1913 / 74 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[118810] Bekanutmachung. Tilgung der 32 °/% Anleihen der Stadt Halle a. S. vom Jahre 1882,

1886 und 1892. :

Den Inhabern von Scheinen obiger Anleihen geben wir hierdur< bekannt, daß in diesem Jahre die vorgeschriebene Tilgung durch den bereits vollzogenen An- Xauf des Bedarfs bewirkt werden wird.

Nur wegen der durch Ankauf nicht er- langten 75900 (6 Scheine der Auleihe von 1882 hat am 15. ds. Mts. die Auslosung stattgefunden, wobei folgende Nummern gezogen wurden:

Buchstabe A Nr. 70 82 104 121 153 184 220 232 239 297 298 305 343 346 368 369 372 382 389 405 420 431 463 464 474 488 491 492 547 611 625 626 627 628 631 633 645 647 702 706 739 744 748 T4 756 763 800 827 867 885 je 1009 M.

Buchstabe W Nr. 905 916 928 932 942 963 983 1004 1008 1012 1028 1050 1065 1100 1117 1166 1185 1221 1239 1367 1393 1410 1460 1482 1486 1491 1528 1540 1593 1599 1641 1649 1650 1687 1735 1761 1767 1783 1853 1854 1862 1877 1894 je 500 4.

Buchstabe C Nr. 1924 1940 1976 1990 2017 2044 2071 2109 2115 2123 2128 2181 2183 2203 2205 2239 2256 2298 2329 2339 2342 2345 je 200 #.

Die Inhaber dieser Scheine fordern wir hiermit auf, die Einlösung derselben vom 1. Oktober cer. ab, von welchem Tage ab die Verzinsung aufhört, bei unserer Stadthauptkaffe gegen Rückgabe der Schuldverschreibungen nebst den zugehörigen Zinsscheinen zu bewirken.

Halle a. S., den 18. März 1913.

Der Magistrat.

[118809] Vekanuatmachung.

Die Ausgabe der neuen, den zehn- jährigen Zeitraum vom 1. Januar 1913 bis Ende Dezember 1922 umfassenden Zinsscheine Neihe 1IV Nr. 1—20 zu den von uns ausgegebenen 4 °/6igen Landes- Eulturrentenbriefen der Provinz Schlesien Lit. A, W, C und ® findet tägli<h mit Ausschluß der Sonn- und Festtage während der Geschäftsstunden Vormittags vou S—12 Uhr durch die Landeshauptkasse von Schliesieu hier- felbst, Landeshaus, statt.

Zu diesem Zwe>k sind die Zinsschein- anweisungen, auf Grund deren die Aus- gabe der neuen Zinsscheinbogen erfolgt, mit einem von dem Präsentanten mit An- gabe des Standes und Wohnorts unter- \hriftlih vollzogenen Verzeichnisse, welches die einzelnen Anweisungen na< Buch- staben in der Nummerfolge nachzuweisen bat, und zu welchem Formulare von der Landeshauptkasse unentgeltli< verabreicht werden, einzureichen.

Gegen die mit der Post eingesandten Anweisungen werden die neuen Zinsscheine den Einsendern auf deren Gefahr und Kosten ohne Anschreiben unter Umschlag mit Angabe des vollen Wertes der Ztns- \cheine zugestellt, wenn niht bei der Ein- sendung ausdrü>li< beantragt wird, einen anderen bestimmt zu bezeihnenden Wert anzugeben.

Breslau, den 20. März 1913. Direktion der Landeskultur - Renten- bank für die Provinz Schlefien. Freiherr von Richthofen.

[118815] Bekauntmachuna. :

Folgende am 14. März 1913 ausgeloste Anleihescheine der Stadt Oranien- burg de I1SS1T Il. Ausgabe,

Buchstabe 4 zu 500 6 Nr. 33 67 38 94 109 127,

Buchstabe W zu 200 ( Nr. 35 41 D6 89 93 152 155 178 179 194 239 247 252 298 315 316 398 413 440 503 574 596 663 726 750 759 777 799 805 936

werden zum L. Oktober 1913 hier- mit ihren Inhabern gekündigt.

Ueber diesen Termin hinaus erfolgt eine Verzinsung derselben niht. Die genannten Anleihescheine sind nebst den dazu gehörigen, nach dem 1. Oktober 1912 fällig werdenden Zinsscheinen und nebst Zinserneuerungs- scheinen in kursfähigem Zustande zur Ein- Iöfung an die Stadthauptkafse abzu- liefern.

ür die etwa fehlenden Zinsscheine wird der Betrag vom Ablösungskapttal abge- zogen.

Oranienburg, den 17. März 1913.

Der Magistrat.

: J. V.: zu Putlig. E 5) Kommanditgesell- haften auf Aktien und

Aktiengesellschaften.

Wir machen bekannt, daß Herr Direktor Adolf Daimler in Cannstatt infolge Ab- lebens aus dem Auffichtsrat unserer Ge- sellsdaft ausgeschieden ift._ [118840]

Eßlingen, den 26. März 19183.

