1913 / 69 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

M ‘Wir geben hiermit bekannt, daß bei der beutigen notariell vorgenommenen Ämorti- fationsverlosung unierer 5 °/, Au- leihe die folgenden Nummern gezogen worden ‘find: : 119-120 122 123 129 426 706 756 770 783 788 795-814 82528 924 963 971 972 976 988 1011 1014 1015 1047 1071 1084 1085 1088 1094 1116 1208 1229 1231 1246-1266 1272 1274 1335 1424 1462 1582 1616 1829 1832 1834 1836 1838-1869 2009 2205 2222 2246 2285 2340 2566 2567 2568 2577 2606 2781 2792 2825 2929 2958 2988 2989. ; Die Einlösung dieser Stüde geschieht planmäßig mit einem Zuschlage von 8 °/ vom 1. Oktober 1913 an bei dem Bankhause S. Vleichröder, Berlin, - bei der Natioualbank für Deutsch- land, Berlin, bei der Commerz- «& Disconto- bauk, Berlin, Hamburg und Haunover, bei der Deutschen ‘Nationalbank, Kommanditgesellschaft aufAktien, Brémen, bei dem Efsener Baukvereiu, Esseu-

Rußx, i

bei dem Bankhause Schröder, Ge- brüder « Co., Hamburg,

bei dem Bankhause Ephraim Meyer « Sohn, Hannover,

bet ‘dem Bankhause Max Mecyerstein, Hannover,

bei der Hildesheimer Bank, Hildes-

eim, : be dem Bankhause J. Dreysuß «& _Co., Frankfurt a. M., bei der Pfälzischen Bauk, Frankfurt

a. M., bei dem Bankhause Hugo Thal- mesfinger «& Co., Regensburg, während die Verzinsung vom genanten Tage ab aufhört. '

Von den am 23. März 1912 ausgelosten Schuldverschreibungen find bisher die Nummern 151 und 2615 noch nicht cin- gelöst. Die Verzinsung dieser Stücke hat

[116616 Die Aktionäre der

J. Mehlich, Aft.-Ges.

in Verlin

werden zu der Sonnabend, deu 12. April 1913, Vormittags. 11 Uhr, im Kontor. der Gesellschaft zu Berlin, Sophienstr. 21, stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung hierdurch geladen.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung ist jeder Aktionär berechtigt, welcher spätestens drei Tage vor der Ver- sammlung, also am 8. April d. J., bis 5 Uhr Abeuds, seine Aktien oder Hinterlegungsscheine eines Notars bei dem Vorstand der Gesellschaft oder bei der Commerz- und Diskouto-

bank in Berlin, bei der Dresdner Bank in Berlin

oder Dresdeu, - bei der Mitteldeutschen Privatbauk, A.-G. in Dresden eingereiht hat. Tagesorduungt i 1) Entgegennahme des Geschäftsberichts und der Bilanz nebst Gewinn- und

Bs vom 31. Dezember 2) Erteilung der Entlastung und Fest-

stellung der Dividende. Berlin, den 19. März 1913.

Der Vorstand. Feuge—MNReuforth.

[116632] Ladung. Die Aktionäre der Münden-Hildes- beimer Gummi - Waaren - Fabriken Gebr. Weztell Actien - Gefellschaft werden hiermit zur außerordentlichen Generalversammlung auf Sonnabenud, den 5. April 1913, 3 Uhr Nacch- mittags, nach Hildesheim in das Geschäfts- lokal der Gesellschaft geladen. Tagesorduung : Bollständige Aenderung des Statuts. Zur Teilnahme an den Generalver- sammlungen sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, die bis zum Tage vor der

[116589] /

Bei der am 14. März 1913 statt- gefundenen Auslosung von 2 Anteil- scheinen derx yon uns herausgegebenen Anleihe wurden die Nummern 9 und 39, je groß 1000,—, gezogen.

Die Rückzahlung dieser Stücke findet am L. Juli 1918 statt und bört mit diesem Tage die Verzinsung der Stüke auf. Die Stücke werden vom 1. Juli 1913 ab bei der Deutschen Nationalbauk, Kommanditgesellshaft auf Aktien, Bremen, eingelöst.

Bremen, den 17. März 1913. Gaswerk Neuenstadt a. K. Aktiengesellschaft. R. Dunkel.

[116615] : Oberhohndorf-Reinsdorfer

Kohlenecisenbahn.

Die 58. ordentliche Generalver-

sammlung wird Mitiwoch, den 9. April

1913, Nachmittags 4 Uhr, im Gasthof

zur grünen Tanne in Zwickau abgehalten

werden.

Die Anmeldung zur Teilnahme findet

von {4 Uhr an bei dem anwesenden

Herrn Notar statt entweder unter Vor-

zeigung der Aktien oder der geseßlich

ültigen Hinterlegungsscheine. Die Ver-

Lariblitigen beginnen um 4 Uhr.

