1913 / 66 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[115037] [113746]

Porzellanfabrik Kahla. | Attiva.

iecrdurch machen wir bekannt, daß unser M A Dividendeuschein Nr. 25 mit | Kassakonto . . 39 987

2223/0 = M 225,— Wechselkonto . . . „1 2692 196 bei der Direction der Discouto-Geseil- | Kontokorrentkonto . .. .| 1789 999 schaft und der Mitteideutschen Credit- | Darlehnskonto 135 835 bank in Berliu, der Bauk für Thü- forttonio 216 500

Aktienkapitalkonto . . Reservefondskonto . . .. Dispositionsfondskonto Talonsteuerreserve . . . Kontokorrentkonto . . .. Deposiienkonto

Bankkonto

Diverse Kreditoren . . . Diskontokonto Hypothekenkonto

Mh 790 789 4 452790

__An dstückonto . . . M So ¿4543 663,58

20/0 Abschreibung 90 873,27

Elektrizitätswerk Jägersdorf Ge-

42 000 101 745 1 000 716 193 2 918 872 997 640 24 634

18 136

5 600

Fünfte Beilage | chsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Montag, den 17. März

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 e

bäudekonto . . . . 86 705,06 edin ringen, vorm. B. M. Strupp A. G. | Fondokonto “ALLOBE C o Bem Ges Deuisdien, Coeditansale| Le o 19 282 - r V. iy e gemeiuen Deutschen Credi mmobilienkonto e t 48 002 Prloritktgzinse font: Q in Leipzig, der Allgemeinen Deutschen | Fuventarkonto ; 1 I. Em.|.

Creditanstalt Abteilung Dresden in | Münzkonto 1135 ] Dresden und bei unserer Gesellschafts- Bankkonto 8 214/32} Dividendenkonto 50 310 fasse eingelöst wird. i Billoglo 2 102/70} Tanttiemenkonto 7 000 - Untersuhungssachen.

er Auffichtsrat unserer Fabrik besteht | Diverse Debitoren . . . . 493 ° SIgedae, erlust- und Fundsachen, Vustellungen u. dergl. zurzeit aus folgenden Herren : 518 L392 5 143 132 - Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

i Kommerzienrat Dr. Gustav - Verlosung 2c. von Wertpapieren. B Meiningen, Vorsitzender, Debet. Gewinnu- und Verlustkonto pr. 31. Dezember 1912. Kredit. b, Konunanditgcsellshaften 4 Actten u. Aktiengesellschaften. M S # S

Geheimer Kommerzienrat Julius Favreau, 29 9477911 Zinsen, Diskonto und E 5) O) omm and it g e s ell-

6. Erwerbs- und Wirtschaftsgenofenschafren. 7. Niederlassung 2c. von etge aft 8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 9. Bankausweise. 10. Berschiedene BekanntmaWungen.

Arbeiterwohnhäusfer S y f ._. 64,836,36 2/0 Abschreibung 1 296,73 Maschinenkonto. . . 423 222,28 10% Abschreibung 42 322,23 Utensilienkonto . . . 1595 886,74 15 9% Abschreibung 23 383,01] 132 503 Ly

1 000,—

63 539

380 900

Leipzig, stellvertr. Vorsißender, Bar bolrokton Konsul Charles W. Palmié, | Unkostenkonto

[115193] [115191] [115195]

erde- u. Wagenkonto

Ml Abschreibung . . Mutungskonto . Abschreibung A Gleisanlagen . . 5 9/0 Abschreibung Formen-, Modelle und Matrizenkonto . Abschreibung . .

Patentkonto

Abschreibung

Effektenkonto Kassakonto Wechselkonto Warenkonto

Materialienkonto Avalkonto Debitoren Vorausbezahlte Versicherungs-

prämien

Konkokorrentkonto Debitoren . .. Bankguthaben

Neubaukonto

999, 12 000,—

1 500,— 44 299,41

2 212,77

. 106 137,05 106 136,05

. 4128 80 n A200

. 2 160 760,29 . . 3 002 434,53

Dividendenkonto . . Talonsteuer- rückstellungskonto Guthaben des Ar- beiterunter- stüßungskontos Avalkontokreditoren Kontokorrentkonto Kreditoren Gewinn- und Ver- lustkonto Reingewinn . ..

5 163 194

12 860 724 Kahla, den 17. Februar 1913.

52 970 66 100

785 317

1446 916

Porzellanfabrik Kahla.

