1913 / 66 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[115103] Westdeutsche Vodenkreditaustalt in Köln.

Nach den in der Generalversammlun vom 13. März cr. Votgt Wahlen wird der Auffichtsrat unserer Gesell- its „Feuenartig aus folgendèn Herren

Arthur Shucßzart, Elberfeld, Ver-

fißender, / j

Robert Koelle, Geheimer Kommerzien-

[115059] Dessauer Waggonfabrik Aktiengesellschaft.

Bei der am 13. d. Mts. dur einen Herzoglichen Notar vorgenommenen Ver- pons unserer von unserer Vorbesigterin, A Ñ b. S n e B Goa Die Einlösung derselben erfolgt mit Gesellschaftm.b.H., übernommenen 410/, einem MSE Lee 5 ome 1. Juli Partialobligationsanuleihe wurden fol- D E und von

rat,. Generalkonsul, Vorsitzender dec ; 7 gende 60 N : j nf

Handelskammer in Karlsruhe, Stell- | S&nde 20 38. 198 181 Tes 189 bei dem Bankhause Ephraim Meyer &: Soha, Hanuóvér.

vertreter des Vorsitzenden, _9 99 98 239 - NAnverten, den 14. März 1913.

2 9 Karl Herzberg, Bankdirektor, Frank- | 722 29% 264 265 273 274 306 345 418 Furt a. M g,- Dankdirektor, Frank 45 462 507 510 604 628 727 739 ( E

Hannoversche Eisengießerei. [115201] :

Theodor Hinsberg, Ko tenrat, | 797 774 825 837 875 882 930 949 - 995 Geschäftsinhaber Les Batiner Bank! 021 1100 1104 1162 1183 1213 1218 B

Metallwerke Aktien-Gesellschaft

vorm. Luckau & Steffen.

Verein - Hinsberg, Fishér & Comy., | /- 1506 1347 1350 g Barmen, 8, Bischèr & Comp. 361 1954 1392 1405 1449 ans Leyeude . A 0 E i

Adolf SUMIAIE Ai Die gezogenen Stücke gelangen vom | -

Morit Lipp, Bankdirektor, Elberfeld, 1. Juli 19182 ab zur Nüzahlung an| Einladung zur fünfzehnten ordent-

C. Ludewig, Bankdirektor, Osnabrück. den Einlieferer bei (En A On ag, den 14. ck, Vor- mittags A6 Uhr, im Geschäftslokale E Geidajs Hamburg, Sothenstraße L

[115057]

Bei. der ‘heute “erfolgten Auslosung unserer 4 9/9 Paxtialobligationen vou Jahre 1896“ wurden folgende Nummern gezogen : ; S L

2 5 174 198 283 292 346 362 404 u. 465, 10 Stück à A 1L000,— A6 10 000, «

[114952] - : _- Terrain- Aktiengesellschaft Holzhausenpark.

Aktiva. Vilanz per 31. Dezember 1912, Passiva.

