. Königliches Amtsgericht. 2.

Wennmningeor. [114103] Genosseuschastsregistereinträge. 1) Molkereigenossenschaft Daxberg, e. G. m. 1. H. in Daxberg. An Stelle des autgeshiedenen Vorsteherstellvertreters Josef Huber wurde als folcher der Dekonom Gottlteb Maier in Darxberg Hs. N. 3 ge- wählt : 92) Molkexrcigenossenschaft Woringer- wätder, c. H. m. u. H. in Woringer- ivälder. An Stelle des ausgeschiedenen Geschäftsführers Kaspar Depperih wurde als solcher der Oekonom Wilhelm Klotz in Woringerwälder gewählt. 3) Molkereigenosseuschast Pfaffen- hofen a/N. c. G. m. u. H. in Vfaffen- hofen. An Stelle der ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Matthäus Dirr und Valentin Pfister wurden als solche der Oekonom Max Zwiebel in Noth und der Oekonom Franz Walk tn Pfaffen- hofen, ersterer zugleich als VorsiehersteU- vertreter, und das bisherige Vorstanvdsmit- alied Johann Stempfle, Bürgermeister in Pfaffenhofen, als Veretnsvorsteher gewählt. Memmiugeu, den 12. März 1913. Kgl. Amtsgericht.

Memmingen. [114104] Genossenschaftsregistercinträge. 1) Moltereigenofseushaft

stetten, c. G. m. u. S. in Dornstetten.

An Stelle des ausgeschiedenen Vorsteher-

Dornstetten gewählt.

2) Molkereigenosseuschaft Boos, e. G. m. u. H. in Boos. ausgeschiedenen Vereinsvorstehers

Anton Steck in Boos gewählt.

3) Daxclehenstassenverein Dillis- hausen, e. G. m. 11. H. in Dillis- haufen. Borstand®mitgliedes

Müller in Dillishausen gewählt. Memmingen, den 12. März 1913.

Wontjoie.

unter Nr. 23 schast e. G. m. b. H:

Dorn-

stellvertreters Hieronymus Seelos wurde als folhzer der Ockonom Leo Jehle in

An Stelle des Alois Möst wurde als solcher der Landwirt

An Stelle des ausgeschiedenen Teofred Trautwein wurde als folhes der Landwirt Josef

[114105] Fn unser Genossenschaftsregister ist heute die „Consumgenossen- d, Salut ilt am eingetragen worden. Das Stalku am 9, L inar 1913 festgestellt. Gegenstand des Unternehmens ist der gemeinschaftliche Ginkauf von Lebensmitteln und Wirt- \chaftsbedürfnissen im großen und Verkauf im fleinen an die Mitglieder. Vorstandsmitglieder sind: 2 1) Johann Heinrich Hupperßz, Taglöhner, 9) SFohann Arnold Gehlen, Aerer, 3) Nikolaus Josef Franzen, Ackerer und Schreinermeister, . sämtlih in Mügenich. Bekanntinahunñgèn étfolgen im „Amt- lichen Kreidblatt“ unter der von mindestens zwei Vorstandsmitgliedern unterzeichneten Firma der Genossenschaft. Die Willenserklärungen des Vorstands érfolgen dadurch, daß ‘zu der Firma der Genossenschaft wenigstens zwei Vorstands- mitglieder ihre Namengunterschrift beifügen. Das Geschäftéjahr läuft jedesmal vom 1. November bis zum nächsten 31. Oktober. Die Haftsumme beträgt dreihundert Mark. Die Einsicht in die Liste der Genossen ist während der Dienststunden jedem gestattet. Montjoie, den 11. März 1913. Königliches Amtsgericht. Naugard. [114106] Fn unser Genossenschaftsregtster ist heute unter Nr. 60 die „Elektrizitäts- und Maschinengenossenschaft Fried- richsberg , eingetragene Genosfssen- schaft mit beschränkter Haftpflichzt““ mit dem Siß in Friedrichsberg _einge- tragen worden. Statut vom 22. Oktober 1912. Gegenstand des Unternehmens ist Benußung und Verteilung von elektrischer Energie und die gemeinschaftlihe Anlage,

{ | Unterhaltung und der Betrieb von land-

wirtschastliten Maschinen und Geräten. Der Votstand besteht aus Richard Burk- hart, Eri Erdmann und Hermann Degner in Friedrihtberg. Bekanntmachungen er- folgen unter der Firma im Pommerschen Genossenschaftsblatt in Stettin, beim Ein- gehen dieses Blattes bis zur nächsten Generalversammlung im Deutschen Neichs- anzeiger. Die Willenserklärungen des Vorstands erfolgen dur mindestens zwei Vorstandsmitglieder; die Zeichnung ge- schieht, indem die Zeichnenden der Firma ibre Namensunterschrift beifügen. Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Naugard, den 5. März 1913. Königliches Amtsgericht.