Potler.

ppa. Lur.

Gewinn- und Verlustkonto am 88. Dezember 1912.

12 860 724/18

An Unkosten, Saläre, Skonti, Porti, Diäten, Kinderheim- u. Bade- anftaltunterhaltungskosten, Prioriätsdisagiokonto

Unterstüßungen an Arbeiter

Steuern und Versiherungëprämien 8 3 Unfallversicherungs-, Kranken- und Invaliditätskassebeiträgen . . .

Zinsen

Pensionsbeiträgen

Neparaturen

Abschreibungen: 29% auf Gebäude

29/0 Elektrizitätswerk Jägers- dorf Gebäudekonto . . .

29% u 29% u

10% 15 %

5 9% 100 9/0 100 9%

zweifelhafte Forderungen

Arbeiterwohnhäuser Kahla O Arbeiterwohnhäuser Hermsdorf Maschinen Utensilien

ferde- und Wagenkonto

utungskonto Gleisanlagen ormen und Modelle atente

Ueberweisung an Witwenkasse

"”

an Arbeiterunterstüßungskassen

T Reingewinn

‘Per Waren

Kahla, den 17. Februar 1913.

A 90 873,27 1734,10 979,65 1296,73 A 94 883,75

M

865 672 9 595 39 746 78 320 31 900 21 869 47 418

42 322,23 23 383,01 999,

1 500,— 2212,07 106 136,05 4 127,80

2 669,34

3 000

13 000 1446 916

278 233/98

2 885 674 27

2 885 674

2 885 674

Dresden, Geheimer Kommerzienrat Louis Strupp,

Frankfurt a. M, Franz Urbig, eshäftsinhaber der Dis-

conto-GesellsGaft, Berlin, Kommerzienrat A. G. Wittekind, Berlin, Bankdirektor Ludwig Fuld, Meiningen. Kahla, den 14. März 1913.

- Der Vorstand. P otler. Bolbrinker.

[115269]

Portlandcementfabrik Blaubeuren Gebrüder Spohn A. G. in Blaubeuren.

Die AX. ordentliche Generalver- sammlung unserer Gesellshaft findet am Freitag, den 25. April d. J., Nach- mittags 3 Uhr, im Sizungssaal der Württembergishen Bankanstalt vorm. flaum & Co., Calwerstraße 10 I, in Stuttgart statt, wozu die Herren Aktionäre eingeladen werden.

Zur Teilnahme an der Generalver- fammlung ist jeder Aktionär berechtigt, welcher sich spätestens am 22. April d. J. über seinen Aktienbesiß dadur aut- weist, e seine Aktien bei der Gesell- chaft selbst oder | Fel der Württembergischen Bauk-

anstalt vorm. Pflaum « Co. in Stuttgart oder bei dem Bankhause Herren Base «& Herz in Frankfurt a. M. oder

bei etnem Notar hinterlegt und bis nach der Generalver- sammlung beläßt. : |

Die Hinterlegung von Dividendenscheinen und Talons ist nicht erforderlich.

Im Falle der Hen bei einem Notar ist spätestens mit Ablauf der festgeseßten Hiuterlegungsfrist dem Vorstande der Gefellschaft ein Num- Mer As der hinterlegten Aktien ein- ureichen. i Die Aktionäre können si durch andere {riftli bevollmächtigte Aktionäre ver- treten lassen. e i

Jede Aktie gewährt eine Stimme.

Der Geschäftsberiht und die Bilanz fönnen vom 8. April d. J. an bei der Ge- sellschaft cingesehen ‘werden.

Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands und des Auf-

idts:ats über das abgelaufene Ge-

nung.

des Reingewinns.

htsrats. 4) Neuwahl von 2

Blaubeuren, den 14. März 1913.

äftsjahr nebst Vorlage der Bilanz fie Ver Gewinn- und Verlustreh-

2) Beschlußfassung über die Verwendung 3) Entlastung des Vorstands und Auf-

Aufsichtsratsmit- gliedern auf die Dauer von 2 Jahren.

Ins au Reingewinn:

79/0 Dividende Tantieme .

t Talonsteuerreserve

[114958]

Aktiva.

Umbau des Bankgebäudes . Abschreibung auf Wechsel. . Abschreibung auf Gebäudekonto .

Wertpapiere . .