Maschinenfabrik Eßlingen.

Lils806)

Dampfschifffahrts-Gesellschast „Neptun“.

Bei der am 25. März 1913 statt- gefundenen Auslosung unserer 4 °/, An- leihen find folgende Nummern gezogen :

Von der 1891 er Anleihe:

50 77 78 91 101 122 123 145 147 149 206 209 257 297 325 341 353 404 416 421 426 431 454 473 498 554 594 620 661 663 673 682 697 704 731 732 738 739 742 750.

Von der 1893 er Anleihe: 73 88 127 128 141 146 160 180 231 232 250 256 274 342 357 369 382 383 413 438 458 481 492. Von der 1895 er Anleihe: 11 15 45 105 128 130 138 147 159 171 176 205 228 231 239 275 316 317 321 379 383 398 412 415 470 482 490. Von der 1898er Anleihe: 100 106 130 155 162 167 208 240 243 261 279 283 286 291 316 338 420 434 455 466 468 485 523 533 541 549 579. Von der 1902 er Anleihe: 7 23 105 118 120 159 241 248 288 293 314 317 319 325 330 359 390 417 426 431 483 487 539 540 598 576 581 598 607 614 618 662 ( 704 710 761 772 778 788 799 813 847 885 891 939 944 947. etn Die Rückzahlung erfolgt für die LS9Ler und 1893er Anleihe bei der Deutshen Nationalbank Kom- manditgesellschaft auf Aktien oder der Bremer Bank Filiale der Dresdner Bank in Bremen, für die 1895cr und 1898er Anleihe bei den Herren Bernhd. Loose & Co. in Bremen, und zwar am L. Juli 1913. Die Verzinsung hört mit diesem Tage auf. Für die 1902 er Anleihe erfolgt die Rückzahlung am 1PU. Oktober 1913, und zwar kei der Deutschen Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien oder den Herren Bernhd. Loose & Co. in Bremen. Die Ver- zinsung hört mit diesem Tage auf. Bremen, den 25. März 1913. Der Vorstand. H. A. Nolze, Direktor.

Königl. Universitätsdruterei H. Stürh Aktiengesellshaft.

Unter Bezugnahme auf die $S 21 ffff. der Satzungen geben wir hiermit bekannt, daß Doanerêtag, den 24. April 1913, Vormittags 117 Uhr, in unseren Ge- \chäftsräumen, Friedhofstraße Nr. 1, in Würzburg, die 4. ordentliche Genueral- versammlung der Aktionäre unserer Ge- sellschaft stattfinden wird.

Zur Ausübung des Stimmrechts sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens am Montag, den 21. April 1913, Abends 6 Uhr, ihre Aktien bet dem Vorstande der Gesell- schaft oder der Bayerischen Ver- einsbauk in München oder der Baye- rischen Vereinsbank Filiale Würz- burg unter Uebergabe eines unterzeichneten Nummernverzeichnisses angemeldet und sich über den Besiß der angemeldeten Aktien ausgewtesen haven.

Tagesordnung :

1) Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung sowie des Ges \chäftsberi<ts des Vorstands und des a für das Geschäftsjahr

2) Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung für das Ge- \häftsjahr 1912.

3) Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Auffichtsrats.

4) Beschlußfassung über die Gewinnver- teilung.

5) Wahlen zum Aufsichtsrat. Saßzungs- gemäß scheidet wegen Beendigung seiner Funktionsdauer das wiederwähl- bare Mitglied des Aufsichtsrats Herr Verlagsbuchhändler Dr. Friy Berg- mann-Wlesbaden aus.

Würzburg, den 27. März 1913.

Der Vorsiand. [118882]

[118878]

Düächsisch - Thüringische Aktien- Gesellshast für Kalksteinver- werthung in Kösen.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der Sounabend, den 19. April d. Js., Mittags L2 Uhr, im Sitzungssaale der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt in Leipzig, Brühl 75/77, stattfindenden ordentlichen Generalver-

sammluug ergebenst cingeladen. Tagesorduung:

1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Vilanz sowie des Gewinn- und Ver- [ustkontos für das fünfzehnte Ge- \chäftsjahr 1912 mit den Erklärungen des Aufsichtsrats hierüber und Ge- De ung des NRechnungsabschlusses.

2) Beschlußfassung über Eiteilung der e an Vorstand und Auf-

Sraf.

3) Beschlußfassung über die in Vorschlag gebrachte Verteilung des Gewinns.

4) Aufsichtsratswah[. 5) Revisorenwahl. Diejenigen Aktionäre, wel<he si< an der Generalversammlung beteiligen wollen, haben ihre Akiten nebst einem Nummern- verzeihnis spätestens zwei Wochen- tage vor dem Tage der Versammlung und zwar bis 6 Uhr Abends, bei einer der folgenden Stellen :

in Leipzig bei der Allgemeinen

, Deutschen Credit-Anstalt,

in Berlin bei A. Busse & Co. Aktiengesellschaft,

in Erfurt bei der Mitteldeutschen Privat-Bauk Aktiengesellschaft, Filiale Erfurt,

in Kösen bei der Gesellschaftskafse

oder bei einem Notar zu hinterlegen.

