1913 / 68 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

%

| Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrungs- Die Aenderungen betreffen insbesondere Gerbstöffextrakte, Mine- | " Der Stand der Einl d î 2

2) Werte. *) j maßregeln. rals{chmieröle, Puzwolle, Buntsandsteinpapier, Zom gorletquisulfid, kassen hat ih nach ib dens f L O e A

E a mit E B G j L N E E E EGAS Dem Kaiserlichen Gesundheitsamt ist das Erl \chen der Maul- DecECIoIVOL 0 S (RNeichégeseyblatt für die im Reichsrat | der Kaiferlih russischen Finanz- „und Handeléagentur im Laufé de3 G infube Ausfubr Einfuhr und Klauenseuche vom Viehhofe zu München am 18, März enen Königreiche und Länder.) Monats Februar 1913 um 1,6 Millionen verringert und zum 1. März -

Es div k Dl s : / ; 1913 gemeldet worden. i 11913 R S a CLLUN, : a

; L x i ; In der gestrigen Verwältungsratsfißzung der anque

Waréngrübve lbe Januar/Februar fta Januar/Februar Mateudtuppe Februar Januar/Februar Heber __Januar/Februar Rußland A vel 4 A u s B b L O N Stg tong, 5 S E Mane e Be, Beetoung des Ei ite:

H : i ' 04S : . x : eyt in der Kolonte Hongkong dem „Official Receiver“ (be, | aus Berlin bes{Glossen, der für den 18. puil n. St. na ukare

1913 191 1918 1912 | 1913 1912 1913 1912 : Die d \ | \ Ye Kommission zur Bekämpfung der Pest - | bördlihen Verwalter, einem Beamten des ‘Hongkonger Gerichts) tas einzuberufenden Generalv rfammlung die Verteilung einer Dividende

T6 1000 s 1000 1000 gefahr ha fo ge e Bekanntmachung erlassen: : ; x Antrag zu, über eine Firma den Konkurs zu verhängen, fo erläßt | von 10% wie im vorigen Jahre vorzuïhlagen. Der Reingewinn

SFnfolge e iederauftauchens der Cholera in der Türkei (in den | er, wenn er den Antrag für begründet hält, gegen die Firma eine | beläuft sich nah Vornahme der Abschreibunaen auf 1 616 085 Lei, aus

Leder und Lederw Kürs am fleinafiatishen Ufer, gegenüber den Prinzeninseln gelegenen »Receiving Order“ (Gröffnung des Verfahrens). Die Firma hat | welhem 100000 Lei dem ordentlichen, 100000 Lei dem Spezial- Erzeugnisse der Land- und i Z W T Qs R 28 247 4187 Siedlungen) und im Hinblick auf die Gefahr einer Einschleppung der | dann dem „Official Receiver“ * eine genaue Aufstellung der | refervefonds sowie 15000 Lei dem Dispositionsfonds zugeführt und *

Forstwirtshast und andere / det aren, Waren aus Därmen N O 79 224 18 Y Epidemie in unser Gebiet hat die Kommission dur Beschluß vom Schuldner und Gläubiger einzureihen; der „Official Receiver“ | 1250 000 Lei an die Aftionâre vecteilt werten sollen.

tierishe u. pflanzlihe Natur- A ‘urid Ee 3 738 24 4 39789 3575 15. Februar nachstehend benannte Hafenstädte „des Baltischen und | beruft die aus den Geschäftsbüchern ersichtlichen Gläubiger zu einer | New York, 18. März. (W. T. B.) “Na tem Jahresabs{luß

erzeugnisse; Nahrungs- und / é Fry fat N 11 733 2008 29 974 Os GMrEraen Mer jür cholerabedroht erklärt: St. Petersburg Gläubigerverfammlung, gewöhnlich 14 Tâge nad Erlaß derx | für 1912 der U. S. Steel Corporation betrugen die Umsäße

Genußmittel... .| 577748| 1230619| 1144 190| 153497 290757| 217854 ger ware E (3: l: 242 22 736 6e neo Bors: Uen, Kronstadt, Libau, Odessa, Feodossia, Kertsch, Nostow | „Receiving Order“, zusammen. Der Termin dieser ersten Gläubiger- | 745 506 000 Dollars gegen 615 149 000 Dollars im Vorjahr und