S A Er E E O ED R E L M L L S A D S R

An Kassakonto Bankguthaben. .. Immobilienkonto . Mobilienkonto Debitoren

[1 Die Ar eranütmachuugi: da ¿ fs ‘f [115139] | e Aktionäre der tiengeselllhaft| Die Aktionäre unserer Gesellschaf borm. Seidel & Naumann ‘Uf Decbben hierdurch zu der ordentliche Me I Petves „hiermit zu der am Dieustag, | versammlung auf Douuerstag, den den 15. April 1913, Vormittags 24. April 19983, Vormittags L Uhr, 01 Ubr, im Geschäftslokale der Gesell- | im Geschäftshause der Gesellschaft, König- schaft, Vamburgerstr. 19, anberaumten | gräßerstr. 29/30, hierselbst, eingeladen. E ovrdeutlihen Generglversamm-| Tagesordnung: ung eingeladen. E 1) Berit über das verflossene Ges{äfts- a Tages8orèuunge jahr untec Vorlegung der Bilanz und ) Vortrag des Geschäftsberichts auf das der Gewinn- und Verlustrechnung 5 Jahr 1912 2 S ; sowie Beschlußfassung über Genehmis 2) Beschlußfassung De gung derselben. a, den vorgelegten Geschäftêberiht mit | 2) Entlastung an Vorstand und Auf- Bilanz, Gewtnn- und Verlust- t sichtsrat. » rechnung, Ï S o 9) Gewinnverteilung. . die Borschläge bezügli Verwendung | 4) Abänderung des Status der Gesell- des Reingewinns, / i schaft in seiner Gesamtheit, und zwar : C. 4 „Einhaltung der Verwaltung8- in Abschnitt 1: §2, den 2weck der : ne. Gesellschaft betreffend, Ê Zur Ausübung des Stimmrechts in der Abschnitt 11, Brladtagital und Ceneralversammlung sind nur’ diejentgen Aktien: §8 4, 6, 10, 12, 15, die Aktionäre berechtigt, welche ihre -Aftien Fassung betreffend, § 16 fällt ‘fort oder die Bescheinigungen Über -die bis: zur SS 17 und 158, die Fassung betreffend, Beendigung der Generalversammlung bei Abschnitt 111, Organisation und der Neichsbank, einer Gerichtsstelle oder Verwaltung der Gesellschaft: 88 19 einem deutschen Notar erfolgten, Hinter- 20, 21, 22, 23, 24, 25. 96 97 98 legung der Aktien mit doppeltem Nummern- 29, 30, betr. Fassungsänderungen. verzeihnis, spätestens mit Ablauf des §31, betr. Neuformulierung der Vers vierten WBerktages vor dem Ver- gütung des Auffichtêrats, und §8 32 samalungêtage während ter üblichen 99, 34, 35,- 86, 37 38/397 bete Geschäftsstunden, spätestens ‘aber bis Fassung8änderungen und ‘Festlegung Abends s Uhr, beim Vorstaud der neuer Boraussezungen für Beschluß- “ttiengeseUschaft, bei der Dresdner fassungen, Bank zu Dresden, oder bei der Deutschen Abschnitt TV, Bilanz, Dividente Bank, Filiale Dresden, hintetlegeü. ; Meservefonts: § 40 Neuformulierung : 9 Duplikat des Nummernverzeichnisses der Grundlägen füc Vermögens- so . mit dem Stea pel der Aktiengsfell-|- ‘anlagen, Fortfall der S§S 41, 42, 43 schaft vorm. Seidel & Naumann versehen, |. 44, betr. die Fassung und Verteilung zurü gegeben werden und zur Legitimdälion.|* des Neingeroinns, Fortfall des S 45 für die Auëübung des Stimmrechts dienen. und Neuformulierung, betr. Grund- Dresden, den 15. März 1913, säße über Reservefonds und Aus-

Nkliengeselschaft \chüttung des Gewinnes

E Abschnitt V, Auflösung der Gefell-

vorm. Seidel & Naumann, | aft: §8 46,47, 18 bâr Fafelel Der Vorstand. änderungen,

U Ab1chnitt VI und VI1, Uedbergangs-

x O : bestimmungen und Staatsaufsi@ht: Hasseröder Papierfabrik, S8 4952 gelangen in Fortfall ay Aktiengeselischasi 4

etwaige weitere Fafsungsänderu E E des Statuts. a gs

Bec t in Heidenau Bez. Dresden. Dezüglich Teilnahme an der General-

__ Aktiengesellschaft, E Die Aktionäre der Hasseröder Papier- | Lerlammlung wird auf § 34 des Statuts

bis nah Abhaltung der Generalversamm- | fabrik Aktiengesellschaft werden hierdurch | Vewie]en.

lung zu binterlegen, und dienen die bierfür | zu einer ordentlichen Generalver-| Berlin, den 4. März 1913.

P e een olg, s g auf Sonnabend, den : „Securitas“

mation für die Zeilnahme an der Seneral- | 12. April U9183, Vormitta s&81GUhr, | 2s L /

versammlung. O i in den Geschäfteräumen be ibt Versicherungs-Aktien-Gesellschaft.

Samburg, den 15, März 1913. Heidenau, eingeladen.

Der Vorsitzende des Auffichtsrats: Der Vorstaud. Tagesordnung: 6? m5 Moriß Bonte. P. Seifert, 1) Vorlegung des Geschäftsberichts, der [115140] :

Bilanz und ter Gewihnt un Ver: | lustreGaung für das Jahr 1912 fowie! Delmenhorster Wagenfabrik Bericht des Aufsichtsrat94{beE die 4 trl Töünie kti ll Prüfung.- des MNeCaungétwsent, Bor B FR404 U C UNILS Aktiengese schaft Plubfasung über Genehmigung, dieser j Berlin. | Borlagen. S014 »te Altionä 2) Beschlußfassung über Erteilung - brr | werden M u a Gntlastung an 'Vorslat “t Af lden “S. April 41912, Vorniittags N sichtérat : / M! LO hr, im Hotel Bristol, Berlin, Unter 3) Beschlußfassung über die Verwendung |dèn- Lintén, statifindenden ordentlichen des Neingewinns. E Generalversammlung eingeladen. Nach § 17 un]eres Gesellshastêpertrages Tagesordnung : müssen Aktionäre, welche in der: General- 1) Bericht ‘des Vorstands und des Auf- versammlung flimmen oder, Anträge zu fichtsrats sowie Vorlegung der Bilanz derselben stellen wollen, ihre Aktien und Gewinn- und Verlustrechnung spätestens 3 Tage vor der Geuera!- per 31. Dezember 1912. versammlung, den Tag der Hiuter-| 2) Genehmigung der Vilanz, Entlastung legung und der Generalversammlung des Vorstands und des Aufsichtsrats. nicht mit gerechuet, hinterlezen. Statt 3) Zusammenlegung der Aktien in cinem