Nea tonlo M 5 000,—

ispositi sfonds- \ HUNOORA 20 231,43

49 000,— 7 000,—

1 000,

15 888

1 000 1 492

82 231/43 130 607/26 Toudern, den 11. März 1913.

Tsonder Landmandsbank („Actien-Gesellschaft“).

Der Auffichtsrat. Fr. Höyberg.

Agio,

N. P. Nossen.

Provision . . Ünzen und Coupons .

Der Vorstand. A. Andresen.

Andr. Petersen.

130 607

1 009/82

Aachener Lederfabrik Aktiengesellschaft, Aachen.

Bilanz per 31. Dezember 1912. Pasfiva.

Grundstück Fabrikgebäude : Bestand am 1. Ja- nuar 1912 ., Zugang in 1912

A 9% Abschrei-

Maschinen und Uten- filien :

Bestand am 1. Ja- nuar 1912 ..

Zugang in 1912 .

T 9/0 Abschrei-

Ertraktionsanlage :

Bestand am 1. Ja- nuar 1912 ..

Zugang in 1912 .

i 9/0 Abschrei-

Wohnhaus Jülicher- straße 236al . T ea 9/0 Abschrei-

Hypothek. . .

Mobilien :

Bestand am 1. Ja- nuar 1912 . ,

Zugang in 1912 .

Abschreibung .

Elektrische Anlagen Gerbverfahren Wassergerehtsame

319 094,68 33 815,87

352 910,55 10 587,32 |

170 520,35 30 803,50

901,323,895 | _—20 182 39

40 396,03 361,20

40 757,23

44 325,— 664,88

43 660,12

12 000,—

Brunnenanlage (im Bau). .._.

1e

9 664,20 5665,20 9 664.20

b 100 000

242 323

181 191

Aktienkapital . Gesetlicher Reserve-

fonds I

Außerordentlicher eservefonds IL . Nicht erhobene Di- vidende u. Genuß-

scheine

Genußscheinkonto . . Akzepte Kreditoren Neingewinn in1912 110 464,04

Vortrag

aus 1911 2268,95

M 1 375 000

28 000 40 000

4 430

564 045 872 163

112 732

994

schaften auf Aktien und

Aktiengesellschaften.

[113789]

Spar- u. Hülfe-Verein A. G.

Ueustadt, Herzogtum Coburg.

Die diesjährige ordentliche General- t für das Geschäftsjahr 1912 findet Montag, den 31. März ds. Is., Abends 8 Uhr, in den oberen men „Zur gemütlihen Einkehr“, Ernstraße 15 hierselbst, statt mit folgender

versammlung

Räumen „Zur

„Tagesordnung : l) Geschäftsberiht pro 1912. 2) Bilanz und Entlastung.

9) Beschlußfassung über Verteilung des

Reingewinns. 4) Veberschreibung von Aktien.

Neustadt (Herzogt. Coburg), den

8. März 1913. Der Vorstand des Spar- und Hülfe-Vereius A. G. I. G. Greiner. Ernst Genther.

[115282] Vereinigte Hüttenwerke

Burbach-Eich-Düdelingen Aktien- |5

gesellschaft. Nachdem die gefundene außerordentlihe Generalver- sammlung nicht beschlußfähig war, da die Hälfte der ausgegebenen Geschäftsanteile nicht vertreten war, werden die Herren Aktionäre zu der am 7. April L913 in den Geschäftsräumen der Inter- nationalen Bank (Konferenzsaal) in Luxemburg Vormittags 10 Uhr s\tatt- findenden außerordeutlichen General- versammlung höfl. eingeladen. Diese zweite Generalversammlung ist, laut § 53 der Statuten, über ‘die Gegen- stände der Tagesordnung der Generalver- sammlung vom 13. März beschlußfähig, welches auch immer die Zahl der an- wesenden Gesellschafter und der vertretenen Geschäftsanteile sei. Tagesordnung : 1) Mitteilung über das Projekt einer Interessengemeinschaft mit dem Esch- weiler Bergwerks- Verein. 2) Etwaige Genehmigung dieses Projekts und Bestätigung des vom Verwaltungs- rat in setner Sißung vom 8. Februar 1913 genebmigtea Vertrags. 9) Etwaige Abänderuna der 88 2, 8 15, 22 und 23 des Statuts. 4) Etwaige Wahl von Verwaltungs- und Aufsichtsratsmitgliedern. » 9) Verschiedenes. Die Herren Aktionäre, welche be- absihtigen, der Generalversammlung bei-

am 13. März statt-

Braunkohlen- und Brikelwerke Roddergrube Aktiengesellschaft Brühl (Bez. Cöln).