Erzeugnisse des Acker-, Garten- ¿ A aus Därmen . A 2 ¿s am Don, Noworossisk und Batum. versammlung wird in der Hongkong Government Gazette ver- | 703 961000 Dollars im Jahre 1910. Die Gefamteinnahmen nah

E un ane é ; 278515] 636 181| 614637 4 A s 390 pi 382 ú A E i D / Z : Belgien. Ct: Se et C E s (a A But E y R U ; af t ria ena fs guf

rzeugnisse der Forstwirtscha 50141 95 151 88 164 GTS 4 371 4 692. autshukwaren. . 10 20 19 92 i ; ; richtigung. er uldner vom Gericht na rüfung der Sach- 3 ollars gegen 104 305000 Dollars im Vorjahr un

zeugniss F ( S : Nath einer Verfügung des belgischen Ministers des Innern vom | [age für banferott erflärt worden, fo wird diefer Beschluß in B: 141 054 000 Dollars im Jahre 1910. Der Reingewinn flellte sich

: T ; 905 (92 F R c i {S ; I L 2 É x Í

Er Aelt irt e 205 623| 401 976| 346225) 929 049 50 342) 49 859 ; S meiwem Kath E a f 11. d. M, veröffentlicht im gMoniteur Belge“ vom 12. d. M. Government Gazette und mindestens einer Lokalzeitung veröffent- | auf 77 075 000 Dollars gegen 78 325 000 Dollar im Vorjahr und ebengewerbe 40498) 91678) 88902) 52562 100106| 50679 : fautshufwaren . 159 1169 2 467 q a eta erden die zur Verhütung der Einschleppung von Pest | lit. Die Frist bis zur Feststellung der zu verteilenden Rate wird | 110 857 000 Dollars tm Fahre 1910. Das Surplus für das Fahr Erzeugnisse der Nahrungs- u. «O z N i Geflehte und Flechtwaren aus i E und Cholera getroffenen Maßnahmen hinsichtlich der Herkünfte nach Lage des Wohnorts der Gläubiger fo bemessen, daß alle thre | 1912 wird mit 3 605 000 Dollars angegeben gegen 4 665 000 Dollars Wouicnittélgerverbe, in pflanzlihen Stoffen, mit Aus- 5 M U E S8 n Ses 101 19. d. M. ab Forderungen rechtzeitig anmelden und belegen können. im Vorjahr und 10 772000 Dollars im Jahre 1910. Das gesamte

den Unterabschnitten A bis nahme der Gespinstfasern . 784 1462 ._ 8 quis \ B U D, Vom 19, CUTI 1, Nr. 62.) Die Anmeldung erfolgt nah einem Formular unmittelbar beim | unverteilte Surplus beträgt 111 716 000 Dollars. ; D nicht inbegriffen. . . 2 6 262 Sa : 10 282 e Geflehte (mit Ausnahme der | Griechenland. „Ofticial Receiver* in englisher Sprache. Eine deutshe Firma New York, 18. März. W. %. B.) Der Wert dexr in der 553 i Die griechische Re gibt die darin vorgesehene Erflärung unter Vorlage von Nechnungs- | vergangenen Woche au8geführten Waren betrug 19050000

Chan A Z 290 520 ierung hat die für die Herkünft i; : Flehtwaren (mit Ausnahme N den syrischen Häfen Ene Ouarantäne L E abschriften und sonstigen Belegen vor einem englishen Konsul ab | Dollar gegen 19 900 000 Dollar in der Vorwohe. und an deren Stelle eine ärztlihe Untersuchung verfügt. (Vgl. | Und scickt fie unmittelbar an den „Offlicial Receiver“ in Hong- Wien, 18. März. (W. T. B.) Ausweis der Dester-

