1913 / 73 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Neklagten kostenpflichtig zur Zahlung von 214 e nebst 6 9/0 Zinsen eit 1. August 1912 und 2,20 6 Protestkosten, ferner zur blung von 5880 46 Weh'elreareß- umme nebst 6 9/9 Zinsen seit 7. Juni 1912 an den Kläger zu verurteilen, das Urteil aud) für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor tas Großherzogl. Amtsgeriht in Weimar auf Donnerstag, den 5. Juui 1913, Vormittags 9 Uhr, geladen. Weimar. den 19. März 1913, Der Gerichtsschreiber Großh S. Amtsgerichts.

3) Verkäufe, Verpachtungen,

Verdingungen x.

[118358]

Gelegenheitsfauf. Wegen Tod meines Mannes verkaufe ih ‘meine Villa, ent- haltend 8 Zimmer, div. Nebenräume, Vor- u. Hintergarten, weit unter Selbstkosten- preis für nur 4 17 500,—. Näh. durch Otto Fischer, Balleustedt, Harz.

[118359] Bekanntmachung.

Oeffentliche Verdingung von:

1) 10 000 kg Schmierseife,

2) 12 250 Bg. Schmirgelleinwand' in ver-

schiedenen Körnungen, 1900 kg S{hmirgelpulver in ver- schiedenen Körnungen, 9000 Stück verschiedene Schmirgel- feilen, 600 m Glasleinwand, 3) 2400 m Nefsel, 4000 m Packleinwand, 25 000 Stück Pußttücher, 2700 Stück Bürsten ! verschiedener 3300 Stück Pinsel Art, 200 Stück Haarbesen, 300 Stück Handfeger, 100 Stück Piassavabesen,

260 Stôck Schrubber und Einbinden abgenutzter Borslenscheiben Freitag, den 25. April 1913, Vormittags 11 Uhr.

Proben müssen bis spätestens 12.4, 183 bet der Gewehrfabrif eing?troffen sein. Vorschriftsmäßige Angebote sind bis zum Verdingungstage in vershlossenem Um- {lage mit der Aufschrift: „Angebot auf Schmierseife bezw. Schmirgelwaren bezw Nessel 2c. bezw. Borstenwaren, Ver- dingungstag 25. 4 1913" verséhen, porto- frei an die Gewehrfabrik einzusenden

Bedingungen mit Zeichnungen leßtere nur von Borstenwaren und Muster- angebote liegen bier zur Ansicht aus- Be- dinaungen mit Zeichnungen und vorschrifts- mäßige Angebotsmuster können au gegen Einsendung von je 50 -Z in 10-Pfenntg- marken von hier bezogen werden. Königliche Gewehrfabrik zu Erfurt.

4)

4) Verlosung 2c. von Wertpapieren.

Die Bekanntmachungen über den Verlu! von Mette befinden sih aus\chließ lich in Unterabteilung 2.

[118361] Bekanntmachung. Tilgung der Halleschen Stadtauleihe voa 1910, Abteilung A zu 49%. : Den Inhabern von Seinen obiger Anleihe geben wir hiermit bekannt, -daß die diesjährige Tilgung dur den bereite vollzogenen Ankauf des Bedarfs bewirkt werden wird. Zum 1. Septembcr 1912 verlost, aber noch nicht eingelöst find: Buchstabe C Nr. 791 1608 1641 zu 1000 M. Buchstabe D Nr. 3574 zu 500 M. Buchstabe F Nr. 5016 zu 100 6. Halle a. S., den 18. März 1913. Der Magistrat.

[118360] - 3209/9 Christiania-Stadtanulecihe / von 1903.

Die Auszahlung der am L April a. €. fälligen Coupons findet statt in Deutsch- land zum Kurse von (6 P12 für Kr. 100,—, und zwar: v

in Berlin bei der Bank für Handel

und ÎIndustrie,

in Samburg bei der Vereiusbauk in

Hamburg.

[118363] / l Die am 1. April 1913 fälligen Zinsscheine unserer 5 °/6 Obligations- anleihe werden vom heutigen Tage ab an unserer Kasse sowie bet den be- Faunten Zahlstellen eingelöst.

Neurath bei Greveubroich, Rhld., 25, März 1913. / Gewerkschaft des Braunukohlenberg-

“werks Prinzessin Victoria.

[118362]

. Süditalienische Eisenbahn-Gesell-

; schaft. Méridionaux.