Neuburg, Donau. [114107] Darleheuskassenvereiu Virkhausen, eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht in Birkhausen. Fn den Vorstand wurde gewählt : Oettle, Karl, Söldner in Birkhausen ; ausgeschieden ist Schwarzkopf, Franz Josef.

Neuburg a. D., den 1. März 1913.

Kgl. Amtsgericht.

Oels, SCcBlIes. [114108] In unser Genossenschaftsregister Nr. 11, Spar und Darlehnskafse e. G, m. u. H. in Kunereodorf, ist heute ein- getragen worden, daß der Lehrer Paul Heinrih aus dem Vorstand ausgeschieden und an seine Stelle der Fretgärtner Paul Engel in Kunersdorf in den Borstand ge- wählt ist. : Amtsgericht Oels, den 7. März 1913. Ratibor. [114109] Im Genossenschaftsregister wurde am 7. März 1913 bei Nr. 24, „Herzoglich Zawada’er Spar- und Darlehns- kasseuvereiu. e. G. m. u. H.“, ein- getragen: Johann Sczcuka, Franz Jureßki und Jakob Krettek sind aus dem Vor- stande ausgeschieden und an ihre Stelle Bauer Josef Komor in Schichowitz, Häusler Karl Kalus 11. in Leng und Häusler Paul Bulenda in Zawada Herzoglich in den

Vorstand gewählt. Amtsgericht Natibor. [114110]

Runkel. U

In unfer Geuossenschaftsregister ist heute eingetragen:

Lfd. Nr. 16. i

Firma der Genossenschaft: Landwirt- schaftliche Bezugs- und Abfsatz- genossenschaft, eingetragene Genossen- schaft mit beschränkter Haftpflicht Schadecck.

Gegenstand des Unternehmens :

brauhs\toffen und Gegenständen des land- wirtschaftlichen Verkehrs. : b. Gemeinschaftliher Verkauf landwirkt- schaftlicher Erzeugnisje. : Vorstand: Ludwig Mannes, Landwirt, - als Direktor, Karl Burkhardt, Landwirt, als Rendant, Fr. Wilhelm Schmidt, Land-

Fink V1I., Landwirt, Wilhelm Heinrich Hofmann, Landwirt, alle in Schade. Statut vom 27. Januar 1913.

lien Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern. Sie find in dem Amtsblatt der Landwirtschasts- kammer für den Regierungsbezirk Wies- baden aufzunehmen. : Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. Form der Willenserklärungen des Xor- stands: Die Willenserklärungen des Vor- stands erfolgen durch zwei Vorstandsmil- glieder. Die. Zeichnung geschieht in dek Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunter|chrift

beifügen E

Die Einsicht der Liste der Genossen ift während * der - Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Runkel, den 3. März 1913.

Königliches Amlsgericßt.

Königliches Amtsgericht.

Königliches Amtsgericht,

. Kgl. Amtsgericht.

. Königl. Amtsgericht.

a. Gemeinschaftliher Einkauf von Ge- |

wirt, als stellvertretender Direktor, Karl }

Form der Bekanntmachungen: Die öffent- |

‘Stottin,

Sehandau. [114111] Auf Blatt 5 des hiesigen Genofsen- \caftsregisters, die „Wasserleitungs- genosseuschaft Lichtenhaiu, ‘eingetra- gene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Lichteuhaiu“ betreffend, ist heute eingetragen worden, daß der stell- vertretende Borsißende, der Hausbesiger Gustav Adolf Frenzel in Lichtenhain, niht mehr Mitglied . des Vorstands it und an feiner Stelle der Wirtschafts- besißer Gottlieb Frenzel in Lichtenhain Mitglied des Vorstands ift. Schaudvau, am 10. März 1913. Königliches Amtsgericht.

Schönberg, MecKIb. [114112] In unser Genossenschaftsregister ist heute bei der „Elektrizitäts - Genossenschaft Carlow, e. G. m. u. H., in Carlow“ eingetragen: „Für den ausgeschiedenen Büdner Friedrich Borchert in Carlow ist der Bäckermeister Emil Beckmann dort zum Vorstandsmitglied gewählt worden“. Schönberg (Meckl. }, 12. März 1913. Großherzogliches Amtsgericht.

