1913 / 70 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Handel und Gewerbe. _— Nach einem Berichte von der Statistishen Abteilung der London, 20. März. (W. T. B.) Bankausweis. Total. Æ Kursberichte von auswärtigen Warenmärkten. Wetterberiht vom 21. März 1913, Vorm. 9} Uhr. Wette 22. : (Aus deu im Neihsamt des Innern zusammengestellten Reichsbank über die - deut\hen Abrechnungsstellen im | reserve 26828000 (Abn. 1090 000) Pfd. Sterl., Notenumlauf Essener Börse vom. 20. März 1913. Amtlicher Kursberit. | a i aae Mrde |— S S E S Mörs 1910, For M A! Nachrichten für Handel, Industrie und Land- Jahre 1912 bieten die Umsaßziffern der deutschen Abrehnungsstellen | 28 484 000 (Zun. 534 000) Pfd. Sterl., Barvorrat 36 862 000 (Abn. Kohlen, Koks und Briketts. (Preisnotierungen des Rheinisch-

wirt\<afi*) im Jahre 1912 das einheitlihe Bild starken Aufs{<wungs, der nah | 555 000) Psd. Sterl, Portefeuille 44 823 000 (Zun. 180 000 Westfälischen Kohlensyndikats für die Tonne ab Zeche.) 1. Gas- Name der “e Maßgabe der zur Verrechnung. eingelieferten Papiere sowohl hinsichtlich R Sterl, Guthaben -der Privaten 40 657 000 (Zun. 126 000 und Flammfkohle: a: Gasförderkohle 12,00—14,00 M, b. Gas- | Beobachtungs-

B E | 2 : Wind- T ; Witterungs- Nainé Ge Wind- 24/52] Witterungs- riGlung, zl 5 L levten * Beobachtungs- Cs Wetter E A

ind- S stärke 1 S8 24 Stunden station stärke 2) 24 Stunden

u. S

Mere

-

Barometersiad 6 Meereds

auf 0

: Frankreich. der Stückzahl wie des Betrages größer war als in trgend einem der « Sterl., Gutháben des Staates 25 627 000: (Abn. 1 142 000 mförderkohle 11,50—12,50 4, c. Flammförderkfohle 11,00 b Begriffsbestimmung für Camembertkäse.*) Nach einer | früheren Jahre, Jeder Abschluß ao beim Veggleis mit dem Vor- d. Sterl., Notenreserve 25 620 000 (Abn. 1381 000) Pfd. Sterl. 1 é, d. Stüdfohle 13,50—15,00 F Ee T eesiebie 13,00 bis * cBoliua im „Havre-Cclair“ vom 17. Februar 1913 veröffentlihten Notiz hat | jahre ohne „Mea Mehrumsäye, die si< für die Monate egierungssicherbeit 13 034 000 (unverändert) Pfd. Sterl. Prozent- 14,00 M, f. Nußkoble gew. Korn I und 11 13,75—1450 4,