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Montag, 7. April 1913, Nachmittags 4 Uhr, im Hotel Disch in Cöln stattfindenden ordentlichen Generalversammlung er-

gebenst eingeladen.

i Tagesordnung:

1) Vorlage des Geschäftsberih1s des

Vo1stands mit den Anmerkungen des Aufsichtsrats. 2) Vorlage und Genehmigung der Bilanz mit Gewinn- und Verlustrechnung für das Oelg tojahr 1912 und Beschluß- fassung über die Verwendung des 5) Cn, A 9) Gnlla]tung des Aufsichtsrats und des Borstands. My 4) Wahlen zum Aufsichtsrat. 9) Wahl der Revisoren für das Geschäfts- jahr 1913.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens 8 Werktage vor der Generalversammlung ihre Aktien oder dte darüber lautenden Hinterlegungs- seine der Neichsbank oder eines deutschen Notars unter Beifügung etnes doppelten tummernverzeichnisses der zur Teilnahme bestimmten Aktien während der Geschäfts- stunden

bei unserer Gesellschaft in Brühl,

bei der Deutschen Bank in Berlin

und deren Filialen, bei der Bank für Haudel «& Jn- dustrie Filiale Hanuover, bei der Bergish Märkischen Bank in Cöln und Düsseldorf, bei der Rheinish-Westfälischen Dis- conto-Gesellschaft in Cölu,

bei der Effener Credit-Anftalt in __ Essen (Nuhr) eingereicht haben. „Zur Legitimation der Aktionäre dienen die von den Hinterlegungsstellen auszu- fertigenden Stimmkarten.

Brühl b. Cöln, den 17. März 1913. Der Auffichtsrat. F. E. Behrens, Vorsizender.

[115286] Bekanntmachung.

In der achten ordentlichen Generalher- sammlung der Oberbayerischen Zellstoff- und Papierfabriken Aktien-Gesellschaft zu Aschaffenburg am 18. Januar 1913 wurde beschlossen, daß zwecks Tilgung der Unter- bilanz den Aktionären der Gesellschaft das Necht eingeräumt wird, durh Zuzahlung von 150% auf jede Stamnt- be- ziehungs8weise von 75% auf jede Vor- zugsaftie ihre Aktien in Vorzugsaktien IT. Kategorie umzuwandeln, daß diesen

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- chaft werden hiermit zu der am Mon- tag, den 7. April d. J.- Vormittags 127 Uhr, in Rumpfs Hotel in Cöthen stattfindenden ordentlihen General- versammlung ergebenst eingeladen.

Tagesorduung:

1) Vorlegung des Geschäftsberichts, des

Bilanz-, des Gewinn- und Verlust- Tontos von 1912 und Genehmigung derselben.

2) Erteilung der Entlastung an Auf-

sichtsrat und Vorstand.

3) Vorschlag über Bestellung bon Nevi-

soren für die Jahresrechnung 1913,

4) Verschiedenes.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Versammlung tetlnehmen wollen, haben ihre Aktien bis spätestens Sounabend, den 5, April d. J., Nachmittags 3 Uhr, in unserem Geschäftslotal oder bei dem Magdeburger Bank- verein, Filiale Cötheu, früher Carl Fürstenheim's Erben zu hinterlegen.

Cöthen i. Anh., den 15. März 1913.

Maschinenfabrik Aktiengesell- schaft vorm. Wagner & Co.

Der Aufsichtsrat. A. Kluth, Vorsißender.

[115284] Barmer Bau- Gesellschaft für Arbeiterwohnungen.

Die Herren Aktionäre der Barmer Bau-Gesellschaft für Arbeiterwohnungen werden hiermit auf Grund der 8825 u. 26 der Satzungen zu der 42. ordeutl. Generalversammlung auf Montag, den 14, April 1913, Abends 6 Uhr, in ter Gesellshaft Konkordia hierselbst ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage des Abschlusses nebst Gewinn- und Verlustrehnung sowie der Berichte des Vorstands und des Aufsichtsrats.

2) Genehmigung des Abschlusses, Ent- lastung und Beschlußfassung über den zu verteilenden Gewinn.

3) Grnennung von 4 Mitgliedern des Aufsichtsrats.

4) Wahl von 3 Mitgliedern und 2 Stell- vertretern der Prüfungskommission.