Die am 1. April 1913 fälligen Couvons unserer 3 9/% Obligatio» en der Serien A4, B, C, D, E, F, G, und W werden vom Fälligkeitstage ab mit Frs. 5,74 pro Stück zum Kurse von kurz Paris

in Berlin bei der Deutschen Bauk

und bei der Direction der Discovto- Gesellschaft , Depositeukasse Unt-r den Linden 11, vormals Meyer Cohn, eingelöst.

5) Kommanditgesell- haften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

Berat Herr B1nkier Ludwig Deïbcück, Berlin, ist durch Tod aus unserem Aufsichtsrat ausaeschieden. /

Berlin, den 25. März 1913.

Allgemeine Elektricitäts - Gesellschaft.

E. Rathenau.

E

Wir bringen hiermit zur Kenntnis, daß in der am 10. März 1913 stattgefundenen ordentlichen Generalversammlung unserer Gesellschaft Herr Iustizrat Ernst Ahlemann zu Berlin in den Auffichtsrat gewählt wurde.

Mannheim, 25. März 1913.

Chemische Fabrik Lindenhof

C. Weyl & Co. Aktiengesellschast. Dr. Aug. Clemm.

[118469]

Mayener Volksbank, Aktiengesellschaft.

Die gemäß §8 18 des Gesellschaftsver- trages vorgeschriebene ordentliche Ge- ueralversammluug findet am Mitt- woch, den 23. April 1913, Nach- mittags 57 Uhr, im Sißungssaale unseres Bankgebäudes stait, wozu die Herren Aktionäre ergebenst eingeladen werden.

Tagesorduung :

1) Vortrag des Geschäftsberihts, Vor- legung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für 1912.

2) Bericht des Prüfungsausschusses und Antrag auf Entlastung des Vorstands.

3) Bescblußfassung über die Verteilung des Reingewinns.

4) Grsaßzwahl des Aufsichtsrats.

Mayen, den 18. März 1913.

Der Aufsichtsrat.

Anton Triacca, Vorsitzender. Dampfziegelei Vacha Akt. Ges. [118491] Vacha.

Die Aktionäre werden hiermit zur ordeutlichen Generalversammlung auf Freitag, den 18. April 1913, Nach- mittags 2 Uhr, in das Hotel „Zimmer- mann“ in Eisenach eingeladen.

Tagesorduung :

1) Erledignng der im § 19 der Statuten vorgeschenen Geschäfte.

2) Wablen zum Aufsichtsrat.

3) Beschlußfassung über Negelung von

ypothekenabträgen.

4) Genehmigung einer Aenderung im A stellungsvertrage des Vorstands.

5) Verschiedenes.

Die Aktien oder Depotscheine sind bis zuin 16. April 19183 im Geschäfts- zimmer der Gesellschaft in Vacha zu hinterlegen.

Dampf-Ziegelei Vacha, Akt-Ges. Der Aufsichtsrat. Aug. Schmidt. s (118455) Wir beehren uns die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Dienstag, den 15, April d. J., Nachmittags 4 Uhr, im Sigzungssaale der Bank für Handel & Industrie Filiale Mannheim in Mannheim N. 3, 4, stattfindenden dritten ordentlichen Generalversamu- lung hierdurch einzuladen. Tagesordnung : 1) Vorlage der Bilanz, Gewinn- und

Verlustrechnung uad des Geschäfts-

_ berichts für das Jahr 1912.

2) Genehmigung der Bilanz und Ge- wtinn- und Verlustrechnung.

3) Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns,

4) Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats.

Mannheim, den 25. März 1913.

C. G. Maier Aktiengesellschaft

für Schifffahrt, Svedition und Coms- mission.

Der Auffichtsrat.

[118464] Bekanutmachung. : Bergedorfer Eisenwerk Aktien-

gesellschaft zu Sande-Bergedorf. Zu der am Dienstag, den 29. April 1913, Mittags 12 Uhr. zu Sande im Bureau der Gesellschafi stattfindenden ordentlihen Generalversammlung laden wir die Aktionäre unserer Gesell- schaft hierdurch ergebenst ein. Tagesösorduung : 1) Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrats über das Geschäftsjahr 1912. 2) Beschlußfassung über Genehmigung a Bilanz und Erteilung der De- arge. Die statutenmäßige Hinterlegung der- jenigen Aktien, deren Inhaber an der Generalversammlung teilnehinen wollen, hat ohne Coupons, jedoch mit doppeltem Nummernverzeichnis, spätestens bis Sonnabend. deu 26. Yprcil 1913, Abeuds 5 Uhr, a. bei der Kasse der Gesellschaft oder b. bei Aktiebolaget Stockholms Dis- coutobank zu Stockholm oder c. bei einem deutsheu Notar 255 H..G.-B.)

zu erfolgen.