Vereinigte Flensburg-Ekensunder und Sonderburger P N e. 24: ges: Giindelngeits: [114624] | Z Dampsshiffs-Gesellschaft. buches geben wir hiermit bekannt, daß Herr

___ Konsul Wilh. Knoop _Bilanz pro 31. Dezember 1912. infölge Ablebens aus dem Auffichtsrat Aktiva.

: B M4 unserer Gesellschaft gesieden ist. 29 Dampfer und 3 Leidter nah Abschreibung . .

Dresden, den 14. März 1913. Grundstücke, Gebäude, Brücken und Inventarien nah Abschreibung _* Antiengesellschaft N 4 A

ür Cartonnagenindustrie Diverse Forderungen f Z st

E ea Dresden-Loschwiß. eal an Kohlen Hes Ga Wilh. Döderlein.

A 527615 186 120/30 2642207 53 913 826/50}

3 747 461/48] ® 3 747 461 Verlustkonto per 31. Dezember 1912. Haben.

M 2 000 000 20 368 1 200 000 527 093

P A Aktienkapitalkonto . .. Reservefondskonto . ..

ypothekenkonto ewinn- und Verlustkonto

M „1085 601 -160.000/— 5 025

99 848 18 423

i 444 A)

Soll. Gewinn- und

[115058] | «E Kaliwerk Steinförde

Aktiengesellschaft. Gemäß § 244 des Handelsgeseßbuhs machen wir hierdurch bekannt, daß Herr Bankier Ferdinand Stern zu Hannover durch den Tod aus dem Auffichtsrat unserer Gesellshaft ausgeschieden ist. Steinuförde, den 14. März 1913.

Der Vorstand.

M [x Per 29 954 59/1 Gewinnvortrag aus 1911 . 153 060/72} Ertrag aus verkauftem Ge- Ian L Erlös aus Mieten . . .. 174/—}} Erlös aus Diversen . 527 093 28 ,

710 282 59 :

Der Aufsichtsrat. A. v. Heyden.

# 386 995 322 173

360 793

An Zinsenkonto .. Unfkostenfonto .. (Hietvon für Steuern Æ# 109 140.26) Abschreibung auf ‘Mobilien Yeingewinn

775.000

Atentaal. eo 77 500

Reservefonds E Assek fonds é 106 349,64 s G dh o E 9884,42

t 96 105,22

Zuschreibung . Lowe O UOO A Dispositionsfonds L

Unterstüßungsfonds bgang für gewährte Unterstüyungen 7 950,— A 39 295,39

Zuschreibung . . Kapitalreservekonto Diverse Kreditoren Dividende pro 1912 Talonsteuerrüdcklage . . Zuschreibung . U Saldovortrag auf neue RNechnung ... ...

101 465

200 000 710 282/54

Der Vorstand.

Dr. Bonn. Günther. Eduard Marx, Frankfurt a. M., 1) ‘der Anhalt-Dessauischen Laudes-

Eugen Meyer, Bankdirekt N bank in Dessau uad deren Filialen, burg i. El. T, SRO 2) dem Bankhause G, v. Pachaly’s

Vilanz am 31. Dezember 1912. Pasfiva. Franz vou Noy, Bankdirektor, Dre Enkel in Breslau. T S ‘Friedrich William Schustee Rubi’ „Die Verzinsuna der oben genannten M / M S ‘Konsul, Frankfurt a. M., «160 Stücle hört mit dem 1. Juli 1913 auf. Per Aktienkapitalkonto 3 714 000 Emil Steckuer, Geheimer Kommerzien- | Vei Einlösung dieser 60 Obligationen Geseßlicher Reservefondskonto 262 299/23 rat, Vorsißender- der Handelskammer | !Ullen zugleih fämilihe auszereichten Beaiten- und Arbeiterunterstüßungsfonds- s in Halle a: S,, j Zinsscheine, welche nah dem 1.-Jult 1913 S i; 7575035 F M. A. Straus, Bankier, Karlsruhe, | lig sind, eingeliefert werden, widrigen- Amortisationskonto: Abschreibungen für das L Rudolf voû Vellnagel, Geheimer | Us der Betrag der fehlenden Zinsscheine Jahr 1912 288 303/70 Hofrat, Generalkonsul, Stuttgart. |v0n, dem rückzuzahlenden Kapitalbetrage Unfallversiherungskonto: noch zu zahlende j Cöln, 13. März 1913. gekürzt wird. Prämie 9 719/92 Der Vorstand. Dessau, den 14. März 1913. Zisternenwagenmietel'onto: noch zu zahlende | E E Der Vorstand der Dessauer Miete 2362/50 Waggonfabrik Aktiengesellschast. Gas-, Elektr.- und Wasserkonto: auf 1912 Baeumler. noh zu zahlende Vergütung... 125: Handlungsunkosténkonto: auf 1912 ent- fallendes Gebührenäquivalent 800 Gesamtkreditoren 897 248

S D Ri P C Ri a. K S Un nei I E

[114626]

46 295 Aktiva.