in 45

ilfammer des Kassationshofs entscieden, daß jeder Käse, ohne Februar un li auf weit über eine Milliarde, für den | verhältnis der Reserve zu den Passiven 407 gegen 412 in der Vor- do. do. ILT 1375—1450 M, do. do. IV 13,00—13,75 A, g. Nuß- da J feine C vei :f O é S Ie net werden E uo E ble ak anv agez eg y A B L s S Eben, gegen die entsprehende gruskohle 0—20/30 mm 8,25—9,25 1, do. 0— 50/60 mm 975 bis Borkum Hamtits 26 ; « i N r onen. b i —9.75 M: : , | Kei Camemberitise beracttelle E TA E E A Millionen auf 72 543,6 Millionen Mark gehoben, was einem aris, 20. März. (W. T. B) Bankausweis. Bar- ie M ae N 6 M ; L E it E S pin go at cferli rata ta Bahre, Zuwachs von 9528,3 Millionen Mark oder 15,19% der Umsaßziffern | vorrat in Gold 3215 937 000 (Zun. 9 368 000) Fr., do. in Silbe . Stü>fohle 13,50—14. f ‘75 big | Lamburg (SW (Nath einem Berichte des Kaiserlichen Konsulats in Havre.) des Vorjahres gleihkommt. Diese hatten \i< {on im Fahre 1911 | 612 189 000 (Zun. 2 916 000) Fr., Portefeuille der Hauptbank d L N E d E R M S 7 MtDAIe, grn: Mors T 1,9 M9 Swinemünde L - A h 4“ . N U s , ® é (0 1%; 1 . . TD— 1 , 7 *) Zu vergl. Nr. 35 der „Nachrichten“ vom 4. April 1910. um den hohen Betrag von 8673,5 Millionen Mark oder 16% nah | der Filialen 1 628 506 000 (Abn. 45 302 000) Fr., Notenumlauf E do. IV 13 00—13,75 E L Fototoble E R De Neufahrwafser 2 E 4 Mehrumsäßen in Höhe von 2914,3 Millionen oder 5,7 9% im Jahre | 5 642759 000 (Abn. 34 786 000) Fr., Laufende Rechnung der Pri > K 2 L j / ; L y / 1 , g_der Private F 111. Magere Kohle: a. erdeohle 10,50—12,00 M, b. do. | Memel 1910 gesteigert. Kaum minder ftark ist der Aufs<wung der Stük- | 609 485 000 (Zun. 45 413 000) Fr., Guthaben des Staats\{&8 melierte 11,75—12,75 M, c. do. aufgebesserte je nah dem Stü>k- | Aachen Rußland | zahl, die. si von 13-471 426 auf 14.942 884, d. i. um 1 471 458 oder | 184951 000 (Abn. 3 319 000) Fr., Gesamtvors<hü}sse 726 927 000 gehalt 12,75—1425 MÆ, d. Stüdfoble 1325—15,75 M4, e. Nuß- \ Ne 10,9% der vorjährigen Ziffern nah einem Zuwachs von 1/011 952 | (Abn. 2 749 000) Fr., Zins- und Diskonterträgnis 20 537 000 (Zun. fohle, gew. Korn I und 11 15,25— 18,50 4, do. do. IIL 16,00 big | Bannover ,_ Einfuhr von Zobelfellen. In einer im rufsishen Handels- | und 547 913 oder 8,1 und 4,6% in den Jahren 1911 und 1910, | 1174000) Fr. Verhältnis des Barvorrats zum Notenumlauf 19,50 d, do. do. IV 11,50—13,75 4, f. Anthrazit Nuß Korn 1 | Berlin ministerium mit Vertretern des Pelzwarenhandels geyflogenen Be- | erhöht hat. Der Hinzutritt zweier neuer Abrehnungsstellen, der am | 67,84 gegen 67,20 in der Vorwoche. 90,00—21,50 M, do. do. IT. 21,50-—25,50 6, g. Fördergrus 9,50 bis | Dresden ns soll beschlossen worden sein, bezügli der im*Ausland, be- | 17. Juni in Straßburg t. E. und am 15. November in Magdeburg 10,00 é, h. Grusfohle unter 10 mm 626—9,00 4; IV. Koks: fonders in Leipzig, lagernden Bestände an Zobelfellen in der vom ] eröffneten, hat zu diesem Ergebnis das wentgste beigetragen. Bedeutend 2. Hochofenkoks 15,50—17,50 4, b. Gießereikoks 18,00—20,00 4, Breslau russischen Landwirtschaftsministeriuum vorgeshlagenea Weise zu ver- | erheblicher ist der Umstand, daß die Lieferungen und Gegenlieferungen Berltn, 20. März, Marktpreise na< Ermittlungen dég C. Brechkoks L und 11 20,00—23,00 ; V. Briketts: Briketts | Bromberg fahren. *) Es follen also Zobelfelle nur no< mit Bescheinigungen | derjenigen Postsche>imter, die dem Abrehnungéverkehr im Laufe des Königlichen Polizeipräsidiums (Höchste und niedrigste Preije.) D je nah Qualität 11,00—14,25 M. Die nä<hste Börsenversamm- | Meß der russishen Konsularbehörden, daß sie von vor dem 1./14. Februar | Jahres 1911 beigetreten find, damals nur während eines mehr oder Doppelzentner für : Weizen, gute Sorte {) 19,80 46 198 M 2 Mita lung findet am Mittwoch, den 26. März 1913 Nachmittags von 34 | Frankfurt, M 1913 erlegten Tieren stammen, zur Einfuhr über die russis<e Grenze } minder großen Jahresbruchteils, diesmal aber während eines vollen Mittelsorte f) 19,596 46, 19,44 6. Weizen, geringe Sorte) 19 32 M, bis 42 Uhr, im „Stadtgartensaale“ (Eingang Am Stadtgarten) statt. Karlörube B. zugelassen werden, und zwar auss{ließli< zur Weiterbeförderung nah | Jahres erfolgten, und daß im Berichtsjahre auch die Postsche>ämter 19,20 46, Roagen gute Sorte +) 1820 M. 1618 146, -- Magen M î f : Karlsruhe, B. |_ G el O L Moskau. Im Moskauer Zollamt soll bei der Verzollung au die | in München und Nürnberg mittelbar dem Abre<nunasverkehr bei- Mittelforte+) 16,16 6, 16,14 M. Roggen geringe Sorte f) 16 I D E i Negen 759 Nachts Niederschl. | München | 7 Stempelung erfolgen, nahdem die Ware dur besondere Sach- | getreten sind. Die Hauptursache des Aufshwungs liegt indessen in | 1610 4, Furtdegerste, qui 16 O Pi Cöln, 20. März. (W. T. B.) RübZ[l loko 69,00, Nebel ) 527] meist bewölft | Zugspie | verständige nochmals geprüft worden ift. der dem Abrehnungsverkehr innewohnenden Fäytgkeit, den Bereich, | Futtergerste Mit s aue Some s ee gd V Mai 67 00. C i E O E fi E E | E O L ; aus dem thm das Verrehnungsmaterial zufließt, stettg weiter auszu- | geringe Sorte *) 1550 4, 1500 4%. Hafe do *) 1970 Bremen, 20. März. (W. T. B) SwHmalz. Nuhig. |[SSMW ?: 9 794) * orte ] *) Vergl. Nr. 23 der „Nachrichten“ vom 25. Februar 1913. De Ac ES e M O R übereinstimmend 17, Ie Ps ra, h ittelforte®) ras in B Hafer Loko, Tubs und Firkin 57}, D AivelSter L 9 es O Stornoway 8 |S' 5\bede>t 379 S heiter Stornoway | 743, N ; me c D M BdN T L E A g L M s Halbe gee Fore A e Da a ae E) ge orte S Baumwolle. Ruhig, stetig. American middling Malin Head | 73: 5 [wolkig 2 1735| ziemli heiter Malin Head ; 4 halb bed 0 739 Schauer x E y S s ¡ , 14, . Viats (mixed) geringe Sorte —,— H, —,— 0 i: E C : jahr keine merklige Beeinträchtigung erfahren hat. Auch dies- | __ “a c EO S 90. x (Wustrow i. M.) | (Wustrow i. M. 2 ¿ t L lbe gantbh kab mal zeigt wieder das zweite Halbjahr na<h Stückzahl und l 4 O E, Ges ega S e 28 e 7c hslroh 3 A fie B 16 adi Mie DEORIIRE +1 ie. Le