Saude-Ber edorf, : . Stockholm, den 27. März 1913

Der Aufsichtsrat.

! Florenz. im März 1913. Dic Generaldirektion.

“John Bernström..

[118389] DeanminaGung.

Das bisherige Mitglted unseres Äuf- fichtêrats, Herr Geb. Kommerzienrat Larl Karcher in Frankenthal ift dur Tod ausgeschieden.

Frankenthal den 25. März 1913. orstand der

Ter V Zuckerfabrik Frankenthal.

[118466] Betauntmaczung.

Ullersdorfer Werke.

Vie auf Montag, den 7. April 1913, Vormitt. 1L Uhr, in Leipzig anberaumte ordentliche Generalver- fammlung kann nicht im Saale der Neuen Börse abgehalten werden.

Sie findet stait im Geschäftszimmer des Herrn Justizrat Dr. Röntsch in Leipzig, Markt 3, Ux.

Nieder Ullersdorf, den 26. März 1913. Der Auffichtsrat. Dr. Rönts\ ch. Der Vorstand. Knöspel. Hersel. [118467]

Einladung zur ordentlichen General- versammlung auf Sonnabend, den 19. April d. J., Vorm. 1A Uhr, in P Geschäftshause in Leipzig, Neichs-

raße. -

_ Tagesordnung:

1) Bericht über das Geschäftsjahr 1912 und Vorlegung des Rechnungs- abs{luf}ses.

2) Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Ergänzungswahl zum Aufsichtsrat.

Die Hinterlegung der Aktien hat spä- testeus bis zum 17. April d. J. zu erfolt

a, bei unseren Kasseu in Gaußzsch und Leipzig, NReichsstraße,

þ. bei der Allgem. Deutsch. Credit- Anstalt in Leipzig und deren Filialen,

c. bei der Direction der Disconto-

__ Gesellschaft in Verlin,

d. bei dem Schlefischen Bankverein in Breslau.

Gaußscch und Leivzig, 26. März 1913. Riquet & Co. Aktiengesellschaft. Der Auffic{chtsrat. Hugo Gerstmann. [118489]

Schlesische Feuerverficherungs-

Gesellschaft.

Die Herren Aktionäre der Schlesischen Feuerversiderungs-Gesellshaft werden zu der am Dienstag, den 6. Mai 1918, Vormittags 11 Uhr, im Geschäfts- gebäude der Gesellshaft, N'kolai-Stadt- graben Nr. 12, - hierselbst stattfindenden diesjährigen ordentlichen Generalver- sammlung hierdurch ergebenst eingeladen. Gegenstände der Verhandlung find:

1) Entgegennahme des Geschäftsberichts des Vorstands.

2) Gntagegennahme des Berichts des Aufsichtsrats über die Prüfung der Gewinn- und Verlustrechnung, der Bilanz für 1912 und der Vorschläge zur Gewinnvertetlung.

3) Genehmigung der vorzulegenden Ge- winn- und Verlustrechnung nebst Bilanz für 1912 fowie der vor- geschlagenen Gewinnverteilung,

4) Erteilung der Decharge an Aufsichtsrat aOR O für das Geschäftsjahr

Anmeldungen zur Teilnahme an der Generalversammlung dürfen nit später als am dritten Tage vor der Ver- sammlung erfolgen. 255 H.-G.-B.)

Breslau, den 25. März 1913.

Schlesische Feuerversicherungs-

Gesellschaft. Der Vorsiteude Der des Auffichtsrats: Gencraldirektor : Berye. Mar Schwemer.

Treuhandbank für die elektrische Industrie, Aktiengesellschaft zu [118388] Berlin.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zur ordentlichen Generalver- sammlung eingeladen, welhe Samstag, den 19, April d. J., Nachmittags 127 Uhr, zu Berlin NW., im Geschäfts- lokale der Allgemeinen Elektricitäts-Ge- sellschaft, Friedrich - Karl - Ufer Nr. 2—4, stattfinden wird.

Tagesorduung :

1) Geschäftóöbertcht des Vorstands und Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung.

2) Ra des Aufsichtsrats.

3) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz, die Erteilung der Ent- lastung für Vorstand und Aufsichtsrat und die Verwendung des Reingewinns.

4) Wahlen zum Auffichtsrat.

Zur Ausübung des Stimmrechts sind

nur solche Aktionäre berehtigt, welche

spätestens am 14. April d. Pee

Mittags 12 Uhr, ihre Aktien bei der

Gesellschaft in Berlin oder bei der

Firma Felten & Guilleaume Carls.

werk. Actien - Gesellschaft, Mülheim

am Rhlein, hinterlegt oder eine Hinter- legungsbescheinigung der Reichsbank oder der Vank des Berliner Kassenvereins oder eines deutschen Notars bei der

Gesellschaft eingereiht haben und die

Aktien bet der Hinterlegungsstelle bis zum

A der Generalversammlung hinter-

egt lassen.

Die Bilanz mit Gewinn- und Verlust-

rechnung sowie der Geschäftsbericht liegen

yom 4. April d. F. in unserem Geschäfts-

lokale zu Berlin W. 9, Linkstraße 23/24,

zur Einsicht der Aktionäre aus.

Berlin, den 25. März 1913.

Der Auffichtsrat.

[113383] Bekanntmachung.

Wir geben hierdurch bekannt, daß Herr Hermann Faßhauer in Dresden infolge jeines am 17. d. M. erfolgten Ablebens aus dem Auffichtsrat der unterzeichneten Aktiengesellschaft ausgeschieden ift.

Freiberg i. Sa., den 25. März 1913.

Bleiindustrie-Aktiengesellschaft vormals Jung & Lindig.

Der Vorstand. Paul Fiedler.

118477] Feuerversicherungs-Gesellschaft Rheinland.

Die diesjährige ordentliche General- versammlung findet statt Montag, den 14. April, Nachmittags 4 Uhr, zu Neuß, im Lokale der Aktiengesellschaft Verein in der Erftstraße.

_ Tagesordnung: Erledigung der im § 19a bis f des Statuts vorgesehen Geschäfte.

Neuf, den 26. März 1913.

: Der Auffichtsrat.

Wilhelm Thvywissen, Vorsigender.

[118490] : Deutsche Kunstleder- Aktien-Gesellschaft.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am 29. April d. J., ¿12 Uhr Mittags, im Sißzungs- saale des Bankhauses Gebr. Arnhold in Dresden, Waisenhausstraße 20, stattfinden- den ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Die in Gemäßheit des § 10 der Gesell- \{afts\ftatuten zur Ausübung des Stimm- rechts erforderliche Aktienhinterlegung hat wenigstens drei Tage vor der General- versammlung, das heißt spätestens am 26, April 1913,

bei der Gesellschaftskasse in Kötit,

bei der Kasse der Kunstlederfabriken

Carl Bocthackex, G. m. b. H. in Gummersbach (Rhld),

bei dem Bankhause Gebr. Arnhold

in Dresden,

bei dem Bankhause Hardy «&. Co.,

G. m. b. H. in Berlin oder bei einem deutschen Notar zu er- folgen.

Tagesordnung : 1) Vorlegung des Geschäftäberibts und “der Bilanz für das Geschäftsjahr 1912 nebst Gewinne und Verlustre{Wnung fowie Beschlußfassung hierüber. 2) Verteilung des Reingewinns. 3) Entlastung des Aufsichtsrats und des Borstands. 4) Wahlen für den Aufsichtsrat. Kötitz b. Coswig i. S., 26. März 1913 Der Vorstand. F. Hesse. N. Tauber.

Berliner Weißbierbrauerei Ed. Gebhardt Actien Gesellschaft

[118476] in Berlin.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu einer außerordent- lichen Geueralversammlung au? Mitt- woch, den 16G. April 1913, Mittag 12 Uhr, in die Geshäftsräume der Bank für Handel und Industrie, Berlin, Swinkelplay 1/4, geladen.

Tagesorduung :

1) Uebernahme der Malzbierbrauerei Groterjan & Co., G. m. b. H. mit Aktiven, Passiven und Firma; die \ämtlihen Geschäftsanteile der G. m. b. H. befinden sih_ bereits im Besiß der Aktiengesellschaft. f

2) Aenderung des Statuts:

a §1 Aenderung der Firma in »Mealzbierbrauerei Groterjan & Co., Aktiengesellschaft“.

b. § 13 d wird gestrichen.

c. In § 15 wird dite Höchstzahl der Aufsichtsratsmitglieder auf 12 festgeseßt.

d. § 16 erhält folgenden Absatz 2:

Im übrigen erfolgt eine Neuwahl, sobald der Vorsißende oder stellver- tretende Vorsißende aus dem Auf- sichtsrat ausscheidet oder sein Amt niederlegt.

e. § 18 Absay 2 erbält folgende Fassung: Nah dem Ermessen des Vorsißenden können Fein Ne des Aufsichtsrats dur Einholung \chrift- icher Vota gefaßt werden.

f. § 19 Absaß 2 erhält folgende Fassung: Ueber die Verhandlungen und Beschlüsse des Aufsichtsrats wird cin Protokoll geführt, das der Ver- handlungsleiter zu vollziehen hat.

g. § 22 Absaß 3—6 werden ge-

__ strichen. j

9) Neuwahlen zum Aufsichtsrat.

4) Ermächtigung des Aufsichtsrats, die Beschlüsse zu 2 in formaler Beziehung nah etwatgen Anforderungen des Negisterrihters abzuändern.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die bis zum 14. April 1913, Abeuds 6 Uhr, entweder ihre Aktien oder Depo!scheine der Reichsbank bezw. s Ee EUswat fasi j

el der Gese aftsfasse, Prinzen-

Allee 79/80, N bet der Vank für Haudel und Ju-

dustrie. Berlin, bei der Nationalbauk für Deutsch.

land, Berlin, hinterlegt haben.

Berlin, den 26. März 1913.

: Auffichtsrat

der Berliner Weißbierbraucrei Ed. Gebhardt Actien Gesellschaft.

Richard Beer, Vorsigender.

[118487] Generalversammluug dee

Deuischen Linoleum- und -

Wachstuch-Compagnie, Ueukölln, Die Aktionäre der Gesellshaft werden hiermit zur ordentlichen Generalver- sammlung am Mittwoch, den 30. April 1913, Vormittags 93 Uhr, im Ver- waltungsgebäude der Gesellschaft zu Neu- fôlln, ergebenst eingeladen. Tagesordnung:

1) Geshäfteberiht und Vorlegung der Bilanz nebst Geroinn- und Verlust, konto für 1912.

2) Revisionsbericht.

3) Genehmigung der Bilanz und Ent- lastung des Vorstands und des Auf-

sihhtsrats. :

4) Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewtnns.

5) Wahl der Revisoren für 1913.

6) Wahl zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversamm: lung sind laut § 29 der Sagungenalle Aktio- näre, zur Stimmabgabe bei. den zu fassenden Beschlüssen nur diejenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien zur Teilnahme an der Generalversammlung drei Tage vor derselben bet der Gesellschafts- kasse oder dem Bankhause Hardy «& Co,, G. m. b. H., Berlin W., Markgrafen- straße 45, eit oder die Bescheinigung eincs Notars über die erfolgte Hinter: legung ihrer Aktien in der gleichen Frist beigebracht haben.

Gegen die Meldung werden Stimm: karten verabfolgt. j

Geschäftsberiht nebst Auszug aus dem Bilanzkonto und Gewinn- und Verlust- konto liegen vom 10. April a. cr. in den Geschäftsräumen der Gesellschaft tin Neu: fölln zur Einsicht für die Herren Aktionäre aus.

Neukölln, 26. März 1913.

S. Solmit, Vorsitzender des Aufsichtsrats.

[118462] Deutsche Eisenbahn-Gesellschast Actien-Gesellschaft

zu Frankfurt am Main.

Die Herren Aktionäre werden hierdur{h zu“ der am Mittwoch, den 30. April 1913, Nachmittags 37 Uhr, im Lokale der Gesellschaft, Mèoselsiraße 2, stattfindenden fünfzehnten ordentlichen Ee Ans ergeben\t einge- aden.

Tagesorduung : 1) Geschäfteberiht des Vorstands und

Bilanz und Gewinn- und -Verlust- rechnung.

2) Beschlußfassung über die Bilanz und

Gewinnverteilung. 3) Grteilung der Entlasiung an die Direktion und den Auffichtsrat.

4) Aufsichtsratswah[.

Diejenigen Herren Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien bis spätestens am 25. April a. e. entweder

in Fraukfurt a. M. bei der Gesell-

schaft oder bei den Herren Vaß «& Herz, bei der Dresdner Bauk iu Frank- furt a. M. sowie in Berlin, Dresden und ihren sämtlichen Filialen, bei der Pfälzischen Bank, Filiale Frankfuxt, sowie in Ludwigs- hafen a. Rh. und bet deren sämtlichen Niederlassungen, bei den Herren Ernst Wertheimber «& Co., bei den Herren L. & E. Wert- ___heimber, in Boun bei dem A. Schaafsshausen- \schen Bankverein und dessen HauptniederlafsuugeninBerlin, Cölu und Düsseldorf, in Nürnberg bei Herrn Auton Kohn, in Wien bei der Oesterreichischen Eisenbahn: Verkehrs- Anstalt, bei der K. K. priv. Bank- und Wechselstuben- Aktiengesellschaft „Mercur“ oder bei einem Notar (siehe § 21 der Statuten) zu hinterlegen, * wogegen den- selben die Eintrittskarten zur General- versammlung ausgefolgt werden. 7 Fraukfurt a. M., den 25. März 191d Der Vorstand. Neufeld. Parrisius.

Bremer Möbelindustrie Aktiengesellshaft Bremen.

Einladung zur dritten ordentlichen Generalversammlung am Dienstag, den 22. April 19183, 12 Uhr Vor- mittags, im Geschäftslokal des Bank- hauses E. C. Weyhausen in Bremen.

Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstands und des Auf- fichtsrats.

2) Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung fowie Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats. : :

3) Beschlußfassung über die, Gewinn- verteilung. :

4) Aufsichtsratswahlen. :

Diejenigen Aktionäre, welde die Ge-

neralversammlung zu besuhen wüns{en,

haben ihre Aftien bis zum 19. April

d. J. bei dem Bankhause E. C.’ Wey-

hausen in Bremen zu hin!erlegen. An

Stelle der Aktien kann auch ein Hinter-

legungs\hein eines Notars hinterlegt

werden. [118485]

Bremen, den 26. März 1913.

Geo I. Bechtel, Vorsizender.

lifungs8bericht des Aufsichtsrats nebst |

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

M 03

. Untersuchungssa

8 l ry den 3, Verläufe, Verp 4 Verlosung 2. von Wertpapi S

5) Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

Krefelder Teppichfabrik Aktiengesellschaft.

anz 31. Dezember 1912.

[118234]

Kassakonto

Wechselkonto

Kraftmaichinenkonto : Bestand 31. 12. 1911 Zugang 1912

frühere Abschreibungen neue T3 9%

erlust- 1md Fundsachen, Zustellungen u- dergl tungen, Verdingungen 2e.

Kommanditgesell schaften auf Aktien U Aktiengesellschaften.

A 66 994,72

Dr

Berl

Mb M 1 900

32 626

S

30 97

27 54

97 953 1150

99 104 74 427

7 432,82

Stuhl- und Hilfsmaschinenkonto: Bestand 31. 12. 1911 Zugang 1912

frühere Abschreibungen neue 10 9%

M 214 359,05

88 62 50

2d 42 486

282 595 2 786

289 382 242 897

28 938 295

Muster- und Gerätekonto Mobilienkonto Marenvorräte Garnvorräte Farbenvorräte Betrieb8matertalien Fmmobilten :

a. Grundstüd

b. Gebäude auf demselben, Bestand 31. 12. 1912 . M 58 328,34

frühere Abschreibungen neue 5 9%

1

L

162 860 131 239 2118

5 329

38 877 284 831

14 241,59 72 569 212 261

Kankguthaben Debitoren Skonti und Provisionen

Aktienkapital Obligationen # 190 000,—, davon begeben Reservefonds Hypotheken\chuld Delkrederekonto Freditoren ewinn- und Verlustkonto : Vortrag aus 1911 Reingewtnn 1912

Gewinn- und Verlustkouto 31. Dezember 1912.

M Rbr ieg alia Betriebsunkostcnkonto M n Skonto und Provisionenkonto . . Delkrederekonto Abschreibungen :: Stühle und Hilfs- maschinen 10% . 28 538,25 Kraftmaschinen 74 %/% 7 432,82 Gebäude 5%... 14241,59

Gewinnvortrag aus

e C28 009/01 Reingewinn 1912 ..

65 211,63

109 400 237 668 4111 11 432 10 971

50 212

93 520

119 549 222 932 996 859

600 000 95 000 90 000 22 500 12 020 83 819

235 458 12 526

01 63

28 309

65 211 64

84

93 520 996 859

n 01 97

Mh 28 309 489 008

A

891 Gewinnvortrag aus 141 1911

561 Warenkonto, Brutto- 2 überschuß . ...

66

64

Crefeld, den 22. März 1913. [118238] Aktiva.

517 317 Die Generalversammlung vom 22. März 1913 [thte die Dividende auf

8% fest und gelangt dieselbe gegen Einlieferung des Div

{weiten Neihe mit 4 80,— pro Aktie ab heute an den Kassen des A. Schaaff-

hausen’schen Baukvereins zur Auszahlung.

Bilanz des Werdauer Vauvereins

am 31. Dezember 1912.

26 Debitoren JImmobilienkonto E . .. Werteffektenkonto . . .. Stadtgemeinde Werdau inkl. Zinsen

d

M 117 394|— 3 000 105 106 3114 30 412 13 429 1858

274 314

15 ol 15

O e dieselben laufende Rech- nung

Kassakonto

26 42

471

Debet. Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1912. Kredit.

Aktienkapital

Neservefonds

Baufonds

Straßenbaukonto Delkrederekonto Dividendenreservefonds . . UVebershuß der Aktiva über

98 517 317/58

dendensheins Nr. 5 der

Der Vorstand.

Passiva. *

b 187 500 18 750 12 528 18 436 10 000 20 822

6 277

18 99

14

die Passiva 56

274 314/47

C

Anteilige Kosten wegen Grund- Pstertgu? an Ernst Georg afer

Kursverlust an Wertpapieren . .

Geschäftsunk osten

Steuern

G pahttonto

239 2 960 957 663 10

6 277

D

601 Z 895 49 83 32 56

N 11 109 Werdau, den 25. März 1913.

Werdauer Bauvereiu in Liquidation. Gotthard Schuster. |

L

uet Auffichtsrat der unterzeichneten fliengesellchaft besteht aus den Herren : Fabrikbesißer Ernst Schmelzer in Werdau, Vorsitzender, Fabrikbesitzer Louis Falke in Werdau, stellvertr. Vorsigzender, Rentner Adolf Eduard Dix in Werdau, Gabrikbesiger Max Puchert in Ruppert8-

65

Zinsen und Kursgewinn für hinterlegte Kautionen

Fabrikbesißzer Kommerzienrat Otto Göldner in Werdau, Nentner Emil Dix in Werdau.

Wervau, den 25. März 1913.

Werdauer Bauverein in Liquidation. [118239]

Öffentlicher Anzeiger. |:

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 4.

Vergwerks-Actien-Gesellschaft Consolidation.

Vilanz am 31. Dezember 1912.

itte Veilage

in, Donnerstag, den 27. März

[118237]

Bestand

am 1. Jan. 1912 M [S

Aktiva.

Erwerbs3- und Wirts Niederlassung 2c. von tsanwälten.

[l- und Invaliditäts- 2c. Versicherung: Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Unfa

Zugang

in 1912 Mh

Abgang n

1912

M M 1A

1913.

enofsen| aften.

Abschrei- bung in 1912

e [4

Bestand

Mh

am 31.Dez. 1912

I. Fehlende Einzahlung : auf 4 4 000 000,— neue Aktien Ia. Immobilien : . Bergwerkseigentum . Schacht- und Grubenbau . Gebäude und Anlagen . Grundeigentum . Eisenbahn- und Wegeanlagen . Gas- und Wafsserleitungsanlagen . Koksöfenanlagen Schacht 1 1 . I. Teerkokereianlage 60195 i. IL. : ; 662 494 El ü e U ¿ 481 371 . Benzolgewinnungsanlage Schacht T . Entwässerungsanlage 1 Elektrische Kraft- und Lichtanlage 633-376 1 662 196 663 218

2281 152 2 364 433 4 317 472 1 704 992

54 ME

58 71 49| 17 67

76 41 701

71 80

Betriebsinventar und Mobilien ......., 69

95 048 334 907 12 342 129 751 7136

40}

826 531

459 241

8114 151 774 297 557 140 660

12 500 1 725

08 67 45

13 62

98 44 29) 17 14 59) 67 68 87

175 059 147 288 216 349

11 090 7 136

11 019 86 249 20 663 68 137 45'924 8114 113 337 296 219 66 321

3 000 000

2 106 093 2272193 4 433 030 1711 604 173 167

1

1

49 176 576 244 805 868 413 234 413 Wi

671 814 1611 034 735 831

0. Maschinen “T7355 11

69l

. Neue im Bau begriffene Anlagen . Magazinbestände und Vorräte Gffeften I

x

a. Darlehen an Gew. Fürst Leopold b. Gmissionskonto der Berl. Hand.-Ges. c. Versch. i. laufend. Rechnung

. Aktienkapital .