Kösen, den 18. März 1913.

Der Auffichtsrat der Sächsisch - Thüringischen Aktieu-

193 372

148 310 467

223 330 530

264 386 548 664

RNRüd>ständig aus vorjähriger Auslosung : Nr. 37 und 28.

idi ogs Kalksteinverwerthung. ontard, stellv. Vorsitzender.

[18820 Grünsteiuwerke Renßshmühle Aktiengesellschaft, Rùppertsgrün.

Wir beehren uns, die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am 25. April 1913, Nachmittags 5 Uhr, zu Plauen i. V. im Cajsé Trômel, 1. Etage, statt- findenden S, ordentlichen Generalver- sammlung ergebenst einzuladen.

Tagesordnung : 1) Erstattung des Geschäftsberichts und Rechnungslegung über das zweite SelAtttgee 1912. 2) Be e assung über : a. die und der Gewinn- re<nung,

þ. Entlastung des Vorstands.

c. Entlastung des Aufsichtsrats.

3) Neuwahl für das ausscheidende Aufsichtsratsmitglied Rechtsanwalt Nießsch.

4) Abänderung des $ 1 der Saßungen, und zwar in Ansehung des Sißes*der Gesellschaft. i

Diejenigen Aktionäre, die in der General- versammlung mitstimmen wollen, haben ihre Aktien spätestens 5 Tage vor der Generalversammlung, den Tag der lehteren uicht mitgerechnet, bei dem Vorstand der Gejellschaft oder bei einer Reichsbankstelle oder bei der Filiale der Dresduer Bank in Greiz oder Plauen i. V. oder bei einem Notar bis na< Abhaltung der General- versammlung zu hinterlegen und bis zum dritten Tag vor der General- versammlung, den Tag derselben nicht mitgere<net, die Hinterlegungs- {heine dem Vorstand oder dem Auf- sichtsratsvorsißeuden der Gesellschaft vorzulegen. j

Die den Aktionären von den Hinter- legungsstellen über die Hinterlegung aus- ge|tellten Bescheinigungen dienen als Legt- timation für die Teilnahme an der General- versamtalung. : gg DPELIAERS i. V., den 27. März

Grünsteinwerke Renbschmühle Aktien- gesellschaft in Ruppertsgrün i. V. Otto Bemmann. Ernst Teuschler.

[118875] Grünsteinwerke Renßschmühle

Aktiengesellschaft, Ruppertsgrün. Auf die Aktien Nr. 211——250 ist der eingeforderte und rü>ständige Betrag troß Autforderung und Androhung der Verfall9- erklärung nicht eingezahlt worden.

Der oder die Inhaber dieser Aktien werden daher ihrcs Auteilre<hts von der geleisteten Einzahlung zugunsten der Gesellschaft verlustig erêlärt.

Ruppertsgrün, den 25. März 1913. Grünsteinwerke Renzschmühle Aktien- gesellschaft in Rupvertsgrün i. V. Otto Bemmann. Ernst Teuschler.

[118824]

Wir machen hierdurh bekannt, daß Herr Dr. C. Eder, Winten i. Niederösterreich, infolge Ablaufs feiner Amtsdauer ausg unserem Auffichtsrat ausgeschieden ist. Neugewählt wurden in unseren Aufsichtsrat die Herren Mittergutsbesißer und Nitt- meister a. D. Georg von Dittrih auf Czienskowiß und Fabrikbesißer Ludwig Retners in Natibor.

Ratibor, den 26. März 1913. j Oberschlesisher Credit-Verein. [118866] : i Bremer Chemische Fabrik, Hude.

Einladung zur ordentlichen Geueral- versammlung auf Dienstag, den 22, April 1913, Mittags 12 Uhr. im Geschäftslokal des Bankhauses E. C. Weyhausen, Wachtstr. 14/15, Bremen.

Tagesordnung : 1) Rechnungsablage und Erteilung der Entlastung. j

2) Beschluß über die Gewinnverteilung.

3) Wahl für den Aufsichtsrat.

Nur diejenigen Aktionäre sind \stimm- berehtigt, welhespätesicnsam 15. April d. J. beim Bankhause E. C. Weyhausen in Bremen ihre Aktien oder einen Depot- schein über eine bei einer Bank oder einer öffentlihen Behörde erfolgte Deposition hinterlegt haben. .

Bremen, den 27. März 1913,

Der Auffichtsrat. Eduard Michael sen, Vorsißter.

[118879]

Sanitas Actien Gesellschaft

in Hamburg.

Die vierzehnte ordentliche General- versammlung findet am Mittwoch, den x6. April 1913, Nachmittags 27 Uhr, in Hamburg im Bureau der Gesfellschaft, Alterwall 70, 1. Etg., statt. Wir beehren uns, die Herren Aktionäre hierzu ergebenst einzuladen.

i Tagrn $

1) Vorlegung des Geschäftsberihts des Auffichtsrats und des Vorstands.