Schweidnitz. [114113]

In unserem Genossenschaftsregister ist unter Nr. 44 der „Wirtschaftsverein Schweidnitz“ Eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkrer Haft- pflicht, mit dem Siß in Schweidniß eingetiagen. Gegenstand des Unternehmens ist der Cinkauf von Lebensmitteln und Wirtschaftsbedürfnissen im Großen und Ablaß an die Mitglieder sowie die Bil- dung eines jährliGen MNabattsparfonds für die Mitglieder durch Ansammlung eines ihnen bet der Wärenentnahme ge- währten Nabatts. Das Statut ist vom 24. Februar 1913. Den derzeitigen Borstand bilden: a. Ferdinand Böhm, pensionierter Eisenbahnasfistent, Vors- fißender, b. Wilhelm Hirsch, penfixnierter Lokomotivführer, Schriftführer und Kons- trolleur, c. Oscar Hänelt, Oberbahn- assistent, Kassierer, sämtlich zu Schweidniß. Die Haftsumme ist auf 5 4, die höchste Zahl der Ges(äftsanteile, auf welche ein Genosse si beteiligen kann, auf 300 fest- geseßt. Die von der Genossenschaft aus- gehenden Bekanntmachungen erfolgen unter threr Firma und unter Zeichnung mindestens zweier Vorstandêmitglieder im „MittelschlesisGen Volksfreund“ und in der „Täglthen Nundschau“ : kann die Veröffentlichung in diesen Blättern nicht erfolgen, fo tritt bis zur Bestimmung eines andern Blattes dur die General- versammlung der „Deutsche Reichsanzeiger“ an thre Stelle. Der Vorstand hat seine Willenserklärungen in der Weise kundzugeben, daß- wenigstens zwei Vor- standsmitglieder zu der Firma der Ge- nossenschaft ihre Namensunterschrift bei- fügen. Das erste Geschäftsjahr beginnt am 1. April 1913 und endigt am 31. Ofk- tober 1913, jedes fernere Geschäftsjahr beginnt mit dem 1. November und endigt mit dem 31. Oktober des folgenden Jahres. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der-Dienststunden jedem gestattet.

Schweidnitz, 11. März 1913.

Königliches Amtsgericht.

S6nderburg. [114115]

Heute wurde in das hiesige Genossen- \chaftsreaister die durch Statut vom 30. Ja- nuar 1913 errihtete Genossenschaft unter der Firma „Spar- und Darlehuskasse eingetrageoe Genossenschaft mit uun- beschräukter Haftpflicht““ zu Agzer- baslig eingetragen.

Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb einer Spar- und Darlehnskasse zum Zwedl :

1) der Gewährung von Darlehn an die Genossen für ihren Geschäfts- und Wirt- scaftsbetrieb,

2) der Förderung des Sparsinns durch Annahme von Spareinlagen.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenshaft muß durch zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber NRechtsverbindlichkeit haben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namens- unterschrift beifügen. Die Befkannt- machungen der Fe erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, ge- zeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern, im landwirtschaftlicen Wochenblatt für Schleswig-Holstein (Kiel). Der Vorstand besteht aus Iörgen Petersen, Hufner, Hans Peter Simonfen, Hufner, und Asmus Petersen, Maschinenbauer, alle in Aterballig.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Sonderburg, den 19. Februar 1913.

Köntgliches Amtsgeriht. Abt. 11.

Séadioldendorf. [114116]

Bet dem im hiesigen Genossenschafts- register unter Nr. 30 singetragenen Con- sum-Verein, e. G. m. b. H. in Lenne ist beute folgendes eingetragen:

Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 16. Februar 1913 ist an Stelle des Meisters Karl Grote der Bahnhofs- arbeiter Christian Kreykenbohm in Lenne zum Vorstandsmitglied gewählt.

Stadtoldendorf, den 7. Véärz 1913.

Herzogliches Amtsgericht. ___ Köhler.