Behufs Ausübung des Stimmrechts in der Generalversammlung ist es nah § 25 der Satzungen erforderli, die Aktien wenigstens einen Tag vor der Ge- neralversammlung bei dem Vorstand oder beim Barmer Banf - Verein Herren Hinsberg, Fischer «& Comp. hierselbst zu hinterlegen oder in der Generalversammlung dem Vorstand vor- zuzeigen.

Barmen, den 15. März 1913, Der Vorstand.

Kollnauer Kaumwollspinnerei &

Weberei in Kollnau, Baden. Die Herren Aktionäre werden hiermit ¿zur diesjährigen ordentlichen General- versammlung, welche am Saméêtag, den 12. April 1913, Vormittags L105 Uher, im Fabriklofale zu Kollnau stattfinden wird, höflichst eingeladen. : Tagesordnung Die im S 18 des Gesellschaftsvertrages aufgeführten Gegenstände. ur die Berechtigung zur Teilnahme an der Generalversammlung sind die Be- stimmungen der §8 12—14 des Gesell- schaftsvertrages maßgebend. Kolluau, den 15. März 1913. Der Vorstand.

[115273] Deutsche Patent-Wärmeschuß Aktiengesellschaft Dortmund.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- schaft werden hiermit auf Grund des Ge- sell schaftsstatuts ergebenst eingeladen zu der ersten ordentlichen Generalversamm- lung, welche am Douuerstag , den 1O, April, Nachmittags 4: Uhr, im DoRE Lindenhof zu Dortmund stattfinden wird.

Tagesordnung : 1) Genehmigung der Bilanz und der n und Verlustrehnung pro

2) Erteilung der Entlastung an Auf-

__ sichtsrat und Vorstand.

9) Beschluß über die Verteilung des Neingewinns.

4) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversamm-

lung sind nur diejenigen Aktionäre be-

rechtigt, welche spätestens 2 Werktage

vorher bis Abeuds 6 Uhr ihre Aktien

bei der Gesellschaftsfafse,

bei einem deutschen Notar oder

Dortmuud, hinterlegt haben. Dortmund, -den 15, März 1913. Deutsche Patent -Wärmeschut Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat. F. Wenner.

[115095] Brauerei vorm. M. Armbruster & C°®, Aktiengesellschaft,

Offenburg. Bei der heute durch das Großh. Notariat T vorgenommenen Verlosung unserer 40/6 igen Obligationen wurden folgende Nummern gezogen:

a. 7 Stück von Obligationen

à o RLOOO— :

66 97 124 137 138 179 185,

bei der Deutschen Nationalbank,

Plohner Bierbrauerei Aktiengesellschaft

in Plohn b. Lengenfeld i/P. _Déte Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit zu der am Freitag, den 11. April 1913, Nahm. 4 Uhr, im Kontor der Gesellshaft in Plohn statt- findenden außerordentlichen General- versammlung ergebenst eingeladen.

Tagesorduung :

. 1) Zuwahl zum Aufsichtsrat.

Aktionäre, welche an dieser Generalver- sammlung teilnehmen wollen, werden er-

sucht, ihre Aktien ohne Couponsbogen bis spätestens den 4. April U91ULT im Koutor der Gefellschaft oder in Dres- den bei der Bank für Brau-Judustrie

gegen Ausstellung ' einer Stimmkarte zu

hinterlegen.

AN b. Lengenfeld i. V, den 14. März

[115283] Der Vorstand. Nob. Wußler.

q A Speitherei- und Speditions- Aktiengesellschaft.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell-

schaft werden hierdurch zu der am Soun- abend, den 12. April 1913, Nach-

mittags 1 Uhr, im Sitzungssaale der

Deutschen Bank Filiale Dresden in Dresden, Ringstraße 10, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ein- geladen.

TageSs8orduung :

l) a der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrech{nung pro 1912 fowie des Berichts des Vorstands und des Aufsichtsrats ; Beschlußfassung darüber und über die Verteilung des NRein- gewinns.

2) Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- [ung ist jeder Aktionär berechtigt, welcher scine Aktien oder von einer deutschen Notenbank oder von einer deutschen Staats- behörde oder etnem Notar ausgestellte Hinterlegungsscheine über solche sþätestens am fünften Tage vor der General- versammlung, diesen Tag nicht mit- gerechnet, entweder

1) bei der Gesellschaftskasse in

Dresden oder

2) bei der Deutschen Bank Filiale

__ Dresden in Dresden oder

3) bei der Allgemeinen Deutschen

Credit - Anstalt, Abtheilung Dresden- unter Beifügung eines mit seiner Unter- chrift versehenen Nummernverzeichnisses hinterlegt.