59 156 49 807 54 250

4 650 1217/73 1.369 342 Vereinigte Flensburg-Ekensunder und Sonderburger

Dampfshiffs-Gesellschaft.

Gewinn- und Verlustberechuung pro 31. Dezember 1912.

i Tagesorduung:

1) Borlage des Geschäftsberi{hts nebst Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung. :

2) Entlastung des Aufsichtsrats Boritands,

3) Berteilung- des Reingewinns.

4) Aufsichtsrat8wah[.

Zur Teilnahme. än dexr. Geñeralversamm- lung ist jeder Aktionär ‘berechtigt. Es haben aber diejenigen Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, ihre Aktien spätestens am fünften Tage vor der Generalversammlung, ven Tag der Geueralversammlung nicht mitgerechnet, in Hamburg bei der Gesellschafts-

fasse oder bei der Norddeutschen

Wank, ; in Dresden Peti ‘der Allgemeinen

Deutschen Credit - Austa!t, Ab-

thetlung Dresden, in Leipzig bei der Allgemeinen

Deutschen Credit-Anstalt, in Beriin bei der A. Busse « Co.,

An Grundstücke, Gebäude samt Gleisanlagen, Wagenpark, Schiffe, Maschinen und sonstigen Betriebseinrichtungen

Warenkonto: Vorräte an Rohstoffen und fertigen Fabrikaten, Materialten, Ersayz- teilen und Kohlen

Kassakonto: Bestand . ..

Wecbselkonto: Bestand an

echseln . .. Effektenkonto: Bestand an Weitpapieren . .

7 793 Könto-Beteiligungen L Unfallversiherungskonto: für vorausbez.

148 784 Prämie : 33/85 153 50717 Feverversiherungskonto: für vorausbez. Salis Gibinn- und Vérlustlonto : n Reingewinn tn 1912 , .

Prâmie i: Zisternenwagenmietekonto: für vorausbez. aéolts Mtttcig voi 1122/31

Miete .

Steuerkonto: für vorausbez. Steuern . . .

Pachtkonto: für vorausbez. Pacht . 86/25

Schiffeunkostenkonto : für vorausbez. Prämie 189/24

Handlungsunkostenkonto : für vorausbez.

Prämie 1 885/95 806 183/47

0 838 911/34 5 838 511/34

Gewiun- und Verlustabschluß; auf 31. Dezember 191®2. Haben.

M M A An Generalunkosten einschließlißh Steuern, | Per Gewinnvortrag von 1911 22 656/82 Assekuranz, Reparaturen, Gehälter, Zinsea . 574 506/82 L 1433 728/05 - Abschreibungen auf Gebäude, Gleisanlagen, | Ï 1 327/09 Wüaägenpark, S%iffe, Maschinen und sonstigen |

907 64S 4 207 652 E

699 183

1 542,50 60 939,81

[115104] ; i Westdeutsche Bodeukreditanstalt 4 | in Köln.

Auf Grund des § 244 des Handels- geseßbuhs machen wir bekannt, daß Herr Geheimer Kommerzienrat, Generalkonsul Freiherr August von der Heydt tn Elberfeld aus unserem Aufsichtsrat ausgeschteden ist.

Cölu, 13. März 1913.

Der Vorstand.

[115200] Aftiengesenschaft Elektrizitätswerke Dingolfiug. Die Herren Aktionäre unserer Gesell- chaft werden hierdurch zur VILK. ordentl. Generalversammlung auf Mittwoe5, den 9. April 1913, Nachmittags L Uhr, im Neberzimmer des Wasser- burgersen Sommerkellers eingeladen. __ Tagesordnung: 1) Geshäftsberiht des Vorstants und Aufsichtsrats und Vorlage der Bilanz für das Geschäftsjahr 1912. 2) Beschlußfassung über die Bilanz und Gewinn- und Verlustrelznung pro 1912. 5) Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung. 4) Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats. 5) Neuwahl des Aufsicktsrats. Dingolfin«, am 15. März 1913. Der Aufsichtsrat. Der Vorstand. Wasserburger, Hils. K. Dekonomierat, Vors. [115092] - Glashütteuwerke Weißwasser Aktiengesellschaft zu Weißwasser O/L.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden

[115199] Gustav Genshow & Co. Aktien- gesellschaft Berlin SW. 68. f Wir laden hierdurch dic Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Sonnabend, deu 212. Upril 1923, Mittags 22 Uher, in Berlin im Continental-Hotel (Neu- \tädtische Kirchstraße) stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung mit fol-

gender Tagesorduung ein:

1) Geschäftsberiht des Vorstands. Vor- | legung der Bilanz und Gewinn- und Berlustrehnung.