[114117]

In das Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 80 ‘eingetragen: „Stettiner Schleppdampfer-Genofsenschaft, ein- getragene Genoffenschaft mit kbe- schränkter Haftvflicht“ mit dem Sh

nehmens ist Beirieb der Schleppschiffahrt auf der Streckte Stettin nah Hohensaaten, Westoder bis Berlin und zurück nah Stettin und anderen Stationen für eigene Rechnung. Das Statut ist vom 25. Fe- bruar 1913. Die Haftsumme eines jeden Genossen beträgt 100 46 für jeden Geschäftsanteil. Die höchste Zahl der Geschäftsanteile eines Genossen beträgt 30. Vorstandsmitglieder sind Franz Stebert und Paul Stahlbera, beide in Stettin. Die Bekanntmachungen erfolgen tim Stettiner Generalanzeiger und in der Ostseezeitung derart, daß der Vorstand unter die Worte „Der Vorstand der Stettiner Schleppdampfer - Genofsen-

\hränkter Haftpfliht“ die Namen feyt. Der Vorstand zeichnet sür die Genofsen- schaft in der Weise, daß zu der Firma die Worte „Der Vorstand" und die eigen- händigen Unterschriften der beiden Vor- stand8mitglièder geseßt werden. Die Ein- sicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem ge- stattet. Stettin, ten 7. Vtärz 1913. Königliches Amtsgericht. Abt. 5.

Tholey. [114118] _In dem Genossenschaftsregister Nr. 27 ist bei dem Berschweiler Spar- und Darlehuskassen- Verein, eingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter BEP in Bexschiveiler cingetragen worden : _An Stelle des ausgeschiedenen Jakob Klein wurde Peter Schneider als stell- vertretender Vorsißender in den Vorstand gewählt.

Tholey, den 11. März 1913.

Königl. Amtsgericht.

Weimar. [114125]

In unser Genossenschaftsregistec Wr. 11 Bd. I ist bei dem Bauverein Weimar eingetragene Genossenschaft mit vbe- schränkter Haftpflicht in Weimar heute eingetragen worden : Der VLotterieeinnehmer Otto Stark in Weimar ist als Kassierer in den Vorstand gewählt worden. Weimar, den 11. März 1913. Großherzogl. S. Amtsgericht. Abt. TV.

Weinsberg. [114119] K. Amtsgericht Weinsberg.

Beim Darlehenskassenverein Ell- hofen, E. G. m. u. H. in Ellhofeu, wurde heute ins Genossenschaftsregister eingetragen : i In der Generalversammlung v. 23. Febr. 1913 ist gewählt worden : 1) an Stelle des Schultheißen Gettling in Cllhofen zum Vorsteher der Landwirt Hermann Arnold in Ellhofen, 2) an Stelle des seitherigen stellvertr. Borstehers Arnold der Orts\teuerbeamte Heinrich Krenkler in Ellhofen, 3) als neues Vorstandsmitglied Johann Steinbrenner, Bauer und Kirchenpfleger in Cllhofen. Den 12. März 1913.

Oberamtsrichter S chmid.

Wesel. [114120] Oeffentliche Vekanntmachung. In unser Genossenschaftsregister ist unter Nr. 4 bei der Molkereigenossen- schaft Drevenact-Veddenberg, e. G. m. u. H. zu Peddenberg eingetragen, daß der Landwirt Heinrich Wortelkamp aus dem Vorstande ausgeschieden und an seiner Stelle der Landwirt Hermann Neuenhoff in Damm in. den Vorstand gewählt ift. Wesel, den 27. Februar 1913. Königlichcs Amtsgericht.

Wesel. [114121] In unser Genossenschaftsregister Nr. 17 ist bei der Spar- uud Darlehnskafse Hünxe, e. G. m. u. H. zu Sünzxe ein- getragen :

Der § 36 Abs. 2 des Statuts ist ge ändert. Bekanntmachungen erfolgen tn der YLandwirtschaftlichen Genossenschaftszeitung. Wesel, den 3. März 1913.

Köntgliches Amtsgericht.

Wittlich. Bekanntmachung. [114122] In unser Genossenschaftsregister ist beute unter Nr. 27 bei der Spar- und Dar- lehuskafse eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Dastvflicht zu Carl eingetragen worden: An Stelle des aus- geschiedenen Johann Müller ist der Land- wirt Mathias Lukas 1. aus Carl in den Vorstand gewählt. Wittlich, den 3. März 1913. Königliches Amtsgericht.

Zweibrücken. [114123] Genossenschaftsregister. Firma: „Erfweiier-Ehlunger Spar- u. Darlehenskafsen- Verein, einge- tragene Genossenschaft mit unbe: \s{hränkter Haftpflicht“. Sig: Erf- weiler-Ehlingen. Vorstandsverände- rung. Ausge)chieden: Mathias Litzen- burger II. Neu bestellt: Johann Blum, pens. Bergmann in Erfweiler Chlingen. Vereinsvorsteher it nun: Nikolaus Liyenburger, Landwirt allda.