2) Genehmigung der Bilanz, Beshluß- fassung über Verteilung des Rein- gewinns und Erteilung der Decharge an den Aufsichtsrat und den Vor-

tand.

Die Herren Aktionäre, welche si an der Generalversammlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien bis zum 12. April 1913 bei dem Bankhaute Wiener Levy «& Co., Berlin, oder bei einem Notar oder am Kontor der Gesellschaft, Hamburg, Aiterwall 70, zu hinterlegen.

Hamburg, den 27. Marz 1913.

Der Vorstand. Perl. s<.

enehmigung der Jahresbilanz und Verlust-

[118883] | Chemische Werke Phouiak, Aktiengesellschaft Neuß- Rhein.

Einladung zur ordentlichen General- versammlung auf Samstag. den 3. Mai 1913, Nachmittags 2 Uhr, im Lokal der Gesellschaft. „Verein“, Neuß, Erftstraße.

Tagesordnung : 1) Jahresberiht und Bilanz per 31. De- zember 1912. 9) Bericht des Aufsichtsrats und der Nevisionskommission.

3) Decharge für den Auffichtsrat und den Vorstand. h 4) Vergütung an den Aufsichtsrat gemäß

8 12 der Statuten.

5) Neuwahl des Aufsichtsrats. _

6) Wahl der Nevisionskommission.

8 20 der Statuten: Zur Teilnahme an den Abstimmungen in der Generalversamm- lung sind nur diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche ihre Aktien bis längstens 5 Tage vor der Generalversammlung bei der Gesellschaft oder den sonst vom Aufsichtsrate bestimmten Stellen hinter- legt haben. Die auf Grund dieser Hinter- legung erteilte Einlaßkarte dient als Legitimation zur Generalversammlung für den darin bezei<neten Aktionär.

Neuf, den 19. März 1913.

Der Auffichtsrat. Vorsitzender Ch. Negout.

[118876] Chemische Fabrik von Heyden

Aktiengesellschaft.

Vie Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir zu der am Freitag, den 25. April 1913, Vormiitags L Uhr, im Sigzungssaale der Dresdner Bank zu Dreóden, König-Fohann-Straße 3, statt- findenden vierzehnten ordentlichen Generalversammlung hierdurch ein.

Tagesorduung :

1) Vortrag des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- re<hnung für 1912.

2) Genchmigung der Bilanz und der Anträge über die Gewinnverteilung.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Neuwahl des Aufsichtsrats.

Behufs Ausübung des Stimmrechts in der Generalversammlung müssen die Aktien oder die amtlihen Bescheinigungen über die bei einem deutshen Notar ges{<ehene Hinterlegung wenigstens 3 Tage vor der Gencralversammlung bei unserer Gesellschaftskasse oder bei der Dresdner Bank in Dresden oder Berlin oder bei der Reichs8hauptbauk in Berlin hinter- legt werden, und gelten die über die er- folgte Hinterlegung ausgestellten Beschei- nigungen als Legitimation. :

Radebeul-Dre®sden, den 27. März1913. Chemische Fabrik von Heyden

Aktiengesellschaft. Dr. R. Seifert. N. Vorländer. A. von Heyden.

[118832] Württembergische Transport- Versicherungs-Gesellschaft

zu Heilbronn.

Gemäß $8 16—21 unserer Statuten laden wir hiermit die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft ein, an der Dienstag, den 22. April ds. Js.,, Nachmittags 27 Uhr, im Sißzungszimmer der GeseUl- schaft, Heilbronn, untere Ne>arstraße 4, stattfindenden fünfundfiebzigsten ordent- lichen Generalversammlung teilzu- nehmen.

Tagesordnung:

1) Entgegennahme des Geschäftsberihts und der Bilanz für das Jahr 1912 sowie des hierauf bezüglichen Berichts der Nevisionskommission.

2) Beschlußfassung über- die dem Vor- stande und ‘dem Aufsichtsrate zu er- teilende Entlastung. : A

3) Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilauz und über die Ver- teilung des Reingewinns.

4) on zur Ergänzung des Aufsichts- rats.

5) Wahl der Nevisionskommission für das Jahr 1913.

Der A nebst Bilanz liegt vom 8. April ds. Js. ab im Ge- \häftslokal der Gesellshaft zur Einsicht der Aktionäre auf.

Heilbronn, den 26. März 1913.

Der Vorstaud. F, NRauth. G. v. Olnhausen.

“Ruppiner Cisenbahn- Aktien-Gesellschaft.

Das Vermögen der Nuppiner Kreis- Bahn, Eisenbahn-Aktien-Gesellshaft, mit dem Sitze in Neuruppin, ist, unter Aus- \<{Gluß der Liquidation, als Ganzes von der Kremmen - Neuruppin - Wittsto>er Eisenbahn-Gesellschaft, mit dem Sitze zu Neuruppin, übernommen, und hat die leßtgedahte Aktiengesellshaft ausweisli<h der handelsgerihtlichen Eintragung vom 15. März 1913. die neue Firma „Ruppiner Eisenbahn-Aktien-Gesellschaft“, mit dem Sitze zu Neurupvin, angenommen.