Zur Ausübung der StimmbereWtigung

in der Generalversammlung ist eine auf

ür den Auffichtsrat: ( Der Be Alfred Weinschenk.| Wacenbestände:

Rohhäute, Halbfa- brikate, Gruben- L bestände . . . 1158 647,97

Pasfiva. (rige Leder. . 8303 889 92

erbstofe, Mate- rialien... . 123 559,90

Debitoren *“ i Vorausbezahlte Versicherungsprä-

i Kassenbestand und Postsheckonto . 1241777 lf elbestand : 335204 Effektenbestand (Kaution)... .] 778|— - 2 997 366/85 2 997 366/89

Soll. Gewinu- und Verlusikonto pro 1912. Habeu. M E)

Vorzugsaktien 11. Kategorie das Recht [115287]

zuwohnen, werden gebeten, den Bes | aon i 5 i Mas 4 stimmungen des Art. - 43 des Statuts | igen 60 u E E Sächsische Wollgarnfabrik Ä ; :

«t , . . 6. ( z C Wort- | voraus bis zu 110 ‘/o thres Kapitals zu Aktiengesellschaft vormals Tittel Ma R Heut Un M Obligations- criordetis, deren Unton 16 U

C) der folgenden

au at: erhalten. pr N 0 .

„Die Generalversammlung bildet fi | Demgemäß ergeht biermit die Aufforde.| & Krüger Leipzig-Plagwiß. |inhabern mit dem Anfügen zur Kenntnis | der vorstehend unter 1 bis 3 be- aus allen Gesellschaftern. Jeder Gesell- | rung A as A Kop Gesellscha Die 26. ordentliche E bringen, daß die verlosten Stücke vom |zeihneten Stellen spätestens am [hafter hat soviel Stimmen als er Ge- | spätestens bis 31. März 1913 sich | sammlung der Aktionäre findet Freitag, | nächsten L. Juli ab bei der Gesell- | vierten Tage vor der General- shäftsanteile besißt. Zur Wahrung des über die Zuzahlung zu erklären und ihre | den 11. April 1913, Vormittags | shaftskafse in Offenburg oder bei der | versammlung zu beantragen ist. : Anspruchs auf Teilnahme an der General- | Aktien unter gleichzeitiger Leistung der | LL Uhr, im kleinen Saale des Kauf- | Filiale der Rheinischen Creditbank | Jede hinterlegte Aktie gewährt eine versammlung haben die Gesellschafter ihre Aufzahlung dem Bureau der Gesell-| männishen Vereins, Leipzia, statt. Das | in Karlsruhe zum Nennwert eingelöst | Stimme. : .

} Anteilsheine wenigstens 14 Tage vor schaft, Aeußere Glattbacherstraße 44, in | Versammlungslokal wird 104 Uhr geöfnet | werden. Vollmathten erfordern zu ihrer Gültig- dem Datum der Versammlung an Aschaffenburg zur Umwandlung einzureichen. | und pünktlich 11 Uhr geschlossen. Der Zinslauf der Obligationen. hört mit | keit die \hriftlihe Form; sie bleiben in den vom Verwaltungsrat bestimmten | Aschaffenburg, den 15. März 1913, dem 1. Juli 1913 auf. Verwahrung der Gesellschaft.

Stellen zu hinterlegen. Jedem von ihnen Der Auffichtsrat der Offenburg, 13. März 1913. Riesa, den 15. März 1913

wird eine Eintrittskarte auf seinen Namen ; del Via 10 e Ged S HONIL Der Vinferlégten Oberbayerischen B. Kistner. F. Litsh. À. Smidt. | Speicherei- und Speditions-Aktien. Zellstoff- und Papierfabriken- | 2) Beschlußfassung über Genehmigung | Rechnungsab\chlusses und Er- | [115096]

Geschäftsanteile ausgehändigt.“ esellschaft L Die Aktien können bis zum 23. ; i: r

schließlich, d. h. v U Aktien-Gesellschaft. teilung der Entlastung en Aufsihteez+ ( Dittmann - Neuhaus & Gabriel-, Page Den:

A NOeLand bér Gele, Bergenthal Aktiengesellschaft,

Grund der vorbezeichneten Hinterlegung ausgestellte, vor Begiun der General-

Porzellanfabrik Kahla. | wi ia b. 6 Stück von Obligationen

à 4 500,— :

[115102]

Aktiva. Bilanz 31. Dezember 1912.