Zweibrücken, 7. März 1913. Kgl. Amtsgericht.

Zwickau, Sachsen. [114124] Auf Blatt 9 des Negisters für die Gr- werbs- und Wirtschaftsgenossenscbaften, die Veerdigungsanstalt Pietät Zwickau, eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht in Zwickau betr., ist heute eingetrag-n worden: die Tis(ler- meister Louts Mann und Herman Sonn- tag, beide in Zwickau, sind endgülug zu Vorstandsmitgliedern bestellt worden. Zwickau. dea 11, März 1913.

in Stettin, - Gegenstand des Unter-

schaft, eingetragene Genossenschaft mit be- | Fah

Ci.

Dw T

Musterregif

(Die ausländischen-Muster twerden unter Leipzig veröffentlicht.)

Colmar, Els. i [114170]

In das Musterregister Band TV wurde eingetragen :

Nr. 227. Elsässishe Textilgesell- schaft mit beshräukter Haftung in Cosmar, 1 versiegeltes Paket, enthaltend 5 Muster von baumwollenen Geweben, Fabriknummern 4479, 4480, 4481, 4482, 4518, angemeldet am 28. Januar 1913, Vormittags 11,25 Uhr, Muster für Flächen- erzeugnis, mit einer Schußfrist von drei

ahren. Colmar, den 12. Februar 1913. Kaiserliches Amtsgericht.

Diilenburg. A [114171] In das Musterregister ift heute unter Nr. 91 eingetragen worden : Frank’\sche Eisenwerke, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, zu Ado!fs- hütte bei Niederscheld, Anmeldung vom 27. Februar 1913, Vormittags 10 Uhr, ein versiegeltes Paket, enthaltend 9 Ab- bildungen von Jrischen Dauerbrandöfen „Oranier*, Nrn. 331/334, 170/171, 50/51, 60/61, 60a/61a, 219, „D“ Blehmantel- ôfen, Nrn. 202 K. F., 230 und 2004, plastishe Erzeugnisse, Schutzfrist 3 Jahre. Dillenburg, den 1. März 1913. Königliches Amtsgericht.

Offenbach, Main. [114172]

In unser Musterregister wurde einge- tragen :

Nr. 4526. Firma Nudolph Kahÿr zu Offenbach a. M., Modell eines Kinder- tâshchens, Ges. - Nr. 24/126/13, ver- siegelt, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist ein Jahr, angemeldet am 8. Februar 1913, Vorm. 83 Uhr 45 Min.

Nr. 4527. Philipp Souer. Litho- graph zu Offenbach a. M., Plakat für Zigarettenfabrik „Agu“, Gesch.-Nr. 4160, offen, Flächenerzeugnisse, Shußfrist 3 Fahre, angemeldet am 8. Februar 1913, Mittags 12 Uhr 15 Min.

Nr. 4528. Firma Jllert & Ewald

zu Groß Steinheim, Zigarren-, Kon- serven- und Weinet ketten, Gesh.-Nrn. 210 214 210 210, 220 Zoo 202, 200; 240, 524, 4030, 4099, 12338, 12379, 12000, 2380 L244 24). 12470; 12477, versiegelt, Flächenerzeugnisse, Schug- frist 3 Jahre, angemeldet am 13. Februar 1913, Vorm. 11 Uhr 45 Min. Nr. 4529. Firma Salomon L. Gold- schmidt zu Offenbach a. M., Gesch.- Nrn. 383, 384, 385, 8330, versiegelt, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, ti ands am 14. Februar 1913, Vorm. 2 T