Da Valentia 37,9 |€ 5|beded>t 39 Nachts Niederschl. | Valentia "i : 9 halb bed. S 740 Nachm Mever schl, Zur Zo 4 x eut q A ar Di B attoUl ibe Mie Betrag den größeren Teil der Umsäße. Dem stärkeren Anteil, mit preise. Erbsen gelbe, zum Kochen 50,00 4, 30,00 4. Speise ¿M London, 20. März. (W. T. B.) NRübenrohzu>er 88 9/6 | (Königsbg., Pr.) | |(Königsbg., Pr.) Sigingen ligen vor und figen pon Jnlersflenten im Reichäomt dos | herz orachere grose Bernabengtmaterial ax der Clelesenaen h | tbnen, weise (00 d, 25,00 d, Unse 6600, 290. | Mäu 9 sh, 10t d, Wert fle, Savazuder 96% prompt 11 sh | Sl | 7452 (SW 6 wog | 7/3 se46BVorm. Richard | Sly 7455S 2b0et | 9/3 su Ss Innern (Zollbureau) eingesehen werden. Auswärtigen Interessenten | foiligt i pri : t f n, Kartoffeln (Kleinhandel) 10,00 4, 5,00 #4. Rindfleisch 15 d, DertAuser, Iletig. : , (Cassel | | | (Cassel) e fónnen die Protofolle in der Reihenfolge ber Autrège auf furse Zeit | Gröge der jut Verrechnung gebrachten Paviere, die ub far ale Ab: | ?5y def Neule 1 Kg 240 M, 160", bo. Baugsleish 1 e } London, 20, Män, (B. T. B) (Siluß) Standard- | Aberdeen | 739,6 SSW d walkig Nadis Nieder. | Aberdeen 7450 SSW? wolkenl,) 9) 1 (743 “giemiih heiter zugesandt werden. Autzágs sind an das Reichsamt des Innern (Zoll- | r¿Gnungsftellen zusammen auf 4850 gegen 4680 im Vorjahre stellt. | galbnciss A N 1 kg 2,00 n 1,60 A. N L 1 S Mire. Nachmitta s 4 Ubr 10. Minute (Magdeburg) | | Magdeburg) Maren of Mon Ar S6 R R ara ir oe Dis i Kleiner geworden ist der Durchschnitt nur in Breslau, Frankfurt a. M. | 9,40 6, 150. 4. E Butter 1 kg Ta Hy HS O E i (W._®, B) Banne: Umsay $000 Ballen buvon für Ses E E E L BES R d L O Sizalnen Anträgen mögli Werweite LrTE Radi, PMGERE B entsuvodien und Seba M unterlag früher unter der E der ver- | 60 Stü> 5,40 4, 3,60 4 Karpfen 1 kg 2,40 4, 1,20 4. Spekulation und Export Ballen. Tendenz: Nubig. Amerikanische Iv : M E (GrünbergSechl.) i R A | , |, „(GrünbergSchl) Céebenr Kation schiedenen Faktoren größeren Schwankungen „und zeigt vom | Aale 1 kg 3,20 46, 1,60 46. Zander 1 kg 3,60 4, L60 M. middling Lieferungen: Kaum stetig. März-April 6,58, April-Mai 6,57, Holyhead C wolkig : ziemli heiter Holyhead S 5 wolkig 6 3 743] ziemli heiter ; Iahre 1898 ab, in wel@jem er si auf 6230 46 bezifferte, ehte 1 kg 2,80 6, 1,60 4. Barsche 1 kg 2,40 4, 1,20 4. Mai-Juni 6,56, Junt-Juli 6,93, Juli-August 6,49, August-Sep- | (Mülhaus., Els.) / | |(Mülhaus., Els.) ah gn M eine rüd>gängtge s E er im leite 1 kg 3,20 4, 1,60 «. Bleie 1 kg 1,60 4, 0,80 4. tember 6,38, September - Oktober 6,23, Oktober - November 6,14, | Ile d’Aix E wolkig 10| : vorwiegend heiter | Ile d’Aix SO Z\heiter 11 0 [758 anhalt. Nieder\s{l. Baumwollhandel der Vereinigten Staaten von Ga agte Seitden ‘en A Sat wieder t R bedrifffen. Krebse e 24,00 é, 4,00 M. / Nee er Setne Bu, h Rer-Monliax 6,10. | (Friedrichshaf. | | (Friedrichshaf.) in der ersten Hälfte des Baumw ohe 1912/1 s Die Sesauitelallertnten bel ber SPe&aubtaufchltels, bie g Vor: j Frei Q, ob 4 d Mie L E j e A ag E A St. Mathieu | 751, wolkig 752Nachts Niederschl. | St. Mathteu : ;[Negen 9 3 [753 anhalt. Niederschl. In den se<s Monaten von Ce A S E, ir | jahr 158,8 Millionen Mark in 349 620 Stü> Provinzialschec>s betragen : Wochenberi ht. Wochenumsaß 30000, do. von amerikanischer ; : | (Bamberg) | (Bamberg) atio A abe L ber E a g Vit cin 2/ n A e lten, vaben 1s auf 176 M r ute in e 010 S achepen Baumwolle 26 000, do. für Spekulation 1700, do. für Export 200 Der 9 wolkig 50 Nachts Niederschl. pet |_meist bewölkt | was einer Steigerung um 10,82 und 12/98 9% der vorjährigen Ziffern N : C E E aris beded>t 78 aris —— 8.178 971 Ballen inländishe Baumwolle angefahren gegen | entspricht. Die Rue di Hnittlihe Größe der ie ta d int v6faten Amtlicher Marktberiht vom Magerviehhof In Cam E S 28 N Culela M N ate BVlissincen s T S5] Blisfingen 9 846 086 im gleichen Abschnitt des Vorjahres. Die N Sche>s, die sih im Jahre 1910 auf 465 4 und im Jahre 1911 auf D A elde. Rindermarkt am Donnerstag, den Biumwolle 14 000, Vorrat 1 352 000, do. von auexifaniBo Ban S Sr i 748] Held G Häfen für den Baumwollverkehr waren an dieser suhr, 385 077 | 494 Æ# stellte, ist weiter auf 445 „6 zurü>gegangen, Nach einer | “* f fu "b: 468 Sta o M ae wolle 1 185 000, do. von ägyptis<her Baumwolle 78 000, s<wimmend - aaen - < (1911/12) mit folgenden Ballenmengen beteiligt: Galveston 33 7 Üebersiht über die bei sämtlichen Abrechnungsstellen seit ihrer Er- uftrieb: 468 Stück Rindvieh, 122 Stü> Kälber. R Lci TOBLC T E faniser Sitte Bodoe | vei EE Bodoe (3 088 592), Texas City 644730 (561 292), Port Arthur 107 624 öffnung bewirkten Abrechnungen betragen: Mile b n. 311 Süd Goll 77 000 Lat j Chrisliansund S | Christiansund 3395 138), ensacola 2 91), ayanna D N O E Ua ra G S u 1 40. . B. T. B. (2 076 704), Brunowi> 215 750 (344 198), Charleston 266 490 Stat Bonne | uwe Virár Giro. Ret} gay e O E T E e A E + Ge lanen in on Dfen ave 28, Bébruae 1913 (1919) 766.174 | Dahr| | uittlihesfonto gut. Prozenten| D | nehecgeriouf des Marktes: Schr langsames Geschäft; verbleibt Middlesbrough-Roheisen in den Stores belaufen füh auf | Saum 34 e (1 348 169) Ballen, davon in Galveston 249 947 (405 295), New der Einlieferungen Größe |geschrieben ap nehmer Es wurden gezahlt für : 216 Pari gea L A T U. Sl ß) Robzu> Ko es F E s Orleans 114391 (275 605), Savannah 89 718 (208 716), New York g „Milchkühe und hochtragende Kühe: bi S0 u K ititi 971971, Wei E > i tir Ä ea S 122 825 (173 500). Ohne Berübruna der Häfen wurden bis 28. Fe- Mill. Mill. L Quali s d « « 470-600: ne Erne Behand E S Me T0 E Ter Dae T Ja | Wlodbalin : bededt bruar über Land verfrahtet 937 437 (1 067 166) Ballen : der Ver- Mark | Mark Mark l E ete 5 1000 S April 311 Fi Mai A: + 39 ir Okt b für Bo 8 Tür | Sernöfand bede>t N o e Ballen, | 1885 | 2 086449) 12564 | 6020 | 3270 | 73,9 | 112 e Vie Börse bleibt bis Dienstag Olo R G n A R eo, S0 e Sold F T G F 2168 ,9 | 116 i Ga gad O Amsterdam, 20. März, (W: T. B.) Jaya-Kaffee | Wisbv 3 |SW 4|halbbeo.