1 586 097/79 682 266/95

13 028/07

d

799 936 Aktienkapital M 946 800,— e i Rückzahlungen 1—-7, 1578 Aktien à 4 600,— „jy 946,800,—

Rückzahlungskonto T nicht erhoben auf 9 Aktien do. D 9

18 000 Si n 4 i 1

9

ypothekenkonto 8: | do. IV 9

2 Sicherheitshypotheken . 4 000 do. V V Koato für Wertpaptere: do. VI

6 13000— 39% Deutsche do. VII 9

Neichsanleihe à A 77,80 . do. VITI N Kafsakonto : do. IX Bestand 519 do. X

11 Utersfilienkonto 1 do. XI

Gfaundstückskonto Hypvothekenkonto: Ende 1911...

r

Tagesorduung: 1) Vorlegung des Geschäftsberihts und des Nechnungsabschlusses für das Jahr 1912.

10 114

Per M S Voctrag von 1911 . 2268/9» M a. e. einschließlich, d. h. vierzehn Tage Paul Millinate G Gewinn aus Miete bor der Versammlung, hinterlegt werden: ngron Herrmann, des Wohnhauses . 765/76 in Luxemburg g bet iy Vorfißender.

An Abschreibungen : 39% auf Fabrikge-

10 587,32

11 Debitoren :

Bankguthaben . . .

Diverse

Debet.

m S. W-_.L

do. X[I Liquidationskonto

Tantieme des Aufsichtsrats § 26 des Statuts A

Vortrag auf 1913

Liquidationskonto.

T V Uh NSFV

. 859 305 35 365 305,39

Kredit.

S

874 84535

anlage

An Konto für Wertpapiere :

Kursverlust 13 000,— 3 9/6 Deutsche Reichsanleihe . 637 Unkosten .

Steuern

X11. Rückzahlung 1578

Bilanzkonto

Berlin, im B

tehende Bilanz und das Liquidationskonto haben w instlnmend gefunden.

G lsaft über é Berliu, den-12. Februar 1913.

e

‘Qlitièn ‘a’ 60

bruar 1913.

erliner Cementbau-Actien-Gesellschaft ia Liqu.

#

7 209/85

7 139 94 680|— 865 305/35

974 97120

Max Benjamin,

Die Revifionskommission. Dr. Jastrow. Paul

Vortrag von 1912 Zinseneinnahme

Rumpf.

# s 970 660/90 4 310/30

Pa I oeE hâäl

974 971

r geprüft und mit den ordnungémäftg geführten Büchern der

öhne

bäude 10 9/6 auf Maschinen und Utensilien 5 9/6 auf Erxtraktions- -

\ abrikationsunkosten

. 20 132,39 2 037,86 664,88

. 2 664,20 6 000,—

17 9/0 auf Wohnhaus Jülicherstr.236 a 1

auf Mobilien . . auf Nückstellungskto.

Unterhaltungskosten :

abrikgebäude . . . Maschinen u.Utensilien 6 429,48 Elektrische Anlagen .

Reingewinn in 1912 , 110 464,04

Vortrag aus 1911. 2268,95

3 234,58 844,32

10 508

49 535 53 313 65 591 42 495 206 786

112 732

983 050

, den 31. Dezember 1912. E | Der Vorstand. Ludwig Gasfster.

Fabrikationsgero

580 015

77

n Saarbrücken bei dem Bankhaus

583 050

is 1. April inkl. in Dübelingen eim Sih der Gesellschaft zu hinterlegen.

bersammlung vom 13. März hinterlegten Geschäftsanteile und ausgestellten Voll-

die war behalten auch ihre Gültigkeit für

Der Vorsitzende desVeriwvaltungsrats:

nationalen Bank. in Brüssel bei der Société Géné- , rale de Belgique, in Belgien bei den Filialen der Société Générale de EBel- ,_Kique, in Arlon bei der Vanque Centrale , du Luxembourg Belge, in Paris bei der VWanque de FUnion Parisienne, in Nanzig und Longwy bei der Banque Nancéíienne de Crédit Industriel & de , Dépôts,

Gebrüder Haldy und bei der Internationalen Bank in Luz:em- burg, Filiale Saarbrücken.