Gegenstände der Tagesorduung find :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts auf das Iahr 1912. Bericht des Auf- sichtsrats, Nichtigiprechung der Jahres. reGnung und der Bilanz vom 31. De- zember 1912 und Erteilung der Ent- lastung an Borstand und Aufsichtsrat.

2) Beschlußfassung über Aenderung der 88 24 Abs. 2, 27 Abf\. 2 und 32 Abs. 3 der revidierten Statuten, Anzahl und Bezüge der Mitglieder des Aufsichts- rats betr.

3) Beschlußfassung über Verwendung des Reingewinns.

4) Wahl von drei Aufsichts8ratsmitgliedern an Stelle der ausscheidenden, aber sofort wieder wählbaren Herren Justiz- rat Bülau, Bankier Otto Bauer-

[116629] / Amme, Gieseke & Konegen

Aktieugesellschaft, 13raunschweig. Wir laden htierdur@ unsere Herren Aktionäre zu der am 2/1. Upril 19183, Vormittags 114 Uhr, im Hotel „Deut- {es Haus“ in Braunschweig stattfindenden fiebenten ordentlich(:n Generalver- sammlung ein. | Tagesordtung : :

1) Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustreßnung sowie des Ge- \chäftöterihts für das Jahr 1912 und Beschlußfassung über deren Ge- nehmigung sowie die Verteilung des Neingewinns.

2) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Aufsichtsratswahl.

Nah $ 18 des Gesellschaftsvertrages find nur diejenigen Aktionäre \timm- berechtigt, welche ihre Aktien oder die von der Reichsbank ausgesteüten Depotscheine Über Hinterlegung von Aktien spätestens am 83. Tage vor dexr Gencralver- sammlung bei der (Gesellschaft, einem deutschen Notar oder dem Bankhause Gebrüdee Löbbecke & Co. in Braun- schweig hinterlegt haben.

Braunschweig, den 19. März 1913, Amme, Giesecke & Konecgen

Aktiengesellschaft. Der Vorstand. E. Amme. I. Konegen. [116612] Norddeutsche See- und Flusß-Versfiche- rungs-Actien-: Gesellschaft zu Stettin.

Die Aktionäre werden hiermit zur ordeutlichen Generalversammluug auf Mittwoch, den 16. Aperil cer., Vor- mittags L0 Uhr, im hiesigen Börsen- hause eingeladen.

Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands über die Ge- \chäftslage unter Borlegung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrehnung und des Geschäftsberichts für das verflossene Geschäftsjahr mit den begleitenden Bemerkungeu des Aufsichtsrats.

[11687]. Wesiböhmischer Bergbau-Actien-Verein.

Die 39. ordentli*6e Generalver- sammlung der Aktionäre des Westz böhmischen Bergbau-Actien- Vereins findet Montag, deu 7. April a. €e.,' Vor- mittags 12 Uhr, ; sellschaft in Wien, 111. Lothringerstraße 14,

statt. Tagesordnung :

1) Bericht des Verw-l[tungsrats über das Geschäftsjahr 1912.

2) Bericht der Revisionskommission.

3) Vorlage der Bilanz und Beschluß- fassung über das Geshäftsresultat des Iahres 1912.

4) Wahl von Verwaltungsräten.

5) Wahl - der Nevisionskommission zur Prüfung des Rechnungsabs{lusses vom Iahre 1913,

Diejenigen Herren lktionäre, welche ihr Stimmreht auszuüben wünschen, haben ihre Aktien bis längstens 30, März l. J. bei der Liquidatur des Wienex Bank-Vereins in Wien zu deponieren.

25 Aktien geben das Recht auf eine Stimme ($ 26 der Statuten). Abwesende Aktionäre können \sih in der General- versammlung mittels Vollmacht durch andere sttmmbere{chtigte Aktionäre vertreten lassen ($ 27 der Statuten).

Wieu, 19. März 1913.

Der Verwaltuugsrat. (Nacbdruck wird nicht bonoriert.) [116603]

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- schaft werden hierdurch zu der am Sonu- abend, den 12. April 19183, Vor- mittags 10 Uhr, in den Speisesälen des Metropol - Theaters, Behren-Str. 57 Ik (Eingang von der Lindengalerie), statt- findenden diesjährigen ordentlichen Generalversammiung eingeladen.

Tagesordburung :

1) Verlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und des Gewinn- und Verlust- kontos für 1912.

2) Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns.

im Bureau der Ge- '

zum Deutschen Rei

M 69.

L. Wntersuhungs\achen. À Auf [ac

8. V v. Verlosung 2c. von W

sgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustell erbáufe, Verpachtungen, Bed uf i

ungen u. dergll:

eren. b. Kommanditgesell\haften auf Aktien u. Aktiengesellschaften

Dritte Beilage

L Erwerb8- und 8.