Die leßtgedahte Gesellschaft fordert na< Maßgabe des $ 306 Handelsgesetz- bus die Gläubiger der danach auf- gelöften Ruppiner Kreis - Vahn, Eisenbahn-Aktiengesellschaft, zur An- meldung ihrer Forderungen hiermit auf.

Neuruppin, den 20. März 1913,

Die Direktion. Laemmel. Hochsiädt.

[118877 z Berliner Daipfmühlen-

Actiengesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Freitag, den 18. April a. c., Vormittags 10 Uhr, im Börsengebäude, Neue Friedrichstr. 51, eine Treppe, im alten Plenarsaal (Ein- gang dur< die Börsenregistratur) statt- findenden diesjährigen ordentlichen Ge- neralversammlung ergebenst eingeladen. Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsberihts, der

Bilanz nebst Gewinn- und Verlust-

rechnung für das abgelaufene Geschäfts-

jahr.

2) Bericht der Revisionskommission.

3) Genehmigung des MNechnungsah- \{lusses, Erteilung der Entlastung an die Direktion und den Aufsichts- rat. Feststellung der Dividende.

4) Wahl eines oder mehrerer Nevisoren für das Geschäftsjahr 1913.

5) Wahl von Auffichtsratsmitgliedern.

6) Antrag des Aufsichtsrats und des Vorstands, betreffend eine Aenderung der Nr. 5 des $ 34 des Statuts dahin, daß der dort erwähnte Nest des Reingewinns sih als Dividende auf die Aktien verteilt, soweit nicht die Generalversammlung die Ver- wendung für die Bildung oder Ver- \stärkung von Rü>lagen bezw. den Vortrag auf neue Rechnung beschließt.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche bis Dienstag, den A5. April a. c., Abends 6 Uhr, entweder ihre Aktien - oder Depotscheine der Reichsbank bezw. eines Notars über Aktien der Gesell- schaft bei der Gesellschaftskasse, Berlin, bei Herrn S. Herz, Beclim, oder bei dem Bankhause S. L. Rothschild, Verlin, hinterlegt haben.

Der Geschäftsbericht, die Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung liegen vom heutigen Tage ab in dem Geschäftslokale 16 Gesellshaft zur Einsicht der Akttonäre

ereit.

Verlin, den 27. März 1913.

Der Aufsichtsrat der Berliner

Damvfmühlen- Actiengesel!s{<aft.

Paul Herz, Vorsißender. (117687)

Einladung zur einunddreißigsten ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre der

Rheinish-Wesifalishen Kupferwerkle A.-G. in Olpe

Freitag, den 25. April 1913, Nat- mittags 57 Uhr, im Parkhotel zu Düsseldorf.

Tagesorduung :

1) Geschäftsbericht und Nechnungsab- \{luß des abgelaufenen Jahres. EGnt- lastung des Vorstands und Aufsihts- rats.

2) Verteilung des Reingewinns.

3) Wahl zum Aufsichtsrat.

4) Erhöhung des Aktienkapitals 500 000 6.

Die Herren Aktionäre, wel<he an der Versammlung teilnehmen wollen, werden ersuht, ihre Aktien spätestens am 20. April 19143 bei der Gesellschaft in Olpe oder bei der Filiale der Bank für Haudel und Industrie in Franuk- furt a. Main, beim Varmer Bank- vercin Hinsberg, Fischer & Co. in Barmen, bei der Essener Kreditanstalt in Effen sowie dexen Filialen oder bei etnem Notar oder bei der Reichsbank behufs Entgegennahme der Legitimations- farten zu hinterlegen.

Olpe, 28. März 1913.

Der Vorstand. Joseph Hesse.

um

[116297] Westdeutshe Versi<jerungs- Aktien-Bank in Essen.

Auf Grund der $8 30 und 31 des ab- geänderten Gesellschaftsvertrages von 1910 laden wir die Herren Aktionäre der Bank zu der auf Montag, den 14. April cr., Nachmittags 45 Uhr, im Bank- gebäude hierselbst anberaumten se<&und- vierzigsten ordeutlichen Generalver- sammlung mit der folgenden Tages- ordnung hierdur<h ergebenst ein :

1) Vorlage der Bilanz, der Jahres- re<nung und des Geschäftsberichts der Direktion.

2) Bericht des Aufsichtsrats.

3) Beschlußfassung über die Jahres- rednung, Ves Ab- stoßung der leßten 500 Gewinn- anteilscheine und die Entlastung.

4) Abänderung des $ 23 Absay 2 des abgeänderten Gefellichaftsvertrages von 1910 Grhöhung des Gewinnanteils für den AufsichtÞrat. e

Nach den 88 31 und 32 des Gefell- \chaftsvertrages kann die Vertretung eines ni<ht persônlü< erscheinenden Aktionärs dur<h einen anderen stimmbere<htigten Aktionär auf Grund einer Vollmacht oder dur einen Generalbevollmächtigten, auch wenn dieser niht Aktionär ist, mit der gee erfolgen, daß mehr als 20Stimmen in einer Hand nicht vereinigt sein dürfen.