. Reservefonds Spezialreservefonds .

. Nülllage für \{webend

: z e Talonsteuer

. Delkrederefonds3

Arbeiterunterstützungsfonds . Arbeiterunterstüßungskasse . Kreditoren: : a: LWhne für Dezermber 1912 : b. Rücklage für Unfallversiherung c. Knapp\caftsgefälle d. Verschiedene in laufender Rechnung

. Dividenden : Nückständig aus N

ü a L911 23% für 1912 auf 6 16 000 000

. Gewinn und Verlust : Vortrag auf neue Rechnung

Der Vorstand. Müller, Bergrat.

Gelsenkirchen, den 14. Februar 1913.

Soll.

Beamten- bezw. Beamten-Witwen- und -Waisenunterstüßungsfonds

2 383 069 22 999/40}

1272 911/38

5 163 968 1 000 000 4 337 882

10 501 850

169 274 657 893

1 091 380 341 363 10 574

T8 972 613/05

31 744 949

935 525 306 272 93 064/35

1 431 989

280

230

200

760

28 310

3 680 000

20 000 000

1 600 000 1 150 000 921 678 94 000 99 018

1 070 791:

114928 14 452

2 726 850

3 709 780 283 448

11

31 744 949/60

Revidiert, mit den Büchern übereinstimmend und richtig befunden. Die vom Auffichtsrate zur Prüfun Dr. Compes, Justizrat. Gelsenkirchen, den 14. Februar 1913.

Vergwerks-Actien-Gesellschaft Consolidation.

_ Gewinn- und Verlustrechuung am 31. Dezember 1912.

der Bilanz gewählte Kommissiou : Albert Müller, Kommerzienrat. s

Haben.

A 31 81

32

M M S 690 052 487 941

78 714

291 000 7 691 19 043

27 160

36 190

1992 32 795 48 139

938 444 200.000

18 000 1 272911

Staats- und Gemeindesteuern Knappschaftägefäle. ....... ., Beiträge zur Invaliditäts- und Alters- Vera Hd age e Knappschaftsberufsgenossen-

a

Beitrag zur Berggewerkschaftskasse . . . Beiträge zu wohltätigen Zwecken .—. . (Aerzte-

Beiträge zur Famil.-Krankenkasse Bon) C A Prämien für Leben8s- und Zusagßunfall- versiherung von Beamten... Haftpflichtrenten A Entwäfsserungskosten ........, Beitrag zur Emschergenossenshaft . Bankprovision Handlungsunkosten... ,, Nücklage für s{chwebende Bergschäden- ansprüche Nücklage für Talonsteuer Abschreibungen G Reingewinn in 1912 . . # 3 940 556,23 Hierzu Vortrag aus 1911, 329914,13 é 4 270 470,36

Hiervon entfallen auf : a. Reservefonds (gefüllt) b. 40/0 Dividende von #6 16 000 000, c. statutenmäßige Tantieme 132 022/25 d. 19 9% Ueberdividende von é 16 000 000,— «1 3 040 000 6. guwendung zum Beamten - bezw. eamten-Witwen- u. -Waisenunter- stüßungsfons ........, 75 000 f. für eine Wohlfahrtéeinrihßtung . . | 100000 Vortrag auf neue Rechnung 283 448

90|

73

20

3450 077

640 000

11] 4 270 470

7 720 547

Der Vorstand. M üller, Bergrat.

Gelsenkirchen, den 14. Februar 1913.

Die vom Auffichtsrate Dr. Comhes, Gelsenkirchen, den 1

Gotthard Schuster.

d Tustyrat ri, e

Vortrag aus 1911...

Kohlenförderung u. Verkauf

Kokereibetrieb und Nebens produkte

Einnahme aus Maneten: ziegeleibetrieb , e. Werkstätte, Haus3miete, Landpacht und Nebenein- nahmen

Zinsen

M 9 401 216 1 399 5807

160 543 429 292

Cd 329 914

7 390 633

. Februar 1913.

A 13

7720 547

Revidiert, mit den Büchern übereinstimmend und richtig befunden. Vilanz gewählte Kommission :. Müller, Kommerzienrat.

41