748|vorwiegend heiter | 755,3 |SW 3 wolken. )| 764 Nachts Niederf{[. 747 Nachts Niederschl. | $ 53,6 |[SW 4 heiter 5) 2 7o3Na d 751|Nachts Niederschl. | Hamburg 756,6 |SW 4 heiter | 752 meist bewölkt | Swinemünde | 7578S Ll1helter | To2 vorwiegend better | Neufahrwasser| 758,8 |Windit. wolkenl.| 7 748| ziemlih heiter | Memel |_758,2 |/SSO 3\wolkia |__4/° 753|_ meist bewölkt | Aagen 7680S S3heiter |_ 9 752Nachts Niederschl. | Hannover 758,0 (WSW 2 halbbed.| 10 753| meist bewölft Berlin | 756[Nachts Niederschl. | Dresden | 756/Nachts Niederschl. | Breslau | [754 ziemlich heiter | Bromberg |

|

|

|

heiter

wolkig bede>t wolkig heiter

wolkig heiter

woltig bede>t wolkig bedect heiter

beded>t beded>t beded>t

| s |SW 3,7 |SW

F

53 Nachts Nieders. 56 Gewitter

T J

#>| c œ| S

Qn en

O O

G R [

ey!

TO| To

Uai lll

GIIDS Es Voi Oito oto O DDLIINO

lab=a =J| J

O] cen!

_

757] meist bewöltt

_

7597S 2? wolfenl.| 9 0 758/vorwiegenv heiter

Zl e

61,8 D 1wolfig 10/0 761 meist bewöltt 62,6 [SW 2wolkenl.|_11/ 0 [76]| meist bewöolfft 60,5 SW 2 wolkenl. 8 2 760 Sauer

7 7 7 ay; 799,2 S Leiter 61 759] meist bewöift 7 4 x

c

N Eer

Zt] N

et =—/ C

_

7obanhalt. Niederschl. | Mey : 756 Schauer Frankfurt, M. [757janhalt. Niedershl. | Karlsruhe, B.

Q!

190 1 ziem) beiter 1wolfenl.| 7/3 [763/Nahm.Niedersdl.

6heiter | —4 0 529} meist bewölft

| | E)

| 6/3 (73 Schauer

ees

| |

60,7 Windst. Nebel | 8/0 |760| ziemlich heiter

I-I —J wo O L 2AM ats elct

di Con I

S9

7 1

LZAS C \ /

Ii OO! CIl bt) Co) Co DOI I DOI Co I I R

U

wolkig _ » 2\bededt SW [wolkig ) 4'heiter SSW heiter |— 2 WSW2 Regen 3 S 4/bede>t

Qr o

|

1-5 E

C. O

l

=I/| J! n |

nil er

= [Sn

4 =I| =J (Q Eer

n Tol Cs

o Do

| Ddo dodo O

N | =I| “J!

SaJ M |

| | V:

Cn

9| | | | |

J H, Es |

-| Skudenes E Vardöò 747,1 |SW 6b\beded>t 741 Skagen 748,0 |SSW 3|Regen 742 Hanstholm |_ 748,9 (WSW 3|[bede>t | 3/4 [751] 748 Kopenhagen | 753,4 /WSW5 Dunst 2 (799) 737| Stockholm 791,9 |[WNW 2 bede>t 750) 741 Hernösand |_ 749,5 [NO _2|bede>t | —2| 2 [749 746 Haparanda | 751,5 N __ 2hheiter \—20| 0 [740 742] i 753,8 |S 2/Megen | 4/2 [753 737 Karlstad 749,0 |/(SO 2Regen 2/ 2 (750 748 Archangel 747,3 NW_ 1wolkig 9 0 747

d

1

| |

I! ml S Col AIZALS

[ |

J >! SI

J H J

741

_-

wWlOP S bo) ca MO| co

n 9

4

Haparanda 2\woltkenl.

C a} Ci C7

roolljahres in Sicht 11 173 749 (12 694 904) Ballen. Der Ber- 1900 | 5 186 237| 99 473 5 68 3533 - 126 Tragende Färsen : 2 d brauch der Spinnereien im Norden stellte si auf 1 898 475 (1 29) 1905 | 7 341995 37 603 C 8 543 s 1 137 O E h Raffinittes Evne' wei Tor 254 bez R: L ie is 23L O Archangel SO 1\wolkig Ballen. „Zur Ausfuhr gelangten A ie Aas R A ADe 1910 [12 459 474| 54342 | 4360 | 11957 30 299 . Qualität « «a aae el do. für April 234 Br., do. für Mai-Juni 24 Br. Fest. | Petersburg 3,2 |SW 2\Regen E S 1 101 A220 62015 | 4680 | 14407 1 T 28 i Ausgesuchte Färsen über Notiz. S {malz für März 135. a WSW2lwolkenl N S E Bn Guta S T. 1912114 942 884 72644 | 4850 | 16 668 0] 267 Zugohsen. Die Börss bleibt dis Diendtag gel{loffen i / : (3 734726). Verladen, aber no< ni<ht abgegangen waren am e e E E à Zentner Lebendgewicht Ñ Y r 90. B. T. B.) (Sl 8) Bugtinvotte ilna 99,7 |S wolkenl. 28. Februar 167 435 (342 543) Ballen; davon waren bestimmt für Für die vorgestrige Beirats\fizung des Nheinis <-Westfäli- 1. Qualität 11, Qualität L dli E 0-4 es Na ‘1293 ‘b UH: Mai 11 87 | Gorkt 55,9 |[SSW 1[wolkenk. Großbritannien 39 708 (139 388), Frankrei 7300 (24 140), Deutsch- schen Kohlensyndikats lagen laut Meldung des „W. T. B. a. Gelbes Frankenvich, Schein- loko m o Se: Pi be dis Tor o. E V efi L Warschau SW 1 Regen land. 61062 (100 890), anderen fremden Ländern 29209 (56 026), | aus Essen Verhandlung?gegenstände niht vor. Die alsdann ab- A C R Ce É L idi A do. in _New Orleans loko middl. i (16, Petroleum Une a Es g den Küstenhandel 29 656 (22099). (Nah The Commercial and | gehaltene Zecenbesißerversammlung seßte die Beteiligungêanteile für e E S (in Cases) 10,80, do. E 2E te in Nen York 2 0, Kiew SW i|bededt Financial Chronicle.) Koks mit Nücksiht auf die am 1. April wachsende Beteiligung auf c. Süddeutshes Sche>vieh , ' s ' L E E oa 11 as Buter Mas S E EAES Wien NW 1 halb ved. Fi fo T E AE B S A? N G E Simmenthaler, Baureaher . 01—4 , 48—50 , 3,08, GetreidefraWt nah Liverpool 3, Kaffee Rio Nr. 7 | Prag SW_ 1/\bede>t Winke für Gläubiger bei Konkursen in Chile. iSberi ( t et : ungvieh zur Mast: 4 Toko 114, do. für März 11,20, do. für Mat 11,39, Kupfer | Rom NW_ 1/halbbed.| 9) s g \ den bisherigen Zustand nicht ein, da der Vorstand die Bullen, Stiere und Färsen . . —— # 36—39 M Standark loko 14.00—14 75, Zhun 46,00 —46 26, Sons 5ER N 2\wolkenl.| 13 3 |ND 2l|beded>t | 2 5 [NOD 2\bede>dt | —4

2 5 A i ä S - E19 R39 19Rl 91 1 5 Q 5 115 J ibe ü ' e N (404 652) Ballen. Es kamen also in der ersten Hälfte des Baum 1895 3633 426| 21121 T 5810 4 804 n [15 Ausge)uhte Kühe über Nottz. good ordinary 49. Bancazinn 1271. Farlsias : 5 [Regen »

744 Petorsbura 751,8 |W Schnee 746 746 Niga 759,0 |SW Nebel 2 753 752 Vila | 7620S Usbede>t 3| 0 [758 750 Gorki _760,6 |[SW__1|wolkenl.| 2 2 [756 756 Warschau | 762,9 |[SSW 1 wolkig | 6/1 761 758 Kiew _764,6 [Windst. [Nebel | 9/2 [762 760 Nachm. Nieders<l. | Wien _763,3 [Windst. [halb bed. | 0 [762/[Vorm. Niederschl. 757Nachts Niederschl. | Pag (765 S 1Nebel | 8| 9 [762[Vorm. Niederschl. 767 Nom _766,5 |NW 2sbalb bed. 9/0 766| 765 Florenz _765,9 [D 2'bede>t 0 766 766 Cagliari 764,0 |/SO 4\wolkenl.| 13} 0 763 734 Thorshavn |_746,0 [|NNO s\wolkig |_0;: 744 Seydisfjord | 755,8 /NW 4wolkig Rügenwalder- [A | : 751vorwiegend heiter | münde _797,4 |SSW 4 bede>t 2 ee Schauer 76 = __} Gr. Yarmouth| 733,6 SSW 2 halb bed. 3 T [759] ziemlich heiter | Kratau | 764,1 NW_ 1wolkig | 8/0 762/[Vorm. Niederschl. [760] ziemlich heiter | Lemberg | 7646S wolkig | 11/1 763| ziemli heiter 765] meist bewölkt | Hermannstadt | 766 t

cen

| Qr N Qn

|

Io!

| E AE DO| DO | | O P P C PCN S S H Sw S) | |

Ci Di C

pi

I Go D| S

DBRD Bn

Das Konkurswesen in Chile ist in der Zivilprozeßordnung vom | Schäßung des Gesamtabsaßzes auf 105% au<h für April Nu8gesihte 4 L E

Jahre 1902 geseßlih geregelt; wegen der hohen Gerichtékoften und | aufreht erhält. Aus dem der Zechenbesitßerversammlung des Ab 1. April S ‘Sti v Mir E Bab 7 Uhr Morgen ‘Fetertag. Cagliari Anwoaltsgebühren pflegt aber bei Konkursen meist nur eine geringe | NRheinish - Westfälishen Kohlensyndikats erstatteten Beriht ift : | ; Thorshavn | Quote für die Gläubiger übrig zu bleiben, und es empfiehlt si< daher | folgendes zu entnehmen: Der re<nungsmäßige Kohlenabsat betrug im Sendisfiord nih<t, den Schuldner zum Konkurse zu drängen. Februar 1915 bei 24 (im gleiden Monat des Vorjahres 25) Arbeits- Kursberihte von auswärtigen Fondsmärkten E 1 | Dasjenige örtlich zuständige Gericht, vor welchem der Konkurs | tagen 6 920 978 (Vorjahr 6 538 942) t oder arbeitstägli<h 288 374 Hamb de Ms g ; Nr. 12 der „Veröffentlihungen des Katserlihen | Kügenwalder- i | angemeldet wird, hat in dem Konkurseröffnungsdekret anzuordnen, | (Vorjabr 261 558) t, Der Versand einschließli Landdebit, Deputat @ir am 9700 ad Heârz. (W. T. B.) Gold in Barren das Gesundheitsamts* vom 19. März 1913 hat folgenden münde 9 SSW 4 bede>t | daß die Eröffnung des Verfahrens den im Ausland wohnhaften | und Lieferungen der Hüttenzehen an die eigenen Hüttenwerke betrug | „5 78 Br 77 E e 2784 Gd., Silber in Barren das Kilogramm Inhalt : Gefundheitsfiand und Gang der Volkskrankheiten. | Gr. Yarmouth| 749,8 |SW 2 halbbed. Gläubigern bekannt gemaht wird. Die Bekanntmachung erfolgt | bei 24 (Vorjahr 25) Arbeitstagen 5 266 123 (Voriahr 5270724) t | ‘l ‘Wies S Gd. N L Zeitweilige Maßregeln gegen Cholera. Geseßgebung usw. (Deutsches | Krakau 759 2 |W Ibeiter | dur< Schreiben des Konkurégerihts an das ausländishe Gericht am | Kohlen oder arbeitstäglih 219 422 (Vorjahr 210 829) t, bet 28 Einh No lch März. F ormittags 10 Uhr 45 Min. (W. T. B.) Reich.) Leichenpässe. (Preußen.) Tuberkulosetilgung. (Berlin.) Sibi 760,9 SSW 3 halbbed. O Gläubigers; in diesem Sch1eiben wird zugleih die Frist | (Vorjahr 29) Arbeitstagen 1875605 (Vorjahr 1621 159) t Koks F ny, (6 Rente M./N. pr. ult. 99,10, Einh. 40%/9 Nente Nahrungsmittel. (Reg.-Bez. Potsdam ) Arbeiterfürsorge auf | 2g | O 1M ved, für die Anmeldung der Forderung bestimmt. Die Anmeldung hat in | oder arbeitstäglih 66 986 (Vorjabr 55 902) t, bei 24 (Vorjahr 25) E A ult. 83,10, Oefterr. 40/0 Rente in Kr.-W. pr. ult. Bauten. (Bayern.) Schrankdrogerien. (München.) Einwi>el- | Hermannstadt | 766,2 |SO_ 1|vedect i 1 ft An ane |COME Ln b spanischer Sprache zu gesehen. In den gerichtlichen Konkursterminen | Arbeitstagen 370 586 (Vorjahr 343 912) t Briketts oder arbeitstäglich 89 15 T ar 40/0 Goldrente 102,00, Ungar. 4/9 Rente in Kr.-W, papier für Margarine. (Sachsen.) Medizinalpraktikanten. | Triest 765,6 Windst. |beded>t 765| meist bewslkt i 56,0 [Windst. \bede>t | 10/ 0 [766] ziemlich heiter müssen die Gläubiger, wenn ihre Forderungen berüsihtigt werden | 15441 (Vorjahr 13756) t. Hiervon gingen für Ne<hnung des 805 D d Lofe per medio 226,00, Drientbahnaktien pr. ult. (Hessen.) Bazillenträger. (Melenburg-Streliß.) Blutharnen der | Reykjavik Windst. |wolkenl 74l| (Lesina) Reykjavik 754,3 [O 3\wolfenl.|—11| —75l (Lesina)

sollen, entweder persönlich erscheinen oder dur cinen Bevollmächtigten | Syndikats 4 612 180 (Vorjahr 4 571 521) t Kohlen oder arbeitstäglih | 209,00, Oefterr. Staatsbahnaktien (Franz.) pr. ult. 698,25, Südbahn- inder. (Schweiz.) Lebensmittel 2c. (Kant. Zürich.) Tax-' | (5 Uhr Abends) ] |- (enllé Bäter | GUbrSlbbide) meist bewsltt vertreten sein; die Vollmacht ist in beglaubigter Form, am besten zu | 192174 (Vorjahr 182 861) t, 1282 993 (Vorjahr 1 048 323) Koks gele saft (Lomb.) Akt. pr. ult. 111,50, Wiener, Bankvereinaktien ordnung für Aerzte 2c. (Kant. Luzern.) Impswefen. Hebammen. Cherb 7 - Æ| —| T E ARECO 517 S5 a ;

Protokoll des für den ausländishen Gläubiger zuständigen <ilenishen | oder arbeitstägli<h 45 821 (Vorjahr 36 149) t, 350086 (Vorjahr @ ,00, Desterr. Kreditanstalt Aft. pr. ult. 626,00, Ungar. allg. (Frankreih.) Zahnärztliches Studium. (Australisher Bund.) ervourg E O Pee 751 n L: g Lz egen Konsuls, zu erklären. (Bericht des Kaiserlichen Generalkonsulats in | 326 839) t Briketts oder arbeitstäglih 14 587 (Voriahr 13 074) t. Die | Kreditbankaktten 821,00, Oesterr. Länderbankaktien 516,00, Unionbank- Mutterschaftsprämien. Tierseuben im Auslande. Desgl. in | Clermont ) (NNOD 1/|bede>t T4 __| Slermont %6,9 S 4swolkenl.

Valparaiso.) Förderung stellte sih insgesamt auf 8 269 995 (Vorjahr 7 936 775) t aktien 596,00, Deutsche Reichsbanknoten pr. ult. 118,27, Brüxer Bosnien 2c., 4. Vierteljahr 1912. Desgl. in Dänemark, | Biarritz D 3\wolfkig 758 Biarritz 9,4 |SSW 2 heiter i oder arbeitstäali<h auf 344 583 (Vorjahr 317 471) t und im Januar ena ergb.-SUD Att ——, Vesterr. Alyine Montanaesell- 1911. Desgl. in der Türkei, 4. Vierteljahr 1912. Pet ge Nizza Windst. |bede>t 764 Nizza _764,2 [Windst. Regen | 1913 auf 8 810 343 oder arbeitstägli< auf 350 660 t. Der Rück- | shaftsaktien 1049,50, Prager Eisenindustrieges:-Akt. —,—, Skoda- Maßregeln gegen Tierseuhen. (Preuß. Reg.-Bez. Osnabrü>.) D E N Perpignan | 759,2 |NO 1b. Konk im Ausland gang für Kohlen und Briketts ist zum Teil auf den geringeren Bedarf | werke 827,00. Schwa auf den Konflikt mit Montenegro, aber Vermi\<tes. (Belgien, Brüssel.) Uebertragbare Krankheiten. 1911. | Perpignan 4 SW 1 bede>t 799 Perpignan | 759,2 bede>t | onkurse im Auslande. sür Hausbrandzwe>te, zum Teil darauf zurückzuführen, daß im Vor- eno, weil bon dem neuen Schritt der Mächte ein Einlenken der (Vereinigte Staaten von Amerika. Minneapolis.) Bevölkerungs- | Belgrad Serb.| 7 Windst. [wolkig 765 Belgrad Serb. | 766,8 [Windst. [heiter | Rumänien. monate größere Mengen zur Auffüllung der infolge des Wagenmangels Ba I O W. T. B i Sl 0h, Œ : bewegung, 1911. (New Jersey.) Jahresberiht des Gesundbeits- | Brindisi 767,9 S 3|N ebel 10| 0 764 Brindisi 16,6 |[SSW 4|bede>t

Amtsbezirk des Galayer Konsulats. im leßten Viertel des Vorjahres in den Vorräten der Verbraucher lse Konsols 7319/6, Silte ; vet h B 2 Dot 96 y L aut: 1911. A E a Bee Mosfau 750,2 WeW? Sneæ | 9 3 [747 Moskau "754,6 [WNW 2 bede>t / H n deutschen Orten m oa r * | Lrwid> 732,8 WSW8 |bede>t | 4 5 733 Lerwi> SSW s halb bed. 740 Helsingfors | 754,0 W Ubede>t

i i j

Anmeldung | Verifikation cdluae 1e welentlides aut eit 'Dedung 0 Tilitven Bedarfs diskont 45/16. in größeren Städten des Auslandes. Erkrankungen in Kranken- 9 beschränkte. Im Gegensaß zum Kohlen- und Brikettabsag bat si< | Parts, 20. März. (W. T. B.) (Shluß.) 30/ Franz. häusern deutscher Großstädte. Desgl. in deutschen Stadt- und | Helsingfors | 740,2 WSW5Sthnee | 2 Del

Rente 87,95. Lndbezirken. Witterung. Beilage: Gerichtliche Entscheidungen, | Kuopto, 742,9 NO l1bededtt | —4 2 748 Kuopio 9,2 ND_ 1/bede>t

1/halb bed.

A [A A

E | Co!