Die Bilanz, die Gewinn- und Verlust- réhnung sowie der Geschäftsbericht liegen vom 28. Mt cr. an in unserem Kassen- zimmer zur Einsicht der Herren Aktionäre aus. » Efsen, den 19. März 1913.

Westdeutsche

Versicherungs-Aktien-Vank.

Dr. Giesler.

M 4.

. Untersuhungs D L, Aufgebote, en 8. Verkäufe, Verpa 6. Verlosung 2c. von W

ertpapieren. b. Nommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

erlust- 1md Fundfaen, Zustellungen u- dergl tungen, Verdingungen 2€-

Dritte Beilage E zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

i Berlin, Freitag, den 28. März

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigeupreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 4,

7. Niederlafsung 2c-

9. Bankausweise.

6. Erwerbs, und Wirtichc

1913.

enofjen\<ajten von : eetgaroRlten

8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung- 10. Verschiedene Bekanntmachungen

9) Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

Boden-Aktiengesellshaft Amsterdamerstraße in Cöln.

[118786]

Aktiva. Vilanz per M || 1835 564/59 915 080|—

Immobilien

Hypotheken .

Am 31. Dezember 1912 fällige Hy- pothekenzinsen …. .

Debitoren ¿

Kassa

Wechsel

217/80 117 997/28 5 100/31

S 000/—

|

| [ain |

2 479 959/98

Soll.

und Verlustre<uung.

[118829]

Schleppschifffahrtsgesellschaft Unterweser.

Die Dividende für das Jahr 1912 gelangt mit $% = 4 80,— per Aktie am 28. cr. gegen Einreihung des Dividendenscheins Nr. 2 an der Kasse des Bankhauses E. C. Weyhauseu zur Aus- zahlung.

Bremen, 26. März 1913.

Der Vorstaud. Otto Vahland.

31. Dezember 1912. Passiva.

M 1 309 200 05 000

72 894/98

Grundkapital RNü>lage für Wertzuwachssteuer Nüklage für Straßen- und Kanal- baukosten Hypotheken 762 800 Am 31 Dezember 1912 fällige Hypothekenzinsen 11 3555 Vorausbezahlte Pacht 675 Kreditoren 40 392/48 Gewinnübers{<uß des Nechnungs- jahres 1912 . . 6 178 942,38 hierzu Vortrag aus 1911 49 367,19

[118828] Jute-Spinnerei und Weberei

Bremen in Bremen.

In der heute stattgefundenen General- versammlung unserer Gesellschaft wurden S im Beisein eines Notars von unseren 228 509/57 | Anleihen folgende Nummern ausgelost, 9 479 959/98 und zwar: .

1) zur Nückzahlung am P. September

1913:

Haben. von der 4 0/9 handfestarischen

An Hausverwaltung Ztnsen Steuern uud Abgaben Handlungsunkosten (Gewinn: Reingewinn im Jahre 1912 / M 178 942,38 zuzüglihß Vortrag aus 1911... , 4936719

Cölu, den 26. März 1913.

Boden-Aktiengesellshaft Amstcerdamerstraf;e. Welsch. Weithase.

[118787]

Boden-Aktiengesellshaft

Amsterdamerstraße in Cöln.

Der Auffichtsrat unserer Gesellschaft Generals

besteht auf Grund der in der versammlung vom 26. März 1913 erf Wahlen aus folgenden Herren: Ferdinand Rinkel, Bankier in Vorsitzender,

[118769] Aktiva.

Thonwerk

M | 4 334/99 17 995/22 5188/24] G 18 701/67

nd g M Anleihe von 1889: ortrag aus dem A Lit. A Nr. 1 und 120 à /6 5000 —. Jahre 1911, . .| 4936719] Lit. # Nr. 100 163 169 239 262 393 E L : ver- 438 505 512 536 à 6 1000,—, 5 9 ü Pabtèn fte Land s 4 Rückzahlung am L, Oktober von der konv. 4°/) handfestarischen Anleihe: von 1896:

Nr. 332 368 396 444 459 658 659 660 730 738 819 997 1002 1019 1022 1063 1100 - 1112 1182 - 19281 à #6 1000,—,

und werden diese Stü>ke hiermit den Inhabern mit dem Bemerken gekündigt, daß von den vorstehend angegebenen Ter- minen ab eine weitere Verzinsung dieser Stüke aufhört.

Die Auszahlung erfolgt gegen Einliefe- rung der betreffenden Anteilscheine. nebst Talons und Zinsscheinen vou den oben augegebeuen Terminen ab dur< das Bankhaus Vernhd. Loose «& Co. in Bremen.

Bremen, den 20. März 1913.

Amsterdamerstrafße. Der Vorstand.

Wels\<{. Weithase. Alb. Haäfemann.

Kolbermoor, Steinbeis & Genossen A. E.