2) Genehmtgung derselben sowie Be- {{lußfassung über die Gerinnver- teilung.

3) Sntlastung des Vorstands und Auf- fichtsrats. ;

#4) Grhöbung des Aktienkäpitals um Mark 900 000,— durch Auégabe von 500 Inhaberstammaktien Nrn. 1751/2250 à # 1000,— unter Ausschluß des Bezugsrechtes der Aktionäre fowie FFestsezung der Modalitäten der Aktien- ausgabe. \

Hierzu gesonderte Beschlußfassung: 2. der Inhaber der Stammattien, b. der Inhaber der Vorzugsakiien.

Gewinnsaldo ult. 1911 Betriebsgewinn pro 1912

M 572 244,62

22 656,82 994 901

. A 61 838,74 14 439,77 9 000,— 7 000,— T9,

Abschreibungen auf Schiffe und Leihterr ... . do. auf sonstiges Eigentum... L Nücklagen in den Affekuranzfonds . .. . .. E i do. in den Unterstügungsfons8 „u do. für Talonsteuer

89 053/51 61 15426

Tantieme an den Vorsiand . . 2 986,53

Tantieme an den Aufsichtsrat Dividende 7 2/9 von M4 775 000,— Gewinnsaldo Flensburg, Sonderburg,

63 2365:

12177: Soll.

den 31. Vezember 1912.

Der Vorstand. H. Brubn. C. S. Svanholm. / Die Uebereinstimmung der vorstehenden Bilanz sowie der Gewinn- und | Verlustberehnung mit den Büchern der Gesellschaft bescheinigt. Betriebseinrihtungen pr. 1912 .., 288 303/70 | A t i Der Auffichtsrat. ; " ._ Reingeroïnn tn 1912 .* 572 924462 | Hermann Aldag, Flensburg, P. Knarhdöi, Sonderburg. 4 4 Gewinnvortrag “in 1911 99 656182 |

; Hallesche Pfännerschaft Aktiengesellshaft Halle Saale. Tarrilss

Vilanz am 31... Dezember 1912.

s Aktiva. M 1) Bergwerkseigentum und Abbaurechte , | 2 828 260 2) Grubenanlagen .... 5 168 150

3) Betriebsgebäude 499 440 D Maschinen, Dampfkessel und Betriebs8einrihtungen . 1 029 160 5) Eisenbahnanlagen . . . 119 043 6) Grundstüe 2 146 830 7) Wohn- und Verwaltungsgebäude 458 068

Gewinn auf Fabrikationskonto Mieteeinnahmen 2c.

[115192] AnhaltischePortland-Cement-und Kalkwerke“ Aktien *Geseltlszast Nienburg a. d. Saale. _ Die Herren Uktionäre ‘unserer Gesell- : [haft werden hierdurch zu der am Diens- Beschlußfassung über folgende Sta- | tag, 29. April 2913, Vormittags tutenänderungen: 41; Uhr, in Bielefeld, in den Geschäfrs- a. § 3 Abs. 1, betreffend Erhöhung | räumen des Bankhauses Hermann Pader- des Aktienkapitals, stein, stattfindenden 182. ordentlichen ‘Þ. § 36 Abs. 3 der Statuten, | Generalversammlung ergebenst cinge- welcher folgende Fassung erhält : laden. j Von Uebershuß erhält der Vor- Na eine Tantieme von insgesamt » 9/0.“ Aktionäre, welche in der Versammlung

1457 711/96 Gesellschaft

Maunheim, im März 1913. c 9 Der Vorstand der Dienstag,

Chemishen Fabrik Lindenhof C. Weyl & C°- Aktiengesellshaft.

Dr. Aug. Clemm. Segall.

Bergschlößchen-WBrauerei Wencker & Co., Act.-Ges. Dortmund.

Akiiva. Saldenbilanz ver 30. September 19L2. Passiva.