a rg uad Ee E 771876 153707 1830965 142933/ 111815 | L 6 d ois 9 21. N kong, der ih benenfalls später ein Quittungsformular über d offe; Mineralöle. . Wat e N Es 25 494 934 „N.-A." vom 21. November v. F. Nr. 277. „ong, der tyr gegebenensa pater ein x2utitungSformular über den Z 15 A, gt en und Ste» «f 100 B2O0N) 1690] 1091) 726} O. | SparterieundSparteriewaren N 8 : A i ahe rallenden Betrag übersendet, das unbeglaubigt an ihn zurück. b O R lnalee ar bar Ci, vot. De E rze, Cclacken, E R 36 207 70-436 3 96 3 107 3 424 ; 2 : x en 1. : i ; 9 241 176 ç r1; ; e Da, i ua dle und sei f ssile e as B Ec MAO n 1152 1887 4 Der Zuschlag S Verwaltungsressort der i L a E L ; für V a E M E 1981 000), Goldbarren 1 213592 000 (Abn, 2 712 000), “in Gols ineralöle und sonstige fossile : | A : 7 : A 1 L T ung vertretenen Kapita afur slimmen. e Bedin- ; i Zie K ac 579 89 NohstoÆ. 10 845 99 555 90 043 9 9 169 1 860 Warcn aus tierishen oder pflanz- 2 Go A E A zu rf 4 elmshaven am 30. Januar 1913 gungen des Vergleichs werden in der „Government Gazette“ und lone A L T e Ran E : u 6) xe gm Skcintoblen Ia Scputye odex Fafgere 13 325 440 : S O IET: B A Febrit s A V O Ad Ti m gfonger Tageszeitung veröffentlicht und jedem Gläubiger thekendarlehne 299 964 000 (Zun. 106 000) y Pfandbriefeumlauf eeróle un einkohlen- M e R 23 d f - s / ‘ilt. 2 A 994 31 180 000' it : 919 57 Ce C a S 480 1 090 1471 7 887 6230| ; Waren aus tierishen Schnig- : worden. Ein Exemplar des oben erwähnten Formulars für die Konkurs- (Abn. E 986 0008, 180 000), fteuerpfliht. Notenumlauf 219 576 000 A E 957 1 757 anmeldung in englisher Sprache liegt während der nächsten ° POUygua E E N : : j 5903| 10169 q (Die näheren Angaben über Verdingungen, die beim „Reichs-- und | Woche im Bureau der „Nachrichten für U Industrie und Land- Zubereitetes Wahs, feste Fett- 4 Q ate. d e: 361 646 Ce gnöeiger” ausliegen, können in den Wochentagen in deffsen | wirtschaft", Berlin W. 8, Wilhelmstraße 74 11, im Zimmer 154 j säuren, Paraffin und ähnliche . | Waren s n. pflanz- Y Expedition während der Dienststunden von 9—3 Uhr eingeschen werden.) A Tra Ie Ae e Me t E e Fonds- und Aktienbörse. Kerzenstoffe, Lichte, Wachs- lichen niß toffen als : auf Antrag Ubersandt werden. te Untirage hind unter [4 ügung Li 19. März. ; waren, Seifeu und andere Holz und Kork oder aus 4 Bürgeümelfietüint tr R I s E 118 S eines mit Aufschrift versehenen Freikuverts an das genannte Bureau fatueit fie für die Börse ot Sirfezie Me KEE e EERE unter Verwendung von Fetten, anderweitig nicht genannten E Bau von Kanalisatio ganl P: V e ble L Nachmittags ? Uhr. } zu richten, (Bericht des Kaiserlichen Konsulats in Hongkong.) mung des Marktes keinen tiefergehenden Einfluß ausgeübt. “Vielmehr Oelen oder Wachs herge- Sormerstofen . . Zeugnisse R vorläufige Sich granslag 2 e A Dfferten, konnte die Grundtendenz der Börse als fest bezeihnet werden, zumal stellte Warn... Papier, Pappe und Waren üarans E L a O ( re) bis spätestens die fremden Börsen gleichfalls in fester Haltung verkehiten. Im ; 20, Marz 1913, Nachmittags 2 Uhr. Endgültige Sicherheit A E i 8 : s Bi ; ; 28 000 Lire, Kontraktspesen 3600 Lire. Näheres in italienischer egypten. übrigen bleibt die Aufmerksamkeit auf den bevorstehenden Ultimo hin- Í Yücher, Bilder, Gemälde . Sprache beim „Reichsanzeiger“. Verzollungswerte für Säcke. Für Säcke ist der nac- gelenkt; au heute herrschte die Meinung vor, daß Geld für Pro- ae s g: : 159 7665| 120 498 miueralishen Stoffen (mit | 104 Uhr. Lieferung des Bedarfs an Formularen, Schreibpapier mit | Worden *); er gilt für 2 Monate, „also bis zum 24. April 1913, und | Menge zur Verfügung sein werde. Die Nachbörse war ruhig. Der Farbwaren . Ausnahme der Tonwaren) j Vordruck, Negistern usw. sowie Cinbinden der Negister für die Zeit | ann 14 Tage vor Ablauf gekündigt werden. Falls eine Kündigung | Privatdiskont noti.rte 6 %/,. I nicht erfolgt, gilt er als für etnen weiteren Zeitraum von 1 Monat