Vilanz þpro 318. Dezember 1912.

219 000 1169|:

228 309/57 |

| 269 529/69

269 529/69

Justizrat Peter Jonen 1., Nechtsanwalt in Cöln, stellvertr. Vorsitzender,

Hugo Gulenberg, Fabrikant in Mül- heim a. Rhein,

Franz Gontard, Privatmann in Leipzig,

Iosef Schloßbauer, Bankdirektor in Leipzig.

olgten| Cölu, den 26. März 1913.

Boden- Aktiengesellschaft

Cöln, |

Passiva.

An mmobillen Maschinen und Einrichtung ,

ab Amortisation. .

Kassa und Wechselbestand . Warenvorräte

Torfvorrâte Materialvorräte

Debitoren

Debet.

9 959 910/97 1192 083/60

1411 508

| 800 000|— 841 402

410 000/— 137 230/101 9272 7698 120 000/— 30 000

Per Aktienkavital . ._., « Hypothekenkapital T... ab Tilgung N

Hypotbekenkapital 11... 11 932 a Ida 1, E

228 216 Hypothekenkapital Vilsbiburg 30 000|— 45 969 ab Tilgung 784 80

41 096 x |

N O Neservefonds T...

C [

298 896 Reservefonds I

Tee d

Gewinn: Saldo von 1911 Gewinn pro 1912

1 060 827 i 90-000

29 215/20 80 000|— 100 000|— 150 224/56 51 012/62 135 675/55

164 688/17 1 686 89783 Kredit.

| [1686 897/83 Gewinu- und Verlust?onto.

An Amortisation

Interessen Verlust auf Torfproduktion Gewinnsaldo

[118471] Aktiva.

31012 62 196 167 42

D 87753

44 201,14} Per Gewinnvortrag von 1911 24 E ü aben auf e 31 26 u achterträgnisse 164 688 17 : 231 057 57 Der Vorstand. B. Koppi#\<.

Schlußbilauz auf 31. Dezember 1912.

Barvorrat, Coupons und Sorten Guthaben bei Notenbanken Men bei Banken

ese Wertpapierebeleihungen . . . Eigene Wertpapiere : a. Staatsanleihen G b. andere bei der Reichsbank beleihbare Wertpapiere . . c. sonstige Wertpapiere

Guthaben bei Kunden, gede>t laut Hypotheken und Zieler Bankgebäude . ...,.. Sonstige Immobilien . Gerätschaften

Bürgschaftsdebitoren

. _y 220216 80

M S M 82 105/94) Aktienkapital 1 200 000 94 942/92 || Geseßlihe Reserven 942 518/29 |} Spezialreserven 1 269 467/- Talonsteuerreserven 890 3848 Guthaben der Kunden: a. in laufender Nehnung. b. auf Spareinlagenkonto: gegen 3 monaltlihe Kün- digung e 190896,56 desgl. in Haussparkassen. , 206 239,59 gegen 6monatl. Kündigung 1939 131,37 790 580 56

236 790/25 6 000

«A 1 583 924,— 341 260,90

, 184 364,30 745-842

2 608 658 244 033 124 000 17 802

1

60 050

Bericht . .

4 710 372 248 930 60 050 100172

" e "0

Akzepte Bürgschaften Reingewinn für 1912

Zinsen . Handlungsunkostenkonto

76 930/80

Sill I I A I

6 639 205

6 639 2056: Gewinn- und Verlustre<hnung. zj

Abschreibung auf das Bankgebäude lbshreibung auf Gerätschaften eingewinn ,

Herr Kommerzienrat Ado Heilbrouu, den 25.

Heilbronner Gewerbeka

g E? SESON 00/0 S. S 1 784

4 390 100 172/2

M

82 993 75 654 75 20.788

Zinsen . . ., Provisionen . . .. Wertpapieregewinn Bankgebäudeerträgnis

9110/06

188 947 lf Schmidt ist dur< Tod aus dem Auffichtsrat ausgeschieden.

März 191 }se A. G.

3. Hottmann. Mück.

188 947/36

[118861] Aktiva.

Elberfelder Bankverein. Schluß bilanz am 31.

Dezember 1912. .. Passiva.

C4 Kasse, Coupons u. Netichsbankgut- haben

Wertpapiere

Guthaben bei Banken u. Bankiers Vorschüsse auf börsengängige Wert- papiere

Debitoren in laufender Rechnung . Debitoren für - geleistete Bürg- schaften

Mobilien

Zugang A 12 080,49

Abschreibung . ., 2080,49 Bankgebäude . . , 46 92 000,— AbsHreibung 1 000/7= Grundstücke. . . . 46 228 486,87 abzügl. Hypotheken 115 453,3 Beteiligungskonto

1130

226 744/26 1 659 059/83 392 534 489 521

92 284 471 8 836 592

499 492

10 000 91 000|—

20 400|—

Mh

« » « | 6/000 000

600 000 39 000

2251 810/38 1 007 585/24 1 946 595/07 1 875 439/20

499 492/26

650— 406 276:

as)

Aktienkapital Reservefonds T . Reservefonds Il... Kreditoren in laufen- der Rechnung . . | Sche>rechnungen . . Depositenrehnungen Akzepte Bürgschaften . , Nicht erhobene Divi- dende Gewinn

33192

146228

Soll. Getwvinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1912.