_9. Bankausweise. U.

Niedecla\ssung 2c- von Unfall- und Inpaliditätsg-

chsanzeiger und Königlih Preußischen Staaksanzeiger.

Berlin, Donnerstag, den 20, März

Öffentlicher Anzeiger. |

Anzeigenpreis flir den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 h

1913

Wirtschaft3genofien\chaften 2 N edttee t ¿e Versicherung.

Verschiedene Bekanntmachungen:

9) Kommanditgesellschaften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

[116119]

Aktiva.

Norddeutsche Seekabelwerke Aktienge

Vilanz per 31. Dezember 1912.

1) Grundstüde .

2) Gebäude . .,. Abschreibung .

3) Maschinen . . , Abschreibung

4) Fabrikgeräte und Werk : Abschreibung . . 6

9) Glektrishe Meßinstrumente . bshreibung

6) Bureau- und Konsumein-

richtung und Utensilien . . ,

Absreibung A R

7) Kabeldampfer Abschreibung .

1210619

. 1 1038 531/

M VE 60 18 47

150 984 811 213 153 651 4 443/15

4 425/15 43 6766: 13 7246!

210 077

8) Vorausbezahlte Versicherungs- prämien . 1 alen orräte und fertige Fabrikate 11) Kafssebestand n 12) Debitoren...

M

1 059 6345 657 561 18

29 951/9:

19|—

828 254

38 210/5 90491:

2 164 92272 7 096

6 495 1376

11 562 641 88

| S 231 350/54

1) Aktienkapital

2) Reservefonds

3) Spezialreservefonds

A Nationa

9) Pensionsprämienfonds . ..

6) Beamtenunterstügungskasse .

7) Arbeiterunterstüßungsfasse . .

8) D u. Amortisations- onds i

in 1912. Gewinnverteilung : 9 9/0 zum Reservefonds Statuten und wvertragsmäßige Tantiemen . . . ; S 49/0 Dividende 6 9/9 Superdividende Genußscheine Ueberweisung an dié Arbeiterunter- stüzungsfasse Vortrag auf neue Rechnung

104 546 922 523

E

240 000 960 000 150 000

90 090

46 12611

98 655/65

102 2885: 1 027 070/35

sellschaft, Nordenham a. W.

Pasfiva.

Mb

6 000 000 '— 519 765/08 1000 000 50 491/36 526 232/92 102 813/70 140 266 95

1 000 000/— 1196 Moe

1027 070/35

| | | | | | | | | | | |

11 562 64188

[116484]

Aktiva.

Jahresabschluß, am

C. F. Solbrig Söhne, Aktiengesellschaft, Chemniß.

31. Dezember 1912.

*/ Grundstüfe , , S | Gebäude Maschinen u. Geräte Pferde und Wagen .

Borräte

pramtige

Kasse und Wechsel . Wertpapiere . UnbegebeneTeilschuld- verschreibungen Vorausbezahlte Feuerversicherungs-

Bürgschaften Außenstände

M 600 000|— 730 519/30 429 459

43 9%

1

1870 658 129 481 78 400

920 000

der

16 893/50 12 000|—

; | Wech 990 L108

Bürg

9 782 524/02

Gewinu- Und Verlustrechnung.

Aktienkapital h

Geseylice Nücklage L Nüdklage für Verluste bei Begebung

Nülage für Verluste auf Außen- R j Audclage für Talonsteuer . Üntersttgungsgelter 5

ilhelm Roeßler-Stift S Nütftellungen aa Teilschuldverschreibungszinsen

Verbindlichkeiten Reingewinn: im Jahre 1912 . 6128 263,11 Vortrag aus 1911 ,

Passiva.

e 4 2 000 000|— 1 461 000|— 36 886/79

j 260 000

10 000 7483

10 725/22 78 400|— 26 923/79 12 172/50 472 867170 12 000

1 462 369/73

Teilsbuldverschreibungen

Teilshuldvershreibungen .

sel schaften

171 695/29 5 782 524102

43 432,18

Betriebsunkosten,

Steuern und Zinsen .. Abschretbungen Reingewinn

M einfchl. 339 674/82 82 119/62 171 695/29

DIIRTE N 4

À P

Vortrag aus dem Jahre 1911 Betriebsgewinn

43 432/18

Getwvinun- und Verlustkonto.

“M 445 006/16 } Per Gewtnnvortrag aus 1911

937 86477 « Fabrikations- und Verlegungskonto 1027 070/35 « HZinsen- und Skontokonto 239 761/83 2 009 991 28 2 009 991 28 In der ordentlichen Generalversammlung vom 14. d. M. find an Stelle der verstorbenen Herren Oberregierungsrat

Schröder und Geheimer Regierungsrat Samuel di i j ins i Cle e Rbein Ne E O i Def va g A Herren W. Farwick, Direktor des A. Schaaffhausen’schen Bankvereins in

2) Bericht der Revisionskommission über die Prüfung der Bücher, der Bilanz und der Gewtnn- und Verlustrechnung für das verflossene Geschäftsjahr.

3) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz, die Entlastung des Vor- stands und des Aufsichtsrats und tie Gewinnverteilung.

4) Wahl eines Aufsichtsratsmitalied8.

L fat lie 593 48973 j le in der heutigen Generalversamml ü 9 s geseßte Dividende gelangt ab erd 8, R E D L E ais bet Sina E Deutscheu Credit-Anstalt in Leipzig und deren bei der Deutschen Bank in Berlin und deren Filial j bet der Gesellschaftskasse in Chemnitz E E zur Auszahlung. Chemnitz, 18. März 1913.

meister und Direktor Moriß Sarfert in Zwickau. Geschäftsberichte können vom 27. März 1913 an in unserem Geschäftszimmer oder an den bekannten Zahlstellen unserer Gesellschaft in Empfang genommen werden. Schedewit, den 19. März 1913. Oberhohndorf-Reinsdorfer Kohleneisenbghnu.

95) Grteilung der Entlastung.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Ge- neralversammlung teilzunehmen wünschen, haben ibre Aktien bis Mittwoch, den 9. April cr., Nachmittags 5 Utr, f bei der Gefellshaftskafse in Berlin W., Voß-Str. 7, zu hinterlegen.

Verlin, den 20. März 1913.

VYctien-Vau-WVerein

auberaumten Geueralversammlung, Abends 6 Uhr, entweder ihre Aktien selbst oder Hinterlegungébescheinigungen eines Bankhauses über die Hinterlegung ibrer Aktien bei der Gesellschaft einreichen. Ueber die géshehene Einreichung der Aktien beziehungsweise der Hinterlegungsbeschet- ntgungen wird den Aktionären vom Vor- stand ein Depositionss{ein ausgefertigt,

am 30. September 1912 aufgehört.

Die Veröffentlibung der vorstehenden Bekanntmachung erfolgt außer an dieser Stelle ferner noch

im Hannoverschen Tageblatt, Hannover,

im Hannoverschen Courier, Hannover,

im Berliner Börsen- Courter, Berlin, und

in der Berliner Börsen-Zeitung, Berlin.

Hannover, den 13. März 1913.

M [S 104 546|70 1 665 682/75

An Unkosten Abschreibungen Reingewinn . .

Gewerkshaft Hildesia. I A

5) Kommanditgejell- haften auf Aktien und Aktiengesellschasten.

Die ordentliche Generalversamm- lung der Aktiengesellschaft „»Teatr Polski w ogrodzie

Potockiego w Poznanin“

findet am Donnerstag, den 10. April 1913, Nachmittags 527 Uher, in Posen, im Sizßungssaale der Bank Zwiazku Spótek Zarobkowych, Wil- helm|traße- 26, statt.

Tagesorduung :

1) Geschäftsberiht des Vorstands sowie Norlegung der Jahresbilanz und der Gewtnn-“ und Verlustrechnung pro

. 1912. 2) Bericht des Aufsictsrats resp. der Nevisionékommission. 3) Ge-

, nehmigung der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustrechnung pro 1912.

4) Dechargeerteilung. 5) Wahl von 7 Aufsichtsratsmitgliedern.

Posen, den 14. März 1913. Aktiengesellshaft Teatr PolsKki W ogrodzie Potockiego w Pormaniu.

Der Auffihtêrat. [116304] W. Jerzykiewicz, Vorsigender.

[116121] Ï Ottensener Eisenwerk

Aktien-Gesellschaft.

Wir berufen hierdurch unsere Aktionäre zu der am 17. April 1913, Vor- mittags 11 Uhr, im Geschäftslokal der Gesfell\chaft in Altona-Ottensen, Große Brunnenstraße Nr. 109, {tattfindenden 24. ordentlichen Generalversamm- lung.

Tagesordnung :

1) Bericht des Aufsichtsrats über die * Prüfung der Jahresabrehnung sowte Borschlag zur Gewinnverteilung.

2) Bericht des Vorstands über das ver- flossene Geschäftsjahr. j 0) Beichluß über die Ae aung Bilanz und Verteilung des

ewinns. 4) Entlastung des Vorstands und des Ra

5) Auffichtsratswahl.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die thre Aktien oder Depotscheine der Rethsbank oder etnes Notars über ihre Attien bis spätestens am 12. April 1943, Abends 6 Uhr, im Koutor der Gesellschaft in“ Altona-Otteunsen oder bei dem Bankhause Wiener Levy « Co. in Berlin deponieren. Sie empfangen dagegen persönliche Eintritts- karten, auf denen die Stimmenzahl, Tag, E un E der Generalversammlung verzeichnet find. |

Altong-Ottensen, den 20. Februar 1913.

