1913 / 68 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

i

[116310] Vekanntmahung. Von der geo Bank, Filiale Frankfurt a. M., ist bei uns der- Antrag auf Zulassung von C4 /¿ 4 000 000,— 40/0 ige unver- losbare Ko unalobli gationen der Pfälzishen Hypothekenbaut in Ludwigshafen a. Rhein um Handel und zur Notierung. an der tesigen Börse eingereiht. worden. Frankfurt a. M. den 18. März 1913. s: Die Kommission: für Zulassung von Wertpapieren an der Börse

zu Frankfurt a. M.

[116095] E

s Le eite Me . H. hat am 23,/11. e Liquidation a. t beschlossen und den Unterzeichneten zum b. reie Liquidator ernannt. Alle ‘Gläubiger c. Wechsel der Gesellschaft werden aufgefordert, ihre 4) Grundbesitz Forderungen bei demselben anzumelden. | 5) Inventar „Roseuthaler Bodega G. m. b. H. |6) Sonstige Aktiva: &r. Wilh. Bogish, Wiclef -Str. 4. | 7) Fehlbetrag /

[114926] Vekanutmachung.

Die Chemische Fabrik Zick - Zack- Zeig mit beschränkter Haftung in Zeitz ist aufgelöt,

Die

[115794] Bekanntmachung.

Die Bare Vereinsbatt dahier bat

theken: u. Weihsel-Bank babice n gyupo- en- u. Wechsel-Bank dahier den Antra

c s «é 15 000 000,— 43 0/0 zu 102 9/6 rüdzablbare Schuldverschreibungen der Elektrizitäts-Aktieugesellschaft vormals Schuckert u. Co. in Nürnberg, unverlosbar und un- Tündbar bis zum Jahre 1918,

pin Handel und zur Notierung an hiesiger

ôrse zuzulassen. München, den 17. März 1913.

Die Zulassungsstelle für Wertpapiere an der Börse zu München.

Dr. jur. Friß Weidert, Il. Vorsißender. F. P. Lang, Schriftführer. ;

[115793] Bekauntmachung. Von der Mitteldeutshen Creditbank, hier, ist bei uns det Antrag auf Zu- lafsung von nom. 4 3 500 000 neue Aktien Nr. 45018000 der Brauukohlen- werke Leonhard, Aktiengesell- schaft, Zipseudorf, Kreis Zeitz, zum Handel und zur Notierung - an der htesigen Börse eingereiht worden. - Fraukfurt a. M., den 17. März 1913.

Die Komnission für Zulassung |- von Wertpapieren an der Börse zu Frankfurt a. M.

[115786] : Württembergische Privatfeuerversicherung auf Gegenseitigkeit in Stuttgart.

L Gewinn- und Verlustrechnung sür das Geschäftsjahr vont L. Januar d bis 31. Dezember 1912.

A. Einnahme. «e ol lg

1) Vortrag aus dem Vorjahre E 2) Veberträge aus dem Vorjahre (Reserven) :

[116295] E T

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden

zu der am Sonnabend, dén 19. April 1913, Nacúmiitags 34 Uhr, im Hamburger Hof in Meißen statifindenden ordentlichen Generalversammlung ec- gebenst cingeladen, : Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz nebit Gewinn- und Verlust- rechnung, Beschlußfassung über deren Genehmigung und über die Ver- wendung des Reingewinns.

2) Entlastung des Vorstands und des Aufsihhtsrats.

3) Beschlußfassung, den Vorstand und Aufsichtsrat zu ermächtigen, den Be- trieb der Abteilung Porzellan zur Herstellung technischer Artikel für die elektrishe Branche wieder aufzunehmen.

4) Neuwahl zum Aufsichtsrat an Stelle der ausscheidenden, fogleich wieder wählbaren Herren Geh. Oekonomierat Otto Steiger,

Dresden, iger Leonhardt, | i E 6) [115953] Bekanntmachung. A anat Per ioe Guten Julius, Die Eintragung ges Redhtsanwalts & ' einri Loschge dahier in den Listen der E E E bei den K. Landgerichten München 1 und 11 der Generalversammlung ausüben wollen, zugelassenen Rechtsanwälte ist am heutigen haben gemäß § 22 der Sazßungen thre Tage wegen Aufgebung der Zulassung ge- Aktien oder einen über deren Hinterlegung lös iee, den 15. März 1913. von ‘der Reichsbank oder einem Notar aus- Der räfident ey Präsident gestellten Hinterlegungbshein spätestens : am 15. April 1913 des aus a A E S : 2 e unchen I: unchen 11: q Sia O Bauk Braun. Federkiel. [115954]

M ber ta D Privat- j an tiengeselichaft, Die Fintragung des Nehtsanwalts Dr. in Meißen bet der Deutschen Bank | Paul Barnickel in der Liste der bei dem Depositenkasse Meißen, Landgerichte Nürnberg zugelassen: n Nechts- bei der Meif,¿ner Ban? Zweig- | anwälte wurde heute wegen Verzichts auf anstalt der Mitteldeutschen | Zulassung gelöscht. _ Privatbauk Aktiengesellschaft Nüruberg, den 17. März 1913. während der übliden Geschäftsstunden zu Der Präsitent Binterlegen und bis zur Beendigung der

