1913 / 69 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

‘6 | 7.1 8. 9.1 10.| 11.12. | A h N,

3.| 4./ 5.

. . . R E |! 5 5 | O E A 9 f

rg- Lippe 2 : l 4 1 Hamburg d | 33 Elsaß- Lothringen. f | | | Is 4 41

E N 89 122/188! 41| 67[464| 1866 1189/463631

Deutsches Reich

b. Betroffene Kreise usw. !) Maul- und Klauenseuche. E t T Sem., 1 Geh., Zauch-Belzig 1, 1, Ruppin 2, 2. 8: Se o Ne 2, 3. 9+ Demmin 1, 1, Greifenberz 1, 2 davon neu Gem., 1 Geh.), Regenwalde 2, 2 (2, 2). 0: Köslin | 1 (1, 1). 13: Hohensalza 1, 1 (1,1), 14: Dels 1E O 9' 9 (2, 2). 17+ Gardelegen 1, 1, Stendal 1, l Neuhaldenêle en 1, 1 (1, 1), Oschersleben 2, 2. 18: Delißsh_1, 2 (—, 1), Mans- felder Gebirgskreis 1, 1 (1, 1), Mansfelder Seekreis 3, 3 (9, Querfurt 1, 1 (1, 1), Merseburg 1, 1 (1, 1). x19: Langensalza 1, ; (22 2). 20: Flensburg 1, 1 (1, 1), Segeberg 1, 1. 21: Nien- han 2, 2 (2, 2). 22: Einbe> 2, 9 (1, 2). 26: Emden 2 L, 28: Wiedenbrü> 1, 1 (1, 1). 30: Hofgeismar 2, 2. 32: Mayen 1, 1 (1, 1). 38+ EGbersberg 1, 4, München Stadt 1, 2 (1, 1), München 1, 4 (—, 2), Schongau 1,1 4L: Tirschenreuth 1, 1, Vohenstrauß 1, 1. 42: Bamberg II1 3, 4 (1, 2), Forchheim 6, 10 (— 1), Höchstadt a. A. 4, 5 (—, 1), Staffelstein 1, 2 (1, 2), Teuschnitz 1, 1, Wunsiedel 1, 2. 483: Ansbach 1, 2, Erlangen Stadt 1, 3, Feuchtwangen 2, 2, Nürnbera Stadt 1, 1 (1, 1) [Verdacht], Uffenheim 2, 5 (—, 3). 44: Aschaffenburg 1, 4 (1, 4), Gbern l, 1 (1, 1), Gerolzbofen 1, 1 (1, 1), Haßfurt 1, 1 (1, 1), Kibingen H 25 Königshofen 3, 5 (1, 3), Neustadt a. S. 1, 2 (1, 2), Schwein- furt 1, 1. 45: Augsburg 1, 1, Kaufbeuren L Kempten 1, 1 (L 1) Memmingen 1, 1 (1/1), Sonthofen 8, 11 (—, 2): 48: Grimma 1, 1 (1, 1). 5L: Ba>nang 1, 2, Böblingen A (—, 1), Heilbronn 2, 3. 52: Nürtingen 1, 1 (1, 1). $8: Aalen 1, 1, Crailsheim 1, 4, Gerabronn 1, 1, Hall 1, 1, Oehringen 1, 1 (1, 1), Welzheim 1, 1. 54: Biberach 2, 2 (1, 1), Ehingen 1, 1, Kirchheim 1, 1, Niedlingen 1, 1, Tettnang 1, 1 (1, 1), Waldsee 1, 1, Wangen 1, 1. 56+ Lörrach 1, 2 (—, 1). 59+ Darmstadt 1, 1 (1, 1). 62: Gnoien 1, 1. 68: Apolda 1, 1, 69: Hildburg- hausen 1, 1 (1, 1). 72: Waltershausen 1, 2 (—, 1). 783: Cöthen 1, 1, Bernburg 1, 1 (1, 1). $84: Straßburg Siadt. 1, 1:01, 1), Straßburg 1, 1 (1, 1), Sglettstadt 1, 2. 86: Chateau-Salins 1 B 1D, Schweineseuche und Schweinepest.

L: Fishhausen 6 Gem., 6 Geh. (davon neu 2 Gem., 2 Geh.), Königsberg i. Pr. - Stadt 1, 7 (—, 1), Königsberg i. Pr. _10, 10 (2, 2), Labiau 4, 4, Wehlau 8, 8 (2, 2), Gerdauen 3, 3, Rastenburg 1, 2 (—, 1), Friedland 4, 4, Pr. Eylau 4, 4, Heiligenbeil 0M 1); Braunsb-rg 10, 13 (9, 12), Heilsberg 1, 1, Mohrungen 4, 4 (1, 1), Pr. Holland 3, 3. D: Heydekrug 2,2 (2, 2), Niederung 1, 1, Stalluvönen 1, 1, Gumbinnen 2, 2 (1, 1), Angerburg 1, 1, Goldap 1, 1, Oleyko 4, 4 (1, 1). 3: Wen 1, 1 (1,1), Ly> 3, 3, Neiden- burg 7, 8 (1, 2), Osterode i. Ostpr. 4, 4, Nöfsel 9,80 1), De burg 1, 1. 4: Elbing Stadt 1, 11 (—, 4), Elbing 8, 10 (3, 4), Marienburg i. Westpr. 7, 8 (2, 3), Danzig Stadt 1, 1, Danziger Niederung 9, 13 (3, 4), Danziger Höhe 2, 2 (1, 1), Dirschau 4, 7 —, 1), Pr. Stargard 9, 14 (3, 6), Berent 1, 1 (1, 1) Karthaus 4,4 E 4), Neustadt t: Westpr. 2, 2 (2, 2), Pußig 6, 11 (1, 2). 5: Stuhm 5, 7 (1, 2), Marienwerder 9, 10 (3, 4), Rosenberg i. Westpr. 1, 1 (1, 1), Wbau 1, 1 (1, 1), Strasburg i. Westpr. 3, 3_ (2, 2) Briesen 3, 3 (1, 1), Thorn Stadt 1, 2 (—, 1), Thorn 13, 17 (2, 2), Culm 5, 5 (1, 1), Graudenz 1, 1 (1, 1), Schwey 2, 2, Schlochau 3, 3 (2, 2), Deutsch Krone 3, 4._6: Stadtkreis Berlin 1, 3 an D) 7: Angermünde 9, 14 (—, 9), Oberbarnim .15,. 24 (6, 11), Berlin- Lih'enberg Stadt 1, 2, Niederbarnim 9, 12 (4, 4), Berlin-Schönebera Stadt 1, 1 (1, 1), Berlin-Wilmersdorf Stadt 1, 2, Teltow 12, 16 (3, 3), Beeskow-Storkow 11, 17 (2, 3), Jüterbog-Lu>kenwalde 2, 2, Zauch-Belztg 3, 3, Osthavelland 16, 34 (6, 10), Westhavelland 4, 4 (4, 4), Ruppin 5, 5 (3, 3), Ostprignig 2, 2 (1, 1), Se Königsberg i. Nm. 10, 14 (1, 3), Soldin 6, 7 (1, 1), Friedeberg i. Nm. d, 6 (1, 1), Lebus 26, 43 (6, 8), Weststernberg 3, (—, 4), Oststernberg L, L, Züllihau-Shwiebus 4, 5 (1, 2), Krossen 3, T, Guben 2, 2 (2, 2), Lübben 3, 4 (1, 2), Kalau 1, 1, Sorau 5, 5 (3, 3). 9: Demmin 3, 3 (1, 1), Anklam 5, 7 (4, 6), Usedom-Wollin 2, 2, UVe>kermünde 3, 9 (3, 5), Randow 5, 5 (2, 2), Stettin Stadt 1, 2 (—, 1), Greifenhagen 1, 1, Pyriß 2, 2 (1, 1), Naugard 2, 2, Negenwalde 2, 2. 10: Neustettin 2, 2, Kolberg-Körlin 2, 2, Schlawe 3, 5 (2, 3), Nummelsburg 3, 3 (1, 1), Stolp i. Pomm. Stadt 1, 1 (1, 1) Stolp 22, 30 (5, 6), Lauenburg i. Pomm. 6, 9 (2, 2), Bütow 4, 6 (2, 2). 11: Stralsund Stadt 1, 2, Franzburg 1, 1, Greifs- wald 10, 17 (4, 13), Grimmen 1, 1 (1, 1). 12: Wreschen 8 (2, 2), Posen Ost 1, 1, Posen West 1, 1, Samter 2, 2 (1, 1), Birnbaum 2, 2, Meseriß 4, 5 (2, 2), Neutomtschel 1, 1, Gräß 4, 4 (3, 3), Fraustadt 2, 2 (2, 2), Schmiegel 1, 1, Kosten 3, 3 (1, 1), Usa 1, 1 (1, 1), Schildberg 2, 2 (2, 2). 13: Filehne 3, 3, Czarnikau 1, 1, Kolmar i. P. 2, 3 (—, 1), Wirsit 5, 5 (3, 3), Bromberg 3, 3 (2, 2), Schubin 2, 2 (1, 1), Mogilno 2, 2, Gnesen 1, 1 (1, 1), Witkowo 2, 2 (1, 1). 14: Groß Wartenberg 4, 5 (4, 5), Vels 2, 2 (1, D, Trebniß 2, 2, Militsh 9, 9, Wohlau 90 (2, 2)7 Neumarkt 6,8 (2, 3), Breslau 8, 01 (5), 0), Ohlau 3, 3, Brieg 1, 1, Strehlen 3,49 (3, 3), Nimptsch 1, 1, Frankenstein 2, 4, Reichenbach 3, 4 (2, 3), Schweidniß 2, 2 (1, 1), Striegau 1, 1 (1, 1), Waldenburg 4, 4 (3, 0; Glaß 14, 14 (2, 2), Neurode 10, 14 (2, 4), Habelshwerdt 4, 5 (4, 5). 15: Grünberg 2, 2, Freystadt 5, 5 (4, 4), Sagan 5 5 (4, 4), Sprottau 1, 1, Glogau 1, 1, Lüben 2, 2 (1, 1), Bunzlau 15, 23 (3, 4), Goldberg-Haynau 9, 11 (6, 7), Liegniß Stadt 1, 1 (1, 1), Liegniy 4, 9 (3, 4), Jauer 1, 1 (1, 1), Schônau 1, 1, Bolkenhain 9, D (3, p Landeshut 5, 5 (1, 1), Hirschberg 6, 10, Löwenberg 14, 18 (3, 5), Lauban 8, 10 (6, 83), Görliy 9, 13 (7, 9), Nothenburg i. D. L. 2A 16: Rosenberg i. O. S. 3, 3 (1, 1), Groß Strebliß 3, 3 (1, 1), Tost-Gleiwig 1, 1, Zabrze 1, 1, Kattowiz 2, 2, Pleß 1, 1, Neu- stadt i. O. S. 2, 2, Falkenberg 2, 2 (1, 1), Neisse 2, 2, Grottkau 1, 1. 17: Salzwedel 2, 2 (1, 1), Gardelegen 2, 4 (—, 3), Stendal 1, 1, Jerihow 1 2, 2, Jerichow I1 3, 3 (2, 2), Kalbe 2, 5 (1, 2), Wanzleben 3, 4, Magdedurg Stadt 1, 1 (—, 1), Halberstadt Stadt 1, 4 (—, 1), Halberstadt 1, 1. 18: Liebenwerda 2, 2, Torgau 7, 8 2, 2), Bitterfeld 2, 2 (1, 1), Saalkreis 3,3 (2, 2), Mansfelder Subizerzie 1, 2 (—, 1), Cisleben Städt 1, 1, Mansfelder See- kreis 4, 6 (3, 3), Sangerhausen 3, 4 (2, M (Cartsberga 1, 1, Quer- furt 2, 2, Merseburg 10, 13 (5, 6), Wetßenfels 3, 4 (3, 4), Zei 1, 1 (1, 1). 19: Biegenrüd> 2, 2 (1, 1), Sthleufingen 2, 8 (1, 7). 20: Hadersleben 3, 3 (1, 1), Flensburg Stadt 1, 1, S{hleswig 3, 3, E>ernförde 2, 2, Tondern 2, 2, Oldenburg 4, 4 (L, 1);

lôn 2, 2 (1, 1), Kiel Stadt 1, 1 (1, 1), Bordesholm 2, 2 (1, 1), Rendsburg 6, 6 (4, 4), Norderdithmarschen 2, 2 (1, 1), Süderdith- marshen 8, 8 (1, 1), Steinburg 15, 19 (6, 9), Segeberg 070 3, 3), Stormarn 4, 6 (3, 5), Pinneberg 16, 23 (3, 4), Altona

tadt 1, 1. 21: Syke 4, 5 (—, 1), Hoya 1, 1 (1, 1), Stolzenau 1, 1, Hannover Stadt 1, 2, Hannover .2,.2 (1, 1), Linden Stadt 1,8, Linden 4, 6 (3, 4), Springe 4, 4 (1, 1), Hameln 1, 3 (1, 3). 22: Peine 1, 1, Hildesheim 2,.2 (1, 1), Marienburg i. Hann. 1, 1

N der Regierungs- usw. Bezirke ist die dati clieate Linfente, Nr. aus der vorstehenden Tabelle aufgeführt,

i á b

1, 1), Gronau 4, 4, Alfeld 1, 1 (1, 1), Goslar 4, 8 (2, 3), Osterode G S % 9 (1, 1), Duderstadt 1, 1, Göttingen Stadt 1, 1, Gôt- tingen 1, 1, Einbe> 4, 6, Northeim 1, 1. 23: Gifhorn 6, 13, (1, 3), Buradorf 1, 1, Soltau 2, 3 (1, 1), Velzen 2, 2 (2, 2), Dannenberg 2, 2, Lüneburg Stadt 1,2 (—, 1), Lüneburg 1, 1 (1, 1), Winsen 6, 6 (1, 1). 24: Jork 2, 2, Stade 1, 1, Kehdingen 441 (—, 1), Neuhaus a. Oste 1, 1, Lehe 1 4, Blumenthal 2, 2 (1, 1), Verden 2, 2, Rotenburg i. Hann. 1, 1, Bremervörde 2, 2. 25: Meppen 2, 2, Lingen 2, 2 (1,1), Bersenbrück 4, 4 (3, 3). 27: Telenburg 1, 1, Be>um 1, 1, Lüdinghausen 1, 1, Steinfurt 1, 1, Nelinghaufen 3, 3 (—, 2). 28: Minden 1, 1 (1, 1), Lübbede 2, 3 (—, 2), Herford. 3, 3 (3, 3), Bielefeld Stadt 1, 1 (1, 1), Wiedenbrü> 1, 1, Warburg 1, 1 (1, 1), Hôrxter 2, 3 (1, 1). 29: Brilon 1, 1 (1, 1), Lippstadt 1, 1 (1, 1), Soest 29, Damm L 1, Dortmund 2, 3, Bochum Stadt 1, 1 (1, 1), Bochum L 1 (1, 1), Gelsenkirhen 1, 1 (1, 1), Schwelm 1, 1 (1, 1), Siegen 2, 3 (2, 3), Wittgenstein 3, 4, 30: Cassel Stadt 1, 1, Cassel 4, 4(1, 2), Esch- wege 6, 6 (1, 1), Friglar 6, 10 (1, 2), Hofgei8mar 2, L (1,1), Rotenburg i. H.-N. 3, 7 (1, 4), Wolfhagen 1, 2 (1, 2), Hanau 2, 2 (1. 1), Gelnhausen 8, 12 (1, 5), Schlüchtern 1, 1 (1, 1), Gersfeld 2, 2 (2, 2). 1+ Oberwesterwaldkreis 2, 2 (1, 1), Westerburg 2, 4 (—, 2), Oberlahnkreis 2, 3, Limburg 2, 3 (1, 2), Unterlahnkreis D,2D (2, 2), St. Goarshausen 3, 3 (1, 1), Untertaunusfreis 9, 9 (3/7 M); Usingen 4, 7 (—, 1), Obertaunuskreis 2, 2, Höchst 4, 4 (2, 2), Frank- furt a. M. Stadt 1, 3. 82: Koblenz 1, 1, (1, 1), Kreuznah 2, 2 1, 1), Meuwied 2, 2, Altenkirchen 7, 7 (2,.2)/ Weßlar 1, 1, Pei selheim 4, 5 (1, 1). #83: Duisburg Stadt L 1), Dberhausen Stadt 1, 1, Hamborn Stadt 1, 3 ; Ge ; L Dinslak 8 E, 1), Essen: 2, 2 (L Mörs 9, 22 (—, 2), Kempen i. Rh. 5, 10, (—, 1), Düsseldorf Stadt, l 16. 34: Göôln 1, 1 (1, 1), Eusfir<hen 1, 1 (1, 1). 835: Prüm 2, 2, Bernkastel 1, 1, Saarbrü>ken 1, 1 (1, 1), Ottweiler 2, 2 (2, 2). 36: Düren 1, 1 (1, 1), Aachen 1, 1 (1, 1), Eupen 1, 1 (1, 1). 38: Altötting 1, 1, Dachau 1, 9, Freising Stadt 1,1, Freising 7, 8, Fürstenfeldbru> 1, 1 (1, 1), Ingolstadt L) Landsberg I Miesbach 2, 2, Mühldorf 2, 2 (2, 2), München Stadt 1, 4, München 9, 9 (1, 1), Pfaffenhofen 1, 1, Schrobenhausen 1, 4, Wolfratshausen 1, 1. 89+ Bogen 1, 1, Dingolfing 1, 1, Griesbach 1, 1, Landshut 9 (1, 2), Passau 1, 1 (1, 1), Pfarrkirchen 1, 1 (1, 1), Straubing , 4 (2, 2), Vilshofen 3, 4. 49: Homburg 1, 1 (1, 1), Speyer , 1. ÆTz Cham 1, 2 (1, 2), Regensburg 2, 2 (1, 1). 42: Bay- reuth 10, 14, Staffelstein 1, 1 (1, 1). 48: Dinkelsbühl 7, 13 (1,2), Feuchtwangen 4, 5 (1, 1), Fürth Stadt 1, 1, Gunzenhausen 3, 3 (3, 3), Hersbru> 1, 1, Lauf 1, 1, Neustadt a. A. 1, 3, Rothenburg o. D. Stadt 1, 1 (1, 1), Schwabach 2, 2 (2, 2). 44: Karlstadt 1, 1 Kissingen 1, 1. 45: Donauwörth 1, 1 (1, l), Günzburg 3, 3 (2.72 Kempten 1, 1 (1, 1), Lindau 1, 1 (1, 1), Mindelheim 1, 1 (1, 1 Neuburg a. D. 1, 1, Nördlingen 1, 2, Markt Oberdorf 1, 1 (1, 1 Sonthofen 1, 1. 46: Whau 2, 3 (2, 3), Kamenz 11 (L1). 47 Dippoldiswalde 2, 3 (1, 1), Freiberg 1,2 (—, 1), Meißen 5, O (1,1 , Großenhain 4, 5 (1, 1). 48; Leipzig Stadt 1, 1, Leipzig e (2, 2), Borna.3, 3 (1, 1), Grimma 10, 11 (4; 5), Oschatz 4, 4 (4, 4), Döbeln 5, 6 (2, 2), Rochliß 1, 1. 49: Chemniy 4, 5 (1, 2), Marienberg ò, 6 (5, 6), Annaberg 5, 5 (5, 5). 50; Schwarzenberg 3, 9, Zwidau 1, 1, Auerbah 2, 3, Oelsniß 5, 5 (3, 93). „51e Brackenheim 1, 1, Ludwigsburg 1, 1. 52: Sulz 1, 1. 583+ Aalen 1, 2, Gmund.3, 8 (1, 1); Hall 1, 1. 54: Biberach 1, 1, Göppingen 2, 2, Leutkir 1, 1, Riedlingen 1, 1. 562 Waldkirh 2, 2 (1, 1), Kehl 2, 7 (1; 6). 58: Mannheim 2, 3, Sinsheim 1, 1, Lauber- bischofsheim 3, 8. #9; Darmstadt 2, 2. 60: Gießen 1, 1, Fried- berg 2, 2 (1, 1). G61: Mainz 1, 1, Bingen 1, 1, Worms 2, 2. 62: Boizenburg 1, 1 (1, 1), Gadebusch 1, 1, Schwerin 2, 2, Ludwigslust 2, 2, Parchim 4,

7 (—, 1), o L 7 (L 4, Rosto> 2, 2, Gnoien \2, 2, Malchin 2, 2, Aen dli a Apolda 1, 4 (—, 3), 64: Neustreliy 1, 1, (1, 1), Schön- berg 3, 3 (2, 2), Woldegk \1, 1, (1, 1). 65+ Oldenburg 2,3 (2, D) Wildeshausen 1, 1, Vechta 3, 3 (1, 1). 68: Braunschweig 9, 14 (4, 6), Wolfenbüttel 5, 5 (2,2), Helmstedt 3, 3, Gandersheim 4, 7 (1, 3), Holzminden 3, 5 (1, 2), Blankenburg 1, 1. 69: Saalfeld 3, 3 (3, 3). T0: ODsitreis 1, 1 (1, 1) Westkreis 1, 1. 72: Coburg 1,1 (1, ). 73: Deffau 1, 1, Cöthen 4, 6 (1, 2), Zerbst 1, 1, Bernburg 1, 2, Ballenstedt 2, 6 (1, 1). #75: Nudolstadt 1, 2. 76: Kreis der Eder 1, 1 (1, 1). 77: Reuß ä. L. 1, 1. 78: Gera 1, 1), Schleiz 1, 2 (1, 2). #9: Bü>eburg 1, 1, Stadthagen 1, 1). 801 Lage Stadt 1, 1, Detmold 5, 9 (9, 9), Schôtmar 2, 2), Barntrup Stadt 1, 1 (1, 1), Brake 1, 17 Blomberg 1, 2). 82: Bremisches Landgebiet 1, 1 (1, 1). 88: Hamburg 1, 2 (—, 1), Marschlande 1, 1, Bergedorf 1, 1. 842 Erstein

, 1, Molsheim 1, 1. 85+ Colmar 1, 1. 86: Bolchen 1, 1.

Malta. M n Malta ist durch cine Negierungsverfügung vom 14. d. M. L als <olerafrei exflärt worden. (Vgl. R.-Anz. vom 9. Dezember v. J., Nr. 292.) Türkei. : Der internationale Gesundheit3rat in Konstantinopel hat für die Herkünfte von Djeddah eine ärztliche Untersuchung verfügt, die bei der Ankunft im ersten türkis<hen Hafen, wo sich cin Sanitätsarzt befindet, zu erfolgen hat.

t

1

1 . 4

) ) )

,

Sandel und Gewerbe.

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts Ann g 19. März 1913: Nuhrrevier OberschlefisGes Nevter Änzahl der Wagen 81 307 11 474

Gerte Nicht gestellt

In der gestrigen Generalversammlung des Norddeutschen Lloyd Dremen wurbas laut Meldung des „W. T. B.“ die Negularien genehwigt. Generaldirektor Heineken teilte u. a. mit: Die günstige Geschäftslage des verflossenen Jahres hat auch in den ersten 24 Mo- naten des [laufenden Geschäftsjahres augehalten. Die Fracht- raten haben fi< mit wenigen Ausnahmen auf allen Linten auêgehend und heimkehrend auf der bisherigen Höhe gehalten. Wie im Geschäfts- beriht bereits hervorgehoben, kommt die im vorigen Jahre vorge- nommene Frachterhöhung in der Hauptsahe erst dem laufenden Jahre zugute. Die Auswanderung zeigt cine nicht unbe- deutende Zunahme. Insbesondere haben die Prepaids eine seit langen Jahren nit mehr eingenommene Höhe erreicht. Auf eine Anfrage wegen der Differenzen zwischen der Canadian Pacific Railway Co. und den kontinentalen Dampf- \hiffahrtsgesells<haften teilte der Generaldirektor mit, daß leßtere mit der Canadian Pacific in Fühlung geblieben En um zu versuchen, zu einer beide Teile befriedigenden Lösung der be tehenden Schwierigkeiten zu gelangen, und daß in leßter Zeit wieder Ver- handlungen stattgefunden hätten. 7 Der Aufsichtsrat der Nähmaschinen- und Fahrräder- fabrik Bernhard Stoewer, Aktiengesells<aft, Stettin, beschloß laut Meldung des „W. T. B.“ in setner gestrigen Sizung, der Generalversammlung nah ret<liden Abschreibungen die Zahlung einer Dividende von 13 9/9 (wie im Vorjahre) vorzuschlagen. E Die Bayerischen Staatseisenbahnen (pfälzishes Neß) vereinnahmten im Februar 1913: 3500709 4 (t. Borj. end- gültig 3 288 989 16), Gesamteinnabme Januar mit Februar 1913: 7 122 346 M (t. Vorj. endgültig 6 585 403 M). Laut Meldung des „W. L. B.* betrugen die Einnahmen der Anatol ischen Cisen- bahnen vom 19. bis 2%. Februar 1913: 148 448 Fr. (— 68 125 r ), feit 1. Januar 1913: 1683 290 fr. (— 292 339 Fr.). Die Ein- nahmen der Mazedoutshen Eisenbahn (Saloniki—Monastir) betrugen vom 19. bis 25, Februar 1913: Stammlinie (219 km)

54 020 Fr. (weniger 9915 Fr.), seit 1. Januar 1913: 466 357 Fr, r 54 416 Fr.).

e 20. März. (W. T. B.) Die Einnahme

der Türkischen Tabak NRegte-Gefellschaft betrugen im Monat

Februar 1913: 18 600.000 Piaster gegen 19 900 000 Piaster in der

gleichen Periode des Vorjahres.

Fonds- und Aktieubörse. Berlin, den 20. März. Die Börse zeigte au heute eine fes

-Gruntstimmung. Besondere Anregungen waren dem Markte nid

eboten; auc) die fiemden Börsen ließen keine wesentliche Verände; Tung Es Das Interesse war wiederum hauptfächli< auf di, Ultimoliquidation gerichtet; der Saß für Ultimozwe>e bezifferte sid heute auf etwa 84 °/o, auf diefer Basis war Ultimogeld in genügender Menge zur Verfügung. Das Geschäft blieb au weiterhin im Hin; bli auf die mehrtägige Unterbrehung des Börsenverkehrs eingeschränkt, Privatdiskont 6 9/0.

Berliner Warenuberichte.

Berlin, den 20, März. Produktenmarkt. Die amtliz ermittelten Preise waren (per 1000 kg) in Bark: Weizen inländischer 193,00—199,00 ab Bahn. Normalgewicht 755 g 210,00 bis 210,50 Abnahme im Mat, do. 212,25—212,75 Abnahme im Iul do. 206,25—207,50 Abnahme im September. Fest.

oggen, inländischer 161, 50—162,50 ab Bahn, Normalgewig

P 5) pas

712 g 171,00—170,75—171,50 Abnahme im Mat, do. 173,50—1737

(l Abnahme im Juli, do. 169,50—169 25—170,25 Abnahme im Seh :

tember. Fest. / 7 - Se tnländischer fein 171,00—195,00, mittel 157,00—170,00 Normaloewi<t 450 g 166,00—166,25 Abnahme im Mai, do. 168( bis 168,50 Abnahme im Juli. Fest. L Vats, runder O N ab Kahn, amerikan. Mix 144,00—146,00 ab Kahn. Nuhig. i Weizenmehl (per 100 kg) ab Bahn und Speicher Nr. (0 23,75—27,75. Fester. A Rob etm e (per 100 kg) ab Bahn und Speicher Nr. und 1 gemis<t 2040—22 60. Fester. : : i: Rüböl für 100 kg mit Faß 65,30 Brief Abnahme im laufenden Monat. Geschäftslos.

Berlin, 19. März, r h il Königlichen Polizeipräsidiums. (Höchste und niedrigste Preije.) Dey Doppelzentner für: Weizen, gute Sorte 1) 19,80 A, 19,68 A. Wetzen, Mittelforte f) 19,56 4, 19,44 46. Weizen, geringe Sorte) 19,32 M 19,20 Æ. Roggen, gut: Sortet) 16,20 4, 16,18 A. Roggen Mittelsorte 7) 16,16 4, 16,14 4. Roggen, geringe Sorte) 16,12 4 16,10 . Futtergerste, gute Sorte*) 16,80 M, 16,20 4, Futtergerste, Mittelsorte*) 16,10 4, 15,60 Æ. Futtergerste, geringe Sorte *) 15,50 (6, 15,00 46. Hafer, gute Sorte *) 19,70 4, 17,30 #4. Hafer, Mittelsorte*) 17,20 M, 16,00 A6. Hafer geringe Sorte —,— #, —,— . Mais (mixed) gute Sorte 14,80 4, 14,45 A. Mais (mixed) gertnge Sorte —,— A, 7M Mais (runder) gute Sorte 15,60 4, 15,20 46. Ridtstroh 4,40 MÆ, —,— M. Heu 7,40 M, 5,60 M. Markthallen preise. Erbsen, gelbe, zum Kochen 50,00 A, 30,00 6. Speise bohnen, weiße 6000 Æ, 35,00 . Linsen 60,00 46, 35,00 d Kartoffeln (Kleinhandel) 10,00 46, 5,00 e. Mindfleis bon der Keule 1 kg 2,40 4, 1,60 4, do. Baugßfleish 1 ks 1,80 M, 1,30 Æ. Schweinesleis<h 1 kg 200 M, 1,60 d. Kalbfleis< 1 kg 2,40 4, 1,40 Æ. Hammelfleish 1 kg 2,20 MÆ, 1,90 M. Butter 1 kg 3,00 4, 2,40 A. Eier 60 Stü 5,40 4, 3,60 4 Karpfen 1 kg 2,40 M, 1,20 M, Aale 1 kg 3,20 4, 1,60 4. Zander 1 kg 3,60 M, 1,60 4, Hechte 1 kg 2,80 4, 1,60 4. Barsche 1 kg 2,40 M, 1,00 t, Schleie 1 kg 3,20 46, 1,60 f. Bleie 1 kg 1,60 4, 0,80 4, Krebse 60 Stück 24,00 46, 4,00 4.

h Ab Bahn.

*) Fret Wagen und ab Bahn.

Ausweis über den Verkehr auf dem Berliner Shla@(t vtehmarkt vom 19. März 1913. (Amtlicher Bericht.) i Kälber: Für den Zentner: 1) Doppellender feinster Mast Lebendgewiht 85—100 #Æ, Schlachtgewicht 121-—143' M, 2 feinste Mastkälber, Lg. 70—73 f, Sw!g. 117—122 M, 3) mittlere Mast und beste Saugkälber, Lg. 56—70 4, Schlg. 110—117 M, 4) gering Mast- und gute Saugkälber, Lg. 60—65 4, Schlg. 105—114 5) geringe Saugkälber, Lg. 45—55 M, S<lg. 82—100 M Schafe: Für den Zentner: A. Stallinastschafe: 1) Mastlämmen und jüngere Masthamme!, Lebendgewicht —,— M, Schlachtgewidhh —,— t, 2) ältere Masthammel, geringere Mastlämmer Und gu genährte junge Schafe, La. 40—44. f, S<hlg 82—90 6, 3) mäßig genährte Hammel und Schafe (Merzschafe), Lg. 35—40 s, Schla 79—85 M. B. Weidemast|<afe: 1) Mastlämmer, La. —, / Schlg. —,— 4, 2) geringere Lämmer und Schafe, Lg. —,—

Schla. —,— i E "Ea: Für den Zentner: 1) Fettshweine über 3 Ztr, Lebendgewiht, Lebendgewiht —,— 4, Schlachtgewicßht —,— &, 2) vollfleishige Schweine von 240—300 Pfd. Lebendgewidh, Lg. 61—62 Æ, Shlg. 16—77 3) vollfleisbige Schwein von 200—240 Pfd. Lebendgewicht, Lg. 59—61 4, Schlg. 74—76 4) vollfletshige Schweine von 160—200 Pfd. Lebendgewid!, La. 598—61 4, Sdhlg. 72—76 46, 5) vollfleishige Schweine unte 160 Pfd. Lg. 55—59 4, Sthlg. 69—74 46, 6) Sauen, Lg. 56—58 ,

Shlg. 70—72 46. | : Vhuftricb: Rinder: 358 Stü>, darunter Bullen 149 Stüd, Ochsen 77 Stü>k, Kühe und Färsen « 132 Stü>k; Kälder 99931 Stü>k; Schafe 2867 Stü>k; SWweine 22641 Stü. Marktverlauf : : Vom Rinderauftrieb blieben etwa 25 Stü> unverkauft. Der Kälb erhandel gestaltete \ih ruhig. E Bei den Schafen wurde der Auftrich glatt abgeseßt. Osterlämmer brahten 50—53 4. 4 L E Der Schweinemarkt verlief langsam und hinterläßt Ueberstano: Fette Schweine waren vernahlässigt.

Amtlicher Marktberiht vom Magerviehhof in Friedri<hsfelde. S<hweine- und Ferkelmarkti at Mittwoch, den 19. März 1913.

Auftrich O Schweine . , 1769 Stü> Stüd S A E N Verlauf des Marktes: Langsames Geschäft; Preise niedriger. Es wurde gezahlt im Engroshandel füt: E Lüufershweine: 7—8 Monate alt . Stü 53—67 4, 9—6 Monate alt. , » 99—92 » Psólke: 3—4 Monate alt o . . a u 29—38 Ferkel: 9—13 Wochen alt . ,,, «u 20—28 » 67S Wem 7 « 20—2 y

a

Gut

Berlin, 19. März. Bericht über Speisefette von Gebr Gause. Butter: Die frischen Einlieferungen konnten zu unve, änderten Preisen geräumt werden. Für russis<e Butter bestebt ee Interesse. Die heutigen Notierungen sind: Hof, und Genossenscha] butter Ta Qualität 134—136 4, Ila Qualität 130—134 f i Schmalz: Bei kleinen Auftrieben sezte sich die Preissteigerung 5 lebende Shweine an den amerikanischen Schlachtplägen fort. i Tendenz für Schmalz und andere Schweineprodukte war daher Lu do bleiben die Preise unverändert, da es an der Lust zu größe

Marktpretse na< Ermittlungen det

Unternehmungen angesihts “der bevorstehenden Feiertage mangelte.

Der Cho

Borussia 66 6, Berliner Bratenshmalz Kornblume

Kursberi<hte von auswärtigen Fondsmärkten.

(W. T. B.) Gold in Barren das

77 2e M 2790 Fe 2784 Gd., Silber in Barren das Kilogramm

Einh. 40%/, Mente M./N. ‘pr. ult. Januar/ Juli pr. ult. 83,10, Oesterr. 49/0 Rente in Kr.-W. pr. ult. Goldrente 102,50, Ungar. 40/9 Rente tn Kr.-W.

83,90, Ungar, 4 9/0 per medio 227,00, Orientbahnaktien pr. ult.

82,20, Türkische

Lokobedarf hat sti< gebessert. Die ice Western Steam t 041 6, Stadtschmalz

Krone 643—70 4, Bérliner 655—70 Æ. Sped: Mäßige Nachfrage.

beuttgen Notierungen sind: amerikanis<es Tafelshmalz

Hamburg, 19. März."

76,75 Gd.

Wien, 20. März. Vormittags 10

Lose

805 00, Oesterr. Staatsbahnaktien (Franz.

gefels<aft (Lomb.) Akt. pr. ult. 1120 h

916,00, Oesterr. Kreditanstalt Akt. pr.

Kreditbankaktien 8 aktien 598,50,

frage

; der Verkehr ist ruhig, nur Alpin

waren stärker rü>gängig.

London, 19. März.

lische

diskont 415/16, Paris,

P E) L F OR,

Bankeingang 111 000 P 19. März. (W. T. B)

Konsols

Rente 87 85.

Madrid, 19. März.

Lissabon, 19. März. New York, 19. März. Beginn der heutigen Börs die Spekulation verhielt fich ab

Zu

(W. T. B.) (W. T. B.) (W. T. B.)

markte und auf die bevorstehenden Feiertag

abgaben, die fi besonders

dann

Banken Verlaufe wurde erneuten Kurs\tur

werte

Sears Roebu> Illinois ein Gese ein wochenlohn h niedriger wurden

einen

eine allgemeine Abschwächung ein, wettere Darlehen zurückgezogen

stellten

Trustprozeß

Berichte von preußischen, sächsischen und

Marktorte

83,10, Einh. 4% Rente

22,00, Oesterr. Länderba J Deutsche Reichsbanknoten Kohlenbergb.-Gesells<.-Akt. —,—,

Destecr. Alpi \haftsaktien 1052 pine

,00, Prager Gisenindustrieges.-Akt. werke 829,00. Schwach auf die ungünstige Auffassung der Skutari:

(W. T. B.) Silber prompt 263/,5, 2

e waren die er im Hinbli> auf die Lage am Geld-

gegen einige Spezialwerte richteten, trat

die Stimmung ungünstig beeinflußt dur< den turz einzelner Spezialwerte. {ih tnfolge ungünstiger Dividendengerüchte niedriger. s verloren 64 9/9, auf die Erwartung, gebra<t werden würde, für Ladenangestellte auf 12 Dollar ferner Smeltings, da verlautete, gegen die Gesellschaft einzuleiten

Uhr 45 Min. (W. T. B.)

) pr. ult. 699,00, Südbahn- Wiener Bankvereinaktien ult. 629,50, Ungar. allg, nkaktien 516,50, Unionbant-

pr. ult. 118,27, Brüxer Montanaesell- 3454,00, Sfkoda-

e-Montan und Sfodaaktten

(Schluß.) 24% Eng- , 2 Monate ‘26°/16, Privat- d. Sterl. (S{hluß.) 830%/ Franz. Börse ge\<lossen. Goldagio 14. (SWhluß.) Bösrsenbericht. Pretse ziemli behauptet ;

für

e reserviert. Unter Blanko-

zumal au feitens der wurden. Im weiteren Verschiedene Industrie- | 13 daß im Staate das den Minimal- festseßt. Erheblich daß die Regierung beabsichtige. Als

segen. 434 000 Stück 24 des Tages 431, Wesel au

10; Stimm

Mai 67,00.

Mär

Der

io de

London 161),

325 Br.,

Cöln,

Bremen,

umzgesetzt.

% Nendement neue März 9,90, für April 9

dies später von dem Generalanwält in sih unter Deckungen und Nückkäufen eine fräftige Erholung durch- Schluß gestaltete fi< fest. An zt. Tendenz für Geld: Std.-Durchschn.-Zinsrate 44, do. Zinsrate für letztes Wechsel auf London 4,8 f Berlin (Sicht) 95/16.

Janeiro, 19. März.

(2W.

20. März, Ruhig.

20. März.

Transit frei an Bord bez., April 9,95 Gd., t Br., S be Ofktober-Dezember 10, bez, Januar-Viärz 10224 Gd., 10,25 ung: Nubi Börse bis Dienstag, den 19, März.

Gd., 10,07

L. B.)

19. März. - (W. T. B.) Loko, Tubs und Firkin 571, Nuhig. Baumwolle. Hamburg, Zu>ermarkt. 88 9%

Nuhig.

(W. L. B.)

—,— Natprodukte uhtg.

Gem. Stimmung :

Dr.

Doppeleimer 581,

Uhr.

10,05, für

Oktober-Dezember 10,10, füx Januar-März 10,20.

Hamburg,

B, ‘T.

) Kaffee. rz 57 Gd., für Mai 58 Gd., zember 577 Gd. Budapest, Naps für August London, 19. März. ¿ 9 h. 10 d. Wert, stetig.

20. März,

Steti

19. März, Vormittags 11 Uhr.

16,90. (W.

d. Verkäufer, ruhtg.

London, 19. März. Kupféêr träge, 643, London, 19. M Die Wollauktio Die Nachfrage : befriedigend. Amerikanische Käufer v

Ür.

war

T. B.)

(W. T. 3 Monat 64/16, (W. T. B.) Wollauktion. n {loß bei lebhaftem Ge besonders

Aktien Leichter.

amburg:

L. Produkt an Bord Hamburg, für August 10,321

Abrede gestellt wurde, konnte

Kursberi<hte von auswärtigen Warenmärkten. Magdeburg, Kornzucker 88 Grad o. S. 7,60—7,80. Stimmung: Schr r Kristallzuker T m. S. —,—. Gem. Melis 1 mit Sa> —,—. Rohzu>ker T. Produkt 9,90 Gd., 9921 Br. bez, Mat 10,05 —,— bez.,

Zu>erbericht. 75 Grad o. S. Brotraffinade I o. Faß —,—. Raffinade m. S.

Geschäftslos. März 10,00 Br.,

¿., August 10,30 Gd., 077 Gd., 19,10 Br.,

—_— De3

g. Wochenumsaß: 116 000 Zentner. 29. März, geschlossen. Mübdöl loko 69,00, für

S<malz.

Stetig. Kaffee.

merican middling loko 634. Vormittags ‘10 : Nübenrohzu>er

Vsance, fret ,99, für Mai

(W. T. B.) Basis

Vormittags 10 Uhr 15 Minuten. g. Good average für September 58 Gd.,

Santos für für De-

(W. T. B.)

Rübenrohzud>er 880/

Javazu>er 960% prompt 11 sh.

B.) (S@&;luß.)

{äft in fester

Standard-

(Shluß.) Haltung.

seitens heimisher Käufer sehr

erhielten sich reserviert, und auch

wurden Gelb auf Darlehn 279, Cable Transfers 4,8790,

(W. T. B.) Wesel auf

seitens des Kontinents war die Nachfrage etwas zurückhaltend. Merinosforten notierten unperändert bis 5 9% böher, feiner Greasy- Croßbreds unverändert, mittlere Sorten unverändert bis 99/0 niedriger, und grobe unverändert bis 5 0/9 höher. Crouredwolle war unverändert bis 59/6 höher, ff. Saowwhite Kapwolle 59% höher, Greasy 5% niedriger gegen die Preise der Januar-Serie.

Liverpool, 19. März, Nachmittags 4 Uhr 10 Minuten. (W. T. B) Baumwolle. Umsaß 7000 Ballen, davon für Spekulation und Export Ballen. Tendenz: Nuhig. Amerikanische middling Lieferungen: Stetig. März-April 661, April-Mai 6,60, Mai-Juni 6,59, Junt-Juli 6,96, Juli-August 6,51, August-Sep- tember 6,40, September - Oktober 6,24, Oktober - November 6,15, November-Dezember 6,11, Dezember-Januar 6,10. Offizielle Notierungen. American good ordin. 6,37, do. low middling 6,71, do. middling 6,89, do. good middling T/UL, do. fully good middling 7,19, do. middling fair 7,45, Pernam fair 7,37, do. good fair 7,84, Ceara fair 7,37, do. good fair 7,84, Egyptian brown fair 9,15, do. do. good fair 9,70, do. brown fully good fair 9,95, do. brown good 10,45, Peru rough good fair 9,50, do rough good 10,00, do. rough fine 11,50, do. moder. rough fair 7,20, do. moder. rough good fair 8,30, do. moder. rough

good 8,75, do. smooth fair 7,53, do smooth good fair 7,78, M. G. Broah good 65/16, do. fine 63, M. G. Bhownuggar good 6/,, do. fully good 6?/,6, do. fine 65/,, M. G. Oomra Nr. 1 good 61, do. Nr. 1 fully good 62, do. Nr. 1 fine 63, M. G. Scinde fully ood 52, do. fine 57, M. G. Bengal good 58, do. do. fine 9E,

aas A Rol, good 62. luß.) Nobel

asgow, 19. März. (W. T. B. (S<{luß. obeflsen

Middlesbrough warrants fest, 64/9. ) ß

Paris, 19. März. (W. T. B.) (Schluß.) NRohzu>er ruhig, 88% neue Kondition 274—27. eißer Zuder fest, Nr. 3 für 100 kg für März 313, für April 315, für Mai- August 323, für Oktober-Januar 311,

Amsterdam, 19. März. (W. T. B.) FIJava-Kaffee good ordinary 49. Bancazinn 1271.

Antwerpen, 19. März. (W. T. B) Petroleum. NRaffintertes Type weiß loko 23x bez. Br., do. für März 231 Br., do. für April 294 Br., do. für Mai-Suni 24 Br. Felt. Schmalz für März 1341.

New York, 19. März. (W. T. B.) (S@&luß.) Baumwolle loko middling 12,60, do. für März 12,27, do. für Mat 11,92, do. in New Orleans loko middl. 127/16, Petroleum Refined (in Cases) 10,80, do. Standard white in New York 8,50, do. Credit Balances at Oil City 250, Schmalz Western steam 11,05, do. Rohe u. Brothers 11,45, Zuder faic ref. Muscovados 3,08, Getreidefracht na< Liverpool 3, Kaffee Rio Nr. 7 lofo 112, do. für März 11,06, ‘do. für Mat 11,24, Kupfer Standard loko 14,00—14,75, Sinn 45,90—46,171,

iwärttembergishen Getreidebörsen und Fruchtmärkten.

Hafer

Königsberg i. Pr. Da Berltn ¿ Hi j Die» Breslau . Chemnitz Biberach .

Berlin, den 20. März 1913,

Marktorite

Berichte vou auderen deutschen Fruchtmärkten.

——————————————————

Qualität

158,50 161—161/,50 154 1592—155 158 159—163

140—142 168 159—177 154 147—150 154 167—171 160

Kaiserliches Statistisßes Amt. Delbrüd. i

aering

| mittel

gut

niedrigster 6 Á

1

niedrigster

bödster 6

ntedrigster

Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner hödstex |

höchster

Tad d

Verkaufte Menge

Doppelzentner

150—152

Durchschnitts- is

——

Außerdem wurden am Markttage (Spalte 4 na< übershläglicher Schäßung verkauft Doppelzentner (Preis unbekannt)

Am vorigen Markttage

Durch- \chnitts- preis

6 ad fb

Berkauf3-

wert

zentner | dem

Be Ein

Landshut , Dinkelsbühl Augsburg Sto>ah. . Neberlingen . Rosto> . Altenburg St. Avold

Weißenhorn Stod>kach. . Veberlingen .

Landshut . , Dinkelsbühl , Naa . Weißenhorn Sa. Veberlingen Nostol . Altenburg .

St. Avold .

Landshut . Dinkelsbühl Augéburg . Weißenhorn Ueberlingen . Nastatt .

Altenburg

uy

Landshut Dinkelsbühl Augsburg Kaufbeuren . Weißenhorn Ueberlingen « Rastatt . Rostok . Altenburg . St. Avold . C A

merkungen. Die verkaufte Menge ltegender Strih (—) in den Spalte

Berlin, den 20. März 1913,

Braugerste Futtergerste

wird auf volle Doppelzentner und

Pi

i j DO 00D OO C V

Lo S P T O

S

l |

16 43 17,20 16,20

14,80

13,08 20,00

16,60

13,08 19,00 16,60

15,00 15,00

11,83 16,00 14,00 17,42 16,60

15,90

L 4990 16/00

12,90 17,00 16,00 17,42 16,60 15,50

12,70 16,00

n für Preise hat die Bedeutung,

2067 18,40 19,60

L700 16,90 18,00 20,20

„Kevrnen

19,40

18,00

17,14 17,40 16 60 17,00 17,30 16,00 15,00 15,60 17,50

149283 [20,40 16,80 17,00

18 50 15 50

| l | | | | | | l

l: G06 | 1740 | 16,80 | 1924

17,00

16/00 | 14,30

17,50 17,50

|

18,00 ‘|

| | l

|

LW ei zen.

21,00 || 19,60 | 19,60

18,00 | 16/90 | 1800 20,20 |

|

21,98

20,00

21,67 26 00 20,00 18 20 19,00 17,90 18,50

18 20 18,90 17,40 18 50

20,00 | |

20,50 920/50

(enthülster Spelz, Diukel, Fesen).

19,60 18,00 18,00 N A4 | 17,80 | 16,80 | 17,00 17,30 16,00 15,40 15,60 17,50

14,62 21,60 16 80 17,00

18,50 15,50

der Verkaufswert auf volle M daß der betreffende Preis ntht y

oggen.

19,80 / j |

18,90 |

19,80 19,00

_

N D J

C

O O O

S

Do

| |

o D

15,38 24,00 17,60 17,60 17,00 21,00 19,50 16,00

18,28 21,40 18,60 20,28 17,40 19,50 22,00 15,00 18,30

18,00

Kaiserlihes Statisti Amt. 2 elbt

239 9 41

76

30 103 ;

13

224

75

15

1 750

20,71 19,06 19 61 18,20 1841 17,36

20,63 | 19,11 | 19,79 | 18,05 | 18,94 | 16,40

O I UVI VITI C S. E M P2S

19,60 18,00 18,69

19.80 18,50 18,97

D

O Js

174 17,65 16 64 17,00 17,30 16,00 15,04

b N19 O ND

pi pari pri pk jed jd jd « DOLO O O

pi i pi i j A Me G Go I UIUIVI U S E e E E

(ai 14 43 210 20 99 156 17,38 O27 17,00

3 17,00 126 21,00

14,12

16,71 17,00

92 00

1163 994

1 794 246

3 808 1 268 330 29 522

15,25 18,45 17,42 18,91 17,00 16,91 22,00 14,58

15,95 18,31 17,48 19,26 17.80 16,24 14,73

ik fi pi pk fri j EO D Do f E O I V5 V3 S

Fa Go

18A j

S

arf aógerundet mitgeteilt. Der Durhshnittspreis wird aus den unab erundeten Zahlen berehnet, orgekommen ift, ein Punkt (.) in i)

den legtea ses Spalten, daz entsprehender Bericht fehlt,