Chemische Grundstoffe, : sowie aus fossilen Stof : E t l ) x L H Slossen . 3 603 2 582 5 472 3 630 vom 1. April 1913 bis 31. 1918. 920 Lire. ( n e aum 1 Säuren, Salze und sonstige | . Sulasfundantrddel Zeugnisse L a Sidberheit (98 000. Lire) bis und so weiter von Monat zu Monat verlängert, bis cine regelrechte Berliner Wareuberichte

Verbindungen chemtscher D a, 1 039 8 525 16 389 14 183 i 56 aps Ÿ s : ; 2 ; | Kündi t. Grundstoffe, anderweit Glas und Glaswaren , . , 3086 11771 22885 17445 ute E E B A Ae Es Wert für 1 kg Berlin, den 19. März. Produktenmarkt. Die amtlich Tausendstel ermittelten Preise waren (per 1000 kg) in Mark: Weizen, a

Ot dean e Í g 68 018 Bür ; , j J Ï :

In E i: germeisteramt in Campo di Calabria: 31. M 1913, Al 1 Ô fimnif und Farbwaren . ; 3 328 48 267 + | Edle Metalle und Waren daraus 34 429 16 533 43040 835146 Vormittags 10 Uhr. Bau ei E neuen Rathauses. Woran s{lac : int ad FOBORS E S 2 L Eo S Ri E E Bee ¡T9—209 25—2 nabme im Mat, do. ,00—211,

+

o Carr V

1

i i E Be E 118 Í L in u. in- 1 Q ; vi : ; y E E irnisse, Lacke, Kitte 98 Gold (Gold, Platin u. Platin 64 902,08 Lire. Vorläufige Sicherheit 4000 Lire, endgültige !/15 der aus grober, glatter Jute- oder Hanf Abnahme im Juli, do. 205,75 206 2% Abnahme, im September. Fost ÿ s s 1 « ZUC (e M J, 2 E SLSO

9 é § a: Ke Ac , 7 , , , , ether; Alkohole, anderweit metalle, Bruch u. Abfälle Zuschlagsumme. Näheres in italienisher Sprache beim „Reichz- leinwand, gewöhnlihe Art, für Baumwolle -38 a, G Ut ee A S E D E ? y ' A oggen, inländischer ,00—161,50 ab Bahn, Normalgew

nes genannt oder inbe- von diesen Metallen, Gold- | l j E i anzeiger“ iffen; iti äthe- inwc E Do: 36 79: 28 934 2 32290| 263 R ; ; x s Ü i T 7s griffen; flühtige (äthe und Platinwaren) 289344 1116 O) 26381 Bürgermeisteramt Turro Milanese: 31. März 1913, Vor- Dergl. für Zwiebeln . 423 v. Werte 712 L 170,25—171,00 Abnahme im Mat, do. 172 25—173,00 m