(SO_1sheiter |_11/ 0 |767| meist bewölktt

| SO|SS oto ©

M

C COI p

Qu c

Ojto

D J o Si O

=IJ D S

766 766 756 741 747 747 764

D wISISISI Sib

der der gen | Forderungen Sabjaß in steigender Richtung beroegf, und das bisherige Lissabon, 20. Mär ;

; ; , 20. Varz. (W. T. B.) Goldagto 15. N m Bier). pri 7 bis am arbeitstäglihe Höchstergebnis des Vormonats ist no< überschritten New York, 20. März. ha. T. B.) (S@luß.) “Börsenbericht. betr. den Verkehr mit Nahrungsmitteln (Bier) Zürich 762,4 |[SO L1|MNegen 9

worden. ; i Bei großer Zurückhaltung zeigte die Börse anfangs eine \{<wäere Genf 761,0 |SSW 1Megen | 10

F. Kalmutz<hy u. Galatz | Der Firma “ist ein In der geslrigen Generalversammlung der Deutschen | ( ih f P E] l F. Vartanian 6 monatigesMoratoriumvom | Levantelinie wurde laut Meldung des „W. T. B.* seitens der D on G r Ee T batte At u : ano r SSH Z Sue S

29. Februar / Bremer Gruppe ein Protest gegen die von der Levantelinie in Aus- | þ inst t trG s 10. März 1912 ab be- | sit genommene Verteilung einer Dividende von 7% zu Protokoll t U E ivster F o E i 4 Ml Mitteilungen des Königlichen Aëronautischen Budapest 762,6 S 1|[wolkenl | 11

willigt worden. gegeben mit der Begründung, daß 20/0 Dividende für 1909 noch | die Stimmung wieder um, wobei besonders Cheasepeake and Ohio- Observatoriums, Portland Bill | 748,0 |[SSW 7 [wolkig 8 Jassy: Avram Posen ist in Konkurs erklärt wörden. sSivebenden Prajes mit ec Wubaltiate egen bér Vou ber, Gestlle Betrug Abe bee Wo l loiere auf VE wieder auftaudhende veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. Horta 764,8 ANV 5/bededt | 10 e Horta ¡8,8 \NNW 1 heiter H ú 7 e - I ñ f gan Penn Kapita!serhöhung gewahrt werden sollten. Die | haft. | Stärkere Blankoabaabes führten. incvoe S A nte pa einer Drachennaufstieg vom 20. März 1913, 8—9 Uhr Vormittags: E 797,6 |SW 3\bede>t | 10 E N U g ahlen dieser C ta Ed, 1= 0,1 bis 2,4; 9 = 0,65 bia 2,4; z f d Briketts eneralversammlung bes{loß, eine Dividendenreserve zu schaffen und | weiteren Abschwächung. Während der leßten Umsäße erfolgten jedo ah E TTOE Tue bebeuten: 0 =0mm; 1= 0,1 bis 0,4; 2= 0,6 bis 2,4; 8 wis od bis 12,4; 4 = 6,5 bis 124; 5 = 125 bis 204; A 905 bis als: S EnN Ae Ang 4 Dare "1 oe E des Dung der Dividende bis nah Grledigung des Prozesses zu | einige De>ungen, sodaß si der S stetig gestaltete An Aktien Seehöh a 500m | 1000m | 1500m | 1900m | “T bub bis dds 8 = 446 bia S0Ar D e nid ab 7 = 815 bis 44,4; 8 = 44,5 bis 59,4; 9 = nit gemeldet. / j z N. wurden 241 000 Stü> umae ilk d M . “Geld LebBle e) m | m m | 1500m | 1900 m tis His 2 x M Die Wetterlage ist wentg verändert; ein Hochdr et über Ruhrrevter L ReNIes Revter ,_— Laut Meldung des „W. T. B." beliefen si<h die Brutto- | auf 24 Std.-DurGschn.-Zingegte 44, da, Dinotate für leztes Darlebn Temperatur (C° | 6,6 40 | —02 | —5,0 | —38,2 Cin N) dr? bai Q E De ra, 766 mm über Südosteuropa breitet d über taa európa aus Anzahl der Wagen einnahmen der Baltimore and Ohio-Bahn int Februar 1913 | des Tages 54, Wechsel auf London 4,8280, Cable Transfers 4,881), Rel. Schtak, ; 71 72 2 | 81 81 britannien breitet sich bis Nordrußland und bis zum Nordmeer aus; dn und entsendet Ausläufer nah Großbritannien und Jéland; ein Gestellt . . 31981 11 525 auf 7 363 000 Dollar, gegen das Vorjahr 560000 Dollar mehr; die Wesel auf Berlin (Sicht) 95/6. WinteMiht (0/0 KeA tin r W W neuer Ausläufer niedrigen Dru>s it vor der Bigea aste ersdienèn. ozeanisches Tiefdru>gebiet unter 740 mm west Nicht gestellt i o Mari 01 29 000 Dise Mnn auf 1602000 Dollar, gegen das Vorjahr á on O Janeiro, 20. März. (W. T. B.) Wesel auf Geschn Od, 13 98 27 27 27 In Deutschland ist das Wetter mild bei FGivccdea bis frischen süd- Se Fu jer p SLE nah a ne Y ie ' a ; : 2 Ee ondon 162/16 E : j ¿ | westlihen Winden und, außer im Nordosten, meist trübe; es haben | Lertieften Auslaufer nah der Discayajee. In Deutschland ist das Geftelt . .. 7681 427 Santos, 19. März. (W. T. B.) Die Surtaxe-Einnahmen Himmel etwa zur- Hälfte bede>t, untere Wolkengrenze bei ; , : ) Wetter ziemli heiter bet {<wa<en Winden und einer Temperatur ( ! Mee, DON verbreitete Regenfälle stattgefunden. Deutsche Seewarte. von andebitud +8 Grad; das Küstengebiet und der Sten batte

Nicht gestellt . für die Sao- Paulo-Kaffeezollan eihe ergaben für die Zeit 1620 m Höhe. i vom 10. bis 15, März 1913: 16 800 Pfd. Sterl. L a i Negenfälle, der Nordwesten Gewitter. Deutsche Seewarte.

761 Burch ___|_ 763,0 [D 760 Genf S _— 764 Lugano 36,0 |INW 1 bede>t 561 Säntis 562,6 SW 2bede>t 762] meist bewölkt | Budapest 1 [Windst. [Dunst A S Portland Bill S 3|bede>t

f t E] Bli ollte

- &

|

S|1|

766 562 763] meist bewöltt

E

:

Q Di

I | [O] | [22/5 a wee