Nr. 4530. Firma J. Nothschild zu

Offenbach a. M., Gesch.-Nrn. 3157 K, 3155 K, 2870 E, 2870 A, 2870 G, 2874 E, 9874 G, 2874 A, 2876 A, 2876 E, 2876 G, 2902 A, 2902 E, 2902 G, 2940 A, 2940 E, 2940 G, 2942 A, 2942 E, 2942 G, 2948 A, 2948 E, 2948 G, 2958 A, 2958 E, 2958 G, 2980 A, 2980 E, 29806, 3005 A, 3005 E, 3005G, 830% A, 3025 B, 30256, 3035 En, 3035 Ev, 3035 Ew, 3035 Ex, 3035 Ey, 3035 Ez, 3035 Au, 3035 Av, 3035 Aw,. 3035 Ax, 30359 Ay, 3035 Az, 3035 G, 3040 Au, 3040 Av, verflebt, Flächenerzeugnisse, Schußfrist Z Jahre, angemeldet am 15. Februar 19153, Vorm. 11 Uhr 30 Minuten. Nr. 4531. Dieselbe Firma, Gesch.- Nrn. 3040 Aw, 3040 Ax, - 3040 Ay, 3040 Gu, 3040 Gv, 3040 Gw, 3040 Gx, 3040 Gy, 3040 8u, 3040 Sv, 3040 Sw, 30408x, 830408y, 3045 A, 3045 E, 3045G, 3050 A, 3050 E, 3050G, 3055 A, 3009 E, 3055G, 3215 A, 3215 B, 3215 G, Zo0lL,. 0196 21, S210 S 0109, 3167, 3170, 3035 Bi, 3035 Bd, 3035 By, 30099 By, : 3039. Bz, 2030:BW, 20901, 2039:d, 9035 y, 3099. V, 000 W, 30802, 2843, 2844, 2845, 2848, verflebt, Flächen- erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 15. Februar 1913, Vorm. 11F Uhr.

Nr. 4552. Dieselbe Firma, Gesch.- Nrn. 30151, 3015 d, 3015 v, 3015 o, 3010. Ww, 3015 2, 3015 y/ O0 3142, 3113, 3057, 3059, 3100/3118, 3132, 9204, 9106, 3079, 3000 049 3069 3052, 3198, 3086. 912607 V0 B04 2930 K, 3158 K, 2920 K, 2880 K, 2951, 2910, 3172, 8020, 3020 a0z6, S018, 3028, 2923, 2860, 2930, 3208 H, 3146 H, 2902 B, 2902 K, 2902 P, 2902 C, 2863, 2902, verkflebt, Flächenerzeugnisse, Schußtz- frist Z Jahre, angemeldet am 15. Februar 1913, Vormittags 117 Uhr.

Nr. 4533. Diejeive Firma, Ges§.- Nrn. 3195, 29%, . 2929, 2999 3202 288, 3010, 3193, 202, 0200 2927, 2890 v, 2890 w, 2890 x, 2890 y, 2890 z, 3176 v, 3176 w, 3176 y. 3176 x, 3176 Z, 3176 o, 3176 u, 3005 P, 3005 C. 3005, 2980 K, 2980, 3167, 3178, 3200, 3168, 3192. 3166, 3170:d, Lo Lo 2, 3175 w, 2926, 2842, 2847, 2849, 2846, 2965 Z, 2965 i, 2965 v, 2965 w, 2965 d, 3179, 3190, verklebt, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 15. Februar 1913, Vormittags 11x Uhr. Nr. 4534. Firma C. Feuß in Offen- bach a M., Bilderrahmen aus Glas mit dur Schleifen, Aeten oder dergleiden bergestellter Verzierung und aufaelegten Metallrähmchen, Gescb.-Nrn. 12173 und 12174, verfiegelt, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 20. Februar 1913, Vorm. 10 Uhr 45 Min. Nr. 4535. Dieselbe Firma, Kästchen aus Gla2 mit Metalleinfassung und dur Aegen, Schleifen und derglelhen her-

und den Seitenteilen, Gesch.-Nr. 12158, versiegelt, plaftis{e Erzeugnisse, Schußg- frist 3 Jahre, angemeldet am 20. Februar 1913, Vormittags 10 Uhr 45 Vin. Offenbach a. M., den 1. März 1913. Großherzogliches Amtsgericht.

Konkurse.

Aachen. Konkurseröffnung. [113835]

Ueber das Vermögen des Jsaatk Graff, Inhaber eines Partiewarengeschäfts in Aachen, Alexanderstraße 85, ist am 11. März 1913, Vormittags 9 Uhr 45 Minuten, das Konkursverfahren er- öffnet worden. Verwalter ist der Nechts- anwalt Dr. Fisher in Aachen. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 29. März 1913, Ablauf der Anmeldefrist an dem- selben Tage. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin am 8. Nprii 19183, Vormittags 11 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle, Augustastraße 79, Zimmer 12.

Aachen, den 11. März 1913.

Königliches Amtsgericht. Abteilung 5.

Albesdorf, Lothr. [113836] - Konkursverfahren.

ÜVeber das Vermögen des Pächters Adolf Levresse in Beusdorf wird heute, am 11. März 1913, Vormittags 114 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Gerichtsvollzieher Brocker in Albes- dorf wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 7. April 1913 anzumelden. Erste Gläubigerver- sammlung und Prüfungstermin am 10m, Bpril 4913, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest und Anmelde- termin : 7. April 1913.