rische) Dele, künstliche . | Silber (Silber, Silbergekrät, ; ck # Säcke aus grober, geköperter Jute- oder Hanf- : E 2 ; Riechstoffe, Nieh- und Bruhsilber, Silberwaren) j bl 5406) “6371| 1070) 8765 o Uhr. rau eines Schulhauses. Voranschlag 64 000 Lire. | Dieje aus g ie t e ov Weite 1 Abughme bm Mull io, 16900 TS,75 Waghné cha Géntenkes. Mell. nbeitämittel Vorläufige Sicherheit 1000 Lire; endgültige 6500 Lire. Näheres in E : 2 5 Hafer, inländischer fein 170,00—194,00, mittel 156.00—169,00 erien ved toomelt Unedle Metalle und Waren italienischer Sprache beim „Reichsanzeiger“. Die wirtlihe Tara wird vom Robgewichte der Ballen gewährt Normalgewicht 450 g 165,00—165 50—165,25 Abnahme im Mai, do. tittel) ; | eraes S 84 936] 156990) 303612 245 119 Ï Fönialiche Präfektur in Cosfenza: 5. April 1913, Vormittags CIOINSL Ofeiel Q Sama Leben) R Abnahme im Juli. Fest. : : E F Î gi ¿ De : h 9761 1054 208 337 T n s t 3 S / / / Künstlihe Dün êmittel. 2 38 i M ne dag e eren / 16 576| 105 289 08 337| 178 098 R A Bis des L TOHENGLIINGNO zwischen den Sektionen 23 *) Vergl. Nr. 130 der „Nachrichten“ vom 11. November 1912. Mais, runder 151,00—153,00 ab Kahn, amerikan. Mixed Sprengstoffe, Schießbedarfund n un umintium : Sau L A s d'Evi I. E ¿ is n je e aIRenIE e O Ta 144,00—146,00 ab Kahn. Ruhig 1 f 9 C eglerungen . . d 9 16 2/092 2 19° Jpiro. Lange 123 m qjowte Ferttgstelung der betden anderen f Ee : s CEEEbe uar übarnazcutif@e j Blei und Bleilegierungen 1 35: 2-938 2 586 5-737 4 069 Abschnitte, Länge 65 034 04 m nebst Lieferung der erforderlilßen Ma- i: Weizenmehk (per 100 kg) ab Bahn und Speicher Nr. 00 Erzeugnisse Rae | : de und Zinklegierungen 2 185 L 3 356 6468| 13434 8 259 terialien. Voransh!ag 96 000 Lire. Zulassungsanträge und Zeug- Konk im A 23,90—27,75, Behauptet. uit Ee, 5 77: 16 185 9 j inn und Zinnlegierungen | y nisse 2c. bis spätestens 27. März 1913. Vorläufige Sicherheit onkurse im Auslande, Noggenmehl (per 100 kg) ab Bahn und Speicher Nr. 0 0 R | / L L des Britannia- 4 4 f 4 iber Bre: tige der Zuschlagssumme. Näheres in italient- Galizien. und 1 gemischt 20,20—22,60. Ruhig. I 49! : ( 4 162 7h ) 01 er E i is N 4 7 x ; Bearbeitete tierishe und pflanz- : Niel fd 9ltitiiculiin ) 705 1256| 1 835 a 24 O , Konkurs is eröffnet über das Vermögen der Fanni Wachtel M R NE E He 100 "e E e e Ds Aas E M liche Spinustoffe und Waren G. | Kupfer und Kupferlegierungen | 23 965 d 25057| 42145| 29625 U ; Niederlande, in Nzeszow, mittels Beschlusses des K. K, Kreisgerichts, Ab- | Fsbnabime im Ottobre Unn e j daraus: Menschenhaare; zu- : Waren, nicht unter die Äb- | / 29, März 1913, 12 Uhr. Stadtverwaltung von Amsterdam, o V, in Nze8zow vom 3. März 19130 N 3. 