Der Aufsichtsrat.

der ein-

der als Einlaßkarte zur Generalversamm- lung dient. : Danzig-Langfuhr, den 20. März 1913, Der stellvertretende Vorsiteude des Nuffichtsrats: C. W. Beer, Fabrikbesiter.

[116298]

Bauverein Weißensee in Liqu.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden

hierdurch zu der diesjährigen General-

versammlung auf Douner®stag, den

10. April 1913, Nachmittags

37 Uhr, im Architektenhause, Wilhelm-

straße 92/93, ergebenst eingeladen.

Tagesorduung :

1) Bericht der Liquidatoren über die Lage des Geschäfts, Vorlage der Bilanz, des Gewinn- und Verluÿ1- kontos pro 1912 sowie Bericht des Aufsichtsrats.

2) Verlesung des Berichts des Nevtfors und Beschlußfassung über die Ge- nehmigung der Bilanz und Erteilung der Entlastung an Auffichtsrat und

_ Liquidatoren.

3) Wahl eines Revisors pro 1913.

4) Aufsichtsratswahlen.

Diejenigen Aktionäre, welche an dieser

Generalversammlung teilzunehmen beab-

sichtigen, wollen ihre Aktien oder Depot-

scheine über ihre Aktien spätestens drei

Tage vor der Generalversammlung,

den Tag dieser nicht mitgerechnet

(8 9 des Statuts), also bis Sonnabend,

den 5. April d. J.. inklufive, im

Bureau der Firma Vert «& Sohn,

Berlin NW., Noonstr. 3, gegen eine

ihnen zu erteilende Bescheinigung in den

üblihen Geschäftsstunden hinterlegen. Berlin, den 21 März 1913. Der Auffichtêrat. Dr. jur. W. Bercht.

[116613]

Poppelsdorfer Konsum-

verein A. G.

Die Herren Aktionäre unserer Gefell schaft werden hierdurch zur KXUUL. ordent- lichen Generalversammlung, welche am Mittwoch, den A6. April d. J,., Abends 6¿ Uhr, im Hotel Kaiserhof zu Bonn -Poppelsdorf stattfindet, ergebenst eingeladen.

__ Tagesordnung:

1) De des Vorstands und Aufsihhts3- ralg.

2) Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung.

3) Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

4) Beschlußfassung über Herabsetzung des Grundkapitals oder über eine Auf- gabe des Unternehmens.

5) Wahl zum Aufsichtsrat.

Gemäß $ 21 des Statuts werden die- jenigen Aktionäre, welhe an der Ver- sammlung teilnehmen wollen, gebeten, ihre Aktien bis zum 13, April d. J. in unserem Geichäftölokale oder bei der Bergisch Märkischen Vauk BVoun zu binterlegen.

Bonn - Poppelsdorf, den 19, März

Ernst Kreßner, Direktor. [116605]

Buckauer Porzellan-Manufaktur Aktien-Gesellschaft zu Magdeburg-Buckau. Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hiermit zu der am Sonnabend, den 12. April 1942, Nachmittags 4 Uhr, in unserem Geschäftshause, Buckau, Coqui- straße 2—3, {tattfindenden ordentlichen Generalversammlung ergebenst ein. Tagesordnzung :

1) Entgegennahme des ReBenschafts- berichts für das Jahr 1912.

2) Beschlußfässung über Feststellung des Rechnungsabschlusses und der Bilanz für das verflossene Jahr sowie der Gewinnverteilung.

3) Beschlußfassung über Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Wahl eines Aufsichtsratsmitglieds.

9) Besprehung über eine in Ausficht ge- nommene Betriebsveränderung.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien gemäß S 24 des Statuts mindestens zwei Tage vor der Ge- neraiversammlung bei der Gesellschaft niederzulegen.

Die Hinterlegung des Depotscheins der Reichsbank über die dort niedergelegten Aktien oder der Nahweis der erfolgten Hinterlegung der Aktien bei einem Notar ist der Niederlegung der Aktien bei der Gesellschaft gleichgestellt.

Der Geschäftsberiht nebst ter Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung liegen vom 15. März ab in den Geschäftsräumen der Gesellshaft zur Einsicht aus.

Magdeburg, den 15. März 1913.

Der Vorstand. Ernft Linder.

[116597]

Betrifft: 49%) konvertierte Teil- \chuldverschreibungen der früheren Union, F engese iast für Bergbau, Eiseu- und Stahl - Judustrie, vom

Jahre 1900.