Die Vollmachten sind spätestens bis

ie für die außerordentliche General-

ersammlung vom 7. April. üdelingen, den 14. März 1913.

Inter | [115974]

sammlung . ergebenst eingeladen. Zur Teilnahme

Tage vor der Generalversammlung ibre Beteiligung bei dem Vorstand der Gesellschaft shriftlich anmelden.

Hagener Theater- Aktien - Gesellschaft.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu der am 1913, Nachmittags 6 Uhr, im Haupt- findenden ordentlichen Generalver-

sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe \Pätesteus am dritten

Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstands über das Ge- schäftsjahr 1912 und Prüfungsbericht des Aufsichtsrats.

2) Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäftsjahr 1912.

3) Erteilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat.

4) Genehmigung der Uebertragung von Aktien.

Hagen i. W., im März 1913,

: Der Aufsichtsrat.

Müller-Tesch.

Mittwoch, den 9. April | W wandelraum des Theaters zu Hagen s\tatt- | \

Credit - Anstalt, H. C. Plaut in Leipzig,

deutschen Wollkämmerei und Kamm- garuspinuerei in Delmenhorst oder

scheinigung bis zur Beendigung der Ge- neralversammlung hinterlegt haben. Ge- schieht die Hinterlegung bei cinem Notar, so ist die darüber ausge|tellte Bescheinigung spätestens D Tage vor der General- Lersemmsung bei dem Vorstande ein- zure

3) Beschlußfassung über Verteilung des __ Reingewinns. qu

Zur Ausübung des Stimmre(ßts in der Generalversammlung sind nux diejenigen Aktionäre berechtigt, welche“ ihre Aktien spätestens mit Ablauf des vierten erkftages vor dem Versammlungs- tage während der üblihen Geschäfts- lunden, spätestens aber bis 6 Uhr Abends, beim Vorstand der Gesell. schaft, bei der Allgemeinen Deutscheu

Direction der Disconto- Gesellschaft in Berlin, bei der Nord-

el einem deutschen Notar gegen Be-

chen.

Jeder stimmberechtigte Aktionär kann h dur eine andere Person auf Grund riftliher Vollmatht vertreten lassen. Leipzig-Plagwitz, den 15. März 1913.

Cuno, Vorfißender.

Warstein in Westfalen, mit Zweig-

niederlassung inHerbede in Westfalen.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden

hiermit zu der am Sonnabend, den

12. April 1913, Nachmittags 5 Uhr,

in Witten-Ruhr, in den Räumen der Ge-

sellshaft Casino, stattfindenden ordent-

E Generalversammlung einge-

aden.

Tagesordnung:

1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung pro 1912.

2) Verteilung des Reingewinns. Ent- [astung des Vorstands und Aufsichtsrats.

3) Aufsichtsratswahlen. |

4) Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalversamm-

lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien bis einschl. 9. April

19183, Abends 6 Uhr, bei der Bergisch ürfischen Vank in Düsseldorf, der ationalbank für Deutschland in

Verlin W., oder bei den Gesellschafts- kassen in Warstein und Herbede gegen Empfangsbescheinigung erlegt haben.

Warstein, den 17. März 1913. Der Auffichtsrat.

Der Aufsichtsrat Sieskind Siecotind, Vorsitzender.

W. Ditt mann,

[115289] Weißenhof-Aktiengesellschaft

in Stuttgart. _ Gemäß §§ 20 und 21 unserer Statuten laden wir. hiermit die Aktionäre unserer Gesellschaft ein, an der auf Sams- tag, den 12. April 1913, Vor- 4 10 Uhr, im Bureau unserer Gesell|haft, Königstraße Nr. 36 1, an- beraumten ordentlichen Geueralver-

sammlung teilzunehmen.

Tagesordnung : 1) Ent egennahme der Bilanz und des Geschäftsberichts pro 1912. 9) ritasiung des Aufsichtsrats und Vor- ands.

Zur Teilnahme an den Beschlußfaffungen

der Generalversammlung ist jeder Aktionär berehtigt, welher sich spätestens drei Tage vor dem L über feinen Aktienbes Statutèw ausgewiesen hat.

Versammlungstage gemäß § 24 der

interlegungsstellen sind: die R einische R iat Mann-

m ; unser Bureau, Königstraße Nr. 36 1,

tuttgart. Stuttgart, den 14. März 1913, Der Auffichtsrat,