_ Kaiserl. Amtsgericht in Nlbesdorf, Lothr.

Angerburg. Beschluß. [114262] __ Nachdem die Eröffnung des Konkurses über das Vermögen der Firma Helene Salein in Angerburg, alleinige In- haberin Frau Kaufmann Helene Salein, geb. Grohnert, in Angerburg, von der Firma Heinrih Mendelsohn in Insterburg beantragt, dieser Antrag auch zugelassen worden is, wird zur Siche- rung der Vermögensmasse der Gemein- \{chuldnerin jede Veräußerung, Verpfändung und Entfcemdung von Bestandteilen der Masse hiermit untersagt.

Angerburg, den 12. März 1913.

Königliches Amtsagertcht.

Eerlin. [113861] Veber das Vermögen des Kaufmanus ÜUlfred Golduer in Berlin, Neinicken- dorfersir. 114, ift heute, Nachmittags 9x Uhr, von dem Königlichen Amtsgericht Berlin-Mitte das Konkursverfahren er- dffnet. (Aktenz. 83 N. 59. 13.) Verwalter : Kaufmann Brinckmeyer in. Berlin, Clau- diusstr. 3. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 15. April 1913. Erste Gläubigerversammlungam10. April 1922, Vormittags L0 Uhr. Prü- fungsterniin am S. Mai 1913, Vor- mittags 10 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstraße 1314, IIl. Stod- werk, Zimmer 111. Offener Arrest mit UAnzeigevfliht bia 15. April 1913, Berlin, den 11. März 1913.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgertchts Berlin-Mitte. Abteilung 83.

Forchheim, Bayern. [114186] Das K. Amtsgericht Forchheim i. Bayern hat über den Nachlaß des am 28. Dezember 1912 verstorbenen Mühl- besißzers Johaun Weinig und über das Gesamtgut der von der Witwe Barbara Kuniguuda dessce!ben mit ihren 3 minderjährigen Kiudern fortgesetzten (Gütergemeinschaft am 11. März 1913, Nachmittags 6 Uhr, den Konkurs eröffnet. Tonfurceverwalter: K. Gerichtsvollzieher Ortner dahier. Offener Arrest ist erlassen. Frist zur Anmeldung der Konkursforde- rungen bis 4. April 1913. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters und Be- {tellung eines Gläubigerausschusses sowie allgemeiner Prüfungstermin am 12, April 1913, Vormittags 9 Uhr. Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts.

Frankenberg, Sachsen. [113842] Veber das Vermözen des Zement- wareufabrikauten Otto Hermann Schäfer in Gunner®dorf wird heute, am 10. März 1913, Nachmittags 54 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter: Rechtsanwalt Art, bier. An- meldefrist bis zum 16. April 1913. Wahl- termin am 4. April 193, Vormit- tags A490 Uhe. Prüfungstermin am 25. April 4913, Vormittags 101Uthr. Offener Arrest mit Unzeigepflicht bis zum 16. April 1913. Frankenberg, den 10. März 1913. Kontglih Sächsisches Amtsgericht.

Frankenberg, Sachsen. [113843] Ueber das Vermögen des Zement- svarenfabrifanten Karl Fecdinand Zeiler in Gunnersdorf wird heute, am 10. März 1913, Nachmittags 54 Uhr, das Konkurtverfahren eröffnet. Konkurêvers walter: Herr Nechtsanwalt Axt, hier. An- meldefrist bis zum 16. April 1913. Wahl- termin am 4. April 1913, Vormit- tags L060 Uhr. Prüfungstermin am 25. April L918, Vormittags [0 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 16, April 1913. Frankenberg, den 10. März 1913. Königlih Sächsisches Amtsgericht.

Frankenberg, Sachsem. [113841] Neber das Vermögen der vffffenen Handelsgesellschaft unter der Firma

Köntgliches Amtsgerichi.

gesteilicn Verz:erungen auf den Deckeln

Otto Schäfex & Co. in Gunuerédorf

wird heute, am 10. März 1913, Nat- mittags 57 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter Herr Rechts- anwalt Axt hier. Anmeldefrist bis zum 16. April 1913. Wahltermin am 4. April 19183, Vormittags 10 Uhr. Prüfungs- termin am 25. Aprii 1913, Vor- mittags 19 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 16. April 1913. Frankenberg. den 10. März 1913. Königlich Sächsishes Amtsgericht.