2A M S M S s Aktienkapital oos

S L

Tagesordmmg:

1) Vorlegung der Bilanz pr. 31. De- zember 1912, der Gewinn- und Berlustrehnung für 1912 “sowie des Geschäfisbertchis - des Vorstands und

.

b M 112 649

Grundslücke

Gebäude: 15 24866

S) Beteiligungen 34 720 9) Vorgeleistete 541 459 10) Bestände

11) Neubauten 12) Effeften

13) Kassenbestand 14) Debitoren

243 S627 877111 109 2945 3 462 1312 249: 04 522

a. Brauereigebäude. . .. Abschreibung

b. Wirtschaftsgebäude Abschreibung . . ,

126 082,12 1 259 72

245 697/65 243 24719: 124 322

2 449/72

368 070/3

S

Reservekonto Il

Hypotheken

Akzepte

Kreditoren : a. fremde Guthaben ; b. gegen Leihutensilien . ..

74 318/68 6043

99 606 81 393 332 91 29 991/96

74 923/02

hierdurch zu der am Sonnabend, den 5. April 19223, Vormittags 1A Uhr, in den Geschäftêräumen der Berliner Handels-Gesellschaft, Berlin W., Behren- straße 32, Etagang B, 11 Treppen, {statt- findenden 10. ordentlichen General-

das Stimmrecht ausüben wollen, baben lt. § 25 der Statuten spätestens am 10. April! L91083 bis 6 Uhr Abends ein Nummernverzeichnis der zur Teilnahme bestimmten Aktien und ihre Aktien oder die thre Hinterlegung bei der Reichsbank

des Berichts des Auffichtsrats für das abgelaufene Geschäftsjahr.

2) Beschlußfassung über diese Vorlagen, über, die Verteilung des Reingewinns und über dice Entlaskung des Vor-

der Aktien können auch von der MNeichs- bank oder einer öffentli®en Behörde aus- gestellte Depotscheine hinterlegt werden. Diese Hinterlegung hat bis zum 8. April 4913, und zwar entweder

von. der Generalversammlung festzu- egenden Verhältnis. s N 4) Beschaffung neuer Mittel eventuell n durch CGrhöhung des Stammkapitals. 9) Zuwahl zum Aufsichtsrat.

bei der Mitteldeutschen Privatbank, Act.-Ves. in Dresden

oder bei der Filiale der Mittel. deutschen Privatbank Act.-Ges. in Wernigerode j

oder beim Bankhaus Mooshake & Lindemann in Halberstadt

oder bei ‘der Gesellschaftêfasse in Heidenau i

zu erfolgen.

Heidenau.

12. März 1913.

Der Vorstand. Nud. Türk.

stands und -des Aufsichtsrats. Die Aktionäre, welche an dêr General- versammlung teilnehmen wöllen,* haben ibre Aktien oder Hinterlegungsscheine der Reichsbank oder eines“ deutschèn 9otars O Co. in Berlin, Jäger- thi ge Z0, April dds. Js. ein- traße 59. e e , Bi 'Berlin, den 17. März 1913. der Gesellschaftsfase in. Nienburg Gustav Genschow & Co. a. d. Saale, Aktiengesellschaft. dem Bankhause Philipp Elinmeyer in Der Vorftaud. Dresden oder Gustav Genschow. dem Bankhaufe Hermann Padersteit: Wilhelm Seebach. in Bielefeld E gegen Empfangnahme. einér ‘Legilimation [115268] | zu hinterlegen. 4 Industricwerke Aktiengesellschaft |, „enburg a, d. Saale, deu 17. März

Landsberg am Lech. Anhaltische Portlaud-Cement- und - irt | Die Herren Aktionäre werden hierdurch Kalkwerke Akticu-Gesellschaft. 5 0) Erwerbs und „Wirlschastsgenossenschaften zur ordentlichen Generalversammlung Dr. M. Oelks. [114930] Terraingesellschaft Volksdorfer Wald. auf Freita 8; den T1. April 1918, F506) Pageiragens Vroienschaft mit beschränkter Haftpflicht. achmittags 51 Uhr, in das Fabrit, | [115062 20 : ewinn- 11, Verlüstkönto þer 21. Dezember 1912. L Mitteldeutsche Hartstein-Industrie N E S 6 _—

gebäude ergebenst eingeladen. 7 ss ; i i Aktien-Gesellschaft An Saldovortrag vom 1. Januar 1912