Die Einlösung des Zins\cheins Nr. 25 Reihe 11 der früher 59%, jeßt auf 419% konvertierten Teilshuldverschreibungen vom Jahre 1900 der früheren Union, Aktiengesellschaft für Bergbau, Eisen- und Stahl. Induftrie, Dortmund, erfolgt vom 1. April #913 ab außer

bei unseren Kassen in Bochum und

Dortmund, in Berlin \bei der Direction in Frankfurt a. M. | der Disconto- in Bremen | Gesellschaft, in Hamburg bei der Norddeutschen Bank iu Hamburg, in Cöln bei dem Bankhause Sal. Oppenheim jr. & Cie, Leipzig bei der Allgeweinen Deutscheu Credit - Anstalt und deren bteilung Vecker & Co.

Bochum, im März 1913.

Deutsch-Luxemburgische Bergwerks- und Hütten-Aktien-

gesellschaft.

in

“H. I. Bösch, Vorsigender.

es Der Vorstand.

Der Vorstand.

5) Wabl von drei Rechnungsrevisoren. Stettin, den 19. März 1913. Norddeutsche See- und Fluß- Versicherungs-Actien-Gesellschaft. Die Direktion. A. Petersen. Clemenz.

[116595] Bekanntmachung, betreffend die Ausübung des Bezugsrechts auf 6 Ul 000 000,— neue Aktien der

Ueuvorpommerscheu Vpar- und Credit-Bank Aktien-Gesellschaft

zu Stralsund.

Wir machen hierdurch bekannt, daß die Generalversammlung unserer Aktionäre vom 14. März d. I. die Erhöhung des Grundfapitals von 1 000 000,— 6 auf 2 000 000,— 6 durch Ausgabe von 1000 Stück neuen, auf den Inhaber lautenden Aktien über je 1000 4 beschlossen hat.

Die neuen Aktien nehmen für das Fahr E am Gewinne in vollen Umfange teil.

Dieselben sind von der Mecklenburgischen Bank in Schwerin mit der Verpflichtung übernommen worden, den Besißern der alten Aftien ein Bezugsrecht in der Weise einzuräumen, daß auf jede alte Aktie eine neue Aftie zum Kurse von 115 9%/% bezogen werden kann.

Auf die neuen Aktklen find 4009/9 des Nennwertes zuzüglich 4 9/6 Stückzinsen seit dem 1. Januar 1915 bis zum Tage der Einzahlung sowie das Aufgeld von 15 9/9 sofort einzuzahlen.

Wir fordern nunmehr die Fnhaber der alten Aktien auf, das ihnen zustehende Bezugsrecht unter folgenden Bedingungen geltend zu machen:

1) Auf je nom. 6 1000,— alte Aktien kann eine neue Aktie über nom. 46 1000,— zum Kurse von 115 9% zuzüglih Schluß- scheinstempel bezogen werden.

2) Das Bezugsrecht ist bei Vermeidung des Verlustes bis spätestens zum 10, April 19143

in Stralsund bei der Neuvorpommer-

, schen Spar- uud Credit-Bank,

in Berlin bei der Dresduex Bauk,

in Schwerin bei der Meckleunburgi-

\schen Bant auszuüben.

Zu diesem Zwecke sind die alten Aktien

ohne Dividendenscheine an den bezeihneten Stellen einzureichen. Die eingereihten alten Aktien, für welche das Bezugsrecht ausgeübt worden ist, werden mit einem diesbezügltihen Vermerk versehen und als- dann zurückgegeben.

39) Bei der Geltendmachung des Bezugs- rechts sind 409% des Nennwertes der jungen Aktien und das Aufoeld von 15 9/6, mithin 550 4 für jede Aktie zuzügli 49/0 Stückzinsen auf 4 400,— seit dem 1. Januar 1913 gegen Quittung einzu- zablen.

Die Interimsscheine zu den neven Aklien werden den einzelnen Aktionären nach Fertigstellung durch die unterzeichnete Bank zugefertigt werden.

Stralsund, den 17. März 1913.

Neuvorvommersche Spar- und Credit-Bauk A.-G. Stralsund. Schmidt. Floerke.-

„Unter den Linden“,

Der Auffichtsrat. Georg Lahmann, Vorsitzender.

Am 19. April d. J., Vormittags 11 Uhr, findet in Stettin in der Börfe, 2 Treppen, die ordeutlice General versammluug der Aktionäre der N&h- maschinen- und Fahrräder - Fabrik MeERy: Stoewer, AktieugeseUschaft statt. /

¡ __ Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstands über die Lage des Geschäfts und Vorlegung, der Bilanz, der Gewinn- und Vérlust- rechnung und des Geschäftsberichts für das verflossene Geschäftsjahr \o- wie Bericht des Aufsichtsrats.

2) Beschlußfassung über die Genchmi- gung der Bilanz, die Erteilung der Gntlastung und die Gewinnverteilung.

9) Wahl von 2 Revtsoren.