[11612] Staub Vilanz für

A ttis 1) Forderun Ae a

Ti: Nükstände der Versicherten | Ausstände bei Generalagenten beziehungsweise Agenten : Güthaben bei Banken . . L Guthaben bei anderen Versicherungsunter- 0 Poti Achte (iee ffen, toe Wi m folgenden Jahre fällige Zinsen, soweit fie anteilig auf das: laufendé E treffen .. g . Binsrüstände | : / . Regreßforderungen j . gestundete Dividenden aus in Brutt umgewändelten Nettö-B-Prämien 2) Kassenbestand . i 3) Kapitalanlagen:

C E

H. Maihak Aktiengesellschaft. -Braunkohlen- Aktiengesellschast Die Aktionäre unserer Geellschaft laten gs j irsrhtolde

wir hiecdurch toe Blbautlihea General- |" ree n MrdsetdE, Da,

versammlung am Sounabend, den | o Veladini in Halle 8 :

12. April 4913, Vorm. 114 Uhr, Aa Delupias n Halle Erf aus dem

; u E h Patrs A Dres. aeiMicden f 0 R esellshajt aus- Géasemann u. Paul de Chapéaurouge, |* Hirschfeide, den 17. März 1913.

Hamburg, leine Zohannibftraße 6, ein, ‘| Wyaunkohlen-Aftiengesellschaft

- 1) Vorlage und Génehmigung der Bilaz) L

sowie der Gewinn- und Verlust- _ Faber. - Strangfeld.

[115065] : : La " Dec Wletiandle Liquidator macht iermit die Auflösung der Aktiengesell- aft in Firma Werdauer Bauverein in dau bekannt und fordert dic Gläubiger Dees Gesellschaft auf, sich bei ihm zu mélden

erdau, den 14. März 1913.

erdauer Bauverein

in Liquidation. A Gotthard Schuster. [11605

6 Die Attionäre unscrer Gesellschaft er- Tauben ‘wir uns hiermit zu der ain Sonu- abend, den 12. April cr.. Nach- mittags 83 Uhr, im Sigzungssaal der Bank für Handel und Industrie Filiale Breslau vorm. Breslauer Disconto-Bank, Breslau, Ring 30/1, stattfindcaden or- deutlichen Generalversammlung ein- zuladen. Gegenstäude der Verhandlung find: 1) Erstattung des Geschäftéberihts pro 1912 und Vorlegung der Bilanz und “7 Gau und Verlustrechnung pro

2) Genehmigung der Jahresbilanz und Gewinn- und Verlustrechnung - pro 1912 sowie Beschlußfassung über die Gewinnverteilung pro 1912.

3) Erteilung der Entlastung au Vorstand und Aufsichtsrat pro 1912.

4) Beschlußfassung über Vornahme der Revision gemäß § 36 des Statuts.

9) Wablen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- Tung und zur Ausübung des Stimmre{hts in derselben find nur diejenigen Aktionäre berehtigt, welhe spätestens bis zum 6. April cr. entweder ihre Aktien oder die Bescheinigung über anderweitige Hinter- legung gemäß § 31 des Statuts bei unserer Gesellschaftskasse, Breslàu, Antontenstr. 36/37, hinterlegt haben.

Breslau, den 17. März 1913.

Der Auffichtsrat der

115946 L Gs d

i In die Lisie der S e Hieligen Ats 2 052 Ler. i i enen ‘Rechtsa “ist eins ae A o.

a ager Nebtéaniwalk Egbert Fischer. Württembergischen

‘Tag der Zulassung: 5. März 1913. Tag

i Notenbank der Vereidigung: 14, März 1913. Wohnsig: e :

Nitolaiken, Oftpr. La aier e R R A E Nikolaiken, Oftpx,, den S E, : ‘Aktiva. S : Königliches Amtsgericht. Metallbestand. - . . 4] 9138439 Mee ; | 5 Zet 895 oten anderer Banken , 5 690 Wechselbestand e 123 387 794 112 514 702

2525

115 558 215 375

11 479 268-743 3440 2688

193 884

b. G. L

[115947] K A

Herr Ÿtechtsanwalt Dr. Herbert Alexander Burkhardt in Herrnhut ist bei der unter- zeichneten Kammer für. Handelssachen zu- gelassen und in die Anwaltsliste eingetragen worden. :

Zittau, den 13. März 1913.

Königl. Kammer für Handelssachen.

[115951] i s Der Rechtsanwalt Justizraï Süßkind Nüruberg ist in der Liste ‘der bei dem htesigen Landgerichte zugelassenen Nechts- ane ge e a ors a i. P., den 17. Marz De s i T 4 a s 7181177 Königliches Landgerich Sonstige Passiva . . , [2457 089/23 / Gventuelle Verbindlichkeiten aus weiter- begebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln é 1124 195,96.

[116128]

Stand der Badishen Bank

am 15. März 1913. Aktiva.

Lombardforderungen . Effekten, «a 6 e. 2 618 654 Sonstige Aktiva. . 2 056 603 Pasfiva. j Grundkapital... Reservefonds. . Umlaufende Noten . . Täglich fällige Verbind- NMICIER » « , An Kündigungsfrist ge- bundene Verbindlich-

rechnung für das Geschäftsjahr 1912 „fowie Entlastung des Vorstands und -_- -Auffitsrats.

2) Aufsichtsratswahlen.

Béhuss Teilnahme sind die Aktien ge- mäß § 20 der Satzung wenigstens 6 Tage vor der Generalversamm- lung bei der Gesellschaft zu binterlegen.

Hamburg, den 18 März 1913.

Der Vorstand. _G. Keßler. Kosche.

[116127] Rückversicherungs - Vereinigung, Aktiengesellschaft, Berlin.

Die ‘Herren Aktrionäre unserer Gesell- {haft werden hiermit gemäß § 31 des Gesellshaftsvertrages zu. der am 16, April cr., Nachmittags 4 Uhr, im Sigzungssaal der Deutschen Palästina- Bank-zu Berlin, Wilhelmstraße 67 I, ab- zuhaltenden UL. ordentlichen General- versammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Geshäftsberiht des Aufsichtsrats und Borstands.

2) Beschlußfassung über die Verteilung des nah dem Rechnungsabschluß für 1912 verbliebenen Gewinns und An- trag auf Entlastung.

Geschaftösberiht mit Recchnungsabs{chluß und Vilanz für 1912 liegen in den \häftsräumen, Berlin, Wilhelmstr. 143 1, zur Einsichtnahme aus.

813-695 26 322

[116302]

“_ Filter-“und Brautecnishe Maschinenfabrik Akt-Ges. ‘vorm. L. A. Enzinger.

Worms a. Rh. Berlin SW. 61.

Die sechzchute ordtl. Genueralver- sammluug findet Dounerstag, den 10. April 1913, Vormittägs8 Ul Uhr, im Sißungbsaale der Süddeut|hen Bank, Festhauss\traße 20: in Worms, statt.

Täâgesorduung : 1) Vorlage des Geschäftsberichts, der “Bilanz und der Gewinn- und Verlust- rechnung für das Seshäftsjahr 1912/13. 2) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Verwendung: des Reingewinns.

4) Aufsichtsralswahl.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien spätestens am dritten Tage vorher bei der Gesellschaft sclbst zu Worms oder Berliu oder Breslau oder bei der Bank für Handel und Ju- dustrie in Berlin oder Darmstadt und deren Filialen in Frankfurt a. M. und Mannheim oder bei der Süddeut- \chen Bank. Abteilung der Pfälzischen Bauk in Worms oder bei dem Bank- hause Vaß & Herz in Frankfurt

9-000 000 1 571 108/46 20 673 900

18 877 500/35

15 076 309 6 524 973 3 600|—

21 604 882/1: 832 000 20 000 691 240:

Curt Gefamtbetrag . .

23 988 140

: B. Passiva,

i 1) Ueberträge auf das nähste Jaht, zu a und c nah Gläubiger derselben werden auf. | Abzug des Anteils der Rückversicherer:

gefordert, ih bei ihr zu melden. a. für noch nticht verdiente Prämien (Prämien-

Zeitz, den 14. März 1913. überträge) i Á 2 330 039/8-

‘Der Liquidator der Chemischen b, unerhobene Dividende aus früheren Jahren . . 71 132/55

abrik Zick-Zak-Zeizmit beschränkter c. für angemeldete, aber noch nit bez. Schäden So Via Liquidation: : (Schadenreserve) s O j Dr. Carl Thieme. 2) Hypotheken und Grundschulden sowie fonstige in Geld N S zu schäßende Lasten auf den Grundstückén ' Nr. 4] dec Aktiva , A 3) La A O : L 0 à. Qulhaben anderer Versicherungsunternehmun b. Beamtenpensionskasse Rg Vanaen 4) Refervefonds 9) Dividendenreserve ; 7 E Se L R A onds zum uße gegen ?seuerîsge 8) Üebersduß pe gegen Feuersgefahr

Metallbestand 2997 9694

Reichskafien eine z Noten E Banken Wechselbestand

N ardforderungen

M Sonstige Aktiva .

8010 327/63 1310|— 1712 840|— 21 274 544/32 11 559 526|— 330 029/70

3 842 976/32 16 731 55297

258 9818: 691 240/30} 950 222/15 T6188 308|— 1433 371/97 222 745/88 13 533/52

3 621 994/14

23 988 140/10

Grundkapital . Reservefonds . ._. Umlaufende Noten .

9 000 000|— . | 2250 000|— [19 456 200|—

Gesamtbetrag . .

Meyer Kauffmann Textilwerke A.-G.

Dr. G. Kauffmann. j

Kurt hs.

Aktiva.

1. Immobilien 1. Maschinen ITL. IV, V. Ledakaiskonto VT. Geîipannkonto VII. Schi VTII. 1X.

X

Rohmaterialien und Materialien X. Debitcren X1, Effekten X11. Wechsel A Se

Mobilien und Utensilien Cisenbahngleisekonto . ..

iffe Fertige u.halbfertige Fabrikate

Berlin, den 18. März 1913. Nückversicherungs - Vercinigung, Aktiengesellschaft.

Tillmanns.

[1159707 Fr. Halbach, Akt.-Ges., Leer i/Ostfr.

Bilanz per 31. Dezember 1912.

Pasfiva.

d [2 626 736/38 322 366 44

9 269 04

8 569,30

4 740

4359/65

42 524 46

16 026/50

111 698/55 928 35788 27 601 28 059/49 2 18246

143249115]

Gewinnvortrag aus

Gewinn

1. Aktienkapital . II. Kreditoren .. ITI. Spezialreserve- TONtO IV. Reserve für un- vèrsihertes S V. Reservefonds

1911 J 2037,66

pro1912 , 71 610 01

e. 9 1 000 000/— 248 498 99

64 890/02 | | 30 000 -— 15 454 47

Mo 1432 491/15

Die Dividende für da3 Jahr 1912 ist gemäß Beschluß der heute statt- gehabten Generalversammlung auf 6% festaesetzt, Die Auszahlung erfolgt ‘gegen

a. M. zu hinterlegen und bis nah dem Versammlungstage zu belassen. Dieselbe Wirkung hat die Hivterlegung bet cinem Notar mit der Maßgabe, daß die mit Nummern versehene Beschetnizung hierüber spätestens am zweiten Tage vor dem Versammlungstage bei ‘einer der Au- meldestellen eingereiht worden ift.

Worms und Berlin SW. 61, den 19. März 1913.

Der Auffichtsrat.

Kommerzienrat W. Ko els\ch, Vorsitzender.

Weneralversammlung hinterlegt zu lassen. Der Geschäftsberichk nebst ‘Bilanz und Gewinn- und BVerlustrechnung licgt vom 5. April a. c. bei den obengenannten Banken und bei unserer Gesellschaft aus. Sörnewitz, den 18. März 1913.

Steingutfabrik Akt.-Ges. Der Vorftaud.

W. Heckmann. Max Heckmann. ' E. Wunderlich.

6) Erwerbs- und Wirtshaftsgenossenschasten.

[115944] - j

Jahresbilanz dex Genossenschafts - Meierci zu Uetersen, e. G. m. u. H.,

Aktiva.

E E

O m

D M 8 1) Grundstück und Gebäude . 41 411/30

2) Maschinen, Ge- t und In-

für das Jahr 19132.

1) Geschäftsanteile der Genossen . 2) Reservefonds

3) Erxtrareservefonds 4) Schulden :

Pasfiva.

b

4 925 10 000 13 754

des K. Landgerichts Nürnberg.

[115955] i Jn der htesigen Anwaltsliste ist heute die Eintragung des Rechtsanwalts Dr. Franz Leopold Stauß in Zwickau gelöscht woroen. : Zwickau i. S., den 15. März 1913. Der Präsident des Königlichen Landgerichts.

[115948]

Der Rechtsanwalt Dr. Franz Leopold Stauf in Zwickau ist infolge Aufgabe der Zulassung “in der Anwaltsliste gelöscht wor0den.

Zwickau, den 17. März 1913.

Königliches Amtsgericht.

E E E ZEA 9) Bankausweise.

(116130) Wochenüberficht :

Vayerischeu Notenbank

vom 15. März 19183.

Sonstige tägli fällige Verbindlichkeiten . . An eine Kündigungsfrist gebundene Verbind-

lichkeiten . Sonitige Passiva

15 483 165

96

542 187 01

Prämienüberträge: für noch nit verdiente rämien 2 235 705,40 b. zur Mitgliederdividende: aus dem Jahre 1911/12 e 2 939 424,07 zur Mitgliederdividende: aus früheren Jahren ! 32 628,31

4 146 731 552/07 Verbindlihkeiten aus weiter be-

gebenen im Jnlante zahlbaren Wechsel «é 210 894,78. fu ugs

IGREEAG O P P S P I I E TTEE - Y 10) Verschiedene Bekanntmachungen.

[115790] Bekanntmachung.

Die \chwedische Stäatsangebörige Katha- rina Amanda Johusdotter, geboren in Kiel am 6. September 1889, und gegen- wärtig dort wohnhaft, beabsichtigt mit dem preußischen Staatsangehörigeun -Jo- hannes Heinrich Roepstorff. geboren in Kiel am 16. Dezember 1887 und gegen- wärtig dort wohnhaft, in Deutschland die Ehe zu schlieften.

e. Schadenreserve

5.207 757 165 772

Die heute stattgehabte 85." ordentliche Generalversammlung der Mitglieder hat

die G Jahresp

Resultat: Gewählt sind

Haffner,

ewinn- und Entlastung erteilt

ig erteilt und die râmie festgesetzt.

Kgl. Direktor,

Verluftrech{nung sowie die Bilanz für 1912 genehmigt und die Mitgliederdividende wie seit 34 Jahren auf 60 0/ der Die Grgänzungswahl des Auffichtsrats ergab folgendes als ordentlihè Mitglieder auf vier Jahre: Dr. Karl von Notk,enhöfer, Gemeinderat, E

on Werlitz, Kom-

l Cugen merzienrat; auf ein Jahr: Dr.

Karl Guit

rod, Rechtsanwalt,

irektor der Württ.

9) Prämieneinnahme abzüglih der Ristorni : a. Brutto-A-Prämien (einschließli 46 387 768,42 in Brutto-A-Prämien umgewandelte Netto-B-

Prämien von 4 1953 884,21) b, feste Prämien bar ...

5) 9

Kavpitalerträge: a. Zinsen

b. Mietserträge (brutto ohne Abzug der Kosten, : einschl. Ersay für Zentralheizung 2c.) . . .. 6) Gewinn aus Kapitalanlagen, Kursgewinn :

a. realisierter

b. buchmäßiger (wird wie bisher nicht eingestellt)

7) Sonie Einnahmen: d Srfaßzposten

c. Verschiedenes 8) Fehlbetrag

Gefamteinnahmen ..

Nebenleistungen der Versiherungsnehmer .….

urückerhaltene Brandentschädigungen S

9578 740 49 873/08] 5 628 613

92 847

894 653

47 556 942210

3 133/78 7 j 3433

:3 662 9 061 Î 920 13 644

-—

12/053 979

Buecderenband, sämtliche in Stuttgart;

nßlin,

Dberfinanzrat a. D., Dr, L

eopold Hegelmatier,

als Ersaßmänner auf ein Jahr: Marx Ministerialrat, und Rudolf

Schmid, Domänepähter auf dem Berkheimer Hof bei Stuttgart. Stuttgart, den 15. März 1913.

Vorstand.

E idati \ e Liquidation ll ist bes{lossen; unserer Gesellschaft

aufgefor

zumelden. Dresden, den 17. März 1913.

der Bodengeselishaft Habsburger-

ftraße

[114995]

Die

| beschränkter Haftung, Caffel, Hohen-

;z_ die Gläubiger werden dert, thre Ansprüche bei uns an- Die Liquidatoren

Gesellschaft mit beschräukter Haftuug i/Liqu.

'\Johannes Lehmann. Curt Néiiner. ?

Vlit-Vrikett Gesellschaft mit

[113611]

Durch Beschluß der Gesellshafter vom 27. Februar 1913 wird das Stamm- Tapital auf 20 000 4 herabgesest.

Wir fordern alle Gläubigez auf, sich bei uns zu melden und ihre Forderungen geltend zu machen.

Crefeld, den 10. März 1913.

Westdeutsche Photographische Gesellschaft m. b. H. p L.’ Friedmäánn. ‘G. Müäsling. Julius Segall. [115784]

LandschaftlicherKreditverband für

a. Anloißhen mit laufentem 8'1nsenanteil

laufende Schulden Interessenten für

Einlieferung des Dividendenscheins pro 1912 mit ¿é 60,— von heute ab bei Unserer Kasse und bei der Oftfriesischen Bank, Zweigaustalt der Osnabrücker Bauk, in Leer.

Leer i. Osifrieslaud, d. 13. März 1913.

Einsprüche gegen diese Ehesließung sind bei der unterzeihneten Behörde spätestens am 21. März 1913 anzumelden.

5 B. Ausgabe. 1) Rückversicherungsprämien (ohne Abzug des Anteils der Rückversicherer an den Verwaltungskosten) . . 74 2) Schäden: a. aus den Vorjahren, eins{chl. der brutto

zollernstraße 54, ist durch Gesellschafter- hg vom 15. Februar 1913 auf- gelöst.

Hierdurch fordere ih die Gläubiger

die Provinz Schleswig-Holstein.

Gemäß § 11 Abs. 2 der Satzung wird hiermit bekannt gemacht, daß am 31. De- zember 1912 die erworbenen Hypotheken

Aktiva. Metallbestand Bestand an:

Neichskassenscheinen

ventar , 32 030 0) Dora s ck R 4) Wertpapiere und | b.

belegte

48 873:

A 1 085 30 839-000

90 000

924

Ludw. Klopp.

[115916]

Leisuiger Bank, A.-G. Gewinn- und Verlustkonto 1912,

Debet.

Fr. Halbach Akt.-Ges. Der Vorftaud.

F. Navenberg.

(Frühere Firma: Vereinsbank zu Leisnig.)

Kredit.

Gezahlte Zinsen

Vortrags8zinsen auf 1913 er Reh-

Unkostenkonto Steuern und Abgaben Debitoren : Abschreibung

Grundstückskonto : Abschreibung

Mobiliarkonto : Abschreibung

Tresoranlagekonto : Abschreibung ; Effektenkonto: Kurêrückgang .

Reingewinn

Aktiva.

Kassabestand

Ausländ. Geldsorten und

__ Banknoten

Reichsbank- und Postsheck- guthaben

Guthaben bei au8wärtigen Banken

Wechselbestand

Effektenbesiand

Darlehne gegen Bürg\ch. u. Untervfand ypothekenforderungen . . ontokorrentdebitoren

Mobiliarkonto

Fernsprechhanlaae (Baus fosten 46 5100,—). ..

Stahlkammern (Bauwert M 32 000,—) i

Wertpapiere des Neserve- fonds

Bankgcbäude (Bauwert é 100 000,—) ..

L 1 324

| 5 735 570/86Il

b A 289 411/71

13 124/28 45 214/43 6 668/86 32) 1 663/68 863/70

2 014/80

19 122/07

379 407/86

47 112/22

426 520/07

M 116 9698

1 343 29 280\7:

34 858 719 962 693 292

983 318/55 1039 058 1965 513

3 200|—

Sparet

Schecke

Rein 16 350 z

80 4293: is Goa

Leisnig, den 28. Februar 1913. Der Auffichtsrat.

G. W. Arno

ld, Vors.

Empfangéne Zinsen Hausertragaskonto::

Eingang auf ‘abge-

Grundkapital Geschäftseinlagen st. Tln. . Reservefonds Verfügungófonds Depositeneinlagen . . ..

«E

Kontokorrentkreditoren . .

Bankenkontokreditoren .

Dividendenkonto (unerhob. Dip.)

Vortraäâszinsen

1 Gewinn- und Verlustkonto:

und Provisionen . Miete 1912. geschriebene Forde-

S 421 847/46

nlagen Lit. A...

inlagen 7

gewinn

426 520,

M 560000 22 700/- 79 7311: 4 691 289 5986 992 322/5: 898 214 999 857 986 474 389 645 362 479 93 403

216 13124

47 1122:

Der Vorstand.

Schreiber, Dir.

5/735 570

Die Nichtigkeit der vorstehenden Gewinn- und Verlustrechnung und der Bilanz

bescheinigen anf Grund forgfältig vorgenomnmener

Revision.

Die Revisionskommission:

Ios. Viehweger.

Aug. Guhliänn.

M. Dtto.

Ten L

ò) Ausfstehende For- derungen . .… . Kassebehalt Ende Dezember 1912

1 924 09

133 441 43

Die Zahl der Mitglieder betrug Ende 1911...

Kapi- A G. 5) Gewinnvortrag von 1911

16) Gewinn des Jahres 1912

‘Tegte Monatslieferung ae 35 460

Ab 889 07

ab Verlust. 78283 106 : 19 236/86

133 441/43

174,

btnzugetreten: 192 aa 6,

ausgeschieden 1

180, f,

179

mithin Mitgliederzahl Ende 1912

R Rote N ai zi H. Kelting. Johs. Früchtenicht. "O. Wulf. E. Stahl. J. Meyn.

(116094)

Einladung zur 4. Hauptversamm- lung des Berliner Spar- und Dar- lehusvereins „Nord Weft“ eingetra- geue Genoffenschaft mit beschränkter Haftpflicht am Donnerstag, den 3. April 1913, Abends S} Uhr, im Restaurant „zum Roland“, Elsasser Str. 26.

Tagesordnung : 1) Vorlage des Geschäftsberihts und der Jahresrechnung.

2) Bericht des Aufsichtsrats.

3) Genehmigung. der. Bilanz.

4) Entlastung tes Vorstands und Auf-

htstats.

5) Wahl bezw. Wiederwahl des Auf-

sichtsrats.

6) Verschiedene3.

Berliu, im März 1913.

Der Auffichtsrat.

Riebold, Rechtsanwalt, Vorsitzender.

7) Niederlafsung 2. von Nechtsanwäalten.

[115798] Bekanutmachung.

In die Liste der bei dem Kammer- geriht zugelassenen Rechtsanwälte ist am 14.-:d. Mts. unter Nr. 347 eingetragen der Mechtsanwalt Friy Stamer, Berlin W. 57, Potsdamerstr. 75, j

Berlin, den 15. März 1913.

Der Präfident des Kammergerichts.

: Der Aufsichtsrat. A. Diestel. P. von Leesen.

P. Hauschild.

| [115949] «

In die Liste der beim Landgericht I in Berlin zugelassenen Rechtsanwälte ist der Rechtsanwalt Dr. Ivo Pfafferott in Berlin, Kanonierstr. 8, eingetragen worden.

Berlin. den 13. März 1913.

Der Präsident des Landgertchts I. [115945]

Der Rechtsanwalt Dr. Gcorg Künukel bier, Windscheidstraße 29, ist heute in die Liste der hier zugelassenen Rechtsanwälte eingetragen. ;

Charlottenburg, den 15. März 1913.

Königlthes Amtsgericht.

[115950] : In die Listen der bei dem hiesigen

Amtsgerichte und Landgerichte zugelassenen.

Rechtsanwälte ist am 15. bezw. 17. d. Mets. der bizherige Gerichtsassessor Paul Damus zu Danzig-Langfuhr eingetragen worden. i Danzig, den 17. März. 1913. Der Landgerichtspräsident.

R Bekfanutmachung.

Die Namen der zur -Rech!tanwaltschaft bei den Landgerihten München 1 und 11 zugelassenen geprüften Rechtspraktikanten Otto Schellhaaf und Dr. Karl Rosuer in Müncheri wurden beute in die bei den ge-

nannten Gerichten geführten Nechteanwalts-,

listen einaetragen. München, den 15. März 1913. Der Präßfident Der Präsident

des K. Landgerichts des K. Landgerichts

Müncèn 1: München 11:

Braun. Federkiel.

l 765 000 42 349 000 2 594 000 46 000

2 840.000

Noten anderer Banken . Wechseln Lombardforderungen . Effekten

sonstigen Aktiven

Pasfiva.

Das Grundkapital. 7 500-000

Der Reservefonds . . .. 3 750/000 Der Betrag der umlaufenden

62 539-000

Noten Die fonstigen täglich fälligen ? Verbindlichkeiten. ... 3 467-000 Die an eine Kündigungs- frist gebundenen Verbind- lichkeiten _— Die sonstigen Passiva .. 3 267 000 Verbindlichkeiten aus weiterbegebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln M 1 705 761,90. München, den 18. März 1913. Bayerische Notenbauk. Die Direktiou.

[116299] Uebersicht der

Sächsischen Vank zu Dresden

am 15. März 1913, Aktiva.

M Kursfähiges deutsches Geld 17 702 974,— Neichskassenscheine . . . 562 280,— Noten anderer deutscher Banken... . . 16 421 830,— Sonstige Kassenbestände . 874 582,— Wechselbestände . 64 074 628,— Lombardbestände . 17 053 250,— Effektenbestände . 6 882 368,— 10 495 506,—

Debitoren - und Aktiva . Á 30 000 000,-—- 7 500 000, 47 855 700,— 28-891 658,—

sonstige Pasfiva. Eingezahltes Aktienkapital Reservefonds. . . Banknoten im Umlauf . Täglich fällige Verbindlickh- T ai N H o An Kündigungsfrist ge- bundeneVerbindlihkeiten 18 644 462,— Sonstige Pasfiva .. . 1175 598 Non im Inlande zahlbaren : noch nicht fälligen Wechseln sind weiter begeben worden M —,—. O Die Direktion.

. geborene „Marie Jungmanu““, zuleßt

hier, ist der Antrag gestellt worden:

zuzulassen.

Berlin, den 17. März 1913. Königl. Schwedische Gesaudtschaft.

[115787] Erbenermittlung! Die am 14. Oktober 1890 ir. Berlin

in Weimar, Theaterplaß 1, kommt als Grbin ihrer Mutter in Betracht. Sie wird ersucht, \sih bei dem Unterzeineten zur Empfangnahme der Erbschaft zu melden.

Personen, welhe über den Aufenthalt oder Tod der Marie Junamann - etwas wissen, werden E dem Unterzeichneten baldgefl. Mitteilung zu machen.

Altenburg S.-A., den 16. März 1913.

Mar Book, Nachlaßpfleger.

[1157919 Von der Berliner Handels-Gesellschaft,

nom. (6700 000,— neue Aktien, 700 Stück über je #4 1000,— Nr. 3501—4200, der Vereinigte Lausigzer Glaswerke Attiengese!l- saft u Weißwasser O. L.

zum Börsenhandel an der hiesigen Börse

Berlin, den 17. März 1913. Zulassungsstelle an der Börse gzu Berlin. Kopetkyv.

[115792], _Von der Firma I. Loewenherz, hier, ist der Antrag gestellt worden : nom. 6 1 500 000,— Aktien der Beka - Record Aktieugesell- \chaft zu Berlin, 1500 Stück über je Æ 1000 Nr. 1—1500, zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulassen. Berliu, den 17. März 1913. Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin. Koveßzkv.

[115788] Bekanntmachung. Die Deutsche Ferranti-Zühler-Gesell- schaft in Berlin ist aufgelöst. Die Gläubiaer der Gesellshaft werden aufgefordert, sich bei. thr zu melden. Berlin, 15. März 1913.

Der Liquidator der Deutschen

Ferranti-Zöhler-Ges. m. b. H. (iu Liqu ) 4

i Felix Herßtberg,

BVerliu-Weißensee, Große Seestr. 121.

8) Leistungen zu gemeinnützigen Zwe

# 5701,75 betragenden Scadenermittlungsfkosten,

abzüglih des Anteils der Nükversicherer : a. gezahlt . M ß. zurüdgestellt

b. im Geschäftsjahr, einschl. der brutto 4627 931,86

163 828,36 6 298,90

betragenden Schadenermittlungskosten, abzügl. des Anteils der Rückversicherer (hierunter auf Versicherungen zu fester Prämie 46 4404,24) :

a. gezahlt ß. zurüdgestellt

M T8384 418,45 150 538,15

170 087/26

a. für noch nit verdiente Prämien überträge) abzügl. des

versicherer

9) Veberträge (Reserven) auf das nächste Geschäftsjahr:

(Prämten-

nteils der NRück-

b. als unerhoben zurüdckgestellte Dividende :

2a. nah System Al bb. nah System A2

66 723,65

4 408,90

2530 039/84

71 152/55

|

4) Abschreibungen auf: a. Immobilien

b. Inventar c. Forderungen

5) Verlust aus Kapitalanlagen, Kursverlust :

a. an realisfierten Wertp»pteren b, buMrmäßiger

versicherer) :

6) Verwaltungskosten (abzüglih des Anteils der Rück-

a. Provisionen und fonstige Bezüge der Agenten b. sonstige Verwaltungskosten (hierunter Beitrag

an die Pensionskasse 4 34 192,75) 7) Steuern und öffentlihe Abgaben

für das Feuerlöschwesen :

den, insbes ondere

a. auf geseßliher Vorschrift beruhende . . ..

b. freiwillige

9) Sonstige Ausgaben :

a. bezahlte Mitgliederdividende

b, für Unterhaltung und Verwaltung der Ges

bäude, einschl. Zentralheizung 2c c. fonstiges

10) Ueberschuß und dessen Verwendung :

a. an den MNeservefonds ....,.

b, an den Grundstock des Deckungsfonds . .. ,:

c. an den Fonds zum Schuße gegen Feuers-

gefahr d. zur Dividende von 60% an die

als Uebertrag auf das nächste Jahr (etn\hließ-"

Mitglieder

lih M 193 88421 gestundete Dividende aus in -Brutto-A-Prämien umgewandelten Netto-

B-Prämien)

hierzu noch weiter nötige Betrag von rwoird der Dividendenreserve entnommen.

Im ganzen erfordern 6009/9 Dividende 4 3294069 29, der

343 299,07

Gesamtausgaben . ,

14 980/03 19 925/27

1D 936 702

443 52879 436 238/3|

929 767

38 360/5 936 “F

51830

2/869 834

15 487/28

D

1/2950 770

622 702/‘ 246:354

2166

3621994

| 1 105 043/86

2401 172!

2 885 32613

12 053 979

auf, sich bei dem unterzeichueten Liquidator zu melden. Caffel, Hohenzollernstraße 54, den 10. März 1913. Adolf Miglanz.

[114927]

Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Firma Berliner Chemische Union m. b. H. ist in Liguidation ge- treten. Die Gläubiger der Gesells(aft werden aufgefordert, ihre Forderungen bei dem unterzeichneten Liquidator anzu- melden. j Berlin SW. 68, Kohstraße 3. Berliner Chemische Union m. b. H. i. L.

Baresel. i

das

betrug

46 63 360 400,— « 61 192 500,—

2439 894,10 769 580,25

dic inZirkulation befind- lichen Pfandbriefe

Tilgungsguthaben der Mitglieder . . und dér Reservefonds . ,

en.

Die Talonsteuer wird vom Verband ge-

tragen.

Kiel, im März 1913. Der Verwaltungsrat.

[114923]

Do

N. Behr.

ertenbach & Cie.

G. m. b. H. Stuttgart.

Vilanz per 31. Dezember 1U91D.

[113224]

Dur Beschluß ter Gesellschafter ist die „Vereinigung von Müllern u. Mehlhändlera für die Kreise Saar- gemünd u. Forbach G. m. b. H.“ am 31. Dez. 1912 aufgelöst worden. Alle

Gläubiger werden aufgefordert, ihre An- C

sprüche anzumelden. I. Schmitt, Liquidator, Saargemünd, Bergstr.'8.

[111659] /

Die Normal- Zeit, Gesellschaft mit beschräukter Haftung, Magdeburg, ist aufgelöst. Die Gläubiger der Ge- sellshaft werden aufgefordert, fich - bei mir zu: melden.

Magdeburg, den 3. März 1913.

Der Liquidator der Normal-Zeit, Gesellschaft mit beschränkter Hastung,

Magdeburg: Paul Gasser._

Aktiva. Stammeinlagekonto . .. Kasse, Sorten, Neichsbank,

Württ.

Postsheckamt .

Konsortialbeteiligungen

Debitoren

Pasfiva. Stammkapital Kreditoren . ..

Reservefonds .

Gewinn

M 2 750 000

Notenbank und 409 166 112 522 834 402 5595 421 624 728

4 025 634 353 536

9 665 412/25

4 000 000 4277: 133 868 298|: 393 936 22.852 143 590

9 665 412/22

[61525]

“* ‘Sehroiben ohne Druckanwendung 1 Gros M9.— s 1 Auew. Nr 10:25 Pf