__ Tagesordnung : 1) Bericht des Vorstands und des Auf- ¿ ¿ ti 5 ; fichtsrats über das Geschäftsjahr 1912, Steinau Kreis Schlüchtern x Unkostenkonto 2) Beschlußfassung über die Bilanz nebst | Centralbüro Fraukfurt a/Main. « Inventarkonto Gewinn- und Verlustkonto, über die| Nach dem Ausscheiden des verstorb-nen 10 0/0 Abschreibung von #6 40.— Verwendung des Reingewinns und | Herrn Königlichen Kommerzienrats Mar über die Entlastung des Vorstands | Abel in Berlin segt sich der Aufsichtsrät „, Und des Aufsichtsrats. unserer Gesellshaft nunmehr noch aus Bis, O E rufitala s Herren zusammen : ; : L , Gewinn- un erlusikonto err Friedri Nousselle. Bergingenieur; E Vorstands und des Hanau a. M, Norsitiandié, M ‘Barikkont t A V t heute ab zur Ein- Kammerherr Friedrich-von Nordeck v Debitore fo to A " Nachschüssekonto .. si Sur Teilnah Fabri pu t auf. zur Rabenau. Darmstadt, stell-| " Suventarkonto. [52/20] « Hypothekenkonto . . u Ha a O B eneralversammse |_. ve: tretender Vorsißender, | " Gewinn-u. Verlusikonto [- 2e Diverse Kreditoren. ung sini alle onâre berehtigt, welche Wilhelm Noutjelle; Kleinstein-| " V nft ertultionio lte S “Die E bein a. M. 4 E erlustvortrag . . 2M e j ayiljtelle Direktor Karl Weber, -Würzbuü-g, 50 \ Eintrittfarten erholen ee Mee ( E Ludwig Ruß, Gharlotten: A Der Aufsichtstät. 1 d 21H # Der Vorstand. s o r i J L ¿ I A, g Herina. ran W T i Ï ¿L y 4 g h n N ae G, A MDeRD Direktor Adolf Stein, Schweinfurt, Das Gescbäftöguthaben hat fuh im Iahre 1912 von 73 900 6 auf 84 720.88 d “Landsbèra a Led, va 17. Mz Bergwerksbefiger Otto Stein, | also um 10 820,88 erhöht. E ), . März Kirchen (Sieg), i‘ T L Die Haftsumme hat sich im Jahre 1912 von 78 000 6 auf 98 400 M, also ebel, O i E E i

1913. ster Bürgermeisl 9 N Iudustriewerke Akt.-Gef n N U germeister um 20400 6 erhöht. | , + )ild. Die Zahl der Genossen betrug am 31. Dezember 1911: 47, E L B E März 1913. | find 4 Genossen eingetreten, 1 ist verstorben, sodaß die Bat v A O

am 31. Dezember 1912: 50 betrug. -

Die Ausübung des Stimmrechts ist davon abhängig, daß spätestens drei Tage vor der Generalversammlung die Aktien oder Depotscheine der Reichs- bank über die Aktien bei der Kasse der Gesellschaft oder einem Notar. hinterlegt werden : und die Hinterlegung innerhalb derselben Frist dem Vorstande der Gesellschaft dur Vorlegung einer Be- scheinigung der Hinterlegungssielle nac- gewiesen werden.

Berlin, bten: 15. März 1913.

Der Aufsichtsrat. Emil Freytag, Vorsitzender.

oder einem Notar beurkundeaden Hinter:

legungsscheine einzureichen :

bei der Gefellschaftsfkaffe in Verlin, Charlottenstraße 6, oder

bei dem Bankhause C. Schlesinger-

versammlung eingeladen. Tagesordunung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts und der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustrechnung für das Geschäftsjahr vom 1. Juli 1911 bis 30. Juni 1912

2) Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Jahresbilanz und die Ge- winnvérteilung. /

3) Beschlußfassung über die Erteilung der Gutlastung an den Vorstand und den Ausfsichtérat.

4) Genehmigung des mit der Schweig- hen Glas- und Vorzellanwerke Aktien- gefellshaft zu Weißwasser O/L. ab- geschlossenen Verschmelzungt vertrages wegen Uebertragung des Gesellschafts- vermögens als Ganzes unter Aus- {luß der Liquidation an die Schweig- {en Glas, und Porzellanwerke Aktien- gesellshaft gegen Gewährung von nominal 410000 A neuen, vom 1. Juli 1913 ab gewinnberechtigten Aktien: dieser Gesellschast.

Aktionäre, welche an der General- verfammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder Hinterlegungss{heine der Reichsbank spüätest-ns bis zum Ablauf des dritten Geschäftstages vor dem Versammlungstage, diesen nicht mit- 142 440/50 gerechuet, bei dem Vorstande oder bei

4 201 4 der Berliuer Handels-wesellschaft zu 1034 728/56 i | 1034 728,56 Berlin oder bei einem Notar gegen Gewiny- und Verlustko»to. Haben. hiepfengnahme von Bescheinigungen zu

O mi C rigen i

Ai Die Bilanz nebst Gewinn- und Verlust-

o or 99 "E FeOnung fowie die Geschäftsberichte des 113 109 83 343 600/27 orstands und des Aufsichtsrats werden 11 379 31 9 418|— f s zur Generalversammlung im Haupt- 9958 96 ontor der Gesellshaft zu Weißwasser O. L.