Zu dieser Generalversammlung laden wir hiermiï die Herren Aktionäre ein. Nach $ s des Statuts sind zum Zwecke der Erlangung des Stimmrechts die Aktien oder die Depotscheine der Reichsbank über die Aktien bis zum 15. April 1913 entweder bei der Kasse der Gesellschaft in Stettin oder bei dem Bankhaufe Abraham Schlesivger in Berlin, Mittelstr. 2/4, oder bei dem Bankhause Wm. Schlutow in Stettêæ zu hinter- legen. (116607]

Stettiu, den 19. März 1913.

Der Vorsitzeude des Auffichtsrats:

Nud. Abel, Geheimer Kommerztenrat. Der Vorstand. Ernst St. Blanquart. Georg Peth. [116610]

Unsere Aktionäre laden wir hiermit zu der am Dienstag, der 15, April d. J.- Nachmittags 5 Uhr, in den Geschäfts- räumen der Firma D. H. Apelt & Sohn in Liquidation zu Halle a. S. stattfindenden ordeutlichenGeneralversammlung ein.

Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsberihts und der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung für das Jahr 1912 und Ge- nehmigung derselben.

2) Entlastung des Vorstands und des Auf- fichtsrats.

3) Festseßung der Mitgliederzahl des Or und Wahlen zu dem- elben.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung find sagungsgemäß diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe spätestens 72 Stunden vor der Stunde der Generalversamnt- lung währénd der Geschäftsstunden bei der Gesellschaft oder der Firma D. Ÿ. Apelt «&/ Sohn in Liguidatiou zu Halle a. S. oder auch bei einem deut- schen Notar ihre von einem doppelten Nummernberzeihnis begleiteten Aktien hinterlegen.

Schafstädt, den 20. März 1913.

“isenwerk Schafstaedt Friedri Schimpf &Söhne A.-O. | Der Vorftand.

j Wilhelm SchMhimpff.

Nordenham, den 18. März 1913,

[116450] Aktiva.

Norddeutschen Uoyd fn Bre1nen,

Der Vorstand. Diedertchs.

Vilanz für 31.

Dezember UDUDS.

gewählt worden.

An Grundstückekonten : Saldo am 31. Dezember 1911 Abschreibung

M

390 000/— 10 000/—

S

Sp veronten D

aldo am 31. Dezember 1911 Abschreibung : Steinbruhkonto Ermsleben: Saldo am 31. Dezember 1911 Abschreibung Maschinenkonten:

Saldo am 31. Dezember 1911 Zugang .

Abschreibung .

Schiffsparkkonto:

Saldo am 31. Dezember 1911 bgang . „M1 160,—

Abschreibung . ,„ 3 840,—

Inventarienkonten :

Saldo am 31. Dezember 1911

Zugang

dana Ld Abschreibung z Kassakonto:

Bestand an barem Gelde . Cffektenkonto :

Bestand an Effekten . . Wechselkonto :

Bestand an Wechseln Kontokorrentkonto : U

4 000

96 315

76 199 53

198 000 24 000

40 000

93 000 3 315 26 315 27 000 9 000

65 800 10 399/53

22 399 53 1 953/33 10 100/— 3 O

74 829/72

Betriebskonten :

Vorräte an Waren, Futter- mitteln,Betriebsmaterialien 2c. Bankdepotkonto :

Besiß von 112 Stück eigenen Vorzugsaktien ... ., Verkaufsverein mitteldeutser Kalkmergelwerke G. m. b. H. Staßfurt in Liquidation : 909% Einzahlung a. unsere egung S Elbkies-Verkaufsverein G. m. b. H. Parey a. E. in Liqui- dation:

Restbeteiligung .

Soll.

S4 3

380 000

174 000

36 000

70 000

55 800

|

| 90 433/85

29 712/95

112 000

—Tr2 146180 Gewinn- und Verlustrechnung für L912.

Per Aktienkapitalkonto : Stammaktien .. . ., Vorzugsäktien. Geseßlicher Reservefonds .. Delkeedercfont E C Kontokorrentreservekonto . Meparaturenreservekonto Talonsteuerreservekonto . . Schiffskörper]elbstversiche- TUNISTON O Konto für vorübergehende Ge- winne an Säcken Hypothekenkonten abzüglich der infolge Abtra- gung von Hypothekenshulden in unserem Besitz befindlichen Eigentümergrund|\chuldbriefe Kontokorrentkonto : Buchshulden. Dividendenkonten . Unfallversicherungêprämienkto. Kursdifferenzenfondskonto . Gewinn- und Verlustkonto : ortrag aus 191, Gewinn bis 31. Dez. 1912 ,

ab Abschreibungen

M

2)

638 000|— 112 000/—

2 486) 23 000 790)

| 2 000| 3 000!

l | | |

73 000)

|

14 593) 230] 10 261 1268 902! 110 072/ 110975

81 967/78

Hypotbekenzinsen ebâlter der allgemeinen Verwaltung teuern und Abgaben. ... andlungsunkosen ....,...,

Konto [962 167 C: S

Abschreibungen auf Anlagewerte . .