113i U : : 5 gerichtete Schmuclfedern; schnitte A bis G fallend, im Rathaus: Lieferung von eisernen Geräten. Das Besteck und die Provi orisher Konkursmasfeverwalter: Dr. Zdislaus Szwaykowski, Fücher und Hüte . i 148 197| 139642] 128811| 235258| 235 005 aus unedlen Metallen oder Feoingungen sind vom 15. d, M. an bei der städtischen Druckerei | Advokat in Rzeszow. Wahltagfahrt (Termin zur Wahl des defini- Berlin, 18. März. Marktpreise nah Ermittlungen : des G E n L A 40.888| 39452) 21624| ‘395044 38.733! aus Legierungen unedler (Nes) in Amsterdam gegen Einsendung von 0,28 Fl. dur Post- | tiven Konkursmasseverwalters) 17. März 1913, Vormittags 10 Uhr. Königlichen Polizei räfi di ms. (Höchste und niedrigste Preije.) Der Wolle und andere Tierhaare | Metalle U E 3 589| 3 324 3e 20 582 15 020 Es E: nf P Bette 19. A Dee Ge; mt E n ia it L en E D aupeltentner fie: Weizen, gute Sorte {) 19,60 M 19.50 & id eizen, its ferde- | | mittags von 10 bts 12 r, auf dem Geschäftszimmer des Haupt- 1 ; er Anmeidung 1st ein in eSzow woHhn- L T A O R A 4 5 Paare 1E ber Abe uv 18. | Maschinen, elektrotechnishe Er- | ingenieurs der Abteilung „Pflasterungswesen" der Verwaltung der | hafter Zustellungsbevollmächtigter namhaft zu magen. quidierungs. R 10 d Mine au ate D 1610 M 1600 ‘Bogen, dem Schweife) . . . .| 210844 43695) ‘450 69193) 70440 | zeugnisse, Fahrzeuge . . 12 180 | 15955 172569] 138 886 éfentlihen Arbeiten im Rathaus, O.. Z, Voorburgwal Nr. 205, erteilt. | tagfahrt (Termin zur Feststellung der Ansprüche) 15. April 1913, Mittelsorte{) 16.08 4, 16,07 4. Roggen, geringe Sorte+) 16,06 46, Duo [8054 137953| 133 30! 78 681| 83751 A. Maschinen . Lo 5 272) 9 8492| 9819| 52 433| "10L601| 879220 , 29. März 1913, 12 Uhr. Stadtverwaltung von Amsterdam, | Vormittags 10 Uhr. E LG.06 e. 4d Futtergerste, gute Sorte*) 1680 #4, 1620 4. Andere pflanzliche Spinnstoffe 5 985 [0877| ‘10148 8 573 B. | Elektrotehuische Erzeugnisse . 1 007) l 909 1684| 2196| 40910 32161 im Nathaus: . Lieferung von eiföórmigen Abzugsrohren aus Zement- i Futtergerste, Mittelsorte*) 16,10 4, 15,60 4. Futtergerste Buchbinderzeugstoffe, Paus- 0 E 5901| 7454| (4460) 414079) - 0088| 19605 | fraßbeton für Kanalisationszwede. Das Besteck und die Bedingungen Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts geringe Sorte *) 15,50 46, 15,00 6. Hafer, gute Sorte *) 19,70 4; leinwand, wasserdihte Ge- 19, | Feuerwaffen, Uhren, Tonwerk- | me "na B E s Aen am 18. März 1913: 17,30 6. Hafer, Mittelsorte*) 17,20 6, 16,00 6. ‘Hafer, webe, Gewebe mit aufge- zeuge, Kiuderspielzeug . 22844 4825 4818 29173) 24411 | erbâltlid, Aust Ne tp endung von 0.80 Fl. durch Postanweisung Nuhrrevier Oberslesisches Revier geringe Sorte —,— M, —,— #4. Mais (mired) gute Sorte fagenen Slels geer Loe A, Feuerwaffen E 101) 198 283 o! 1 595 l 631 Sa e e O p Ba u ales N E B Anzahl der Wagen 14,80 M, 14,45 M. Mais (mixed) geringe Sorte —,— S M iermitteln ; Linoleum un s 79: 3 857| 3.783 36 4 698 S ° E E S end en d ; DtT- i 4 E 5,60 #Æ, 15,20 M Mi R IOLENS ; 9 145 A E S r Y 1 79% 3 897 A 4 698 4 122 gebungstage, von 10 bis 12 Uhr Vormittags, erteilt. Geell, 3E 327 11 462 E L : gute Eh A 5 0 L. mee O D