Gleiwitz. [113782] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des #aufmauns Johann Kullik in Gleiwitz, Zabrzer- firaße 24, wird am 6. März 1913, Nach- mittags 4 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Verwalter: Nehnungsrat F1anz Beyer in Gleiwiß. Frist zur An- meldung der- Konkursforderungen bis cin- {ließlich den 12. April 1913. Erste Gläubigerversammlung am D. April 1912, Vormittags 41L Uhr, und Prüfungstermin am 23, April 1913, Vormittags Uk Uhr, vor dem Amts- geriht hier, Gerichtsstraße, Zimmer Nr. 254, im 11. Stock. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 19. April 1913 eins{ließlich.

Gleiwitz, den 6. März 1913.

Amts3geriht. 1 N. 9 a. 13.

Halle, Saale. [113839]

Ueber das Vermögen des Steinset- meisters Karl Steinbach in Halle a. d. Saale, Dryanderstraße 23, ist beute, Vormittags 112 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter : der Taxator Conrad Drebinger in Halle S., Burg- straße 50. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 7. April 1913 und Frist zur An- meldung der Konkursforderungen bis 14. April 1913. Erste Gläubigerversamm- lung den 10. April 1913, Vormittags 1 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin den 24. April L913, Vormittags Ul Uhr, Pojtstraße 13, Erdgeschoß links, Südflügel, Zimmer Nr. 45.

Halle a. S., den 12. März 1913.

,_ Der Gerichtsschreiber

des Königlichen Amtsgerichts. Abteilung 7.

fdamburg. [113849] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Gesellschaft in Firma Möbelfabrik Rosenhoj Max Verger Kommanditgesellschaft, Ham- burg, Kaiser Wilhelmstraße 23/31, „Ro)enhof“ , wird heute, Nachmittags 24 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter : beeidigter Bücherrevisor H. Hartung, gr. Theaterstraße 34. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 8. April d. Js. etn- \chließlich. Anmeldefrijt bis zum 10. Mai d. Js. etinschließlih. Erste Gläubiger- versammlung d. 9. April d. J., Vorm. 117 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin d. 11, Juni d. J., Vorm. 104 Uhr.

Hamburg, den 12. März 1913.

Das Amtsgericht. AbteilungFür Konkurssachen.

Hechingen. [114176]

Ueber das Vermögen des Séhreiner- meisters Theobald Séchnuceider in Hechingen wird heute, am 12. März 1913, Vormittags 11 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Kaufmann Friedrich Kramer in Hechingen wird zum Konkurs- verwalter ernannt. Anmeldefrist bis 5. April 1913, Wahl- und Prüfungstermin am 12. April 1913, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis 5. April 1913.

Hechingen, den 12. März 1913.

Königliches Amtsgericht.

KMAadolzburg. [114185] Bekanntmachung.

_Das K. Amts8geriht Kadolzburg hat über das Vermögen des Mechanikers Georg Wagner in Kadolzburg am 12 März 1913, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursver- walter: Rechtsanwalt Nükert in Fürth i. B. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 8. Avril 1913. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 19. April 1913. Termin zur eventuellen Wahl eines andern Verwalters sowte über die Bestellung eines Gläubigerauss{usses und über die in §S 132, 134,137 K.-D. bezeichneten Angelegenheiten Mittwoch, 9. April 1913, Nachmittags 3 Uhr; allge- meiner Prüfungstermin Mittwoch, den 7. Mai 19183, Nachmittags 3 Uhr; sämtliche Termine find im hiesigen Sißungssaale.

Kadolzburg, 12. März 1913. Gerichts)chreiberei des K. Amtsgerichts.

Leutkirch. [113837 Konkursverfahren.

Uebcr das Vermögen des Xaver Pfiffner, Söldners tin Tannheim, ist am 10. März 1913, Vormittags F312 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Zum Konkursverwalter wurde Herr Bezirksnotar Riethmüller in Not a. N. ernannt. Konkursforderungen find bis zum 29. März 1913 bei dem htesigen Amtsgericht anzumelden. Zur Beschluß- fassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowte über die Bestellung eines Gläubiger- ausschusses und eintretendenfalls über die in den 88S 132 und 134 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände und zur Prüfun der angemeldeten Forderungen wurde au Montag, den 7. April 1913, Nach- mittags 4 Uhr, vor dem hiesigen Amts- eriht Termin anberaumt. Allen Per- jonen, welche eine zur Konkursmasse ge- drige Sahe in Be Ii [4

u

haben oder zur Konkursmasse etwas sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeine