1913 / 73 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

R ar M ett S dr mm L L MMUEN rere 2 RLE rine Ei g erevammBm i zentres. wtrd bewecwynte herrn /engwwwsp law: uderwnteonEeIBGB nion 10K R R t Em E A E E

19,30 A. Roggen, gute Sorte t) 16,25 4, 16,23 M. Roggen, Meittelsorte 4) 16,21 46, 16,19 4. Roggen, geringe Sorte) 16,17 s, 16,15 «é. Futtergerste, gute Sorte®) 16,80 4, 16,20 46. Futtergerste, Mittelsorte *) 16,10 46, 15,60 4. -—— Futtergerste, geringe Sorte *) 15,50 4, 15,00 4. Hafer, gute Sorte *) 19,70 M, 17,40 #. Hafer, Mittelsorte ®) 17,30 4, 16,20 #6. Hafer, geringe Sorte*) —,— #4, —,— #&. Mais (mixed) gute Sorte 4,80 46, 14,45 6. Mais (mixed) geringe Sorte —,— #, —,— —' Mais (runder) gute Sorte 15,60 4, 15,20 46, Richtstroh —,— M, —,— M. Heu 7,20 M, 5,40 4 Markthallen- reise. Erbsen, gelbe, zum Kochen 50,00 „4, 30,00 46. Speise- hnen, weiße 60.00 M, 35,00 6. Linsen 60,00 4, 35,00 M. Kartoffeln (Kleinhandel) 10,00 4, 5,00 H. Rindfleisch von der Keule 1 kg 2,40 4, 1,60 4, do. Bauchfleish 1 kg 1,80 M, 1,30 . Shweinefleish 1 kg 2,00 e, 1,60 é. Kalbfleish 1 kg 2,40 4, 1,40 4. Hammelfleisch 1 kg 2,40 M, 1,50 . Butter 1 kg 3,00 4, 2,40 4. Eier, 60 Stück 5,40 4, 3,60 46 Karpfen 1 kg 2,40 4, 1,20 MÆ. Aale 1 kg 3,20 4, 1,60 44. Zander 1 kg 3,60 f, 1,60 M. edte 1 kg 2,80 A, 1,60 A. Barsthe 1 kg 2,40 4, 1,20 M. dleie 1 kg 3,20 4, 1,60 46. Bleie 1 kg 1,60 6, 0,80 #6. Krebse 60 Stück 24,00 #6, 4,00 „6. y Ab Bahn. *) Frei Wagen und ab Bahn.

Ausweis über den Verkehr auf dem Berliner Schlacht- viehmarkt vom 26. März 1913. (Amtlicher Bericht.)

Käl ber: Für den Zentner: 1) Dovpellender feinster Mast Lebendgewiht 90—95 6, Schlachtgewiht 129—136 F, 2) feinste Mastkälber, Lg. 66—68 16, Schlg. 110—113 4, 3) mittlere Mast- und beste Saugkälber, Lg. 60—65 4, Shlg. 100—108 1, 4) geringe Mast- und gute Saugkälber. Lg. 02—58 4, Schlg. 91—102 &#, 5) géringe Saugkälber, Lg. 37—47 4, Schlg. 67—89 4. i

j Sd afe: Für den Zentner: A. Stallmastschafe: 1) Mastlämmer und jüngere Masthammel, Lebendgewiht 44—48 16, Schlachtgewicht 90— 98 6, 2) ältere Masthammel, geringere Mastlämmer und gut genährte junge Schafe, La. 39—43 4, Schlg. 80—88 4, 3) mäßig genäbrte Hammel und Schafe (Merzschafe), L. 35—40 4, Schlg. 75—85 M. B. Weidemastshafe: 1) Mastlämmer, La. —,— &#, Se —,— 6, 2) geringere Lämmer und Schafe, Lg. —,— j,

g. Eg A Me __ Schweine: Für den Zentner: 1) Fettshweine über 3 Ztr. Lebendgewiht, Lebendgewiht —,— k, Schlachtgewiht —,— 4, 2) vollfleishige Schweine von 240—300 Pfd. Lebendgewict, L. 59—62 M, Sdlg. 74—77 3) vollfleishige Schweine von 200—240 Pfd. Lebendgewiht, Lg. 59—60 4 An 74—T5 M, 4) vollfleishige Schweine von 160—200 Pfd. ebendgewiht, La. 58—59 4, Sdhlg. 72—74 A4, 5) vollfleischige Schweine unter Sal dd v E Æ, Schlg. 68—72 4, 6) Sauen, Lg. 90—97 M,

. 69—T71 M.

Auftricb : Rinder: 165 Stück, darunter Bullen 68 Stück, Ocsen 20 Stück, Kühe und Färsen 77 Stück; Kälber 1657 Stüdck; Schafe 1382 Stück; Schweine 12874 Stü,

Marktverlauf : E

Vom R inderausftrieb blieben nur einzelne Stücke übrig.

Der Kälberhandel gestaltete s{ch ruhig. Etwa 140 \chwere Kälber brachten Preise über höchster Notiz.

Bei den Schafen fand der Auftrieb Absaß.

Der Schweinemarkt verlief ruhig, Die neue Futterordnung tritt mit heute in Kraft.

Berlin, 26. März. Bericht über Spetsefette von Gebr. Gause. Butter: Das Geschäft war nach den Feiertagen ruhiger, und da auch die Zufuhren feinster Butter nah dem Feste wieder größer waren, mußte die Notierung herabgeseßt werden. je heutigen Notierungen find: Hof- und Genossenshaftsbutter Ia Qualität 130 bis 132 46, Ila Qualität 127—130 4. Schmalz: Der feste Scchweinemarkt und die geringen Vorräte führten starke Käufe in Schmalz und Fleisch seitens der Paker und Kommissionshäuser herbei, * welche eine Preissteigerung von 2 1 per 50 ke zur Folge hatten. Die heutigen Notierungen sind: Choice Western Steam 65{—664 #, amerifanisches Tafelshmalz Borussia 675 46, Berliner Stadtschmalz Krone 663—72 4, Berliner Bratenshmalz Kornblume 675—70 4. Spe dck: Nuhig.

Amtlicher Marktbericht vom Magerviehhof in riedrichsfelde. Schweine- und Ferkelmarkt am ittwoch, den 26. März 1913.

Auftrieb Ueberstand Schweine « » 2616 Stück Stü Ferfkel . . . 837 _x GAO s . ¿

Verlauf des Marktes: Der Handel seßte lebhaft cin und flaute

zum Schluß ab.

Es wurde gezahlt im Engroshandel für: I :

Uufershweine: 7—8 Monate alt. . . Stück 55—b7 4

5—6 Monate alt. 39—D52

Loe: 3—4 Monate alt. . . 29—38

erkel: 9—13 Wochen alt . e 29—28 y 6—8 Wochen alt | A E) » 20 —22 T)

Kursberichte von auswärtigen Fondsmärkten.

Hamburg, 26. März. (W. T. B.) Gold in Barren das Kilogramm 2790 Br., 2784 Gd., Silber in Barren das Kilogramm 77,50 Br., 77,00 Gd.

Wien, 27. März, Vormittags 10 Uhr 40 Min. (W. T. B.) Einh. 4% Rente M./N. pr. ult. 83,60, Einh. 49/1 Rente Sanuar/Juli pr. ult. 83,60, Oesterr. 49/9 Rente in Kr.-W. pr. ult. 83,75, Ungar. 4/9 Goldrente 102,40, Ungar. 4°/o Rente in Kr.-W. 82,30, Türkische Lose ver medio 231,50, Orientbahnaktien pr. ult. 808,00, Oesterr. Staatsbahnaktien (Franz.) pr. ult. 704,75, Südbahn- gesellshaft (Lomb.) Akt. pr. ult. 11350, Wiener Bankvereinaktien 517,50, Oesterr. Kreditanstalt Aft. pr. ult. 633,50, Ungar. allg. Kreditbankaktien 830,50, Oesterr. Länderbankaktien 519,00, Unionbank- aktien 600,00, Deutsche Reichsbanknoten pr. ult. 118,27, Brüxer Kohlenbergb.-Gesell\h.- Akt. —,—, Oesterr. Alpine Montangesell- \haftsaktien 1066,00, Prager Ciseaindustrieges.-Akt. 3477,00. Die Börse ist fest auf friedliche Auffassung der politischen Lage, wozu auch der Fall Adrianopels beiträgt. Günstigen Einfluß übt ferner die leichte Versorgung bei teilweisem Stückemangel aus. Montanrwerte waren bevorzugt.

. London, 26. März. (W. T. B.) (Sch{hluß.) 2X4 % Eng- lisGe Konsols 744, Silber prompt 263, 2 Monate 26/15, Privat- diskont 413/,;. Bankeingang 25 000 Pfd. Sterl.

Parts, 26. März. (W. T. B.) (Shluß.) 39/6 Frani-. Rente 87,65. h:

Madrid, 26. März. (W. T. B.) Wechsel auf Paris 108,40.

Lissabon, 26. März. (W. T. B.) Goldagio 15. i

New York, 26. März. (W. T. B.) (S{luß.) Zu Beginn dér A aben höhere Kursmeldungen von London gute Anregungen, do verhielt sich die Spekulation im Hinblick auf die Meldungen über starke Schäden aus dem Ueberschwemmungsgebiet reserviert; und die Aktien einiger Eisenbahnen, deren Linien das Tornadogebiet durh- ziehen, waren Gegenstand umfangreiher Abgaben. Als späterhin er- flärt wurde, daß die Nachrichten über den angerihteten Schaden stark übertrieben seien, und auch der Geldmarkt eine flüfsigere Haltung zeigte, gestaltete sih die Tendenz fester. Das Ausland war in

ößerem Maße als Käufer im Markte. Canadas gewannen s{ließ-

{ch 43 Doll., während Illinois Central 24 Doll. verloren. Sonst hielten ih die Kursveränderungen in engen Grenzen, Aktienumsaß 444 000 Stück. Tendenz für Geld: Stetig. Geld auf 24 Std.- Durchshn.-Zinsrate 44, do. Zinsrate für letztes Darlehn des Tages 35,

Wesel auf London 4,8300, Cable Transfers 4,8800, Wesel auf Berlin (Sicht) 95}.

Rio de Janeiro, 26. März. (W. T. B.) Wechsel auf London 16!!/5,

Kursberihte von auswärtigen Warenmärkten.

Essener Börse vom 26. März 1913. Amtlicher Kursbericht. Kohlen, Koks und Briketts. (Preisnotierungen des Rheinisch- Westfälishen Kohlensyndikats für die Tonne ab Zeche.) 1. Gas- und Flammfkohle: a. Gasförderkohle 12,00—14,00 4, b. Gas- flammförderfoble 11,50-—12,50 M; c. Flammförderfohle 11,00 bis 11,50 é, d. SGtüdfoble 13,50—15,00 M, e. Pa e 13,00 bis 1400 Æ, f. Nußkoble gew. Korn 1 und I1 1: 75—14,50 A, do. do. 111 13 75—14,50 M, do. do. IV 13,00—13,75 é, g. I grusfohle 0—20/30 mm 8,25—9 25 M, do. 0—50/60 mm 9,75 bis 10,50 é, h. Grusfohle 6,76—9,75 M; IL. ettfkohle: a. Föôrder- Ffoble 11,25—12,00 4, b. Bestmelierte Kohle 12,50—13,00 #, c. Stüdtkohle 13,50—14,00 4, d. Nußkoble, gew. Korn I 13,75 bis 14,50 é, do. bo. II 1375—14,90 M, do. do. IIT 13,75—14,50 M, do. do. 1IV 13/00—13,75 M, e. Kotskfohle 12,25—13,00 A; IiI. Magere Kohle: a. Förderkohle 10,50—12,00 4, Þ. do. melterte 11,75—12,75 4, e. do. aufgebesserte je nach dem Stü- gehalt 12,75—1425 MÆ, d. Stüdfoble 13 25—15,75 MÆ, e. Nuß- kohle, gew. Korn I und 11 1525—18,50 4, do. do. II1 16,00 bis 19,50 6, do. do. 1IV 11,50—13,75 /, f. Anthrazit Nuß Korn I 20,00—21,50 M, do. do. II. 21,50—25,50 4, g. Fördergrus 9,50 bis 10,50 6, h. Grusfohle unter 10 mm 6,25—9,00 6; IV. Kofts: a. E 15,50—17,50 A, b. Gießercikoïs 18,00—20,00 5, c. Brechkoks 1 und I1 20,00—23,00 (4; V. Briketts: Briketts je nah Qualität 11,00—14,29 A. Marktlage unverändert. —, Die nächste Börsenversammlung findet am Donnerstag, den 27. März 1913, Nachmittags von 3# bis 43 Uhr, im „Stadtgartensaale* (Gin- gang Am Stadtgarten) stat.

Magdeburg, 27. März. (W. T. B.) Zuckerbericht. Kornzucker 88 Grad o. S. —,—. Nawprodukte 75 Grad o. S. 7,55—7,70. Stimmung: Ruhig. Brotraffinade L 0. Faß —,—. Kristallzucker 1 m. S. —,—. Gem. Raffinade m. S. —,—. Gem. Melis 1 mit Sack —,—. Stimmung: Geschäftslos. Nobhzucker 1. Produkt Cransit frei an Bord Hamburg: März 990 Gd, 99% Br, —,— bez, April 9,90 Gd., 9,95 Br., —,— bez., Mai 10,05 Gd., 10,075 Br., —,— bez, August 10,30 Gd., 10,324 Br., —,— bez., Oktober-Dezember 10,075 Gd., 19,127 Br., —,— bez, Januar-März 10,20 Gd., 10,25 Br, —,— bes. Stimmung: Nuhtg. 5 E

Cöln, 26. März. (W. L. B.) Rüböl loko 69,00, für Mai 67,00. :

Bremen, 26. März. (W. T. B.) Schmalz. Stetig, Loko, Tubs und Firkin 594, Doppeleimer 604. Kaffee. Stetig. Baumwolle. Ruhig. American middling loko 63.

Hamburg, 27. März, Vormittags 10 Uhr. (W. T. B.) Zudckermarkt. NRuhtg. NRübenrohzucker 1. Produkt Basis 889% Rendement neue Usance, fret an Bord Hamburg, für März 9,90, für April 9,90, für Mai 10,023, für August 10,30, für Oktober-Dezember 10,10, für Januar-März 10,20.

Hamburg, 27. März, Vormittags 10 Uhr 15 Minuten. (W. T. B.) Kaffee. Stetig. Good average Santos für März 594 Gd., für Mai 601 Gd., für September 603 Gd., für De- zember 60 Gd.

Bud ap eil, 96. März, Vormittags 11 Uhr. (W. T. B.) Naps für August 16,95.

London, 26. März. (W. T. B.) Rübenrohzucker 880/ März 9 fh. 10x d. Wert, stetig, Javazudcker 96%/6 prompt 11 h. Wert, ruhig.

London, 26. März. (W. T. B.) (S@Whluß.) Standard- Kupfer fest, 65/16, 3 Monat 65/16.

Liverpool, 26. März, Nachmittags 4 Uhr 10 Minuten. W. T. B.) Baumwolle. Umsaß 7000 Ballen, davon für

pekulation und Export Ballen. Tendenz: Ruhig. Amerikanische middling Lieferungen: Stetig. März-April 6,62, April-Mai 6,61, Mai-Juni 6,60, Junt-Juli 6,57, Juli-August 6,51, August-Sep- tember 6,40, September - Oktober 6,27, Oktober - November 6,18, November-Dezember 6,15, Dezember-Januar 6,14.

Glasgow, 26. März. (W. T. B.) (S@luß.) Rohetsen Middlesbrough warrants stramm, 65/9.

Paris, 26. März. (W. T. B.) (Schluß) Nohzucker ruhig, 88% neue Kondition 274-—274, Weißer Zuer ruhig, Nr. 3 für 100 kg für März 314, für April 313, für Mai- August 324, für Ottobec-Januar 32F.

Amsterdam, 26. März, (W. T. B.) Jaya-Kaffee good ordinary 49. Bancazinn 129.

Antwerpen, 26. März. (W. T. B.) Petroleum. Naffiniertes Type weiß loko 234 bez. Br., do. für März 234 Br., do. für April 234 Br., do. für Mai-Juni 24 Br. Fest, Schmalz für März 141.

New Bork, 26. März. (W. T. B.) (Shluß.) Baumwolle [oko middling 12,70, do. für März 12,58, do. für Mai 11,99, do. in New Orleans loko middl. 12/6, Petroleum Refined (in Cases) 10,80, do. Standard white in New York 8,90, do. Credit Balances at Dil City 250, Schmalz Western steam 11,60, do. Robe u. Brothers 11,90, Zucker fair ref. Muscovados 3,01, Getreidefraht nah Liverpool 24, Kaffee Rio Nr. 7 loko 113, do. für März 11,57, do. für Mat 11,75, Kupfer Standard loko 1425—14,75, Zinn 46,795—47,29.

Mitteilungen des Königlichen Aöronautischen Observatoriums,

veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. Drachennaufstieg vom 25. März 1913, 83—11 Uhr Bormittags:

Station | ; Seehöhe 122 m | 500m | 1000m | 2000m |3000m | 4200 m

Temperatur 0 12 |— 1,9 | —32 | 6,0 |— 10,8 |— 16,6 Rel. Fchtgk. (0/0) | 86 95 49 95 91 94 Wind-Richtung W |WNW|WNW|WNW| NW | NW

«„ Geshw.maps.| 6 13 11 14 14 15 Himmel etwa halb bedeckt, untere Wolkengrenze bei 440 m Höhe. Zwischen 500 und 620 m Temperaturzunahme von 1,9 bis 1,0, ¿wischen 1000 und 1210 m von 3,2 bis —- 2,0%. Weitere geringe Temperaturzunahme zwischen 1750 und 1780 sowie zwischen 2900 und 3200 m Höhe.

Mitteilungen des Königlichen Aöronautishen Observatoriums,

veröffentlißt vom Berliner Wetterbureau.

Drachenaufstieg vom 26. März 1913, 8 Uhr Vormittags bis 1 Uhr Nachmittags:

Station Scehöhe 122 m | 10001 | 2000m | 3000m |4000m | 4700 m

| Temperatur (0°))| 0,8 | —1,6 | 3,8 | —5,2 |—10,7|— 154 Rel. Ft t 0/01 79: 08 21 e Wind- Sina: O O O | ONO | ONO | ONO . Geshw.mps.| 3 | 10 9 0M 10 _ Heiter. Bis zu 360 m Höhe Temperaturzunahne bis 1,8, des- glelchen zwischen 1900 und 2359 m von 5,9 bis —- 3,09,

Wetterberiht vom 27. März 1913, Vorm. 94 Uhr.

Name der ¿ Wind- Beobachtungs-| 2ST | ri R station stärke

Witterungs- verlauf der lezten 24 Stuntes

Barometerstand vom Abenb

emperatur in Celfius Stufenwerten ®) |

Niederschlag in

heiter | wolkig |__ 'bededt |

wolfkenl.| wolfenl.!| wolkenl.| Negen | wolkenl.| heiter | halb bed.| 2 halb bed.| woltenl. bêdedt | wolkig | bedeckt bededt Nebel |

halb bed. halb bed.

B__

762 vorwiegend Heiter 765 vorwiegend heiter 765vorwtegend heiter 768\vorwiegend beiter 770 vorwiegend heiter 771| ziemli heiter

Borkum ; O Keitum 32,0 |SO Hamburg 32,1 |OSO Swinemünde 39,0 |D Neufahrwasser| 767,2 |D Ptemel 768 5 |D Aachen 756,2 |S Hannover | 759,9 |ONOD Berlin 763,4 |D Dresden TGLT D Breslau _761,7 |OND Bromberg 765,5 |O Metz 756,4 (S Frankfurt, M.| 758,5 [NO Karlsruhe, B. | 757,9 |DNO München 759,1 |SW Zuasvitze 524,6

o D

C 5 Co! S

j oj Co] N

L Net

757Nachts Niederschl. 763 ztemlih heiter __ 766 vorwiegend heiter 765 vorwiegend heiter 768] ziemli heiter 770 vorwiegend heiter 755 Nachts Niederschl. 758 ziemlich heiter _ 756| ziemli heiter 759 ziemli heiter _ 596 ziemlich heiter [(Wilhelmshav.) 760 vorwiegend beiter (Kiel) E 57vorwiegend heiter (Wustrow i. M.) 54vorwiegend heiter (Königsbg., Pr.) 56vorwiegend heiter (D Aberdeen 56,9 |OSO 3 wolkig | 3/vorwiegend heiter (Magdeburg) Shtelds i vorwiegend heiter a N Œunberg Schl) Holyhead 754,1 |Windst. |Dunst 3/ 0 758 vorwiegend heiter s T Glnaus! Mle) Ile d'Airx 758,0 [S 3|wolkig | 0 [756 meist bewölkt | (Friedrichshaf.) 5 |SSO 4 halbbed.| 9, 2 |757Nachts Niederschl.

(Bamberg)

E ORE

Ier

j NNRII N Sj

| I Ii 005

s

Stornoway Mealin Head Valentia / : 5|bedeckt

Su

Scilly 59,6 |[SSO 4 halb bed.

Grisnez _754,5 |[WSW 4 Regen Paris _756,4 |SW_93Megen Vlissingen 753,8 \SO 2 Nebel

Helder [755,2 [DSO 4/bededt | Bodoe 70,2 |SSW 1 heiter _ C6 E 2 Christiansund | 765,6 [DSO 3 heiter 4/0 G Skudenes 4,1 D 2beiter 30 76

Vardö 33,0 |NNO 6|\bedeckt 0/9 [748

Skagen 766,4 |D 2\wolkenl. 4 0 1768

Hanstholm | 76450 2woltig | 40 Kopenhagen | 766,0 |SO 3\wolfenl. 3/0 1769 Stockholm 768,9 |ONO A4[wolkenl.| 6| 0 \768] Hernösand 770,8 |N 2\wolfenl.| 4/0 [768 Haparanda 767,4 |NNW 4 wolkenl. 1/0 760, Wiw __| 768,2 E Karlstad | 768,4 |Windit. [wolkenl.|__1/_0 [768]

l

Archangel 752,1 |WNW 2 wolkig | 3 2 [752

Petersburg | 762,2 (WNW 2 wolkenl. 9 0 76? Riga 769,2 [WNW 1 wolkenl.|_0,3_0 771 Wilna 769,3 |[(SO L1|Nebel | —2 0 | Gorkt 768,1 |[WSW 1 wolkenl.| —l| Warsauu | 763,7 (0 1lhalbbed.| 5 0 | M L n E Wien “759 1 \NW__1 Regen 2/2 764Nachm.Niederschl. Prag 761,7 |NO 2sheiter | 1/0 _|775orwiegend_ heiter

9 Ÿ | 1 uri S ) L

Rom | 759,4 [O l halb bed.| 12/ 0 761! ———

Florenz [760,3 (SW 2 bededt | 12 1 761"

Cagliari _| 760,0 [NW 4 heiter _|_13/0 759 Thorshavn 757,0 |[SSO 7\bedeckt | 0 —760___

751,7 |[SSW 1 wolkig | 756

Rügenwalder- | | | |

Gr. Yarmouth 793,3 |DSO 1 /Negen L E Ra Krakau __|_760,6 |ONO 2l[bededt | 2/0 [767| meist bewölft Lemberg | 758,9 |[SO__ölbedeckt | )

Triest T8, 0 762 meist bewölft Cherbourg E

Nizza 760,3 |Windst. |wolkenl..

Belgrad Serb.| 758,2 |Windst. |bedeckt |

YLerwidck 760,5 |O 5 wolkig

münde | 766,4 |0 _3\wolkenk.|__1/_0 |769| meist bewölkt Gr. Yarmouth| 753,3 |OSO 1|\Regen 6 2 759 Krakau 760,6 |DNOD 2|bedeckt 0 [1767| meist bew

: l Dibededt 9 3 [766 Nachts Nieders]. Hermannstadt | 758,7 (S _3\bedeckt | 2 [763[Vorm. Niederschl. Reykiavik | 744,7 |O —78 (Lesina) (5 Uhr Abends) |__|_ ziemli heiter Clermont _| 760,1 S 4sheiter Biarritz 758,9 |[SO Z3/heiter Perpignan 761,4 |SW l\wolkenl.| Brindisi 759,9 S wolken. Moskau 762,0 \WNW 1 bedeckt Helsingfors |__— | Kuopto |

Zürich 760,9 (S l1shalbbed.

Genf ____| 760,9 |[SW_4shalbbed. Lugano _760,1 |S 1'bededt

Säntis 558,2 |SSD 3 \heiter O8 Budapest 758,8 [N 1|\bedeckt | 6 764 Portland Bill | 755,1 |Windst. [heiter ) S 2

Horta 757,8 |[WSW S bed.| 1: “S

Coruña 755,9 heiter 9 —| L %) Die Zahlen dieser Rubrik bedeuten: 0=0mm; 1= 0,1 bis 0,4; 2 = 0,5 bis 2,4 8 = 25 bis 6,4; 4 = 6,5 bis 12,4; 6 = 12,5 bis 20,4; 6 = 20,5 bis 31,4; 7 = B1,5 bis 44,4; 8 = 44,5 bis 59,4; 9 == nit gemclbet.

Ein nordostwärts verlagertes und verflahtes Hohdrucgebiet über 770 mm reiht von Nordskandinavien bis zum Nigaer Meerbusen; ein ozeanishes Tiefdruckgebiet ist herangezogen und entsendet etnen nordostwärts ziehenden Ausläufer nah Südengland. Jn Deutsch- land herrschen im allgemeinen chwache bis mäßige Winde; im Nora westen ist es bei starken, meist östlichen, in Süddeutschland bei s{wachen westlichen Winden kühl und wolkig; im Osten ist es heiter; der Südwesten hatte Nachts Negen. eutshe Seewarte

Berlin, D

| | Zweite Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußishen Staatsanzeiger.

onnerstag, den 27. März

Berichte von preußischen, sächsischen und württembergishen Getreidebörsen und Fruchtmärkten.

Roggen

Hafer

Hauptsächlich gezahlte Preise für 1 t (1000 kg) in Mark

1913.

mittel

Königsberg i. Pr. S 160,50—161,5(

Frankfurt a. M. ;

207,50—209

Berlin, den 27.

142—143 168 159—177 155 147—150 154 180—185 167—171 160

Kaiferlihes Statistishes Amt. Delbrüdck.

PE- ai’ dia d Ém A MELETS BI S KEATLS MP0 Se Mani AR Ei M A E M TTN L AN V B A L. Cut MAES A 6 B t L

Berichte vou anderen deutschen Fruchtmärkten.

Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner | niedrigster

öster

a

Dovypelzentner zentner

Dur(schnitts- Verkaufte Verkaufs- I Menge für wert 1 Doppelk-

Cd

Ueberlingen . E1Zz Een,

Weißenhorn Ueberlingen .

Weißenhorn Neberlingen

Weißenborn

: Braugerste Futtergerste

Weißenhorn Ueberlingen

Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswert aut volle Mark abgerundet

19,30 17,80 18,60

Kernen (enthülster Spelz, Diukel, Fesen).

20,90 19,00

15,90

19 00 16,00

17 40 18,00

18,30

Kaiserliches Statistishes Amt. Delbrüdck.

mitgeteilt.

17,00 16,80 O2

17,00 15/90

8: 1462 17,20

65 1 046 16,74

950 13 970 14,71 . | .

L: Ou f ebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl, aufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c- : Wertpapieren.

Anzeigenpreis sür den Naum eiuer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 Z.

4. Verlosung 2c. von » Kommantditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

Anzeiger.

Erwerb8- und Wir

Bankausweise.

Es i D

jen __ Baumeisters Bcrchert in Charlottenburg eingetragene 28, Ypril Vormittags 10 Uhr, dur das unter- zeichnete Gericht an der Gerichtsstelle, Brunnenplatz, Zimmer Nr. 30, I. Treppe, __we Das in Berlin, Ut- traße 29, Ecke Malplaquetstraße belegene Grundstück enthält : Vorderwohnhaus mit Jnnenhof und umfaßt die Trennstücke Kartenblatt 22 1992/121 und 1993/121 x. von 11 a 02 qm Größe. Es ist in der Grundsteuermutter- rolle des Stadtgemeindebezirks Berlin unter Artikel 6491 und in der Gebäude- steuerrolle desselben Bezirks unter Nr. 6491 mit einem jährlihen Nußungswert von 22 700 4 verzeihnet. Der Versteigerungs- vermerk ist am 7. Dezember 1912 in das Grundbuch eingetragen. Berlin, den 26. Februar 19153. Königliches Amtsgeriht Berlin - Wedding. Abteilung 6.

Aufgebot.

Es wird das Aufgebot angeordnet :

1) Auf Antrag der Therese Wirl in Altenbuh bezüglich der Mäntel zu den zwei Pfandbriefen der Bayer. Bodenkredit- anstalt Aktiengesellshaft in Würzburg : a. Serie XI Lit. E Nr. 170408 über 100 46 mit 40/9 verzinslid, b. Serie IIT Lit. E Nr. 41843 über 100 46 mit 34 /0/6

2) Auf Antrag des Fritz Niedl, Häus in Netdlingerberg, bezügli Ater Bayerischen Bodenkreditanstalt Aktien- gefellibaft in Würzburg: a. Serie VII Lt. C Nr. 102414 über 500 4, b. Serie VII Lit. C Nr. 102046 über 500 46.

Der Aufgebotstermin wird bestimmt auf Samstag, den 25, Oktober 19183,

1) Untersuchungssachen.

[118355] Fahnenfluchtserklärung.

In der Untersuchungssache gegen den Musketier Friedrih Klostermann der 5 Komp. Inf.-Regts. 4 9. 1887 in Westick, Kreis Hamm, wegen wird auf Grund der S9 69 ff. des Militärstrafgeseßbuchs sowie der 356, 360 der Militärstrafgerichts- ordnung der Beschuldigte hierdurch für fahnenflüchtig erklärt.

Dt. Eylau, 24. 3. 13,

Gericht der 41. Division.

2) Aufgebote, Verlust: u, Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

[118245] Zwangsversteigerung. Im Wege der ZwangsvollstreEung soll das in Berlin - Lichtenberg,

Grundstück

Fahnenflucht, E Finowstr. 11, 6 Grundbuhe von Berlin- Lichtenberg (Berlin) Nr. 535 zur Zeit der Eintrag erungsvermerks auf den itekten Felix Kahlisch in Karow jezt in Berlin, eingetragene Grundstück am 22. Mai 1913, Mittags UDS Uhr, dur das unterzeichnete Geriht an der Gerichtsstelle —, Neue Friedrichstr. 13/14, 111. Stockwerk, Zimmer Nr. 113/115, ver- 1 Das 5 a 14 qm große Grundstü, Parzelle 5210/115 des Karten- blatts 2 der Gemarkung Berlin-Lichten- berg, hat in der Grundsteuermutterrolle die Artikelnummer 2170 und ist bei einem jährlichen Reinertrag von 1,21 Taler zur Grundsteuer niht veranlagt. dem Grundstück etwa errrihteten Gebäude sind bisher zur Gebäudesteuer nicht ver- Der Versteigerungsvermerk ift in das Grundbuch O A2 Berliu, den 19. März 1913, Königliches Amtsgericht Berlin -Mitte. Abteilung 87.

[110421] Zwangsversteigerung. e der Zwangsvollstreckung soll erliín belegene, buhe von Berlin ( Blatt Nr. 2447 zur Zeit der Eintra- gung des Versteigerungsvermerks-

bei Berlin,

Beschlagnahmeverfügung. In der Untersuhungssache gegen den nfanteristen Ignaz Heinzelmann der E Infanterieregiments, wegen Fahnen- Pp u. a., wird gemäß § 360 M.-St.- O. das Vermögen des Beschuldigten {lag belegt. Mey, 22. 3. 13. Gericht der 8. Infanteriebrigade. l Beschluß. b Die Fahnenfluchteerklärung vom 7. Fe- Gar 1913 gegen den Rekruten Paul isa (6 dem wird nah Ergreifung des Be- auten aufgehoben. M Fuseldorf. den 25. März 1913. öniglihes Gericht der 14. Division.

Beschluß.

22 3 12 veröffentlicht ahnenfl uchts- ugust Wolf 29. 4. 91 zu Crefeld, wird

eß, den 25, 3, 1913. Gericht der 34. Division.

steigert werden.

Landwehrbezirk

am 7. Oktober 1912 eingetragen.

am 1. 4, 12

erlassene Tung gegen

__im Grund- edding) Band 106

9E,

arzellen

»er Pfandbriefe

Karl

Vormittags 9 Uhr, im Sißungssaale Nr. 70/1 des Justizgebäudes. Die Inhaber der obenbezeihneten Urkunden werden auf- gefordert, spätestens im Aufgebotstermine ihre Nechte beim K. Amtsgerichte Würz- burg anzumelden und die Urkunden vor- zulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung diefer Urkunden erfolgen wird. Würzburg, den 20. März 1913. Königliches Amtsgericht.

[118244] Vekanntmachung.

Das Aufgebot der 3230/9 SwBuld- vershreibung der Königlich Preußischen konsolidierten Staatsanleihe von 1882 Ut. E Nr. 551 967 über 300 4, beantragt von dem Droschkenkutscher Hermann Heyer in Berlin, Kirchstraße 5, vertreten durch die Rechtsanwälte Justizrat Blaschkauer und Dr. Max Abrahamsohn in Berlin, eauaa s 16, ist durch Nücknahme er- edigt.

Berlin, den 22. März 1913. Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte.

Abteilung 84.

[117642] Aufgebot.

Berichtigung zum Urkändenaufgebot vom 8. März 1913 in Nr. 63 Ill. Bei- lage: In betreff 1 Therese Wirl muß es am Schlusse vor den Worten „Ser. XII t E s 17593 Gb, heiyen: „ferner

/otgen andbrie

gleihen Bank.“ N

Müncheu, den 20. März 1913.

K. Amtsgericht.

[118261] Vekanntmachung. Ein beim Bürgermeisteramt zu Corbah als Fundsache eingeliefertes goldenes Arm-

band mit weißer Perle foll*s*nach § 980 des B. G.-B. öffentlich versteigert werden.

E]

Außerdem wurden am Markttage

(Sp nach überschläg Schätzung verkauft Doppelzentner (Preis unbekannt)

Am vorigen Markitage

N t 9 | [4 ( . ) 8 r \ ch h

Zahlen berechnet.

Niederlassung 2c. vo Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung.

Verschiedene Bekanntmachungen-

Bevor dies geschieht, werden etwaige Berechtigte aufgefordert, ihre Ansprüche n die Sache bis zum 15. April ds. Js. geltend zu machen.

Corbach, den 25. März 1913.

Der Bürgermeister :

Der Versicherungs\{hein Nr. 355 383, ausgestellt unter unserer früheren « Lebensversicherungsbank für Deutschland“, ch welchem eine V Leben des Herrn Postse! helm Louis Theodor Niederquell ‘in Laasphe genommen ist, \foll abhanden ge- kommen sein. Wer \sih im Besige der Ur- kunde befindet oder Rechte an der Ver- sicherung nahweiser kann, möge {ih bis zum 27. Mai 19183 bei uns melden, widrigenfalls wir dem nach unseren Büchern BELRBIn eine Ersazurkunde ausfertigen

Gorbter Wi 22 fh 1912. othaer Lebensv erungsbank a. G. Dr. N. Mueller,

sicherung auf das fretärs Carl Wil-

Die Police A 185515 über 46 20 000 Versicherungsfumme, auf das Leben des Kaufmanns und Spediteurs Hugo Dauiels in Düsseldorf lautend, ist angebli ab- handen gekommen. Alle Personen, welche aus dieser Versicherung zu werden hierdurch .auf- efordert, sie innerhalb 3 Monate von .. eute ab bet Vermeidun bei uns geltend zu machen

Magdeburg, den 17. März 1913.

deb d)erungs-Gesellshaft. -

haben glauben, g ihres Verlustes

Lebens-Versi