ahnlithe Stoffe, ¿% *, Tie 296) 566 580 ) 90: 13629) 11644 Pie und nicht genähte Kinderspielzeuge s A 204 172 20 9 255 7014 Bulgarien. ct gestellt T Ee ee SU0A N n oden E A e Æ Awöije- jwaren. ¿ . j ; Ta » 9 E ohnen, weiße 60, M, 00 #. LUnsen 60, F D H Pferdehaare (aus der Mähne Unvollständig angemeldete Waren 46, 46 934 3 663 3 699 Bergb e Qa in So tas A Mim 1919, Erneute A s O Kartoffeln (Kleinhandel) 10,00 4, 5,00 #4. Rindfleisch oder dem Schweife) und i Í s Zusammen!) . , |__875046 1 823 390| 1685 663| 847792| 1 620 128| 1 340 295 bgl. Reichsanzeiger Nr. 26 vom 30. Januar 1913. Anschlag 201 800 Fr. m Sonnabend, den 22. März d. I. fällt die Börse aus. von der Keule 1 kg 2,40 4, 1,60 4, do. Bau@ßfleish 1 kg Éréber Debet nb sonstige : d j i Davon ¡ ; Sicherheitsleistung D ‘vom Hundert des Angebots. Die Lastenhefte ; i O bis E 80 R. : E R ne enähte Gegenstände aus Gold (769 a 1) 10660 33 69 99 968 “6985 "24061 ‘21954 der Epe Ren Nen A Ge da p2y der gestrigen Aufsihtöratsfipung der Obershlefishen | 220, 150 “- Butter 1 kg 3,00 „6, 240 46. Eier, Velp E Gen, c 10023) 17106 Silber (772 a—c) R 3 799 ‘8788 4 605 3 589 6 915 5 509 Daselbst: 7 April 1913. Vergebung der Lieferung von 100 R a O Berlin la daft ree En und des 60 Stück 5,40 4, 3,60 4(# Karpfen k kg C M, D M T L 6 n A i 4D ä N ; E E E é E) R a t O D. . / s M, Künstliche Blumen aus Ge- 0 zusammen Gold und Silber 14349) 42483) 30573 10574 30976) 27463 80 S en Planen für die bulgarische Zung, oben | stattfindenden ordentlichen Generalversammlung die Verteilung etner Ee L Ee Dâe d ‘160 6. Barihe r 2:40 1,00 spinstwaren, Regen- und Februar 1912 zus... . | 842681 713 327 6 ju 104 m. Ansblag 17 600 fr. Giborboit 80 Fr Qi Cu0be | Dividende von 69% vorzuschlagen. Der Bruttoüberscuß beträgt chleie 1 kg 3,20 #6, 1,60 6. Bleie 1 kg 1,60 46, 0 onnenschirme, Schuhe Dabou heft 04 m. Anschlag 17 600 Fr. icher. eit 880 Fr. De, | 8947 622 #4. Hiervon follen 4003 584 „6 auf Abschreibungen ver- Krebse 60 Stück 24,00 4, 4,00 4. / S Baan finaren dhe dicinee Mabénvertibr dea is d Zun sonstigen Unterlagen liegen an Werktagen bei der Zoll- | wendet, dem Reservefonds 59% mit 176 296 4 und dem Beamten- +) Ab Bahn. A G H 993 97: 1907 343 E E T92 eilung des Finanzministeriums zur Cinsicht aus. pensionsfonds 250 000 zugeführf, ferner für die Talonsteuer 60 000 46 N Frei Wagen und ab Babn, I 3 é