14 622 848/70 Haben.

48 70l|

M

Verwoeltungskosten

Steuern

Abschreibung auf Mobilien .

Abschreibung auf Bankgebäude

Abschreibung auf zweifelhafte Forderungen

MNeingewinn .

20

1200 406 2

O 191 341/91 35 923/05

1 000|—

M S 25 989/60 460 812/37

269 820/03

Vortrag aus 1911 . Ueberschuß an Zinsen Vebershuß an Pro-

visionen

80/49

00|— 76/59

Die Uebereinstimmung mit den Büchern Elberfeld, im Februar 1913.

Die Dividende von 54 9% wird wie A 05,— auf Schein Nr. 6 27,50 auf Schein Nr. und zwar sofort

Elberfeld, den 27. März 1913.

796 622|—

756 622|—

und Belegen bescheinigt

: Die Revisfionskommission de3 Auffichtsrats.

__ Die Generalversammlung der Aktionäre erteilte gestern dem Vorstand und Aufsichtsrat die beantragte Entlastung bezügli<h der Rechnung für 1912. Gewinnanteil für die Aktionäre wurde auf 57% festgeseßt und der Gewinnrest von 6 25 419,16 auf neue Nechhnung vorgetragen.

Der

folgt gezahlt : 22 (Aktien zu (6 1000,—) 4 (Aktien zu 46 500,—)

in Elberfeld, Cronenberg (Rhld.), Ohligs und Wald (Rhld.) an __ den Kassen der. Gesellschaft, E S Die ausscheidenden Mitglieder des Aussichtêrats, die Herre le aus|hetdenden Mitglieder des Au têvrats, die Herren Konsul Nud. Friderihs und Hugo Schulte, wurden e E

August Dörken, Der Vorstand.

[118790

Aktiva.

| Westdeutsche Automobil A.-G., Dortmund.

Bilanz per 31. Dezember 1912.

Pasfiva.

Automobilkonto Gummikonto Fahrcadkonto Ersatteilekonto Werkzeugkonto : | Bestand 5785 | Zugang 2295 64 |

abzügli< 20 9/6 für | Abschreibung . 1616.16 Mobilar- und Nemtjenkonto: Bestand E203.11

7198 69

abzüglich 2009/6 für :

Abschreibung 1439,72 Cffektenkonto

Kassakonto

Debitorenkonto 203 422

309 113! Gewinu- und

Debet.

Abschreibungen: Werkzeugkonto 1616,16 Mobilar- u. Remisenkonto 1439,72

Gewinn

Dortmund, den 20. März 1913. Der Vorstand. Der Auffichtsrat. Met\cher. Bohnert.

55 978|75 11 836 45

110/— 17 619,91

6 464 62

9 463|71|| Vortrag aus 1911 46 575/861 Automobilwaren- und

Aftienkapitalkonto .. 70 000|—

Reservefondskonto (s 2 000/—

Nicht abgehobene Divi- dende

Kreditorenkonto e

Gewinn- und Verlust- konto

66 89] Verlustkouto.

309 113/89 Kredit.

1 406 30

Reparaturenkonto . . 172 067/95

3 055/88 14 378/80 73 474125

73 474/25 Die - Uebereinstimmung vorstehender Bilanz sowie der Gewinn- und Verlust- re<nung mit den ordnungsmäßig ge- führten Büchern bescheinigt Dortmund, den 22. Marz 1913. Herm. Gundlach, vereideter Bücherrevi)or.

[118791]

Einladung zu der am Dienstag, den 22. April ds. Jhs., Nachmittags 4 Uhr, in den Geschäftsräumen der Ge- sellschaft zu Dortmund, Ostenhellweg 46/48, stattfindenden Generalversammlung.

Tagesorduung :: 1) Genehmigung der Jahresbilanz und Gewinnverteilung pro 1912. - 2) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Wahlen zum Aufsichtsrat.

4) Verschiedenes. :

Nach dem Gesellschaftsstatut sind be- redtigt zur Teilnahme an der General- versammlungalle Aktionäre, stimmberechtigt

jedoch nur die Aktionäre, welche spätestens

am dritten Tage vor dem für die Geue- ralversammlung bestimmten Tage an den von der Gesellschaft zu bezeihnenden ‘Stellen oder, entsprehend Absay 11 des $ 295 des Handelsgeseßbuhs, bei einem Notar ihre Aktien oder einen Depotschein über eine bei einem Bankhause oder etner ffentlichen Behörde erfolgten Deponierung "Ps Einierloqungdstellewirddie Deutsehz Als Hinterlegungsstellewird die Nationalbank in Dortmund bestimmt. Dortmund, den 26. März 1913.

Westdeutshe Automobil- Actien-Gesellshaft.

Der Vorstand.