Reingewinn , . ..

C

8 9712: 16 624/-

3 7496. 19 37

290

81 967/78

M

48 317/92

34 54521 29 007 44

Magdeburg, den 1. Februar 1913.

Vereinigte Elbliesbaggerei, Kalk- und Mörtelwerke Aktien

Menzel.

3h

Vortrag aus 1911 Bruttobetriebsgewinn . . . .., Dividende der eigenen Aktien Ae Effektenzinsen . .

161 870/57

M

159 9500|

R

151 762/90 5 600|— 3256/2

348 50

| | | «Gesellschaft zu Magdeburg.

T0 40 000

31

10

45 50 97 25 55

ded led

ZeN

C. F. Solbrig Söh

c, Aktiengesellschaft. i

Cerutti.

[116485]

Laut Beschluß der Generalversammkun vom 18. März ds. ; A

Is. besteht der Auf-

7 |fiéchtsrat unserer Gesellschaft aus den

86 500

29 007 |

|

972 446!

Haben. Mb

d 902/97

160 967/60

161 3870/57

Herren :

Justizrat Dr. jur. Gaiß\(%, Chemnit Vorsitzender, A E

Georg Stöhr, Leipzig-Plagwiß, stell- _vertr. Vorsitzender,

Carl Beckmann, Leipzig,

Paul Gulden, Leipzig,

D L met

r. Kurt Kuntze, Leipzig-Plagwiß,

Regierungsrat a. D. Or. ogau Shön- feld, Leipzig.

Chemnäig, den 18. März 1913.

C. F. Solbrig Söhne, Aktiengesellschaft.

Cerutti.

[116492]

Aktiva.

Mobilien,

Debitoren

Kassakonto

Getwinn- und

Personalkosten. . Fahrkosten Ünterhaltung der Schiffe, bilars und Mobilars , 5 Allgemeine Kosten .. 1 « Abschreibungen : Reingewinn . s

Konto der Dampfschiffe Immobilten 19 b Inventar - der Werk- stätte und der Stationsanlagen Kohlenkähne und Schiffsgeräte . 6 erger onne : Meserveteile, Metalle und son- tiges Matertal . ?

Anzahlung auf Dampferneubau und Landebrüde Emmerich

Bankguthaben

Wertpapiere

M S 699 515/82 328 146/83

des Immo-

I D

W C0

J [6 R C

.

i NDO N D

3 )

I + t

«‘

O0

Preußish-Rheinische Dampfschiffahrt-Gesellshaft zu Köln.

Verlustrechnung am 31. Dezember L

Per Vortrag aus 1911 .

» Betriebseinnahmen . ,

« Zinsen und sonstige Einnahmen

1 562 656 108 444

l

1 702 28€

J

1100 300

rO J

M 61 014,45

32 589,97

139 441 444

12

T06 900/

2 831

Cöln, den 18. März 1913.

Viíanz am 3k. Dezember U912. M

t mem E

1 702 2887: Pasfiva. A 1 850 400 185 040 301 239

000) 000/—

000! 000|

Aktienkapital . Neservefonds T Reservefonds IL1 . Erneuerungs- u. Divid.-Ergänz.- Fonds Kreditoren ¿ Reingewinn . .

160 000 135 888/27 200 57411‘

085 94 006 50 548/88 | 0612 |

141/14 2 831 141/14

o

Der Vorstand,

Ff Ed

E Dampfshiffahrt

; Die t me *Gesbletalete Omn ung für da eshäftsjahr 1912 be- {lossene Divideude

von D 9% gleich 54, 4 pro Aktie wird gegen Rückgabe des Gewinnanteil- scheins Nr. 7 an unserer Kafse in Cöln, Thurnmarkt Geschäftsstunden ausgezahlt. Cöln, den 18. März 1913.

Rheinische - Gesellshaft.

s

26, tn den gewöhnlichen

Der Vorstand.

Domland - Gesellshaft in Lia. in Bremen.

Einladung zu der am Sonnabend, 5. April 1913, Mittags 123 Uhr, Wachtstraße Nr. 14/15, part., stattfindenden ‘ordentlichen Generalversammlung.

Tagesorduung : /

1) Entgegennahme der Rechnung und des Berichts über das verflossene Ge- \cäftsjahr.

2) Entlaîtung der Liquidatoren und des Aufsichtsrats.

2) Wahl eines Mitgliedes des Auf« sichtsrats.

Bremen, 20. März 1913.

Die Liquidatoren: [116505] Cafp. G. Kulenkampff. : St. C. Michaelsen.