,

[4

reserviert werden. Nach Abzug der statutarischen Tantiemen verbleiben

3 A i 4 Menschenhaare und Waren da- iber. 9 Bn: 5 76 Aegypten.

: Gie 4 60 2 676 , gy p 290 000 é, welche auf das laufende Jahr vorgetragén werden. Aus

L t

D'Genhaare und Maren ba- | O : Unterrichtsminislerium, Kairo: 26. März 1913, Nachmittags edern, Fächer und- Hüte . 4 465 8424/1 6006 9 380 4 180 3657 | | zusammen Gold und Silber 15 946 14 689 1 R j o Le i | dem außerordentlichen Effefktengewinn, welcher der Gesellschaft dur z Abfälle von Gespinstwaren E Í i L 2 : | | Im abgelaufenen Jahresteile tüdern, Bettichans Tüll unh Brod, Tinte rv Bilder dien: A8 OEN Si qute Möhrenwäliwerks. und Dae, ens N (B. T. B) Geb in Barren 4 und derglei. ¿»s 1 476 3101 2 736 4 706 7910 6 377 ¡gegen den von 1912 mehr (+) + 137727 +279 833 heft in französisher Sprache beim Meichsanzeiger“ 220.000 0, i zunächst das gesamte E tent, Eau ¡ramm 2786 Br, 2784 Gd. Silber ia Borrty s Kie Chediviale Kunst- und Gewerbeschule, Kairo: 15. April 1913. e o: abgeschrieben, außerdem sind rund 1200 000 6 vorweg Kilogramm 279 Br., 2784 Gd., Silber in Barren das Kilogramm j | Vergebung der Lieferung von 540 blauleinenen Arbeitsanzügen. Be- aen na “Die Ober Gi Gin de Me r felihaft Bien io, M Vormittags 10 Uhr 40 Min. (W. T. B.) ") Die Cinfuhrwerte werden, foweit sie nit anzumelden sind, nah den für das Vorjahr festgeseßten Einheitswerten berechnet. Für Getreide und Mehl \ind besondere Einfuhrwerte festgeseßt. Die ars in französischer bezw. englisher Sprache beim „Reichs- besißt jeßt noch nom. 500 000 Rubel Sosnowicer-Aktien. inh. YON Rente "M./N. pr. Ult: 83 2 Éinh. 49/0 Rente L E E adt O (Ditedlian Qiadiils 40:16 Da ptaltits j E In der eeres Ga Sa des RNRoheisenver- Zanuar/Juli pr. ult. 83,55, Oesterr. 40% Rente in' Kr.-W. pr. ult. ?) Wertzahlen für die Einfuhr von Wertpapieren (674 d) sind noh nicht festgestellt, für die Ausfuhr werden dte angemeldeten Werte noch nicht veröffentlicht. j 00 l'Etat), Kairo: 15. Mai 1913. Verkauf von etwa 1000 t alten | Ande s wurde laut Meldung des .W. T. B.“ aus Cöln berichtet, | 83,80, Ungar. 4°/0 Goldrente 103,00, Ungar. 4% Rente in Kr.-W. : Papiers. Lastenheft in französisher Sprache beim „Reichsanzeiger“. | dab die Lage des NRoheisenmarktes seit der lezten Sihung keine Ver- | 82/30; Türkishe Lose per medio 227,90, Orientbahnaktien pr. ult. L " änderung erfahren hat. Für das erste Semester is die Erzeugung | —— Oesterr. Staatsbahnaktien (Franz.) pr. ult. 703,00, Südbahn- . u A a, E der Hochofenwerke vollständig auéverkauft. Der Abruf bleibt sehr gesellschaft (Lomb.) Akt. pr. ult, 113,00, Wiener Bankvereinaktien aiserliches atis isches Amt. Sandel und Gewerbe. stark und ist kaum zu befriedigen. Der Versand im Februar betrug | 517,00, Oesterr. Kreditanstalt Akt. pr. ult. 631,75, Ungar. allg. Delbrück. (Aus den im Reihsamt des Jnnern zusammengestellten | 2,72% der Beteiligung und hält sich somit troß der geringeren Zahl | Kreditbankaktien 824 00, Oesterr. Länderbankaktien 518,00, Unionbank- „Nathrihten für Handel, Andustrie und Land- der Arbeitstage ungefähr auf der gleichen Höhe wie im Januar. aktien 600,00 atis Reichsbanknoten pr. ult. 118,28, Brü wirt(Gatt 4 Vorstand und Aufsichtêrat der Nordd eutschen Woll- Koblenbergb.-Gesell\ch.- kft. ——, Oesterr. Alpine Montange O efterc B Ern Linn éxos und Kammgarnspinnerei haben laut Meldung des | scaftsaktien 1059,50, Prager Eisenindustriege\.-Akt. —,—. Ungead x 6 : T. B. aus Delmenhorst in ihrèr Felizthen Sing beschlossen, | der Ermordnng des Königs von Griechenland, der franzöfische enderung einiger Bestimmungen der Erläute-| na starken Abschreibungen und Rückstellungen eine Dividende von | Kabinetts e, Erpoting des Bankreports auf 7%/» sowie auf ungen zum Zolltarif. Dur Verordnung der österreichischen | 10% in Vorschlag zu bringe. d i “| shwächere Auslandsbörsen ist die Börse ruhig und eher festèr auf de NMinisterten der Finanzen, des Handels und des Ackerbaues vom Die Bayerischen Staatseisenbahnen ge tsrheinishes eldung aus Sofia über die Geneigtheit des Balkanbundes, ne 26. Februar 1913 find einige Bestimmungen der Erläuterungen zum Neß) vereinnahmten im Februar 1913 ‘bei einer Bahnlänge vön riedesvorshläge einzugeben. i ; j a2, s cll 15 982 508 g) QO27 Km): 16 600000 (i. Vorj. endgültig | London, 18. März. (W. T. B.) (S#luß) 24 °/0 Gng- L s A 22 298998 H), Gesamteinnahme" Januar “mit Februar 1913: | lische Konsols 733, Silber prompt 26/4, 2 Monate 26°/16, Privat- ) Deutsches Handelsarchiv 1906 1 S. 1350, 92 830 000 6 (i, Vorj. endgültig 31 442 382 6), | disfont 43. Bankeingang 20 000 Pfd. Sterl.

Jolltarif *) abgeändert worden.