3 585 39 ¿ur Einsicht der Aktionäre ausgelegt sein.

10 083 12 4 Gbendaselbst lönnen während der leßten 1980 94 2 Wochen vor dem Tage der General- 19 327 06 verfammlung Abdrücke der % genannten 5 625 20 Schriftstücke in Empfang yenommen werden.

347 289 26 Weißwasser O.L,, den 15 März 1913. t

b Der Auffichtsrat dex Glashüttenwerke Dortmund, ten 30. September 1912. Curt a en pl / Der Vorstand.

15) Kautionsdebitoren

16) Kautionseffekten und Akzepte . Auêwärtige Besißungen:

a. Grundstüde b. Gebäude . .

Abschreibung . .. H 756,13 Hypothekea . 64 900,— Maschinen und Utensilien Abschreibung Lagerfässer und Bottiche Abschreibung Transportgefäße Abschreibung Pferde und Wagen Abschreibung Eisenbahnbiertrari8portwagen Abschreibung

22 208: 10 447 842 4:

Gewinn- und Verlustkonto : Gewinn

32 830 79 613/26 108 443/26

29 9395: 21 9589/9 4 3941

Passiva. 1 270

4 000 000 2 455 000 1 864 249 8 371/36

487 328 31 879 300 |— 52 608 25

40 500|— 7210 500

925 927

1) Aktienkavital

2) Schuldverschreibungen

3) Hypotheken und Restkaufgelder

4) Delkrederefonds

5) Kreditoren

6) Akzepte

7) Kautionsfkreditoren

8) Kautionseffekten und Akzepte

9) C Aba,

10) Schuldverschreibungstilgung . . ._.

11) Agio 12) Gewinn 426 847 |! 10 447 842 - Mobilien

Gewinn- und Verluftrechnung am 31. Dezember 1912. i s Abschreibung

7 4 [S | Wirtshaftsmobilien Ardcystraße 64. . . A ot Abschreibung 1 755 301 200/53 | Leihutensilien 632

Ubr n o oa 2

Flaschenkéllereinrihtung 3018 Abschreibung 5671

65 656 42 7871: 135 590 6 524 30233 1511/6 9 759

¿ 1171 17 010/30

9 837 D 20 (5 347

1 526

119 T7 665

t

D O D!

129 065

l

28 722 4 Vez. Dresden, den

T)

8 98818

I S

14 172

ALS

M E ESTET IIT E Im Tre gra L " D

4 880

NiD I _—Ji —J

1 407!

Ccck S

15 910

: Debet. 1) Generalunkosten ein{l Steuern und- Abgaben 9) Sguldverschreibungszinsen „6 3) Abschreibungen 4) Reingewinn : Vortrag aus 1911 Meimgavinn pro 192 ao é

M La «A

l 178 86} Per Zinsenkonto . . 3/79

960/05] Bilanzkonto Verlustvortrag | 2139/12

604:

T4 798,11 „348 929 43 2 451/41 180/16

55 850/33 4 009/69

102 937/85

426 847/54 1016193/86||

4 21429 Vilanz per 2. Januor 1913.

2 142/91

Aktiva. Pasfiva.

77918111 | V 938 275/75

1016 193/86 Durch Beschluß der Generalversammlung vom 11. cr. ist die Dividende

für 1912 auf ; O

9 9% = (4 90,— sür die Aktie festgeseßt. Dieselbe gelangt sofort gegen den ersten Dividendenschein

: bei der Bre aaen und : beim Bankhaus H. F. Lehmaun in Halle, Saale, sowie ‘in-Verlin bei den Bankhäusern | Delbrück Schickler & Co. und S Gebrüder Schickler

¿ur Auszahlung.

“In den Aufsichtêrat wurde ‘neugewäblt: Herr Justizrat Albert Herzfeld in Halle, Saale. d Halle, Saale. den 12. März. 1913 Es “Hallesche Pfännerschaft Aktiengesellschaft. d Ee Der Beo :

di j Ô s e L S

1) Gewinnvortrag aus 1911 2) Gefamtertrag. aus allen Unternehmungen in 1912

é S 82 000|— 4 920|— 90 000|— 1037/50

E _ N An Grundstückkonto . 19) Per Geschäftsanteilkonto

Saldovortrag... Erlös für Bier .… . Zinsen .

Malz, Hopfen, Brauzucker und Malzsteuer Generalunkosten ¿ Hypothekenzinsen

Neserve für Dubiose. . ..

Steuern

Reparaturen . i E Kotten der auswärtigen Besizungen Abschreibungen .._,

Gewinn 4

177 957/50

347 289,26

Weißwasser Aktiengesellschaft. |

[11497] Dr. Walther Nathenau.

A [114918]